Keine Angst vor "hässlichen Bildern". Die Ungarn schützen die EU-Außengrenze ohne Wenn und Aber

Von EUGEN PRINZ | Heute vor vier Jahren waren 21 Hundertschaften der Bundespolizei mit Bussen und Hubschraubern aus ganz Deutschland nach Bayern gebracht worden. Am Sonntag, dem 13. September 2015, um 18.00 Uhr, sollte die Grenze von Österreich nach Deutschland für alle Flüchtlinge dicht gemacht werden. Doch im letzten Moment pfiff Bundeskanzlerin Angela Merkel die Polizisten zurück. Sie fürchtete „öffentlich schwer vermittelbare Bilder“ in den Medien.

Wir wissen, wie es ausgegangen ist: Deutschland wurde von Heerscharen unkontrolliert ins Land strömender Fremder, deren Identität teilweise bis heute nicht bekannt ist, förmlich überrannt.

Lieber bluten als die Grenze schützen?

Dass es immer noch genügend Menschen gibt, die sich an „hässlichen Bildern“ bei der Zurückweisung von Flüchtlingsmassen stören würden, musste der Autor erst vor einigen Tagen bei einer Diskussion zu diesem Thema zur Kenntnis nehmen. Ein guter Bekannter, ein sehr sozialer Mensch, hatte zunächst bezweifelt, dass eine Grenzschließung überhaupt möglich wäre. Der Verfasser entgegnete, dass seiner Meinung nach eine hermetische Abriegelung der Grenze für einen hochentwickelten Staat wie Deutschland kein Problem sein dürfe. Dann ließ der Gesprächspartner die Katze aus dem Sack:

„Und was wollen Sie machen, wenn vor der Grenze 100.000 Menschen stehen, die Hunger leiden, Kälte oder Hitze ausgesetzt sind und alles tun, um herein zu kommen? Stellen Sie sich mal die hässlichen Bilder vor, wenn Sie da Gewalt anwenden!“

 

Da sind sie also wieder, die hässlichen Bilder, vor denen Angela Merkel den Schwanz eingezogen hat, weil sie nicht einmal ansatzweise über das Format eines Helmut Schmidt oder Gerhard Schröder verfügt, die das Land geführt und auch unpopuläre Entscheidungen getroffen haben. Merkel führt nicht, sie ruiniert. Und nein, der Autor hat noch nie in seinem Leben die SPD gewählt.

Hässliche Bilder im Land statt an der Grenze

Doch zurück zu den hässlichen Bildern. Merkel hat verhindert, dass es vor vier Jahren solche an der Grenze gab. Aber jetzt haben wir diese hässlichen Bilder im Land. Sie sind leider nicht so deutlich sichtbar, wie sie das an der Grenze gewesen wären, weil sie in viele tausend Puzzle-Teile aufgesplittert quer über ganz Deutschland verstreut sind:

Allein im Jahr 2018 kamen in Deutschland 61 Menschen durch die Hand eines Zuwanderers ums Leben. Die Zahl der Körperverletzungen, schweren Körperverletzungen und gefährlichen Körperverletzungen beläuft sich auf insgesamt 55.391 und bei den Sexualdelikten sind wir bei 6046 Fällen.

Wohlgemerkt: Wir reden hier nur von einem einzigen Jahr und der Verfasser hat absichtlich die schöngerechneten Zahlen der selbsternannten „Faktenchecker“ von correctiv.org genommen, also jenen, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, Seiten wie PI-NEWS zu widerlegen.

Ein Gesamtbild der Situation zeichnen die Zahlen des Bestsellerautors Stefan Schubert.  Der extrahierte aus dem „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ von 2015 bis 2018 insgesamt 1.085.647 Straftaten durch 621.713 tatverdächtige Zuwanderer.

Diese Zahlen und das Blut der 61 Toten, über 55.000 Verletzten und 6046 Geschändeten  ergeben zusammen noch viel hässlichere Bilder als sie jemals an der Grenze möglich gewesen wären. So ein Gemetzel hätten die Bundespolizisten niemals angerichtet.

Es war nicht Merkels Aufgabe als Bundeskanzlerin der Deutschen, „hässliche Bilder“ an der Grenze zu vermeiden, um dafür das Land mit solchen zu „schmücken“. Es wäre ihre verdammte Pflicht gewesen, die Grenze zu schützen. Deshalb sind die Toten, Verletzten und Geschändeten, die auf das Konto der Zuwanderer gehen, auch Merkel anzulasten.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

102 KOMMENTARE

  1. Merkel provoziert den Bürgerkrieg, somit wird wieder Platz in Deutschland geschafft und sämtliche Gesetze ausser Kraft gesetzt werden (auch die, die den Steuerzahlenden eigentlich zugute kommen sollten)!

  2. Hinterher ist man immer klüger.
    Aber selbst wenn sich eine Entscheidung als falsch herausstellt, kann man sie immer noch korrigieren.
    Man hat sich dann Erdolf gut bezahlt, dass er zumindest an der Balkanroute dafür sorgt, dass die „hässlichen“ Bilder in der Türkei entstehen, an Orten an die kein Journalist hingeht.
    Man hat sich Zeit gekauft und diese nicht genutzt.
    Der Deal mit Erdolf hätte genutzt werden sollen um die Balkanroute bereits in Griechenland und an anderen Stellen zu zumachen.
    Unsere Regierung hat nichts getan, sie hat die Ereignisse vertuscht, verfälscht, geleugnet und ein großer Teil des Wahlvolks hat sich verarxxxen lassen und die alte Hexe noch mal gewählt.

  3. Solang wie die Lügenpresse Bilder von Flüchtlingen mit kleinen hilflosen Kindern auf hohen See und an Grenzen zeigen ist Mitleid groß und an die Folgen wird nicht nachgedacht, wie Kriminalität, Vergewaltigung, Missbrauch an Frauen.
    Die Spaltung unserer Wertegesellschaft ist vollzogen und wir weitergetrieben von SED-Linke, SPD und Grüne.
    Die Schuldenbegrenzung fällt spätestens nach der Bundestagswahl, merken.

