Auf großes Interesse stieß die Aufklärungs-Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) in Neuenrade bei Dortmund

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Den Auftakt der Deutschland-Tour der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) bildete am vergangenen Freitag Neuenrade, wo ein äußerst umstrittenenes Moscheeprojekt viele Bürger verärgert. In den 12.000 Einwohner zählenden Ort in der Nähe von Dortmund soll ein überdimensionaler Koranbunker hineingepflanzt werden, mit drei Etagen, einem Grundriss von 25 auf 48 Metern und zwei Minaretten von jeweils 14 Metern Höhe. 500 Moslems werden darin Platz haben, und es soll auch noch eine Koranschule für bis zu 250 Kinder angeschlossen werden.

Die Größe ist aber beileibe nicht der alleinige Skandal: Bauherr und Eigentümer dieses Großprojektes soll die EMUG (Europäische Moscheebau- und Unterstützungsgemeinschaft e.V.) sein. Deren Generalbevollmächtigter ist Ibrahim El-Zayat, der als Schlüsselfigur des politischen Islams in Deutschland und Sympathisant der radikalislamischen Muslimbruderschaft gilt.

In Ägypten wurde er in Abwesenheit zu zehn Jahren Haft wegen Mitwirkung an einer terroristischen Vereinigung verurteilt, an Rang vier der dort angeklagten Muslimbrüder und an Nummer eins in Deutschland verortet. Mit diesem El-Zayat hat sich der Neuenrader Bürgermeister zusammen mit weiteren Ratsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitern im Februar getroffen und Einzelheiten des Bauvorhabens besprochen.

Diese Moschee wird als Gemeinde der „Türkisch-Islamische Kulturverein“ nutzen, der zum Dachverband DITIB gehört, der wiederum der türkischen Religionsbehörde Diyanet unterstellt ist. Damit ist der direkte Draht zu Erdogan gelegt, der gerade die Türkei massiv re-islamisiert und in eine diktatorische Präsidialherrschaft verwandelt. Über die EMUG bestehen auch noch Verflechtungen zu Milli Görüs (IGMG), die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. In dieses Wespennest hat nun die BPE mit einer umfassenden Aufklärungskundgebung hineingestochen, zu der laut Polizei 400 Besucher kamen, wie der WDR berichtet:

Die Polizei zählte insgesamt 400 Zuschauer. Viele davon waren keine aktiven Demonstranten, sondern Zaungäste, die zwischen den beiden benachbarten Veranstaltungen hin und her wechselten.

Eine Moschee gibt es in Neuenrade schon seit 30 Jahren. Im vergangenen Herbst hat der Rat einem Neubau zugestimmt. Warum die Bürgerinitiative nun dagegen protestiert, blieb offen.

Der WDR scheint entweder absolut ahnungslos über die Fakten rund um dieses Skandalprojekt zu sein, oder ist nicht in der Lage, die Gefährlichkeit der hier involvierten islamischen Verbände und Personen einzuschätzen. Anders die Lokalzeitung „come-on“, die meine Warnungen vor dem Politischen Islam wiedergibt:

Der Islam strebe die Weltherrschaft an, die Machtstrukturen seien vergleichbar mit der nationalsozialistischen Ideologie, der Koran sei voller schlimmer Anweisungen, die genauso umgesetzt werden sollten und es werde langfristig an der Islamisierung gewerkelt. Und überhaupt „Moslems können jederzeit radikalisiert werden, er sprach sogar von hundertausenden potenziellen Radikalen, die ins Land gelassen würden, die seien gar ein trojanisches Pferd, sagte Stürzenberger und schürte damit sicher Ängste. Und er formulierte im Laufe der Demo sein Ziel: „Den politischen Islam verbieten, dann ist der Hass weg“. Dass die heimischen Moslems nun ausgerechnet den als Islamisten-Strippenzieher apostrophierten Ibrahim El-Zayat nach Neuenrade geholt hatten, war nun ein gefundenes Fressen für ihn.

Auch Bürgerinitiativen-Gründerin Bettina Griesenbruch zitierte Aussagen von El-Zayat, welche dieser 1998 getätigt haben soll, der sich irgendwann eben muslimische Verfassungsrichter genauso vorstellte, wie einen muslimischen Bundeskanzler. Überhaupt ein islamisches Deutschland haben wolle. Offenbar eine Horrorvorstellung für einige Anwesende.

