Von EUGEN PRINZ | Von allen Bevölkerungsgruppen sind alte, weiße Frauen am gefährlichsten. Sie morden, stehlen, vergewaltigen, handeln im Görlitzer Park mit Drogen, verüben Terroranschläge und regeln Streitigkeiten meist mit dem Messer.

Statt dieser hoch kriminellen Kohorte verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen, kontrolliert die Polizei in ihrer Verblendung lieber junge Männer, nicht selten „Südländer“ oder Schwarze. Sie tut das in dem Wahn, dass diese Bevölkerungsgruppe häufiger zu den vorgenannten Straftaten neigt und man deshalb bei Kontrollen dort eher fündig wird, als bei einer 70-jährigen Oma.

Bald können die Drogenhändler die Polizei verklagen

Dieser unseligen Praxis der fehlgeleiteten Ordnungshüter will Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (48, Grüne) jetzt ein Ende bereiten. Im kommenden Jahr soll das so genannte Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) in Kraft treten. Dieses ermöglicht jenen, die sich von einer Polizeikontrolle diskriminiert fühlen, die Beamten zu verklagen.

Wenn also zwei Polizisten im Görlitzer Park in Berlin einen bekannten Drogendealer aus Schwarzafrika überprüfen, kann er ihnen rassistische Motive für ihre Maßnahme  unterstellten und mit ihnen wegen der Kontrolle vor Gericht ziehen.

Weil das noch nicht genug ist, legt Juxsenator Justizsenator Behrendt sogar noch einen drauf: Das Gesetz sieht eine so genannte „Beweislastumkehr“ vor. Was bedeutet das? Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Nicht der schwarzafrikanische Drogenhändler muss den Beamten nachweisen, dass ihre Kontrolle rassistisch motiviert gewesen ist, sondern die Polizisten müssen nachweisen, dass es nicht so war.

Das heißt: Allein die bloße Behauptung der Diskriminierung genügt und schon sind die Polizisten in der Bredouille. Zudem liegt die Beweispflicht bei ihnen und Sie können zusehen, wie sie aus dieser Nummer wieder herauskommen.

Bodo Pfalzgraf, Landes-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), findet deutliche Worte für das geplante Gesetz:

„Die Regierung kriegt bei der organisierten Kriminalität keine Beweislastumkehr hin, stellt jetzt aber den gesamten öffentlichen Dienst unter Generalverdacht“,

Man braucht kein Prophet zu sein, um voraussagen zu können, welche Auswirkungen dieser Geistesblitz aus dem grünen Horrorkabinett auf die Dienstausübung der Berliner Polizisten haben wird. Armes Berlin!

Abschließend lassen wir nach dem Landes-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), auch noch den Bundes-Chef zu Wort kommen. Der weiß auch etwas dazu zu sagen:


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. Die Linksgrünen wollen die bürgerliche Gesellschaft mit aller Macht zerstören.

    Daher reiht sich derartiger Schwachmaten-Unfug absolut ein in die große Strategie der Zerstörung.

  2. „Wer die AFD wählt bekommt Rot-Rot-Grün“, CDU-Generalsekretär Raymond Walk.

    Das ist die Abstrafung der Politik für den Wählerwillen. Eine friedliche Revolution wird nicht stattfinden können.

  3. „Beweislastumkehr“ das passt zu den grünen Wahnvorstellungen.
    Wenn der Täter zum Opfer wird, ist das Chaos vorprogrammiert.

  4. liebe Bollezei,
    auch I h r
    habt sie gewählt
    und jeden
    Unfug mitgemacht,
    den sie von Euch
    verlangten.

  5. Eigentlich müsste man die Schadensersatz Frage in den Vordergrund stellen.

    Wenn der dunkel pigmentierte Dealer aus rassistischen Gründen von der Polizei kontrolliert wird, kann er in der Zeit logischerweise überhaupt keinen oder nur wenig Umsatz tätigen.

    Es ist also nicht nur der Rassismus, sondern es ist eine aktive Behinderung eines unserer Rentensicherer bei seiner zumindest in Berlin wohlwollend gesehenen Arbeit.

    Außerdem finde ich den Vorschlag, nur noch alte weiße Frauen zu kontrollieren durchaus positiv.
    Die Zahl der verletzten Polizisten wird dramatisch absinken.

  6. Die Bevölkerung bekommt den Zusammenhang zwischen dem was sie gewählt haben und dann bekommen nicht in ihren Kopf. Es wurde geliefert so wie bestellt. Und wer immer noch glaubt CDU, SPD oder die Grünen haben noch konservative oder bürgerliche Anteile der kann eines besseren belehrt werden.

  7. So ein Gesetz brauchen wir auf Bundesebene.

    Vielleicht wachen dann noch ein paar Leute auf.

    Bitte mal den Harbeck und die Koboldfrau interviewen, was die davon halten.

  8. Polizei… NEIN DANKE..
    .
    In diesem multi-kriminellen Irrenhaus Deutschland brauchen wir bald keine Polizei mehr.
    .
    Wir deutschen Bürger machen es selber..und wehren uns gegen diese kriminellen Asylanten/Ausländer…. von Merkel importiert. ..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kleiner Waffenschein
    .
    Die Deutschen bewaffnen sich

    .

    Die Zahl der Bundesbürger, die über einen Kleinen Waffenschein verfügen, ist deutlich gestiegen. Als einer der Hauptgründe dafür wird ein Ereignis in Köln vermutet. In einem Bundesland im Norden ist die Anzahl der Waffenscheinbesitzer besonders hoch.
    .
    Die Zahl der Menschen, die einen Kleinen Waffenschein besitzen, ist in Deutschland deutlich gestiegen. Derzeit sind rund 640.000 Bürger berechtigt, eine Schreckschusspistole oder vergleichbare Waffen zu tragen – 2014 waren es nur 260.000.
    .
    Die Zahlen sind das Ergebnis einer Umfrage der „Rheinischen Post“ bei den Innenministerien aller 16 Bundesländer. In den vergangenen zwölf Monaten belief sich der Anstieg auf rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
    .
    Der spielt damit auf die damaligen sexuellen Übergriffe auf Frauen durch Gruppen junger Männer aus nordafrikanischen und arabischen Staaten an.
    .
    „Der problematische Anstieg Kleiner Waffenscheine zeigt, dass wir daran arbeiten müssen, vielen Bürgern ein Sicherheitsgefühl zurückzugeben.
    .
    5,4 Millionen Waffen in Privatbesitz

    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199587324/Kleiner-Waffenschein-Die-Deutschen-bewaffnen-sich.html
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Immer-mehr-Deutsche-bewaffnen-sich-article20811526.html

  9. Der braune Sumpf kommt heute im grünen Gewand daher.
    Wer glaubt, der Wahnsinn hat irgendwelche Grenzen, der irrt. Es ist wie bei der Richter-Skala: die ist nach oben offen.

  10. Unter rot-grün-linken, die dem Drogendealer- und Strichermilieu stets eng verbunden waren (wenn sie nicht gerade Leichen auf Sackkarren durch Berlin karren) und den Vergiftern der deutschen Jugend Sympathie, Lob und Gedenkveranstaltungen schenkten, ist alles möglich: die Polizei sind die eigentlichen Kriminellen!
    Kann man sich nicht ausdenken!

  11. Nun ja … Justizsenator Grün , Schwul und seine Kollegen Drogisten , Beck möchte wohl nicht mehr kontrolliert werden !
    An Berlin erkennt man am Besten die Freiluftpsychatrie …. wobei die Berliner Wähler die Hauptschuld tragen an diese entzückten Ver–rückten in der Landesregierung !!!

  12. Drohnenpilot
    3. September 2019 at 07:55

    Die Zahl der Bundesbürger, die über einen Kleinen Waffenschein verfügen, ist deutlich gestiegen. Als einer der Hauptgründe dafür wird ein Ereignis in Köln vermutet. In einem Bundesland im Norden ist die Anzahl der Waffenscheinbesitzer besonders hoch.
    ++++

    Den „Kleinen Waffenschein“ kann man in der Pfeife rauchen!
    Oder sich damit auf dem Klo den Hintern abwischen.
    Ansonsten ist er völlig nutzlos!
    Z. B. gegen islamischen Terror mit Kalaschnikows a la Bataclan.

    Und einem von Merkel eingeschleusten bewaffneten Neger als Drogendealer würde ich auch nicht mit einer Reizgas-Spraydose oder einer Schreckschusspistole entgegentreten wollen!

    *piff-paff-sprüh-sprüh*

    *total kranklach*

    https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_13._November_2015_in_Paris

  13. Am 1. September treten neue gesetzliche Regelungen in Kraft – die Änderungen im Überblick:

    Mehr Geld für Asylbewerber

    ASYL:
    Weil die Lebenshaltungskosten gestiegen sind, werden erstmals seit drei Jahren die finanziellen Leitungen für Asylbewerber angehoben – wenn auch nicht für alle. Alleinstehende Erwachsene etwa erhalten statt 135 Euro künftig 150 Euro im Monat. Flüchtlinge in Sammelunterkünften werden nun allerdings so behandelt, als lebten sie in einer Partnerschaft. Für sie gilt damit der niedrigere Regelsatz von dann 136 Euro pro Monat. Durch diese Neuerung sollen die Kosten für den Steuerzahler in der Summe unverändert bleiben.

    https://www.saechsische.de/mehr-geld-fuer-aerzte-und-asylbewerber-5112221.html

  14. Die brutale Konsequenz der Feigheit und der Unterwürfigkeit unter dem Mainstream. Bald werden deutsche Polizisten sich vor einem linksversifften Richter verantworten müssen, weil sie gemein zu einem edlen Migrantendealer, Messermann oder Vergewaltiger waren. In Berlin leben die Linken jetzt offen ihren Wahnsinn bis zum Exzess aus und terrorisieren die „schon länger hier Lebenden“ immer offensichtlicher.

    Da diese Verbrecher (dazu gehört inzwischen dank Merkel die CDU) von den total umerzogenem obrigkeitshörigen Westdeutschen mit klarer Mehrheit gewählt werden verdient sich das deutsche Volk auch mehrheitlich diesen unerträglichen Terror gegen sich selbst.

    Immerhin tragen diese Typen ihre Abscheu gegen das Eigene offen nach außen und werden selbst dann noch zumindest in Westdeutschland weiter unterstützt und das obwohl sie inzwischen in Berlin offen mittels Missbrauches der staatlichen Macht ihre Destruktivität offensichtlich ausleben und nun sogar die kriminellsten der kriminellen Migrantengruppen juristisch immunisieren.

    Die Hornissennester (richtiges Zitat Putin) die in Deutschland gezüchtet werden müssen schließlich auch geschützt bevor sie angestochen werden. Die Westdeutschen müssen wahrscheinlich erst durch die Hölle gehen, damit ihnen das Verdrängen des selbst bestellten Wahnsinns unmöglich wird. Ja es wird sehr schmerzhaft werden.

    Liebe Grüsse in das Shithole Berlin aus Österreich.

