Björn Höcke gilt nicht nur als guter Radfahrer, sondern auch als exzellenter Langstreckenläufer. Sportlichkeit - eine Eigenschaft, die selten ist bei Spitzenpolitikern.

Am Wochenende gab Björn Höcke den Startschuss zur heißen Phase des Landtagswahlkampfes in Thüringen. Sechs Wochen vor dem Urnengang brach der sportliche Vordenker des AfD-Flügels zu einer Radtour durch seinen Heimatwahlkreis auf. Quer durch die romantisch-idyllische Hügellandschaft des Eichsfelds, vorbei an imposanten Baudenkmälern wie der Burg Hanstein oberhalb von Höckes Wohnort Bornhagen.

Dabei säumten nicht nur Passanten und Schaulustige den Weg, sondern auch schon eine beeindruckende Plakatierung in den meisten Gemeinden. Während von den Kartellparteien an diesem Wochenende zumindest im Eichsfeld noch kaum eine öffentliche Präsenz zu sehen war, lachten die blauen AfD-Plakate mit der Sonne um die Wette.

Gute Vorzeichen also für einen aktiven und wahrnehmbaren Straßenwahlkampf. Ein Wahlkampf, der sowohl auf Plakaten als auch mit Aktionen wie der Eichsfeldtour stark auf den charismatischen Spitzenkandidaten zugeschnitten und personalisiert ist.

Nicht nur mit Plakatlosungen wie “Sie sind gegen ihn, weil er für Euch ist” werden bewusst Anleihen an erfolgreiche Kampagnen des inzwischen über “Ibizagate” gestolperten ehemaligen FPÖ-Chefs HC Strache genommen. Es bleibt der AfD zu wünschen, dass dies auch zu FPÖ-ähnlichen Ergebnissen mit deutlich über 20 % der Stimmen führen wird. Die Zeichen dafür stehen gerade in Thüringen gut.

Wer den letzten Wahlkampf dieses Jahres, der Auswirkungen auf die deutsche Politik weit über Thüringen hinaus haben wird, unterstützen will, kann das auf verschiedene Weise tun.

Sämtliche Informationen dazu – z.B. über Hilfe an Wahlständen, bei der Plakatierung oder Flugblattverteilung – gibt es unter der Rubrik “Landtagswahl” auf der Internetseite des AfD-Landesverbandes. Ebenso wie man dort alles über die Kandidaten, das Wahlprogramm und weitere öffentliche Veranstaltungen erfahren kann.

Das kleine Bundesland in der geographischen Mitte Deutschlands wird in den nächsten Wochen auch politisch und medial in den Fokus geraten. Patrioten aus ganz Deutschland haben es jetzt mit in der Hand, dass am 27. Oktober das Entsetzen bei Kartellparteien und Mainstreammedien angesichts eines fulminanten Erfolgs ihres Lieblings-Feindbildes beispiellos sein wird.

» Weitere Fotos von der Eichsfeld-Tour auf der Facebookseite von Björn Höcke

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Radfahren gegen Islam idioten??
    Nun werden die goldstucke bestimmt ihre koffer packen !

    Mann mann, wer wahler wie kleine debiele kinder behandelt , usw usw !

  2. Heute um 18.30 Uhr ist Alexander Gauland bei der ARD zum Sommerinterview zu Gast. Verhören wird ihn die bekennende grüne Ökofaschistin und GEZ-Matrone Tina Hassel.

    Man darf gespannt sein, was sich die GEZ-Sender wieder an AfD-Bashing einfallen lassen werden. Gibt es wieder grüne Schreihälse im Hintergrund? Werden Anti-Afd-Plakate im Hintergriund zu sehen sein? Tragen die Kameraleute wieder ANTIFA T-shirts oder läßt man sich etwas Neues einfallen?

    Klar ist: Gauland wird nicht interviewt wie die Blockflöten der Einheitsfront der Altparteien, sondern die grüne Tina wird versuchen, ihn medial auf dem Altar der Buntheit zu schlachten.

    Etwas anderes würde die links-grüne Tina auch ihr üppiges 6-stelliges Salär bei den GEZ-Lumpen kosten!

  3. Ich wünsche der thüringischen AfD einen guten Wahlkampf und ein Spitzenergebnis!
    Liebe Thüringer!
    Tretet den elenden Hetzern in den Arsxx und wählt endlich die rote Brut ab!
    Denkt daran, dass Eure wunderbare Thüringer Bratwurst in naher Zukunft Geschichte ist, wenn die Islamisierung so weitergeht.
    Patriotische Grüße aus Sachsen!

  4. In so einem kleinen Bundesland müsste es doch möglich sein, die AfD auf 30% zu pushen. Hoffentlich gibt es reichlich Unterstützung für Höcke aus anderen Bundesländer. Eine Greta Klima Demo soll es in Erfurt bald geben. Es wäre eine Top Gelegenheit eine Gegendemo mit allen außerparlamentarischen Gruppen. Zukunft Heimat, Pegida, Kandel ist überall , alle Blogger in Erfurt zu organisieren.

  5. Jemand war Freitag abend in einem kleinen hessischen Vorortkaff zum Weinfest und hat mir erzählt, am Tisch gesessen mit Leuten, die man höchstens vom Sehen kannte.
    !00% der dort angeheiterten Leute hätten ihr deutliches Mißfallen über die derzeitige Politik geäußert, akut ausgelöst durch Seehofers Aufnahmebereitschaft von 25% der Bootsinvasoren.
    Man habe sich gewundert, wie offen die Leute sprachen, obwohl sie sich zum Teil gar nicht kannten…

  6. Wichtig wäre ein ähnliches Ergebnis wie in Brandenburg und Sachsen. Mehr wäre schön, aber wohl kaum erreichbar. Insbesondere die Linke müßte erheblich gestutzt werden.

  7. Sportlich in den Wahlkampf. Die Aktion wird dem einen oder anderen Rad-Hater hier nicht gefallen, tatsächlich sind es aber solche Aktionen die bei Jung und Alt Punkten, in gewisser Weise auch dem Zeitgeist entsprechen. Warum auch nicht.

