Von MARKUS GÄRTNER | Zweifel am Funktionieren der Demokratie, harsche Kritik an den Mainstream-Medien, schwere Vorwürfe an die CDU und die Hoffnung, dass sie mit ihrer Stimmabgabe etwas ändern können. Das hört deutlich raus, wer mit den Menschen zwischen Stralsund und Zwickau spricht.

Weil die etablierten Blätter das stark vernachlässigen, haben wir es getan. Heraus kommt eine Umfrage, in der Klartext gesprochen wird. Eine Umfrage, die ahnen lässt, dass sich für den 1. September in Sachsen und Brandenburg – und Ende Oktober in Thüringen – eine starke Wahlbeteiligung abzeichnet.

In Mitteldeutschland sehen so manche die anstehenden Landtagswahlen gar als eine zweite Revolution, mit der sie auch das Kanzleramt bis auf die Grundmauern erschüttern können. Ganz klar wird immer wieder betont, man habe 1989 „nicht für Bier und Malle“ rebelliert, sondern für Freiheit und Bürgerrechte. Und genau die sehen viele Wähler deutlich wieder davon schwimmen.

Auch zur Rolle der AfD, die in den jüngsten Umfragen vor der CDU liegt, gibt es klare Aussagen in unserer Umfrage: Die blaue Partei wird, wie es die Buchhändlerin Susanne Dagen hervorragend auf den Punkt bringt, „als Fleisch vom Fleische der CDU“ gesehen.

Sollte die AfD die Landtagswahlen gewinnen, wünscht man sich in Sachsen und Brandenburg eine Minderheitsregierung, bei der die Partei beweisen soll, was sie kann.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Naja, es ist jetzt der „Osten“. Königsberg und das Hultschiner Ländchen sind weg. Und wir reden ja überwiegend von Brandenburg und Sachsen. Bei Thüringen und Sachsen-Anhalt geht mir die Bezeichnung „Ostdeutschland“ auch nur schwer über die Lippen, das ist Mitteldeutschland (gut, der Zipfel nördlich von Magdeburg darf sich meinetwegen zu Norddeutschland zählen).

  2. Wenn der Wähler wirklich eine (Minderheits)Regierung der AfD will, dann muss er die AfD auch wählen.
    Denn dann besteht die realistische Chance, dass einige CDU Abweichler ihre Chancen wittern und zumindest teilweise zusammenarbeiten.

  3. @ schrottmacher 21. August 2019 at 13:34

    Nur wer AFD bekommt auch eine starke AFD. Nichts anderes bringt Erfolg.

  4. Ich glaube an einen echten Erfolg der AfD erst, wenn es am Wahlabend schwarz auf weiss da steht. Mein Vertrauen ist zerstört: in die Bürger und in korrekte Auszählungen.

  5. @ schrottmacher 21. August 2019 at 13:34

    Nur wer AFD wählt, bekommt auch eine starke AFD. Nichts anderes bringt Erfolg.

  6. Bier und Malle? Was soll das denn, Bier war nie ein Mangel, im Gegenteil. Die Kneipen und Gaststätten waren voll, ein 0,25 Bier gab es schon ab 0,40 Mark. OK, Malle steht hier eher für die ganze Welt, ja, ich glaube das war der Hauptgrund. 1. Reisefreiheit 2. Meinungsfreiheit 3. Pressefreiheit 4. Abschaffung des Sozialismus 5. Konsum. So ungefähr war es bei mir.

  7. Die Altparteien haben eingesehen das viele Ideen und Vorschläge der AfD sehr vernünftig sind aber um ihr Gesicht nicht zu verlieren zelebrieren die Altparteien mit den Staatsmedien die Flucht nach vorne. Also noch mehr lügen und ja kein gutes Wort über die AfD dulden. Die Regierung ist blockiert da jede Anregung der AfD sofort verworfen wird. Die Altparteien sollten endlich ihre Fehler einsehen und gemeinsam mit der AfD eine vernünftige Politik machen. Das Volk lässt sich nicht mehr für dumm verkaufen und erst recht nicht die Bürger im Osten.

  8. Ich gebe die Hoffnung nicht auf das meine Landsleute aus Sachsen schon wissen wo sie ihr Kreuz zu machen haben und bin gespannt wie ein Flitzebogen. Meine Mutter und viele Freunde wissen es zumindest und das ist auch gut so.

