Hat gut lachen: Wahlsieger Jörg Urban (AfD-Sachsen).

Die erste Hochrechnung aus Sachsen: CDU 32,0 Prozent – AfD 27,3 Prozent – Linke 10,6 Prozent – Grüne 8,8 Prozent – SPD: 7,9 Prozent. Und die erste Hochrechnung aus Brandenburg: SPD: 27,2 Prozent – AfD: 22,7 Prozent – CDU: 15,3 Prozent – Linke 11,0 Prozent – Grüne: 10,2 Prozent. Kommentar von Markus Gärtner zur Wahl:

Unterdessen zeichnet sich eine mögliche „Spaltung“ bei der CDU in Sachsen ab. Die getrennten Wahlpartys weisen deutlich daraufhin. Der Nachrichtensender n-tv berichtet in seinem Live-Ticker:

+++ 20:25 Werte-Union für CDU-Minderheitsregierung in Sachsen +++

Die erzkonservative CDU-Splittergruppe Werte-Union spricht sich für eine CDU-Minderheitsregierung in Sachsen aus. Das Vertrauen der Wähler in eine bürgerlich-konservative CDU-Politik dürfe „auf keinen Fall durch eine Koalition unter Beteiligung der linksradikalen Grünen gefährdet werden“, warnt die Gruppierung in einer Erklärung.

Eine solche Koalition würde zudem zur endgültigen Spaltung der CDU führen.

Die Werte-Union kritisiert zudem die ablehnende Haltung der CDU-Spitze um Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer gegenüber den Wahlkampfauftritten von Hans-Georg Maaßen. Dieser war für die Werte-Union, der er angehört, aufgetreten. Kretschmer hatte dies kritisiert.

Dazu wird ein Tweet vom Vorsitzenden der WerteUnion, Alexander Mitsch, verlinkt.

Und auch der „Links-Staat“ darf bei n-tv wieder einmal völlig unkommentiert Werbung für seine linksradikale „Fußtruppe“ machen:

Hochrechnung Brandeburg (20:00 Uhr):
ARD: SPD 26,1 / CDU 15,7 / Linke 10,7 / AfD 23,7 / Grüne 10,6 / BVB 5,0 / FDP 4,4
ZDF: SPD 26,4 / CDU 15,5 / Linke 10,6 / AfD 24,5 / Grüne 9,9 / BVB 5,0 / FDP 4,2

Hochrechnung Sachsen (20:00 Uhr):
ARD: CDU 32,5 / Linke 10,1 / SPD 7,8 / AfD 27,8 / Grüne 8,4 / FDP 4,6 / FW 3,3
ZDF: CDU 33,0 / Linke 9,9 / SPD 7,6 / AfD 28,1 / Grüne 8,1 / FDP 4,5 / FW 3,2

Aktualisierung 21:44 Uhr:
WeLT: WerteUnion warnt vor „linksradikalen“ Grünen

Aktualisierung 22:00 Uhr:
Süddeutsche: Regierungschef Kretschmer gewinnt Direktmandat in Görlitz

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

819 KOMMENTARE

  1. Wie die Staatssender offen mit den Altparteien kungeln! Absolut parteiische Berichterstattung! Pfui Deibel!

  2. Gute Nachrichten! +++Michael Kretschmer ist am Ende+++

    CDU Landesverband Sachsen droht mit Spaltung sollte Michael Kretschmer eine Koalition mit GRÜNEN und LINKEN eingehen.

    Die CDU Sachsen ist tief zerrissen und Kretschmer hat an der Basis keinen Rückhalt mehr. Die Werte Union feiert deshalb schon getrennt vom linksversifften Michael Kretschmer der sogar schon bei der Kommunistin und Deutschlandhasserin Katja Kipping auf Tuchfühlung ging.

    https://www.n-tv.de/politik/17-32-Werte-Union-feiert-getrennt-von-der-CDU-in-Dresden–article21244237.html

  3. Staatsfernsehen!

    Die häufigsten Schlagworte bei DDR 1 und DDR 2:

    Gegen die AfD, gegen die AfD, gegen Rechts!

  4. Der Wählerwille ist eindeutig jeweils eine Koalition mit einem patriotisch-konservativen Partner. Bekommen wird er jedoch Sozialismus pur durch eine bunte Beliebigkeitsregierung.

  5. Ich verfolge die Entwicklung hier auf PI. Diese linksGrüne Hetze der Medien und Verratpolitiker tu ich mir nicht an.

  6. Schlecht: gute Werte für die Regierungsparteien SPD respektive CDU. Gut: Fast ein Drittel in Sachsen wählt blau. In Brandenburg fast ein Viertel. Die Sachsen haben eigentlich geliefert.

  7. Naja, da hatte ich mehr erwartet. Entweder die Blödheit weiter Teile des deutschen Micheltums oder Wahlbetrug. So bescheuert kann doch kein Volk sein, dass es sich dermaßen ausplündern lässt und immer wieder die gleiche Scheiße wählt. CDU über 30, wie kann das sein? Im Osten?

  8. Gratuliere, Deutschland schafft sich ab:
    über 75% der Wahlberechtigten haben sich wieder einmal für Muttis alternativlose Untergangspolitik voller Mord, Vergewaltigung, Gewalt und Terror entschieden.

  9. Shalom!
    Was sind „Prognosen“?
    „Prognosen“ werden von sogenannten „Experten erhoben“. Richtig?
    WER sind denn diese „Experten“ in Deutschland? Hör- und Sehfunk, gesteuert und bezahlt von den Verlierern.
    Was zu erwarten ist…

    Z.A.

  10. Eine breite demokratische Mehrheit von über 70% hat sich gegen die rechten Parolen und für ein deutliches Signal für Bunt und Weltoffen in beiden Bundesländern entschieden. Der Merkel-Block kann weiter regieren, jetzt wehr ihm aber starker Wind von der neuen Volkspartei AfD entgegen.

  11. Ich bin begeistert!

    Vielen Dank liebe Sachsen und vielen Dank liebe Brandenburger. Der Dank gilt natürlich ausdrücklich den AFD Wählern

  12. Alexandros
    war auch mein erster Gedanke…wieso kann die Fraktion nicht für die nicht besetzbaren Sitze einfach mit abstimmen?

  13. Tja, und wir werden nie erfahren, wieviele Sachsen wegen der Deckelung bei 30 Sitzen nun doch wieder getreu dem alten Motto „Augen zu, CDU“ verfahren sind.

    Schade, heute hätte ein Zeichen gesetzt werden können. „Große Erfolge“ (PI-Überschrift) ist relativ – für einen Ruck hätte sie stärkste Kraft werden müssen. Nun aber heißt es: „Seht ihr, alles halb so wild mit der AfD, gegenüber den letzten Wahlen wie der EU-Wahl hat die CDU in Sachsen wieder zugelegt – alles wird gut, Frau Merkel macht das schon.“

  14. Ich liebe Sachsen! Ich war noch nie da, aber ich bin mir 100% sicher, dass es da viele wundervolle Menschen gibt. Sachsenaufkleber für das Auto ist schon bestellt.

  15. Gratulation AFD,wenn man die geklauten Stimmen (davon bin ich voll überzeugt)der AFD zurechnet,würden sie die stärksten Fraktionen, zumindestens in Brandenburg stellen.Aber trotzdem Super Ergebnis….

  16. alexandros 1. September 2019 at 18:14

    Der AfD stehen 38 Sitze zu. Wegen der Kastration der Wahlliste kann sie nur 30 Sitze besetzen!

    Der Wahlbetrug fand bereits im Vorfeld statt.
    Da helfen auch keine Wahlbeobachter.

    Wer sitzt denn dann auf den 8 Sitzen???

  17. Freut mich auch so richtig, dass offenbar die Fähnchen-nach-dem-Wind-FDP in beiden Parlamenten draußen ist. 😉

  18. Es geht aufwärts – aber immer noch zu langsam.

    Wir hätten schon längst die absolute Mehrheit haben können – haben sie aber noch nicht. Woran liegt das?

    Weil wir immer noch zu feige sind! Wir schreiben hier alle hinter der Tastatur, aber viele trauen sich immer noch nicht, in der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz ihre Meinung zu sagen – aus Angst ihren Job zu verlieren.

    Dazu sage ich nur eins:

    Für eine linke Firma arbeite ich nicht!

  19. Warum ist bei euch die wahlbeteiligung so gering? Rund 33% ? Versteh ich nicht ganz .. lg aus österreich

  20. Wahltag

    Die Wähler sind zur Wahl gezogen,
    dann wird die Stimmenzahl gewogen.
    Bei Wahlen gibt der Wähler Zeichen,
    die dann dem Stimmenzähler weichen.

  21. weniger als ein Drittel wählt linksextrem. Gut. CDU-Dumpfbacken kapieren schon noch dass mit Flüchtlingsfreunden und Industriezerstörern und EU-Geldverschwendern kein Staat zu machen ist. In ein paar Wochen ist Groko-Ende. Bei Neuwahlen ist SPD unter zehn.

  22. Gratuliere zu diesen ersten Ergebnissen. Ich fürchte nur, daß der Wählerwille auch hier, wie schon in Bremen, von der Sozialistischen Einheitspartei CDUSPDGUENELINKE unterwandert werden wird.
    Dennoch: tolles Ergebnis bisher-
    Liebe Grüße aus Spanien!

  23. Mal abwarten, welche Überraschungen die Auszählungen noch bereithalten.
    Hoffentlich hat die AfD genügend Wahlbeobachter organisieren können …

  24. Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt, wie es ist.

    Wenn der Hahn = Wähler kräht auf dem Mist = Staatssimulation, bleibt das Wetter = alles, wie es ist.

    DIE schaffen das. IMMER.

    siehe vdL, Wer’s immer noch nicht kapiert hat…

  25. Woher weiss der WDR-Koffer 8 nach 18 Uhr wie die Wählerwanderung war?

    Vernünftige bürgerliche Koalitionen sind das Gebot der Stunde!
    AfD in die Regierung!

  26. Sensationelle Ergebnisse für die AfD, sogar über den Prognosen trotz der Medienhetze und der Störfeuer aus den eigenen Reihen (BuVo, Meuthen, Hansel,..).

    Klare Kursbestätigung für den Flügel! Heisenverg heult;-)

  27. Express Köln schreibt: „AfD schockt Deutschland mit deutlichen Ergebnissen“
    Wofür halten sich die und was bilden die sich ein? Besteht Deutschland nur aus den Leuten von Express? Zum Glück gebe ich seit vielen Jahren schon keinen Cent mehr für die Schmierblätter aus diesem Verlag aus.

  28. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:18

    alexandros 1. September 2019 at 18:14

    Der AfD stehen 38 Sitze zu. Wegen der Kastration der Wahlliste kann sie nur 30 Sitze besetzen!

    Der Wahlbetrug fand bereits im Vorfeld statt.
    Da helfen auch keine Wahlbeobachter.

    Wer sitzt denn dann auf den 8 Sitzen???

    Da sitzen dann die Kobolde.

  29. 8 Mandate in Sachsen der AfD geklaut. 30 statt 38 gemäß erste Prognose. Wird die AfD das hinnehmen? Ich hoffe sie wird diese Wahl anfechten.

  30. alexandros 1. September 2019 at 18:14

    So etwas nennt man Wahlbetrug! Das wird die Drecks-EU, die marxistisch-islamische UN aber nicht interessieren. Die Umvolkung geht mit Vollgas weiter, nur das zählt für die internationalen Antidemokraten.

  31. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:18
    alexandros 1. September 2019 at 18:14
    Der AfD stehen 38 Sitze zu. Wegen der Kastration der Wahlliste kann sie nur 30 Sitze besetzen!
    Der Wahlbetrug fand bereits im Vorfeld statt.
    Da helfen auch keine Wahlbeobachter.
    Wer sitzt denn dann auf den 8 Sitzen???
    ———————————————–
    Lut DDR1 bleiben diese „frei“, was auch immer das bedeuten mag…Also 8 leere Stühle im neuen Landtag? Was für ein Witz.

  32. Drohnenpilot 1. September 2019 at 18:20
    .
    .
    Im OSTEN geht die (AfD)-Sonne auf!
    .
    .
    Vom Osten lernen heißt siegen lernen..

    Ich sehe da keinen Sieg.
    Trotzdem Gratulation an die AfD (-Wähler).

    Das_Sanfte_Lamm 1. September 2019 at 18:20
    Die (vorläufigen) Ergebnisse riechen stark nach „breiten Bündnissen“.
    Wohl bekomm’s

    Unbekömmlich.
    Man kann wieder gar nicht so viel kotzen, wie man fressen muß.

    38 Sitze stehen zu, 30 gibt’s.
    .

  33. In Sachsen geht rechnerisch nur eine Koaltion von CDU, SPD & Grüne, wenn man die AfD ausschließt. Das bietet hervorragende Angriffsflächen für die AfD.

    Unsere große Zeit wird kommen, darauf dürfen die Altparteien gerne einen lassen…!

  34. Um 18:17 Uhr konnte man auf ARD ein Interview mit Katrin Göhring-Eckardt sehen.
    Im Hintergrund sangen ein paar Männer „das Lied der Partei“ von Ernst Busch.
    Eigentlich ein Wahnsinn!

  35. Leider wird sich nichts bis fast nichts ändern. War heute in Frankfurt Hbf. Wie in Afrika. Es ist zu spät.

  36. AfD auf Platz 1 wäre besser gewesen. Aber:
    1.) Die AfD bekommt in Sachsen über 30 Sitze. Das wird noch „spannend“, wenn sie der AfD die nicht geben.
    2.) Die Grünen haben weder in Sachsen noch in Brandenburg groß zugelegt.
    3.) In beiden Ländern hat sie den deutlichen 2. Platz. Sie wird in beiden Ländern DIE Opposition sein.
    4.) Die Linke hat in beiden Ländern deutlich verloren.
    5.) Die FDP ist derzeit in beiden Ländern draußen.
    6.) CDU und SPD haben in beiden Ländern sowieso deutlich verloren.
    Wie gesagt, Platz 1 wäre besser gewesen, aber ansonsten ein sehr gutes Ergebnis für die AfD und für uns.
    Wäre schön, wenn der Westen das nachmacht.

  37. ffmwest 1. September 2019 at 18:22
    Woher weiss der WDR-Koffer 8 nach 18 Uhr wie die Wählerwanderung war?

    Alles Beschiss. Kapiert’s endlich.

    Nur feiner ausgearbeitet als bei „Honni“ 100%.

  38. Shalom!
    Gucke ich gerade:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live199480358/Landtagswahl-AfD-gewinnt-in-Sachsen-Brandenburg-SPD-CDU-verlieren.html#live-ticker-entry-24118
    Sieht Euch mal diesen gequirlten Scheiß‘ rein!
    Leute, ich glaube, Ihr beneidet mich…. weil WEIT WEG.
    Drücke den AfD- Wählern in Sachsen und Brandenburg die Daumen!!!! (Alle Beiden, die ich habe!!!)
    Und den „traditionellen ‚CDU‘- Wählern“ empfehle ich dringend, das vorher (!), 2005 schon gewählte „Parteiprogramm“ der CDU Sachsen nochmals (!) zu lesen!

    Geht mich, zum Glück, nichts mehr an- aber:
    Fällt Euch Nasen WAS auf? Ja doch!!! GENAU DAS steht heute im Parteiprogramm der AFD!!!!
    Jesses, es sind noch viel zu viele blöd. Sorry!
    Besseres fällt mir zu so wenig Hirnschmalz nicht ein.

    Shalom aus Haifa!

    Z.A.

  39. Was nützen 24,5 % bzw. 27,5 % ? Nichts, also gehts munter weiter mit Zuzug von armen Seenotgeretteten und anderen Schmarotzern, mit der Ausbeutung des Volkes usw.

  40. Kretschmer hat scheinbar einen kleinen Nervenschaden nach dem harten Wahlkampf erlitten. Zwinkert oft mit den Augen.

  41. Grüne und SPD in Sachsen im Sinkflug – gut so! Auch wenn ich bekanntermaßen zu den Motzkis hier gehöre, aber: Das hat man alles schon mal viel schlechter gesehen 🙂

  42. Schroedinger 1. September 2019 at 18:20
    Es geht aufwärts – aber immer noch zu langsam.

    Wir hätten schon längst die absolute Mehrheit haben können – haben sie aber noch nicht. Woran liegt das?

    Weil wir immer noch zu feige sind! Wir schreiben hier alle hinter der Tastatur, aber viele trauen sich immer noch nicht, in der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz ihre Meinung zu sagen – aus Angst ihren Job zu verlieren.

    Dazu sage ich nur eins:

    Für eine linke Firma arbeite ich nicht!

    Sehe ich genau so. Bin lieber in den vorgezogenen Ruhestand und habe vorher noch ordentlich abkassiert.

    Jetzt kann ich mein restliches Leben die Hand aufhalten und die linken Dödel müssen meine Rente „erwirtschaften“.

    Meiner Gesundheit tut das sehr gut. Nun kann ich meine wiedererstarkten Kräfte für ganzjährige politische Aufklärungsarbeit einsetzen und mir systemfinanziert einen schönen Lebensabend gönnen.

    Ist deutlich klüger, als solange für Buntland den Arbeitsblödel zu machen bis man alt, krank, grau und kaputt ist.

  43. Tom_L 1. September 2019 at 18:25
    VivaEspaña 1. September 2019 at 18:18
    alexandros 1. September 2019 at 18:14
    Der AfD stehen 38 Sitze zu. Wegen der Kastration der Wahlliste kann sie nur 30 Sitze besetzen!
    Der Wahlbetrug fand bereits im Vorfeld statt.
    Da helfen auch keine Wahlbeobachter.
    Wer sitzt denn dann auf den 8 Sitzen???
    ———————————————–
    Lut DDR1 bleiben diese „frei“, was auch immer das bedeuten mag…Also 8 leere Stühle im neuen Landtag? Was für ein Witz.

    VERARSCHE!.

    Das Schlimmste ist die Verarsche.

    Das zeigt, dass sie auf das Volk scheißen, so wie MRKL die Fahne weggeschmissen hat.
    Mir doch egal ist das Motto.

    WER schützt die?

  44. Über ein Viertel der Sachsen scheint klar bei Verstand zu sein. Die anderen brauchen leider noch mehr bunte Medizinmänner aus Merkels Giftschrank sowie Euro-Minuszinsen auf dem Konto.

    Das Ergebnis an sich ist für die AfD einfach klasse! Der Anfang ist getan. Doch noch ist es bloß ein Stück vom Kuchen; jedoch wir brauchen die ganze Bäckerei (J. Elsässer).

  45. @VivaEspaña 1. September 2019 at 18:27
    Möglicherweise haben Sie recht. In „kleinem“ Maßstab wird es das ganz sicher geben.
    Aber wir müssten es beweisen, dass es auch im größeren Maßstab geschah!

  46. Mathias 1. September 2019 at 18:28
    Kretschmer hat scheinbar einen kleinen Nervenschaden nach dem harten Wahlkampf erlitten. Zwinkert oft mit den Augen.

    Wie der Herr, so’s Gescherr.
    Wenn’s schlimmer wird, kommt das Zittern.

  47. Shalom Dir!
    „@Drohnenpilot 1. September 2019 at 18:20
    .
    .
    Im OSTEN geht die (AfD)-Sonne auf!“-„…., im Westen geht sie unter!“

    DAS ist REALITÄT, oder nicht?

    Z.A.

  48. peter54 1. September 2019 at 18:28

    Was nützen 24,5 % bzw. 27,5 % ? Nichts, also gehts munter weiter mit Zuzug von armen Seenotgeretteten und anderen Schmarotzern, mit der Ausbeutung des Volkes usw.
    ————————–
    So schaut’s aus. Die Deutschen (auch die Sachsen u. Brandenburger) wollen es so. Darum kein weiterer Kommentar (zu diesem Thema) von mir.

  49. Wahlfälschung

    Ist euch das Ergebnis der Grünen im Vergleich zu den Umfragen aufgefallen. Die hat man zugunsten von CDU und SPD ganz schön zurechtgestutzt damit diese beiden Deutschlandzerstörer deutlich vor der AfD liegen. Freie und ehrliche Wahlen in der BRD, das könnt ihr euch abschminken.

  50. @VivaEspaña 1. September 2019 at 18:30
    Die AfD sollte internationale Wahlbeobachter anfordern. Sie sollte die EU- oder die UN-Menschenrechtskommission anrufen. Sie sollte diesen ganz offenen Wahlbetrug in die ganze Welt posaunen.
    Wenn sie international schlecht dastehen, dann passt ihnen das überhaupt nicht.

  51. Diese Lumpenreporterin von der ARD muss bei jedem von der AfD befragten natürlich sagen, dass sie es nicht so sieht. Bei den anderen Parteien sagt sie es nicht.

    Billiges Framing!

  52. Wenn man sich mal überlegt, dass mit der hinterfotzigen Halbierung der Wahlliste die AfD in Sachsen trotzdem noch so ein Ergebnis eingefahren hat, dann hat die SED eine ungefähre Vorstellung von dem, was ihr in 5 Jahren weiterer Einzelfälle hier um die Ohren fliegt.

    Der SED-Mann Kretschmer muss in Sachsen nun mit den Kommunisten zusammen koalieren, sonst reicht es nicht. Auch das wird vielen Bürgern übel in die Nase fahren. CDU gewählt, die grünen Khmer (pädophil) in der Regierung. Voll verarscht wieder mal die CDU-Wähler. Hätten die mal lieber das Original (AfD) gewählt. Nun müssen sie wieder 5 Jahre Einzelfälle ertragen. Jeder Tag Merkel-Schreckensherrschaft liefern lt. BKA-Statistik jeweils 3 neue Gewalttote/Tag.

  53. peter54 1. September 2019 at 18:28
    Was nützen 24,5 % bzw. 27,5 % ? Nichts, also gehts munter weiter mit Zuzug von armen Seenotgeretteten und anderen Schmarotzern, mit der Ausbeutung des Volkes usw.

    Solange die Schafe weiter widerspruchslos arbeiten und zahlen schon – und solange es keinen spürbaren Wirtschaftseinbruch gibt, wo Brechts Spruch: „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ wieder Tagesparole für Millionen wird.

    Da hört dann das ganze gutmenschliche Rumgeschwule sehr schnell auf, wenn die Zukunft der eigenen Brut auf dem Spiel steht und die sicher geglaubten Felle davonschwimmen.

    Alle, die sich jetzt noch für Systemprofiteure halten werden bald eine böse Überraschung erleben.

  54. Na also, geht doch! Im Osten sind die Menschen offensichtlich noch nicht so gehirngewaschen. Das nächste Mal ist die AfD dann stärkste Kraft.

  55. Viper 1. September 2019 at 18:32
    peter54 1. September 2019 at 18:28

    Die endgültige Rettung kann nur aus dem Ausland (Untergang der verruchten EU) oder einer schweren Rezession in Deutschland kommen.

  56. Die CDU zerbricht in Sachsen!

    Eilt! Werteunion will sich von Michael Kretschmers antideutschem Merkel-Linkskurs abspalten!


    Michael Kretschmer will die CDU in Sachsen in eine Koalition mit den Kommunisten von DIE LINKE und GRÜNEN Deutschlandhassern führen!

    CDU in Sachsen vor dem Zusammenbruch – Bürger ekeln sich vor einer Koalition mit der Mauermördernachfolgepartei und GRÜNEN die auf die hinter Deutschland du mieses Stück Scheisse banner herlaufen.

    Kretschmer hat nur sein eigenes Fortkommen im Kopf und um dies zu erhalten will er sogar mit Kommunisten koalieren.

  57. Große Erfolge der AfD in Sachsen und Brandenburg

    Im Mainstream suggeriert man dagegen einen großen Erfolg für die Altparteien:

    SPD in Brandenburg deutlich vor AfD.
    CDU bleibt stärkste Kraft in Sachsen.

  58. staremberg 1. September 2019 at 18:36
    Na also, geht doch! Im Osten sind die Menschen offensichtlich noch nicht so gehirngewaschen. Das nächste Mal ist die AfD dann stärkste Kraft

    Das nächste Mal ist in 5 Jahren.
    Dann ist es zu spät.

  59. In der ARD ist eine blonde Moderatorin, die, nach Stellungnahmen von Frau Weidel oder des AfD-Spitzenkandidaten sofort mitteilt, dass sie anderer Meinung ist, ekelhaft unprofessionell!

  60. # Ben Shalom 1. September 2019 at 18:30

    Insgesamt 60% der Sachsen haben weiterhin konservativ gewählt. Leider hat es die SED-Tante Merkel geschafft, dieses ehemals geschlossene konservative Lager zu Gunsten der linksgrünen Multikultigendergagapädophilen aufzuspalten. Unter Biedenkopf hatte die CDU (ehemals konservativ, heute links mit Gewohnheitswählern) noch satte 60%. Davon ist nach der Verlinkung der Partei durch die Merkel-SED-Tante nicht viel geblieben. Noch ein Wahlgang und die CDU hat SPD-Ramsch-Status.

  61. Natürlich versuchen die jetzt, ihre All-Time-Lows schönzureden. Wird aber nicht gelingen. Selbst Wessis sind nicht so verblödet, das nicht zu erkennen, weil sie es lange genug von früheren Wahlen (ohne AFD) kennen. Eigentlich hilft nur ein Total-Strom-Blackout.

    Der Clou an der Situation sind die in Sachsen verlorenen Demokratie-Mandate. Wie ich heute schon im Vorfeld orakelt hatte, auch nur ein einziger nicht besetzbarer Sitz wäre der Super-GAU für die Altparteien.

    Sollte die FDP wirklich rausfliegen, vereinfacht das die Situation weiter: ohne AFD sind nur Koalitionen möglich, die unmöglich sind.

    Die SED ff ohne Wagenknecht und Lafontaine wird auch Gysi nicht lebendiger grinsen können.

  62. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:36
    n-tv interviewt nur Linke und Grüne. Und Neger.

    In Sachsen und Brandenburg werden jetzt breite (Regierungs)Bündnisse gebildet, die die „Buntisierung“ nach Westvorbild beschleunigt forcieren werden.

  63. Jetzt läuft in der ARD eine Diskussionsrunde »fast« aller Spitzenkandidaten in Brandenburg. Dreimal dürfen Sie raten, wer fehlt …

  64. Elijah 1. September 2019 at 18:34

    Diese Lumpenreporterin von der ARD muss bei jedem von der AfD befragten natürlich sagen, dass sie es nicht so sieht. Bei den anderen Parteien sagt sie es nicht.

    Billiges Framing!

    Sie übt halt nur einen Nuttendienst für die Merkelregierung aus!

  65. Es zeigt sich doch, dass die Wähler im Osten weitestgehend immun sind gegen die Grüne Pest. Das AfD-Ergebnis ist natürlich sensationell, allerdings wird das eintreten, was wohl alle befürchtet haben: es wird in beiden Ländern ein großes Bündnis mit den Grünen geben, gegen die AfD.

    Ich bin dennoch optimistisch gesinnt: gegen die AfD wird in den nächsten 5 Jahren keine Politik mehr gemacht werden können, da können Kretschmer, Woidke oder die Grünen noch sehr rumschreien und hetzen. Die AfD und ihr breite Wählerschaft sind bereit zur Jagd. Gibt es ein “Weiter so“ mit Wirtschaftsabbau, Bevormundung, Verleumdung und unkontrollierter Einwanderung, dann wird bei der nächsten Wahl die AfD mit absoluter Mehrheit siegen!

    Die AfD wirkt; sie zeigt, wie belebend eine echte Alternative für eine Demokratie sein kann.

  66. Hoffentlich geht die CDU mit der SED zusammen. Erstens, weil die CDU im „Osten“ Fleisch vom sozialistischen Fleische ist. Und zweitens, weil endlich, endlich die Maske von der Bolschewisten-CDU fallen wird zur nächsten Wahl.

    Der Wahlbetrug in Sachsen mit der gekürzten Liste – das bekommen die Altparteien auch zur nächsten Wahl auf den Zettel gekreuzt.

  67. n-tv

    Und jetzt „MALU“
    Und jetzt KGE, sieht auch immer mehr aus wie Hexe. Könnte (Konjunktiv) man denken.

    :mrgreen:

  68. Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.
    Wenn man bedenkt, dass die CDU fast 8 % verloren hat und vor allem die Linken (ca. – 8 % !!) und die SPD – 4,5 %, dann zeigt sich, dass das Ergebnis der AfD mehr als ein Achtungserfolg ist.
    Ich bin gespannt, was bei den Direktmandaten herauskommt und wie die Partei mit den verweigerten Parlamentssitzen umgehen wird.
    Seid mal nicht nur unzufrieden!

  69. Ergänzung noch: ich vermute, dass das Ergebnis für die AfD sogar noch besser war und man alles versucht hat sie davon abzuhalten, stärkste Kraft zu werden. Zu groß, wollte man die Blamage für die System- und Merkelschranzen wohl nicht ausfallen lassen…^^

  70. Nach der ersten Hochrechnung für S und BB sind das für die AfD-Bombenergebnisse. In beiden Bundesländern DER Wahlgewinner, was die Stimmenzuwächse angeht. Grundsolide!

    Der Linkskrempel geht baden.

    Wir alle wissen aber, daß ohne eine absolute Mehrheit für die AfD nichts geht. Knalllinke Blockparteien-Wackelkoalitionen werden jetzt gebildet, um ja die AfD aus den Regierungen draußen zu halten.

    Der größte Wahlbetrug (Begrenzung der AfD-Liste auf 30 Sitze in Sachsen) fand schon vor der Wahl statt.

  71. Das_Sanfte_Lamm 1. September 2019 at 18:39
    VivaEspaña 1. September 2019 at 18:36
    n-tv interviewt nur Linke und Grüne. Und Neger.

    In Sachsen und Brandenburg werden jetzt breite (Regierungs)Bündnisse gebildet, die die „Buntisierung“ nach Westvorbild beschleunigt forcieren werden.

    Ich überlege gerade, ob ich kotzen oder lieber wie @Hans R. Brecher duschen gehen soll.

    Hier ist Reinigung angesagt.
    Was für ein Dreck.

  72. Brandenburg 2014 AFD 12 pct Gewinn der AFD von + 10 Pct
    Sachsen 2014 AFD 9 pct Gewinn der AFD von + 18 pct

    Brandenburg 2019:
    SPD 27
    CDU 15
    LINKE 11
    AFD 22
    GRÜNE 10
    FDP 4

    Sachsen 2019:
    SPD 8
    CDU 32
    Linke 10
    AFD 27
    GRÜNE 9
    FDP 4

    M. Kretschmer (Ministerpräsident CDU Sachsen) spielt sich als Gewinner auf!
    Und dies obwohl seine Partei, die CDU seit der letzten Landtagswahl 2014 von 39,4 % auf 32 % abgefallen ist. Die CDU hat 7 % eingebüßt! Da freut er sich!

    Im Grunde müsste er doch sagen und sich fragen: WAS IST PASSIERT, dass wir fast 10 % in den Keller gefallen sind?

    Aber wir lernen, der VOLKSMUND weiß: HOCHMUT KOMMT VOR DEM FALL!

    Und die GRÜNE HETZERIN ECKHARD geht sogar noch einen Schritt weiter!
    Sie tönt: „DIE AFD SOLL KEINE MEHRHEIT IN DER GESELLSCHAFT HABEN!“
    Die AFD WÄHLER AUCH NICHT??
    Was bildet die sich ein? Eine demokratisch gewählte Partei aus der Gesellschaft treten zu wollen, wie ein kleines Kind trotzig um sich zu treten, sich dabei sogar noch wagt, das Wort DEMOKRATIE in den Mund zu nehmen, zu benutzen, zu beschmutzen!

    Und ihre Freundin Bärmann oder wie sie heißt: „ES DARF KEINE VERHANDLUNGEN MIT DER AFD GEBEN!“
    Ignorieren, diffamieren, ausgrenzen nach gut bürgerlicher Art!

  73. @acrimonia 1. September 2019 at 18:43
    Ich denke auch, dass sehr viele überzeugte linke Gutmenschen hochmotiviert waren, ALLES zu tun, um einen Erfolg der AfD zu verhindern.

  74. testet1995 1. September 2019 at 18:21

    Mein Glückwunsch!
    Jetzt geht die Hetzerei im Fernsehen erst richtig los!

    So ist es. Und das heißt, daß wir noch härter werden müssen. In der Sprache, im Auftreten, in der Öffentlichkeit. Wir müssen die konservativen Werte wiederbeleben und vorleben.

    Wir brauchen keine Angst mehr zu haben. 27% der Sachsen stehen hinter uns!

  75. Leser_ 1. September 2019 at 18:42
    Positiver Nebeneffekt, Petrys warmer Bezahlsessel ist weg und auch der vom Poggenburgdepp
    —————-
    Mal langsam Wessi. Poggenburg hat kurz vor der Wahl aufgerufen AfD zu wählen. So etwas nennt man Patriot. Warum taten Petry und Lucke dies nicht ebenfalls.

  76. Wenn man beide Länder grob zusammenfasst: CDU -13.5% SPD -10% Linke -(!) 16% AfD +(!!) 30% ist das ein grandioser Sieg. Es wird wieder im GhEtZ geframt, AfD niedriger als in Umfragen…..

  77. Sehr schöne Ergebnisse, da kann man zufrieden sein. Der mainstream kotzt ab.
    Hätte man statt dem halbseidenen Kalbitz einen Meuthen gehabt, wäre Platz 1 dringewesen.

  78. Schlimm ist das wie der Staatsfunk sich bei den Altparteien anbiedert, noch schlimmer ist das wir Zwangsweise dafür zahlen müssen.

  79. @VivaEspaña 1. September 2019 at 18:44
    Naja. In Brandenburg wird aus Rot-Rot nun Rot-Rot-Grün. Was davon ist jetzt „linker“?
    Und in Sachsen ist das ein guter Anlauf für den 1. Platz der AfD bei der nächsten Wahl.

  80. Mathias 1. September 2019 at 18:43
    Mit was hat Lindner sich eingeschmiert. Sieht so unnatürlich aus.

    Vermutlich mit dem gleichen Zeugs wie „Jogi“ Löw.

    Mann, is mir schlecht.
    @Izmir Übel schreibt auch nix mehr.

  81. ffmwest 1. September 2019 at 18:47
    …die Schwesig heute mit …..frisur,blond und hochgesteckt.

    Kommt bestimmt demnächst mit Zöpfen.

    Mann, is mir schlecht.

  82. Das lichtempfindliche Meerschwein Kretschmer (so guckt der immer) quiekt: „Das freundliche Sachsen hat gewonnen“.

    Hä? Das was?

  83. D Mark 1. September 2019 at 18:48
    Gauland wieder total schwach beim ZDF-Interview!
    ———–
    Aber richtig schwach.

  84. Wenn ich die Prognose der Bild Zeitung sehe vom 27.08.2019
    wo die SPD mit 21 % zu Buche stand , wundere ich mich doch das die Bild Zeitung sich um 5,8% aktuell
    verrechnet ?? SPD mit 26.8 %

  85. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:37
    staremberg 1. September 2019 at 18:36

    Na also, geht doch! Im Osten sind die Menschen offensichtlich noch nicht so gehirngewaschen. Das nächste Mal ist die AfD dann stärkste Kraft

    Das nächste Mal ist in 5 Jahren.
    Dann ist es zu spät.

    ————————————

    Das geht hier keine fünf Jahre mehr –
    mit jährlich min. einer Viertelmillion „Zuwanderer“ – überwiegend Analphabeten.
    Und tschüss . . .

  86. Mathias 1. September 2019 at 18:49

    Warum schicken die immer Opa Gauland? Meuthen oder Weidel machen das viel besser im TV.

  87. @Mathias 1. September 2019 at 18:46
    Poggenburg ist kein A…, aber er ist auch nicht der Hellste. Sonst hätte er seinen Ausstieg von Anfang an nicht gemacht.

  88. Babieca 1. September 2019 at 18:43

    Sachsen ist noch sehr interessant, es kommt jetzt auf die AfD-Direktmandate an, aber das Ergebnis der CDU läßt freilich nichts Gutes ahnen. Aber die Entscheidung fällt eh nicht mit Wahlen, sondern nächstes Jahr mit dem Crash bei Euro und EU. Das wird nicht gut. Leider.

  89. Kalbitz scheint Hausverbot bei ARD und ZDF zu haben …
    Dafür Habeck und Baerbock in Dauerschleife. Unerträglich.

  90. Wie immer verlässt sich dieses Volk nur auf die hohe Politik anstatt selbst mal seinen Teil zur Verbesserung der Situation beizutragen! Auch im Jahr 2019 ist man sich seiner Souveranität und seiner Verantwortung irgendwie noch nicht so recht bewusst..! Ein bisschen Pegida, einpaar Flyer verteilen, einpaar Sprüche auf PI – voilà, Deutschland ist gerettet! Das Ergebnis im Osten ist wahrlich kein Schlechtes, nur darf jeder auch mal selbst und ein bisschen mehr dazu beitragen, damit es wieder aufwärts geht!!

  91. Poggenburg ist ein Looser und danach erst ein Patriot, er kann es nicht und ist gott sei dank weg von der AfD

  92. Also wird auch in Sachsen und Brandenburg alles weitergehen wie gehabt. Mit großen Schritten dem Untergang entgegen…

  93. Mathias 1. September 2019 at 18:49

    D Mark 1. September 2019 at 18:48
    Gauland wieder total schwach beim ZDF-Interview!
    ———–
    Aber richtig schwach.
    ————————————————————————————-
    Gauland gehört schon lange weg ….. Reden wie von einer Schlaftablette …..der Ex CDU Mann …..
    Ich habe diesen Mann noch nie leidenschaftlich für die AFD kämpfen gesehen !

  94. SPD . Grüne , FDP alle sehr schlecht in Sachsen – wie bei der OB Wahl in Görlitz haben Anhänger dieser 3 Parteien CDU gewählt um die AfD zu verhindern – dafür stürzen diese selber ab … ist schon alles ganz spannend , vor allen Dingen ob die AfD noch die 8 Direktmandate gewinnen kann um alle 38 Plätze im Landtag einzunehmen die Ihnen zustehen …

  95. Also mehr ginge zwar immer, aber wir stellen nüchtern fest:
    1.: AfD verdoppelt bis fast verdreifacht
    2.: Der bisherigen Rekord in Sachsen-Anhalt von 2016 wurde eingestellt
    3.: Die Hetzkampagne gegen Andreas Kalbitz ist nicht aufgegangen
    4.: Der Flügel wird gestärkt
    5.: Der Tod auf Raten des Sozendrecks geht weiter. In Sachsen müssen sie nur noch 3% fallen dann sind sie weg
    6.: Bisher kaum beleuchtet, aber bemerkenswert: Die Stasipartei, die Partei der Mauermörder stirbt! Seit 5 Jahren fast halbiert.

