Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen? Im Gegensatz zum Schneeballeffekt, wird der sogenannte Schmetterlingseffekt von einer Unvorhersehbarkeit der Kettenreaktion dominiert.

Von BABIECA | Erinnert sich noch wer an den „Schmetterlingseffekt?“ Dieses griffige Beispiel, wie chaotisch komplexe Systeme, also auch das Wetter („nichtlineare komplexe, dynamische, deterministische Systeme“), mit nicht erfaßten, nicht verstandenen und unbekannten Variablen/Parametern sind? Der populäre Schmetterlingseffekt, der, simpel beschrieben, besagte, daß ein „Schmetterlingsschlag in Brasilien einen Hurrikan in Florida auslösen kann“?

Diese Theorie von Edward Norton Lorenz, einem amerikanischen Chaostheoretiker, aufgestellt 1972, die noch bis gefühlt vorgestern selbst schlichten Redaktionen und Journalisten einleuchtete und Lehrstoff an den Schulen war und ist, scheint vergessen.
Dieser populäre, dennoch rationale Zugang zur Chaosforschung und damit einem der chaotischsten Systeme des Planeten Erde, dem Wetter, ist wie ausgelöscht.

Er wurde abgelöst von einer endzeitsektenähnlichen Hysterie, einem Wahn: „Wir produzieren ‚zu viel‘ CO2, sind daran schuld und werden alle sterben!“. Eine Hysterie um ein essentielles Spurengas. Zur groben Erinnerung: Erdatmosphäre = 78 % Stickstoff, 20 % Sauerstoff, 1% Edelgas Argon = 99% der „Luft“ + 1% Spurengase, darunter C02, Helium, Neon, Schwefelwasserstoff, Lachgas, Formaldeyd etc.

In die CO2-Verteufelung und in den aktuellen Klimawahn mischen sich reine Fanatismen. Z.B. und längst nicht vollständig: Die Lust am Untergang, Ablaßhandel und religiöse Abzocke, Herrschsucht, Hysterie, Geschäfte mit der Hysterie, die Möglichkeit, endlich wieder den Kommunismus mit seinen planwirtschaftlichen Gängelsystemen einzuführen, eine jahrhundertealte Kränkung, daß der Mensch und die Erde eben NICHT das Zentrum des Universums sind. Und nicht zuletzt die Schaffung eines neuen Muschelgelds, dem „Emissionshandel“ mit „Emissionszertifikaten“. Die sind inzwischen besser als Bitcoins.

In einem derart fanatisierten, ideologischen Strudel oller Kamellen („Das Ende ist nah!“- übrigens hat auch die Bundeszentrale für politische Bildung bezüglich den durch alle Jahrtausende ausflippenden Apoklyptikern helle Momente, verknüpft sie aber nicht mit dem aktuellen Klimawahn und Gretas „Ich will, daß ihr Panik bekommt“), in dem in Deutschland jeder mitstrudeln will, weil es um nichts anderes als Herrschaft und Abzocke durch Panik geht, wundert es nicht, daß den Chef-Fanatikern schon mal die Kobolde durchgehen. Aber vielleicht flattern die Kobolde mal als Schmetterlinge von dannen. Oder reiten sie.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. Kobolde ❓

    Wow, Anna-Lena kommt vom „Baerbock“ mit dem sie „Strom-im-Netz-gespeichert-hat“© und will jetzt nach Hause zum „Kobold-in-die-Batterie“© fahren und dann so etwas. Wahnsinn.

    Wenn Anna-Lena eine Reise macht, dann kann sie etwas erzählen …

    Augen(Ohren)zeugin Anna-Lena war auf dem Weg in Richtung Hamburg-Hauptbahnhof, wie sie NEON berichtet, und habe am S-Bahn-Gleis auf ihren Zug gewartet. „Es kam eine Ansage, die deutlich lauter war als normal und anfing mit den Worten ‚Dies ist eine Durchsage an alle deutschen Fahrgäste!'“, so Anna-Lena. „Da dachte ich noch, er meint vielleicht ‚deutschsprachig‘.“ Aber dann sei es noch irritierender weitergegangen: „Er sagte, man solle sich hinter der Sicherheitslinie aufhalten und am Besten sicherheitshalber zur Mitte des Bahnsteigs gehen und Kinder an die Hand nehmen. Und wenn einem die Person, die neben einem steht, nicht ‚geheuer‘ erscheint, solle man weitergehen, damit ‚ein weiterer muslimischer Anschlag vermieden wird‘.“

    *https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/hamburg–wirre-bahnhofsansage-ueber–muslimischen-anschlag–schockiert-fahrgaeste-8825934.html

    Sie sei „innerlich zusammengebrochen“, sagt die 29-Jährige, „ich war völlig fassungslos.“ Vor allem die Annahme, dass es sich bei der grausamen Tat am Frankfurter Bahnhof um eine religiös motivierte Tat gehandelt habe, habe sie schockiert: „Es ist doch ganz offensichtlich, dass der Mann psychisch krank war.“

    Nahtsiealarm überall, sogar am Bahnhof.
    Völlig unvorstellbar für Anna-Lena, denn Anschläge + Islam davon hat sie noch nie etwas gehört.
    Das Menschen so etwas auch nur denken können? Da bricht man innerlich schon einmal zusammen.

    Zum Abschluß dann noch das Statement der DB, daß mit einem Worthülsenschachtelsatz endet. Wie sollte es auch anders sein?

