Von EUEN PRINZ | Der 9. Oktober 2019 war ein dunkler Tag für unser Land. Es hat mit Stephan Balliet, dem Anhänger einer verabscheuungswürdigen Ideologie, seine hässliche Seite gezeigt.

Der 9. Oktober 2019 nahm ein schreckliches Ende für eine junge Frau, die zur falschen Zeit am falschen Ort war und den Unmut eines durchgeknallten Nazis erregte, der mit einer Wagenladung voller Tötungsmittel ausgestattet war. Zu sehen, wie der Täter der jungen Frau feige und völlig empathielos mit einer Maschinenpistole mehrmals in den Rücken schießt und sie als Schwein tituliert, lässt jeden halbwegs anständigen Menschen erschüttert, verstört und erfüllt von Ekel und Abscheu zurück.

Grausam und ohne Empathie

Der 9. Oktober 2019 nahm auch ein schreckliches Ende für einen Hallenser mit Migrationshintergrund, dessen Pech es war, in unmittelbarer Nähe des „Hauptziels“, der örtlichen Synagoge, einen Dönerladen zu betreiben. Ungerührt von der Tatsache, dass der arme Mann um sein Leben weinte und bettelte, brachte ihn Stephan Balliet kaltblütig mit einer Vielzahl von Schüssen um. Nie hat der Autor etwas Verabscheuungswürdigeres gesehen, als das von Balliet erstellte filmische Dokument seiner Grausamkeit.

Man mag sich das Leid der Angehörigen gar nicht ausmalen, denen geliebte Menschen so plötzlich und sinnlos von ihrer Seite gerissen wurden. Den Familien und Freunden der Tatopfer gehört unser tief empfundenes Mitgefühl.

Jüdisches Leben in Deutschland von zwei Seiten bedroht

Scham muss uns auch darüber erfüllen, dass 74 Jahre nach dem Ende des Nazi-Regimes die deutschen Juden wieder mit Waffengewalt in dem Land, das auch ihnen, wie allen anderen Deutschen gehört, bedroht werden. Nur der hohen Qualität der Türbeschläge am Eingang zur Synagoge und der minderen Qualität der Tötungsmittel des irren Nazis verdanken die Menschen, die sich am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur in der Synagoge versammelt hatten, ihr Leben.

Aber wie soll ihr Leben denn weiter verlaufen in einem Land, in dem der Judenhass in Gestalt von Neonazis bereits präsent ist und zusätzlich noch mit der Flüchtlingsbewegung ins Land kommt?

Hier muss nicht nur die Politik eine Antwort finden, auch wir Nichtjuden sind gehalten, uns vor unsere jüdischen Mitbürger zu stellen, wo immer sich die Gelegenheit dazu bietet und wo es nötig ist.

Dieses Deutschland ist Merkels Werk

Neonazi Stephan Balliet, das hässliche Gesicht Deutschlands.

Ohne das fürchterliche Leid der unmittelbar Betroffenen zu vergessen, muss an die politischen Auswirkungen der Tat gedacht werden.

Auch für die konservativen Kräfte, denen die AfD zur politischen Heimat geworden ist, war der 9. Oktober 2019 ein schwarzer Tag. Die etablierten Politiker und deren Hofberichterstatter werden die willkommene Gelegenheit ergreifen, die Tat des verabscheuungswürdigen, durchgeknallten Verbrechers, der offenbar dem Attentäter von Christchurch nacheifern wollte, gegen die patriotischen Kräfte unseres Landes zu instrumentalisieren. Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass ihnen das auch gelingen wird. Daher hat der Neonazi Stephan Balliet der patriotischen Bewegung unermesslichen Schaden zugefügt, obwohl er mit ihr nichts, aber auch rein gar nichts gemein hat. Auch deshalb wünscht ihm der Autor die höchste Strafe, die das deutsche Rechtssystem kennt.

Die so sicher wie das Amen in der Kirche folgenden Anwürfe der etablierten Politik ändern jedoch nichts an der Tatsache, dass nicht die AfD es war, die in Deutschland das Biotop für ein solches Verbrechen geschaffen hat, sondern Bundeskanzlerin Angela Merkel. Mit ihrer Politik hat sie das Land gespalten. Der Riss geht durch Freundschaften und Familien und hat eine Atmosphäre geschaffen, in der sich Einzelne radikalisieren. Das erschütternde Ergebnis mussten wir am 9. Oktober 2019 miterleben.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

292 KOMMENTARE

  1. Mal abwarten, wie lange es dauert bis die „Halben“ aus ihren Schützengräben kommen, um jetzt gegen Höcke zu schiessen.

  2. Ein dämlicher Artikel wie ich finde.
    Das war kein Neonazi sondern ein schwer gestörter Schwachkopf.
    Es gibt auch keine Deutschen die diese Tat für gut halten oder dadurch mobilisiert werden könnten.
    Ich sehe für Juden in Deutschland überhaupt keine Gefahr durch Deutsche.

    Wenn man etwas besorgt festhalten kann dann das Deutschland allmählich zu einem Biotop für Irre wird.
    „Die Mikrobe ist nichts – das Millieu ist alles.“

  3. Die Propaganda läuft bereits auf Hochtouren und instrumentalisiert ohne Ende. Es scheint denen wie gelegen zu kommen. Dabei ist diese Bluttat nur grausam. In Deutschland werden Menschen auf offener Straße umgebracht oder verletzt; es ist ja nicht die erste schlimme Tat in den letzten Jahren. Dass die Mainstream-Presse jetzt so einseitig den einen Terror instrumentalisiert und den anderen kaschiert, zeigt eher wie gestört das demokratische Gleichgewicht hierzulande ist. Die Demokratie muss wehrhaft sein, wie es Israel zeigt. Wie oben im Artikel beschrieben, die Zustände in Deutschland sind auf ein Versagen der Regierung zurückzuführen.

    Nebenbei zeigt sich nun, wie wichtig die Ausschlussliste der AfD am Ende doch ist. Auch wenn es in einzelnen Fällen manchmal ungerecht erscheinen mag. Wir Patrioten sind Demokraten. Extremismus ist uns keine Lösung. Auf diese Abgrenzung wartet man allerdings auf „linker“ Seite vergeblich. Auch ein Merkmal eines gestörten Demokratieverhältnisses im Lande.

    Nur noch traurig.

  4. Niemand ist bei dieser Scheisse frei von Schuld. Die nicht die weggucken, die nicht die hetzen, die nicht die denunzieren, die nicht die einseitig berichten, die nicht die politische Verantwortung tragen, die nicht die grosse leere Reden schwingen, die nicht die im Alltag jedes Mass an Höflichkeit und Anstand vermissen lassen, die die nicht mit Argumenten sondern mit persönlichen Attacken arbeiten. ALLE tragen Schuld.

  5. Anhänger einer verabscheuungswürdigen Ideologie…. Genau!
    Da sollte auch PI -news in sich gehen und sich fragen, warum sie entsprechenden relativierenden Kommentatoren, siehe oben eine Plattform bietet. Das war früher nicht so. PI muss bei seinen Altermedia Kommentatoren aufräumen!

  6. Diesmal ist der Täter wohl ein Deutscher,

    denn die deutschen Medien berichten intensiv über diesen Irren. Die Juden werden in Deutschland genauso Opfer von Gewalt wie die Deutschen. Dieser Täter hat wohl nur Scheiße im Kopf. Das Merkel Regime und seine Vertreter benutzen diese Tat für ihre Staatspropaganda und das ist widerlich.

  7. Der Täter kam nicht in die Synagoge, weil die (offenbar sehr stabilen) Türen abgeschlossen waren. Selbst mit Schusswaffengebrauch hat er es nicht geschafft, die Türen aufzukriegen. Das hat den Menschen das Leben gerettet!

    So sollte es überall sein. Türen abschließen in Schulen, Behörden, Kindergärten, Polizeirevieren, Kirchen, zu Hause etc. Das ist eine einfache, aber wirkungsvolle Maßnahme.

    Straßen und Länder kann man leider nicht absperren.

  8. GretelThunfisch 10. Oktober 2019 at 07:38

    Niemand ist bei dieser Scheisse frei von Schuld. Die nicht die weggucken, die nicht die hetzen, die nicht die denunzieren, die nicht die einseitig berichten, die nicht die politische Verantwortung tragen, die nicht die grosse leere Reden schwingen, die nicht die im Alltag jedes Mass an Höflichkeit und Anstand vermissen lassen, die die nicht mit Argumenten sondern mit persönlichen Attacken arbeiten. ALLE tragen Schuld.
    ————————-

    Klar, „Schuld“ auch am Klima… Solch ein Schwachsinn!

    Wie würden die Mohammedaner reagieren, wenn der Täter einer von ihnen gewesen wäre? Geht uns nichts an, Einzelfall,

    Der Name Stephan Baillet ist auch typisch deutsch. Der Attentäter von München („david“…) war ja auch ein „Neonazi“.

  9. …volle zustimmung, eugen prinz
    …so wurde heute im ard-frühstücksfernsehen eine direkte verbindung von dem irren nazi und der afd hergestellt
    …was konservative, liberale und linke ungeachtet des politischen wettbewerbes jetzt gemeinsam haben müssen, ist der tenor des obigen artikels

  10. Made in Germany West 10. Oktober 2019 at 07:46

    Der Täter kam nicht in die Synagoge, weil die (offenbar sehr stabilen) Türen abgeschlossen waren. Selbst mit Schusswaffengebrauch hat er es nicht geschafft, die Türen aufzukriegen. Das hat den Menschen das Leben gerettet!

    So sollte es überall sein. Türen abschließen in Schulen, Behörden, Kindergärten, Polizeirevieren, Kirchen, zu Hause etc. Das ist eine einfache, aber wirkungsvolle Maßnahme.

    Straßen und Länder kann man leider nicht absperren.
    —————-

    Natürlich könnte man Länder „absperren“, wenn man es wollte…

  11. Nun zu 8Chan. Immer wird merkwürdigerweise nur das sehr öffentliche Facebook medial an den Pranger gestellt, dabei ist 8Chan das Biotop für die ganz jungen Antisemiten und Judenhasser, die sich dort heranzüchten und gegenseitig aufschaukeln. Dort treiben sich die ganzen Ökofaschisten herum. Die meisten Älteren kennen das gar nicht.

    (…)Beim Anschlag auf eine Synagoge in Poway am 29. April 2019, den der 19-jährige John Earnest aus San Diego verübte, kam eine Person ums Leben und drei weitere Personen jüdischen Glaubens wurden verletzt. Auch hier wurde kurz vor der Tat ein Pamphlet unter seinem Namen auf 8chan veröffentlicht.[15] Der Thread wurde kurz darauf gelöscht.(…)

    https://de.wikipedia.org/wiki/8chan

  12. Die AfD sollte jetzt ganz klar in den Angriffsmodus schalten. Nicht die AfD verbreitet antisemitische Hetze, sondern solches kommt aus der Linkspartei und von den Grünen. Nicht die AfD hat gegen ein Ende von Boykotten gegen Israel im Bundestag gestimmt, alle anderen außer der FDP waren das.

    Und nicht die AfD instrumentalisiert den Terror, sondern alle anderen Parteien tun das.
    Ausgerechnet Sawsan Chebli bei einer Gedenkfeier für einen Terroranschlag gegen Juden in Deutschland, das ist das verlogenste, was es gibt.

    Die antijüdische Stimmung in Deutshland ist nicht vom Himmel gefallen, das ist seit geraumer Zeit wieder ganz großes linkes Kino. Dazu noch ein bisschen Geschichtsrevisionismus, daraus wird Holocaustleugnung, und fertig ist Stephan B., der Nazi-Terrorist.

  13. Wer den Täter als Folge von Pegida, AfD etc. sieht, der müßte genauso konsequent auch alle Morde, Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Raube, Diebstähle durch seit 2015 Eingewanderte der Politik der offenen Tür von Angela Merkel zurechnen.

    Wenn Verantwortung im Sinne der heutigen „Sippenhaft“, dann bitte für alle und nicht nur für „Rechte“.

  14. Hier muss nicht nur die Politik eine Antwort finden, …

    Welche Politik denn? Die AfD ist doch machtlos. Und was soll denn sonst in diesem Land Politik sein. Und die Antwort ist sicher rund um die Uhr heute und demnächst auf allen Kanälen zu hören.

  15. Wo in etwa findet man bitte den Livestream vom Tatgeschehen (Website genügt)?

    Mal ehrlich:

    Wir vertrauen den Mainstream-Medien doch bei anderen Meldungen auch nicht. Und nun sollen diejenigen, die sonst nur Lügen verbreiten plötzlich Wahrheiten verbreiten??!

    Dass ich nicht wiehere…

  16. Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.

    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.

  17. Bleibt die Frage: Warum taucht ein irrer Neo-Nazi (Hat er sich selbst so gesehen und bezeichnet?) so kurzfristig vor der Thüringen-Wahl auf? Warum führt das Neonazi-Irresein immer so timinggerecht vor Wahlen zur Handlung?

  18. Danke für den Artikel, Herr PRINZ! Der Typ von Halle ist vollkommen irre. Bitte 10x lebenslänglich.

  19. geistig gestörter Einzeltäter…….sollte nach herrschender meinungsmache somit kein Problem sein?

  20. Als ich mir damals ihre Physiognomie betrachtet und ihr Verhalten beobachtete und sagte „sie kann’s nicht“ wurde ich von Frauen als Weiberfeind beschimpft. Man wollte ENDLICH eine Frau als „Königin“, besser als ein „langweiliger“ Kohl. Man wählt hier in Deutschland, so vermute ich, nach Gesichtern – Politiker die gut aussehen oder Frauen, damit der Frauenanteil im Parlament stimmt. Die Quittung hierfür kapiert aber erst ein Großteil der schon länger hier lebenden wenn es dann so richtig kracht.

  21. Fast so abscheulich wie die Tat , ist es wie dieses Verbrechen von den Altparteien instrumentalisiert werden wird . Ich kann hier nur von meinem Bekannten und Freundeskreis ausgehen in dem eine ich würde sagen 75% ige Zustimmung zur AfD herrscht , hier ist kein Einziger in irgendeiner Weise antisemitisch eingestellt , ganz im Gegenteil man steht zu 100 % hinter Israel und findet jüdisches Leben und Kultur in Deutschland völlig normal .