    Sachsen Hochrechnung ARD/ZDF (Vergleich zu 2014)
    1.: AfD neues Rekordergebnis 27,3% / 27,5% (Stimmen fast verdreifacht von 9,7 %)
    2.: Sozendreck neues Minusergebnis 7,9% / 8,0% (sie haben ein Drittel ihrer ehemals 12,4 % verloren)
    3.: Stasipartei stirbt 10,6% / 10,5% (fast halbiert, die Stasis sterben endlich aus, 2014: 18,9 %)

    Brandenburg:
    1.: AfD verdoppelt 22,7% / 24,1% (12,2 %)
    2.: SPD verliert nicht genug 27,2% / 26,8% (31,9 %) – Wahlfälschung?
    3.: Stasis 11,0%/ 10,7% halbiert (18,6 %)

    Sie werden sich zusammenrotten solange die AfD die 50% der Mandate nicht hat. Ob blutrot/SED oder Grüne sich für die CDU prostituieren macht in der Sache keinen Unterschied.

    GEZ-Schranze Tina Hassel wanzt sich an den ungewaschenen Habeck ran, wo ist mein Eimer?

  96. Mathias 1. September 2019 at 18:43

    Mit was hat Lindner sich eingeschmiert. Sieht so unnatürlich aus.

    Nein nein ….Mathias …

    Der Lindner ist von Natur aus ein ganz schmieriger und geldgeiler Typ der sich nur mit den oberen Zehntausend abgibt und nur Politik für Leute macht die sich ihr Konto mit Steuern sparen und CumEx Geschäften füllen.

    Ein Glück dass die FDP den Bach runter geht, dort findet man keine Leute die mit ihrer Hände Arbeit ihr Geld verdienen diese Partei braucht kein Mensch.

  97. Jetzt geben die Ossis also der CDU und der SPD nochmal 5 weitere Jahre Zeit das Land zu ruinieren. Was müssen sich die Altparteien eigentlich noch alles leisten, bevor der stumpfsinnige, deutsche Wähler endlich von seinem Abwahlrecht Gebrauch macht?

  98. Die AfD muss diesen Erfolg (samt den Posten und dem Geld) dazu nutzen, um sich in den Ländern in der Breite aufzustellen. Auch in allen Kommunen. In den Vereinen. Usw.

  99. Na ja, das SPD und CDU in Sachsen innerhalb von 2 Wochen sich so steigern konnten? Zumindest kann man davon ausgehen, dass bei der AfD die Zahlen stimmen. Unter 20% hätte es heftige Diskussionen gegeben. So sind alle zufrieden.

  100. Cubic 1. September 2019 at 18:45

    testet1995 1. September 2019 at 18:21

    Mein Glückwunsch!
    Jetzt geht die Hetzerei im Fernsehen erst richtig los!

    So ist es. Und das heißt, daß wir noch härter werden müssen. In der Sprache, im Auftreten, in der Öffentlichkeit. Wir müssen die konservativen Werte wiederbeleben und vorleben.

    Wir brauchen keine Angst mehr zu haben. 27% der Sachsen stehen hinter uns!
    ——————————–

    Mehr als ein Viertel der Bevölkerung (und ein paar werden noch immer zuhause geblieben sein) die will man nun bekämpfen im Kampf gegen Rechts?

    Es kommt einem vor wie man manchmal Freundinnen hat, der Mann hat schon lange eine Neue und die alte Freundin hat es noch nicht kapiert, kämpft immer noch um ihn, kann nicht begreifen, der Kampf ist aussichtslos, verloren nur noch die Lächerlichkeit wartet auf ihren Einsatz!

  101. att johannesbeersorbet …
    würde mich freuen noch ein paar gute ratschläge zu erhalten…
    wie ichh endlich früher -in rente- kann.
    möchte für so ein volk auch nicht länger arbeiten….
    wer seine grenzen nicht schützt will auch sein volk nicht schützen…
    hat schon mit h. kohl angefangen….
    hallo zuri ariel…
    shalom euch ….
    danke für die rege anteilnahme vom nahhem osten.
    -d- ist nicht mehr zu retten…. siehe (nicht nur) autoindustrie ….
    und grethamanie ….nicht mehr auszuhalten …
    bleibe biss zum untergang um dann aufzuräumen…mach ichh gründlichh… gern.
    shalom.
    einer der schwaben.

  102. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:44
    Das_Sanfte_Lamm 1. September 2019 at 18:39
    VivaEspaña 1. September 2019 at 18:36
    n-tv interviewt nur Linke und Grüne. Und Neger.

    In Sachsen und Brandenburg werden jetzt breite (Regierungs)Bündnisse gebildet, die die „Buntisierung“ nach Westvorbild beschleunigt forcieren werden.

    Ich überlege gerade, ob ich kotzen oder lieber wie @Hans R. Brecher duschen gehen soll.

    ———————————————
    Zuerst das eine, dann das andere! 🙂

  103. Wenigstens verliert die Sharia Partei Deutschland SPD massiv. Ihre ganze Anbiederung an ihre Freunde hat nichts genutzt. Wenn das so weiter geht ist diese Partei in 5 Jahre Geschichte und das ist gut so.

  104. Kretzschmer wird jetzt die Grünen in Sachsen in die Regierung holen und damit sein vorher ausgekungeltes Die Grünen werden dabei sein und ihr werdet kotzen“ umsetzten.

    Der Mann, der das reinrassige SED-Gewächs und SED-Parteimitglied Eva Maria Stange (als Wendehals bei der SPD untergekrochen) zu seiner Kultusministerin machte.

  105. @Marionetta Slomka 1. September 2019 at 18:53
    Der Abstieg der Linken ist gut. Die AfD kann soziale Themen (gemäßigt) aufgreifen und sie so dauerhaft unter 5 Prozent treiben.

  106. Sachsen: CDU geht mit den Grüninnen eine Koalition ein, etwas besseres kann der AfD nicht passieren!
    Brandenburg: SPD geht mit den Linken und den Grüninnen eine Koalition ein, etwas besseres kann der AfD nicht passieren!

  107. Marionetta Slomka 1. September 2019 at 18:53

    [..]

    Brandenburg:
    1.: AfD verdoppelt 22,7% / 24,1% (12,2 %)
    2.: SPD verliert nicht genug 27,2% / 26,8% (31,9 %) – Wahlfälschung?
    3.: Stasis 11,0%/ 10,7% halbiert (18,6 %)

    [..]
    ________________________________

    Zumal die Wähler in Brandenburg keine Lust mehr auf die SPD hatten..

    Die Spätentscheider haben sich mehrheitlich für die SPD entschieden
    (Sonderbar, denn: Analyse zur Brandenburg-Wahl Brandenburger haben wenig Lust auf weitere SPD-Regierung
    01.09.19 | 17:45 Uhr
    Die Mehrheit der Brandenburger gibt Ministerpräsident Woidke in einer Umfrage gute Noten – doch nur eine Minderheit wünscht sich die Sozialdemokraten weiter in der Regierung. Für ihre größte Sorge scheint ihnen die SPD nicht die kompetenteste Partei zu sein.)
    https://www.rbb24.de/politik/wahl/Landtagswahl/beitraege/analyse-vorwahlbefragung-landtagswahl-brandenburg.html

  108. @Babieca 1. September 2019 at 18:56
    Mal sehen, wie die derzeitigen CDU-Wähler kotzen werden und wie sich das auf ihr zukünftiges Wahlverhalten auswirkt.

  109. @Maria-Bernhardine 1. September 2019 at 18:34
    „Toda raba!“- für die Aufklärung!
    Werde mal „meine zu Hause gebliebenen Freunde“ kontaktieren (in Sachsen!).
    Das was Du dankenswerter Weise von „wiki“ zitiert hast ist aus meiner persönlichen Sicht genau das, was sich die „westdeutsche Nomenklatura“ so unter einem „linken, alten Ossi“ vorstellt.
    Es werden Klischees bedient, die Du Dir hoffentlich nicht annimmst…

    L.G. aus Haifa!

  110. Eigentlich das Beste an diesen beiden Landtagswahlen ist, daß die FDP draussen bleibt. Niemand braucht diese FDP mit dem aalglatten „Insolvenz“-Experten Lindner und den Claudia Roth-Freund Kubicki an der Spitze.

  111. September_ist_Wahltag 1. September 2019 at 18:49
    VivaEspaña 1. September 2019 at 18:37
    staremberg 1. September 2019 at 18:36

    Na also, geht doch! Im Osten sind die Menschen offensichtlich noch nicht so gehirngewaschen. Das nächste Mal ist die AfD dann stärkste Kraft

    Das nächste Mal ist in 5 Jahren.
    Dann ist es zu spät.

    ————————————

    Das geht hier keine fünf Jahre mehr –
    mit jährlich min. einer Viertelmillion „Zuwanderer“ – überwiegend Analphabeten.
    Und tschüss . . .

    _____

    Es ist nämlich jetzt schon zu spät, ungeheure Beschleunigung festzustellen:

    – Hasenmoor(SH)
    19-jährige bei Festival auf Klo vergewaltigt.
    Zwei Einmänner
    Bart, Dreitagebart und krauses Haar
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/polizei-sucht-hinweise-zu-den-taetern-19-jaehrige-bei-werner-rennen-vergewaltigt-64343470.bild.html

    – Braten in der Röhre
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus199493278/BAMF-Jeder-fuenfte-Asylbewerber-ist-in-Deutschland-geboren.html

    Und Tschüss, diesmal braucht de Letzte das Licht auszumachen. Es geht von selber aus.

    Alles zu spät.

  112. Dichter 1. September 2019 at 18:21

    Wahltag

    Die Wähler sind zur Wahl gezogen,
    dann wird die Stimmenzahl gewogen.
    Bei Wahlen gibt der Wähler Zeichen,
    die dann dem Stimmenzähler weichen.

    _________________________________________
    Hehe.

    Will auch gerne wissen, wie viele der Stimmzettel, auf denen ein Kreuz bei der AfD gemacht wurde, für ungültig erklärt wurden. („Also DIESES Kreuz ist so unsauber, das hier irgendwie unästhetisch, das können wir nicht gelten lassen…“)

    Die Stimmenzahl für die AfD steht still,
    wenn der starke Arm des Staatsratsvorsitzenden-Zählers es so will.

  113. Am Ende schaut’s aber so aus:
    Brandenburg: Rot-Dunkelrot-Grün
    Sachsen: Schwarz-Rot-Grüne
    Für Blau bleibt nur die Opposition!
    Das Volk hatte die Wahl!
    Die AfD muss schauen, wie sie mehr zur Volkspartei werden kann und frühere CSU-Ergebnisse bekommen kann. Ohne Regierungsbeteiligung hilft alles nicht viel.

  114. 2.: Der bisherigen Rekord in Sachsen-Anhalt von 2016 wurde eingestellt
    ————————–
    Der wurde in Sachsen deutlich übertroffen und zwar um ca. 3%!

  115. Bei den GEZ Medienschaffenden dringt aus jeder Pore der Angsschweiss und Aversion gegen die AfD. Gleichzeitig hat die AfD mit ihren fullminanten Ergebnissen das Ende der CDU eingeleitet. Die CDU wird jetzt durch die Zweckbündnisse mit den Grünen noch mehr gespalten und vergrünt sie noch weiter. Die Volksfront gegen die AfD wird die Bevölkerung jetzt erst einmal zum kotzen bringen. Wenn die AfD jetzt einfach nur gute Oppositionarbeit macht genügt das. Sie muss ansonsten nichts weiter tun, wird die AfD noch mehr Aufwind bekommen. Die Bevölkerung geht jetzt erst einmal durch die Lernphase und durch eine Depression. Das muss sein damit noch mehr Schlafschafe aufwachen, sowohl in Ost als auch West. Und dann ist die Zeit der AfD reif für die Regierung. Vorher braucht es noch einen Klärungsprozess in den Köpfen der Bevölkerung. Der wird auch kommen. Weil jetzt die öffentlich rechtlichen Staatsmedien Medien noch mehr lügen müssen. D.h. sie werden uns zwangsläufig noch viel Stoff für Analysen, Lügen, Denunziation und Zersetzung liefern. Um sich im Kampf gegen den Machterhalt zu behaupten muss das Machtkartell jetzt die Aktivitäten für Denunziation, Propaganda und Spaltung noch noch mehr hochfahren um die verloren gegangene Deutungshoheit nicht noch weiter zu verlieren. Das ganze wird sich noch mehr zuspitzen. Sowohl in den Parlamenten als auch auf der Strasse. Weil die ausserparteiliche Opposition auch wachsen wird. Die Frage ist, schaffen wir die Wende über die Parlamente und friedlich, oder mündet das alles in Instabilität und Bürgerkrieg? Weil auch noch Dinge wie EURO-Crash, Target2, Flüchtlingschaos, demografischer Wandel wie ein Damoklesschwert über uns hängt.

  116. @ffmwest 1. September 2019 at 18:44
    ….die ARD fragt nach einer Regierungsbeteiligung der AfD! …“
    —————————————————————————————————————-
    Ich hoffe, die AfD geht in keine Koalition mit der CDU; die CDU hat bisher jeden gefressen.
    Sollen die doch alle gemeinsam gegen die AfD koalieren. Das knallt sehr schnnell und es gibt Neuwahlem. Nerven Behalten.

  117. Gäbe es das Frauenwahlrecht nicht, würde es heute schon ganz anders aussehen. Bin mal auf die entsprechenden Statistiken gespannt.

  118. Ungelernter klugscheißender berufsloser Ziemiak auf n-tv wird jetzt von der Misere abgelöst.
    Das ist ja nicht auszuhalten.

  119. Die Loser feiern sich ab, rotten sich jetzt zusammen, um auf 51% und zu Pöstchen zu kommen!

    Die Karre knallt zeitnah gegen eine Mauer, dann wird wieder gewählt werden!

    In der CDU wird man die Figuren Senftleben und Kretschmar zeitnah entsorgen, spätestens, wenn IM Erika weg ist, bricht der ganze Haufen zusammen.

    Die Mauermörderpartei wurde abgestraft und CM90/die Pädos wurden auch gestutzt, die sahen sich ja auch schon bei 20%.

    Das Zwangsgebühren-TV ist widerlicher wie der Schwarze Kanal, weil die Hetze noch viel plumper ist!
    Da musste sich Sudelede noch mehr Mühe geben, um die „Täler der toten Augen“ zu verblöden…..

  120. Gestärkt mit diesen Ergebnissen gehen wir jetzt in die Parlamentsausschüsse rein und klären von dort aus die MAchenschaften in den CDU geführten Behörden auf.

    Mit den Erkenntnissen machen wir dann draussen auf den Strassen weiter.

    Es ist auch wichtig, direkt in die Bezirke der Illegalen reinzugehen und denen klarzumachen, dass sie hier in Deutschland noch niemals Willkommen waren.

    Was Willkommen ist nur einer irren und kranken Frau geschuldet die unser LAnd fahrlässig dem Islam preisgibt.

    Wir, das Volk, werden dies aber niemals zulassen.

  121. @Mathias 1. September 2019 at 18:57
    „Lindner ist am Hals weis und im Gesicht unnatürlich braun.“

    Der arme „Sunny- Boy“! Vielleicht hat er mit dem Strick um den Hals zu lange in der Sonne gelegen?
    Nur mal so…
    …. könnte ja sein. Gibt doch genug Suizidale, bei solchen Zahlen …

    Z.A.

  122. Babieca 1. September 2019 at 18:56

    Kretzschmer wird jetzt die Grünen in Sachsen in die Regierung holen und damit sein vorher ausgekungeltes Die Grünen werden dabei sein und ihr werdet kotzen“ umsetzten.

    Der Mann, der das reinrassige SED-Gewächs und SED-Parteimitglied Eva Maria Stange (als Wendehals bei der SPD untergekrochen) zu seiner Kultusministerin machte.
    _______________________________

    Zumal dieser Kretschmer ein absoluter Unsympath darstellt…

    Der verlogene, verschlagene Blick reicht mir schon aus…

  123. Onkel Dagobert 1. September 2019 at 18:59

    Bullshit.
    Frag mal @ Babieca und @ jeanette und @Maria-Bernhardine uva oder @ Paula, die wegen Leuten wie Dir/Ihnen hier nicht mehr schreibt.

    Böser, weißer alter Mann.

  124. Onkel Dagobert 1. September 2019 at 18:59

    Gäbe es das Frauenwahlrecht nicht, würde es heute schon ganz anders aussehen. Bin mal auf die entsprechenden Statistiken gespannt.
    ++++++++++++++
    Hm, was kann man dazu sagen! Das „Frauenwahlrecht“ w-i-r-d es bald nicht mehr geben. Allerdings nicht wegen der AfD, sondern wegen unserer Neubürger, die uns nach und nach (politisch gewollt) ersetzen.

  125. @ Mathias

    Christian Lindner könnte sich wenigstens waschen wenn er aus Merkels A… Büro kommt.

  126. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:59

    (…) wird jetzt von der Misere abgelöst.
    __________________________
    Das Monster aus dem Sachsensumpf. Für den Grusel am Abend.

  127. @D Mark 1. September 2019 at 19:00
    „Sachsen jetzt sogar 27,8%“
    Warte schön ab! Morgen früh bist Du NOCH schlauer!!!!….

    Shalom!

  128. Wenn man sich die Ergebnisse ansieht, dann hat derzeit in beiden Ländern die Linke meisten Prozente verloren.
    D.h. die AfD ist der Wahlgewinner des Abends und die Linke ist der Wahlverlierer. Noch deutlicher als die CDU und die SPD.
    Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Erdbeben bei den Linken auslöst.
    Allerdings erst nach der Wahl in Thüringen. Mal abwarten, wie die ausgeht.
    Sollte Höcke dort hinter Sachsen und Brandenburg zurückbleiben, kommt er unter Druck. Sein Ergebnis sollte also auch innerhalb dieses vorgegebenen Rahmens sein.

  129. Auch von mir aus dem tiefen Süden unserer „bunten“ Republik (BW) herzliche Glückwünsche an die AfD in Brandenburg und Sachsen.
    Und doch: Irgendwie kommt mir das alles ein wenig gesteuert vor. Als ob schon lange vor der Wahl festgelegt wird, wie viel Prozente welche Partei bekommen soll, so dass alle „einigermaßen zufrieden“ sind und doch der „große Plan“ weitergeführt werden kann.
    „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“ – Kurt Tucholsky (angeblich)
    Keine Panik

  130. Selbsthilfegruppe 1. September 2019 at 19:02

    Jetzt ist ein Wunder geschehen:
    Maaßen auf n-tv im Interview

  131. Sehr starkes Ergebnis für die AfD! Das freut mich riesig. Extrem freut mich auch das schwache Ergebnis der Grünen. Die sind in den vergangenen Wochen völlig eingebrochen.
    Der Wermutstropfen ist allerdings, dass es in Brandenburg zu einer Koalition aus Kommunisten, Sozialisten und Pädophilen reichen könnte. Jetzt wo man die FDP brauchen könnte, hat es ihr nicht gereicht.

  132. VivaEspaña 1. September 2019 at 19:01

    Onkel Dagobert 1. September 2019 at 18:59

    Bullshit.
    Frag mal @ Babieca und @ jeanette und @Maria-Bernhardine uva oder @ Paula, die wegen Leuten wie Dir/Ihnen hier nicht mehr schreibt.

    Böser, weißer alter Mann.
    —————-
    Wieso nehmen sie sich aus? Sie sind doch auch ein Weib.

  133. media-watch 1. September 2019 at 18:59

    ———————————-
    Ja, das Wahlvolk ist eine träge Masse, wie ein Supertanker mit einem kilometerlangen Bremsweg. Da muss es noch viele Verwerfungen geben, bis die nächsten Schlafschafe aufwachen …

  134. Keine_Panik 1. September 2019 at 19:05

    „Auch von mir aus dem tiefen Süden unserer „bunten“ Republik (BW) herzliche Glückwünsche an die AfD in Brandenburg und Sachsen.
    Und doch: Irgendwie kommt mir das alles ein wenig gesteuert vor. Als ob schon lange vor der Wahl festgelegt wird, wie viel Prozente welche Partei bekommen soll, so dass alle „einigermaßen zufrieden“ sind und doch der „große Plan“ weitergeführt werden kann.“

    gut erkannt!

  135. VivaEspaña 1. September 2019 at 18:58
    Braten in der Röhre
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus199493278/BAMF-Jeder-fuenfte-Asylbewerber-ist-in-Deutschland-geboren.html


    wie ich ja gerade schon im vorherigen Artikel gepostet hatte:
    Finde den Fehler :
    Ich dachte immer Asyl bekommt der, der in seiner Heimat politisch, religiös verfolgt ist, mit dem Tode oder Gefängnis bedroht …

    …Kommen also fast alle Asylbewerberinnen kurz nach der Ankunft nieder?
    Also die beschwerliche, so gefährliche Reise hochschwanger absolviert..?

    Ich habe viel mit Asyl-/Flüchtlings-/ANKER-Unterkünften zu tun.
    Alle schwanger, plus HIV-positiv plus Hepatitis C- infiziert!

    Wir schaffen das!!

  136. @Mathias 1. September 2019 at 19:03
    Die AfD muss vor allem Rot-rot-grün dort stürzen. Um am allerbesten natürlich die Linke dort überholen.

  137. VivaEspaña 1. September 2019 at 19:05

    Meine Güte/Fresse, jetzt sehe ich den Posterboy Lindner.
    Stark sonnengebraünt oder was?

    Der sieht ja aus wie vergammelte rote Bete.
    [..]

    ________________________________

    HAHAHAHA :)))

  138. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. September 2019 at 19:02

    😀 😀 😀

    Jetzt geht’s mir besser.

  139. Babieca 1. September 2019 at 18:56
    Kretzschmer wird jetzt die Grünen in Sachsen in die Regierung holen und damit sein vorher ausgekungeltes Die Grünen werden dabei sein und ihr werdet kotzen“ umsetzten.

    Der Mann, der das reinrassige SED-Gewächs und SED-Parteimitglied Eva Maria Stange (als Wendehals bei der SPD untergekrochen) zu seiner Kultusministerin machte.

    Die werden auf jeden Fall versuchen, die nächsten Fünf Jahre intensiv für eine beschleunigte „Buntisierung“ Sachsens und Brandenburgs zu nutzen.
    Die einzige Hoffnung, das zumindest aufzuhalten, oder gar die Koalitionen platzen zu lassen, sind die verbliebenen Konservativen in der CDU, in anonymen Abstimmungen Beschlüsse, die die „Buntisierung“ legitimieren sollen, zu blockieren.

  140. @Selbsthilfegruppe 1. September 2019 at 19:02
    „Sachsensumpf“? Da war doch was….
    WER hat denn damals „regiert“? Die Afd? ….

    Shalom!

    Z.A.

  141. Ich muss leider die allgemeine Euphorie etwas dämpfen…

    „Künftige Landesregierung in Brandenburg Schellnhuber schließt Ministeramt nicht aus

    Potsdams führender Klimaforscher bietet einer neuen Landesregierung in Brandenburg seine Hilfe an: „Wir befinden uns in einer Art Notstand“.

    Der weltweit renommierte Potsdamer Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber hat der künftigen Brandenburger Landesregierung seine Unterstützung angeboten. Er sei bereit, nach der Wahl am 1. September die demokratischen Parteien hinsichtlich der Bewältigung der Klimakrise zu beraten, sagte der Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) in einem Interview der „Potsdamer Neuesten Nachrichten“. Mittlerweile könne er sich sogar vorstellen, ein Ministeramt zu übernehmen, sagt der 69-jährige. “

    Schellnhuber als Minister wäre eine echte Nummer. Da bin ich sogar bereit, alte Videos heraus zu kramen, die seine Kompetenz nachdrücklich bestätigen.

  142. Gauland lässt sich im ZDF von Schausten vorführen, totaler Reinfall beim Interview, Höcke absolut souverän in der ARD!

  143. Ich schaue seit 18 Uhr Phönix. Es kamen Sprecher folgender Parteien in der Reihenfolge ihrer Sendezeit zu Wort: 1. Grüne, 2. CDU, 3. SPD.

    Erst jetzt nach einer Stunde ab 19 Uhr kommen Politiker der AfD zu Wort. Wieder ein ganz klarer Neutralitäts-Verstoß der Öffenlich-Rechtlichen…!

  144. Die ARD hat es mal wieder geschafft. „Jetzt kommen wir zum Führer, Anführer der extremen Rechten“.

  145. Übelriechendes GEZ-TV
    – Jörg „wie heißen Sie?“ Schönenborn bläst sich auf wie ein Pfau
    – Tina Hassel umschleimt den Ungewaschenen (Habeck)

    Bei den Hochrechnungen fällt auf, daß die AfD in Brandenburg und in Sachsen weiter leicht steigt. Wobei in Sachsen die Frage interessant wird, wie es mit den Direktmandaten ausgeht, um eine CDU-Grünen-Horrorkoalition zu verhindern. Aktuell:
    Brandenburg ARD/ZDF 23,1%/24,5% Sachsen ARD/ZDF 27,8%/28,1%

  146. In der 2. HR aus Sachsen hat sich die AfD gerade im Vergleich zur 1. HR von 27,2 auf 28,1 verbessert.

    Wenn die Blockpartei von Gospodin Zitteraal nicht so totalitär links wäre, hätte man eine breite bürgerliche Mehrheit, um den ganzen Ideologieirrsinn schnell zu beenden.

    Und wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Omnibus. Seufz…

  147. Habt Ihr das gerade gehört? AfD 27,8%…Tina Hassel macht daraus „knapp ein Viertel der Menschen“…

    😆 😆 😆


  148. Die Grünen werden dabei sein und ihr werdet kotzen“

    Für diesen Ausspruch wird die Werteunion den Kretschmer an den Eiern packen, so dass er kotzen wird.

    Möglicherweise ist er die längste Zeit MP gewesen.

    Es gibt viele CDUler in Sachsen die eine Koalition mit der AFD wollen und die eine Minderheitsregierung (CDU/GRÜNE/SPD) die von DIE LINKE toleriert wird nicht akzeptieren werden.

    Die CDU Sachsen wird am Großmaul Kretschmer der mit DIE LINKE, Mauermördernachfolgern und Grünen Pädos, liebäugelt kaputt gehen.

  149. Sensationelle Ergebnisse für die AfD in Sachsen und Brandenburg, höher als alle Umfragen und das trotz der Störfeuer aus den eigenen Reihen und der Medienhetze!

  150. @NieWieder 1. September 2019 at 19:07
    „@Mathias 1. September 2019 at 19:03
    Die AfD muss vor allem Rot-rot-grün dort stürzen. Um am allerbesten natürlich die Linke dort überholen.“

    * Links überholen ist auch hier korrekt. Aber Rechts, auf der Standspur, da ist man schneller …! Ätsch!!!
    LOL!

    Shalom!

  151. Nebengedanken.
    Komisch aber ist: Die Lügenpresse einschließlich Staatslügenfunk ARDZDF behauptete lauthals, der Osten sei radikal und wählt deshalb AfD. Wenn diese angeblichen Radikalen nun aber mehrheitlich die Einheitsparteien von CDU bis SED gewählt haben – was sagt das über eben jene Einheitsparteien aus?!

  152. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. September 2019 at 19:02
    @ Mathias
    Christian Lindner könnte sich wenigstens waschen wenn er aus Merkels A… Büro kommt.
    —————
    Mit dieser harten Reaktion habe ich nicht gerechnet. Für mich war Lindner immer ein Schmierlappen und Hochstapler.

  153. CDU und SPD haben gewonnen? Wer´s glaubt! Mal sehen wieviele Wahlfälscher von denen diesmal auffliegen. Sicher ist nur eins: Nicht alle.
    Wieviele Wahlbeobachter waren in Brandenburg und Sachsen dabei?

  154. Im Phönix-Inteview Alexander Gauland. Der Mann ist doch seit Jahrzehnen ein Polit-Profi. Warum schaut der auf den Boden, statt in die Kamera??? Positives und sympathisches Auftreten kann man lernen, dafür gibt es Seminare…!

  155. AfD aktuell in Sachsen bei über 28%, da wird wohl gerade in der Sächsischen Schweiz oder im Erzgebirge ausgezählt! 😉

  156. Sachsen ist recht gut, Brandenburg leicht enttäuschend – insgesamt aber zweifellos Erfolge der AfD. Glückwunsch!

    Was ich aber nicht kapiere ist, wieso so viele Sachsen die elende Merkel-CDU gewählt haben. So dumm sind doch Sachsen fürgewöhnlich gerade nicht. Hier hat doch nicht die maßlos überschätzte Werte-Union gewonnen sondern das Monster Merkel, indem ihre linientreue Schranze Kretschmer gewählt wurde, der nun vermutlich mit Grünen und den sterbenden Sozia koalieren und dass Land weiter nach links rücken wird als es jemals nach der Wende gewesen ist. Liebe Sachsen bzw. 33 oder 32 Prozent: Könnt Ihr sowas wirklich wollen ???????

  157. Mir völlig unverständlich ist das Ergebnis der Grünen von 10,5 % ausgerechnet in Brandenburg wo demnächst zehntausende Menschen ihre Arbeit in der Braunkohle verlieren.

  158. @ Ben Shalom

    In der PArtei DIE LINKE sind mehr Judenhasser und Palästina Freunde als in der NPD.

    Die würden sofort einen sozialistischen Islampakt gegen Israel machen. Momentan reicht es nur für eine jährliche Altkleidersammlung für die Hamas-Kämpfer.

  159. Babieca 1. September 2019 at 19:10

    Und wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie ein Omnibus. Seufz…

    Such is life und shit happens,

    Und meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.

  160. FREMD IM EIGENEN LAND!

    Da fragt man jetzt noch blöde, warum JEDER VIERTE die AFD gewählt hat!

    Und wenn sie nicht kapieren, Deutschland immer mehr verwüsten, alle unsere Heimatklänge eliminieren und unser Land weiter mit Kriminellen übersäen und verpesten, dann hat die AFD in vier Jahren WIEDER DAS DOPPELTE nämlich 54 % der STIMMEN!

  161. Zuri Ariel 1. September 2019 at 19:09

    Der Sumpf hat seinem Namen alle Ehre gemacht, er wurde nie trockengelegt, im Gegenteil…Man hat sich noch viele weitere Posten zugeschanzt.

    „Skandale aus dem sogenannten „Sachsen-Sumpf“ sorgten 2007 für Sprachlosigkeit. Noch immer müht sich ein Untersuchungsausschuss, Wahrheit und Dichtung sorgfältig zu trennen. Einer der zentralen Zeugen ist Kanzleramtschef Thomas de Maizière. Jetzt verteidigte er seine Entscheidungen von damals.

    Staatsanwälte im Kinderbordell, Prostituierte im Leipziger Rathaus, hochrangige Behördenvertreter verstrickt in Bandengeschäfte: Geschichten aus dem angeblichen „Sachsen-Sumpf“ verschlugen im Frühjahr 2007 der Republik die Sprache.“
    https://www.welt.de/politik/article3429681/Sachsen-Sumpf-De-Maiziere-verteidigt-sich.html

    Das Kartell agiert nach wie vor.

  162. In diesen Zeiten reichen längst Superlative des Anstiegs von Wahlergebnissen nicht mehr aus, um sofort eine Änderung der Politik wieder hin zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit herbeizuführen. Dennoch ist der AfD zu diesem wirklich guten Ergebnis zu gratulieren. Indessen werden die beiden trotz Verlusten stärksten Parteien sich nach Koalitionen mithilfe der Wahlverlierer Linksaußen-SED und Grünen umsehen, die ausreichen, um die AfD draußen halten zu können.

    Besonders in Sachsen könnte das sehr schwierig werden, da Kretschmer eine Koalition nicht nur mit der AfD, sondern auch mit der SED-Linkspartei ausgeschlossen hat und die FDP mit nur 4% ebenfalls „draußen“ ist, sollten sich die Ergebnisse so weiter verfestigen. Kretschmer, der bekanntlich mit rhetorischen Ausfällen im Wahlkampf von sich reden machte („wir werden die Grünen in der Regierung haben, und ihr werdet kotzen“) wird seine Vorhaben, will er die Grünen dabei haben, derart verwässern müssen, daß das wiederum zahlreiche Wähler der AfD zuführen könnte.

    Weiterhin wird wohl der Wahlbetrug im Vorfeld seitens der durch die Altparteien besetzten Wahlbehörde durch die von ihr unter fadenscheinigen gründen vorgenommene Kürzung der Wahllisten, die das sächsische Verfassungsgericht leider nur zum Teil als rechtswidrig bezeichnet hat, sich auf das Ergebnis entsprechend negativ ausgewirkt haben, dennoch aber noch nicht seine abschließende Antwort erhalten haben. Eine weitere nicht zu unterschätzende Auswirkung wird der Wahlkampfhetzerei der Altmedien sowie durch diverse Vertreter der Altparteien sogar noch am Wahlabend (was klar rechtswidrig ist) zuzuschreiben sein.

    Gerade kam die neue Hochrechnung über den MDR herein: CDU 32,3 – AfD 27,8% – Grün 8,6 FDP – 4,8 SPD 7,6 – Links 10,3.

    Indes feiern sich die Wahlverlierer als Gewinner der Wahl. Aber das kennen wir ja bereits zur Genüge. Es wird ihnen auf Dauer nichts nützen.

  163. D Mark 1. September 2019 at 19:11
    Sensationelle Ergebnisse für die AfD in Sachsen und Brandenburg, höher als alle Umfragen und das trotz der Störfeuer aus den eigenen Reihen und der Medienhetze!
    ——————
    Das musste womöglich so sein das nicht die hohen Ergebnisse von Kretschmer und Woitke die in nur 2 Wochen zustande kamen, angezweifelt werden.

  164. … der nun vermutlich mit Grünen und den sterbenden Sozia koalieren und dass Land weiter nach links rücken wird als es jemals nach der Wende gewesen ist.

    Sorry:

    … der nun vermutlich mit Grünen und den sterbenden Sozis koalieren und das Land weiter nach links rücken wird als es jemals nach der Wende gewesen ist.

  165. Die AFD kann leider keine Inerviews geben ,
    DA SIE NIRGENDWO RÄUME FÜR DIE AFD MIETEN KONNTE !!!!

    Die Party wird später auf ein Schiff verlegt ……
    Noch fragen zu diese Linksversifften Politik ?

  166. francomacorisano 1. September 2019 at 19:14

    Gauland war schon immer für solche Formate ungeeignet und scheint auch in seinem hohen Alter lernunfähig zu sein.

  167. Westostfale 1. September 2019 at 19:11
    Habt Ihr das gerade gehört? AfD 27,8%…Tina Hassel macht daraus „knapp ein Viertel der Menschen“…
    ——————————————————–
    Grüninnenkriecherinnen können alles, aber nicht rechnen. Wobei die Hetzmedien nur noch aus solchen Gesinnungskrüppeln bestehen. Deshalb zahle ich mit Verweis auf die systematische Boykotthetze gegen die AfD seit der Btw 2017 keine GEZ mehr. Sie können die Millionen Boykotteure nicht mehr einknasten, dafür sind wir zu viele.

  168. @Westostfale 1. September 2019 at 19:11
    „Habt Ihr das gerade gehört? AfD 27,8%…Tina Hassel macht daraus „knapp ein Viertel der Menschen“…“

    Jesses nee!!!!
    Mit der wievielten Klasse ist denn die Tina „abgegangen“????? Tja, Rechnen und erst recht „Prozentrechnen“ (ein Viertel, ein Drittel, die Hälfte, Dreiviertel… ach nee) ist in vielen westdeutschen Schulen nicht so angesagt. Gibt ja Smartphones …

    Und dann vielleicht noch als „Moderatorin“ beim Staatsfunk der DDR … äh! Irgendwo bei Euch.

    Shalom!

  169. Mathias 1. September 2019 at 18:49
    D Mark 1. September 2019 at 18:48
    Gauland wieder total schwach beim ZDF-Interview!
    ———–
    Aber richtig schwach.
    ———————————-

    Gauland tut einem Leid! Ein prima Vorsitzender, aber kein athletischer Grabenkrieger! Warum überlässt er es nicht den jungen Beißern?

  170. francomacorisano 1. September 2019 at 19:14
    Im Phönix-Inteview Alexander Gauland. Der Mann ist doch seit Jahrzehnen ein Polit-Profi. Warum schaut der auf den Boden, statt in die Kamera??? Positives und sympathisches Auftreten kann man lernen, dafür gibt es Seminare…!
    —————-
    Weil er ein schlechtes Gewissen hat. Das war sehr wohl ein Sieg des Flügels und DvSW vor der Kamera so an zu gehen, war ein Tiefpunkt.

  171. VivaEspaña 1. September 2019 at 19:05

    Meine Güte/Fresse, jetzt sehe ich den Posterboy Lindner.
    Stark sonnengebraünt oder was?
    Der sieht ja aus wie vergammelte rote Bete.
    [..]
    ——
    Moment mal…. stark sonnengebräunt…
    War da heute noch was ???

  172. STS Lobo 1. September 2019 at 19:20

    Sie hat den Koboldanteil im Netzspeicher gemeint, dieses linksgrüne Dummerchen!

  173. @Selbsthilfegruppe 1. September 2019 at 19:16
    Herzlichen Dank! Toda raba!
    …. also: CDU! Klar doch!

    Schöne Grüße von hier!

    Z.A.

  174. die Wahlbeteiligung hat zugenommen und zwar in Sachsen wohl bei 65 % und in Brandenburg bei 60%..

    Die AFD hat gut abgeschnitten..
    Die stärkste Partei sind trotzdem noch die Nichtwähler und wenn die AFD diese in Zukunft noch mehr überzeugt,kann es einen Umschwung geben..

    Fazit:alle Eliten haben gegen die AFD gekämpft und trotzdem hat die AFD mehr Stimmen geholt,als in den Umfragen.
    Daher:RESPEKT für die AFD und dies sollte jeder so empfinden,der noch realistisch denkt!!

  175. Mic Gold 1. September 2019 at 18:18

    Was treibt die Brandenbürger dazu, SPD zu wählen?

    Die Angst vorm Faschismus. (So zumindest ein Whatsapp-Status eines Brandenburger Bekannten…)

  176. Die FREMDPARTEIEN lügen was das Zeug hält, holen aus gegen die AFD!
    Aber die Wahl ist vorbei!
    Alle gehen nach Hause!
    Too late now!

  177. Schade, dass die AfD nicht stärkste Partei geworden ist. Das Ausgrenzen durch die Altparteien wird so besser klappen und ändern wird sich vieles zum negativen. Durch die Stärke der AfD kommen so grüne Fanatiker an das Ruder. Ist schon Ironie. Zeigt aber, dass das System sehr krank ist. Ich persönlich gehe auch von Wahlbetrug aus. Da wird doch nichts dem Zufall überlassen. Über einen Rücktritt der Alkoholikerin im Kanzleramt wird sicher nicht gesprochen werden. Dabei wird die Merkelzeit als Paradebeispiel in die Geschichtsbücher eingehen, wie schädlich große Koalitionen für eine Demokratie sind.

