Über 25 Jahre lang gab es im Hospital von Beckum in NRW einen Krankenhausfunk, der den Patienten Unterhaltung und Abwechslung bot, ein Vorzeigeprojekt, wie die Beckumer Zeitung (Druckausgabe) vom 27. August bemerkt.

Doch es gibt Dinge, die selbst solche erfolgreichen Projekte zu Fall bringen können, eine Ablehnung des Faschismus (wenn er in der Form des Islam auftritt) und Denunzianten, die ein vertraulich geäußertes Wort an die Öffentlichkeit zerren.

Einer der Radiomacher von „Radio Elisabeth“, Franz Peter Stark, hatte sich in einer vertraulichen Facebook-Gruppe abfällig über den Islam geäußert, wie die Westfälischen Nachrichten schreiben, also nicht etwa in seinem Krankenhausradio:

So hatte Stark  beispielsweise den AfD-Slogan aufgegriffen: „Nein zum Islam. Aus Liebe zu Deutschland“ – und gegenüber seinen Facebook-Freunden den Kommentar hinzugefügt: „Aber sowas von NEIN .?.?. erinnert mich an den Ku-Klux-Klan in Amerika“.

Und seine Radio-Kollegin Marianne Schäfers hatte sich zu der Äußerung verstiegen (laut Druckausgabe der Beckumer Zeitung vom 27. August):

„Ich liebe mein Land, meine Kultur und bin gerne Christin. Jeder sollte seinen Glauben frei leben in seinem Land und seiner Kultur, denn dann wäre die Welt um einiges ruhiger.“

Der erste Denunziant nun befand sich in der vertraulichen Facebook-Gruppe, er informierte Propst Rainer Irmgedruth, der Mitglied im Aufsichtsrat der St. Elisabeth-Hospital GmbH ist, die als Trägerin des Hospitals firmiert.

Der zweite Denunziant war dann eben dieser Propst, der die Äußerungen seinerseits an das Hospital weitergab.

Dort fand sich dann eine Gruppe zusammen, die ein wenig an die Inquisition oder den Ku-Klux-Klan erinnert, ideologisch verbohrt, immer auf der Suche nach Feinden und Gründen, anderen Menschen das Leben schwer oder unmöglich zu machen. Sie wurden fündig (Beckumer Zeitung):

Am vergangenen Donnerstag wurde Marianne Schäfers zum Gespräch bestellt. Dabei sah sie sich dem Direktorium des Hauses mit der kommissarischen Verwaltungschefin Julia Schnetgöke, dem Ärztlichen Direktor Dr. Guido Boucsein, dem Pflegedirektor Michael Blank sowie Propst Rainer Irmgedruht gegenüber.

Unter Bezugnahme auf den Facebook-Eintrag erklärte die Runde, dass man mit den ehrenamtlichen Radiomachern nicht mehr zusammenarbeiten möchte. Grund: Die offengelegte Gesinnung lasse sich mit den ethischen Grundsätzen der St.-Franziskus-Stiftung nicht vereinbaren.

Und diese Meinungen, die sich mit den ethischen Grundsätzen des Hospitals bzw. seiner pars pro toto agierenden Inquisition nicht vereinbaren lassen, fassen wir hier noch einmal zusammen:

  •  Ich liebe mein Land (= unvereinbar mit den ethischen Grundsätzen des St.-Elisabeth-Hospitals)
  • Ich liebe meine Kultur (= unvereinbar mit den ethischen Grundsätzen des St.-Elisabeth-Hospitals)
  • Ich bin gerne Christin (= unvereinbar mit den ethischen Grundsätzen des St.-Elisabeth-Hospitals)
  • Jeder sollte seinen Glauben frei leben in seinem Land und seiner Kultur (= unvereinbar mit den ethischen Grundsätzen des St.-Elisabeth-Hospitals)
  • Der politische Islam tritt wie die rassistischen Mitglieder des Ku-Klux-Klan auf und ist deshalb abzulehnen (= unvereinbar mit den ethischen Grundsätzen des St.-Elisabeth-Hospitals)

Marianne Schäfers erhielt vorher keine Gelegenheit zu einem klärenden Gespräch, sondern wurde von den Scheinheiligen wie geschildert vor vollendete Tatsachen gestellt und aus ihrem Ehrenamt geschmissen. Die Heilige Elisabeth, Namenspatronin des Hospitals, galt einmal als „deutsche Nationalheilige“. Da kann man nur hoffen, dass sie damit nicht unvereinbar wird mit den „ethischen Grundsätzen dieses Krankenhauses“.

(Spürnase: „Arbeitende Frau“)

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Dass wir in einer Meinungsdiktatur leben, ist ganz unumwunden! Den Islam muss niemand mögen müssen! Das sollte eigentlich ganz legitim und selbstverständlich sein! Leider werden Kritiker mit den allerbrutalsten Mitteln beschnitten und mundtot gemacht!

    Nur: Sie zerstören auch Euer Leben! Dessen seid Euch bitte immer bewusst!

  2. Das Direktorium des Krankenhauses entschied daraufhin, den Sender vom Netz zu nehmen und verwies auf „intolerante Äußerungen im Internet und in persönlichen Gesprächen, die nicht mit den Grundsätzen unseres kultursensiblen Krankenhauses in Einklang stehen.“ Schließlich arbeiten im St.-Elisabeth-Hospital auch muslimische Ärzte und Pflegekräfte. Ferner werden viele muslimische Patienten betreut.

