Von EUGEN PRINZ | Wie erfolgreich die Taktik der etablierten Politik und ihrer Hofberichterstatter ist, mit Hilfe der großangelegten Klimadiskussion von der Flüchtlingskrise abzulenken, zeigt die Tatsache, dass sich auch PI-NEWS mit diesem übergestülpten Thema befassen muss. Die Flüchtlingsteuer Klimasteuer steht vor der Tür und der Staat wird uns in die Taschen greifen, dass uns Hören und Sehen vergeht. Und das alles für einen monumentalen Fake, dessen Gallionsfigur nun vom obersten Gericht Kanadas als Schwindler entlarvt worden ist.

Der amerikanische Paläoklimatologe Michael E. Mann von der Penn State University in Pennsylvania/USA gilt als DER Kronzeuge für die Legende des „menschengemachten“ Klimawandels.

Im Jahr 1999 veröffentlichte er eine wissenschaftliche Untersuchung zur globalen Erwärmung. Diese enthielt ein Diagramm, das die in dem Bericht getroffenen Aussagen veranschaulicht und den Temperaturverlauf des letzten Jahrtausends auf der nördlichen Hemisphäre darstellt. Wegen der Ähnlichkeit der Temperaturkurve mit einem Hockeyschläger erhielt dieses inzwischen berühmt gewordene Diagramm den Namen „Hockeystick-Graph“ (Hockeyschläger-Diagramm).

Der „Beweis“ für den menschengemachten Klimawandel

Die Kurve sollte beweisen, dass die globale Durchschnittstemperatur tausend Jahre vor sich hin dümpelte, bis der Mensch begann, im Zuge der Industrialisierung die Atmosphäre mit dem bösen CO2 zu verseuchen. Dadurch stieg die Durchschnittstemperatur plötzlich an, was durch die „Schaufel“ des Hockeyschlägers veranschaulicht wird (siehe Beitragsbild).

Seinen Ritterschlag erhielt Manns Hockeyschläger-Diagramm, als es 2001 im dritten Bewertungsbericht des bei der UNO angesiedelten, sogenannten „Weltklimarats“ (IPCC) vorgestellt wurde und fünf Jahre später der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore die Kurve in seinen Oscar-prämierten Film „Eine unbequeme Wahrheit“ einbaute. Spätestens ab diesem Zeitpunkt bestand keinerlei Interesse mehr daran, über andere mögliche Gründe für den Klimawandel nachzudenken. Der Zug war auf dem Gleis und nahm immer mehr an Fahrt auf. Professor Mann galt nun als Autorität, die nicht mehr hinterfragt werden durfte.

Von vielen Wissenschaftlern geäußerte Zweifel an dem Modell wurden nicht zur Kenntnis genommen, beziehungsweise mit dem Hinweis heruntergebügelt, dass in dieser Frage ein „wissenschaftlicher Konsens“ herrsche, was allerdings nicht der Fall ist.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass Wissenschaft kein demokratisches Gebilde ist, in dem die Mehrheit entscheidet. Auf den Hinweis, dass Dutzende von Wissenschaftlern Kritik an seiner Relativitätstheorie äußern würden, meinte Albert Einstein:

„Hätte ich unrecht, würde ein einziger Autor genügen, um mich zu widerlegen.“

Einer der schärfsten und bekanntesten Kritiker des „Hockeyschlägers“  und der Legende von der „menschengemachten“ globalen Erwärmung ist der kanadische Klimaforscher Dr. Tim Ball, vormals Professor im Geography Department der Universität Winnipeg/Kanada.

Die Widersacher: Auf dem linken Foto ist Dr. Michael E. Mann abgebildet, rechts sehen Sie Dr. Tim Ball

Er unterstellt Professor Michael Mann weitreichende Manipulationen bei seiner Arbeit und benutzte in einem Interview im Jahr 2011 das Wortspiel:

„Mann belongs in the state pen, not Penn State“

(Mann gehört ins Staatsgefängnis, nicht in die Pen State Universität.)

Klage landet vor dem höchsten Gericht Kanadas

Diese Bemerkung ließ sich Mann nicht gefallen. Er verklagte Ball am 24. März 2011 wegen Beleidigung und übler Nachrede. Der Prozess hatte einen Streitwert von mehreren Millionen Dollar, zog sich über mehr als acht Jahre hin, ging über sämtliche Instanzen und landete schließlich final beim Obersten Gerichtshof (Supreme Court) von British Columbia/Kanada.

Und die obersten Richter waren für eine Überraschung gut: Sie vertrauten nicht auf den „guten Namen“ von Michael Mann, sondern wollten Beweise für sein Klimamodell. Der Paläoklimatologe wurde aufgefordert, seine rohen, unbehandelten Klima-Messdaten vorzulegen, seine Methoden zur Datenanpassung aufzudecken und die handgefertigten Computer Programme für die CO2-Modellierung transparent zu machen.

Oben: Die Temperaturkurve nach den Berechnungen von Professor Michael E. Mann. Unten: Die Temperaturkurve nach den Berechnungen von Dr. Tim Ball. Bei korrekter Berechnung ist der Hockeyschläger verschwunden.

Der Hintergrund der Forderung des Gerichts: Ein wissenschaftlich korrekter Schluss liegt nur dann vor, wenn unter denselben Bedingungen jederzeit von anderen Forschern vor der Öffentlichkeit identische Ergebnisse reproduziert werden können. Nur mit der Herausgabe dieser Daten ist es möglich, das Klimamodell nachzuprüfen. Offenbar fasste das Gericht zur Wahrheitsfindung eine solche Überprüfung durch einen Sachverständigen ins Auge.

Professor Mann hatte die Herausgabe bisher stets verweigert und blieb auch vor dem Supreme Court trotz aller Mahnungen des Gerichts bei dieser Haltung. Diese Weigerung ließ für das Gericht nur den Schluss zu, das die Hockeyschläger-Daten manipuliert und gefälscht sind. Mit ihrer Herausgabe hätten dann womöglich die Beweise für einen großangelegten Betrug mit einer gewaltigen Schadenshöhe vorgelegen, wenn man bedenkt, was als Folge dieses Hockeyschläger-Diagramms weltweit schon alles in die Wege geleitet wurde.

Als Folge der Weigerung wies das Zivilgericht die Klage ab. Mann zahlt also lieber ein Vermögen an Gerichtskosten sowie die Anwaltskosten, Auslagen und Gebühren für Dr. Ball, als die Karten auf den Tisch zu legen. Das kommt ohne Zweifel dem Eingeständnis gleich, bei seinem Klimamodell Daten gefälscht und manipuliert zu haben.

Zusammenfassung des Urteils gegen Mann.

Mainstream Medien schweigen

Über dieses spektakuläre Gerichtsurteil haben die Mainstream Medien das Mäntelchen des Schweigens ausgebreitet. Sie berichten kein Sterbenswörtchen darüber, obwohl das Urteil den fauligen Unterbau der Legende vom „menschengemachten“ Klimawandel endgültig zum Einsturz bringt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch der „Climategate“ – Skandal aus dem Jahr 2009. Es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, darauf auch noch einzugehen. Interessenten können sich hier darüber informieren.

Es stellt sich nun die Frage, ob die etablierte Medienlandschaft das Schweigen durchhalten wird. Die Chancen stehen nämlich gut, dass angesichts dessen, was sich vor dem kanadischen Supreme Court abgespielt hat, dem Zivilprozess bald ein Strafprozess gegen Professor Michael Mann folgen wird.

Dem Vernehmen nach gibt es bereits Anzeichen, dass Donald Trump höchstpersönlich dafür sorgen will, dass gegen Mann strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden. Dieser hatte den US-Präsidenten schon mehrfach heftig kritisiert. Trump hat ein gutes Gedächtnis und gilt als nachtragend. Keine guten Aussichten für den Klimaschwindler Mann.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Aus der Serie „Nichts ist doofer `wie´ Hannover!

    In Hannover sieht man das anders….

    .
    „Fridays for Future: Diesmal soll ein Sternmarsch die Stadt lahmlegen

    Am 20. September machen Hannovers Klimademonstranten ernst: Aus fünf Richtungen sollen sich Demozüge der Innenstadt nähern. Inzwischen rufen auch Firmen zum Klimastreik auf – und geben ihren Mitarbeitern für die Demo frei.