    Wieso also eine solche Ansage am Hamburger Bahnhof? Eine NEON-Anfrage bei der Deutschen Bahn bringt Klarheit, eine Bahnsprecherin teilt mit: „Die geschilderten Durchsagen gestern (30.7.) gegen 13 Uhr am S-Bahnsteig in Altona stammten von einer Privatperson. DB Sicherheit hat den Fall zur weiteren Ermittlung an die Bundespolizei übergeben.
    ➡ Die von Zeugen wiedergegebenen rassistischen Botschaften der Durchsage werden von der DB auf das Schärfste verurteilt.
    Die Deutsche Bahn steht für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“

    Ja, klar. Was denn sonst ❓ „Bunt bla Vielfalt bla Toleranz blabla Respekt“ Das der angeblich psychisch kranke Täter keinen Respekt hat und auf Vielfalt, Toleranz und Buntismus ein dicken Hau… sch…t, begreifen diese Hohlphrasendrescher nicht.

  2. Wir haben schon vor langer Zeit physikalische Grundkenntnisse durch gefühlte Möglichkeiten ersetzt.

    Frau Doktor Merkel ist ein hervorragendes Beispiel für das Fehlen jeglicher fachlicher Zusammenhänge.

    Dabei ist alles so einfach. CO2 das klassische Klimakiller Gas und Methan, das noch klimakillerkilligere Gas sorgen dafür, dass sich die Erde permanent aufheizt, soweit, bis die Erde Fieber bekommt und die Ozeane kochen.

    Zwar passiert nichts von alledem, was aber unsere Führung nicht daran hindert, dies zum wichtigsten Problem der Menschheit zu erklären.

    Der Grund ist einfach: man kann einfach die banalen Alltagsgeschäft ignorieren. Es geht schließlich um den Klima Tod der Menschheit.

  3. @ cruzader 11. September 2019 at 15:07

    Aus Vollgas wurde im Stadion Volley. So dumm sind Gutmenschen heute.

  4. Heute ist Jahrestag vom Terroranschlag in New York. Denkt mal daran. Bildung kann nicht vor einer Radikalisierung schützen. Fast alle aus der Hamburger Terrorzelle haben studiert.

  5. Irgendwann schnüren die uns die Luft ab mit ihrem Wahn. Sehr gefährliche Entwicklung, weil die Menschen größtenteils noch schlafen. Und wenn sie mal kurz wach werden, dreschen sie eher auf die Warner ein, lassen sich dann von den Klimajüngern bestätigen und wieder einlullen und pennen dann weiter.

  6. Ja inzwischen zählt nur noch das, was irgendwie der Endzeitstimmung zu dienen scheint: Kernkraft, Klima, Diesel, CO2, Waldsterben, SUV, Kohle, Ölheizungen…und alles muss weg! Am besten gleich und unwiderruflich. Dabei werden jegliche wissenschaftliche (ich spreche jetzt nicht von den staatlich bezahlten Auftragsarbeiten der sogenannten Klimaforscher) und ökonomische Fakten geleugnet.

    Aber so wird es kommen: die linksgrünen Traumwelten zerschellen an der knallharten Realität.

    Allein wenn man bedenkt, dass wir 80 % unserer Energie importieren (Kohle, Erdgas, Erdöl, Holz) können die sündhaft teuer erkauften Stromanteile aus Windkraft (nur ca. 2 % unseres gesamten Energiebedarfs decken) nahezu nichts zu den Klimazielen beitragen. Aber – es verdienen einige sehr prächtig an den Subventionen (die wir bezahlen), und deshalb wirds gemacht.

    Mit Volldampf in den Abgrund – aber das scheint ein typisch deutsches Phänomen zu sein. Und an den Endsieg des verbreiteten Irrsinns glaubt man noch, wenn rundum alles schon ruiniert ist.

  7. Hierher gehört auch ein Zitat des unvergessenen Douglas Adams:

    „Seit die Schmetterlinge auf den Trichter gekommen waren, wie sie mit einem einzigen Flügelschlag ganze Kontinente hinwegpusten konnten, hatten sie sich zusammengerottet und waren gemeingefährlich geworden.“

    Ähnlichkeiten zu heutigen Spezies rein zufällig.

  8. Aber vielleicht flattern die Kobolde mal als Schmetterlinge von dannen. Oder reiten sie.

    Die Kobolde treiben ganz anderen Schabernack. 😀

    Und haben Analena mal gezeigt, wo der Hammer wirklich hängt.

    Jetzt haben sie auf Mallorca zwei Wasserhosen produziert, große Überschwemmungen und Eis fällt dort vom Himmel:
    FOTO/Video:
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/irres-natur-spektakel-zwei-tornados-vor-mallorca-gesichtet-64553602.bild.html

    Nun können die Kinder nicht in die Schule gehen, aber nicht wg. Gräta, sondern wg. Donar:

    Wegen der Wetterkapriolen wurde in 19 Mallorca-Gemeinden der für Mittwoch vorgesehene Beginn der Schule abgesagt. Einige Sturzbäche traten am Dienstag über die Ufer, etwa der Torrent de Sa Mosquera in Caimari, der Torrent Petit in Selva und der Torrent de Sant Jordi in Pollença. In Campanet wurden einige Autos von Wassermassen überspült. Ansonsten stürzten zahlreiche Bäume um und es fielen Äste auf die Straßen.
    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/09/11/73331/weitere-schwere-gewitter-fur-mallorca-vorausgesagt.html

    Sogar den Ballermann hats weggespült:
    ***https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/09/11/73339/playa-palma-zum-teil-vom-meer-fast-ganz-uberspult.html

  9. CO2 – , Klimaschutz, globale Migration usw. sind zur Religion bei den Regierenden hierzulande geworden . Da spielt also nur noch der Glauben und der notdürftig versteckte Fanatismus zur Durchsetzung dieser Ziele eine Rolle , Tatsachen , Realitäten werden da komplett ausgeblendet .

    Die nächsten großen CO2-Steuererhöhungen stehen vor der Tür , gebremst werden kann diese Art Klimareligion nur noch, wenn den normalen Bürgern die finanzielle Luft abgeschnürt wird.
    Erst dann schaltet bei der Masse der Gleichgültigen beim Urnengang der Abwahlschalter .

