Egal, was er tut: US-Präsident Donald Trump wird von den deutschen Medien immer in ein schlechtes Licht gerückt und diffamiert.

Von WOLFGANG HÜBNER | Die amerikanische Innenpolitik ist ein Schlachtfeld, auf dem mit allen Waffen gekämpft wird. Dieser Kampf hat sich mit dem Erscheinen Donald Trumps extrem zugespitzt. Seitdem ist es nicht nur eine Auseinandersetzung zwischen zwei Parteien oder ihren zwei Kandidaten für das höchste Amt, sondern ein kalter Bürgerkrieg geworden. Grob charakterisiert, ist es der Kampf zwischen dem von Trump repräsentierten militärisch defensiven Wirtschafts- und Sozialnationalismus („America first!“) und dem von den Demokraten vertretenen militärisch offensiven multikulturellen Globalismus und, soweit er diesem dient, Multilaterismus, also der Beteiligung von abhängigen Staaten wie Deutschland.

Es ist nicht nur für das amerikanische Volk, sondern für die ganze Welt und nicht zuletzt für Deutschland von größter Bedeutung, wer sich in diesem Kampf durchsetzt. Denn nach wie vor sind die USA die wirtschaftlich und militärisch mächtigste Nation. Es wäre gleichwohl vermessen, all die Rochaden und Winkelzüge in der Schlacht der beiden politischen wie weltanschaulichen Gegner von der Ferne seriös beurteilen zu können. Das gelingt wohl noch nicht einmal unabhängigen amerikanischen Beobachtern so einfach.

Deshalb ist es auch nicht möglich, die neuen Entwicklungen um die Ukraine-Affäre und die Pläne der Demokraten gegen Trump perspektivisch einschätzen zu können. Das sei auch den deutschen Hass- und Hetzmedien überlassen, die Trump schon seit Amtsantritt aus dem Weißen Haus jagen wollen. Diese Hexenjagd der Gottlob Machtlosen erreicht derzeit neue Höhepunkte, weil sich Trump in dem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyi abfällig über das deutsche Medienidol Angela Merkel geäußert hat und der junge Ukrainer ihm auch noch frecher Weise zugestimmt hat.

Trump: „Deutschland macht fast gar nichts für Sie. Alles was sie machen ist reden und ich denke, das ist etwas, nach dem Sie fragen sollten. Angela Merkel spricht Ukrainisch, aber sie macht nichts“

Selenskyi: „Ja, Sie haben absolut recht. Nicht nur zu 100 Prozent, sondern zu 1000 Prozent und ich kann Ihnen folgendes sagen; ich habe mit Angela Merkel gesprochen und sie getroffen.(…) Sie tun nicht so viel für die Ukraine, wie sie sollten. Die Europäische Union sollte unser größter Partner sein, aber technisch gesehen sind die USA ein viel größerer Partner.“ (Übersetzter Auszug aus dem Transkript des Ukraine-Gesprächs zwischen Trump und Selenskyi auf den Servern des Weißen Hauses)

Aber das ist nur ein Nebenaspekt des politischen Dramas, das nun offenbar mit einem von den oppositionellen Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eskaliert werden soll. Allein der Zeitpunkt nur ein Jahr vor der nächsten Präsidentenwahl 2020 sollte allerdings stutzig machen: Denn allzu schnell kann ein amtierender Präsident gar nicht aus dem Amt katapultiert werden. Es deutet also vieles auf ein sehr riskantes Wahlkampfmanöver hin, dessen Schuss nach hinten losgehen kann. Das vielskandalisierte Telefonat Trumps mit Selenskyi, diese Voraussage sei gewagt, wird Trump nicht stürzen.

Zwar war es sicher etwas gewagt von Trump, in einem dokumentierten Telefonat auf fragwürdige wirtschaftliche Aktivitäten des Sohns seines potentiell gefährlichsten demokratischen Widersachers Joe Biden in der Ukraine zu sprechen zu kommen. Doch eigentlich brisanter ist die Frage, was Bidens Sohn dort getrieben hat und welche amerikanischen Kräfte sich überhaupt in der Ukraine herumtreiben. Natürlich interessiert Trump auch weiterhin dringend, wie er in den Verdacht gekommen ist, seine Präsidentschaft russischer Hilfe zu verdanken. Letzteres war und ist eine schwere Bürde für die von ihm beabsichtigte Entspannungspolitik gegenüber Russland.

Denn für Trump ist der wahre gefährliche Rivale China – also der autoritär regierte Großstaat, den die Kanzlerin so viel lieber als Trump besucht. Es besteht nicht der geringste Zweifel, dass Donald Trump von sehr mächtigen politischen und wirtschaftlichen Kreisen in den USA wie auch in anderen Staaten als größter Störfaktor ihrer globalistischen Pläne betrachtet wird. Bei der weiteren Entwicklung in den USA ist es für jeden kritischen Beobachter hierzulande unbedingt geboten, diese Tatsache bei der Beurteilung der in der Regel völlig einseitigen, von erbitterter Feindschaft gegen Trump geprägten Berichte in den deutschen Medien zu berücksichtigen. Einstweilen gilt: Nicht Trump muss weg, sondern die unerträgliche Desinformation in Merkel-Deutschland!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Einstweilen gilt: Nicht Trump muss weg, sondern die unerträgliche Desinformation in Merkel-Deutschland!

    * * * * *

    Ein frommer Wunsch, Herr Hübner! Lösungsvorschläge?

  2. es besteht keine Chance,seitens der linksradikalen Demokraten,Trump seine Amtes zu entheben..
    Ein Amtsenthebungsverfahren würde sich bis ins Wahljahr 2020 ziehen und letztendlich entscheidet dann der Senat..
    Die Republikaner haben dort die Mehrheit und es müssten 2/3 der Senatoren für eine Amtsenthebung stimmen,was absolut nicht passieren wird..
    Auffällig ist,dass die linksradikalen Demokraten in der Tagespolitik dort nichts bewegen…Ihr einziges Thema ist seit 3 Jahren..wie bekommen wir Trump weg…
    Ziemlich dünn,was die linksradikalen Demokraten seit 3 Jahren liefern..

    Fazit:Trump wird von dem Zirkus,den diese absolut unfähigen und linksradikalen Demokraten liefern,profitieren..
    Trump wird 2020 für weitere 4 Jahre gewählt und dann werden die Linksradikalen Demokraten wohl ins Koma fallen,was ja nichts schlimmes ist…

  3. Irgendwann wird President Trump für den Friedensnobelpreis nominiert. Dass er den Preis annehmen wird, ist wegen der Vorabübereichung des Preises an seinen stärker pigmentierten Vorgänger eher unwahrscheinlich.