  4. Allein für diese Schuld gehört die Frau hinter Gitter, aber nicht alleine. Ohne ihre Entourage, die alle mit weggesperrt gehören, hätte dies alles nicht so geschehen können. Die gehören verdammt bis in alle Ewigkeit ….

  5. In „Freie Welt“ ist die Rede von 98 Mordfällen und 261 Totschlag-Fällen, was bedeutet 359 Tote und nicht 61, durch Zuwanderer (Asylbewerber, Geduldete oder Personen).
    Auskunft nach einer kleinen Anfrage im Bundestag.

  6. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a

    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

  7. Deutschland braucht

    MASSENABSCHIEBUNGEN!

    So schnell wie möglich!

    Deshalb AfD wählen!

    Sonst wird das nichts!

  8. Hannover: FRAU WAR SEIT WOCHEN VERMISST

    Polizei findet Leiche unterm Dach in einem Verschlag – Kripo geht von Tötungsdelikt aus

    Weil die Familie der Frau sich erneut an die Polizei gewandt habe, sei es jetzt noch einmal zu der Hausdurchsuchung gekommen.

    Die Frau, so ein Nachbar, habe seit anderthalb Jahren in der oberen Wohnung gelebt. Sie habe ehrenamtlich Deutschkurse für Flüchtlinge gegeben.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/frau-war-seit-wochen-vermisst-polizei-findet-leiche-unterm-dach-64579470.bild.html#fromWall

  9. Diese Politschranzen müssten alle Zwangsweise die Leichenschauhäuser besuchen und sich die Opfer ihrer Willkommenskultur anschauen. Dann haben sie hässliche Bilder die sie nie wieder aus den Kopf bekommen. Dreckspack!!! 👿

  10. bayernmann 12. September 2019 at 07:50
    Aha, der vermutliche Ex-Cop mal wieder.
    Haben Sie auch mal etwas Neues zu vermelden? Nein?….
    ——————————————————————————————
    Ich finde es völlig richtig wenn PI an den Jahrestag der völlig fehlgeleiteten Entscheidung und unserer Bundesregierung und den Beginn des Kontrollverlustes in unserem Land erinnert.

  11. Merkel, vdL und viele andere Frauen, nicht nur die in Führungspositionen, haben kein Format. Das sage ich als Frau, ich finde sie unerträglich. Leider hat eine echte Emanzipation, von keinem der Geschlechter, wirklich stattgefunden. Das Ergebnis ist der Zustand Dummschlands, Europas, der Welt.

  12. Die Invasion ist gewollt und geplant. Die Rede bezüglich angeblich hässlicher Bilder ist eine reine Schutzbehauptung. Die kinderlose Merkel hasst Familien mit Kinder und kanalisiert diesen Hass in ihre deutschen-feindliche Politik, die für unsere Kinder nicht nur Elend und Armut bringen soll, sondern auch einen fortwährenden Bürgerkrieg gegen die afrikanischen und arabischen Soldaten in Zivil, die Merkel zu Millionen herein geladen hat und nun mit Zähnen und Klauen beschützt, während diese sich nun organisieren, bewaffnen und das Kalifat Deutschland vorbereiten. Sie weiß genau, dass die negroiden und morgenländischen Völker aufgrund ihrer überlegenen Fruchtbarkeit und unserer psychischen Krankheit Feminismus die Michels bald in jedem Bereich Deutschlands zahlenmäßig übertreffen und damit beherrschen können.

    Merkel wurde davon nicht überrascht, sie hat das eingefädelt, weil sie deutsche Kinder hasst.

  13. Schon damals waren es rein juristisch keine Flüchtlinge mehr, kamen sie doch auch sicheren Ländern!
    Das typische Benehmen von Invasoren, aber nicht von angeblich Schutzsuchenden.

  14. @bayernmann 12. September 2019 at 07:50

    Aha, der vermutliche Ex-Cop mal wieder.
    Haben Sie auch mal etwas Neues zu vermelden? Nein?
    _________________

    Was soll das?

  15. Von diesem Sündenfall wird dich die ab 2015 bekennende Völkermordpartei CDU nie wieder erholen.

    Auf Befehl der Grünen hat Merkel den Vernichtungskrieg gegen die indigenen europäischen Völker eingeleitet.

    Das ganze Brexit-Drama geht auf Merkels Grenzöffnung zurück. Mit den Briten verlieren wir einen wichtigen Verbündeten.

    Hoffen wir, dass Europa noch die Kurve bekommen wird und die verantwortlichen CDU-Mitglieder wegen Völkermordes in Den Haag anklagen wird.

    Maria Ladenburger
    Susanne Feldmann
    Mia Valentin
    Daniel Hillig
    Leo Stettin

    Ermordet durch die Folgen vom September 2015

    Viele weitere deutsche Opfer werden folgen!

    Merkel muss weg!

  16. Bald wird auch der dämlichste linksgrüne Wahlmichel merken, wohin die Umvolkung und die wirtschaftsfeindliche und idiotische Klimapolitik hinführt.

    Auch die dusselige linksgrüne Besserwisserei auf internationalem Parkett wird sich katastrophal auswirken!

    Nämlich für die meisten Deutschen in die blanke Armut!

    Dadurch wird die AfD allmählich ganz sicher bei allen Wahlen zukünftig mit der absoluten Mehrheit gewählt!

    Die AfD wird dann eine gescheiterte Nation wieder aufbauen müssen!

    Natürlich freue ich mich auf die künftige Regierungsarbeit der AfD, aber auf die ärmlichen Verhältnisse bis dahin nicht!

  17. Und der Rest der Welt lacht hinter vorgehaltener Hand über den pathologischen Obrigkeitsgehorsam und der Selbstzerstörung der Deutschen. Solange der Geldfluss gesichert ist.