  10. @ VivaEspaña 11. September 2019 at 15:27

    Nachher kommt sicher wieder was von P. Bartels. Da muss ich immer rätseln, was er uns damit sagen will.

  11. Goldfischteich 11. September 2019 at 15:27

    Mein Fraktal-Favorit ist und bleibt der Blumenkohl.
    Jedes Blumenkohlröschen sieht aus wie ein Mini-Blumenkohl.
    https://images.eatsmarter.de/sites/default/files/styles/facebook/public/images/warenkunde-blumenkohl_341x256.jpg

    Und übrigens, vertikales statt horizontales Denken:
    Eine Walnuß sieht aus wie ein Gehirn.
    https://www.chefsculinar.de/chefsculinar/ds_img/assets_800/wk-01-walnuss.jpg

    Sollte Analena mal öfters essen.
    Vielleicht hilfts.
    Mein Großvater hat das jedenfalls behauptet…

  12. VivaEspaña 11. September 2019 at 15:25
    Aber vielleicht flattern die Kobolde mal als Schmetterlinge von dannen. Oder reiten sie.
    Die Kobolde treiben ganz anderen Schabernack. ?
    Und haben Analena mal gezeigt, wo der Hammer wirklich hängt.
    ———
    Ja, und? Seit wann interessieren sich Grüne für Tatsachen? Schon ihr großes Vorbild Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778) meinte, man müßte erst einmal alle Tatsachen negieren, sonst käme man nicht hinters Prinzip.

  13. Chaosforschung und Hysterie?

    Wenn funktionierende, hochentwickelte Länder ihre Grenzen und ihre Bürger nicht mehr schützen wollen und wenn dadurch dann unterentwickelte, aggressive, kulturell inkompatible Männerhorden in diese Länder einfallen, ist das dann Chaos? Oder ist das Staatsversagen? Oder ist das Landesverrat durch die verantwortlichen Politiker begangen? Wir sollten uns nicht ständig vernebeln lassen, ablenken lassen, manipulieren lassen. Wir müssen die alten Begriffe kultivieren und schützen. Die neuen Begriffe haben weder Inhalte noch sind sie oft gut. Gebt den Gretas dieser Welt einen Fußtritt und setzt sie vor die Tür.
    Wir brauchen auch keine Welterklärer und keine Erziehungspolitiker. Und wir brauchen nicht Millionen Parasiten aus den Shitholes der Welt in unserem Land!

  14. VivaEspaña 11. September 2019 at 15:36
    Goldfischteich 11. September 2019 at 15:27

    Mein Fraktal-Favorit ist und bleibt der Blumenkohl.
    Jedes Blumenkohlröschen sieht aus wie ein Mini-Blumenkohl.
    https://images.eatsmarter.de/sites/default/files/styles/facebook/public/images/warenkunde-blumenkohl_341x256.jpg
    ———–
    Das ist wohl auch der Grund, warum Salvador Dalí den Blumenkohl so toll fand!
    https://nazzshoom.tumblr.com/post/63209200421/philippe-halsman-salvador-dali-aux-chou-fleurs

  15. Goldfischteich 11. September 2019 at 15:27

    Nicht zu vergessen den Mathematiker Benoît B. Mandelbrot uns seine Fraktale.
    https://www.fractalizer.de/

    Ha! Genau! Danke! An den dachte ich beim Schreiben auch. Aber dann wäre das zu lang geworden…

  16. Goldfischteich 11. September 2019 at 15:44

    Ich war tatsächlich mal bei Salvador Dali im Haus.
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass er spontane Gäste empfängt.
    Wir haben es versucht und wurden eingelassen.
    Und haben uns mit ihm über Drosophila melanogaster unterhalten.

    Zum Abschied hat er mir gesagt, immer, wenn ich eine Fliege sehe, soll ich an ihn denken.

  17. Die Probleme haben natürlich wir Verbraucher. Strompreisverdopplung seit 2000 und damit der höchste Strompreis in Europa.

  18. Babieca 11. September 2019 at 15:49

    Ha! Genau! Danke! An den dachte ich beim Schreiben auch. Aber dann wäre das zu lang geworden…

    Schreibe bitte einen neuen Artikel, @Babieca.

  19. VivaEspaña 11. September 2019 at 15:50
    Goldfischteich 11. September 2019 at 15:44

    Ich war tatsächlich mal bei Salvador Dali im Haus.
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass er spontane Gäste empfängt.
    Wir haben es versucht und wurden eingelassen.
    Und haben uns mit ihm über Drosophila melanogaster unterhalten.

    Zum Abschied hat er mir gesagt, immer, wenn ich eine Fliege sehe, soll ich an ihn denken.
    ————-
    Dann gefällt Dir vielleicht dieser Artike? Da wird 50 Jshre Ankunft in Perpignan gefeiert:

    Roger Michel Erasmy und Salvador Dalí
    https://eussner.blogspot.com/2015/11/roger-michel-erasmy-und-salvador-dali.html

  20. Babieca schreibt über Schmetterlinge und Kobolde, und worüber unterhalten wir uns? Blumenkohl!
    Das ist Chaostheorie.

  21. Goldfischteich 11. September 2019 at 15:56

    Natürlich gefallt mir der Artikel, claro que si.
    Schließlich ist der Bahnhof von Perpignan das Zentrum der Welt 😀 :
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/der-bahnhof-als-zentrum-der-welt.1013.de.html?dram:article_id=165865

    In „paranoisch-kritischer Methode“ – wie Dali selbst seine Arbeitsweise nannte…

    Jeder hat einen Blumenkohl mitzubringen, umwunden mit den katalanischen Farben, sie werden in der Halle deponiert und am Abend bei dem großen Surrealistenfest, in der Brasserie, für einen guten surrealistischen Zweck versteigert.