  178. @Wuehlmaus 1. September 2019 at 19:14
    —————————————–
    Ja, lieber Wuehlmaus. In Sachsen gibt es beinahe genauso viele Duckmäuser und Wohlstandsverwahrloste wie überall. Und auf dem Lande und in den Bergen ist die Bereicherung noch etwas geringer, auch wenn die drastisch aufholen. Und die CDU ist doch so schön kuschelig gewesen, die Jahrzehnte lang. Viele können sich gar nicht vorstellen, dass denen der Laden um die Ohren fliegen wird. Es dauert einfach zu lange, die Leute wachzukriegen.

    Mit dem Ergebnis der AfD an sich bin ich trotzdem hochzufrieden. Trotz der Wahlfälschung, der antidemokratischen Medienhetze und den irrsinnigen Wahlkosten der CDU (die haben Plakate geklebt, was das Zeug hält und sind tatsächlich an den Haustüren betteln gegangen).

  179. Eurabier 1. September 2019 at 19:22

    STS Lobo 1. September 2019 at 19:20

    Sie hat den Koboldanteil im Netzspeicher gemeint, dieses linksgrüne Dummerchen!

    —-
    😀
    Mann_innen kann sich ja mal vertun.. 😉

  180. Wuehlmaus 1. September 2019 at 19:14
    Sachsen ist recht gut, Brandenburg leicht enttäuschend – insgesamt aber zweifellos Erfolge der AfD. Glückwunsch!

    Was ich aber nicht kapiere ist, wieso so viele Sachsen die elende Merkel-CDU gewählt haben. So dumm sind doch Sachsen fürgewöhnlich gerade nicht. Hier hat doch nicht die maßlos überschätzte Werte-Union gewonnen sondern das Monster Merkel, indem ihre linientreue Schranze Kretschmer gewählt wurde, der nun vermutlich mit Grünen und den sterbenden Sozia koalieren und dass Land weiter nach links rücken wird als es jemals nach der Wende gewesen ist. Liebe Sachsen bzw. 33 oder 32 Prozent: Könnt Ihr sowas wirklich wollen ???????
    ————————————————
    Liebe Wühlmaus, Du mußt bedenken, daß die CDU noch 1999 knapp 60 % (!!!) in Sachsen hatte.
    Mit dem heutigen Ergebnis hat sie sich also fast halbiert, obwohl viele ältere Leute nie etwas anderes gewählt haben.
    Der Zug rollt.

  181. nichtmehrindeutschland 1. September 2019 at 19:24
    „Schade, dass die AfD nicht stärkste Partei geworden ist. Das Ausgrenzen durch die Altparteien wird so besser klappen und ändern wird sich vieles zum negativen. Durch die Stärke der AfD kommen so grüne Fanatiker an das Ruder. Ist schon Ironie. Zeigt aber, dass das System sehr krank ist. Ich persönlich gehe auch von Wahlbetrug aus. Da wird doch nichts dem Zufall überlassen. “

    sehe ich auch so.

  182. AFD darf in der Runde ARD Platz nehmen! 🙂 🙂

    AFD Mann sagt: DAS MUND VERBIETEN LASSEN, war mit ein Hauptgrund für den Wahlerfolg!
    Die Menschen wollen in geschützten Grenzen leben, darf er noch sagen, dann würgt ihn die Moderatorin mit Leichenbittermiene ab!

  183. Feiern WIR mit patriotischen Liedern den WAHLSIEG: die GrünnInnen brauchten 10 Wahlperioden… WIR nur 4 bis zur MACHT: Geduld bis zur kommenden Wahl… Wunden lecken dürfen gerne die System-Parteien.

    Bitte inbrünstg mitsingen – ggf. mit Tränen – denn WIR schaffen das PATRIOTISCHE Deutschland !

    „Du, mein Land der Heimat“
    (Heimatlands-Hymne)

    OT Dystopie 31. August 2019 at 22:12

    Du, mein Land der Heimat (Heimatlands-Hymne) – s. TEXT, unten -st eht auch im gesungen Text eingeblendet.

    https://www.youtube.com/watch?v=TVTRgHhhJ5w

    Du, mein Land der Heimat
    für das Deutsche Volk,
    gib dem deutschen Streben
    Zukunft und Erfolg!

    Gib all Deinen Kindern
    Schutz und Sicherheit!
    Wahre unsre Werte
    bis in alle Zeit!

    Woll`n Dich nicht verlieren!
    Werd kein fremdes Land!
    Wehr Dich Deiner Feinde
    stets mit harter Hand!

    Bleib mit unsrer Liebe,
    Du, mein Vaterland,
    bis in alle Zeiten
    fest in deutscher Hand!

    Du, mein Land der Heimat
    für das Deutsche Volk,
    wahre unsre Werte
    bis in alle Zeit!

    Woll`n Dich nicht verlieren!
    Werd kein fremdes Land!
    Bleib mit unsrer Liebe
    fest in deutscher Hand!

    (gesungen auf Pomp and Circumstance March No. 1 von Edward Elgar)
    von Lars Nebelelf

    Geschichtlicher Hintergrund
    Der Pomp and Circumstance March No. 1 von Edward Elgar aus dem Jahr 1902 war die von König Edward VII. aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha für seine Krönung im selben Jahr gewünschte Musik. Edward VII. war es auch, der die Verfassung eines auf dieses Stück singbaren Lieds durch A.C. Benson anregte. Ein Teil der so entstandenen Ode dient bis heute als inoffizielle Regionalhymne Englands, die sich etwa so ins Deutsche übertragen lässt:

    Quelle:
    https://video.search.yahoo.com/search/video?p=Hymne+f%C3%BCr+Sachsen#id=8&vid=3f3de07400fd8e5c2b6e8f7e2552e888&action=vie

    FAZIT: Die kommende BUNDESTAGSWAHL (2021) wird die MERKEL-System-Clique in den ORKUS schicken. Arbeiten wir hier weiter mit soliden ARGUMENTEN und nachprüfbaren FAKTEN und widerlegen die Fake-News ! Es geht nicht um Einzelfälle – es geht um unser DEUTSCHLAND !

  184. Neueste Umfrage

    28.1% in Sachsen (ntv) für die AfD. (ca 19.22h)

    Wer was zum Lachen braucht sollte sich mal die Statements der
    Vertretern der etablierten Parteien anhören.
    Biedenkopf/ CDU-Fossil:
    „Ich bin freue mich über das Ergebnis, ich bin zufrieden“ – mit sehr
    selbstzufriedenen Gesicht.
    Biedenkops CDU hatte mal über 60% – also Stimmenanteil fast
    halbiert.
    Dudlig SPd/Sachsen voller Optimismus – gerade mal 10%.
    Die Grünen hauen noch eine mal eine Schüppe drauf:
    „rund 3% mehr – aber „historisches Ergebnis“.

    Die Aussagen waren dermaßen dämlich, dass sogar die linksgerichten
    Journalisten des öfteren betreten nach unten schauten.
    Was die Linken „Spontis“ natürlich nicht davon abhielt etwas
    Negatives sofort zu erst zu nennen.
    Sie haben zwar gewonnen aber sie sind nicht stärkste Kraft geworden…

  185. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. September 2019 at 19:15
    Mir scheint, dass die Linke vor allem im Westen von Leuten mit bestimmten Hintergrund gewählt wird.

  186. Bärenstarke Leistung der AfD in Sachsen und Brandenburg.

    Eine 25% AfD Wagenburg steht wie ein Fels in der Brandung. Jetzt kann sich die AfD an der Seitenlinie sortieren und auf ihren Einsatz nach dem nächsten Crash warten. Spätestens dann wird die Union den Weg nach Canossa zur AfD gehen müssen.

  187. Diese CDU/SPD-Wähler brauchen noch mehr von Merkels Asyl-Terror-Wahnsinn..
    .
    Ihre Frauen und Kinder wurden wohl noch nicht vergewaltigt, bestätigt oder ermordet..
    .
    .
    Sachsen: CDU 32,0 Prozent
    .
    Brandenburg: SPD: 27,2 Prozent
    .
    .
    Deutsche lernen nur durch Schmerzen, Tod und Verlust!

  188. Die AfD ist stärker auf dem Land, diese Stimmen trudeln jetzt nach und nach ein. Freude: FDP und Linke werden sich intern zerhacken….Haben jetzt im Osten neue Blockparteien (3er Koalitionen) das stärkt die AfD noch mehr.

  189. Mathias 1. September 2019 at 19:26

    Baumann macht sie fertig.
    ——————————

    Baumann heißt er. Er grinste in die Kamera! 🙂

  190. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. September 2019 at 19:15
    Den Geck mit der „Altkleidersammlung für die Hamas“ kannst’e vergessen!
    Ich weiß‘ es besser.:
    Die haben keine Lumpen aus D an! Sage nur: „Chinesische Reissäcke“ lassen grüßen!
    Am liebsten „Tarn- Fleck“….
    Musste mal ein wenig auf „youtube“ zum richtigen Thema hirscheln … hier ist die Wirklichkeit präsenter!

    Shalom!

    Z.A.

  191. Wegen des Wahlbetrugs der CDU besetzten Landeswahlleitung wird das Volk in Sachsen aufbegehren.

    Dieses Unrecht werden sich die Sachsen nicht bieten lassen.

  192. Westostfale 1. September 2019 at 19:11
    Habt Ihr das gerade gehört? AfD 27,8%…Tina Hassel macht daraus „knapp ein Viertel der Menschen“…

    ———————————————
    Tina Hassel, ein Kobold der ARD, speichert Mathematik im Netz …

  193. Jetzt kommt wieder das dumme Gefasel von der „Kenia-Koalition“. Dumm deshalb, weil es für die Farben Schwarz-Rot-Grün ein viel besseres Land als Kenia gibt, das sie als Flagge hat:

    Afghanistan.

    Aber „Afghanistan-Koalition“ – uiuiui, da könnte der Michel ja ganz böse Assoziationen zu seinem mörderischen Alltag mit diesen reingeschwappten Orks bekommen. Also lieber Kenia…

  194. Hans R. Brecher 1. September 2019 at 19:32

    Die hat die Wahlbeteiligung mit eingerechnet.
    Wird sie sagen.
    Also, nicht justiziabel.

    DIE schaffen daff.

  195. Lesefehler 1. September 2019 at 18:15
    Eine breite demokratische Mehrheit von über 70% hat sich gegen die rechten Parolen und für ein deutliches Signal für Bunt und Weltoffen in beiden Bundesländern entschieden.
    —————————————————————————————————————————
    Der Nick „Denkfehler“ würde besser zu dir passen, GRÜNfink!

  196. @Marionetta Slomka 1. September 2019 at 19:25
    Baumann ist allgemein ganz gut. Ganz pragmatisch. Ohne große Ideologie. Ich denke, das kommt an.

  197. Zum archivieren / zur Niederschrift:
    Sozen-„General?“-Sekretär Lars Klingbeil, der sein Leben lang außer Sozen-Gewäsch und Sozen-Geschwätzwissenschaft noch nie etwas produktiv gearbeitet hat, bezeichnet die Alternative für Deutschland in Interviews zweimal pauschal als „Rechtsextreme“.
    Sofort weitergeleitet an die Bundesgeschäftsstelle der Alternative für Deutschland mit der Empfehlung, Strafanzeige zu erstatten.

  198. bussard 1. September 2019 at 19:35

    Lesefehler hat sich verlaufen.
    Mit Legasthenie ist das Lesen von Straßenschildern auch erschwert.

  199. Wenn die AfD faktisch über 51% kommen würde, unsere kommunistische Fälscherbande macht das Ergebnis schon im ihrem Interesse passend – koste es, was es wolle. Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix. Die Vernegerung geht weiter.

  200. Bei der ARD (Allah ruft Dich) moderiert gerade die grüne Linksextremistin vom Dienst Tina Hassel die GEZ Hetzshow! Abartig, krank, pervers, weg mit diesen GEZ Schmierlappen!

  201. ROTFUNK

    Liveblog zu den Wahlen: +++ AfD beansprucht Mitbestimmung +++ …

    +https://www.tagesschau.de › newsticker › liveblog-landtagswahlen-branden…

    vor 15 Minuten – Die AfD wertet die Wahlergebnisse von Brandenburg und Sachsen als „großartigen Erfolg“ und beansprucht Mitbestimmung.

    Tina Hassel, ARD Berlin: „Vorsichtiges Aufatmen der Regierungsparteien“
    ARD-Sondersendung, 01.09.2019
    https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-landtagswahlen-brandenburg-sachsen-101.html#AfD-sieht-in-Wahlergebnissen-grossartigen-Erfolg-und-beansprucht-Mitbestimmung

  202. Babieca 1. September 2019 at 19:32

    Jetzt kommt wieder das dumme Gefasel von der „Kenia-Koalition“. Dumm deshalb, weil es für die Farben Schwarz-Rot-Grün ein viel besseres Land als Kenia gibt, das sie als Flagge hat:

    Afghanistan.

    Aber „Afghanistan-Koalition“ – uiuiui, da könnte der Michel ja ganz böse Assoziationen zu seinem mörderischen Alltag mit diesen reingeschwappten Orks bekommen. Also lieber Kenia…
    ____________________________

    Ein Kompromiss:
    Die Kenia-Afghanistan-Koalition, kurz: KAK.
    Passt sowieso, Nachschub aus Moslemien und Afrika ist ja ohnehin ständig unterwegs. Die KAK steht für Umvolkung…

  203. Jetzt spricht man über linke Themen wie Klima, Grundrente und nun versucht die ARD die AfD wieder am Thema Rente aufzuhängen.

  204. Von uns auch herzliche Glückwünsche nach Osten!Diese Wahl hat ein starkes Zeichen gesetzt und läßt hoffen.
    Momentan sind wir in Tirol und freuen uns über die heimatverbundenen,traditionsbewußten Menschen hier.Keine Kuffnucken hier im Dorf,nur eine Neescherin mit Kopfwindel und Nachwuchs auf dem Arm gesehen.Hier ein totaler Fremdkörper.
    Aber die Einheimischen sind eine Wohltat!Und alle FPÖ-Wahlplakate sind intakt.

  205. Der Sozendreck darf unter dem Grinsen der Grünenschranze Tina Hassel hetzen und jetzt darf auch noch der Berufs- und Bildungslose der CDU seinen Geifer ablassen.
    Grünenschranze umwirbt jetzt die Mauermörder.

  206. Die „Wahlergebnisse“ in der DDR waren doch eigentlich viel deutlicher.
    Und es hat auch niemanden interessiert.
    Also regt euch nicht so auf.
    „Wenn Wahlen etwas aendern würden ….“

    Die Straße wird die Wende bringen. Für uns oder für die, das ist doch klar ❗

    Grüße aus Sachsen

  207. Selbsthilfegruppe 1. September 2019 at 19:38

    Ein Kompromiss:
    Die Kenia-Afghanistan-Koalition, kurz: KAK.
    Passt sowieso, Nachschub aus Moslemien und Afrika ist ja ohnehin ständig unterwegs. Die KAK steht für Umvolkung…

    Haha! Paßt genau.

  208. Neues Partyspiel: Am Wahlabend ab 18.00 Uhr immer beim Wort »spalten« einen Schnaps auf Ex trinken und bereits um 18.10 Uhr unter dem Tisch liegen …

  209. Die Umfrage-Ergebnisse für die Grünen sind nicht eingetroffen und das ist auch gut so…
    Diese Pädophilen kommen so langsam auf dem Boden der Realitiät zurück

  210. Marionetta Slomka 1. September 2019 at 19:42

    ja, habe ich auch gedacht, genialer Moment. Sie suchte nach Worten, um die Blockparteien zu beschreiben…….. und kam dann in letzter Sekunde noch auf „Regierende Parteien“ statt „Altparteien“.

  211. Blue02 1. September 2019 at 19:02

    Hm, was kann man dazu sagen! Das „Frauenwahlrecht“ w-i-r-d es bald nicht mehr geben. Allerdings nicht wegen der AfD, sondern wegen unserer Neubürger, die uns nach und nach (politisch gewollt) ersetzen.

    Sehr gut erkannt.

    Wir haben nur die Wahl zwischen:

    1. Frauen als Mensch zu behandeln, aber in einer gesunden konservativen Ordnung, in der die Frau unter dem Mann steht und für Haushalt und Erziehung verantwortlich ist

    oder

    2. Frauen als rechtlose Sache zu behandeln, die im Eigentum des Mannes steht.

    Kehrt man von (1) ab und gibt den Frauen das Wahlrecht, dann wählen sie, ohne es zu wissen, Punkt 2.

  212. Und morgen ist Montag, PEGIDA-Tag! Da geht das Aufbegehren der Bürger weiter. Genauso wie bei den tapferen Mitstreitern der AfD. Denn wie sagte Siggi: „Es ist kein Sprint, es ist ein Marathon“!

    Endlich hat die AfD, trotz der der Wahlfälschung in Sachsen, endlich hat die AfD die Mandate, um der Altparteienclique ordentlich Pfeffer im Landtag zu geben. Die Bolschewisten von SED bis CDU sollten sich auch offiziell zusammenschließen; das ideologisch Verblendete haben die schließlich gemeinsam in der (roten) Rübe.

  213. Ich sehe grade im zweiten Staatsfernsehen zu, dass ist ein 7 gegen 1 – eine Frechheit was einem da zugemutet wird.

  214. CDU und SPD haben in Sachsen zusammen über 60% und trotzdem wird die CDU mit Grünen und Sozen Koalieren – ein Schlag ins Gesicht einer klaren bürgerlichen Mehrheit.
    Man wird kotzen – eine wahrhaft historische Wählerverar…….

  215. @johann 1. September 2019 at 19:44
    Robert Matuschewski netzt sie ja die „nichtrechten“ Parteien, also die „unrechten Parteien“.

  216. Ich bin Westler und verneige mich vor meinen ostdeutschen Brüdern und Schwestern, die ein starkes Signal für Deutschland gesetzt haben. Ich wünschte, die bequemen Wessis würden endlich auch aus ihrer Lethargie erwachen! Es lebe Mitteldeutschland mit seinen Patrioten und Patriotinnen. Der heutige Tag gehört Euch!!!

  217. Jeder Vierte im OSTEN weiß nun Bescheid!
    Und jeder Vierte wird nun weiterhin Überzeugungsarbeit leisten!
    Der Rest wird sich schon nach und nach sammeln!

    Die paar Grünen im Osten, das sind die Protestler, die BUNTEN, die unverbesserlichen KOMMUNISTEN, die es immer geben wird, aber mit denen wird man dann schon fertig werden!

  218. Die Umfragen für die Grüninnen bei den Wahlfälschungsinstituten, äh, Wahlforschungsinstituten, die da so gegüllnert werden schlagen bei Wahlen regelmäßig auf dem harten Boden der Tatsachen auf. Wie übrigens bei Schluckspecht Martini Schulz, durch die Realität entzaubert.

    Diese elende Tina Hassel hat eine richtige Romika-Visage. Quasir würde sagen, der Eimer ist wieder voll.

  219. AfD immer besser: In Brandenburg nur noch 2% hinter der Schariapartei. Mal sehen wie der Abend läuft – da könnte noch eine Überraschung drin sein!

  220. Bernd Baumann, immer druff auf die GEZ-Hetzerin! Dieses Lügenmaul muß in die Produktion. Von mir aus in die Dönerproduktion.

  221. so ist es recht, gebt ihnen keine ruhe.

    „Sachsens AfD-Chef Jörg Urban strebt nun eine Neuwahl an, sollte seine Partei bei der Landtagswahl am Sonntag mehr Sitze erreicht haben, als sie Kandidaten aufstellen durfte. „Wir haben ja schon vor der Wahl gesagt, wir werden in jedem Fall den Rechtsweg gehen, was die Listenstreichung betrifft“, sagte er im MDR.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live199480358/Landtagswahl-AfD-Chef-Joerg-Urban-strebt-nun-Neuwahl-an.html

  222. Hammer Ergebnisse in Sachsen und Brandenburg für die AfD .. besser als ich dachte…

    ich komme gerade von der Auszählung der Stimmen in einem Potsdamer Wahllokal .. es lief alles korrekt ab

    steige hoch du roter Adler… … blaue Grüße ausBrandenburg nach Sacsen

  223. 😀 ich schaue gerade die letzten Minuten der Stammelsendung im Ersten.
    Sogar die „Moderatorin“ stammelt irgend einen Müll, ohne Sinn.
    Die Wahl und der Erfolg hat gesessen. 😀

  224. Eben in der „Berliner Runde“ (ARD).
    _____________________________
    Die sächsischen Grünen hassen die sächsische CDU !

    Grünen-Generalsekretär Michael Kellner:
    „Lauter Rechtsradikale in der sächsischen CDU“.
    _______________________
    Wie wollen die zusammen eine Koalition bilden ?

  225. Ohne den Einsatz der Werte-Union wäre der Verlust der CDU noch größer ausgefallen. Denn viele Wähler haben gar nicht mitgekriegt, dass der Wahlkreisverlierer Kretschmar die kalt abservierte. Die Werte-Union sollte sich das also genau überlegen für das nächste Mal…

  226. So schön (bequem) der Patriotismus via Internetz uns auch erscheinen mag,
    er bedeutet den „Eliten“ nichts. Maximal scheint dieser ihnen der Zensur würdig.

    Wir müssen raus auf die Straße. In den oeffentlichen Raum eindringen, und
    diesen „wieder positiv besetzen“.

    Ich schrieb es schon vor paar Jahren mal, damals an die Adresse der AfD
    gerichtet; sie möge doch bitte als unsere Vertretung im BT möglichst rotzig
    auftreten, und sich nicht den Mund verbieten lassen, schließlich habe sie es mit
    “ Politikern“ zu tun, welche gegen das deutsche Volk agieren.

    Derselbe Appell soll diesmal an die Patrioten gerichtet sein.

    Es ist UNSER Land, und WIR weichen NIEMANDEM aus, der nicht hierher gehört.

    LG

  227. Herr Baumann wirft das Thema SCHUTZGELDERPRESSUNG (beispielsweise des BÄCKERS) auf, was nie thematisiert werden durfte, die MODERATORIN UNTERBRICHT IHN SOFORT MIT DEN WORTEN: „NICHT SO WICHTIG!“

    FÜR DIE MODERATORIN IST SCHUTZGELDERPRESSUNG NICHT WICHTIG!!!!!
    Die fetten Honorare sind wichtig für sie!

    Jeder ernsten Diskussion wird ausweichen! Das ist der Grund warum die Mistparteien jetzt baden gehen!

    DIE SPD macht weiter mit UMWELT, hat nicht kapiert, die Leuten pfeifen auf ihr Umweltpaket, das die Wahlergebnisse der SPD ins Aus brachte.

    DIE AFD SOLLTE ALS NÄCHSTES DAS HEISSE EISEN SCHUTZGELDERPRESSUNGEN ÖFFENTLICH MACHEN! DANN IST DIE REGIERUNG ERST MAL BESCHÄFTIGT!! BIETET KEINE ZEIT MEHR FÜR WEITERE AFD HETZE!

  228. Baumann ist niemand, der die Massen begeistern kann, aber er ist ein brillanter Analytiker und argumentiert ohne Füllworte sachlich stets glasklar und immer punktgenau.
    In einer Talk-Show wäre Dr. Curio der bessere Rhetoriker (deswegen wird er auch nie eingeladen), aber in der Berliner Runde, wo es weniger auf Applausgeheische ankommt, ist Baumann die Idealbesetzung. Er hat sich gegen sieben andere absolut achtbar geschlagen. Bravo.

  229. Wer unzufrieden ist einfach mal die letzten Wahlergebnisse in NRW, Hamburg oder Niedersachsen zu Gemüte führen! Ihre Stimmen bekommt die meistgeschmähteste, meistbekämpfteste Partei nirgendwo nachgeschmissen! Der linke Filz und sein asozial-linkes Volk wissen schon warum..!

  230. Wie der ekelhafte Schönenborn immer feist und verschlagen grinst, wenn er zum x-ten Mal den (angeblichen) „Listenfehler“ der AfD erklärt!

  231. …auch Bernd Baumann könnte mit einem Lächeln und kurzen, aber einprägsamen Sätzen besser rüber kommen. Wie man vor der Kamara positiv wirkt, kann man in Seminaren lernen! Einige Spitzen-AfDler haben da erheblichen Nachholbedarf…!

  232. By the way:

    Meine fünf Kilometer Luftlinie entfernte DWD Wetterstation meldet um 20 Uhr noch einen schönen Sommerabend der von 22 Grad auf 21 Grad gesunken ist.

    Wir haben uns bei kühlen 17,1 Grad zur selben Zeit schon längst ins Haus begeben. Knapp vier Grad Unterschied….

  233. Wenn es zu Wahlfälschungen gekommen sein sollte, dann kaum zu Lasten der AfD, denn darauf haben Wahlbeobachter besonders geachtet. Viel einfacher ist es, Stimmen der Kleinstparteien der jeweiligen Regierungspartei zuzuschlagen oder bei den anderen größeren Parteien etwas abzuknapsen. Es dürfte aber auch Wähler geben, die verhindern wollten, daß die AfD stärkste Partei wird und demnach – wie in Görlitz – nicht ihrer Partei die Stimme gegeben haben, sondern eben der Regierungspartei.

  234. In Sachsen und Brandenburg gibt es noch Leute mit Verstand.

    Und die Linkspartei hat schön auf die Fresse bekommen.

  235. lorbas 1. September 2019 at 19:56
    ? ich schaue gerade die letzten Minuten der Stammelsendung im Ersten.
    Sogar die „Moderatorin“ stammelt irgend einen Müll, ohne Sinn.
    Die Wahl und der Erfolg hat gesessen. ?

    Tina Hassel ist eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin. Sie ist Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin
    …..eine Unverschämtheit!

  236. Sehr gut, Herr Urban, die Moderatorin mit ihren Falschaussagen immer schön korrigieren!
    Die arrogante Tante geht erst gar nicht drauf ein! (Stand sicher auf dem Moderationskärtchen! Wer ist das eigentlich? Die 12-plazierte von Germany last top model von 2011?!?

  237. Kleinvieh macht auch Mist:
    – FDP sicher draußen sowohl in Sachsen als auch in Brandenburg
    – Grüner Schulzzug gecrasht. (Vorhersagemeister und Wahlverlierer)

    AfD in Brandenburg jetzt 24,4% in Sachsen nach wie vor 28,1%

  238. Ich habe mal kurz reingesehen in diese Hassel-Show. Kann es nicht ertragen. Ich hoffe, sie hat die Achsen ihres Autos auch verstärkt.

  239. Bitte den STATISTIK-Hohlschwätzern nicht auf den Leim gehen: z.B. die AfD in Brandenburg hat nicht von 12.2 um ebenfalls 12.2 zugenommen auf nunmn24.4 % – JA, sie hat sich VERDOPPELT = 100 % mehr … nichts anderes sagen die ZAHLEN !

    Desgleichen in Sachsen: dort hat sie von 9,7 um 18,4 zugenommen auf nun mehr 28,1, d.h. eine VERDREIFACHUNG = 200 % mehr…. das sind die BELASTBAREN ZAHLEN

    Über die Mitbewerber brauchen wir uns garnicht Gedanken zu machen: die LINKEN haben sich inetwa HALBIERT !

    Also – nochmals:
    OT – vbon oben, von mir:

    FAZIT: Die kommende BUNDESTAGSWAHL (2021) wird die MERKEL-System-Clique in den ORKUS schicken. Arbeiten wir hier weiter mit soliden ARGUMENTEN und nachprüfbaren FAKTEN und widerlegen die Fake-News ! Es geht nicht um Einzelfälle – es geht um unser DEUTSCHLAND !

    Bitte den AfDlern n den Mediensendungern doch mitteilen, in der Wahl-Repord-Sendung endlich mal über die Gewinn- und Verlustbilanzen TACHELES zu seden: die WAHRHEIT gehört auf den Tisch !

    Das Mutmenschlein- VOLK papiert es sonst nicht: die Verdoppelung und Verdreifachung der AfD-Stimmen muss sich in den Köpfen sich einbrennen !

  240. Wie wäre es mit einem Trinkspiel? Einen kippen bei „Rechtsruck“, „demokratische Parteien“, „klare Kante“, „rechtsradikal“, „Flügel“…

    Ach nee, so viel Alk habe ich gar nicht im Haus.

    Aber für ein Bullshit-Bingo reicht es.

  241. wenn die AfD am Ende noch an die 30% in Sachsen kratzt und möglicherweise 40 oder mehr Sitze holt, muss sie auf alle Fälle die Wahl anfechten. Es darf nicht sein, daß dann die AfD nur 30 Sitze erhält. Das hat mit Demokratie absolut nichts mehr zu tun.

  242. @ffmwest 1. September 2019 at 20:07
    Tina Hassel lebt von den eingetriebenen Zwangsbegühren. Wie verstärkt ihre Achsen sind, weiß ich nicht.
    Wie viele Autos und Villen sie ihr eigen nennt auch nicht. Alles von uns zwangsweise bezahlt. Sonst kommt die Polizei.

  243. !!!!!Eilt!!!!!

    AFD nimmt jetzt den Rechtsweg wegen der willkürlichen Listenstreichung durch den CDU besetzten Landeswahlausschuss!

  244. @ Westostfale 1. September 2019 at 19:11
    Habt Ihr das gerade gehört? AfD 27,8%…Tina Hassel macht daraus „knapp ein Viertel der Menschen“…

    Diese Tina Hassel ist ohnehin eine erzblöde Sau mit wenig Verstand gesegnete Sympathisantin der grünen Sekte.

  245. @hhr 1. September 2019 at 20:08
    Es gibt Livestreams im Internet. Man muss nur die richtige Stelle finden.

  246. @BB Merlin 1. September 2019 at 20:06
    Weiß ich nicht.
    Gab es in JEDEM Wahllokal Wahlbeobachter von uns?

  247. Für den medialen Gegenwind der AFD, ist das Wahlergebnis sensationell.
    Für die Anderen sieht es schlechter aus . Mit den Partnern die jetzt zur Wahl stehen ,kommt nur noch Mist raus.

  248. @BB Merlin 1. September 2019 at 20:06
    Außerdem die Briefwahlstimmen. Wer „beobachtet“ da die Auszählung?

  249. Die Grünen müssen gründlich weg. Da hat jetzt die AfD einen noch grösseren Hebel als vorher. Vor allem wenn es zu einer regierungsbildenden Koalition mit den Grünen und CDU kommt ist die Fallhöhe für die Grünen noch höher. Genau das wünche ich den Grünen. Hohe Fallhöhe und dann .. hat es zooom gemacht. Der Aufschlag muss hart, schmerzlich und nachhaltig sein. Das dürfte in dieser Konstellation gelingen.

  250. Aus einem WELT-Artikel zitiert:
    In erster Linie profitiert die CDU aber von der Generation 60plus: Hier schafft sie fast unverändert 43 Prozent und die AfD nur 23 Prozent. Bei allen unter 60-Jährigen liegen CDU und AfD nahe beieinander (28 bzw. 30 Prozent), bei den unter 60-jährigen Männern wird die AfD mit Abstand stärkste Partei.
    Die Rentner und die Frauen. Nachholbedarf für die AfD.

  251. Was heute Abend als Wahl-Kommentatoren so aufgeboten wurde:

    DDR1: Jörg Schönenborn/Tina Hassel
    N24/Welt: Friedmann die olle Ölsardine
    ntv: Bremer und „das Haar“ Klamroth

    Jämmerlich.

  252. @ francomacorisano 1. September 2019 at 20:04

    …auch Bernd Baumann könnte mit einem Lächeln und kurzen, aber einprägsamen Sätzen besser rüber kommen. Wie man vor der Kamara positiv wirkt, kann man in Seminaren lernen! Einige Spitzen-AfDler haben da erheblichen Nachholbedarf…!

    Pardon, aber ich finde das gar nicht. Die AfDler sollen genau so rüberkommen wie sie sind, Menschen wie Sie und ich und nicht wie diese Profi-Polit-Ärsche, die endlos quasseln und dabei nur Luftblasen-Müll absondern und demonstrieren, dass sie ein gutes Dutzend Rhetorik-Schulungen absolviert haben. Ich wähle AfDler nicht, weil sie mediengerecht und telegen daherkommen sondern weil es AfDler – also echte Vernunftbürger, die etwas zum Guten verändern wollen – sind.

  253. @Equilibrius01 at 18:14
    Von diesen 75%,die sich ganz offensichtlich für ein weiteres Morden,Rauben und Vergewaltigen auf unseren Straßen entschieden haben,sind vielleicht die eine Hälfte Leute,die schon so weit vom hiesigen System abgetrieben sind,das sie das alles gar nicht mehr interessiert,und die andere Hälfte die,die sich für die hiesige Politik nie interessiert haben,und es auch niemals tun werden,-nämlich die Ausführenden jener üblen Missetaten,die ja Kurioserweise zumeist,-nebst deutschem Pass,ebenfalls über das Wahlrecht verfügen würden.

  254. _Kritiker_ 1. September 2019 at 19:43
    Neues Partyspiel: Am Wahlabend ab 18.00 Uhr immer beim Wort »spalten« einen Schnaps auf Ex trinken und bereits um 18.10 Uhr unter dem Tisch liegen …

    ——————————————-
    :)))))))))))))))))))))))))))))
    Das Spiel würde Merkel gewinnen … Einziger ernstzunehmender Gegner: Ischias Juncker!

  255. NieWieder 1. September 2019 at 20:15
    Aus einem WELT-Artikel zitiert:
    In erster Linie profitiert die CDU aber von der Generation 60plus: Hier schafft sie fast unverändert 43 Prozent und die AfD nur 23 Prozent. Bei allen unter 60-Jährigen liegen CDU und AfD nahe beieinander (28 bzw. 30 Prozent), bei den unter 60-jährigen Männern wird die AfD mit Abstand stärkste Partei.
    Die Rentner und die Frauen. Nachholbedarf für die AfD.
    —————————————————————–
    Ja, die CDU ist und bleibt die Rentner-Partei. Im Westen ist es noch extremer. Ohne die Rentner wäre die CDU schon längst verschwunden wie die Democrazia Cristiana in Italien. Das erfreuliche daran: Das Problem CDU löst sich mit der Zeit sozusagen auf natürlicher Weise. Das Negative: Es wird noch lange dauern. Zeit, die wir eigentlich nicht mehr haben.

  256. Maaßen:

    „Es hat was mit der Bundeskanzlerin zu tun!“

    –> Er meint wohl die massiven Stimmenverluste der CDU.

  257. Heisenberg73 1. September 2019 at 19:17

    francomacorisano 1. September 2019 at 19:14

    Gauland war schon immer für solche Formate ungeeignet und scheint auch in seinem hohen Alter lernunfähig zu sein.
    ………………………………………………………………..
    Ach bitte, nun hört mal auf gegen den Mann zu hetzen.
    Gauland mag nicht immer super Statements abzugeben aber er ist gebildet, belesen und hat einen bemerkenswerten Erfahrungsschatz.
    Ich möchte mal wissen ob wir in diesem Alter auch noch so schlagfertig sind wie in jungen Jahren.

  258. Achtung, Sarkasmus!

    Hat sich Meuthen schon von den „Wahlergebnissen“ in Brandenburg u. Sachsen
    distanziert, oder hat Merkel ihm das Vertrauen ausgesprochen ❓

    Das Merkel heute im Bad ist, glaube ich nicht. Ist doch das „Demokratieverständnis“
    der Die Wahl Leitenden auch in Mitteldeutschland verinnerlicht.

  259. @ WSD
    Man stelle sich vor, das gäbe es in Russland oder der Türkei unsere Medien würden Amok laufen. Die AfD sollte vor den EuGH ziehen, denn durch diese Beschränkung haben wie de facto keine gleichen Wahlen, da tausende AfD-Stimmen nicht zählen!

  260. NieWieder 1. September 2019 at 20:15

    …Bei allen unter 60-Jährigen liegen CDU und AfD nahe beieinander (28 bzw. 30 Prozent), bei den unter 60-jährigen Männern wird die AfD mit Abstand stärkste Partei.
    ——-

    Sag ich ja, bei den Männern unter 60 ist die AfD mit Abstand stärkste Partei. Auf die Frauen könnt ihr lange warten…

  261. @ Wahrer Sozialdemokrat

    Das sächsische Wahlvolk wird die CDU-Postengeier die hinter dem Betrug stecken stellen und Rechenschaft einfordern.

    Solche Machenschaften haben die Menschen satt, sie kennen diese ekelhaften Tricks noch von der SED.

  262. Wuehlmaus 1. September 2019 at 20:16

    Gerade Baumann ist für mich ein Exempel gelebter Politik: man kann die Wut über das politisch durch Merkel et al angerichtete Desaster bei ihm sehen und hören und das macht ihn sehr authentisch.

  263. Sehr geehrte PI- und AfD-Anhänger,

    die AfD-Ergebnisse sind bisher sehr gut aber sie stellen leider nur einen Etappensieg dar.

    Die AfD muß es in Zukunft auch schaffen, daß sie von mehr Frauen gewählt wird. Eigentlich – so möchte man meinen – müßten gerade Frauen pro AfD gestimmt sein, da ja sie es sind, die im Alltag öfter unter der Anmache (oder Schlimmerem) der Invasoren zu leiden haben als Männer.

    Frauen wählen aber überproportional häufig die Partei der Ökodiktatur – das verstehe wer will.

    Trotz alledem: Meine herzlichen Glückwünsche an die wahren Sieger dieser Wahlen. Es ist eine beeindruckende Leistung entgegen den Anfeindungen des gesamten Medienkartells, des Staatsfernsehens und der herangekarrten „Demonstranten“ solche Stimmenzahlen zu erringen.
    Keine andere Partei hat so viele zerstörte Wahlplakate und Schwierigkeiten bei der Raumanmietung erdulden müssen wie die AfD.

    Die Hoffnung kommt aus dem Osten.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  264. Glückwünsche an beide AfD-Fraktionen in Brandenburg und Sachsen!! Trotz der ganzen miesen Propaganda und erzeugten Anti-Stimmung ist das ein toller Erfolg!

  265. Hallo @ all,
    hier Hptm. Kuehn aus Sachsen. Aktuell (20.30 Uhr) sieht es nach ca. 26 Direktmandaten der CDU aus und elf für die AfD. Die übrigen zu 60 noch ohne Daten

  266. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 20:22
    Die 30-AfD-Abgeordneten-Beschränkungen durch die Altparteien muss ein Nachspiel haben!!!

    Wo sonst auf der Welt gibt es denn sowas???