  22. Auf Kopp gibt es ein 90 Sek. langes Video mit der Helmkamera: https://kopp-report.de/

    Es sieht so aus, als versuche der Täter, mit einem Polenböller in die Synagoge einzubrechen. Wohl sogar eher weniger als ein Polenböller, wenn man den dünnen Knall hört. Aber mit einem Stemmeisen bei dem halb offen stehenden Tor hat er es lieber gar nicht erst probiert. Dann schießt er mit seiner komischen kurzen einläufigen Flinte aus einer Distanz von 50cm auf die Holztür und erzeugt damit lediglich ein paar Kratzer im Holz. Das muss die harmloseste Munition der Welt sein, die er da womöglich selbst reingeladen hat. Auf dem Video, das die Nachrichten verbreiten, das den Täter auf Straße zeigt, wie er einzelne Schüsse abgibt, fällt die extreme Rauchentwicklung nach einem Schuss auf. Sieht nach einer selbst gebastelten Flinte mit Schwarzpulverladung aus. Wenn man gesehen hat, wie wenig sein Schuss bei einer 50cm entfernten Holztür anrichtet, weiß man, dass er niemals Ziele auf der anderen Straßenseite damit treffen könnte.
    Diese Filmaufnahmen sind kein Beleg für die beschriebene Terrorattacke. Mit den Aufnahmen stimmt etwas nicht. Das gezeigte ist nicht ernst zu nehmen.
    Auf dem in den Nachrichten gezeigten Film sieht man ja erst den Mann um sein Auto herumlaufen und ein paar Schüsse aus seiner Rauch-Flinte abgeben. Am Ende fallen aber drei Schüsse kurz hintereinander aus einer ganz anderen Waffe von woanders, woraufhin der Typ mit der Flinte sich auf den Boden wirft. Das erweckt bei mir den Eindruck, dass da zwei Männer mit unwirksamer Munition eine Straßenballerei inszenieren. Man sieht aber im verwackelten Film nur einen der beiden Männer.

  23. @ ThomasEausF 10. Oktober 2019 at 07:54

    Wer den Täter als Folge von Pegida, AfD etc. sieht, der müßte genauso konsequent auch alle Morde, Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Raube, Diebstähle durch seit 2015 Eingewanderte der Politik der offenen Tür von Angela Merkel zurechnen.

    Wenn Verantwortung im Sinne der heutigen „Sippenhaft“, dann bitte für alle und nicht nur für „Rechte“.

    _________________

    So wird das jetzt LEIDER von den Heuchlern, die dsbzgl. selbst am meisten Dreck am Stecken haben, wieder hingedreht! Siehe Palästinenserterrorfinanzierung mit Hunderten Millionen Euro unserer Steuergelder, Lobhudeleien und Unterstützung für die Islamische Republik Iran inkl. Hisbollah Förderung, d.h. Anti-Israel Propaganda in Deutschland mit Al Quds-Tag. Dort tummeln sich Neonazis, Linksextremisten und Islamisten auf einem Fleck.

    ABER schuld ist auch die AfD die es nicht fertig bekommt, rigoros mit Antisemiten wie z.B. Gedeon umzugehen.

    Seien wir doch ehrlich, es gibt da viele Antisemiten die sich unter dem Deckmantel des Patrioten anwanzen. Dies sind dann diejenigen, mit denen man sich auch hier ständig streiten muss. Was früher übrigens nicht so war. Die sind nicht konservativ, die sind im Kern nationalsozialistisch. Ich sag wie es ist.

  24. @ ThomasEausF 10. Oktober 2019 at 07:54

    Gerichtsverhandlung geplatzt: Holocaust-Leugner schwänzt eigenen Strafprozess

    Am Dienstag sollte der Rentner Ludwig Günter K.-B. (69) aus Friedrichshafen am Bodensee wegen Volksverhetzung und Störung der Totenruhe vor Gericht. Denn gegen einen Strafbefehl über 4000 Euro hatte er Einspruch eingelegt. Doch der Prozess platzte, bevor er begann – weil der Angeklagte nicht erschien. Das Gericht ist nicht ganz unschuldig daran.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/holocaust-leugner-schwaenzt-eigenen-strafprozess

    Warum plante die AfD Bodenseekreis überhaupt so einen Ausflug?
    Muss das sein?

  25. Palästinensergöre Sawsan Chebli hält Mahnwache vor jüdischer Synagoge. Sie, die zusammen mit ihren 12 Geschwistern den Judenhass mit der Muttermilch aufgesogen hat. Widerlich, dieses Scheinheiligtum!!

  26. Die Hatz geht doch bereits los.

    Man muss sich das aber weder gefallen, noch darf man über das Stöckchen springen, sondern muss es gekonnt zurückwerfen.

    Jedem gutmenschlichen Blödquatscher muss man (MUSS MAN!) dessen Schuld knallhart vorführen.
    Wer ist denn der Schuldige, wenn man das Licht mal einschaltet?

    1) All jene, die immer noch nicht begreifen, dass es „die Juden“ als separaten Fremdkörper nicht gibt, sondern dass es Landsleute, Kulturgenossen (wobei ich „Genosse“ hier nicht farblich meine), Brüder sind, und das ist nicht die AfD
    2) All jene, die Judenhass nicht nur dulden, sondern sich fleißig daran beteiligen, wie BDS etc., die sich von Fake News beeinflussen lassen und selbst erzeugen
    3) All jene, die Judenhass unkommentiert lassen und Übergriffe verniedlichen, solange es kein „weißer Deutscher“ (so schrieben so manche Zeitungen) war

    Ich empfehle jedem, der so einem Neulink-Vollpfosten gegenüber steht, diesem die Doku „Auserwählt und Ausgegrenzt“ um die Ohren zu hauen (diese Doku ist bei youtube verboten – Nachtigall, ick hör dir trapsen -, man muss sie sich auf dailymotion ansehen). Betreibt das offensiv!

    Das Attentat hat viele Väter und Mütter, aber die AfD zählt nicht darunter, das muss man den Leuten klar machen.

  27. T – Online Fake News

    Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle –

  28. Bloß am Rande: Mein JF-Kommentar (war der dritte oder vierte) wurde dort erst freigeschaltet und später doch gelöscht. Dabei enthielt er nichts zu Beanstandendes. Er lautete ungefähr so:

    „Da haben die V-Leute ja ganze Arbeit geleistet, rechtzeitig zur Thüringenwahl zwei Unterbelichtete [Der Kommentar wurde 15:16 Uhr gesendet, da hieß es noch, dass es zwei Täter seien.] zu solch einem schrecklichen Verbrechen anzustacheln. Die beiden Opfer stimmen mich traurig – aber auch, dass sich der 27. Oktober somit nun erledigt hat.“

    Ich dachte erst, mein Kommentar sei wegen der Verschwörungstheorie kassiert worden, aber ein Beitrag eines anderen Lesers, in dem ebenfalls von V-Leuten die Rede ist, wurde später ebenfalls veröffentlicht und steht noch immer dort.

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass jemand, der so gestört und geistig minderbemittelt ist wie dieser „Anon“, unter normalen Umständen Ahnung vom Jom-Kippur-Tag hat – Einflüsterungen durch Dritte erscheinen mir da doch plausibler.

    Aber wie schrieb doch Michael Klonovsky zu Verschwörungstheorien: „Verschwörungstheorien gelten zu recht als unseriös. Keine Verschwörungstheorie könnte erklären, warum so viele Deutsche Merkel wählen.“

  29. Hier steht alles drin.

    Am jüdischen Feiertag Jom Kippur

    Das ist der Nazi-Killer von Halle: Er streamte Tat live im Internet

    Der mutmaßliche Rechtsextremist Stephan B. aus dem ostdeutschen Bundesland Sachsen-Anhalt wollte nach Angaben aus Sicherheitskreisen am Mittwochmittag die Synagoge mit Waffengewalt stürmen, scheiterte jedoch. Danach soll der 27-jährige Deutsche vor der Synagoge und in einem nahen Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen und mindestens zwei weitere verletzt haben. Er floh vom Tatort und wurde am Nachmittag festgenommen. Er stellte ein Video der Tat ins Internet.

    Mit diesen selbstgebauten Sprengsätzen versuchte er die Synagoge zu stürmen:

    https://www.oe24.at/welt/Das-ist-der-Nazi-Killer-von-Halle-Er-streamte-Tat-live-im-Internet/401007275

  30. Ja, es war ein dunkler Tag, aber bitte ohne die übliche Nazikeule und nicht wieder die Kollektivschuld heraufbeschwören. Der Artikel ist pathetisch, irgendwie fehl am Platz. War er Einzeltäter, oder waren es mehrere. Sein Anschlag galt wohl der Synagoge, das ist zu verurteilen. Dass es einen Migranten erwischt hat, ist unglücklich, aber nicht schlimmer, als wenn er Deutsche umnietet. Ich habe schon widerwärtigeres, brutaleres gesehen, Videos über Kopfabschneider.

  31. @ Manfred24 10. Oktober 2019 at 08:18
    T – Online Fake News

    Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle

    __

    Warum sind das fake News? Lies doch mal die Kommentare aus dem Ausland über Deutschland!

  32. Tut mir leid, aber hier kann ich dem Autor und zahlreichen Kommentatoren nicht folgen.
    M.b.M.n. war das die 1001-te Variante einer Geheimdienst-gesteuerten Aktion.
    Es erübrigt sich, sich als Deutscher, Konservativer, AfD-ler usw. usf. zu distanzieren.

    Die einzige Frage müßte lauten: wie könnte es zu schaffen sein, den Einfluß der Mächte und Dienste im Hintergrund und ihrer offiziellen Helfershelfer (Politdarsteller, Medienhuren, NGOs,…) zurückzudrängen?

  33. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 08:12
    Hast ganz Recht. Wer sich mit den Hunden (Geschichtsrevisionisten) schlafen legt, wacht mit Flöhen (Neonazis) auf.

  34. Nachtrag: bitte einmal auf ytube den Vortrag „Terror – are you kidding me?“ von Ole Dammegard anschauen!

  35. Jeder vernünftige Mensch verurteilt diese abscheuliche Tat. Nur Idioten benutzen diese, um die unterschiedlichen Strömungen innerhalb der AfD gegeneinander aufzuhetzen.

  36. Von Heuchlern wie Maas, Merkel & Co. will ich zu diesem Attentat gar nichts hören!
    Sie fördern mit UNSEREN STEUERGELDERN JUDENHASS & TERROR Weltweit und in Deutschland.

    Yair Netanjahu (27), Sohn von Premierminister Benjamin Netanjahu, schrieb auf Twitter an Maas: „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“

    Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

  37. Solange sich der durchschnittliche deutsche Jude nicht von den Äußerungen und Agitationen des Zentralrats distanziert, habe ich Probleme damit, für die meisten jüdischen Gemeinden Solidarität zu empfinden und sie als gleichberechtigte Staatsbürger anzuerkennen. Das ist genauso wie bei den Türken (Özil ist das beste Beispiel) und anderen Einwanderern, die uns verachten.

    Leider erfolgt diese Distanzierung aktuell nur durch die „Juden in der AfD“, die sich als deutsche Patrioten verstehen und auf Schusters Gequatsche keinen Pfifferling geben! 🙁

  38. Sozialismus ist die mörderischste atheistische Terrorlehre, ob braun, ob grün, ob rot.

    Sozialisten ermorden in Konzentrationslagern, in Gulags, auf Pol Roths Killings Fields.

    Nazis sind wie SED-Mitglieder und auch viele Grüne Khmer Antisemiten.

    Am 9. Oktober 1989 wollte Ramelows SED in Leipzig ein Massaker an DDR-Bürgern anrichten, Michail Gorbatschow hat es verhindert. Die mörderische SED muss sich nun nicht Ihrer Mörderidologie stellen.

    Nun blasen rote Antisemiten zum Halali auf das konservative Bürgertum.

  39. @ Heisenberg73 10. Oktober 2019 at 08:30

    Jeder vernünftige Mensch verurteilt diese abscheuliche Tat. Nur Idioten benutzen diese, um die unterschiedlichen Strömungen innerhalb der AfD gegeneinander aufzuhetzen.
    _____________________

    Normalerweise hat eine Partei „grundsätzlich“ eine Linie und nicht verschiedene Strömungen, wo jeder Spinner seine Ideen z.B. in Form von Geschichtsrevisionismus durchsetzen will. Dafür gibt es ein Parteiprogramm, an das sich jedes Mitglied halten sollte.

    Abgesehen davon, bezweifle ich , dass dieser Stephan Baillet AfD-Wähler ist. In der AfD gibt es zu viele „Halbe“ wie D-Mark es nennt, für so einen. Ich verorte ihn vom Gedankengut her, eher in Richtung III.Weg, oder Die Rechte & Co.. Vermutlich aber, hatte er mit gar keiner Partei offiziell zu tun.

  40. Man sollte das Gerechtigkeitsempfinden weiter Teile der Bevölkerung nicht unterschätzen. ARD, ZDF und die MSM betreiben schon lange genug ihre infame Diffamierung, immer mehr potentielle Wähler haben dies erkannt.

    Ich bin deshalb der Meinung, dass eine klare Verurteilung der Tat, verbunden mit Anteilnahme richtig ist, ohne in diesem Moment auf irgend jemanden zu zeigen, ausser auf den Täter selbstverständlich. Das gehört sich ganz einfach so, völlig unabhängig davon, was jetzt am meisten nützen könnte.

    Anteilnahme für die Todesopfer und ihre Angehörigen, den Juden, die in der Synagoge um ihr Leben zittern mussten, und den Juden in ganz Deutschland, die sich fragen, ob es schon wieder so weit ist.

    Eine glasklare Grenzziehung ist erforderlich, fragwürdige Wortspiele und Andeutungen sind strikt zu unterlassen.

    Ob dieser Fall, der an Bosheit, Menschenverachtung, aber auch an Dummheit herausragt, ein Einzelfall ist oder Auftakt zu einer Serie, wird die Zukunft zeigen.

    Ein Schutz vor solchen Angriffen ist letztlich unmöglich, hätte ein Wächter vor der Tür gestanden, wäre er wohl das erste Todesopfer geworden.

  41. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 08:13
    @ ThomasEausF 10. Oktober 2019 at 07:54

    Gerichtsverhandlung geplatzt: Holocaust-Leugner schwänzt eigenen Strafprozess

    Am Dienstag sollte der Rentner Ludwig Günter K.-B. (69) aus Friedrichshafen am Bodensee wegen Volksverhetzung und Störung der Totenruhe vor Gericht. Denn gegen einen Strafbefehl über 4000 Euro hatte er Einspruch eingelegt. Doch der Prozess platzte, bevor er begann – weil der Angeklagte nicht erschien. Das Gericht ist nicht ganz unschuldig daran.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/holocaust-leugner-schwaenzt-eigenen-strafprozess

    Warum plante die AfD Bodenseekreis überhaupt so einen Ausflug?
    Muss das sein?
    ———-
    Das sind gute Fragen.