    Ich bin dort mit meinem Kohl, von einem Bischof ist nichts zu sehen,(…)

    https://eussner.blogspot.com/2015/11/roger-michel-erasmy-und-salvador-dali.html

  22. @ StopMerkelregime 11. September 2019 at 15:51

    Die Strompreise gehen noch weiter nach oben. Mit der Co2-Steuer sowieso. Gründe für weitere Preissteigerungen fällen denen sicher noch ein.

  23. cruzader 11. September 2019 at 16:03
    Babieca schreibt über Schmetterlinge und Kobolde, und worüber unterhalten wir uns? Blumenkohl!
    Das ist Chaostheorie.
    ———–
    Wohl eher Chaospraxis! 🙂

  24. cruzader 11. September 2019 at 16:03
    Babieca schreibt über Schmetterlinge und Kobolde, und worüber unterhalten wir uns? Blumenkohl!
    Das ist Chaostheorie.

    Das ist doch prima. Mit ganz praktischen Konsequenzen:

    cruzader 11. September 2019 at 15:57
    Heute gibt´s Gemüsesuppe.

    PI bildet 😀

  25. Das Traurige an dieser Klima-Hysterie ist nicht die Dummheit, die diese ausgelöst hat. Über Kobolde, die eine technisch- physikalisch ungebildete Frau in Akkus sieht, kann man ja noch schmunzeln.
    Nicht mehr zum Schmunzeln ist mir aber dann, wenn ich sehe, dass man im Jahre 1980 -wie heute initiiert von Linken- schon einmal einen „wissentschaftlichen“ Panikbericht, von dem demokratischen (linken) Versagerpräsidenten Carter extra in Auftrag gegeben, als kulturmarxistische Intialzündung nutzte.
    Ich rede hier von dem Machwerk „Global 2000“, welches uns -für jeden seriösen Wissentschaftler klar erkennbar- einfach nur in Panik versetzen sollte. Laut dem Bericht -so musste man es interpretieren- sollten bis zum Jahr 2000 die Lichter für die Menschheit auf der Erde ausgehen.
    In keinem zivilisierten und gebildeten Land der Erde hatte dieser Schwachsinn solch eine Wirkung, wie in Deutschland. Es war genauso, wie jetzt mit der Klimahyterie. Die gleichen Akteure, die gleiche Religion!
    Letztendlich hatte diese Ausgeburt des Kulturmarxismus (Strategie Frankfurter Schule) das Übelste an die Oberfläche gespült, was Deutschland passieren konnte: die Partei Die Grünen!
    Ein Zusammenschluss aus RAF-Umfeld, RZ-lern, Spontis und KPD/ML-Funktionären, die den Haufen dann auch schließlich ideologisch übernahmen.
    Diese Leute werden an Global 2000 nicht gerne erinnert! Man findet den Originaltext (in Deutschland) eigentlich nirgendwo in deutscher Sprache im Netz.
    Hier ist er: http://www.geraldbarney.com/G2000Page.html.
    Einfach auf die deutsche Sprache scrollen und herunterladen. Wer es nicht kennt, wird über die gleiche Machart und die Primitivität erstaunt sein!
    Viel Spaß im Angstraum des Kulturmarxismus von Horckheimer und Habermas!!

  26. VivaEspaña 11. September 2019 at 16:18
    Babieca 11. September 2019 at 16:00

    Und sofort fällt mir wieder eins meiner vielen Lieblingsbücher ein:

    *https://www.amazon.de/Drosophila-Erfolgsgeschichte-Fruchtfliege-Martin-Brookes/dp/3498006223
    „Von daher“ dürften wir ES überhaupt nicht als Mistfliege ( (C) Viper ) bezeichnen.
    Das ist eine echte Beleidigung für jede echte Schmeißfliege:
    http://img.fotocommunity.com/gruene-schmeissfliege-75afdad3-12c6-447c-9823-95dbec432edc.jpg?height=1080
    ————
    Ja, das finde ich auch! Und alle anderen Lebewesen, die wir als Ungeziefer, Schädlinge oder als Dummköpfe bezeichnen. Beispiel: Esel

    Er ist eines der schönsten und klügsten Tiere überhaupt, klüger als Menschen, hat er doch die Fähigkeit, den Engel Gottes zu sehen. Man lese Bileam und Balak. Ha, war ’ne Eselin! Was soll das nun wieder?
    https://www.juedische-allgemeine.de/religion/sei-ein-esel/

  27. Was mich immer wieder verwundert,
    ist,daß das Deutsche Volk,innerhalb von
    Wochen in eine Art Panik versetzt werden kann.
    Egal ob Baumsterben,Sauerer Regen,Ozonloch,
    Vogelgrippe oder nun das Klima.
    Kaum setzt das Framing ein,setzt auch schon der Weltuntergang ein.
    Nur das, was uns wirklich bedroht,der Terror Islam und diese
    Einwanderung in unsere Sozialsysteme,die dieses Volk,in viel größerem
    Ausmass bedrohen,werden kaum wahr genommen, allerdings, hier
    gibt es auch kein Framing,und keine Lügenmedien,die uns darauf aufmerksam
    machen.
    Ich sage immer,wenn alles so gefährlich wäre,
    wie es dargestellt wird, hätten wir keine 8 Milliarden
    Menschen,auf diesem Erdball!

  28. David08 11. September 2019 at 16:18
    Das Traurige an dieser Klima-Hysterie ist nicht die Dummheit, die diese ausgelöst hat. Über Kobolde, die eine technisch- physikalisch ungebildete Frau in Akkus sieht, kann man ja noch schmunzeln.
    Nicht mehr zum Schmunzeln ist mir aber dann, wenn ich sehe, dass man im Jahre 1980 -wie heute initiiert von Linken- schon einmal einen „wissentschaftlichen“ Panikbericht, von dem demokratischen (linken) Versagerpräsidenten Carter extra in Auftrag gegeben, als kulturmarxistische Intialzündung nutzte.
    Ich rede hier von dem Machwerk „Global 2000“ …….
    ———–
    Dieser Müll wurde ausgeheckt auf der Jahreskonferenz des Club of Rome, Berlin 1974, jedenfalls die Grundlagen dazu. Ich hatte damals die Ehre, diese Zusammenkunft im Hotel Hilton zu organisieren.