Nicht nur für einige. Als wir in Neuenrade ankamen, nahmen wir einen Ankündigungs-Livestream auf, zu dem sich nach wenigen Minuten spontan ein junger engagierter Mann gesellte: Harry, ein taiwanesisch-stämmiger deutscher Patriot, der uns dann auch bei den weiteren Kundgebungen in Solingen und Bochum als Mitstreiter verstärkte:

Knapp 16.000 Bürger haben bereits eine Petition gegen den Moscheebau unterschrieben, auch sehr viele während der Kundgebung. Im Livestream der Veranstaltung ist gut zu sehen, wie die Stimmung vor Ort war. So meldeten sich einige islamkritische Bürger zu Wort und berichteten über ihre tiefe Besorgnis wegen der voranschreitenden Islamisierung. Mehrere Moslems versuchten, sich das Mikrofon zu greifen:

Dieser Livestream hat bisher bereits 11.000 Zuschauer:

Die anwesenden Linken versuchten zu stören, wurden aber schnell von der Polizei auf Distanz gebracht:

In Neuenrade geht der Widerstand weiter. Die BPE wird, wie in vielen anderen Städten auch, Protestbriefe an die Stadträte schicken. Auch eine weitere Kundgebung ist in Planung. Neuenrade könnte ein leuchtendes Beispiel für den Widerstand eines kleinen Ortes gegen die Islamisierung werden.

Als nächstes steht bei der BPE-Deutschland-Tour am kommenden Freitag Rostock und am Samstag Stralsund auf dem Programm. Weitere Termine im Video:

Damit die Aufklärungsarbeit der BPE so intensiv weitergehen kann, ist es wichtig, dass möglichst viele Bürger dort Mitglied werden. Zum Mitgliedsantrag geht es hier, der Jahresbeitrag liegt nur bei 50 Euro. So steigt auch die Bedeutung dieser am längsten in Deutschland öffentlich wirkenden islamkritischen Organisation. Bisher sind es rund 600 Mitglieder, Ziel ist es, 1000 zu erreichen. Denn es gibt noch sehr viel zu tun..


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. 400 Besucher? Das sehe ich nicht als WIDERSTAND, das ist ein Offenbarungseid, des deutschen Patriotismus.
    Die Taktik der ANTIdeutschen-FAschisten© funktioniert also.
    Gewaltexzesse und Terror, gegen politisch Andersdenkende, hält die Menschen fern, von öffentlichen Protestaktionen, Straßendemonstrationen, oder auch nur, von kritischen Informationsveranstaltungen.

    Über die Feigheit der deutschen Patrioten, will ich nicht viel schreiben.
    Erbärmlich, ist aber eine treffende Bezeichnung.

    Hin und wieder ertappe ich mich dabei, wie ich davon träume, einem Volk anzugehören, dass zu 90% aus überzeugten, glühenden Nationalisten besteht, die völlig ohne Grund, Leistung, oder geschichtlicher Relevanz, stolz auf ihr Land und ihre Nation sind.
    Aber deswegen Restosman© werden, kniend einen pädophilen Massenmörder anbeten und sich von einem durchgeknallten Koranfanatiker©, diktatorisch regieren lassen?
    Nein, soviel Stolz habe ich dann doch noch in mir, Deutscher, per Gnade der Geburt, sein zu dürfen.
    Egal wie dumm, faul, fett, feige und linksrotgrün© vers!fft, 75% der BRD-Restdeutschen© auch sein mögen.

  2. Wer Nazi prärrt, zeigt seinen geringen IQ. Es gibt nur wenige rechte Parteien wie 3. Weg, N*D, Die Rechte und Republikaner. Die AFD ist aber mehr in der Mitte, genau dort waren früher CDU und CSU. Beide Parteien sind durch Merkel ganz extrem nach links gerückt.

  3. Die wirklichen Nazis waren die besten Freunde der Muslime, gegen Briten und Juden. Heute gilt als Nazi, wer kein Freund der Muslime ist. Geschichtsvergessenheit und Blödheit pur!

  4. Shalom!
    „Nazis“ und „Moslems“ (Mohammedaner!!!!!) sind EINES!!!!
    Die verfilzten linken Idioten haben das bis heute nicht begriffen.
    Übrigens, Herr Stürtzenberger, kleiner Kritikpunkt:
    Der „Großfufti“ war nicht der „Großmufti von Palästina“, sondern der „Großmufti von Jerusalem“.
    Er war auch der deutschen Sprache mächtig, so ist es verbrieft.- in der kleinen sächsischen Berggemeinde Oybin. In der dortigen Ortschronik.

