Die neue Landesvorsitzende der bayerischen AfD: Coriann Miazga

Von EUGEN PRINZ | Die bayerische AfD wählt an diesem Wochenende beim Parteitag im mittelfränkischen Greding ihren Landesvorstand neu. Mit besonderer Spannung wurde die Wahl des oder der neuen Landesvorsitzenden erwartet. Teile der Mitglieder machen den bisherigen Amtsinhaber Martin Sichert dafür verantwortlich, dass die AfD in Bayern bei der Landtagswahl nicht so gut abgeschnitten hatte, wie man sich das erhoffte.

Zudem trägt der Landesvorsitzende natürlich auch eine Mitverantwortung für den Zustand seines Landesverbandes. Bei sehr wohlwollender Betrachtung könnte man sagen, dass hier noch viel Luft nach oben ist. Böse Zungen würden die bayerische AfD als zerstrittenen Haufen bezeichnen und liegen damit nicht falsch.

Wer wird kandidieren?

Mit Spannung wurde erwartet, wer seinen Hut in den Ring werfen würde. Neben Martin Sichert waren das der bis dato überregional nicht in Erscheinung getretene Schatzmeister im Kreisverband Würzburg, André Lihl, das Landesvorstandsmitglied Thomas Fügner und der Memminger Rechtsanwalt Christoph Maier. Überraschenderweise kandidierten auch die Fraktionsvorsitzende der AfD im bayerischen Landtag Katrin-Ebner Steiner und die AfD Bundestagsabgeordnete Corinna Miazga, Mitglied im Ausschuss für Europäische Angelegenheiten. Nach Informationen von PI-NEWS wurden die beiden Power-Frauen von ihren Anhängern zur Kandidatur gedrängt.

Als es darum ging, sich bei den Parteimitgliedern für den Vorsitz des Landesverbandes zu empfehlen, konnte Corinna Miazga mit ihrem rhetorischen Talent punkten. In diesem Bereich gibt es wenige in der AfD, die ihr das Wasser reichen können.

Dann der mit Spannung erwartete 1. Wahlgang: Corinna Miazga ließ mit 184 Stimmen den bisherigen Landesvorsitzenden Martin Sichert (148 Stimmen) hinter sich, aber das Feld der Bewerber wurde zunächst von Katrin Ebner-Steiner mit 204 Stimmen angeführt.

Nachdem keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erzielen konnte, gab es eine Stichwahl zwischen Corinna Miazga und Katrin Ebner-Steiner.

… und die neue bayerische AfD Landesvorsitzende heißt: 

Das Ergebnis sah dann so aus:

Das Ergebnis der Stichwahl

Was sicherlich zum Wahlsieg von Corinna Miazga beigetragen hat, ist die Tatsache, dass sie sowohl für den Flügel als auch für die Alternative Mitte wählbar ist. Ihr rhetorisches Talent sowie ihr selbstbewusstes und sympathisches Auftreten bei Versammlungen hat sicherlich ebenfalls eine große Rolle gespielt.

Man kann der bayerischen AfD zu dieser Wahl nur beglückwünschen. Corinna Miazga ist wie keine zweite geeignet, die bayerische Alternative für Deutschland nach außen zu vertreten. Für ihre schwierige Aufgabe, die verschiedenen Lager des bayerischen Landesverbandes miteinander zu versöhnen, kann man ihr nur viel Kraft und Erfolg wünschen.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Eine gute Wahl.

    Die bayrische AfD kann das sicher brauchen, um Ruhe in den Laden zu bekommen. Leider ist die AfD im Gegensatz zum Bundestag auf Landesebene oft nicht gut aufgestellt. AfD Landesverbände, wo es keine Querelen gibt, kann man mit der Lupe suchen. Da besteht noch viel Arbeit, bevor man regierungsfähig ist und Spinner, Karrieristen und Radikalinskis entfernt hat.