    ————————————-
    In Diktaturen und Scheindemokratien … das nennt man dann wohl gedeckeltes Wahlergebnis!

  267. Wo ist eigentlich der Merkel-Klon AKK? Mama Merkel legt ja gerade mit dem Sozenschwein Steinmeier Kränze bei den unverschämten Polen nieder. Aber AKK als CDU-Chefin ist komplett untergetaucht. Gibt es bei der CDU einen Putsch oder bereitet sie die Kreuzigung von Maaßen vor, der mit seinem Schmierentheater verhindert hat, dass die CDU in Sachsen unter 30 Prozent rutscht?

  268. Auch bei 49,9% wird der Wille des Wählers noch mißachtet werden. Daran zeigt sich wie kaputt diese Demokratie? Schon ist. Die AFD muß weiterhin hart Arbeiten um diesem Spuk ein Ende zu setzen..

  269. @boese onkels 1. September 2019 at 19:51
    Der Wahlkreis von Michael Kretschmer CDU geht an die AfD: CDU 35,5% / AfD 42,7%
    ————————————————————————————————————–
    Vielen Dank für diese Information und herzlichen Glückwunsch an den Wahlsieger.

  270. @ Hans R. Brecher 1. September 2019 at 18:08
    „Wie die Staatssender offen mit den Altparteien kungeln!
    Absolut parteiische Berichterstattung! Pfui Deibel!“

    reichslehrsender nordmark, hauptamt denkbetreuung, kommissar SPIEWAK
    https://www.ndr.de/info/wir_ueber_uns/spiewak104.html

    in einem sinngemaess erstkommentar kurz nach 1800:
    „die afd ist schwaecher als alle anderen, und das ist gut so“

    gekennzeichnet immerhin als ihre eigene/pol irrelevante meinung.

  271. Ist es nicht herrlich! Da haben Lügenpresse und Altparteien sich solche Mühe gegeben; und dann klopfen die Bürger denen auf die Finger. Denn der Stimmenzuwachs für die AfD ist gewaltig. Und nachhaltig – wer nahe an der Basis ist und am Wähler, der wird belohnt.

    Jetzt heißt es Unterstützung und patriotische Solidarität für die AfD in Thüringen. Dort muss es auch ordentlich kesseln: Höcke! Höcke! Höcke!

  272. Ich habe den Wahlkampf der AfD und Pegida kurz vor der Wahl in Sachsen miterleben dürfen.

    Ein großes Dankeschön an alle sächsischen und brandenburgischen AfD-Wähler; ihr zeigt dem Westen wie es geht.

    *******

    Für alle gibt es Quoten; doch nicht für die früheren DDR-Bürger…..

    .

    „Die Machtverhältnisse in Deutschland sind klar: Der Westen hat die Deutungshoheit über den Osten
    In Westdeutschland verdient man mehr als im Osten. Alle wichtigen Redaktionen liegen im Westen. Frühere DDR-Bürger bekleiden nur selten Führungspositionen. Deutschland ist vereint und doch gespalten.“

    https://www.nzz.ch/meinung/deutschland-deutungshoheit-liegt-im-westen-ld.1505208

  273. Bei aller Freude ueber ein gutes Abschneiden der AfD, ein „grosser Erfolg“ sieht etwas anders aus. AfD in etwa so stark wie CDU (Sachsen) oder SPD (Brandenburg) oder sogar etwas staerker waere ein „grosser Erfolg“ gewesen

  274. nee Kamerad so funktioniert das nicht. ihre früh rente kommt von mir (64) und anderen anständigen leuten. von daher wenig verständniss für ihr „Modell“
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    Sehe ich genau so. Bin lieber in den vorgezogenen Ruhestand und habe vorher noch ordentlich abkassiert.
    Jetzt kann ich mein restliches Leben die Hand aufhalten und die linken Dödel müssen meine Rente „erwirtschaften“.
    Meiner Gesundheit tut das sehr gut. Nun kann ich meine wiedererstarkten Kräfte für ganzjährige politische Aufklärungsarbeit einsetzen und mir systemfinanziert einen schönen Lebensabend gönnen.
    Ist deutlich klüger, als solange für Buntland den Arbeitsblödel zu machen bis man alt, krank, grau und kaputt ist.

  275. Mal an die an Realitätsverlust leidenden User hier im Forum. Wer dieses Ergebnis als ungenügend wertet und dümmliche Rechnungen aufmacht in Bezug: „enttäuschend hätte mehr erwartet, bringt alles nichts“, sollte sich dem Fußball oder einer andren Beschäftigung zuwenden, von der was versteht. Aus der Politik sollten sich diese „Patrioten“ heraus halten. Ist ja nicht fassen!

  276. Soeben hat in der Phönix Runde ein gewisser Tilo Jung ( YouTube – Journalist ) unwidersprochen behauptet, dass in Sachsen und Brandenburg 25-30 Prozent NAZIS gewählt haben.
    UNGLAUBLICH !

  277. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 20:22

    Die 30-AfD-Abgeordneten-Beschränkungen durch die Altparteien muss ein Nachspiel haben!!!

    Wo sonst auf der Welt gibt es denn sowas???
    ———–
    Bei der EU zum Beispiel. Weber hat die EU-Wahl gewonnen. Statt dessen wird eine Frau, die nicht zur Wahl stand Chefin. EU – eine Musterdemokratie. Nicht mal das Mindestprinzip one man one vote wurde eingehalten. Man vergleiche einen Maltesen mit einem Deutschen beim Stimmengewicht.

  278. Hans R. Brecher 1. September 2019 at 20:20
    _Kritiker_ 1. September 2019 at 19:43
    Neues Partyspiel: Am Wahlabend ab 18.00 Uhr immer beim Wort »spalten« einen Schnaps auf Ex trinken und bereits um 18.10 Uhr unter dem Tisch liegen …

    ——————————————-
    :)))))))))))))))))))))))))))))
    Das Spiel würde Merkel gewinnen … Einziger ernstzunehmender Gegner: Ischias Juncker!

    ,,………………

    Schon mal im richtigen Osten gewesen ❓

    Hab es schon oft gesehen, dass die Leute unter dem Tisch lagen.
    Was machten sie da ❓
    Sie tranken weiter ❗
    Oder sie „nutzten“ erst den Eimer, und dann tranken sie weiter.

  279. Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Ostdeutschen Mitbürger, die uns Patrioten einen riesigen Motivationsschub gegeben haben!

  280. Die LINKE
    in Sachsen von 18,9 auf 10,1
    und in Brandenburg von 18,6 auf 10,7.

    Das nennt man halbiert, zerschlagen, zerstört!

    SPD
    in Sachsen von 13,4 auf 7,8
    in Brandenburg von 31,9 auf 26,1

    FDP in beiden Ländern gescheitert, bleibt für immer draussen.

    Die Grünen plus 2 und plus 4 % , und das bei dem Klima und Medien-Hype.

    Die sind doch nur Forsa-Umfrage Sieger .

  281. Die geballte Linke heute bei Anne Will!
    Zu Gast bei Anne Will:

    Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, kommissarische Parteivorsitzende
    Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt
    Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Parteivorsitzender
    Alexander Gauland (AfD), Fraktionsvorsitzender im Bundestag und Bundessprecher der Partei
    Martin Machowecz, Leiter des „Zeit“-Büros in Leipzig
    Melanie Amann, Leiterin des „Spiegel“-Hauptstadtbüros
    https://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=281061983477058

  282. isabela1 1. September 2019 at 20:36

    Soeben hat in der Phönix Runde ein gewisser Tilo Jung (…)

    Tilo Jung ist ein ganz unappetitliches linksextremistisches Subjekt, das inzwischen selbst der linken Bundespressekonferenz tierisch auf den Sack geht. Haßt Israel, liebt Araber, sieht überall Nahtzis. Er hat nur ein geniales Meisterwerk vollbracht, und dafür ziehe ich vor ihm den Hut: Ununterbrochen dokumentieren, was die in den Tuschlkasten gefallene Arabergöre Safran Schäbig damals als Sprecherin des Außenministeriums so alles stammelte. Z.B. hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=iLHonxlwHH8

    https://www.youtube.com/watch?v=Ts2RODikn7s

  283. Hochrechnung für die kleinen Parteien in Sachsen um 20:20 Uhr: ADPM 0,2% NP(D)* 0,8%

    *Klammern wegen dem Wortfilter auf PI-News

  284. aenderung 20:01

    In der „Aktuellen Kamera“ war es dann ebenso.
    Schönborn verhandelte sich und faselte etwas vom besten Ergebnis bei einer Bundestagswahl.
    Aktuell drehen sie alle frei.
    Trotz Manipulationen, Betrug, Lüge und Hetze … alles hat nichts geholfen. 😀

  285. CAVE: „Eine dystopische Gesellschaft ist in der Regel charakterisiert durch eine diktatorische Herrschaftsform…“

    Noch ist unser VOLK nicht VERBLÖDET um nicht der Politische Korrektheit der Hohen Priester der Qualitäts-Medien ganzlich auf den Leim zu gehen … wenn gleich dystoppische Entwicklungen in unserer bunten Freilicht-Psychiatrie bereits sehr bedrohlich sind. Die bleierne Schwere der Schweigespirale … zeigt somit dystopische Bedrohungen (s. unten)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dystopie

    Nachtrag, zu oben: wenn das so in 4 Jahren mit der AfD weiter WÄCHST, wird die nächste Wahl wieder eine VERDOPPELUNG der Stimmen bei der AfD bringen wird: dann hat sie in SACHSEN die ABSOLUTE Mehrheit … das kommt mit Sicherheit … Arbeiten wir als PI-Aufklärer an diesem Auftrag !

    Und in Brandenburg wird die AfD dann auf jeden Fall die STÄRKSTE Partei sein…

    Woher mein OPTIMISMUS ?

    Die Merkel-Junta wird an ihren „Prinzipien“ sich strangulieren:
    die Wende in der Zahl der Messer-MORDE wird eher zunehmen,
    der UNO-Migrationspakt wird weiter EXPPALIEREN…
    die Wirtschaft ist auf dem Wege der REZESSION;
    die sogenannte Erergiewende erweist sich als „Rohrkrepierer mit unbezahlbaren Strompreisen…

    Die CO2-Hysterie zeigt in die SACKGASSE,
    die Deindusrialisierung geht im GALLOPP voran … China reibt sich die Häände..
    die Minuszins-Politik wird die Bürger um ihre letzten CENTS berauben…

    Was soll denn die Merkelei noch an der Regierung halten ?
    Sie ist eine DYSTOPIE für unser Land !

    FAZIT: Es muss noch SCHLECHTER werden … bevor das ERWACHEN der Schlafmichel einsetzt…

    die Dystopie zeigt bereits die Richtung an:

    „Eine dystopische Gesellschaft ist in der Regel charakterisiert durch eine diktatorische Herrschaftsform oder eine Form repressiver sozialer Kontrolle.

    Typische Charakteristika einer Dystopie: Dem Individuum ist durch mechanisierte Superstaaten jegliche Freiheit genommen, die Kommunikation der Menschen untereinander ist eingeschränkt oder anderweitig gestört und das Bewusstsein der eigenen Geschichte und/oder eigener Werte gekappt. …“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dystopie

    Grundzüge einer dystopischen Gesellschaft: (hierzu ein paar Gedanken)

    – staatliche Propaganda und ein Bildungssystem, das die meisten Bürger in die Anbetung des Staates und seiner Regierung nötigt und ihnen die Überzeugung aufzwingt, das Leben unter dem Regime sei gut und gerecht.

    – die Einführung einer Sprache, die Kritik am Staat oder die Organisierung eines Aufstands unmöglich macht, da zu diesem Zweck schlicht die Worte fehlen (siehe Neusprech).

    strikter Konformismus und die allgemein herrschende Annahme, dass Dissens und Individualität ein Übel seien.

    – in der Regel gibt es eine Repräsentationsfigur des Staates, die von den Bürgern fanatisch angebetet wird, in Begleitung eines aufwendigen Personenkultes, wie z. B. für die Figur des Großen Bruders in dem Roman 1984 von George Orwell.

    – permanente Überwachung durch die Regierung oder ihre Behörden.

    Abwesenheit oder aber vollständige Kooptation der gebildeten Mittelschicht (z. B. Lehrer, Journalisten, Wissenschaftler), die in der Lage wäre, das herrschende Regime zu kritisieren.

    Auch das gibt es:
    Häufig wollen die Autoren dystopischer Geschichten mit Hilfe eines pessimistischen Zukunftsbildes auf bedenkliche Entwicklungen der Gegenwart aufmerksam machen und vor deren Folgen warnen…

    Ja, die nächsten Jahre werden „Messer-scharf“, ja sehr rasant den Kollaps herbeiführen.
    Und der neue Deutsche PHÖNIX wird sich aus der Asche erheben ….

  286. Ich persönlich kann den Tag nicht erwarten an dem die GRÜNEN endlich wieder dorthin gehen wo sie herkommen. Mit ihren Wollpullis, ihren Stricknadeln und Turnschuhen ungekämmt und ungewaschen in Richtung Ausgang spazieren, zurück zu ihren Gesinnungsgenossen, sich in einen Kreis setzen, die Haschischpfeife herausholen jammern und beschließen: Wir haben alles gegeben, sind nach Poona gefahren, haben den dummen Deutschen den Nahen Osten direkt nach Hause gebracht! Sie haben nichts kapiert! Wir haben den Atom und die Braunkohle eliminiert, ihnen die Windkolosse hingestellt, und Undank ist der Lohn! Wir haben die offene Prostitution eingeführt, Bordelle überall errichten lassen, ihnen den Gruppensex und die Swingerclubs näher gebracht, Kleinkindern in den Schulen den Sex auch noch erklärt, die Homosexualität salonfähig gemacht, sogar die Schwulenehe eingeführt, beinahe hätten wir auch noch die Drogen legalisiert, wir haben Millionen von Fahrrädern auf die Straßen geworfen, fast wie in Indien. Wir hatten es fast geschafft, Deutschland von der Landkarte wegzuwischen, die Deutschen auszurotten, und jetzt kommt die AFD mit ihren GERMANEN und ALPHÖRNERN und macht uns alles kaputt! Wir sind jetzt zu müde! Wir fahren nach Poona und Kalkutta bleiben dort und unsere Asche kommt in den Ganges! Macht’s gut Deutschland, wir wandern aus!

  287. Cubic 1. September 2019 at 19:45
    Sehr gut erkannt. Wir haben nur die Wahl zwischen: … 1. Frauen als Mensch zu behandeln…
    ++++++++++++++
    Es ist mir auch furchtbar, das formulieren zu müssen: Wir haben keine Wahl mehr. Ohne defätistisch rüberkommen zu wollen (Ich bin es nicht!): Die Zeiten des Wählens sind vorbei. Und unser Ende wird grausam sein.

    Survival of the fittest – Überleben des Bestangepassten. Nicht des Intelligentesten. Nicht des Stärksten. Wem das Anpassen an ganz bestimmte Bedingungen zu furchtbar ist, wird seine Wahl für sich treffen – unter welchen näheren Rahmenumständen und Begleiterscheinungen auch immer.
    Gut, dass wir sterblich sind!

  288. @ Alfredonrw 1. September 2019 at 18:18
    “ Sachsenaufkleber für das Auto ist schon bestellt.“

    ja, fuer bewohner linksgruen-versiffter staedte ersetzt so ein neutral-babberle
    am braunen maybach den afd oder pegida aufkleber als meinungsausdruck.

    ich als freund der luftfahrt finde ja vom namen her „turbine“ aufkleber kuhl –
    „turbine“ sind die ehem. bsg der „DDR“-elektrizitaetsversorger –
    und die sind dazu erfolgreiche ansehnliche frauen-fussballmannschaft
    HAttps://www.fanshop-turbine.de/product/category&path=21

  289. Hinweis zu den Auswirkungen der Listenkürzung der AfD in Sachsen:

    Sollte es zu keinen Überhang- und Ausgleichsmandaten kommen, würde es der AfD genügen, acht Wahlkreise zu gewinnen, in denen der AfD-Kandidat nicht zugleich auf der Landesliste steht.
    Dies dürfte zu schaffen sein. In diesem Fall wäre eine Wahlanfechtung nicht nötig, da dann die AfD alle 38 ihr nach derzeitigem Auszählungsstand zustehenden Mandate wahrnehmen könnte.

  290. @RealPopulist 1. September 2019 at 20:40
    Hans R. Brecher 1. September 2019 at 20:20
    _Kritiker_ 1. September 2019 at 19:43
    Neues Partyspiel: Am Wahlabend ab 18.00 Uhr immer beim Wort »spalten« einen Schnaps auf Ex trinken und bereits um 18.10 Uhr unter dem Tisch liegen …

    ——————————————-
    :)))))))))))))))))))))))))))))
    Das Spiel würde Merkel gewinnen … Einziger ernstzunehmender Gegner: Ischias Juncker!

    ,,………………

    Schon mal im richtigen Osten gewesen

    ————————————–
    Vier Wochen in der Sächsischen Schweiz (beruflich), mehrmals in Dresden, in Thüringen und Sachsen-Anhalt, einmal in Potsdam. Das schönste Erlebnis: ein Volksfest ihn Sebnitz, rein deutsch, ohne bunte Bereicherung.

  291. LichtImNebel 1. September 2019 at 18:14; Heute vormittag hab ich irgendwo gehört, dass die Wahlbeteiligung bei der Briefwahl sich verdoppelt hat. Sollte das nicht mit einer gleichstarken Reduzierung bei der Wahl in der Kneipe oder Lokal einhergehen, bedeutet das massiven Wahlbetrug. Es ist wie gesagt ein leichtes für die Leute, die die Wahlbetreuung machen, bisherige Nichtwähler als Briefwähler auszugeben, obwohl die gar nix davon wissen.

    STS Lobo 1. September 2019 at 19:21; Die FW sind eher eine 2. FDP die jedoch nicht nur die Besserverdienenden als Wähler hat. Quasi Leute die tatsächlich freiheitlich ticken, nicht nur Geldgeier.

  292. der wählerwille ist schwarz/blau , alles andere ist betrug am wähler! der wählerwille besteht nicht von 7,8-10% zusammen gewürfelten parteien.

  293. 60 % der Wähler haben in Sachsen konservativ gewählt. Und was werden sie erhalten? Schwarz Rot und Grün. Wenn die CDU nicht bereit ist, sich an die einzig noch verbliebene konservative Partei, die AFD, anzunähern, wird sie zukünftig immer unglaubwürdiger. in Bremen würde CDU gewählt und der Wähler bekam das Schlimmste, was man sich nur vorstellen kann: Rot Rot Grün! Das nennt man Wählerverarschung!

  294. Babieca 1. September 2019 at 20:44

    isabela1 1. September 2019 at 20:36

    Soeben hat in der Phönix Runde ein gewisser Tilo Jung (…)

    Tilo Jung ist ein ganz unappetitliches linksextremistisches Subjekt, das inzwischen selbst der linken Bundespressekonferenz tierisch auf den Sack geht. Haßt Israel, liebt Araber, sieht überall Nahtzis. Er hat nur ein geniales Meisterwerk vollbracht, und dafür ziehe ich vor ihm den Hut: Ununterbrochen dokumentieren, was die in den Tuschlkasten gefallene Arabergöre Safran Schäbig damals als Sprecherin des Außenministeriums so alles stammelte. Z.B. hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=iLHonxlwHH8
    ———————————————–

    Die liest ihre Proforma-Antworten ab von Fragen, die sie schon von vorn herein nicht beantworten will, und selbst dies noch von einem Zettel! Und stottert noch beim Ablesen herum!
    Nicht einen vernünftigen Satz kann sie frei reden! Geschweige denn einem Satz, bei dem sie nachdenken müsste, freien Lauf lassen könnte!
    Eine ganz dreiste Person! Rotzfrech und respektlos! Nicht die geringste Zurückhaltung, dafür Vorlaut und unqualifiziert! Die fehlende Kinderstube lässt grüßen!

    Bei solch einer Person, da muss sich der Journalist Fragen ausdenken, wobei ihre Spickzettel nutzlos werden, und dann stammelt sie richtig herum!

  295. @ isabela1 1. September 2019 at 20:36
    „Tilo Jung ( YouTube – Journalist )..25-30 Prozent NAZIS gewählt haben.“

    die alle umzudrehen – na, da hat der schurnalist ja noch was vor sich.
    das geht mit unterschwelligen oder freiwilligen staatssendermitteln nicht mehr,
    dazu muessten alle sachsen und bbg-er an einer staatlich verpflichtenden
    chem-phys. ent-naso-fizierungsbehandlung im kommando sonderpsychiatrie
    des tom buhrow instituts fuer staatsbuergerbildung behandelt werden.

  296. karl 1. September 2019 at 20:08

    „Wie wäre es mit einem Trinkspiel? Einen kippen bei „Rechtsruck“, „demokratische Parteien“, „klare Kante“, „rechtsradikal“, „Flügel“…

    Ach nee, so viel Alk habe ich gar nicht im Haus.

    Aber für ein Bullshit-Bingo reicht es.“

    Besser: 5 Mark ins Phrasenschwein.

  297. _Kritiker_ 1. September 2019 at 20:00

    Baumann ist niemand, der die Massen begeistern kann, aber er ist ein brillanter Analytiker und argumentiert ohne Füllworte sachlich stets glasklar und immer punktgenau.
    ————————

    Er hat Sinn, die Lücke der Gelegenheit brauchbar zu nutzen!
    Das ist Gold wert!

  298. Alfredonrw 1. September 2019 at 18:18

    Ich liebe Sachsen! Ich war noch nie da, aber ich bin mir 100% sicher, dass es da viele wundervolle Menschen gibt. Sachsenaufkleber für das Auto ist schon bestellt.

    Vielleicht sollten wir uns in ganz Deutschland eine blau-rote „164“ ans Auto kleben, damit wir uns besser erkennen?
    1=A
    6=f
    4=D

  299. Landtagswahl Brandenburg: Guerilla-Attacke gegen Gauland live im ZDF

    18.51 Uhr: Ein Gegner der AfD hat offenbar deren Parteichef Alexander Gauland getrollt. Während Gauland dem ZDF ein Interview zum Ergebnis der Brandenburg-Wahl gab, hielt ein Unbekannter ein Schild mit der Aufschrift „Rassisten sind keine Alternative“ in die Kamera.

    https://www.derwesten.de/politik/landtagswahl-brandenburg-umfrage-mit-erstaunlichem-ergebnis-schock-afd-id226927907.html

  300. Herzlichen Glückwunsch und alle guten Wünsche an alle AfD-Wähler in Sachsen und Brandenburg.
    Ihr seid spitze! Zeigt den Kommunisten die rote Karte!

  301. Sachsen-Wahl LIVE: Paukenschlag: AfD will jetzt Neuwahlen – aus diesem Grund

    19.55 Uhr: Sachsens AfD-Chef Jörg Urban strebt eine Neuwahl an, sollte seine Partei bei der Landtagswahl am Sonntag mehr Sitze erreicht haben, als sie Kandidaten aufstellen durfte. „Wir haben ja schon vor der Wahl gesagt, wir werden in jedem Fall den Rechtsweg gehen, was die Listenstreichung betrifft“, sagte er am Sonntag im MDR.(…)

    https://www.derwesten.de/politik/landtagswahl-sachsen-extreme-ueberraschung-nach-diesem-ergebnis-schock-afd-cdu-id226925765.html

  302. Patrioten aus dem Westen: Ihr solltet Euren Urlaub in den sog. „neuen“ Ländern verbringen und nicht ins Ausland gehen.

  303. Heute hatten viele Menschen in Sachsen und Brandenburg „die Wahl“. Erstaunlich, wie viele sich immer noch dafür entschieden haben, dass ihre Enkeltöchter einmal in Burka heiraten müssen. Rente und Wohnraum? Refugee first. Es haben 2/3 wieder die SED gewählt. Die werden bekommen, was sie bestellt haben. Jeder Tag Merkel-Tyrannei zudem 3 Gewalttote. Ihr hattet „die Wahl“.

  304. @Hans R. Brecher

    Dann kennen Sie ja Mitteldeutschland bereits.
    Ich meinte mit meinem Kommentar eher die „Ostgebiete“, welche irgendwie
    mal “ dazu gehörten „.
    Und auch den “ weiteren Osten“, dort wo das „Waesserchen“ zu Hause ist.
    LG

  305. @ VivaEspaña 1. September 2019 at 21:05
    Schild mit der Aufschrift „Rassisten sind keine Alternative“ in die Kamera.

    womit der demonstrierende doch recht hat:
    „alternative ungleich rassisten“ oder „rassisten ungleich alternative“

  306. Wieso schickt man nicht den Baumann oder den Meuthen zur Anne Will? Der Gauland gibt fast immer in solchen Live-Sendungen ne miese Figur ab …. das sollte man aber inzwischen bei der AfD bemerkt haben

  307. 18.27 Uhr: Eklat bei der Wahlberichterstattung der ARD. Moderatorin Wiebke Binder sagte dort wörtlich: „Eine stabile Zweierkoalition, eine bürgerliche, wäre ja theoretisch möglich“ – damit bezog sie sich auf ein – rechnerisch mögliches – Regierungsbündnis zwischen CDU und AfD.

    In den sozialen Medien sorgte das für Wirbel.
    Unter anderem der Medienkritiker Stefan Niggemeier griff den Satz der ARD-Moderatorin auf, kommentiert das ganze schlicht mit „Wahnsinn“.(…)

    https://www.derwesten.de/politik/landtagswahl-sachsen-extreme-ueberraschung-nach-diesem-ergebnis-schock-afd-cdu-id226925765.html

  308. Die „West-AfD“ sollte sich an der „Ost-AfD“ mal besinnungsvoll ein Beispiel nehmen! Im Osten ist halt eben nicht jeder Patriot ein Feind!

    Und die „West-AfD“ sollte mehr zu Werten stehen, anstatt „Lieb-Kind“ der Etablierten! Das braucht niemand…

    Mehr Mut zur Freiheit, Wahrheit und Demokratie!

    Nur so funktioniert es!

  309. Wuehlmaus 1. September 2019 at 20:16

    Die AfDler sollen genau so rüberkommen wie sie sind, Menschen wie Sie und ich und nicht wie diese Profi-Polit-Ärsche, die endlos quasseln und dabei nur Luftblasen-Müll absondern und demonstrieren, dass sie ein gutes Dutzend Rhetorik-Schulungen absolviert haben. Ich wähle AfDler nicht, weil sie mediengerecht und telegen daherkommen sondern weil es AfDler – also echte Vernunftbürger, die etwas zum Guten verändern wollen – sind.

    Das sehe ich genauso. Je authentischer am Realbürger dran, desto besser. Reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.

  310. VivaEspaña 1. September 2019 at 21:11

    Ich habe das auch bei verschiedenen Medien schon gesehen.
    Heftig, wie aggressiv jetzt jede halbwegs objektive Einschätzung zur AfD, selbst als Mutmaßung über Koalitionsoptionen, angegangen wird.

  311. GetGoing2 1. September 2019 at 20:28

    die AfD-Ergebnisse sind bisher sehr gut aber sie stellen leider nur einen Etappensieg dar.

    Sehr richtig. Es ist ein großer Schritt voran, aber das heißt nicht, daß wir uns jetzt zur Ruhe legen können.

    Frauen wählen aber überproportional häufig die Partei der Ökodiktatur – das verstehe wer will.

    Für das Wählen dieser Partei gibt es genau zwei Erklärungen:

    – Man ist dumm
    – Man ist pädophil

  312. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 21:14
    Es ist zu beachten, dass die Demokratiefeinde versuchen den AfD Wahlkampf zu verunmöglichen und die Menschen die sich zur AfD bekennen zu vernichten. Deshalb gehört den AfD Politikern, ganz besonders im Westen, unser aller größter Respekt.

  313. # rufus 1. September 2019 at 21:11

    Wieso schickt man nicht den Baumann oder den Meuthen zur Anne Will? Der Gauland gibt fast immer in solchen Live-Sendungen ne miese Figur ab …. das sollte man aber inzwischen bei der AfD bemerkt haben

    Sie müssen die langfristige Strategie verstehen! Gauland ist lieb und nett, wiegt die Anti-Deutschen in Sicherheit. 😉

  314. AfD-Chef Höcke fordert vorgezogene Neuwahlen im Bund
    .
    Thüringens AfD-Partei- und Fraktionschef Björn Höcke hat nach den Wahlen in Brandenburg und Sachsen vorgezogene Neuwahlen im Bund gefordert. Nach dem Abschneiden von CDU und SPD fehlt es der großen Koalition auf Bundesebene an Legitimität, wie Höcke am Sonntag mitteilte. Die „Merkel-Ära“ müsse so schnell wie möglich durch vorgezogene Neuwahlen zum Bundestag beendet werden.
    .
    Die AfD legte in Brandenburg und Sachsen Hochrechnungen zufolge massiv zu, wurde aber in keinem der beiden Länder stärkste Kraft. Höcke bezeichnete die AfD nach diesen Wahlen als „neue Volkspartei des Ostens“.

    Schaut mal das Foto von Höcke hier im Express an:
    https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/neuwahlen-im-bund-gefordert-afd-chef-hoecke-will–merkel-aera–vorzeitig-beenden-33099786

  315. @ nur_meine_Meinung 1. September 2019 at 20:55

    danke, „neue“ Bundesländer!

    Da schließe ich mich an. So ein Ergebnis wäre in ganz Baden-Württemberg nicht mal im Ansatz denkbar. Obwohl uns die Scheiße auch bis zum Hals steht.

  316. Tolkewitzer 1. September 2019 at 21:04

    Vielleicht sollten wir uns in ganz Deutschland eine blau-rote „164“ ans Auto kleben, damit wir uns besser erkennen?

    Wir brauchen uns nicht mehr zu verstecken.

    Wir gehen alle morgen zur Arbeit, und sagen, daß wir AfD gewählt haben.

    Wenn die 28% der Belegschaft entlassen wollen, dann nur zu

  317. Eilt!

    ++++Michael Kretschmer scheut noch nicht einmal den Kontakt zu Linksextremisten und harten Neo-
    SEDlern um gegen die AFD zu agieren+++++

    GRÜNE Partei hat in Sachsen sehr viele Kontake zu den Straßenschlägern der ANTIFA, ebenso DIE LINKE, es gibt etliche Kontakte zur Linksradikalen und Linksextremistischen Szene.

    +++!!!!

    Viele Linksextremisten sind in Sachsen Mitglied in der GRÜNEN Partei um unter dem Deckmantel der Ökothemen den Kapitalismus zu bekämpfen unter anderem die Braunkohlekonzerne und trotzdem wil Michael Kretschmer mit dieser ungewaschenen, antideutschen und gewaltbereiten Kommunisten Klientel eine Regierung bilden.+++!!!

  318. Kretschmer gewinnt seinen Wahlkreis.
    MP Michael Kretschmer gewinnt seinen Wahlkreis Görlitz 2 mit 45,8 % der Erststimmen (15.937). Zweiter wird der Bewerber der AFD mit 37,9 % (13.174) der Erststimmen.
    Bei den Zweitstimmen wird dagegen die AFD stärkste Kraft mit 37,9 % gegenüber der CDU mit 35,2 %

  319. Heute bei Anne Will wieder ein fairer Mix aus konservativer und progressiver Presse:

    Chefredakteurin vom SPIEGEL
    Chefredakteur der ZEIT

    Fehlt nur noch TAZ und Alpenprawda.

    Viel Glück, Herr Gauland. Es wird wieder ein Tribunal werden.

  320. Danke Brandenburger und Sachsen. 25/30 % von euch werden als Rechtsextreme, Nazis etc diffamiert. Eure Stimme findet medial kein Gehör und die Altparteien werden unglaubliche Koalitionen eingehen.

    Medial darf gehetzt werden was das Zeugs hält. Hat keine Konsequenzen.

    Wo ist den eigentlich der Bundespräsident, der eingreifen und diese Hetze unterbinden könnte? Hat der nicht erst vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt?

    Diese linken Sozis sind es, die das Land und die Gesellschaft spalten und der Bevölkerung soeben zeigen, wie Demokratie funktioniert und gelebt wird.

    Die Wähler wollen blau/schwarz. Bekommen tun sie etwas völlig anderes. Das ist Demokratie, Anno 2019.

  321. Man kann es drehen und wenden wie man will für mich Persönlich ist somit der Zug absolut abgefahren .NUR Mindestens 51 % der Wähler Stimmen an die AFD hätten in der eh schon Aussichtslosen Lage von Deutschland WIRKLICH noch was ändern können ,ABER so heißt es ; WEITER wie BISHER wenn nicht noch schlimmer -GARANTIERT !
    in diesem Sinne ….
    .
    Die gewonnene Einsicht

    Was ich ahnte, was ich träumte,
    war so viel, doch nicht genug,
    bis ich weg die Zweifel räumte
    und die Dunkelheit zerschlug.

    Ist nun mehr die vielgepries’ne
    Einsicht als der Dämmerflor ?
    Minder scheint das Klarbewies’ne,
    als mir dunkel schwebte vor.

    Reizen mag nur als unendlich,
    dessen Ziel du nicht gesehn;
    und was dir erst ward verständlich,
    ist nicht wert mehr zu verstehn.
    .
    Friedrich Rückert 1788 – 1866

  322. Suedbadener 1. September 2019 at 21:21

    Es wäre hilfreich, wenn die AfD in B-W ihre internen Prbobleme bis zur nächsten Landtagswahl (2021) unter einen Hut bekommt. So wie jetzt geht das nicht weiter, da flüchten die Wähler. Dabei gäbe es gerade in B-W gute Voraussetzungen für gute AfD-Ergebnisse.
    Leider sieht es bei mir in NRW nicht viel anders aus, allerdings hat die AfD da andere Probleme, die vor allem in der Person von Pretzell begründet sind……

  323. Soweit, so gut. Es geht so weiter wie bisher. Herzlichen Glückwunsch. Wann wacht das bekloppte Wahlvolk endlich mal auf.

  324. Hugonotte 1. September 2019 at 20:57
    60 % der Wähler haben in Sachsen konservativ gewählt. Und was werden sie erhalten? Schwarz Rot und Grün. Wenn die CDU nicht bereit ist, sich an die einzig noch verbliebene konservative Partei, die AFD, anzunähern, wird sie zukünftig immer unglaubwürdiger. in Bremen würde CDU gewählt und der Wähler bekam das Schlimmste, was man sich nur vorstellen kann: Rot Rot Grün! Das nennt man Wählerverarschung!
    ————
    Ich würde sagen 73% haben Konservativ gewählt. FW bekamen 3,1% FDP 4,7% und Sonstige; 5.5%. Sonstige sind bestimmt keine Linken oder Grünen. Da wird auch die AdPM ihr Anteil haben.

  325. Tolkewitzer 1. September 2019 at 21:04
    Alfredonrw 1. September 2019 at 18:18

    Ich liebe Sachsen! Ich war noch nie da, aber ich bin mir 100% sicher, dass es da viele wundervolle Menschen gibt. Sachsenaufkleber für das Auto ist schon bestellt.
    Vielleicht sollten wir uns in ganz Deutschland eine blau-rote „164“ ans Auto kleben, damit wir uns besser erkennen?
    1=A
    6=f
    4=D

    …………

    164 ❓ „nicht hilfreich“

    Früher (Islam) oder später (Demokraten gegen „rechts“) werden uns die
    blauen Armbinden schon noch zugeteilt werden. Und das völlig kostenlos! 🙂
    LG

  326. Und weiter geht’s:

    „Dunkle Haare“ in Kölle-Allah

    Der eine schlägt hammerhart zu, der andere raubt flink das benommene Opfer aus. Nach dieser „Arbeitsteilung“ ging offenbar ein brutales Duo vor, das die Kölner Polizei nachts in Atem hielt. Die Opfer waren keine Senioren, Frauen oder Jugendliche, sondern gestandene Männer im Alter von 45 und 47 Jahren.
    .
    Täter laut Zeugen nordafrikanischer Abstammung
    Beide Geschädigte erklärten, dass die Täter nach ihrer Einschätzung nordafrikanischer Abstammung seien.

    https://www.express.de/koeln/kripo-sucht-augenzeugen-brutalo-raeuber-pruegeln-sich-durch-die-koelner-innenstadt-33099846

  327. # alexandros 1. September 2019 at 21:19

    Deinen Eindruck kann ich nicht teilen. Ganz persönlich. Da ich nicht Mitglied dort (AfD) werden durfte. Warum? Ganz einfach: BPE-Mitglied, kurz bei Pro-Köln und kurz bei DF. Schlimmer wäre meine 20-jährige SPD-Mitgliedschaft aber gewesen, die war aber egal…

    Und genau deswegen wird die AfD nichts in NRW oder Köln werden. Weil sie die Falschen ausgrenzt und die Systemlinge aufnimmt!

    Und mich interessiert im persönlichen Wirken nur Komunalpolitik, wonach die AfD angeblich händeringend Mitstreiter sucht. Die ganze „Abgrenzungspolitik“ der West-AfD ist doch nur eine Form der Alt-Parteien-Scharia-Politik…

  328. Warum thematisieren wir nicht die WAHLKAMPF-Hilfen an die SPD und CDU durch die Verabschiedung der (Braun)Kohlen-Ausstiegshilfen mit ca. 40 Milliarden Euros in den nächsten 20 Jahren …. ?

    Somit hat die GrKo – auf Kosten der Bürger – massive Wahlhilfen geleistet !!!!!!!
    Das ist rechtswidrige Einflussnahme und auch Manipulation der Bürger.:
    Wer Geld liefert… wird halt gewählt. – Für eine Opositionspartei ein Unding, dies zu akzeptieren.

    p.s: aber der AfD will man ihre hart erkämpften MANDATE auf dem Level von „30 Abgeordneten“
    beschneiden…. – älso sie um 9 Mandate bescheissen !

    Da muss das Verfassungsgericht her …. zur Not gilt es, die Wahlen zu annulieren !
    Hier muss Öffentlichkeits Aufklärung durch PI erfolgen !

  329. Und zur folgenden A. Will Sendung;
    Wieso kann nicht H. Dr Curio die AfD vertreten? Nun denn. Wie das nachher läuft, wissen wir ja alle.
    Aufkleber 146 ist gut. Sehr gut.

    Lasse ich anfertigen. Macht ihr alle mit?? Vorschlag an die Partei?

  330. Wo steht eigentlich geschrieben, daß die Landesliste auf einem einzigen Parteitag zusammengestellt werden muß und dies nicht auf zwei verschiedenen Parteitagen geschehen kann?

  331. Rodney 1. September 2019 at 21:22
    Kretschmer gewinnt seinen Wahlkreis.
    MP Michael Kretschmer gewinnt seinen Wahlkreis Görlitz 2 mit 45,8 % der Erststimmen (15.937). Zweiter wird der Bewerber der AFD mit 37,9 % (13.174) der Erststimmen.
    Bei den Zweitstimmen wird dagegen die AFD stärkste Kraft mit 37,9 % gegenüber der CDU mit 35,2 %
    —————-
    Da haben wieder alle Altparteien dem Kretschmer geholfen. Dann soll man nicht von Kartell sprechen.