    Grüße aus Haifa!

    Z.A.

  5. Oh, in neuenrade war ich Ende der 90er mal ein paar Monate Leiter des damals noch existierenden penny-Marktes. Nettes Städtchen, aber „bei Dortmund“ würde ich zum tiefsten Sauerland ja nicht grad sagen 🙂

  6. ++ ? 4. Jahrestag der eigenmächtigen Grenzöffnung: Was hat Merkel uns bloß angetan? ++

    Die Ereignisse vom 4. September 2015 halten Deutschland noch heute in Atem und haben unserem Land tiefe Wunden zugefügt.

    Merkel ließ die deutsche Grenze für die in Ungarn gestrandeten Syrer öffnen und entfesselte einen Migrationssturm, der heute mit so viel Wucht daher kommt, dass nicht nur den Griechen und Italienern Angst und Bange wird. Die Kanzlerin handelte eigenmächtig, ohne die Bevölkerung oder wenigstens den Bundestag in ihre Entscheidung miteinzubeziehen. Das Ergebnis ist eine völlig missratene, exorbitant teure Asylpolitik, der sich weder die Migrationsbehörden, noch die Polizei gewachsen sehen.

    Auf den September 2015 folgte der Jahreswechsel. Bei den sexuellen Ausschreitungen auf der Kölner Domplatte mit hunderten belästigten, teils vergewaltigten Frauen und Mädchen sowie einer überforderten Staatsmacht, gewann man einen ersten, groben Eindruck, wen man sich hier teilweise ins Land geholt hat. Vier Jahre später ist man nirgendwo mehr sicher. Weder am Bahngleis, noch auf der Straße, nicht im Park oder der eigenen Wohnung oder gar abends beim Feiern.

    Merkel hat am 4. September 2015 die Büchse der Pandora geöffnet. Kein Preis ist ihr seither zu hoch. Kein Bedauern oder gar eine Entschuldigung angesichts dessen, was die Bürger seither erlitten haben, kommt ihr über die Lippen. Die Willkommensrufe sind längst verklungen. Und Deutschland? Das erkennt man fast nicht wieder. Ob sich Merkel jemals für ihren Schaden am Volk verantworten muss, steht in den Sternen. Sicher ist, es wir eine ungeheure Kraftanstrengung kosten, die Kollateralschäden ihrer Politik zu beseitigen.

    Als AfD stehen wir bereit!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  7. 400 sind noch viele zu wenige. Da müssen tausende Menschen stehen. Nur wer sich über den Islam auskennt, kann kritisieren.

  8. Gebrüll in der Ausländerbehörde – 30 erregte Afrikaner in Gifhorn

    Während der regulären Publikumszeit kam es in der Ausländerbehörde des Landkreises Gifhorn am 29.8.2019 zu einem Polizeieinsatz. Grund dafür war der Ärger eines Asylbewerbers über gekürzte Leistungen. Der Betroffene, dem durch eigenes Verschulden seitens des Landkreises finanzielle Leistungen reduziert wurden, machte lautstark deutlich, dass er damit nicht einverstanden ist. Vor dem Gebäude solidarisierten sich etwa 30 weitere Asylbewerber mit dem Mann.

    https://youtu.be/_ctXOHwqQz0

  9. @ Zuri Ariel 4. September 2019 at 17:38

    Moslems udn Nationalsozialisten hatten die gleichen Feinde. So wie heute wollten sie Juden ausrotten.

  10. MUSLIMBRUDERSCHAFTER,
    SYR. MULADI Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek 2. Sept.
    „Wir kratzen an den letzten Bröseln eines schon ziemlich fest verklumpten Bodensatzes. Die Rede von der islamischen Gefahr, der islamischen Herausforderung, der islamischen Bedrohung ist ausgeschöpft. https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    30, 40 Jahre wurde sie kultiviert
    Die Angst des Westens vor dem Islam
    Niedergang eines Feindbildes
    Die Vorkämpfer der weißen Identität stellen sich neu auf. Die Feindschaft zum Islam hat im Westen ausgedient. Sie geht im altbekannten Rassismus auf, meint Stefan Buchen in seinem Essay.
    Wenn der Chef des CDU-Wirtschaftsflügels Carsten Linnemann ein Buch mit dem Titel „Der politische Islam gehört nicht zu Deutschland“ herausgibt, wenn SPD-Mitglied Thilo Sarrazin unter dem Titel „Feindliche Übernahme“ den Koran interpretiert und wenn Deutschlands neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Vorsitzende der CDU, im Rahmen ihrer ersten Orientreise erklärt, warum Tornado-Aufklärungsflugzeuge der Bundeswehr verhindern, dass das Kalifat des „Islamischen Staates“ sein hässliches Haupt aufs Neue erhebt, dann ahnt man: wir sind ganz unten angekommen.

