Hat seltsame Vorstellungen von Integration - die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien (CDU).
Hat seltsame Vorstellungen von Integration - die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien (CDU).

Von CHEVROLET | Die Logik ist eine Besondere: Wenn Kinder muttersprachlichen Unterricht in der Schule bekommen, gemeint sind natürlich nur türkische Kinder, dann würden sie schneller Deutsch lernen. Das sagt zumindest Karin Prien. Die CDU-Politikerin ist Bildungsministerin in Schleswig-Holstein und will schnellstens muttersprachlichen Unterricht an der Grundschule einführen. „Wer seine Herkunftssprache nachhaltig erlernt, festigt die eigenen Sprachkompetenz und lernt schneller Deutsch“, so die Dame im Landtag in Kiel.

Also: Durch mehr Türkisch mehr Deutsch. Damit gibt es einen weiteren Sonderweg für Türken in Deutschland. Zum Vergleich: Deutsche Auswanderer nach irgendwo müssen sich an das Schulwesen dort anpassen, nicht das Schulwesen an die Auswanderer. Wenn eine deutsche Familie in die USA auswandert, darf sie nicht erwarten, dass es an der Primary School Deutschunterricht gibt, damit das Kind besser Englisch lernt.

Für einen erfolgreichen Schulabschluss, den Einstieg in das Berufsleben und Integration blieben gute Deutschkenntnisse aber die Voraussetzung, sagte Prien. „Unsere Bildungssprache an den öffentlichen Schulen ist Deutsch.“ Im Zeitalter der Globalisierung sei Zweisprachigkeit ein Geschenk. Prien kündigte an, den genauen Bedarf für alle Sprachen an den Schulen zu ermitteln, berichten die Lübecker Nachrichten.

„Auf dieser Grundlage werden wir das Angebot an herkunftssprachlichem Unterricht sukzessive ausbauen“, sagte Prien. Schwierig werde es, genügend Lehrer zu finden. „Aktuell gibt es an unseren allgemeinbildenden Schulen zum Beispiel keine einzige Lehrkraft mit der Fakultas Türkisch.“

Deshalb soll an der Kieler Uni ein Studiengang „Türkisch als Ergänzungsfach“ eingerichtet werden. Er soll dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen entsprechen und auch landeskundliche Aspekte, Literatur, Kultur und Geschichte behandeln. Die ersten Schulen, die in den Genuss des neuen Türkisch-Unterrichtes kommen sollen, sind die Lübecker Gotthard-Kühl-Grundschule im Stadtteil St. Lorenz, sowie die Theodor-Storm-Gemeinschaftsgrundschule in Kiel-Wellingdorf.

Bislang gibt es Türkisch erst ab der siebten Klasse als muttersprachlichen Ergänzungsunterricht. Also: es galt die Regel, erst die deutsche Sprache, danach ist muttersprachlicher Unterricht möglich. Türkisch kann man ja in der mehr oder weniger integrierten Familie lernen.

An den weiterführenden Schulen bedeutete das, dass Türkisch als zweite Fremdsprache gelernt werden kann. Dieser muttersprachliche Unterricht wurde zumeist von Lehrern übernommen, die von der Türkei entsandt worden waren, deren Lehrpläne sich nicht nach den deutschen Plänen richteten, sondern nach dem, was die Regierung in Ankara will. Schon vor Jahren gab es an diesen Konsulatslehrkräften Kritik, weil sie dem Erdogan-Regime nahestanden und oft aus dem rechtsextremen islamischen Lager kamen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Manchmal bin ich am rätseln…

    Gibt es überhaupt eine Fähigkeit, die man als Minister besitzen muss?

    Lesen, Schreiben und Rechnen gehört schon mal offensichtlich nicht dazu.

    Irgendwelche Kenntnisse in dem betreffenden Ministeramt werden offensichtlich auch nicht vorausgesetzt.

    Intelligenz und Bildung scheint sogar eher kontraproduktiv zu sein.

    Also was ist das, was man für ein Ministeramt mitbringen muss?

    Z.b. für das Verteidigungsministerium? Oder für das Wssenschaftsministerium? Oder für das Finanzministerium? Oder wie im obigen Fall?

    Es kann doch nicht sein, dass alleine überragende Dummheit ausreicht, um das Wohlwollen von Frau Dr Merkel zu genießen.

  2. Hier frage ich mich oftmals nur eins. Okay…rhetorische Frage. Der Job als RA hat ja auch was mit Arbeit zu tun. Sich dann als Politdarsteller das Steuergeld hinterher schmeißen zu lassen, scheint die Dame begriffen zu haben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karin_Prien

    Ich komme noch aus einer Zeit, wo ich Latein! und Französisch auf der Schule lernen konnte. Okay…türkdeutsch a/la „Wass iss los Alder…ich f*ck deina Mudda“ kannte man damals noch nicht wirklich.

