Anhänger der Klimareligion blockierten am Autoterminal in Bremerhaven unter anderem mit Parkkrallen (kl. Foto) das Entladen von SUV-Fahrzeugen.
Anhänger der Klimareligion blockierten am Autoterminal in Bremerhaven unter anderem mit Parkkrallen (kl. Foto) das Entladen von SUV-Fahrzeugen.

„Klimaaktivisten“ von Greenpeace haben am Samstag auf dem Autoterminal in Bremerhaven das Entladen eines Schiffes blockiert und an der Schiffswand „Klimakiller an Bord“-Banner angebracht.

Das Bremer Regionalmagazin „Buten und Binnen“ berichtet:

Greenpeace-Aktivisten haben am Morgen in Bremerhaven gegen die Entladung eines Auto-Transportschiffes im Nordhafen demonstriert. Dabei besetzten sie der Polizei zufolge die Verladerampe eines Autotransporters und verhinderten so das Entladen von Geländewagen.

Laut Polizei waren insgesamt rund 80 Aktivisten beteiligt. Die Umweltschutzorganisation teilte dagegen mit, dass 35 Anhänger an der Aktion beteiligt gewesen wären. Das Betreten des Hafengeländes sei grundsätzlich ein Hausfriedensbruch, sagte ein Polizeisprecher. Gegen alle Personen, die sich unberechtigt auf dem Gelände befanden, seien daher Strafanzeigen gestellt worden.

Die Aktivisten waren dem Polizeibericht zufolge mit Schlauchbooten aus dem frei zugänglichen Yachthafen in den Sicherheitsbereich des Nordhafens eingedrungen. Einige von ihnen blockierten die Laderampe, andere brachten ein Transparent mit dem Slogan „Klimakiller an Bord“ an. Zudem seien fünf Fahrzeuge, die sich während des Protests auf der Laderampe befanden, mit Parkkrallen versehen worden.

Mit der Aktion kritisiert die Organisation eigenen Angaben zufolge Autohersteller, die schwere und PS-starke Geländelimousinen (SUV) im Ausland bauen lassen und nach Deutschland verschiffen. „Diese Autos sind durch ihr hohes Gewicht und die großen Motoren deutlich klimaschädlicher als andere Pkw“, sagte ein Greenpeace-Sprecher. Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan sagte, mit Blick auf die Klimakrise sei es völlig unverantwortlich, SUVs herzustellen und zu fahren. „Die deutschen Hersteller müssen weg von übermotorisierten Klimakillern und viel stärker auf leichte E-Autos und Mobilitätsdienstleistungen setzen.“

Ihrer Meinung nach soll man vermutlich die Kinder in schadstoffarmen Autos zur Schule fahren oder zu den Fridays for Future. Die Genossen von der SAntifa dürfen allerdings weiter dieselbetriebene Busse benutzen, da mit den E-Varianten oder mit Eselskarren nicht die Reichweite zur nächsten Randale gegeben ist.

Die Polizei bezeichnete die Blockade als Hausfriedensbruch. Nicht berichtet wird, ob die mit Sonderrechten ausgestatteten 100 Edelaktivisten dafür auch belangt werden sollen.

Erst im Juli hatten junge Öko-„Aktivisten“ auf dem Kurfürstendamm Fahrer von SUV–Geländewagen angehalten und mit „No SUV“-Band umkreist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

167 KOMMENTARE

  1. Ich lese immer Aktivisten .
    Das sind Wirtschafssaboteure . Die gehören in den Bau.
    Bin mal gespannt ,wie lange wir uns noch auf der Nase rum tanzen lassen wollen..

  2. Mich würde mal ernsthaft interessieren, was am Ende bei diesen „Strafanzeigen“ wirklich rauskommt. Das läuft doch auf zivilen Ungehorsam hinaus. Der Richter sagt zu den Rotzgören aus gutem Hause dududu, nicht noch mal machen, wegtreten, Verfahren eingestellt, Kosten des Verfahrens trägt der dumme Steuerzahler-Michel. Tschö. Jede Wette…

  3. Und mit welchem Premium-SUV wurden die Nachwuchs-Linken von Mama oder Papa zum Krawallmachen gefahren ?

  4. Ich wette viele dieser grünen Eltern fahren einen SUV. Damit werden die Kinder zu den Klimademos gefahren.

  5. da ist auch was faul, aber sie wollen suv verbieten.

    „Tödlicher Unfall in Berlin-Mitte: Porschefahrer raste an stehendem Verkehr vorbei “

    „Tagesspiegel“

  6. Diesen sogenannten „Aktivisten“ sollte man den Polizeieinsatz, die Verzögerungskosten der Ladung ALLES in RECHNUNG stellen, jedem einzelnen von ihnen!

    Es kann nicht sein, dass das Straf-Gesetz für diese Leute nicht gilt!

  7. Das sind keine Öko“aktivisten“ sondern „Terroristen“, die glauben das Gesetz selbst in die Hand nehmen und anderen ihren Willen aufzwingen zu können.

  8. Diesen Aktivisten, all denn FfF-Jüngern und allen jungen Deutschen sollte man dieses kurze Video „Welle 2.0“ vorführen. Besser kann man kaum zeigen wie die deutsche Jugend von den linken Parteien/NGOs und Konsorten für eine linksextreme Agenda missbraucht wird.

    DIE WELLE 2.0

    das Video ist wirklich gut gemacht, zeigt das allen jungen Deutschen.

    https://www.youtube.com/watch?v=OMYd7FP_bkM

    Falls es auf Youtube gesperrt wird, hier der Bitchute-Link zum Video:
    https://www.bitchute.com/video/OMYd7FP_bkM/

  9. Wenn man sich auf der höchsten Stufe der Moral wähnt, dann kann man für die „gute Sache“ Recht und Gesetz brechen, welch Parallele zu denen, die dem wahren Glauben angehören.

    Welchem Glauben wohl der Porsche-Todesfahrer von Berlin angehören mag?

  10. Das ganze ist so ca. 2km von mit entfernt gelaufen….aaaaber, die werden sich wundern ob der Rechnung die diese „Aktivisten“ bekommen werden, denn beim Be, und Entladen kommt es auf Geschwindigkeit an…da ist eine Verzögerung für den Reeder eine teure….sehr teure Angelegenheit, und das wird kein Reeder auf sich sitzen lassen…..da ich mich mit „Hafengepflogenheiten“ etwas auskenne, rate ich den „Aktivisten“ schon mal nen Kredit auf zu nehmen:-))))))!!! Der Schuss ging für diese Spinner nach hinten los, dafür wird der Anwalt der Reederei schon sorgen!

  11. „Während die Polizei am Wochenende noch mit der Spurensuche beschäftigt war, entbrannte in Berlin eine heftige Debatte über die Art des Fahrzeugs, das den Unfall verursachte: ein sogenanntes Sports Utility Vehicle, kurz: SUV. Solche Autos hätten „in unseren Städten nichts zu suchen“, schrieb die Deutsche Umwelthilfe auf Twitter.“

  12. Finanzminister Olaf Scholz will eine höhere Steuer auf SUVs und eine höhere Tabak-Steuer. Andere fordern eine Fleisch-Steuer.

  13. Mir egal. Ich fahre einen zwanzig Jahre alten Golf und musst die Erfahrung machen, das Menschen in einem SUV am wenigsten Autofahren oder Parken können. Was sollen diese Autos in Mitteleuropa? Kann man hier durchs Gelände brettern? Wir haben „teilweise“ ordentliche Straßen, da braucht man sowas nicht.

  14. Wenn diese von Eltern und Schulen verbogenen Jugendlichen unbedingt aktiv sein wollen, dann doch bitte nicht für diesen Unsinn.
    Warum werden sie nicht gegen den Flüchtlingsirrsinn aktiv?
    Diese Millionen Analphabeten und oftmals kriminellen Einwanderer aus Arabien und Afrika werden das Leben der Deutschen mit Sicherheit viel mehr zerstören, als diese Autos. Ja, ich bin auch gegen übermotorisierte Autos und für ein Tempolimit auf Autobahnen. Aber trotzdem ist das größte Problem eben die Inbesitznahme unseres Landes und die Zerstörung von Deutschland.

  15. Unlinker 8. September 2019 at 18:09

    oder mal so einen schönen Hochzeitskorso stoppen, wird bestimmt lustig.

  16. aenderung 8. September 2019 at 18:10

    Noch wollen diese linksextremen Fanatiker nur die SUV verbieten, aber wenn die Deutschen nicht sehr bald eine politische 180°-Wende wählen wird man den Deutschen nicht nur in den Städten das fahren mit Autos verbieten.

