Von PETER BARTELS | Die CDU ist noch mal davon gekommen … “weil sie sich dem Mörder Putin an den Hals geworfen hat” … Die SPD hat den selbstersehnten Fangschuss bekommen … Die FDP den sonnengebräunten Arschtritt in die Ewigkeit … Die SED-LINKEN zucken auf dem Friedhof aller Stalinisten … Und die GRÜNEN suchen im ökologischen Schrebergarten nach den Latzhosen der Bullentreter; die Welt war nicht genug…

Es kam, was die Merkel-Meute auf Marx komm raus verhindern wollte: Wahl-halla für die AfD. Natürlich fließt der Met der heiligen Ziege Heidrun, den sie sich seit ewig aus der Rinde der Weltesche knabbert, dem Baum des Lebens …

  • Sachsen: AfD 27,5 Prozent, plus 17,8 Prozent
  • Brandenburg: AfD 23,5 Prozent, plus 11,3 Prozent

Da kann, da darf der Honigwein, das Göttergesöff, tatsächlich schon mal fließen. Schließlich hat die AfD nach nur sechs Jahren allein gegen alle gesiegt. Und das ist kein Pyrrhussieg, es ist der Anfang einer langen Reihe von Wahl-Schlachten; der Volkssturm der Gartenzwerge, die Deutschland längst Arabien und Afrika via Germoney verschenken, hat so gerade eben noch mal gewonnen. Und doch verloren: Dabei waren die Meinungsmacher von INSA bis Forsa, die Merkel-Meute von BILD bis „Spiegel“, die Blockparteien von GRÜNEN, SED-Roten und SPD-Untoten doch rund um die Uhr im Gleichschritt und Block marschiert: Weg muß, was nicht sein darf … Unsere Fleischtöpfe sind in Gefahr!! Das letzte Gefecht der Gartenzwerge. Oder vorletzte.

BILD-Chef nennt Putin Mörder

Wie verbiestert, verbohrt und verlogen sie selbst nach ihrer Lügen-Pleite noch nachtreten, beweist die BILD-Rotznase Julian Reichelt (40) mit Marty-Feldmann-Silberblick: Er nennt Putin einen Mörder, mit dem die CDU in Sachsen nochmal davon gekommen sei. Bei Erdowahn hätte das linke Strammchen sich diesen juristischen Rufmord natürlich nicht getraut.

Was Anne Will (53), die rotgrüne Kriegerin vom Stamme der Lesbos-Königin Myrina, natürlich nicht davon abhielt, AfD-Chef Gauland und die Zuschauer immer wieder mit sattsam bekannten, weil bestellten Tiraden zu leimen: „77 Prozent aller Befragten sagen, die AfD distanziert sich nicht genug gegen Rechts …“.

Das blonde „Spiegel“-Zippelhaar Melanie Amann (41) wischte sogar gleich mit Greta-Blick die 27 AfD-Prozente weg: „Völkisch … Rassistisch“ … Sie gehört zu jenen „Spiegel“-Kaputtmachern, die SPIEGEL-Ex Matthias Matussek nur noch seufzend „Idioten“ nennt … Die auch dem allerletzten „Spiegel“-Leser, der ihr fettes Gehalt bezahlt, noch nachtreten werden: „Du hast nix verstanden von unserer neuen, bunten Welt!“. Und dann gehen die Herr*Innen vom „Spiegel“ stempeln …

Aber SPD-Gümbel hat Haltung…

Das SPD-Unikum Thorsten Schäfer-Gümbel (49), der so aussieht, wie er heißt, laberte irgendwann stolz wie ein Sieger ins Mikro: „Wir haben Haltung bewiesen!“ Dann wiederholte er trotzig die Gründe, warum die SPD sich in Sachsen mit 7,7 Prozent ins Grab verabschiedete: „Gerechtigkeit“ …“Gegen Rechts“… Damit hätten sie sich in Sachsen „voll reingehängt“ … Als Anne Will soufflierte, 66 Prozent im Osten fühlen sich als Bürger 2. Klasse, schlug das SPD-Blondchen Manuela Schwesig (45) aus MeckPomm, die dicken Beinchen unterm schicken, roten Rock übereinander: “Wir müssen viel mehr über die Dörfer gehen, auch mal zum Bäcker … Grundrente … Verwerfungen …“ Natürlich gab es von den betreuten Zuschauern dafür „Klatsch!“… „Klatsch!“ Vom Wähler nur Klatschpatsch. Ist ja sooo gemütlich in der Gruft.

Der GRÜNE Robääärt hatte schon im gläsernen ZDF-Studio ungekämmt, aber unrasiert und ganz in Schwarz gejubelt: „Weniger als vorausgesagt, aber es ist ein Aufbruch!“ Später, bei Anne Will war er sorgfältig gekämmt (die grünen Witwen von Grünwald mögens ordentlich!) bramarbasierend: „Eine Tolerierung der CDU in Sachsen durch die AfD wäre ein Dammbruch … Wir GRÜNEN wollen schneller aus der Braunkohle raus!“ … Klaro, bei der sagenhaften GRÜNEN Mehrheit in Sachsen von 8,6 Prozent, Null Problemo … Die paar Tausend Arbeitsplätze für heiße Klima-Luft, was macht das schon …

Flashback ins gläserne ZDF-Studio: Auch FDP-Kunstlocke Christian Lindner war da, braungebrannt und ebenfalls schick unrasiert (neue Freundin!), stolz: „Wir haben gekämpft, leider nicht genug gewonnen“ … Jau, Krischan – von ehedem 3,8 Prozent auf 4,5 Prozent. Ansonsten in beiden Landtagen draußen vor der Tür. Je nun!! Und immer wenn der AfD-Sieger Andreas Kalbitz (47) aus Brandenburg im ZDF zu sehen war, hielt eine Welten-Retterin ein Pappschild vors Fenster: „Rassisten sind keine Alternative“; es war wie ferngesteuert immer da, wenn der AfD-Brandenburger im Bild war. Und die ZDF-Jule mit dem Truthahnhals trötete: „Ja, das ist der Vorteil eines gläsernen Wahlstudios.“

Gauland durfte auch mal …

Weiter mit Anne Will … Gauland der Wahlhalla-Sieger durfte auch mal da sein, was Will immer nur einfiel, wenn sie die AfD mal wieder selbst in die Jauche tunken wollte: „Haben sie den Zenit überschritten? Sie wollten doch die Wahlen gewinnen … Der weiße, weise Mann gelassen: „Nein, die AfD hatte ‚20 plus‘ gesagt, mehr nicht. Und wir haben mehr geholt. Trotz Patzelt und Maaßen, die für die CDU gegen Merkels Flüchtlingspolitik Wahlkampf machten; die AfD ist auf dem Weg, Volkspartei zu werden…“ Sofort quäkte Blondchen Schwesig mit wässrigem Blick: „Sie sind nicht bürgerlich …“ AfD-Grandseigneur Gauland gelassen: „Wir sind in Brandenburg DIE bürgerliche Volkspartei …“ Martin Machowecz, für die ZEIT in Leipzig (geboren in Meißen): „Es ist gefährlich, immer nur gegen die AfD zu sein …“

Ach ja, der übernächste CDU-Wahlverlierer war auch bei Anne Will: Reiner Haseloff (65), MiniPrä von Sachsen-Anhalt. Er wetterte: „Wir müssen endlich mal liefern …“ Robääärt GRÜN: „Nützt ja nix, irgendwie müssen wir mit dem Ergebnis umgehen … aber nicht mit der AfD, das wäre ein Dammbruch …“ Haseloff: „Die Abgrenzung ist unsere Chance.“ Dann fledderte er den toten CSU-Strauß: „Alles andere wäre politischer Selbstmord“. Aber: „Ich habe die LINKEN in meiner Regierung, ich finde widerlich, wie mit denen umgegangen wird …“ Das SPD-Blondchen: „Wir wollen die Wähler, aber nicht die AfD … Ich bin stolz, die Mehrheit hat nicht die AfD gewählt.“ … 7,7 SPD-Prozent! Mehrheit ist, was die Partei sagt. Von der SED lernen, heißt lügen lernen …

Jörg Schönborn, Wahl-Experte der ARD, 23 Uhr, Tagesthemen: „Die CDU ist so schwach, wie nie.“ Julian Reichelt, BILD-Chefredakteur (gestern über fünf, heute weniger als eine Million) tröstet die CDU mit einem Schweinekommentar: „Ihr glimpfliches Ergebnis ist auch einem Wahlkampf mit dem Despoten, KGB-Agenten und Mörder Putin zu verdanken, dem Ministerpräsident Kretschmer um den Hals fiel. Dieser Sieg ist auch ein anti-freiheitlicher Tiefpunkt in der Geschichte von CDU-Wahlkämpfen.“

Vor allem ein Tiefpunkt des Journalismus, junger Mann …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (hier bestellen!) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

image_pdfimage_print

 

138 KOMMENTARE

  1. „Das SPD-Unikum Thorsten Schäfer-Gümbel (49), der so aussieht, wie er heißt, laberte irgendwann stolz wie ein Sieger ins Mikro: „Wir haben Haltung bewiesen!“

    herr Bartels, wieder einmal köstlich, danke.

  2. Ich bin fasziniert von Frau Doktor Merkel, mit welcher Ruhe sie das Alles aussitzt.

    Sie schwebt wahrlich über den Wolken und weit über den profanen Gefilden der Politik.

    Mit 17 Ehren Doktoren hat man einfach Wichtigeres zu tun, als sich um ein solches pillepalle Land wie Deutschland zu kümmern.

    Sie ist für die ganz großen Aufgaben vorgesehen:

    Die Rettung des Universums!

    In der guten alten Zeit waren dafür zur Therapie Eisbäder und Elektroschocks vorgesehen.

  3. Ohne Wahlbetrug und Hetze des zwangsfinanzierten Staatsfunk und der Staatspresse wäre das Ergebnis wohl noch höher ausgefallen.