  332. LEUKOZYT 1. September 2019 at 21:15

    @ jeanette 1. September 2019 at 21:02
    „Baumann ist niemand, der die Massen begeistern kann, …“
    ———————————————-
    Dieser Satz ist nicht von mir.

  333. Eilt! ++++Michael Kretschmer, baut mit der CDU möglicherweise Kontakte zur ANTIFA und anderen Linksextremisten in GRÜNER Jugend und DIE LINKE auf, offenbar will er die CDU in eine Koalition mit DDR-Verherrlichern führen, nur um seinen eigenen Posten zu retten+++

    Er opfert die konservative Volkspartei CDU damit aus ungeheuer egoistischen Motiven und handelt im Kern genau so wie Angela Merkel.

    Merkel ist stolz auf den Michael, trägt er durch ein breites Blockparteienkartell doch zum Aufbau einer DDR 2.0. bei und lässt Merkels feuchte Träume Wirklichkeit werden


    CDU – Werteunion gegen Michael Kretschmers Anbandelung zu GRÜNER Partei und DIE LINKE


    Offenbar wird befürchtet das Kretschmer Linksextremisten und DDR-Verherrlicher in die Regierung holt und die CDU dadurch noch mehr Image Schaden erhält!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live199480358/Landtagswahl-Sachsen-Brandenburg-Gruene-als-linksradikal-bezeichnet.html

  334. Großartige Ergebnisse!
    Und das, trotz der miesen Hetze und Lügen die aus allen Rohren
    gegen die AFD gefeuert wurden.
    Tausend Dank an alle Wähler, die sich davon nicht beeinflussen ließen.
    Und an die Partei: Bitte jetzt nicht nachlassen!
    Kümmert Euch auch nach der Wahl um die Belange der Bürger.
    Interessiert Euch auch weiterhin für ihre Probleme und Sorgen.
    Die CDU und die SPD leben, mehr schlecht als recht, noch von
    ihren alten Stammwählern, aber deren Zeit läuft auch langsam ab.
    Die AFD wird die politische Zukunft sein.

  335. Die Altparteien- und Medienkartell „hat fertig“.
    Herzlichen Glückwunsch nach Brandenburg und Sachsen zu den guten Wahlwerten.
    Weiter so.

  336. Die SPD in Brandenburg und die CDU in Sachsen sind nur stärkste Partei geworden durch Leihstimmen von LINKE, GRÜNEN und FDP, um die AfD zu verhindern.

    Dafür bleiben diese Parteien einstellig oder sind ganz raus!

  337. @RealPopulist 1. September 2019 at 21:10
    @Hans R. Brecher

    Dann kennen Sie ja Mitteldeutschland bereits.
    Ich meinte mit meinem Kommentar eher die „Ostgebiete“, welche irgendwie
    mal “ dazu gehörten „.
    Und auch den “ weiteren Osten“, dort wo das „Waesserchen“ zu Hause ist.
    LG

    ————————————-
    Ach so! Ja, eine Rundfahrt durch Schlesien habe ich mal gemacht, dazu einen Abstecher nach Krakau. Letzteres ist der östlichste Punkt, den ich bisher in Europa besucht habe. Gerne würde ich aber noch Pommern, das Baltikum und St. Petersburg kennenlernen. Kommt irgendwann noch!

  338. @RealPopulist 1. September 2019 at 21:10

    Ah, und zweimal war ich bereits in Prag. Pressburg, Budapest und Lemberg wären auch noch interessant.

  339. Ich frage mich was sind das für Menschen die den System Parteien, die unser Grundgesetz auf den Kopf stellen und den Untergang unseres Volkes einläuten wählen. Es ist auch nicht richtig, dass die, die keine Kinder unter massiven Entbehrungen großzogen, denen die Zukunft unseres Landes und unserer Jugend egal ist, oder sogar froh sind dass die Zukunft der Jugend vernichtet wird, weil sie selbst durch ewiges Pille fressen keine Kinder bekommen konnten das Gleiche Stimmrecht haben als die, die sich für ihre Kinder aufgeopfert haben. Nur die AFD achtet unser Grundgesetz.

  340. Es gibt eine bisher unerkannte und schockierend hohe Anzahl von Pädophilen in Sachsen. Fast 9% (Pädophile) haben die Grünen gewählt. Das ist absolut erschreckend. Man muss sich als verantwortungsvolle Eltern jetzt auf der interaktiven Karte genau ansehen, wo genau sich die grünen Pädophilen konzentrieren, um seine Kinder zu schützen:

    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Live-Erste-Wahlkreise-in-Sachsen-sind-ausgezaehlt-Ergebnisse-im-Ueberblick

  341. @ Watschel 1. September 2019 at 20:25

    Gauland mag nicht immer super Statements abzugeben aber er ist gebildet, belesen und hat einen bemerkenswerten Erfahrungsschatz.
    Ich möchte mal wissen ob wir in diesem Alter auch noch so schlagfertig sind wie in jungen Jahren.

    So ist es!

  342. Georg Restle versteht die Welt nicht mehr: Rechtsextremisten der AfD wie Andreas Kalbitz und Björn Höcke spielen am Wahlabend auf allen Kanälen die aufrechten Demokraten. Und kaum jemand widerspricht kundig und deutlich. So bereitet man ihnen das Feld #WehretderNormalisierung

    Quelle: Georg Restle Twitter

  343. Ulf Poschardt, Chefredakteurswilli von der Welt, schreddert sich mal wieder selbst:

    Wäre da nicht das Ergebnis von Michael Kretschmer und seiner CDU in Sachsen – die bürgerlichen Parteien stünden vor einem Trümmerhaufen. Diese Wahlen im Osten verschieben die Stabilität des Landes an die Ränder.

    Die „bürgerlichen Parteien“ existieren nicht mehr. Sie sind inzwischen alle linksextrem. SED und so… Sie STEHEN, nicht „stünden“, vor einem Trümmerhaufen. Da wird nix „an die Ränder verschoben“, sondern da übernimmt eine bürgerliche Partei, die AfD, das Vakuum, das dadurch entstand, daß sich CDU und SPD stramm auf SED-Linie begaben. Daß die quallenhafte, prinzipienlose FDP – der Poschardt u.a. privat verbunden ist – schon lange geschreddert wurde, fällt da kaum noch auf.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article199526530/Landtagswahlen-in-Brandenburg-und-Sachsen-Bittere-Lehren.html

  344. Die AfD kann sich jetzt zurücklehnen und zuschauen, wie die CDU mit den Grüninnen zusammengeht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live199480358/Landtagswahl-Sachsen-Brandenburg-Gruene-als-linksradikal-bezeichnet.html

    Die AfD im „Osten“ kann nur von innen zerstört werden. Leider sind die U-Boote in der AfD sehr stark (Meuthen, Hansel, Pazderski, Hansel, Junge, vStrolch,..). Sie werden sich jetzt wieder kräftig ins Zeug legen um Höcke für die Thüringenwahl maximal zu schaden.

  345. Gerade reingekommen (MDR):

    3 Wahlkreise sind von AfD-Kandidaten direkt gewonnen worden, die nicht unter den 30 Listenkandidaten sind. Das heißt ab jetzt 30 plus 3 sind schon mal im Landtag.

  346. VivaEspaña 1. September 2019 at 21:28
    Und weiter geht’s:

    „Dunkle Haare“ in Kölle-Allah

    Der eine schlägt hammerhart zu, der andere raubt flink das benommene Opfer aus. Nach dieser „Arbeitsteilung“ ging offenbar ein brutales Duo vor, das die Kölner Polizei nachts in Atem hielt. Die Opfer waren keine Senioren, Frauen oder Jugendliche, sondern gestandene Männer im Alter von 45 und 47 Jahren.
    .
    Täter laut Zeugen nordafrikanischer Abstammung
    Beide Geschädigte erklärten, dass die Täter nach ihrer Einschätzung nordafrikanischer Abstammung seien.

    https://www.express.de/koeln/kripo-sucht-augenzeugen-brutalo-raeuber-pruegeln-sich-durch-die-koelner-innenstadt-33099846

    Ob bei den Opfern noch die Bezeichnung „Männer“ zutreffend ist, bin ich mir inzwischen nicht mehr sicher.

  347. Die AfD hat ihre Ergebnisse verdoppelt, andere ihre halbiert.

    Wir holen uns unser Land zurück.
    Der Anfang ist gemacht!

  348. CDU & SPD GEHEN IN BRANDENB.
    & SACHSEN MIT DER MAO-PARTEI,
    DIE GRÜNEN, ZUSAMMEN.
    CDU & SPD WÜRDEN AUCH MIT
    EINER SATANISTEN-PARTEI
    ZUSAMMENGEHEN…

  349. @accomplished
    klingt genauso wie früher immer johannisbeersorbet. Kein Post, oder fast keiner, in dem er nicht für Frührente und dann Handaufhalten geworben hat. Das als Modell für viele zu sehen, halte ich für extrem kurzsichtig. Denn nicht die „linken Dödel“ müssen zahlen, sondern doch hauptsächlich der ganz normale unbescholtene Arbeitnehmer. Allen Menschen in Deutschland, die zur Arbeit gehen und unsere ganze -noch- Komfortzone hier aufrechterhalten, (mit allem was wirklich zuverlässig funktioniert und wofür wir sehr dankbar sein können, verglichen mitschätzungsweise 85% der anderen Länder)- diesen Menschen sollte man dankbar sein und Respekt haben.Meine Meinung.

  350. Einmal AfD, immer AfD!

    Diese 28% der Sachsen und die 24% der Brandenburger sind wach und mutig.

    Die wählen nie mehr etwas anderes und sind die Multiplikatoren und Aufwecker in Familie, Betrieb und Freundeskreis

  351. Wir haben hier aufm Berg in den Tiroler Alpen Gottseidank kein Fernsehen.Wenn ich die Kommentatoren so lese,dann überkommt einen wieder mal die kalte Wut über die Propagandasender.

  352. Nachher wieder Gauland bei Will, er wird sich wieder in die Ecke drängen lassen und von allem möglichen distanzieren. 🙁

  353. D Mark 1. September 2019 at 21:41

    Jetzt entspann dich mal. Pazderski sah man heute ganz fröhlich auf Kalbitz´Wahlparty jubeln……….

  354. Ich bin Begeistert! Tolle Ergebnisse , der AfD.
    Trotz der Medialen Hetze gegen die AfD, ist das ein großer Wahlerfolg.
    Die Partei ist noch sehr jung, und dann, solch ein Fantastisches Ergebnis.
    Einen schönen Abend, euch Patrioten.
    Grüsse aus Rostock.

  355. Matrixx12 1. September 2019 at 21:34
    Ulf Poschardt von der ehemals konservativen WELT […]

    Die „WELT“ , wie Springer allgemein, ist und war niemals „konservativ“, sondern sie ist seit je her transatlantisch.
    Und das durch und durch.
    Im Klartext bedeutet das, dass man dort die Art und Ausrichtung der Berichterstattung je nach politischer Großwetterlage wie ein Fähnchen in den Wind hängt.

  356. CDU zusammen mit Bündnis90/Die Arbeitsplatzvernichter

    Ich werde nicht „kotzen“
    Ich freue mich schon darauf !!

  357. mama, warum schlafen die leute an der tankstelle im auto ??

    „Blockade, Bengalos, Schüsse: Hochzeitskorsos völlig außer Kontrolle“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Blockade-Bengalos-Schuesse-Hochzeitskorsos-voellig-ausser-Kontrolle

    „…und erteilten den Hochzeitsgästen strikte Verhaltensregeln….jedoch in Richtung
    die Autobahn 2 fortgesetzt. Unterwegs seien sie Schlangenlinien gefahren
    und hätten andere Autofahrer ausgebremst…. Die Weiterfahrt wurde untersagt.“

  358. Für Charlotte Knobloch ist die AfD eine offen antisemitische Partei.

    https://mobile.twitter.com/ulfposh/status/1168238475444965378?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Elist%3ABILD%3Awir_sind_bild%7Ctwcon%5Etimelinechrome&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2F

    Schön zu sehen, dass auf der Wahlparty der AfD vorhin ein Mann mit Kippa und Judenstern zu sehen war. Hat davon jemand ein Screenshot? Die olle Knoblauchzehe braucht noch Beweise… 🙂

  359. Die AfD ist nur deswegen nicht stärkste Partei in Brandenburg und Sachsen geworden, weil 1. nicht alle zur Wahl gegangen sind und 2. taktische Wähler Parteien gewählt haben, die sie noch weniger mögen, nur um wegen Medien Nazi-Deutschland zu verhindern…

    Das muss einem erstmal klar werden! Ohne Hitler und Medien wäre AfD Nr. 1!

  360. @ AlterMann 1. September 2019 at 20:34

    @boese onkels 1. September 2019 at 19:51
    Der Wahlkreis von Michael Kretschmer CDU geht an die AfD: CDU 35,5% / AfD 42,7%
    ————————————————————————————————————–
    Vielen Dank für diese Information und herzlichen Glückwunsch an den Wahlsieger.

    Das ist spitze, dass der Merkel-Schleimer Kretschmer, diese widerwärtige CDU-Quadrat-Nulpe, seinen Wahlkreis verloren hat, supergut! Und gewonnen hat der richtige, nämlich der sympathische Polizeibeamte Sebastian Wippel, der bei der OB-Wahl in Görlitz noch so knapp und unverdient an der Altparteienfront gescheitert war.

  361. Könnten die Patrioten, wenigstens die AfD-Waehler, auch nur mal 1 (einen) Tag
    „ihrem“ Arbeitsplatz fernbleiben, dann wüssten wir, wie VIELE wir schon sind.

    Aber eine schicke Armbinde in marineblau ist ja auch wert getragen zu werden.

    Lasst euch gesagt sein: Die Arbeit ist nicht des Lebens Ziel.
    Auch und gerade in der „BRD“ ist es gut auskoemmlich ganz ohne Arbeit.
    Noch gibt es das so stark gesuchte und genutzte deutsche Sozialsystem.
    Warum sollten wir nicht auch daran teilhaben? Denkt mal drüber nach, morgen
    an „eurem“ Arbeitsplatz!

  362. @ Matrixx12 1. September 2019 at 21:50
    „Für Charlotte Knobloch ist die AfD eine offen antisemitische Partei.“

    geschenkt, aber deutschland und eu zahlen gelder an hamas, ja ?

    fuer die „juden in der afd“ ist die afd die einzige partei,
    in der sich juden offen als „juden in der afd“ engagieren.

    auch wenns charlotte & co nicht passt, aber geschenkt.

  363. Bravo, AfD! Jetzt geht es darum, in Thüringen um jede Stimme zu kämpfen. Ob einem Höcke gefällt oder nicht, ist dabei völlig egal. Es geht nur noch um die AfD gegen den Rest.

  364. VivaEspaña 1. September 2019 at 21:51
    Urban in Sachsen und Orban in Ungarn.

    urbi et orbi

    ————————————-
    🙂

  365. boese onkels 1. September 2019 at 21:55
    In Sachsen muss die CDU jetzt SPD Politik machen – Wenn das mal gut geht.

    Die zu erwartenden Koalitionen aus CDU-SPD-Grünen-SED werden die Legislaturperiode von fünf Jahren nicht überstehen. Spätestens in 36 Monaten sind Neuwahlen fällig

  366. Wie fertig der Kretzschmer ist, sieht man daran, dass er auf eine Frage nach Einhaltung von Rettungszeiten erst einmal lang und breit seinem Frust über die AfD Luft gemacht hat, bevor er nur kurz und ungenügend auf die Beantwortung der Frage kam.

    Nachdem die Bürger heute die Wahl zwischen Afd und Selbstmord hatten, ist die Entscheidung gegen den Selbstmord immer noch deutlicher ausgefallen als ich erwartet hatte. Ich hatte den deutschen Steuermichel für noch blöder gehalten.
    Selbständige Immobilienbesitzer nahmen die Chance Rot zu wählen, um ihrer Enteignung schneller näher zu kommen und Besitzer von Dieselautos mit Gas-, Öl- oder Elektroautos sind als Grünen-Wähler total wild auf Verzicht – natürlich der Anderen.

    Mal sehen, was noch so an Ungereimtheiten bei der Auszählung herauskommt.
    Immerhin haben sich die alten Parteien schon mal einen Vorteil mit der Blockierung der AfD-Wahlliste erarbeitet. Mit der Entscheidung darüber, ob man damit durchkommt, wird auch entschieden, ob wir endgültig in einer Bananenrepublik leben oder ob noch Hoffnung besteht.

  367. @ Wuehlmaus 1. September 2019 at 21:53

    Das war der Stand um 19:51 Uhr. Leider hat die CDU das Direktmandat wohl dann noch geholt.

  368. Eine Frage in die Runde:

    Die taz stellt die AfD in ihrer Graphik mit „braun“ dar und gibt dabei das ZDF/Forschungsgruppe Wahlen als Quelle an. Dabei haben die das mit Sicherheit „blau“ abgebildet. Kann man nicht juristisch was machen?

    Landtagswahl Sachsen, Hochrechnung 21:00 Uhr

    Vergleich der Hochrechnung von ZDF/Forschungsgruppe Wahlen für die Parteien mit der letzten Landtagswahl 2014

    https://taz.de/Wahlergebnisse-Sachsen-und-Brandenburg/!5622185/

  369. @Haremhab 1. September 2019 at 21:49
    —————————————————-
    Das war gut anzuschauen! Journalistisches Handwerk gut gemacht. Und vor allem: klare Fragen, klare Antworten – völlig frei vom Schwulst heutiger Bereicherungsideologien. Das kann man sich wirklich ansehen!

    Man stelle sich im Gegensatz dazu eine typische ARD/ZDF-Runde vor: Die SED unter Genossin Kip Ping hätte von Weltoffenheit, Toleranz und planwirtschaftlicher Enteignung geschwafelt. Die SPD vom Weltsieg des Sozialismus, die Grünen von der veganen Kinderehe und Merkel vom afrikanischen Wirtschaftswunder im Messerexport. Die FDP von, ach was, die lädt eh keiner mehr ein…

  370. Schakal71 1. September 2019 at 21:30

    „Wo steht eigentlich geschrieben, daß die Landesliste auf einem einzigen Parteitag zusammengestellt werden muß und dies nicht auf zwei verschiedenen Parteitagen geschehen kann?“
    Das war nicht der punkt. Wie die Liste belegt wurde wurde geändert darum sind die die beim 2. Parteitag in Einzelwahl gewählt wurden ja zugelassen.

  371. johann 1. September 2019 at 22:03

    Glaube nicht, dass die Farbe Blau für die AfD sowas wie markenzeichenmäßig geschützt ist.
    Kann man Farben überhaupt schützen lassen?

    Es soll eben nur wieder subliminal der Eindruck verstärkt werden, dass die AfD nazi ist.

    Übrigens, hähä, die taz-Farbei ist rotbraun. Haha.

  372. „anders sein“ ist gut, es kommt offenbar nur drauf an, wer es ist.

    gräta thunfisch kontert Hasskommentare: “Anders zu sein, ist eine Superkraft“…
    Wenn Hasser dich wegen Deines Aussehens und Deines Andersseins angreifen,
    bedeutet das, dass ihnen sonst nichts mehr bleibt.
    Und dann weißt Du, dass Du gewinnst!“, schrieb Thunberg weiter.
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Greta-Thunberg-kontert-Hasskommentare-Anders-zu-sein-ist-eine-Superkraft

    und wie haelt die gräta-hoerige lueckenpresse es mit der afd ?
    politisch anders als alle anderen und erfolgreich, anderes aussehen, gute argumente,
    aber nicht auf linie.

  373. grigrion 1. September 2019 at 21:43
    @accomplished
    klingt genauso wie früher immer johannisbeersorbet. Kein Post, oder fast keiner, in dem er nicht für Frührente und dann Handaufhalten geworben hat. Das als Modell für viele zu sehen, halte ich für extrem kurzsichtig. Denn nicht die „linken Dödel“ müssen zahlen, sondern doch hauptsächlich der ganz normale unbescholtene Arbeitnehmer.

    Man muß dazulernen. Ich war auch viel zu lange ein „normaler, unbescholtener Arbeitnehmer“, der sich nach Strich und Faden ausnehmen ließ.

    Das bringt aber nichts. Ulrich Wickert hat vor vielen Jahren ein Buch geschrieben – „Der Ehrliche ist der Dumme“– das zwar nur Mainstreampropaganda war, aber der Titel ist voller Wahrheit.

    Dieser Titel hat mich auf neue Gedanken gebracht. In einer Verbrechergesellschaft, mit einer „Elite“, die einen nur betrügt und ausnimmt ist es Unsinn, weiterhin das ehrliche Schaf zu sein, das sich brav bescheißen läßt.

    Da muß man aussteigen. Da darf man nicht länger der Dumme sein.

  374. @Hans R. Brecher

    Gute Reise!
    Und machen Sie bitte auch einen Abstecher in die Ukraine.
    Nicht umsonst ließ sich ein ehemaliger russischer Präsident sein „Waesserchen“
    von eben dort herankarren.
    Nastarovje ❗

  375. Karl Brenner 1. September 2019 at 21:49

    Schwarz/Linksradikal bekommt gerade Schwierigkeiten. Schon 4 Direktmandate der AfD, die nicht auf der Landesliste standen. Auszählung läuft.

    Bei ca. 7-8 reicht das nicht, dann muss eine Dreierkoalition her.

    ZIEEEEEH!

  376. @ Wuehlmaus 1. September 2019 at 21:53

    Hier das Endergebnis: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat in seinem Wahlkreis in Görlitz das Direktmandat für die CDU geholt. Er setzte sich mit 45,8 Prozent der Stimmen vor dem AfD-Bewerber Sebastian Wippel (37,9 Prozent) durch. Der Wahlkreis galt als hart umkämpft. Bei den Zweitstimmen lag die AfD mit 37,9 Prozent vor der CDU mit 35,2 Prozent.

    Quelle: radiolausitz.de

  377. anne will

    Küsten-Barbie macht jetzt einen auf Grace Kelly.
    Fehlt nur noch das Perlekettsche.

    Zu den Beinen sag ich jetzt nix.

  378. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:15
    # VivaEspaña 1. September 2019 at 22:13

    Kann man die noch kaufen?

    Anne Will oder Die Hundekrawatte?

  379. @ Matrixx12 1. September 2019 at 21:50

    Für Charlotte Knobloch ist die AfD eine offen antisemitische Partei.

    Diese schrumpelige Frau ist echt krank im Hirn. Und begeisterte CSUlerin – läuft in etwa aufs Gleiche hinaus. Wenn man schon dement ist, sollte man sich wenigstens mit öffentlichen Statements zurückhalten. Stattdessen beleidigt sie in einem Fort die Mitglieder und Wähler der EINZIGEN Israel- und judenfreundlichen Partei in Deutschland. Pfui Teufel, Frau Knobloch!

  380. @ WSD & Fans

    Hundekrawatte kaufen:

    Die stilsichere Alternative zum Mode-Diktat des Mainstreams
    Für den unangepassten Herren mit Geschmack
    100% Polyester
    In Politik und Wirtschaft gleichermaßen erfrischend
    Hochwertig verarbeitet, Made in the UK
    Hält Ihren täglichen Gewohnheiten stand – ob auf der Jagd, im Wahlkampf oder im Büro

    https://tinyurl.com/yxr92hnn

  381. Ich sehe mir die Will-Sendung widerwillig an. Nur wegen Gauland. Aber heute ist die AfD wohl schlecht auzuschließen. Natürlich dürfen alle anderen schwatzen und Gauland zuletzt und er wird unterbrochen werden …..

  382. Matrixx12 1. September 2019 at 21:34
    Ulf Poschardt von der ehemals konservativen WELT nimmt sich bald den Strick, so tief sitzt sein Hass auf die AfD mittlerweile.
    https://mobile.twitter.com/ulfposh/status/1168238475444965378?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Elist%3ABILD%3Awir_sind_bild%7Ctwcon%5Etimelinechrome&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2F
    ————————————————–
    Ach Gott, der selbsternannte „Mover&Shaker“ Poschardt. Der Poschi, der schon als Chefredakteur die deutsche Ausgabe der Vanitiy Fair versenkt und Millionen verbrannt hat. Der Poschi, der als Chefredakteur des SZ-Magazin gefälschte Interviews in diesem Blatt zu verantworten hatte. Es ist bezeichnend, daß so ein Versager immer wieder Auffangbecken in den System-Medien findet. Hauptsache sich immer als System-Bückling gerieren, dann passiert schon nichts.

  383. Hat heute einer mitgekriegt, das man den Wahlsieger,
    seitens der Journalisten, auch nur ein einziges Mal gratuliert hat?
    War früher so üblich, das man den Sieger gratuliert.
    Zu mindestens von den öffentlich-rechtlichen die ja, laut Auftrag
    neutral und objektiv sein sollten, könnte man das erwarten.

  384. johann 1. September 2019 at 22:03

    Eine Frage in die Runde:

    Die taz stellt die AfD in ihrer Graphik mit „braun“ dar und gibt dabei das ZDF/Forschungsgruppe Wahlen als Quelle an. Dabei haben die das mit Sicherheit „blau“ abgebildet. Kann man nicht juristisch was machen?

    Landtagswahl Sachsen, Hochrechnung 21:00 Uhr

    Vergleich der Hochrechnung von ZDF/Forschungsgruppe Wahlen für die Parteien mit der letzten Landtagswahl 2014
    [..]

    _________________________________

    Unfassbar primitiv und abstoßend.

  385. Tolkewitzer 1. September 2019 at 21:04

    Ich habe übrigens meinen Wackerbarth heute abend zur Feier des Tages gelenzt. Den hier:

    https://shop.schloss-wackerbarth.de/2014er-riesling-brut.html

    Auch wenn es nicht je Bundesland zur absoluten Mehrheit – und die brauchen wir – gereicht hat: Es gibt jetzt wieder in S und BB eine starke Opposition gegen die erneut erstandene Blockpartei. Danke Sachsen, danke Brandenburg.

    Zur Freude des Tages:

    https://shop.schloss-wackerbarth.de/sekt.html

  386. Die reden in ARD den ganzen Abend (Hassel -> Tagesschau -> Will) über die AFD als ob die was schlechtes wäre. Erscheint mir überhaupt nicht neutral, wie sie eigentlich sein müssten. Wann kapieren die endlich, dass es uns nicht um Protest sondern eine andere Politik für unser Land geht.

  387. @Matrixx12 1. September 2019 at 21:50
    Ein schöner Kommentar von Ulf Poschardt, derzeit Chef der WELT-Gruppe, vorher bei der Süddeutschen (bis er gefeuert wurde), dann bei coolen Vanity Fair, wo er wegen absolut mieser Zahlen gehen musste.
    Mal sehen, wann es die WELT-Gruppe nicht mehr gibt.

  388. @WahrerSozialDemokrat:
    Die AfD hat stärker abgeschnitten als in den Umfragen. Ob nun der eine oder andere Wähler der Pädos oder der Kommunisten nun zurück zur SPD oder CDU gegangen ist, kann uns egal sein, da das alles das gleiche ist.

  389. Na Prima,
    der Tritt in den Allerwertesten ist geglückt,
    und nun rennen die fetten Hennen rum,als ob
    der Fuchs in den Hühnerstall gekommen ist.
    Sachsen ist schon am „Kotzen“ und in Brandenburg
    gibts sicher auch noch jede Menge bittere Pillen und Tropfen
    zu schlucken.
    Ich kauf mir ne Tüte Chips,und n 6pack Bier,das wird noch
    richtig unterhaltsam,in den nächsten Wochen…!
    In diesem Sinne,
    ein Dankeschön an die Sachsen ,und die Brandenburger…

  390. @VivaEspaña 1. September 2019 at 22:09
    Dann kann die AfD ja bei ihren Wahlplakten oder Internet-Posts braun darstellen. Bis jeder weiß: Braun ist das alte Grün.

  391. @ boese onkels 1. September 2019 at 22:14

    @ Wuehlmaus 1. September 2019 at 21:53

    Hier das Endergebnis: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat in seinem Wahlkreis in Görlitz das Direktmandat für die CDU geholt. Er setzte sich mit 45,8 Prozent der Stimmen vor dem AfD-Bewerber Sebastian Wippel (37,9 Prozent) durch. Der Wahlkreis galt als hart umkämpft. Bei den Zweitstimmen lag die AfD mit 37,9 Prozent vor der CDU mit 35,2 Prozent.

    Quelle: radiolausitz.de

    S C H E I ß E !! Gerade dem Wippel hätte ich es so gegönnt.

  392. NieWieder 1. September 2019 at 22:23

    Ein schöner Kommentar von Ulf Poschardt, derzeit Chef der WELT-Gruppe, vorher bei der Süddeutschen (bis er gefeuert wurde)

    Weil er da – beim SZ-Magazin – den Relotius gemacht hatte. Als Ressortleiter hat er frei erfundene Interviews mit irgendwelchen Musikfuzzis durchgewinkt.

  393. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:24
    Das Publikum in der Talkshow Anne Will ist wohl total links.

    Die machen das für Geld.
    Das sind die bezahlten Klatschaffen.
    Die klatschen auf Befehl, wenn der Einpeitscher die Pappe hochhält.

    Nur Scheiße, wenn die Duracell-Batterie doch mal versagt.
    Sollte sich Analena Problembär mal drum kümmern.
    Die hat Ahnung vom Stromspeichern.

  394. @Babieca 1. September 2019 at 22:29
    Ich sags ja: Sie kommen immer wieder. Weil die Qualitätsmedien und -parteien niemand besseren haben.
    Auch der einfühlsame Michel Friedman. Ist Edathy auch schon wieder im Lande?

  395. @ VivaEspaña 1. September 2019 at 22:15

    anne will

    Küsten-Barbie macht jetzt einen auf Grace Kelly.
    Fehlt nur noch das Perlekettsche.

    Zu den Beinen sag ich jetzt nix.

    Sagen wir es doch mal ganz offen und ehrlos: Die Schwesig hat einen Hintern wie ein Brauereigaul und Oberschenkel wie ein Sumo-Ringer. Ansehnlich ist die nur in der oberen Hälfte.

  396. Manche Fragen werden sich einfach biologisch lösen.

    Die CDU verdankt in Sachsen ihren Erfolg ihren 43% bei den Ü60-Rentnern.

    In allen Altersgruppen (inklusive U30!) ist die AfD teils deutlich stärkste Kraft bzw bei 45-60 mit der CDU im Gleichstand.

  397. Gauland ist nicht gut genug vorbereitet.
    Auf die Frage, ob die AfD nun ihren Zenit überschritten hätte, weil ihre Wahlergebnisse rückläufig wären, hätte er sofort antworten müssen, daß sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen die AfD Rekordergebnisse eingefahren hat, die weder bei der Europawahl noch bei der Bundestagswahl dort erreicht wurden. Die AfD befindet sich nach wie vor auf der Überholspur. Statt dessen kommt nur ein blaß wirkender Hinweis darauf, daß es die AfD gegen konservative Ministerpräsidenten schwer hätte. Schade.
    Frau Weidel hätte es an dieser Stelle vermutlich besser gemacht.

  398. Sachsen hat gewählt und wird mit diesem Ergebnis müssen. Die Spaltung Sachsens ist vollzogen und muss mit den Konsequenzen leben. Ihr geht ackern und andere spazieren durch das Leben, selbst schuld.

  399. immer dasselbe: Hetze gegen die AfD incl. Will.
    … und die strohdumme Amann, die immer auftritt, wenn es gilt gegen die AfD zu hetzen.

  400. @
    „Analena „:
    Mal bei Robert Matuschewski auf YouTube nachhören, wie der diese „Analena“ so betont. Und wo er die Pausen setzt. Z.B. zwischen dem „l“ und dem „e“ eine laaaaaange Pause. Wirklich sehr schööön.

  401. @bona fide 1. September 2019 at 22:33
    Das ist ihr Lebensunterhalt. Ohne die AfD müsste die vielleicht sogar wirklich arbeiten.

  402. @foobar 1. September 2019 at 22:25
    „Warum wählen die Sachsen und Brandenburger mehr als 10% die Linke? Wollen die die DDR zurück?“
    ———————————————————
    Zurück als DDR 2.0 ist die ja schon; wahrscheinlich wollen die die behalten. Nein, ernsthaft, also normal ist das nicht. Zumindest aber verliert die heutige SED unter Kip Ping und anderen antideutschen Funktionären den letzten Rückhalt bei den Ewiggestrigen, den Kommunisten.

    Im Prinzip aber egal, denn SPD und Grüne sind genauso schlimm wie auch die Merkel-CDU von heute.

  403. Das Problem ist: Gäbe es den Euro nicht könnte man gelassen abwarten bis die AfD übernimmt. Egal ob das dann noch 12-20 Jahre dauert. Mit dem Feminismus und Genderismus würde man fertig. Das würde sich von selbst abschaffen. Stop der Invasion wäre schwieriger. Außerdem muß man davon ausgehen, dass Merkel und Co das Land tatsächlich mutwillig zerstören. Aber auch die Folgen der Grünen könnten u.U. rückgängig gemacht werden. Aber Euro und Wirtschaftskrise wird man nicht in den Griff bekommen. Das ist der Trumpf der Merkel nicht zu nehmen ist, wenn sie darüber auch nach Südamerika wird fliehen müssen. Sie kann das also ganz gelassen sehen. Sie kann nicht verlieren. Die AfD kann es nicht mehr schaffen, selbst wenn sie den VS und alles Sonstige überlebt.

  404. Ich finde im Gegensatz zu einigen anderen hier, dass Gauland bisher ganz gut gepunktet hat. Allein schon der Hinweis auf die Ablösung der CDU als „bürgerlicher Volkspartei“ in Brandenburg war genial.

  405. rufus 1. September 2019 at 22:22
    Trägt Küsten-Barbie jetzt Dutt?

    Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Sagen wir es doch mal ganz offen und ehrlos:(…)

    Von dem Dutt gehen die Beine aber auch nicht weg. 😯
    Ganz im Gegenteil.
    Mann guggt länger auf die Haare, wenn offen.

    Bei Miss Petry guggt Mann sofort auf Bein, weil kaum Haare am Kopp.

    Conclusio: Schwesig ist dümmer als Petry.

  406. Der Wählerwille in Sachsen tendiert zur Koalition von CDU und AfD. Solange Frau Merkel im Amt ist, wird das allerdings nicht passieren.

  407. Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:27

    S C H E I ß E !! Gerade dem Wippel hätte ich es so gegönnt.

    Ich schließe mich an. Das müssen die Nachwehen der Görlitzer Bürgermeisterwahl und der Generalmobilmachung der Görlitzer Dussel sein. Erst ein ziganischer Trompeter als OB, dann erneut ein unfähiger Sorbe als MP. Wobei das Interessante ist: Die Anti-AfDler haben gezielt mit der „Romma“ und „Sorben“-Karte gespielt: Wählt, WEIL er Minderheit ist. Die Bürgerlichen haben mit den persönlich-politischen Defiziten argumentiert.

    Soviel zu „Rassismus“.

  408. Meine einzige Kritik an Gauland:

    Er hätte sich von seinen Mitarbeitern schon lange eine akribische Auflistung der Auftritte von Grünen bei Lanz, Maischberger, Will, Illner u. Co. und im Vergleich die von AfD-Politikern geben lassen müssen. Meinetwegen im Zeitraum eines Jahres oder so. Und die müßte Gauland dann jedes Mal bei solchen seltenen TV-Einladungen vorlesen.

  409. johann 1. September 2019 at 22:37

    ich weiß auch nicht, was die hier immer alle gegen Gauland haben.
    Der ist in seiner bräsigen Ruhe einfach unangreifbar.

    Die Botschaft kommt über die (Jagd-)Hundekrawatte:
    Wir werden sie jagen

  410. # _Kritiker_ 1. September 2019 at 22:32

    Gauland ist nicht gut genug vorbereitet.

    Worauf soll er sich denn vorbereiten? Das wäre doch egal!

    Die anderen wollen doch nur gegen AfD hetzen und Deutschland vernichten.

    Da muss man erstmal die Ruhe behalten und die anderen um Kopf und Kragen reden lassen.

    Am Ende gewinnen wir oder es gibt nichts mehr für das es zu gewinnen gibt…

  411. Kölner Express: E-Scooter-Kontrollen Das wilde Polizei-Protokoll aus der Kölner City

    Will die MERKELEI von den wahren Problemen durch E-Scooter-Pupulismus ablenken: Migrations-Chaos, Konjunktur-Delle, Euro-Geld-Vernichtung, Altersarmut, IT-Wüste; marode Infrastruktur, Deindustialisierung, Atomausstieg… Öko-Hysterie… und und und …

    Dazu chaotische Neufälle:

    https://www.express.de/koeln/e-scooter-kontrollen-das-wilde-polizei-protokoll-aus-der-koelner-city-33098322

    Köln – 01.09.19, 16:28 Uhr

    Viele Unfälle, viele Chaoten: E-Scooter und ihre Fahrer geraten ständig in die Schlagzeilen.

    Das hat Folgen, wie diese Aktion: Polizei, Stadt und Vertreter der E-Scooter-Verleiher Circ und Tier haben am Samstagabend in der Kölner Innenstadt gemeinsam E-Scooter-Nutzer ins Visier genommen. Am Sonntagnachmittag legte die Polizei die Bilanz vor.
    Das Köln-Protokoll der Überprüfungen

    20.45 Uhr, Heumarkt:

    Polizisten halten einen australischen Touristen (46) mit 0,88 Promille an und fertigen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

    21.45 Uhr, Heumarkt:

    Polizisten halten einen 30-jährigen Deutschen mit 0,76 Promille an und fertigen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

    22.08 Uhr, Rudolfplatz:

    Auch für einen Deutschen (54) endet die Fahrt mit 0,74 Promille mit einer Anzeige.

    r, Heumarkt:

    Der Alkoholtest bei einem 29-jährigen Briten ergibt einen Wert von 1,08 Promille. Er zahlt eine Sicherheitsleistung in Höhe von 654 Euro.

    23.50 Uhr, Hohenzollernring:

    Nach einem Alkoholtest (1,52 Promille) ordnen die Polizisten eine Blutprobe bei einem E-Scooter-Fahrer (30) an und stellen seinen Führerschein sicher.

    23.55 Uhr, Heumarkt:

    Die Kontrolle eines 43 Jahre alten Franzosen endet für den alkoholisierten Touristen (0,56 Promille) mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einer Sicherheitsleistung in Höhe von 530 Euro.

    0.33 Uhr, Hohenzollernring:

    Mit 0,7 Promille fährt ein 30-jähriger Deutscher in die Kontrollstelle – Anzeige.