  3. Die Dame gehört zur sogenannten „Union der Mitte“. Also dem Verein, der alles konservative igit findet und eigentlich ja viel lieber zu den Grünen gehören würde. Die Stimmen der Ü60 nimmt man aber dann doch zu gerne mit. Das passt auch wunderbar zu ihrem Ministerpräsidenten.

  4. Kann es sein, dass der Forderasiatische Sultan Erdolf schon seine Forderungen gestellt hat, nach deren Erfüllung er unsere Politverbrecher noch etwas länger veralbert den Flüchtideal noch ein paar Tage länger aufrechterhält und dass das hier eine Vorbereitung für die Umsetzung einer solchen Forderung ist?

  5. Ich höre gar nicht mehr zu wenn es von den Altparteien kommt, will nur noch das das Elend endlich ein Ende hat.

  6. Diese Ministerin hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank..
    Türkische Kinder können schon türkisch,da bei denen zuhause ja nur türkisch gesprochen wird..
    Daher ist diese These dumm von dieser Ministerin..
    Oder soll es darauf abzielen,dass deutsche Kinder gezwungen werden sollen,türkisch zu lernen ,warum auch immer?

    Fragen über Fragen??

  7. Von „populistischem Unfug“ sprach Karin Prien, als Carsten Linnemann feststellte, dass „ein Kind, das kaum deutsch spricht oder versteht“, auf einer deutschen Grundschule nichts verloren hat. Genialerweise will Prien Türken auch noch türkisch lehren, damit Kinder dann auch garantiert den Anschluss verlieren.

    Genie und Wahnsinn einmal mehr sehr nahe beieinander.

  8. Asiaten lernen deutsch – kein Problem
    .
    Russen lernen deutsch – kein Problem
    .
    Spanier lernen deutsch – kein Problem
    .
    Franzosen lernen deutsch – kein Problem
    .
    Italiener lernen deutsch – kein Problem
    .
    Polen lernen deutsch – kein Problem
    .
    Portugiesen lernen deutsch – kein Problem
    .
    Türken (Moslem) wieder EXTRAWURST – großes Problem..
    .
    Oder aber dämliche islamhörige dt. Politiker machen es zum Problem um sich bei den Türken anzubiedern.

  9. Die nächste Extrawurst, die für integrationsunwillige Ausländer gebraten werden soll.

    Wer hier ist, der hat gefälligst Deutsch zu lernen und zu sprechen. Wer sich dem widersetzt, der geht bitte in ein anderes Land. Wenn man dann noch vernünftig Englisch lernt, dann soll man machen, was man will. Türkisch, Französisch, Spanisch Russisch, Chinesisch, egal, da soll jeder seine Wünsche erfüllen. Aber ganz sicher nicht anders herum.

  10. Warum gibt es keine entsprechenden Initiativen für Japaner, Finnen, Russen oder Griechen? Eine rhetorische Frage. In diesem Alter sind die Kids aus den genannten und anderen Ländern doch zweisprachig aufgewachsen, was eine lebenslange Bereicherung bedeutet und das Erlernen weiterer Fremdsprachen erleichtern kann. Aber unsere Sprache hier ist nun mal Deutsch und das soll auch so bleiben. Keine Kompromisse möglich.

  11. Türken sind Türken und Deutsche sind Deutsche. Weder braucht die Türkei Deutsche, noch braucht Deutschland Türken!

    Wenn ein Deutscher ein Türke werden will, OK, dann bitte in der Türkei.
    Wenn ein Türke ein Deutscher werden will, OK, dann bitte in Deutschland.

    Aber Deutsche die aus der Türkei Deutschland machen wollen sind Fremdkörper und umgekehrt ebenso, egal in wievielter Generation!

    Überzeugte Türken gehören in die Türkei! Besonders die, die hier auf Kosten der Allgemeinheit leben. Keine Sozialhilfe für Nicht-Deutsche! Asylhilfe ist Verarschung!

  12. Warum lernen Vietnamesen besser Deutsch als Türken, Nafris oder Afghanen? An verschiedenen Sprachen mit anderer Schrift kann es nicht liegen.

  13. Die Frau ist doch mit ihren primitiven Äusserungen selbst für den letzten im „Tal der Ahnungslosen“ durchschaubar!
    Ihr offensichtliches Ziel:
    Islamisierung Deutschlands auf der Basis türkischer „KÜLTÜR“!!!

  14. Genau wie mit dem Ausgeben der Steuergelder durch Politiker: Sie betrifft es nicht persönlich. Also kann es ihr sch…egal sein. Mit diesem Vorschlag bekommt sie positive Aufmerksamkeit des Mainstreams, da antideutsch und progressiv. Und das nutzt ihr in ihrer Parteikarriere.