  4. der Gümbel dümpelte vor sich hin.
    Ist schon mutig,ein 7 % Ergebnis in Sachsen als Sieg zu verkaufen..
    Für wie blöd hält uns dieser Kerl eigentlich??

  5. Hr. Bartels, die Afd hat erheblich mehr zugelegt als aus ihrem Artikel hervorgeht.

    Mache verstehen den Unterschied zwischen Prozent und Prozentpunkt nicht.
    Eine Steigerung von 5% auf 10% sind 5 Prozentpunkte aber 100%.

  6. Mich persönlich würde interessieren wo die Grünen und die Sozen immer diese verhärmten , abgehalfterten alten Schabracken ausgraben , die da in den TV Studios ihre überflüssigen Phrasen dreschen .

  7. Küstenbarbie hat Hüftmumps und Wasserbeine. Da hilft auch die neue Frisur nix.

    Inhaltlich kam von ihr eh noch nie was.

    Herrlich, die ganzen Linksfaschisten heute mit Schaum vorm Mund zu sehen. Da schmeckt das Bierchen gleich doppelt gut. Prost.

  8. Die kühle Blonde war mal ein ziemlich heisser Feger, jedenfalls für Politikerniveau.
    Nachdem Sie zwar nicht in der Breite der Zustimmung der Wähler zulegen konnte, sondern nur in der Breite ihres Gesässes, kurze Zeit später ihr Gesicht dem Zustand der anderen körperlichen Verfallserscheinungen folgte, nun das letzte Mittel: die v.d.Leidung der Frisur.
    Durchgeknallt und in ihren eigenen Welten lebend wie davon zu sprechen das die AfD in Sachsen 70% der Wähler nicht hinter sich vereinigen konnte vergisst die Gute zu erwähnen, das 92,3% der Sachsen die SPD eben auch nicht sehen wollen. So wie 91% der Sachsen keine Grünen sehen wollen. Und 90% der Sachsen die Linkspartei nicht sehen will.
    Jede Aussage fällt schliesslich immer wieder auf einen zurück. Das ist so sicher wie die Tatsache, das 3 Finger immer auf einen selber zeigen wenn du einen Finger auf deinen Gegner richtest.

  9. Niemals OT

    Was Merkel angeht, komme ich beim besten Willen zu keiner Einschätzung.

    Vermutlich keine Ideologie, kein Auftrag irgendwelcher dunklen Mächte, kein Generalplan weder A noch B, kein Gewissen, keine menschlichen Bindungen, keine persönlichen Erinnerungen, keine persönlichen Träume oder Wünsche, sondern absolute Leere, ausschliesslich damit beschäftigt, im Bewusstsein ihrer Nichtigkeit, ihre Position, an der sie halt mal ist, zu erhalten und auszubauen.
    Vielleicht mit einem Hauch von Bau im Sinne Kafkas.

    Vermutlich hat sie nicht mal einen Gartenzwerg zum Freund.

  10. @ Barackler 2. September 2019 at 21:12

    Merkel hat sehr gute Freunde, die alte Stasiriege.

    Ihr Förderer Lothar de Maiziere, enttarnter IM Czerny und letzter Ministerpräsident der DDR, hat seine Kanzlei in Merkels Wohnhaus in Berlin.

  11. Herr Bartels „schaut“ zu viel deutsches Fernsehen.
    Grosse Augen, und nach der Sendung mit gebückter Haltung zum Zähne putzen
    ins frisch renovierte Bad. Man oder Frau ist irgendwie erfrischt, aber das hält
    nicht mal so lange wie 3WetterTaft. Das Bücken hingegen ist angeboren (bei
    Deutschen) oder eben ein einzufordernes „Gleichstellungsmerkmal“ der hier her
    „Geretteten“.

  12. Das „seriöse Nachrichtenmagazin“ SPIEGEL auf seiner Facebook Seite:

    „Liebe Trolle, ihr könnt es so oft in unsere Kommentare schreiben, wie ihr wollt, die AfD ist keine bürgerliche Partei, also ist eine mögliche Koalition mit der AfD auch keine bürgerliche Koalition!“

    Der Spiegel, minus 33% Auflage seit 1998, Tendenz weiter fallend. Noch Fragen? Ideologie frisst Hirn.

  13. 4 Gegen Willi !
    Ich bewundere das AFD Politiker so ruhig bleiben können. Nehmen die vorher was ein ? Ich dürfte da nicht sitzen.

  14. Eine Bartels’sche Wahlanalyse würde ich mir schon wünschen, geht da was ❓

    Es wäre ein Balsam, oder auch der Kitt, welcher irgendwie „zusammen schweißt“.

    Bitte, Herr Bartels, machen Sie doch auch mal niedere Arbeiten!

  15. Der Reichelt Kommentar in der BILD hat wirklich sehr schockiert!
    So hatte man den Mann noch nicht erlebt!
    Was alles „in ihm steckt“ kam nun unverblümt zum Vorschein!

  16. @ aenderung 2. September 2019 at 20:43

    „Das SPD-Unikum Thorsten Schäfer-Gümbel (49), der so aussieht, wie er heißt, […]“

    Bei mir – seit Jahr und Tag -: „Gümbel, das Schaf

    Don Andres

  17. Bitte nichts mehr von Bartels und auch keinen angreifbaren Schwachsinn über WW2. Wir haben heute genug Probleme.

  18. der Teufel frisst fliegen…

    „Denn ausgerechnet der große Verlierer SPD (nur noch 7,7?%) hatte schon am Wahlabend Bedingungen gestellt. „Ich werde keinen Koalitionsvertrag ohne Gemeinschaftsschule und Landesverkehrsgesellschaft unterschreiben“, tönte Parteichef Martin Dulig (45).

    Vor allem aber die Gemeinschaftsschule gilt der CDU als rotes Tuch. Man sehe keinen Grund, das erfolgreiche sächsische Bildungssystem umzukrempeln, hatte MP Kretschmer im Wahlkampf immer wieder gesagt.

    Ähnlich kühl auch seine Haltung zu den Grünen. Er gehöre zu den 90 Prozent der Sachsen-CDU, die eine Koalition mit der Öko-Partei ablehnen, hatte Kretschmer zuletzt verlauten lassen.“

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/landtagswahl-sachsen-kretschmers-komplizierte-kenia-koalition-64378572.bild.html

  19. @ aenderung 2. September 2019 at 20:43

    Thorsten Schäfer-Gümbel mit seiner Schnitzler-Brille sieht aus wie Karl-Eduard vom schwarzen Kanal.

  20. AKK wird bei einer weiteren Niederlage in Thüringen („Höcke, Höcke, Höcke“) ihre politische Laufbahn nicht überleben. Unsere Soldaten haben dann zwar immer noch keine neuen Schlappen oder irgendein anderes funktionierendes Gerät aber Merkel sitzt auch das aus. Schon ihr Vorgänger Birne (Ich habe geahnt, daß er eine Nebenfrau hatte) hat das ebenso gemacht.
    Den Schäfer-Tümpel sollte man ignorieren.
    Wichtig ist einzig und alleine daß die AfD geschlossen rüberkommt, eventuelle Differenzen im Hinterzimmer geklärt werden, zumindest im Westen das rechte Ärmchen an der Hosennaht bleibt und bei Herrn Gauland die Hundekrawatte sitzt.

  21. aenderung 2. September 2019 at 21:47

    „Ich werde keinen Koalitionsvertrag ohne Gemeinschaftsschule und Landesverkehrsgesellschaft unterschreiben“, tönte Parteichef Martin Dulig (45).
    ————
    Nun, mit der Landesverkehrsgesellschaft hat er recht. Das Nebeneinander der kleinen Verkehrsverbünde in Sachsen ist ineffizient.

  22. Gerade moderiert die oberste GEZ-Hetzerin vom Dienst Marionetta Slomka das GEZ-Journal. Ihre Stimme ist ganz heiser und rauh, wahrscheinlich hat sie gestern nach der Bekanntgabe der Wahlergenisse ihre links-grüne Intoleranz in Alkohol ertränkt.

    Mich wundert, warum Marionetta immer wieder unbeschadet ins Studio kommt. Dass da nicht mal Einer durchdreht und sie auf offener Straße verdrischt, spricht für die Friedfertigkeit der bürgerlich-patriotischen Kräfte.

    Vielleicht wohnt sie auch unter der Mainzer Gez-Zentrale in einem Bunker und darf nur zum täglichen Hetzen ihr Verlies verlassen 🙂

  23. aenderung 2. September 2019 at 21:47
    […]

    Vor allem aber die Gemeinschaftsschule gilt der CDU als rotes Tuch. Man sehe keinen Grund, das erfolgreiche sächsische Bildungssystem umzukrempeln, hatte MP Kretschmer im Wahlkampf immer wieder gesagt.[…]

    Wenn man sieht was die SPD aus den Bildungssystemen in den Bundesländern gemacht hat, in denen die Sozen über Jahrzehnte ihre Misswirtschaft betrieben, hat das auch gute Gründe, Bildungsreformen der SPD abzulehnen.

  24. „Das letzte Gefecht“ , also ein Geflecht von Partei- und Medien-(Schaffenden)
    darf sicherlich nicht hinterfragt werden.
    Das wäre ja was. 🙂

  25. gonger 2. September 2019 at 21:55
    aenderung 2. September 2019 at 21:47

    „Ich werde keinen Koalitionsvertrag ohne Gemeinschaftsschule und Landesverkehrsgesellschaft unterschreiben“, tönte Parteichef Martin Dulig (45).
    ————
    Nun, mit der Landesverkehrsgesellschaft hat er recht. Das Nebeneinander der kleinen Verkehrsverbünde in Sachsen ist ineffizient.

    Eigentlich ist es fast egal, mit wem die CDU koaliert – ob mit den Arbeiterverrätern, den SED-Stalinisten oder den grünen Khmer. Eine solche Koalition wird die Legislatur nicht überstehen. Wenn doch, ist die CDU nach 4-5 Jahren auf der gleichen Talfahrt, wo jetzt schon die SPD ist.