  2. Ich kann keine „Radikalinskis“ bei der AfD erkennen.

    Die sehe ich nur bei den Altparteien, Leute die „Deutschland verrecke“ ausrufen, die sich bei Bomber Harris bedanken und „nie wieder Deutschland“ auf Plakaten vor sich her tragen.
    Noch schlimmer als diese Typen sind aber CDU-ler, die sich den Grünlingen anbiedern und ihnen das „bayerische Verdienstkreuz“ umhängen…

    Der Verräter aus den eigenen Reihen ist schlimmer als der natürlich Gegner…

    Sollte in Deutschland wieder der Rechtsstaat Einzug halten, sollten „bürgerliche“ Feiglinge und Verräter wie Laschet, Steinmeier oder Kauder auch härter abgeurteilt werden als die linken Steinewerfer selber…

  3. OT

    USA: Ca. 10 somalische Immigranten verprügeln

    weißen Teenager brutalstmöglich

    Das sind die Landsleute der radikal-demokratischen Kongressabgeordneten und Tumpgegnerin Ilhan Omar, womöglich sind sogar einige ihrer Wähler unter den Schlägern.

    Dieses kurze Video zeigt ein einen Blick in die Zukunft der Deutschen und der linksversifften Nord-West-EU-Staaten. In Polen, Ungarn, der Tschechei usw. wird so etwas nicht passieren.

    Zitat: „Across the pond have it bad also, this is Ilhan Omar’s district in America, a group of Somalian Immigrants savagely beating a white American teen. “

    Video nur 2 Minuten
    https://t.me/oliverjanich/13707

    USA – Kongressabgeordnete Ilhan Omar: Noch mehr Straftaten aufgedeckt? Ein Fass ohne Boden?
    https://tagesereignis.de/2019/07/politik/usa-kongressabgeordnete-ilhan-omar-noch-mehr-straftaten-aufgedeckt-wird-das-ein-fass-ohne-boden/11599/

    Und in Schweden ruft ein schwarzer Rapper zum Ermordung von Weißen auf.

  4. In Bayern braucht man jetzt ein grünes Gewand.
    Weiß Frau Miazga das?

    Wir wollen fffeofffei einpreiffen

    BK In heute (n-tv)

  5. Gute Wahl, sie hat es sich verdient.

    Der ehemalige Vorsitzende Sichert war farblos wie ein Eimer Wasser und schlimmer, er konnte keine der vielen Strömungen final zu einem Strom kanalisieren.
    Vielleicht kann Frau Miazga die unterlegene Frau Ebner-Steiner (4-fache Mutter) mit in die erste Liga der Bayern-AfD einbauen. Zwei Frauen ganz oben an der Spitze, würde die AfD auch für mehr Frauen wählbar machen.
    Wie dem auch sei, vielleicht kann Frau Miazga endlich Ruhe und Geschlossenheit in die mittlerweile sturmreif geschossene Wagenburg der bayerischen AfD bringen. Wäre sehr wichtig!

  6. Glückwunsch Corinna Miazga zum Wahlsieg..
    .
    Jetzt geht’s aufwärts..
    .
    Ich hoffe nur, dass sie einen guten Personenschutz für sich und ihre Familie hat. Links/Grüne Extremisten schmieden sicher schon Pläne um Frau Miazga zu schaden.
    .
    Auf den Staat braucht sie nicht mehr zu bauen. Der schützt diese links grünen Faschisten/Terroristen.

  7. Gratulation Frau Corinna Miazga !, Übrigens

    OT, – TV – Tipp … Mo. 16.9.2019 – 21.00 Uhr im ARD … “ Hart aber Fair „… Thema,

    Woche der Entscheidung – wer zahlt für die Klimarettung?

    Noch diese Woche will die Regierung beschließen, wie sie den Ausstoß von CO2 verteuert. Muss dann der Bürger die Klimarettung bezahlen? Sind Industrie, Jobs und unsere Art zu leben in Gefahr? Oder reicht es, wenn wir alle nur etwas achtsamer und sparsamer werden ?,…bla,bla Plasberg …Gäste, Peter Altmaier, irgendein Genosse Miersch, eine Klima- Göre von “Fridays for Future”, und dann noch irgendein neuzeitlicher … “ Stiefelriemen-Bill „… eben genau der, welcher die Tunberg Gretel über den Atlantik schipperte…. möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch470.html

  8. Intelligente, taffe Frau mit guter Rhetorik.
    Die kann dem grünen Markus Söldner gut einheizen.
    Jung und hübsch ist sie auch noch dazu.