  15. NZZ: «Ehre für einen radikalen Antisemiten»? Der Berliner Bürgermeister Michael Müller empfängt seinen Teheraner Amtskollegen

    Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin, begrüsst heute Pirouz Hanachi, den Bürgermeister der iranischen Hauptstadt. Das empört nicht nur den amerikanischen Botschafter Richard Grenell, sondern auch deutsche Politiker.

    Hanachi habe Ende Mai in Teheran an einem sogenannten Al-Quds-Marsch teilgenommen, monieren die Fraktionen von CDU, FDP und AfD im Berliner Parlament.

    Dass israelische Bedenken dabei mit routinierter Dickfelligkeit beiseitegewischt werden, wirkt angesichts der Verbundenheit mit dem jüdischen Staat, von der deutsche Politiker in Festreden so gerne sprechen, zumindest irritierend.

    https://www.nzz.ch/international/ein-antisemit-als-gast-michael-mueller-empfaengt-iraner-in-berlin-ld.1506909

  16. Vollkommen OT: Ich sehe eine Lokalnachrichten-Sendung aus Köln. Die Moderatorin steht in Latzhose vor der Kamera.

  17. ghazawat 6. September 2019 at 19:09
    Manchmal bin ich am rätseln…
    Gibt es überhaupt eine Fähigkeit, die man als Minister besitzen muss?
    […]

    Nein, man muss lediglich volljährig sein und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.
    Im krassen Gegensatz dazu darf man in etlichen Berufen, die eine „Sicherheitsüberprüfung 1“ verlangen, nicht arbeiten, wenn beispielsweise im Strafregister selbst für Bagatelldelikte Eintragungen sind.

  18. @ Haremhab 6. September 2019 at 19:35
    Warum lernen Vietnamesen besser Deutsch als Türken, Nafris oder Afghanen? An verschiedenen Sprachen mit anderer Schrift kann es nicht liegen.
    —-

    Sie haben keinen Allah und Mohammed im Kopf!

  19. Nach deren Logik muss man wohl ständig rückwärts laufen, damit man schneller vorwärts läuft!
    Ja in der Politik tummeln sich so einige Pfeifen, Luschen, Blender und offensichtlich Vollblöde.

  20. Ich halte den Slogan:

    „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!“

    immer noch für den zielführendsten!

    Weil der grundsätzlich umfassend ist, sowohl ganz links bis rechts betrifft und auch noch Deutsche und Nicht-Deutsche gleich behandelt!

  21. Man könnte auch sagen: Wenn deutsche Kinder erst mal Türkisch lernen müssen, dann schreiben sie später auch bessere Deutschnoten!

  22. Voll Nazi die Tante , ja was denn nun ? Herkunftssprache türkisch aber Staatsbürgerschaft doppelt , dreifach wie auch immer deutsch. Diese Weiber sind doch die ersten die rumkeifen , die sind Deutsche weil hier geboren , weil blablabla wenn man es wagt das Herkunftsland bei Tateinheit zu nennen.
    Kein Deutscher muss türkisch können , niemand der in Deutschland lebt benötigt türkisch , türkisch ist nicht gerade eine Sprache der Wissenschaft oder von sonst irgendeiner globalen Bedeutung.
    Einzige Ausnahme wo ich einen Unterricht auf türkisch befürworten würde , wäre die schriftliche Aussage das Land binnen der nächsten 5 Jahre auf Nimmerwiedersehen zu verlassen.

  23. An den weiterführenden Schulen bedeutete das, dass Türkisch als zweite Fremdsprache gelernt werden kann.

    Das würde den Notendurchschnitt der Türkenkinder gewaltig verbessern sofern es ein Törkenkind schafft überhaupt so weit zu kommen. Ziel erreicht.
    S-H steht im Bildungsranking heute auf Platz 11 und würde sich demnach gegenüber den noch dümmeren Schülern in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Kalifat NRW, Bremen, Brandenburg und – natürlich am Schluss – Berlin, annähern aber andererseits eben auch abheben.
    Als Katrin Prien noch Mitglied der Hamburger Bürgerschaft war bevor sie den Job in S-H antrat, hatte sie auch schon so komische Ideen. Nichts Neues für mich.

  24. HALLO ALTPARTEIEN!
    CDU/SPD/GRÜNE/LINKE

    DEUTSCHE KULTUR
    Einem Volk im eigenen kleinflächigen Land mehrere fremde Kulturen nicht nur in größeren Mengen zuzumuten, sondern regelrecht aufzudrängen und überzustülpen, gleichzeitig jeden Protest im Keim zu ersticken und das Volk dazu auch noch zu beschimpfen, schlimmer noch, einer modernen Gesellschaft mehrere zum Teil mittelalterliche zur Gewalt neigende Kulturen und Stammesgemeinschaften, scheinheilig aufzuzwingen und klammheimlich unterzujubeln, dem Volk die heimische Kultur nicht nur streitig zu machen, sondern das Volk auch noch aufzufordern, auf die eigenen Traditionen zugunsten der Fremden und ihrer schrägen Bräuche großzügig zu verzichten, die eigene Kultur und Lebensweise für die Fremdkulturen abzutreten, genannt „anzupassen“, gemeint ist stillschweigend „zurückzustellen“, mit anderen Worten aufzugeben und endlich zu vergessen, das kann nicht gut gehen!