    Bei der August-Demo waren nur einige Tausend in Hannover auf der Straße. Quelle: Frank Wilde

    Hannover
    Ist die Zeit der freundlichen Klima-Demos bald vorbei? Bei den Fridays-for-Future-Organisatoren ist ein Sinneswandel zu spüren. Nach elf Monaten regelmäßiger Schulstreiks und Demonstrationen sei zwar „das Bewusstsein der Menschen geschärft, aber Taten fehlen immer noch“, heißt es in einem Aufruf zur nächsten Demonstration in Hannover am 20. September. Deshalb werde jetzt zu anderen Mitteln gegriffen: „Wir sind viele, und wir legen Hannover lahm, denn in der Politik ist immer noch nichts passiert.“
    Fünf Fridays-Demorouten für Hannover angemeldet
    Hannover lahmlegen? Polizeisprecher André Puiu bestätigt: Die jugendlichen Klimaprotestierer haben für den Freitag insgesamt fünf Demorouten angezeigt, die sternförmig Richtung Innenstadt führen. Dort soll sich der Marsch dann vom Opernplatz aus zu einer Abschlusskundgebung am Trammplatz vor dem Neuen Rathaus bewegen. Start der gesamten Aktion ist zeitgleich um 12.30 Uhr am Lister Platz (List) und Braunschweiger Platz (Bult), am Altenbekener Damm/Heinrich-Heine-Platz (Südstadt), am Küchengarten (Linden) und an der Lutherkirche (Nordstadt).
    Kommen 5000 zum Sternmarsch – oder 10.000?
    Gegenüber der Polizei habe man zunächst 5000 Teilnehmer angegeben, sagt Mitorganistorin Lou Töllner. Angesichts der Resonanz bei der Friday-Demo zur Europawahl Ende Mai allerdings hoffe man auf deutlich mehr Zuspruch. Damals hatten die Friday-Organisatoren etwa 12.000 Teilnehmende geschätzt. Selbst während der Sommerferien im Juli waren es bei der Friday-Demo nach offiziellen Schätzungen noch 3000.
    20. September ist globaler Klimastreik
    „Am 20. September wird zum globalen Klimastreik aufgerufen“, sagt Töllner. Der Protest sei längst keine Angelegenheit von Schülern und Jugendlichen mehr, sondern umfasse alle Generationen. Die Aktion in Hannover wird unterstützt von der inzwischen angewachsenen Gruppe der Parents for Future, der Students, Scientists, Teachers und neuerdings auch der Entrepreneurs for Future, also der Unternehmer.
    Hannoversche Unternehmen rufen zum Klimastreik auf
    Diese Organisation vereint bundesweit inzwischen rund 2000 Unternehmer mit nach eigenen Angaben fast 200.000 Arbeitsplätzen. Auch in Hannover. Unter anderem folgt das Softwareunternehmen Cantamen mit Sitz am Hohen Ufer dem Aufruf zum Klimastreik und gibt den 45 Mitarbeitern frei, damit diese sich den Demonstrationen anschließen. Auch Heiko Heybey vom Clubcafé Spandau am Engelbosteler Damm schließt den Betrieb, damit die Mitarbeiter demonstrieren können. „Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich mit der Jugendbewegung zu solidarisieren“, sagt Heybey: „Der Klimawandel treibt uns längst alle um. Jetzt müssen wir zeigen, dass uns das Thema wichtig ist.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Fridays-for-Feature-Am-20.-September-soll-ein-Sternmarsch-Hannover-lahmlegen

  2. An der Politik des deutschen Klima Kabinetts unter Vorsitz der deutschen Klimakanzlerin Frau Dr Merkel wird sich nichts ändern…

    Fakten interessieren in dem Zusammenhang sowieso nicht und wer glaubt, bei Wikipedia sich informieren zu müssen, findet eine katastrophale Hockeystick Grafik, die im Jahr 2000 abrupt abbricht.

    Man hat auf die Peinlichkeit verzichtet, die Grafik auf die heutige Daten zu aktualisieren. Sie bildet nämlich nur noch einen waagerechten Strich.

    Und hier passt es besser:

    Eine Frechheit ist das Durchforsten alter digitalisierter Tageszeitungen.

    Glücklicherweise ist das in Deutschland noch nicht so weit fortgeschritten. Die deutsche Frakturschrift steht einer schnellen Digitalisierung immer noch im Wege (OCR), obwohl es langsam besser wird.

    Nun machen die alten Zeitungsfledderer unseren heißen Sommer 2019 kaputt!

    In dieser katastrophalen, durch menschengemachtes CO2 induzierten Hitzewelle gab es in Paris glatt 17 Tage mit einer Temperatur über 32°. Irre, was?

    (Wahrscheinlich suchen die Zeitungsfledderer lieber in ausländischen Blättern)

    Das waren allerdings 14 Tage weniger, als im Sommer 1947 und immer noch 6 Tage weniger, als im Sommer 1911 (ein bekannt guter Wein Jahrgang)

    Laut Zeitungsmeldungen gab es 1911 in Paris 40000 Tote und in Deutschland immer noch 1000 Tote. Die damalige „Saharapeitsche“ wirkte allerdings auch quer über die USA, damals noch ganz ohne die katastrophalen CO2 Werte, die heute dringend eine Bepreisung bedürfen.

    Eine lesenswerte Seite:
    https://realclimatescience.com/2019/09/paris-heatwave-update/

  3. Auch dieser Mann Prozess hat eine lange Vorgeschichte und noch eine wenig beleuchtete Seite.

    Da Michael Mann seine Forschungen von öffentlicher Hand bezahlt bekam, sind nach der amerikanischen Rechtslage auch die gewonnenen Daten und Erkenntnisse öffentliches Eigentum.

    Er hat sie immer als privatbesitz betrachtet, was schon sehr früh den Verdacht weckte, dass mit seinen Forschungen vorne und hinten nichts stimmt.

    Auch hat er mit aller Macht versucht, die mittelalterliche Warmzeit wegzudiskutieren, da sie immer schon DAS KO-Kriterium für seinen hockey stick war.

  4. Bin ja mal gespannt was über diesen 8 jährigen Prozess in den Medien berichtet wird. Wahrscheinlich nichts. Habe bis jetzt noch nichts gesehen oder gehört. Man kann sich gut den Mediazirkus mit seitenlangen Reportagen, stundenlangen TV Debatten etc. vorstellen hätte Mann den Prozess gewonnen.

  5. Das ist den Politikern und Mainstream Medien völlig egal. Die Fi**lingssteuer wird kommen.
    So eine Geldquelle lässt man sich nicht entgehen.

  6. Trotz aller Beweise gegen den Klimawandel, wird sich in der Berichterstattung in Buntland und der Schweiz nichts ändern! Weil die Großkopferten die melkende Kuh nicht vom Eis ziehen werden und das Thema Klima so schön von echten Problemen ablenkt.
    Ausserdem wird damit den Grünen der Boden unter den Füssen weggezogen und das wo sie den MSM ihr liebstes Kind sind, weil sie die meisten Anhänger bei den Journutten haben.

  7. Daten müssen tatsächlich offengelegt werden – dafür müsste eigentlich schon die Universität selbst sorgen.

    Es wäre noch verständlich, wenn die Daten vielleicht nicht mehr verfügbar wären, oder verschwunden. Aber wenn sie noch da sind und extra nicht herausgegeben werden, ist das wirklich eine Verletzung wissenschaftlicher Standards.

  8. Das ist den Politikern und Mainstream Medien völlig egal. Die Fi**lingssteuer wird kommen.
    So eine Geldquelle lässt man sich nicht entgehen.

    Übrigens, ist hier gerade wieder die Stasi am werkeln? Ich habe massiv Probleme mit dem PC und Pi (504 Timeout). Am Smartphone (anderes Netz) funktioniert alles.

  9. Roger Köppel fordert Antibabypillen für Afrikanerinnen, um die Umwelt zu schützen.

    Auf Twitter schreibt er, der Westen sei nur für 26 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Der Rest komme aus den anderen Ländern, und insbesondere in Afrika sei das «gigantische Bevölkerungswachstum» schuld daran. Deshalb fordert der SVP-Nationalrat Antibabypillen für die dritte Welt. Verhütung sei eine wirksamere Methode gegen den Klimawandel «als Schweizer CO2-Verbote».

    https://www.nau.ch/news/schweiz/roger-koppel-will-antibabypillen-fur-afrika-gegen-den-klimawandel-65576308

  10. Danke für die HOCKEYSCHLÄGER-DIAGRAMM Story.
    Ja, die Medien wollen die Wahrheit nicht hören.
    Aber was machen wir jetzt damit? Wollen wir uns komplett ausnehmen lassen?
    Nein!!!!!!
    Jeder von uns sollte diese Chance nutzen und die Wahrheit über die HOCKEYSCHLÄGER-DIAGRAMM Story
    verbreiten wo immer es möglich ist.
    Die Lügenmedien machen es täglich 24 Std. am Tag immer wieder mit uns, nämlich die Nazikeule rausholen und zuschlagen.
    Und wir sollten es auch so machen und das Thema HOCKEYSCHLÄGER-DIAGRAMM immer wieder überall diskutieren und endlos wiederholen….

  11. Die Bevölkerungsdichte in Deutschland ist viel zu hoch. Alle Millionen von Illegalen abschieben, dann haben wir kein CO2 Problem mehr.

  12. Hartz 4 ist Klimaneutral
    .
    Alle Deutschen sollten zu Hause bleiben und Hartz4 und nur noch Sozialleistungen beziehen. Dann würden wir nichts mehr herstellen/produzieren, nichts mehr nennenswertes verbrauchen, kein Autofahren, keine Bahn, keine Flugzeuge… … nichts mehr machen… Schulen bräuchten wir auch nicht mehr … Wir erfreuen uns nur noch an der frischen Luft..
    .
    Hartz4ler und Arbeitslose sind die Klimafreundlichsten
    .
    In einem degenerierten Land wie Deutschland durchaus vorstellbar..