  9. Miazga ist eine der Top-Frauen in der deutschen Politik und zudem noch bei der AfD 🙂 Hübsch, klug, erfolgreich – da wird den grünen Gender-Frigidas Himmelangst 🙂

  10. Freut mich. Sie ist nicht nur ein gutes Aushängeschild und Interview- und sogar Talk-Show-tauglich, sondern ich traue ihr auch zu, meinungsübergreifend intern Ordnung zu schaffen. Herzlichen Glückwunsch.

  11. Corinna Miazga ist engagiert, maßvoll im Auftreten, der Rhetorik und auch sonst mit einem gewinnenden Auftreten.

    Wenn sie es nun noch versteht – woran ich eigentlich nicht zweifle – den Landesverband hinter der Sache und sich zu vereinen, dann wird es Schritt für Schritt in Bayern aufwärts gehen.

    Hat jemand eine Ladung Tempotaschentücher, die er zur CSU rüberschicken kann?

  12. PI-News!
    .
    So zeigt ein Neger seine Dankbarkeit gegenüber Schweden, das ihn aufgenommen hat und das er in Schweden leben durfte,….. mit schwedischen Sozialleistungen..
    .
    Sofort rausschmeißen..
    .
    Er soll so gehen wie er gekommen ist.. Mit Nichts!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gesellschaft:
    .
    .
    „Erschießt sie alle“:
    .
    Schwarzer Rapper ruft in Schweden dazu
    .
    auf, Weiße zu versklaven und zu töten

    .
    „Sollte irgendein weißer Kerl oder eine weiße Frau Scheiße über euch reden, erschießt sie!“ Diese erschreckende Nachricht hat der beliebte schwedische Youtube-Rapper JCBUZ in einer geschlossenen Gruppe in den sozialen Medien geteilt.
    .

    Der Rapkünstler meint, dass Schwarze in allen Bereichen die Weißen überholen werden. Zudem werden, so Conable, die Schwarzen das Geld der Weißen an sich nehmen und „die beste Rasse“ aller Zeiten werden. 
    .
    „Wir sind afrikanische Krieger, sie sind nicht auf unserem Niveau. Das ist nur der Anfang, Black Power.“
    .

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/92227-erschiesst-sie-alle-schwarzer-rapper/

  13. Seit gestern Abend kommen einige Kommentare von mir nicht durch!
    Jetzt geht es wieder.
    Aber die Gesamtzahl der wenigen Kommentare scheint auf ein Problem hinzuweisen.
    Wer hat noch Probleme gehabt?

  14. Ich weiß nicht, wofür sie genau steht. Aber das Wichtigste ist den Laden zusammen zu halten.
    Also keine Anbiederung an die Altparteien und Altmedien als FDP 2.0 oder CDU 2.0. Andererseits aber allen in der Partei und Landtag klar machen, dass man in der Öffentlichkeit steht und man nicht einfach so reden darf wie auf dem Stammtisch.
    Sie muss vor allem die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in der AfD stärken.

  15. @Drohnenpilot 14. September 2019 at 18:56
    Hat nicht ein überaus toller Top-Journalist auch gesagt, dass das Aussterben der Deutschen „Völkersterben von seiner besten Art“ ist.

  16. @francomacorisano 14. September 2019 at 19:20
    Einen weiteren Landesverband der AfD, der sich selbst zerlegt, braucht niemand. Ich hoffe, dass ist JEDEM in der AfD klar!

  17. Meinen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf dem Weg zur Mehrheit für die AfD, damit in diesem Land wieder Ordnung, Gerechtigkeit und Vernunft einzieht.