    Darüber wird hoffentlich mal im Bundesvorstand der AfD diskutiert. Mit einer Mißbilligung an Frau Weidel so einen Unfug zu unterstützen.

    Alle Antisemiten und Judenfeinde gehören aus der AfD geworfen.

  42. IchwillmeinLandzurueck
    10. Oktober 2019 at 07:47

    Nichts weiter als ein verkappter Nazi, der die Schuld nicht bei sich selbst, sondern immer nur bei anderen sucht.

    Der Typ hat gestern mitgeschossen! Wer das anders sieht, ist ein Narr.

  43. Heute ist nicht der Tag, um die Taten gegenseitig aufzuwiegen. Heute sollte ein Tag der Einheit und des Zusammenschlusses sein. Machen wir Patrioten nicht den selben flachen Fehler, das Ganze jetzt zu instrumentalisieren. Man sieht ja, wie peinlich das wirkt, wenn Politiker jetzt wieder alle Deutsche als Rechtsradikale sehen (wollen).
    Gehen wir weiter unseren demokratischen Weg und lassen uns durch die Tat nicht beirren.

  44. „ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06
    Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.

    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.“
    —————————————–
    Der Amokschütze hieß mit Vornamen „Davut“, noch genauer „Ali Davut
    Sonboli“. Das ergibt schon ein ganz anderes Bild. Aber wir sind alle erst mal auf „David“ hereingefallen.

  45. @ Eurabier 10. Oktober 2019 at 08:35

    Jerusalem Post über die Linke SED Mauermörderpartei!

    Die Linkspartei in Deutschland sind die wahren Nazis!

    Die Anti-Israel-Resolution sei Teil der „antisemitischen, antizionistischen Elemente“ der deutschen Linken und erfülle „eine lange Tradition des Hasses gegen Juden“

    Zuroff, der Nazi-Jäger des Wiesenthal-Zentrums, fügte hinzu, dass die deutsche Linke „die ganze Schuld auf Israel schiebt“. Das ist typisch für die unangemessene Kritik der extremen Linken an Israel. “

    Ich würde gerne sehen, wie Deutschland sich verhalten würde wenn es in der gleichen Situation wie Israel wäre. Ich bin ziemlich sicher, dass sie genauso reagieren würden, oder schlimmer, vor allem wenn zivile Ziele von Dutzenden von Raketen beschossen würden, wie es in Israel der Fall ist.

    Er stellte fest, dass die Raketenangriffe der radikal-islamischen Gruppe Hamas auf Israel „im Einklang mit der von der Linkspartei erklärten Absicht stehen, den Staat Israel zu zerstören“.

    Die Linkspartei betitelte ihre Resolution: „Für ein Ende der Besatzung und die Blockade von Gaza“ und sagte, dass Israel ein „Massaker in Gaza“ hervorgebracht habe.

    Die deutsche Linkspartei ist eine Nachfolgepartei der Berliner Mauerpartei (PDS) Nachfolgepartei der SED , die zu einem großen Teil aus der Sozialistischen Einheitspartei des ostdeutschen Staates hervorgegangen ist. Die inzwischen nicht mehr existierende Sozialistische Einheitspartei war ein erklärter Feind des jüdischen Staates und ermöglichte Waffenlieferungen an die arabischen Feinde Israels während des Kalten Krieges

    In einer E-Mail schrieb Sahra Wagenknecht, die andere Co-Vorsitzende der Linkspartei im Bundestag, dass sie 2016 mit Bartsch nach Israel gereist sei, und „Die Linke kämpft gegen Antisemitismus und Rassismus“.

    Bartsch und Wagenknecht trafen sich damals mit Präsident Reuven Rivlin.

    Wagenknecht lehnte eine Stellungnahme zu dem Israel-Beschluss ihrer Partei ab. Sie, zusammen mit Parteivorstand Christine Buchholz, weigerten sich, am Stand des Holocaust-Gedenktages im Bundestag 2010 für Ex-Präsident Shimon Peres aufzustehen.

    Buchholz und Wagenknecht kritisierten Peres, weil sie die „Unwahrheit“ über die iranische Initiative zum Bau von Atomwaffen verbreitet hätten.

    Die Weigerung von Wagenknecht und Buchholz, sich an den stehenden Ovationen für Peres zu beteiligen, wurde von der deutschen NP*-Neonazi-Partei hochgelobt.

    Wie berichtet, unterstützt Christine Buchholz den palästinensischen Terrorismus gegen Israel als eine legitime Form des „Widerstands“. Sie ist eine eifrige Aktivistin für die libanesische Terrororganisation Hisbollah und Hamas.

    https://www.jpost.com/International/German-Left-party-MPs-fulfill-long-tradition-of-hatred-of-Jews-564623

    Kommentar von Blue Tooth: Ja, antifa, nazis, linke,kommunisten, etc. sind alles dieselben Exkremente mit unterschiedlichem Geschmack. !

  46. @ Eurabier 10. Oktober 2019 at 08:35

    Kommunist Bodo Ramelow ist absolut der Falsche um Antisemitismus zu kritisieren.

    DENN Ramelow ist ein BDS Israel Boykott Unterstützer.

    Das Perverse an Ramelow ist, gleichzeitig soll er in der DIG (Deutsch-Israelischen Gesellschaft) Mitglied sein, diese wollen ihn jetzt loswerden. Weiß nicht ob es ihnen mittlerweile gelungen ist?

    Bodo Ramelow, Abgeordneter der Linken in der Thüringer Landesregierung und Mitglied der örtlichen DIG in der Landeshauptstadt Erfurt, schrieb auf seiner Facebook-Seite, dass der Boykott des Schweizer Supermarktes Migros auf israelische Produkte eine „legitime Maßnahme“ sei.

    Sacha Stawski, der derzeit in Israel lebt und Leiter der pro-israelischen Medienbeobachtungsorganisation NGO Honestly Concerned ist, sagte, Reinhold Robbe (SPD) hätte keine Lust auf die Bekämpfung der aufrührerischen anti-israelischen Rhetorik innerhalb der SPD gezeigt. Robbe ist ehemaliger sozialdemokratischer Abgeordneter im Bundestag und übernahm 2010 die Leitung der DIG.

    Dr. Shimon Samuels (Wiesenthal Center) sagte der Post, dass die „Infiltration“ von anti-israelischen Politikern in die DIG untergrabe ihre Arbeit.

    Ramelows Partei, die Linke, enthält die meisten antizionistischen Politiker in Westeuropa. Die Abgeordneten der linken Partei argumentierten kürzlich im Parlament für den Pax Christi-Boykott israelischer Produkte und beteiligten sich an dem Versuch der Mavi Marmara, die Blockade des Gazastreifens im Jahr 2010 zu durchbrechen. Die Linke verabschiedete vor kurzem eine pro-iranische Resolution auf ihrem Parteitag gegen Israel.

    Samuel sagte, Ramelow und seine linken Politiker sollten der Deutsch-Iranischen Freundschaftsgesellschaft beitreten.

    https://www.jpost.com/International/NGOs-slam-German-politician-for-boycotting-Israel

  47. Muss man jetzt das Narrativ der Lügenpresse übernehmen? Das war kein „Nazi“, das war ein durchgeknallter Irrer, der jeden töten wollte, der ihm über dem Weg läuft. Dass die notorische Spalterin Freya hier in den Kommentaren wieder gegen Patrioten hetzt, ist mehr als bezeichnend.

  48. StopMerkelregime
    10. Oktober 2019 at 08:12

    Dann müssen wir halt leider mal die Schnauze entsprechend aufreißen!

    BDS ist nicht AfD! Jeder Linke, der sich nicht klar von solchen antisemitischen und rassistischen Sachen genauso lautstark distanziert, wie von diesem Nazi, ist ein schuldiger Heuchler!

    Ich habe einen Hals, das glauben Sie nicht!
    Bereits gestern habe ich als echter Urlinker (also noch vor dem Kommunismus) ein paar Neulink-Bürgern die Leviten gelesen. Das fordere ich erst recht von den Konservativen, eben weil es konservativ ist, sich für die jüdischen Mitbürger einzusetzen. Das muss endlich begriffen werden!

  49. @coupreverse 7:36
    Sehr gut analysiert.

    Der Täter ist ohne jeden Zweifel ein geisteskranker Mörder. Er und nur er hat diese bestialischen Taten begangen. Keiner – egal welcher politischen Couleur er angehören mag – hat meiner Meinung nach das Recht, diese Schreckenstaten für eigene Zwecke zu instrumentalisieren.

    Mein Beileid an die Angehörigen der Toten.

  50. Es wird das System nicht interessieren, dass PI das für einen dunklen Tag hält. Aber wie ich gestern schon schrieb. Ich kann als Einzelner privat, eigenverantwortlich Klartext reden. PI oder die AfD müssen halt öffentlich mit der Tat umgehen.

  51. Wird nicht lange dauern bis man uns erklärt, dass man wegen diesem Gehirn amputierten Rechtsradikalen nicht AFD wählen darf und schön die Grenzen offen hält, damit man noch mehr Antisemiten (sprich Moslems) ins Land lässt. Logik spielt da keine Rolle. Wird einfach alles über die emotionale Schiene gefahren und die Mehrheit der naiven Deutschen wird folgen.

  52. @ Logixx 10. Oktober 2019 at 08:12

    Auf dem in den Nachrichten gezeigten Film sieht man ja erst den Mann um sein Auto herumlaufen und ein paar Schüsse aus seiner Rauch-Flinte abgeben. Am Ende fallen aber drei Schüsse kurz hintereinander aus einer ganz anderen Waffe von woanders, woraufhin der Typ mit der Flinte sich auf den Boden wirft. Das erweckt bei mir den Eindruck, dass da zwei Männer mit unwirksamer Munition eine Straßenballerei inszenieren. Man sieht aber im verwackelten Film nur einen der beiden Männer.

    Die „andern“ Schüsse sind mir auch aufgefallen. Ich dachte zuerst die Polizei hat ihn erschossen und er liegt da an seinem Auto.
    Ein Irrer ist das.

  53. „ABER schuld ist auch die AfD die es nicht fertig bekommt, rigoros mit Antisemiten wie z.B. Gedeon umzugehen. “
    ———————————-

    Sie sollten Ihre Medikamente nehmen oder sich in Behandlung begeben!

    Die Tat eines psychisch verwirrten Einzeltäters (mit Migrationshintergrund?). Ahnlich wie damals im München (Täter hiess „David“).

    Mein herzliches Beileid an die Angehörigen der Opfer und viel Kraft und beste Genesungswünsche den Verletzten! Komisch dass viele der Kommentatoren hier darüber keine Worte verlieren. Sind diese Opfer weniger Wert?

  54. Genau so stell ich mir die betreuten Rechtsradikalen von Thomas Haldenwang vor. Er könnte genauso gut in einer betreuten Werkstatt arbeiten. Das ist surreal und diese Rechten seelenruhig feuernd mit einer einläufigen Schrotflinte, könnten nicht einmal Zwergstaaten wie Monaco gefährlich werden! Nur dort hätte man sie unter Kontrolle und in der Psychiatrie. In einer Synagoge hätte man ihm nach dem 1. Schuss den Pimmel abgeschnitten.

  55. In diesem Fall war es der berühmte „Einzelfall“, der Täter psyisch gestört.

    Der ganze Ablauf wirkt wie die schlechte Nachahmung eines Ballerspiels oder eines Films.

    Hier zu pauschalisieren oder ganze Gruppen zu verurteilen, spaltet die Gesellschaft weiter.
    Das wäre unverantwortlich.

    Mein Mitgefühl den Hinterbliebenen und Opfern.

  56. ich meinerseits verabscheue diese Tat des Irren Stephan Balliet zutiefst, mein Mitgefühl und meine ehrlich empfunden Anteilnahme gilt den erschossenen Opfern, vor allem den verängstigten Juden in Deutschland, weiter steht es mir nicht zu, nun über das juristische Vorgehen und die Aburteilung des Täters zu befinden, Ende meiner Durchsage !

  57. Für mich ein hassender Psychopath, welcher ohne Skrupel Juden, Moslems oder wie geschehen, auch unbeteiligte Deutsche ohne Empathie tötet.
    Das man nun die AfD auf allen Ebenen versucht zu grillen war absehbar. Da hilft es auch nichts, dass kaum eine Partei bei Abstimmungen und Diskussionen im Bundestag derart pro Israel ist wie die AfD.
    Weidel, Storch, Höcke oder Meuthen, können dieses Verbrechen glaubhaft verurteilen wie sie wollen, sie können virtuell nach Canossa zur jüdischen Gemeinde gehen so oft es geht, sie werden trotzdem abgewiesen werden.

    Letztendlich wird das Leben weitergehen und die Realität die weiteren Geschichten schreiben.
    Limburg, Stuttgart, Paris, Halle oder Kandel, es wird nicht mehr aufhören. Schlimm.

  58. In einem Land indem religiöse Einrichtungen bewacht werden müssen, in solch einem Land stimmt grundlegend etwas nicht.
    Das Problem ist jedoch nicht in der Bevölkerung zu finden.

  59. Das ist ein total bekloppter Irrer, der weder mit Nazi,
    noch mit Linksextremismus, alleine auf sich bezogen,
    etwas zu tun hat.
    Der Mann hasst das ganze Merkel-System und kann
    nicht mehr unterscheiden, wer die Verursacher dieses
    Systems sind. Wahllos in eine Menschenmenge zu schießen,
    ist einfach nur noch krank, ob von einen Nazi oder einen
    Islamisten. (das hatte Er vor )
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Mann nicht schon
    vorher aufgefallen ist. Sein politisches Umfeld, muss vorher
    schon Bescheid gewusst haben.
    Dass wir Deutsch-Patrioten uns von solchen Machenschaften distanzieren,
    ist ganz klar, was gegenüber den Sozialisten, Kommunisten und
    erst recht den Islamisten, sehr fraglich ist.
    Diese letztgenannte Schweinebrut, wird natürlich die Schuld eines
    Verrückten in die Ecke der AFD schieben und wird diejenigen wieder
    auf Ihre Seite hetzen, die noch unschlüssig waren.
    Aber wer die AFD nicht wählt, wird mit diesem versifften Kartellparteien
    den Volksaustausch, Kriminalität,Islamisierung und den gesamten
    wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands noch mehr beschleunigen.
    Dieser Mann hat den rechten Patrioten einen Bärendienst erwiesen.