    Wo gibt es ein Volk auf der Welt, das so etwas überhaupt mit sich veranstalten lässt?

    Die 30 Prozent AFD WÄHLER sind die erste Antwort, derjenigen, die sofort gemerkt haben was hier läuft! Die anderen werden GANZ SICHER folgen! Wie im Kino! Erst wenn der Film läuft wird das Kino voll!

    Ein Herr HÖCKE, der seine Kultur über alles liebt, nichts weiter tut als für diese, seine Kultur öffentlich zu kämpfen, weil er sie unbedingt gegen jeden Widerstand erhalten will, wird dann schlichtweg als NAZI, als gemeingefährlicher Verbrecher/Mörder (Nazi heißt ja wohl nichts anderes als Massen-Mörder) gebrandmarkt!

    Ist das nicht entsetzlich? Ist das die Demokratie, die vom Volk ausgeht?

  25. Jedes andere Volk hätte solche Politiker in den Knast geschickt. Was hier abgeht ist übelster Rassismus gegen Einheimische. Natürlich muß man nicht Migranten mit Einheimischen gleichstellen. Wozu gibt es Bürgerrechte?

  26. Am Ende sprechen sie neben Kanack-Deutsch auch Kanack-Türkisch. Beides verhandlungssicher für das tägliche Aushandeln des Nicht-Zusammenlebens. Es gibt aber auch Gegenbeispiele. Es kommt immer auf das Elternhaus an.

  27. @ WahrerSozialDemokrat 6. September 2019 at 19:35

    „Wenn ein Deutscher ein Türke werden will, OK, dann bitte in der Türkei.“

    Wie konkret wird ein Türke eigentlich ein Deutscher? Genauso, wie ich jederzeit ein Ghanaese, Chinese, Türke oder Japaner werden kann, wenn mir danach ist?

  28. Eine Finte um deutschen Kindern Türkisch beizubringen. Arabisch wird folgen. Islamkunde inkl. Moscheenbesuch gibt es ja schon überall.
    Die arabischen Migranten sind Einwanderer und alle werden bleiben.
    Auch die Schwerverbrecher

  29. Frau Prien sieht aus, als ob sie mitten im Leben steht! Die Nächstenliebe platzt ihr aus den Augen, geistig und emotional scheint sie völlig auf der Höhe zu sein..! Merke: Die Kaputten machen gerne kaputt – leider sind genau diese Leute so entsetzlich mehrheitsfähig geworden!

  30. @ jeanette 6. September 2019 at 19:54

    „Wo gibt es ein Volk auf der Welt, das so etwas überhaupt mit sich veranstalten lässt?“

    Einfach mal über den Tellerrand gucken: Belgien, Frankreich, Niederlande, Schweden, Großbritannien …

  31. @ghazawat, Zitat: „Es kann doch nicht sein, dass alleine überragende Dummheit ausreicht, um das Wohlwollen von Frau Dr Merkel zu genießen.“

    Antwort: Doch. Völlig.

  32. Dem Bild nach zu urteilen wurde die zu Beginn ihrer Karriere mithilfe einer Flasche Bier aus einem Bahnhofsklo heraus gelockt.

  33. Ich muss mich für mein Land entschuldigen! Das ist momentan leider stark nach links gerückt, alle drehen am Rad! Aber nur die Regierenden, die Bevölkerung, vor allem auf dem Land, denkt zum Glück noch nach!
    Dennoch stehen uns düstere Zeiten bevor, denn Schlägereien gibt es an den Schulen hier bereits heute. Nun wird den Mulucken noch zusätzlich der Hof gemacht.
    Schrecklich!
    Das Gute: deutsche und dänische Kids hier lassen sich nicht so schnell unterkriegen und schlagen im wahrsten Sinne zurück! Das finde ich sehr gut!
    Klar gibts aber auch hier die Ökogoodiegoodies, die am liebsten jeden Neger ins Bettchen nehmen würden.
    Leider sind dank den vielen Illegalenlagern auch unsere Strände außerhalb der Saison nicht mehr ganz so sicher für Frauen, denn die Mulucken haben schon sehr schnell rausgefunden, welche Busverbindungen sie nehmen müssen, um an den Strand zu kommen.
    So hatte auch ich letztes Frühjahr an einem Strand einen Neger, der mich festhielt und am Hals küsste. Absolut widerlich! Der Polizist, den ich danach aufsuchte, war auch entsprechend entsetzt und gleichzeitig froh, dass es nicht schlimmer wurde.
    Wurde es daher nicht, weil ich log und vorgab, einen arabischen Freund zu haben, der sicher nicht einverstanden wäre. Schon ließ der Neger von mir ab. Moslems nehmen sich untereinander nämlich nicht die Frauen weg. Und da ich log, er sei Pakistaner, war schnell Ruhe, denn die Pakistaner verkloppen hier die Neger in den Unterkünften.
    Aber ohne diese Lüge wäre der Fickificki-Tourist sicher schnell unangenehmer geworden, als es ohnehin schon der Fall war!
    Ich danke Gott dem Allmächtigen, dass er mir den Einfall mit der Lüge bescherte und mich da rausgeholt hat!
    Seitdem gehe ich nicht mehr alleine an den Strand und erst recht nicht mehr an jenen, denn er ist relativ abgelegen.
    Gott sei Dank wars nicht mein Hausstrand, an dem ich normalerweise bin!