  8. Fake News

    Erleben Sie live, wie Fake News gemacht werden.

    Das Alfred-Wegener-Institut gibt eine dramatische Meldung zum Eisverlust der Arktis heraus:

    Der September könnte mit 3,9 Millionen Quadratkilometern die zweit niedrigste gemessene Eismenge haben.

    Ich kommentiere jetzt nicht die Fläche, weil es mir auf etwas anderes ankommt…

    Die amerikanische Behörde die sich um das Eis der Arktis kümmert, gibt für den 14. September 2019 eine Fläche von 4,251 Millionen Quadratkilometer an… Tendenz naturlich zunehmend…

    Es kommt nicht mal auf 350 000 Quadratkilometer mehr oder weniger an, es kommt darauf an dass das Alfred-Wegener-Institut mit einer magischen Grenze unter vier Millionen Quadratkilometern Panik verbreitet, die mit einer 5 Minuten Recherche zu widerlegen ist

    https://nsidc.org/arcticseaicenews/charctic-interactive-sea-ice-graph/

    https://www.eurekalert.org/multimedia/pub/211323.php

    Natürlich ist der Alarmismus der Abfahrt der neuen Nordpolexpedition beschuldigt.
    Fake News at its best… Aber wer von den Lesern kontrolliert sowas?

    https://nsidc.org/arcticseaicenews/charctic-interactive-sea-ice-graph/

  9. tban 15. September 2019 at 18:20
    T – Heute ist nicht der 1.April !!!

    Bundeswehr hat nur Munition für einen Tag!

    Die haben auch keine Schuhe mehr.
    Das ist bestimmt Absicht, damit sie selbige nicht auf das BK-Amt oder den Reichstag schmeißen können:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-muss-auf-stiefel-warten-a-1283973.html

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article105866561/Der-Schuh-als-Symbol-der-Verachtung.html

  10. Die AfD muss stärkste Partei werden.

    Dann kann sich die CDU überlegen, ob sie eine Koalition mit der AfD eingeht
    oder lieber mit den LINKEN und GRÜNEN.

    Links-Rot-Grün wird wohl nicht mehr reichen.
    Hoffentlich verlieren die Linken genauso wie in Sachsen und Brandenburg.

  11. Ich hoffe, die AfD Thüringen schafft ein ähnlich gutes Ergebnis wie in Sachsen … noch besser wäre es, wenn Sie zur Sperrminorität führt und niemand an die AfD vorbei regieren kann ! Ich denke auch an die Bundesvorstandswahlen im November, sodass dort eine Stärkung des Flügels unumgänglich wird ! Der Osten steht auf und das ist auch gut so !! Ich wünsche der thüringischen AfD alles Gute und insbesondere ein sehr gutes Ergebnis für Höcke persönlich !!

  12. Sorry, ein Link zuviel!

    Fake News

    Erleben Sie live, wie Fake News gemacht werden.

    Das Alfred-Wegener-Institut gibt eine dramatische Meldung zum Eisverlust der Arktis heraus:

    Der September könnte mit 3,9 Millionen Quadratkilometern die zweit niedrigste gemessene Eismenge haben.

    Ich kommentiere jetzt nicht die Fläche, weil es mir auf etwas anderes ankommt…

    Die amerikanische Behörde die sich um das Eis der Arktis kümmert, gibt für den 14. September 2019 eine Fläche von 4,251 Millionen Quadratkilometer an… Tendenz naturlich zunehmend…

    Es kommt nicht mal auf 350 000 Quadratkilometer mehr oder weniger an, es kommt darauf an dass das Alfred-Wegener-Institut mit einer magischen Grenze unter vier Millionen Quadratkilometern Panik verbreitet, die mit einer 5 Minuten Recherche zu widerlegen ist

    https://www.eurekalert.org/multimedia/pub/211323.php

    Natürlich ist der Alarmismus der Abfahrt der neuen Nordpolexpedition beschuldigt.
    Fake News at its best… Aber wer von den Lesern kontrolliert sowas?

    https://nsidc.org/arcticseaicenews/charctic-interactive-sea-ice-graph/

  13. Viva espana@
    Genau wie 40 miljarden aus dem fenster werfen fur ein klima (kann diese wort nicht mehr horen ohne zu kotzen!) plan , wofur ein kleines debieles kind ein ohrfeige bekommen wurde.
    1 million ladesaulen hahaha, wenn nur 50 % elektrisch fahren wurden , bricht der totaler elektricitat
    system zusammen.
    Oder sollen die windrader das alles schaffen.
    Keine kohle, keine kernenergie, kein ol, kein gas (wie hier in den Niederlande).
    Apropo debiel , ist Greta schon schwanger von eine grunen Pado?
    Toyota Camry , produziert seine eigenen strom also ohne ladesaule !

  14. Joppop 15. September 2019 at 18:31
    Apropo debiel , ist Greta schon schwanger von eine grunen Pado?

    Gräta ist noch nicht in gebärfähigem Alter Zustand.

    :mrgreen:

  15. tban 15. September 2019 at 18:20
    OT – Heute ist nicht der 1.April !!!

    Bundeswehr hat nur Munition für einen Tag!

    Können die nicht einfach mit Fachkräften schiessen? Dann reichts für 30 Jahre!

  16. @VivaEspaña 15. September 2019 at 18:25
    Ehrlich gesagt habe ich nichts dagegen, wenn die Bundeswehr kein funktionierenden Waffen mehr hat. Ich würde nicht ausschließen, dass die nicht irgendwann gegen uns eingesetzt werden.

  17. Dieses Wochenende brachte gute personelle Veränderungen in zwei schwirigen AfD-Landesverbänden:

    In Bremen ist Raffzahn Frank Magnitz als Landesvorsitzender endlich zurückgetreten. Der frühere Bundespolizist Peter Beck ist neuer Landeschef. Ich empfehle der Bremer AfD dringend, mit den Bürgern in Wut zusammenzuarbeiten!