  13. So geht Wikipedia:

    ….Timothy Francis Ball (* 5. November 1938) ist ein kanadischer Geograph, bekannt für seine Zeitungskommentare und Auftritte, „bei denen er die menschengemachte globalen Erwärmung bestreitet“…..

    ….tritt Ball für „diverse Klimaleugnerorganisationen“ als Autor, Berater, Redner und Kommentator zu den Themen Globale Erwärmung und Klimawandel auf.

    ….Ball bestreitet „die menschengemachte Erderwärmung“ und vertritt diese Meinung offensiv…..

    ….Er ist zugleich Mitglied in verschiedenen „Klimaleugnerorganisationen“ wie der von der Öl- und Gasindustrie finanzierten…….

    ….In seiner Rolle als „Experte“ der „organisierten Klimaleugnerszene“ war er als Berater und „Experte“ zum Thema Klimawandel in Rechtsstreitigkeiten „verwickelt“, die einige Beachtung fanden.. …

  14. …aber es droht schon dienächste Umweltkatastrophe

    OT
    Bundesregierung legt Plan für neue Ausrichtung vor
    Deutschland 1. 4.2019
    DAS ERDMAGNETFELD MACHT NICHT DAS, WAS GEOFORSCHER ERWARTET HATTEN
    Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.(1)
    Die Bundesregierung beschließt den „Europäischen Superparamagnetismus“ und legt aktuellen Maßnahmenkatalog vor.
    Das Erdmagnetfeld ist für uns außerordentlich wichtig, da es einen großen Schutzschild im All formt, der energiereiche elektrisch geladene Teilchen aus dem Kosmos abwehrt. Eine Quelle dieser Teilchen ist die Sonne, von der ein kontinuierlicher Teilchenstrom abfließt, der sogenannte Sonnenwind.(2)
    Intergalaktische Wissenschaftler warnen nun: Das Weltraumwetter in 2019 startet mit einem Magnetsturm, denn ein großes äquatoriales Koronales Loch (CH902) ist im Begriff die Sonnenmitte zu überqueren und unser Weltraumwetter zu beeinflussen. Sein schneller Sonnenwindstrom wird erwartet. Das NOAA-Weltraumwetterprognosezentrum rechnen mit einem Magnetsturm.(3)

    Die Situation wurde jetzt von der Deutschen Regierung als sehr besorgniserregend eingestuft. Die Kanzlerin meinte auf der gestrigen Tagung zum Thema:
    „Das Magnetfeld ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen, unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen.
    Auch wenn keine geladene Partikelmassen kommen, sondern es kommen einzelne Protonen und Elektronen zu uns, so müssen wir die Situation ernst nehmen und dürfen keinesfalls zu den Magnet-Leugnern gehören!“ So die Kanzlerin in ihren Ausführungen.

    Wie der Regierungssprecher weiterhin mitteilte, würden nicht alle Gefahren genannt, da ein Teil dieser die Bevölkerung verunsichern würde, doch hat die Regierung von einer externen Beraterfirma folgendes feststellen lassen:
    – Der Wandel des Erdmagnetfeldes ist höchst gefährlich, unnatürlich und menschengemacht
    – vor allem von kolonialistischen, weißen, alten Männern („Magnetos“), die in Nationalstaaten leben und illegal Hufeisenmagnete im Schlafzimmerschrank verstecken
    – es besteht eine besondere Schuld Deutschlands aufgrund der großen, magnetfeldablenkenden Bauten der Nationalsozialisten (z.B. des in Nord-Südrichtung verlaufenden Atlantikwalls aus 10 Mio. Kubikmetern Stahlbeton)
    – die Konsequenzen, vor allem für Zugvögel, Bienen und magnetfühlige Menschen sind katastrophal. Die künstliche Intelligenz auf Festplatten und Kreditkarten ist gefährdet.
    Das Ziel, vom Ende her gedacht, so der Regierungssprecher, sei die Installation eines
    „Europäischen Superparamagnetismus“ zur Rettung des Erdmagnetfeldes.
    Denn so die Kanzlerin: „Scheitert das Erdmagnetfeld, scheitert die Orient-ierung!“
    Der Maasnahmenkatalog der Regierung wurde, wie jetzt erst bekannt gegeben, schon seit Monaten ausgearbeitet und umfasst kurz-bis mittelfristig folgende Punkte:
    – es wird ein Ministerium für Magnetismus, Erderwärmung und sonstiges Okkultes erschaffen
    – Paramagnetismus wird als Schulfach eingeführt (Paramagneten folgen in ihrer Magnetisierung dem äußeren Feld),
    – Gründung der Jugendorganisation „Ferromagnetische Dipole Jugend“ (FDJ) und zur Ausrichtung der Vorschulkinder :„Kleine Eisenspäne“
    – alle Schüler müssen montags (der Mond ist auch wichtig!) mit einem rot-grünen Kompass in der Hand gegen den Magnetwandel demonstrieren und Aufkleber „Sonnenwind? Nein danke“ verteilen
    -Freitags wird geübt, eine gebückte, knieende Haltung als Schutz vor den Sonnenwinden einzunehmen
    -Veranstaltung von Rockkonzerten unter dem Motto: „Wir sind mehr abstoßend“
    – großzügige Unterstützung der Organisation „AntiFa raday“
    – ein Internet-Format zur Gleichausrichtung der Massen wird installiert: Die Spule
    – große Objekte aus Rheinmetall, wie die Bavaria auf der Theresienwiese, die Germania des Niederwalddenkmals, der Kaiser Wilhelm am Deutschen Eck, die Quadriga auf dem Brandenburger Tor, das Teutoburger Hermannsdenkmal, der Bremer Bismarck oder die Berliner Siegessäule werden sofort eingeschmolzen.
    – zu Symbolen der gemeinschaftlichen Europäischen Anstrengung werden der Eifel-Turm in Paris, in seiner Kompassnadelform, und das Atomium in Brüssel, als Kristallmodell des Eisens, erklärt
    – überall in Europa muss das Aufstellen von antiferromagnetischen Türmen (z.B. Minarette, Windkraftanlagen) gefördert werden. Ebenso wird jeder Marktplatz einen magnetisierenden senkrecht aufgestellten Schrott-Bus erhalten.
    – Mekka wird als geomagnetischer Mittelpunkt definiert, da hier das magnetische Moment induktiv durch linksdrehendes Umkreisen der Kabba verstärkt wird
    – rechtsdrehende Institutionen werden verboten
    – metallene Gipfelkreuze werden zu erdmagnetisch neutralen Halbmonden gebogen
    – auf Grund des hohen Eisengehaltes wird der Fleischverzehr nur am „Ironday“, Musik aus Magnet-Lautsprechern nur von Minaretten aus erlaubt
    – Alkoholdestillen und Spanferkelspieße sind illegal, das Führen langer Messer ist nur Magnetgläubigen („schon länger hier Führenden“) gestattet
    – der VT (Volks-Tesla) wird eingeführt,
    – die Firma Siemens muss die mit „Schummel-Software“ ausgestatteten Magnetresonanztomographen (MRT) nachrüsten, teilweise zurücknehmen und den Radiologen den Kaufpreis erstatten. Einer der letzten magnetfeldschädlichen nationalen Großkonzerne wird so vom Welt-Markt verschwinden.
    – um die Feinmagnetisierung am Nordpol zu reduzieren, wird die Weihnachtsstadt geleugnet, mit Strafzöllen belegt und die Post an den Nikolaus und das Christkind wird nicht mehr zugestellt
    – Kein Super-Gauß: alternativloser Ausstieg aus dem Nordlicht (mit Ausnahme des grünen Spektrums)
    – Einführung einer Magnet-Steuer
    – die Bundeswehr bekommt magnetneutrale Pappmachee-Panzer, sowie ein Antarktis-Mandat und wird komplett dorthin verlegt: „Die Ausrichtung Europas wir auch am Südpol verteidigt“
    – Geodynamische Massenmigration von Flachmagneten auf die nördliche Halbkugel sind maximal zu beschleunigen,
    – Eintrag eines dritten Poles (Multipolarität). Aber: neben dem Süd-, Nord- und Meinungsmono-Pol werden keine weiteren Pol*Innen als anziehend anerkannt.