    Ich habe nie wieder so arrogante, anmaßende Leute auf einem Haufen gesehen, angefangen mit Aurelio Peccei und weiter mit Elisabeth Mann-Borghese. Die Grenzen des Wachstums waren in deren Gehirnen. Manchmal sind Grenzen halt schädlich.
    https://www.deutschlandfunk.de/klimaschutz-global-2000-der-bericht-an-den-praesidenten.1310.de.html?dram:article_id=303529

  29. David08 11. September 2019 at 16:18

    … dass man im Jahre 1980 -wie heute initiiert von Linken- schon einmal einen „wissentschaftlichen“ Panikbericht, von dem demokratischen (linken) Versagerpräsidenten Carter extra in Auftrag gegeben, als kulturmarxistische Intialzündung nutzte. Ich rede hier von dem Machwerk „Global 2000“, welches uns -für jeden seriösen Wissentschaftler klar erkennbar- einfach nur in Panik versetzen sollte.

    Ja, das ist das Furchtbare und auch der Zweck hinter dieser mal wieder entfachten Endzeithysterie. Die offenbar leichter entflammt als Haarspray + Feuerzeug. Wer das bisher auf die Spitze getrieben hat, waren die Davidianer um David Koresch. Daß sich in einer angeblich „aufgeklärten linken Gesellschaft“ – so das Dauertrommelfeuer von RotRotGrün – ungeniert eine dermaßen fanatische Endzeithysterie etablieren kann, ist ein Armutszeugnis für Deutschland.

  30. Der Club of Rome
    Der Club of Rome (COR) ist die größte „Denkfabrik” der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehen erregendes Buch veröffentlichte.
    Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. Der Club of Rome spielt eine vitale Rolle in der gesamten externen und internen Planung der US-Regierung.
    Übrigens: er hat nichts mit Rom, Italien oder der Römisch-Katholischen Kirche zu tun…….
    Das vorliegende Buch ist das letzte der Coleman-Trilogie (Band I: „Die Hierarchie der Verschwörer – Das Komitee der 300“, Band II: „Das Tavistock-Institut- Auftrag: Manipulation“) und versteht sich als tiefergreifende Aufarbeitung der für die westliche Welt verheerenden Aktivitäten des Club of Rome.

    https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/Der-Club-of-Rome–13.html

  31. Es geht nur darum, neue Steuern nett und weich einzuführen. Nach Belgien steht Deutschland derzeit noch an zweiter Stelle des Steueranteils vom volkswirtschaftlichen Gesamtkuchen aller entwickelten Länder (bei den anderen gibt es eh kein Steuersystem). Keine Sorge, wir schaffen es noch auf Platz 1. Das dauert nur noch eine Greta-Länge. Dann endlich ist genug Kohle da, um nicht nur Deutschland, Europa, die Erde, nein, die ganze Welt zu retten.

  32. Passt zwar nicht so recht, ist aber in Bayram. In Bissingen dürfen die Eltern keinen selbstgebackenen Kuchen zum Kindergarten mitbringen. Warum? Weil sich einige Eltern drüber aufgeregt haben, sie wüssten nicht, was da drin ist.
    Da gibts natürlich eine Sorte die bekannt für so einen Blödsinn ist. nämlich Moslems, es könnte ja sein, dass man die Backform mit nem Stück Schweineschwarte einfettet. Die andere Gruppe spinnt ja ähnlich, nämlich Veganer, ich will auch diese selbsternannten Allergiker nicht ausschliessen.

  33. Der Text des Artikels bringt das benannte Thema mehrfach und brillant auf den Punkt, wie es pünktlicher und brillanter kaum geht. Weder Wissenschaft, Kausalität noch Logik sind die Treiber des Themas Klima in der offiziellen, medialpolitisch inquisitorischen Propagandakampagne. Drei harte Fakten möchte ich erwähnen:

    Erstens:

    Das Klima unseres Planeten ist physikalisch betrachtet ein offenes, nichtlineares System. Die wichtigste – weil spezifische Eigenschaft offener, nichtlinearer Systeme: Voraussagen sind nicht möglich! Physikalisch absolut unmöglich! Offene, nichtlineare Systeme lancieren von Zeit zu Zeit auf dem Grad des Chaos und erreichen nach einiger Zeit eine neue Stabilität – einen neuen Status Quo. Klimavorhersagen bzw. Klimamodelle haben wissenschaftlich und sytemtheoretisch exakt die Qualität von Wahrsagerei!

    Zweitens: Der Schmetterlingseffekt wird von den Klimahysterikern gern als Beleg bzw. Parabel für die kommende Gefahr angeführt. Diese Methode – also die Anwendung der Theorie von Edward Norton Lorenz ist der Beweis peinlicher, intellektueller Disziplinlosigkeit derer, die diesen Unfug betreiben. Denn: Wenn der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Hurrikan in Florida auslösen kann, dann kann exakt dieser Flügelschlag des Schmetterlings auch der Faktor sein, der genau verhindert, dass etwas später in Brasilien ein Hurrikan zustande kommt! Die Wahrscheinlichkeit ist exakt gleich! Somit ist die Anwendung der Theorie von Lorenz in Bezug auf die Entwicklung des Klimas absolut wertlos und ohne jede wissenschaftliche Bedeutung.