  15. Neue Details zum Mord in Wiesbaden: 71-Jähriger Hausbesitzer von Türken umgebracht

    Die beiden Tatverdächtigen, ein Vater und sein Sohn, hatten offenbar schon seit Monaten wegen Bauarbeiten Streit mit ihrem Opfer. Nach FFH-Informationen ging es wohl um nicht bezahlte Bauarbeiten, Ärger um die Qualität der Ausführung und auch Erpressung. Ein Einsatzleiter sagte zu FFH: „Es war offenbar nur eine Frage der Zeit, bis das eskaliert.“

    https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/rhein-main/toController/Topic/toAction/show/toId/212160/toTopic/neue-details-zum-mord-in-wiesbaden.html

  16. @ Drohnenpilot 3. September 2019 at 07:55

    Kleiner Waffenschein
    Die Deutschen bewaffnen sich
    Die Zahl der Bundesbürger, die über einen Kleinen Waffenschein verfügen, ist deutlich gestiegen. Als einer der Hauptgründe dafür wird ein Ereignis in Köln vermutet. In einem Bundesland im Norden ist die Anzahl der Waffenscheinbesitzer besonders hoch.
    Die Zahl der Menschen, die einen Kleinen Waffenschein besitzen, ist in Deutschland deutlich gestiegen. Derzeit sind rund 640.000 Bürger berechtigt, eine Schreckschusspistole oder vergleichbare Waffen zu tragen – 2014 waren es nur 260.000.
    Die Zahlen sind das Ergebnis einer Umfrage der „Rheinischen Post“ bei den Innenministerien aller 16 Bundesländer. In den vergangenen zwölf Monaten belief sich der Anstieg auf rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
    Der spielt damit auf die damaligen sexuellen Übergriffe auf Frauen durch Gruppen junger Männer aus nordafrikanischen und arabischen Staaten an.
    „Der problematische Anstieg Kleiner Waffenscheine zeigt, dass wir daran arbeiten müssen, vielen Bürgern ein Sicherheitsgefühl zurückzugeben.
    5,4 Millionen Waffen in Privatbesitz
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199587324/Kleiner-Waffenschein-Die-Deutschen-bewaffnen-sich.html
    https://www.n-tv.de/politik/Immer-mehr-Deutsche-bewaffnen-sich-article20811526.html

    Ich denke mal Deutschland ist auch bei diesem Unsinn führend. Das sind keine Waffen sondern Knallgeräte die zufällig, oder auch absichtlich wie eine Waffe aussehen. Dafür dann auch noch einen Schein zu kreieren kann halt nur einem untergehenden Land einfallen. Wie man leicht den Medien entnehmen kann, gibt sich die andere Seite nicht mit solchen Lappalien ab. Wenn die so ein Knallgerät auf sich gerichtet sehen, werden die dann ihr mitgebrachtes Kulturgut auspacken.
    Ich würde das lassen. Man hat hier zumindest für die Ur-deutsche Bevölkerung, das Recht sich adäquat zu verteidigen, abgeschafft. Was dann so ein Spielzeug helfen soll erkenne ich nicht.
    tsweller

  17. Täterbeschreibung:
    25-35 Jahre alt, ca. 2 Meter groß, normale bis sportliche Figur, bekleidet mit einem dunklen T-Shirt, dunkler enger Hose vermutlich Jeans. Hinweise an die Polizei unter 089/2910-0

    Die Polizei hat bereits im Umkreis mehrere alte Weiße Damen überprüft, leider ohne Erfolg.

  18. @der schon . . . 07:26

    noch schlimmer:
    die Schwarzen sind
    auch dabei.
    und könnten es verhindern.
    Heuchler!!!

  19. Man hat, oder will einfach nicht begreifen woher diese Grünen stammen und wo ihre Wiege stand. So würde man entlich erkennen lernen weshalb die ehemaligen hauptamtlichen „Mitarbeiter“ der damaligen Stasi heute sehr dickes Einkommen haben und ihre damaligen Opfer auslachen können und wehe einer dieser Opfer klagt gegen seine Folterknechte, dann fäält der Himmel zusammen und die Sonne verdunkelt sich, für die geknechteten. Eine Veranstaltung nennt sich Demokratie in Gefahr mit Fragezeichen, ja das könnte wohl sein wenn es da eine Demokratie gegenben hätte, statt diese übernimmende DDR-Diktatur, das heute die damalige Mauer-Mörder-Partei in dieser Regierung sitzt und mit bestimmt was demokratie zu sein hat, dürfte wohl anfangen zu zweifeln, wenn man aus den Dornroschen-Schlaf aufwacht, ob man sich da nicht geirrt hat wenn er meint sich in Deutschland zu befinden und in wirklichkeit in einer Art Gulag geraten sei. Denn wer entlich erkennt das hier der reinste und nur etwas verbesserte, von etlichen Fehlern befreite stalinistische Sozialismus herrscht, weis was wirklich in Gefahr ist, und sieht die zukünftige Generation, als versehendliches grün angestichenes braunes Gesindel, das sich hier sogar vielleicht sogar mit seiner Hilfe breit machen konnte, wenn er wie sich heraus gestellt hatte, der falschen Partei bei Wahlen versehentlich sein Kreuzchen geschenkt hatte. Ja erst einmal eine wiederbelebung der zerstörten Demokratie und dann dafür sorgen das diese nicht mehr in einer Gefahrenzone versakt wie es durch Merkel geschah, kein Mittäter zu werden und sich der neuen Richtig für Demokratie und Freiheit zuwenden.

  20. „Im kommenden Jahr soll das so genannte Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) in Kraft treten. Dieses ermöglicht jenen, die sich von einer Polizeikontrolle diskriminiert fühlen, die Beamten zu verklagen.“

    Ob die Kontrollierten, z. B. Drogendealer, das auch tun werden, steht auf einem anderen Blatt. Denn dann müssen sie sich ja ausweisen. Auch wird mal genauer hingeguckt, ob die angegebene Identität überhaupt stimmt, ob Aufenthaltsgenehmigung vorhanden, Nachweis, wie derjenige sein Geld verdient, Beobachtung im Görli usw. usw.

    Alles Kokolores.

  21. Innerhalb der farblich gekennzeichneten Drogen-Deal-Zonen dürfen sie ja sowieso überhaupt nicht kontrolliert werden. Wo kämen wir denn da hin. Um sie noch besser vor Übergriffen der Polizei zu schützen, dürfen sie logischerweise auch unregistrierte, scharfe Waffen tragen und zum Selbstschutz einsetzen. Der einzuhaltende Mindestabstand für Polizisten beträgt zehn Reker. Die Einhaltung hat der Polizist im Schadensfall ebenfalls nachzuweisen.

  22. Duo rastet aus: Mehrere Verletzte nach Schlägerei – Gebrüll, Sirenen und Hilfeschreie im ganzen Ort zu hören

    Zwei Rumänen hatten zu viel getrunken und sind daraufhin mit Einheimischen in Streit geraten. Der Zank eskalierte: Gleich mehrere Personen wurden am frühen Morgen in Mittenwald verletzt.

    Die beiden Mittenwalder, einer 26, der andere 28 Jahre alt, wurden von den gewalttätigen Rumänen unvermittelt geschlagen und sogar gebissen.

    https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/mittenwald-ort29073/mittenwald-duo-rastet-aus-mehrere-verletzte-nach-schlaegerei-12962206.html

  23. Wende im Rassismus-Prozess: Zugbegleiterin freigesprochen

    Der Fall hatte für Aufregung gesorgt: Der Frau wurde vorgeworfen, sieben Afrikaner beleidigt und ihnen den Zutritt zu einem Bus, der als Schienenersatzverkehr diente, verwehrt zu haben. Die Zugbegleiterin habe sie mit den Worten „Raus, raus! Schwarze Tiere nehme ich nicht mit“ am Einsteigen gehindert, so die Männer.

    Einen Vorwurf, den die 52-Jährige vehement zurückwies. Vier der Männer hätten keine Fahrkarte gehabt, woraufhin sie sie zum Automaten schicken wollte. Das lehnten die Fahrgäste ab, so die Zugbegleiterin. Es sei zu einem Wortgefecht gekommen, in Zuge dessen sie die Männer von der Fahrt ausgeschlossen habe.

    Das Rosenheimer Gericht hatte den Afrikanern Glauben geschenkt. Völlig anders schätzte das Schöffengericht in Traunstein die Vorkommnisse ein. Nachdem acht Zeugen – vier Afrikaner, zwei Polizisten, der Busfahrer sowie ein Fahrgast – gehört worden waren, kam das Gericht zu dem Schluss, dass sich die Belastungszeugen „im Verlauf des Verfahrens in wesentlichen Punkten des Geschehens“ widersprochen hätten.

    https://www.merkur.de/bayern/rosenheim-traunstein-wende-im-rassismus-prozess-zugbegleiterin-freigesprochen-12968113.html

  24. Made in Germany West 3. September 2019 at 08:40
    —————
    Ja wir leben halt in ein „paradies“, (kleingeschrieben) nur weis man noch nicht, für was und wem dieses Paradies gemacht ist und wer sich darin auf Kosten der entsteher und bereiter dieses Paradieses, sich sielen dürfen und den Machern noch verprügeln oder gar umbringen, weil sie denen, dieses Paradies, nicht gut genug gemacht haben.

  25. POLIZEI FAHNDET NACH DIESEN MANN
    Kurde in Wetzlar erschossen! Killer auf der Flucht

    Mord könnte ein politischer Racheakt gewesen sein!

    Sechs Mal schoss ein 27-jähriger Killer auf Hasan Yildiz (39), als er gerade vorm Haus von Verwandten in seinem Auto saß. Dann sahen Zeugen, wie der Schütze Izzettin Yildiz mit seinem Audi flüchtete.

    Opfer und Täter sind türkische Staatsangehörige, gehören zu einer kurdischen Großfamilie.

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/wetzlar-war-es-vergeltung-fuer-einen-dreifach-mord-in-der-tuerkei-64375112.bild.html

  26. Grüne und Juristen sind von Natur aus Feiglinge. So würde ich mich nicht wundern wenn dieser sogenannte Justizsenator irgenwelche Bedrohungen bekommen hat oder grosszügisch in den Taschen gepinkelt wird.

  27. Familienstreit auf Niedersächsisch.

    .
    Hannover
    „Angriff mit dem Auto in Ricklingen

    Familienstreit: Frau kann sich vor heranrasendem Wagen nur mit Sprung retten
    Nach einem Familienstreit ist ein 24-jähriger Mann in Hannover-Ricklingen in seinem Auto mit hohem Tempo auf eine 21-jährige Frau zugefahren. Sie konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Angriff-mit-dem-Auto-in-Ricklingen-Familienstreit-Frau-kann-sich-vor-heranrasendem-Wagen-nur-mit-Sprung-retten

  28. Von allen Bevölkerungsgruppen sind alte, weiße Frauen am gefährlichsten. Sie morden, stehlen, vergewaltigen, handeln im Görlitzer Park mit Drogen, verüben Terroranschläge und regeln Streitigkeiten meist mit dem Messer.

    Das wußte Monty Python schon in den 70ern. Unvergessen: Die Episode „Hell’s Grannies“ (3:30).

    https://www.youtube.com/watch?v=SmzMzmnB-iQ

    Zum „Flying Circus“ ist inzwischen ganz Deutschland mutiert. Unsere Politklapskallis sind dermaßen durchgedreht, daß sie jede noch so absurde Satire toppen.

  29. Schwedens Kriminelle greifen zur Bombe

    Die Zahl der Sprengstoffanschläge in Schweden ist in den vergangenen Jahren markant gestiegen. In keinem anderen europäischen Land greifen Kriminelle so häufig zu Handgranaten und Dynamit und gefährden damit das Leben Unschuldiger. (..)

    Nicht nur die Zahl der Fälle, sondern auch die Sprengkraft hat stark zugenommen: Die Kriminellen greifen ohne Skrupel zu Handgranaten, umgebauten Feuerwerksraketen (sogenannte «Bangers») und zu Dynamit, was Schweden einmalig macht in Europa. Gemäss der Polizei waren einige der jüngsten Anschläge Auftragsjobs; sie wurden durch junge Männer ausgeführt, die weder vorbestraft noch sonst auffällig waren, was die Aufklärung der Fälle erschwert.

    https://www.nzz.ch/international/schwedens-kriminelle-greifen-zur-bombe-ld.1505060

  30. Antidiskriminierungsgesetz:

    Wen verwundern solch hirnrissige Ideen aus den Köpfen verdrogter, linksversiffter , pädophiler Grün – Politiker??
    Da ist noch Luft nach oben, der Wahnsinn steigt, solange nur zugeschaut wird; wenn auch unzufrieden.
    Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden, wie auch immer. Und selbst dann, wird es nicht einfach wieder alles gut. Was Mehrkills Truppe hier angerichtet hat, ist wohl nie mehr wieder tatsächlich umzukehren. Die islamischen Gebärmaschinen laufen auf Hochtouren; der todbringende Islam ist das Problem!