  60. Die „ehrenwerten“ Freimauschler wollen mit „Macht“ die Hölle auf Erden errichten

    Ihr Größenwahn galoppiert voran …

    Passend dazu schrieb Reinhold Schneider bereits 1936 das nachfolgende Gedicht:

    …………………….

    Allein den Betern kann es noch gelingen
    Das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten
    Und diese Welt den richtenden Gewalten
    Durch ein geheiligt Leben abzuringen

    Denn Täter werden nie den Himmel zwingen:
    Was sie vereinen, wird sich wieder spalten
    Was sie erneuern, über Nacht veralten
    Und was sie stiften, Not und Unheil bringen

    Jetzt ist die Zeit, da sich das Heil verbirgt
    Und Menschenhochmut auf dem Markte feiert
    Indes im Dom die Beter sich verhüllen

    Bis Gott aus unsern Opfern Segen wirkt
    Und in den Tiefen, die kein Aug’ entschleiert
    Die trocknen Brunnen sich mit Leben füllen

    ……………………………………………………….

    Bevor du dir also den Kopf zerbrichst …
    was hier, in diesem ehemals schönem Land eigentlich los ist
    solltest du dir lieber Gedanken machen
    wo du deine Zukunft verbringen willst; ob „oben“ oder „unten“

    Denn vergiss nicht: JESUS lebt !

    Wenn’s nicht so wäre, dann wäre ich in der Silvesternacht 1978/79 (stockbesoffen; bei rund minus 30 Grad; kaum bekleidet; im tiefsten Wald, von undurchdringlicher Finsternis umgeben; kein Mensch in der Nähe; sich schon im Todesschlaf befindend) elende verreckt

    Das ist nun schon wieder über 40 Jahre her …

    Ja, ja … mein Freund: Sachen gibt’s ?

    Und wer solch ein Wunder mal erlebt hat, der ist geheilt von dieser verlogenen Welt !

    Verstosch ?

    Und wenn Interesse besteht, könnte ich darüber mal ausführlich berichten, denn ich kann mich noch an jede Einzelheit genau erinnern … an jeeede !

    Aber nur, wenn wirklich Interesse besteht – aufzwingen, will ich niemanden was

    Vergiss auch nicht:

    Das Ende der Endzeit wurde eingeläutet, durch die Staatsgründung Israels im Jahre 1948
    wie in der Bibel vorhergesagt ist …..

    Seitdem sind nun auch schon wieder über 70 Jahre vergangen

    Wer also noch keinen Fahrschein für’s Himmelreich hat, der beeile sich …

    Ein kurzes Gebet kann darüber Klarheit schaffen … und zwar ohne, dass du diese gottlosen Kirchen dazu bräuchtest …

    Du schaffst das …

  61. Ich kann nirgendwo (nirgends!) bei der AfD die versteckte Aufforderung finden, Juden in Deutschland zu diskriminieren. Schwanz einziehen in dieser Frage bedeutet Schuld übernehmen.
    Also, AfD, laßt euch das bloß nicht in die Schuhe schieben! Im Gegenteil. Geht aggressiv gegen die Verleumdungen vor!

  62. Auf das Urteil darf man gespannt sein.

    .

    „AfD klagt gegen Ausschluss von Israel-Reise

    Die AfD darf an einer Israel-Reise der Region Hannover im November nicht teilnehmen – und hat jetzt rechtliche Schritte dagegen unternommen.
    Beim Verwaltungsgericht liegt der Antrag auf Anordnung einer einstweiligen Verfügung gegen den Ausschluss vor. Die Regionsversammlung hatte mit breiter Mehrheit dagegen gestimmt, AfD-Vertreter in die Delegation aufzunehmen.

    „Wir wollen die gewachsene Partnerschaft nicht gefährden“: Die Regionsversammlung hatte im September mit großer Mehrheit gegen die Teilnahme der AfD an der Israel-Reise gestimmt. Jetzt wehrt sich die AfD juristisch. Quelle: Pfennig
    Hannover
    Die AfD-Fraktion der Regionsversammlung klagt beim Verwaltungsgericht Hannover gegen ihren Ausschluss von einer geplanten Israel-Reise im November. Richterin Nassim Eslami bestätigte am Mittwochmorgen, dass ein entsprechender Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung beim Verwaltungsgericht vorliege. Die Kammer werde voraussichtlich in der übernächsten Woche oder spätestens Ende Oktober darüber entscheiden. Zu dem Eilantrag wollte sich die AfD zunächst nicht äußern, auch ihr Anwalt wollte keine Stellungnahme abgeben. Man werde am nächsten Montag eine Pressekonferenz zu dem Thema geben, hieß es. Sollte das Verwaltungsgericht den Antrag der AfD ablehnen, kann die Partei Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht einlegen.
    Breite Mehrheit gegen AfD-Teilnahme
    Die Regionsversammlung hatte am 24. September mit breiter Mehrheit beschlossen, dass jeweils drei Abgeordnete von SPD und CDU sowie ein Vertreter der Grünen und einer der FDP der Delegation angehören sollen, die vom 14. bis 23. November auf Einladung des Landkreises Unter-Galiläa nach Israel reist. Von der AfD soll niemand dabei sein. Für den Beschluss hatten 64 Politiker gestimmt, es gab acht Gegenstimmen und zwei Enthaltungen aus dem rechten Lager. Die AfD hatte verlangt, die Delegation entsprechend der Sitzverteilung in der Regionsversammlung zusammenzustellen. Das war abgelehnt worden.
    „Gastgeber nicht vor dem Kopf stoßen“
    Der Vorsitzende der Regionsversammlung, Walter Richter (SPD), kündigte an, dass er die Regionsversammlung anwaltlich vertreten lassen wolle. Er sagte, die Politiker hätten das Für und Wider einer AfD-Teilnahme sorgfältig abgewogen. Die Frage der Zusammensetzung der Delegation sei aus Sicht der Mehrheit der Abgeordneten mehr als eine Formalie. „Es geht schlicht und einfach darum, dass wir die gewachsene Partnerschaft und den völkerverständigenden Austausch mit Unter-Galiläa nicht gefährden.“ Die Partnerschaft feiere 2020 ihr 40-jähriges Bestehen und man wolle diese weiter im gegenseitigen Vertrauen gestalten. Man wolle den Gastgeber nicht vor den Kopf stoßen, Vertrauen zerstören und den für beide Seiten wichtigen Austausch erhalten. Richter verwies darauf, dass Vertreter der AfD auch in den Gremien der Regionsversammlung die Gräueltaten der NS-Zeit verharmlosten.
    AfD sieht sich diffamiert
    Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) hatte in der Regionsversammlung Ende September in einer emotionalen Rede erklärt, dass die ausländerfeindliche Haltung der AfD in Israel mit Besorgnis wahrgenommen werde. Sollte ein AfD-Politiker mit nach Israel reisen, drohe ein Eklat. Auch die CDU-Abgeordnete Michaela Michalowitz hatte der AfD eine „Relativierung der deutschen Geschichte“ vorgeworfen. Frank Jacobs von der AfD hatte von Diffamierung gesprochen, der Ausschluss von der Reise mache ihn fassungslos.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Regionsversammlung-AfD-klagt-gegen-Ausschluss-von-Israel-Reise

  63. Ich bin gespannt, für welche Einschränkungen und Zensurmaßnahmen diese Tat als Rechtfertigung herhalten muss. Das Waffenverbotsthema kommt in Betracht. Ich vermute aber, dass eher die Internetzensur verschärft werden wird. Klarnamenpflicht, Sperrung einzelner Plattformen, strafrechtliches Vorgehen gegen uns Hassposter usw.
    Zunächst werden aber die privaten Verstrickungen und die komplette digitale Identität des Stephan B. genüsslich ausgebreitet und die Kontaktschuld über all jene verhängt, deren Name irgendwie in seinem Werdegang auftaucht. Nach dem Motto „der hat mal ein Video von Stürzi geliked!!!“
    Bis zur Thüringen-Wahl ist das Thema sicher noch nicht vom Tisch. Mal sehen, ob das aber wirklich so viele Stimmen kostet. Einen ernsthaften Versuch, die AfD zu verbieten, kann ich mir seitens des antideutschen Regimes im Moment aber nicht ausmalen.
    Zum Täter: An seiner Person wird einmal mehr deutlich, dass die Abschaffung der Todesstrafe kein zivilisatorischer Fortschritt, sondern ein Zivilisationsbruch katastrophalen Ausmaßes ist.

    Ohne mich in Spekulationen über den Wahrheitsgehalt dessen was da gestern passierte verstricken zu wollen, möchte ich noch eins anmerken: Für die Mitarbeiter der Dienste, die den Antideutschen gerne das statistische Material liefern, auf das sie sich berufen, wenn sie uns bekämpfen, sollten im Prozess zur Aufarbeitung der Verbrechen am deutschen Volk sehr(!) robuste Strafmaßnahmen verfügbar sein – sollte der Tag der Befreiung doch eines Tages kommen.

  64. Vollkommen zurecht wird hier der gescheiterte Anschlag kritisiert und Konsequenzen für die Tat eines psychisch verwirrten Einzeltäters (mit Migrationshintergrund?) gefordert, der an die Tat des „Neonazis“ aus München (Dawud Ali Sonboli?) erinnert.

    Aber kaum einer verliert ein Wort über die beiden getöten und die Verletzten. Sind die es nicht wert, sich darüber zu empören? und warum wird hier unterschieden?

  65. IchwillmeinLandzurueck 10. Oktober 2019 at 07:47

    „Der ertappte Drogenkonsument“ Da haben Friedman und der Täter auch etwas, was sie verbindet.
    Der war garantiert Cannabis-Dauerkonsument.

    Bei Beiden Bewusstseinsveränderung.

  66. Cui bono? Na, die merkelschen Einheitsparteien und die Systemmedien, wie sie den Vorfall feiern. Der Täter Stephan Balliet wurde wie Anis Amri von unserer Stasi aufgestachelt und zu dieser Tat hingeführt. Neonazi-Vorkommnisse in Deutschland passieren vorrangig bei allen staatlichen Waffenträgern, Bund, Polizeien (nicht nur in Hessen), Kriminalämter. Da hat der Täter die Schusswaffe her. Die Tatwaffe sollten wir der UNO aushändigen, United Nations bitte helft uns, bitte ermittelt die Hintergründe und erlöst uns dann ein-für-allemal ENDGÜLTIG (und auch gerne saubrutal) von diesem gottverdammten braunen+roten+grünen Marxistenstaat. Bei den Nürnberger Prozessen 2.0 diesmal bitte auch die Stammbäume der Beamten sowie die der Waffenträger abarbeiten.

  67. „Die Regionsversammlung hatte im September mit großer Mehrheit gegen die Teilnahme der AfD an der Israel-Reise gestimmt.“
    ****************

    Vorbildlich! Das und ähnliches wird uns täglich als Demokratie verkauft!

  68. es geht schon los…

    „Bayerns Innenminister gibt AfD Mitverantwortung
    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gibt der AfD eine Mitverantwortung an der Tat. „Das eine sind diese schrecklichen Gewalttäter, vor denen wir uns schützen müssen, das andere sind auch die geistigen Brandstifter, da sind in letzter Zeit auch einige Vertreter der AfD in unverschämter Weise aufgefallen“, sagte der CSU-Politiker im Interview mit dem Sender Bayern 2 des Bayerischen Rundfunks.“

    „Bild“

  69. Ich möchte noch etwas zu den Gedanken eines Foristen vom gestrigen Strang sagen.
    @ Felix Austria 10. Oktober 2019 at 07:23
    Hier hat entweder der Staat versagt, oder das war so geplant. Am höchsten jüdischen Feiertag gab es keinen Polizeischutz vor der Synagoge??? Bei anderen Synagogen (den meisten?) ist die Polizei schon Shabat präsent.

    Das stimmt. Ich habe lange Zeit in Frankfurt gewohnt. Im Röderbergweg gab es einen jüdischen Kindergarten und es verging KEIN Tag ohne Mannschaftswagen der Polizei, der davor stand!

  70. „hrder44 10. Oktober 2019 at 09:11
    Ich bin gespannt, für welche Einschränkungen und Zensurmaßnahmen diese Tat als Rechtfertigung herhalten muss.“
    ***************
    Im Gegenteil. Wir werden umgehend detailliert informiert werden über jedes Dreckkrümel unter seinen rechten Fingernägeln!

  71. , da sind in letzter Zeit auch einige Vertreter der AfD in unverschämter Weise aufgefallen“… “

    zB…. ? Aktion: haltet den Dieb!
    Bitte, fahrt ihm übers Maul!
    Kein Wort über die geistigen Brandstifter des Asylbetrugs, der illegalen Einwanderung, der erhöhten Migranten Kriminalität, der nicht verfügten Obergrenze, der offenen Grenzen usw? Jagt sie!

  72. Ohne Zweifel….. eine schreckliche verabscheuungswürdige Tat. Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und Opfern!
    Doch der Zeitpunkt dieses gemeinen Terroranschlags war kein Zufall! Jeder der nicht gerade an der Wand schläft weiß woher der Wind weht. In dem Zusammenhang wäre es wichtig zu wissen wie so ein Halbgescheiter Neo-Nazi an so eine Kampfausrüstung mit automatischer Waffe kommt. Hier sollte man ganz genau recherchieren!

  73. Eine Tat für die einem die Worte fehlen. Eugen Prinz hat schon vieles dazu gesagt.
    Und es wird wohl so kommen wie von ihm befürchtet: Der Kampf gegen Konservative nimmt noch mehr Fahrt auf – im Kleinen wie im Großen. Die einst lesenswerte Welt zensiert bereits Kommentare, die vor Instrumentalisierung warnen. Das lässt tief blicken und ist ein weiteres Indiz dafür, dass hinter den Kulissen ein ganz großes Rad gedreht wird…

  74. Was it denn los? Der Typ auf dem Foto ist doch kein deutscher geschweige denn ein Nazi! Das ganze hat eher ein wenig Christchurch Anschlag Charakter.

  75. Auch wenn es für die Opfer keinen Unterschied macht, so frage ich mich, ob dieser Verbrecher möglicherweise ein Passdeutscher ist. Nachname und Aussehen könnten auf Nordafrika deuten.