  4. Seit Trump gewählt wurde, kommt gefühlt alle zwei Wochen ein Schrei der amerikanischen Democrats (also der Linken): Impeachment! Amtsenthebungsverfahren! Allen voran die dauergeliftete Nancy Pelosi – die ist übrigens 79 und so glattgezogen, daß sie demnächst ihren Bauchnabel als Kinngrübchen trägt.

    Im linken deutschen Staatsfunk wird das jedesmal zur Giga-Nachricht aufgeblasen. Dem Staatsfunk, der sich mehr um Trump (böse) als um Merkel (Superstar) kümmert. Gestern war das im ntv-Teletext geradezu lächerlich: Von 16 Meldungen drehten sich 7 um Trump. Der Rest war irgendwas mit Rächtz und Klima.

    Alles Impeachment-Geplärre ist aufgeblasene Heißluft, die schneller zusammenfällt als ein Sofflée am Nordpol.

  5. Die linken in Deutschland haben keine Argumente alles was sie anfangen ist von vorn herein zum scheitern verurteilt. Berlin ist das abschreckenste Beispiel dafür.
    Trump zeigt auf wie man Politik für Menschen macht, dem kann die linke nicht mal annähernd das Wasser reichen.

  6. Netzfund: Drago Stanic

    Ich verstehe nicht, dass deuschsprachige Medien fangen erst jetzt Biden Geschäfte in Ukraine durchzuleuchten. Seit Jahren in Alternativen Medien gibt Berichte über Biden und sein Sohn. Es gibt Videos wo Biden persönlich sich lobt Staatsanwalt durch Erpressung erledigt zu haben. Es gab Berichte über Lobbysten welche Milionen bekommen haben Ruf Ukraine zu polieren. Es war nicht möglich das zu übersehen. Und erst jetzt langsam bekommen wir Wahrheit schön verpackt zu sehen.

  7. Wenn nicht noch weitere unschöne Dinge bei dieser Ukraine-Affaire zulasten von Trump rauskommen, dann wird das wohl für die demokratische Partei inkl. dem möglichen Bewerber Biden ein absoluter Rohrkrepierer.
    Aber auch den Demokraten ist nichts anderes übrig geblieben, also die Sache zu veröffentlichen, denn nur so ist sichergestellt, dass solche eine Bombe nicht genau während den Wahlen platzt.
    Wenn sich der Skandal für Biden negativ auswirken sollte, können die Demokraten immerhin noch weitere Kandidaten nominieren.

  8. Vielen Dank, Herr Hübner!

    OT

    Was ist denn da in Göttingen los? Horrormord, wieder auf offener Straße….

  9. Nie zuvor hat ein amerikanischer Präsident das selbstgerechte Establishment so dermaßen aufgewühlt wie Donald Trump. Dafür gebührt ihm Respekt. Es ist außerordentlich fragwürdig was die „Demokraten“, seit der Wahl von Trump, alles veranstalten, um ihn los zu werden!

  10. Donald Trump wird wieder gewählt.

    So sieht die ehemalige „Motown“ (Motor Town Detroit) aus. YouTube „Detroit’s Most Ghetto Streets at Night“ (Länge 03:26).

    Wolfsburg, Sindelfingen, Dingolfing, Heilbronn 2022.

  11. schrottmacher 27. September 2019 at 12:27
    Wenn nicht noch weitere unschöne Dinge bei dieser Ukraine-Affaire zulasten von Trump rauskommen, dann wird das wohl für die demokratische Partei inkl. dem möglichen Bewerber Biden ein absoluter Rohrkrepierer.
    Aber auch den Demokraten ist nichts anderes übrig geblieben, also die Sache zu veröffentlichen, denn nur so ist sichergestellt, dass solche eine Bombe nicht genau während den Wahlen platzt.
    Wenn sich der Skandal für Biden negativ auswirken sollte, können die Demokraten immerhin noch weitere Kandidaten nominieren.
    —————-
    Biden hat sich jetzt erledigt. Oma Warren wird gegen Trump antreten….

  12. Babieca 27. September 2019 at 12:19

    Allen voran die dauergeliftete Nancy Pelosi – die ist übrigens 79 und so glattgezogen, daß sie demnächst ihren Bauchnabel als Kinngrübchen trägt.

    Und ab wieviel Jahren trägt sie einen Spitzbart?

  13. Sondersitzung zur AKK-Vereidigung kostete fast 200.000 Euro

    Die Einberufung des Bundestages zur Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur neuen Verteidigungsministerin mitten in der Sommerpause hat genau 193.530 Euro und 19 Cent gekostet. Diese Summe teilte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble auf Anfrage des AfD-Abgeordneten Ulrich Oehme mit, wie dieser bekanntgab.

    https://de.sputniknews.com/politik/20190927325780882-sondersitzung-zur-akk-vereidigung-kostete-fast-200000-euro/

  14. Trump hat nur die offensichtliche Korruption durch die Bidens aufgedeckt. Ein rechtsschaffener Mensch!

  15. Merkel steckt hinter den regierungsbrüchen in Östereich und Italien. Nur weil die keine Invasoren mehr reinlassen wollten. Nun sind Kickl und Salvini erstmal weg.

  16. Die Stasi-Schlampe muss weg! Noch nie gab es so viele Rechtsbrüche in Deutschland. Auch die Korruption blüht im Land. Solche Zustände dürfen nicht sein

  17. Eigentlich hätte es Trump nicht nötig gehabt, seinen Chefsessel im Unternehmen gegen den im Weißen Haus zu tauschen.
    Ich glaube ihm, daß er das wirklich tat, um endlich diesen Drecksstall auszumisten und wünsche ihm dazu auch weiterhin alle Kraft!
    Wenn ich mir den Kurs des Dollars anschaue, wundere ich mich nicht, daß die Marionetten in der EU so schäumen.

  18. „Denn für Trump ist der wahre gefährliche Rivale China – also der autoritär regierte Großstaat, den die Kanzlerin so viel lieber als Trump besucht.“

    Interessant bemerkt. Sprachen letztens mit Bekannten darüber. Trump ist wohl so ziemlich der einzige, der begreift, was da herauf dämmert. Die westliche Welt wird sich noch wundern. Demokratie, Menschenrechte und so weiter sind dem ganzen asiatischen Raum ziemlich fremd und den Chinesen im besonderen. Dort gelten bis heute Unterordnungen und die Gemeinschaftsdisziplin. Merkel kann da 100x hinfahren und den Chinesen was von Menschrechten vorheulen. Die werden sie schon beim übernächsten mal gar nicht mehr vorlassen … ha, ha, ha, …

  19. Das Transkript ist hier:

    Trump und Zelenskyy lästern über Merkel

    (Auszüge)
    Trump: Wir tun sehr viel für die Ukraine. Wir tun sehr viel mehr als die europäischen Staaten und die sollten Ihnen mehr helfen als sie es tun. Deutschland tut nichts für Sie. Sie reden nur. Als ich mit Angela Merkel gesprochen habe, hat sie über die Ukraine gesprochen, aber sie tut nichts und ich denke darauf sollten Sie sie ansprechen. ….Aber die USA sind sehr, sehr gut gewesen zur Ukraine.