  31. StopMerkelregime 3. September 2019 at 08:56

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/wetzlar-war-es-vergeltung-fuer-einen-dreifach-mord-in-der-tuerkei-64375112.bild.html

    Opfer und Täter sind türkische Staatsangehörige, gehören zu einer kurdischen Großfamilie. (…) Die Mordkommission glaubt, dass der 27-Jährige sich inzwischen in die Türkei abgesetzt haben könnte.

    Kann sich nicht diese gesamte verfluchte kurdische Großfamilie in die Türkei absetzen? Ich bin diese Blutracheirren aus Islamien so leid. Türken in die Türkei! Sollen die da ihre mörderischen Konflikte ausschießen! DAS ist ein „Riß durch die Familie“: Die pro-Erdogan-Fuzzis erschießen die Anti-Erdogan-Fuzzis und umgekehrt.

    Wobei das dem Denken der Grünen Khmer sehr nahe kommt: Wenn das so weitergeht, hätten die wahrscheinlich auch wenig Hemmung, Familienmitgliedeer zu erschießen, weil sie AfD wählen.

  32. topMerkelregime
    3. September 2019 at 08:18
    Am 1. September treten neue gesetzliche Regelungen in Kraft – die Änderungen im Überblick:

    Mehr Geld für Asylbewerber

    ASYL:
    Weil die Lebenshaltungskosten gestiegen sind, werden erstmals seit drei Jahren die finanziellen Leitungen für Asylbewerber angehoben – wenn auch nicht für alle. Alleinstehende Erwachsene etwa erhalten statt 135 Euro künftig 150 Euro im Monat. Flüchtlinge in Sammelunterkünften werden nun allerdings so behandelt, als lebten sie in einer Partnerschaft. Für sie gilt damit der niedrigere Regelsatz von dann 136 Euro pro Monat. Durch diese Neuerung sollen die Kosten für den Steuerzahler in der Summe unverändert bleiben.
    ——
    Meine Lebenshaltungskosten steigen übrigens auch, weil unser Staat im Jahr 30 Milliarden Euro für illegale Migranten ausgibt …

  33. Mit Beil im Lokal: Mann in Nürnberger Innenstadt festgenommen

    Kurz vor 22 Uhr fiel der junge Mann im Außenbereich des Lokals in der Luitpoldstraße durch sein bedrohliches Verhalten auf.

    Er saß an einem Tisch, hatte ein Beil dabei und drohte, „alle aufzuschlitzen“.

    Da er den Beamten psychisch labil vorkam, musste er am Ende in eine Fachklinik eingewiesen werden.

    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mit-beil-im-lokal-mann-in-nurnberger-innenstadt-festgenommen-1.9280401

  34. @ Babieca 3. September 2019 at 09:12
    StopMerkelregime 3. September 2019 at 08:56

    PKK/Türkei Konflikt auf deutschem Boden thematisiert auch PI nie.

  35. Hat man da noch Worte ? Gerade auf tollen CDU -Zeitung RP

    Bloß nicht blau­äu­gig sein

    Mei­nung Die Wah­len in Bran­den­burg und Sach­sen zei­gen, dass es noch im­mer kein wirk­sa­mes Re­zept ge­gen die AfD gibt. Er­leich­tert zu sein, weil die Rech­ten nicht die stärks­te Par­tei sind, ist lei­der bloß zy­nisch.
    VON HEN­NING RA­SCHE
    Mar­tin Du­lig ist Sach­se und So­zi­al­de­mo­krat. Das ist in die­sen Ta­gen ei­ne zwei­fel­los nicht be­son­ders freud­vol­le Kom­bi­na­ti­on. Der lus­tigs­te Satz des Wahl­abends in Dres­den stammt trotz­dem von Du­lig, 45, ge­lern­ter Mau­rer. Als der Spit­zen­kan­di­dat die un­fass­ba­ren 7,7 Pro­zent der SPD kom­men­tie­ren soll­te, sag­te er tat­säch­lich: „Wir ha­ben das schlech­tes­te Er­geb­nis, aber sind der cools­te Lan­des­ver­band.“ Wä­re das hier al­les ei­ne al­ber­ne Vor­abend­sen­dung könn­te man sich nun be­herzt auf die Schen­kel hau­en.

    Es geht aber lei­der nicht um ei­ne sinn­freie Fern­seh­sen­dung, son­dern um die deut­sche De­mo­kra­tie. Den­noch ste­hen Du­ligs Aus­füh­run­gen über den Cool­ness-Fak­tor der SPD Sach­sen stell­ver­tre­tend für ei­nen un­be­hol­fe­nen Um­gang mit den Er­geb­nis­sen der Land­tags­wah­len in Bran­den­burg und Sach­sen. So­lan­ge die AfD noch nicht über 30 Pro­zent liegt, so­lan­ge sie noch nicht die stärks­te Kraft im Par­la­ment ist, so­lan­ge kann man noch Witz­chen ma­chen. Doch er­leich­tert zu sein, ist ge­schichts­ver­ges­sen und zy­nisch.

    Bei der AfD in Bran­den­burg und in Sach­sen han­delt es sich um ei­ne off­fen rechts­ex­trem agie­ren­de Par­tei. Das ist nach­zu­le­sen in den je­wei­li­gen Pro­gram­men, und es ist in den Aus­sa­gen der Funk­tio­nä­re zu hö­ren. Das ist kein Alar­mis­mus, das ist kei­ne Ver­un­glimp­fung, das ist die bit­te­re Rea­li­tät. Die ost­deut­schen Lan­des­ver­bän­de sind völ­kisch, au­to­ri­tär und na­tio­na­lis­tisch ori­en­tiert und des­we­gen auch Her­ber­ge und Hei­mat des AfD-Flü­gels, der vom Ver­fas­sungs­schutz über­wacht wird.

    We­der in Bran­den­burg noch in Sach­sen kann man die AfD wäh­len, oh­ne zu wis­sen, welch Geis­tes Kind sie ist. Selbst­ver­ständ­lich ist nicht je­der AfD-Wäh­ler rechts­ex­trem; es soll hier kei­ne Schel­te be­trie­ben wer­den. Es gibt ein gan­zes Bün­del an Leu­ten, die de­nen da in Ber­lin ei­nen Denk­zet­tel ver­pas­sen wol­len. Aber Frust und Wut sind kei­ne über­zeu­gen­de Ent­schul­di­gung, die Fein­de der frei­heit­lich-de­mo­kra­ti­schen Grund­ord­nung zu wäh­len.

    Die AfD ist der par­la­men­ta­ri­sche Arm der Neu­en Rech­ten. Die Ver­bin­dun­gen der Rechts­par­tei zu Rechts­in­tel­lek­tu­el­len wie Götz Ku­bit­schek oder zur ver­fas­sungs­feind­li­chen „Iden­ti­tä­ren Be­we­gung“ sind un­ter an­de­rem von Kol­le­gen der „Zeit“ ge­wis­sen­haft re­cher­chiert und nach­ge­wie­sen wor­den. Die Par­tei möch­te die deut­sche Ge­sell­schaft ver­än­dern. Sie möch­te ein Land der Un­frei­heit, ein Land der Ein­falt und nicht der Viel­falt, sie möch­te die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in ei­nen au­to­ri­tä­ren Na­tio­nal­staat ver­wan­deln.

    Man muss sich all dies klar ma­chen, wenn man die Zah­len der Wah­len von Sonn­tag be­trach­tet. In Sach­sen ge­winnt die AfD 17,8 Pro­zent­punk­te hin­zu; sie mo­bi­li­siert 241.000 Nicht­wäh­ler. In Bran­den­burg ge­winnt sie 11,3 Pro­zent­punk­te hin­zu und 107.000 Nicht­wäh­ler. Schon klar, die meis­ten Wäh­ler in Sach­sen und Bran­den­burg ha­ben de­mo­kra­ti­sche Par­tei­en ge­wählt; sie ha­ben je­nen Wind in die Se­gel ge­bla­sen, die sich mu­tig und ent­schlos­sen ge­gen die Ver­fas­sungs­fein­de stel­len – gott­lob. Aber in Kennt­nis der Pro­gram­ma­tik und der Wahl­er­geb­nis­se der AfD soll­te man eher von ei­nem fie­sen Schlag ins Ge­sicht der De­mo­kra­ten re­den, als von ei­nem blau­en Au­ge.

    Mal wie­der. Denn auch dies ge­hört zur Wahr­heit. Die AfD ist – trotz ta­ges­po­li­ti­schem Kurz­zeit­ge­dächt­nis – nun schon ein paar Jah­re auf dem Markt. Sie ist in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren in sämt­li­che Par­la­men­te ein­ge­zo­gen. Sie hat in Bran­den­burg und Sach­sen erst­mals den Wie­der­ein­zug in ei­nen Land­tag ge­fei­ert, und was für ei­nen. Schon nach der Wahl 2014 war von ei­nem Warn­schuss die Re­de, da­von, dass man die AfD nun drin­gend stel­len müs­se. Aber die AfD ist nicht schwä­cher ge­wor­den seit­dem – im Ge­gen­teil.

    Sämt­li­che Re­zep­te ge­gen die Rechts­par­tei ha­ben nicht ge­wirkt. Es ist klu­gem Wäh­ler­ver­hal­ten und so­li­den Wahl­kampf­stra­te­gi­en der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten zu ver­dan­ken, dass die AfD nicht in zwei ost­deut­schen Bun­des­län­dern den Re­gie­rungs­auf­trag er­hal­ten hat. An ge­lun­ge­ner Po­li­tik liegt das eher nicht. An In­fo­stän­den ha­ben AfD-Po­li­ti­ker näm­lich nicht zu­erst mit völ­ki­schen In­hal­ten ge­wor­ben, son­dern mit Schwä­chen in der In­fra­struk­tur: feh­len­de Su­per­märk­te, Ärz­te, Kran­ken­häu­ser, schlech­ter Nah­ver­kehr, In­ter­net und Mo­bil­funk. Das sind re­al exis­tie­ren­de Pro­ble­me, die be­ho­ben wer­den müs­sen.

    Die AfD, das zei­gen die ver­gan­ge­nen sechs Jah­re, wird sich nicht mehr selbst ent­lar­ven. Es ist näm­lich be­reits das meis­te ent­larvt. Selbst Ent­hül­lun­gen, dass der bran­den­bur­gi­sche AfD-Spit­zen­kan­di­dat An­dre­as Kal­bitz en­ge Kon­tak­te zu Neo­na­zis pflegt, ha­ben Hun­dert­tau­sen­de nicht von sei­ner Wahl ab­ge­hal­ten. Es ist ge­nug über die Par­tei be­kannt, dass man ei­gent­lich wis­sen muss: Die AfD führt nichts Gu­tes im Schil­de. Sie wirbt so­gar um schlecht ge­stell­te Rent­ner, kriegt aber nicht ein­mal ein Ren­ten­kon­zept zu­sam­men.

    Die Funk­tio­nä­re mer­ken all­mäh­lich, dass es egal ist, was sie tun und sa­gen, sie wer­den ge­wählt. We­der die teil­wei­se Be­ob­ach­tung durch den Ver­fas­sungs­schutz hat der AfD ei­nen Dämp­fer ver­passt, noch lü­cken­haf­te Aus­künf­te über die Par­tei­fi­nan­zen. Auch in­ter­ne Que­re­len um die Vor­herr­schaft in der Par­tei mit dem Flü­gel schei­nen AfD-Wäh­ler nicht be­son­ders zu küm­mern.