  9. Wer für Bunt ist und dem Islam hilft, wird später selbst Opfer. Der Islam ist gegen Menschenrechte und gegen das GG.

  10. mich würde mal die stimmung zwischen westerland und lindau am bodensee interessieren….

    wäre das komplettte gegentum ?

    würde da gesagt werden „es ist alles nicht so schlimm“ ?

  11. @ 2020 21. August 2019 at 13:58

    Was ist denn das ?

    Internationale Konflikte
    – Religionsführer beraten in Lindau

    Christen, Muslime, Juden, Hindus und andere Religionsvertreter aus der ganzen Welt treffen sich in diesen Tagen am Bodensee. Ihr Ziel: In Konflikten vermitteln und „Frieden“ fördern.

    Die viertägige Versammlung von „Religions for Peace“ (Religionen für den Frieden) wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/internationale-konflikte-religionsfuehrer-beraten-in-lindau-100.html

  12. Die Koalition ist der Tod der Demokratie!

    Warum?

    Eine Partei, welche bei einer Wahl, von den Wählern, eindeutig als ihre zukünftige Regierung gewählt wird, aber unter 50% der Stimmen erhält, wird trotzdem nicht Regierungspartei, wenn sich die anderen, kleineren, Parteien, zu einer Koalition zusammenschließen und damit zusammen mehr Stimmen haben, als die von den Wählern am meisten gewählte Partei.

    Damit verstößt diese „Koalitionsregel“ eindeutig gegen das Grundgesetz, welches festschreibt:
    „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ (Artikel 20, Abs. 2 Satz 1 ff.)

    Es wird also, durch die Bildung einer Koalition, der erklärte Wille des Volkes ignoriert.

    Somit gibt es in Deutschland keine wahre Demokratie!

    Eine vom Volk gewählte Partei, kann nur dann zur Regierungspartei werden, wenn sie mehr als 50% der Stimmen erhält.

  13. StopMerkelregime
    21. August 2019 at 14:10
    @ 2020 21. August 2019 at 13:58

    Berlin ist überall.

    Allensbach (Bodensee): Zwei Autos in Brand gesetzt – Zeugen gesucht
    ++++

    Der Tipp der Woche:

    Aufkleber an Autos von Linksgrünen anbringen mit dem Text:

    „Ich wähle AfD!“

    Dann werden viele dieser Autos von Antifanten abgefackelt! 🙂

  14. Derweil:

    https://www.spiegel.de/karriere/statistisches-bundesamt-mehr-als-ein-fuenftel-der-auslaendischen-berufsabschluesse-anerkannt-a-1282933.html

    Die meisten anerkannten Abschlüsse wurden in Syrien erworben … lol. Man liest es, man glaubt es nicht und es ist doch wahr. Steinchen für Steinchen in den Untergang. Syrische Abschlüsse in der Medizin?! Fragt man sich, warum die reichen arabischen Clans sich alle in Deutschland „liften“ lassen und nicht in Syrien?

  15. @StopMerkelregime 21. August 2019 at 14:32
    U.v.d.L. wurde nicht von Merkel vorgeschlagen, sondern auf der letzten Bilderbergerkonferenz bestimmt.

  16. StopMerkelregime 21. August 2019 at 14:32
    Haremhab 21. August 2019 at 14:25

    Salvini ist weg und schon geht es los. Wenn keine Neuwahlen war es das. Dann wird 3 Jahre lang geschleust, Nachschub für Merkel.

  17. Habe gerade nebenan bei MMNEWS ansatzweise das Geschwätz eines Thierse gelesen.

    Zitat :
    „“Ich sehe mit schmerzlicher Betroffenheit, dass das, was viele DDR-Bürger 1989 wollten – Freiheit, Weltoffenheit, Überwindung von Grenzen -, nun in sein Gegenteil verkehrt wird“, sagte Thierse den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).