    Zelnskyy: Das liegen Sie absolut richtig, nicht nur zu 100 Prozent, sondern zu 1000 Prozent. Ich habe mit Angela Merkel gesprochen und habe sie getroffen. Ich habe auch Macron getroffen und mit ihm gesprochen was die Sanktionen betrifft. Die tun nicht so viel für die Ukraine wie sie tun sollten. Die USA sind ein viel größerer Partner für uns als die Europäische Union, obwohl diese es logischerweise sein sollten, und ich bin Ihnen sehr dankbar dafür…

    https://de.scribd.com/document/427409665/Ukraine-Call-Transcript#from_embed

  20. Trump ist ein Anti-Globalist und er liebt sein Volk.

    Das gefällt denen, die die Weltherrschaft anstreben, üüüberhaupt nicht.

  21. @Haremhab 27. September 2019 at 12:39

    Merkel steckt hinter den regierungsbrüchen in Östereich und Italien. Nur weil die keine Invasoren mehr reinlassen wollten. Nun sind Kickl und Salvini erstmal weg.
    ______________

    Und das ist wirklich bitter für uns.

  22. Man muss sich ernsthaft fragen, ob nicht die Demokraten vielmehr die Absicht haben, Trump zur Flucht nach vorn zu treiben, in einen Krieg am Golf.

    Tatsache ist, dass Amerika in seiner ganzen Geschichte niemals gegen so viele Nationen Krieg führte wie unter Obama. Unter Obama erreichten auch die Rüstungsexporte einen neuen Rekord.

    Ist also wirklich Trump der Vertreter der Rüstungsindustrie oder war es nicht vielmehr Obama?

    Vor dem Amtsantritt Trumps behaupteten die Demokraten, er würde die USA sofort in einen neuen Atomkrieg führen. Statt dessen ist er nun 2 1/2 Jahre im Amt und hat noch keinen Krieg angezettelt. Obama hatte in der Zeit schon drei neue Kriege angezettelt.

    Ist nicht vielmehr eben dies, dass Trump sich einfach weigert die Interventionspolitik des Demokraten Obama fortzusetzen, der wahre Grund, weshalb man ihn unbedingt loswerden möchte?

  23. Dichter 27. September 2019 at 12:33
    – Pelosi –

    Und ab wieviel Jahren trägt sie einen Spitzbart?

    Vielleicht rasiert sie sich und trägt ihn schon längst…

    ;))

  24. Der politische Irrsinn der Merkelpoltik und ihrer Speichellecker in der Journaile ist wohl kaum noch zu übersehen.

    Die merkelhörige Journaille schießt blindwütig gegen Donald Trump.
    Gleichwohl wird aber auf dem Energiesektor alles getan um größere Abhängigkeit vom Land zu erzeugen, das von US-Präsident Donald Trump regiert wird.

    Versorgungsleitungen mit Russland werden durch Merkelpolitik sabotiert, dabei hat Russland in so manchem Winter den Deutschen den Arsch vor dem anfrieren gerettet. Vladimir Putin hat Deutschland den Gashahn nie abgedreht.

    Und autonome und zuverlässige Energieversorgung, wie sie etwa die Braunkohlereviere in Deutschland mit ihren riesigen Vorkommen mit Versorgungssicherheit für Jahrhunderte bieten, soll nach Merkfelldoktrin sabotiert werden?

    Selbstverständlich ist es sinnvoll die Kraftwerke so zu gestalten, dass sie die Luft nicht mehr als notwendig belasten. Dabei sollte die autonome Versorgungssicherheit und Zuverlässigkeit, so wie die dadurch starke Verhandlungsposition beim internationalen Ein- und Zukauf von Ressourcen und Produkten nicht aus den Augen verlieren. Das schließt Handel mit der USA selbstverständlich nicht aus. Baut aber schlechten Verhandlungspositionen vor.

    Vergleichbar mit „America first!“ sollte auch in Deutschland endlich das Leitmotiv herrschen: „Frieden und Wohlstand für unser Vaterland!“

    Und noch eins: Deutschland kann und darf sich nicht länger in die Rolle des Sozialamtes der ganzen Welt drängen lassen! Das Wohlergehen der Einheimischen muss Vorrang haben.

    Denkt doch mal an all das Geld das ihr für eure Rente und Sozalversicherungen eingezahlt habt. Das sollte dann den deutschen Rentnern zu Gute kommen. Und wer in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, sollte im Versicherungsfall dann nicht wie ein Bettler da stehen müssen. Das alte Leute von Flaschenpfand sammeln leben müssen, während MUFLs obszön viel Geld hinterher geworfen bekommen und mit teurem iPhone herumprotzen, dies Unrecht schreit doch geradezu gen Himmel!
    http://www.derdom.de/sites/default/files/styles/artikel_773xauto/public/kopie_von_46_8_armut.jpg

    Donald Trump muss nicht weg. Ganz im Gegenteil, es ist überfällig dass die Welt wieder vom Kopf auf die Füße gestellt wird. Frieden und Wohlstand sind erarbeitet. Es kann und darf nicht sein, das durchgeknallte Merkelpoltik das alles verschleudert und zerstört, ja sogar nicht mal mehr davor zurückschreckt subversiv in Nachbarländern politische Putschversuche gegen die dortigen Einheimischen auch mit Hilfe der speichelleckenden Journaille zu fördern. (Siehe beispielsweise Östereich)

  25. Den Herrn Hübner lese ich gerne. Trump muss weg!
    Schon alleine desshalb:

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/usa-trump-regierung-will-deutlich-weniger-fluechtlinge-aufnehmen/25062048.html

    Die US-Regierung will die ohnehin schon historisch niedrige Grenze für die Aufnahme neuer Flüchtlinge abermals senken. Im Wirtschaftsjahr 2020 (Oktober 2019 bis September 2020) sollen höchstens 18.000 Menschen ins Land gelassen werden, wie das Außenministerium am Donnerstag erklärte. Im nun schon fast abgelaufenen Wirtschaftsjahr liegt die Grenze bei 30.000 Flüchtlingen.

    Die Regierung von Präsident Donald Trump hat die Aufnahmebereitschaft für Schutzsuchende aus aller Welt in den vergangenen Jahren drastisch gesenkt. Unter der Vorgängerregierung von Barack Obama hatten weitaus meeeehhhhhhrrrrrr………“

    Das sind Zahlen!