    Drittens:

    BABIECA benötigt nur wenige Worte, um die Realität in Bezug auf das Thema Klima glasklar in Worte zu fassen. Nicht um das Klima, nicht um die Wissenschaft geht es. Beides sind Vehikel. Vehikel für eine hochgefährliche, ideologisch gespeiste Gehirnwäsche, die mich an stalinsche Politkommissare bzw. chinesische Kulturrevolutionäre denken lässt.

    (Anmerkung: Bei der Durchsicht von PI NEWS soeben las die Autorenschaft dieses Artikel und komme nicht umhin festzustellen, dass mich spontan ein gewisser Schmetterlingseffekt erfasste. War so ein angenehmes kribbeln….)

  34. Goldfischteich 11. September 2019 at 15:27

    Oh ja, die Mandelbrot-Menge. Die computergrafischen Darstellungen (auch bekannt als „Apfelmännchen“) als Paukenschlag im Bereich der Chaosforschung 1980. Als mathematik- physik- und chemiebegeisterten jungen Hüpfer verschlug es mir damals die Sprache. Der Beweis nicht vorhersagbarer Selbstorganisation und Selbstähnlichkeit in chaotischen Systemen – die menschliche Fähigkeit zu dieser Entdeckung und Erkenntnis durch Benoît Mandelbrot hatte mich umgehauen und ist für mich nach wie vor ein Wunder menschlicher Denkfähigkeit.

    Das heutige, real existierende Klima Geschrei zeigt mir aber auch, zu welch furchtbaren und gefährlichen Albträumen wir in der Lage sind. Nicht menschlicher Geist sondern eher die Vergewaltigung des menschlichen Geistes wird hoffähig im Sinne des geltenden Zeitgeistes. Wenn die bekannten Protagonisten damit durchkommen, wird es sehr finster. Dann sind noch ganz andere Menetekel angesagt. Nicht nur bezüglich des Themas Klima!

  35. ghazawat 11. September 2019 at 15:06; Dr. soll Erika ja etliche haben, leider keinen fähigen Püschoheini, der sie in die Gummizelle sperrt, damit sie keinen weiteren Schaden mehr anrichten kann.

    Metaspawn 11. September 2019 at 15:50; Das war doch der Vollpfosten, der die Maut in den Sand gesetzt hat. Dabei hätte ihm jeder sagen können, dass das niemals durchgeht.

    David08 11. September 2019 at 16:18; Achja, das hatte ich auch mal gekauft. Das Teil wurde vom linken 2001 Verlag damals verramscht. Damals war das der führende Ramschbuch und Schallplattenversender Deutschlands. Da hab ich mir etliche LPs die anderswo fast nicht zu kriegen waren bestellt. Zurück zu G2000, obwohl ich damals noch ein dummer Volksschüler war, hab ich das nach den ersten paar Seiten bereits für reine Panikmache gehalten.

    afd-sympathisant 11. September 2019 at 17:14; Das wage ich sehr zu bezweifeln, dass Belgien mehr Steuern bezahlt wie wir. Es mag durchaus sein dass ein gleichartiger Beruf dort mehr bezahlt, er verdient ja AUch deutlich mehr wie bei uns. Wenn man jetzt den Verdienst in Belgien nimmt und unseren Steuersatz drauf anwendet, wird der Deutsche wohl mehr bezahlen. Dazu kommen unsere ausufernden Sonder und Sozialsteuern.

  36. Sehr guter Artikel.
    Momentan wird von allen Seiten der 20. September als der ultimativen Abzock- und Verbotsverkündungstermin genannt. Überall in den Medien werden schon bedeutungsschwanger massive Maßnahmen angekündigt. Vermutlich wird uns allen noch dieses Weihnachten Hören und Sehen vergehen und die Abgabenlast wird uns schielen lassen. Eigentlich ist es jetzt schon dramatisch, was der Staat alles abgreift, glücklicherweise werden unsere neuen Schätze aus Übersee verschont bleiben. Mir graut es vor diesem Land….

  37. Niemals vergessen:

    Es gibt keine Klimadebatte, denn diese wird ja nicht geführt. Klimadebatte ist nicht existent. Existent allein ist die einschlägig bekannte und betriebene Propaganda. Ganz im Sinne der Frankfurter Schule und des Kulturmarxismus geht es realiter um den sogenannten Klassenkampf mit anderen Mitteln. Früher mit dem Bajonett gegen Klassenfeinde, nunmehr mit dem medialen Skalpell, das sich an gesunden Hirnen vergeht. Letzteres ist verheerender, da schwer zu erkennen. Sehr gefährlich! Gilt übrigens nicht nur für den kulturrevolutionären Klimakampf. Ziel: Der übergriffige und vormundschaftliche Staat. Aufpassen!

  38. verlorener Posten 11. September 2019 at 19:44

    Sie werden es eher schleichend machen. Es soll ja schließlich niemand merken. Schon sind wir bei einem anderen Effekt: Nicht Schmetterling sondern Frosch, Topf und Wasser, welches man unmerklich und langsam zum sieden bringt.

    Zitat: „[…] Mir graut es vor diesem Land….“

    Oh ja! Wie las ich neulich in der The Financial Times. In einem Artikel, der die deutsche Energiewende auseinander nimmt und den damit einhergehenden, volkswirtschaftlichen Wahnsinn benennt lautete der letzte Satz dieses Artikels: Ich zitiere: „Die Deutschen scheinen es immer nur auf die harte Tour zu lernen“. Dem ist nichts hinzuzufügen!