  34. Werden nun eigentlich die anderen Nationalitäten auch in ihrer Muttersprache unterrichtet, damit sie besser Deutsch lernen?
    Alles andere wäre ja Diskriminierung.

  35. “ Wer seine Herkunftssprache nachhaltig erlernt , festigt die eigene Sprachkompetenz und lernt schneller Deutsch . “

    Das mag für Sprachbegabte mit hoher Motivation gelten , doch die sind in der Minderzahl .

    Folgt man dieser Theorie , so bestärkt man türk. Gegengesellschaften , die u.v.a. ihre eigene Sprache pflegt und den “ Kartoffeln “ nach Gutsherrenart die eigenen Wünsche und Forderungen in Simpel – Deutsch ( = einfache Sprache ) übermittelt .

    Sadece biraz Almanca ama cok iyi Türkce konusyorum …

    Im Grunde läuft es auf die von den Grünen ( V. Beck u.a. ) erhobene Forderung hinaus , die Deutschen sollten in überwiegend von Türken befallenen Regionen doch gefälligst Türkisch lernen …

    Nur eine kleine Etappe auf dem Weg der freiwilligen soumission , Unterwerfung …

  36. Wem wundert es noch , die CDU ist zunehmend als ver — rückt zu bezeichnen !! Fängt bei Merkel an und hört bei Schäuble und Seehofer leider nicht auf !! Das Gesicht dieser Dame sagt schon alles … Sie könnte auch eine Grüne sein !!

  37. Auch Arabisch muß Deutschland anbieten, wenn
    sich genug Kinder finden. Zumindest läuft es
    in NRW vor.

    Islam Zentrum Gütersloh forderte Arabischunterricht
    an Gütersloher Schulen u. diese Muslimbruderschafter
    bekamen ihn gewährt.

    Leider kann ich die paar Jahre alten Links dazu nicht
    mehr online finden.

  38. Diese idiotische Ansicht ist in westlichen Multikulti-Schulen seit Langem weit verbreitet, in den USA schon seit Jahren. Dort ist man durch Erfahrung skeptischer geworden. In Wirklichkeit ist es eine verzeifelte Maßnahme um die schlechten Noten der Migrantenkinder anzukurbeln. Wenn Türkenkinder zu doof sind, richtig Deutsch zu lernen, dann mögen sie doch bitte etwas auf Türkisch vorlegen können. Auffallend ist dass in den USA die hochintelligenten Ostasiaten nicht auf „dual-language education“ bestehen: Ihre Kinder brauchen keine besonderen Krücken – im Gegenteil, sie lernen vorbildlich.

  39. Es gibt ein Land, wo die Zitronen blühen, und ein Land wo die Menschen Türkisch sprechen. Gut Reise.

  40. Mehr Türkisch für mehr Deutsch???

    Dann müssen wir also mehr Steaks essen für mehr Vegetarier…!!!

  41. Herkunftssprache. Die Großeltern sind aus der Türkei eingewandert. Die Eltern in Deutschland geboren. Die Kinder in Deutschland geboren. Das Herkunftsland der Kinder ist Deutschland. Zurück in die „Heimat“ Türkei geht doch keines dieser Kinder mehr.

    Meine Großeltern sind väterlicherseits aus Westpreußen und mütterlichseits aus Westpreußen. Und mein Herkunftsland ist wie das meiner ElternDeutschland.

  42. # Vielfaltspinsel 6. September 2019 at 20:03

    Warum denn nicht du Vielfaltspinsel?

    Es geht doch nur darum das man dort, was man sein will, auch leben soll! Und Türken wollen lieber in der Türkei leben und nicht hier. Wo ist das Problem?

    Ich halte nichts von Abstammung und so, bestenfalls statistisch, deswegen sollen Deutsche die gerne Türken, Amis, Russen oder Afghane werden wollen auch gerne dort leben. Ich bezweifle nur, dass die das gerne würden!

    Voraussetzung ist aber immer bedingungslose Integration! Nur keiner der nach Deutschland kommt hat vor sich hier zu integrieren. Warum auch! Wird ja auch nicht verlangt. Zumal die Deutschen sich selbst die Fremdsten sind.