    Die erste Reaktion der Pseudooppositionsparteien war zustimmend.
    Hier einige Stimmen:
    „Unser Land wird sich magnetisieren, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    „Wir brauchen jedenfalls eine nationale Magnetkraftanstrengung. Wir schaffen das, koste es auch unsere Wolle.“
    „Eine Situation wie am Ende der Kreidezeit kann, darf und soll sich nicht wiederholen!“

    (1)https://www.golem.de/news/magnetfeld-wenn-der-nordpol-wandern-geht-1902-138987.html
    (2)https://www.heise.de/newsticker/meldung/Magnetischer-Schutzschild-der-Erde-schwingt-wie-eine-Trommel-4309231.html
    (3)https://sonnen-sturm.info/weltraumwetter-2019-startet-stuermisch-5384

    😉

  15. Heute schon gelacht?
    .
    Die Union will also bundesweit 200 000 hochgefährliche und aggressive ausländische Clanmitglieder bekämpfen.. und schaffen es nicht mal vereinzelnd straffällige Libanesen, Zigeuner, Kurden oder Türken, auszuweisen/abzuschieben..
    .
    Die verarsche geht weiter.
    .
    Alle 200 000 Clanmitglieder und Mitläufer müssten auf das schärfste Interniert (auf unbestimmte Zeit) und von da aus dann abgeschoben werden.. Sämtliches Vermögen (ALLES) und Auslandskonten müssten beschlagnahmt werden.. Nur so sind diese widerlichen Clans zu besiegen.
    .
    Alles andere bringt gar nichts!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    12-Punkte-Papier –
    .
    Die Unionsfraktion will den Kampf
    .
    gegen Clan-Kriminalität verschärfen

    .
    Lange konnten sich Clans in Deutschland frei entfalten, die Behörden haben zu- oder weggeschaut. Nun rückt der Kampf gegen die Clankriminalität in der Politik immer mehr in den Fokus. Die Bundestagsfraktion der Union hat einen Plan, wie sie das Problem bekämpfen will.
    .
    Berlin: Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will den Kampf gegen die Kriminalität von Clans wesentlich entschlossener führen. Speziell dafür solle das Bundeskriminalamt (BKA) mehr Personal bekommen. Dies geht aus einem Zwölf-Punkte-Papier der Innen- und Rechtspolitiker der Fraktion hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. „Kriminelle Clanfamilien arbeiten hoch konspirativ“, heißt es darin. Klassische Ermittlungsmethoden aus dem Bereich der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität wie der Einsatz von verdeckten Ermittlern seien daher in aller Regel nicht zielführend.
    .
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Die-Unionsfraktion-will-den-Kampf-gegen-Clan-Kriminalitaet-verschaerfen

  16. “ Asylbewerber zunehmend aggressiver gegenüber der Bevölkerung auftreten und sich deshalb der ehrenamtliche Helferkreis aufgelöst habe.“

    Da gibt es sicher keine Sendung, in der berichtet wird, wie diese armen, hilfsbereiten Bürger von diesem Mob enttäusht worden ist. Gutmenschensein ist gnadenlos: Selbst wenn du aufläufst, wenn du merkst, daß es alles so ist, wie die „Rechten“ behaupten, dann muß du weitermachen und Unrecht und notfalls Gewalt ertragen. Denn sobald ein Gutmensch sagt – jetzt reichts aber – wird er von der Gutmenschenmeute lieber vernichtet, als daß sie sich ihre Traumwelt zerstören lassen.

  17. @ joke 5. September 2019 at 08:59

    Gebrüll in der Ausländerbehörde – 30 erregte Afrikaner in Gifhorn

    Während der regulären Publikumszeit kam es in der Ausländerbehörde des Landkreises Gifhorn am 29.8.2019 zu einem Polizeieinsatz. Grund dafür war der Ärger eines Asylbewerbers über gekürzte Leistungen. Der Betroffene, dem durch eigenes Verschulden seitens des Landkreises finanzielle Leistungen reduziert wurden, machte lautstark deutlich, dass er damit nicht einverstanden ist. Vor dem Gebäude solidarisierten sich etwa 30 weitere Asylbewerber mit dem Mann.

    https://youtu.be/_ctXOHwqQz0

    „Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reagierten besonnen auf den wütenden Leistungsempfänger“, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel die Situation.

    https://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhorn-Stadt/Gifhorn-Gebruell-in-der-Auslaenderbehoerde

  18. Herr Prinz, vielen Dank für diesen Artikel!

    Zeitgleich titelt die WELT über den neuesten McKinsey-Bericht zur Energiepolitik: „Acht Jahre Energiewende – jetzt droht ein Versorgungsproblem“. Dargestellt wird das Komplettversagen in den drei Hauptbereichen Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit.

    Auch diese Fehlentscheidungen sind nicht reversibel.

    Deutschland wird noch vor Schweden zum Dritte-Welt-Land.

  19. Rein juristisch gesehen hat dieses Urteil im Hinblick auf die große Frage des Klimawandels keinen Aussagewert. Das muss man seriöserweise schon einmal klarstellen. Es beweist weder das eine, noch das andere, da der Hockey-Mann einfach seiner Darlegungs- und Beweislast nicht nachgekommen ist und damit seine Klage nicht mehr begründet war. Das Gericht hat ja eben gerade keinen eigenen Gutachter bestellt oder echte, eigene Sachverhaltsaufklärung angestellt.

    Wenn der Hockey-Mann seine Daten als sein Betriebs- und Geschäftsgeheimnis ansieht, dann ist das durchaus sein gutes Recht. Er muss er eben damit leben, keine Prozesse gewinnen zu können. Den einzigen Vorwurf den man ihm, wenn er eine Geheimnis um seine Daten macht, ernsthaft machen kann ist, dass ein Wissenschaftler eigentlich seine Thesen und damit auch seine Rohdaten zur Verfügung stellen sollte, damit sie einer allgemeinen Überprüfung standhalten. Wir wissen alle, dass spätestens seit Poppers kritischer Rationalismustheorie in der Wissenschaft gilt, dass alles nur Thesen sind, die nur solange Geltung haben, bis sie falsifiziert sind … evtl. fürchtet sich der Hockey-Mann ja genau davor. Seinem Ruf als Wissenschaftler hat er jedenfalls mit seiner Geheimniskrämerei geschadet. Aber evtl. ist er ja eher Unternehmer und kein Wissenschaftler mehr.

  20. StopMerkelregime 05. September 2019 at 08:29

    So sehr ich Roger Kuppel schätze, das wurde alles schon probiert und hat nicht geklappt. Die Pille wurde vergessen, gar nicht genommen oder Montags für die ganze Woche. Gratis-Kondome wurden aufgeblasen und fliegen gelassen.

  21. Köppel, nicht Kuppel, wie die Autonome Korrektur schrieb.

    Ich freue mich schon auf das Autonome Fahren.

  22. Nach dieser Schlagzeile und dessen Inhalt “ Acht Jahre Energiewende – jetzt droht ein Versorgungsproblem “
    Denke ich ernsthaft darüber nach mir eine Scharfe Waffe zuzulegen und gut versteckt bereit zu halten.

  23. Nach diesem Urteil gegen den Klimawandel und Hockeyschläger-Diagramm Fälscher Michael Mann durch ein kanadisches Gericht, hat Greta sowieso KEINE Grundlage mehr für ihre 97% aller Wissenschaftler These der auch der sog. Weltklimarat folgt.

    Ich rekapituliere:
    Die Klimasekte hat also nur 2 „Beweise“:
    a) Hockeyschläger-Diagramm (als fake vom Betrüger Michael Mann entlarvt)
    b) Metastudie (höchst einseitig, unwissenschaftlich)
    D.h. sie hat 0.

  24. @Drohnenpilot

    Die glauben ernsthaft das so in den Griff zu bekommen? Wenn die angegangen werden, werden die sich verbünden und dann wirds zum offenen Krieg kommen, da das ja alles Moslems sind werden sich dann noch ganz andere Leute mit denen Solidarisieren.
    Die haben nämlich ne ganz andere Mentalität als die Deutschen Schafe, das haben die Deutschen Behörden noch nicht geblickt.

  25. StopMerkelregime 5. September 2019 at 09:07
    @ joke 5. September 2019 at 08:59

    Gebrüll in der Ausländerbehörde – 30 erregte Afrikaner in Gifhorn

    Während der regulären Publikumszeit kam es in der Ausländerbehörde des Landkreises Gifhorn am 29.8.2019 zu einem Polizeieinsatz. Grund dafür war der Ärger eines Asylbewerbers über gekürzte Leistungen.
    ———————

    Na warten wir mal ab was passiert, wenn das Sozialsystem zusammenbricht und KEINE Leistungen mehr gezahlt werden können. DANN kommt was Großes auf uns zu.

  26. Was wohl Prof. Lesch dazu sagen wird, der sich weigert an einer öffentlichen Diskussion teilzunehem?
    Der Konsens zur nachgewiesenen Lüge ist nun so viel wert, wie eine Tüte Staub!

  27. @Currywurscht 5. September 2019 at 09:38

    Na warten wir mal ab was passiert, wenn das Sozialsystem zusammenbricht und KEINE Leistungen mehr gezahlt werden können. DANN kommt was Großes auf uns zu.
    _____

    Ohhh ja. Dann wird es ungemütlich. Dann „klopfen“ sie bei uns an der Tür und begehren Einlass. Da werden sie sich holen was sie brauchen.