  17. @ Franz 8. September 2019 at 18:18

    In anderen Ländern wünschen sich Kinder, in die Schule gehen zu dürfen. Hier wird immer geschwänzt. Wer schwänzt, lernt nichts.

  18. Werden die Schlauchboote, mit denen „Greenpeace“ so spektakulär ihre „Ziele“ zu durchsetzen versucht eigentlich mit Elektromotoren betrieben?

  19. Dabei besetzten sie der Polizei zufolge die Verladerampe eines Autotransporters und verhinderten so das Entladen von Geländewagen.

    Einfach drüberfahren. Da kann man gleich sehen, ob der SUV geländetauglich ist oder nicht.

  20. OT

    TV- Info

    So 08.09.
    22:00Uhr
    29:30 min

    MDR Zeitreise Staat zu verkaufen: Die Geschichte der Treuhand

    https://www.mdr.de/mediathek/sendung851484_zc-89922dc9_zs-df360c07.html

    Die Privatisierung tausender planwirtschaftlich geführter Betriebe durch die Treuhandanstalt bedeutete für Millionen Ostdeutscher den Weg in die Arbeitslosigkeit – und führte bei vielen zu einer tiefen Kränkung, die bis heute politische Ventile findet. (…)

    AfD-Wähler in die Psycho-Ecke

    :mrgreen:

  21. Brother Grimm 8. September 2019 at 18:21

    Werden die Schlauchboote, mit denen „Greenpeace“ so spektakulär ihre „Ziele“ zu durchsetzen versucht eigentlich mit Elektromotoren betrieben?

    Nein, da sind Delphine vorgespannt, die geschickt unter der Wasseroberfläche bleiben. Sonst motzt Peta.

    ;))

  22. Heute werden die Autos blockiert!
    Morgen werden die Autos zertrümmert!
    Übermorgen werden ihre Besitzer vermutlich massakriert!
    DER KLIMAWAHN nimmt Fahrt auf!

    IMMER IST ES ETWAS ANDERES:
    Erst waren es die PELZE (Mäntel) und die KROKODILE (Handtaschen und Gürtel…)
    Dann die CHINAKLAMOTTEN, die von „Kindern“ genäht wurden,
    später von Billiglöhnern,
    Jetzt sind die AUTOS vornehmlich SUVs, die coolsten der Wagen dran,
    Morgen werden die Greenpeace Freaks vermutlich die ARGENTINISCHEN STEAKS
    im Hafen beschlagnahmen,

    und was kommt dann?
    Dann fängt es wieder mit den HAUSBESETZUNGEN an…….
    Die Geschichte wiederholt sich stets!

    GREENPEACE macht sich STETS NUR ÜBER LUXUSGÜTER HER!
    GREENPEACE SIND VOM HERZEN KOMMUNISTEN, BEREIT FÜR DEN KOMMUNISMUS ZU STERBEN!
    DIE KÖNNEN SICH MIT DEN ISLAMISTEN DIE HAND GEBEN!
    DIE EINEN WOLLEN STERBEN, UM DIE WELT VON UNGLÄUBIGEN ZU „SÄUBERN“.
    DIE ANDEREN WOLLEN STERBEN, UM DIE WELT VOM LUXUS ZU „BEFREIEN“!?

  23. jeanette 8. September 2019 at 18:35

    Heute werden die Autos blockiert! Morgen werden die Autos zertrümmert! Übermorgen werden ihre Besitzer vermutlich massakriert! DER KLIMAWAHN nimmt Fahrt auf! IMMER IST ES ETWAS ANDERES: Erst waren es die PELZE (Mäntel) und die KROKODILE (Handtaschen und Gürtel…)

    In Stuttgart rannten vor kurzem irgendwelche schreienden Veganer rum. Die Antifa war auch dabei.

    https://tinyurl.com/y4mcesg5

    Die hier hat mir besonders gut gefallen (Fotowarnung):

    https://tinyurl.com/yxc3dp88

  24. Man muss kein Hellseher sein, was als nächstes kommt und wir auch schon hatten: Autos anzünden. Man wird das als Klimarettungstaten feiern und sich dazu völlig über unsere Ordnung hinwegsetzen und glauben man sei im Recht. Ich warte täglich darauf. Und Propaganda-Schleudern, wie der SPEICHEL werden dann titeln: „Letzte nach Nacht haben Klima-Aktivisten in Berlin, Hamburg, Bremen und München über 500 SUVs und andre Fahrzeige angezündet. Was sie jetzt darüber wissen müssen.“

  25. Babieca 8. September 2019 at 18:44

    Igitt! Nein, das werde ich mir auch nachträglich nicht antun…

    Kann ich verstehen.
    Aber diese ra_ttenscharfe Hermannsche Logik muß man kennen:

    Boris Herrmann nahm bei „Markus Lanz“ nun Stellung zu den andauernden Vorwürfen. „Greta ist die Umweltaktivistin, wir sind Profisegler. Wir tun uns zusammen, um sie CO2-neutral von Plymouth nach New York zu bringen. Was wir außerhalb der Sache machen, das ist unser Thema. Dafür kann sie nicht beschuldigt werden“, erklärte der Profisegler.
    .
    In New York habe er einen Vergleich aufgeschnappt: „Wenn ein Veganer ein Taxi nimmt und der Taxifahrer nach Feierabend ein Steak isst, kann man den Veganer dafür nicht beschuldigen.“

    https://web.de/magazine/panorama/greta-thunberg/boris-herrmann-spricht-greta-thunberg-wunder-33995458

  26. Haremhab 8. September 2019 at 18:06
    @BePe
    @jeanette
    @VivaEspaña
    Die Narbe einer Stadt – Köthen ein Jahr nach dem Tod von Markus B.
    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/koethen-ein-jahr-nach-dem-tod-von-markus-b-100.html
    ————————————–

    Haremhab Dann fange ich mal das Stöckchen auf! 🙂

    Die Leute machen gravierende Fehler und wenn man sie dann jemand auf das angerichtete Unheil anspricht, dann sind sie GENERVT!

    Alle sind GENERVT!

    Der Vormieter, der einen Nachmieter bringt, der für die Nachbarn die Hölle bedeutet, möchte nichts mehr davon hören, ER IST GENERVT!

    Ein Autofahrer, der ohne Führerschein einen anderen ins Krankenhaus beförderte, will nichts mehr davon wissen, ER IST GENERVT!

    Ein Rechtsanwalt, der einen Prozess versaut ist GENERVT!
    Ein Arzt, der einen Behandlungsfehler beging, will nichts mehr davon wissen, ist GENERVT!
    Ein Mörder will nichts mehr von seinem Opfer wissen, ist GENERVT!
    Ein Kinderschänder ist vom polizeilichen Verhör GENERVT!
    Fragen nach der vermissten Rebecca Tatverdächtige ist GENERVT!
    ADM alias IM ERIKA
    AKK
    KGE
    CFR
    Alle sind GENERVT!

  27. Wenn mir jemand an mein geliebtes bobbycar gehen sollte, werde ich nicht auf die Polizei warten. Die rufe ich dann danach.

  28. Greenwar-Terroristen begehen Straftaten, werden aber staatlich finanziert und in den Medien als Helden gefeiert. Pervers.

  29. immer noch faul…

    „Vier Fußgänger, darunter ein Junge (3) und dessen Großmutter (64), starben am Freitag, als ein Porsche Macan in Berlin-Mitte auf die Gegenfahrbahn fuhr, offenbar durchbeschleunigte und in die Menschen raste. Die Polizei versucht seither, den Hergang zu rekonstruieren.
    Die wichtigste Frage: Was führte zu dem tödlichen Unfall? Rücksichtslose Fahren ist für die Ermittler ebenso noch eine mögliche Erklärung wie auch ein medizinischer Notfall hinterm Steuer. Wie aber lassen sich die vermeintlichen Bremsslichter erklären, die während der Fahrt beim Porsche-SUV aufleuchten und in einem Video zu sehen sind? “

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin-aktuell/vier-tote-bei-porsche-crash-in-berlin-unfallforscher-ueber-den-crash-64494554,view=conversionToLogin.bild.html

  30. Wieso ergreift Ihr Partei für die SUV-Fahrer? Diese sind doch eh Wähler der Grüninnen und zudem braucht Geländeautos hier kein Mensch. Im Gegenteil am SUV lässt sich doch vortrefflich die Scheinheiligkeit und Doppelmoral der Grüninnen aufzeigen.