    ➡ Noch in jüngster Zeit hat die deutsche Politik hunderte Planstellen in Polizei und Geheimdiensten für die Beobachtung und Verfolgung des politischen Islam geschaffen. Aber inzwischen scheint es den Klügeren zu dämmern: der Islam eignet sich nicht (mehr) zum Feindbild…
    https://de.qantara.de/inhalt/die-angst-des-westens-vor-dem-islam-niedergang-eines-feindbildes?nopaging=1
    Das arabische Wort „qantara“ bedeutet Brücke. Qantara.de ist ein Projekt der Deutschen Welle, an dem auch das Goethe-Institut und das Institut für Auslandsbeziehungen als beratende Mitglieder im Projektbeirat beteiligt sind. Das Projekt will zum Dialog mit der islamischen Welt beitragen und wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert…
    https://de.qantara.de/seite/%C3%BCber-uns

    ➡ BP CHE STEINMEIER LUD
    MUSLIMBRUDERSCHAFT EIN:
    VERTRETER DES ZMD e.V.,
    ZENTRALRAT MUSLIMBRUDERSCHAFT DEUTSCHLAND
    (Der Zentralrat der Muslime in Deutschland wird vom Verfassungsschutz als deutscher Ableger der islamistischen Muslimbruderschaft angesehen. WIKI)
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Zentralrat d.Muslime @der_zmd 2. Sept.
    ZMD-Vorsitzender @aimanMazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des #Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest

    Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek 1. Sept.
    Aiman A. Mazyek hat Armin Rohde retweetet
    Wer Rechtsextremisten in die Parlamente verhilft, weiss was er tut. Er ist weder naiv, noch Protestler, noch besorgter Bürger. Spätestens heute abend nach 18.00 Uhr muss Schluss sein mit dieser Lüge.

  11. Stürzenberger widerspricht sich in jedem zweiten Satz, indem er betont, daß wir überhaupt nichts gegen Muslime oder gar ihre Moscheen hätten, sofern „nur“ der politische Islam verboten würde und die betreffenden Passagen aus dem Koran gestrichen würden.

    Anderseits warnt er vor dem weiteren Zustrom muslimischer Zuwanderer.

    Insgesamt alles andere als überzeugend ! Da sage ich mit Nicolaus Fest, AfD : „KEINE weitere Moschee erlauben und bestehende möglichst schließen … ! Und ich füge hinzu : SCHLEIFEN !!

  12. @ Maria-Bernhardine 4. September 2019 at 17:43

    Weshalb tragen Antifanten eigentlich
    immer SS-Schwarz?
    ANTIFA-TERRORISTEN USA

    ___________
    Die Antifa stammt aus Deutschland, wurde 1932 von der KPD gegründet, später gingen viele davon zur SA.

    Warum es diesen Wiki Artikel nicht auf Deutsch gibt?
    Ein Schelm der Böses dabei denkt.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Antifaschistische_Aktion

  13. 400 Besucher in einem so überschaubaren Ort in Westdeutschland? Nicht schlecht, weiter so!

    Nur eine Anmerkung: Es gibt keinen „politischen Islam“. Islam ist Islam – da hat der Sultan aller Türken Erdogan wahres Wort gesprochen.

  14. PI-NEWS: „Deren Generalbevollmächtigter ist Ibrahim El-Zayat, der als Schlüsselfigur des politischen Islams in Deutschland und Sympathisant der radikalislamischen Muslimbruderschaft gilt.“

    Als Generalbevollmächtigter der Europäischen Moscheebau- und Unterstützungsgemeinschaft (EMUG) verwaltet El-Zayat die etwa 300 Milli-Görü?-Moscheen in Deutschland. Er ist auch Sekretär der 1996 gegründeten Stiftung „Nederlandse Moskeeenbouw – en Ondersteunings Gemeenschap“, die den Grundbesitz der niederländischen Milli Görüs verwaltet.[17] 1997 gründete El-Zayat die Firma „SLM Liegenschaftsmanagement Gesellschaft für Finanzvermittlung und Consulting mbH“, die Grundstücke für Moscheebauten kauft sowie Moscheevereine beim Vorgehen zur Erlangung von Baugenehmigungen und der Finanzierung berät. Darüber hinaus betätigt er sich als Makler beim Kauf und Verkauf von Büro- und Geschäftsimmobilien für Privatinvestoren aus arabischen Ländern.