  28. Ach, die armen, aaaarmeeeeen Bratzen, die jeden Freitag geschwänzt haben und der heiligen Gretel huldigen, weil sie an die Lüge glaubten! X,D

  29. Dummheit ohne Grenzen..

    OT
    Hitlers Lieblingsmarsch zum Kärwa-Start sorgt für Empörung
    NÜRNBERG – Die „Knoblauchsländer Musikanten“ spielen auf der Schnepfenreuther Kirchweih ein historisch belastetes Musikstück. Es war einst der Lieblingsmarsch des Führers – und sorgt deshalb auch heute noch für Aufsehen

    „…Unter den Gästen war auch der Nürnberger Turhan Fettahoglu. Er traute seinen Ohren nicht, als die „Knoblauchsländer Musikanten“ Hitlers Lieblingsmarsch anstimmten. Er habe sich schon sehr gewundert, sagt er. „Der Marsch ist hinreichend anrüchig…“
    „…So anrüchig, dass der Kärwa-Auftritt der Knoblauchsländer Kapelle Kreise zog. Am Ende schaltete sich ver.di-Gewerkschaftssekretär Ulli Schneeweiß vom Bündnis Nazistopp ein. Er forderte die Musiker auf, das Spielen des Marsches künftig bleiben zu lassen, weil dieser „in besonderem Maße die extreme Rechte anspricht“ – und das könne doch nicht im Interesse der Musiker sein…“
    „…Verboten ist der „Badenweiler Marsch“ nicht. Ursprünglich hieß er „Badonviller Marsch“ und wurde 1914 von dem bayerischen Militärmusiker Georg Fürst für das Königlich Bayerische Infanterie-Leib-Regiment komponiert. Er erinnert an die Schlacht bei Badonviller. Doch weil das Stück durch Hitler vereinnahmt wurde und beim Abspielen Erinnerungen an die NS-Propaganda geweckt werden können, sind Bundeswehr- und Polizei-Musikkorps angewiesen, dieses nicht zu spielen…“
    *https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/hitlers-lieblingsmarsch-zum-karwa-start-sorgt-fur-emporung-1.9290579

  30. Nordrhein-Westfalen
    Auf Grünstreifen der A 52 in Essen Leiche entdeckt
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article199695418/Auf-Gruenstreifen-der-A-52-in-Essen-Leiche-entdeckt.html
    Essen (dpa/lnw) – Bei Mäharbeiten haben Beschäftigte auf dem Grünstreifen der A52 in Essen am Mittwochmorgen eine Leiche entdeckt. Die Identität war zunächst unklar. Auch zum Geschlecht des oder der Toten wollte die Polizei nichts sagen. Die Umstände des Todes seien ungeklärt. Es gebe keine Anzeichen auf Fremdverschulden, teilte die Polizei mit. Die Leicht wurde in Höhe der Ausfahrt Essen-Süd gefunden.
    ………………….
    Braucht ihr gar nicht aufzumachen, steht eh` nicht mehr und Kommentare gibt es nicht. Außerdem wurden schon immer in Deutschland auch auf den Grünstreifen der Autobahnen Leichen beim Rasenmähen entdeckt!

  31. Die sogenannte Klimakatastrophe ist der grösste zur Verfügung stehende Geldtopf. Selbstverständlich befeuern 98 % der sogenannten Forscher die Katastrophentheorie, weil sie eben an den o.g. Geldtopf heranwollen.
    Die Regierenden befeuern ebenso diese Theorie, weil sie ihnen unendliche Lenkungs- und Plünderungsmöglichkeiten eröffnet. Mit nichts lässt sich besser die Menschheit lenken, als mit dem bevorstehenden Weltuntergang. Diese Mechanik funktioniert seit Jahrtausenden.

    Egal was da für Urteile gesprochen werden. Man wird an der bevorstehenden Katastrophe festhalten.

    Man wird der Einzelperson hierfür eine persönliche Verantwortung einreden und sie somit von vorneherein in einer defensiven Sünderhaltung halten. Ist die Einzelperson dort einmal fest verankert, dann kann man mit ihr quasi machen was man will.
    Die zu erwartende Katastrophe ist Legitimation für nahezu jeden denkbaren gesellschaftlichen Umbau, für nahezu jede denkbare neue Steuer. Das ist doch der Idealzustand, den sich jeder „gestaltungswillige“ Politiker überhaupt vorstellen kann.

  32. Sehr guter Artikel und ein weiterer Beweis einer Verschwörung, sonsr wären längst Medien auf den Zug aufgesprungen. Ein weiterer abgrundtiefer Skandal ist der Abschuss von MH17 und dem Vorliegen von Beweisen, die aber niemand von den Ermittlern zur Kenntnis nehmen will. Stattdessen wird über eine fingierte Hausdurchsuchnung beim Dedektiv Resch und seinem Schlissfach in der Schweiz selbst rumgesucht. ER KANN BEWEISEN, DASS DAS KANZLERAMT ÜBER DIE VERTUSCHUNG VON ANFANG AN INFORMIERT WAR. Das ist ein ungeheuerlicher Vorgang. Hier alle Briefe an Staatsanwaltschaft etc. : http://wifka.de/startseite-2/josef-resch.html

    Es gab hierzu kürzlich eine Konferenz in Malaysia, wo auch der Deutsche Haisenko vorgetragen hat, sehr lesenswert: https://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2019/mh-17-auf-der-suche-nach-der-wahrheit-in-kuala-lumpur/

    Nochmal der Bezug zum Klimaschwindelartikel: Wir werden vorsätzlich belogen und betrogen!!!

  33. Für mich ein wunderbarer Fake. letzte Woche noch heiße Diskussionen geführt, mit bekannten und verwandten.
    Diese Woche komme ich mit meiner Sippe wieder zusammen, die sich genau auf diesen Wissenschaftler berufen haben. “ Herrlich “ Zu hause werde ich meinen Kamin und meine Klimaanlage gleichzeitig
    starten ( Scherz ) Bin mal auf die kommenden Nachrichten gespannt. UPPS ! Sorry ! waren wohl kleine Abweichungen bei der Übertragung von Daten. Gerade das ZDF sollte sich entschuldigen,für ein Schwachsinn für dem mann geworben hat.

  34. Laut einer aktuellen Google-Suche nach Michael Mann Urteil in den letzten sechs Tagen gibt es KEINE EINZIGE Mainstream Quelle die darüber berichtet hat.

    Wahrscheinlich ein lokales Ereignis ohne jede Relevanz. Oder man will vorsichtshalber den deutschen Bundesbürger vor Informationen bewahren,die ihn eventuell zum Nachdenken bringen?

    Noch einmal zu verdeutlichen:
    Nach US Auffassung sind Daten und Forschungsergebnisse, die von öffentlicher Hand finanziert werden, öffentlich und können nicht Privat- oder Geschäftsgeheimnis sein. Das war ja nicht der erste Prozess, den Herr Mann verloren hat. Er ist in der Szene als Prozesshansel bekannt

  35. StopMerkelregime 5. September 2019 at 09:22

    Mann nach Streit im “Kleinen Tiergarten“ niedergestochen – 3 Festnahmen

    Oh. Hätte nicht gedacht, dass die Profiteure des Klimaschwindels sooo schnell und so rabiat gegen den Professor Mann vorgehen, nur weil der zu blöd zum Fälschen war.

    Kleiner Scherz.

  36. Ist doch egal was ein kanadisches Gericht entschieden hat. Selbst wenn die Mainstream-Propaganda darüber berichten würde, was sie natürlich nicht tun wird, es wird alles so weiter gehen wie bisher. Der Weg ins Chaos ist beschlossene Sache.

  37. Dr. Tim Ball gehörte ein Preis zugesprochen, der 8 Jahre seines Lebens für diesen Kampf opfern musste, um die Welt vor diesem Betrüger zu retten! D. Trump wird sich schon um Mr. Mann kümmern! Die deutschen Medien dürfen dazu gerne schweigen, so wie immer wenn es eine Nachricht ist, die ihr Konzept durcheinanderbringt. Dann wird die Lüge halt zuerst in Amerika publik.

    Herr Dr. Meuthen hat gestern schon in der Hayali Show seinen Standpunkt zum Klima erklärt.
    Der Klimawandel existiere, aber wie stark der Einfluss des Menschen dafür maßgeblich ist, das ist nicht geklärt. Es gäbe keine konkrete Zahl!

    Weiter führt er aus, die Kernproblematik ist und bleibt das BEVÖLKERUNGSWACHSTUM, welches jedoch nicht hier bei uns stattfindet. So tastete er sich langsam an das brisante Thema heran!

    Dabei erfuhr man dann auch noch ganz nebenbei, dass die „Nachhaltigen Energien“, also die landschaftsverschandelnden WINDMÜHLEN auf RIESIGEN BETONFUNDAMENTEN aufgebaut sind. Das wissen wohl die meisten Leute auch nicht. Und die Entsorgung dieser „Monster Mühlen“ mit kurzer Lebensdauer, dies steht auch als ungeklärte Position im Raum, sowie die ungeklärte Frage, wie die Monstermühlen in der dunklen Jahreszeit ohne Sonne den Strom produzieren sollen. Und was passiert mit den riesigen Betonfundamenten danach?

  38. An Marie-Belen, 7:58

    Die Firma cantamen, die beim Klimastreik mitmachen will,
    betreut Kunden von stadtmobil, hier können mehrere
    Personen sich ein Auto teilen.

    Auch ich bin Kunde und habe in den letzten
    Jahrzehnten bereits 3 Autos „eingespart“.

    Das bedeutet nicht, dass ich diesen Klimaspuk ernst nehme .

    Bereits mehrfach (und jetzt auch zum letzten mal)
    schrieb ich, dass ich Befürworter einer Energiesteuer
    bin, unter der Voraussetzung, dass die Einnahmen
    vollständig an Arbeiter ausgezahlt werden (Steuersenkungen).