    Doch worauf soll das hinaus laufen?

  43. Derlei sozialistische Übermenschen blicken doch sonst hämisch auf die Sachsen, die ja trotz kaum „Flüchtlingen“ (also Moslem-Männern) die AfD wählen, oder?
    Also warum fordert Karin Prien, Abgeordnete mit Washlkreis im Reichen-Stadtteil Hamburg Blankenese ( https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/karin-prien/archive/70935 ) und einem Ausländeranteil von nicht mal 10 Prozent ( Seite 7: https://www.statistik-nord.de/fileadmin/Dokumente/Statistische_Berichte/bevoelkerung/A_1_4_j_H/A_I_4_j_18_HH.pdf ) mehr türkisch?

    Sollten sich mehr Moslems um Karin Priens Anwaltskanzlei in Hamburg Blankenese ansiedeln?

  44. Die Türkei hat mehr Soldaten aktuell als West-Europa zusammen.

    Hier lebende Türken nicht eingerechnet.

    Aber bei türkischer Mobilmachung leben alleine in Deutschland mehr wehrfähige Türken wie deutsche Soldaten und Polizisten zusammen!

    Es muss einem nur klar sein!

    Kein hier lebender Türke fühlt sich gegenüber Deutschland verpflichtet…

  45. Geb..06/1965 in Amsterdam, Mitglied der Hamburgeer Bürgerschaft und seit 1981 bei der CDU.
    Aus jüdischer Familie, deren Großeltern mütterlichseits Anfang der 1930er Jahre nach Niederland flüchteten.

    Nach Abitur (1984 ) in Rh-Pf. studierte sie Rechts-und Politikwissenschaften in Bonn.
    1. und 2.Staatsexamen, LL.M, und arbeitet seit 1994 als selbständige Rain mit Schwerpunkt Wirtschafts-und Insolvenzrecht in Hannover, Leipzig und Hannover.Seit 2008 Fachanw. für Handels-und Gesellschaftsrecht und seit 2011 Mediatorin.

    Gehört der Union-der -Mitte an, die Merkel unterstützt.“ Freiheit und Wohlstand können wir nur in einem pluralistischen, europäischen Deutschland verteidigen. Bla, bla, bla !!!
    Dafür lohnt es sich zu streiten und dafür brauchen wir eine #UnionderMitte “ BLa, bla, bla !!!
    Kann keine eigenen Gedanken fassen und spricht nur in Redebausteinen.

    Ihr Problem ist, dass sie wenig von Schule und Integration versteht und über kein schlüssiges Konzept
    verfügt.Daher auch ihr Streit mit Linneman von der Mittelstandsvereinigung in der CDU.

    „“Kinder, die kein oder nicht richtig Deutsch verstehen, sollten nicht eingeschult werden. Das fordert CDU-Politiker Carsten Linnemann.
    Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann fordert, dass Kinder ausreichend Deutsch sprechen müssen, bevor sie an der Grundschule aufgenommen werden. „Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Kind, das kaum Deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen“, sagte er der „Rheinischen Post“. Der CDU-Politiker schlägt für betroffene Kinder eine Vorschulpflicht vor. Notfalls müsse eine Einschulung auch zurückgestellt werden, sagte er. Der Deutsche Lehrerverband gibt ihm teilweise recht.

    Es müssten alle Alarmglocken schrillen, wenn bei Sprachtests wie in Duisburg mehr als 16 Prozent der künftigen Erstklässler gar kein Deutsch könnten, sagte Linnemann. „Bis tief hinein in die Mittelschicht erlebe ich Eltern, die ihre Kinder auf Privatschulen schicken, weil das Niveau an staatlichen Schulen sinkt.“ Er warnte in dem Zusammenhang vor „neuen Parallelgesellschaften“. „Die Vorfälle in Freibädern, die Tat auf dem Frankfurter Bahnsteig, die Schwertattacke in Stuttgart – das alles wühlt die Menschen auf und befeuert die Sorge, dass neue Parallelgesellschaften entstehen könnten. Dem müssen wir jetzt vorbeugen.“
    Zuspruch und Kritik von Lehrern und Erziehern

    Ich bin ein absoluter Anhänger von bundesweiten, flächendeckenden Sprachstandstests bei Drei- und Vierjährigen.
    Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands
    Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger sagte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, Linnemann habe natürlich Recht damit, dass die eigentliche sprachliche Förderung vor der Grundschule erfolgen müsste. Kinder sollten nach Meidingers Ansicht schon lange vor der Einschulung verpflichtende Sprachtests durchlaufen. „Ich bin ein absoluter Anhänger von bundesweiten, flächendeckenden Sprachstandstests bei Drei- und Vierjährigen.“ Es gebe Ansätze dafür in einigen Ländern, aber leider passiere dann zu wenig, weil ausgebildetes Personal fehlten, und Grundschullehrer seien sowieso Mangelware.