  26. @ Das_Sanfte_Lamm 2. September 2019 at 21:56

    Es liegt nicht an der SPD, sondern an den Grünen. Bei denen geht das Bildungssystem immer rapide abwärts. Schwaben werden es noch merken.

  27. Haremhab
    2. September 2019 at 21:50
    @ aenderung 2. September 2019 at 20:43

    Thorsten Schäfer-Gümbel mit seiner Schnitzler-Brille sieht aus wie Karl-Eduard vom schwarzen Kanal.

    ——————————————

    Der Doppelname ist wohlgenährter. Bestimmt gibts bei der Friedrich-Ebert-Stiftung öfters Häppchen für lau.

  28. Am heutigen Abend wird wieder ausgiebig über die LTW in den beiden Bundesländern berichtet.
    Dabei fällt auf das in ständig von Rechtsextremen fabuliert wird.
    Eben durfte auch ungehindert Haseloff seinen Dreck ausschütten.

  29. Das Ergebnis der FDP war absehbar.
    Die Partei ist überflüssig und wird zerrieben zwischen links-grün-Mitte-rechts.
    Mehrheitsbeschaffer sind nun andere Parteien.

    Interessant ist aber der Absturz der LINKEN um 50% ihrer Wählerschaft sowohl in Sachsen als auch in Brandenburg.
    Und demnächst in Thüringen!
    Bundesweit wird es bald nur ein 4-Parteien-System aus Grüne -SPD-CDU/CSU-AfD geben.

    Die CDU wird Mehrheitsbeschaffer für Links oder konservativ!

  30. Madame Slomka (ZDF) behauptet ¾ der Wähler hätten sich GEGEN die AFD GESTELLT!
    Was ist das für eine Aussage?

    Das heißt an die 70 % haben einfach eine andere Partei gewählt (noch)!

    Wenn jemand eine Altpartei wählt, das heißt noch lange nicht er hätte sich GEGEN die AFD GESTELLT! Vielleicht war er nur unsicher, hat einfach nur gewählt was er immer wählte. Dennoch muss man sich fragen, wohin sind denn die ganzen SPD und CDU Wähler gegangen, woher kommen die 18 % Zuwachs bei der AFD? Sind das alles Wähler, die noch nie zuvor gewählt haben?

    JEDER, der die AFD gewählt hat, also 28 pct der Bevölkerung, (mehr als jeder Vierte), der hat vorher auch einmal eine andere Partei gewählt, die er dann verlassen hat! Da kenne ich viele CDU Wähler.

    ALTPARTEIEN aufpassen!

    Auch noch die letzten Wähler, die sich laut Slomka angeblich GEGEN die AFD GESTELLT haben, könnten auch noch weglaufen, überlaufen zur AFD!

    DIE GANZE ART UND WEISE WIE DAS ZDF AGIERT IST HÖCHST UNSERIÖS, ES IST (ALT) PARTEIISCH UND UNVERSCHÄMT!

    DAS ZDF IST EIN PROPAGANDA KANAL, VOLL GEGEN DIE AFD GEPOLT!

    DER KAMPF GEGEN RECHTS ist in Wahrheit
    DER KRIEG GEGEN DIE AFD!

    Nichts anderes.

    Aus allen Sendern tönt nur HETZE HETZE HETZE
    Nichts anderes!

  31. @ lorbas 2. September 2019 at 22:06

    Haseloff war mehrmals in Korruptionsaffären verstrickt. 3x mindestens.

  32. Die FDP den sonnengebräunten Arschtritt in die Ewigkeit …
    ———-
    Als ich den gestern gesehen habe, hat’s mich umgehauen. Wie kann man sich so zeigen? Was einst ’ne Spaßgesellschaft, ist nun ’ne Strandgesellschaft, oder? Da ringen bei uns Menschen darum, ihr bißchen Geld so zu verwalten, daß es bis zum Monatsende reicht, machen nicht mal Urlaub auf Balkonien, weil sie entweder keinen Balkon haben, oder weil sie im Urlaub woanders arbeiten müssen, damit die Kasse stimmt, und der Mann macht den Urlauber im Amt des Parteivorsitzenden. Weg mit solchen Pfeifen!

  33. Will die Union in Sachsen und Brandenburg regieren, geht das nur unter Beteiligung von SPD und Grünen. Die AfD bietet sich offensiv als „bürgerliche“ Alternative an und drängt die Union somit mittelfristig ins Abseits.

  34. Jetzt unter den Linden auf Phoenix: Werner Patzelt trifft auf einen SPD Transgender. Das ist doch diese Asexuelle, die mit Schlaftablette Scholz für den Parteivorsitz bei den SPD-Loosern kandidiert.

    Los Patzelt, demaskier diese links-bunte Transgenderkreatur!

  35. Nuernberger 2. September 2019 at 20:50

    Mich persönlich würde interessieren wo die Grünen und die Sozen immer diese verhärmten , abgehalfterten alten Schabracken ausgraben , die da in den TV Studios ihre überflüssigen Phrasen dreschen .
    ————————————————————————–
    Vielleicht haben die ein Abo mit einer Gerontopsychiatrie abgeschlossen. 😀

  36. Fischer filmt die Ankunft eines Flüchtlingsbootes auf Ibiza

    Das Video zeigt die Ankunft der illegalen Bootsflüchtlinge in der Cala Llong in Ibiza.
    Foto: Youtube: Periódico de Ibiza y Formentera
    .
    Ein Fischer hat an diesem Samstagmorgen mit der Videokamera festgehalten, wie Bootsflüchtlinge an Land gelangten und in großer Eile die unwegsamen Küstenfelsen erklommen. Der Vorfall ereignete sich in der Cala Llonga auf Ibiza, der kleinen Schwesterinsel von Mallorca. Bis zu 17 illegale Einwanderer wurden gezählt. Sie ließen das Boot an der Felsenküste zurück und flüchteten in großer Eile ins Landesinnere. Die Sicherheitskräfte haben mit der Suche nach ihnen begonnen.

    In diesem Sommer sind bereits diverse Flüchtlingsboote in den Gewässern der Balearen registriert worden.

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/08/31/73045/fischer-filmt-die-ankunft-eines-fluchtlingsbootes-ibiza.html

  37. Mit Verlaub, Herr Bartels… Ihre Artikel sind so dermaßen niveaulos. da kommt mir das kalte Grausen.
    Sie und Ihre Ausdrucksweise sind ein gefundenes Fressen für die Gegner eines deutschen Volkes. und das leider zurecht!

  38. @ Kreuzritter HH 2. September 2019 at 22:19

    Hallo. Wir wollen Ralle Stegner und Kevin Kühnert als Parteivorsitzende.

  39. Schaut Euch mal den SPD-Transgender an. Was für Schuhe die anhat, ohne Schnürsenkel, bequem zum Reinschlüpfen – zu doof, um sich die Schnürsenkel zu binden!

  40. @ Haremhab 2. September 2019 at 22:21

    Genau Haremhab, dann haben wir auch einen Mann und eine Frau, wie es die Sozen wollen.

    Nur leider ist Kevin im Moment allein zu Haus!

  41. 18 Migranten besteigen vor Mallorca Kreuzfahrtschiff
    .
    Erneut hat ein Migrantenboot die Balearen erreicht. Nach vier dieser „Pateras“ innerhalb von nur 48 Stunden vor Ibiza am Wochenende nahm der französische Oceanliner „Méditérranée“ vor der Mallorca vorgelagerten Insel Cabrera 18 Menschen an Bord. Die Besatzung nahm Kontakt mit dem Seenotrettungsdienst Salvamento Marítimo auf, der ihr mitteilte, den Hafen von Alcúdia anzusteuern.
    .
    Die Spanier schickten die „Saiph“ los, um die Migranten vor Port d’Alcúdia aufzunehmen. Die sagten aus, aus Algerien zu stammen.
    .
    50 illegale Einwanderer hatten am Wochenende Ibiza erreicht und waren festgenommen worden. Ein Fischer hatte bereits am Samstag die Ankunft eines der Boote beobachtet und gemeldet. Das Video des Augenzeugen, das festhielt, wie 17 Ankömmlinge an Land sprangen und rasch die steile Felsküste erklommen, sorgte in den sozialen Netzwerken und spanischen Medien für Aufsehen.

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/09/02/73089/migranten-besteigen-vor-cabrera-franzosisches-schiff.html

  42. Heute erklärte so eine hässlich-intellektuelle DDR1-Brillenschlange daß die AfD am meisten von bisherigen Nichtwählern profitiert hat. Das lässt doch hoffen und ist gut für die Demokratie.
    Hier steht’s auch (etwas scrollen):
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199342908/Landtagswahl-Sachsen-Brandenburg-Die-AfD-gewinnt-555-000-neue-Waehler.html
    Heute sind wir alle Heinersbrücker: 50% AfD! Kohleausstiegsgebiet. Thunfisch, Langstrecken-Luisa und Mitglieder der DUH sollten den Spree-Neiße Landkreis besser meiden.

  43. @ Kreuzritter HH 2. September 2019 at 22:23

    Kevin Kühnert zählt doch als Divers. Damit ist die Quote erfüllt.

  44. TOURISTS GO HOME
    REFUGEES WELCOME

    Erneut urlauberfeindliche Schmierereien in Palma
    .
    Nach längerer Zeit haben Unbekannte im Zentrum von Palma de Mallorca wieder Wände mit touristenfeindlichen Slogans beschmiert. Auf der Olmos-Fußgängerzone sind seit Montag mehrere Sprüche zu lesen, darunter an einer Wand der bekannten urigen „Bar España – Can Vinagre“.
    .
    Dort schmierten Unbekannte in roter Schrift „Tourist go Home. Refugees welcome“ („Touristen geht nach Hause. Flüchtlinge willkommen“) hin.(…)

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/09/02/73063/wieder-urlauberfeindliche-schmierereien-palma.html

    Leserkommentare

  45. Patzelt sitzt doch nur als Alibi bei Phoenix. Eigentlich müßte da ein Wahlgewinner der AfD sitzen, aber wie wir alle wissen, geht so etwas bei der GEZ-Schweinejournaille nicht. Also kommt da ein alter Mann der Werteunion als Feigenblatt für einen kontroversen Dialog!