    In Bayern wurde der glücklose Landesvorsitzende Martin Sichert von der dynamischen Corinna Miazga abgelöst, die für neuen Schwung sorgen will und keinem der zerstrittenen Lager zugeordnet wird.

    Die AfD muss besser, vor allem professioneller werden. Der Anfang ist gemacht!

  18. NieWieder 15. September 2019 at 18:42
    @VivaEspaña 15. September 2019 at 18:25
    Ehrlich gesagt habe ich nichts dagegen, wenn die Bundeswehr kein funktionierenden Waffen mehr hat. Ich würde nicht ausschließen, dass die nicht irgendwann gegen uns eingesetzt werden.

    Diese Befürchtung ist berechtigt.
    Bei den vielen Kuffnucken & KuffnuckInnen bei der Bundeswehr.

    siehe hier Frau Leutnant zur See:

    Die Offizierin Nariman Hammouti-Reinke gehört in der Bundeswehr gleich mehreren Minderheiten an: als Frau, als Tochter von Einwanderern aus Marokko und als Muslima. Wie lebt es sich damit?

    https://www.hr-inforadio.de/programm/das-interview/das-interview-mit-nariman-hammouti-reinke-bundeswehr-offizierin-,nariman-102.html

  19. „Was Sie als Allererstes lernen bei der Bundeswehr, ist, dass Schubladendenken fehl am Platz ist.“ Umso mehr schämt sie sich für rechtsextreme Vorfälle in der Bundeswehr, die doch eigentlich für die Werte des Grundgesetzes kämpfe. Dass dazu auch und gerade die Vielfalt der Truppe gehöre, will Nariman Hammouti-Reinke mit dem Verein „Deutscher.Soldat.“ deutlich machen, dessen Vorsitzende sie ist.

    https://www.hr-inforadio.de/programm/das-interview/das-interview-mit-nariman-hammouti-reinke-bundeswehr-offizierin-,nariman-102.html

  20. Bitte, Herr Gauland,
    ich schätze Sie sehr. Wirklich.

    Aber bitte hoeren Sie auf derartige Interviews (ARD-Sommerinterview heute) gegenüber den System-Propaganda-Medien zu geben.

    Sie, Herr Gauland, können das nicht ! ! !
    Die Propaganda-Medien warten nur auf einen so ehrlichen Mann wie Sie, um ihn vorführen zu können.
    Und Sie geben nicht eine der AfD helfende Antwort. Zu welchem Thema auch immer.

    Bitte hören Sie auf damit.

  21. VivaEspaña 15. September 2019 at 18:32

    TV

    GAULAND auf DDR1 Jetzt

    Muß zum Vogelschiß Stellung nehmen

    Zum 10.000 Mal!

  22. Kretschmer macht derweil in Sachsen mit ausgewählten Claqueren primitive Hetzpropaganda gegen die AFD und ihre Unterstützer

    Bürger mit ihm missliebiger Meinung kriminalisiert er als Reichsbürger.

    Genau so haben schon die Schranzen des DDR Regimes agiert, wenn kritische Meinungen aufkamen.

    Einfach für kriminell erklären, Existenz vernichten und/oder wegsperren.

    Wer AFD ist, der ist Reichsbürger und gehört aus der Gesellschaft ausgestoßen, ins Gefängnis gesteckt oder wenigstens geächtet an den Rand gedrängt. Das ist jetzt die Methode des Kretschmer in Sachsen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article200269400/Michael-Kretschmer-CDU-AfD-Populisten-reden-wie-Reichsbuerger.html

  23. War heute im südlichen Thüringen, Meiningen, HBH, Römhild, Themar etc. unterwegs und da waren noch gar keine AfD Plakate zu sehen (dafür aber viel von der Splittergruppe MLPD und natürlich hat die Linke alles zugemacht).

  24. DenkichanDeutschland 15. September 2019 at 18:53

    Sie, Herr Gauland, können das nicht ! ! !
    Die Propaganda-Medien warten nur auf einen so ehrlichen Mann wie Sie, um ihn vorführen zu können.
    Und Sie geben nicht eine der AfD helfende Antwort. Zu welchem Thema auch immer.

    Finde ich gar nicht.
    Der nimmt den Hetzern jeglichen Wind aus den Segeln.

    So ein ruhiger, höflicher, freundlicher, alter Herr mit einer lustigen Hundekrawatte.
    Das soll ein Nazi sein?

    Beispiel, Anekdote:
    GrundschullehrerIn, ü 80, i.R , kürzlich ganz bewundernd erstaunt:
    „In Der Welt steht ein Artikel, Gauland hat gesagt: Wir sind eine bürgerliche Partei.“

    Weil nämlich alles stimmt, was in der Welt steht, findet sie Gauland jetzt ganz toll.

    Bei der Rheinischen Pest ist die halbrebellische alte Dame jetzt stutzig geworden, sie hat nämlich empört bei der RP angerufen und nachgefragt, wieso über einen schlimmen Negerüberfall in ihrem Stadtteil nichts in der Zeitung steht.
    Die haben ihr gesagt, sie können nur berichten, was die Polizei erlaubt mitteilt…

  25. Rekord, Rekord!

    Ich wette, diese Meldung haben sie in der deutschen Presse nie gelesen.

    Es geht um die Hitzetage in den Vereinten Staaten, Sie erinnern sich an unsere Hitzewelle, den ultimativen Beweis für die von Menschen geschaffene CO2 Katastrophe?

    2019 war in den Vereinigten Staaten das Jahr mit den wenigsten Hitze Tagen seit 120 Jahren (1903 war es ähnlich).

    In dem Fall wurden als Hitzetage Temperaturmessungen über 43 Grad Celsius definiert… Aber sie wissen noch hoffentlich, dass 2019 das heißeste Jahr aller Zeiten war?

  26. Die 40 Milliarden Euro fürs „Klima“ sind weg, die könnte man auch gleich ins Meer kippen. Gleicher Effekt.

    Dir 80 Milliarden Euro jährlich für Neger und Araber sind zwar auch weg, aber dafür bekommen wir auch noch eine Menge Kriminalität, Ärger und Terror dazu.