    Wenn also die sogenannten Grünen fleißig Bonusmeilen
    sammeln, verbleibt mehr Geld in meiner Brieftasche.

  39. „Dem Vernehmen nach gibt es bereits Anzeichen, dass Donald Trump höchstpersönlich dafür sorgen will, dass gegen Mann strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden“
    Hat Trump mal auf den Kalender geschaut? Das liefe unter sonstiges und wäre in den USA 1999 verjährt gewesen.
    Zu den Rohdaten da hat man in Sachen Mann festgestellt das 10 Jahre eine angemesene Zeit wären die mann sie bereithalten sollte.Er ist halt ein Kind der 90ger bis zu diesem Zeitpunkt war Speicher noch teurer als die Daten.

  40. @eule54 5. September 2019 at 10:12

    „281.000 Deutsche verließen 2018 Deutschland, darunter über 4000 Millionäre und Arbeitgeber.“
    Der Anteil der Milionäre in Deutschland beträgt 1,6% bei den Auswanderern sind es 1,4%!

  41. @ Nora1972 5. September 2019 at 10:35

    Ätsch, ich (66) habe überhaupt kein Auto,
    fahre nie in Urlaub, bin schon 20 Jahre nicht
    mehr Bus oder Bahn gefahren u. noch nie
    geflogen! Daher war ich berufl. immer abseits
    u. muß heute, als Rentnerin, mit Sozialhilfe
    aufstocken. Dabei hätte ich doch DIE
    Ökoheiligensprechung verdient.

    Ich bin dafür, daß sich alle Klimaquatscher nur
    noch zu Fuß mit dem Rad u. dem Paddelboot
    fortbewegen dürfen u. das bei jedem Wetter.

  42. Warten wir mal ab ob die Mädels der
    WETTER-WANDEL-HYPOCHONDER-SCHULSCHWÄNZER-BEWEGUNG
    auch im stömenden Regen, in Stum & Wind und bei eisiger Kälte ihre obskuren „Wahrheiten“ an Freitagen verbreiten werden?

  43. Danke für den Artikel, hochinteressant!

    Prof. Mann ist ein „Klimaleugner“ – höchstgerichtlich festgestellt.

  44. Tja, nur ist das unseren „Eliten“ völlig wurscht.

    Den einen ist es wurscht, weil sie ihre Haltung bewahren, komme, was da wolle, den anderen ist es wurscht, weil sie den Klimawandel eh nur für politische uns gesellschaftliche Ziele benutzen und wieder anderen ist es wurscht, weil sie den Klimawandel als Geldquelle ausgemacht haben und darauf natürlich nicht verzichten wollen.

    Das läuft nun genauso ab wie bei der Affäre um die Behauptung der Kanzlerin, es hätte in Chemnitz nach dem Mord an Daniel Hillig Hetzjagden auf Ausländer gegeben: Die Lüge wird zur Wahrheit gemacht. Kanzler_Innenbefehl.

  45. Sehr geehrte PI-Anhänger,
    sehr geehrte AfD-Mitglieder,

    wenn man die Fakten zum einst „Global Warming“ genannten „Klimawandel“ betrachtet, dann war immer klar, daß es auch ohne SUVs in der jüngeren Erdgeschichte zeitweise wärmer war als in der Periode beginnend mit der industriellen Revolution, siehe z. B. den Beitrag „Grüne Alpen statt ewiges Eis“ auf der Website der ETH Zürich.

    Dieses Gerichtsurteil wird – soweit ich das überblicken kann – sowohl vom Medienkartell wie auch vom Staatsfernsehen verschwiegen und die üblichen Dudelradiosender bringen höchstens Tipps für eine schicke Herbstfönfrisur.

    Das wäre doch eine Gelegenheit für die AfD, zum einen den Begriff Lügen- bzw. Lückenpresse zu belegen und zum anderen auf den Irrsinn der bisherigen und geplanten „Klimapolitik“ der Bundesregierung hinzuweisen.
    Wie wäre es mit einer diesbezüglichen Plakataktion oder mit Anfragen an die Bundesregierung zu der nun „offiziell“ veränderten wissenschaftlichen Grundlage einer jeden „Klimapolitik“?
    Und sollte ein AfD-Politiker es tatsächlich schaffen, ein Live-Interview geben zu dürfen oder in eine Talkrunde eingeladen zu werden, dann könnte er diese Gelegenheiten ja auch nutzen, die oben genannten zwei Punkte (also Verschweigen des Hockeystick-Urteils und die aufgrund des Urteils inzwischen völlig realitätsferne Klimapolitik) klar anzusprechen.

    Das würde zumindest bei den Nachdenklicheren unter den Nicht-AfD-Wählern Zweifel an der Objektivität der Berichterstattung von Staatsfernsehen und Medienkartell insbesondere im Hinblick auf die Klimapanik aufkommen lassen. Zudem würde sich dieser Personenkreis dann sicher auch mit der Frage beschäftigen, ob unserer Kanzlerin der Herzen nicht doch der Bezug zur Realität fehlt*. Interessant wären auch die Entgegnungen der Grünen zu dieser Sachlage.

    * Vielleicht beschleichen den einen oder anderen dann auch Zweifel hinsichtlich der offiziellen Behauptung einer „Chemnitzer Hetzjagd“ und zur damit verbundenen Maßregelung des Herrn Maaßen. (Gehetzt im Zusammenhang mit Chemnitz wurde nur ein Mensch: Herr Maaßen.)

    Beste Grüße
    GetGoing2

  46. GetGoing2
    5. September 2019 at 12:05

    Sehr geehrte PI-Anhänger,
    sehr geehrte AfD-Mitglieder,

    „Das wäre doch eine Gelegenheit für die AfD, zum einen den Begriff Lügen- bzw. Lückenpresse zu belegen und zum anderen auf den Irrsinn der bisherigen und geplanten „Klimapolitik“ der Bundesregierung hinzuweisen“

    Ich glaube nicht…
    Ich bin in dieser Thematik seit Jahrzehnten „tief drinnen“.

    Die durch menschengemachtes CO2 induzierte Klimakatastrophe ist bereits vor 2000 wissenschaftlich ad absurdum geführt worden.

    Schon vor 2000 war allgemein bekannt, dass diese menschengemachte Klimakatastrophe in den Rang einer Religion erhoben wurde:

    Der Begriff „Church of global warming“ wurde damals erfunden.

    Die Fakten sind seit Jahrzehnten bekannt und was ist passiert?

    Diese ganze abstruse Idee hat sich so verselbstständigt, dass auch heute die ganze Politik und auch die Steuersysteme darauf aufgebaut sind. Stichwort Klimazertifikate und Energiewende.

    Glauben sie im Ernst, dass hunderttausende von Politikern und Wissenschaftlern plötzlich zugeben: „Ätsch, wir haben euch verarscht!“

    Völlig undenkbar, eher werden mit vielen Millionen zusätzliche Forschungsinstitute wie das absolut überflüssige Potsdamer mit seinem Pseudowissenschaftlern finanziert, um zu beweisen, was nicht zu beweisen ist.

  47. …. Und glauben Sie im Ernst, daß die 17 facher Ehrendoktorin jemals zugeben würde, von der Physik nicht mal Anfangskenntnisse zu haben? Eher landen Sie in der Psychiatrie!

  48. @ ghazawat 5. September 2019 at 12:46

    MRKL gibt nichteinmal ihre Lügen zu. So wie die erfundenen Hetzjagden.

  49. Fakten vs. Klimahysterie – Prof. Werner Kirstein bei SteinZeit

    Aktuelles Interview mit Prof. Kirstein.

    Ein 16-jähriges Mädchen aus Schweden sorgt derzeit für hitzige Debatten. Zum Thema Klimawandel hatten wir bereits vor 5 Jahren den emeritierten Professor für Klimageographie Werner Kirstein zu Gast.

    Im Gespräch mit Robert Stein präzisiert Kirstein nochmal einmal die wesentlichen Kernaussagen zu dem aktuellen Stand der Wissenschaft in der Klimaforschung und stellt klar, dass der medial postulierte „Konsenz der Wissenschaft“ gar echter kein Konsenz sei.

    https://www.youtube.com/watch?v=zzdtuW9B-tg

  50. Die „Eliten“ sprechen verharmlosend und irreführend von Klimawandel. Kein Wort darf darüber verloren werden, dass es die Menschen in ihrer Wahnsinnsanzahl sind, die die ökologischen Verbrechen am Planeten Erde angerichtet haben. Ich gehöre zwar auch dazu, kann aber nicht verstehen , dass man die völlig ausufernde Vermehrung der Menschheit unkontrolliert und verantwortungslos zulässt. Zumindest sollte man die Migranten, von ihren Promotern und geschäftsmäßigen Profiteuren auch Flüchtlinge genannt, nicht in das eigene Territorium hineinlassen. Wenn Ethnien nach Lust und Laune Kinder in die Welt setzen, die sie nicht ernähren können, müssen sie selbst und auf ihrem eigenen Territorium die Konsequenzen tragen, bis sie – falls möglich – zur Vernunft gekommen sind. Selbst die Tiere fahren bei Mangelzuständen ihre Vermehrung herunter, die Ebenbilder Gottes aber nicht, müssen sie auch nicht, solange es deutsche Politiker gibt, die schon selbst auf einem Haufen von 230 Leuten/qkm sitzen. Wissenschaftliche Untersuchungen nach können 3… Milliarden Menschen im Einklang mit der Natur auf der Erde leben, alles andere sind Heuschreckenpopulationen. Kahlfressen und danach weiterziehen ! Statt die Probleme mit ordnungspolitischen Maßnahmen anzugehen, kennen die Politiker wieder nur eine Lösung: Steuererhöhungen. Wie sagte Frau Dreyer, Ministerpräsidentin in Rheinland-Pfalz ? „Mit der Vermögenssteuer und der Verlängerung des Soli hätte man doch schon Hervorragendes gegen den Klimawandel auf den Weg gebracht“.