  39. Ganz nette Idee, die diesem Artikel zugrunde liegt, aber ich finde, er ist irgendwie nicht entwickelt.

    Kohlendioxid kann kaum noch zur Erhöhung der mittleren Jahrestemperatur („Klima“ reduziert auf Temp.) beitragen, weil die Erde in dem Spektralbereich, in dem das OCO-Molekül Strahlung absorbieren kann, und damit eben nicht durchlässt, diese Energie zurückhält und sie transformiert wieder abgibt, weil die Erde in dem Bereich schon jetzt fast völlig „dicht“ ist, d.h. die Transmission ist schon jetzt gegen Null gehend.
    s. im IR-Bereich die Bereiche um 2,8 und 4,4 µm, Grafik https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/Atmosfaerisk_spredning.png
    Wenn wir den CO2-Gehalt jetzt noch steigern, wird sich an der Zurückhaltung von Wärmestrahlung (IR-Strahlung) kaum etwas ändern können.

    Solche Fakten interessiert das IPCC jedoch nicht. Ihr niedergeschriebenes – und mittlerweile gestrichenes – Ziel ist nämlich, zu beweisen, DASS Kohlendioxid die Ursache des „Klimawandels“ ist. Also wissenschaftliche ist das nicht. Entweder man erforscht eine Ursache oder man stellt eine These auf und prüft, ob diese zutreffend ist oder nicht. Abere bereits vorab das Ergebnis zu haben und dann als Ziel zu deklarieren, dafür Argumente zu sammeln, ist keine Wahrheitssuche auf Faktenebene, sondern auf ideologischer Ebene.

    (Aber da kannste reden wie de willst, dat will doch keiner hören, weil die alle mehr oder minder im Äther der medialen Wahrheiten vegetieren. War letztens nicht wieder was mit Äppel, 1600 Euro?)

  40. Kohlendioxid ist auch ein lebenswichtiges Gas. Ich wundere mich ja, dass die Pflanzen mit nur 0,04 % in der Luft atmen können. Wir O2-Atmer haben ja immerhin 20 %. Möchte fast sagen, dass wir da ggü. den Pflanzen auch etwas spendabler sein könnten, aber das meiste Kohlendioxid wird ja gar nicht von den Grünpflanzen veratmet, sondern durchdringt die Wasseroberflächen und wird im Meer zu Carbonat mineralisiert. Also ohne CO2 kein Rügener Kreidefelsen und so. Wer unbedingt etwas gegen CO2 tun will, sollte z.B. die Meeresoberflächen nicht mit Schmutz- und Ölfilmen beladen und keine alten Bäume „aus versicherungstechnischen Gründen“ in den Siedlungen abholzen lassen.

    Und letztendlich könnte man auch einfach mal die Luft anhalten, statt ständig die Luft mit seinem „Scheiß-Kohlendoxid“ vollzupusten.

  41. wolaufensie 11. September 2019 at 21:05

    Keine Sorgen machen. Ist mir auch schon passiert. PI klemmt etwas. Auch Heute. Mein Login vorhin brach ein paar mal ab. Was wäre PI ohne wolaufensie? Also keine Sorgen!

    Zum Thema: Ich habe in meinen Posts oben viele Worte gemacht. Ich nehme mir nun an Babieca ein Beispiel und formuliere die Sache etwas knackiger. Meine Kurzversion: Dieser Artikel stellt sich der kommunistischen Staatspropaganda entgegen!

  42. Nehrenheim 11. September 2019 at 21:44

    Es geht sogar mit einfacher Logik. Wenn das CO² wie eine Bettdecke die Wärme zurückhält, wieso wird es dann Nachts um so vieles kälter?

  43. Warum will das amerikanische IPCC, dass das Kohlendioxid unser Feind ist? Optionen:

    . Weil eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes auch der Nicht-US-Wirtschaft schadet?
    . Weil eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes überhaupt die wirtschaftliche Aktivität beschränken wird und damit zum Niedergang der bestehenden Staatssysteme betragen könnte? (Linke möchten, dass der Staat in Trümmern liegt, damit sie dann darauf ihre gesellschaftlich-politischen Systeme errichten können – nachdem sie sich gegenseitig so lange beseitigt haben, bis eine der roten Gruppen die Kontrolle hat.)
    . Weil wir einfach einen neuen Teufel brauchen, mit dem die Massen gedanklich beschäftigt werden können, um sie von anderen Dingen abzulenken? Es gibt gar keinen Teufel. Der war eine Erfindung der römischen Kirche, um die Leute in Schach zu halten.
    . Weil das ein Feind ist, der nie zurückschießt? Ein idealer Feind, gegen den man unendlich Propaganda machen und Gelder sammeln kann.

  44. @DFens 11. September 2019 at 21:54
    Weil die Einstrahlung der Sonne nicht mehr da ist und weil der IR-Bereich weitere Teile hat, in denen CO2 nicht absorbieren kann. Da absorbiert dann z.B. das Wassermolekül, und zwar in einem viel breiteren Bereich (s. genannte Grafik).
    Wasser ist tatsächlich ein erheblich stärkeres Treibhausgas als Kohlendioxid. Aber wenn wir jetzt auch noch etwas gegen Wasser haben … na, ja in unserer Republik möchte ich heute nichts mehr ausschließen.

  45. Nehrenheim 11. September 2019 at 22:00

    Na ja, es wird während der Dämmerung auch sofort kälter, wenn der Himmel vollständig bedeckt ist. Strahlungsenergie spielt dann eine nicht mehr so gravierende Rolle. In dem Szenario versagt die Bettdeckentheorie CO² ein klein wenig. Allerdings widerspreche ich nicht, denn die unterschiedlichen Wellenlängen im Infrarotbereich und deren spezifische Absorption durch verschiedene Substanzen in der Atmosphäre sind in der Tat zu berücksichtigen.