  26. Könnte sein, dass es eine Intrige gegen Biden ist, der ja als möglicher Präsidentschaftskandidat im Rennen ist. Vordergründig richtet es sich gegen den wirklich verhassten Trump, tatsächlich aber soll es den Weg frei machen für Elizabeth Warren, die Konkurrentin Bidens.

  27. Die nächste interessante Übersee-Wahl steht am 21. Oktober in Kanada an. Mal sehen, ob die Kanadier da den kindischen Blender Trudeau Junior abwählen. Und Trump hat per Wahl nächstes Jahr, 2020, gute Chancen auf eine 2. Amtszeit.

  28. eigenvalue 27. September 2019 at 12:56

    „Trump ist ein Anti-Globalist und er liebt sein Volk.
    Das gefällt denen, die die Weltherrschaft anstreben, üüüberhaupt nicht.“

    So ist es. Die menschen- und völkerfeindlichen Globalisten wie die US-Dämonkraten oder das vereinte merkelsche BRD-Alt-Parteienregime sind im totalen Panikmodus weil Trump vor der UN-Versammlung folgendes Satz rausgehauen hat:

    Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.

    Das ist eine Kriegserklärung an die radikalen Globalisten wie Pelosi, Merkel, und Konsorten. Dieser Abschnitt der Trump UN-Rede zeigt warum Merkel, Steinmeier und Globalistenkonsorten Trump so hassen.

    Zitat Trump: „… … … Wenn man sich auf diesem großen, prächtigen Planeten umschaut, ist die Wahrheit klar zu erkennen. Wenn du Freiheit willst, sei stolz auf dein Land. Wenn du Demokratie willst, behalte deine Souveränität. Und wenn du Frieden willst, dann liebe deine Nation. Weise Führer stellen immer das Wohl ihres eigenen Volkes und ihres eigenen Landes in den Vordergrund.

    Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten. Die Zukunft gehört souveränen und unabhängigen Nationen, die ihre Bürger schützen, ihre Nachbarn respektieren und die Unterschiede ehren, die jedes Land besonders und einzigartig machen. Deshalb haben wir in den Vereinigten Staaten ein spannendes Programm zur nationalen Erneuerung gestartet. … … …“

    Die radikale Globalistin Merkel steht für das Gegenteil ein, sie will alle souveränen Völker (vorerst nur die der EU) der kryptokommunistischen EU unterwerfen und ihre Traditionen und Identität als einzigartige Völker durch Masseneinwanderung von Millionen Arabern und Schwarzafrikanern auslöschen, so wie es derzeit in Deutschland passiert.

    Hier die ganze Rede vom Trump, die sollte jeder lesen.
    https://tagesereignis.de/2019/09/politik/deutsch-trumps-rede-vor-der-74-un-vollversammlung-2019-sozialismus-und-kommunismus-haben-nur-eines-im-sinn-macht-fuer-die-herrschende-klasse/12194/

    Nur wenn man Menschen und Völker hasst kann man ein Bevölkerungaustauschexperiment wie es derzeit die BRD-Alt-Politiker in Deutschland durchziehen seelisch verkraften (falls die überhaupt eine Seele haben).

  29. StopMerkelregime 27. September 2019 at 13:18

    „Trump verzichtet auch auf sein Präsidentengehalt, spendet es, nimmt symbolisch nur 1 Dollar im Jahr an. “

    Und diesen 1 Dollar muss er nehmen weil er sich sonst strafbar macht und die US-Dämonkraten würden dann gleich wieder ein Impeachment fordern. 🙂

  30. @ aenderung 27. September 2019 at 13:11

    Fast wie im Studentenparlament. Da sind die Antifasticker auch weit verbreitet.

  31. aenderung 27. September 2019 at 13:11

    was da für ra**en im Bundestag sitzen, unglaublich.

    „Die Linken-Bundestagsabgeordnete stellt sich in einer Rede im Parlament auf die Seite der Antifa und trägt dabei sogar einen Button der in Teilen linksextremen Bewegung. Bundestagsvizepräsident Kubicki schreitet ein.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article201051712/Wolfgang-Kubicki-ruegt-Martina-Renner-wegen-Antifa-Sticker.html

    Unglaublich auch die Reaktionen der Linksparteifraktion, die Linkspartei muss sofort als offensichtlich Unterstützerin der linksextremistischen Antifa als somit klar verfassungsfeindliche Partei verboten werden.

    Carsten Jahn hat ein kurzes Video zum Fall gemacht, die SED-Politiker drehen durch:

    https://www.youtube.com/watch?v=TyhwZdKaM20

  32. Berlin: Ein 16-Jähriger hat am Donnerstagabend einen 19-Jährigen in Berlin-Johannistal im Streit mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Kurze Zeit später kam es zu einem ähnlichen Vorfall in Mitte.

    Bei dem Streit soll ein 33-jähriges Duo einen 40-jährigen Mann gegen den Kopf geschlagen haben. Er zog daraufhin ein Messer und verletzte beide 33-Jährige damit.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/16-jaehriger-sticht-jungen-mann-19-nieder-und-fluechtet

  33. Babieca 27. September 2019 at 13:23

    Ja, hoffentlich wählen die Kanadier diesen politischen Loverboy von Merkel ab.

    Nicht vergessen, am Sonntag findet die Nationalratswahl in Österreich statt.

    Wenn aber die Umfragen stimmen, sehe ich den grünen Untergang für Österreich. Laut Umfragen sollen die Grünen 12% (2017: 3,8%) bekommen, eine Katastrophe für Österreich und alle europäischen Völker. Und auch der elende Kurz legt zu.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalratswahl_in_%C3%96sterreich_2019

  34. Obduktion des in Bad Oeynhausen gefundenen Mannes gibt keine Antwort auf Todesursache – Leichnam ist zum Teil skelettiert

    Nach Angaben der Polizei lässt der Zustand des Leichnams darauf schließen, dass der Todeszeitpunkt mehrere Jahre zurückliegt.

    Die Ermittlungen der Mordkommission »Terrasse« dauern weiter an.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Bad-Oeynhausen/3976415-Obduktion-des-in-Bad-Oeynhausen-gefundenen-Mannes-gibt-keine-Antwort-auf-Todesursache-Leichnam-ist-zum-Teil-skelettiert-Leichenfund-Tod-des-Mannes-ist-mehrere-Jahre-her

  35. kann ich gar nicht verstehen, so eine liebreizende, nette Person…

    „Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth: „Ich werde bedroht“

    „Tagesspiegel“

  36. Hat Trump in seiner Legislaturperiode einen Krieg – mit wem auch immer – angefangen? Die Kritik zeigt, dass eben diese Kritiker und ihr Klientel ihre Entscheidungen, gleichgültig welcher Art, nicht bis zum Schluß durchdenken. Deutschland ist ein grandioses Bespiel.Sieht man nur einmal die Windräder an: Teure Anschaffung, hoher Verschleiß, hohe Wartungskosten, kurze Nutzungsdauer für die Stromerzeugung.
    Dafür Abholzung von Wäldern – Platz für die neuen Energieerzeuger. Dadurch Vernichtung von Vögeln und Insekten, Lärmbelästigung, höhere Kosten für Stromverbraucher. Ergo: keinesfalls über einen längeren Zeitraum gedacht und geplant.. Alles zu kurz gesprungen. Non lumen naturale. quo vadis Germania.