    Er bitte seine „ostdeutschen Landsleute geradezu flehentlich, den Unterschied wahrzunehmen zwischen dem, was wir 1989 wollten, und dem, was die AfD jetzt beabsichtigt. Die ostdeutschen Wähler sollen und können wissen, was sie tun, wenn sie AfD wählen. Es ist das Gegenteil von 1989″, so der frühere Bundestagspräsident weiter.“

    Zitatende

    Welch eine Geistesverwirrung hier offenbar wird. Der Unterschied zwischen dem was „wir“ 1989 wollten und heute bekommen haben, verdanken „wir“ hauptsächlich der SPD, der CDU und den Grünen. Geben Sie uns doch mal ein paar einfache Beispiele Herr Thierse für Ihre These. Die folgenden können Sie dabei schon einmal weglassen. Die kennen „wir“ schon.

    Hartz IV
    Altersarmut
    Niedriglohnsektor
    Unerwünschte Migration
    Kinderarmut
    Energiewende
    E-Autos
    Messermorde
    SPD-Schwätzer*innen die keine Sorgen und Nöte sehen
    Schulbildung
    Unerwünschte Parallelgesellschaften
    Abschaffung des Soli
    CO2-Steuer
    Fleischsteuer
    Maut
    NetzDG
    Griechenlandhilfe
    Target II – Schulden, die uns das Genick brechen
    Anpassung der Diätenerhöhung an die allgemeine Lohnerhöhung

    So, ich habe keine Lust mehr.

  18. Die Niedersachsen scheinen dagegen mit ihrer SPD, CDU und besonders den Grünen weiterhin sehr zufrieden zu sein.

    Komme, was da wolle….. An das Zustechen, Zusammenschlagen und Ausrauben am Hauptbahnhof in Hannover hat man sich inzwischen auch schon gewöhnt.
    .

    „Hauptbahnhof ist weiterhin Einsatzschwerpunkt der Polizei
    Das Gebiet rund um den Hauptbahnhof und Raschplatz ist mit jährlich mehr als 3000 Straftaten ein Einsatzschwerpunkt der Polizei. Kontrollzonen am Hauptbahnhof und Steintor sollen deshalb seit mehreren Wochen das Sicherheitsgefühl steigern. Seit Juni gab es Dutzende Festnahmen, mehr als 2400 Überprüfungen und Hunderte Platzverweise.“

    „Brennpunkt Hauptbahnhof Hannover

    Raubüberfall: Polizei nimmt 21-Jährigen fest – Opfer schwer verletzt

    Brutaler Raubüberfall: Ein 21-jähriger Mann hat am Hauptbahnhof Hannover auf einen Passanten eingeschlagen und ihm Geld sowie Zigaretten gestohlen. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter schnell finden und festnehmen.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Brennpunkt-Hauptbahnhof-Raubueberfall-Polizei-nimmt-21-Jaehrigen-fest-Opfer-schwer-verletzt

  19. @2020:

    Also im rheinischen Braunkohlerevier verbessert sich die Stimmung von Tag zu Tag. im ländlichen Raum wird man als AFDler nicht mehr schief angeschaut und die Leute haben mehr und mehr die Schnauze von den Altparteien voll. Mönchengladbach ist längst nicht so links-grün versifft wie zB Köln oder Bonn und die AFD ähnlich wie im Ruhrpott liegt vielleicht so bei 15%. Es gibt auch ab und an gute Veranstaltungen. In MG waren dieses Jahr schon Andreas Kalbitz und Michael Stürzenberger zu Besuch. Und solche Aktionen wie Mondgesicht Greta und Langstrecken Luisa bei der Antifa im Hambacher Forst sind natürlich auch beste Werbung für die Afd. Fridays for Future ist auch besonders auf dem Land ein Flop. Zusammenfassend: natürlich sind wir neidisch auf Mitteldeutschland aber auf der Land und in den Arbeiterstädten tut sich was, nur die hippen Großstädte mit den Biodadehipstern sind ein großes Problem.

  20. „Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht.“ Würden Wahlen etwas ändern, ja , dann gebe es wohl keine. Im alten Griechenland hat man mit weißen und schwarzen Steinen abgestimmt. Die Mengen hat man dann ausgezählt. Es war recht transparent und einfach. Ist es heute aber nicht. Vergessen wir nicht, daß gerade in der DDR bewiesen wurde, daß man 40 Jahre !!! lang die Menschen bei Wahlen belügen kann. Es funktioniert also. Die AfD wird im Osten zwar stark zulegen aber nicht regieren können/dürfen. Es werden leider für eine Demokratie unwürdig, alle Hebel dafür in Bewegung gesetzt.