  76. lorbas 10. Oktober 2019 at 08:55

    Nicht psychisch gestört. Dauerkiffer erkennt, dass er keine Chance auf geregeltes Leben mehr hat. Und sucht sich eine einfache Begründung, dass er selbst daran nicht schuld ist.
    Hätte auch monokausales Feindbild AfD sein können, die entsprechenden gewalttätigen Leute haben einen ähnlichen Hintergrund.

  77. Gestern blieb meine ganze Arbeit liegen wegen der Massenmörder.
    Was früher MODEMAGAZINE waren, die einen von der Arbeit abhielten, das sind heute MÖRDERMAGAZINE, um die eigene familiäre Sicherheit zu gewährleisten.

    Es bleiben noch immer zwei Fragen offen:
    A)Wer ist der Vater von diesem BALLIET? Vielleicht ist er doch nicht so DEUTSCH wie man denkt.

    B)Wo ist der andere TÄTER? Hat der sich plötzlich in Luft aufgelöst? Erst sprach man sogar von DREI TÄTERN! Oder begnügt man sich nun mit einem Täter?

  78. @Harpye 10. Oktober 2019 at 09:21

    Ich möchte noch etwas zu den Gedanken eines Foristen vom gestrigen Strang sagen.

    @ Felix Austria 10. Oktober 2019 at 07:23
    Hier hat entweder der Staat versagt, oder das war so geplant. Am höchsten jüdischen Feiertag gab es keinen Polizeischutz vor der Synagoge??? Bei anderen Synagogen (den meisten?) ist die Polizei schon Shabat präsent.
    +++++++++…
    Das stimmt. Ich habe lange Zeit in Frankfurt gewohnt. Im Röderbergweg gab es einen jüdischen Kindergarten und es verging KEIN Tag ohne Mannschaftswagen der Polizei, der davor stand!
    ******************************************************
    Angeblich soll vor dieser Synagoge täglich eine Polizeistreife gestanden haben. Nur an diesem jüdischen Feiertag scheinbar nicht.

  79. Wundert mich, wie auch hier einer gleich zum Nazi abgestempelt wird, nur weil er den üblichen Narrativen zu entsprechen scheint und den eigenen politischen Zielen schadet oder nicht von der eigenen Gesinnung ist. Es weiß ja zur Stunde noch niemand, wie der wirklich tickt oder ob er überhaupt Naziideologie hat, bis auf seinen offensichtlichen Judenhass hat man von ihm darüber noch nichts erfahren. Könnte auch ein beliebig anderer Verrückter sein. Dumm und unfährig war er auf jeden Fall, so wie er vorgegangen ist und nach Art seiner primitiven Schwarzpulverrohre und verpuffenden Polenböller.

    Man braucht sich auch nicht zu wundern, warum angesichts der verbrecherischen Politik nicht noch mehr übergeschnappt sind, denn das ist ja bereits passiert und weitet sich immer mehr aus: Sehr viele haben innerlich resigniert und gehen weder wählen noch wollen sie überhaupt noch was über die katastrophalen Zustände hören. Und sehr viele lachen sogar noch darüber, mit komisch verzerrten Fratzen, wie Leute aus der Irrenanstalt. Wieder andere malen sich in den „schönsten“ Farben aus, wie Tot, Verderben und Zusammenbruch über das Land kommen und sie dann lachend und grinsend dabeistehen können und „die Dummen“ verspotten und verhöhnen können. Also das Land ist mittlerweile voll von Übergeschnappten. Und das die einen Ballermann nehmen und loslegen, wie dieser Verrückte, dazu sind die viel zu feige -zum Glück.

  80. @ coupreverse 10. Oktober 2019 at 07:36
    Ein dämlicher Artikel wie ich finde.
    Das war kein Neonazi sondern ein schwer gestörter Schwachkopf.
    ———————–
    Stimmt. !!!

  81. Hier wird gefragt, warum man nichts zu den Opfern sagt. Nun, was mir gestern ehrlich am meisten zugesetzt hat (ich finde den richtigen Ausdruck nicht)war, dass der die Frau einfach so erschossen hat. Aber was nutzt das, wenn ich eine solch private Empfindung (die ich nicht mal in konkrete Worte fassen kann (die Empfindung ist jetzt auch nicht mehr so da)) jetzt hier kund tue? So was kann man doch gar nicht in Worte fassen. Auch wenn es Unterschiede zwischen Worthülsen und echtem Umgang mit so was gibt. Das System sondert allenfalls seine Worthülsen dazu ab.

  82. UNSERE GESELLSCHAFT

    Wir leben in einer Welt, die Rücksichtslosigkeit schon seit Jahrzehnten toleriert!
    In den Schulen ist Disziplin das Letzte, was gefordert wird! Jeder macht dort was er will, immer alles ohne Konsequenzen!
    Zuhause wird der Fernseher angemacht und was läuft: Brutale Krimis auf allen Programmen! Kopfabschneiden, Mädchenmörder, brutalste Schlägereien. Mit Waffen wird herumgeballert! NICHTS ANDERES WIRD DEN JUGENDLICHEN MEHR PRÄSENTIERT!
    EINE ANDERE WELT KENNEN DIE JUGENDLICHEN OFT GAR NICHT!
    DIE MÖRDER, DIE KILLER AGENTEN SIND IHRE VORBILDER!

    Vielleicht einmal ein Fernsehkanal, der SPRACHEN lehrt, ENGLISCH, FRANZÖSISCH, etc. oder einen Fernsehkanal, der MATHENACHHILFESTUNDEN oder DEUTSCHUNTERRICHT GIBT! Fehlanzeige.

    Die Schuld jetzt nur den Eltern zu geben, wäre auch nicht richtig. Viele Eltern, wirklich gute Eltern, die alles für ihre Kinder tun, auf alles selbst verzichten, die haben es heute mit undankbaren, aufsässigen Kindern zu tun, die alle zu verwöhnt sind. Gegen die Erbanlagen, die jedes Kind mitbringt, können oftmals auch die Eltern nicht an! Die Eltern sind oftmals selbst Opfer der Gesellschaft, an Arbeitsplätzen ausgebeutet zum Mindestlohn. NICHTS IST MEHR ANSTÄNDIG WIE ES EINST WAR!
    Auch das THEMA RELIGION hat es vor den EINWANDERUNGEN GAR NICHT GEGEBEN!

    Dazu sehen viele mit zu, wie Nichtstun und Faulheit belohnt wird, und wie die Kriminellen ständig verschont bleiben!

    UNSERE GESELLSCHAFT IST DISZIPLINLOS, MORALLOS, EISKALT und VERROHT sowie UNGERECHT GEWORDEN! Vor allen Dingen ist sie GOTTLOS geworden! Nicht einmal vor GOTT haben sie mehr Respekt!

    Daran ist auch ganz sicher nicht die AFD SCHULD!

  83. das langweilige Leben des Stephan B. schreibt die Kronenzeitung heute..

    er hatte keine Freunde,war einsam,verbrachte seinen Tag vor dem PC und wohnte noch bei Mami…
    http://www.krone.at/2020347

    Dass Merkel gestern eine Synagoge besuchte und auch wohl den Opfern gedachte,war folgerichtig..
    Auffällig ist,dass Merkel sich nie blicken lässt und von ihr nichts hört,wenn ihre Gäste gegen Juden Taten begehen,oder ihre Gäste morden,wie letztens in Frankfurt,als ein kleiner Junge von einem Migranten vor dem Zug geworfen und getötet wurde..
    Weitere unzählige Beispiele könnten folgen,wo Merkel kein Wort zu den Angehörigen der Opfer sagte..

    Für mich ist Stefan B. ein Psychopath..

    Er hasste wohl alle Antiweiße..Hier muss man sich die Frage stellen,warum er dann gestern eine deutsche weiße Frau erschossen hat,die zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort war..

    Wie schnell der Terroranschlag von Limburg aus den Gazetten verschwand und wie massiv Politeliten,Medien ,Gutmenschen,ect. diesen gestrigen Fall für sich instrumentalisieren,als hätten diese förmlich auf die Tat eines Deutschen gewartet,ist schon sehr widerlich…

  84. Der Mann im Döner Imbiss war nicht der Betreiber. Das war ein Handwerker, der dort Essen war.

    Aber es gibt viele Ungereimtheiten, die ich hier nicht verstehe..

    Warum geht eine Frau, wenn dort jemand mit Waffen herumläuft (auch wenn Sie selbst gebaut sind, sind Sie zu erkennen), ganz locker dran vorbei und dann auch noch mit dem Spruch, zu dem Täter, der nicht viel Sinn macht, anstatt die Straße direkt zu verlassen..

    Auch hatte der Mann in dem Auto, der mit dem Glück davon gekommen ist, weil die selbstgebauten Waffen des Idioten kaum funktionierten, direkt umdrehen und diesen SCHEISS TYP überfahren müßen.. Scheiß auf das Auto, Hauptsache weg mit so einem. Auch hatten andere Autofahrer mehr als genug Chancen dazu. Und wo blieben die Anrufe bei der Polizei. Hier hätten viel früher eigentlich schon Personen reagieren müßen, was mir seltsam erscheint.

    Dann das selbe beim Döner Imbiss. Auch hier hatten Autofahrer genug Möglichkeiten diesen Bastard umzunieten. Und was mich im Imbiss selbst wunderte ist, daß der Mann nach dem Schuß noch lebte.. Warum ist er nicht abgehauen, nach oben hin weg, wohin auch die anderen verschwunden waren. Oder warum haben die anderen ihn nicht gerettet, wo der Täter draußen war. Er blieb liegen, damit Minuten später der Täter noch einmal reinkommt und drauf ballert? Was soll das?

    Und dann mit der Schrotflinte auf einen hundert Meter weiter weg stehenden Polizeiwagen schießen. Nee ist klar. Vor allem, daß der auch mit dem Auto einfach so erst mal entkommen konnte, erschließt sich mir nicht.

    Auch das diesmal, nicht wie sonst (wenn ich das richtig mitbekommen habe), keine Polizei vor der Synagoge stand, und das auch noch bei so einem Fest, irritiert mich da schon sehr.

  85. Ach und dann hört dieser Typ am Anfang auch noch, so wie es klang, Rap von einem scheinbar Afroamerikaner, wie es klang. Und das paßt dann damit hinten und vorne nicht.

  86. Dieses feige Dreckschwein war sogar zu feige sich selbst zu richten! Diese Drecksau hat aber auch nicht im Ansatz etwas mit den Begehren konservativ bürgerlicher Patrioten der AfD zu tun, die sich ganz klar proisraelisch, profreiheitlich, prodemokratisch und antiextremistisch positioniert! Dieses Dreckschwein ist wie alle Gewalttäter Feind der AfD und aller bürgerlich konservativen Patrioten! Die AfD ist auch nicht Fremdenfeindlich sondern steht dafür fremde Feinde nicht ins Land zu holen bzw. wieder fort zu schaffen und eigene Feinde mit der vollen Härte eines funktionierenden konsequenten Rechtsstaats so weg zu sperren, das die Allgemeinheit, das eigene Volk geschützt ist!
    Eine solche Politik die jedenfalls in Westdeutschland bis zur Übernahme durch grüne und rote Wirrköpfe sowie später durch ostdeutsche kommunistische Altkader bis 1990 für blühende bunte diverse und tolerante Landschaften für alle friedlichen Kulturen sorgte und alle friedlichen freiheitlichen Demokraten der Welt zum Einwandern nach klaren Kontrollmechanismen einlud und offenstand, für eine solche Politik soll sich eine AfD die nichts anderes propagiert als diese damalige Politik der Rationalität, der Vernunft, der Wissenschaft, der Kontrolle, der Ordnung, der Sicherheit wieder herzustellen heute als Nazi beschimpfen lassen von all denen, die die täglichen Mißstände, die täglichen Realsatiren und solchen Horror der Gewalt wie er heute täglich überall in Deutschland statt findet, ermöglichten, förderten und ausstatteten?

    Nein Ihr frechen grün lackierten Kommunisten!

    Die AfD ist die derzeit einzige Partei die einen solchen Terror verhindert hätte! Mit der AfD würden Gefährder, welcher politisch und relogiös verwirrten Ausrichtung auch immer, nicht romantisierend nur beobachtet und resozialisierend in Malkurse geschickt sondern konsequent abgeschoben, weggesperrt und natürlich gar nicht erst herein gelassen! Typen wie dieser, der Täter von Limburg und all die vielen vielen gar nicht mehr aufzählbaren Täter mit Messern säßen mit der AfD längst im Knast oder wieder in ihrer Heimat noch bevor sie ihre schrecklichen Taten begehen können.

    Aber genau davor haben die Salonkommunisten nämlich Angst, das in Deutschland wieder Ruhe, Ordnung und Sicherheit einkehren könnte!

    Die wollen nämlich das Chaos weil sie Deutschland und Europa und den dort herrschenden Kapitalismus zerstören wollen!

    Merkel ist Chaos und Zerstörung und für gelernte Ideologen wie sie ist die Machtklammerkrankheit Symptom des vorliegenden Demokratieverständnisdefizits. Nur Undemokraten halten sich selbst oder irgend etwas sonst für alternativlos.

    Vor Merkel gab es solch ein Chaos wie derzeit nicht mal unter ROTGRÜN!!!

    Selbst Schröder und Fischer hätten die Grenzen dicht gemacht gegen die Asylindustrie!

  87. Nach den Schnipseln des Videos, die ich gesehen habe, war das kein Neonazi, sondern ein mörderisches, narzisstisches, empathieloses weinerliches, rumstammelndes Arschloch mit Komplettdachschaden, das alles abknallt, was ihm vor die Flinte läuft. Also tatsächlich so ein Psycho, wie er er ab und zu auch in zivilisierten Gesellschaften auftaucht (man erinnere sich an den Massenmörder von Winnenden). Ich wünsche ihm die Höchststrafe, die unser Strafrecht hergibt, und noch einiges andere Unfeine mehr.

    Daß seine Mordtour Wasser auf die Mühlen von Haldenwang, Merkel, MSM und Co ist, um aus vollen Rohren gegen die AfD und alle Bürger zu ballern, die nicht mit der Flutung Deutschlands durch Afrikaner und Araber und Islam, Islam, Islam einverstanden sind, steht auf einem anderen Blatt. Und das ist das Bedenkliche. Ebenso die damit zusammenhängende Instrumentalisiert dieser tatsächlichen „Einzeltat“, die wunderbar dazu taugt, von den täglichen, wöchentlichen, monatlichen ständigen ideologiegetriebenen Morden von Moslems abzulenken. Das erneut ekelhafte zweierlei Maß. Limburg? Paris? Alles zackig getilgt. Jetzt kommt die ganz große Politschau.