    Trotz al­le­dem darf man die AfD-Wäh­ler in Sach­sen und Bran­den­burg auf kei­nen Fall auf­ge­ben. De­mo­kra­ti­sche Po­li­ti­ker müs­sen um sie kämp­fen. Aber nicht, in­dem sie Rhe­to­rik und Pro­gram­ma­tik der AfD zu ko­pie­ren ver­su­chen, son­dern in dem sie ei­ne nah­ba­re, ver­ständ­nis­vol­le und ver­ständ­li­che Po­li­tik für al­le Bür­ger ma­chen. Rea­le Pro­ble­me lö­sen und Ver­schwö­rungs­theo­ri­en ent­lar­ven. Auf den schwa­chen Wahl­sie­gern Diet­mar Wo­id­ke und Mi­cha­el Kret­sch­mer las­tet da­her ei­ne enor­me Ver­ant­wor­tung. Al­le De­mo­kra­ten soll­ten ih­nen hel­fen.

  36. @ AggroMom 3. September 2019 at 09:12

    Ich will auch mehr Geld vom Staat so wie die Asylanten, hab keine Lust mehr für illegale Fremde und kriminelle Politiker zu löhnen.

  37. Dann wird es so kommen wie es heutzutage in den Schulen ist. Immer mehr „offene“ Stellen, immer weniger Lehrer. Wer tut sich das freiwillig an, solche Horrorkinder zu unterrichten. Wenn die Polizei zukünftig mehr und mehr selbst zum „Täter“ deklariert wird und sich verteidigen muss, kann man es denen nicht verübeln, wenn sie den Dienst quittieren und sich eine andere Aufgabe suchen.

  38. Hat auch seine Vorteile, wenn Omas kontrolliert werden, bei der Leibesvisitation kommen dann evtl. bei den alten Damen Frühlingsgefühle auf..und es entstehen Warteschlangen bei der Kontrolle..so ein Schwachsinn kann nur aus den linksgrün versifften Gehirnen entspringen..
    Das geplante Gesetz stärkt den Rücken der illegalen Neger und Musels noch, schon laufen die wie die Gockel durch die Stadt, weil ihnen ja eh keiner was kann..unglaublich..ich verstehe die Polizei nicht das sie sich vor diesen Karren spannen lassen..geht auf die Barrikaden und lasst euch das nicht gefallen..die Illegalen verstehen nur eine Sprache und die mit äußerster (legaler) Härte..

  39. Mic Gold 3. September 2019 at 08:53

    Haha, du warst mit Monty Python schneller. Wer deren Filme kennt, MUSS bei diesem Thema sofort an die Hell’s Grannies denken.

    :))

  40. Verkehrte deutsche Welt.

    Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) knüpft den Fortbestand der großen Koalition an weitreichende Beschlüsse in der Klimapolitik. „Wir brauchen einen großen Wurf in der Klimapolitik, wenn wir als Regierung weiter eine Berechtigung haben wollen, das Land zu führen“,

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199585640/Bundesregierung-Olaf-Scholz-knuepft-Zukunft-der-Koalition-an-die-Klimapolitik.html

    Derweil: Schlechte Nachrichten für 200 Mitarbeiter des insolventen Windanlagenhersteller Senvion in Bremerhaven, der Standort steht offenbar vor der endgültigen Schließung.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-senvion-in-bremerhaven-macht-dicht-_arid,1855729.html#nfy-reload

  41. Wenn Du denkst schlimmer geht es nicht mehr, kommt von irgendwo ein Grüner her.

    Wenn mich demnächst mal die Polizei kontrolliert, und einer ist mit Migrationshintergrund, dann ziehe ich auch die Rassistenkarte und komme aus dem Gefängnis frei und darf über Los gehen.

  42. SEXUELLE NÖTIGUNG AUF DEM MAGDEBURGER SÜDFRIEDHOF

    Am Sonntagmorgen, gegen 09:00 Uhr kam es zu einer versuchten sexuellen Nötigung einer 76-jährigen Magdeburgerin. Die Seniorin lehnte ab.

    „In der weiteren Folge kam es zu einer versuchten sexuellen Nötigung“

    Der unbekannte Mann wurde wie folgt beschrieben:

    – etwa 25 bis 35 Jahre alt
    – nordafrikanischer Phänotypus

    Der Verdächtige soll sich häufiger auf dem Friedhof aufgehalten haben.

    https://www.tag24.de/nachrichten/magdeburg-sexueller-uebergriff-auf-friedhof-seniorin-76-bei-grabpflege-genoetigt-1198300

  43. Mitunter traut man seinen Augen nicht.
    Da kann schon der Verdacht aufkommen, daß diese Sorte
    Politiker von Moslems und/oder afrikanischen Drogenhändlern
    bestochen sein könnte.

  44. Mal abgesehen davon, nicht alle alten Frauen sind harmlos. Sind weltweit oft als Schmugglerinnen aktiv, da davon ausgegangen wird, sie werden nicht kontrolliert.

  45. Wenn es mal eng wird, würde ich als Polizist den Personenschutz für solche Politiker mit nicht allzu viel Einsatz umsetzen. Nicht dass sich wer diskriminiert fühlt.

  46. Die Polizeiinspektion Saarbrücken fahndet öffentlich nach einer weiblichen Täterin, die im April eine EC-Karte stahl und mit dieser eine große Summe Bargeld abhob. Fotos.

    Am Tag der Tat wurde einer 74-Jährigen in der Bahnhofstraße Saarbrücken die Geldbörse entwendet. Unmittelbar im Anschluss hob eine Täterin mit der EC-Karte der Geschädigten, die sich in dem Portemonnaie befand, an drei Geldautomaten in der Innenstadt Bargeld ab.

    https://www.sol.de/news/update/News-Update,394752/Oeffentlichkeitsfahndung-Polizei-Saarbruecken-sucht-diese-Frau,394918

  47. Melonen partei, aussen grün innen rot mit viel braun.
    Aber der Wendt hat doch selbst mitgeklatscht und hat er nicht auch die AfD zum politischen Feind erklärt. Obwohl das Parteiprogramm in etwa dem der CDU entspricht, als die nocht nicht gehirnamputiert waren. Das sollte der Wissen. Das weiss der auch.
    Sie bekommen das, was sie bestellt haben. Selber Schuld. Ich war in Berlin, dort guckten mich 2 Moslems böse an, ich trug den Davidstern und ein grosses Kreuz. An der amerikanischen Botschaft, bin ich hingegangen, alles gut, dann kamen 2 arabisch aussehende, und schwupos, waren 2 Polizisten da. Warum wohl.
    Deutschland hat fertig!

  48. Dieser Rassismus-Wahn im linksverstrahlten Deutschland (Politik, Justiz) wird immer fanatischer: Wenn sich Neger, Araber, Türken, Afghanen lachend, gutgelaunt und brutal außerhalb aller Gesetze stellen (Fahrkartenkontrolleure angreifen, Passanten zusammenschlagen, tollwütig attackieren, sowie sie um irgendwas gebeten werden – Füße vom Sitz, Musik leiser, nicht in der Bahn rumspucken -, messern, dealen, töten, treten, vergewaltigen, kurzum durch absolut widerliches, kriminelles Verhalten ununterbrochen auffallen, ist es „Rassismus“, dieses Verhalten zu bemerken, zu mißbilligen und zu ahnden. Sowas Beklopptes kann sich ein normaler Mensch gar nicht ausdenken.

    Wie wäre es, wenn die Orks einfach mal über Verhaltensänderungen nachdenken? Mit Vietnamesen, Japanern, Chinesen, Koreanern, Amerikanern, Portugiesen, Spaniern, Dänen, Finnen, Schweizern (den echten, nicht denen in Anführungszeichen) hat man diese Probleme ja auch nicht. Und kein Mensch käme auch nur auf die Idee, im Umgang mit Japanern oder Portugiesen „Rassismus“ zu kreischen.

    Es ist nicht die Hautfarbe, es ist das Verhalten. Wenn dann zufällig ein bestimmtes Aussehen – Neger, Araber – mit der Häufung asozialen Verhaltens korreliert, ist man bei solchen Leuten einfach vorsichtig bzw. macht einen großen Bogen um sie bzw. will sie nicht im Land haben. Schon gar nicht in Millionenstärke. Man sieht sich deren Herkunftsländer an, man sieht sich deren Verhalten in ihren Herkunftsländern an und ist einfach nur entsetzt.

    Hier, demnächst auch in Hamburg, seit Sonntag Neger gegen Neger in Johannesburg:

    Ausschreitungen dieser Art kommen in Südafrika immer wieder vor. Einige Südafrikaner geben Einwanderern aus Nachbarländern wie Lesotho, Mosambik und Simbabwe die Schuld für die hohe Arbeitslosigkeit. Der für die Polizei zuständige südafrikanische Minister widersprach dem allerdings. Er sagte, die Ausschreitungen hätten mehr mit Kriminalität als mit Fremdenhass zu tun. Der Außenminister Nigerias, Geoffrey Onyeama, bewertete das anders. Bei den Ausschreitungen, so Onyeama, seien viele Ladengeschäfte niedergebrannt und geplündert worden, die von Nigerianern betrieben würden.

    https://www.dw.com/de/fremdenfeindliche-ausschreitungen-in-südafrika/a-50265529

  49. @ bibinka 3. September 2019 at 09:47

    Melonen partei, aussen grün innen rot mit viel braun.
    ___
    Im Kern BRAUN.

  50. bibinka 3. September 2019 at 09:47

    Aber der Wendt hat doch selbst mitgeklatscht und hat er nicht auch die AfD zum politischen Feind erklärt.

    So isses. Wie auch Bosbach, Maaßen, etc. Alles CDU-Leute. Sie erkennen, was schiefläuft – aber die Konsequenzen ziehen sie nicht und kleben weiter in der CDU, die diese Probleme maßgeblich verursacht. Denn es ist die CDU unter Merkel, die dieses Land mit Abschaum flutet und wissentlich in eine Kloake verwandelt.

  51. Das Feinkost-Werk Hopf in Floh-Seligenthal wird geschlossen. Standort in Thüringen nicht wirtschaftlich.

    Feinkost-Werk Hopf in Floh-Seligenthal gehörte zu Feinkost Homann und die räumen auf.
    Werk wurde nun nach 73 Jahren geschlossen, Produktion u.a. nach Polen verlagert.
    „Viele in der Belegschaft sind … über 50, manche sogar kurz vor der Rente. Für die werde es schwierig.“

    https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/feinkost-hopf-schliesst-100.html

  52. QUOTEN-SCHWULI Dirk Behrendt wuchs im Bezirk Reinickendorf auf. 1992 zog er in eine Wohngemeinschaft nach Kreuzberg. Er lebt heute mit seinem Lebensgefährten Daniel Wesener in Kreuzberg.

    Nach Jurastudium und Promotion zum Thema Die Prüfungstätigkeit des Bundesrechnungshofs außerhalb der unmittelbaren Bundesverwaltung[1] an der DUNKELROTEN Freien Universität Berlin absolvierte Behrendt sein Referendariat. Ab 2000 arbeitete er als Richter in Berlin, zunächst beim Landgericht Berlin, dann bei den Amtsgerichten Berlin-Mitte und Köpenick. Von Sommer 2005 bis Sommer 2006 bekleidete er eine Richterstelle am Verwaltungsgericht Berlin. Von 2003 bis 2005 war er Landessprecher der Neuen Richtervereinigung Berlin/Brandenburg…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Behrendt

  53. StopMerkelregime 3. September 2019 at 09:40

    – Hochzeitskorsos –

    Das ist mir schon gestern in der Welt übel aufgestoßen. #kannstedirnichtausdenken: Kackfrecher Kuffnuck fordert Sonderrechte für Kuffnucken

    Der Leiter des Zentrums für Türkeistudien hat um Verständnis und Augenmaß bei der Beurteilung türkischer oder arabischer Hochzeitskorsos geworben. Es handele sich nicht um Provokationen oder Machtdemonstrationen gegen die deutsche Mehrheitsgesellschaft, schreibt Professor Haci-Halil Uslucan (Uni Duisburg/Essen) im Vorfeld einer Anhörung des Landtags.