  21. @ Haremhab 21. August 2019 at 14:56
    Rezo nimmt sich Journalisten vor

    **

    Grünlinke Socke.

  22. @seeadler 21. August 2019 at 14:35
    StopMerkelregime 21. August 2019 at 14:32

    U.v.d.L. wurde nicht von Merkel vorgeschlagen, sondern auf der letzten Bilderbergerkonferenz bestimmt.

    **
    Vielleicht sollten Sie dann als besserwisserischer Deutscher, so wie sie in Italien verhasst sind, den Posten von Salvini übernehmen, wenn sie besser informiert sind. Wenn Salvini sagt von der Leyen wurde von Merkel vorgeschlagen macht das Sinn. Auch Deutsche sind Täter.

  23. StopMerkelregime 21. August 2019 at 14:06
    @ 2020 21. August 2019 at 13:58

    Internationale Konflikte
    – Religionsführer beraten in Lindau
    Die viertägige Versammlung von „Religions for Peace“ (Religionen für den Frieden) wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet.
    *https://www.zdf.de/nachrichten/heute/internationale-konflikte-religionsfuehrer-beraten-in-lindau-100.html

    DDR 1 brachte gestern in der Aktuellen Kamera das Gesülze und Geknödel des linksextremen Steinheinis. Es war nicht auszuhalten:

    <Keine Religion rechtfertigt Gewalt, alle sind friedlich, alle setzen sich für Versöhnung ein.

    Richtig lächerlich wurde es, weil parallel dazu mit Ruinenbildern die zerstörten Kirchen im Irak, die vertriebenen Christen im Irak und die Christenverfolgung in islamischen Ländern aufgezählt wurden.

    Ab Minute 10:00, „Steinmeier warnt vor Mißbrauch von Religionen“:

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-32841.html

    Wer den grauvenvollen Müll nachlesen will, kann das hier im Original:

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2019/08/190820-Religions-for-Peace.html

  24. Ich zähle wirklich auf die Wähler im Osten, vielleicht bringen SIE endlich eine Veränderung der unerträglichen Zustände in D!

    Ich spiele sogar schon mit dem Gedanken, falls es je anstehen würde, in die östlichen Bundesländer umzuziehen, dort scheint es landschaftlich sehr reizvoll zu sein und die Mentalität eine durchaus andere… einen Urlaub dort wünsche ich mir schon lange, gerade weil ich auch Vorfahren dort hatte, allerdings noch nie dort war.

  25. Da muss sich die AfD aber ein wenig beeilen, weil die Ausländer ihre eigenen Parteien gründen werden.
    Der „Point of return“ ist wohl überschritten… dazu ein paar Zahlen:
    https://www.krone.at/1981360

    20,8 MIO. MENSCHEN
    Deutschland: 25% haben Migrationshintergrund

    Jeder Vierte in Deutschland (25,5 Prozent) hat ausländische Wurzeln: Mit 20,8 Millionen hat die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in unserem Nachbarland einen neuen Höchststand erreicht. Im Vorjahresvergleich wurde ein Zuwachs von 2,5 Prozent verzeichnet, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Etwas mehr als die Hälfte (52 Prozent) hatte einen deutschen Pass, 48 Prozent waren Ausländer.
    Als Person mit Migrationshintergrund gilt, wer entweder selbst oder wenn mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Rund 52 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund sind den Angaben zufolge Deutsche, knapp 48 Prozent Ausländer.

    Familiäre Gründe als wichtigstes Migrationsmotiv
    Rund 13,5 Millionen Menschen wurden nicht in Deutschland geboren, sondern sind im Laufe ihres Lebens zugewandert. Als wichtigstes Migrationsmotiv nannten sie familiäre Gründe (48 Prozent), bei 19 Prozent war es die Aufnahme oder Suche nach einer Beschäftigung. Für 15 Prozent der Zugewanderten stellten Flucht und Asyl das Hauptmotiv dar. Fünf Prozent gaben an, zum Studieren oder wegen einer Aus- oder Weiterbildung in die Bundesrepublik gekommen zu sein.