  27. Demnächst brennen wohl auch Fahrräder? Wenn die Antifa das mitbekommt, sind auch diese Vehikel von denen nicht mehr “sicher“!

  28. @ Heisenberg73 15. September 2019 at 19:16

    Merkel verschleudert viele Milliarden für sinnloses. Nun auch noch 40 mrd. € fürs Klima.

  29. Sehr geehrte PI-Anhänger,
    sehr geehrte AfD-Wähler,

    ich wünsche der AfD Thüringen für die Landtagswahl am Sonntag, dem 27. Oktober 2019
    ein beeindruckendes Wahlergebnis von weit über 20% der Stimmen.
    Abgesehen davon wünsche ich der gesamten AfD viel Glück beim Umgang mit den Altparteien und den Medien. Und natürlich wünsche ich der AfD, daß immer mehr Deutschen (vor allem im Westen und in den Großstädten) klar wird, für welche Irrsinnspolitik die Altparteien verantwortlich sind und auf welchen Feldern die wirklichen Probleme Deutschland liegen.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  30. B. Höcke kann MP werden. Die AFD hat gute Chancen auf den Sieg. Darum wählt nur AFD!

    Sei schlau, wähl blau.

  31. ghazawat 15. September 2019 at 18:25

    Erleben Sie live, wie Fake News gemacht werden.
    Das Alfred-Wegener-Institut gibt eine dramatische Meldung zum Eisverlust der Arktis heraus:
    Der September könnte mit 3,9 Millionen Quadratkilometern die zweit niedrigste gemessene Eismenge haben. (…) Natürlich ist der Alarmismus der Abfahrt der neuen Nordpolexpedition (Polarstern, ed.) beschuldigt. Fake News at its best… Aber wer von den Lesern kontrolliert sowas?

    So isses! Ich sach nur „Kronprins Haakon“ und „MS Malmö“. Muhaha! Zwei Kähne, die diesen Sommer im Eis vor Spitzbergen feststeckten, nachdem sie „das Schmelzen der Arktis“ dokumentieren wollten.

  32. EINE GUTE NACHRICHT!
    .
    Geht doch!
    .
    Danke Trump!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Mutmaßlicher Al-Qaida-Anführer
    .
    Trump bestätigt Tod von
    .
    Bin Ladens Sohn durch US-Einsatz

    .

    US-Präsident Donald Trump hat am Samstag den Tod des mutmaßlichen Anführers des Terrornetzwerks al-Qaida, Hamsa Bin Laden, bestätigt. Ende Juli hatten US-Medien bereits vom Tod des etwa 30-Jährigen berichtet.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article200297670/Osama-Bin-Ladens-Sohn-Donald-Trump-bestaetigt-seinen-Tod.html
    .
    .
    .
    Warum wundert uns das nicht ?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Eigenwillige Berichterstattung zum Jahrestag der Anschläge
    .
    Deutsche Medien verschweigen islamischen Hintergrund zu 9/11

    .
    Gestern jährten sich die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA zum achtzehnten Mal. In der Zwischenzeit ist erwiesen, dass Chalid Scheich Mohammed Chefplaner dieser Terrorangriffe ist, ein islamischer Extremist. Doch davon war gestern keine Rede.
    .
    In der gestrigen Berichterstattung deutscher Mainstreammedien war davon nichts zu hören. Ganz im Gegenteil. Es wurde versucht, aus den bestens vernetzten vier islamischen Terrogruppen unabhängig voneinander agierende Einzeltäter zu konstruieren. Dass hinter den Anschlägen die islamische Ideologie als Intention dieser Mörder stand, wurde komplett unter den Tisch fallen gelassen. Da wurde verschleiernd vom »Hass auf westliche Werte« gefaselt und ähnliche Worthülsen wurden gestrickt. Hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 steht die Ideologie des Islam. Doch deutsche Mainstreammedien verschließen in dieser Hinsicht lieber die Augen.
    .

    https://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-medien-verschweigen-islamischen-hintergrund-zu-911-10078937/

  33. arminius arndt 15. September 2019 at 19:08

    War heute im südlichen Thüringen, Meiningen, HBH, Römhild, Themar etc. unterwegs und da waren noch gar keine AfD Plakate zu sehen (dafür aber viel von der Splittergruppe MLPD).

    Zur MLDP immer wieder nützlich: Auch wenn es aus der Relotious-Zentrale kommt.

    Jahr für Jahr kassiert die linksextreme Splitterpartei MLPD riesige Summen von privaten Einzelspendern. Warum ist das so? Geschichten über das revolutionäre Erbe.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/mlpd-die-grossspender-der-kommunisten-a-1069871.html

  34. im NDR
    die Übertragung.
    der Night of the Proms
    gesehen?
    ein weiter Tiefpunkt
    der indoktrinierenden Kommentierung.
    passend zur schwulen Sängerin.
    müssen wir uns den
    ganzen Gender-Scheiss
    aufdrängen lassen?
    zurück zur Normalität.
    JA, auch wenn ihr jetzt
    alle k*z*.

  35. Meanwhile in Mainhattan:

    WELT: „Polizist bespricht „Spiessrutenlauf“ der Messegäste mit Klima-Aktivisten“. Video ansehen und Kommentare lesen.