    Besser läßt sich die bedenkliche Schieflage, in der sich Deutschland befindet, nicht illustrieren.

  88. Die AfD ist z.Z. die einzige Partei die sich schützend vor ISRAEL und damit vor die in DEUTSCHLAND lebenden Mitbürger jüdischen Glaubens stellt!
    Es gibt deshalb auch „Juden in der AfD“.
    Wir sollten uns nicht von der gespielten Empörung der versammelten Förderer der
    „Masseneinwanderung der muslimischen JUDENFEINDE“ täuschenlassen!
    Dem Islam ist der Hass auf JUDEN und Andersdenkende durch sein „Heiliges Buch“ in die Wiege gelegt.
    Die grausamen Auswirkungen füllen Geschichtsbücher und können täglich beobachtet werden.
    Besonders auffällig sind allerdings die Bemühungen des MAINSTREAMS Terrorakte von Links und aus islamideologischer Motivation zu verharmlosen, zu vertuschen und zu relativieren.
    Das zeigt schon die Wortwahl bei solchen Anschlägen.
    „Schubser, psychisch verwirrter traumatisierter Einzeltäter, Vorfall, mutmaßlicher Täter etc“
    Und die Kanzlerin selektiert Opfer und besucht nur solche und deren Angehörige wenn es ihr ins politische Konzept passt.
    Und zahlt dann auch wie im beileibe nicht ausermittelten sog „NSU Fall“ vorab medienwirksame hunderttausende € Steuergeln noch vor der Anklageerhebung.
    Oder haben wir die spontanen Besuche bei den Überlebenden und den Angehörigen der Opfer vom BREITSCHEIDTPLATZ, des in die Gleise „geschubsten“ Kindes, der Verletzen des LIMBURGER
    LKW JIHADS usw. etwa übersehen.
    Die beamteten Dienste leisten Beihilfe indem sie sich weigern derartige „Vorfälle“ als religiös/und/oder terroristisch einzustufen.
    Und die Mainsreampresse lässt solche unangenehmen Themen rasch verschwinden.
    Aus den o.g. Gründen geht jeglicher Vorwurf gegen die AfD bezügl. Hetze gegen JUDEN und ISRAEL ins Leere!

  89. jeanette 10. Oktober 2019 at 10:07
    Zuhause wird der Fernseher angemacht und was läuft:
    und jede Nacht „Hitler und ….“ in Endlosschleife, so bleibt er untot. Unter dem Deckmantel der Aufklärung huldigen ihm die Massenmedien. Auch das bleibt nicht ohne Wirkung auf Schwachköpfe.

  90. eule54 10. Oktober 2019 at 09:29
    So sieht es Bayerns Innerhalb Herrmann von der CSU!
    Noch irgendwelche Fragen?
    https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-10/halle-anschlag-frank-walter-steinmeiner-horst-seehofer
    ———————————–

    Die wollen sich ihr Leben ganz einfach machen!
    Und was tun sie? In ihrer Beschränktheit SCHÜREN SIE NUR NOCH MEHR HASS!!! SIE GIESSEN NOCH MEHR ÖL INS FEUER!!!!
    Das ist total irre!

    Die AFD sagte keinem, jemanden zu töten!
    Aber die GLOTZE, jeden TAG werden in den KRIMIS Menschen BRUTAL ERMORDET!

    DIE GLOTZENLEUTE, DIE KRIMIAUTOREN, DIE SIND EHER NOCH DAFÜR VERANTWORTLICH. SIE KREIEREN DOCH DIE MONSTER, DIE VON DEN KILLER AGENTEN, DEN HELDEN dann „AUSGESCHALTET“ WERDEN!

    Kinder, die aus armen Elternhäusern kommen, wo nicht gereist wird, kein Geld für kulturelle Unternehmungen investiert werden kann, die nichts von der Welt sehen außer NETFLIX und die GLOTZE, dies sind diejenigen, die sich in eine PHANTASIEWELT flüchten! Die dann schlimmstenfalls so endet wie in Halle!

    UND DIE LEHRER, DIE FRÜHER EINMAL VORBILDER UND RESPEKTSPERSONEN WAREN, SIND DIEJENIGEN, DIE ZUR LACHNUMMER WERDEN, DIE MIT DEN SCHÜLERN AUF „AUGENHÖHE“ DISKUTIEREN, SICH IN SCHLUMPERKLAMOTTEN ANZIEHEN WIE DIE SCHÜLER UND DIE SCHÜLER WIE KLEINE ERWACHSENE BEHANDELN!! – Wer soll solche verweichlichten Kreaturen als Vorbilder nehmen!

  91. Welcher Neonazi schießt einer deutschen Frau in den Rücken? Man darf Leute nicht nach ihrem Gequatsche beurteilen, sondern ausschließlich nach ihren Taten. Der Dunkelhäutigere mit Hakennase hier, der angeblich Juden hasst, hat eine Deutsche und einen Türken erschossen, aber keinen einzigen Juden. Daher ist er auch kein Neonazi, sondern ein Türken- und Deutschenhasser. Die großspurigen Worte davor und während dessen sind nur Blendwerk und Propaganda.

  92. D Mark 10. Oktober 2019 at 07:32

    Mal abwarten, wie lange es dauert bis die „Halben“ aus ihren Schützengräben kommen, um jetzt gegen Höcke zu schiessen.
    ———————————————————————————————-
    Dies hat ja inzwischen der größte Versagen der CSU, Innenminister Hermann schon getan.

  93. @Protestbuerger
    Er hat keinen Türken erschossen.
    Der Mann im Dönerladen, der erschossen wurde, war ein Deutscher Handwerker !

  94. Die Reisewelle der Politiker rollt wieder! All diese nichtsnutzigen Politiker verschaffen sich vor Ort ein Bild von der Lage und reisen CO2-intensiv mit Ihren gepanzerten Karren dorthin. Es gibt zwar nichts zu sehen, aber dort kann man so herrlich öffentlich Betroffenheit heucheln.

    Dass Erdogan gerade hemmungslos Kurden tötet, ist diesen dreckigen Heuchlern keine Silbe wert.

    In Limburg verschaffte sich übrigens kein Politiker vor Ort ein Bild!

    Übrigens wurde kein Jude verletzt. Zwei Unbeteiligte wurden zum Opfer!
    Endlich mal ein völlig irrer Deutscher als Täter – das brauchten die Medien ganz dringend. Dass er sich selbst als Rechter bezeichnet passt auch perfekt. Dabei ist er einfach mal ein ekelhaftes, saudummes Würstchen mit kranker Gesinnung. Er ist das beste Beispiel für das völlige Versagen unserer Bildungspolitik – ja für die gezielte Verblödung der Jugend nach 1989!!

    Die Medien überschlagen sich geifernd mit Mutmaßungen zu Parallelen und Verknüpfungen. Die AfD steht ohnehin unter Generalverdacht – war ja klar.

    Es löst einfach Brechreiz aus, was in Deutschland und der Welt so los ist. Das substanzlose Geschwafel unserer Politiker zu allen Fragen steigert dieses Gefühl noch besonders.

    Deutschland kann eigentlich nur ein kompletter Neuanfang noch helfen. Eine Stunde 0, wie nach dem zweiten WK ohne die ganzen Blödpilze und etablierten Spinner. Dazu braucht man ein klares Ziel und eine klare Strategie. Recht und Ordnung müssen dann wieder für alle gelten und wer sich nicht eingliedert oder schädlich verhält, muss mit aller Härte bestraft werden. Das muss auch und besonders für Politiker gelten!

  95. kalafati 10. Oktober 2019 at 10:20

    jeanette 10. Oktober 2019 at 10:07
    Zuhause wird der Fernseher angemacht und was läuft:
    und jede Nacht „Hitler und ….“ in Endlosschleife, so bleibt er untot. Unter dem Deckmantel der Aufklärung huldigen ihm die Massenmedien. Auch das bleibt nicht ohne Wirkung auf Schwachköpfe.
    ———————————

    Wenn man nicht bereit ist, einen Schlussstrich zu ziehen, dann geht es halt immer so weiter!

    Deshalb gibt es in der Bibel DIE VERGEBUNG DER SÜNDEN!

    Menschen, die nicht bereit sind zu vergeben, die erzeugen BÖSES BLUT!

  96. Diese Tat ist ein Dammbruch, und nun werden mit moralischem Furor die Repressalien jetzt so richtig losgehen.

  97. hans22 10. Oktober 2019 at 10:10

    Für mich ist nicht nur der Täter ein Psychopath, nein, es betrifft den gesamten Cluster der Guten, die keine seriösen analytischen Fähigkeiten besitzen, um Urteile zu fällen und Maßnahmen zu ergreifen.

    Alle ihre Äußerungen sind eine Kopie älterer Geschehnisse und da wird nichts anderes kommen.
    So verstieg sich der „Extremismus-Forscher“ Dr. Quent in seiner Äußerung, um die „Identitären“ und Sellner mit dem Mord in Verbindung zu bringen.
    Wer solche Geistesgrößen an einer UNI hält, darf sich nicht über den Zustand der Gesellschaft wundern.

  98. „Man kann die Realität eine lange Zeit ignorieren!
    Aber nicht die Folgen der ignorierten Realität!“
    Da sich die Auswirkungen der illegalen Masseneinwanderung
    (siehe dazu den politisch initiierten „MARSCH der MILLIONEN von MARROKKO nach SPANISCH SAHARA in den 1970igern)
    immer schneller/schlimmer zeigen,
    wie BAHNHOFSSCHUBSEREIEN, Abschlachtungen von aufsässigen Ehefrauen, Überfälle auf Polizeibeamt/Reviere/Rettungskräfte/Ärzte, Mehrfachidentitäten, Sozial/und anderer-Betrug, Verschleierungs-und Kopftuchzwang, Familienclanunwesen, LKW/PKW Jihad, Einschüchterung von Justiz und Vollstreckung
    u.v.m.
    reagiert die Regierung mit Repressalien und vermehrter Ausbeutung der gesetzestreuen und arbeitsamen Bürger.
    Über 50 Milliarden für die Umvolkungsindustrie, über 50 Milliarden für den Wetterwandel und ungeahnte Summen für „Arbeitsungeschickte“, Wohlfahrtsindustrie, NGOs, Fremdvölker und korrupte Systemen in den SHITHOLES
    müssen erst einmal erarbeitet werden.
    Und fehlen in den Taschen der Leistungsträger.
    Die Auswanderun junger Leistungswilliger ist die zu beobachtende Folge.

  99. Jetzt rächt sich der freizügige Gebrauch des Begriffs „Nazi“. Einmal auf alle regierungskritischen Bürger angewandt, und dann im Zusammenhang mit dieser scheusslichen Tat wieder verwendet, wird klar, dass dieses Wort alles und nichts ausdrück(en soll)t. Es wird einfach als „Kategorie“ verwendet, welche alles erklären soll ohne, dass man drüber nachdenken muss, und in Wirklichkeit nichts aussagt. Für mich sind die „Nazis“ tot, wer von denen noch nicht tot ist, ist für mich gestorben. Also bleiben die Neo (Neu)-Nazis. Daher sollte man sich mit der Begriffsfindung befassen (auch Herr Eugen Prinz) und mal klar definieren, was einen Neo Nazi ausmacht. Was immer der mutmaßliche Mörder ist, er passt in keine hier gängige politische Strömung, wie links oder rechts, ausser natürlich, man ordnet ihn einer zu. Und da sprechen wir jetzt von Instrumentalisierung, denn Zielscheibe wird ganz klar die AfD als der übliche Verdächtige sein. Der mutmaßliche Täter hat dem politischen System durch seine abgrunddumme Tat jedenfalls einen Bärendienst erwiesen. Für solch‘ einen Trottel sollte niemand sein Leben lassen. Die Opfer tun mir daher unendlich leid.

  100. Hmmm. Interessant!

    Die Klima Hüpfer dürfen aufhören zu hüpfen und die paar bekennenden Klimaleugner unter den PI Lesern dürfen aufatmen.

    Und die Fans von Frau Dr Merkel, zu denen ich mich ausdrücklich zähle, können dieser von Gott Gesandten Klima Retterin nur Beifall spenden.

    Überraschenderweise prognostiziert de NOAA das aktuelle Solar Minimum erst für 2022 bis 2023.

    https://www.swpc.noaa.gov/products/solar-cycle-progression

    Für den Laien schwer zu glauben, es wird noch viel kälter. Und wie ich schon oft schrieb, die neue Eiszeit hat bereits begonnen.

    Und ja, sogar ganz offiziell, die globalen Temperaturen sinken seit Jahren. Natürlich lesen Sie nichts davon im Land der Klimakanzlerin..

    Sie sollen schließlich freudig ihr Scherflein beitragen, die menschengemachte Klimakatastrophe durch CO2 zu verhindern.

    übrigens hat selbst der IPCC gerade zugegeben, dass seine CO2 Prognosen schlichtweg Unsinn sind.

    „Begründet wird die CO2-Kehrtwende des Weltklimarates mit Versagen der Klima­-Modelle :

    „Unsere früheren Modelle sind an einer entscheidenden Stelle zu empfindlich. Die Simulationen geben zwar korrekt wieder, wie eine erhöhte C02-Konzentration in der Atmosphäre zu dem entsprechenden Temperaturanstieg führt. Das Problem ist nur: Weitere Emissionen führen zu einer geringeren C02-Konzentration in der Luft als vermutet. Offenbar verbleibt ein kleinerer Teil der Treibhausgase in der Atmosphäre, weil Wälder und Ozeane mehr davon schlucken als gedacht. Anders ausgedrückt: In den früheren Simulationen erzeugten die angenommenen Emissionen eine stärkere Erwärmung als in der Wirklichkeit.“

    Sie haben die Wahl: sie dürfen den Koniferen in Potsdam glauben, die die schlichter Mathematik nicht beherrschen…

    Oder sich auf eine Kältewelle vorbereiten. Ich habe zweiteres getan.

  101. Ok, das zweite Opfer war also wahrscheinlich auch ein Deutscher. Sehr antisemitisch, wenn er die Juden in der Synagoge außer Herumgerüttel an der Tür nicht behelligt, aber zwei Deutsche erschießt. Er hatte einen Hass auf Deutsche, das ganze Gequatsche rundherum und das kurze Anklopfen an der Synagogentür kann man getrost vergessen, es ist nur Tarnung.