    Und warum sollen wir Verständnis haben? Weil das angebliche Getier aus dem fuckenden Urschlamm der Menschheit sein legitimes Fucken kundtun will. Also zu blöd ist, sich ganz schlicht an die deutsche StvO zu halten (hier lügt uns Hadschi Halef Ulkus übrigens dreist, geschmeidig und mohammedanisch-verschlagen an):

    Mit der Hochzeit werde die sexuelle Beziehung eines Paares als legitim anerkannt. Dies werde traditionell lautstark nach außen kommuniziert, um bösen Gerüchten zuvorzukommen. Dies stamme aus Zeiten, in denen der Umgang mit Sexualität weit weniger liberal gewesen sei als heute. Der Adressat sei aber die eigene Community, nicht die deutsche Mehrheitsgesellschaft. „Diejenigen, die ihrer Freude Luft verschaffen, tun dies nicht explizit mit der Absicht, anderen zu schaden“, so der Türke. (….) Außerdem könnten Schläge auf die türkische Trommel eine Lautstärke erreichen, die mit Schüssen aus Schreckschusspistolen verwechselt werden könnten. Die Verwendung von Nationalflaggen sei zudem kein Hinweis auf politische Überzeugungen. Türkische Fahnen würden auch von Erdogan-Gegnern verwendet.

    Ja genau. Deshalb blockieren die auch genüßlich Autobahnen und ballern mit Pistolen rum. Dann kommt der uralte Trick und das uralte Trachten, um Türken in Deutschland außerhalb der deutschen Justiz und des deutschen Rechts anzusiedeln, und sie ausschließlich Türken zu unterstellen, also einen Staat im Staat zu bilden:

    Vor repressiven Maßnahmen sollte zunächst die Aufklärung stehen: Um über Gefahren aufzuklären, die von ausufernden Autokorsos ausgehen, sollten für Zuwanderer geeignete Kommunikationskanäle wie Konsulate und Migrantenvereine genutzt werden.

    RAUS! Rausrausraus!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199576126/Hochzeitskorsos-Tuerkei-Experte-wirbt-um-Verstaendnis.html

  54. Viele glauben ja immer noch, dass harmlose Opfer kommen, denen Merkel ein freundliches Gesicht zeigt. Es sind aber Moslems aus dem arabischen Raum gekommen, wo Ungläubige tagtäglich unterdrückt und gedemütigt werden, es sind auch Terroristen gekommen, brutale, kompromisslose Gewaltverbrecher, die es als ihr von Gott gegebenes Recht ansehen, einen Ungläubigen sofort zu töten, wenn er sich nicht unterwürfig genug verhält, die können sich auf ihre Schriften berufen. KGE hat sich darüber gefreut, wir würden jetzt religiöser. Merkel ist das alles egal, jetzt sind sie halt da. Die holen Monster ins Land, die eine Einstellung haben, mit der wir überhaupt nicht umgehen können. Es dürfen im Jahr immer noch theoretisch 200.000 Monster illegal und ohne Papiere einreisen. Wir werden islamisiert und der Staat wehrt sich nicht, er unterstützt dieses noch. Glaubt nicht den Politikern, die schuld an der Islamisierung sind.

    Meine Gedanken zur Gegenwehr auf der Straße: Man muss davon ausgehen, dass man alleine dasteht, niemand wird helfen, Zeugen gehen schnell weiter. Ein Messer dabei haben, bringt nichts, wenn man es aus Angst sowieso nicht einsetzen wird, ein Messer stoppt den Gegner auch nicht sofort, der merkt wahrscheinlich garnicht, dass er getroffen wurde. Eine Schreckschusspistole ist unbequem zu tragen, bei mehreren Gegnern aber besser als ein Pfefferspray, eine Pistole kann man auch mit unterschiedlicher Munition laden, erst ohne, dann mit Reizgas. Als Pfefferspray sollte man eine Dose mit mindestens 50ml nehmen, auch solches welches bei Wind funktioniert, also kein Sprühnebel, es sollte auch möglichst weit sprühen, man sollte damit einmal üben, es gibt so eine Art Pistole mit zwei Schuss (Guardian Angel), der Angreifer ist zumindest im ersten Moment nicht unbedingt kampfunfähig, also Abstand halten, sofort wegrennen. Wenn man unbewaffnet ist, sofort wegrennen, wenn so ein Typ anfängt einen anzureden, und weit genug rennen! Eure Hunde sind nicht als Schutzhunde ausgebildet und werden selber (hoffentlich) wegrennen, diese Typen haben keine Angst, weder vor Messern, noch vor Hunden, viele kommen aus Kriegsgebieten, die sind brutal, verroht und entmenschlicht. Sinnvoll ist auch Kampfsport, aber nicht so kultivierte Sachen wie Karate, wo ihr meistens nur Formen übt und hin und wieder an eine Pratze schlagen dürft (besser als nichts, aber eher Zeitverschwendung, wir haben keine Zeit mehr).

    Und ganz wichtig: Glaubt nicht den Politikern, die Schuld an der Islamisierung sind.

  55. Bei all diesen Meldungen, die inzwischen täglich reinprasseln, denkst Du Dir: Hmm, wird das nun der Tropfen sein, welcher das Fass endgültig zum Überlaufen bringt? Antwort: Nein! Das Volk nimmt diesen Dummfug in einer stoischen Art und Weise zur (Un)Kenntnis und geht weiter seines Weges. Schliesslich gibt es dringendere und wichtigere Probleme, als das Geschwätz, welches manche Politiker aus dem bekannten Umfeld vom Stapel lassen. Den Leuten scheint es wichtiger zu sein, welche Eigenschaften das kommende Telefon aufweisen wird oder welche Fernsehsendung momentan angesagt ist.

    Währenddessen verlierst Du fast komplett den Verstand ob der Zombifizierung Deiner Mitmenschen! Du möchtest sie wachrütteln, weisst aber nicht, wie Du dies bewerkstelligen sollst. Viele Deiner vorhergehenden Versuche sind komplett ins Leere gelaufen. Währenddessen geht die tägliche Gehirnwäsche ungebrochen weiter. Immer offensichtlicher wird der Betrug, welcher hier vollzogen wird! Doch die grosse (unwissende) Mehrheit schläft weiter. Wann beginnt der Widerstand im grossen Massstab? Wann lehnt sich das Volk endlich gegen seine verräterische Regierung auf? Wann werden Köpfe rollen? Wann hat dieser Spuk ein Ende?

    Da auf all diese Fragen keine Antwort in Sicht scheint, verlierst Du Deine Zuversicht und resignierst! Mittlerweile ist es Dir egal, ob diese Penner ihr „selbstgewähltes“ Ende finden oder nicht. Du bist zu einem zynischen Totengräber Deiner Vorstellungen und Gedanken geworden! Mit einem Grinsen im Gesicht erwartest Du den kommenden Aufprall.

    Irgendwann wird der Umsturz jedoch dann trotzdem kommen und Du wirst Dich fragen: Habe ich zu früh aufgegeben? Hätte ich nicht mehr machen können? Wurde mein Geist nicht auch durch die Manipulationen gebrochen? Wieso konnte es soweit kommen?

    Geschichte wiederholt sich, immer und immer wieder. Kein unterdrückerisches Regime konnte sich für immer an der Macht halten. Der Umsturz wird kommen, auch wenn dies im Moment alles andere als wahrscheinlich scheint! Haltet Euren Verstand gesund! Lasst Euch nicht in die Irre führen! Denkt daran: Wir werden stärker und stärker mit jedem Tag, mit welchem wir Stand halten! Verliert niemals Eure Zuversicht und Euren Glauben! Dies ist eine Prüfung, welche wir bestehen wollen! Die Wende wird kommen, auch wenn es noch ein Bisschen dauert. Doch kommen wird sie, seid Euch dies versichert…

  56. @ Babieca 3. September 2019 at 10:00

    Türke wirbt Türkisierung Deutschlands.
    Ziel: Kalifat Almanya.

  57. @ StopMerkelregime 3. September 2019 at 09:57

    TÄTERIN MONGOLIN AUS OSTASIEN

    Weil sie eine Schülerin (17) auf dem Bahnhof Alexanderplatz in Todesgefahr brachte, steht eine

    ➡ Vietnamesin (41) vor Gericht. Die Schülerin rettete sich, bevor der Zug kam. „Ich hielt mich für eine Königin“, sagt die Angeklagte, „das Mädchen hatte mich schief angesehen.“ Die Frau kann hingegen nichts für das, was sie gemacht hat, sagt der Staatsanwalt.

    Landgericht, Saal 700. Strafsache Az. 521 Ks 4/19. Die Beschuldigte soll schuldunfähig sein, weil sie krank ist. Sie heißt Thi T., geboren in Hanoi (Vietnam), seit Jahrzehnten in Deutschland.

    OPFER EBENFALLS OSTASIATISCHE MONGOLIN
    Schülerin Huang B. (17) wartet auf den Zug, beschäftigt sich mit dem Handy.

    (:::)

    Ein Polizist (24), der an ihrer Festnahme beteiligt war: „Sie wirkte verwirrt. Murmelte ‚tot-tot-tot‘ vor sich hin. Stimmen hätten sie zum Töten aufgefordert. Zu mir sagte sie, ich sei böse. Und lachte.“ Die Staatsanwaltschaft strebt ihre dauerhafte Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie an. Urteil am 2. September.
    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/frau-41-zog-schuelerin-17-an-den-haaren-ins-gleisbett-prozess

  58. @schroeder 3.9. 9:14
    Klingt wie ein Schuldeingeständnis, dass die sogenannten Alt-Parteien versagt haben, ihre Bürger da abzuholen, wo sie sind. Die Zustände, die jetzt herrschen sind unter den Alt-Parteien entstanden bzw. aktiv gemacht worden. Explosionsartige Steigerung von Gewalttaten, Milliarden an Kosten für die Asyl- und Flüchtlingspolitik – Prof. Raffelhüschen spricht sogar von einer Billion Euro Kosten, die auf uns zukommen – das bekommen die Alt-Parteien nachweislich nicht mehr in den Griff. Wer den Bestand der Bundesrepublik gefährdet, begeht Hochverrat und das gehört eigentlich vom Verfassungsschutz beobachtet und nicht diejenigen, die den Finger in die Wunde legen.

  59. In dieser Bananenrepublik werden die Gesetze schon seit geraumer Zeit so gestaltet, dass sich jegliches Geschmeiss aus der gesamten Welt hier angezogen und folglich dann auch pudelwohl fühlt …
    Ein Irrsinn, welcher auf der ganzen, restlichen Welt seines gleichen sucht.

  60. Berlin – Keinen Flughafen bauen können, aber eine grosse Fresse haben Gesetze konstruieren wollen.

    Gemäss LADG müssen Polizisten dann künftig auch unter den Besuchern von Moscheen, Mitgliedern von fremdkültürellen Kültürvereinen und auf Afrika-Festivals nach Neonazis und Reichsbürgern suchen und der Imam von Um die Ecke muss beweisen, dass er kein Reichsbürger oder Neo-National-Sozialist ist.

    Wir brauchen eine Mauer um Berlin, aber diesmal, damit die Irren nicht raus können.