  31. VivaEspaña 8. September 2019 at 18:55

    Interessant! Genau den gleichen Müll hat er im Hamburger Asylantenblatt gelabert. Außerdem ist er rappelblöd:

    Man kann in dieser Gesellschaft nicht CO2-neutral leben (…) Auch wenn ich aufs Land ziehe würde, verbrauche ich trotzdem CO2, allein durch die Steuern, die ich in Deutschland zahle. (…) Wir waren für eine gewisse Zeit eine Allianz von zwei Parteien, die Klimaaktivistin und das Regattateam. Wir haben uns punktuell zusammengetan. Und die Klima-Aktivistin Greta ist CO2-neutral über den Atlantik gefahren. Und alles, was das Regattateam außerhalb dieser Reise macht, dafür kann Greta nicht kritisiert werden. Man kann einen Veganer, der mit dem Taxi fährt, ja auch nicht dafür verantwortlich machen, dass der Taxifahrer am nächsten Tag vielleicht ein Steak isst.

    Der PR-geile Herrmann erteilt sich gerade selber Absolution, schwatzt dummes Zeug, pfeift La Paloma und schlendert davon.

    Schön ist auch das hier:

    Es entstehen interessante Gespräche und es wird das Thema auf das Eigentliche, den Klimaschutz, zurückgelenkt. Und weniger, ob Greta einen Eimer als Klo hatte während der Fahrt.

    Doch, genau der Kloeimer IST das eigentliche Thema. Das Interessante. Nicht der sektenhafte Klimakult.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article227016737/Boris-Herrmann-Greta-war-als-Einzige-nie-seekrank.html

  32. Babieca 8. September 2019 at 18:42
    jeanette 8. September 2019 at 18:35
    Heute werden die Autos blockiert! Morgen werden die Autos zertrümmert! Übermorgen werden ihre Besitzer vermutlich massakriert! DER KLIMAWAHN nimmt Fahrt auf! IMMER IST ES ETWAS ANDERES: Erst waren es die PELZE (Mäntel) und die KROKODILE (Handtaschen und Gürtel…)
    In Stuttgart rannten vor kurzem irgendwelche schreienden Veganer rum. Die Antifa war auch dabei.
    https://tinyurl.com/y4mcesg5
    Die hier hat mir besonders gut gefallen (Fotowarnung):
    https://tinyurl.com/yxc3dp88
    ———————————

    🙂 🙂 Hemmungsloser Männerfang!

    Na ja, die Pelzchaoten mit ihren Sprays und ihrem Geschrei haben wir überstanden, dann werden wir auch noch unsere Steaks heil nach Hause bringen!

    Das wird auf jeden Fall viel leichter als mit den Pelzen werden, denn die passen in jede kleine Tasche! Man sieht sie nicht und riecht sie nicht!

    Man muss dann nur aufpassen, wer einem von der Fleischtheke aus dem REWE folgt! 🙂

  33. Babieca 8. September 2019 at 19:09

    Der Kloeimer ist auch das einzig wirklich Interessante.
    Leider wurde der beim Lanz nicht besprochen.
    Den HH-Abendblatt-Artikel kann ich nicht öffnen (bezajhl)

  34. Hoffentlich werden die Klimafuzzies von einem Gericht für die Ausfallkosten verdonnert!
    Dazu ein saftiges Bußgeld!

  35. ich bin einmal gespannt?

    „Die Polizei machte auch am Sonntag bis zum Nachmittag noch keine näheren Angaben, wie es zu dem Unfall kommen konnte, und verwies auf die nächsten Tage. In Betracht gezogen wird unter anderem ein medizinischer Notfall beim Fahrer. Ein Polizeisprecher wollte sich dazu nicht äußern. Medienberichte über einen möglichen Herzinfarkt oder einen zum Durchdrücken des Gaspedals führenden Beinkrampf nannte er Spekulationen.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article199902950/Berlin-Mitte-Polizei-will-toedlichen-Autounfall-mit-SUV-im-3-D-Modell-nachstellen.html

  36. IG BCE-Jugend gegen Bürgerliche in Mönshengladbach:

    https://rp-online.de/imgs/32/6/6/7/1/6/0/3/5/tok_ac56eeb49d1f7ceb5b29c2c428d131f3/w1900_h1068_x1796_y1199_RP_Demos_11094-d549abab864c58c9.jpg

    Immerhin gibt es im Kalifat noch eine IG BCE-Jugend, wo es dort doch bald keine Beschäftigten in Bergbau, Chemie und Energie geben wird!

    IG BCE-Jugend: Seid Ihr wirklich so große VollpfostInnen? Was werdet Ihr nach Kohleausstieg und Energiwende arbeiten? Als Gewerkschaftssekretäre ohne MitgliederIxxe?

  37. VivaEspaña 8. September 2019 at 19:20

    TV info

    Sarah Wagenknecht beim Hasenzähnchen DDR2 im Interview.
    ———————–
    Hatte die früher auch schon Sommersprossen? Für Dunkelhaarige eher ungewöhnlich.

  38. VivaEspaña 8. September 2019 at 19:12

    Den HH-Abendblatt-Artikel kann ich nicht öffnen (bezajhl)

    Für die Abendblatt-Artikel immer über eine Suchmaschine deiner Wahl gehen. In diesem Fall: Ersten Link anklicken. Und schon ist die Bezahlsperre weg und du kannst lesen:

    https://tinyurl.com/yxodxq8u

  39. Ich sehe das auch so, diese „Aktivisten“ sind Wirtschaftssaboteure.
    Ich würde sagen, wer unser Land so sabotiert muss auch so bestraft werden.
    Die haben die rote Linie überschritten.

  40. In den 70er Jahren wurden gegen Demonstranten, die irgendetwas blockiert haben, gnadenlos Wasserwerfer eingesetzt, vor einigen Jahren sogar noch bei Stuttgart 21, was einen Demonstranten das Augenlicht kostete. Und heutzutage können alle Klimaterroristen machen was sie wollen? Dieses Land ist durch und durch verkommen! Oder haben wir nicht mehr genug Staatsanwälte und Richter, um diese Spinner anzuklagen und abzuurteilen?

  41. Seht doch mal auf die Zulassungszahlen. SUVs sind dort führend. Was soll man den Käufern anderes vorschreiben?

  42. aenderung 8. September 2019 at 19:20

    Vom Eselskarren auf Porsche umgestiegen. Familiennachzug im Auto.
    Angesichts doitscher Automobiltechnologie Herzkasper bekommen mit gleichzeitig Krampf im rechten Bein und Armzuckungen. Also nach links ausgeschert in Gegenfahrbahn und Gas gegeben.

    Wenns Michael oder Daniel wär, wüßten wir das längst.

    Schlagzeile zB:
    „AfD ler/Rechtsradikaler/Nazi rast mit SUV im Suff in unschuldige Fußgängermenge und tötet Oma und Baby. 9-ähriger Bruder und Mutter müssen zusehen.“

    Oder
    „Rechtsradikaler zeigt Hitlergruß und verreisst Lenkrad.
    4 Menschen tot.“

  43. Ich finde es prima, wie die Klimaterroristen, Wirtschaftsvernichter etc. unsere Arbeitslosenzahlen in die Höhe treiben, das Land in eine Rezession stürzen, die Gesellschaft spalten und die noch vorhandene Wälder in Windradparks verwandeln.

    Und das alles ohne, dass irgend jemand eingreift.

    Hoffentlich hagelt es Anzeigen von den Autofahrern bzw den Festgesetzten. Freiheitsberaubung oder was weiß ich was!

    Sollen doch die Schweiger, die Stillen und die Befürworter dieser Ideologie die Konsequenzen tragen.

    Letztendlich will es niemand gewesen sein und macht die Oppositionspartei Verantwortlich. Ähnlich, wie der schräge Lanz, der Gauland handlungslosigkeit vorwarf für jahrelanges Versagen der Altparteien und das AfD noch keinen Plan entworfen hat. Zum einen ging es um die Renten und zum anderen um Klima.

    Es ist einfach jeden Tag lächerlich was hier abgeht.

  44. Die neuen KLIMA TERROR BANDEN stehen in den Startlöchern.
    Interessant wird es wenn die ersten türk AMG brennen sollten.

  45. aenderung 8. September 2019 at 19:06

    immer noch faul…

    Die wichtigste Frage: Was führte zu dem tödlichen Unfall?

    WER verursachte den tödlichen Unfall? Bis jetzt glaube ich noch alles. Vom Herzkasper bis zum Porschekiller (Terroranschlag). Wobei ich mir beim Herzkasper die Frage stelle, warum man sowas immer mit Vollgas verbindet, als ob es ein Reflex ist einen auf Bleifuß machen zu müssen.