  51. Ergänzung:

    Ich hab mich doch nur in dich verliebt,doch du steckst ihn
    weiter tiefer härter in mich rein dein Glied…

    Ab etwa 4:30

    https://www.mediathek-hessen.de/medienview_19891_William-Pilkington-U20-Poetry-Slam-Frankfurt–Mai-2019-Malwina-Ewering.html

    Pi-News, bitte berichten.

    Vielen Dank, Haremhab, für Ihren Hinweis.

    MOD: Danke für das Fundstück

    Weiterführend auch hier:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ein-jahr-nach-kika-malvina-diaa-und-die-liebe/

  52. Mal so ne Frage in die Runde,
    das Urteil,kann man ja nicht wegdiskutieren,
    was werden die Deutschen Lügenmedien,erfinden,
    um die Welt,den Erdkreis,und die Deutsche Bevölkerung,
    doch noch dazu bringen,diesen Fakten keinen Glauben zu schenken?
    Man würde sich mit dem Grätenhype,dem Friday for Verdummung,
    der angedachten CO² Steuer doch lächerlich machen.
    Die Grünen Khmer hätten nur noch die Hälfte aller Lügen zur Verfügung,
    um diesen Staat in eine Öko,Islam,und Ausländerhörige Gesellschaft zu ändern!
    Oh,die Luft wird,dünn,wenn nun alles zerplatzt wie ne Seifenblase,sogar die
    Kobolde in ihren Batterien.

  53. Dickes Lob an Olli Flesch, Haremhab und andere. In der Fülle
    der vielen Videos findet man sich leider immer schlechter zurecht.

    Erstaunlich, wie lange es dauert, bis dieser Vorgang
    an die Öffentlichkeit dringt.

  54. ich2
    5. September 2019 at 10:56
    @eule54 5. September 2019 at 10:12

    „281.000 Deutsche verließen 2018 Deutschland, darunter über 4000 Millionäre und Arbeitgeber.“
    Der Anteil der Milionäre in Deutschland beträgt 1,6% bei den Auswanderern sind es 1,4%!
    ++++

    Paßt doch.
    1,4 % von 281.000 sind ja knapp 4000.

  55. Ich verstehe nicht wo hier viele ein Urteil, für oder gegen was auch immer, herhalluzinieren. Das Gericht hat die Klage abgewiesen, und das ist eben genau kein Urteil.
    Das bedeutet dieser Michael Mann kann weiterhin jeden verklagen und jahrelang durch alle Instanzen treiben, der ihn einen Betrüger nennt. Und das verknüpft mit erheblichen Kosten und ungewissen Ausgang.

  56. @eule54
    Das war nicht der Punkt, sondern das die die Deutschland verlassen eher weniger als mehr in der Tasche haben.
    Was eigendlich nicht zu erwarten war.

  57. Neue Initiative der Grünen , die mit Entsetzen die rapide Zunahme von Klimawandelleugnern beobachten !

    Der Arbeitskreis “ Grüne Naturwissenschaft “ unter Leitung von Analena Bärbock
    fordert von der dt. Landwirtschaft , vermehrt sog. “ Elektrische Felder “ anzulegen , um mehr Bio – Strom zu ernten .

    Da die Forschungen über das Kobold große Beachtung fanden , wurden weitere
    Forschungsschwerpunkte in dieser Richtung festgelegt :

    – die seltsamen Erden
    – die Transenurine
    – das Menstruationssystem der Elemente

    Abonnieren Sie die Zschr. “ Die grüne Zukunft der Wissenschaft “ !

  58. Wenn man Wälder abholzt und große Flächen versiegelt hat das sicher einen Einfluss auf das Klima. Aber CO2? Das hielt ich schon immer für eine Lachnummer.

  59. Im „Deutschlandfunk“ gibt es täglich eine Sendung, die sich mit Wissenschaft befasst. Oft recht interessant, natürlich viel Ideologie dabei samt Klimareligion und Gendersprech (ich warte da noch auf das Wort „Wissenschaftlende, aber das kommt noch), aber dennoch halbwegs erträglich.

    Denken Sie, dieses bemerkenswerte Urteil wurde auch nur im Block mit den Kurznachrichten erwähnt? Wenn doch, muss ich wohl gerade auf stillem Örtchen gewesen sein. Es wird komplett totgeschwiegen.

  60. @Maria-Bernhardine 5. September 2019 at 11:00

    „Ich bin dafür, daß sich alle Klimaquatscher nur
    noch zu Fuß mit dem Rad u. dem Paddelboot
    fortbewegen dürfen u. das bei jedem Wetter.“

    Rad und Paddelboot? Bedenken Sie bitte die Freisetzung des Klimakillergases CO2 bei der Fabrikation!
    Zu Fuß geht in Ordnung, aber barfuß! Und nicht zu schnell, weil Anstrengungen auch zu mehr Ausstoß des Mördergases führen.
    Am besten legen sich die Klimareligiösen einfach flach und nackig auf den Boden und warten auf das natürliche Ende des klimafeindlichen Stoffwechsels.

  61. 18_1968
    5. September 2019 at 15:35
    @Maria-Bernhardine 5. September 2019 at 11:00

    „Ich bin dafür, daß sich alle Klimaquatscher nur
    noch zu Fuß mit dem Rad u. dem Paddelboot
    fortbewegen dürfen u. das bei jedem Wetter.“
    ++++

    Na ja, klimamäßig bringt das nichts.

    Aber es wäre gut für viele Klimaquatscher, weil sie zu fett sind!

  62. Umweltministerin und Koryphäe Svenja Schulze spricht auf n-tv von „Der CO2“.

    „Der CO2“ kommt da und da raus, und „der CO2“ kommt auch dort raus.

    Sie hat es mehrmals gesagt, genau wie Analena Holzbock mehrfach vom „Kobold“ sprach.
    Da scheiden Versprecher aus.

  63. Sehr geehrter ghazawat (5. September 2019 at 12:20),

    es geht mir in meinem obigen Kommentar nur darum, darauf hinzuweisen, daß die AfD diesen Sachverhalt nutzen könnte, um die vorgebliche Objektivität von Staatsfernsehen und Medienkartell zu widerlegen und somit deren Meinungshoheit abzubauen.
    Gelingt es, auf einem Gebiet Zweifel zu säen, dann glauben die Nachdenklicheren den Medien auch auf anderen Gebieten nicht mehr alles unbesehen und informieren sich vielleicht eher im Internet.

    Das Problem der AfD und auch von PInews ist, daß vom Großteil der Bevölkerung die wahren Probleme Deutschlands (und überhaupt der westlichen Welt) nicht als solche erkannt bzw. ernst genommen werden, weil „sonst käme das ja in den Nachrichten“.
    Darum muß bei jeder Gelegenheit auf die Einseitigkeit der Berichterstattung und auf das Verschweigen von Informationen hingewiesen werden. Und hier hätte die AfD ein sehr schönes Beispiel.

    Daß aus der Church of Global Warming ein für die Profiteure wichtiger Wirtschafts- und Finanzfaktor wurde, ist mir klar. Und Politiker konnten schon seit jeher durch das Schüren von Angst leichter Freiheiten beschneiden, Steuern erhöhen und Gesellschaften umbauen als durch ruhiges und sachliches Argumentieren.
    Mir ist auch klar wie Forschungsanträge gestellt werden und wie deren Bewilligung vom Zeitgeist abhängt. Und daß man in der heutigen „scientific“ Climate Community nur weiterkommt, wenn man im Panikorchester mitspielt, versteht sich von selbst. Michael E. Mann kam weit, aber er übertrieb die Anbiederung an den Zeitgeist wohl ein wenig.

    Soweit ich es erkennen kann, sind Sie, Herr ghazawat, Ingenieur, Mathematiker, Physiker oder stehen zumindest den Ingenieur- und Naturwissenschaften sehr nahe.

    Auch ich bin Physiker (Promotion in Physikalischer Chemie – wie die Kanzlerin der Herzen) und beschäftige mich, seit ich zum ersten Mal Ende der 1980er Jahre (am Vorlesungsaushang) davon erfahren habe, mit „Global Warming“.
    Zunächst sehr oberflächlich, aber seit dem Jahr 2004 recht intensiv. Ich habe seither mindestens 30 Bücher zu diesem Thema gelesen, darunter viele* zu den Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie, Geophysik) der Klimamodelle.
    Meine Artikelsammlung umfaßt inzwischen 1469 Artikel (die Zählung ist einfach, weil diese als PDF-Dateien vorliegen), darunter einige hundert Peer-reviewed papers.
    Ich hatte E-Mail-Kontakt mit einigen skeptischen Wissenschaftlern z. B. mit dem inzwischen leider verstorbenen Robert „Bob“ Carter, von dem ich auch die Erlaubnis erhielt, seine Vortragsmaterialien verwenden zu dürfen.