  18. Grüne Drogen-Dealer-Freundin möchte nicht von ihrer eigenen Medizin kosten..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kreuzberg
    .
    Debatte um Görlitzer Park:
    .
    Monika Herrmann unter Druck

    .
    Monika Herrmann (Grüne) geht nachts nicht durch Berliner Parks –
    will im Görlitzer Park aber weiterhin die Dealer dulden.
    .
    Berlin. „Monika Herrmann ist mit ihrem Amt überfordert und kann gern sofort zurücktreten.“ Die Kritik an der Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg reißt nicht ab. Am Freitag fand Burkard Dregger, CDU-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus, diese unmissverständlichen Worte.
    .
    Wie berichtet, hatte Herrmann in einem Interview mit der „Welt“ gesagt, ihr sei es als Frau zu gefährlich, nachts durch Berliner Parks zu gehen.
    .
    Konkret war sie nach dem Görlitzer Park in Kreuzberg gefragt worden. Die Lage dort sei „nicht besser geworden“, hatte Herrmann erklärt und Senatsinnenverwaltung und Polizei in die Pflicht genommen.
    .
    Gegenüber der Berliner Morgenpost betonte die Grünen-Politikerin am Freitag, sie würde nachts nirgendwo auf der Welt durch einen Park laufen. „Ich äußerte nicht meine Angst, durch den Görlitzer Park zu gehen“, sagte Herrmann.
    .
    https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article227082091/Goerlitzer-Park-Monika-Herrmann-geraet-unter-Druck.html
    .
    .
    PI-News übernehmen sie!
    PI-News übernehmen sie!
    PI-News übernehmen sie!
    PI-News übernehmen sie!

  19. Es mag manchen nicht gefallen; daß aber in Berlin Pazderski und in Bayern Miazga jetzt AfD- Landesvorsitzende sind, ist ein gutes Signal für die Blaue Außendarstellung und -Wirkung.

    Und für Braunschweig bedeutete die Kandidatur von Dr. M. Krah ebenso in positives Signal : https://youtu.be/ypknF9Ah-ac

  20. Arme AfD! Frau Miazga ist zwar nett, aber auch eine Unruhestifterin und alles andere als eine Team-Playerin…

  21. Endlich haben die Bayerinnen die Möglichkeit
    ebenso wie ihre Bayern die vernünftigste Partei
    zu wählen.

  22. Und? Wo liegt jetzt der Gewinn der Miazga in Bayern?
    Einmal mehr eine Anhäufung von Posten auf Wenige!
    Bin kein Freund davon und es ist weit davon entfernt direkte Demokratie wie im Programm versprochen zu leben.

    Aber es war eine demokratische Wahl, also herzlichen Glückwunsch.
    Gut finde ich es trotzdem nicht.
    Es findet eine Konzentration der Posten in der AfD statt welche Widersprüchlich zu dem Programm steht. Ein ziemlich negatives Beispiel sendet hier der Magnitz der AfD Bremen ab. Bundestagsabgeordneter, Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender.
    Gibts keine anderen mit ähnlicher Qualifikation?
    Bin enttäuscht und sehe in der Zukunft Probleme auf die AfD zukommen. Zuviel Macht in einzelne Hände, genau das, wofür die AfD eigentlich überhaupt nicht steht.

  23. Happy Oyster 14. September 2019 at 20:02
    Arme AfD! Frau Miazga ist zwar nett, aber auch eine Unruhestifterin und alles andere als eine Team-Playerin…
    =============================================================
    ???????
    Beispiele, Belege !

  24. Sichert und Plenk waren keine Gewinne für die bayerische AfD.
    Von ersterem kam nie etwas – weder inhaltlich noch organisatorisch. Interessant scheinen einzig und allein das Bundestagsmandat und die damit verbundenen Bezüge zu sein.
    Letzterer war von Anfang an ein CSU-U-Boot und ist zum Glück längst Geschichte.
    Die rhetorisch brillante Miazga als Landesvorsitzende und die stammtischtaugliche Ebner-Steiner als Fraktionschefin könnten eine neue Chance für den durch Fraktionsaustritte und interne Streitigkeiten geschwächten Landesverband bedeuten. Hoffen wir das Beste.