  46. Auch auf die Gefahr hin, dass ich von euch kritisiert werde;
    SUV´s haben in Innenstädten nichts verloren. Was will man damit in Berlin, München, Frankfurt etc. Wenn ich dann einen Porsche SUV in Berlin sehe, mit affenartiger Geschwindigkeit, dann fehlt mir jegliches Verständnis.

    Vielleicht am Handy rumgespielt oder eine CD gewechselt, das Navigerät bedient. Wir wissen doch alle; einige Sekunden nicht aufgepasst … , da kann alles passieren.

    Gerade vor wenigen Wochen selbst teuer erfahren müssen! Es waren max zwei Sekunden und vor mir bleibt ein größeres Fahrzeug stehen, weil er der Fahrer an einem mobilen Schild hat nicht vorbeifahren können ohne seinen Spiegel zu touchieren. Ich bin zunächst einmal ausgestiegen und hab den Fahrer zusammengestaucht, mit den Worten wie es sein kann auf gerader Strecke einfach ohne Grund stehen zu bleiben. Dann sah ich das Schild.

    Zwei Sekunden in eine andere Richtung geschaut und es nicht ganz geschafft zum stehen zu kommen. Passiert! Dumm, für diejenigen, die zur falschen Zeit am falschen Ort standen.

    Unfälle sind stets das Ergebnis von Unachtsamkeit!

  47. Kein SUV ist illegal.

    Als sie die SUVs holten, habe ich geschwiegen, ich hatte ja keinen, als sie die BMWs abgefackelt haben, habe ich geschwiegen, ich hatte ja ein Lupochen und als sie mir mein Lupochen stillgelegt haben, war keiner da, der protestieren konnte.

    Und dieser Spruch ist kein Zitat, auch wenn er sich so anhört:

    Ich mag diese Kisten nicht, man kann als Hinterherfahrender nicht über sie hinweg oder an ihnen vorbeisehen, man muss sie überholen. Sie stellen in den Kurven die Strassen zu. Ich finde sie unpraktisch, sie können zwar alles ein wenig, aber nichts richtig.
    Aber ich würde auf die Strasse gehen, dass Du Dir das Auto kaufen kannst, das du willst.

    Mit der Aktion kritisiert die Organisation eigenen Angaben zufolge Autohersteller, die schwere und PS-starke Geländelimousinen (SUV) im Ausland bauen lassen und nach Deutschland verschiffen

    Das kritisiere ich allerdings auch, wenn auch aus anderen Gründen wie die Klimagläubigen, nämlich deswegen, weil ich es für richtig halte, dass die Ware, die im Land verkauft werden soll, auch im Land hergestellt, die Arbeitsplätze im Land geschaffen, die Arbeit im Land bezahlt und der Gewinn im Land versteuert werden soll, während bei Importware Zölle als Ausgleich erhoben werden.
    Und wenn beispielsweise die WHO das weltweit durchsetzt, dann ist jedem geholfen, keiner muss sich benachteiligt fühlen und weniger haben einen Grund – oder Ausrede – für ihr Weglaufen.

  48. Grundsätzlich finde ich Aktionen, bei denen sich (hoffentlich) Deutsche
    zusammenfinden, um ihren Unmut auf die Straße zu tragen, begruessenswert.
    Hier stimmt natürlich der Inhalt ueberhaupt nicht.

    Abgesehen davon: SUV (s) sind keine Geländewagen ❗
    Sie sind normale PKW, nur etwas höher gebaut, um „cool“ zu wirken.
    Also in etwa so, als wenn eine Katze ihren Schwanz aufstellt, um zu beeindrucken.
    Das einzige, was bei der Fahrt im SUV möglicherweise an „Geländewagen Feeling“
    aufkommen mag, ist der erhöhte Luftwiderstand.
    SUV= „Geländewagen“ für Deutsche. Das passt schon.

  49. Yep, die Bremslichter waren in Funktion (zumindest im Film zu sehen).

    Was ich mich schon seit geraumer Zeit frage;
    Wann werden die ersten Neubürger mit den Autos die Straßen unsicher machen? Das sind doch tickende Zeitbomben. Die Versivherungsgesellschaften werden die Halter sicher versichern müssen (politkonform) und das vermutlich zu lauen Kosten.
    Steuern werden die Neubürger auf die Fahrzeuge auch nicht bezahlen.

  50. Vergewaltigungen gehören doch inzwischen zum Alltag in dem besten Deutschland was es je gab. Gehört halt zu den in Kauf genommenen Verwerfungen.
    ..
    Wie war das;
    Die Deutschen sind so glücklich wie nie zuvor. War vor ca 10 Tagen erst überall zu Lisen und zu hören.

  51. VivaEspaña 8. September 2019 at 18:55

    Babieca 8. September 2019 at 18:44

    In New York habe er einen Vergleich aufgeschnappt: „Wenn ein Veganer ein Taxi nimmt und der Taxifahrer nach Feierabend ein Steak isst, kann man den Veganer dafür nicht beschuldigen.“

    Hähähä…Herrmann bastelt sich gerade sein Alibi, aber segeln kann er offensichtlich besser als Ausreden erfinden.

    Natürlich kann der Veganer etwas für das Steak des Fahrers, nämlich dann, wenn der Steakverzehr essentiell für die Erledigung der Fahrt war und der Taxler ohne diese Fahrt Muttis Kartoffelsuppe gegessen hätte.

    Wie auch der extrem CO-2-haltige Rattenschwanz um den Segeltörn herum ohne diese Propagandafahrt nicht stattgefunden und kein CO-2 freigesetzt hätte.

  52. Woher kommen bloß diese Ekofaschisten? Schon erstaunlich, dass es immer noch Menschen gibr, die an die Mondlandung, globale Erw?rmung, Holokaust, Gaskammer,WTC und den ganzen bullshit glauben. Nicht schlecht han man den Armen „Greenpissern“ die Gehirne gewaschen, deutsche Schule und L?genpresse isind da effektiver als Lobotomie.

  53. Woher kommen bloß diese Ekofaschisten? Schon erstaunlich, dass es immer noch Menschen gibr, die an die Mondlandung, globale Erw?rmung, Holokaust, Gaskammer,WTC und den ganzen bullshit glauben. Nicht schlecht han man den Armen „Greenpissern“ die Gehirne gewaschen, deutsche Schule und L?genpresse isind da effektiver als Lobotomie.

  54. Gut so, Aktivisten!

    Zwar hat Eure Aktion mit dem Klima nichts zu tun,
    da es keinen Klimawandel gibt.

    Aber dieses Auto hin- und herschieben zwischen Japan, USA
    und Deutschland ist nun völlig daneben und dürfte
    in einigen Jahren vorbei sein.

    Übrigens: Bremerhaven verdient nichts daran, es ist
    zusammen mit Gelsenkirchen die ärmste Stadt
    in Deutschland. Und eine Hochburg für
    Kriminalität und Wahlfälschungen.

  55. Hesse 8. September 2019 at 19:51

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich von euch kritisiert werde;
    SUV´s haben in Innenstädten nichts verloren. Was will man damit in Berlin, München, Frankfurt etc.
    ————————————-
    Nach dem SUV Unfall in Berlin könnte man schon Ihrer Meinung sein, dennoch die wahre „Gefahr“ sich Ihre Knochen zu brechen geht hier eher von den Rad- und Rollerfahrern aus!

    Eine Sekunde als Fussgänger in den Fussgängerzonen geträumt, eine falsche Drehung nach links, zur Seite oder nach rechts, eine falsche Bewegung ohne „RADFAHRERBLICK“ und sie werden direkt umgenietet! Die kommen von allen Seiten, auch wenn die Ampel Rot ist, vom Rand der Einbahnstraße in verkehrter Richtung wo Sie nie jemanden erwarten. Die kommen von hinten von der Seite, von vorn und von rechts wie links, AUCH ALLE AUFEINMAL von überall her, als Einzeltäter oder in Horden! Alles ist dabei!

  56. Sogar über die Zebrastreifen brausen und schlängeln sich die Rüpelradfahrer nach Lust und Laune in jeder Richtung durch!

  57. Die lässt jetzt Panzer mit EAntrieb entwickeln und baut Ladestationen an jedem strategischen militärischen Knotenpunkt in unserem Land.
    ..
    Gewehre zukünftig mit Wasserdruck, wie die Wasserpistolen
    ..
    Schiffe werden gerudert und Flugzeuge nimmt man Segler.

    Die Bundeswehr wird voll wehrtauglich gemacht.