    Da kann man als deutscher christlicher Patient nur die Flucht ergreifen.

  3. – Islamkritik ist im Islam (und allen 58 islamischen Staaten) Koran- und Mohammedgemäß streng verboten, oft mit Todesstrafe belegt.
    – Islamkritik ist „freien Westen“ verboten.

    – Die Scharia ist die Rechtsbasis des Islams.
    – Die Scharia wird langsam die unausgesprochene Alltagspraxis in Deutschland.

  4. Liebe Mitglieder und Förderer der AfD in Schleswig-Holstein,

    Soeben habe ich das Urteil des Bundesschiedsgerichts erhalten, wonach ich aus der AfD ausgeschlossen wurde.

    Das Urteil ist ohne mündliche Verhandlung ergangen; damit liegt ein willkürlicher und eklatanter Verstoß gegen rechtsstaatliche Grundsätze vor. Zudem hat es dem Bundesschiedsgericht gefallen, in diesem Zusammenhang sogar gegen seine eigene ständige Rechtsprechung verstoßen.

    Sinnigerweise enthält das Urteil keine Begründung. Es ist rechtswidrig.

    Davon unabhängig wagt es ein Parteigericht, sich über die Entscheidung eines Parteitages, dem höchsten Gremium in unserer Partei, nämlich Sie, die Mitglieder, hinwegzusetzen!

    Ich möchte keine hochtrabenden Vergleiche anstellen: Aber sogar Ludwig Erhard war Vorsitzender der CDU ohne Mitglied der Partei zu sein. Auch ich werde deshalb mein Wahlamt weiterhin ausüben.

    Mein Ausschluß durch des Bundesschiedsgericht geschieht auf Betreiben dieses Bundesvorstandes als Teil eines geplanten Umbaues der AfD an dessen Ende eine ganz andere Partei als jene, in die wir einmal eingetreten sind und der wir unsere Energie geschenkt haben, stehen soll. Da müssen jene, die am alten Kurs festhalten wollen, weichen.

    Der Beginn dieser Entwicklung war die Gründung der Alternativen Mitte.
    Fortgesetzt wurde der Umbau durch eine Defensivpolitik des Bundesvorsandes und seiner unkritischen Übernahme der Deutungshoheit eines instrumentalisierten Verfassungsschutzes. Dieses Verhalten steht in krassem Widerspruch des Kampfes unserer AfD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag wie Curio, Baumann oder auch Jongen. Letzterer hat mit seiner Bundestagsrede am 05. April 2019 zur Bedrohung der Existenz der Deutschen ausgezeichnet vorgetragen.

    Fortgesetzt wird der Umbau der Partei durch ein angedeutetes Abrücken von Rußland und einer Zuwendung zur amerikanischen Politik, statt als Partei, die die Geschicke Deutschlands, das im Herzen Europas liegt, durch Äqui-Distanz zu bestimmen.

    Die erleichterte Aufnahme von Alpha/LKR-Mitgliedern tut ein übriges und die Krönung sind Überlegungen einer Koalition mit der SPD; jener Partei, die einen Herrn Stegner, der zur Gewalt gegen die AfD aufruft, in ihren Reihen duldet.

    Es geht deshalb eigentlich gar nicht um mich oder um das, was mir als angeblich parteischädigend vorgeworfen wird, sondern darum, daß ich diesen Leuten im Bundesvorstand beim Umbau der AfD im Wege stehe. Björn Höcke hat die Gefahr erkannt und zu Recht in seiner diesjährigen Kyffhäuserrede diesen Bundesvorstand angegriffen.

    Ich werde diese Entscheidung eines gezielt zusammengesetzten Tribunals gerade auch vor dem Hintergrund, daß Sie mich als Landesvorsitzende erneut gewählt haben, nicht akzeptieren und den Rechtsweg vor die ordentlichen Gerichte beschreiten.

    Bitte bleiben Sie ruhig und treffen Sie keine unüberlegten Entscheidungen!
    Vielleicht kommt die Basis auf dem anstehenden Bundesparteitag doch noch zum Zuge; deshalb möchte ich Sie ermuntern, die Mitgliederinitaitive zu zeichnen, falls Sie es noch nicht getan haben:

    https://www.mitgliederparteitag.de/

    Mit freundlichen Grüßen, Ihre
    Doris v. Sayn-Wittgenstein

  5. Die meisten Kliniken sidn kirchlich. Warum biedern die sich beim Islam an? Das ist doch der Feind.

  6. Grade mal nachgesehen. Die Klinik ist katholisch. Was soll denn das mit dem Islam? Christliche Werte und Normen müssen verteidigt werden. Ansonsten sind viele Errungenschaften bald verloren.

  7. Vielleicht findet sich ja ein anderer der das tolle Radio für das KH weiterführt. Vor einiger Zeit hatte ich das Vergnügen in einem krankenhauseigenen Hotel in BaWü zu nächtigen. Günstige Tarife für externe Besucher wenn das „Hotel“ nicht durch Personal von Schulungen belegt ist. Überrascht musste ich feststellen dass man dort einen Content Filter aufgesetzt hatte der pi-news geblockt hat. D.h. im gesamten KH konnte Eure Website nicht aufgerufen werden. JF und TE waren zu erreichen.

  8. Unser christliches Selbstverständnis
    „Lasst uns aufeinander achten.“, Hebräer 10, Vers 24

    Tradition
    Gemäß der Tradition der Heiligen Elisabeth sind für uns Menschlichkeit und Nächstenliebe wichtige Grundsätze.