  18. Stimme Eugen Prinz in allen Punkten zu

    und gerne würde ich PI an Freunde, Bekannte und Verwandte weiterempfehlen – doch wird auf PI massiv mit Viagraähnlichen Pseudo-Produkten, Fake – „Höhle der Löwen“ – bitcoingeldmaschinen und was weiß ich für dubiose andere Empfehlungen geworben mit denen sich PI meiner Meinung nach leider selbst in die Schmuddelecke stellt und Angriffspunkte liefert. Muss das denn sein ?
    —————
    MOD: Ich habe Ihre Kritik an den Chefredakteur weitergeleitet. Hier ist seine Antwort:
    „Unser Leser hat Recht. Ich frag gerade mal bei Siemens, Bosch, Ford, Deutsche Bank, Deutsche Post, Karstadt-Kaufhof nach, ob sie gerne auf PI-NEWS werben möchten…“

    Verstehen Sie nun das Problem? Die Plattform muss sich irgendwie finanzieren. Vielleicht können Sie es doch über sich bringen, uns weiter zu empfehlen und bei dieser Empfehlung auch gleich den entsprechenden Hinweis geben, was es mit der Werbung auf sich hat.
    Bleiben Sie uns gewogen!
    Eugen Prinz

  19. Ungarischer Geheimdienst (2017): Tausende Migranten bereiten Bürgerkrieg in Deutschland vor

    Während deutsche Politiker und Medien keine Gelegenheit auslassen, uns weiterhin die neue bunte Welt von Multikulti schmackhaft zu machen, warnte der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi, zur besten Sendezeit im staatlichen ungarischen Fernsehen, vor Zehntausenden Migranten, die – finanziert mit Ölgeld – einen Bürgerkrieg in Deutschland vorbereiten. Sie werden aus den sogenannten“NO-GO-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern. Gleichzeitig werden islamische Parteien gegründet, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen.

    Ab Min 2:17

    https://youtu.be/ej22ZvICjmc

  20. Mannheim – Junger Mann in Tiefgarage von Dunkelhäuter sexuell attackiert, Zeugen gesucht!

    Der Mann spricht den 22-Jährigen in dem Parkhaus in Mannheim auf Englisch an. Zunächst scheint alles harmlos. Doch plötzlich greift sich der Perverse durch die Hose an seinen Penis und hält diesen in Richtung des jungen Mannes. Dann versucht er den 22-Jährigen im Treppenhaus des Parkhauses in Mannheim mehrfach zu küssen.

    Da der Unbekannte es nicht schafft, sein Opfer zu küssen, umklammert er diesen von hinten und versucht „weitere sexuell motivierte Handlungen“ an dem jungen Mann vorzuführen.

    https://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-parkhaus-horror-perverser-spricht-mann-ploetzlich-wird-eklig-12989743.html

  21. Gepriesen seist du Ferkel, unsre Herrin, unser Gott

    Du schenkst uns Möntschen aller Lande

    Du bist Wasser; du bist Brot

  22. Die Polen lassen sich nicht alles gefallen.

    In Polen haben bewaffnete Grenzschützer das Greenpeace-Schiff „Rainbow Warrior“ aus dem Hafen von Danzig geschleppt.

    Wie die Umweltorganisation mitteilte, hatte die Besatzung des Schiffs das Entladen von Kohle verhindert. Die Grenzschutzbehörde bestätigte den Einsatz. Eine Sprecherin erklärte, zwei der 18 Besatzungsmitglieder seien festgenommen worden.

    https://www.deutschlandfunk.de/polen-grenzschuetzer-schleppen-greenpeace-schiff-aus-hafen.2932.de.html?drn:news_id=1047654

  23. Schweiz als Transitland: Der Nigeria-Express von Italien nach Deutschland führt durch die Schweiz

    Deutschland verzeichnet dieses Jahr einen starken Anstieg an nigerianischen Asylgesuchen. Allein bis Ende Juli registrierte das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fast 8000 Asylanträge – Nigeria folgt dabei bereits auf Platz drei hinter Syrien und Irak.

    https://www.blick.ch/news/politik/sie-wollen-aber-gar-nicht-hier-bleiben-immer-mehr-nigerianer-kommen-in-die-schweiz-id15467956.html

  24. Balkan-Route wieder attraktiv: Immer noch kommen 500 Flüchtlinge pro Tag nach Deutschland

    Der Zuzug von Flüchtlingen nach Deutschland hält unvermindert an, und er konzentriert sich wieder verstärkt auf die Balkan-Route.

    Die Landgrenze zwischen der Türkei und Bulgarien sei „die neue Lieblingsroute“ für Flüchtlinge aus Ostafrika, hieß es.

    https://rp-online.de/politik/deutschland/balkan-route-pro-tag-kommen-500-fluechtlinge-nach-deutschland_aid-39449097

  25. bayernmann 12. September 2019 at 07:50
    „Ok, dann machen Sie in einem Jahr einfach „copy & paste“, ersetzen die Jahreszahlen und schon haben Sie 2020 einen neuen Bericht mit dem gleichen Thema fertig! Super! “ Ist das Alles, was sie immer zu verlautbaren haben? Man kann den Eindruck bekommen „copy & paste“ ist ihre Masche.
    ————-
    MOD: Sie haben Recht. Die Zuwanderung ist das Thema, das mich am meisten umtreibt, weil sie uns letztendlich das Genick brechen wird und einen ganzen Rattenschwanz von Kollateralschäden mit sich bringt. Wenn Sie jedoch behaupten, es wäre alles, was ich zu verlautbaren habe, dann liegt das wohl eher an Ihrer Auswahl meiner Beiträge. Übrigens: Kritik an meinen Beiträgen – jederzeit. Aber, lieber bayernmann, das persönliche bleibt bitte draußen.

  26. Hässliche Bilder gab es auch in Petershausen(Lkr. Dachau)

    Kriminelle Penis-Show in Petershausen

    Mi, 11.09.2019 18:13 Uhr
    Bislang nicht identifizierter Mann verfolgte 19-Jährige und verdingte sich dabei als Exhibitionist. Kripo hofft auf Zeugen-Hinweise.