  58. Viper 8. September 2019 at 19:24

    VivaEspaña 8. September 2019 at 19:20

    TV info

    Sarah Wagenknecht beim Hasenzähnchen DDR2 im Interview.
    ———————–
    Hatte die früher auch schon Sommersprossen? Für Dunkelhaarige eher ungewöhnlich.
    ————————

    Sie sieht sehr erholt aus. Sie war bestimmt im Urlaub, hat neue Kraft geschöpft!

  59. Babieca 08. Sept. 2019 19:09
    Ist das heute noch keinem hier aufgefallen:
    Klima-gröte
    CO2-neutral über den großen teich –
    hat sie nicht ausgeatmet?

  60. Jeanette, wir waren bereits beim Du ?.
    Was ich meine ist; die Kisten sind einfach zu groß für die Stadt. Keine Parkplätze, die Strassenführungen zu eng etc.
    ..
    Das Thema mit Escooter und Radfahrer in den Städten ist ein noch anderes.
    ..
    Auch hier: ohne Hirn und Verstand etwas eingeführt, ohne die Voraussetzungen zu schaffen. Konsequenzen trägt der Verletzte. Hat der Gesetzgeber nichts mit zu tun.

  61. Schau an, schau an…. während die Diktaturmedien brüllen, dass es eine Gefahr von rechts gäbe, brechen die Linksgrünen mal wieder das Gesetz…. Tja ja….
    Ich denke, es ist wichtig, dass wir hier langsam der Polizei das Recht wiedergeben, auf solche Verbrecher zu schießen. Dann wäre ganz schnell Schluss mit diesem Spuk!

  62. ot, aber regt mich trotzdem auf, wenn ich Rassismus les. In der Bill Cosby Show, die älteren werden sie vielleicht noch kennen, gab es in den ganzen 201 Episoden nicht einen Weißen. berichtigt mich. Ich hab jedenfalls keinen gesehen. Nur dunkelhäutige in verschiedenen Dunkeltönen. Das ist Rassismus. Und keiner sagt was darüber.
    Und wenn die Grünen mitkriegen, was auf deutschen Verkehrsschildern so los ist…. Baustellenschild Nr.123, schwarz muss arbeiten und Spielstrasse(Verkehrsberuhigter Bereich) Nr.325 weiß darf spielen, gibts bestimmt auch wieder nen Aufschrei 🙂

  63. …und was haben die kräftigen Hafenarbeiter-Jungs von der BLG in der von Arbeitslosigkeit geprägten Seestadt gemacht? Vermutlich zugeguckt statt selber etwas zu unternehmen.
    Lieber sich auf die R-R-G-Polizei verlassen.
    Die Bremischen Häfen sind im Überlebenskampf. Das kam auch vorgestern (Wiederholung der Sendung) in ‚buten un binnen‘ ( das schreibt man ohne ‚d‘ ).
    Wi wir schon in Bremen sind:
    Rakete war gestern auf dem Bremer Kapitänstag und die ehrwürdigen Seefahrer haben ihr über € 30.000,- gespendet. Mit der Presse mochte sie allerdings nicht reden und so zeigte der NDDR3 ihre „Heldentaten“ als Wiederholung.
    Man sieht also: Alter macht nicht halt vor Torheit. Selbst bei gestandenen Kapitänen nicht.
    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/kapitaenstag-rackete-rathaus-100.html

  64. Mein SUV hat mir bei einem sehr schweren Unfall vor drei Jahren das Leben gerettet, in einer Limousine hätte ich diesen Crash nicht überlebt, so die einhellige Meinung des Notarztes und der Feuerwehr die mich aus dem Wrack geschnitten haben. Für mich gibt es schon aus Sicherheitsgründen keine Alternative zu einem SUV. Diese Greenpeace Terroristen müssten allesamt haftbar für diese kriminelle Aktion gemacht werden. Ganz nebenbei, mein SUV entspricht allerneuester Technik ( 7 Liter Diesel auf 100km)was man von den VW-Bussen der Dreckslinksgrünen nicht behaupten kann.

  65. Hesse 8. September 2019 at 20:19

    ..
    Das Thema mit Escooter und Radfahrer in den Städten ist ein noch anderes.
    ..
    —————–

    Nämlich hier: „Aktivisten“ erklären e-scootern und Leirädern (!!!) den Krieg.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article199862232/Jump-und-Lime-Linksextreme-erklaeren-Leihraedern-und-E-Scootern-den-Krieg.html
    Die Kommentare könnten ebensogut auf pi stehen.
    Gegen e-Scooter (die Dinger sind eine Stadtplage, stehen überall rum, sturz-besoffen zu zweit auf dem Brett) habe ich auch etwas und einen SUV in der Stadt braucht nun wirklich keiner. Auf dem Lande sieht es anders aus. Merke: „Aktivisten“ sind eigentlich gegen alles. Der nächsten e-Scooter-Fahrer, der an mir vorbeiflizt wenn ich aus dem Bus steige und ich ihn nicht sehen kann, fliegt mit seiner Fresse in den Dreck. Ich schwör’s ! Dann werde ich mal „aktiv“ obwohl ich eigentlich ein ruhiger Vertreter bin.

  66. Da sind sie wieder in Aktion, die rot-grünen Brigaden des TIEFEN STAATES gepusht & gepampert von den Marionetten des SSozialistisch- globalistischen BRDDR- Systems !!!
    An Heuchelei nicht zu überbieten, lassen sich ihre von Steuergeldern gemästeten „eNtschieOOs“ und ihre „Aktivist*Innen“ bereitwillig dazu gebrauchen, den Rest der Wirtschaft des deutschen Mittelstandes zu boykottieren und zu vernichten. Gleichzeitig aber beschuldigen und beschimpfen sie die bösen „Trumpistisch- USamerikanischen Nahtsies“ den armen Iran zu gängeln und seine Mönntschn auszuhungern.
    Armselige dummdreiste Volksverräter !!!

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:.

  67. Rev1848;
    Das Thema Sicherheit ist ein Motiv. Der Unfall geschah sicher nicht Innerorts.
    ..
    Schön, dass Sie unbeschadet davongekommen sind.
    ..
    Wenn die Ordnungshüter eingreifen würden, müssten sie sich wieder rechtfertigen und stünden in der Kritik. Also, lassen sie es einzugreifen .

  68. @ Horst Arnold 8. September 2019 at 20:22 , wollte nicht Antonia Hofreiter die Buchstabenkombination AH auf Nummernschildern verbieten lassen? Daruf ein Zwischen eines AfD Abgeordneten: wer will schon mit den Initialen von Anton Hofreiten durch die Gegend fahren? Gelächter im Bundestag:-)

  69. Diese e-scooter noch etwas hochrüsten
    und dann nur noch auf den Straßen
    erlauben. Ggf. Mindestalter auf 18 Jahre heraufsetzen.

  70. rev1848 8. September 2019 at 20:27

    was man von den VW-Bussen der Dreckslinksgrünen nicht behaupten kann.
    ——-
    Na, na, na. Ich fahre als Hobby- bzw. Spaßauto einen Bulli T2, Bj. 1978, der es mit viel Liebe, Pflege und Zuneigung (also wie bei meiner Frau) grade noch bis zur Ost- /Nordsee und zurück schafft. Verbrauch um die 16 l N, je nachdem ob Stau ist oder nicht. Außerdem kann die Merkel-Stasi das Auto nicht elektronisch abschalten, was bei neueren Fahrzeugen möglich wäre: Der hat nämlich keine.

  71. Also mir gehen die dicken „panzerähnlichen“ SUV auch auf den Keks.
    Die fast zwei Parkfelder belegen. Bei einem Unfall hat man bei denen keine Chance!

    Wie kann so ein „Unfall“ geschehen!!??
    Am liebsten würde ich fragen. „Welcher Religion gehörte der Fahrer an?“
    Aber das gehört sich ja nicht!

  72. Diese Klimaterroristen nutzen systematisch alle Sicherheitsschwachstellen aus, die es in zivilisierten Gesellschaften gibt und die bisher auch nie von Bedeutung waren. So aber wird das Land entweder immer anfälliger gegen Sabotage, oder die Überwachung wird orwellesk. Diese Dumpfbratzen verwandeln das Land in eine Hölle und sind auch noch stolz darauf.

  73. In Hannover ist folgendes zu beobachten:

    Sind die Fußwege breit genug, dann wird auch hier
    mit dem Auto gefahren. Aber nicht etwa
    mit Tempo 5 km/h, wie man es erwarten sollte, sondern
    mit dem zehnfachen. Wer zeitgleich aus einem
    Hauseingang kommt ist dann chancenlos.