    Menschenbild
    Jeden Menschen sehen wir ganzheitlich, als Einheit von Körper, Seele und Geist.

    Miteinander
    Wir respektieren einander und gehen menschlich miteinander um.
    …………..
    Ich finde DAS Verhalten des Krankenhauses nicht menschlich!

  9. 1984 lässt grüssen , selbst G. Orwell wäre entsetzt über unsere “ demokratischen “ Parteien.
    Deshalb AFD es gibt KEINE andere Alternative.
    Verbrecher in der höchsten Klasse von A = Altmeier über Steini , Mutti Spahni, Maassilein ach so klein ,AKK
    Fräulein Antonia, bis zur fetten,hässlichen Wanderwarze eine Mischpoke !
    Wen oder was ich liebe und einlade bestimme nur ICH !

  10. Denkt immer daran. Religioskritik und besonders Islamkritik ist links. So wie in der Tradition von früher.

  11. Sage mir, wen Du nicht kritisieren darfst und ich sage Dir, wer Dich beherrscht.

    Zitat eines amerikanischen Rechtsradikalen (*)

    (*) 2 + 2 = 4, selbst dann, wenn zweifellos Adolf Hitler auch zugestimmt hätte.

  12. Die christlichen Kirchen in Deutschland sind wie eine Firma, die praktisch nur noch Werbung für die Konkurrenz macht. Suizidal.

  13. Es ist schlichtweg nicht mehr zu fassen, was in diesem Land mit seiner Meinungsdiktatur abgeht.
    Hoffentlich erhält die AfD Zulauf und Zulauf!!!!!!!!!

  14. Boucsein? Die Boucseins sind mir seltsame Hugenotten. Vater Helmut (CDU) war als Gymnasiallehrer nicht gerade auf den Mund gefallen und verstieg sich während des Unterrichts zu mancher Äußerung, die man als antisemitisch interpretieren könnte. Sein Sohn Markus ist Bürgermeister in Melsungen. Und der andere Sohn Guido Boucsein ist jetzt Ärztlicher Direktor in einem -wenn ich es recht verstehe- katholischen Klinikum? Wenn das die Vorfahren geahnt hätten…

  15. So wie nun die Deutschen Radiosender unter allen möglichen Vorwänden „verschwinden“,
    so werden unsere Christlichen Kirchen über kurz oder lang genauso „verschwinden“!

    Genauso wie die ethnisch Deutschen ABC Schützen jedes Einschulungsjahr immer weniger werden.
    Genauso wie an St. Martin nirgends mehr Rabimmel Rabammel Rabumm gesungen wird, so werden unsere christlichen Glocken ebenso verstummen!

  16. @ jeanette 28. August 2019 at 17:45

    Grüne Kirchen braucht niemand. Die können gerne verschwinden. EKD und RKK sind linksgrün geworden.

  17. Die Gesinnungsdiktatur kennt da nix. „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“, da wird jeder noch so kleine Abweichler vernichtet.

  18. Messiasseuse Greta Tüünberg ist unweit von New York gesichtet worden! Noch liegt sie mit ihrem Hofstaat aber in Coney Island fest. Entwürdigende Prozeduren wie Zoll- und Passkontrolle und so. Aber wahrlich, ich sage Euch: Noch heute wird sie den New Yorker Boden heiligen. Bestimmt spürt man in Manhattan schon die Schwingungen.

  19. „Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!“
    (Matthäus 7, 22-23)

    Fällt amS alles unter eben diese Kategorie.

  20. Früher war das höchste Gebot: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.(Matthäus 22,39).
    Heute: Habe selbst keine eigene Meinung.

  21. OT

    Gräta

    Zoll immer noch an Bord.
    Jetzt ist die Rede auch von Zoll- UND Paßkontrolle.

    Das dauert aber lange.
    persona non gräta?
    das wäre „Wunschdenken“

    @ Kirpal 28. August 2019 at 18:06

    Die Bibel sagt:
    Fürchtet Euch nicht.

    Gäta sagt:
    I WANT YOU TO PANIC

  22. „Denn sie wissen nicht, was sie tun…..“ kommt hier gar nicht in Frage ❗

    Kirchen waren und sind immer Teil des Systems, zumindest in Deutschland!

    Pegida sagt immer: „Merkt euch die Namen!“ , vielleicht kommt es mal anders.

    Viele tragen Schuld hier in der „BRD“.

  23. Der Islam gehört nicht zu Deutschland! Und wem meine Meinung dazu nicht passt hat jederzeit die Möglichkeit das Land zu verlassen!!!

  24. Ja, was soll man da noch sagen? Die spinnen einfach, diese blinden Germanen. Jeder dieser verbohrten Möchtegern-anti-rechts-Faschisten (kurz:marf) hätten doch genug Zeit und Geld, sich den Koran in deutsch zu besorgen und Zug-um-Zug zu lesen. Doch die Sucht nach Dummheit kennt keine Obergrenze; sie ist wie ein Virus, ein CO2-Virus mit sozial-tötlichem Ausgang. Ich bin längst kein Kritiker des Islams mehr. Ich bin der Feind! Ich arbeite im Hintergrund. Seid ein wenig wie Jacky – von Scott Walker (youtube).

  25. Na und?
    Die Frau hat ihre Zeit für ein EHRENAMT geopfert.
    Sie hat also keine materiellen Nachteile. Und vor Langeweile muss sie sicherlich auch nicht verkommen.