  37. Wer Trumps Rede, letzte Woche vor der UN-Versammlung
    gelesen hat, weiß das dieser Mann die einzige Hoffnung für
    eine weiterhin freie demokratische Welt ist. Was Trump
    auf seine breiten Schultern nimmt, hat es seit Präsident Raegen
    nicht mehr gegeben. Die Demokraten in den USA haben sich genau
    so, wie unsere Kartellparteien zu einer opportunistischen Drecksbande entwickelt, die nicht mehr weiß, wie Demokratie geht, obwohl sie sich so nennen.
    Sie haben sich schon im Wahlkampf gegen Trump und die Republikaner,
    als die miesesten Schweine entpuppt !
    Man kann diese hinterhältigen Typen nicht mehr mit einen Kennedy vergleichen.
    Das einzige was Sie gegenüber unseren Kartellparteien trennt, ist nicht
    das Ziel des Sozialismus/Kommunismus, denn dann wäre es in den USA, um Ihre Partei geschehen.
    So lange der doofe Michel nichts mehr hinterfragt und unseren Mainstream
    alles abnimmt, haben die Verbrecher ein leichtes Spiel, in den USA ist
    das seit den letzten Wahlen, nicht mehr der Fall.

  38. Das linksgrüne Schweinsgesindel in den USA wird sich an Trump die Zähne ausbeißen!

    Er wird in jedem Fall wiedergewählt werden!

    Weil er erfolgreiche Politik macht!

    So ähnlich wird es der AfD auch bald in Deutschland ergehen! 🙂

    Dann müssen die Neger wieder abhauen und es wird eine Steuerreform zu Gunsten der Leistungsträger geben.

    Ralle, Claudia Roth, Angela und das ganze übrige Geschmeiß werden vermutlich vor Empörung platzen!

    Ich freue mich schon heute darauf!

  39. StopMerkelregime 27. September 2019 at 13:18

    „„Trump verzichtet auch auf sein Präsidentengehalt, spendet es, nimmt symbolisch nur 1 Dollar im Jahr an. „Na das ist aber auch eher symbolisch, das Steuergeld verbläst er wieder fürs Golfen!

  40. Donald Trump soll die Fette hier aus dem Amt jagen und Bundeskanzler auf Lebenszeit werden

    Ich erhöhe Sein Gehalt von zur Zeit 1$/ Jahr auf 1 € / Monat – und würde es sogar bezahlen

    also Donald – hopp hooooppp make germany great again

  41. Es ist ein grundsätzliches Problem der Linken, dass sie andere Meinungen und Entscheidungen nicht akzeptieren. Es ist eine intolerante Haltung. Die Linken sind nicht die Guten.

  42. Also wie ich das nun wirklich sehen muß, ist, das der Kommunismus mit all seinen Hetztpropagandisten auch Amerika erreicht hat. Deshalb wird auch dort reichlich diese den Kommunismis am feindlichsten vorkommenden Personen gleich welcher Nationalität mit allen Mitteln, selbst mit verbrecherischen Mitteln, der Kampf angesagt. Denke hier ist ein Durchgreifen auch mit allen Mitteln dringend empfohlen, damit der Kommunismus mit all seinen Nebenerscheinungen, erfolgreich bekämpft wird. Dazu gehöhrt der allgemeine Verbot, egal welchen demokratischen Land es betrifft, ausgeführt zu werden dringend erforderlich ist.
    Raus und das mit Gebraus der Komminismus aus den Haus.

  43. Grüne, Sozen plus Merkel und Co. sind mindestens genauso widerlich wie islamische Sozialhilfe-Invasoren!

    Schmeißt sie raus!

  44. Die gleichen linken Kräfte,die Deutschland und Europa vernichten,
    nagen auch an den USA,die Migrantenwanderung,die
    Trump in Mexiko gestoppt hat,war nichts anderes,als
    es in Europa war.
    Trump gehört nicht zum System,er macht in manchen
    Dingen auch keine Kompromisse,und vor allem,
    er sieht die Bedrohung,für sein Land und seine Landsleute,
    und stemmt sich entschieden dagegen, nicht so wie hier,
    wo man das Aussterben der Europäischen Urbevölkerung,
    jetzt schon berechnen kann.
    Ich hoffe inbrünstig,daß er die nächste Wahl,ebenfalls gewinnen kann.
    Er stellt das einzige Gegengewicht ,zum Soros Kolonialismus dar!

  45. StopMerkelregime
    27. September 2019 at 14:32
    Experten fordern mehr sexuelle Bildung für Flüchtlinge (und durchgängig im WELT-Artikel der Framing-Begriff „Geflüchtete“)
    ++++

    Abschiebung und Kastration würde mehr bringen!

  46. @ ich2 27. September 2019 at 14:13
    StopMerkelregime 27. September 2019 at 13:18

    „„Trump verzichtet auch auf sein Präsidentengehalt, spendet es, nimmt symbolisch nur 1 Dollar im Jahr an. „Na das ist aber auch eher symbolisch, das Steuergeld verbläst er wieder fürs Golfen!
    _____

    Wie das?
    Die Golfplätze auf denen er spielt, gehören ihm.

  47. @ alles-so-schoen-bunt-hier 27. September 2019 at 13:19
    Das denke ich auch. So schlagen die neuen radikalen Democrats zwei Fliegen mit einer Klappe: Biden loswerden und Trump beschmieren. Die alte Garde der Dems, Biden, Pelosi et.al. hat noch nicht gemerkt, dass sie von der Partei abserviert wird. Die beiden neuen Vorsitzenden der Democrats Tom Perez und Keith Ellison aka Hakim Mohammad ziehen jetzt die Strippen. Mein Eindruck ist, dass deren Auserwaehlte fuer die Praesidentschaftskandidatur Kamala Harris ist. Wir werden sehen.