    (ty) Ein bislang nicht identifizierter Mann ist einer jungen Frau am S-Bahnhof in Petershausen (Kreis Dachau) als Exhibitionist gegenübergetreten. Das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord berichtet heute von dem Fall und bittet zugleich um Hinweise. Die 19-Jährige verließ den Angaben zufolge am Montag gegen 16.07 Uhr die S-Bahn an Gleis 5, ehe sie von einem etwa 25 Jahre alten Mann abgepasst und über einige Minuten zu Fuß verfolgt wurde. Während er ihr hinterherlief, hatte er – so heißt es – seine Hose heruntergezogen und hantierte an seinem Penis.

    „Als der Frau zwei Zeugen zur Hilfe kamen, ließ der bislang unbekannte Mann von ihr ab und entfernte sich“, teilte die Polizei heute zu dem Vorfall mit. Der bislang nicht identifizierte Exhibitionist wird nach den bisherigen Erkenntnissen wie folgt beschrieben: ungefähr 25 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, dunkelhäutig, schlank; abgetragene Kleidung; lange, schwarze Hose. Frisur: schwarze, an den Seiten kurz rasierten Haare, auf der Kopfmitte ein Streifen mit langen Haaren.

    Die Kripo hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und hofft auf Hinweise. Insbesondere die beiden Männer, die der jungen Frau zur Hilfe gekommen waren, könnten laut Polizei als Zeugen im Strafverfahren von entscheidender Bedeutung sein. Sie werden als zirka 30 Jahre alt, möglicherweise südländischer Herkunft, beziehungsweise als etwa 50 Jahre alt, bekleidet mit roter Jacke, beschrieben. Hinweise werden von der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer (0 81 41) 61 20 entgegengenommen.

    https://pfaffenhofen-today.de/52213-kriminelle-penis-show-in-petershausen

    Kleiner Tip an mitlesende Bulliseibeamte, fahrt mal Richtung Wertstoffhof, da könntet ihr fündig werden.

    p-town

  27. Ich sag es immer wieder..
    .
    Merkel hat unser Deutschland, mit ihren Mio illegalen Asylanten, zu Europas größtem Vergewaltigungs- und SCHLACHTHAUS gemacht..
    .
    Die deutsche Bevölkerung muss dafür einen hohen Blutzoll zahlen.
    .
    .
    Dafür verachte ich sie Abgrund tief.

  28. Nun jauchzet, all ihr Bunten, zu dieser Gnaaadenzeit …

    weil unser Merkel kommen ist, dat Weib der Herrlichkeit …

  29. Das kommt heraus, wenn eine Hausfrau, anstatt Kartoffelsuppe zu kochen und Blockflöte zu spielen, lieber Politik machen will.

  30. StopMerkelregime
    12. September 2019 at 08:34

    Die Polen sollten mal in Paris anrufen, was man mit der „Rainbow Warrior“ so anstellen kann.

  31. @bayernmann 12. September 2019 at 07:50
    Wegschauen, Ignorieren und sich Nicht-Erinnern sind bei den täglichen Gewalttaten von Migranten auf jeden Fall der verkehrte Weg!

    Was machen Sie denn, um die Situation in Deutschland zu verbessern?

  32. Ich warne schon seit Jahrzehnten vor dem Islam, auch in meiner Familie, aber alles bleibt ungehört! Viele machen da noch Urlaub, weil es so „billig“ ist. Z.B. Tunesien, Ägypten, Türkei, Marokko. Aber ich, würde niemals in ein islamisches Land reisen.
    Jetzt haben wir die Schei.. hier in Deutschland, wahrscheinlich ist es schon zu spät, das noch geradezu biegen, sollte sich die AfD auch noch zerstreiten, dann können wir alle einpacken…

  33. Dat Merkel spricht zum Michel: Du hast einen Auftrag von mir: Gehe schuften …

    (für die Reingeschleppten) bis du schwarz wirst !

  34. Frau Merkel ist immer noch dem System DDR verbunden.
    Wenn es nach ihr ginge, würde „ihr Land“ immer noch im sozialistischen
    Glanz erstrahlen.
    Sie hasst die Bundesrepublik, gibt uns die Schuld am Untergang ihrer
    geliebten DDR.
    Ihr ist es vollkommen egal, was hier passiert.
    Sie fühlt sich, mit dem jetzigen, wiedervereinigten Deutschland in keinster Weise
    verbunden.
    Sie befördert den Schaden für unser Land jeden Tag auf’s Neue.
    Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen.
    Deshalb: Verschwinden Sie, Frau Merkel!
    Lassen Sie uns endlich in Ruhe!
    Es reicht!

  35. @ StopMerkelregime 12. September 2019 at 08:16
    „Zwischen Afghanen und Syrern dürfte es klitzekleine, interkulturelle…“

    auch zwischen tuerken und bulgaren im quirlig-bunten kiel-gaarden
    „Prozessauftakt: Eine Prügelei zwischen Türken und Bulgaren auf dem Vinetaplatz in Gaarden
    wird seit Dienstag vor dem Kieler Amtsgericht verhandelt. Der Streit zwischen Fußgängern und einem Autofahrer soll so eskaliert sein, dass sich über 20 Personen schlugen. Ein Bulgare wurde niedergestochen. “
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Streit-zwischen-Bulgaren-und-Tuerken-in-Gaarden-eskalierte-in-Pruegelei

    „In Sekundenschnelle hatte der türkische Mercedesfahrer beim Streit mit zwei bulgarischen Fußgängern in Gaarden per Handy seine Landsleute mobilisiert. „20 bis 25 Personen“, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, stürmten aus einem Café und schlugen auf die …“ bezahlbeginn

  36. Was uns fehlt, sind Meinungsführer, eine echte Elite, die auch Führungspositionen anstrebt und innehat. Gerne ein paar Alpha-Männchen. Es heisst immer, die Besten gingen nicht in die Politik, sondern in die Wirtschaft. Aber wo sind sie, die DAX-Vorstände mit Charisma und Gestaltungswillen, die Mittelständler, die den ganzen Laden in Bewegung halten, die sich mal klar äussern würden? Ist wirklich ein Herr Tönnies die hellste Kerze der deutschen Wirtschaft? Viele hier sehnen sich nach Wehner und Strauss zurück, es gab aber auch Schleyer und Herrhausen, die nicht zufällig von der RAF ermordet wurden. Heute haben wir einen Kaeser oder wie er sich aktuell schreiben mag. Die Wirtschaftsführer schauen seelenruhig zu, wie der Wirtschaftsstandort Deutschland Stück für Stück kaputt gemacht oder verramscht wird.