    Außer dem Beitrag „Grüne Alpen statt ewiges Eis“ auf der Website der ETH Zürich war für mich folgender Artikel besonders überzeugend:

    A. Mangini, A.; Spötl, C.; Verdes, P.
    Earth and Planetary Science Letters 235 (2005) 741–751
    „Reconstruction of temperature in the Central Alps during the past 2000 yr from delta-O-18 stalagmite record“

    Die Schlußfolgerung dieser Veröffentlichung enthält die Passage:
    „The similarity between records in Europe, Greenland and from the Bermuda Rise suggests that the MWP had a major impact on the Northern Hemisphere climate. The temperature difference between the LIA and the MWP is about 1.7 °C on average. This difference is in good agreement with those derived from sediment cores from the Bermuda Rise but is larger than the reconstruction of temperature for the Northern Hemisphere from low frequency stacks and significantly larger than that in the IPCC report.“
    Somit: Kein Hockeystick, weil MWP!

    (MWP: Medieval Warm Period, Mittelalterliche Warmzeit)

    Beste Grüße
    GetGoing2

    ______________________

    * Bücherliste:

    Wong, Kaufui Vincent (2016)
    Climate Change (Environmental Engineering
    Collection)

    Milburn, Trent (2015)
    Volcanic Eruptions – Triggers, Role Of Climate Change And Environmental Effects

    Lu, Qing-Bin (2015)
    New theories and predictions on the ozone hole and climate change

    Zhang, Zhihua; Moore, John C. Moore (2015)
    Mathematical and Physical Fundamentals of Climate Change

    Bourguignon, Jean-Pierre et al. (2013)
    Mathematics of Energy and Climate Change

    de Larminat, Philippe (2014)
    Climate Change – Identification and Projections

    Rapp, Donald (2014)
    Assessing Climate Change – Temperatures, Solar Radiation and Heat Balance

    Surampalli, Rao Y. et al. (2013)
    Climate Change Modeling, Mitigation, and Adaptation

    Farmer, G. Thomas; Cook, John (2013)
    Climate Change Science: A Modern Synthesis
    Volume 1 – The Physical Climate

    Mukherjee, Saumitra (2013)
    Extraterrestrial In?uence on Climate Change

    Dessler, Andrew E. (2012)
    Introduction to Modern Climate Change
    (Besonders anschaulich: Kapitel 4 – „A simple climate model“)

    Blanco, Juan; Kheradmand, Houshang (2011)
    Climate Change – Geophysical Foundations and 
    Ecological Effects

    Neelin, J. David (2011)
    Climate Change and Climate Modeling

    Rashid, Harunur et al. (2011)
    Abrupt Climate Change: Mechanisms, Patterns, and Impacts

    Simard, Suzanne W.; Austin Mary E. (2010)
    Climate Change and Variability

    West, Bruce; Scafetta, Nicola (2010)
    Disrupted Networks – From Physics to Climate Change

    Dawson, Brian; Spannagle, Matt (2009)
    The Complete Guide to Climate Change

    Pearce, Fred (2007)
    With speed and violence: Why scientists fear tipping points in climate change

    Seinfeld, John H.; Pandis, Spyros N. (2006)
    Atmospheric Chemistry and Physics: From Air Pollution to Climate Change

  64. @arminius arndt 5. September 2019 at 09:15

    „Rein juristisch gesehen hat dieses Urteil im Hinblick auf die große Frage des Klimawandels keinen Aussagewert. Das muss man seriöserweise schon einmal klarstellen. Es beweist weder das eine, noch das andere, da der Hockey-Mann einfach seiner Darlegungs- und Beweislast nicht nachgekommen ist und damit seine Klage nicht mehr begründet war.“
    Ich halte das mit der Umkehr der Beweislast für mergwürdig ich glaub der Trops ist noch nicht gelutscht.
    Na ja für Timothy Ball ist Erderwärmung so etwas wie Evolution.

  65. Fakten sind nicht mehr relevant in unserer Zeit. Wenn Schriftsteller, gescheiterte Theaterstudentinnen und Kobold-Expertinnen sagen, es ist so, dann ist dies auch so.

  66. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 5. September 2019 at 14:37

    Ich verstehe nicht wo hier viele ein Urteil, für oder gegen was auch immer, herhalluzinieren. Das Gericht hat die Klage abgewiesen, und das ist eben genau kein Urteil.
    Das bedeutet dieser Michael Mann kann weiterhin jeden verklagen und jahrelang durch alle Instanzen treiben, der ihn einen Betrüger nennt. Und das verknüpft mit erheblichen Kosten und ungewissen Ausgang.

    Wenn ein Wissenschaftler einem anderen Wissenschaftlung vorwirft, seine Ergebnisse manipuliert zu haben, so ist das normalerweise der Todesstoß für dessen Glaubwürdigkeit.
    Das hat Folgen für alle weiteren Veröffentlichungen.
    Deshalb ist auch Mann gegen Dr. Ball vorgegangen. Die Abweisung der Klage gibt Dr. Ball recht.
    Mehr bedarf es in Wissenschaftskreisen nicht. Eine Verurteilung wegen Manipulation wäre nun der nächste Schritt, bedarf jedoch eines erneuten Prozesses.
    Vielleicht leitet Trump den ja nun ein?
    Es wäre zeitnah zu hoffen, vielleicht brächte das ja auch hier einige Schdensersatzforderungen gegen „Ende Gelände“, die „DUH“ und andere auf den Weg?
    Auch der Fluchtgrund „Klimawandel“ dürfte sich damit erledigt haben.

  67. Michael Mann ist eine tragische Figur.

    Er war sich sicher, die Entdeckung des Jahrhunderts, wenn nicht des Jahrtausends gemacht zu haben.

    Die Menschheit steuert auf einem Klima Hitze Tod zu und er, Michael Mann hat es entdeckt und kann rechtzeitig warnen.

    Er sah sich schon im Himmel der Unsterblichen, den Newtons, den Fermis und den Einsteins. Er wurde gefeiert wie ein Medien Star und fühlte sich wie einer.

    Und dann kam blöderweise die mittelalterliche Warmzeit dazwischen, eine Phase mit einer sehr schnellen Klimaänderung, ohne dass der CO2 Gehalt die Ursache sein kann.

    Von da an begann Herr Mann die Daten zu fälschen, er musste die mittelalterliche Warmzeit schrumpfen (Lieblind ich habe…) und zumindest zu einem kleinen lokalen Ereignis herabwürdigen. Herr Mann wusste, dass sein Konstrukt mit der Existenz der Warmzeit steht und fällt.

    Mittlerweile war er von seiner Theorie richtiggehend besessen, dass er die Menschheit vor dem Hitzetod retten muss und dass ein paar Daten Korrekturen notwendig sind, um die Menschheit von der realen Gefahr zu überzeugen.

    Da hat er schon lange den Pfad des Wissenschaftlers verlassen. Menschlich verständlich, denn der Hockeystick war sein Lebenswerk.

  68. ghazawat 5. September 2019 at 19:22

    Michael Mann ist eine tragische Figur.

    Nun müßte das der Rest der Menschheit nur noch erfahren…
    Ich habe es schon mal auf FB geteilt.

  69. @Tolkewitzer 5. September 2019 at 20:05

    „ghazawat 5. September 2019 at 19:22

    Michael Mann ist eine tragische Figur.

    Nun müßte das der Rest der Menschheit nur noch erfahren…
    Ich habe es schon mal auf FB geteilt.“

    Dr. Timothy Ball gibt auf und Michael Mann ist eine tragische Figur?
    so entstehen Fake News

  70. @Tolkewitzer 5. September 2019 at 20:05

    „ghazawat 5. September 2019 at 19:22

    Michael Mann ist eine tragische Figur.

    Nun müßte das der Rest der Menschheit nur noch erfahren…
    Ich habe es schon mal auf FB geteilt.“

    Dr. Timothy Ball hat ein Gnadenersuch eingereichtt und Michael Mann ist eine tragische Figur?
    so entstehen Fake News

  71. ich2 5. September 2019 at 20:21

    Dr. Timothy Ball hat ein Gnadenersuch eingereichtt und Michael Mann ist eine tragische Figur?
    so entstehen Fake News

    Diesen Scherz verstehe ich nicht.
    Seit wann ist die Abweisung einer Klage, weil der Kläger seine Unterlagen nicht offenlegen will, gleichzusetzen mit einem Gnadengesuch seitens des Beklagten?

  72. @Tolkewitzer
    Die Sache mit den Unterlagen ist frei erfunden!

    Timothy Ball hat ein Gnadengesuch gestellt und gesagt das kaum Schaden entstanden ist. ende

  73. und was lernt Deutschland daraus? Nichts! Denn die neue Steuer wird ja für die Merkel-Schmarotzer eingeführt!

Comments are closed.