  26. Mit welchem Recht zeigen deutsche Bessermenschen eigentlich mit dem nackten Finger auf Unrechtsregime und Willkürstaaten??? Wir sind hierzulande kein Deut besser.

  27. Ich wuensche allen Aerzten und der Notaufnahme eine deftige Bereicherung.
    Es ist unglaublich wie man mit Christen in Deutschland umgeht.

  28. OT

    Massenschlägerei in Neu?ölln
    https://youtu.be/as0sbFIyqN8

    Massenschlägerei mit Machete und Messer auf Straße in Neukölln

    [..]

    Bis zu 50 Menschen haben sich in Berlin-Neukölln eine Schlägerei geliefert und für eine Straßensperrung sowie einen mehrstündigen Polizeieinsatz gesorgt. Am Dienstagnachmittag sei zunächst ein Auto auf der Weserstraße angegriffen worden, in dem zwei Männer unterwegs waren, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. Ob das Auto fuhr oder parkte, war zunächst unklar.

    [..]

    https://www.welt.de/vermischtes/article199302640/Berlin-Neukoelln-Massenschlaegerei-mit-Machete-auf-offener-Strasse.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter

  29. Muss man jetzt nicht die Patienten warnen? Wenn man als Patient, vielleicht aus versehen, ein falsches Wort in den Mund nimmt …. Ich wage mir jetzt gar nicht vorzustellen was mit dem passieren kann.
    Am Ende wird er „besonders“ behandelt oder gar nicht.
    Ich denke Patienten sollten in Zukunft diese Einrichtung meiden, dort kann nicht die Sicherheit eines Patienten nicht garantiert werden. Insbesondere, wenn man als Patient vielleicht ein abweichende politische Meinung hat. Man kann es dem sehr gut politisch geschulten medizinischen Personal nicht zumuten, Patienten zu betreuen, die man sowieso aus der Welt haben will.

  30. Frei-ei-heit un Frie-ie-dn,
    di ri di, ri di, dia, dia, hoooh,
    ka-a-ann´s nur ge-e-bn,
    wenn d´ Nega, d´ Moslems nimma do!

    Wei-ßes Eu-ro-pa hol-la di ia, hol-la dio, gug-gu, gug-gu!
    Hol-la di ia, hol-la dio, gug-gu, gug-gu!
    Hol-la di ia, hol-la dio, gug-gu, gug-gu!
    Hol-a di ia hoooh!
    (Bitte nicht nur singend ablesen, sondern richtig jodeln,
    d. h. umschlagen zw. Brust u. Kopfstimme!)

    +++++++++++++++++++++++

    (Für alle linken Spione, die hier mitlesen: wenige
    fremdkulturelle Ausnahmen sind ausdrücklich inklusive,
    wenn sie sich weitgehend assimilieren wollen.
    https://www.youtube.com/watch?v=y3oNfYCh5Vg
    gut 2 Min. lang Takeo Ischi – „Einen Jodler hör ich gern“,
    allerdings nicht mein Geschmack, da viel zu schlagermäßig.)

    Und jetzt bin ich gespannt, was passiert, wenn ich
    dieses auf Facebook „poste“.

  31. Christliches Krankenhaus , aha. Die Moslems sollen doch mit ihren eigenen erarbeiteten Krankenhausbeiträgen
    sich die Gesundheitsversorgung finnanzieren, warscheinlich würde die Hälfte dabei verrecken.
    Es gibt nur eine MAXIME, keine Muslime in Chritlichen Krankenhäusern Behandeln, die sollen sich selbst ein Krankenhaus
    schaffen, da können Sie dann schariagemässe Regeln ausführen, wie es Ihnen Spass macht.
    Heute ist es auch schon in Südtirol so, dass man sich schon gar nicht mehr wehren darf, wenn sich ein Moslem
    vordrängelt in der Notaufnahme, weil ein unbedachtes Wort, dann bist du schon ein Nazi oder Rassist.
    Die sich vordrängeln, sind zu 95 & zudem noch die Sozialschmarotzer, die schneller drankommen wollen, wie ein Einheimischer
    Arbeiter*IN die sich bei der Arbeit verletzt haben.

  32. Bin Berliner 28. August 2019 at 18:44

    OT

    Massenschlägerei in Neu?ölln
    https://youtu.be/as0sbFIyqN8

    Massenschlägerei mit Machete und Messer auf Straße in Neukölln

    [..]

    Bis zu 50 Menschen haben sich in Berlin-Neukölln eine Schlägerei geliefert und für eine Straßensperrung sowie einen mehrstündigen Polizeieinsatz gesorgt. Am Dienstagnachmittag sei zunächst ein Auto auf der Weserstraße angegriffen worden, in dem zwei Männer unterwegs waren, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. Ob das Auto fuhr oder parkte, war zunächst unklar.

    [..]

    https://www.welt.de/vermischtes/article199302640/Berlin-Neukoelln-Massenschlaegerei-mit-Machete-auf-offener-Strasse.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter
    ——————————————–

    Die WELT hat 0 KOMMENTARE zugelassen!

    Alle Kommentare, die bei WELT aufgelaufen sind und dort unterdrückt wurden, die sind bestimmt interessanter als die komplette WELT ZEITUNG!

  33. Vor einen Monat war ich im Meraner Krankenhaus zum Blut abnehmen (Blutbild)
    es war gerade 8 Uhr, es sassen im Wartesaal ungefähr 300 Personen, davon wahren so ca 200 Einheimische, der Rest waren sage und Schreibe fast Alles nur noch schwangere Kopftuchweiber, bei den Einheim. waren es ungfähr fünf!!!