    Weitere Totalausfälle sind die Gewerkschaften und die Intellektuellen im positiven Sinne. Auch die aktiven Generäle schweigen, was immer auch passiert. Die Medien sind in erster Linie transatlantisch gleichgeschaltet, die linksgrüne Dominanz kommt erschwerend hinzu (siehe hierzu „Swiss Propaganda Research“).

    Meine letzte Hoffnung ist, dass sie noch den Tag verfluchen werden, an dem sie Maassen auszuschalten glaubten. Er ist zwar auch nicht der Charismatiker auf den ersten Blick, wirkt aber sehr seriös und sein Wort hat Gewicht. Die MSM wissen nicht, wie sie mit ihm umgehen sollen, immerhin ist er in der CDU und deshalb nicht so leicht auszugrenzen wie die AFD. Deshalb wäre es ein grosser Fehler, wenn er zur AFD übertreten würde. Ich hoffe sehr, dass er nicht zum Nachfolger von Bosbach wird, sondern die CDU von innen her aufmischt getreu dem Motto „revenge is a dish best served cold“.

  37. @schinkenbraten 12. September 2019 at 08:50

    Das kommt heraus, wenn eine Hausfrau, anstatt Kartoffelsuppe zu kochen und Blockflöte zu spielen, lieber Politik machen will.
    __________
    Wann war Merkel jemals Hausfrau?

    Nach dem Studium in Moskau zur FDJ Sekretärin für Agitation & Propaganda in der DDR, bis zur
    Ewig-Bundeskanzlerin der BRD.

  38. Ferkel spricht:

    Tut mir auf die schöne Grenze

    führt die Fremden schnell herein

    Ach, wie wird an diesem Orte

    Friede, Licht und Freude sein

  39. Merkel, ich bitte dich: Lass die Sonne blicken ins finstre Herz der Rrrächten rein

    damit sich’s möge schicken, dat sie auch fröhlich Geiste sein …

  40. Wir bitten dich Merkel, liebe Herrin, für die Möntschen, die an deiner

    Möntschenfreundlichkeit zweifeln …

    Kümmere dich um sie !

  41. …als ob wir nicht schon genug eigene u. ausländische
    Taugenichtse u. Faulpelze im Land gehabt hätten!

    Kult-Kiosk schließt für immer
    Fr., 02.08.2019
    Gütersloh: Letzter Pächter ist vor zwei Monaten
    über Nacht verschwunden
    SÜDLÄNDISCHE MENTALITÄT
    …Das sah der +++Albaner »Ansif« anders, als er vor sieben Jahren den Kiosk-Laden übernahm. »Zwar öffnete er nach Lust und Laune, aber er war ein richtig netter Kerl«, berichtet Peter Fortenbacher. Vor zwei Monaten habe er ihm mitgeteilt, dass er keine Lust mehr habe. »Seitdem hat er sich hier nicht mehr blicken lassen.« Hinter der Hütte liegt noch sein Müll: alte Stühle, zerfetzte Sofas, Sperrholz. »Das muss ich jetzt selber entsorgen, eine Müllkippe bestellen und dann weg damit. Außerdem schuldet er mir noch zwei Monatsmieten«, ärgert sich Peter Fortenbacher…
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Guetersloh/3901197-Guetersloh-Letzter-Paechter-ist-vor-zwei-Monaten-ueber-Nacht-verschwunden-Kult-Kiosk-schliesst-fuer-immer

  42. Auch die Buntisten, die sich vor „hässlichen Bildern“ schrecken, werden – da sie ja die Geschichte der Menschheit negieren – auf die harte Tour lernen, daß Grenzen mit Blut und Stahl gezogen werden müssen. Immer.
    Die Alternative ist, im eigenen Land von Invasoren gnadenlos abgeschlachtet zu werden.
    Reichtum und gute Lebensumstände bieten keinen Schutz. Sie erhöhen nur den Beutewert eines Landes.
    Aber wer am Freitag für’s Klima hüpft anstatt zu lernen, der kennt eben keine Geschichten aus der Geschichte.

  43. Eins ist jedenfalls Fakt. Merkel hatte im September 2015 die Grenzöffung für Millionen Zuzügler, die ungeprüft ins Land reinkamen, ohne Bundestag entschieden. Alleine. Das hätte sie aber müssen; abgesehen davon, dass sie, zwar nachträglich vom EuGH sanktioniert, EU-Verträge brach.

  44. Auch ich bin der Meinung, dass es richtig ist, immer wieder auf das Verbrechen hinzuweisen, nicht nur an Jahrestagen. Auch muss man einen guten Text hierfür nicht jedesmal völlig neu schreiben. Es genügt völlig, ab und zu den Body Count zu aktualisieren und ein paar herausragende Beispiele zu nennen.

    Ausdrücklichen Dank an Herrn Prinz.

  45. Die wirklich hässlichen Bilder – wenn man um die Zustände hier im Land weiß – sind doch die, auf denen man sich dann die feisten, fettgefressenen, dümmlich in die Kamera grinsenden, verlogenen, Worthülsen absondernden, rückgratlosen dafür Verantwortlichen ansehen muss.