  61. Es ist ja noch viel schlimmer, als in der Bild geschildert. Die BZ schreibt ebenfalls zu dem Thema, die Kriminellen aller Art haben nach einer Polizeikontrolle dann auch gute Chancen auf Geld vom Staat :
    „Bei Verstößen gegen das Gesetz haben Betroffene Anspruch auf finanzielle Entschädigung. Das Gesetz enthält unter anderem eine Regelung, die es erleichtert, Diskriminierungsvorwürfe zu erheben, ohne diese beweisen zu müssen. Es reicht, wenn sie glaubhaft gemacht werden.“
    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/angst-vor-rassismusvorwurf-dieses-gesetz-stoesst-bei-polizisten-auf-protest-33081666

  62. Zinnober 3. September 2019 at 10:11
    Viele glauben ja immer noch, dass harmlose Opfer kommen, denen Merkel ein freundliches Gesicht zeigt. Es sind aber Moslems aus dem arabischen Raum …wir haben keine Zeit mehr.
    ————————————————————————————————————————————
    Yep! Deshalb habe ich mich bei einem Schießsportverein angemeldet. Falls es doch zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommen sollte, will ich nicht wehrlos sein und mein Kind und mich verteidigen können.

  63. Mit anderen Worten heißt es mit dieser neuen „Regelung“ darf die POLIZEI nur noch Weiße „ungestraft“ kontrollieren, die sich nicht auf Rassismus beziehen können.

    Die KRIMINELLEN bekommen immer NOCH MEHR RECHTE und die braven Bürger werden immer NOCH MEHR EINGESCHRÄNKT!

    Was tun die GRÜNEN nicht alles, um ihre DROGENQUELLEN nicht zu gefährden und am Leben zu halten!

  64. Ich warte ja noch darauf, das von den Grünen eine Gesetzesentwurf kommt, das weisse Frauen nur farbige Männer heiraten dürfen oder ist sowas schon in Planung?

  65. Andre56 3. September 2019 at 11:10

    Ich warte ja noch darauf, das von den Grünen eine Gesetzesentwurf kommt, das weisse Frauen nur farbige Männer heiraten dürfen oder ist sowas schon in Planung?
    —————————————————–

    Vor allen Dingen müssen sie sich auf der Straße von denen anquatschen lassen!
    Keine Antwort zu geben wäre auch schon rassistisch.
    Da kann der N. schon mal die Geduld verlieren!

  66. jeanette
    3. September 2019 at 11:14
    Andre56 3. September 2019 at 11:10

    Ich warte ja noch darauf, das von den Grünen eine Gesetzesentwurf kommt, das weisse Frauen nur farbige Männer heiraten dürfen oder ist sowas schon in Planung?
    —————————————————–

    Vor allen Dingen müssen sie sich auf der Straße von denen anquatschen lassen!
    Keine Antwort zu geben wäre auch schon rassistisch.
    Da kann der N. schon mal die Geduld verlieren!
    ————————-
    Meine Frau geht ohne mich gar nicht mehr raus, soweit ist es schon gekommen.

  67. @ Mondgoettin 3. September 2019 at 11:04

    Stand so gestern in der Zeitung. Immer mehr Bürger bewaffnen sich. Wer nicht an eine scharfe Waffe kommt, nimmt Schreckschusspistolen oder Pfefferpray.

    Was soll man denn sonst machen. Der Staat hat das Gewaltmonopol aufgegeben. Altparteien, Regierung und Justiz schützen lieber die Täter. Opfer sind denen egal.

  68. Drohnenpilot 3. September 2019 at 07:55
    Polizei… NEIN DANKE..

    Kleiner Waffenschein
    .
    Die Deutschen bewaffnen sich

    Einen kleinen Waffenschein, in Bananistan – genau. Damit weiß wenigstens der Staat, wer sich da registriert hat und kann dagegen vorgehen.

    Man bewaffnet sich einfach illegal. Das macht schließlich jeder scheiß Verbrecher auch.

    Außerdem sind Waffen out. Heutzutage geht man wieder mit Schwertern aufeinander los. Oder Zaunlatten (zumindest bis man diese auch verbietet).

  69. Sehr geehrte PI-Anhänger,
    sehr geehrte mitlesende Staatsschützer und Polizisten,

    solange die Staatsbediensteten – insbesondere die Polizisten – nicht offen gegen diese Herabwürdigung ihrer täglichen Arbeit aufbegehren, wird es nur noch schlimmer für sie werden.

    Wem die vermeintliche „Sicherheit“ des Beamtendaseins wichtiger ist als der Inhalt seiner Tätigkeit und das eigene Ansehen in der arbeitenden Bevölkerung, dem geschieht es auch recht, wenn er von in der Politik gelandeten Schulversagern als Tanzbär am Nasenring den grinsenden Antifanten und Clan-Kriminellen vorgeführt wird.

    Ich bin grundsätzlich der Einrichtung Polizei gegenüber positiv eingestellt. Aber vor Beamten, die nur wegen eines „sicheren Jobs“ bei der Polizei gelandet sind und sich sonst um nichts scheren habe ich keinen Respekt. Dieser Personenkreis verhält sich genauso opportunistisch wie die meisten Politiker.

    Und noch einmal: Danke an alle AfD-Wähler!

    Beste Grüße
    GetGoing2

  70. Passt ja:
    Berlin ist Hauptstadt der Merkelschen Schwachsinnsrepublik – dort ist alles am vorblidlichsten!

  71. Drohnenpilot
    3. September 2019 at 07:55

    @ Einfach lächerlich was die „Welt“ da absondert!
    Wer geht denn mit einer Schreckschusspistole zu einer Schießerei? Oder glaubt jemand das unsere Orientalischen und Afrikanischen Goldstücke mit solchen Kinderkram aufhalten?
    Bei denen wird scharf geschossen oder gemessert!
    Hauptsache der böse Deutsche rüstet auf, die Springer Journaille hat mächtig einen an der Klatsche!!!

  72. Das ist so verdammt dämlich,dass man es nicht kommentieren kann.
    Wir sperren die Polizei ein,dann haben die Verbrecher endlich Ruhe und
    können sich voll auf ihren Broterwerb konzentrieren.

  73. Currywurscht
    3. September 2019 at 11:52
    Drohnenpilot 3. September 2019 at 07:55
    Polizei… NEIN DANKE..

    Kleiner Waffenschein
    .
    Die Deutschen bewaffnen sich
    Einen kleinen Waffenschein, in Bananistan – genau. Damit weiß wenigstens der Staat, wer sich da registriert hat und kann dagegen vorgehen.

    Man bewaffnet sich einfach illegal. Das macht schließlich jeder scheiß Verbrecher auch.

    Außerdem sind Waffen out. Heutzutage geht man wieder mit Schwertern aufeinander los. Oder Zaunlatten (zumindest bis man diese auch verbietet).
    —————
    Ich glaube nicht das Schusswaffen bei den Musels out sind. Die werden nur noch nicht so in Massen eingesetzt wegen des Überraschungseffekts. Wahrscheinlich lagern davon schon zig Tausend in den Museltempeln und werden am Tag X zum Einsatz gebracht.

  74. Antimon 3. September 2019 at 07:31
    „Beweislastumkehr“ das passt zu den grünen Wahnvorstellungen.
    Wenn der Täter zum Opfer wird, ist das Chaos vorprogrammiert.
    ————
    Im Mittelalter war das auch so, da mußten Beschuldigte ihre Unschuld beweisen.

  75. Eine klare Folge des rot-rot-grünen Siffs! Bei der nächsten Polizeikontrolle werde ich auch behaupten, als Autofahrer diskriminiert zu werden, weil keine Fußgänger kontrolliert werden. Merke: linksgrüne Gedanken im Hirn verhindern das logische Denken! Ideologie ist wichtiger als Vernunft!

  76. „Die Fremde,die in die Heimat kommt,macht sich selbst nicht heimisch,die Heimat aber fremd“.
    Franz Werfel, Stern der Ungeborenen
    Seite 158 14. Zeile

  77. Wie bestellt – so geliefert.
    Als “ Bulle“ würde ich in der Richtung einfach gar nix mehr machen; jeden Abend in meinen Bericht reinschreiben: Alles ruhig, keine besonderen Vorkommnisse; im Westen nichts Neues…
    Die Grünen sind der Untergang dieser Nation. Punkt.

  78. Babieca 3. September 2019 at 09:49

    …(Fahrkartenkontrolleure angreifen, Passanten zusammenschlagen, tollwütig attackieren, sowie sie um irgendwas gebeten werden – Füße vom Sitz, Musik leiser, nicht in der Bahn rumspucken -, messern, dealen, töten, treten, …
    ================
    persönliches erlebnis bei mir:
    vor etwa zehn jahren….ich sitz im zug zwischen bielefeld und hamm…lese zeitung und bitte die drei türkisch/arabischen jugendlichen das fenster zu schließen (ebenso eine etwa 60 jährige frau auf der anderen seite des ganges, die auch deswegen aufgestanden ist.
    was kommt:
    die drei stehen auf, schieben erst mal die frau beisete, einer zerrt mich mit seiner linken faust vom sitz hoch um mir mit seiter anderen faust einen schlag verpassen zu wollen.
    das es nicht dazu kam ist nur dem umstad zu verdanken, dass ein beleibter schaffner aus altem schrot und korn grad in diesem moment hinzukam und rief
    WAS * IST * DENN * HIER * LOS ?
    Der hat die drei dermaßen zur sau gemacht das es selbst mir fast schon weh tat

    fazit: ich hab glück gehabt in diesem moment das mir nicht mehr geschehen ist

  79. An einer Duisburger Hauptschule hat ein Schüler den Schulleiter geschlagen und verletzt haben. Der Lehrer musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 14-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

    Wie die Zeitung berichtet, soll der verdächtige Schüler zuvor bereits einen Mitschüler geschlagen haben.

    *https://www.op-marburg.de/Mehr/Welt/Panorama/An-Duisburger-Hauptschule-Schueler-soll-Rektor-krankenhausreif-geschlagen-haben

  80. Jaja, der Wendt, der hats nötig. Jahrelang das System mitgetragen und heult jetzt rum. Ich habe schon bei meinem Ausscheiden aus dieser „Behörde“ in meiner -ein Glück- ehemaligen „Heimat“stadt damals gesehen, wo die Reise hingeht! WENDEHALS!

  81. @DonCativo

    Was meinst du, was wir jahrelang gemacht haben? In den Bericht „alles ruhig – keine Vorkommnisse“ reingeschrieben…

  82. Ich glaube nicht, was für Luschen die deutschen Polizisten sind, dass die sich das bieten lassen. Dieser Vogel gehört verhaftet, die Immunität aufgehoben, vor Gericht gestellt und zu lebenslangem Lager verurteilt. Guantanamo o. ä. kommen mir da in den Sinn.

  83. Barcelona? hahaha…da kann ich nur dringendst abraten. in die ehemals schöne Stadt bringen mich keine zehn Pferde mehr hin….
    ……………………….
    Steigende Kriminalität in Barcelona, Raubüberfälle auf offener Straße stiegen im Laufe des Jahres um 30 % – „Bei den Dieben handelt es sich häufig um junge Nordafrikaner, die unbegleitet nach Katalonien gekommen sind und teils auf der Straße leben.“
    https://www.tagesschau.de/ausland/kriminalitaet-barcelona-101.html

  84. „Grüne Ideen: Sollen die Berliner Polizisten alte Frauen kontrollieren ?“
    ———————————————————————————
    Ja aber latürnich !
    Es sei denn es handelt sich um „braungebrannte, alte“ BettelZIGAUNER*Innen aus Balkanesien……

    Verdammte GrünRotRote Kinderfickerbande !!!!!