    1.05 Uhr, Rudolfplatz:

    Mit 1,24 Promille endet die Fahrt eines Deutschen (25) mit Beifahrer auf dem E-Scooter. Folge: Blutprobe auf der Wache und Sicherstellung seines Führerscheins.

    1.59 Uhr, Habsburger Ring/Aachener Straße:

    Mit mehr als 1,6 Promille kollidiert ein kanadischer E-Scooter-Fahrer (20) mit einem an einer Ampel stehenden BMW (Fahrer: 24). Auch in diesem Fall ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an, stellten den Führerschein des in Deutschland wohnenden Mannes sicher und leiteten ein Verfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ein.
    Das Fazit der Kölner Polizei

    Die Polizei schreibt abschließend: „Nach zehn Alkoholfahrten in der Nacht von Freitag auf Samstag verdeutlichen diese Ergebnisse, dass sowohl Deutsche als auch Touristen die Kraftfahrzeuge häufig alkoholisiert nutzen. Die festgestellten Alkoholverstöße innerhalb nur weniger Stunden dürften zudem nur eine kleine Zahl der tatsächlichen Alkoholfahrten ausmachen.
    Mit Blick auf die Unfallzahlen besteht weiterer Handlungsbedarf. Seit Erfassung der Unfälle mit E-Scootern hat die Polizei 20 Unfälle unter Alkoholeinfluss mit sechs schwerverletzten und 13 leichtverletzten Scooter-Lenkern registriert.“

    FAZTIT: Deutschland eralbert sich selbst zum SHITHOLE … dank MERKEL-Junta.

  412. @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

  413. johann 1. September 2019 at 22:40
    Meine einzige Kritik an Gauland:(…)

    Wozu denn so viel Arbeit für nix.
    DIE sind doch Sachargumenten gegenüber völlig resistent.

    Nach dem heutigen Wahlergebnis/sieg der AfD reden sie genauso wie vorher.
    Das nimmt doch kein Wähler mehr ernst.

  414. @WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:44
    Es ist auch von Bundesland zu Bundesland verschieden. Im hohen Norden scheint die AfD am schwächsten zu sein.

  415. @ WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 21:52

    „Die AfD ist nur deswegen nicht stärkste Partei in Brandenburg und Sachsen geworden, weil 1. nicht alle zur Wahl gegangen sind und 2. taktische Wähler Parteien gewählt haben, die sie noch weniger mögen, nur um wegen Medien Nazi-Deutschland zu verhindern…

    Das muss einem erstmal klar werden! Ohne Hitler und Medien wäre AfD Nr. 1!“

    Dieser Hitler war ein Nazi! Über den haben sie gerade erst im Fernsehen etwas gebracht.

  416. lorbas 1. September 2019 at 22:45

    Prantls kleine Kocheinlage im Relotius-Kochstudio ist immer wieder genial. Gerade auch für die vielen neuen Leser hier auf Pi ein Pflichtlektüre!

  417. Das Fazit der Altparteien: Gebt dem Ossi ein bisschen Grundrente und dann findet er oder sie die Islamisierung, Afrikanisierung und Afghanisierung unheimlich toll.
    Die Ostdeutschen und nicht nur die haben genug von Multikulti. Würden sie die althergebrachten linken Konzepte wollen, so könnten sie auch die Kommunisten wählen.

  418. @ WSD
    So sieht es aus! Die West-AfD sollte endlich von der Ost-AfD lernen, klare Kante zeigen und endlich mal mit der Distanzeritis/PAV aufhören, sonst wird das nichts! Nur so gelingt es frustrierte Nichtwähler wieder an die Wahlurne zu holen. Die besten Ergebnisse im Westen werden doch von Flügelleuten und nicht von den „Halben“ geholt.

  419. # NieWieder 1. September 2019 at 22:46

    @WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:44
    Es ist auch von Bundesland zu Bundesland verschieden. Im hohen Norden scheint die AfD am schwächsten zu sein.

    Weil im hohen Norden die AfD-ler Sozialisten sind!!!

  420. Man muß sich das einfach mal ganz nüchtern vor Augen halten. Früher als ich noch SPD gewählt habe, da habe ich das immer getan weil ich dachte, die SPD würde für den Arbeiter stehen (mein Vater war ja Bergmann). Aber mittlerweile ist ja klar, dass Wahlen nicht dazu da sind, dass dort (außer AfD) Parteien sich darum bewerben nach ihren Vortstellungen etwas Sinnvolles für das Land und die Menschen zu tun. Nein, es geht Merkel ja ganz bewußt darum, das Land zu zerstören und die Menschen wählen das auch noch mehrheitlich. Und wegen des Euro ist auch ohne Katastrophe nichts mehr zu retten. Insofern ist es natürlich jetzt unterhaltsam wie schwierig die Koalitionen werden. Aber auch ein Zusammengehen von Werte-Union mit AfD usw. oder Ähnliiches wird daran nichts mehr retten. Die Menschen in Deutschland werden bald wieder alles verlieren.

  421. Siehe da… NRW-REULs-Erlass zeigt bereits Wirkung bei der Qualitätspresse FOCUS (wörtlich):
    „Nachtrag (Korrektur Name): Herner durch Schuss ins Bein schwer verletzt – Ein Tatverdächtiger stellt sich bei der Polizei…“

    https://www.focus.de/regional/lokale-meldungen/polizei-bochum-nachtrag-korrektur-name-herner-durch-schuss-ins-bein-schwer-verletzt-ein-tatverdaechtiger-stellt-sich-bei-der-polizei_id_11094975.html

    Sonntag, 01.09.2019, 19:37

    Gemeinsame Presseerklärung der Bochumer Staatsanwaltschaft und des Bochumer Polizeipräsidiums – Wie bereits berichtet, kam es in den späten Abendstunden des 28. August zu einem Einsatz an der Gneisenaustraße in Herne-Horsthausen (https://www.presseportal.

    de/blaulicht/pm/11530/4361008). Dort hatte ein Zeuge gegen 22.20 Uhr beobachtet, wie ein Herner (31) durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt worden ist. Drei Männer flüchteten anschließend mit einem Pkw vom Tatort.

    Eine Rettungswagenbesatzung brachte den 31-Jährigen in ein örtliches Krankenhaus, wo er noch in der Nacht operiert worden ist. Am 29.08., gegen 3.30 Uhr, stellte sich einer der Tatverdächtigen (38) auf der Herner Polizeiwache.

    Der Bochumer Staatsanwalt Dietrich Streßig und die von Kriminalhauptkommissarin Stefanie Lienemann geleitete Mordkommission suchen jetzt mit Beschluss nach den

    …..auf dem Foto abgebildeten 45-jährigen Ramis GÜCLÜ.

    Dieser ist als Mittäter der oben genannten Tat dringend verdächtig. Hinweise auf den Aufenthaltsort von Herrn GÜCLÜ bitte an die Rufnummer 0234 909-0 oder zur Geschäftszeit an die 0234 909-4115.

    Dieser Beitrag wird bereitgestellt von: Polizei Bochum/news aktuell. Eine redaktionelle Prüfung durch FOCUS Online hat nicht stattgefunden.

    FAZIT: Was ist denn BÖSES dran, wenn man Ross und Reiter nennt ????
    …. werte GEZ-Spiegel-Focus-Bild-Fuzzies

    p.s.: Sogar eine polizeiliche Rufnummer ( nein zwei…) wird genannt, um den lieben Herrn Ramis GÜCLÜ – mit „Rufnummer 0234 909-0 oder zur Geschäftszeit an die 0234 909-4115. …“ ausfindig zu machen.

    Na, dann grenzt sich ja die Suche erheblich ein: nicht nach Franz, Kevin, Marcel …. gilt esnun Ausschau zu halten … sondern nach einem (Pass-Deutschen ? ) TÜRKEN !

  422. @RealPopulist 1. September 2019 at 22:12
    @Hans R. Brecher

    Gute Reise!
    Und machen Sie bitte auch einen Abstecher in die Ukraine.
    Nicht umsonst ließ sich ein ehemaliger russischer Präsident sein „Waesserchen“
    von eben dort herankarren.
    Nastarovje ?

    ————————————–
    Danke!

    Die Slowakei muss auch sehr schön sein, mit herrlichen alten Städten und unverbauter Natur. Was mir auch noch komplett fehlt, ist der hohe Norden. Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland würden mich sehr interessieren, ebenso die britischen Inseln. Wenn’s nur nicht so multikultiversaut wäre. Grosse Teile Italiens will ich noch bereisen, Griechenland mit seinen antiken Stätten steht gleichfalls auf dem Plan. Die nächste Reise im Herbst führt mich aber erstmal ins Altmühltal und ans Schweizer Bodenseeufer.

  423. @WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:44

    „Weil im hohen Norden die AfD-ler Sozialisten sind!!!“

    Westliche Freiheit und Demokratie können nur durch den Kapitalismus gesichert werden. Deswegen sollten wir uns alle hinter Goldman-Sachs, Deutsche Bank, BlackRock, RIT Capital Partners, George Soros, Blackstone und Co. stellen!

  424. @INGRES: Dazu kommt noch, daß ein noch unbekannter Prozentsatz der LinksGrünen garantiert in den terroristischen Untergrund abgleitet, sollte die AfD eine Mehrheit organisieren können. Die sind gewalttätiger und radikaler, als das die meisten vermuten. Die zeigen noch ihr Gesicht. Die Antifa und Co. hat ihre eigene Gesetze. Die scheißen auf den Rechtsstaat.

  425. Hier wird ausschl. über Parteien gesprochen. Wer redet denn über die Wünsche und Forderungen der Menschen, die schon länger hier leben?

    Irgend einen Grund muss es ja haben, dass die AfD entsprechende Ergebnisse erzielt.

    Das Wahlergebnis interpretieren diese Altparteien nicht richtig. Niemand fragt wirklich weshalb die CDU und SPD abgestraft wird.

    Stegners Gesicht hätte ich gerne gesehen heute. Nun, wenn Böhmermann kommt, wird die SPD ja aus der Krise geführt.

  426. Folgen
    AfD hätte fast 10 Sitze mehr in Sachsen.
    Wenn man eimmal die Anzahl Sitze, die eine Altpartei je % Wähleranteil erhält vergleicht, dann wird richtig deutlich, welche Auswirkung die Begrenzung der AfD Sitze auf 30 hat.
    Die Altparteien erhalten zw. 1,31 (Grüne) und 1,41 (Spd) Sitze pro % Wählerstimme. Während die AfD wg. dieser Begrenzung auf nur 1,08 Sitze je % Wählerstimme kommt. Wäre der Faktor ähnlich wie bei den Altparteien (ca. 1,39 Sitze je % Wähleranteil), dann müsste die AfD bei 28,5% auf fast 40 Sitze kommen.
    Hier wird richtig deutlich, mit welchen Mitteln die ach so demokratisch agierenden Organe der Altparteien an der Ausgrenzung der Partei arbeiten.

  427. @lorbas 1. September 2019 at 22:48
    Diese Fotos habe ich auch gefunden. Aber Fotos, wo man die von Wuehlmaus genannten tollen massiven „Stärken“ von Frau Schwesig sieht, fand ich nicht. Und ich möchte doch so gerne, die „tollen Eigenschaften von Frau Schwesig sehen“.

  428. VivaEspaña 1. September 2019 at 22:40

    Niveau und Sachpolitik. Statt jugendlich-wirkendem, sprücheklopfendem Erlöser. Oder Wohlfühl-Tussi mit harmlosen Delfin-Themen. Gauland ist top. Ja kein Bücken vor zwangsfinanzierter Talkshow-Kompatibilität.

  429. Einer der mit Deutschland noch nie was anfangen konnte, soll ein Demokrat sein. Herr Gauland Sie hätten das Zitat bringen müssen.

  430. @jachega 1. September 2019 at 22:58
    Die AfD muss das auf jeden Fall noch oft anprangern und ansprechen. Z.B. mit einer anberaumten Sitzung im Bundestag. Oder mit anderen öffentlichkeitswirksamen Mitteln. Die AfD darf das nicht auf sich beruhen lassen.
    Außerdem muss die AfD berechnen und veröffentlichen wie viele Mandate sie wirklich gewonnen hat.

  431. Nein, war das komisch!
    Eben interviewte Claus Kleber Andreas Kalbitz und kriegte gegen den AfD-Spitzenkandidaten kein Bein sn die Erde!
    Daß ich das noch erleben darf!
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  432. @Vielfaltspinsel 1. September 2019 at 22:56
    Ich weiß nicht, wieso die AfD im Norden besonders schwach sind. Vielleicht sind die Leute dort besonders links?

  433. Hesse 1. September 2019 at 22:56

    Stegners Gesicht hätte ich gerne gesehen heute.

    Ralle lügt sich mit den üblichen routinierten Blasen die Realität zurecht:

    Wahlkampf lohnt: In Brandenburg und Sachsen ist es gelungen, die befürchtete Vorherrschaft der Rechtsradikalen zu verhindern. In Brandenburg ging das auf das Konto von Dietmar Woidke und der SPD, in Sachsen zugunsten der CDU – da war es schwer für Martin Dulig und die SPD.

    https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/1168264245114548225

    Auf dem Zwangsgebührensender Phoenix erzählt er noch mehr:

    Die #SPD habe es in #Sachsen besonders schwer. In den neuen Bundesländern sei weiter harte Aufbauarbeit nötig und man müsse auf die Probleme der Menschen eingehen, sagt @Ralf_Stegner @spdde | @SPDSachsen #LtwSachsen #Sachsenwahl #ltwsn19 #LTW19

    https://twitter.com/phoenix_de/status/1168214273895653377

    Muhahaha!

  434. Das ganze schmierige Paket an Lügen,Manipulation und sonstigen kriminellen Aktionen,daß man der AFD entgegen warf,hat zwar einige Stimmenprozente gekostet, konnte aber nicht verhindern,daß die Patrioten den üblen Systemparteien gezeigt haben, wo der Hammer hängt ! Super AFD,lasst euch nicht unterkriegen.Bei der nächsten Wahl habt ihr die absolute Mehrheit,denn bis dahin haben auch die meisten Bürger eure Unfähigkeit und Machenschaften durchschaut.

  435. NieWieder 1. September 2019 at 22:44
    @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

    Schwer zu finden, aber hier:

    https://www.haz.de/var/storage/images/rnd/politik/barley-vereidigt-schwesig-verabschiedet/585971970-1-ger-DE/Barley-vereidigt-Schwesig-verabschiedet_reference_4_3.jpg

    https://image.gala.de/20283650/uncropped-0-0/559ae4662aa72a289eef729769cda908/Ne/manuela-schwesig–10039374-.jpg

  436. AfD kriegt wohl doch 35 statt der 30 Mandate im nächsten sächsischen Parlament. Trotzdem sollte die AfD sofort Klage einreichen gegen die fehlenden 3 bis 4 Mandate plus Nachzügler für den Fall eines Ausstieges oder Todes eines gewählten Abgeordneten. Für Schwarz-Grün reicht es auf keinen Fall.

    @D MARK

    Mit Höcke gewinnen Sie im Westen keinen Blumentopf. Der ist hier außerhalb seiner Groupies nicht vermittelbar.

  437. @_Kritiker_ 1. September 2019 at 22:55
    Ja. Man erkennt ihre starken Qualitäten sehr gut. Wobei sie nur Dinge trägt, um genau diese ihre Stärken zu kaschieren. Ist das dann „Body-Shaming“ wegen CO2-Ausstoß oder so?

  438. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 22:47
    Gut ist bei Anne-Will, alle reden nur über die AfD! Egal ob positiv oder negativ!
    Denn ohne AfD wüssten die nicht mehr worüber sie reden dürften…
    ———–
    Und eben wurde Olaf Scholz interviewt zum Thema Parteivorsitzender der SPD, ob er das werden wollte, und da antwortete der doch mit einem Satz gegen die AfD.

    Die haben noch nie von den Grundregeln des Marketing vernommen: Rede nie über deinen Konkurrenten; denn das würde nur ihm nützen! Sie sind aber schon so verschreckt, daß sie nicht mehr klar sehen, welches ihre Interessen sind.

  439. Kretschmer ist im Amt nicht mehr zu halten !! Heute in der Wahlberichterstattung sagte er, dass es keine Hetzjagden gab!!! Ganz klar Rechtsradikale Äußerung !!!

  440. @ NieWieder 1. September 2019 at 22:44

    @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

    Ich habe mir, aus gutem Grund, keine abgespeichert. Wird man über die Google-Bildersuche nicht fündig?Die drei oder vier, die ich mal von der ganzen Schwesig gesehen habe (im recht engen Hosenanzug), waren sehr unappetitlich vom Hintern abwärts. Aber ich will dazu jetzt lieber die Klappe halten, bevor mir noch Maria-Bernhardine aufs Dach steigt. 🙂

  441. @VivaEspaña 1. September 2019 at 23:06
    You made my day!
    Die hat ja fast noch größere „Stärken“ als Frau Kasner.
    Ist sie da im roten Kleid „vollschwanger“?
    Wahrscheinlich wurde sie in ihrer Jugend von den „Nazis“ immer so gehänselt. Deshalb ist sie heute so anti-alles.

  442. Die Linkspartei dürfte demnächst eine echte Krise bekommen. Wenn sie schon jetzt nur noch 10 Prozent in ihren „Hochburgen“ einfährt, wird das bei einer Bundestagswahl nicht mehr für 5 Prozent reichen. Auch der bisherige „bonus“, dass drei Direktmandate für einen Einzug auch unter 5 Prozent gesamt reichen, wird wegen starker Grünen und AfD nicht klappen.

  443. george walker 1. September 2019 at 23:06

    HA! 7 Direktmandate. AfD= 37 Sitze.

    CDU/GRÜNE funktioniert in Sachsen nicht mehr. CDU/SPD natürlich auch nicht.

  444. Meine Analyse: Der klare Gewinner: AfD. Am meisten dazugewonnen, Umfragen übertroffen, meinen Respekt gerade an Herrn Kalbitz dessen Rhetorik mir gelegentlich befremdlich vorkommt, aber die 23.5 Prozent in BB sind höher einzuschätzen als die 27 bis 28 Prozent in Sachsen. Ich hätte von den Medien aufgrund seiner teilweise problematischen Vergangenheit mit mehr Dreck werfen gerechnet.

    AfD hat die meisten Stimmen geholt, wenn man beide Länder addiert. Ein richtiger toller Abend.

    Es gibt keine anderen parteipolitischen Gewinner. Die Grünen hätten der kleine Sieger sein können, sie haben aber die Umfragen aber zu deutlich unterboten. In BB lagen die Grünen zwischen 12 und 14.5 %, es wurden 10.8. In Sachsen lagen die Grünen zwischen 10 und 13 %; es werden wohl 8.5, weit weg von der Zweistelligkeit und in beiden Fällen unter dem Ergebnis der EU-Wahl

    Klare Verlierer: DIE LINKE. Minus 8 Prozentpunkte in BB und mehr als 8 Prozentpunkte in SN sind deutlich, eine krachende Pleite und die Umfragen wurden meilenweit unterboten. 15 Prozent sollten die Linken in beiden Länder kriegen. Wo bitte? Das ist selbst mit Schwankungsbreiten nicht erklärbar. Das sind systematische Fehler. Für die Linke in beiden Fällen die schlechtesten Ergebnisse auf Landesebene aller Zeiten.

    Weitere Verlierer: Union, SPD, FDP. FDP schafft es in keines der Parlament, was schade ist, da eine FDP in BB RRG hätte verhindern können, und diese Stimmen hätte ich folglich lieber drin gesehen.
    CDU in Brandenburg und SPD in Sachsen am Ende und auf dem Tiefstwert, die SPD mit dem schlechtesten Ergebnis aller Zeiten. Der Sieg für die SPD in BB und für die CDU in SN ist ein persönlicher für den jeweiligen Ministerpräsidenten. Und selbst dort haben beide Parteien klar Federn lassen müssen.

    Der allgemeine Sieger ist aber die Demokratie, steigende Wahlbeteiligungen lassen die Manege Politik wieder spannender für breitere Massen erscheinen. Plus 16 Prozentpunkte in Sachsen und 12 PP in Brandenburg sind großartig und es scheint nur der AfD genutzt zu haben.

  445. ANNE WILL

    Jetzt schmieden die wütenden ALTPARTEIEN einen gemeinschaftlichen FELDZUG gegen die AFD!
    Anführerin SCHWESIG aus ihrer SPD Verliererpartei! Sie platzt bald vor Wut!
    Dann will sie auch noch weißmachen, das Riesenwahlergebnis wäre gegen die AFD gerichtet! Für wie doof hält sie die Leute! Ihre Arroganz ist mehr als unverschämt!

    DIE LÜGEN SICH SELBST AN UND ALLE ANDEREN!
    Haben diese verbohrten Leute nichts Besseres zu tun nach dieser Schlappe?

    Ein Schlauer in der Runde. Er versteht: Das ist die letzte Chance für die Altparteien!
    Keine Säbelrasselzeit!

  446. Alle Altparteien feiern ihren negativen Wahlerfolg nur gegen die AfD, nicht weil sie wirklich überzeugen konnten. Die wollten angebliche Nazis verhindern, konnten lediglich aber nur ihre Verluste mindern, dank Medien, Gewerkschaft, Kirchen und sonstigen Lobby-Sozialisten…

    Ohne Sozialismus wären alle doppelt so reich!

  447. @Wuehlmaus 1. September 2019 at 23:12
    Wieso? Menschen, die so absolut deutschfreundlich sind, wie Frau Superduper Schwesig, muss man doch auch optisch loben.
    Meine Regel: Wenn jemand auf unserer Seite ist: Kein Problem mit fast gar nichts.
    Ist jemand aber so absolut deutschfreundlich wie z.B. diese tolle Frau, ist jede ihrer tollen Eigenschaften zu nutzen, um sie in den höchsten Tönen zu loben. Keine ihrer tollen Eigenschaften darf dabei ungenutzt bleiben.

  448. Momentan erhält die AFD wohl 7 zusätzliche Direktmandate, die nicht auf der gekürzten Landesliste stehen. Aber auch dann sollten sie dagegen klagen.

  449. Wenn jetzt die Thüringer AfD, natürlich mit Herrn Höcke, über 20 Prozent holen könnte, das wäre doch ein weiteres Hoffnungslicht.

    @george walker 1. September 2019 at 23:06
    „Mit Höcke gewinnen Sie im Westen keinen Blumentopf. Der ist hier außerhalb seiner Groupies nicht vermittelbar.“
    —————–
    Muss er gar nicht, denn er soll für die AfD Thüringen kämpfen und dort die Politik der Partei vermitteln an den Wähler. Zudem, bei seinen Auftritten im „Westen“ hatte er immer ein volles Haus und Zustimmung bekommen. Das Gegenteil von Groupies wäre Altparteienversteher?

  450. Babieca 1. September 2019 at 23:04

    Die #SPD habe es in #Sachsen besonders schwer. In den neuen Bundesländern sei weiter harte Aufbauarbeit nötig und man müsse auf die Probleme der Menschen eingehen, sagt @Ralf_Stegner @spdde | @SPDSachsen #LtwSachsen #Sachsenwahl #ltwsn19 #LTW19

    https://twitter.com/phoenix_de/status/1168214273895653377
    ———–
    Politiker, die Bürger, die ihre potentiellen Wähler mit dem Begriff „Menschen“ belegen, „man müsse auf die Probleme der Menschen eingehen“, entsorgen ihr Problem mit den Bürgern in die Biologie: Pflanzen, Tiere, Menschen. Sie erkennen ihnen das ab, was gerade im Hinblick auf sie, die Politiker, diese Menschen ausmacht, nämlich, daß sie Bürger sind, die sie, die Politiker, wählen oder nicht wählen können. Solche Politiker bilden sich ein, sie wären erhaben über „die Menschen“. Ralle aber ist ein armer Wicht!

  451. @VivaEspaña 1. September 2019 at 23:12
    Mancher Mann wäre stolz solche Oberschenkel zu haben, wie diese tolle Frau Unterschenkel hat. Das ist eben linke Qualität, wie sie sein muss.

  452. @Ben Shalom 1. September 2019 at 23:18
    Jetzt ist aber eine Marke vorgelegt.
    Höcke sollte mindestens 20 Prozent holen. Am besten mindestens so viel wie in Brandenburg.
    Und es sollte natürlich nicht mehr für Links-Dunkelgrünlinks-SchwarzwiedieNachtLinks reichen.

  453. Tja, historische Schlappen! Und es sind klar die Gewinner! Von dem was Ihr raucht, hätte ich auch gern eine Probe! 😉

  454. @ WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 23:04

    „Wie dumm! Aber entsprechend dem Eigennamen.“

    Haben Sie als (klammheimlicher) Sozialist etwa doch etwas gegen Kapitalisten wie George Soros, Goldman Sachs, Deutsche Bank, RIT Capital Partners, BlackRock, Blackstone und Co.? Sind Sie sicher, daß Sie als Feind der Kapitalisten dann hier auf der richtigen Seite schreiben?

    Als Vielfaltspinsel setze ich mich für den Erhalt der Vielfalt der Völker auf den verschiedenen Kontinenten ein. Durch ständige Masseneinwanderung und Vermischung ist diese bunte Vielfalt leider gefährdet.

    Sie sehen das sicher anders, hätten hier in Deutschland lieber einen Gottesstaat, Hauptsache Christen, egal, ob diese ein paar Restdeutsche sind, aus Afrika oder dem Orient stammen.

  455. Dem Ingo (Tagesthemen) wurde gerade erklärt, daß es nur eine Volkspartei AfD gibt, der Plural (Volksparteien!!!) war immer eine Vergewaltigung dieses singulären Begriffes durch die Altparteien..

    Huch, der Lindner ist ja braun gebrannt, liest der etwa auch die TAZ?

  456. george walker 1. September 2019 at 23:06

    Mit Höcke gewinnen Sie im Westen keinen Blumentopf. Der ist hier außerhalb seiner Groupies nicht vermittelbar.

    Seh ich anders. Und ich bin Höcke-Sozialismus-AfD!

    Mir ist Höcke zu sozialistisch! Die West-AfD aber auch zu Anti-Deutsch!

  457. Die Super-Wahlergebnisse der AfD sind umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, unter welchen Schwierigkeiten sie buchstäblich erkämpft wurden. Da war alles andere als normaler Wahlkampf, in dem sich die Parteien gegenseitig nichts schenken. Nein, hier wurde mit allen unfairen Mitteln, übler Nachrede und gemeinen Tricks durch die anderen Parteien gearbeitet, bis hin zu körperlichen Angriffen auf AfD-Leute. Dazu tägliche Gehirnwäsche durch die Medien. Aber wie sagt man: Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter. Es ist bewundernswert, wie die AfD-ler das alles überstanden haben.Jetzt muss die Partei im Westen an diesen Erfolg anknüpfen, dafür viel Glück!

  458. @ NieWieder 1. September 2019 at 23:02

    „Ich weiß nicht, wieso die AfD im Norden besonders schwach sind. Vielleicht sind die Leute dort besonders links?“

    Links? Glaube ich nicht. Die Nordländer stehen doch voll rechts, auf der Seite des Kapitals, das sich einen Vorteil aus billigen Arbeitskräften und dummen Konsumenten verspricht.

  459. Die Will-Sendung war, was die Behandlung von Alexander Gauland betraf, erträglich.
    Ansonsten war sie der übliche ÖRR-Müll, von dem wir alle hier wissen, dass er benutzt wird um uns Sozialismus schmackhaft zu machen.

  460. OT
    Kommunalwahl in Brandenburg Wahlleiter findet keinen Beleg für Wahlbetrug im Mai
    Bei Kommunalwahlen in Brandenburg Ende Mai will ein Wahlhelfer Stimmen für die AfD den Grünen zugeschlagen haben. Nachforschungen eines Wahlleiters ergaben keine Belege für einen Betrug.
    Vermutlich hat das dieser Wahlfälscher nur geträumt. Oder der Linke hat es erfunden, um der „AfD zu nutzen“. Linke machen das ja so.
    Wer hat den „Wahlleiter“ wohl zum „Wahlleiter“ gemacht. Ich schätze mal, die AfD war es nicht.

  461. Für die, die es noch nicht mitbekommen haben. Die AFDSachsen hat durch Direktmandate 7 Sitze dazu bekommen. Also wird ihr nur noch ein Sitz durch den Formfehler bei der Listen wahl vorenthalten. Herrlich. Bin gespannt ob die AFD jetzt noch gerichtlich gegen die auf 30 reduzierten Plätze vorgehen will.

  462. Hätte nur Männer wählen dürfen, wäre sowohl in Sachsen als auch in Brandenburg die AFD die stärkste Kraft geworden. Ich muss das jetzt als Frau sagen, aber die soziale Erwünschtheit trübt bei Frauen wohl den klaren Menschenverstand.

  463. durch den Zuwachs an Sitzen muss Kretschmer jetzt eine Kenia-koalition eingehen. Dreier-Bündnisse sind naturgemäß fragliler, der Grünenanteil wird dadurch geringer, auch nicht schlecht.

  464. Hallo, was ist den das ? Das ZdF heuchelt Betroffenhei, ja Mitleid mit der AfD: „Der Wählerwille war ja ein anderer und insofern wird die AfD gnadenlos den Märtyrerbonus ausspielen“… … „demokratisch schwierig“, nennt das Michael Bewerunge, ZDF-Studioleiter in Dresden.

    Die AfD habe bei dieser Wahl erfolgreich polarisiert und sich als benachteiligt dargestellt. Für ihn bleiben unabhängig von juristischen Fragen auch politische – also die Frage nach der Legitimation dieser Wahl.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/streit-um-landesliste-afd-will-neuwahl-erzwingen-100.html

    Wahrscheinlich kann die AfD nicht alle diese 39 Sitze besetzen. Es sieht so aus, dass die Partei 35 Sitze im sächsischen Landtag bekommt, sagt Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahlen am späten Abend. Grund dafür: Die Partei dürfte einige Direktmandate gewinnen.

    Dann kommen auch Kandidaten zum Zug, die nicht auf der AfD-Landesliste stehen. Im Klartext: Ohne ihren Landeslistenfehler hätte die AfD vier Mandate mehr. …

    „Die Sachsen haben sich immer offen gelassen, dieses Urteil überprüfen zu lassen und das werden sie auch weiter machen“, sagt Gauland heute.de am Wahlabend.

    Kritik daran kommt von Rico Gebhardt, Spitzenkandidat der Linken. Die AfD habe bei der Aufstellung der Landesliste einen Fehler gemacht, deswegen habe sie auch den politischen Schaden zu verantworten, sagt Gebhardt.

    Da gint sich ja ein LINKER sehr souverän …. warten wir ab:

    „Wir werden über das Verfassungsgericht am Ende eine Neuwahl erstreiten….“
    Jörg Urban, AfD-Spitzenkandidat

    Rico Gebhardt, Spitzenkandidat der Linken, weiter: „Er kritisiert die Märtyrerrolle der AfD und gibt sich gelassen: „Jetzt wird man einen Wahlprüfungsausschuss im sächsischen Landtag bilden, der prüft das, dann wird es wieder zum Gericht gehen. Und wenn es dann eine Neuwahl gibt, wenn das das Gericht entscheidet, dann ist das eben so“, sagt er heute.de.

    Es wird argumentiert von den Gerichten, dass die CHANCEN-Gleichheit der Kandidaten nicht gewährleistet sei … Nur: Gibt es überhaupt einen Kandidaten aus der AfD, der diese Liste gerichtlich überprüfen lasen will …? der sie anzweifelt …? Was sollen diese Scheinargumente bringen ?

    Bisher: niemand… hat von der AfD Zweifen angemeldet …. man musste ja mit “ faulen Tricks“ arbeiten.
    Das nennt sich „Rechtsstaat“ ? … eine linke Taschenspieler-Gruppe macht eher so etwas…

    Warum wollen diese Richter den „päpstlicher sein als der Papst“, wie man früher oft sagte, wenn man es mit dem Suchen nach dem „Haar in der Suppe“ übertreibt ?

    Also, sehe ich gute Chancen: entwedet wird die Liste nachträglich genehmigt …. oder Neuwahlen stehen an.
    Ja, da hat die Wahrheits-Demoktratur sich wohl ein Eigentor geschossen… Passiert immer, wenn Ideologie regiert – statt klare VERNUNFT und RECHTSSTAATLICHKEIT.

    Merkel, Merkel…. wenn man schon die Grenzen nicht schützen kann oder will –
    dann sind Ihre willfährigen JURISTEN wohl zu noch mehr rätselhafter WILLKÜR fähig.

    Es wird spanned in Deutschland… die Veränderung naht…

  465. @ WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 23:27

    „Seh ich anders. Und ich bin Höcke-Sozialismus-AfD!

    Mir ist Höcke zu sozialistisch! Die West-AfD aber auch zu Anti-Deutsch!“

    Was passieren würde, käme der Sozialist Höcke an die Macht, kennen wir schon aus der schrecklichen Geschichte der UdSSR, Enteignung der Bauern („Kulaken“).

  466. „Die Linkspartei dürfte demnächst eine echte Krise bekommen. Wenn sie schon jetzt nur noch 10 Prozent in ihren „Hochburgen“ einfährt, wird das bei einer Bundestagswahl nicht mehr für 5 Prozent reichen.“

    ———————-

    Ja, jeder redet über den Absturz der SPD aber ganz unbemerkt geht nebenbei auch die Linkspartei den Bach runter.
    Und das zurecht. Die Stadtteile, in deren Klientel wohnt, wurde in den letzten Jahren mit Asylanten zugeschüttet und die konnten nicht einfach wegziehen. Dann fordern Kipping und Co noch viel mehr Zuwanderung… ja was glauben die denn wie das dort ankommt? Auf den Müllhaufen der Geschichte mit der SED und zwar ENDLICH!

  467. Nach jüngsten Hochrechnungen stünden der AfD 39 Mandate zu – neun mehr, als die Partei zugelassene Kandidaten auf der Liste hat. Diese Lücke könnte über erfolgreiche Direktmandate geschlossen werden – die Chancen dafür stehen nach aktuellen Hochrechnungen nicht schlecht. Alle Listenbewerber bis auf einen bewerben sich auch um ein Direktmandat. Nur über die übrigen 31 Wahlkreise, in denen die AfD-Bewerber antreten, die nicht auf der Landesliste stehen, kann die Alternative noch zusätzliche Mandate gewinnen.

    Doch auch wenn die AfD alle freien Sitze über Direktmandate besetzen kann, hat sie weiterhin Nachteile bei möglichen Ausgleichsmandaten, wenn die CDU viele Direktmandate holt – ihre Landesliste ist ja bereits voll ausgeschöpft.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/sachsen-hat-gewaehlt-der-krimi-um-die-leeren-afd-sitze-im-parlament-64352270.bild.html

  468. @BossaNova 1. September 2019 at 23:33
    Was bei einige mittelalterlichen Frauen vermutlich auch eine Rolle spielt:
    Sie identifizieren sich mit Angela Merkel. Und wenn dann jemand sagt „Merkel muss weg“ fühlen sie sich persönlich angegriffen.
    Ich weiß auch von manchen Frauen, die damals Kohl gewählt haben, weil er so ein „gemütliches Dickerchen sei“.
    Unabhängig, was man von Kohl hält, aber das war er sicherlich nie.
    Ob bei Kohl oder Merkel gilt: Image ist alles.

  469. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 23:27
    george walker 1. September 2019 at 23:06
    Mit Höcke gewinnen Sie im Westen keinen Blumentopf. Der ist hier außerhalb seiner Groupies nicht vermittelbar.
    Seh ich anders. Und ich bin Höcke-Sozialismus-AfD!
    Mir ist Höcke zu sozialistisch! Die West-AfD aber auch zu Anti-Deutsch!
    ———————-
    Was heißt sozialistisch. Ich will eine Quelle sehen wo Höcke nach dem Gießkannenprinzip Geld an Alle verteilen will. Höcke hat im Westen mehr Anhänger als ein Junge(RPf), Pazderski(B), Gögel(BW), Lambrou (Hessen) Seifen(NRW), Nobis(SH)oder Gruth(NS).

  470. @Laurentius Fischbrand 1. September 2019 at 23:35
    Die Linkspartei ist DIE Verliererin des Abends.
    Wenn Höcke jetzt noch den Sack zumacht, wird es Unruhen bei der Linkspartei geben.
    Im Westen scheinen ja vor allem Menschen mit bestimmten Hintergrund die Linkspartei zu wählen.

  471. Jetzt geht die Hetze gegen Sachsen auf ttt weiter.

    Die kriegen sich einfach nicht mehr ein.

    30% AfD bei Europawahl in Augustusburg.
    Das ist schlimm.

  472. @Mathias 1. September 2019 at 23:40
    Man muss aber ehrlicherweise sagen: Höcke kommt ja aus dem Westen, aus Hessen. Und er ging vermutlich in den Osten, weil es dort leichter ist, Wahlen zu gewinnen. Er hätte ja auch nach Niedersachsen gehen können, um dort die Wahlen zu gewinnen.
    Warum ging z.B. Kubitscheck in den Osten? Weil ihm der Westen zu „brutal“ und „gefährlich“ wurde. Und zu Recht.
    Ich denke, jemand wie Meuthen könnte im Norden noch am ehesten Erfolge einfahren.
    Ich bewundere Typen wie z.B. Ruhrpott-Roulette, die sich im absolut brutalen Westen noch etwas behaupten.

  473. NieWieder 1. September 2019 at 23:41
    ————–
    Die Linke ist so angeschlagen, das Höcke sie die nächsten Wochen im Wahlkampf pulverisieren kann.

  474. @VivaEspaña 1. September 2019 at 23:43
    Ist Mr Superkinn immer noch bei diesem GEZ-Programm für Schlaflose? Hat der nicht im bösen Osten eine Farm mit Bullen? Wieso hat er diese Farm nicht in seiner Heimat, der Schweiz?

  475. VivaEspaña 1. September 2019 at 23:06

    NieWieder 1. September 2019 at 22:44
    @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

    Schwer zu finden, aber hier:

    [..]
    _____________________________

    Ist das schrecklich, was für blasse Stapfer, daneben sieht die Barley wie ein Top Model aus…

  476. NieWieder 1. September 2019 at 22:44
    @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.
    ————————————————————-
    Eine Ganzkörperaufnahme von Ihr habe ich schon mal gesehen,
    die Fotografen waren ein bisschen leichtsinnig:

    Die Beine sind so richtige Elefantenstampfer,
    alles eine Dicke – die reinsten Betonpfosten.