  46. kaschube 2. September 2019 at 22:25

    Michael Lühmann vom Institut für Demokratieforschung der Universität Göttingen.:
    Sächsische Männer haben „Scheiße im Kopf”

    https://www.tagesstimme.com/2019/09/02/politologe-drittel-aller-saechischen-maenner-haben-scheisse-im-kopf/
    ———————————–

    Solche vulgären Personen werden immer so bleiben!
    Kinderstube bleibt Kinderstube!
    Auch wenn sie umsonst studieren, sie bleiben was sie sind, ein Teil von dem wo sie entsprungen sind!
    Deshalb haben sie auch keine Berührungsängste mit den ANTIFA LEUTEN, alles eine Chemie!

  47. Einmal AfD -immer Afd!
    Wählerwanderungen von der AfD zu anderen Parteien werden nicht gezeigt, weil es sie nicht gibt.
    Schön, dass viele Wähler zwischen 25-59 Jahren die AfD wählen.
    Menschen mitten im Arbeitsleben aus der Mitte der Gesellschaft.
    Die Jüngeren sind eher linksindoktriniert.
    Die Alten hoffen auf noch ruhige 10-15 Jahre und das alles so bleiben wird, wie es ist.

  48. VivaEspaña 2. September 2019 at 22:26

    TOURISTS GO HOME
    REFUGEES WELCOME

    Erneut urlauberfeindliche Schmierereien in Palma
    ———————————————

    Salvini sollte gleich an allen seinen HÄFEN UMLEITUNGSSCHILDER nach PALMA aufstellen!

    DETOUR – PALMA – GERMANY

  49. Das wahre Ausmaß der beiden Landtagswahlen bekommt man, wenn man beide Ergebnisse zusammenzählt und dann durch zwei teilt.
    Die Genossen und die C*DU sind jeweils nur in einem Bundesland „stark“.
    Die AfD in beiden.
    Der Rest unter ferner liefen.

  50. @ Fairmann 2. September 2019 at 22:36

    Das Wahlalter muss auf 21 angehoben werden. Im Strafrecht wird die verminderte Entwicklung von 18-21 als Grund für Jugendstrafrecht genommen.

  51. Könnte mir vielleicht jemand erklären, woher die Wahlämter wissen wie viele Frauen und wie viele Männer die bestimmten Parteien gewählt haben, und sogar sagen können welche Altersgruppen welche Parteien wählen!
    Die Wahlen sind doch geheim??
    Das kommt mir etwas Spanisch vor.

    Werden die Umschläge in dem Kästchen nach Nummern gestapelt und die Nummern werden dem Wähler zugeordnet??

    WOHER WISSEN DIE DAS?

    Danke für eine Antwort!

  52. TOURISTS GO HOME
    REFUGEES WELCOME

    Es gibt auch andere Reiseziele

    Eine neue Sorge für die Hoteliers auf Mallorca
    .
    Die Hoteliers auf Mallorca, deren Unternehmertun das Rückgrat der Wirtschaft auf den Inseln darstellt, geraten zunehmend unter Druck. Seit der Rückkehr der Mitbewerber Türkei, Ägypten und Tunesien auf den Ferienmarkt ist das Potenzial der preisgünstigen Konkurrenz am wachsen. Jetzt droht ein neuer Tiefschlag vom östlichen Mittelmeer: Die griechische Regierung hat angekündigt, die touristische Mehrwertsteuer für die kommende Sommersaison von 24 auf 13 Prozent abzusenken. Das macht Reisen auf die dortigen Inseln entsprechend günstiger im Vergleich zu Mallorca.(…)
    .
    Britische und deutsche Reiseveranstalter haben dadurch noch mehr Asse im Ärmel, um den Druck auf die mallorquinischen Hotelpartner zu erhöhen(…)

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/tourismus/2019/09/01/73061/eine-neue-sorge-fur-die-hoteliers-auf-mallorca.html

  53. Haremhab 2. September 2019 at 22:21
    @ Kreuzritter HH 2. September 2019 at 22:19

    Hallo. Wir wollen Ralle Stegner und Kevin Kühnert als Parteivorsitzende.

    ————————————-
    Zwei Schaufensterpuppen täten’s doch auch, oder?

  54. Die Gelassenheit die Gauland immer an den Tag legt, wenn versucht wird ihn in diesen GEZ-Runden fertig zu machen ist Gold wert. Denn das Schlimmste was man machen könnte, wäre auf Provokationen dieser Art lautstark und energisch oder vielleicht sogar noch offen aggressiv zu reagieren. Genau das wollen die Narren nämlich mit ihren dümmlichen Verdrehungen der Tatsachen erreichen.

  55. @ zerrupft 2. September 2019 at 22:20

    „Mit Verlaub, Herr Bartels… Ihre Artikel sind so dermaßen niveaulos. da kommt mir das kalte Grausen.
    Sie und Ihre Ausdrucksweise sind ein gefundenes Fressen für die Gegner eines deutschen Volkes. und das leider zurecht!“

    Sie sprechen mir aus der Seele. Das gleiche BILD von Herrn Bartels habe ich mir schon von Anbeginn gemacht. Vulgarität bis zum Anschlag, ein ad hominem nach dem anderen anstelle von sachlichen Argumenten, mit unserer schönen deutschen Sprache steht der angebliche Journalist auch auf dem Kriegsfuß.

    Ein gefundenes Fressen für unsere Feinde.

  56. jeanette 2. September 2019 at 22:41

    Könnte mir vielleicht jemand erklären, woher die Wahlämter wissen (…)

    Das kommt mir etwas Spanisch vor.
    Also bitte, wenn schon, dann so:
    Das ist alles getürkt.

    Angeblich machen die repräsentative Umfragen bei Wählern, die aus dem Wahllokal kommen, hat die Glotze mal gesagt.

    Ich mövhte auch gerne wissen, woher die das wissen…

  57. VivaEspaña 2. September 2019 at 22:43

    TOURISTS GO HOME
    REFUGEES WELCOME

    Es gibt auch andere Reiseziele

    Eine neue Sorge für die Hoteliers auf Mallorca
    .
    Die Hoteliers auf Mallorca, deren Unternehmertun das Rückgrat der Wirtschaft auf den Inseln darstellt, geraten zunehmend unter Druck. Seit der Rückkehr der Mitbewerber Türkei, Ägypten und Tunesien auf den Ferienmarkt ist das Potenzial der preisgünstigen Konkurrenz am wachsen
    ——————————————-

    Und in dieser miesen Lage machen sie sich gleich auch noch bei den Touristen unbeliebt, verekeln die Touristen??

  58. jeanette 2. September 2019 at 22:50

    Und in dieser miesen Lage machen sie sich gleich auch noch bei den Touristen unbeliebt, verekeln die Touristen??

    Noch dümmer als die Deutschen.

    Leserbriefe:

    Thomas Berthold / Vor etwa 9 Stunden
    Ja klar , Touris go home und Refugees Welcome. Die einen (Touris)bringen das Geld , die anderen(Flüchtlinge) kosten nur Geld. Wo soll das Geld denn für die Flüchtlinge herkommen wenn die Touris nicht mehr kommen ??? Etwa von den Inselbewohnern ?? Na da freu ich mich aber jetzt schon auf die langen Gesichter von den Hotelies und Ladenbesitzern. Aber man kann ja die Flüchtlinge in den Hotels unterbringen und hat dann damit auch die Sauftouristen aus Magaluf, Arenal und Co. weg. Na dann Gute Nacht Mallorca.
    .
    Detlef / Vor etwa 9 Stunden
    Warum nicht. Touristen sollen gehen, damit Wohnungen für illegale Migranten frei werden. Diese können dann zu Krankenpflegern ausgebilfdet werden und die Mallorquiner im Alter pflegen. Ansich eine gute Idee, welche die Insel sicher in kurzer Zeit wieder auf das Niveau der 40iger Jahre zurückbaut.

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/09/02/73063/wieder-urlauberfeindliche-schmierereien-palma.html

  59. VivaEspaña 2. September 2019 at 22:47
    jeanette 2. September 2019 at 22:41

    War vor zwei Jahren mal als „Beobachter“ zugegen, als um 18 Uhr das Lokal geschlossen und die Urnen geöffnet und ausgeschüttet wurden. Vor lauter „Schauen“ hab ich leider die Uhrzeiten nicht festgehalten, aber es war nach Halbsieben, als der Wahlleiter die Zählung per Telefon ans Rathaus durchgegeben hat. Davor gab’s ja nach der Zählung der einzelnen „Häufchen“ noch die interne (Gegen-)Prüfung mit „berechtigt / abgegeben / ungültig / usw.“ Jedenfalls kann nach meiner Einschätzung vor 19 Uhr nichts anderes veröffentlicht werden, als was vor der Schließung der Lokale „hochgerechnet“ wurde. Eigentlich die Zahlen der Sonntagsfrage der Woche zuvor . . .

  60. Tritt-Ihn 2. September 2019 at 22:48
    Wird die Automobilausstellung zum Schlachtfeld ?
    _________________________
    Frankfurt
    Linke Zecken bereiten Aktionen vor.
    Polizei rüstet schon mal auf.
    IAA läuft vom 12.9 bis 22.9.
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-schon-eine-woche-vor-iaa-start-angst-vor-protesten-64378012.bild.html
    ————————————-
    Frankfurt ist schon ohne Zecken schlimm genug.
    Die Stadt der Kamikaze Rad- und Rollerfahrer!