    All denjenigen, die Zeit haben und Englisch koennen und sich fuer amerikanische Politik interessieren, moechte ich den Blog Conservative Treehouse empfehlen.
    https://theconservativetreehouse.com

  48. Hessischer Geheimdienstbericht: Iran will Massenvernichtungswaffen

    Ein neuer Geheimdienstbericht aus dem Bundesland Hessen hat am Mittwoch [vor einer Woche] die illegalen Spionageaktivitäten der Islamischen Republik Iran im Jahr 2018 in Deutschland öffentlich gemacht, einschließlich der Bemühungen des Iran, sich Massenvernichtungswaffen zu beschaffen.

    Die Nachrichtendienste gaben an, dass ausländische Wissenschaftler Informationen über den Urananreicherungsprozess erhalten wollten. Nach Angaben des Geheimdienstes sind Gastprofessoren aus solchen Staaten, wie dem Iran, Nordkorea und Pakistan, Teil dieses ‚Bestrebens nach Weiterverbreitung‘, das von den Geheimdiensten dieser Ländern koordiniert wird. ‚Ein Beispiel hierfür ist der Fachbereich der Elektrotechnik in Kombination mit dem Einsatz von Zentrifugen bei der Urananreicherung.

    https://www.mena-watch.com/hessischer-geheimdienstbericht-iran-will-massenvernichtungswaffen/

  49. Der verlogenen Hochverräter und Schreibtischmörder Seehofer:

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/horst-seehofer-fluechtlingspolitik-malta-verteilung-bootsfluechtlinge

    „Seehofer hatte angekündigt, Deutschland werde künftig jeden vierten Migranten aufnehmen, der auf der Route von Nordafrika nach Südeuropa gerettet wird. Das sei besser, als bei jedem Schiff in Verhandlungen einzutreten…. Seehofer hielt seinen Kritikern entgegen, es gehe bei der geplanten Verteilung nur um wenige Hundert Menschen pro Jahr. Sollten wieder mehr Bootsmigranten kommen, könne Deutschland jederzeit aussteigen!“

    „Nur ein paar hundert, und jederzeitiges Aussteigen“…was für ein verlogenes Stück Dreck!
    Unsere Flutung: Das Jahrhunderverbrechen der organisierten BRD-Staatkriminalität
    Es kann nur eine Stafe geben…

  50. StopMerkelregime 27. September 2019 at 14:40

    „@ ich2 27. September 2019 at 14:13
    StopMerkelregime 27. September 2019 at 13:18

    „„Trump verzichtet auch auf sein Präsidentengehalt, spendet es, nimmt symbolisch nur 1 Dollar im Jahr an. „Na das ist aber auch eher symbolisch, das Steuergeld verbläst er wieder fürs Golfen!
    _____

    Wie das?
    Die Golfplätze auf denen er spielt, gehören ihm.“
    Er fliegt aber mit der Air Force One macht für 1x Golfen gut 1 Mio$ auf Staatskosten.

  51. Nach: „isch weiß, wo Dein Haus wohnt“
    nun:
    „Wir Wissen, wer Du bist“:

    Clans in Essen bedrohen Polizisten und Behörden: „Wir wissen, wer du bist“
    .
    „Es kommt zum Beispiel vor, dass abends ein dicker Mercedes-AMG vor dem Polizeipräsidium steht und die Insassen einem bestimmten Polizisten einen schönen Feierabend wünschen. Damit sagen die Clans ihm: Pass auf, wir wissen, wer du bist“,
    .
    Auch mehrere Polizisten schilderten der „Rheinischen Post“ anonym Einschüchterungsversuche und Drohungen. Bilder von der Schule ihrer Kinder würden den Polizisten, die gegen die Clans ermitteln, auf den Schreibtisch gelegt werden.
    .
    „Man guckt privat schon öfters in den Rückspiegel, um zu sehen, ob man verfolgt wird“, sagte einer der Polizisten der Zeitung. Dem Druck halte niemand über einen längeren Zeitraum stand.(…)

    „Man guckt privat schon öfters in den Rückspiegel, um zu sehen, ob man verfolgt wird“, sagte einer der Polizisten der Zeitung. Dem Druck halte niemand über einen längeren Zeitraum stand.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/clans-in-essen-bedrohen-polizisten-und-behoerden-wir-wissen-wer-du-bist-id227202935.html

    Kostenpflichtiger Inhalt: Arabische Großfamilien in Essen: Kriminelle Clans bedrohen Polizisten
    ***https://rp-online.de/nrw/landespolitik/kriminelle-clans-im-ruhrgebiet-bedrohen-polizisten-fuenf-ermittler-berichten_aid-46082587

    Bundeverwaltungsgericht:

    Namensschilder für Polizisten sind rechtmäßig:
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/namensschilder-fuer-polizisten-sind-rechtmaessig-100.html

    Und wieder sagen sie es uns:
    Der Sinn des Urteils und Gesetzes ist es, Transparenz und Bürgernähe herzustellen .

    Bürgernähe: Wenn der Kuffnucke weiß, wo dem Polizisten sein Haus wohnt und wo des Polizisten Kind zur Schule geht.

  52. „Allein der Zeitpunkt nur ein Jahr vor der nächsten Präsidentenwahl 2020 sollte allerdings stutzig machen: Denn allzu schnell kann ein amtierender Präsident gar nicht aus dem Amt katapultiert werden. Es deutet also vieles auf ein sehr riskantes Wahlkampfmanöver hin, dessen Schuss nach hinten losgehen kann.“
    ——————————

    Genau! Die „Democrats“ werden nämlich immer nervöser: Keines ihrer bisherigen Maneuver hat bisher gewirkt, und die Zeit bis zur Wiederwahl geht ihnen aus. Also muss alles her was den Trump-Panzer noch aufhalten könnte.

  53. eule54 27. September 2019 at 14:15

    Die AfD wird auch die Klimahysteriker in ihre Schranken weisen! ?
    eule54 27. September 2019 at 14:17

    Wenn die AfD regiert, werden die USA mit den Republikanern und Deutschland wieder Freunde! ?
    ———————————-

    Und die AfD ist jetzt definitiv im Aufwind! Die Thüringen-Wahl wird’s zeigen: Von wegen, die Linken sind dort im Höchstflug! Die AfD wird sie alle haushoch schlagen. Und die CDU sowieso. Prognos deutet es an, und Prognos liegt immer am Besten!

  54. StopMerkelregime 27. September 2019 at 12:26

    Netzfund: Drago Stanic

    Ich verstehe nicht, dass deuschsprachige Medien fangen erst jetzt Biden Geschäfte in Ukraine durchzuleuchten. Seit Jahren in Alternativen Medien gibt Berichte über Biden und sein Sohn. Es gibt Videos wo Biden persönlich sich lobt Staatsanwalt durch Erpressung erledigt zu haben. Es gab Berichte über Lobbysten welche Milionen bekommen haben Ruf Ukraine zu polieren. Es war nicht möglich das zu übersehen. Und erst jetzt langsam bekommen wir Wahrheit schön verpackt zu sehen.