    Meine Vorschläge:

    Autofreie Innenstädte, Autobahnen freigeben
    für Formel1-Künstler, indem der LKW-Verkehr
    auf die Bundesstraßen verlegt wird. Maut
    verzehnfachen, damit zu reinigende Hotelwäsche und andere „Güter“
    nicht mehr 800 Kilometer quer durch Europa
    gekarrt werden.

  74. Sehr geehrte PI-Anhänger,

    das meiner Ansicht nach Erstaunliche an den SUV-Verteufelungen ist, daß sowohl die Automobilindustrie als auch der ADAC seit Jahren beim Thema Kohlendioxid – zumindest in ihren Verlautbarungen, Verkaufsprospekten und Zeitschriften – dem Marsch in Richtung Ökodiktatur folgen.

    Firmen wie die Daimler AG, die BMW AG oder die Audi AG hätten längst erklären können, daß sie bei dem Hype nicht mitspielen wollen und ankündigen können, daß sie im Falle einer weiteren Verschärfung der Klimagesetzgebung die Produktion zum Beispiel nach Ungarn oder Polen verlagern werden.

    Daß etwas im Busch ist, war den Automobilkonzernen schon früh klar, wie der Audi-US-Werbespot „Green Police“ aus dem Jahr 2010 (zum Super Bowl) zeigt, obwohl dieser, wie ich damals von der Audi AG erfuhr, nur als reiner Spaß zu verstehen sei. Recht seltsamer Humor damals, an der Grenze zur Realität im Jahr 2019.

    Die deutsche Automobilindustrie (zusammen mit den Branchengewerkschaften!) hätten auch Gelder für vom IPCC unabhängige Klimastudien ausgeben können, deren Ergebnisse dann an öffentlich kostenlos zugänglichen Orten sowie im Internet von Befürwortern und Gegnern der jeweiligen Thesen ohne Denk- und Sprechverbote diskutiert werden. Die Deutschen hätten sich dann eher ein unabhängiges Bild machen können.
    Dieser Zug ist allerdings längst abgefahren.

    Sollte die Klimahysterie der Altparteien und die Indoktrination der leider extrem leichtgläubigen Schüler noch weiter fortschreiten und in eine deutschlandweite Ökodiktatur light(?) münden, dann werden diese Firmen zwangsläufig dorthin gehen, wo sich ihre neuen Märkte befinden.

    Den Vorstandsmitgliedern wird das egal sein, selbst dann, wenn sie selbst zu den „Verlierern“ zählen sollten, denn wer nur ein paar Jahre deren Gehälter bezieht, hat ja ohnehin lebenslang ausgesorgt.
    Auf der Strecke bleiben, Sie ahnen es, die einfachen Arbeiter und Angestellten.

    Daher ist auch die Haltung der Gewerkschaften, die solche „Klimaschutzaktionen“ zumindest stillschweigend gutheißen, nicht mit dem Eintreten für die Beschäftigten in der Automobilindustrie zu vereinbaren.
    Aber was erwarten deren Mitglieder auch von Organisationen, die mit der SPD, den Grünen und der Antifa kooperieren.

    Beste sonntägliche Grüße
    GetGoing2
    __

    Link zum Audi-US-Werbespot „Green Police“:
    youtube.com/watch?v=Ml54UuAoLSo

    „Green has never felt so right“ heißt es am Ende des Werbefilms. Stimmt, wenn man das Wort „right“ gemäß den Altparteien auslegt: Grüne Politik fühlt sich faschistisch an.

    Das Ende des Spots ist aus heutiger Sicht bemerkenswert, da sich ausgerechnet ein Dieselfahrzeug als unbedenklich herausstellt.

  75. „Haremhab
    8. September 2019 at 17:55
    Ich wette viele dieser grünen Eltern fahren einen SUV. Damit werden die Kinder zu den Klimademos gefahren.“
    Ha die geben sich nicht mehr mit solchen Matchbox Autos zufrieden.
    Vermehrt sieht man nun VW ,oder Mercedes „Busse“ im Privat Bereich..

  76. Die neue SED = (CDUCSUGRÜNELINKESPD) und ihre Organisationen tun halt das, was dunkelrote, stalinistische Erzkommunisten eben am besten können: Rumschreien, Meinungen niederbrüllen/knüppeln, bevormunden, gängeln, verbieten, gleichmachen. Ich hab dieses Pack so unendlich satt! Ich will MEINEN demokratischen Rechtsstaat BRD zurück. Wenn irgendwer noch glaubt, dass wir die DDR befreit haben, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Nee, die DDR hat uns übernommen, mit alten Stasi Seilschaften Schlüsselstellen unterwandert und jetzt wirds langsam offenbar.

  77. An rev1848:

    So sollten Sie nicht „rechnen“.

    Hätten Sie keinen SUV gefahren, dann wären zu diesem
    Zeitpunkt (mit einem anderen Auto) woanders unterwegs
    gewesen. Vielleicht nur 100 m weiter entfernt, so dass
    DIESER Unfall nicht passiert wäre.

    Lesen Sie mal etwas zu der sogenannten
    „Chaos-Theorie“, die ist recht interessant,
    jedoch völlig nutzlos.

  78. Liebe Klimaaktivisten oder sonst welche …“isten“ ich hoffe auch ihr fliegt nicht mehr nach Goa oder Marakesch oder Jamaica usw … wäre doch fatal für euer Klima und auch unser Klima der Toleranz ..ich zB werde jeden Tag untoleranter weil immer noch irgenwelche Zurückgeblieben ihren 68iger Eltern den Mist abkaufen der ihnen erzählt wurde …völlig unkritisch glaubt ihr auch nur irgendwer hätte das Kapital von Marx auch wirklich gelesen zumal es völlig wiederlegt wurde -?
    Warum darf eigentlich jeder Schüler Freitags pausieren aber wenn er einen Tag früher in Urlaub fliegt gibts eine Anzeige ? Verarschung und null Zivilcourage wo man hinschaut und da wundert ihr euch islamsiert im Handstreich zu werden ? Man weiß gar nicht mehr was überwiegt Gier, Neid ,Hochmut oder reine Dummheit …?

  79. „Die deutsche Automobilindustrie (zusammen mit den Branchengewerkschaften!) hätten auch Gelder für vom IPCC unabhängige Klimastudien ausgeben können, deren Ergebnisse dann an öffentlich kostenlos zugänglichen Orten sowie im Internet von Befürwortern und Gegnern der jeweiligen Thesen ohne Denk- und Sprechverbote diskutiert werden.“
    **************
    Speziell die deutsche Autoindustrie glaubt sie sind besonders Schlaue und können die Politik immer wieder hintenrum austricksen (Schummelsoftware). Die Autoindustrie kämpft nicht mit der Politik, weil sie denkt wir haben die Politiker in der Tasche, die brauchen unsere Arbeitsplätze und Steuern.

    Zum Thema „Aktivisten“ :
    Das sind Kriminelle, die die Politiker scheuen anzufassen.
    Was ich nicht verstehe : wie kommt man in den Zollhafen ohne Kontrollen und kann Klimakiller-Banner an Schiffen anbringen? Ich komme mir in Deutschland langsam vor wie bei Piratens in Somalia. Ich hoffe sehr auf juristische Nachspiel für die „Aktivisten“!
    Wird natürlich im Sande verlaufen und Klaus Kleber oder Markus Lanz wird da nie nachfragen. Ist ja auch zu gefährlich, weil die Antifa dabei im Studio sitzen wird.

  80. So ein dummes Gerede über SUVs.
    Jedes Auto ist so gefährlich wie sein Fahrer.
    Ich habe mir einen höheren Toyota (RAV4) gekauft, weil er im Alter bequemer ist zum Aus- und Einsteigen und Rückenfreundlicher beim Fahren.
    Mit dem 2,5-Liter Hybrid verbraucht er im kombinierten Betrieb 6,5 Liter/100 km.
    Die Umweltspinner sollten lieber mal dorthin gehen, wo die alten Kisten gefahren werden, die die Autokäufer in Deutschland gegen die modernen, umweltfreundlicheren Autos tauschen. Aber das trauen sie sich natürlich nicht, sie kämpfen lieber gegen die wehrlos gemachten deutschen Firmen, die sich trauen dürfen, diese Kriminellen ins Wasser zu werfen.

  81. @ Tolkewitzer 8. September 2019 at 21:19
    Natürlich
    „…die sich nichttrauen dürfen, diese Kriminellen ins Wasser zu werfen.“

  82. Bei uns hier werden die meisten SUVs von besser verdienenden Grünenwählern gefahren. Ob die so blöde sind und die Dinger wegen dem verlogenen „Klimaschutz“ jetzt verkaufen? Abwarten.