  36. Sportpalast-Grölemeyer, Klein-Heiko, die dXXXX SXX schaltet sich ein:

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/1173139512576360448?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

    Herbert Grönemeyer bezieht Stellung gegen Rechts – Kritik von der AfD
    Bei Twitter gab es am Wochenende Stimmen unter anderem von AfD-Politikern, die Grönemeyers teilweise herausgebrüllten Aufruf mit Nazi-Propaganda verglichen. Einige Kommentare störten sich auch daran, dass der Musiker das Wort „diktieren“ nutzte.

    https://www.waz.de/politik/rede-gegen-rechts-von-groenemeyer-warum-maas-ihn-verteidigt-id227095571.html

    ***http://www.pi-news.net/2019/09/video-groenemeyer-auftritt-mit-goebbels-jargon-in-wien/

  37. zu Kreuzritter HH 15. September 2019 at 18:04
    („Heute um 18.30 Uhr ist Alexander Gauland bei der ARD zum Sommerinterview zu Gast. Verhören wird ihn die bekennende grüne Ökofaschistin und GEZ-Matrone Tina Hassel.
    Man darf gespannt sein, was sich die GEZ-Sender wieder an AfD-Bashing einfallen lassen werden. Gibt es wieder grüne Schreihälse im Hintergrund?“)
    ===
    Gerade in der Mediathek angesehen: JA, die (bestellten!) Schreihälse gab es wieder! Erst von einem vorbeifahrenden Touri-Dampfer, dann gegen Ende gegenüber an der Treppe! Gauland wurde natürlich wieder von den ekelhaften Systemschranzen so platziert, dass er erkennbar war von der Treppe und prompt sammelte sich der in Berlin übliche versiffe Bodensatz, um zu krakeelen!
    Zum Interview und vor allem zur Interviewführerin ist jedes Wort zuviel und ich würde selbst auf PI zu meiner Wortwahl bzgl. der Atlantik-Brücklerin gesperrt werden.

  38. eule54 15. September 2019 at 17:54

    Sportlichkeit – eine Eigenschaft, die selten ist bei Spitzenpolitikern.
    ++++

    Kann man so allgemein nicht sagen!

    Claudia Roth z. B. hält den einsamen Rekord im Bundestag im Börek-Wettfressen!

    Das ist richtig.

    Ralle Pöbel-Stegner zum Beispiel ist ungeschlagener Meister im Fre**eziehen, Kahrs ist Marathon-Hetzer und Seehofers Geschwindigkeit beim Umfallen ist unübertroffen.

  39. Unverschämtheit, wie das ZDF versucht, Höcke reinzulegen.

    Hier nochmal das Höcke-Interview in Berlin direkt vom 15.09.2019
    als Beispiel eines ausgeglichenen und fairen Journalismus des ZDF.
    Schulbeispiel für Volontäre, die es noch zu etwas bringen wollen!
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-2-322.html
    Gesamtlänge : ca. 7:00 min, davon Höcke direkt im Interview 1:15 min
    Negatives Intro mit Redeausschnitten Höckes : 1:00 min
    Unredliche Zitatvergleiche Höcke-Mein Kampf: 1:50 min
    Antwort Höcke: 0:35 min
    Fortsetzung Intro mit Redebeispiel und Thema Ausschlussverfahren: 0:45 min
    Antwort Höcke: 0:15 min
    Fortsetzung ZDF-Einspielungen Weidel und Hermannstreffen : 0:45 min
    Antwort Höcke: 0:25 min
    Diskussion um Beendigung des Interviews :1:00
    Ausklang mit Kommentar: 0:15 min
    Zum Vergleich das Video in voller Länge (sehr sehenswert 18 min.)
    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/zdf-interview-mit-bjoern-hoecke-in-voller-laenge-100.html

  40. Die Fahrräder sind eine tolle Idee. Da können die DIE LINKE und die grünen Pädophilen der AfD nicht die Autos anzünden, wie gerade bei einem Terroranschlag in Sachsen geschehen. Ein Zufall nur, dass bei der verheerenden Explosion der AfD-Mann nicht verletzt oder gar zu Tode kam. Die DIE LINKE und die pädophilen Grünen gehen über Leichen. Die Merkel-CDU sowieso … und eine Reaktion der Noch-CDU-Landesregierung zu diesem erschütternden Terroranschlag ist sicherlich nicht zu erwarten.

  41. Wenn Höcke MP wird, drehen die Linken durch! Stegners Gesicht möchte ich dann gerne sehen … 🙂

  42. AfD AfD AfD!!

    Die Basis der Partei ist authentisch. Der Spitze (Weidel, Gauland misstraue ich nachdem Lucke, Petry, Hans Olaf Henkel U-Boote waren)
    Es besteht das Risiko, dass die AfD nur als Ventil als Vorsorgemassnahme der Flutung Europas mit Migranten und Negern installiert worden ist.

  43. Seit Jahren mein Idol Björn Höcke, da ich ihr ehrliches Auftreten und Reden im ganzem Lande für das eigene deutsche Volk, für unser Deutschland seit Jahren verfolge, mein innigster Wunsch für das überragende Abschneiden bei den Wahlen unserer lieben AfD in Thüringen an der Spitze unseren lieben Björn Höcke, das wünscht ein großer Anhänger der AfD aus dem Westen ( Rheintal, wo den Leuten noch zu gut geht und arg grauenhaft Überfremdet, liebe Wähler in Thüringen denkt daran vor der Urne eher es zu spät ist.???

  44. @ Hans R. Brecher 15. September 2019 at 21:44
    Was ist da passiert?

    siehe meinen Post um 21:26
    mit beiden Interviews im Vergleich.

  45. Fairmann 15. September 2019 at 22:12
    @ Hans R. Brecher 15. September 2019 at 21:44
    Was ist da passiert?

    siehe meinen Post um 21:26
    mit beiden Interviews im Vergleich.

    ——————————–
    Ja, hab’s mir gerade angeschaut. Das ist ja unerhört, wie man da mit Höcke und der AfD umgeht. Das ist kein Journalismus, das ist Hetze und Propaganda!

    Vielleicht sollte derselbe Journalist die gleichen Fragen mal an Grölemeier richten?

  46. Umfragen in Sachsen 2.7.-27.8.19:
    Linke : 15-16%
    Grüne: 11-12%
    AfD: 24-26%
    Wahlergebnis 1.9.19:
    Linke: 10,3%
    Grüne: 8,4%
    AfD: 27,8%

    Umfragen in Brandenburg vom 2.7.-27.8.19:
    Linke : 14-16%
    Grüne: 12-16%
    AfD: 19-22%
    Wahlergebnis Brandenburg am 1.9.19:
    Linke: 10,7%
    Grüne: 10,8%
    AfD: 23,5%
    Wahlumfragen Thüringen vom 27.6.-22.8.19:
    Linke: 24-26%
    Grüne: 10-11%
    AfD: 20-24%

    Wahlergebnisse Thüringen am 27.10.19:
    Linke: 21%
    Grüne: 9%
    AfD: 27%

  47. Vielleicht sollte Höcke während des Wahlkampfes keine TV-Interviews mehr geben. Die Medien wollen ihm nur massiv schaden. Besser wäre reiner Strassenwahlkampf, die direkte Begegnung mit den Bürgern, ungefiltert von linken Journalisten.