    Er ist Mitglied des European Muslim Network (EMN).[18]

    Ibrahim El-Zayat ist der Sohn des ägyptischen Imams Farouk El-Zayat und einer Deutschen aus Ostpreußen.[1]

    Ibrahim El-Zayat ist verheiratet mit Sabiha El-Zayat-Erbakan und Vater vierer Töchter.[4] Seine Frau ist die Schwester des IGMG-Funktionärs Mehmet Sabri Erbakan.[5]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim_El-Zayat

  15. @ Rolf Ziegler 4. September 2019 at 18:01

    Im Islam sind gesellschaftliche Vorschriften, Justiz, Religion und anderes zusammengefaßt. Darum ist der Islam immer politisch.

  16. @ StopMerkelregime 4. September 2019 at 18:05

    Ideologien wie den Islam kann man nicht verbieten. Deren Grundlage ist ja der Koran und dieser ist gegen das GG. Also kann nur der Koran als Hetzschrift verboten werden.

  17. @Der boese Wolf 4. September 2019 at 17:24

    Es sollte für jeden Patrioten selbstverständlich sein, um jede Dönerdrecksbude einen großen Bogen zu machen. Schon aus Prinzip! Lieber beim Griechen mal ein Gyros geniessen- da weis man wenigstens was drin ist, während der Bückbeter hinterm Drehspieß dem Kuffar seinen Döner mit „Spezialsauce“ unterjubelt.

    Noch was aus dem Shithole München und der bunten Welt der Oberbürgermeisters Reiter:
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.spuckangriff-an-muenchner-hackerbruecke-mann-grapscht-und-bespuckt-polizist.1b29d66d-d9fa-4136-8053-80f283fdb3e7.html

    Na da schaun wir doch mal beim Tropeninstitut was Nigeria aktuell zu bieten hat….
    Diphtherie
    Poliomyelitis
    Hepatitis A
    Gelbfieber
    Hepatitis B bei engen sozialen Kontakten und Langzeitaufenthalten
    Typhus bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
    Tollwut
    Meninokokkenmeningitis
    Masern
    Darminfektionen
    Bilharziose
    Lassa-Fieber

    Ein wunderschöner BUNTER Strauss -München ist bunt !

  18. @ StopMerkelregime 4. September 2019 at 18:01

    1. Danke für Antwort
    2. SA trug Braun
    3. Meine Frage war listig…

  19. @ blabulus 4. September 2019 at 18:11

    Die meisten Dönerbuden dürften nur für Geldwäsche o.ä. da sein. Bei einigen sieht man Preise bis 2 € für einen Döner. Sowas geht nur mit Gammelfleisch.

  20. Nazis essen heimlich Döner? Dann wählen Linke heimlich AfD?! Letzteres würde mich nicht mal wundern..!

  21. Also ich war am Samstag bei der Veranstaltung von Herrn Stürzenberger in Bochum…
    Erster Eindruck, recht gut abgeschirmt von unserer Polizei, obwohl ich andererseits auch den Eindruck von einigen Beamten hatte, dass es ihnen eigentlich nur auf die Nerven ging, nach dem Motto, wir wissen ja alle, was los ist.
    Es dauerte natürlich keine 5 Minuten, bis Stürzi beschimpft wurde, was er allerdings recht diplomatisch und trotzdem rigoros gebügelt hat, u. a. auch mit der Aussage, dass es ein offenes Mokrofon gäbe und ein jeder sachliche Gegenkritik bezüglich seiner Stellungnahme Koran / Islam üben könne, was diesen allerdings sehr schwer fallen werde… Er behielt recht, niemand meldete sich in dieser Form…
    Interessant zu beobachten war das Verhalten unserer indigenen Bevölkerung, sie WOLLEN zuhören, TRAUEN sich aber nicht und stellten sich zum Teil 100 Meter weiter weg, um DOCH zuzuhören…
    Lag wohl auch zum Teil an unseren „Gästen“, denen man eindeutig anmerken konnte, dass sie ohne die entsprechende Polizeipräsenz den gesamten Stand der Pax-Europa ( BPE ) sowie deren Personal am liebsten richtig „aufgemischt“ hätten.
    Mein Puls marschierte in ungesunde Sphären angesichts dieser Feindseligkeiten, aber ich habe mir geschworen, dass ich mir das abgewöhnen werde, weiterhin immer wenn möglich Veranstaltungen in vertretbarer Nähe besuchen werde, unter Umständen anderweitig tätig werde, nur noch Kreuzchen machen reicht definitiv nicht mehr aus…
    DIE Nerven von Herrn Stürzenberger möchte ich haben, ab sofort arbeite ich daran, Sie haben meinen absoluten Respekt und vollste Anerkennung !!