    Radfahrer kommen von allen Seiten, Rollerfahrer meist mindestens zu zweit besetzt rasen über die Gehwege zwischen den Leuten hindurch, unsere Gäste gehen prinzipiell bei Rot über die Straße, Radfahrer fahren überall gegen die Einbahnstraße auf allen Radwegen kreuz und quer auf den Gehwegen, Busfahrer haben ihr Handy am Ohr, dazwischen eine paar quietschende aufheulende Nobellimousinen, auch alte Schüsseln, die die Räder tönen lassen! Diese Stadt ist schon bunt genug!

    DA MÜSSEN SICH SELBST DIE ZECKEN ERST ZURECHTFINDEN, IHREN WEG BAHNEN!

    Erfolgreich werden die nicht. Die ganze Messe wird bestimmt abgesperrt. Dann werden sie ihre Wut vermutlich an den umliegend geparkten Anliegerwagen auslassen. Es wird alles so werden wie bei der Einweihung der EZB, schlimmstenfalls so wie in HAMBURG im Schanzenviertel bei diesem blutigen Gipfeltreffen. Aber wie gesagt das ist hier nicht deren Revier! Am Bahnhof zündeln sie besser nicht, sonst treten ihnen die Türken in den Hintern, die sich von diesem Gesindel ganz bestimmt nicht ohne Gegenwehr ihre Existenzen zertrümmern lassen!

  61. @ jeanette
    ________________
    An das EZB-Schlachtfeld erinnere ich mich.
    In der Zeitung wird wieder stehen:
    „Randalierer“, „Chaoten“, „Brandstifter“, „Autogegner“ etc.
    (Die Sprachcodes der Linkenpresse !)

    Das Wort „links“ und „grün“ darf in der Berichterstattung nicht vorkommen
    und muß unbefleckt bleiben.

  62. 1. September_ist_Wahltag 2. September 2019 at 23:00
    VivaEspaña 2. September 2019 at 22:47
    jeanette 2. September 2019 at 22:41
    War vor zwei Jahren mal als „Beobachter“ zugegen, als um 18 Uhr das Lokal
    —————————————————————

    Die haben gesagt die AFD wurde von so und so viel Prozent Männern gewählt und von so und so viel Prozent Frauen, in bestimmten Altersgruppen, die sie dann auch noch angaben!

    WOHER WISSEN DIE DAS?
    Die können doch nur sagen nach Auszählen der Stimmzettel in unserem Wahllokal haben beispielsweise 2000 Leute die AFD gewählt, aber woher kommen die Einzelheiten?? Der Wähler schreibt doch nicht auf seinen Zettel ich bin eine Frau oder ich bin ein Genderprodukt und ich bin so und so alt!

    ???

  63. kaschube 2. September 2019 at 23:14
    jeanette 2. September 2019 at 22:41
    Könnte mir vielleicht jemand erklären, woher die Wahlämter wissen wie viele Frauen und wie viele Männer die bestimmten Parteien gewählt haben, und sogar sagen können welche Altersgruppen welche Parteien wählen!
    ******************************
    Repräsentative Wahlstatistik
    https://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentative_Wahlstatistik
    ————————————————-
    Danke!

    Aber was soll folgendes bedeuten:

    „Für die repräsentative Wahlstatistik werden die Stimmzettel dabei unter Wahrung des Wahlgeheimnisses mit Informationen über den jeweiligen Wähler versehen.“

    Womit werden die Wahlzettel versehen? Wo und wie?

  64. Immer unterhaltsam und eine angenehme Abwechslung. Danke Herr Bartels und Ihnen geht es sicher auch immer besser den Klassiker“ gestern fünf Millionen heute unter einer Million“ zum Nachtreten an die mitlesende Blöd-Redaktion einzubauen. HiHi perfekt.

  65. Eigentlich war ich ein wenig traurig,daß es die AfD nicht zur
    stärksten Partei,zu werden, geschafft hat.
    Sie hätte Koalieren müssen,und auf viele Forderungen verzichten,wenn
    sie der Sirenengesang der Macht,zu sehr gelockt hätte.
    Nun sitzen sie in der ersten Reihe,der Plenakömödienstadl,
    sie können sich,belustigt anschauen,wie sich die „Parteifreunde“
    und Retter von Witwen,Waisen und der Demokratie
    verbiegen,verwässern,und am Ende wahrscheinlich zerlegen werden.
    Der Erste Akt,beginnt,man konnte schon das Klingeln vernehmen…
    Ich bin ja schon sowas von gespannt, das Stück soll ein Brüller sein…!?
    Wie es heisst?
    Hm, ich glaube,es ist die Neufassung von,
    „Denn sie wissen nicht,was sie tun“…

  66. @Baerbelchen 2. September 2019 at 21:03
    @repsol 2. September 2019 at 21:44
    @zerrupft 2. September 2019 at 22:20
    Mit Verlaub, Herr Bartels… Ihre Artikel sind so dermaßen niveaulos. da kommt mir das kalte Grausen.
    Sie und Ihre Ausdrucksweise sind ein gefundenes Fressen für die Gegner eines deutschen Volkes. und das leider zurecht!

    @Vielfaltspinsel 2. September 2019 at 22:46

    DANKE.

    UNERTRÄGLICH.
    Zum „Fremdschämen“.

    Aber man muß es ja nicht lesen…

    Außenwirkung scheint PI egal zu sein.

  67. Naja, ich hab mir die Sendung jetzt angeschaut und wisst ihr was?

    Das Einzige, was mir zu dieser Sendung einfiel ist, wie lange Schwesig in der Maske sitzen musste, wer Habeck das freundliche Schwarz und die hochgekrempelten Ärmel empohlen hat und warum Haseloff so herumzappelt beim Reden.

    Sonst warf diese gefühlt schon mehrmals gesehene Sendung mit der Will keine neuen Fragen, keine neuen Antworten und keine neuen Denkanstösse auf.

    Sogar das Aufgreifen „neuer“ Themen durch Schwesig, hier die Rente, ist althergebrachtes Altparteipolitikergesülze, weil die Dame doch ganz sicher erst nicht seit dem Wahlerfolg der AfD weiss, dass die Rentenpolitik der Einheitskoalition ein Schlag ins Gesicht der Rentner ist.

  68. Vielfaltspinsel 2. September 2019 at 22:46

    @ zerrupft 2. September 2019 at 22:20

    „Mit Verlaub, Herr Bartels… Ihre Artikel sind so dermaßen niveaulos. da kommt mir das kalte Grausen.
    Sie und Ihre Ausdrucksweise sind ein gefundenes Fressen für die Gegner eines deutschen Volkes. und das leider zurecht!“

    Sie sprechen mir aus der Seele. Das gleiche BILD von Herrn Bartels habe ich mir schon von Anbeginn gemacht. Vulgarität bis zum Anschlag, ein ad hominem nach dem anderen anstelle von sachlichen Argumenten, mit unserer schönen deutschen Sprache steht der angebliche Journalist auch auf dem Kriegsfuß.
    Ein gefundenes Fressen für unsere Feinde.

    So ist es leider! Solch eine Ausdrucksweise schadet der guten Sache ungemein!
    Der Mann muss sehr verbittert sein, dass er das nicht selbst erkennt. Schade, dass ihm PI eine Plattform bietet.

  69. Leser_ 2. September 2019 at 23:26

    Immer unterhaltsam und eine angenehme Abwechslung. Danke Herr Bartels und Ihnen geht es sicher auch immer besser den Klassiker“ gestern fünf Millionen heute unter einer Million“ zum Nachtreten an die mitlesende Blöd-Redaktion einzubauen. HiHi perfekt.

    Ironie?!

  70. VivaEspaña 2. September 2019 at 23:27

    „… Außenwirkung scheint PI egal zu sein.“

    Leider haben sie wohl Recht. ;-(

  71. jeanette 2. September 2019 at 23:21
    kaschube 2. September 2019 at 23:14
    Der Wähler bekommt einen Wahlzettel der seinen Geschlecht und der Altersgruppe entspricht, das ist auf dem Wahlzettel den die Person bekommt aufgedruckt ! Steht meine ich im Wählerverzeichnis .

  72. Wie sagte das dumme Schwesig-Ding: Wir wern bewiesen haben bekommen, was in Athen (oder Mailand, hautsache Italien), die AfD gemacht haben wern hat und wurden geworden.

  73. Boah abartig, da steht Melanie „Schlappgsch“ Amann sei 41! EINUNDVIERZIG erst! Hätte die unsägliche Hetzerin, die nur mit ihrem EINEN THEMA zum gefühlten 3000 Mal in Propaganda-Laber-shows hockt, für 45 bis 48 geschätzt! Macht das dauernde Diffamieren so unattraktiv-alt oder die Position im Relotius-Lügenmedium Nummer 1! ?!?
    Und der Gümbel-Schäfer soll erst 49 sein ?!? WTF! DEN hätte ich jetzt wirklich schon auf 60 geschätzt! Das ist jetzt aber nicht Eucher Ernst oder ?!? Für seine Augen kann er ja nix, aber ich verunstalte mich doch nicht (dauerhaft) mit solch einer hässlichen Brille…?

  74. Durchblicker 3. September 2019 at 00:07

    Wie sagte das dumme Schwesig-Ding: Wir wern bewiesen haben bekommen, was in Athen (oder Mailand, hautsache Italien), die AfD gemacht haben wern hat und wurden geworden.
    ________________________________

    Was is n das für ein Gestammel……ich blick da nicht durch!

  75. Durchblicker 3. September 2019 at 00:25

    @Bin Berliner
    So stammelt das Schwesig-Ding. Aber auch die Dschurnalist-Tinnen
    😉
    __________________________________

    Verstehe 🙂

  76. „Lieber rechts-populistisch als links-utopistisch“ –
    meine Antwort auf jeden Nazi-Anwurf.
    Die utopistischen Wahnvorstellungen der Altparteien(Euro, EZB-Politik, Buntismus – Finanzierbarkeit? Parallelgesellschaften? innere Sicherheit?) werden früher oder später zu einem bösen Erwachen führen.