  34. Noch vergessen, wenn man als Einheimischer auf Grund des Einkommens nicht Tiketbefreit ist, kostet
    das Blutbild 46 Euro!Also wer Arbeitet , oder eine Rente über 1100 Euro hat , wird bestraft!
    Die ganzen muslimischen Sozialschmarotzer zahlen nichts, also zahlt jeder mit den 46 Euro einen Teil für diese Gäste in unseren Land mit!!

  35. @jeanette

    [..]
    Die WELT hat 0 KOMMENTARE zugelassen!

    Alle Kommentare, die bei WELT aufgelaufen sind und dort unterdrückt wurden, die sind bestimmt interessanter als die komplette WELT ZEITUNG!
    ____________________________

    Krass…und die Ethnie wurde auch rausgelassen. Aber anhand des kurzen Videos kann sich jeder selbst ein Bild von machen…

  36. Ajeanette 28. August 2019 at 18:55

    Haremhab 28. August 2019 at 17:49

    100 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet

    [..]
    ——————————
    Gar nicht lange rummachen, am besten gleich für alle ein Reihenhaus bauen!

    ______________________________

    Mit Garten und den dazugehörigen Zwergen.. 🙂

    Ach ja, und hier sieht man die (Mannschaft hätte ich schon fast geschrieben), die
    Afrikanisierung durch Migration – Bundesregierung siedelt weiter an!
    https://vimeo.com/356424542

    Schön nach Deutschland eingejettet…

  37. fOCUS online im Alarm Mode und ich bin völlig verwirrt…

    Es ist zwar selten, aber Focus-Online überrascht mich immer wieder.

    „Der Klimawandel wird künftig in Deutschland schwere Hochwasser verstärken…

    Die Flüsse könnten immer öfter über die Ufer treten“

    Und

    „Nicht nur bei den Temperaturen macht sich der Klimawandel bemerkbar, auch bei den Regenmengen. Hochwasserereignisse dürften laut einer Studie in Nordwesteuropa zunehmen. Im Osten und Süden des Kontinents sieht es ganz anders aus.“

    Ich will ja nicht auf die Temperaturen eingehen, an denen ich einen angeblichen menschengemachten Klimawandel erkennen soll.

    Aber habe ich nicht vor kurzem lernen müssen, dass Deutschland zur Wüste wird? Und dass die Flüsse austrocknen? und dass die Flüsse bereits in dem Jahr ausgetrocknet sind?

    (Obwohl die Pegelstände gnadenlos lügen… Oder?)

    Und nun soll das alles nicht mehr gelten?

    Hmmm…

  38. Baerbelchen 28. August 2019 at 17:58

    In Philadelphia brannte gestern eine Kirche aus ungeklärter Ursache ab. Sie sah Notre-Dame recht ähnlich.

    * * * * *

    Wichtig ist – grundsätzlich! – genau hinzuschauen!
    In Philadelphia ist kein Feuer zu erkennen. Egal wo ich auch schaue . . .
    Lediglich reichlich Rauch und Qualm und viel Feuerwehr.
    Es ist also keine Verwandtschaft zu Notre Dame erkennbar!
    Der „Hammer“:
    der Dachstuhl soll in Gänze abgebrannt sein – und es war nirgendwo Feuer(!) zu sehen.

    Also schon a bissle anders als in Paris im April . . .

  39. Salvini hat sich verzockt !

    Gnade uns Gott !
    —————

    Jetzt wird Italien wieder massiv geflutet, das wird kein Halten mehr geben.
    Ganz Europa wird massiv leiden.
    Die Rechten in Europa sind auch einfach zu doof. Strache lässt sich übers Ohr hauen, Salvini klinkt sich aus ner Regierung aus, in der er alle Fäden in der Hand hielt. Der Kontinent ist wohl einfach zum Untergehen verdammt.

  40. nucki 28. August 2019 at 17:28

    Dieses Bundesschiedsgericht wuerde auch Sarrazin ausschliessen.
    Hegel hatte damals schon – wie fast immer – recht, als er vorschlug, in dem Begriff „Volksvertreter“ einen klitzekleinen Buchstaben zu ersetzen.

  41. isabela1 28. August 2019 at 19:37

    Salvini hat sich verzockt !
    Gnade uns Gott !

    Ja. Das ist die entsetzliche Nachricht des Tages. DIE Nachricht des Tages. Eine Katastrophe.

  42. Es bleibt jedem selbst überlassen den kleinen aber effektvollen Schritt zu machen, auf Rathaus gehen und kurz den Austritt aus diesem Christenverein per Unterschrift zu tätigen.
    Ich habe es vor 30 Jahren getan, ihr werdet es nicht „glauben“ aber es nahm mir eine große Last von den Schultern.
    Seither gehe ich ohne mich immer schuldig fühlen zu müssen durch diese Welt.

  43. Babieca 28. August 2019 at 20:05

    Jetzt werden die Italiener beweisen muessen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind.
    Im Norden – Daenemark, Finnland, Estland – geht das doch auch. Sogar mit weniger Aufruhr.

  44. Der Islam hat komplett die Schulen schon unterwandert:

    FÜR DIESEN ARTIKEL GILT EIN LESEBEFEHL!