  46. @ Mopti 12. September 2019 at 09:03

    MERKEL LIEBT SÜDLÄNDISCHE TAGEDIEBE & PFUSCHER:

    :::Eines muss ich ehrlich sagen: Als ich mit dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan auf der Hannover Messe war und uns ein Projekt eines gemeinsam entwickelten deutsch-türkischen Traktors erklärt wurde, wobei es geradezu einen Lärm der Begeisterung gab – „Jetzt müssen Sie sich das einmal anschauen; wir haben 15 Jahre daran gearbeitet“ –, habe ich gedacht:

    Oh je, oh je, was machen wir eigentlich mit den ehemaligen und heutigen Arbeitern, unseren Mitbürgern, den damaligen Gastarbeitern? Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich habe gerade mit Frau Özoguz darüber gesprochen. Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man in Restaurants auch draußen sitzt, dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, dass man offener sein kann und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist. Das hat den Deutschen auch ganz gutgetan und sie haben mitgemacht. Ganz so emotional – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser. Wir haben also doch gewisse Inspirationen angenommen:::
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680
    Wo „deutsch“ steht, wurde es nachträglich eingefügt.
    Daß Mädchen grammatikalisch sächlich ist, hat die Alte
    auch noch nicht gemerkt. Schließlich macht sie sich
    über „deren Großeltern schon hier waren“ lustig:

    Zum Schluss sagte ein deutsches Mädchen, deren Eltern und Großeltern schon in Deutschland waren, dass man über sie hier gar nicht gesprochen habe; … Sie würde immer „Kartoffel“ genannt werden. Das fand sie nicht so schön, zumal sie gar nicht gerne Kartoffeln isst. So etwas gibt es also auch.

  47. Die Abnicker im Bundestag haben sich über Merkels Alleingänge (Eurorettung, Energiewende, Grenzöffung, …) noch nie beschwert. Es gab zwar ein paar welche dagegen waren, nur konnten die sich in den eigenen Reihen nicht durchsetzen.

  48. 2003 hat Merkel noch gesagt, Multikulti sei gescheitert, absolut gescheitert. 2005 ist sie Kanzlerin geworden und hat mit der SPD koaliert. Stegner sagte 2019, dass die meisten nichts gegen eine Islamisierung hätten. Für mich hört sich das so an, als würde vor allem die SPD die Islamisierung aktiv betreiben und dies schon seit Jahrzehnten. Auch die Grünen hassen die Deutschen und wollen das Land nachhaltig zerstören, da kommen ihnen die Illegalen gerade recht. Merkel ist mMn eine waschechte Kommunistin, die redet wirres Zeug, weil ihre Ideologie wirr ist, sie hat die Union modernisiert, d.h. nach links verschoben und sich ihre SED Heimat zurückgeholt, nur die AfD stört noch. Das Land ist ihr vollkommen egal, sie denkt jetzt mehr als EU-Kanzlerin, Deutschland wird auf dem EU-Altar geopfert.

  49. So gib nun Gnaaade, dass alle Problembürger aus nah und fern …

    eee-wiglich, vom schuftenden Volk der Doischen, vollverpflegt werden …

  50. So lass dich nicht erschrecken, o du Raute-Michel-Schar …

    Dat Merkel wird dir Hilf erwecken, wenn du bleibst im Kopfe klar …

  51. So lass dich nicht erschrecken, o du Raute-Michel-Schar …

    Dat Merkel wird dir Hilf erwecken, wenn du bleibst im Kopfe klar …

  52. Ein Reingeschleppter spricht: Merkel … du nimmst uns in Schutz …

    Lass uns die bekämpfen, die schlecht über uns reden !

  53. Nee, aber als Bundeskanzlerin der BRD war das womöglich ihre Aufgabe.
    Dass das ihre Aufgabe war, steht gar nicht zur Debatte, finde ich.
    Das sieht jeder.

    Wer ist der Befehlsgeber.
    Das ist das Interessante.

  54. In Dankbarkeit gegenüber Mörkel …

    Du öffnest uns die Grenzen, lädst uns die Henker ein

    Willst uns zur Freude führen …

    auf eeewig dein zu sein

  55. Als Trump seine Mauer durchgesetzt hat, haben linke NGOs einen Latinomarsch an die Grenze inszeniert, um eben „hässliche“ Bilder zu bekommen oder Trump unter Druck zu setzen. Trump reagierte souverän und erklärte in CNN auf die Grenzübertreter schießen zu lassen, wenn die keinen Anordnungen Folge leisten. Das ist das normalste auf der Welt, seine Grenzen zu verteidigen. Damit kam er durch, weil er eben einen Arsch in der Hose hat und linke Spinner bei sowas schon in Erklärungsnot geraten. Und „Migranten“ auch nicht beim Wickeln auf den Kopf gefallen sind. Kein Mensch ohne Spezialausbildung überquert eine gesichterte Grenze. Gut Sozialismusopfer müssen das manchmal. Das ist aber sehr mutig. Und über die reden die ja nie.

    Zurück in Deutschland herrscht eine Merkel zusammen mit der linken Massenpresse. Fukushima, klar deutsche AKWs vom Netz. „Eurorettung“, Verträge egal. Deutschland geht in die Haftung. Jetzt Klimawahn, „Flüchtlingskrise“. Bei allem, was sie macht versucht Frau Merkel es der linken Hetzpresse rechtzumachen. Gut wahrscheinlich wurde sie auch von ihrem paranoiden Priesterkommunistenvater zur Zersetzungsagentin abgerichtet. Da kann man auch nicht viel machen. Linke Infiltration betrifft alle wichtigen Sektoren. Da geht Deutschland einem geplanten Crash entgegen. Dann kommen die roten Ratten wieder aus ihren Löchern. Das deutsche Bürgertum reibt sich dann mal wieder den Schlaf aus den Augen.

  56. Sieht mein Kleinmut auch Gefahr; fürcht ich auch zu unterliegen …

    Merkel reicht die Hand mir dar; dat Raute hilft den Fremden siegen …

  57. Gib in unser Herz und Sinnen …. Weisheit, Rat, Verstand und Zucht

    dat wir anders nix beginnen, als nur, wat Ferkel’s Wille sucht

  58. Trump freut sich angeblich (phoenixticker) gerade über neue Asylregelung.
    Wer über ein Transitland in die USA einreist, hat kein Asylrecht mehr.