  22. TÜRKISCH-ARABISCH-DEUTSCHER FILZ
    & ISLAMISCHE HEIRATSPOLITIK

    Ibrahim El-Zayat ist der Sohn des ägyptischen Imams Farouk El-Zayat und einer Deutschen aus Ostpreußen.[1]

    Ibrahim El-Zayat ist verheiratet mit Sabiha El-Zayat-Erbakan* und Vater vierer Töchter.[4] Seine Frau ist die Schwester des IGMG-Funktionärs Mehmet Sabri Erbakan.[5]

    Erbakans Mutter(El-Zayats Schwiegermutter) ist die konvertierte deutsche +++Juristin Amina Hanna Erbakan (Deutschsprachige Islamische Frauengemeinschaft, DIF und Institut für Internationale Pädagogik und Didaktik, IPD), sein Vater der in den achtziger Jahren verstorbene Rechtsanwalt Akgün Erbakan, ein jüngerer Bruder des muslimischen türkischen Politikers +++Necmettin Erbakan. Mit 13 übernahm Erbakan das erste Amt in der Jugendabteilung der Milli Görüs.[2]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mehmet_Sabri_Erbakan

    *El-Zayat ist die Nichte des türkischen Politikers Necmettin Erbakan (1926–2011), der in der Türkei als Vater der Islambewegung gilt, und die Schwester des langjährigen Milli Görüs-Deutschlandchefs Mehmet Erbakan (geb. 1967 in Köln). Sie ist verheiratet mit Ibrahim El-Zayat (geb. 1968 in Marburg),[7] dem deutschen Geschäftsmann und Funktionär islamischer Organisationen in Europa und Sohn des Ägypters Farouk El-Zayat, der in Marburg als Imam wirkte.

    Die Spiegel-Journalistin
    ➡ Andrea Brandt sieht durch diese persönlichen Verbindungen „zwei bedeutende Strömungen“ verknüpft, nämlich „den politischen Islam türkischer und ägyptischer Prägung“.[8]

    *Sabiha el -Zayat: Beachtet werden muß hierbei allerdings, daß naturgemäß an Mehrheit und Minderheit unterschiedliche Anforderungen gestellt werden. Sicher kann von der Minderheit eine gewisse Integrationsleistung (nicht Assimilation), insbesondere die Erlangung sprachlicher Kompetenz, erwartet werden, eine rechtliche und soziale Gleichberechtigung allerdings kann nur von der Mehrheit gewährt werden. Doch das sich wandelnde und flexible Gesellschaftsgefüge verlangt allen BürgerInnen eine Integrationsleistung ab.

    ➡ Für die deutschstämmige Mehrheit bedeutet das eine Re-Integration in die neu entstehende Kultur…
    https://www.boell-hessen.de/archivseite/pol/el-zayat04-00.htm

  23. Rolf Ziegler 4. September 2019 at 18:01
    Stürzenberger widerspricht sich in jedem zweiten Satz, indem er betont, daß wir überhaupt nichts gegen Muslime oder gar ihre Moscheen hätten, sofern „nur“ der politische Islam verboten würde und die betreffenden Passagen aus dem Koran gestrichen würden.
    Anderseits warnt er vor dem weiteren Zustrom muslimischer Zuwanderer.
    Insgesamt alles andere als überzeugend ! Da sage ich mit Nicolaus Fest, AfD : „KEINE weitere Moschee erlauben und bestehende möglichst schließen … ! Und ich füge hinzu : SCHLEIFEN !!
    ——————————————————————————————————————–
    Rolf Ziegler und Nicolaus Fest wissen Bescheid !
    Stürzenberger, der sich nicht widerspricht, aber die Meinung DER Deutschen wiedergibt, die NICHTS gegen andere Menschen und womöglich auch noch Solche anderen Glaubens haben!!!
    Nein! Die mörderische Ideologie ist es, über die er aufzuklären versucht! Wen auch immer!
    Hat es dann einer begriffen, handelt er bestimmt wie Rolf Ziegler und … 🙂