    Der ist so gut, den muss wirklich jeder von uns kennen. Und teilen, weiterverbreiten, zitieren usw usf

    Ich bringe hier kein Appetithäppchen von dem Text! Lest ihn, die drei Minuten sind gut angelegte Zeit!

    https://basisinitiative.wordpress.com/2019/08/27/petra-d-erfahrungsbericht-einer-lehrerin-aus-nrw-die-situation-an-schulen-hat-sich-in-den-letzten-jahren-drastisch-verandert-initiative-an-der-basis/

  45. Babieca 28. August 2019 at 20:05

    isabela1 28. August 2019 at 19:37

    Salvini hat sich verzockt !
    Gnade uns Gott !

    Ja. Das ist die entsetzliche Nachricht des Tages. DIE Nachricht des Tages. Eine Katastrophe.
    ———————————
    Na, das ist schon richtig übel. Aber noch nicht aller Tage Abend. Und Salvini hat den gesamten Linksstaat zum Gegner. Aber viele viele Anhänger.

    Wir werden noch viel von Salvini sehen und hören!!!!!!!!!!!!

  46. Auweia, ich dürfte heute sicher vor kein Radiomikro mehr. Wenn ich daran denke, wie locker es noch gegen Mitte der 80er-Jahre zuging. Da ging so mancher nicht politisch korrekte Kalauer über den Äther. Unter anderem hatten wir eine Comic-Reihe im Programm, in der Türken und ihr Deutschverständnis gewaltig auf die Schippe genommen wurden. Das hat keine Sau gestört, man lachte einfach drüber.

  47. Schade! Hätte nicht gedacht das Doris nun doch rausgeworfen wird. ist nicht in Ordnung wie das so gelaufen ist! Ihr könnt Euch noch so viel ducken un d versuchen es den Mächtigen recht zu machen. Sie werden Euch trotzdem in den Arsch treten und weiter denunzieren mit Hilfe ihrer verlogenen Medien. Egal was ihr macht!
    Macht Euer Ding und haut ihnen weiter Eure Fakten um die Ohren so das sie keine Gegenargumente finden.
    Ich werde Euch trotzdem wählen, weil es sonst keine Alternative gibt aber macht Euch doch bitte nicht gegenseitig fertig mit solchem Kinderkram!!!

  48. Diesen Ganzen pseudo ISLAM Verehrern von Ganz unten wie zum Beispiel die Verantwortlichen Witzfiguren vom St.-Elisabeth-Hospital, bis ganz nach oben wo der Islam Faschistoide Ober Kommunist in der Engelsburg zu Rom LIEBER den TÄTERN anstatt DEREN OPFERN die Füße wäscht und Küsst sei einfach in das Stammbuch geschrieben was Wirkliche Geistes Größen schon vor Hunderten Jahren zum Thema ISLAM zu Berichten wussten . Aber genau folgendes ist bei DENEN ALLEN sowieso NIEMALS ANGEKOMMEN .Weil es gar nicht ankommen darf .
    Es ist TROTZDEM WIE ES IST :
    .
    Im Dezember 1740 schrieb Voltaire an Preußens jungen König Friedrich II.:

    “Die Liebe zum Menschengeschlecht und das Grauen vor Fanatismus, haben meine Feder geführt.‚,

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut.“

    “Dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er zusammen mit ein paar Stammesgenossen seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt.“ (All diese Details kamen dem Weltbürger und Zivilisationsstreiter Voltaire schon absurd genug vor.)

    “Aber dass Mohammed, um seine Lehre durchzusetzen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat in ihm jedes natürliche Licht (Verstand) erstickt.“
    .

  49. Es gibt sicher genug andere, die sich über ehrenamtliche Mitarbeiter freuen.
    Warum also seine Perlen vor die Säue werfen?

  50. ghazawat 28. August 2019 at 17:40; Dass unsere Füsigarin das auch rauskriegt, daran hege ich berechtigte Zweifel.

    Bin Berliner 28. August 2019 at 19:10; Bei 50 Beteiligten an ner Messerschlägerei ist irgendeine Nationalitätsnennung unnötig. Absperren, es gibt hier nix zu sehen. warten bis die fertig sind, die Überreste zusammenkehren, eventuell Überlebende sofort abschieben. so sollte die Polizei damit umgehen.

  51. Montag, 26.08.2019
    Krankenhaussender „Radio-Elisabeth“ geht vom Netz.
    Nach mehr als 25 Jahren stellt der Krankenhaussender „Radio Elisabeth“ seinen Betrieb ein.

    Musik, Unterhaltung, Informationen und Interviews gehörten zum bunten Programm des Krankenhaussenders Radio Elisabeth, der in der vergangenen Woche seine letzte Sendung produzierte.

    Das Direktorium des Krankenhauses hat sich entschieden den Sender vom Netz zu nehmen. Der Grund dafür liegt in intoleranten Äußerungen im Internet und in persönlichen Gesprächen, „die nicht mit den Grundsätzen unseres kultursensiblen Krankenhauses in Einklang stehen“, erklärten das Direktorium und Vertreter des Aufsichtsrates des heimischen Krankenhauses, das sich für die langjährige ehrenamtliche Arbeit bedankte.

    https://www.krankenhaus-beckum.de/neuigkeiten/neuigkeiten/nachricht/news/detail/News/krankenhaussender-radio-elisabeth-geht-vom-netz.html

  52. Da kennen die NS-besessenen Gutmenschen nichts. Denn wenn es darum geht, gemeine „Nazis“ zu Strecke zu bringen, ist alles erlaubt. Und die glauben wirklich, das sei ethisches Handeln, so wie sie sich verhalten!