    Das ist ja eine gute Regel.
    Ist ja logisch. Wenn man in dem Land vor den USA schon in Sicherheit war, dann braucht man gar nicht weiterzuziehen.
    Diese Regel sollten wir auch haben.

    Öhh….Moment…. die haben wir.
    Interessiert nur nicht.
    Wird von ganz oberster Stelle ignoriert.
    Und das aus Lust und Laune und eigenmächtig?
    Bullshit.

  59. Merkel, dir sei Dank, für die vielen Möntschen, die du uns schenkst …

    Du hast sie uns gesandt …

    Und: Du gibst auch Kraft zum Schaffen …

  60. Maria-Bernhardine: der nächste „Mythos“ wir sollen also ab 1964 von den Gastarbeitern übernommen haben dass man auch draußen sitzt vor Cafe und Restaurants ??? Wer das behauptet hat einen an der Klatsche. Das gabs schon vor dem WK I und noch früher hier in Deutschland, die Biergärten wo man draußen sitzt.
    Das war damals eine ganze Industrie, man organisierte ganze Ausflüge in diese Biergärten der Restaurants und Gaststätten

  61. Ach, dass doch diese böööse Zeit, bald wiche guten Tagen

    damit wir in dem großen Leid, nicht möchten ganz verzagen

    Doch ist ja Merkel’s Hilfe nah und ihre Gnaaade stehet da

    all denen, die sie fürchten …

  62. Leute aus Hongkong werden hofiert, aber die Opposition im eigenen Land hart bekämpft. Die Doppelmoral der Gutmenschen ist so ekelhaft.

  63. Merkel spricht zu den Reingeschleppten:

    So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge

    sondern die neuen Hausherren in Doischebums

  64. Die Woche geht zu Ende, nicht aber Merkel’s Treu …

    denn wo ich mich befinde, da ist sie immer noi …

    Der Doische kann verschwinden, nur Merkel’s Gäste nicht

    Sie lässt sich täglich finden, und gibt mir Trost und Licht

  65. Nun jauchzt der Merkel, alle Welt !

    Kommt her, zu ihrem Dienst euch stellt !

    Sie ist voll Güt und Freundlichkeit

    voll Trieb und Treu zu jeder Zeit !

  66. Nicht zu vergessen sind auch Polizisten mit Maschinenpistolen auf unseren Weihnachtsmärkten und die monströsen Merkelpoller vor immer mehr Veranstaltungsorten. Unsere ganze Kultur ist aus den Fugen geraten, aber das scheint kaum jemanden aufzuregen.

  67. Hier ist das Land der Guten und Friedlichen. Unsere NATO folgt US Interessen nicht eigenen. Greift die NATO nicht in Idlib ein, will die EU die Millionen Flüchtlinge.

  68. @ Differenzierer 12. September 2019 at 11:52

    Früher brauchte man sowas nicht. Da war es sicherer. Natürlich gab es auch Kriminelle. Doch die Menge heute macht viel aus. Schwere Straftaten (Mord, Totschlag, Vergewaltigung etc) sind genauso mehr geworden.

  69. @ Diedeldie 12. September 2019 at 10:11

    Da wir Merkels Schutzpatronen kaum habhaft
    werden, müssen die Alte u. ihre Sesselträger weg.

    ++++++++++++++++++++++++

    Andere Zeiten, andere Berufe
    Der Sesselträger
    Als Träger bediente man sich in Wien der sogenannten Beutetürken, in Berlin der Hugenotten…
    https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/andere-zeiten-andere-berufe-der-sesseltraeger/1599042.html

    In München wurde 1688 die Zunft der türkischen Sesselträger ins Leben gerufen, deren Mitglieder als Kriegsgefangene der Türkenkriege verschleppt worden waren und Angehörige des Hofes durch die Stadt zu tragen hatten.

    Sänften für Negerkönige
    Im Süden Ghanas werden insbesondere von den Akan boots- und stuhlförmige Sänften benutzt, die sowohl von den Königen und deren Königinnenmüttern (Queenmothers) als auch von deren Sub-Chiefs verwendet werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4nfte

  70. Die hässlichen Bilder rückten dafür in unsere Städte in Form von Merkelpollern und Anti-Zerror-Zäunen am Münchner Oktoberfest. Lade jeden Oktoberfest-Besucher ein zu einem Spaziergang rund um den Anti-Terror-Zaun. München braucht bis 2015 solche Zäune nicht. Es war alles offen, freu und man hat den Bürgern zur Vorwies´n Zeit vertraut dass sie keine Bomben ins Oktoberfest werfen. Seit 1824 (!!!) hat das gut funktioniert. Bis 2015, unter der Ära von Dr. Angela Merkel, die unser Land Stück für Stück, Monat für Monat ruiniert. Und unter den Merkel Steigbügelhaltern Horst Seehofer, Markus Söder und weitere Mitstreiter die diesen Tendenzen nichts dagegen setzten und bis heute untätig die Dinge geschehen lassen und die kulturellen Angriffe auf unser Land offen gewähren lassen.

  71. saenger 12. September 2019 at 08:00
    In „Freie Welt“ ist die Rede von 98 Mordfällen und 261 Totschlag-Fällen, was bedeutet 359 Tote und nicht 61, durch Zuwanderer (Asylbewerber, Geduldete oder Personen).
    Auskunft nach einer kleinen Anfrage im Bundestag.
    ———————————————————————————————————
    Zu einem Link hat’s nicht mehr gereicht?

  72. Mopti 12. September 2019 at 11:45
    Nun jauchzt der Merkel, alle Welt !

    Kommt her, zu ihrem Dienst euch stellt !