  24. @Maria-Bernhardine 4. September 2019 at 17:43

    „Weshalb tragen Antifanten eigentlich
    immer SS-Schwarz?“

    Weil das 1. kein „SS-Schwarz“ ist (schwarz ist schwarz) und sich 2. bestens als Tarnkleidung eignet, da a) von vielen getragen wird, auch nicht Antifanten und b) bei Dunkelheit schlecht sichtbar ist. Und 3. bei massiertem Auftritt gewisses Drohpotential hat (wer hat Angst vorm schwarzen Mann?). So einfach ist das.

    Mit Mussolinis Schwarzhemden oder gar der SS hat das nichts zu tun. Wenn überhaupt mit Geyers schwarzem Haufen und weil Antifa (übrigens lange vor 1932 entstanden) ja gern auf Anarchie macht (was natürlich völliger Blödsinn ist, aber hier ist von Linken die Rede) und schwarz Traditionsfarbe der Anarchos ist.

  25. Pazifist in Rage 4. September 2019 at 18:23
    —————————————————-
    Danke für Ihren Einsatz!
    Als ich das erste mal bei einer PEGIDA-Demo war bzw. das erste mal Flyer für die AfD verteilt habe, hatte ich auch ein „seltsames“ Gefühl. Und das, obwohl ich hier in Ostsachsen wohne.
    Inzwischen sind dies mit meine liebsten Beschäftigungen geworden. Und wenn man noch jemanden Gleichgesinnten zur Seite hat, ist alle noch viel einfacher!
    Halten Sie durch und kommen Sie sind mal nach Sachsen!

  26. tban 4. September 2019 at 18:59

    Pazifist in Rage 4. September 2019 at 18:23
    —————————————————-
    Danke für Ihren Einsatz!
    Als ich das erste mal bei einer PEGIDA-Demo war bzw. das erste mal Flyer für die AfD verteilt habe, hatte ich auch ein „seltsames“ Gefühl. Und das, obwohl ich hier in Ostsachsen wohne.
    Inzwischen sind dies mit meine liebsten Beschäftigungen geworden. Und wenn man noch jemanden Gleichgesinnten zur Seite hat, ist alle noch viel einfacher!
    Halten Sie durch und kommen Sie sind mal nach Sachsen!
    ————————————————————————
    Sie werden es kaum glauben, wir treffen uns am Sonntag und besprechen in Ruhe, welchen Teil von Sachsen wir uns jetzt zeitnah ansehen werden….
    War ja quasi Gedankenübertragung grins…
    Grüße aus Dortmund / Umgebung

  27. **facepalm**
    Wie dumm und rassistisch muss man sein, Islamkritik als Rassismus zu betrachten?
    Die wären auch noch so blöde, Nordkoreaner zu Russen zu erklären, weil dort der Kommunismus herrscht und der Kommunismus irgendwie was mit besonderen Genen zu tun hat.

    Gott, was sind die blöde!
    Sure 49/13 – aber davon haben diese „Linken“ keine Ahnung.

  28. Die Veranstaltungen waren wieder mehr als gelungen. Danke nochmal für die Beiträge Stürzi, hast gut durchgehalten. Jetzt kurier dich mal ordentlich aus. Dank auch an Harry für die Mitarbeit. Sowas sieht man doch gerne!

  29. Gut dem Dinge Herr Stürzenberger, denn jeder Tropfen höhlt den Stein ! Ihr Mut findet meine Hochachtung und ich hoffe , dass man Ihnen in Zukunft mehr Unterstützung durch die AfD entgegen bringt !!

  30. Ich behaupte, es gibt keinen “ politischen Islam“, es gibt nur den
    Islam ( laut Erdogan ) und der ist das mörderischste Übel auf dieser
    Welt.
    Der Islam ist eine Extrem-Gewaltideologie unter dem Deckmantel
    einer Religion. 64 % des Korans handeln vom Kampf gegen
    Ungläubige, also gegen Juden,Christen, Andersgläubige.
    204 Mal wird zum Kampf und Töten von sogenannten
    Ungläubigen im Koran aufgerufen. Und seine Anhänger handeln
    großenteils danach.
    Der Islam will die Weltherrschaft, mit allen Mitteln. Dr. Peter Hammond,
    Südafrika hat das in seinem Buch „Slavery, Terrorism and Islam“ eindeutig
    bewiesen !