    Zuwanderer, die aus familiären Gründen nach Deutschland kamen, stammten zu 72 Prozent aus Europa. Bei denjenigen, die aus Beschäftigungsgründen hergezogen sind, trifft das sogar auf 85 Prozent zu. Zuwanderer wegen Flucht und Asyl stammten hauptsächlich aus dem Nahen Osten (47 Prozent). Diejenigen, die für ein Studium oder eine Aus- und Weiterbildung nach Deutschland eingereist sind, kamen zu 40 Prozent aus Europa und zu 38 Prozent aus Asien.

  26. @Babieca 21. August 2019 at 15:17
    StopMerkelregime 21. August 2019 at 14:06
    @ 2020 21. August 2019 at 13:58

    Wirklich grauenvoll.

  27. HAMMER 😀

    Das ist der Kandidat der oberösterreichischen GrünInnen Wolfgang Altrichter. (Video seinem öffentlichen Twitter Account entnommen) Bis zur Ansicht dieses „humorvollen“ Videos dachte ich ja immer, die Mitgliedschaft bei dieser Jutesacktruppe entspringt einer ideologischen Überzeugung.

    Herr Altrichter beweist:
    1. Es ist ein Krankheitsbild
    2. Es ist nicht behandelbar
    3. Es ist im Endstadium intellektuell mortal
    Also liebe Leute: Lasst Euch nicht anstecken! Die Mitgliedschaft bei den GrünInnen kann Ihre Gesundheit gefährden!

    https://www.facebook.com/GeraldGroszOfficial/videos/376491626348239/UzpfSTY4NjkyNDk1NDcxMzA2NToyOTg1Nzk3NTA0ODI1Nzg3/

  28. Luxusgirl 21. August 2019 at 13:37
    Ich glaube an einen echten Erfolg der AfD erst, wenn es am Wahlabend schwarz auf weiss da steht. Mein Vertrauen ist zerstört: in die Bürger und in korrekte Auszählungen.
    ———————————————
    Umso wichtiger ist die Wahlbeobachtung, das Beobachten der Auszählung der Stimmen. Mich wollte man einst aus dem Wahllokal entfernen. Da ich beharrlich blieb, musste man meine Anwesenheit akzeptieren.

  29. Babieca 21. August 2019 at 15:17

    ===========
    alle religionen sagen die wahrheit, bis auf eine wo lügen erlaubt ist
    _______________
    @ alle

    danke für die berichte, scheint ja wirklich von landstrich zu landstrich bzw stadt/land sehr unterschiedlich zu sein

  30. lorbas 21. August 2019 at 16:06

    Also liebe Leute: Lasst Euch nicht anstecken! Die Mitgliedschaft bei den GrünInnen kann Ihre Gesundheit gefährden!
    ==========
    das sollte auf jedes wahlplakat (ähnlich wie rauchen/gesundheit)

    vor über 20 jahren hatte ich öfters kontakt mit dieser (ich muss es so sagen) SEKTE.

    Das hat mich damals einiges an kraft und zeit gekostet mich davon abzunabeln…ich hoffe nur es sind keine langzeitschäden übrig geblieben

  31. …und noch was

    ich bewunderer hier alle, die es schaffen sich die lügenmedien anzuschauen. (ich hal das keine zehn sekunden aus)
    Wirklich danke dafür.
    Eure berichte bestätigen das was ich durch überschriften ausgelegter zweitungen entnehmen kann

  32. Heidelbergerin 21. August 2019 at 15:37
    Ich zähle wirklich auf die Wähler im Osten, vielleicht bringen SIE endlich eine Veränderung der unerträglichen Zustände in D!

    Ich spiele sogar schon mit dem Gedanken, falls es je anstehen würde, in die östlichen Bundesländer umzuziehen, dort scheint es landschaftlich sehr reizvoll zu sein und die Mentalität eine durchaus andere… einen Urlaub dort wünsche ich mir schon lange, gerade weil ich auch Vorfahren dort hatte, allerdings noch nie dort war.

    Herzlich Willkommen!! Meck Pomm ist schön.

  33. Die AfD muss größer werden

    Schlecht gemachte Propaganda

    Was nicht Merkel/Mass ist, dass ist Nazi

    Markus Gärtner wäre ein guter Wirtschaftsminister.