    :mrgreen:

  85. Wir müssen aufhören, Rassismus und Diskriminierung als etwas negatives zu sehen.

    Solange wir uns gegen solche Vorwürfe verteidigen, haben die die Oberhand und können so weitermachen.

    Wenn ein Linker „Rassist“ sagt, dann muß die Antwort lauten: „Ja, das bin ich, und das ist gut so“.

    Dann werden die dumm aus der Wäsche gucken.

  86. @launcher20 3. September 2019 at 12:53

    „Jaja, der Wendt, der hats nötig. Jahrelang das System mitgetragen und heult jetzt rum. Ich habe schon bei meinem Ausscheiden aus dieser „Behörde“ in meiner -ein Glück- ehemaligen „Heimat“stadt damals gesehen, wo die Reise hingeht! WENDEHALS!“

    Wendt findet schon seit längerer Zeit deutliche Worte. Anders als sein „Kollege“ von der anderen Polizei“gewerkschaft“ (GdP, die zum DGB gehört). Zudem ist Wendt kein Behördenchef.

    Man sollte nicht jeden gleich als Wendehals beschimpfen, lieber sich freuen, wenn einer von öffentlichem Interesse umzudenken in der Lage ist und dann noch klare Worte findet, die er auch ausspricht.

  87. das war doch die geschichte mit dem HALBNEGER? der junior scheint etwas cleverer zu sein als der bobbele….muhaharha
    ………………………
    Noah Becker erhält 7500 Euro Schmerzensgeld von AfD-Abgeordnetem

  88. @bibinka 3. September 2019 at 09:47

    „Ich war in Berlin, dort guckten mich 2 Moslems böse an, ich trug den Davidstern und ein grosses Kreuz.“

    Da hätte ich zwar nicht böse geguckt – aber sicher klar erkennbar verständnislos mit dem Kopf geschüttelt.

  89. Die Berliner Polizisten haben es doch selber in der Hand: Einfach mal wegschauen wenn ein grüner Politiker „angesprochen“ wird bzw. „ermitteln“ wo nichts bei rauskommt, nichtssagende Berichte schreiben in Genderdeutsch (das ist nicht so schwer) oder notfalls in ein besseres Bundesland rübermachen. Die – natürlich ebenfalls – grünen Vorgesetzten können nicht alles alleine machen.
    Berlin: Mauer wieder aufbauen, Stacheldraht, bei Grenzverletzungen Schießbefehl und echte, guter Berliner gründen dann in Brandenburg ein „Neu-Berlin“. Die Investoren werden Schlange stehen!
    Alt-Berlin wird dann sich selbst überlassen. Kein Geld aus dem LFA mehr, dann geht dort nach wenigen Wochen ohnehin die Lichter aus. Der schreckliche Bürgermeister war ja erst vor kurzem in China. Dann weiß er ja wozu eine Mauer gut ist.

  90. Wie oben schon jemand schrieb,
    die Polizisten müssen sich wehren.
    Sagt sich sicherlich leichter als es zu tun ist.
    Aber wer soll es denn sonst tun?
    Die alten Frauen vielleicht?

  91. Aus dem Artikel:
    „[…] Bodo Pfalzgraf, Landes-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), findet deutliche Worte für das geplante Gesetz:

    „Die Regierung kriegt bei der organisierten Kriminalität keine Beweislastumkehr hin, stellt jetzt aber den gesamten öffentlichen Dienst unter Generalverdacht“, […]“

    Dazu hatte Markus Gärtner in seinem letzten hier verlinkten Video ab Minute 5.55 eine gar nicht so abwegige Vermutung geäußert (hier: http://www.pi-news.net/2019/09/demokratie-in-d-konservativ-gewaehlt-links-regiert/ ).

    Nämlich, daß die Regierung mit voller Absicht Gesetze hinstümpert, damit möglichst viele Bürger, Firmen usw. ihre in den verabschiedeten Gesetzen verankerten neuen Rechte einklagen und damit die Gerichte handlungsunfähig machen. Er sagte:

    „[…] will ich auf einen ganz besonderen Aspekt kommen, der mir seit Monaten eigentlich immer deutlicher auffällt: Es geht um das Rechtssystem. Ich finde, das wird systematisch und gezielt durch neue Gesetze überfordert und damit im wesentlichen ausgeschaltet, zumindest gelähmt, damit es der Politik, also dem Parteienkartell, nicht in die Quere kommen kann. […]“

    Dann folgt eine Aufzählung.

    * * * * * * * *

    Nicht vergessen darf man außerdem, daß die falschen Flüchtlinge jede Menge Klagerechte haben und die ja wohl auch kräftig nutzen (tlw. dann auch mit mehreren Anwälten aufkreuzen) … Insbesondere dann, wenn sie in D sind, obwohl sie wegen fehlender Papiere schon am „Eintritt“ gehindert hätten werden müssen (was gesetzwidrig auf gesetzwidrige Anweisung von oben nicht getan wurde) … Anstatt richtig: illegale(r) Einreise(-versuch) = Abweisung oder bei erfolgter illegaler Einreise = sofortige Ausweisung. Dafür braucht es keine langwierigen Verfahren und Verhandlungen, 1 Formular reicht*. Richter/Staatsanwalt unterschreibt, das Ding ist sofort rechtskräftig und Klage dagegen unerlaubt. Fertig.
    _____
    * Name, Heimatadresse, Geb.-datum – auch wenn die Angaben falsch sind -, Konterfei aus mehreren Richtungen, Abdrücke aller Finger, Handflächen inkl. ganzer Finger, Zehen analog Fingern, ggf. Fotos von Tätowierungen an freiliegenden Körperstellen (Hände, Arme …) u. ä., Röntgenbilder von Zähnen, Abstriche zur Ermittlung der DNS, die dann später der Akte hinzugefügt wird, weil der Vorgang etwas dauert … Aufgrund elektronischer Verarbeitung ist die Erstellung relativ fix gemacht. Alle Abdrücke, Fotos, Röntgenbilder können in das Formular integriert werden. Der Abgewiesene kriegt einen Ausdruck, den er bei sich zu führen hat, die Datei wird u. a. so gespeichert, daß alle Ämter reinschauen können und Fingerabdruckvergleich machen können, wenn die Person zum Antragstellen dort aufkreuzt (Strich- oder anderer Code auf jeder Seite des Formulares für schnelles Zugreifen) …

    Eigentlich mag ich darüber gar nicht mehr nachdenken, wie wir Deutschen hier ggü. Invasoren rechtlich diskriminiert werden, indem wir für jeden Pippifax bestraft werden, während die schon beim Eintritt in die BRD Rechtsbruch begangen haben/begehen, dafür keinerlei Restriktionen, wie sie die entsprechenden Gesetze verlangen, erh/ie/a/lten, sondern hier noch außerst großzügig aufgenommen und vollverpflegt usw. usf. werden und angeblich nicht mehr aus dem Land zu kriegen sind. Es fehlen ja die Papiere … Läufst du als Deutscher mit einem nur abgelaufenen Ausweis rum, hast du die ganze Justiz am Pöker kleben, wirst per Haftbefehl gesucht, wanderst, wenn sie dich irgendwo erblicken, in (Beuge-)Haft und/oder mußt dazu noch ’ne saftige Strafe zahlen …

    Aber die? Beim Betreten des Hoheitsgebietes Ds ohne Ausweis oder mit im Ausland gefälschter und gekaufter Identitätskarte erwischt? Macht nichts. Einfach „Deutschland, öffne Dich!“ sagen und der Weg in die Erstaufnahmeeinrichtung ist frei und wird gezeigt – statt Festnahme wegen illegaler Einreise + sofortige Ausweisung !!! Dazu fällt einem echt nichts ein!

    Die Bekämpfung des Deutschen Volkes findet aus so vielen Richtungen statt, daß man eigentlich nur noch rotieren müßte … Aber die schlimmste Form der Bekämpfung ist die durch andere Angehörige des Volkes (Politiker, Gutmenschen …) …

  92. Grünes Wunschdenken an die Vernunft? – Legalisiere Drogen, um das Problem aufzulösen?
    (Die Strippenzieher helfen gerne?)

    (s. dazu auch die Info der Schweizerischen Vereinigung „Eltern gegen Drogen“:
    „Milliardär George Soros und Ex-Bundesrätin Ruth Dreifuss Seite an Seite für die Cannabis-Legalisierung.“)

    Was sagt wohl unser ehrenwerter, klar denkender Herr Joseph (St.?) Martin Fischer dazu?
    („Ex-Vizekanzler Joschka Fischer wird Lobbyist für kanadischen Cannabis-Konzern“, „FOCUS ONLINE“ vom 5. 1. 2019)

  93. Aus dem Artikel:
    „[…] Bodo Pfalzgraf, Landes-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), findet deutliche Worte für das geplante Gesetz:

    „Die Regierung kriegt bei der organisierten Kriminalität keine Beweislastumkehr hin, stellt jetzt aber den gesamten öffentlichen Dienst unter Generalverdacht“, […]“

    Dazu hatte Markus Gärtner in seinem letzten hier verlinkten Video ab Minute 5.55 eine gar nicht so abwegige Vermutung geäußert (hier: http://www.pi-news.net/2019/09/demokratie-in-d-konservativ-gewaehlt-links-regiert/ ).

    Nämlich, daß die Regierung mit voller Absicht Gesetze hinstümpert, damit möglichst viele Bürger, Firmen usw. ihre in den verabschiedeten Gesetzen verankerten neuen Rechte einklagen und damit die Gerichte handlungsunfähig machen. Er sagte:

    „[…] will ich auf einen ganz besonderen Aspekt kommen, der mir seit Monaten eigentlich immer deutlicher auffällt: Es geht um das Rechtssystem. Ich finde, das wird systematisch und gezielt durch neue Gesetze überfordert und damit im wesentlichen ausgeschaltet, zumindest gelähmt, damit es der Politik, also dem Parteienkartell, nicht in die Quere kommen kann. […]“

    Dann folgt eine Aufzählung.

    * * * * * * * *

    Nicht vergessen darf man außerdem, daß die falschen Flüchtlinge jede Menge Klagerechte haben und die ja wohl auch kräftig nutzen (tlw. dann auch mit mehreren Anwälten aufkreuzen) … Insbesondere dann, wenn sie in D sind, obwohl sie wegen fehlender Papiere schon am „Eintritt“ gehindert hätten werden müssen (was gesetzwidrig auf gesetzwidrige Anweisung von oben nicht getan wurde) … Anstatt richtig: illegale(r) Einreise(-versuch) = Abweisung oder bei erfolgter illegaler Einreise = sofortige Ausweisung. Dafür braucht es keine langwierigen Verfahren und Verhandlungen, 1 Formular reicht*. Richter/Staatsanwalt unterschreibt, das Ding ist sofort rechtskräftig und Klage dagegen unerlaubt. Fertig.
    _____
    * Name, Heimatadresse, Geb.-datum – auch wenn die Angaben falsch sind -, Konterfei aus mehreren Richtungen, Abdrücke aller Finger, Handflächen inkl. ganzer Finger, Zehen analog Fingern, ggf. Fotos von Tätowierungen an freiliegenden Körperstellen (Hände, Arme …) u. ä., Röntgenbilder von Zähnen, Abstriche zur Ermittlung der DNS, die dann später der Akte hinzugefügt wird, weil der Vorgang etwas dauert … Aufgrund elektronischer Verarbeitung ist die Erstellung relativ fix gemacht. Alle Abdrücke, Fotos, Röntgenbilder können in das Formular integriert werden. Der Abgewiesene kriegt einen Ausdruck, den er bei sich zu führen hat, die Datei wird u. a. so gespeichert, daß alle Ämter reinschauen können und Fingerabdruckvergleich machen können, wenn die Person zum Antragstellen dort aufkreuzt (Strich- oder anderer Code auf jeder Seite des Formulares für schnelles Zugreifen) …

    Eigentlich mag ich darüber gar nicht mehr nachdenken, wie wir Deutschen hier ggü. Invasoren rechtlich diskriminiert werden, indem wir für jeden Pippifax bestraft werden, während die schon beim Eintritt in die BRD Rechtsbruch begangen haben/begehen, dafür keinerlei Restriktionen, wie sie die entsprechenden Gesetze verlangen, erh/ie/a/lten, sondern hier noch außerst großzügig aufgenommen und vollverpflegt usw. usf. werden und angeblich nicht mehr aus dem Land zu kriegen sind. Es fehlen ja die Papiere … Läufst du als Deutscher mit einem nur abgelaufenen Ausweis rum, hast du die ganze Justiz am Pöker kleben, wirst per Haftbefehl gesucht, wanderst, wenn sie dich irgendwo erblicken, in (Beuge-)Haft und/oder mußt dazu noch ’ne saftige Strafe zahlen …

    Aber die? Beim Betreten des Hoheitsgebietes Ds ohne Ausweis oder mit im Ausland gefälschter und gekaufter Identitätskarte erwischt? Macht nichts. Einfach „Deutschland, öffne Dich!“ sagen und der Weg in die Erstaufnahmeeinrichtung ist frei und wird gezeigt – statt Festnahme wegen illegaler Einreise + sofortige Ausweisung !!! Dazu fällt einem echt nichts ein!