  102. Gegen das, womit wir die nächsten Tage und Wochen beschallt werden, dürften wohl selbst die Hasswochen aus Orwells „1984“ wie ein laues Lüftchen gewesen sein.
    Ich hatte „Focus“ angeklickt, die Seite nur schnell mit einem Auge überflogen und gleich wieder zugemacht. Bei Transatlantik-Springer habe ich besser erst gar nicht reingeschaut.

  103. hans22 10. Oktober 2019 at 10:10
    das langweilige Leben des Stephan B. schreibt die Kronenzeitung heute..
    er hatte keine Freunde,war einsam,verbrachte seinen Tag vor dem PC und wohnte noch bei Mami…
    http://www.krone.at/2020347
    Dass Merkel gestern eine Synagoge besuchte und auch wohl den Opfern gedachte,war folgerichtig..
    Auffällig ist,dass Merkel sich nie blicken lässt und von ihr nichts hört,wenn ihre Gäste gegen Juden Taten begehen,oder ihre Gäste morden,wie letztens in Frankfurt,als ein kleiner Junge von einem Migranten vor dem Zug geworfen und getötet wurde..
    Weitere unzählige Beispiele könnten folgen,wo Merkel kein Wort zu den Angehörigen der Opfer sagte..
    Für mich ist Stefan B. ein Psychopath..
    ————————————————

    Ja, das ist allerhand. Da weiß man wohin die Reise mit Frau Merkel geht!
    Und welche Opfer ihr gleichgültig sind!

    Der Mörder ein Psychopath? Hoffentlich! Aber ich befürchte eher, dass er ein Produkt unserer eiskalten, brutalen Gesellschaft sein könnte, der seine Gewaltfantasien einfach nur aufgrund seines minderen Intellekts in die Tat umsetzte!
    BRUTALITÄT hat doch heute UNTERHALTUNGSWERT! (Kinos/Tv)

  104. Ich habe den Eindruck, es handelt sich um einen Einzeltäter, einen frustrierten,narzistischen, mörderischen Wahnsinnigen, der auf spektakuläre Weise Menschen töten will.

    Der Angriff auf die Synagoge schlug fehl, also ermordete und verletzt er wahllos andere Menschen, die ihm zufällig über den Weg liefen. Das sieht mir nicht nach einem richtigen Plan aus.

    Wenn es in Deutschland noch mehr solcher potenzieller Einzeltäter gibt, dann ist das eine ganz gefährliche Situation, weil solche potenziellen empathielosen Mörder , jederzeit in Erscheinung treten können , weil sie im Verborgenen vor Entdeckung geschützt sind.
    Wir haben also eine neue, nicht miteinander vernetzte Gefahr—die wirklichen bisher noch nicht in Erscheinung getretenen Einzeltäter.

    So etwas kann sich nur in einem Land entwickeln, in dem zu viele Menschen unzufrieden sind.
    Und da muss sich die Politik hinterfragen, warum das so geworden ist. War ja nicht immer so.

  105. Neunzehnhundertvierundachtzig 10. Oktober 2019 at 10:36
    Jetzt rächt sich der freizügige Gebrauch des Begriffs „Nazi“. Einmal auf alle regierungskritischen Bürger angewandt, und dann im Zusammenhang mit dieser scheusslichen Tat wieder verwendet, wird klar, dass dieses Wort alles und nichts ausdrück(en soll)t. Es wird einfach als „Kategorie“ verwendet, welche alles erklären soll ohne, dass man drüber nachdenken muss, und in Wirklichkeit nichts aussagt. Für mich sind die „Nazis“ tot, wer von denen noch nicht tot ist, ist für mich gestorben. Also bleiben die Neo (Neu)-Nazis. Daher sollte man sich mit der Begriffsfindung befassen (auch Herr Eugen Prinz) und mal klar definieren, was einen Neo Nazi ausmacht. Was immer der mutmaßliche Mörder ist, er passt in keine hier gängige politische Strömung, wie links oder rechts, ausser natürlich, man ordnet ihn einer zu. Und da sprechen wir jetzt von Instrumentalisierung, denn Zielscheibe wird ganz klar die AfD als der übliche Verdächtige sein. Der mutmaßliche Täter hat dem politischen System durch seine abgrunddumme Tat jedenfalls einen Bärendienst erwiesen. Für solch‘ einen Trottel sollte niemand sein Leben lassen. Die Opfer tun mir daher unendlich leid.
    ————-
    Die Anfrage zum Gebrauch des Wortes Nazi halte ich für gerechtfertigt.

    Die Bezeichnung als Neo-Nazi sehe ich als richtig an, wenn eine Person den Holocaust leugnet und versucht, Juden zu ermorden.

  106. Steiner 10. Oktober 2019 at 10:10

    Der Mann im Döner Imbiss war nicht der Betreiber. Das war ein Handwerker, der dort Essen war.

    Aber es gibt viele Ungereimtheiten, die ich hier nicht verstehe..

    Warum geht eine Frau, wenn dort jemand mit Waffen herumläuft (auch wenn Sie selbst gebaut sind, sind Sie zu erkennen), ganz locker dran vorbei und dann auch noch mit dem Spruch, zu dem Täter, der nicht viel Sinn macht, anstatt die Straße direkt zu verlassen..

    Auch hatte der Mann in dem Auto, der mit dem Glück davon gekommen ist, weil die selbstgebauten Waffen des Idioten kaum funktionierten, direkt umdrehen und diesen SCHEISS TYP überfahren müßen.. Scheiß auf das Auto, Hauptsache weg mit so einem.
    —————————————

    Ihn überfahren?
    Und dann geht er ins Gefängnis??
    Sie sind ja lustig!

  107. Der Täter ob zurechnungsfähig oder nicht soll den Prozess gemacht werden und hingerichtet. Er hat die patriotische Sache geschadet und Verrat an der Heimat geübt.

  108. ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06
    Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.

    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.
    ———
    Er heißt Doud Ali Somboli!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Daoud

  109. Was ich so bestürzend finde: er wollte einen Massenmord begehen, ein Üttöja, ein Christchurch, ein Bataclan.

    Und es gibt nicht immer die Möglichkeit, solche im stillen Kämmerlein herangereifte und zu Allem entschlossenen TäterInnen vorher zu stoppen.

    Als ich als junger Mann in Berlin studierte, empfand ich immer Scham, wenn ich schwer bewaffnete Polizisten vor der Neuen Synagoge in der Oranienburger Strasse postiert sah.

    Ich weiss nicht, wie ich meinem jüdischen Freund schreiben soll. „Das tut mir so leid?“ „Gut, dass nichts Schlimmeres passiert ist, ‚nur‘ zwei Tote?“ „Sorry, dass ich denke, dass Christchurch so weit weg ist und Halle so nah?“
    Es gibt kein angemessenes Betroffen-Sein, denn ich bin ja nicht betroffen. Ich war ja nicht zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Und ja, ich mag den Islam nicht, aber deswegen bringe ich doch keine Moslems um oder denke nur daran! Wie kann man sich nur dazu entschliessen, ein Massenmörder zu werden und damit sein eigenes Leben so zu vergeuden!

    Ich wünsche dem Täter, dass er vergessen wird. Dass niemand sich an sein Vorhaben und seine abscheuliche Tat rühmt oder glorifiziert. Dieser abartige Zellhaufen gehört in das feuchteste und dunkelste Rattenloch, bis er seinen Arsch von sich aus für immer zukneift! Möge er dann zu seinem Schöpfer hinab fahren!

  110. Steiner 10. Oktober 2019 at 10:10
    […]

    Warum geht eine Frau, wenn dort jemand mit Waffen herumläuft (auch wenn Sie selbst gebaut sind, sind Sie zu erkennen), ganz locker dran vorbei und dann auch noch mit dem Spruch, zu dem Täter, der nicht viel Sinn macht, anstatt die Straße direkt zu verlassen..[…]

    Der Grund ist recht einfach:
    In Deutschland haben viele die Überlebens- und Gefahreninstinkte verlernt. In Lateinamerika oder in den USA hätte mit Sicherheit jeder Passant sofort die Beine in die Hand genommen und hätte zugesehen, möglichst schnell weit weg zu kommen, wenn jemand auf der Strasse mit einer Schusswaffe hantiert oder gar schießt.

  111. Ein tragischer Einzelfall, die Tat eines geistig gestörten Einzeltäters. Wir müssen uns jetzt alle fragen, was diesen Menschen zu solch einer Tat getrieben hat.

  112. Hinter dieser Tat steckt mehr, als wir wissen.
    Ich möchte gerne alles genau über den Hintergrund des Täters wissen. Normal ist das alles nicht.

    Wenn er sicher auch nicht gekauft war (?), so kommt das der bundesrepublikanischen Zivilgesellschaft sehr gelegen, um ihren verbrecherischen und gesetzwidrigen Kurs gegen Deutschland weiterzufahren.

  113. @Jeanette at 10:44 Uhr

    der Psychopath Stephan B. hatte wohl einen enormen Hass auf Anti-Weiße..
    http://www.krone.at/2020347

    Jetzt muss man sich die Frage stellen,warum Stephan B. dann wahllos eine weiße deutsche Frau gestern auf brutalste Weise ermordete??

    Für mich ist dieser Kerl nicht nur ein brutaler Mörder,sondern auch ein Psychopath,der schwer krank im Kopf ist..

  114. Im Twitch-Livestream sagt ein Mann mit rasiertem Kopf auf Englisch: „Mein Name ist Anon, und ich denke, der Holocaust ist nie passiert.“ Er zeigt auch seine Munition und das Zielfernrohr seiner Waffe.

    Der Begriff „Anon“ bezieht sich auf Message Boards wie „4chan“, „8chan“ oder „Kohlchan“ in Deutschland, in denen sich anonyme Benutzer gegenseitig „Anon“ nennen.

    Die User von 4chan und dem deutschen Message Board Kohlchan haben am Mittwoch aufgeregt Updates gepostet, als Details des Angriffs in der Presse bekannt wurden.

    https://www.buzzfeednews.com/article/ryanhatesthis/a-gunman-apparently-motivated-by-anti-semitism-livestreamed

  115. JJPershing 10. Oktober 2019 at 07:53
    Ausgerechnet Sawsan Chebli bei einer Gedenkfeier für einen Terroranschlag gegen Juden in Deutschland, das ist das verlogenste, was es gibt.

    Wahrscheinlich hat sie dort Süßigkeiten verteilt.

  116. hans22 10. Oktober 2019 at 10:10

    das langweilige Leben des Stephan B. schreibt die Kronenzeitung heute..
    er hatte keine Freunde,war einsam,verbrachte seinen Tag vor dem PC und wohnte noch bei Mami…
    http://www.krone.at/2020347

    Der Typ hat komplett einen an der Waffel:

    Seinen Hass auf „Anti-Weiße“ legte er zudem in einem Manifest dar.

    Und dann erschießt er eine Deutsche, die gerade an an ihm vorbeigegangen ist, mit einer Salve in den Rücken (vermutlich, weil sie ihn angeschnauzt hatte), knallt einen um sein Leben flehenden deutschen Maler ab, versucht einfach so, einen zufällig vorbeikommende Kurierfahrer zu erschießen (Ladehemmung); will dann einen Mechaniker erschießen, der ihm auf der Flucht in seiner Werkstatt (Stephan Balliet hatte die Reifen seines eigenen Autos zerschossen, als er der Frau eine Salve in den Rücken verpaßte) kein neues Auto geben will.

    Balliet ist nichts als dummfaselnder, mörderischer Genmüll. Vermutlich kapiert er sein eigenes Gestammel noch nicht einmal selbst.

  117. Meine Güte was für ein Seierartikel. Trief, trief trief…. Dachte schon Claudia Roth schreibt jetzt für PI.

    Was passiert? Die extremen Ränder aller politischen Strömungen radikalisieren sich und zur alltäglich Gewalt, kommt nun Terrorismus in immer kürzeren Abständen. Jede Seite fühlt sich als Opfer und bald folgt auf Anschlag, Gegenanschlag, Gegenanschlag Gegenanschlag. Und ehe man sich versieht, fliegt einem der Laden um die Ohren. Eine Dynamik, wie sie der Irak erlebt hat.

    Im Kern wird der Laden nur noch von wirtschaftlicher Stärke und Hartz4 zusammen gehalten, fällt das weg, befinden wir uns im Bürgerkrieg. Sind wir darauf Vorbereitet? Nein!

  118. @Babieca 10. Oktober 2019 at 11:09
    hans22 10. Oktober 2019 at 10:10

    Vermutlich kapiert er sein eigenes Gestammel noch nicht einmal selbst.
    ________________

    Das ist doch eine Entschuldigung für den Täter!
    Solche relativierenden Kommentare finde ich nicht in Ordnung.
    Der Attentäter ging gezielt und geplant vor.
    Der wusste sehr genau was er tat, bzw. was er tun wollte.
    Als sein Plan mit der Synagoge nicht aufging, schoss er aus Frust wahllos die
    Nächstbesten die er finden konnte tot.

  119. Eine Tat kann nicht verabscheuungswürdig genug sein, dass sie nicht von den Altparteien politisch ausgeschlachtet wird.

    Schon will Bayerns Innenminister Herrmann wohl die Wahlchancen seiner Partei verbessern, indem er Björn Höcke persönlich für das Attentat von Halle verantwortlich macht.

    „Höcke ist einer der geistigen Brandstifter, wenn es darum geht, wieder mehr Antisemitismus in unserem Land zu verbreiten“,

    Und: Herrmann und seine Spießgesellen von der CSU und insbesondere von der CDU sind dafür verantwortlich wenn immer mehr gefährliche Judenhasser in unser Land kommen, die garantiert nicht die Reden von Björn Höcke hören und wahrscheinlich in der Moschee und selbst bei der CSU mit besserer Unterstützung rechnen können.

    Was geschah sonst alles in der Woche und ist zum Glück noch glimpflich ausgegangen. Ein Attentat mit einem LKW ausgeführt von einem Syrer in Limburg, der seit 4 Jahren hier Asyl bekommen will. Motiv des Mannes angeblich unklar. Der Versuch eines Attentats mit Messer auf die neue Synagoge in Berlin. Der Täter, ein Syrer, wurde überwältigt und dann von der Polizei freigelassen. Dröhnendes Schweigen zu beiden Taten von den verantwortlichen Regierungsparteien.