    Kritik am Vorstoß des Unionsfraktionsvizes kommt vom Verband Bildung und Erziehung (VBE). Die Forderung, Kinder, die kein Deutsch könnten, nicht einzuschulen, sei eine Bankrotterklärung der Politik, sagte der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann der dpa. Zudem sei sie diskriminierend. „Denn es läuft doch darauf hinaus, dass vor allem Kinder mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung zurückgestellt werden würden.“ Der VBE forderte mit Blick auf Sprachförderung von der Politik mehr Unterstützung für die Kitas. Fast alle Kinder gingen inzwischen vor der Einschulung dorthin. Aber trotz hohen Engagements der Erzieherinnen und Erzieher führten Gruppengrößen, unzureichende Personalschlüssel und fehlende Sprachexperten dazu, dass manche Kinder nicht angemessen gut Deutsch sprächen.

    Die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien (CDU) wies den Vorstoß von Linnemann ebenfalls vehement zurück. Prien sprach in der „Süddeutschen Zeitung“ von „populistischer Unfug“ und „der völlig falsche Weg“. Diese Kinder gehörten vielmehr „im Rahmen der Regelbeschulung“ in Deutsch-als-Zweitsprache-Klassen““.
    Quelle: dpa

  46. STS Lobo 22 :18 :
    Karin Prien wollte CDU-Vorsitzende in Hamburg werden aber das hat der CDU-Hinterzimmer-Herrenclub nicht zugelassen weil sie zu schrill war. CDU-Kandidaten werden nicht gewählt sondern ausgekungelt. Das war schon immer so bei der Hamburger CDU seit dem ehem. Übervater Jürgen Echternach.
    Da ist sie eben Ministerin in Kiel geworden.
    Sie will daher nichts in HH-Blankenese ändern sondern in Kiel und wenn ihre Zeit als Ministerin abgelaufen ist kehrt sie eben ins super-vornehme HH- Blankenese zurück und macht als Anwältin weiter.

  47. Ohne Kenntnisse der türkischen Sprache, wird kein Kind mehr
    eingeschult,es besteht Sprach-und Impfzwang!
    Dieses Land, hat ganz einfach fertig,dank den bekloppten Politikern,
    was rauchen die eigentlich?

  48. Mit selber Logik: je besser jemand die Scharia versteht, desto leichter wird er sich in unsere westliche Werte- und Rechtsordnung einfügen. Einfach nur abartig diese links-grüne Logik.

    Zum Photo: Hass macht hässlich!

  49. Was haben Karin Prien und Pöbel Ralle gemeinsam? Beide sitzen im Landtag in S-H,
    reden Schwachsinn ohne Ende, und das traurigste ist, soviele Wähler glauben diesen Scheiss noch, weil sie auch schon so gehirngewaschen sind.

  50. Dortmunder1 6. September 2019 at 21:23

    Meine Großeltern sind väterlicherseits aus Westpreußen und mütterlichseits aus Westpreußen. Und mein Herkunftsland ist wie das meiner ElternDeutschland.
    ———————————–

    Interessant – aus welchem Ort? Meine stammten nämlich aus Kulm.
    Nach der polnischen Übernahme mussten sich die verbliebenen Deutschen ziemlich alle Polnisch aneignen, Männer besonders, wenn sie geschäftlich oder behördlich zu tun hatten.

  51. Naja, man muß es wohl mit Humor nehmen. Ist doch Alles noch nicht so schlimm in Deutschland!
    Es soll sogar ein Land geben in dem man Drogendealern eigene Plätze in einem öffentlichen Park zuweist, wo alte Menschen wegen Armut nach Pfandflaschen suchen oder gleich bis zur „Kiste“ schuften, aber man sich sein Geschlecht aussuchen kann.

  52. das ist aber nur der Anfang, damit die deutschen Eltern still halten. Nach und nach wird türkisch als Hauptfach oder 2. Fremdsprache integriert. Für wie blöde halten die Politiker Ihre Wähler noch? Ach, wer weiterhin CDU wählt ist natürlich blöd!

  53. Die Aussage dieser häßlichen Fregatte,sagt eigentlich alles über den aktuellen,deutschfeindlichen Zustand der CDU aus

  54. GEZverweigerer 7. September 2019 at 00:41

    Was haben Karin Prien und Pöbel Ralle gemeinsam? Beide sitzen im Landtag in S-H,
    reden Schwachsinn ohne Ende, und das traurigste ist, soviele Wähler glauben diesen Scheiss noch, weil sie auch schon so gehirngewaschen sind.