    Hier werden diese Hintergründe näher beleuchtet:

    https://www.anti-spiegel.ru/2019/faktencheck-eines-spiegel-artikel-zum-ukraine-skandal-von-trump-zeigt-besonders-dreiste-luege-auf/

    In den deutschen Mainstream-Medien liest und hört man davon natürlich nichts!

  55. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Ex-Freundin-getoetet-Verdaechtiger-weiter-fluechtig,toetungsdelikt196.html
    Noch immer ist der mutmaßliche Gewaltverbrecher Frank N. auf der Flucht. Der 52-Jährige steht im Verdacht, gestern in Göttingen auf offener Straße seine 44-jährige Ex-Freundin getötet zu haben.
    Aber noch bevor die Polizei den Göttinger fassen konnte, soll er mithilfe eines Nothammers das Fenster eingeschlagen haben und am Bahnhof Elze aus dem Zug geflüchtet sein

  56. Ich glaube, der eigentliche Angriff auf Trump ist der ukrainische Nassauer, wenn er sich mit dem ins Bett legt….

    Und nebenbei möchte ich gerne mal Mäuschen sein, wenn Macrönchen mit Merkel über Trump spricht oder wenn Schon-Kloot von Junckerland und Merkel über Trump lallen.
    Ich schätze, da geht es deutlich respektloser zu, ähnlich Steinmeiers Aussage vom „Hassprediger“ Trump.

  57. ich2 27. September 2019 at 15:05

    Wenigstens fliegt die Air Force One, das ist Repräsentation und Werbung für amerikanische Ingenieurs- und Handwerkskunst.
    Unsere Regierungsflotte hingegen…nun ja, jeder blamiert sich, so gut er kann.
    Ein Flughafen reicht ja nicht, wenn es stilecht sein soll, gehören zur Bauruine auch gegroundete Flugzeuge.

    Und die Air Force One fliegt künftig in einer angemessenen Lackierung, Merkel würde sich bei Flugzeugen, die in den Nationalfarben lackiert sind, paralysiert auf die Gangway setzen und zittern.

  58. Die Drecksmedien haben sich momentan auf Johnson und Trump eingeschossen. Man kann die Glotze überhaupt nicht mehr einschalten, wegen der ständigen Lügen und der Hetze.
    Die Globalisten sind wegen des Brexit am durchdrehen. Dann hat Trump auch noch die Frechheit zu behaupten, dass den Patrioten die Zukunft gehört.

  59. Diese „Demokraten“ wissen genau, daß sie mit einem Amtsenthebungsverfahren keinen Erfog haben werden. Es geht ihnen nur darum, Trumps Ansehen zu beschädigen in Hinsicht auf die neue Wahl. Hierbei setzen sie offensichtlich darauf, daß sich Trump zu unbedachten Schritten provozieren läßt, auch wenn er im Recht ist. Leider neigt er manchmal dazu. Von diesen Demokraten ist seit Kenedy nichts Gutes mehr zu erwarten. Und die deutschen Systemmedien machen ungeniert mit.

  60. Ein Impeachment hat in den USA noch nie funktioniert. Richard Nixon (Watergate) ist dem zuvorgekommen und freiwillig zurückgetreten. Das war aber eine ganz andere Nummer. Trump wird aus dem Verfahren gestärkt hervortreten und außerdem hat er die Mehrheit im US-Senat. Es wäre eine Katastrophe wenn der linksradikale Bernie Sanders an die Macht käme.
    US-Senat (100) und Repräsentantenhaus (435) haben zusammen übrigens nur 535 Abgeordnete. Für die riesige USA genügt das. In unserem fetten, aufgeblähten Bundestag sitzen 709 ./.91 Nichtsnutze. Wenn sie denn dort auch wirklich mal alle sitzen würden…Das gilt leider auch für die AfD.

  61. Seit rund 2 ½ Jahren ist Donald Trump der 45. Präsident der Vereinigten Staaten.

    Egal in welcher Sendung oder in welchem Zusammenhang, im unter Zwang finanzierten deutschen ÖR wird in 100% der Sendungen ein Kübel Dreck über den amerikanischen Präsidenten ausgeschüttet.
    Oft wird von irgendwelchen xyz „Journalisten“ oder „Reportern“ etwas von einem „Amtsenthebungsverfahren“ schwadroniert.
    Was für eine Vermessenheit und Unverschämtheit.

    Freunde in den USA die nicht unbedingt Trump-Anhänger sind, bberichten uns das die Zustimmung zu Trump ständig steigt.
    Den Menschen geht es gut und die Wirtschaft brummt.
    Die Chancen auf eine zweite Amtszeit ständen sehr gut.

  62. @ lorbas 27. September 2019 at 17:22

    Erst hat man versucht die AfD wegzuschreiben, dann Donald Trump. Neu hinzugekommen ist kürzlich Boris Johnson.

  63. Etwas OT

    Riesige Verluste: Bundeswehr fehlen Dutzende Waffen und Tausende Schuss Munition

    Verloren gegangen Bundeswehr fehlen Dutzende Waffen und Tausende Schuss Munition

    27.9.2019

    Berlin –

    Die Bundeswehr hat seit Anfang 2014 den Verlust von 39 Waffen, 39 Waffenteilen und 19.445 Schuss Munition verbucht. Das geht aus einer als Verschlusssache (VS – Nur für den Dienstgebrauch) eingestuften Auflistung des Bundesverteidigungsministeriums hervor
    https://www.berliner-zeitung.de/politik/rnd/verloren-gegangen-bundeswehr-fehlen-dutzende-waffen-und-tausende-schuss-munition-33234072

  64. Helfen nicht auch alle Soros NGOs dem Murksel dabei, im Amt ihr Unwesen treiben zu können… oder wie kommt’s, dass der verknautschte alte Mann in Brüssel genau das vortrug und quasi verlangte, was Murksel dann umgesetzt hat… (Einfach nachlesen auf Project Syndikate mit den relevanten Suchbegriffen… dort steht die Rede – falls sie nicht gelöscht wurde – im Wortlaut.)…

    AmS gehörte sich hier schon einiges Impeached, was sich hier noch halten kann.

    Ich habe immer mehr den Eindruck, dass sich weite Teile der Gesellschaften in ihrem Auseinanderdriften der Wahrnehmung in zwei Lager einteilen lassen: diejenigen, die eine klare Sicht haben… und die anderen, die geblendet sind. Leider empfinden die Geblendeten ihren Ausblick als strahlend hell… was sie wohl als „Durchblick“ fehlinterpretieren.

  65. Hoffentlich hält Trump durch,notfalls mit Gewalt, die ihm als „stärksten“ Mann der Welt zusteht!
    Amerika soll bald nur noch 18 Tausend Invasoren im Jahr aufnehmen, so wenig wie noch nie, was eingen irren gewaltig stinkt..
    Aber dem Wähler dort garantiert gefällt!