  83. Nö, die kommen in die Garage, so lange bis dass der Hype vorbei ist. Bis dahin kommt der 1-er BMW aus der Garage.

  84. gonger
    …. und einen SUV in der Stadt braucht nun wirklich keiner… “
    *************
    Was für ein Argument!
    Alles was Spaß macht, braucht man nicht!

    Die Kommunen leisten sich übrigens sündteuere hochgeländegängige Unimogs… zum Rasenmähen!

    Außerdem sind die SUV-Dinger irre praktisch. Einmal SUV, immer SUV.

  85. @ delfol 8. September 2019 at 20:19

    ot, aber regt mich trotzdem auf, wenn ich Rassismus les. In der Bill Cosby Show, die älteren werden sie vielleicht noch kennen, gab es in den ganzen 201 Episoden nicht einen Weißen. berichtigt mich. Ich hab jedenfalls keinen gesehen. Nur dunkelhäutige in verschiedenen Dunkeltönen. Das ist Rassismus.

    Das dürfte noch in den 60er-Jahren gewesen sein (1969?) Eine Art Sitcom, ich erinnere mich nur noch sehr schwach daran, habe auch nicht alle Folgen gesehen.

  86. Zensus 21:04
    „Haremhab
    8. September 2019 at 17:55
    ——
    Ich wette viele dieser grünen Eltern fahren einen SUV. Damit werden die Kinder zu den Klimademos gefahren.“
    Ha die geben sich nicht mehr mit solchen Matchbox Autos zufrieden.
    Vermehrt sieht man nun VW ,oder Mercedes „Busse“ im Privat Bereich..
    ——
    Einspruch! Krähta-Thunfisch-Demo ist nur Freitags!
    Montags bis Donnerstag werden die Kids im SUV in die Schule gefahren. Gerüchteweise bis ins Klassenzimmer.
    Hier ein etwas älterer, aber immer noch sehr aktueller Artikel aus den Hamburger Elbvororten:
    https://www.kloenschnack.de/magazin/gesellschaft/verkehrschaos-durch-eltern/
    Zum Bus:
    Der Mercedes-Citaro ( den meinst Du? 😉 kommt bei einer anderen Promischule in den HH-Elbvororten nicht mehr um den Kreisel wenn morgens die Schule beginnt oder um 15:45 „Schule aus ist“. Alle steht in der Straße dorthin und „Frau“ = Hausangestellte wartet bis sie vorrücken kann.

  87. Schweizer Eidgenosse 8. September 2019 at 20:56
    Also mir gehen die dicken „panzerähnlichen“ SUV auch auf den Keks.“
    ************
    Am liebsten immer Stubenfliege, gell?!

    “ Die fast zwei Parkfelder belegen. Bei einem Unfall hat man bei denen keine Chance!“
    Daran sieht man nur, daß Parkplätze (absichtlich) in Europa zu klein gehalten sind. Da hat auch ein Lupo Schwierigkeiten.
    Das mit dem Unfall ist im GENTEIL sogar ein gutes Argument, daß jeder so ein Gerät fahren sollte. Man fährt damit einfach umsichtiger als mit einem wildgewordenen Smart oder 3er BMW.

  88. Babieca 8. September 2019 at 21:03
    OT
    Hans R. Brecher 8. September 2019 at 20:54

    Dankeschön! Leider ist das Video für Deutschland gesperrt. Aber glücklicherweise kennen ich den Film. ?

    Hier ist er auch:

    https://www.facebook.com/artede/videos/die-geschichte-von-pferd-und-mensch-arte/636510023460089/

    ————————————–
    Bitte gerne! Ein wirklich schöner und interessanter Film! Ich habe ihn mir gestern Abend auf yt angeschaut. In BR ist er nicht gesperrt. Nur herunterladen lässt er sich leider nicht.

  89. @ Zensus 8. September 2019 at 21:10

    Kein Witz! So verblödet sind die Altpartei Politiker mittlerweile:
    „Ein Ortsbeirat in Hessen hat den NPD-Politiker Stefan Jagsch zum Ortsvorsteher gewählt. Begründung: Er sei der einzige, der E-Mails verschicken könne. “

    Ich lach mich krumm, wahrscheinlich fahren die auch noch DOS 6.0 auf der Kommandozeile :mrgreen:

  90. Ich frage mich, ob Greenpeace nun auch als Linksextreme,
    vom Verfassungsschutz beobachtet werden,
    bei der IB reichte, ja schon viel weniger,nämlich
    die Bedeutung von Recht und Gesetz!

    „Grundgesetz statt Scharia“: IB jetzt als „rechtsextrem“ eingestuft – linksextreme Grüne jubeln!

  91. Blimpi 8. September 2019 at 22:21 ich glaube nicht, die sind sämtlich mit der Beobachtung von Afdlern beschäftigt -wahrscheinlich wurden soagr schon Scharia Angehörige eingestellt für unsere Steuern ?
    Also Antisemiten mit Taquiyq Fähigkeiten nach 68iger Vorstellungen -die hatten ja auch keine Kinder s. Altmeyer usw

  92. Hm, alles redet über Datenschutz etc. diese Sorte Aktivisten, weiß anscheinend immer genau, wann was wohin kommt, verschafft sich auf dubiose Weise Zugang und blockiert dann unter dem Deckmäntelchen des Klimaschutzes…wie glaubhaft ist das denn?

  93. Land der Vollidioten.

    Ich bin in einem „Geländewagenforum“ Mitglied.
    Einer schrieb kürzlich das eine Nachbarin im mit einem Lackstift auf die gesamte Fahrzeughälfte geschrieben hätte, das der TÜV angelaufen sei.
    Obwohl der Wagen auf Privatgelände stand.

    Ein anderer berichtet (beide mit Bildern) daß er mit seinem Wagen an einer einsamen Ecke im Wald stand um mit dem Hund eine Runde zu drehen.
    Nach einer halben Stunde kam er zum Wagen zurück und der war rundherum zerkratzt, mit eindeutigen Hinweisen.

  94. gonger 21:41

    Zum Freitäglichen Schuleschwänzen lassen sich die Gretajünger gerne von den Eltern I oder Elter II mit dem SUV bis kurz vor den Veranstaltungsort fahren.
    Ständig hat der „Aktivist“auch das Handy am Start und ist Online, obwohl das www zum Klimakiller Nummer 1 avanciert und schon den weltweiten Flugverkehr beim CO2 Ausstoß überholt hat.

  95. Zitat:
    „D Mark 8. September 2019 at 19:06
    Wieso ergreift Ihr Partei für die SUV-Fahrer? Diese sind doch eh Wähler der Grüninnen und zudem braucht Geländeautos hier kein Mensch. Im Gegenteil am SUV lässt sich doch vortrefflich die Scheinheiligkeit und Doppelmoral der Grüninnen aufzeigen.“

    Sorry – geht’s noch? Und stellvertretend für die anderen Spinner hier, die anderen Menschen vorschreiben wollen, welche Fahrzeuge sie zu fahren haben und welche nicht: es geht Sie einen feuchten Sch… Kehricht an, aus welchen Gründen sich andere Menschen ein bestimmtes Fahrzeug kaufen! Und Sie haben auch nicht zu entscheiden, ob jemand ein solches Fahrzeug braucht oder nicht!
    Bisschen viel Klebstoff geschnüffelt? Noch sind wir ein halbwegs freies Land – trotz forcierten linksextremistischen Einflusses – und bisher habe ich geglaubt, gerade hier auf PI wäre das auch allgemeiner Konsens. Offensichtlich ist das nicht so, vielleicht ist das ein Grund, warum sich viele ehemalige, jahrelange Kommentatoren hier verabschiedet haben.
    So langsam disqualifiziert sich diese Seite von selbst, wenn solche Spinner zunehmend hier unwidersprochen solchen extremistischen Dünnpfiff verbreiten können!
    Ein SUV ist, genau wie das Auto an sich, für seine Käufer gelebte Freiheit – es ist, völlig unabhängig von der Motorisierung – sicherer, bequemer, bietet mehr Platz, ist übersichtlicher, macht Spaß zu fahren und hat wesentliche Vorteile, wenn man einen Wohn- oder Pferdehänger zieht. Zudem gibt es Hobbies und Unternehmungen, die es erfordern, auch mal außerhalb befestigter Straßen unterwegs zu sein. Seltsamerweise ereifert sich die Kritik nur und ausschließlich am SUV, während Oldtimer, hoch motorisierte Sportwagen oder Riesenlimousinen offensichtlich dringend erforderlich sind. Aber Denken ist bekanntlich sowieso Glücksache.