  48. @D Mark
    „Skandalinterview mit Höcke zur Landtagswahl im ZDF in voller Länge. Höcke wird nur zu NS gefragt, sein Sprecher greift ein, Höcke bricht ab!“

    Die Presstituierten zeigen sich von ihrer ekligen Seite. Eines Tages wird unsere Gedult am Ende sein und dann werden wir uns an deren unredliches Verhalten erinnern.

    Hier ist der ZDF Interviewer:
    https://twitter.com/DavidGebhard

    Ein unredlicher Kerl. Und sowas wird mit dem GEZ Zwangsbeitrag gemacht.

  49. @Hans R. Brecher

    Hallo HRB, bitte schauen Sie mal bei „Der Sargnagel …“ um 16:05 rein.

    Ich würde mich sehr freuen, ein paar Informationen aus erster Hand zu erhalten. Ich kenne die Gegend, insbesondere Isla Catarina und Florianópolis ganz gut, bin meistens von Chuy her kommend da gewesen und noch weiter gefahren. Ich mag die Gegend und die Leute.

    Vielen Dank

  50. Haremhab 15. September 2019 at 23:32

    Ich habe gerade angefangen, einige Leserkommentare zu dem Weltartikel zum interview zu lesen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article200348448/Bjoern-Hoecke-AfD-bricht-Interview-mit-ZDF-Sendung-Berlin-direkt-ab.html

    Tatsächlich gibt es viele Leser, sogar Nicht-AfD-Anhänger, die das ZDF-interview mit Höcke als grob unfair sehen. Es scheint also nicht so zu sein, wie es schon in den diversen Medienschlagzeilen zu lesen ist, dass Höcke sich damit blamiert habe, sondern eher das Gegenteil.

    Auszug:

    DM
    Daniel M.
    vor 40 Minuten
    Dass das ZDF AfD-Politiker fragt, ob denn gewisse Zitate von ihm, oder aus „Mein Kampf“ stammen, ist schon ziemlich fragwürdig und ist keine objektive Berichterstattung mehr. An dieser Stelle hätte Höcke abbrechen müssen. Die restlichen Fragen finde ich aber in Ordnung. Höcke benutzt nun einmal teilweise eine Sprache, die doch sehr an Nazi-Vokabular erinnert. Dass er das tut, ist bestimmt kein Zufall, dieser Tonfall soll bestimmte Wählergruppen ansprechen. Höcke kann gut reden und ist ein Meister darin, seine Wortwahl zu relativieren und umzudeuten. Wenn man sich manche Reden und Wortwahl im entsprechenden Zusammenhang von ihm anhört, kann man jedoch erkennen, dass es da nichts umzudeuten und zu relativieren gibt.
    Dass Höcke sich beschwert, um welche Themen es beim Interview geht, sollte einen Spitzenpolitiker nicht weiter tangieren, souverän geht anders und wirkt auf mich inszeniert, um dem ZDF eines auswischen zu können, um sich als Opfer nicht objektiver Berichterstattung darstellen zu können, was im besagten Fall teilweise sogar so ist. Was die AfD über den ÖRR denkt, ist ja bekannt. Der ÖRR ist hier wieder einmal der AfD, bzw. dieses Mal Björn Höcke, übers hingehaltene Stöckchen gesprungen. Das erste Stöcken hat man sich noch selbst hingehalten, indem man das Interview mit Polemik begonnen hat. Das Stöckchen der AfD war, dass man genau wusste, dass die Interviewpassagen ausgestrahlt werden würden und sich die AfD hier ein weiters Mal als Opfer der Medien darstellen kann. Das ZDF hätte gut daran getan, dieses Interview mit anschließender Diskussion erst gar nicht auszustrahlen und somit einem Politiker, der ziemlich offensichtlich Sympathien zu Neonazis hat, keine Plattform zu bieten, um auf diese Weise Wahlkampf zu betreiben. Es ist schon interessant, dass ausgerechnet „Vertreter“ der obj. Berichterstattung, Einfluss darauf nehmen wollen. Das hat man auch an Alexander Gauland gesehen, der Fragen vorher vorgelegt haben wollte.
    ANTWORTENLINKMELDEN
    5
    ANTWORTEN AUSBLENDEN
    CB
    Christian B.
    vor 27 Minuten
    Einspruch Daniel M.,
    wenn Herr Höcke rhetorisch was drauf hätte, würde er auch mit solchen Situationen umgehen können… Ansonsten stimme ich Ihnen zu…
    ANTWORTENLINKMELDEN
    2
    PF
    Peter F.
    vor 42 Minuten
    Ich mag Herrn Höcke nicht. Aber dieses Interview ist unglaublich. Da wird er von Anfang an mit Mist beworfen und dann wundert sich der Journalist, dass das Interview abgebrochen wird. Das war von vornherein wahrscheinlich so geplant. Schade, dass Herr Höcke zu dem Thema nicht einfach die S……. gehalten hat und sich auf Inhalte konzentriert hat.
    ANTWORTENLINKMELDEN
    36
    ANTWORTEN AUSBLENDEN
    MW
    Martin W.
    vor 24 Minuten
    Hoecke spricht meist wie Goebels II. Unvertraubar. Sorry. Ist aber so. Der Interviewer vom ZDF spricht wie aus der DDR. Voll überzeugt vom wahren Glauben, unredlich und nicht neutral . Sorry, ist aber so. Und Nu?
    ANTWORTENLINKMELDEN
    5
    MR
    Michael R.
    vor 43 Minuten
    Das Interview habe ich gerade gesehen. Obwohl Höcke sehr unruhig wirkt sind seine Antworten sehr gut. Auch die am Ende folgende Diskussion, wie es mit dem Interview weitergehen soll spricht überhaupt nicht gegen ihn. Wer unvoreingenommen ist oder ihn gar ohnehin schon mag, wird nach dem Interview keinen schlechten Eindruck von ihm haben.
    ANTWORTENLINKMELDEN
    37
    ANTWORTEN AUSBLENDEN
    BM
    BND Maulwurf M.
    vor 38 Minuten
    Aha, Höcke ist also gut.
    Aha.
    Mmmh, ich weiß Bescheid.
    Über Sie . . .
    ANTWORTENLINKMELDEN
    13
    ES
    Eben S.
    vor 43 Minuten
    Glückwunsch ZDF

    Wenn es das Ziel war Herrn Höcke und die AfD in ein positives Licht zu rücken, dann hatten sie 100% Erfolg.