  77. Undankbares Volk….
    „Wer hat seinen Teddybären am Bahnhof Neumünster verloren?
    Die Bundespolizei hat ihn bei einer Bestreifung gefunden – und sucht nun den Besitzer.“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/Stofftier-am-Bahnhof-Neumuenster-gefunden-Wer-vermisst-seinen-Teddybaeren

    *DEN* Besitzer… und wer wurde von wem mit ausrangierten stofftieren beschenkt ???

  78. Was mir aufgefallen ist: Merkel hat sich weg-geduckt. Ich habe nichts von ihr gehört. Nicht dass ich sie stark vermisst habe, aber zur Wahl war sie auffällig still. Wie ein Mäuschen oder ein kleiner Zwerg.

    Zur A. Will: Die Arroganz von CDU ist so unglaublich. Man kann nur noch den Kopf schütteln. Die AfD hat mit Ihrem Hebel jetzt das Ende der CDU eingeläutet. Ist das der CDU überhaupt klar? Die CDU/CSU steckt jetzt in einem riesen Dilemma. Sie muss sich um des Machtwillens vergrünen. Das werden viele der CDU nicht verzeihen. Gleichzeitig müssen sich die Grünen an die CDU anwanzen wenn sie mitspielen wollen. Jeder hat Magenschmerzen dabei. Das kann nichts Stabiles mehr werden. Lasst die CDU und die Grünen jetzt richtig an die Wand fahren. Man muss gar nichts mehr dazu zu tun. Die werden sich selber zerlegen. Ich frage mich in Richtung Medienschaffende, CDU/CSU und Grüne: Haben die den Knall nicht gehört?

  79. Warum die Grünen im Osten schwächer abschneiden als vorhergesagt

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199578868/Sachsen-und-Brandenburg-Gruenen-Erfolge-sind-ein-urbanes-Phaenomen.html

    Leser:

    Hans M.
    vor 5 Stunden
    Man stelle sich einmal vor die Grünen wären höchstens halb so stark medial gehypt worden und die AfD hätte ungefähr den gleichen fairen Umgang erfahren, wo die Grünen dann gelandet währen. Alle Aussagen der Grünen wären so hart kommentiert worden wie die der AfD (Stromnetz als Speicher, Kobolde in Batterien von E-Autos, China als Vorbild usw.)

    ***

    Gerhard F.
    vor 50 Minuten
    Grüner Medienhype und Wirklichkeit. Kaum etwas macht den Unterschied deutlicher als diese Wahl.
    Und seit zwei Tagen keine Horrormeldung über die Klimakatastrophe oder Trump.
    Und Greta irrt durch New York wie ein Huhn in der Bahnhofshalle und keiner nimmt Notiz.

    (Hervorheb. von mir)

    :mrgreen:

  80. Ich kann nur raten, wenn die Päderasten mit in der Regierung sind, die Schulen genau zu beobachten.

    Die werden, wie auch im Westen, eure Kinder indoktrinieren, und dann Wahlergebnisse wie im Westen bekommen.

    Schaut genau hin, und wenn irgendwelche komischen Veränderungen passieren, geht auf die Barrikaden!

  81. VivaEspaña 3. September 2019 at 02:52

    Kurzer Horrorfilm zur Guten Nacht.
    Diese kraftstrotzende, affenartige Geschwindigkeit:
    [..]

    ______________________________

    Hier nochmal ohne dieses komische Wasserzeichen..

    Ghost Landing in Spanien |Schlepper bringen afrikanische Flüchtlinge direkt an die Spanische Küste
    https://vimeo.com/357125147

    Hier kann jeder anlanden, ganz unkompliziert…Zack und wech…so einfach!

  82. Köstlich , aber treffend Herr Bartels !
    Wieder einmal wurde uns exemplarisch vorgeführt … ja vorgeführt , wie die “ freien und unabhängigen “ Medien Ihren Schulterschluss mit den Systemparteien frönen ! Diese unglaubliche SED-Ähnlche Volksfront , wird zunehmen auch Ihren Untergang bedeuten und das ist auch gut so !
    Dieses Getwitscher hört sich eher an , wie das Pfeifen im Wald … Angst und Panik macht sich breit , da hilft auch kein bestelltes Klatschen mehr !! Der Beste Wahlhelfer der AfD ist die kommunistisch geprägte Merkel und Ihr grünlinkes Gesocks ! Mittelfristig wird das das Ende der CDU bedeuten . Niemals wird es für die CDU wieder so sein , wie vor Merkel !
    Die AfD muss nur noch die sozialen Themen wie Rentenkürzung , die jährlichen Kosten für Flüchtlinge , die überbordende Steuerpolitik und die massive Geldverschwendung für Gutmenschentum in der gesamten Welt auf Ihre Agenda setzen , dann sind auch 40% greifbar ! Die derzeitige Demokratur der Verliererparteien , wird sukzessive ein Ende finden ! Die damalige Abschaffung des Bindestages war m.E. der Anfang vom Ende , einer Groko , die die Hinterzimmer – Demokratie einer SED ähnelte !!
    Jeder weitere Ausländer der hierher kommt, wird die AfD weiter nach oben befördern !!

  83. Danke für die Zusammenfassung, Herr Bartels, für die Art von Sendungen deren Nivau Ihr Text exakt widerspiegelt.

  84. Hinrichtung auf offener Straße in Wetzlar

    Bild 02.09.2019 – 19:48 Uhr
    Wetzlar – Sechs Mal schoss ein 27-jähriger Killer auf Hasan Yildiz (39), als er gerade vorm Haus von Verwandten in seinem Auto saß. Dann sahen Zeugen, wie der Schütze Izzettin Yildiz mit seinem Audi flüchtete.

    Die sich türkische Gemeinde nennende noch nicht offizelle Partei der Türken, ihre lobbymäßige Vertretung, der Gehör geschenkt wird, plagt indes anderes.

    dlf 2. September 2019
    Bei der Türkischen Gemeinde in Deutschland und beim Zentralrat der Juden haben die Wahlerfolge der AfD in Sachsen und Brandenburg große Sorgen ausgelöst.

    An die hier mitlesenden Türkischen Gemeinde Mitglieder,
    denken Sie erst einmal gründlich nach, bevor Sie solch einen Müll von sich geben.
    Lieber sollten Sie sich über Ihr Verhalten in einem fremden Land Sorgen machen, in dem Ihre „Gemeindemitglieder“ öffentlich um sich ballern, Autobahnen unter Einsatz von Schusswaffen blockieren und Ihre Brut in den Schulen, in denen Sie schon die Menrheit stellen, Terror gegen alle andersgläubige Kinder ausüben.
    Wetzlar ist kein Einzelfall, es ist islamischer Regelfall in diesem Land.
    Sie solllten lieber froh über die Wahlsiege der AfD sein, denn die AfD ist gegenüber dem, was das Benehmen Ihrer „Gemeindemitglieder“ angeht, doch sehr moderat.
    Versuchen sie lieber aktive Mitglieder jener Gemeinden zu werden, in denen sie wohnen, Integration nennt man das auch.
    mit sehr unfreundlichen Grüssen

  85. Bin Berliner 2. September 2019 at 23:11

    OT

    Der Demokratieforscher Michael Lühmann…

    https://imgur.com/wdDPzxp

    ….durfte heute für das zdf die Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg analysieren.

    Unfassbar….das ist absolute Volkverhetzung!

    #####################
    Den Mann müssen wir bloß- und damit kaltstellen.
    Wir müssen das viel bekannter machen, was diese Type so von sich gab!
    Welcher Rentner, der bei uns ist, stellt Anzeige wegen Volksverhetzung. Und macht das ÖFFENTLICH!!??!!

    HIER NOCH WAS VON LÜHMANN — https://imgur.com/a/VyGMg2F

    Wir brauchen die Adressen vom Zuständigen ZDF-Redakteur. Wir brauchen möglichst die Privatadresse von Lühmann!

  86. Ich sehe morgens sat1. Ich glaube, das muss ich einstellen. In einem Gesundheitsbeitrag wurde erwähnt, das Krätzmilben im Vormarsch seien, mit der Erklärung, die kämen aus Amerika und Reisende brächten die in ihren Koffern mit. Klar, wahrscheinlich lässt Trump persönlich die Koffer verseuchen. Früher in der DDR hat der amerikanische Klassenfeind bekanntlich Kartoffelkäfer abgeworfen.

  87. Der Wahlerfolg der AFD sitzt wie ein Giftstachel tief im Arsch der Untergangsparteien und deren Propagandamaschinerie.
    Überall wo man hinsieht, hinhört oder liest, wird gegen die AFD gehetzt, werden Anderswählende verteufelt, wird gegen Ossis gehetzt.
    Doch wer (noch) unter einer fragilen Glaskuppel sitzt, sollte nicht wild in die Luft schießen. Schon garnicht in Zeiten da „Panzersperren“ und Zaunanlagen den Platz der Republik zieren und die Unrechtsparteien vor dem Volkszorn über Ihre Dekadenlange Politik gegen das stolze deutsche Volk schützen sollen

  88. m. schwesing …….. hat bisher nur scheixxe „abgeliefert“
    Erinnert mich im Aussehen und Tun an eine Ämtlertante … man sagt,
    die Ämtlertante hätte einen „Ministerialdirektor“ !!! .???

  89. „kalafati 3. September 2019 at 07:02“

    Ich wollte gerade den exakt gleichen Kommentar schreiben.
    Es ist beruhigend zu wissen, daß auch Menschen weiter weg ohne sich zu kennen absolut gleich ticken.

  90. …..wieder einmal ein suuuper Kommentar von Herrn Bartels……. aber
    die Regisseuranweisungen (intendant/gez) bezügl. Kameraeinstellungen bei Gauland
    mit der grünen kommunistenschranze im Hintergrund bewirkt leider Gottes weit aus
    mehr als der suuuper Kommentar bzw. leider auch die guten Wahlergebnisse
    der AfD.
    Begreift es endlich : man muß die mit ihren eigenen Waffen auf ihre selbe Art schlagen !!!!!!!!!!