  53. Der Linksfaschismus

    ist in Deutschland überall zu finden und seine Anhänger agieren deutschfeindlich und Christen-feindlich. Diese dreckigen Linksfaschisten meinen, dass sie gut sind, wenn sie Moslems und Negern in den Arsch kriechen. Das ist nicht so. Diese angepassten Duckmäuser und Kollaborateure der Invasoren werden nur benutzt. Die eingewanderten aggressiven Völker verachten Menschen, die das eigene Volk und das eigene Land verraten. Der Verrat wird geliebt, der Verräter nicht.

  54. ghazawat 28. August 2019 at 17:40
    Sage mir, wen Du nicht kritisieren darfst und ich sage Dir, wer Dich beherrscht.

    Zitat eines amerikanischen Rechtsradikalen (*)

    (*) 2 + 2 = 4, selbst dann, wenn zweifellos Adolf Hitler auch zugestimmt hätte.
    ——————————————————————-
    *Das Zitat stammt von Voltaire…

  55. Egal wie viele Krankenschwestern, Ärzte, Ärztinnen und sonstiges Krankenhauspersonal schon von Muslims angegriffen wurden und noch massenhaft angegriffen werden. Darüber darf man natürlich nicht reden es sei denn der Angreifer ist ein Nichtmuslim.

  56. Sehr tragisch, aber in unserer Gesinnungsdiktatur unter der Herrscherin Merkel nicht verwunderlich. Abgesehen davon ist der Deutsche schon immer eine Petze gewesen. Schon im Dritten Reich wurden Nachbarn verpetzt, wenn sie Juden halfen. Warum? Einfach so.
    In der DDR wurden sogar Verwandte verpetzt, die heimlich rüber machen wollten. Sie wurden verhaftet, im schlimmsten Fall erschossen. Warum hat der Verwandte gepetzt? Einfach so.
    Der Deutsche ist einfach eine Petze! Das merkt man auch im Berufsleben. Nirgendwo sonst ist Mobbing wohl so extrem Teil des Arbeitslebens und gewollt eingesetztes Instrumentarium der Arbeitgeber, als in Deutschland.
    Denn der Deutsche ist ideal dafür, er petzt ungeniert, zeigt mit dem Finger auf jeden. Merkt man heutzutage auch in den Sozialmedien: der melden-Knopf ist des Deutschen neuestes liebste Kind. Einfach ein Gefühl von Macht, einfach mal groß fühlen, indem man andere ausliefert. Typisch deutsch!

  57. Vom Interreligiösen Dialog profitiert der ISLAM… jedoch ohne ehrliche Exegese Der „Heilsbotschaften“

    OT: Haremhab 28. August 2019 at 17:33
    Die meisten Kliniken sidn kirchlich. Warum biedern die sich beim Islam an? Das ist doch der Feind.

    zum BEITRAG: das Quellen-Studium … es ist typisch für christlich-teologische Erklärungen:

    Der Interrreligiöse Dialog (1965) : Enzyklika Nostra aetate (lat. für „in unserer Zeit“) sowie bereits die Enzyklika Ecclesiam suam – (1964) sind Wegbereiter für eine Relativierung der Christen im Dialog aller montotheistischer Religionen: Christen, Juden, Moslems – sowie Respekt vor Hinduismus und Buddhismus

    Das 2. Vatikanische Konzil sprach vom Interreligiösen DIALOG und, dass sie „anderen monotheistischen Religionen eine wahre Gottesverehrung zubilligte…“ s. dazu Enzyklika Ecclesiam suam (1964)

    Die deutschen Bischöfe unterstützten eine Aussage zur wesensmäßigen Bindung der Kirche an das Judentum und genauere Erklärung der Relation Jesu Christi zur alttestamentlichen Heilsgeschichte. Eine dritte Gruppe wollte weitere monotheistische Religionen erwähnt wissen. Einige Bischöfe, vor allem solche aus arabischen Staaten, wollten die Anerkennung des Judentums noch mehr abschwächen. Gegner behaupteten, die Kirche habe ihr positives Verhältnis zu den Juden in der NS-Zeit genügend deutlich gemacht.

    Die Erklärung werde die Lage der Katholiken in der islamischen Welt nur erschweren und „ganze Völker zu Feinden der Kirche machen“, so etwa der melkitische Erzbischof Joseph Tawil.
    Abschnitt 2 führt in Bezug auf die verschiedenen Völker eine „gewisse Wahrnehmung jener verborgenen Macht“ an, „die dem Lauf der Welt und den Ereignissen des menschlichen Lebens gegenwärtig ist“, nicht selten auch „die Anerkenntnis einer höchsten Gottheit oder sogar eines Vaters. Diese Wahrnehmung und Anerkenntnis durchtränkt ihr Leben mit einem tiefen religiösen Sinn.“

    Im Zusammenhang mit dem Fortschreiten der Kultur suchen die Religionen mit genaueren Begriffen und einer durchgebildeteren Sprache Antwort auf die gleichen Fragen, so erforsche etwa der Hinduismus „das göttliche Geheimnis“, im Buddhismus versuchten „die Menschen mit frommem und vertrauendem Sinn entweder den Zustand vollkommener Befreiung zu erreichen oder […] zur höchsten Erleuchtung zu gelangen“. Die katholische Kirche lehne „nichts von alledem ab, was in diesen Religionen wahr und heilig ist“, müsse aber unablässig verkündigen, dass Christus „der Weg, die Wahrheit und das Leben“ sei.