  34. Ich halte gar nichts von einer Anbiederung an die CDU ! Im Gegenteil, es muss eine klare Abgrenzung zu den Altparteien geben und die Alternatove sollte hier im Vordergrund stehen ! Es muss von der AfD wieder das gesagt werden, was man heute kaum noch zu denken wagt ; zurück zur Freiheit der Gedanken und der Werte , die einstmals Deutschland ausmachten ! Die kommunistische Unterwanderung hin zum SED – Einheitsbrei der Altparteien muss offen angesprochen werden ! Der rotgrüne Sozialismus darf nicht erneut in Deutschland Fuß fassen ! Hierzu gehört auch, dass die Rolle der ehemals kommunistischen Merkel öffentlich angesprochen wird !! Franz Josef Strauß hätte es getan und mit Sicherheit eine Merkel verhindert !
    Die AfD muss wieder selbstbewusster auftreten und auch Ihre Alternativen offensiver vortragen ! Nur die Mittelmäßigkeit verhindert jeden Streit ; in der Politik sind starke Auseinandersetzungen in der Sache Grundvoraussetzungen für eine lebendige Partei !
    Es geht nicht und darf es auch nicht sein, dass man sich mit relativ guten Wahlergebnissen zufrieden gibt, es muss immer um Sieg , Mehrheit und Regierungsverantwortung übernehmen gehen ! Alles andere ist kalter Kaffee !! Die AfD muss genau das ausstrahlen … ja , Höcke kann das und sollte wieder mehr Verantwortung übernehmen ! Die Medien wissen sehr genau, dass Höcke eine Gefahr für diese Lumpen darstellt und desavorieren Ihn wo immer Sie können !! Von Weicheiern wurde noch nie Wahlen gewonnen !
    Nicht anbiedern, sondern glasklare Konfrontation ist nötiger denn je !!

  35. Ich habe keinerlei Zweifel an Demokratie und Grundgesetz – ich hätte diese nur gern wieder in Deutschland geltend!

    Klasse Videos – die Grundstimmungen wunderbar eingefangen. Der Verlust der Meinungsfreiheit und der Freiheit insgesamt schmerzen am meisten. Dieser sozialistischen Bevormundung dermaßen überdrüssig, dass heute noch, heute Abend die Demonstrationen beginnen müssen.

  36. Die Zustände in Deutschland werden immer schlimmer. Jeder, der hören und sehen kann, muss doch merken, dass die Altparteien unser Land bewusst zu Grunde richten. Deshalb muss man denen das Vertrauen komplett entziehen.
    Die einzig wählbare Partei für uns ist und bleibt die AfD.

  37. @hansa@heidelbergerin
    Ich lebe in Franken bei der „Stadt der Ausländerrechte“ Es ist tlw unerträglich.Linksgrünrot versifft bis unter die Haarwurzeln. Linksradikal sowieso.Ich war schon 2mal in Thüringen u 2 mal in Sachsen. Ich kann nur sagen SUPER! Nicht nur landschaftlich, auch die Natürlichkeit der Menschen.Außerdem kommt man schnell ins Gespräch, den die Menschen sind noch normal verdrahtet im Hirn. Vielleicht sollte man sich mal nach ner kl Flucht-Datsche umsehen.Die Preise sind für normale Menschen noch erträglich. In Meck-Pom war ich leider noch nicht ist aber bestimmt schön, wo ich Wasser so liebe

  38. Etrusker 22. August 2019 at 12:19

    NOCH! Aber leider nimmt die gezielte Verbuntung dort auch mächtig Fahrt auf und wird in der Schnelligkeit bald westdeutsche Verhältnisse erreichen.

  39. @johann
    Mach mir keine Angst.! Da müssen wir gegenhalten- egal wie!!! Ich wünsche Euch von gazem Herzen Mut und Kraft. Sonst müssen wir ja nach Ungarn fliehen, wo ich mein Vaterland so liebe.
    2012 traf ich einen alten“Ossi“ in einem Baumarkt, der mußte da Regale auffüllen. Ich kam mit Ihm ins Gespräch. Er meinte, daß es wieder eine Revolution geben wird und das diese wieder aus dem Osten kommen wird. ORAKEL?! Nur ob es diesmal wieder friedlich sein wird konnte er nicht sagen. Es war eine interessante Begegnung noch vor 2015

Comments are closed.