  31. Kapitaen 4. September 2019 at 21:40
    Ich behaupte, es gibt keinen “ politischen Islam“, es gibt nur den
    Islam ( laut Erdogan ) und der ist das mörderischste Übel auf dieser
    Welt. Der Islam ist eine Extrem-Gewaltideologie unter dem Deckmantel
    einer Religion. 64 % des Korans handeln vom Kampf gegen
    Ungläubige, also gegen Juden,Christen, Andersgläubige.
    204 Mal wird zum Kampf und Töten von sogenannten
    Ungläubigen im Koran aufgerufen. Und seine Anhänger handeln
    großenteils danach.
    Der Islam will die Weltherrschaft, mit allen Mitteln.

    Und nun erkläre das mal den Linken
    , den Grünen und allen möglich scheinbaren noch Christen !!!

  32. “ NAZIS ESSEN HEIMLICH DÖNER ! “

    Einer der drei hirnlosen Sprüche gutmenschlicher Naiven .

    Mädchen , wenn du dich über Herstellung der sog. Dönerspieße und die Hygiene
    in Dönerbuden mal schlau machst , würdest du selbst als Anti – Nazisse um solche
    Läden und deren Produkte einen weiten Bogen machen !

    Ein Spottvers aus Ostfriesland :

    Ob Hund Ratte , Katze , Maus
    Der Türke macht nen Döner draus !

    Aus einer “ Döner – Ballade “ ebd. :

    Ali kneift bei Tuvalet – Hock ab ,
    Denn die Kundschaft wünscht Kebab !

    Fladenteig macht Hände rein ;
    Denn Hygiene , die muß sein !

    Dönerschnippel schmecken brenzlig ,
    Andre Aromen fehlen gänzlich .

    Die Soße bringt Geschmack vor allem ,
    Doch da ist manches reingefallen ,
    Was eigentlich nicht reingehört
    Und den Gourmet ehr verstört .

    Doch was da wirklich fiel hinein ,
    Weiß nur Ali und Allah allein .

    Iyi istah !

  33. Die Islamisierung

    und die Vernegerung von Deutschland geht weiter wie geplant. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke und die unterstützenden Medien arbeiten intensiv an der Abschaffung des deutschen Volkes und an der Abschaffung des christlichen Abendlandes. Wer sich wehrt wird durch die politisch gesteuerte deutsche Justiz und durch die politisch gesteuerte deutsche Polizei gnadenlos verfolgt. Diesen letzten Krieg werden die Deutschen verlieren und danach wird es kein deutsches Volk mehr geben.

  34. Goebbels auf Arabisch (Teil I): Nazi-Radiopropaganda im Zweiten Weltkrieg

    Kurz vor dem deutschen Überfall auf Polen, während der letzten Augusttage 1939, mussten Nazi-Agenten in Ägypten dieses Land fluchtartig verlassen. Sie ließen dabei Schriftstücke in ihren Wohnungen zurück, die dem britischen Geheimdienst in die Hände fielen.

    Die spärlichen Dokumente waren von hoher Brisanz, machten sie doch klar, dass die Nazis mit der ägyptischen Muslimbruderschaft in einem weitaus engeren Verhältnis standen, als bis dahin angenommen. Ägypten war das wichtigste Land dieser Region. Hier wurde der spätere Hitlerstellvertreter Rudolf Heß, dessen Familie seit 1865 in Alexandria lebte, geboren. Hier hatte dessen Bruder Alfred Heß schon 1926 damit begonnen, die Landesgruppe Ägypten der NSDAP-Auslandsorganisation, die einige Hundert Mitglieder zählte, aufzubauen.

    Der 1928 gegründeten Muslimbruderschaft war es zwischen 1936 und 1938 mittels ihrer antisemitischen Palästina-Kampagnen gelungen, ihre Mitgliederzahl von 800 auf 200.000 erhöhen. Bis 1945 entwickelten sie sich zur einflussreichsten Massenbewegung Ägyptens und zum wichtigsten Träger des islamischen Antisemitismus in der arabischen Welt.

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/goebbels-auf-arabisch-teil-i-nazi-radiopropaganda-im-zweiten-weltkrieg/

  35. Elmsfeuer 4. September 2019 at 18:21

    Gibt es die Aufklärungsplakate von Stürzenberg irgendwo zum download oder kopieren?

    Ja.
    Auf der Homepage der Bürgerbewegung Pax Europa.

Comments are closed.