    Sie ist voll Güt und Freundlichkeit

    voll Trieb und Treu zu jeder Zeit !
    _________________________________________
    Kommt bestimmt ins nächste Kirchengesangbuch rein – anstelle des Originalliedes, versteht sich…

  73. MERKEL GAB 2015 DEUTSCHLAND ZUM PLÜNDERN FREI

    KLEINE AUSWAHL:

    MANN (1,65 – 1,75m) ÜBERFÄLLT WETTBÜRO
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4371699

    SÜDLÄNDER (um 1,70m) – Raub nach Geldabhebung scheitert
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4369893

    ➡ HILFSDIENSTE & IHRE KRIMINELLEN KLINKENPUTZER
    9.9.19
    Eine 72-jährige Bielefelderin befand sich gegen 15:00 Uhr in Begleitung zweier Männer an einem Geldautomaten in Stieghorst und hob einen höheren Geldbetrag ab. Ein vorbeigehender Zeuge beobachtete, dass sich einer der Männer ein Teil des Geldes in die Hosentasche steckte. Dem nicht im Dienst befindlichen Polizeibeamten kam diese Situation verdächtig vor und er informierte die Kollegen. Als die Männer in einen PKW stiegen und losfuhren, nahm der Zeuge die Verfolgung auf.

    An der Nikolaus-Dürkopp-Straße/ Turnerstraße gelang es den hinzugerufenen Polizisten, den Wagen mit den Tätern anzuhalten. Die 34- und 54-jährigen Männer aus Bielefeld gaben an, seit längerem Botengänge für die Rentnerin zu erledigen. Einer trug Kleidung eines Hilfsdienstes. Ermittlungen ergaben, dass Mitarbeiter dieser Organisation Fördermitglieder werben und in keinem Fall Bargeld entgegen nehmen. Das Opfer dementierte, dass die Täter Arbeiten für sie erledigen. Ein Strafverfahren wegen Betrugs ist eingeleitet…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4372561

    Bielefeld-Schildesche
    Polizei nimmt Flüchtende fest
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4372463

    POLIZEIBEKANNTER DIEB
    Dieb transportiert E-BIKE im Einkaufswagen
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4370995

    UNBEKANNTE DIEBE
    schlagen die Scheiben von mehr als 30 Fahrzeugen ein
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4372434

    BIELEFELD-INNENSTADT
    BMW-FAHRER
    Gegen 02:00 Uhr hielt ein 27-jähriger „Bielefelder“ mit seinem +++BMW im Bereich des Adenauerplatzes teilweise auf dem Radweg. Eine vorbeifahrende 32-jährige Radfahrerin aus Bielefeld schlug verärgert gegen den Außenspiegel des stehenden Wagens, ohne ihn dabei zu beschädigen. Der 27-jährige +++BMW-Fahrer stellte die Radfahrerin und ihren 32-jährigen Begleiter zur Rede und beleidigte die Bielefelderin. Es entstand eine Schlägerei…

    Als Polizisten die Strafanzeige aufnahmen, stellten sie fest, dass gegen den 27-jährigen „Bielefelder“ (BMW-FAHRER) zwei Haftbefehle vorlagen…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4369775
    (Gänsefüßchen d. mich)

    Gruppe von Männern attackiert Bielefelder
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4369711

  74. es wird immer so weitergehen, bis das land bis zu unkenntlichkeit verstümmelt ist. das ist das ziel!!!

  75. Wieso sollen das eigentlich „häßliche Bilder“ sein?
    Wer definiert das denn? Und woran wird das gemessen?
    Was dient als Referenz? Ein Bild von Murksel?
    Also ich stelle mir Bilder von einer sauberen, gut geschützten Grenze absolut nicht häßlich vor.
    Ich weiß das noch von früher: Da ging es im Sommerurlaub rüber nach Holland! Über die Grenze!
    Es gab aber keine häßlichen Bilder, im Gegenteil.
    Keine Müllberge im Umland, keine von Pässen verstopften Gullys, keine schreienden, keifenden Asylbetrüger, keine zerschnittenen Zäune, keine zugeschissenen Klos, etc.
    Auch die Strände waren nicht zugemüllt mit Rettungswesten, Schlauchboten und sonstigem Migrantenmüll.
    War ne tolle Sache, damals! Gerne wieder!

  76. Gelobt sei Merkel und hochgepriesen, denn mich als Pack verwirft sie nicht …

    Sie hat noch nie mich abgewiesen, und ist am Fahrrad selbst mein Licht …

  77. Sie glauben, dass Allah Europa, Deutschland, Schweden, Frankreich usw. geschaffen hat. Sie fordern nur das ein, was Allah für sie geschaffen hat. Und wir, die Ungläubigen, sind deren Untertanen solange wir ungläubig sind. Als „barmherzig“ nennen sie hier allerdings die Möglichkeit, doch zum Islam zu konvertieren.
    Ich lehne den Islam ab, seine Leute die dem angehören und auch auf deren „Kultur“ verzichte ich sehr gerne.

  78. Lieber häßliche Bilder an der Grenze als grenzenlos häßliche Bilder in der Heimat von unschuldigen abgemurkselten Deutschen.
    Wir brauchen die Festung EUROPA !!!

  79. Statt für einen zeitlich beschränkten Zeitraum hässliche Bilder einzukalkulieren, hat man die Darsteller der hässlichen Bilder auf Dauer ins Land geholt. Aus den hässlichen Bildern ist inzwischen hässliche Wirklichkeit geworden. Die Bilder der neuen Wirklichkeit werden natürlich nicht öffentlich ausgestellt, sondern kommen wie bei Siegfried im Nibelungenlied unter eine Tarnkappe. Wird versehentlich ein solch hässliches Bild teilweise oder ganz sichtbar, wird es zu einem Produkt der Rechten umdeklariert. Oder man macht daraus ein AfD -Nazibild mit dem Zweck der Instrumentalisierung. Bilder und Wirklichkeit entsprechen einander schon lang nicht mehr.

  80. Wenn Mohamedaner aus dem Orient ihre Kleinkinder und Babies über den Grenzzaun werfen um an als Sozialstaatsdiebe an das Geld der hart arbeitenden Christen zu kommen, dann ist die Sache klar

    Jeder soll seine Wege gehen

Comments are closed.