    „Sauerkrautstampfer“ sagen wir auch dazu im badischen Ländle

  477. NieWieder 1. September 2019 at 23:44
    Wenn Höcke nach NRW oder Ba-Wü kommt ist immer der Saal zu klein.

  478. @Mathias 1. September 2019 at 23:46
    Die Umfragen sagen aber etwas anderes.
    Scheinbar ist es „immer“ so:
    Die Nicht-AfD-Wähler versammeln sich um die Partei, die den Regierungschef stellt. In Sachsen ist das die CDU. In Brandenburg die SPD. Und in Thüringen die Linke. Genauso war es auch bei den anderen Landtagswahlen. Die Partei des Regierungschefs konnte sich noch am besten behaupten.

  479. @ NieWieder 1. September 2019 at 23:44

    Höcke kann sich auf Bildungspolitik spezialisieren. Da kann er seine Erfahrungen als Lehrer einbringen.

  480. @Mathias 1. September 2019 at 23:48
    Ich habe nichts gegen Höcke. Wenn Donald Duck Erfolge hätte, würde ich auch den als AfD-Vorsitzenden akzeptieren.
    Nur müsste Höcke dann aber z.B. zeigen, dass er in einem westlichen Bundesland bei den Wahlen Erfolg hat.

  481. Lasst uns nicht über Kleinigkeiten streiten, erstmals seit langer Zeit, gibt es für uns alle, wieder ein kleines Stück Hoffnung für Deutschland! Dafür bin ich erstmal dankbar.

    Ich liebe Deutschland.

  482. @Haremhab 1. September 2019 at 23:49
    Mir egal wer, aber es wäre schön, wenn die AfD auch im Norden mal über 10 Prozent käme.

  483. @VivaEspaña 1. September 2019 at 23:43
    “ Jetzt geht die Hetze gegen Sachsen auf ttt weiter. …“
    ——————————————————-
    Das kann ich mir gut vorstellen, auch wenn ich seit fast 2 Jahren keinen Staatsfunk ARD/ZDF mehr schaue. Irgendwann hätte ich den Fernseher zerkloppt und für die Nerven ist es auch besser.

    Die Obsession des Erziehungsfernsehens: Die hatten gehofft, den Wähler auf Merkels Regierungskurs zu bringen. Und jetzt hat der Wähler nicht gefolgt und nun gibt es für die Staatsjournaille statt Champagner mit Merkel im Sommerinterview nur noch vegane Kirschbrause.

  484. VivaEspaña 1. September 2019 at 23:26

    Wo ist den Annekröt Krampe?

    Da, wo auch der Zitteraal ist: Abgetaucht. Vollständig.

  485. Frauke Petry fliegt aus sächsischem Landtag.
    _________________________
    Vom Wähler abgestraft.

    Welt-Online:
    „Die frühere AfD-Chefin Petry erhält in ihrem Wahlkreis nur 805 Stimmen“.

    „Die frühere AfD-Chefin Frauke Petry ist mit ihrer neuen Partei in ihrem Heimatland Sachsen beim Wähler durchgefallen. Petry erhielt bei der Landtagswahl am Sonntag als Direktkandidatin ihrer Blauen Partei lediglich 805 Stimmen im Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 3. Dies entsprach zwei Prozent der abgegebenen Stimmen dort.
    Der Zweitstimmenanteil von Petrys Blauer Partei lag bei nur einem Prozent. Das Direktmandat in dem Wahlkreis gewann Petrys frühere Partei, die AfD, mit 13.900 Stimmen, was 35 Prozent entsprach.
    Bei der Bundestagswahl 2017 hatte Petry in der Sächsischen Schweiz noch das Direktmandat gewonnen, unter ihrer Führung kam die AfD dort auf mehr als 35 Prozent. Kurz nach der Wahl trat Petry aus der AfD aus – sie zog damit die Konsequenz aus internen Machtkämpfen.

    Dem Bundestag gehört Petry nach wie vor als fraktionslose Abgeordnete an. Ihr Mandat im sächsischen Landtag, dem sie zuletzt ebenfalls als fraktionslose Abgeordnete angehörte, wird sie nun nach der Sachsen-Wahl verlieren. Zuletzt machte die promovierte Chemikerin und mittlerweile sechsfache Mutter vor allem durch Gerichtsprozesse Schlagzeilen“.

  486. @Bin Berliner 1. September 2019 at 23:46
    Ich finde gut, wenn Frau Schwesigs „Stärken“ herausgestrichen werden. Z.B. kippt man dann bei dem typischen Küstenwind nicht so schnell um.

  487. Ich mag die Parole „Ausländer raus“ überhaupt nicht, ich mag aber die Parole „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ sehr!

    Das ist wie Linke-Mauer und Rechte-Mauer, bzw. deren unterschiedlichen Weltbild…

  488. NieWieder 1. September 2019 at 23:51
    @Mathias 1. September 2019 at 23:48
    Ich habe nichts gegen Höcke. Wenn Donald Duck Erfolge hätte, würde ich auch den als AfD-Vorsitzenden akzeptieren.
    Nur müsste Höcke dann aber z.B. zeigen, dass er in einem westlichen Bundesland bei den Wahlen Erfolg hat.
    ————–
    Wie soll er das zeigen, wenn er in Thüringen zuhause ist. Da müssen schon die Gögels Nobises, Gruths liefern. Als Meuthen sich im BaWü Landtag noch Wortgefechte lieferte gab es Videos mit 1 Million Klicks. Heute muss er schon froh sein, wenn ein Video 30000 Klicks erreicht. Wer als Weichei auftretet hat keine Chance auch im Westen nicht.

  489. @Tritt-Ihn 1. September 2019 at 23:53
    Vielleicht kapieren die Noch-Politiker der AfD es nach Lucke, Petry und Poggenburg langsam. Sie haben nur Erfolg MIT der AfD.
    Gut man wird als „AfD-Aussteiger“ eine Zeit lang vom Mainstream herumgereicht. Aber im Grunde will keiner mit denen etwas zu tun haben, weil sie ja schon mal vom „AfD-Virus“ infiziert waren.

  490. Ein finsterer Tag für Deutschland.

    Keine Umkehr. Nirgends.

    Bei mir ist keinerlei Hoffnung mehr auf eine friedliche Änderung. Nein, wir werden bald unser Land zur Gänze verlieren. Durch deutsche unsägliche Dummheit, Feigheit, Opportunismus und Gruppenzwang. Und durch den Geburtendschihad, durch das Verdrängen der Urbevölkerung, der Deutschen, durch die Gebärmütter der Invasoren.

    OK. Es ist vorbei.

    Jeder der denken kann, der weiß genau – das reicht nicht. Nicht stärkste Kraft in Sachsen und nicht in Brandenburg! Das wäre ein gutes Zeichen gewesen. Nein, da kommt nichts mehr.

    Wir sind komplett am Arsch.

    Nächste Station ist Übergabe des Landes an die Neubürger und Invasoren.
    Oder Bürgerkrieg.
    Oder beides….
    Der Zug zur friedlichen Umkehr, zur friedlichen, politischen Rettung Deutschlands, der ist abgefahren.

    Ende.

  491. ritt-Ihn 1. September 2019 at 23:53
    Frauke Petry fliegt aus sächsischem Landtag.
    _________________________
    Vom Wähler abgestraft.

    Welt-Online:
    „Die frühere AfD-Chefin Petry erhält in ihrem Wahlkreis nur 805 Stimmen“.

    „Die frühere AfD-Chefin Frauke Petry ist mit ihrer neuen Partei in ihrem Heimatland Sachsen beim Wähler durchgefallen. Petry erhielt bei der Landtagswahl am Sonntag als Direktkandidatin ihrer Blauen Partei lediglich 805 Stimmen im Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 3. Dies entsprach zwei Prozent der abgegebenen Stimmen dort.
    Der Zweitstimmenanteil von Petrys Blauer Partei lag bei nur einem Prozent. Das Direktmandat in dem Wahlkreis gewann Petrys frühere Partei, die AfD, mit 13.900 Stimmen, was 35 Prozent entsprach.
    […]

    Das Gründen von neuen Parteien, um bis zum Ende der Legislatur im Parlament bleiben zu können, dürfte irdische bzw. sehr menschliche Gründe haben – man behält die üppigen Diäten und man hat nach dem Ausscheiden noch Ansprüche auf Weiterzahlung (was in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt ist).
    Ich hatte vor Jahren bei der immer wieder aufkommenden Diskussionen über Abgeordnetendiäten mal aufgeschnappt, dass es die üppigsten Zahlungen im Saarland gegeben haben soll;
    dort brauchte man nur an einer Sitzung des Landtages teilgenommen zu haben, um bis ans Lebensende 3.600,- DM zu erhalten.
    Und wer will darauf schon verzichten.

  492. WahrerSozialDemokrat 2. September 2019 at 00:01

    Ich mag die Parole „Ausländer raus“ überhaupt nicht, ich mag aber die Parole „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ sehr!

    Das ist wie Linke-Mauer und Rechte-Mauer, bzw. deren unterschiedlichen Weltbild…
    ##################
    Kinkerlitzchen.

    Sollte es -wider erwarten- doch noch ein Aufbäumen der angestammten deutschen „Bevölkerung“ geben, dann würde ich aber als Ausländer zusehen, dass ich das Land verließe. Wir treiben auf einen wirklichen, tiefgreifenden und friedlich nicht mehr zu lösenden Konflikt hin. Und in diesem zählt Hautfarbe und Ethnie ALLES. Wir werden keinerlei Zeit mehr für diese Differenzierungen haben. Beim Nachladen darf man nicht zu viel nachdenken; so funktioniert heißer Bürgerkrieg.

  493. Ich frage mich, wieso FAZke von Altenbockum seinen Kommentar zu den Wahlen überhaupt noch hinter einer Bezahlschranke versteckt. Wer will das denn überhaupt noch lesen?

    Wahlen in Ostdeutschland : Die unfassbare AfD

    Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum
    -Aktualisiert am 01.09.2019-20:05

    Es sind nicht die ersten Wahlen in Deutschland, nach denen sich der Eindruck festsetzt, es bleibe nichts, wie es war – und dann trotzdem das meiste beim Alten bleibt. In Brandenburg und Sachsen werden die Ministerpräsidenten wohl weiterregieren können, die bisher regierten, wenn auch mit jeweils einer Art von Koalition, wie sie bislang nur aus Sachsen-Anhalt bekannt ist. (…)

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-unfassbar-die-wahlen-in-sachsen-und-brandenburg-kommentar-16363389.html

  494. Die Feinde Deutschlands werden weiter regieren, uns sollte aber immer klarer werden, wir sind mehr…

    und ein Großteil der Migranten ist auf unserer nationalistischer und christlicher Seite und nicht auf sozialistischer/ genderistischer oder gar moslimischer Seite!

    Mal nebenbei:

    Mein feministischer Kampf als WSD ist erst dann beendet, wenn welteit keine Frau mehr Burka trägt!

  495. WahrerSozialDemokrat 1. September 2019 at 23:51

    Lasst uns nicht über Kleinigkeiten streiten, erstmals seit langer Zeit, gibt es für uns alle, wieder ein kleines Stück Hoffnung für Deutschland! Dafür bin ich erstmal dankbar.

    Ich liebe Deutschland.
    ###################
    Ich liebte Deutschland.
    Das real existierende Deutschland, vor allem seine irrsinnigen Bürger, das hasse ich, mittlerweile.

    Aus welchem Grund sollte man Hoffnung haben? Beide Male nicht stärkste Kraft. Das wars, Deutschland. Wir haben die friedliche Veränderung, die politische Veränderung wohl nun nicht mehr als Option.

  496. Endergebnis in Sachsen ist da:
    Die AfD hat einen rechnerischen Anspruch auf 39 Sitze, darf aber davon nur 37 (30 reguläre Listen- und Direktmandate + 7 überzählige Direktmandate) wahrnehmen. Zwei AfD-Sitze werden leer bleiben.

  497. NieWieder 1. September 2019 at 23:48
    @Mathias 1. September 2019 at 23:46
    Die Umfragen sagen aber etwas anderes.
    Scheinbar ist es „immer“ so:
    Die Nicht-AfD-Wähler versammeln sich um die Partei, die den Regierungschef stellt. In Sachsen ist das die CDU. In Brandenburg die SPD. Und in Thüringen die Linke. Genauso war es auch bei den anderen Landtagswahlen. Die Partei des Regierungschefs konnte sich noch am besten behaupten.
    ——————-
    Warum ist das so? Ich liefere auch die Antwort. Weil viele Angst haben, wenn die AfD in Berlin regieren würde. das es Boykotte von allen Seiten gibt auch bis Brüssel. Die AfD würde sofort zu einer 3% Partei werden. Auch ich will nicht, dass die AfD schon regiert. Sobald der Geldbeutel ab der 3 Woche im Monat nichts mehr her gibt, erst dann wird die AfD 50% und mehr erreichen. Dann fragt auch keiner mehr nach Höcke oder Kalbitz, dem jetzt vor den Wahlen NPD Vergangenheit nachgesagt wurde. Dann wird einfach AfD gewählt, dann im Westen genau so stark wie im Osten. Den Leuten geht es noch gut weil wir eine geypte Wirtschaft noch haben.

  498. Monika Trautwein

    Der Untertan braucht Zucht und Pflicht,
    weil ihn sonst der Hafer sticht.
    So fleht der Deutsche, der devote
    mit Inbrunst um noch mehr Verbote.
    Er mag es streng und will gern dienen,
    drum denkt er nicht und wählt die Grünen.

    Die Freiheit war ihm stets suspekt,
    er hats gern sauber und korrekt.
    Er will sich bei den Guten wissen
    und Refugees den Hintern küssen.
    Für Umwelt und die Toleranz
    verheizt er Zukunft und Substanz.

    So ist der Deutsche bald Geschichte
    Aus Dichtern, Denkern wurden Wichte.

  499. # RechtsGut 2. September 2019 at 00:08

    Soll ich auf deine persönlichen Befindlickeiten rücksicht nehmen? Und stattdessen für dich mein Land aufgeben?

    Oder wie meinst du das gerade? Glaubst du ernsthaft es ginge um Hautfarben?

  500. _Kritiker_ 2. September 2019 at 00:12

    Vermutlich wird das an den möglichen Mehrheiten nichts ändern. Falls der juristische Einspruch dagegen nichts bringt, wird es aber einen ständigen Schatten auf das ordnungsgemäße Zustandekommen dieses Parlaments werfen.

  501. Großartig! Herr Christoph Berndt von „Zukunft Heimat“ hat es in Brandenburg für die AfD in den Landtag geschafft. Seine Reden auch bei PEGIDA Dresden sind immer wieder ein Höhepunkt und deshalb drückte ich ihm fest die Daumen.

    Hier erklärt er in einem kurzen Video die Zusammenarbeit von Bürgern auf der Straße und im Parlament:

    „Das Erfolgskonzept im Osten“
    https://youtu.be/cMIOOIRz1C0

    Sollte es noch Hoffnung geben für unser Deutschland Vaterland? Jetzt muss noch Thüringen mitziehen, das muss einfach…

  502. WahrerSozialDemokrat 2. September 2019 at 00:16

    # RechtsGut 2. September 2019 at 00:08

    Soll ich auf deine persönlichen Befindlickeiten rücksicht nehmen? Und stattdessen für dich mein Land aufgeben?

    Oder wie meinst du das gerade? Glaubst du ernsthaft es ginge um Hautfarben?
    ———————–
    Wir verpassen gerade umfassend die Möglichkeit einer politischen, friedlichen Wiederherstellung unserer Verfassung, unseres Heimatlandes.
    Im dann kommenden, folgenden Bürgerkrieg (meine Hoffnung, denn die Politik wird uns nicht zum Sieg verhelfen, zu korrumpiert sind die „Volksvertreter“) wird nach Ethnie und Hautfarbe (und nach Religion, wenn es möglich ist, das auf Anhieb festzustellen) entschieden werden. Von allen Streitparteien.

    Besser, man ist da schon außer Landes.

  503. Wenn Gauland nicht nur die Bürgerlichen im Auge hätte und seine Revanche an der CDU, sondern auch mal Sozialstaat für Deutsche forderte, dann könnte die AfD 20 % mehr haben.
    Siehe Front National in Frankreich oder Lega in Italien. Gauland ist mutig, aber clever ist er nicht.

  504. Habe nach Bekanntgabe des Endergebnisses mal die Landesliste der AfD mit den gewonnen Direktmandaten abgeglichen. Danach haben es wohl 8 Direktkanditaten in den Landtag geschafft, die nicht auf der Landesliste stehen. So kann die AfD zusätzlich zu den 30 Listenkandidaten noch 8 Direktkandidaten in den Landtag schicken, also insgesamt 38 Sitze belegen.
    Damit ist die Rechnung der Altparteien und Linksmedien nicht aufgegangen und die Koalitionsfindung dürfte für die sogenannten „Demokraten“ noch schwieriger werden.

  505. @Durchblicker 2. September 2019 at 00:20
    Die Lega hatte auch nur 17% bei den Wahlen. Dann bekam Salvini die Chance zum Regieren und zeigte, was er konnte. Erst dann gingen die Umfragewerte in die Höhe. Hätten die die Lega von Anfang an nicht mitregieren lassen, wäre sie vermutlich heute noch bei den Umfragen bei 17%.

  506. RechtsGut 2. September 2019 at 00:11

    Aus welchem Grund sollte man Hoffnung haben? Beide Male nicht stärkste Kraft.

    Es geht doch in die richtige Richtung. Wir müssen nur durchhalten und weitermachen.

    Jetzt braucht niemand mehr Angst zu haben, sich in der Öffentlichkeit politisch unkorrekt zu äußern.

  507. RechtsGut 2. September 2019 at 00:19

    Besser, man ist da schon außer Landes.

    Warum die „außer Landes“ (jetzt oder zukünftig) aktuell mitreden wollen ist und bleibt mit ein ewiges Rätsel.

    Wer jetzt schon weg ist oder zukünftig weg ist oder Wegsein im Krisenfall einplant, sollte meiner Meinung noch weniger Mitsprache-Recht haben, als jeder illegale Einwanderer der Zukünftig auf biegen und brechen hier bleiben will…

    Wer sein Heimatland geistig, körperlich, emotional oder finanziell verlässt, hat schlicht kein Mitspracherecht! Oder?

    Da uns aber nur Weltbürger regieren scheint es ja egal zu sein.

  508. Das_Sanfte_Lamm 2. September 2019 at 00:08

    Weder Frauke Petry noch Pretzell trauen sich, einen Kommentar zum Komplettversagen herauszutwittern.
    Beide haben jetzt separate, neue Webseiten.

    Es gibt Erfahrungswerte z.B. aus dem Lucke-Umfeld. Die sind ab Punkt X einfach weg. Stellen die Webseiten/Social Media komplett ein.
    Bei dem Ehrgeiz und Finanzambitionen ahnt man, was da jetzt los ist.

  509. Schon gemerkt?
    SPIEGEL und FOCUS verfälschen die schöne kornblumenblaue AfD-Parteifarbe in dreckiges Algen-Grün!

  510. Babieca 1. September 2019 at 23:53
    VivaEspaña 1. September 2019 at 23:26

    Wo ist den Annekröt Krampe?

    Da, wo auch der Zitteraal ist: Abgetaucht. Vollständig.

    Ne,ne der fette Zitteraal ist mit Bundesuhu Steinheini in Polen Kotau machen.
    Die saßen zusammen einer Reihe in der Glotze, glaube, DDR1, und Steinheini spricht jetzt polnisch.

    Also, wo ist Annekröt Krampe und warum schickt sie den ungelernten Ziemiak vor?

    Wofür kriegt die ihr Geld?
    Die Soldaten haben keine Schuhe mehr, die Flugbereitschaft fliegt nicht, und wenn die C*DU „stärkste Partei“ in Sachsen wird, ist A-Krampe weg?

    Putzen gegangen?

  511. Ein Land im Endstadium:

    Magdeburg – Zoff auf einer Familien-Feier: Weil die Gäste nicht warten wollen, kommt es zum Streit mit dem Wirt. Erst fliegen Worte, dann die Fäuste. Gastronom Michael Kühl (34) wird in seinem vollbesetzten Lokal von hinten niedergerissen, getreten, krankenhausreif geschlagen. Anschließend steht der mutmaßliche Schläger auf, erklärt den übrigen Gästen:

    ICH BIN POLIZEIBEAMTER, BITTE HALTEN SIE IHRE AUSWEISE BEREIT!

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/magdeburg-polizist-pruegelt-restaurant-chef-in-die-klinik-64343342.bild.html

  512. Die Wahl Ergebnisse sind doch eindeutig gefälscht. In beiden Bundesländern wurde dafür gesorgt, dass die bisher führenden Parteien gerade mal einige Prozent Punkte über die AfD sind. Damit können die jetzt Koalitionen bilden auch zum Beispiel mit den Grünen und eine links grüne Regierung ist wieder möglich, wobei ich die CDU zu den links-grünen zählen. Die Wahlen gewinnen nicht die Wähler in Deutschland sondern die Zähler.

  513. Die Wählerbewegungen (wenn sie denn stimmen) zeigen für Sachsen ganz klar: Die CDU wurde als Gegengewicht zur AfD wahrgenommen. (Also nicht die Grünen wie bei anderen Landtagswahlen.)
    Man sieht es z.B. daran, dass mit großem Abstand die meisten Nichtwähler (nach der AfD) zur CDU gewandert sind.

  514. abdul rahman 0:39

    Eine Koalition kann man immer bilden, egal wie viele Prozente eine Partei hat.
    Man benötigt dazu lediglich Koalitionspartner.
    Die Altparteien würden solange irrwitzige Koalitionen eingehen … denen ist nichts zu peinlich.
    In Kretschmers C*DU rumort es schon, wenn er mit den Grünen ins Bett steigen möchte, gibt es Ärger von der Parteibasis.
    Es bleibt spannend.

  515. Hans R. Brecher 2. September 2019 at 00:34

    Was soll denn dieser subversive OT-Beitrag
    von BlöD !
    zu einem Magdeburger !
    Polizisten !
    jetzt hier?

    Der ist doch nicht zufällig gerade heute ! erschienen, zu einem Ereignis von noch nicht mal „regionaler Bedeutung“?

    Kneipenschlägerei. Ja und?

    Haben wir nicht genug von denen, die ständig ins eigene Nest scheißen?

  516. Die Leser-KOMMENTARE auf FOCUS haben es sehr deutlich in sich…. dazu etliche KOSTPROBEN als Stimmungsbilder
    Darunter sind auch viele enttäuschte „Jammerlappen“ von der CDU… die es nun gilt für die „Blaue Partei“ zu erreichen…

    Aber lest es mal durch – es sind bereits satt über 250 Kommentare dort… und alles gingen durch den „Filter der FOCUS-Netiquette“… wer weiss, was die noch alles abgelehnt haben … ja da geht es im dortigen Forum noch recht „verschwurbelt“ a la Merkel zu. Aber auch recht schöngeistig wird dort argumentiert… man ja noch dazu lernen (wie bereits Adenauer stets sagte).

    https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2019-im-news-ticker-afd-verpasst-cdu-und-spd-blaues-auge_id_11069862.html

    alle namenlos – somit doch authentisch – nichts ist gefakt … wie nicht selten bei den selbst ernannten WAHRHEITS-Medien:
    ____________________________________

    Die AfD hat allen Grund zu jubeln…

    Auch wenn sie nicht stärkste Kraft geworden ist, so ist das Ergebnis trotz aller Bemühungen der Medien die AfD als Rechtsradikal hinzustellen schon sehr beachtlich. Da können jetzt ruhig wieder einige in Leipzig protestieren, es wird am Ergenis nichts mehr ändern. An der AfD wird man auf Dauer nicht mehr vorbeikommen. Die Alt-Parteien werden uns jetzt erklären warum sie gar nicht so schlecht abgeschnitten haben und das die Wähler nur aus Protest die AfD gewählt haben und dann ihre bisherige Politik fortsetzen. Interessant dürften dann die zukünftigen Koalitionen mit Grünen und Linken werden, da sich ja alle Parteien gegen die AfD zusammenschließen werden. Da wird sich die eine oder ander Partei stark verbiegenn müssen. Die AfD wir es freuen…
    ______________________________
    Der Wahnsinn

    Die höchste Wählerbeteiligung in beiden Bundesländern welche fast so liegen wie die Steigerung der AfD. Was mag uns das sagen? Nein es haben nicht auf einmal ganz viele gewählt um die SPD oder CDU etc an die Spitze zu bekommen. Ja sie alle haben gewählt damit die unfähigen Parteien wie SPD CDU so richtig schöne minus Prozente einfahren. Alleine kann niemand regieren eher zu dritt Das wird ein riesen Chaos geben. Die Menschen haben endlich einmal den Mut gehabt die einzig noch demokratische konservative Partei zu wählen. Ich wohne in Brandenburg seit 5 Jahren und bin keine Illegale und arbeite wie meine Eltern für mein Gehalt. Ich hoffe die AfD bekommt die demokratische sowie soziale Gerechtigkeit im Parlament wie sie es anhand ihrer hohen Prozentzahl verdient

    ______________________________________
    75 zu 3

    Ich schaue gerade MDR, der sächsische AfD-Chef Urban wird interviewt. Die Art der Interviewführung scheint mir diesmal ausnahmsweise ziemlich fair. Aber wenn (z.B. von einem Parteimitglied der Linkspartei aus dem Publikum) eine scharfe Anfrage an ihn gestellt wird, klatschen 75 % der Anwesenden. Auf die Antwort von Herrn Urban hin klatschen etwa 3 %. Nun hat aber die AfD nach ersten Hochrechungen 28 % bekommen, Linke, SPD und Grüne nur zusammen ebenso viel. Wie aber ist nun hier das Publikum zusammengesetzt, wenn 75 zu 3 rauskommt? Selbst wenn alle CDU-er noch gegen ihn (und für einen Linken) klatschten, müsste gut 1/4 für ihn klatschen. Wie wird so ein „Publikum“ zusammengesetzt? Sehr einseitig, wie ich sehe.

    ______________________________________________
    Denken statt Nazikeule und Populismus-Vorwürfe

    Die AfD ist klarer Gewinner dieser Wahl, rund 1/4 der Menschen haben sie gewählt. Darüber bin ich unglücklich, aber nicht verwundert. Wer keine anderen Argumente gegen die AfD hat als Nazikeule und Populismus-Vorwürfe darf sich nicht wundern, dass dies die Wähler anwidert und sie schon aus Protest AfD wählen. Wer die Probleme der offenen Grenzen und Zuwanderung schön redet braucht sich auch nicht wundern. Die AfD besetzt zu Recht Themen, welche längst schon auch von den anderen Parteien endlich ernst genommen und behandelt werden sollten. Das totale Versagen der anderen ehemals großen Parteien schockiert mich, das Ergebnis war vorhersagbar. Leider lernen sie nicht dazu und so wird die AfD stärker und stärker werden, traurig.

    ______________________________

    Die SPD hat es verdient !

    Ich bin Rentner und verdanke der SPD 20 Prozent Krankenversicherungsbeiträge auf meine Zusatzvorsorge. Zusätzlich wird die Rente jetzt versteuert. Bei EU Institutionen hat die SPD einen Negativzins toleriert, der die Vorsorgen entwertet und faktisch wie eine Vermögenssteuer auf Euro basierende Altersvorsorgen wirkt. Ein Scholz hat dadurch mittlerweile 40Mrd. über, die er unter anderem auch Rentnern abgezockt hat.Bin gespannt was die CDU für Lehren zieht. Zur Zeit „jubelt“ uns AKK und Merkel noch einen Zuzug von etwa 15000 Menschen pro Monat unter.

    Ein klarer Sieg

    für die Nichtwähler! Man sollte einmal das richtige Wahlergebnis veröffentlichen, die Nichtwähler haben klar gewonnen, mit weit über 30%. Danach kommt die SPD nicht auf 5% und die CDU liegt bei etwa 15% in Sachsen, in Brandenburg ist etwas anderes, da hat die SPD etwa 15% und die CDU 7% Die Grünen spielen keine Rolle. Einzig die AfD ist überall gleich stark. Wieder wird der Wählerwille mit Füßen getreten und MDR Moderatorin hatte Recht mit der Fragestellung, der Wähler hat entschieden!
    —————————————
    EIN blaues Auge

    das ist sehr positiv formuliert. In der Betrachtung vieler Wahlergebnisse der letzten 2 – 3 Jahre müssten CDU, SPD und Linke bereits blind auf beiden Augen sein, so oft wie sie blaue bekommen haben. Sie merken es allerdings nicht, unsere etablierten Parteien. Auch heute sind sie fast alle stolz, vor allem Herr Klingbeil und Herr Kretschmer laufen mit geschwellten Brüsten in den Gesprächsrunden rum. Ihr Verhalten erklärt exemplarisch den Erfolg der AfD. Ohne deren Beteiligung sind die Wahlbeteiligungen lange Jahre rückläufig. Ist sie etwas eine Alternative für die immer grösser werdende Zahl von frustrierten Nicht-Wählern ? Dann wäre der Erfolg nicht der Kompetenz der AfD zuzuschreiben, sondern der Inkompetenz der etablierten Parteien Dies begreifen deren Vertreter auch nach Jahren nicht

    ____________________________________
    Ziemlich entsetzt

    war ich über die verleumderische Hetze gegen die AfD in den letzten Tagen aus allen Rohren der etablierten Medien. Es freut mich, dass die Wähler sich nicht haben beirren lassen. Kaum einer war sich zu schade, um als letzte Notbremse einfach nur noch die AfD als Teufel an die Wand zu malen anstatt Abbitte zu leisten für vergangene Versäumnisse, Fehler und Wählertäuschungen.

    _____________________________________________
    Altparteien schießen sich selber ins Aus

    Die Altparteien sollten sich mal überlegen wie sie zukünftig ihre Politik in unserem Land handhaben wollen. Die Menschen sind enttäuscht und wollen eine sichere Heimat, mehr Sicherheit auf den Straßen und im Job. Da helfen auch keine CSU Abweichungen in Richtung Grün (Flugpreiserhöhungen). Die Altparteien sind ihrer Linie selbst schon lange nicht mehr treu. Ich wünsche mir eine CDU die ihre alten Werte wieder findet und sich nicht in Diskussion über Maut, Flugverbote und pro Flüchtlingsfloskeln verirrt. Wer Jedem alles recht machen möchte, ob Linke, Rechte oder die Grünen, der macht sich bei den Wählern unglaubwürdig.
    _________________________________________________
    Hier auch mal ein Klugscheißer:

    Endlich! Jetzt wird alles wieder gut!

    Nun endlich wird es im Osten keine Arbeitslosigkeit mehr geben. Arbeitsplätze die man durch Maschinen, Roboter, Computer und Künstliche Intelligenz ersetzt hatte, werden nun wieder an echte Menschen/Deutsche zurück gehen. Es wird wieder bezahlbare Wohnungen geben, noch mehr sogar, jeder wird ein Eigenheim besitzen und gar ein Haus bauen, Krankheiten wird es auch keine mehr geben und natürlich, absolut natürlich: Es wird kein einziges Kriminaldelikt mehr geben, kein Mord, kein Totschlag, ja noch nicht einmal Falschparker oder Raser wird es mehr geben. Auch das Klima – aber nur über dem Osten – wird wieder gesund und Diesel. Alle, die nach 1989 in den Westen geflüchtet waren können endlich 30 Jahren in ihre Heimat zurück kehren. Nun sind alle Probleme der Ostdeutschen gelöst.
    ———————————————r
    Und wieder…

    stehen die üblichen Verdächtigen vor den Kameras und Mikrofonen und labern sich das Wahlergebnis schön, weil sie (noch) ohne die AfD ein Regierungsbündnis zusammenschustern können. Ich persönlich glaube, dass dieses ignorante Verhalten zu einem weiteren Zuwachs der AfD führen wird. Der kleine Durchschnittsbürger fühlt sich doch inzwischen von den sogenannten Alparteien ausgenutzt, verar…t und über den Tisch gezogen. CO2-Steuer, Kohleausstieg mit Arbeitplatzverlust, Dieselfahrverbote, Energie- und Mietpreise fressen über die Hälfte des Nettoeinkommens auf… die Liste könnte noch lange weitergeführt werden. Kurz gesagt, sie kapieren es einfach nicht.
    ——————————–
    Demokratie?

    In Sachsen wählen ca 61 % der Wähler eine konservative Partei, CDU und AfD. Und was bekommen sie ? Rot-Grün. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Wenn das Ziel der deutschen Politik nur noch die Verhinderung der AfD ist und das auch nur dadurch erreicht, dass man sich faktisch zu einer Einheitspartei zusammen schließt, ich also nur noch die Wahl habe AfD zu wählen oder Grün, dann ist dieses Land dem Untergang geweiht. Und darüber sollten wir uns viel mehr Gedanken machen als über diesen CO2 Mist. Denn im Gegensatz zur CO2 Belastung können wir an unserer Politik etwas ändern. Das Versagen von SPD und CDU reißt dieses Land ins Verderben.
    ______________________________

    FAZIT: Auch in anderen FOREN der Qualitäts-Medien kocht die LESER-Meinung langsam hoch…
    Ich bin sicher: die Bundestagswahlen in 2021 werden den TODES-Stoß den Einheits-Brei-Parteien versetzen….

    Bleien wir weiterhin AKTIV…. in der wahren Berichtserstattung – die gibßs nur hier.

  517. Hat mal einer die Links zu den vorläufigen amtlichen Endergebnissen in beiden Bundesländern für mich? Ich stoße bei meiner Google-Suche nur auf irgendwelche verschissenen Anti-AfD-Hetzartikel in ZEIT oder WELT – die brauche ich aber nicht zu meinem Glück, ich will die nackten Zahlen sehen.

  518. WahrerSozialDemokrat 2. September 2019 at 00:01
    Ich mag die Parole „Ausländer raus“ überhaupt nicht, ich mag aber die Parole „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ sehr!
    ———————————————————————————————
    Aha , also sind alle Asylanten und sonstige Sozialschmarotzer aus dem Ausland die Deutschland lieben ,bei dir wilkommen ??

  519. abdul rahman 2. September 2019 at 00:39

    Die Wahlen gewinnen nicht die Wähler in Deutschland sondern die Zähler.
    ————————————————————————————————————-
    Das stimmt nicht ganz , die Zähler können zählen was sie wollen , entscheident ist der Wahlleiter der die Ergebnisse an die Zentrale weiterleitet ……
    das macht er ohne das ihn irgend jemand kontrolliert !! Der kann also Ergebnisse sagen wie er will, notfalls sagt er eben er hat sich verlesen , sorry
    Es muss geändert werden ,das der Wahlleiter die Ergebnisse ohne Kontrolle weiter gibt !

  520. VivaEspaña 2. September 2019 at 00:58
    Hans R. Brecher 2. September 2019 at 00:34

    Was soll denn dieser subversive OT-Beitrag
    von BlöD !
    zu einem Magdeburger !
    Polizisten !
    jetzt hier?

    Der ist doch nicht zufällig gerade heute ! erschienen, zu einem Ereignis von noch nicht mal „regionaler Bedeutung“?

    ————————————-
    Eben! Passt doch ins Gesamtbild medialer Hetze und Manipulation! Merkels Nudging Experten haben mal wieder zugeschlagen! Sie versuchen es über alle Kanäle!

  521. liberal-rechts/rechtsliberal, rechtslastig, rechtspopulistisch, stramm rechts,
    rechtsextrem, rechtsradikal, ultrarechts, endrechts, ende universum, wand.

    „Höhenflug der Ultrarechten” – das sagen ausländische Medien
    …schlug in Sachsen die CDU die Rechtspopulisten.“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Hoehenflug-der-Ultrarechten-das-sagen-auslaendische-Medien-zu-den-Landtagswahlen

  522. Die Konservativen hätten locker die Mehrheit.
    Selbst wenn da ein paar Rechte unter wären.
    Ich selbst würde mich sogar als Rechten bezeichnen.

    Aber bisher habe ich noch kein Kind verspeist.
    Und, Frau Kahane, mal hergehört, auch ich hab schon mal einen Türken
    begrüßt. 🙂

    Mal im Ernst, die ganze Politik wird doch nicht mehr, in wichtigen
    Punkten, von deutschen Landespolitikern bestimmt.
    Nichtmal die Merkel entscheidet in wichtigen Fragen.
    Selbst die ist eine Marionette.

    Es gibt da ein Video auf Youtube, wo Seehofer (CSU) zugibt
    das er zwar gewählt wurde aber eigentlich nichts zu sagen hat.
    Kann man das noch wirklich deutlicher äußern?

    Das große Ziel ist „Vielvölkerstaat“ und Klimawahn.

    Ob das wirklich noch zum Wohle des deutschen Volkes ist,
    sollte sich jeder doch mal durch die „Birne“ gehen lassen.

  523. @Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:53
    Es gibt aber mittlerweile auch viele Wahlanalysen und Wahldiskussionen von unserer Seite. Auf Youtube oder anderen Kanälen.

  524. Gauland sehr sachlich und analytisch, macht keine schlechte Figur bei Anne Will. Küstenbarbie hetzt unsachlich dagegen!

  525. NieWieder 2. September 2019 at 01:55
    @Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:53
    Es gibt aber mittlerweile auch viele Wahlanalysen und Wahldiskussionen von unserer Seite. Auf Youtube oder anderen Kanälen.

    —————————————–
    Schau ich mir ja auch an. Das andere läuft unter der Perspektive Feindbeobachtung, wie die MS-Medien den Grossteil der Wähler zu manipulieren versuchen. Das muss man immer wieder benennen und aufdecken, damit es nicht mehr verfängt (also bei der grossen unkritischen Masse, nicht bei uns).

  526. Und Kalbitz hat sich gegen Kleber heute gut geschlagen! Das ist wichtig für die Breitenwirkung! Die MS-Medien müssen immer wieder vor der Öffentlichkeit entlarvt werden!

  527. @ Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:46
    „Klasse Reaktion von Alice Weidel: „Was meinen Sie denn mit rechtem Rand?“

    mmn nach nicht souveraen pariert.
    alice haette nach der erwartbaren pauschal aufzaehlung „rechter rand“
    weiter nachfragen muessen, welche aeusserung bei pegida konkret gemeint ist.
    es ginge rhetorischer eleganter als mit hickhack und brechstange.
    und vor allem nicht persoenlich werden a la rache den medien.

    nein, mmn war alice nicht souveraen, sondern arrogant und ablehnend.