  51. Barackler 15. September 2019 at 23:21
    @Hans R. Brecher

    Hallo HRB, bitte schauen Sie mal bei „Der Sargnagel …“ um 16:05 rein.

    Ich würde mich sehr freuen, ein paar Informationen aus erster Hand zu erhalten. Ich kenne die Gegend, insbesondere Isla Catarina und Florianópolis ganz gut, bin meistens von Chuy her kommend da gewesen und noch weiter gefahren. Ich mag die Gegend und die Leute.

    Vielen Dank

    ————————————-
    Olá,

    ja, das gab es mal vor ein paar Jahren. Da hat man immer wieder Aufkleber auf Autos gesehen: „O sul é meu país“. Aber das war immer nur eine kleine Splittergruppe, so wie irgendwelche bayerischen Monarchisten, die die Unabhängigkeit Bayerns einfordern. Inzwischen ist von dieser Bewegung gar nichts mehr zu sehen, zumindest ist sie mir nicht mehr aufgefallen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/O_Sul_%C3%A9_o_Meu_Pa%C3%ADs

    Die Web-Seite dieses Vereins ist auch nicht mehr zu erreichen. Ich nehme an, dass sich das totgelaufen hat.

    Die Ilha de Santa Catarina ist wunderschön. Ich war neulich aus beruflichen Gründen für zwei Wochen in Florianópolis und habe am Wochenende einige schöne Ausflüge auf der Insel unternommen. Vor allem die portugiesischen Festungen aus der Kolonialzeit sind sehr sehenswert! Und nicht zu vergessen: die herrlichen Strände!

    Weiter im Landesinneren gibt es einige deutsche Koloniegründungen, wie Blumenau, Brusque, Pomerode, Ibirama und andere, wo noch deutsches Brauchtum gepflegt wird. Vor allem das Oktoberfest in Blumenau zieht Besucher aus ganz Südamerika an.

  52. flugscheibe 15. September 2019 at 23:11

    ZDF- Zweites Demagogisches Fernsehen.

    Nach Antifa-Unterwanderung jetzt diese fiese Nummer.

    Was machen die Zwangsalimentierten als Nächstes?
    Pornos zeigen und fragen, ob der Interviewpartner das ist?
    Oder Elektroschocks unterm Sitz?

    Kein Demokrat mit Restanstand da noch im ÖR arbeiten.

  53. Julian_Apostata 15. September 2019 at 18:20; Warum Radhasser, es hat nichts mit Hass zu tun, wenn man dagegen ist funktionierende Infrastruktur zu zerstören, bloss für massenweise Radwege. Das neueste sind ja diese E_Tretroller, diese Fehlkonstruktionen müssen ja offiziell sogar auf der Strasse gefahren werden.

    D Mark 15. September 2019 at 22:47; INNer Franken-Prawda haben die neulich auch ne halbe Spalte geopfert um gegen die AfD zu hetzen, weil ein interviewter Politiker das Interview nicht freigab, mit der Begründung es würden unfaire Fragen gestellt.

  54. Mich machen diese linken Tricks traurig, um jemanden zu desavouieren, statt sachlich zu diskutieren. Sprich: Herrn Gauland so zu platzieren, dass irgendwelche Schreier loslegen konnten. Das halte ich für eingefädelt. Pfui Teufel.

  55. @Hans R. Brecher

    Vielen Dank für die freundliche Doppelantwort. Ich hatte auch schon geschrieben, dass Uruguay und Argentinien die europäischsten Länder auf dem Planeten wären. Südbrasilien würde gut dazu passen.

    Ja, die Strände dort sind wunderbar, für jeden Geschmack etwas dabei. Sand, Steine, Kiesel, Surfer-Wellen, Kinderplanschbecken, alles da. Ich werde nie vergessen, wie ich mir am Anfang meines ersten Aufenthalts einen Sonnenbrand geholt habe, indem ich auf der Suche nach einem Quartier bei grauem Himmel immer wieder aus dem Auto ausgestiegen bin, um per Augenschein das Richtige auszusuchen. Am Ende war es eine wunderschöne Anlage von kleinen Hütten, sehr geschmackvoll eingerichtet, mit exzellentem Service und Carport. 120 Grüne pro Tag. Wenn ich um 07.00 Uhr zum Frühstück kam, zog ein wohl über 80-jähriger Deutscher jeden Tag eisern seine Bahnen im Pool. Keine weiteren Fragen.

    Als Ausländer durfte ich sogar Diesel tanken, was den Brasilianern für Pkw verboten war. Mit sehr viel Glück habe ich Südamerika unfallfrei überstanden.

    Weiter nach Norden bei Paulistas, Cariocas und Baianos bemerkte man schon eine zunehmende Veränderung der Mentalität.

    Beste Grüsse

  56. flugscheibe 15. September 2019 at 21:49

    Die Basis der Partei ist authentisch. Der Spitze (Weidel, Gauland misstraue ich nachdem Lucke, Petry, Hans Olaf Henkel U-Boote waren)

    Weidel muß auf jeden Fall weg, Meuthen und Pazderski auch.

    Es besteht das Risiko, dass die AfD nur als Ventil als Vorsorgemassnahme der Flutung Europas mit Migranten und Negern installiert worden ist.