  91. „weil sie sich dem Mörder Putin an den Hals geworfen hat”.

    Sie haben ja wohl nicht mehr alle Latten am Zaun. Ich werde mir den Blödsinn, der hier von sich gegeben wird nicht länger antun. PINews wird gelöscht. Auf nimmer Wiedersehen!

  92. Das die Schwesig ein total versifftes, sozialistisches Gehirn hat,
    ist schon lange klar. Dieses Orwell-Monster sieht alles in Ihrem
    engen Kanal in dem Sie schon von klein auf, sozialistisch
    indoktriniert wurde. Das Wort „Arbeit“ hat Sie nie kennengelernt.
    “ Wir müssen wieder auf die Dörfer gehen und uns mit den
    Menschen unterhalten „.
    Wie oft und nach jeden Wahlkampf haben das schon ihresgleichen
    nach einer Wahlschlappe geäußert. Diese Barbie-Puppe wenn ich nur
    anschaue, sehe ich nur belanglose, politische Phrasen.
    Das sämtliche Altparteien sich zu einer Einzigen zusammenschließen,
    wenn es gegen die AFD geht, ist für dieses Demokratie-Monster eine Selbstverständlichkeit. Das alleine zeugt schon davon, dass solange die Altparteien unter sich waren, es noch nie eine wahre Opposition gegeben hat.
    Alles nur Schauspielerei, Lug und Betrug, gegen das eigene Volk !
    Die größten Pharisäer FDP und SPD erhalten endlich Ihre Quittung,
    die sie schon lange verdient haben. Weg mit Ihnen, die sind heute
    so überflüssig wie ein Kropf.
    Thüringen, wird ihnen endgültig das Genick brechen, da bin ich voll
    überzeugt. Höcke wird es Ihnen zeigen, was ehrliche Politik ist.
    Der einzige Wermutstropfen scheint zur Zeit der Westdeutsche
    Wähler zu sein. Die indoktrinierte Jugend, wählt zusammen mit
    den Moslems und Millionen Migranten eine Partei, die sich ein Programm
    verschrieben hat, all das was Ihre Eltern und Großeltern nach dem Krieg,
    mit großen Mühen und Plagen aufgebaut hat, von heute auf morgen zu
    zerschlagen. Diesen dummen Rotzlöffeln werden die Augen noch aufgehen.
    Was aber noch schlimmer ist, sind die dummen Alten !
    Die so verblödet sind, durch die Medien, dass sie immer wieder Ihre schwarzen Monster, die schon lange rot/grün geworden sind weiter wählen.
    Da kann die Regierungs-Politik noch so volksfeindlich sein, „Sie werden schon wissen, was Sie tun !“ Ihr bestes Argument, dass Sie auf Lager haben.

  93. Die SPD-Leute sitzen immer noch auf ihrem hohen Ross und machen die Großen. Für wen reden die eigentlich? Für die Leute, die sie nicht gewählt haben?

    Die haben einfach noch nicht begriffen, dass sie langsam in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

  94. hans22 2. September 2019 at 20:45
    der Gümbel dümpelte vor sich hin.
    Ist schon mutig,ein 7 % Ergebnis in Sachsen als Sieg zu verkaufen..
    Für wie blöd hält uns dieser Kerl eigentlich??

    Die Arbeiterverräterpartei-Bonzen dünkten sich wunders wie klug, als sie den Arbeitnehmern die Löhne drückten und die Renten kürzten.

    Jetzt dürfen sie bei jeder Wahl die „Dividenden“ für diese sozialen Großtaten einfahren.

    Ich kann mich noch sehr gut an ein Gespräch mit einem spd-Apparatschik erinnern, der sich zu Schröder-Zeiten gar nicht einkriegen konnte, wie geschickt diese Anbiederung an die „Neue Mitte“ durchgezogen wurde. Damals hatte die Arbeiterverräterpartei noch um die 40 Prozent bundesweit.

    Er war sich auch sicher, daß das doofe Arbeitsvolk den Verrat brav schlucken und fleißig weitermalochen und naiv Arbeiterverräter wählen würde. Ganz so gut ging die Rechnung wohl doch nicht auf.

    Ich spreche in meinem Umfeld unermüdlich 364(365) Tage im Jahr bei jeder Gelegenheit die Menschen darauf an und bringe so den einen oder anderen dazu, darüber nachzudenken, ob er weiter Arbeiterverräter wählen soll. Dabei war ich früher Stammwähler der Arbeiterverräter.

    Aber eine „Schutzmacht der kleinen Leute“, die keinen Sicherheitskordon gegen Flaschensammeln im Alter einzieht, die keine würdige, bedinungslose Mindestrente für Deutsche schafft, sondern nur radikal die Renten kürzt muß weg!

    Der unterschiedslose Rentendiebstahl und das Fehlen einer wirklichen Sicherheit (Scheiß auf „Respektrente“ mit tausend windigen Ausschlußklauseln) gegen Altersarmut wird den Arbeiterverrätern in einer alternden Gesellschaft das Genick brechen.

  95. Made in Germany West 3. September 2019 at 09:42
    Die SPD-Leute sitzen immer noch auf ihrem hohen Ross und machen die Großen. Für wen reden die eigentlich? Für die Leute, die sie nicht gewählt haben?

    Die haben einfach noch nicht begriffen, dass sie langsam in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

    Die AfD hat in Bayern eine würdige bedingungslose Mindestrente ohne Taschenspielertricks, ohne Ausschlußklauseln und ohne Ersparnisdiebstahl gefordert.

    Die AfD ist meine Volkspartei – früher war ich Arbeiterverräterpartei-Wähler.

  96. lorbas 3. September 2019 at 08:51

    Der links radikale Sumpf bleibt unbehelligt: https://www.badische-zeitung.de/alle-strafverfahren-zu-linksunten-indymedia-eingestellt-viele-fragen-bleiben-offen

    Nachtigall ich hör dir trapsen.
    #############
    Danke, @lorbas !
    Ich habe mal ein paar Daten zusammengetrage, aus dem Freiburger Sumpf, den man trockenlegen muss. Listen über die Hauptverdächtigen führen, Adressen auskundschaften!

    —————————————

    Indymedia ist/scheint von FREIBURG aus gehostet!
    Zitat Badische Zeitung: „Gefunden wurde sie [die Festplatte] in der Wohnung eines mutmaßlichen Betreibers von linksunten.indymedia, der zugleich als Systemadministrator der Verfassten Studierendenschaft der Universität Freiburg tätig war.“
    Rechtsanwalt der linksextremistischen „Studentenvertretung“ Freiburg: Udo Kauß – Rechtsanwalt Dr. Udo Kauß aus 79098 Freiburg ist tätig in den Rechtsgebieten Asylrecht!!!! Ausländerrecht!!!! Sozialversicherungsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht. Kauß ist wohl ein GENUIN LINKSRADIKALER ANWALT, so stellt sich das dar.
    Die, bedingt durch ihre Arbeit als Studentenvertreter, MITWISSER von Indymedia – oder sie haben den Laden GAR NICHT im Griff, beides gehört bestraft, finde ich. Sie verhindern auch echte Strafverfolung, mittels ihres linksradikalen Anwalts Dr. Udo Kauß:
    Studentenvertreter Freiburg:
    „Clemens Ernst“ (!!!)
    „Juso-HSG #1“: Schiewer , Dorothea
    „Juso -HSG #2“ : Krauß, Lukas
    „Juso -HSG #3“: Häberle, Tabea
    „Bierrechte (BUF) Pils“ Hu?sam, Niklas
    Bierrechte (BUF) Weizen: Elbers, Sina
    „Selleriefreie Mensa“: Rachel, Timo
    „Campus Union (RCDS: Erny, Johannes
    Campusgrün 1: Faye, Emily
    Campusgrün 2: Dieminger, Lea
    „Die MITTE. Vernünftig!“: Smitka, Fabio
    Wobei man natürlich vor allem bei den linksradikalen von Juso (= SPD!!!) und GRÜNE die Haupttäter*innen vermutet.
    Die wichtigsten Namen von LINKSEXTREMEN Grünen in der Studentenvertretung Freiburg:
    Faye, Emily
    Engels, Benedikt
    Richter, Tamara
    Bauer, Emilia
    Dieminger, Lea
    Spegel, Björn
    Goedecke, Lydia
    Hertel, Matthias
    Die wichtigsten Namen von LINKSEXTREMEN Juso=SPD in der Studentenvertretung Freiburg:
    Schiewer, Dorothea
    Schneider, Sophia
    Göppert, Markus
    Köster, Jann
    Krauß, Lukas
    Hilgemann, Clara Rilia
    Cetin, Hakan
    Weigel, Pia
    Insan, Shrabon
    Häberle, Tabea
    Striet, Ludwig
    Breitling, Katerina
    Weygant, Joshua
    Schnieder, Pascal
    —————–
    Anschrift des in indymedia mit verwickelten, extrem linksradikalen „Kulturzentrums“ : KTS – Basler Str. 103, 79100 Freiburg im Breisgau — Solidaritätserklärung mit dem linksradikalen „Wohnprojekt“ in der Liebigstraße 34, 10247 Berlin. (gute Besuchsadresse!)
    ( Zur Dokumentation: “ Solierklärung vom 29.07.2019— Am Samstag, den 20. Juli 2019, wurde das feministische Hausprojekt Liebig 34 in Berlin von Bullen überfallen. In dem Teil des Hauses, in dem der Raubzug offiziell vom Gericht genehmigt war, …“ )
    ———————
    Badische Zeitung: “
    Nach der Abschaltung der Plattform „Indymedia linksunten“ gingen in Freiburg 200 Menschen auf die Straße. Jetzt zieht außerdem die Freiburger Studierendenvertretung vor Gericht.“
    ——————
    Clemens Ernst scheint in die Sache verwickelt zu sein, so ist jedenfalls mein Eindruck… nachweisen kann man ihm nichts, aber die halten alle zusammen…

    ++++www.chilli-freiburg.de/wp-content/uploads/clemens-ernst_2_stura_tln.jpg++++

    Das sind Daten von 2019 – wer stellt die Daten von 2017 zusammen?!? Einfach eine Namensliste der LINKSRADIKALEN „Studentenvertreter“ in Freiburg. Unter denen werden Mitwisser*innen und Täter*innen zu finden sein, vermute ich.