  25. Kramp-Karrenbauer für mehr Frauenrechte und Kindergeld ohne Antrag

    Kramp-Karrenbauer für mehr Frauenrechte und Kindergeld ohne Antrag

  26. sicher eine fähige Frau,aber für Bayern wäre etwas authentischeres wie die Frau Ebner-Steiner wohl angebrachter.Bayern lassen sich lieber von eigenen Leuten übers Ohr hauen,nach dem Motto „obr a Hund is a scho“ als sich von Preißen belehren zu lassen

  27. Haremhab 14. September 2019 at 21:16

    Wer redet überhaupt noch von der CDU oder im Besonderen von AKK?
    Jetzt gibt es allerdings, und das „jetzt“ bezieht auf die Wahlen in Sachsen & Brandenburg, keine Ausreden für die Landesverbände der AfD in der alten BRD mehr, nicht ähnliche Ergebnisse zu erzielen.
    Kommt endlich in die Puschen!!!!

    Glückwunsch an Corinna und Hans-Jürgen.

  28. Haremhab
    14. September 2019 at 21:16
    Kramp-Karrenbauer für mehr Frauenrechte und Kindergeld ohne Antrag.
    ++++

    Das kommt den Kuffnucken sehr entgegen!

  29. Fakt ist, wenn Frau Miazga die NEOLIBERALEN in der Bayern AfD nicht in die Schranken weist, sie weiter Pöbeln lässt, gegen eigene Parteimitglieder, sogar gegen jene Parteimitglieder die der AfD die Stimmen bringen, dann wird das auf Dauer nichts mit der AfD. Dann kann sogar eine „Schönheit“ undiplomatisch ausgedrückt, schnell verblassen. Bisher hatte sie ja keine richtige Aufgabe in der AfD. Ihre Homepage und ihre „schönen“ Kleider…. machten sie schnell zu einer AfD Lady. Ich hoffe das Corinna in Bayern hart durchgreift im Gegensatz zu Meuthen (Bundesebene), dem seine Karten bei den nächsten Wahlen nicht mehr so gut stehen. Martin Sichert hat seine Watschn heute bekommen und richtig-schmerzhaft. Ein unschöner Satz gegen Höcke hat gereicht.

  30. BePe 14. September 2019 at 17:52
    Gratulation an Frau Miazga. Sie dürfte die Bayern AfD gut führen.
    —————
    Wie gesagt, wenn sie die ersten Pöbler/Spalter bei den Neoliberalen sofort in die Schranken weist, kann es durchaus gelingen einen starken Verband in Bayern auf die Beine zu stellen.

  31. Man kann die bayerische AfD zu dieser Wahl nur beglückwünschen. Corinna Miazga ist wie keine zweite geeignet, die bayerische Alternative für Deutschland nach außen zu vertreten.
    ————————————–
    Doch mit Intelligenz, Können, Studienabschlüsse und Schönheit einer Claudia Roth, die es immerhin bis zur Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages gebracht hat, kommt sie nicht mit über.

  32. @ Fairmann 14. September 2019 at 18:30
    „…taffe Frau …“mit guter Rhetorik.

    darf ich als einfaches deutsch sprechender gebuertiger deutscher –
    zur zeit im deutschen sprachraum mit der amtssprache deutsch lebend –
    in einem deutschen forum fragen, was „taffe“ bedeuten soll, und zwar
    1. generell, und 2. in bezug auf frau miazga ? danke fuer die hilfe.

  33. Sichert ist im letzten Bayernwahlkampf im TV argumentativ gut gewesen, hat aber bei seinen Reden im TV kaum eine Mine verzogen und eher wie ein Buddhagesicht gewirkt . Zum Lachen geht er wohl in den Keller . Zuwenig Breitenwirkung bei den richtigen Bayern, Franken und Schwaben .
    Mal sehen wie die Frau Miazga bei Auftritten wirkt . Wenn sie reines Hochdeutsch spricht , wird sie wie einige Prominente vorher aus der SPD , Grünen, FDP usw. eher wenig Stimmen dazugewinnen können .