    Nicht unbedingt. Ich würde eher sagen, man hat U-Boote installiert, um die Partei auf System-Kurs zu bringen.

    Es liegt jetzt an der Basis. Sie muß die U-Boote jetzt entfernen.

  57. @Fairmann 15. September 2019 at 22:31
    Nicht zu hoch ansetzen. Wichtig ist, dass Rot-Rot-Grün tot ist. Dass die AfD über 20 Prozent kommt. Alles weitere ist nicht so wichtig.

  58. Mir war schon lange klar, dass auf dieser Seite linke Kräfte im Hintergrund tätig sind

    die jeden Kommentar verhindern können …

    Aber in solch einem Ausmaß, hätte ich mir dass nicht vorstellen können …

    Ein Test, brachte es ans Tageslicht

    Wer aber ein altes Betriebssystem benutzt, bei dem schon paar Funktionen abgeschaltet sind;

    wer einen weniger bekannten Browser benutzt …

    und auf gängige Suchmaschinen (Google) verzichtet, kann hier seine Meinung frei äußern

  59. Das war so Grotesk das der größte Depp sofort merken musste was da für Absichten wieder mal dahinter steckten. Höcke zu provozieren um dann etwas aus dem Zusammenhang zu reisen und 50 Sekunden zu besten Einschallzeiten im Fernsehen zu bringen. Wenn diesmal aus der eigenen Partei wieder Querschüsse kommen sollten, wäre die beste Lösung das der Flügel sich nach den Wahlen nach einer neuen Partei umsieht.

  60. Die FAZ schreibt heute Höcke sei kein Faschist. Über Mussolini oder Franco hätten sie das nicht geschrieben. Es ist das Staatsbürgerschaftsrecht um das gestritten wird. Das alte brachte der Kohl-CDU viele Spätheimkehrer, die sie wählten. Seit 2000 profitieren vor allem die Grünen vom Import neuer Wählergruppen. Die AfD will Staatsbürgerschaftsrecht wieder zurück setzen auf vor 2000, ohne Doppelpässe und Bleiberechte nach erfolgter Asylablehnung. Das ist nicht faschistisch oder völkisch, das ist SPD/CDU Politik gewesen bis 2000. Jetzt haben wir Bevölkerungswachstum durch Einwanderung nicht so sehr von Russlanddeutschen, jetzt sind denen gegenüber andere Gruppen im Vorteil, häufig aus der muslimischen Welt. Die AfD sucht daher Nähe zu Russland, der Sprache wegen, der Russlanddeutschen wegen, die Türkei sieht den anderen Interessenpartei, Türken und Russen konkurrieren in unserer Innenpolitik. Regiert die AfD mit, dreht sich das Feld wieder. Koalieren die CDU nur nach links, vergrößert sie die AfD und wird zur linken Partei. Wie bei AKP und MHP wird dieser Schulterschluss aber kommen. Real liegt die AfD über 25 Prozent in Thüringen, das wäre vermutluch stärkste rechte Kraft im Bundesland. Jetzt wo die AfD als einzige Partei das alte Staatsbürgerschaftsrecht zurück will, hat sie Chancen auch im Westenzu wachsen. Da setzt sie Kohlpolitik fort. Natürlich lässt sich überspitzt sagen, die AfD will die Muslime „ins Ausland deportieren“, soviel Stimmung verbreitet die AfD gegen Muslime. Doch die Anhänger der Partei sind nicht die Abgeordneten der Partei, die geben sich rechtlich, denn mehr geht im Parlament nicht. Entschärft ist der Konflikt Islam/AfD damit nicht. Die AfD müsste eine Politik machen, die ohne Islam auskommt, ohne für Deutschland wichtige islamusche Märkte und Investoren aus der Moslemwelt. Der Blick der AfD geht deshalb nach Russland und zu europäischen Nachbarn. Die AfD fordert eine Welt ohne Öl. Dafür müssten Deutsche niedrige Löhne und mehr Beschäftigung in Kauf nehmen, vor allem weniger Sozialstaat, mehr Eigenverantwortung, niedrige Lohnnebenkosten, Schulgeld, private Altersvorsorge. Für die kommende Elektrowelt braucht es Strom und nochmals Strom, Kraftwerke mit Gleichlast, niedrige Energiekosten fehlen ebenso. So kann sich Deutschland natürlich von der Ölwelt befreien. Löhne unter fünf Euro pro Stunde klingen vielen ungewohnt. Doch entscheidend ist Kaufkraft. Wohnen ist zu teuer in Deutschland. Es bleibt viel zu tun, um sich von den Nichtrechtsstaaten der Ölwelt zu befreien. Schlechter wird es dadurch nicht, nur die Angst vor der verlorenen Vollbeschäftigung ist groß. Einwanderung ist nicht nötig, Modernisierung ist nötig, technisch fallen wir zurück. 5.0 kommt zehn Jahre verspätet. Elektroaztis müssen leicht sein, also klein, damit die Reichweite stimmt. Luxuriöse Autos können sich Millionäre leisten. Sie werden auf ca. 1oo kmh gedrosselt sein. Da wird auch unsere Autoindustrie neue Wege gehen müssen, sollen Autod Massenprodukte bleiben. In Bursa fahren die Arbeiter mit der Straßenbahn zur Autofabrik.

  61. Türkei will bis 2023 eigenes Elektroauto entwickeln, dass in Massenproduktion geht. Die Löhne dort 1.40 bis 2,40 Euro je Stunde. Aus Thüringen kommt Opel. Die bauen schon wieder 1000 Stellen ab. Immerhin gibt es in dem Konzern schon kleine Elektroautos. Was wird in Thüringen gebaut, e-Opel? Unabhängigkeit von Öl wird es damit geben, Kohlekraftwerke werden aber bleiben müssen. Die seltenen Erden für Batterien kommen aus China und Nordkorea. Auch Demokratie-Vorzeigestaaten. Welchen Weg geht die AfD? Öl will sie nicht. Gas oder Strom?

Comments are closed.