  66. Trump dürfte im Moment einer der am höchst gefährdeten und am besten bewachten Menschen dieses Planeten sein. Er ist natürlich auch einer der am meist gehaSSten Menschen unserer Zeit. Wir können nur beten, daß es den gobalistischen „Humanist*Innen nicht gelingt ihn zu ermorden. Nach den Dutzenden Mordversuchen, hat er bis jetzt Glück gehabt. Er ist gerade im Begriff das ganze bisherige System des Establishments zu zerschlagen, allem voran das der ZENTRALBANKEN, nicht nur in USA ! Die FED in Amerika zittert und merkt das ihre Zeit abläuft. Und die „GroSS“€Uropäer, verkommen mit ihrer EZB immer mehr zur Lachnummer; denn ewig wird die deutsche Milchkuh keinen vollen Euter haben und dann ist Schicht im Schacht.
    Trump schaart nebenbei auch weltweit immer mehr Populisten und Patrioten um sich, und reizt dadurch die Globalisten bis aufs Blut, so daß sie immer mehr Fehler begehen und vor Allem immer mehr ihr wahres Gesicht zeigen. Trump ist ein exzellenter Stratege, und weiß wie er mit den LINKEN Vögeln umgeht.

    Economic Control Belongs To The Patriots, [CB] Days Are Numbered – Episode 1980a
    https://www.youtube.com/watch?v=hepWHnMd3ng

    The ‘Howdy Modi’ Rally and the AWAKENING of a New Post-Globalist World!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=-DbKb0REAlg

    WWG1WGA !!!
    Q

  67. Donald Trump hat eigentlich genug Geld.
    Viele andere seiner Klasse würden sich diesen Job als US-Präsident gar nicht antun.

    ABER Donald Trump ist ein knallharter Steher. Er hat keine Angst. DAS ist sein Vorteil vor anderen Weicheiern, jenseits und diesseits des Atlantik.

    Lets trumpenise the world!!!

  68. Metaspawn 27. September 2019 at 12:54
    „Denn für Trump ist der wahre gefährliche Rivale China – also der autoritär regierte Großstaat, den die Kanzlerin so viel lieber als Trump besucht.“
    Interessant bemerkt. Sprachen letztens mit Bekannten darüber. Trump ist wohl so ziemlich der einzige, der begreift, was da herauf dämmert. Die westliche Welt wird sich noch wundern. Demokratie, Menschenrechte und so weiter sind dem ganzen asiatischen Raum ziemlich fremd und den Chinesen im besonderen. Dort gelten bis heute Unterordnungen und die Gemeinschaftsdisziplin. Merkel kann da 100x hinfahren und den Chinesen was von Menschrechten vorheulen. Die werden sie schon beim übernächsten mal gar nicht mehr vorlassen … ha, ha, ha,

    Glauben Sie denn wirklich dass Murksel nach China reist um die chinesische Regierung über die Einhaltung von Menschenrechten zu belehren?
    Dieser Erzkommunistin geht es einzig und alleine darum sich über den technischen Stand und die Umsetzung von flächendeckender Überwachung der Bevölkerung zu informieren.
    Die VR China ist nicht das Negativbeispiel für sie sondern der Lehrmeister im Bezug auf Komplettüberwachung.

  69. lorbas 27. September 2019 at 17:22

    Seit rund 2 ½ Jahren ist Donald Trump der 45. Präsident der Vereinigten Staaten.

    Egal in welcher Sendung oder in welchem Zusammenhang, im unter Zwang finanzierten deutschen ÖR wird in 100% der Sendungen ein Kübel Dreck über den amerikanischen Präsidenten ausgeschüttet.
    Oft wird von irgendwelchen xyz „Journalisten“ oder „Reportern“ etwas von einem „Amtsenthebungsverfahren“ schwadroniert.
    Was für eine Vermessenheit und Unverschämtheit.

    Freunde in den USA die nicht unbedingt Trump-Anhänger sind, bberichten uns das die Zustimmung zu Trump ständig steigt.
    Den Menschen geht es gut und die Wirtschaft brummt.
    Die Chancen auf eine zweite Amtszeit ständen sehr gut.

    100 & Zustimmung.
    Man kann dieses tagtägliche Trumpbashing in den deutschen Medien nicht mehr ertragen. Die Hetzte ist so billig und durchschaubar.

  70. Die Sache könnte gehörig nach hinten losgehen für die Demokraten. Viele Amerikaner sind es nämlich leid andauernd diese Hexenjagd präsentiert zu bekommen. Ich bin mir aber sicher die alte Hexe Nancy Pelosi wird sich an Trump ihre dritten Zähne ausbeißen. Dann bleibt nur noch Heulen und Zähneknirschen.

    In der Tat, ein nicht enden wollender Kampf (Hexenjagd) „zwischen dem von Trump repräsentierten militärisch defensiven Wirtschafts- und Sozialnationalismus („America first!“) und dem von den Demokraten vertretenen militärisch offensiven multikulturellen Globalismus.“ Wie sie es so trefflich auf den Punkt gebracht haben Herr Hübner.

  71. Mensch Meier 27. September 2019 at 12:19
    Irgendwann wird President Trump für den Friedensnobelpreis nominiert.“
    **************
    Das glaube ich nicht! Das Nobelpreis Komitee ist ein extrem linker Haufen.

  72. Die Schreiberlinge der gesteuerten Presse jagen täglich eine neue alte Sau durchs Dorf.
    Davon leben sie. Nur die Begleitschreiben wechseln.

  73. Merkwürdig aber die Massenmedien oder auch Staatsmedien wollen nicht das wir Trump wählen ?
    Wir wählen ihn auch gar nicht ? Wie blöde sind die Leute die hier Meinungsmanipulation leisten sollen ?
    Kümmert euch mal lieber um Infaltionsraten und den drohenden Brexit -anstatt dieses dauernde lächerliche Staatsgesteuerte Anti Trump bashing —das ist ja schon peinlich wie dumm hier die Entscheider sind – nochmal es kann uns zwar nicht egal sein ob Trump regiert aber wir in Deutschland haben das nicht zu entscheiden -und ob die Nato ohne Trump überlebt das ist eine andere Frage die unsere Staatsratsvorsitzende natürlich auch nicht beantworten kann und ihre Mitläufer schon mal gar nicht …

  74. Herr Hübner, Sie liefern hier eine klare und präzise Analyse, die sich in jedem Punkt mit meinen Beobachtungen deckt. Die deutschen Medien sind in ihrer tagtäglichen Trump-Hetze regelrecht von einem Wahn befallen (z.B. FAZ).

Comments are closed.