  96. Hahaha, der Klimascheiß interessiert sonst keine Sau auf der Welt, nur die blöden Deutschen, macht nur weiter so!!!
    Wenn mein Laden weiterhin so läuft, kauf ich mir demnächst eine Jacht und knall 400 Liter die Stunde raus, um der behinderten Klimagretel zu zeigen, was ne Harke und ein ordentliches Boot ist! Sogar mit Klo an Bord!!!
    Harharharhar!!!

    Freiheit!!!

  97. Und wieder einmal ‚Aktivisten‘ (am Klimawahn Leidende). Sie schießen sich mit wachsender Begeisterung selbst in die Knie. Soviel Idiotie muss bestraft werden. Die Quittung kommt auf leisen Sohlen: Rezession und Co. lassen herzlich grüßen.

  98. Es geht doch nur darum die Freiheit noch mehr einzuengen und neue Steuern zu erheben. Schließlich müssen Millionen Menschen, die noch nicht so lange hier leben, vollalimentiert werden.. und täglich kommen neue hinzu.

    Entweder werden sie geboren oder sie kommen aus Timbuktu oder sonst wo her. Das kostet einfach nunmal Geld.

  99. Ist das nicht ein Eigentor ? Schaut man sich nur den Parkplatz eines X-beliebigen Bio-Supermarkt an weiss man welche Klientel solch ein Fahrzeug benötigt. Und hinterher die Blage da mit in die Walldorfschule.

  100. Keine Frage; der SUV ist überflüssig! Aber: richtig ist auch, dass wir nicht mehr oder noch nicht wieder in der DDR leben. Man kann die leicht asozialen Karren höher besteuern (aber dann bitte im gleichen Zuge die kleinen Fahrzeuge entlasten) oder dort Fahrverbote erlassen, wo es zu eng ist. Aber: man kann diesen Fahrzeugtyp nicht einfach verbieten oder deren Besitzer nach PolPot Manier verfolgen.

    Immer wieder sind es die Grünen und ihnen nahestehende Linksradikale Gewalttäter, die Feindbilder suchen und einen einzigen Unfall mit vielen Toten politisch instrumentalisieren (genau das wird ja gern der AfD vorgeworfen). Sie sind es, die unsere Gesellschaft spalten. Sie sind es, die die tatsächlichen Bedrohungen (Gewalttaten, Vergewaltigungen etc. durch ihre Einwanderer) kleinreden und alle zu Kriminellen abstempeln wollen, die dagegen zurecht aufbegehren.

    Wenn im Rückschau der Geschichte Antidemokraten, politische Gewalttäter und gemeingefährliche Bevormunder ausgemacht werden, dann sind es mit Sicherheit nicht die AfD und auch nicht die zurecht besorgten Bürger und Wähler dieser Partei. Es sind die Grünen, Kommunisten und ihre Helfershelfer in SPD und CDU insbesondere in den höheren Parteiebenen und zwar angeführt von Steinmeier und Merkel; die eiskalten Verwalter des von der Straße gesteuerten Irrsinns und der Gängelungen und des Weitermachens.

  101. gonger 8. September 2019 at 20:50
    rev1848 8. September 2019 at 20:27
    was man von den VW-Bussen der Dreckslinksgrünen nicht behaupten kann.
    ——-
    Na, na, na. Ich fahre als Hobby- bzw. Spaßauto einen Bulli T2, Bj. 1978, der es mit viel Liebe, Pflege und Zuneigung (also wie bei meiner Frau) grade noch bis zur Ost- /Nordsee und zurück schafft. Verbrauch um die 16 l N, je nachdem ob Stau ist oder nicht. Außerdem kann die Merkel-Stasi das Auto nicht elektronisch abschalten, was bei neueren Fahrzeugen möglich wäre: Der hat nämlich keine.

    …sorry, ja der T2 ist ja auch schon fast Kult bzw. ein Oldtimer, Diesel gab es ja damals noch nicht..Sie fahren sicher einen 2liter mit „411er-FlachMotor“ als mit Doppelvergasern, 70Ps da läuft schon was an Sprit rein..ich meine mit meiner Anmerkung die „Stinkdieselbusse“ der Linksrotgrünen mit „Atomkraft nein danke“ Verschönerung..oder die ollen als Wohnmobile umgebauten Mercedesbusse die nicht vom Fleck kommen, weil völlig untermotorisiert.
    Ich wohne im Schwarzwald und wir haben sogar 2 SUV´s meine Frau fährt auch einen, mit den ganzen Fahrassistenten ein wahres Vergnügen, auch im Winter.

  102. @ jeanette 8. September 2019 at 19:12
    Man muss dann nur aufpassen, wer einem von der Fleischtheke aus dem REWE folgt!
    ————————————
    Bei mir passt mein Bio-SUV, 37 kg mit vier Pfotenantrieb auf die Tüte auf, denn es immer etwas Leckeres auch für ihn da drin. Viel Spaß beim Wegnehmen. 42 Zähne warten schon.

  103. Mein Mann fährt auch einen SUV. Zum einen, weil er gerne höher sitzt und einen besseren Rundumblick hat. Außerdem ist er oft unterwegs und legt Wert auf Sicherheit.

  104. Sehr geehrter „Der Hammer“ (9. September 2019 at 04:58),

    bis auf die dafür gewählten Worte stimme ich mit Ihrer Meinung vollkommen überein.

    Und bezüglich der D-Markschen Aussage (8. September 2019 at 19:06) „zudem braucht Geländeautos hier kein Mensch“ möchte ich noch folgendes anmerken:

    1) Geländeautos und SUVs sind eigentlich zweierlei Fahrzeugtypen. Zum Beispiel können Förster, Landwirte oder Menschen, die in bergigen Gegenden wohnen, durchaus beruflich einen Geländewagen benötigen. Dieser Personenkreis wird für wirkliche Geländeeinsätze kaum einen SUV kaufen.

    (Im Folgenden verwende ich aber nur noch den Begriff SUV, der auch Geländewagen einschließt.)

    2) Angenommen, SUVs werden aufrund ihrer Größe verboten (was natürlich unangenehme Folgen für den unter 1 genannten Personenkreis hätte). Auch dann wird es kleinere und größere Personenwagen geben. Mit derselben Begründung wie beim Verbot der SUVs kann dann wieder das Verbot des nun größten Personenwagentyps gefordert werden. Wird dieses Verbot wiederum umgesetzt, so führt dieser Prozeß sukzessive zum kleinsten auf dem Markt befindlichen PKW. Im Prinzip könnte man somit gleich die Einführung des Einheitsautos also einer Art Trabant P 601 fordern.

    Neid ist wie Wut oder Panik ein schlechter Ratgeber.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  105. Zallaqa 9. September 2019 at 07:45
    „Keine Frage; der SUV ist überflüssig!…“

    Nö, ist er nicht – weshalb nicht, habe ich oben dargelegt. Er ist praktisch und sinnvoll für bestimmte Berufsgruppen und für bestimmte Hobbies, auch wenn manchen Leuten offensichtlich die Hirnmasse fehlt, das zu verstehen.
    „Überflüssig“ sind Motorräder, Sportwagen, Oldtimer. Überflüssig sind auch Motoryachten, Privatjets und Hubschrauber in Privathand, überflüssig sind heimische Saunas und Pools im Garten. Überflüssig sind auch Haustiere, sind sämtliche Aktivitäten vom Skilaufen über das Sporttauchen bis zum Gleitschirmfliegen – immer dann, wenn man nichts davon praktiziert. Viele Dinge sind „überflüssig“ – vor allem für den, der sie sich nicht leisten kann oder diese Präferenzen nicht teilt. Genau das macht aber den Unterschied zwischen einer freiheitlichen und einer faschistoiden oder einer sozialistischen Gesellschaft aus. Wer meint, anderen, deren Lebensweise ihn selbst in keinster Weise beeinträchtigt, dennoch seine Lebensweisheiten und Sichtweisen aufnötigen zu müssen, hat in einer freiheitlichen Demokratie nichts verloren.

  106. Warum stellt man da nicht Strafanzeige wg. Nötigung.

    Das ist eine Straftat, die mit bis zu 10 Jahren Gefängnis sanktioniert ist.

  107. Aus den Anzeigen wird sowieso nichts:
    1. Sind die Richter mittlerweile links (Marsch durch die Institutionen)
    2. Wird jedes Talent gebraucht. Hitler hat keine einzige Synagoge angezündet. Das waren wütende „Einzelfälle“ oder kleinere Gruppen …Heute als „Aktivisten“, Antifanten etc. bekannt.

Comments are closed.