  528. „AfD-Fraktion in Bremen steht vor dem Bruch

    Drei der fünf Mitglieder wollen am Montagvormittag ihren Austritt
    aus der Fraktion bekanntgeben, wie die Abgeordneten am Sonntagabend mitteilten.
    Fraktionsvize Frank Magnitz begründete die Entscheidung mit organisatorischen Problemen. “
    hattps://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/bremische-buergerschaft-afd-fraktion-bruch-frank-magnitz-thomas-juergewitz

    „die arbeit faengt jetzt erst an“ (kalbitz)

  529. Nur als stärkste Partei hätte dir AfD punkten können, hat sie aber nicht. Wie schon die dänischen Sozialdemokraten, werden jetzt auch die Christdemokraten die Themen an sich binden, die der AfD die Wähler brachten. War vielleicht der letzte Versuch zum Showdown der AfD. Da die alten Volksparteien nicht blöd sind, werden sie die AfD ab jetzt beerben. Es sei denn, die AfD bekommt es hin in der Gruppe der Deutschen mit Migrationshintergrund zu punkten, zum Beispiel bei den Türken. Das geht, es müsste nur klar werden, dass auch für die AfD Deutscher ist, wer hier geboren und zur Schule gegangen ist wenigstens neun Jahre und sich dann mit 18-21 jahren ausschließlich für den Deutschen Pass entschieden hat. Sind das für die AfD die Deutschen, dann geht es nur noch darum, die Herabsetzung der Muslime als Terrorgefahr loszuwerden und schon können viele Türken in Deutschland AfD wählen, ist ja so wie AKP wählen in der Türkei.

  530. @Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:56
    Gaulands Aussage: „Wir sind jetzt in Brandenburg die bürgerliche Volkspartei“ (mehrmals wiederholt) war gut.
    Und Gauland strahlt ja die Bürgerlichkeit durch jede Hautpore aus.

  531. Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:22
    Habeck mit weinerlichem Tonfall bei Anne Will! Heul doch!

    Heul doch?
    Geh sterben.

    Ekliger Kerl. Der verschlagene Blick. Und das Geschwurbel.

  532. Dresden (AFP) Die sächsische AfD erhält im neuen Landtag 38 Sitze und damit einen weniger als ihr rechnerisch nach dem Wahlergebnis zustehen würde. Das sagte ein Mitarbeiter der Landeswahlleiterin in der Nacht zum Montag.
    HAttps://www.zeit.de/news/2019-09/01/afd-erhaelt-38-sitze-im-neuen-saechsischen-landtag

  533. @LEUKOZYT 2. September 2019 at 02:29
    Und was ist mit den Ausgleichs- und Überhangmandaten? Wie wirkt sich das auf die Mandatsverteilung der AfD und der anderen aus?

  534. Wiebke Binder wird jetzt sicher einiges einstecken müssen!

    Dagegen wird die Hetze gegen AfD-Vertreter (Schild in die Kamera halten: „Rassisten sind keine Alternative“) von den MS-Medien als „kreativer Protest“ verharmlost! Man könnte über jede Sendeminute dieser Staatsfunker kotzen!

  535. Bei diesen Ergebnis, CDU ganz gut, AfD unter gegebenen Umständen –
    Klasse, hätten Realpolitker schon mal geschaut und pragmatisch
    gedacht „Da geht doch was“.

    „Pille Palle“ hat da Merkel gefaucht und schon hat Kretschmer
    den Schwanz (den Winzigen) eingezogen.
    Rückgrat ist übrigens auch gebrochen.

  536. @VivaEspaña 2. September 2019 at 02:27
    Gauland hat ungefähr gesagt „Die Grünen sind keine bürgerliche Partei. Das bezieht sich nicht auf Sie.“ Und er meinte damit Habeck. Wahr vielleicht strategisch gut, Habeck nicht persönlich anzugreifen. Vermutlich kommt er wirklich bei den Frauen gut an. Und die hätten dann Gauland noch mehr gehasst. Aber inhaltlich war es natürlich falsch. Bei all den „Aussagen“ des Herrn Habeck, ist der ganz sicher nicht mehr bürgerlich.

  537. Überall das gleiche: Alle gegen die AfD! Das ist eine mediale Hetzjagd, keine neutrale Berichterstattung der ÖR, sondern einseitige Parteinahme gegen die jeweils grösse Oppositionspartei! Eine Schande ist das deutsche TV!

  538. VivaEspaña 2. September 2019 at 02:27
    Hans R. Brecher 2. September 2019 at 01:22
    Habeck mit weinerlichem Tonfall bei Anne Will! Heul doch!

    Heul doch?
    Geh sterben.

    Ekliger Kerl. Der verschlagene Blick. Und das Geschwurbel.

    ————————————
    Und das gleiche überhebliche Grinsen wie Trittin!

  539. Interessant:

    Zu Beginn des Jahres 2010 geriet Kretschmer als Drahtzieher in die Sponsoring-Affäre der sächsischen CDU, in der von Unternehmen bezahlte Kontakte mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich als auch die ausdrücklich käufliche Bereitschaft zur Erwähnung in einer Begrüßungsrede Kretschmers thematisiert wurden. Kretschmer hatte dabei Angebote mit einer gestaffelten Preisliste an Unternehmen verschickt. Demnach konnte ab 1900 Euro ein Werbefoto mit dem CDU-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Tillich gemacht und für 3900 bis 8000 Euro ein Gespräch mit diesem geführt werden.[4][5] Das stieß auf Kritik der parlamentarischen Opposition und von Rechts- und Politikwissenschaftlern, die von der Grenze zur Korruption sprachen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Kretschmer#Parteilaufbahn

    Kreatives Kerlchen.
    Wieso issen der heute so nervös?

  540. @Hans R. Brecher 2. September 2019 at 02:44
    Den Schönen Philosophen liebe ich ja. Diese Haare! Und diese tolle nachdenkliche Kopfhaltung!
    Hätte der große römische Philosoph Nero (und Schüler von Seneca) nicht besser machen können.

  541. Wenn man sich mal die Gesichter der CDU- und der SPD-Anhänger
    in den Wahl Zentralen kurz vor der Wahl,
    genau angesehen hat, kann man genau erkennen das die
    Panik hatten.

    Aber beim heiligen Klima-Gretchen das ist gut so.
    Noch ist Deutschland nicht verloren.

  542. NieWieder 2. September 2019 at 02:33

    Gauland hat ungefähr gesagt „Die Grünen sind keine bürgerliche Partei.

    Das ist eine Verharmlosung.

    Warum fragt er nicht: „Haben Sie sich schon von Cohn-Bendit distanziert?“

    Oder: „Laut Ihrem Gründungsprogramm soll § 176 nur noch bei Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses gelten. Erklären Sie uns bitte, was das heißt“

  543. Sie wurden jahrzehntelang aus allen Rohren manipuliert und mit Anti-AfD-Propaganda bombadiert.
    Trotzdem hat dem in diesen Bundesländern rund 1/4 der Bevölkerung widerstanden und nach dem vernünftigen Parteiprogramm der AfD ihre Wahlentscheidung getroffen.

    Scheiße, destruktive Altparteien und Systemmedien! Ihr habt heute wirklich eine fette Niederlage kassiert! Dreht es, wie ihr wollt.

    Jetzt muß die AfD sich in den Parlamenten beweisen und dort maximal und fundiert Dampf machen!

    Es ist die letzte Chance für Deutschland. Wer für die AfD nun in den Parlamenten kassiert, muß sich dieser Verantwortung bewußt sein!

  544. @Hans R Brecher

    „Rassisten sind keine Alternative“

    Immer diese dümmlichen Strohmannargumente der Linken verbunden mit einem argumentum ad hominem.
    Von Stalin gelernt, dem ideologischen Vordenker linker Gesinnung.

  545. „LEUKOZYT 2. September 2019 at 02:12
    „AfD-Fraktion in Bremen steht vor dem Bruch“

    Das sollte die Bundesspitze möglichst verhindern. Eitelkeiten und Brüche der Fraktion so kurz nach der Wahl kommen ziemlich peinlich daher. Zusammenreißen für den Wähler.

  546. @ NieWieder 2. September 2019 at 02:31
    „Und was ist mit den Ausgleichs- und Überhangmandaten?
    Wie wirkt sich das auf die Mandatsverteilung der AfD und der anderen aus?“

    das amtliche endergebnis wirds amtlich endlich zeigen, wo weg und wo hinzu.
    aber die afd hat ja angekuendigt, zu klagen und ggf neuwahlen zu fordern,
    wobei das auch mit risiken verbunden waere.

  547. @george walker 2. September 2019 at 03:38
    „Kurz NACH der Wahl“ ist nicht so schlimm wie „kurz VOR der Wahl“, nämlich in Thüringen.

  548. @joke 2. September 2019 at 03:15
    Man muss aber ehrlicherweise sagen: Was Trump alles – auch nach der Wahl noch – ertragen musste. Wie das GESAMTE linke Establishment ihn sogar nach der Wahl noch versucht hat, fertig zu machen. Die „Demos“, die „Proteste“, von Hollywood und Silicon Valley und den Medien sowieso unterstützt.
    Wie der „Deep State“ immer wieder versucht hat, ihm Verbindungen nach Russland zu unterstellen.
    Und Trump ist immer noch an seinem Platz und hat einfach weiter gemacht.

  549. VivaEspaña 2. September 2019 at 02:51
    LEUKOZYT 2. September 2019 at 02:39

    ich vorhersage eva herman 2.0

    Schließe mich an.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/live-in-der-ard-wahlsendung-mdr-frau-empoert-im-tv-mit-koalitionsaussage-ard-kollege-distanziert-sich-sofort_id_11095066.html (video)

    PS keine Zeit heute für Maus-OP.

    —————————–

    Wenn Morgen die BLÖD titelt: „Wiebke Binder – wie nah steht sie der AfD?“ wissen wir bescheid!

    Nächste Stufe: „Rundfunkrat: Gibt es AfD-Sympathisanten beim mdr?“

    Übernächste Stufe: „Wie RECHTS ist der mdr wirklich?“

    Schliesslich: „BILD enthüllt: Die geheimen BRAUNEN NETZWERKE beim mdr!“

    Und dann: „Immer wieder Sachsen! Nazi-TV im Freistaat!“

  550. 2025:
    Wahleklat! 52 % AfD.
    Kanzlerin spricht den Bürgern das Misstrauen aus!
    Volk fristlos gefeuert!
    Merkel zu den Wählern: „Ihr seid alle entlassen!“
    Maas: „Holt schonmal Eure Papiere ab, Nazipack!“

  551. @ Hans R. Brecher 2. September 2019 at 04:14
    „Übernächste Stufe: „Wie RECHTS ist der mdr wirklich?“

    von wo aus gesehen, jetzt ?
    der mdr ist rechts der alten zonengrenze, aber links der katholischen oder/neisse.

    weiter: steht wiebcke (altd. „weibchen“) fuer ein ueberkommen/traditionelles frauenbild ?
    und warum berichtet der mdr auffallend oft ueber den braunkohletagebau ?

  552. LEUKOZYT 2. September 2019 at 04:41
    @ Hans R. Brecher 2. September 2019 at 04:14
    „Übernächste Stufe: „Wie RECHTS ist der mdr wirklich?“

    von wo aus gesehen, jetzt ?
    der mdr ist rechts der alten zonengrenze, aber links der katholischen oder/neisse.

    weiter: steht wiebcke (altd. „weibchen“) fuer ein ueberkommen/traditionelles frauenbild ?
    und warum berichtet der mdr auffallend oft ueber den braunkohletagebau ?

    ——————————————
    :)))))))))))))))
    Bisher war mir der mdr nur als Zoo-Sender (nicht Zone) aufgefallen (wegen der vielen Tiersendungen) … 🙂

  553. Nun ja … jeder Wähler wusste, wenn er gestern die AfD mit 35-38% gewählt hätte, wäre die Groko am Ende gewesen ! Doch genau das , haben die Wähler in beiden Ländern nicht getan , jetzt bekommen Sie bald eine Mischmach-Landesregierung mit noch mehr Hohlköpfen und alles läuft weiter wie gehabt !!
    Es gibt also zwei Landesregierungen der Verlierer ; demnächst werden sich alle Verlierer zusammentun müssen um zu Regieren ! Das kann und wird nicht gut für unsere Demokratie ausgehen … der Anstand der Parteien ist verloren gegangen anstelle dessen ist die Arithmetische Klüngelei getreten ; ein reiner Parteienegoismus !
    Was mich entsetzte , war die Tatsache, dass die AfD auf den Hype der Medien herein gefallen ist, die AfD sei vor der CDU in Sachsen und SPD !!! Das ist und war ein reffiniert eingefädelter Propagandatrick der Medien i. V. mit der SPD und CDU !! Man hätte von AfD Seite darauf antworten müssen und diese Meldungen als Fake abtun müssen , anstatt sich auch noch über diese Behauptungen zu freuen !! Höcke sollte in Thüringen nicht den Fehler wiederholen , sondern diese Meldungen der SED – Medien entlarven als Probaganda – Trick gegen die AfD !

  554. Penner 2. September 2019 at 05:25

    ———————————
    Genau! Und zwei Tage vor der Wahl hiess es plötzlich, die CDU läge vorne! Das war alles nur verlogene Wahlkampfpropaganda. Diesen Umfragen darf man in keinster Weise trauen!

  555. Supi – die Wahlsieger stehen fest (Zeit-oline im Osten).
    „alles weiter wie bisher“
    War da was – Nööööö.

  556. Man sollte auch mal einen Dank an die AfD Politiker richten, die trotz Bedrohungen, Verleumdungen und Verunglimpfungen den Mut aufgebracht haben, der Partei zu diesem doch schönen Erfolg zu verhelfen. Ich ziehe meinen Hut vor dem Mut dieser Leute.
    ______________________________
    100 % Pro.
    Ich selbst werde dem nächst spenden.

  557. Habe gerade meinem Sohn gerade aufgetragen, daß er seinem Mathe-Lehrer heute folgende Aufgaben stellen soll:
    1. „Wenn ich 40,- Euro habe und 7,- davon verliere, wie viel habe ich dann gewonnen ?“
    2. „Wenn ich 9,- Euro habe und 18,- finde und behalten darf, wieso bin ich dann trotzdem ein Verlierer ?“
    Bin gespannt, welche Antworten er nach Hause bringt.

  558. Es ist jetzt 06:32. Im WDR Videotext Startseite 100 findet man keinerlei Info über die Wahlen in Sachsen und Brandenburg. Die glauben anscheinend, sie können durch „Kopf-in-den-Sand-stecken“ das Ergebnis ungeschehen machen .

  559. Es gibt viele Menschen die behaupten Wahlen verändern nichts.
    Ich glaube das ist völlig falsch.
    Jetzt hier in Sachsen und Brandenburg hatten die Etablierten
    Parteien schon vor der Wahl die Hosen voll.

    Nun, jetzt wo die AfD sehr gut abgeschnitten hat, geht das
    „Gegrätsche“ schon los.
    Wer mit wem – und wie lange?
    Was immer untern Strich bei rauskommt kann nur ein Minimal-
    konsens sein.
    Auf die Dauer wird das zermürmend sein und eigentlich niemand
    zufriedend stellen.

    Die CDU hätte sehr gut mit der AfD eine solide bürgerliche Regierung bilden
    können, wenn „Mutti“ nicht dazwischen gefunkt hätte.

    Und dieser Lakei „Kretsche“ hat das sofort adoptiert.

    Kein Wunder das Deutschland den Bach hinuntergeht.

    Kleiner Trost.
    Es muss etwas erstmal sehr schlecht gehen – bevor es besser wird.
    Anscheinend braucht die Mehrheit diese bittere Medizin.

  560. Hallo AFD ! Herzlichen Glückwunsch zum tollen Ergebnis ! Grüße aus Moers !
    Weiter so,jetzt nicht nachlassen……………………………………………..

  561. Das tut mir aber leid!
    🙂
    .

    „Ex-AfD-Chefin Petry stürzt mit eigener Partei ab

    06.44 Uhr: Als weniger völkische Alternative zur AfD wollte Frauke Petry ihre „Blaue Partei“ positionieren – doch in Sachsen stieß sie damit auf kaum Gegenliebe. In ihrem Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge 3 erhielt Petry gerade einmal 805 Erststimmen, das entspricht einem Anteil zwei Prozent. Der Wahlkreis ging an den sächsischen AfD-Generalsekretär Jan Zwerg mit 35 Prozent. Die Partei selbst kam landesweit nur auf 0,4 Prozent.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2019-im-news-ticker-afd-verpasst-cdu-und-spd-blaues-auge_id_11069862.html

  562. Interessant wird in Thüringen sein, ob der sogenannte MP-Bonus den eindeutigen und begrüßenswerten Abwärtstrend der LINKEN stoppen kann.

  563. Trotz das die AfD gute Ergebnisse erziehlt hat, glaube ich den Wahlen kein Wort.
    Ist euch schon mal aufgefallen, wie genau die Umfrageergebnisse mit den Prognosen und zum Schluss mit dem Ergebnis zusammenpassen? Das geht fasst bis auf die Kommastelle genau.
    Die Wahlergebnisse liegen doch schon seit Wochen in der Schublade und werden am Wahlabend mit den Ergebnissen einfach ausgetauscht.

  564. Presstituiertenveraechter 2. September 2019 at 06:31

    Habe gerade meinem Sohn gerade aufgetragen, daß er seinem Mathe-Lehrer heute folgende Aufgaben stellen soll:
    1. „Wenn ich 40,- Euro habe und 7,- davon verliere, wie viel habe ich dann gewonnen ?“
    2. „Wenn ich 9,- Euro habe und 18,- finde und behalten darf, wieso bin ich dann trotzdem ein Verlierer ?“
    Bin gespannt, welche Antworten er nach Hause bringt.
    —————————————————————————————————
    Die Antwort bitte hier mit uns teilen … bin auch gespannt.

  565. In einem Land, in dem demokratie inzwischen klein geschrieben wird, hilft es nicht mehr nur AfD zu wählen. Nicht wundern, wenn die Wahl nichts bewirkt. AfD-Wähler können jedenfalls nichts dafür!

  566. @ Kein Volldemokrat 2. September 2019 at 01:52

    Die Konservativen hätten locker die Mehrheit.

    Nein, denn die CDU (und übrigens auch die CSU) ist längst keine konservative Partei mehr. Das ist sie nur noch in den Augen halbdementer sächsischer Senioren, die diesen Scheißverein – frei nach dem Stammtischprinzip – gewählt haben, weil sie ihn immer gewählt haben. Die Wähler sind natürlich mehrheitlich konservativ, aber was nützt es, wenn mehr als 30 % zu dumm sind, die ihrer Grundhaltung entsprechende Partei zu wählen.

  567. @ isikanns99 2. September 2019 at 02:12

    Nur als stärkste Partei hätte dir AfD punkten können, hat sie aber nicht. Wie schon die dänischen Sozialdemokraten, werden jetzt auch die Christdemokraten die Themen an sich binden, die der AfD die Wähler brachten. War vielleicht der letzte Versuch zum Showdown der AfD.

    Wirklich nicht. Wie sollen sie das denn tun in linken Koalitionen? In solchen säuselt die CDU immer und grundsätzlich jeden linken Stuss nach, um ja nicht die Macht zu verlieren. Sie hat eben keine Prinzipien, es geht ihr nur um den Machterhalt. Bestes Beispiel: Hessen unter dem Megafeigling Bouffier, der den Grünen Sekten-Chefs Al-Wazir und Hinz jeden Wunsch von den Augen abliest.

  568. alte Frau 2. September 2019 at 07:47

    Presstituiertenveraechter 2. September 2019 at 06:31

    Habe gerade meinem Sohn gerade aufgetragen, daß er seinem Mathe-Lehrer heute folgende Aufgaben stellen soll:
    1. „Wenn ich 40,- Euro habe und 7,- davon verliere, wie viel habe ich dann gewonnen ?“
    2. „Wenn ich 9,- Euro habe und 18,- finde und behalten darf, wieso bin ich dann trotzdem ein Verlierer ?“
    Bin gespannt, welche Antworten er nach Hause bringt.
    —————————————————————————————————
    Die Antwort bitte hier mit uns teilen … bin auch gespannt.
    ################
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Und doch sind es nur noch Rückzugskämpfe. Wir arbeiten hier seit 13 Jahren, manche noch länger.

    Es ist keine Wende passiert. Stärkste Kraft in Sachsen, auf die Mandate geschissen, das ist ja der eigentliche Betrug gewesen, das „merken die Leute“, denkt man.

    Die merken gar nichts. Überhaupt gar nichts.

    Denen ist es viel wichtiger, zur Herde zu gehören, als den „Mut“ zu haben, in der Wahlkabine auch nur einmal ordentlich der Herrschaft in die Fresse (A.Nahles) zu geben.

    Mit zur Herde zu gehören, und -wir sind in Deutschland- aus der Herde heraus die anderen massivst auszugrenzen, gesellschaftlich unmöglich zu machen. AfD-Leute sind ganz offiziell zum Mobbing, zum Abschuss, zur Ausgrenzung freigegeben. So wie die Juden unter Hitler. GENAU SO wie die Juden unter Hitler.

    Judenpest – braune Pest
    Juden werden aus Vereinen ausgeschlosse – AfD-Leute werden aus diversen Vereinen ausgeschlossen
    Juden werden hier nicht bedient – Kein Bier für AfD-Wähler
    Kauft nicht bei Juden – Boykottaufrufe gegenüber AfD-Geschäftsleuten
    Juden dürfen kein Konto führen – Kontokündigungen und andere Benachteiligungen gegenüber phösen rrrrrächten Bürgerrechtlern (Stürzi, Sellner u.v.a.m.)
    Juden sind nicht erwünscht – Ich bitte, dass alle AfD-Wähler sich aus meiner Freundesliste selber streichen, bevor ich das machen muss.

    Es macht wirklich wenig Spaß, in diesem linksgrünfaschistoiden Land zu leben. Und mir geben die Wahlergebnisse keine Hoffnung mehr, denn bis zur nächsten Wahl haben wir wieder ein bis zwei Millionen Invasoren im Land. Plus die Nachproduktion der Kinder.

    Heil Bunt! Heil Gender! Heil Merkel!

  569. Durchblicker 2. September 2019 at 00:20
    Wenn Gauland nicht nur die Bürgerlichen im Auge hätte und seine Revanche an der CDU, sondern auch mal Sozialstaat für Deutsche forderte, dann könnte die AfD 20 % mehr haben.
    Siehe Front National in Frankreich oder Lega in Italien. Gauland ist mutig, aber clever ist er nicht.

    Die von der Schröder-spd und den Fischer-Grünen rasierten Rentner – und vor allem die zukünftigen Rentner, die ja auch von den Rentenkürzungen betroffen sind (aber das wissen die meisten nicht) – sind ein beachtliches Wählerpotential.

    Man muß den Leuten klar sagen:

    – Ihr habt die niedrigste Lebenserwartung in Westeuropa
    – Ihr habt das höchste Renteneintrittsalter
    – Ihr habt die miesesten Renten
    – Man stiehlt Euch die Zinsen
    – Die Krankenkassenleistungen werden immer schlechter und teurer
    – Man will Euch noch weiter bescheißen

    Den jungen Leuten muß man sage:

    – Die Fachkräfte werden wohl nicht die tollen Rentenfinanzierer werden, als die sie Euch verkauft wurden. Ihr müßt wohl zusätzlich zu den immer weniger werdenden Rentnern Euer Leben lang auch eine immer größer werdenden Anzahl von Fachkräften finanzieren.

    Das Wutpotential der um ihre Lebensleistung betrogenen Menschen kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden – in einem Land in dem es nicht einmal eine würdige bedingungslose Mindestrente gibt, das aber für sonst alles Mögliche unbegrenzt Geld hat.

    Die Rentenkürzerpartei spd schwurbelt von einer an tausend Bedingungen geknüpften Respektrente. Das bringt den Arbeiterverrätern aber gar nichts.

    Die AfD Bayern hat für jeden Deutschen eine Mindestrente von 1300 Euro ohne jeden Schnick-Schnack und ohne betrügerische Ausschlußklauseln gefordert. Das hat viele Rentner und künftige Rentner überzeugt. Die CSU hat massiv Stimmen abgeben müssen.

  570. Marie-Belen 2. September 2019 at 07:07

    Frauke Petry- einfach abgetaucht. Wie auch ihre Gefolgschaft.
    Kein Dankeschön an Wahlkämpfer oder Wähler, kein politisches Statement. Dafür haben Pretzell und Petry jetzt schon Einzel-Webseiten.

    Diese Verantwortungslosigkeit wird die lebenslang begleiten. Auch im Umgang miteinander.
    Viel Spaß.

  571. Goldfischteich 1. September 2019 at 23:01

    Nein, war das komisch!
    Eben interviewte Claus Kleber Andreas Kalbitz und kriegte gegen den AfD-Spitzenkandidaten kein Bein sn die Erde!
    Daß ich das noch erleben darf!

    ————————————-

    Kleber griff in die alte Trickkiste und brachte den einst immer so bewährten ZITATEKRIEG zum Vorschein, holte etwas Uraltes mit der Kirchenfrau KÄSMANN aus dem Pöbelsack.
    Aber Kalbitz ließ sich nicht aufs Glatteis führen, ging auf diesen unsachlichen Quatsch nicht ein, den Kleber ihm heimtückisch vor die Füße warf!

    Grossartig!

    JETZT WO DIE AFD GROSS IST SOLLTE SIE SICH
    ZITATEKRIEGE EIN FÜR ALLE MAL SOWIESO VERBIETEN!
    SCHLUSS MIT ALTEN ZITATEN
    JETZT FÄNGT DIE ZUKUNFT AN!
    🙂

  572. Marie-Belen 2. September 2019 at 07:07

    Schön, dass Frauke Petry mit ihrer Blauen Partei nur 2% eingefahren hat. So geht es Verrätern.
    Dieses Ergebnis sollten sich die weichgespülten Pazderski und Junge mal anschauen.

  573. Markus Vahlefeld
    Kommentar zur gestrigen Wahl:

    Der politisch für mich interessanteste turn-around der letzten Wahlkampfwochen war die Ausbootung von Hans-Georg Maaßen und der Werteunion, was wohl gezielt auf Betreiben aus dem Konrad-Adenauer-Haus hin geschah. Zuerst gewann die CDU in Sachsen mit Maaßen wieder ein konservativ-rechtsstaatliches Profil, füllte die Säle und konnte als demokratisch ringende Partei wahrgenommen werden. Bis dann der Rausschmiss erfolgte.

    Das war insofern geschickt und eine sichere win-win-Situation, als dass nun nach der Wahl das Konrad-Adenauer-Haus bei erfolgtem Stimmenverlust behaupten kann: das lag an Maaßen und der Werteunion. Hätten wir uns nicht distanziert, wären noch mehr Stimmen verloren gegangen, wir mussten also handeln. Hätte die CDU jedoch entgegen aller Prognosen dazugelegt, hätte es gehießen: nur der Rausschmiss von Maaßen hat zu diesem in allerletzter Minuten erfolgtem grandiosen Wahlergebnis geführt. Der Kniff war insofern interessant, als dass man Maaßen zuerst einsetzt, um sich dann zu distanzieren – und egal welches Ergebnis ihm in die Schuhe zu schieben.

    Noch interessanter an dem Kniff ist, dass er als Blaupause künftiger Wahlkämpfe zu gelten hat. Sollte sich ein Landesverband der CDU von Berlin unabhängig schwimmen wollen, wird es frei nach Nahles eins in die Fresse geben. Der entscheidende Grund dürfte in einer für Berlin hochproblematischen Koalitions-Arithmetik liegen: hätte Maaßen, wie es in den Gazetten kolportiert wurde, zum sächsischen Innenminister getaugt, dürfte die Koalition mit der SPD in Berlin an ihr Ende gelangt sein. Ebenso wären eben jene Koalitionen, wie sie sich nun in Sachsen abzeichnen, unmöglich: mit der SPD und den Grünen.

    Dazu sollte man im Hinterkopf behalten, dass Maaßen als Staatssekretär im Berliner Innenministerium untragbar geworden war, weil er Kräfte in der SPD als linksextrem bezeichnet hatte. Das war wirklich fies, weil doch die SPD ihren Linksextremismus nur über die Bande – hier bitte nicht doppeldeutig verstehen, sonst wäre es wohl Hatespeech – über die Bande der Linkspartei spielt, wie soeben in Berlin geschehen: Enteignungen, Mietendeckel, Adelshetze – das überlässt man lieber den SED-Nachfolgern, wäscht seine Hände in Unschuld und gilt in Talkshows weiterhin als irgendwie „demokratisch gefestigt“ und als CDU-Koalitionspartner. Interessant daran ist auch noch, dass das über die „rechte Bande Spielen“ der CDU momentan verbaut ist bzw. sie es sich selbst verbaut hat. Kurzum: sie ist auf Verdeih und Verderb auf Bündnisse mit den Linken angewiesen.

    Hans-Georg Maaßen, und das wurde mir im sächsichen Wahlkampf klar, ist so etwas wie der große Befehlsverweigerer der Merkel-Ära, und als Bühnenmensch weigert er sich offenbar ganz bewusst in eine genehmere Rolle zu schlüpfen. Indem er Merkel in ihrem Diktum, dass Deutschland ein Land der Hetzjäger geworden sei, nicht gefolgt ist, hat er den wichtigsten Befehl verweigert, der spätestens seit 2015 die „demokratisch gefestigten“ Parteien zusammenhält: das unmenschliche Rechtsradikale ist überall und die größte Gefahr für Deutschland. Dem als einer der Generäle Deutschlands nicht zu folgen, ist in der Tat unerhört. Und genau so hat die politische Klasse in Deutschland auch reagiert: erst indigniert, dann mit einer medial beispiellos orchestrierten Hetzkampagne, ganz so als wäre Maaßen ein ruchloser Vaterlandsverräter (heute heißt das: Rechtsextremer).

    Noch ein letztes Wort zur FDP, die mal wieder abgeschmiert ist. Leider benimmt sie sich auch zu deppert, aber das liegt halt in der FDP-Genetik begründet. Sie definiert sich selbst als bürgerlich, schielt dabei aber ausschließlich auf die CDU, der sie den bürgerlichen Adelsschlag verdankt. In Zeiten, in denen auch CDU-Politik nur mit moralischer Großtrommelei so halbwegs funktioniert, müsste sich die FDP aus dieser moralischen Politikfalle befreien und überall mit Vernunft provozieren: bei der Umweltpolitik, bei der Energiepolitik, bei der Migration, bei der verheerenden Wirtschaftspolitik, bei der Europolitik… ok, ich höre schon auf. Nur: das traut sich die FDP offensiv nicht, denn sie könnte, wenn die CDU ihre schützende „bürgerliche“ Hand erhöbe, womöglich nicht mehr als bürgerlich gelten sondern als populistisch (welch Vorwurf!). Und das wäre für die FDP wohl schlimmer als nirgendwo mehr vertreten zu sein. Feigheit wird halt nicht belohnt, so sorry.

    https://www.facebook.com/markus.vahlefeld/posts/2965878810095400

  574. VivaEspaña 1. September 2019 at 23:06
    NieWieder 1. September 2019 at 22:44
    @Wuehlmaus 1. September 2019 at 22:31
    Wo gibt es Fotos von der Schwesig, wo man ihre „Voll-Figur“ im unteren Teil deutlich sehen kann? Ich habe nur Fotos oben rum gesehen oder welche mit weiter Kleidung unten rum. Würde mich freuen, sie mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen.

    Schwer zu finden, aber hier:

    https://image.gala.de/20283650/uncropped-0-0/559ae4662aa72a289eef729769cda908/Ne/manuela-schwesig–10039374-.jpg

    Da trägt sie ja auch ein Umstandskleid. Das zählt also nicht.

  575. Wuehlmaus 2. September 2019 at 08:40
    @ Kein Volldemokrat 2. September 2019 at 01:52

    Die Konservativen hätten locker die Mehrheit.

    Nein, denn die CDU (und übrigens auch die CSU) ist längst keine konservative Partei mehr. Das ist sie nur noch in den Augen halbdementer sächsischer Senioren, die diesen Scheißverein – frei nach dem Stammtischprinzip – gewählt haben, weil sie ihn immer gewählt haben. Die Wähler sind natürlich mehrheitlich konservativ, aber was nützt es, wenn mehr als 30 % zu dumm sind, die ihrer Grundhaltung entsprechende Partei zu wählen.

    In einer alternden Gesellschaft ist die Rentenproblematik ein äußerst wichtiges Thema um Stimmen zu gewinnen.

    Zumal die Jugend später mal auch eine Rente will – und viel wichtiger:

    man der Jugend immer wieder eingeredet hat, die Renten seien unbezahlbar und es müßten daher unbedingt Fachkräfte ins Sozialsystem importiert werden.

    Jetzt darf die Jugend für die Rentner und obendrein noch für einen großén Teil der Fachkräfte ihr Leben lang zahlen.!

  576. Das Rententhema ist ein Thema mit dem die AfD gut Stimmen abräumen könnte.

    Sie muß die Rentenkürzungen und die Lohndrückerei durch Arbeiterverräter und Grüne thematisieren.

    Sie darf sich nicht ausschließlich auf die heutigen Rentner und die, die kurz vor der Rente stehen (obwohl auch das wichtig ist!) konzentrieren, sondern sie muß sich – peppig – an die Jugend wenden und den naiven Grätel-Hüpfern klar machen, wie sie von den alten Futtertrogbonzen und den Grünen verarscht werden.

    Denn die Jugend ist dafür ausersehen, die Altersrenten und die die lebenslangen Sofortrenten der Einwanderer ins Sozialsystem zu finanzieren.

  577. Johannisbeersorbet 2. September 2019 at 11:14

    Denn die Jugend ist dafür ausersehen, die Altersrenten und die die lebenslangen Sofortrenten der Einwanderer ins Sozialsystem zu finanzieren.

    Genau das habe ich kurz vor der Wahl gedacht.

    Sehr wichtiges Thema.
    Die alten Wähler und Zeitzeugen sterben irgendwann aus.
    Die AfD muß an die Jugend ran und die Ausplünderung der Sozialsysteme erklären.

  578. Johannisbeersorbet 2. September 2019 at 10:52

    Da trägt sie ja auch ein Umstandskleid. Das zählt also nicht.

    Ach soooo.
    Ich dachte, das wäre ein schlecht geschnittenes Abendkleid mit Fettwampe.

    Durch die vielen Kuffnuckenkopftüchertrullen verschiebt sich die Wahrnehmung.
    Bei denen wei0 man auch nie, ob es Fett ist oder Braten in der Röhre.

  579. Dystopie 2. September 2019 at 00:59

    In Ihren gut gemeinten Ausführungen haben Sie einen grundsetzlichen fundamentalen Denkfehler resultierend aus „gewwollter“ Unwissenheit um das aktuelle Geldsystem nicht in Gefahr zu bringen. Ich kann Ihnen nur empfehlen sich mal mit folgenden Schwerpunkten zu beschäftigen: Erzbischof Wichmann zu Magdeburg>Magdeburger Stadtrecht>Geldaufwertung im Hochmittelater>Brakteaten speziell in Ostelbien>effektiver Negativzins von ~25%>Auswirkungen>Bevölkerungsexplosion>4 Tage Arbeitswoche>massiver Wohlstand ALLER>Zeitraum ~115ß-1450>Hochzeit der Hanse>die erste große Pestwelle um 1347/48 war quasi in Ostelbien nicht vorhanden!>steinreich sein!!>Taler Taler du musst wandern..

    Dauert eine Weile, aber dann sollten Sie ein andern Blick auf Ihre Ausführungen bekommen….

  580. Kein Volldemokrat 2. September 2019 at 06:39

    Es gibt viele Menschen die behaupten Wahlen verändern nichts.
    Ich glaube das ist völlig falsch.
    Jetzt hier in Sachsen und Brandenburg hatten die Etablierten
    Parteien schon vor der Wahl die Hosen voll. “

    Selbstverständliche bewirken Wahlen etwas, aber nur wenn es um die AfD geht.
    Kretschmer hatte gestern beim ersten Interview Probleme, dass er nicht zu weinen anfängt.
    Wird wohl nichts mehr mit dem Kommunismus.

  581. Ich kannte Herrn Urban bis gestern so gut wie nicht. Aber nun muss ich sagen, er kommt sehr sympathisch rüber. Nochmals Gratulation an alle AfD-Wähler.

  582. Vorhin habe ich bei uns in der Kantine mitbekommen, wie die ganzen Kollegen gegen die AFD hetzen. Als wenn jetzt der Untergang naht.

  583. testet1995 2. September 2019 at 13:26
    Vorhin habe ich bei uns in der Kantine mitbekommen, wie die ganzen Kollegen gegen die AFD hetzen. Als wenn jetzt der Untergang naht.

    Das sind halt noch etwas begriffstutzige Schlafmichel. Aber die werden auch noch aufwachen, wenn die Realität ihnen und ihrer Brut mit harter Hand an die Kehle greift.

    Ich rege mich über solche Dummköpfe gar nicht mehr groß auf, den ich weiß denen werden die Augen auch noch aufgehen und ich weiß um die heilsame Wirkung von authentischen „Selbsterfahrungen“.

    Noch fühlen sich diese Schafe im warmen Mief der Herde „sauwohl“, aber bald schon wird es mit dem Schäferidyll vorbei sein.

  584. #Ifrogi 01.38

    Ich finde, dass der Kommentator -Wahrer Sozialdemokrat- schon etwas richtiges gesagt hat.
    Denn die “ Aussage “ wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen “ trifft den Kern und es wäre ein Irrtum am Wörtchen „liebt “ hängen zu bleiben.
    Gemeint ist doch damit, wer dem Land, also Deutschland, nicht zugetan ist aus innerer Überzeugung, wer es nicht in sein Herz eingeschlossen hat, nicht seine Leute, seine Geschichte, seine Kultur und Sprache sowie seine Traditionen nicht aus innerster Überzeugung mag, “ soll das Land verlassen“.

    Diese Asylanten etc. “ lieben ja Deutschland nicht, sondern wollen nur den materiellen Vorteil in Anspruch nehmen und verachten die Deutschen und Deutschland ob ihrer Naivität.Und die Parole “ Ausländer raus“ ist falsch und einer AfD unwürdig.Denn es geht nicht um DIE AUSLÄNDER, sondern um islamische Schwarzafrikaner, Nordafrikaner und Moslems aus dem Nahen Osten, Afghanistan und Pakistan.Denn EU-Bürger aus Spanien, Italien oder Frankreich z.B. sind auch Ausländer weil sie ja nicht aus Deutschland kommen.Deswwegen geht diese PAROLE überhaupt nicht.

  585. Ich findes überasus wichtig, dass heute Alexander Gauland auf der Bundespressekonferenz öffentlich gesagt hat, dass die AfD eine bürgerliche Partei ist und Meuthen eine deutliche Mahnung an rechtsextremistische Hitzköpfe innerhalb der AfD gerichtete hat.

    Jetzt weiß ich, per Zufall über die Nachrichtensendung in der ARD wer diese diese GRÜNE-Politikerin war, der die AfD als VERFASSUNGSFEINDE bezeichnet hat.
    Es war Katja Meier, Landervorsitzende der GRÜNEN in Sachsen.
    Kontakt:
    gruene-fraktion@slt-sachsen.de

Comments are closed.