    ————————————————————————————————————————-
    Genau das ist das Problem im offenen Buntland ! Der IQ des Wählers ist leider nicht ausreichend um Realitäten zu erkennen,deshalb sehe ich rabenschwarz

  55. GEZverweigerer 7. September 2019 at 00:41

    Was haben Karin Prien und Pöbel Ralle gemeinsam? Beide sitzen im Landtag in S-H,
    reden Schwachsinn ohne Ende, und das traurigste ist, soviele Wähler glauben diesen Scheiss noch, weil sie auch schon so gehirngewaschen sind.
    ————————————————————————————————————————-

    Genau das ist das Problem im offenen Buntland ! Der IQ des Wählers ist leider nicht ausreichend um Realitäten zu erkenne,deshalb sehen ich rabenschwarz

  56. Und das ist die CDU von heute.

    Wo sind da noch Unterschiede zu SPD oder Grünen?

    Aber wir kennen ja der Parteivorsitzenden in Schleswig-Holstein.

    Die CDU-Wähler sind blöd ohne Ende, mit einem Gedächtnis wie ein Sieb.

  57. Es mindert meine Wertschätzung für kluge, charmante und durchsetzungsfähige Frauen überhaupt nicht, aber langsam entwickelt sich bei mir ein dringender Wunsch die Gleichberechtigung
    der Frau wieder abzuschaffen.
    Der Grund dafür sind solche Naturalpfeifen wie diese Dame aber auch Kanzlerin, Parteivorsitzende, Kommissionspräsidentin, lesbische Quatschtanten im Fernsehen oder Bürgermeisterin aus Köln.

  58. hans22 6. September 2019 at 19:16; Das stimmt so nicht, die quasseln daheim den Dialekt aus ihrem Dorf, das muss nicht unbedingt was mit Türkisch zu tun haben. Oder würdest du sagen, dass Platt, Sächsisch, Bayrisch oder Schwäbisch gleich hochdeutsch ist.

    Horst Arnold 6. September 2019 at 19:46 #; Naja, die Allahmeisten Türken bei uns sind Nullte, oder erste Generation. Da die Ehepartner fast ausschliessklich aus der direkten Verwabdtschaft ausm heimatlichen Dorf stammen, ist ein daraus entstehendes Kind immer 1.G.

    Dortmunder1 6. September 2019 at 21:23; Selten wenn überhaupt, Die Grosseltern eingewandert , ok. EIn Elternteil in Deutschland geboren, ein weiteres aus der Türkei importiert. Das Kind hat mit Deutschland genau gar nix zu tun. ausser dass es zufällig hier geboren wurde. Eine Katze die im Fischladen geboren wird, ist deswegen noch lange kein Fisch. Oder wahrscheinlicher Kuhstall und Kuh. Wobei ich finde, dass ein Kind zweier Türken oder auch sonstiger Ausländer egal ob es hier geboren wird, kein Deutscher sein kann.
    Wenn ein Ehepartner Deutsch ist, ok. Aber beides Ausländer dann bleibt auch der ?achwuchs Ausländer.

  59. Horst Arnold 6. September 2019 at 19:46; PS: Eigentlich ja auch nullte G. Nur mit äusserstem Widerwillen 1.G.
    Das wär eigentlich nur dann gegeben, wenn ein Elternteil Deutsch ist.

  60. @stopMerkelregime Berlin und Theran sind die Hauptstädte von Gottesstaaten, Religion und Staat durchdringen sich, da gibt es viel zu lernen von Teheran. Noch zieht der Staat keine Moscheesteuer ein, aber neue Moscheen sind schon sehr im Kommen. Die Unterscheidungslose Wahrnehmung von Religion macht in Deutschland aus allen Freunde, unterschiedlslose Wahrnemung. Die einen gehen, die anderen kommen. Die Scharia kommt hier auf legalem Weg zur Macht, demographisch-demokrstisch. Die Türken sind keine Perser und den meisten ist der Wunsch in der Türkei zu leben nicht fern. Vokabelkarten haben zwei Seiten. Qualifiziert nimmt die Türkei alle entlaufenen Mitbürger zurück. Im Alter kommt die Rente ja auch schon in Antalya an, wo die Lebenshaltungs niedrig ist. Viele sprechen dort Deutsch, auch die Ärzte, Medikamente kosrrn oft nur ein Zehntel unserer Preise, die Behandlungen auch. Die Deutschen entsprechen stark den Persern in ihrem Umgang mit Religion. In der Türkei CSD, in Teheran baumeln sie am Kranhaken. Deutschland ändert seine Verfassung nicht ins säkulare, so wird sie zum Garant für die Schariagesetze. Die Mehrheiten kommen. Die Türken ihier nvestieren selbst bei niedrigen Einkommen in ihr Herkunftsland, sogar Harzer machen dort in Immobilien, bauen sich ein Mietshaus. Wer will schon in unserem Gottesstaat unter der Scharia wohnen. Deutsche werden nicht zu Muslimen, sie werden dazu gemacht. Christen sind im Islam für die Schuhsohlen, wer will dann Christ sein.

Comments are closed.