    Die Bekämpfung des Deutschen Volkes findet aus so vielen Richtungen statt, daß man eigentlich nur noch rotieren müßte … Aber die schlimmste Form der Bekämpfung ist die durch andere Angehörige des Volkes (Politiker, Gutmenschen …) …

  94. Die Aufgaben der Polizei sind in § 163 StPO klar gereget (Legalitätsprinzip). Dieses Gesetz steht diesem diametral entgegen und ist deshalb aus verfassungsrechtlicher Sicht nicht umsetzbar. Ich würde denen ihr Gesetz um die Ohren hauen.

  95. aber wehe du machst als bürger im netz das maul zu weit auf, dann kommt die gestapo und du hast eine hausdurchsuchung! so geht regime, so geht totalitäres system, so geht einschüchtern und unterbinden der meinungsfreiheit, so geht nord korea!!! gott ist mir schlecht!

  96. Man kann gar nicht glauben, daß eine Landesregierung so einen Unsinn verzapfen kann. Mir fällt dazu wirklich nichts mehr ein, außer, daß diese Po-litiker offenbar das totale Chaos wollen. Es führt lediglich dazu, daß die Verbrecher Narrenfreiheit bekommen. In gewisser Weise haben sie diese ja schon. Statt gegen die Kriminellen vorzugehen, werden ihnen Verkaufsstände zugewiesen wie auf einem Flohmarkt. Kassiert man denn wenigstens auch Standgebühren für diesen Service? Und damit die Ordnungsmacht nicht auf die dumme Idee kommt, den Verbrecher dingfest zu machen, gibt man den Verbrechern die Möglichkeit, die Polizei zu beschuldigen. Wo gibt es denn sowas, daß der Beschuldigte seine Unschuld beweisen muß?

    Werden die Polizisten wenigstens gleich in den Knast geschickt? Dann wird in Berlin nach 3 Monaten nicht mehr ein einziger Polizist Streife laufen können, weil die dann allesamt einsitzen.

    In meinen Augen ist das ausgemachter Schwachsinn. Wer mit solchen Vorschriften die Verbrecher unterstützt, ist in meinen Augen Mittäter. Strafvereitelung im Amt ist eine Straftat, und genau das wird hier m.M.n. gemacht: durch Einführung von irren Gesetzen.

  97. Na ja, Berlin und (leider sein schönes-) Umfeld sind nur noch ein Scheiß- Loch!
    Kann mich an schöne Urlaube und Ferien ganz in Familie in KWH und Friedrichshain, in Woltersdorf, Erkner usw. erinnern.
    Davon ist offensichtlich nicht mehr viel übrig …

    Es wundert nicht:
    Genau DIE „Politiker“, welche seit der „Wende“ ihre Pfründe gesichert haben sind diejenigen, welche gemeinsame „Geschäfte“ mit der „Treufuß“ und ihrem Gesindel gemacht haben. Egal wie diese „Frauen“, nach denen diese Verbrecherorganisation zwischen Wessis und Ossis genannt wurde, hoch gelobt wurde.

    Es ist Vergangenheit, Freunde!
    Und DIE soll nach deren Willen von 60% der „Bevölkerung“ in Brandenburg weiter bestehen.
    Nun, dann soll’s so sein! Mir egal.

    Grüße aus weiter Ferne!

    Shalom!

  98. Und mit so einer Partei will Merkels CDU in Sachsen zusammen arbeiten
    Wer CDU wählt, der wählt Grün

  99. „Die Grünen“ ist die Partei der Drogendealer, Clankriminellen, Menschenhänder und Extremisten

  100. Da wird endlich mal Zeit, die geilen Omas sind doch schuld wenn sich die Neubürger nicht beherrschen können. Dann brauchen wir die Scharia Polizei, die Oma Meier die Burka überzieht.

  101. „…. die Oma Meier die Burka überzieht.“… und zubindet!

    Gibt’s übrigens in einzelnen „Muslimischen Ländern“. Nennt sich „Scharia- Gericht“…

    Wie recht Sie haben. Leider!

    Shalom!

  102. Dass alte Frauen in der Kriminalität mit jungen Männern gleichgesetzt werden, genau das ist doch Diskriminierung, weil es Lüge ist. Und bei Verbrechensbekämpfung muss man von Wahrscheinlichkeiten und Pauschalitäten ausgehen. Anders geht es doch nicht. Die Grünen haben nur Scheiße im Kopf.

  103. ghazawat 3. September 2019 at 09:22; Ganz zuletzt wurde was von 32° geschrieben. Da frag ich mich natürlich nach welchem Thermometer. Bei uns hats, wies sich gehört im Schatten gemessen so 22°, Das ist von den Werten, die in der Wettervorher-sage behauptet werden sehr weit entfernt.

    Babieca 3. September 2019 at 10:00; Ich seh ein paar grüne (obwohl die mittlerweile blau sind) Minnen als durchaus geeigneten Kommunikationskanal für diese Bagage. Alle einkassieren, so 2 Wochen gesiebte Luft atmen lassen und anschliessend die Heimreise empfehlen. Bei nochmaliger Auffälligkeit werden aus 2 Wochen 2 Monate, dann 2 Jahre…

    Fremder.im.eigenem.Land 3. September 2019 at 12:12; Du hast auch mit ner scharfen Waffe, gegen einen mit gezücktem Messer, zum Stoss bereiten Messerstecher keine Chance, wenn der innerhalb 12m Umkreis startet. Das haben die Mythbusters mal streng wissenschaftlich festgestellt.

    Klammerbeuteltier 3. September 2019 at 14:20; Das ärgert mich auch, im Gesetz steht, der illegale Grenzübertritt ist eine schwere Straftat. Bestrafung dafür, Fehlanzeige, es gibt noch nicht mal ne Strafe, wenn da einer mit nem halben Dutzend oder mehr frei erfundener persönlicher Daten bei unterschiedlichen Asylämtern aufschlägt und zufällig dabei erwischt wird. Da wird derjenige, der den erwischt sicher härter bestraft, wie der vielfachstraftäter. Aber wir werden mit drakonischen Strafen bedroht, wenn wir z.B. keine Krakenversicherung haben, keine Pflegeversicherung, oder bloss weil wir das Mistding gar nicht brauchen unseren PA nicht alle 10 Jahre neu kaufen.

  104. Ich glaube nicht, dass dies viel ändert. Ich wurde vor kurzem im Hauptbahnhof kontrolliert, das volle Programm, also Ausweiskontrolle, alle Taschen aufmachen, abtasten usw. Als die Kontrolle zu Ende war blieb ich nocht etwas stehen, um meine Sachen wieder zu sortieren, ausserdem musste ich sowieso noch auf den nächsten Zug warten. Dabei hörte ich, wie sich die Polizisten unterhielten: Reicht das mit dem jetzt? – Ja, ich denke das reicht, für heute haben wir alle Quotenweissen.
    Ganz offensichtlich müssen Polizisten bei Kontrollen immer auch eine gewisse Anzahl an Weissen kontrollieren, bis sie wieder einen Südländer kontrollieren dürfen. Wenn Polizisten darauf achten, dass sie stets die Quote halten, dürfte der Nachweis, dass sie nicht rassistisch handeln erbracht sein. Schwierig wird es eben, wenn sie Personenkontrollen im Zuge von Clankriminalität durchführen. Da müssen sie wohl im Vorlauf eine Woche lang nur weisse Deutsche kontrollieren, dass sie genug Quotenweisse haben, um den Clan kontrollieren zu können.
    Aber klar, ich habe auch Karl Marx gelesen und weiteres linkes Schriftgut. Und da geht eindeutig daraus hervor, dass es die Zielsetzung der linken ist, Länder systematisch dezustabilisieren, um am Ende dann im Zuge einer Revolution einen gewaltsamen Staatsstreich durchzuführen, um die Diktatur des „Proletariats“ zu errichten. Linke wollen ganze Gesellschaften zertrümmern, um ihre sogenannte „sozialistische Weltrepublik“ zu errichten.

  105. Ich empfinde es immer wieder beängstigend und schockierend, zu sehen, von welchen Gehirnen wir in Deutschland eigentlich regiert werden.

    Mehr kann man dazu nicht sagen.

  106. In einem links-grün regierten Staat wird Anarchie herrschen. Zur Polizei gehen dann nur noch Masochisten und Selbstmörder. Schon heute ist es eine Zumutung für die Beamten auf der Straße. Weniger Polizei aber täglich neuen Nachschub von Schwerstkriminellen aus aller Welt. Da kann sich jeder ausrechnen was aus Deutschland wird.

    Die radikalste Partei in Deutschland sind die Grünen, noch lange vor den Stasi-Linken und Mauermördern. Die Partei entstand direkt aus den gewalttätigen Anti-Atomkraft-Demos und der „Friedensbewegung“, die alles andere als friedlich war. Und sie hatte Nähe zur RAF und palästinensischen Terroristen. Wenn eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet werden müsste, dann die GrünradikalInnen.

  107. Ich kann in diesem Zusammenhang auch diese Platitüde von wegen „Ich bin Demokrat“ nicht mehr hören. Wenn Demokrat bedeutet, dass ich mit linken Verbrechern abzustimmen habe, – nein, dann bin ich kein Demokrat!

  108. Weiße Frauen, besonders alte, sind auch in Märchen immer die Bösen. Allerdings wurden Märchen einst hauptsächlich für Kinder „gestrickt“. Kann sein, dass Analphabeten diese Märchen missverstanden haben. Hexen spielen in manchen Kuilturen heute noch eine gefährliche Rolle, in Somalia wurden deshalb solche sogar (aus Furcht in die Sklaverei ?) entführt. Diese wichtige, wenn auch gefährliche Aufgabe bei antirassistischen Kontrollen kann dann die Polizei übernehmen.

  109. Man könnte auf diese Art gute statistische Werte bei „Kontrollen“ erreichen!
    Und „Widerstand“ gegen Beamte hielte sich dabei sicher in Grenzen! :-))))))
    Für Rauschgiftdelikte und andere Verbrechen kommen ältere weiße Frauen UND Männer ( ALSO SCHON LÄNGER HIER LEBENDE ) wohl doch sowieso eher nicht in Betracht!.

    „Resattlement “ im Programm einer ehemaligen Partei wird mit dieser Partei untergehen. Es sei denn…. ?

Comments are closed.