    Wenn sie eine zugezogene „Preußin “ ist , hat sie kaum mehr Chancen beim originellem Ureinwohner in Bayern . – Der will auch hin und wieder was Deftiges hören.

    Von den bisherigen Vorsitzenden hat auf mich Herr Bystron am stärksten gewirkt mit seinem süddeutschen Grundton , den hat aber sicher aus mir unerfindlichen Gründen verdrängt.

  34. Es würde mich sehr freuen, wenn Miazga die Bayern-AfD auf Kurs bringen kann.
    Rhetorisches Talent und gewinnendes Auftreten hat sie – ob sie das Kunststück fertig bringt, die AfD-Flügel zu vereinen und Spalter in die Schranken weist, ist noch die Frage. Es wäre so wichtig, denn eine Alternative zur Alternative haben wir nicht!
    Und, lieber Mit-Rheinhesse, ein Frauenpower-Duo wäre klasse, aber, in der Tat, das könnte auch noch schwierig werden. Hoffen wir das Beste!

  35. Sehr gute Entscheidung, die hoffentlich dazu führt, dass die AfD in Bayern endlich weit über die 10-11% hinaus kommt! 😉

  36. Gratulation!
    Eine hochintelligente Frau unserer Zeit! Also genau das Gegenteil zu den derzeit regierenden genderverblödeten sozialistischen Feministinnen!

  37. Ich hoffe, dass beide Frauen erkennen, dass jede für sich ein erhebliches politisches Potential haben und es einer guten Zussmmenarbeit bedarf um die bayrische AfD aus dem Jammertal zu befreien ! Beide Frauen sollten das erkennen und anerkennen , denn nur gemeinsam könnte die bayrische AfD eine wirkliche Alternative für Bayern werden ! Ich wünsche Beiden einen guten Anfang und für die Zukunft Erfolg ; ich denke HJ. Müller ist der richtige Mann für diese Klammer !

  38. Die neue Landesvorsitzende steht vor einer Herkulesaufgabe in Bayern: Kommunalwahlen stehen an und die AfD ist hier noch meilenweit entfernt davon, flächendeckend anzutreten. Es traut sich doch kaum noch einer, der AfD beizutreten. Schön gemachte Videos helfen da auch nicht.

    Also, Fau Miazga, Berlin bitte etwas außen vor lassen (da ist die AfD ohnehin gut aufgestellt) und ran an die Arbeit …

  39. Die AfD muß bürgerlich, rühig, souverän, staatsmännisch, kompetent rüberkommen. Das verbindet sich am besten mit den Wahlprogramm der AfD.

    Bitte keine grünen Allüren
    Vertrauen ist besser

  40. Auf jeden Fall das beste Ergebnis, daß Corinna Miazga die Wahl gewonnen hat. Auch wenn sie selbst keine Bayerin ist (wohnt aber bereits lange im Freistaat und geht mit Wohnort und Herkunft immer humorvoll um), kann sie Unentschlossene zur AfD-Wahl bringen.

    Zur Ämterhäufung: Katrin Ebner-Steiner ist im Landtag, hat also auch ein „höheres“ Amt inne.

    Zu „authentisch“: Zumindest für mich als Nicht-Bayer hören sich Reden von Ebner-Steiner sehr künstlich an. Wie auswendig gelernt und mit einem massiv daneben gegangenen Versuch, den Dialekt mit Gewalt wenigstens ein Stück weit zu unterdrücken. Abgesehen davon versagt Ebner-Steiner bei spontanen Fragen in Interviews völlig und kommt bei Fangfragen stets ins Schleudern, während Miazga sich in solchen Situationen dermaßen schlagfertig zeigt, dass Interviewer sich daran die Finger verbrennen könnten. So richtig die Aussagen von Ebner-Steiner und so wertvoll ihre Taten für die AfD und für ihr Land auch sind, bei ihren Reden wende ich mich nach ein paar Minuten mit Grausen ab. Tut mir leid, ist einfach so.

    Aber eins habe ich trotzdem noch nicht vergessen: Frau Miazga… Stange… wann? *zwinker*

Comments are closed.