    Nun zur muslimischen Religion:

    Abschnitt 3 beginnt mit einem Ausdruck der Hochachtung gegenüber den Muslimen, die ja auch Gott anbeteten, der zu den Menschen gesprochen habe. Jesus erkannten sie zwar nicht als Gott an, verehrten ihn jedoch als Propheten und ehrten auch die Jungfrau Maria; auch erwarteten auch sie das jüngste Gericht und legten daher Wert auf eine sittliche Lebensführung, die von Gebet, Fasten und Almosen bestimmt sei.

    Der Absatz schließt mit einer Ermahnung an alle, vergangene Zwistigkeiten und Feindschaften zwischen Christen und Muslimen „beiseite zu lassen, sich aufrichtig um gegenseitiges Verstehen zu bemühen und gemeinsam einzutreten für Schutz und Förderung der sozialen Gerechtigkeit, der sittlichen Güter und nicht zuletzt des Friedens und der Freiheit für alle Menschen.“

    Als Ergebnis des Konzils (1965): Enzyklika Nostra aetate (lat. für „in unserer Zeit“) heißt nach ihren Anfangsworten die Erklärung über die Haltung der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen, die das Zweite Vatikanische Konzil am 26. Oktober 1965 verabschiedete und die Papst Paul VI. am 28. Oktober 1965 promulgierte ( = mündlich mitteilte – und somit veröffentlichte)

    Sie erkennt Wahres und Heiliges in den anderen Religionen an und bestätigt die bleibende Erwählung des Judentums, in dem das Christentum wurzelt. Die Erklärung bedeutete, dass der bislang exklusiv verstandene Wahrheitsanspruch der römisch-katholischen Kirche Extra ecclesiam nulla salus („außerhalb der Kirche kein Heil“) relativiert wurde:

    Auch in Religionen außerhalb der Kirche gebe es Wahrheiten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nostra_aetate

    Der Text ist ein ungeplantes Ergebnis jahrelanger, von vielen Konflikten begleiteter, Beratungen auf dem Konzil. Dabei wurden die ursprünglich auf das katholische Verhältnis zum Judentum begrenzten Vorentwürfe in den Zusammenhang einer Öffnung zum allgemeinen interreligiösen Dialog gerückt und ausgeweitet. Einige Passagen und Einzelstellen blieben bis zuletzt umstritten, doch mehr als 96 % der Konzilsväter stimmten für den Text.

    Bereits am 6. August 1964 promulgierte Papst Paul VI. die Enzyklika Ecclesiam suam, die erstmals vom Dialog sprach und anderen monotheistischen Religionen eine wahre Gottesverehrung zubilligte.

    Fazit:
    Beim gutgemeinten interreligiösen Dialog findet leider keine Exegese der Kernbotschaften des Korans statt… so dass es stets bei „brüderlichen Allgemeinplätzen“ bleibt… hier ist noch viel Klärungsarbeit nötig.

    Und wenn man dann diese Weltreligion Islam nun zu kritisieren mag… , die letztlich ihre Gewaltideologie nur schwerlich unter dem Feigenblatt Religion zu verbergen versucht…. ist man schnell in „stürmischer See“ bei den GUT-Menschen .

    Dazu ein obiges Zitat aus dem Forum:

    OT: Geist von Liebenberg 28. August 2019 at 22:00

    Diesen Ganzen pseudo ISLAM Verehrern von Ganz unten wie zum Beispiel die Verantwortlichen Witzfiguren vom St.-Elisabeth-Hospital, bis ganz nach oben wo der Islam Faschistoide Ober Kommunist in der Engelsburg zu Rom LIEBER den TÄTERN anstatt DEREN OPFERN die Füße wäscht und Küsst sei einfach in das Stammbuch geschrieben was Wirkliche Geistes Größen schon vor Hunderten Jahren zum Thema ISLAM zu Berichten wussten . Aber genau folgendes ist bei DENEN ALLEN sowieso NIEMALS ANGEKOMMEN .Weil es gar nicht ankommen darf .

    Es ist TROTZDEM WIE ES IST :
    .
    Im Dezember 1740 schrieb Voltaire an Preußens jungen König Friedrich II.:

    “Die Liebe zum Menschengeschlecht und das Grauen vor Fanatismus, haben meine Feder geführt.‚,

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut.“

    “Dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er zusammen mit ein paar Stammesgenossen seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt.“ (All diese Details kamen dem Weltbürger und Zivilisationsstreiter Voltaire schon absurd genug vor.)

    “Aber dass Mohammed, um seine Lehre durchzusetzen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat in ihm jedes natürliche Licht (Verstand) erstickt.“

    P.s: dies ist eigentlich ein Thema, was PI-News einmal gründlich aufarbeiten sollte…

  58. würde ich mich in meiner Firma politisch äußern, wäre ich nächste Woche meinen Job los. Mir bleibt nur, selten zur Wahl zu gehen. Und diese Abstände sind einfach zu lang. Wenn es mir nach ginge – 1 x pro Jahr!
    Wenn ich Scheiße baue bin ich auch gleich raus. Unsere Politiker werden so gut wie nie zur Verantwortung gezogen, sie Uschi v d Leine.

  59. Schariafreie Zone bedeutet beachten der säkularen Regeln, der Gesetze die für alle gelten, wie das Strafgesetzbuch. Kein religiöses Gesetz steht darüber. So eine Zone ist Deutschland.

Comments are closed.