  97. kaschube 2. September 2019 at 23:56

    jeanette 2. September 2019 at 23:21
    kaschube 2. September 2019 at 23:14
    Der Wähler bekommt einen Wahlzettel der seinen Geschlecht und der Altersgruppe entspricht, das ist auf dem Wahlzettel den die Person bekommt aufgedruckt ! Steht meine ich im Wählerverzeichnis .
    ——————————

    Ach so ist das. Danke für die Info.

  98. Bei allem Respekt vor der Leistung von Alexander Gauland, die Opposition im Land in einer rechts-demokratischen Partei gesammelt zu haben, so möchte ich doch anmerken, dass er für den Klamauk in den Stuhlkreisrunden des ÖR-Talks aufgrund seiner Erziehung und seiner geradezu englischen Höflichkeit eher ungeeignet ist.
    Was ich durchaus akzeptabel finde, denn ich wollte oder könnte mich dem auch nicht aussetzen, jedenfalls nicht, ohne nachhaltig Schaden zu nehmen.
    Im besten Fall fragen sich die Zuseher, wenn sie Herrn Gauland sehen, was an der AfD „gefährlich“ und „aggressiv“ sein soll.

    Hier ist tatsächlich Angriffsmodus angesagt, wie ihn andere AfD-Vertreter beherrschen, oder -apropos „englisch“ -, ein Nigel Farage!

    Zum Beispiel bescheinigte Gauland „Herrn Habeck“ mit dessen gutmenschlichem Biedermanngehabe „Demokrat“ zu sein, bloß weil der nicht wie Rudi Dutschke, Fritz Teufel oder Bommi Baumann daherkommt und auf den Teppich scheißt.
    Dabei haben sämtliche Vertreter der GRÜNEN längst die Grenzen zur Brandstiftung überschritten, ganz gleich wie sehr sie den Biedermann bzw. die Biederfrau geben, selbst wenn ein Habeck, Robääät zu jung dafür ist, als früheres Mitglied des KBW Pol Pot persönlich besucht oder als militanter Sponti einem PLO-Kongress in Algier zur Vernichtung Israels beigewohnt zu haben!

    Eine totalitäre Bewegungspartei, die seit ihrem Bestehen auf die „Macht der Straße“ setzt, die als selbstermächtigte „Bürgerinitiativen“ und NGOs Rechtsstaatlichkeit und parlamentarische Beschlüsse – die GRÜNE teilweise mitgetragen haben! – durch Nötigungs-und Erpressungsstrategien regelmäßig konterkarieren, ist nicht demokratisch! Punkt! Aus!

    Ansonsten hat PETER BARTELS praktisch alles gesagt, was zur Will-Show zu sagen ist, und darüber hinaus.
    Mir fiel nur die Schwesig auf, die man als „Ostsee-Barbie“ bezeichnet hat, und die nun auf „Evita“ machte: „Dont´ cry for me …“
    Dürfen wir da noch auf „einen Juan Domingo Peron“ gespannt sein, mit dem die Schwesig als gemischtes Doppel bei der „Let´s Dance“-Kür der SPD auftreten wird – und den „Peron tanzen“, als Tango womöglich!?

    Aber auch die „Evita“ nutzt weder der Schwesig noch der SPD etwas: Der Peronismus trat bekanntlich stramm „für Argentinien“ ein und spricht mit seinen Anhängern und Vertretern bis heute von einer „nationalistischen Wirtschaftspolitik“, die Linke, auch Linksperonisten, sozialistisch nennen – in der Praxis übrigens mit fragwürdigen „Erfolgen“.

    Mit EUdSSR-Integration und Aufgabe deutscher Interessen durch Nullzins“politik“, Eurorettung und andere Schweinereien, dem Massenimport fremdkultureller Mit-Esser aus Krisenregionen der Dritten Welt, die mit biodeutschen Hilfebedürftigen und ihren jahrelangen Erwerbsbiographien „gleichgestellt“ (mit Kind und Kegel, Sack & Pack sogar besser-gestellt) werden, mit ökoplanwirtschaftlichen Verelendungsprogrammen wie der „Energiewende“ und der Abschaffung des „mobilen Individualverkehrs“, ist die SPD das ziemliche Gegenteil vom „Peronismus“, trotz Evita-Dutts der Schwesig!

    Und was die tatkräftige Abwicklung „Scheißdeutschlands“ betrifft, so hinken SPD (und LINKE) ihrer grünen Schmutzkonkurrenz („Das Original“) einfach hinterher, trotz aller „Anstrengungen“!

  99. „Wir haben Haltung bewiesen!“ (Gümpel-Pümpel)

    Auf einer Beerdigungsfeier zeigt man nun mal Haltung.

  100. @ 18_1968 3. September 2019 at 13:29:
    0Slm2012 3. September 2019 at 11:34
    Zu Evita-Schwesig: Peron würde in der BRD als lupenreiner Nationalsozialist beschimpft.

    Claro!“
    Der linksgedrehte Mainstream, dessen extremistische Ränder am liebsten vermummt „Gesicht zeigen“, ist ebenso gesichts- wie geschichtslos: „Alerta, Alerta, Antifascista!“

    In den Siebzigerjahren wurde der Peronismus von der Linken auch hierzulande entdeckt („Rotbuch“ von 1977): „Die Hinwendung der bis dahin antiperonistisch gesinnten Mittelschichten zum Peronismus vollzieht sich in einem völlig anderen Rahmen als 20 Jahre davor die Peronisierung der Arbeiterklasse. Der Nationalismus ist nicht mehr von der Ideologie eines vom Faschismus beeindruckten Militär geprägt, sondern von den Befreiungsbewegungen der Dritten Welt. Algerien, Kuba und Vietnam sind beispielgebend, Ho Chi Minh, Che Guevarra [sic!] und Camillo Torres die Leitbilder der Jugend. Peron selbst stützt seinen Antiimperialismus vorwiegend auf die Analyse der Vorherrschaft des US-Imperialismus und nähert sich Konzepten der Volksdemokratien.

    Zahlreiche Jugendliche waren vor ihrer Peronisierung in der Kommunistischen Partei oder in marxistischen Gruppen organisiert. Enttäuscht von der reformistischen Linie und isoliert von den Massen, entdecken sie den Peronismus als eine lebendige Widerstandsbewegung, die sie aus abgehobenen ideologischen Auseinandersetzungen befreit und ihnen neue Aktionsmöglichkeiten eröffnet. Ein guter Teil der peronistischen Jugend entstammt dem sozialen Katholizismus und hat sich in Verbindung mit der ‚Bewegung der Priester der Dritten Welt‘ dem Peronismus und der Praxis zugewandt.“
    Sigrid Fronius, NICHT BESIEGT UND NOCH NICHT SIEGER / ARGENTINIEN UND DIE ENTWICKLUNG DER PERONISTISCHEN ARBEITERBEWEGUNG, West-Berlin 1977

    Aber auch mit Evita-Dutt wird die Schwesig den Niedergang der SPD nicht aufhalten können – aber da macht dann das leicht abgewandelte Lied „Don´ t cry for me … Germany“ Sinn!

  101. Am widerlichsten war die Schweswig.
    Ausgerechnet die wirft Gauland vor mit Extremisten zusammen
    zu gehen.
    Hat die sich nicht dafür eingesetzt das die Antifa nicht mehr
    von Verfassungsschutz beobachtet wird.
    Die Antifa, die prügelt, droht, brandschatzt und am laufenden Meter
    Auto zerstört.

    Weniger Pharisäertum als die Schwesig an den Tag legt, geht ja
    wohl nicht mehr.

    Ich musste umschalten, sonst hätte ich den Fernseher noch was
    angetan.

  102. @Hans R. Brecher 3. September 2019 at 01:30
    MEINE GÜTE!

    Kann es sein, dass P.B. hackedicht war, als er den Artikel geschrieben hat?(…)

    @Baerbelchen 2. September 2019 at 21:03
    Bartels (und auch sein Alter Ego Gabi Röhr) lese ich nicht mehr.

    Vielleicht fühlt er sich als Frau?
    Das würde die zickigen, unstrukturierten, logorrhoischen, von Sach- und Grammatik-/Rechtschreibfehlern nur so strotzenden, BLöDen Klatschbasentexte erklären.
    Im falschen Körper?
    Ein echtes Problem.
    😯

  103. Ich finde die Zusammenfassung von PETER BARTELS diesmal sehr gut.
    Es gibt einen guten Überblick über die Alt-Parteien-Fernsehsender.
    Schauen (und ärgern) tut sich hier sicher keiner mehr

  104. Haremhab 2. September 2019 at 22:01; Die Grünen sind übel, zweifellos. Aber, auch schon zu Zeiten, wo die grünen noch gar nicht erfunden waren, da war die Bildung in Berlin, Bremen, Haramburg unterirdisch, aber das auch unabhängig von der jeweiligen Partei. Könnte es eventuell doch an einem Süd-Nord Intelligenzgefälle liegen? Und natürlich, trotz vordergründig positiv klingender Beschreibung ist eine Gesamtschule ein Schuss in den Ofen. Früher mal war unser Bildungssystem etwas, was sogar aus Asien geklaut wurde. Wenn die das heute sehen würden, würden die schreieend davonlaufen.

    gonger 2. September 2019 at 22:24; Ganz bestimmt nicht, wenn die komplette Auswertung da ist, dann wird sich rausstellen, dass lediglich die Briefwähler sehr stark zugelegt haben und der Zuwachs aufs Konto von CDU, SPD, in kleinerem Mass auch Grüne ging. DIe AfD hat von denjenigen, die die bisherige Regierung Müll finden profitiert.

Comments are closed.