    Zum Thema Zusammenhang CO² und Temperatur: Hier kommt der eigentliche knockout. Die Analyse Grönländischer Eisbohrkerne ergab tatsächlich einen Zusammenhang. Allerdings wird im allgemeinen fachsimpeln und rauschen ignoriert und totgeschwiegen, dass die Kausalität von den Klimajüngern auf den Kopf gestellt wird. Temperaturanstieg war nicht die Folge steigenden CO² Anteiles in der Atmosphäre. Es ist genau anders herum. Infolge des Temperaturanstieges stieg dann und erst dann der CO² Anteil in der Atmosphäre (Ozeane und deren Ausgasung von CO² auf Grund der abnehmenden Gas-Bindungskraft des Wassers bei zunehmender Temperatur). Die genannte chemische Analyse hat den Ablauf – also die Reihenfolge der Vorgänge auf der Timeline eindeutig festgenagelt. Schach matt!

    Zum Wasser: Ja! Ich liebe Sinn für Humor. Der letzte Absatz ist köstlich!

  46. Nehrenheim 11. September 2019 at 22:00

    Ergänzung: Mein Hauptstück. Unser Fusionskraftwerk, deren Funktion, Struktur und Dynamik sollte nicht vergessen werden. Wir verstehen die Sonne nicht annähernd ausreichend. Die Erkenntnisse aus den 1960-er Jahren zum 11-Jahreszyklus (intensive Protuberanzen) und die Milankovic-Zyklen aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts sind erst der Anfang. Die feinteilige Funktionsweise dieses Plasmaballes aus Wasserstoff und Helium ist noch ein böhmische Dorf. Dort müssen wir ansetzen und weiterkommen. Hier vermute ich die entscheidenden Antworten. Die Solar and Heliospheric Observatory Mission der Nasa (Soho) hat bereits völlig neue Horizonte aufgestoßen. Ich bin sicher, wir werden uns noch wundern!

  47. Denn in Wirklichkeit werden wir von einer Handvoll global und international agierenden Lobbyisten und kollektivistisch-sozialistischen Polit-Ideologen kontrolliert. Unser gesellschaftliches System wird manipuliert von selbsternannten Machtmenschen, quasireligiösen Ideologen und egoistischen Ichmenschen, denen ihr eigenes Fortkommen und Bankkonto über alles gehen und die daher eine globalistische Welt anstreben, in der sie losgelöst von Grenzen, Nationen, kulturellen Bindungen und übergeordneten ethischen und moralischen Werten frei und unbehelligt schalten und walten können. Dazu ist eine bindungslose „Bevölkerung“ von „Weltmenschen“ gerade richtig, die zu dumm ist, um wirklich zu begreifen, was läuft, jedoch gerade schlau genug, um die Zwecke zu erfüllen, für die sie von der neuen Herrschaft jeweils eingespannt werden. Der feuchte Traum aller Totalitaristen aller Zeiten droht in der heutigen Zeit global in Erfüllung zu gehen. Ihre Vertreter wie der Kommunismus-Sozialismus, die Religionen wie etwa der Islam und die internationalen Geldeliten arbeiten dazu in einem natürlichen Wettlauf zusammen bei der Zersetzung der alten Ordnung zusammen, wobei natürlich jeder glaubt, am Ende die Nase vorne zu haben und als Alleinherrscher über die Welt hervorzugehen. Mit diesen heutigen gewaltigen Technologien -früher in den kühnsten Träumen unvorstellbar- sollte sich die neue totalitäre Weltordnung endgültig durchsetzen, wird sich die Knechtschaft vielleicht für immer über die Menschheit senken. Wer und wie soll die Freiheit einmal wieder erkämpft werden können, wenn sie uns total und bis ins Kleinste hinein überwachen und steuern können? Widerstand! No pasaran!

  48. Der „Mittelpunkt des Universums“ ist ein gesellschaftliches Konstrukt. Wir „verdanken“ diese Idee den alten Griechen.

    Aber: es gibt keine Kugelform der Himmelskoerper. Es gibt auch keine Kreise. Die Wirklichkeit ist immer irregulaer. Aber das weisst du mit Sicherheit.

    Greenwich ist nur ein Kaff am Arsch der Welt.

  49. @DFens 11. September 2019 at 23:28

    Das ist vollkommen richtig und die bislang den logischsten Zusammenhang liefernde Erklärung für die Erwärmung der Erde. Sicherlich wird es einen anthropogenen Anteil an der Erwärmung geben, aber der ist „sehr gering“, schätzungsweise max. 5 %.

    Einschub: Ich möchte nochmal auf die Vorträge von Prof. Carl-Otto Weiss bei Youtube aufmerksam machen. Sein Weg zur Erklärung der Erwärmung ist nicht der des IPCC, die quasi eine Klimaformel (mittlere Jahrestemp. = f(CO2-Gehalt, H2O-Gehalt, Windgeschwindigkeit, …, Flügelschlag der Biene Maja) mit Faktoren) suchen. Er hat die glücklicherweise für weite Zeiträume vorhandenen Temperaturdaten einer mathematischen Analyse zur Ermittlung periodischer Ursachen unterzogen. Er kommt platt gesagt zu der Erkenntnis, dass wir gerade auf einer Monsterwelle mehrerer Wellenberge reiten.

    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass wir Deutschen 2 % am CO2-Ausstoß ausmachen, also 2 % von 5 % macht 0,1 %, und dafür Milliarden ausgeben. Ich denke, wir sollten die zwischenzeitige Erwärmung akzeptieren, unsere Deiche erhöhen, und ansonsten etwas für die Umwelt tun (Plastik vermeiden, Pflanzen schützen, …, Massentierhaltung abschaffen und Fleischkonsum über den Preis reduzieren, der Agrarmarkt ist sowieso ein künstlicher …, den Konsumismus bewusst machen)

  50. Es gibt von den millionen von „Flüchtlingen“ welche von dem Geld der Unglüubigen leben, sicher einige, welche irgend wann mal eine Handbewegung gemacht haben, welche den Menschen die hier zu Recht leben, ein Nutzen gewesen ist.

    Aber in der Summe sind die „Flüchtlinge“ genauso schädlich, wie die Alt-Parteien, welche die Tore nach Deutschland geöffnet haben.

Comments are closed.