  120. @ uli12us 10. Oktober 2019 at 11:12

    StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 08:21; Freilich sinds Fake-News. Er kam doch nicht mal in die Synagoge rein. Bei uns wird doch auch jedes nur minimal an der Wahrheit vorbeigehende Wort als Fake ausgelegt, legen wir die gleichen Massstäbe halt auch bei den Lügenmedien an, von denen T-offline eins der übelsten ist.
    _________________

    Manfred24 10. Oktober 2019 at 08:18
    T – Online Fake News

    Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle –

    —————————-

    Mein Kommentar gilt auch für DICH:

    Warum sind das fake News? Lies doch mal die Kommentare aus dem Ausland über Deutschland!

  121. @ Babieca 10… at 10:19
    Jetzt kommt die ganz große Politschau….Besser läßt sich die bedenkliche Schieflage, in der sich Deutschland befindet, nicht illustrieren.

    Das war einer meiner ersten Gedanken, nachdem ich etwas klarer nach dieser Tat denken konnte, könnte mir nun gut vorstellen, dass große Firmen u. Betriebe, Gewerkschaften und Verbände nach dem Vorbild der Biermann Ausweisung aus der “ “ DDR “ “ 1976, nun ebenso ihre Mitarbeiter u. Angestellten auf die “ richtige Linie “ bringen und von Ihnen eine verbindliche Zusage zum rechtsstattlichen handeln des Staates durch seine Organe gegen “ Rechts “ unterschreiben müssen, sollten Angestellte, Arbeiter und Verbeamtete nicht unterschreiben , dürfen sie eben keine Erwartungen auf Gehaltserhöhungen, innerbetriebliche Vergünstigungen od. Aufstiegschancen haben, im extremen Ernstfall gibt es aus irgendwelchen vorgeschobenen anderen Gründe die befürchtete Entlassung aus der Firma, wenn es so käme, würde es mich nicht wundern

  122. Auch deshalb wünscht ihm der Autor die höchste Strafe, die das deutsche Rechtssystem kennt.

    MOSSAD welcome!

  123. Warum gedenkt eigentlich niemand der zwei durch einen „psychisch verwirrten Einzeltäter“ (mit Migrationshintergrund?) getöteten Deutschen?

    Für viele User hier scheinen diese Opfer auch keine Rolle zu spielen.

  124. Die ganzen „Neonazi“-Schreier sollten mal schnell erklären, warum der Neonazi mit dem französischen Namen ausgerechnet zwei Deutsche ermordet, sonst könnten „schwierige“ Fragen auftauchen und noch schwierigere Schlussfolgerungen gezogen werden.

    Wer Neonazi ist, bestimmen wir!

  125. schmibrn 10. Oktober 2019 at 11:20
    Wenn Spieler während der Schweigeminute provozierend grinsen:
    https://www.bild.de/sport/fussball/nationalmannschaft/deutschland-argentinien-deshalb-lachte-serge-gnabry-bei-schweigeminute-65250100.bild.html

    Das erste Mal fiel einem das nach den Anschlägen 9/11 auf. In den Amateurklassen wurden auch damals Schweigeminuten abgehalten. Beim Spiel gegen islamische Mannschaften wurde dieses mephestophelische Grinsen mir das erste Mal bewusst.

    Solche Spieler sind für mich der Grund, warum ich mir sehnlichst wünsche, dass die…“Die Mannschaft“ in die sportliche Bedeutungslosigkeit versinken möge.

  126. hans22 10. Oktober 2019 at 11:05
    @Jeanette at 10:44 Uhr
    der Psychopath Stephan B. hatte wohl einen enormen Hass auf Anti-Weiße..
    http://www.krone.at/2020347
    Jetzt muss man sich die Frage stellen,warum Stephan B. dann wahllos eine weiße deutsche Frau gestern auf brutalste Weise ermordete??
    Für mich ist dieser Kerl nicht nur ein brutaler Mörder,sondern auch ein Psychopath,der schwer krank im Kopf ist..
    ————————————
    Vielleicht hat sie BLÖD GEGUCKT! Das wissen Sie ja nicht!
    Nicht alle Kriminellen sind verrückt! Manche sind einfach nur brutal!
    Es gibt eben diese empathielosen Leute, auch wenn es für uns schwer vorzustellen ist!

    Und wenn sich einer verfolgt fühlt, dann geht er auf jeden Schatten los!

    Eine Szene werde ich in meinem Leben nicht vergessen: GRUNDSCHULE 1. Klasse. Grundschule war für mich eh der Horror schlechthin, obwohl ich meine folgende Schulzeit, froh diesen Ort schleunigst verlassen zu dürfen, als wundervolle Zeit erleben durfte (nicht Grundschule) später in einer Klassengemeinschaft ordentlicher Schüler, wo es kein Mobben gab!
    – Also, Grundschule 1. Klasse. Ein Schüler schlug einem anderen MIT DER FAUST DIREKT INS GESICHT! Weiß gar nicht warum. Für mich war das damals unfassbar, konnte das nicht begreifen! Noch heute weiß ich den Namen von diesem Brutalo. Nie konnte ich verstehen, wie ein kleines Kind so viel Brutalität aufbringen konnte.

    Die Menschen sind nicht alle gleich! Die Eltern sind auch nicht alle schuld!

  127. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 11:20
    @ uli12us 10. Oktober 2019 at 11:12

    StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 08:21; Freilich sinds Fake-News. Er kam doch nicht mal in die Synagoge rein. Bei uns wird doch auch jedes nur minimal an der Wahrheit vorbeigehende Wort als Fake ausgelegt, legen wir die gleichen Massstäbe halt auch bei den Lügenmedien an, von denen T-offline eins der übelsten ist.
    _________________

    Manfred24 10. Oktober 2019 at 08:18
    T – Online Fake News

    Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle –

    —————————-

    Mein Kommentar gilt auch für DICH:

    Warum sind das fake News? Lies doch mal die Kommentare aus dem Ausland über Deutschland!

    HALLO.
    DESHALB:
    nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle –

    IN EINER SYNAGOGE

  128. Die Regierenden Parteien brauchen nicht beklagen was sie selber angerichtet haben und es wird mit zweierlei Maß gemessen. Die Toten der Neonazis betrauern weil es ihnen in ihr politisches Konzept passt und die vielen Toten des Islamischen Terrors in Deutschland nicht groß erwähnen weil sie den Mördern Tür und Tor geöffnet hat und lapidar die Merkel bemerkt:“Nun sind sie einmal da“.Wer schon bei den Toten aus politischer Correctness solche Unterschiede macht, hat bei den Lebenden sämtliches Vertrauen verspielt.

  129. Gestern wurde einiges gesagt. Ob der festgenommene auch der Täter ist, wissen die noch nicht. Spekulieren bringt nichts. Wartet nur ab.

  130. Diejenigen die hier jetzt jammern und sich als „Opfer“ darstellen, dazu zähle ich auch die Appeaser unter Euch die nie was dazu sagen… Ihr sind doch selber schuld! Ihr seid schuld an den Repressalien, die jetzt auf die gesamte patriotische Bewegung zukommen werden. Viele von Euch sind nämlich feige und grenzt Euch nicht genug von solchen Spinnern, Irren und Schadensbringer ab. Stattdessen, werden hier auf PI auch gerne Leute immer angegriffen, die eben genau auf diese Judenhasser mit ihrer Uralt NS Ideologie hinweisen, oder sich über diese beschweren. Das ist doch die Wahrheit. Die Abgrenzung von den Sozialisten von links und ganz rechts, muss mit harter Hand durchgeführt werden.

  131. „Einem gerade in der Bundesrepublik verbreiteten Irrglauben zufolge …

    … haben Juden links zu sein. Dieser Irrglaube, der offenbar in der seit den Siebzigerjahren sozialdemokratisch dominierten bzw. okkupierten Geschichtsforschung und ihrer Interpretation des Nationalsozialismus als „rechts“, aber zweifelsohne zugleich in einer unwillkürlichen Übernahme antisemitischer Stereotype gründet, die den Juden als heimatlos, entwurzelt und somit illoyal gegenüber seinem ‚Wirtsland‘ zu diffamieren suchen, — ist andernorts nicht mehr anzutreffen. ..“
    https://www.j-afd.org/grundsatzerklaerung

    „In Frankreich etwa gelten Juden gemeinhin als die verlässlichsten Wähler der Républicains, welche sich völlig unzimperlich als ‚droite‘, mithin als rechts bezeichnen. Der Rassemblement National (vordem Front National) wird jüngsten Studien zufolge unter Juden etwa ebenso oft gewählt wie in der Gesamtbevölkerung. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.“

  132. Was mich verwundert, dass außer ein paar wenigen (z.B. Steiner) hier, die meisten nicht in Betracht ziehen, dass es sich um eine Geheimdienstaktion gehandelt haben könnte. Dafür sprechen allerhand Fakten, insbesondere der Termin und die Frage, wem es nutzt, bzw. wem es hauptsächlich schadet.

  133. Getöter Deutscher offenbar Kevin Schwarze aus Merseburg. Bekennender Fan des HFC die haben eine Fanfreundschaft mit Lok Leipzig. Diese Fanszenen werden in den Medien als „rechts“ bezeichnet.

    Also, könnte man auch sagen, dass ein „psychisch verwirrter Einzeltäter“ (mit Migrationshintergrund) einen „deutschen Rechten = Nazi“ erschossen hat. Aber mal liest (hier) von Naziterror. Das wäre ja genau umgekehrt oder wie Janich sagt „satanisch“, vielleicht liest er ja hier mit.

  134. Haremhab 10. Oktober 2019 at 11:27

    Gestern wurde einiges gesagt. Ob der festgenommene auch der Täter ist, wissen die noch nicht. Spekulieren bringt nichts. Wartet nur ab.
    ——————

    Was?

  135. Betrachtet man den Irrsinn in ganz Westeuropa und such nach einem Vergleich, um es richtig zu bewerten, habe ich diesen Vergleich in einer als Krankheit zu bezeichnenden Vergleich gefunden und das aus eigener Erfahrung, obwohl ich meine eigenen Intuitionen bei der Recherche meist ausschalte, tatsächlich im Vergleich mit einer Krankheit gefunden. Denn der Beginn dieser sich hier rasant ausgebreiteten Irrsinns, beginnt nämlich auch wie eine Krankheit, mit einer Kleinigkeit, die man einfach „versehentlich“, übersehen hat, ganz gleich wie man einen Virus übersieht, der sich ebenso wie dieser Irrsinn ausbreiten und vermehren konnte. So heist dieser „Virus“ für diesen Irrsinn, der hochgelobte ehemalige Bundeskanzler Willi Brandt, der wohl durch seine Berater, die sich später als Mitarbeiter der Stasi entpuppt hatten, wohl von diesen dazu bewegt wurde, das damalige Arbeitssystem der fehlenden Kräfte, durch die Änderung, der Ausländer Gesetze, aus zu bügeln, durchgesetzt hatte und damit die Einreise der anfangs noch friedlich erscheinenden Moslems, ermöglichte. Österreich hatte sich zuerst geweigert, da mit zu halten und wurden dann von den damaligen noch zu bezeichnenden 68gern als Fremdenfeindlich, dazu bewegt, diese Haltung, aufzugeben.
    Das war der Virus, der zu diesem Irrsinn der sich auf Ganz Westeuropa ausbreiten konnte, ausgegangen. Merkel hat nachdem sie zur Bundeskanzlerin, im Kleid der CDU, aufgestiegen war, diesen Umstand nur für ihre Politik der Zerstörung des „Kapitalismus“ ausgenutzt, auf der Basis, wie es schon Stalin angestellt hatte nur etwas anders als Stalin damals, aber auf dem gleichen Chema. Aber das wird man schließlich erst erkennen, wer darüber einmal nachdenkt und an richtiger Stelle Recherchiert, auch darin die Bestätigung meiner Aufzeichnung finden.

  136. Goldfischteich 10. Oktober 2019 at 10:54

    „ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06
    Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.

    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.
    ———
    Er heißt Doud Ali Somboli!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Daoud
    Nein David! Doud ist kein typisch deutscher Name Ali hat er abgelegt.

  137. Bebbo 10. Oktober 2019 at 11:26

    Die Regierenden Parteien brauchen nicht beklagen was sie selber angerichtet haben und es wird mit zweierlei Maß gemessen. Die Toten der Neonazis betrauern weil es ihnen in ihr politisches Konzept passt und die vielen Toten des Islamischen Terrors in Deutschland nicht groß erwähnen weil sie den Mördern Tür und Tor geöffnet hat und lapidar die Merkel bemerkt:“Nun sind sie einmal da“.Wer schon bei den Toten aus politischer Correctness solche Unterschiede macht, hat bei den Lebenden sämtliches Vertrauen verspielt.
    ——————-

    Ja!

  138. @ Manfred24 10. Oktober 2019 at 11:26
    StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 11:20
    uli12us 10. Oktober 2019 at 11:12

    HALLO.
    DESHALB:
    nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle –

    IN EINER SYNAGOGE
    ____________

    „Weltweite Bestürzung nach den tödlichen Schüssen in einer Synagoge in Halle“

    Ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist hat am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur versucht, in der Synagoge ein Blutbad unter Dutzenden Gläubigen anzurichten. Der 27-jährige Deutsche wollte nach Angaben aus Sicherheitskreisen die Synagoge mit Waffengewalt stürmen, scheiterte jedoch. Danach soll der Mann vor der Synagoge und in einem nahen Döner-Imbiss zwei Menschen erschossen und mindestens zwei weitere verletzt haben. Er floh vom Tatort und wurde am Nachmittag festgenommen.

    Das ist jetzt wohl nicht Ihr Ernst?
    Ob in, im Gelände , vor der Synagogen Tür …
    1. Täter wollte in die Synagoge stürmen
    2. Täter befand sich im Synagogen

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86595814/attentat-auf-synagoge-in-halle-warum-geschieht-das-in-unserem-land-.html

  139. der jüdische Mitbürger „Marvin Gz “ schreibt auf seiner Facebookseite:

    Liebe Bekannte,liebe Freunde–mit großem Schmerz blicke ich auf die kürzlich getretenen Ereignisse..
    Zwei unserer Brüder und Schwester wurden hinterhältig ermordet. Völlig grundlos.
    Ob jüdische Opfer oder nicht–es war ein Angriff auf potenzielle Juden! Jedes Opfer,ganz gleich der Religion,ist eines zuviel!
    Eines muss ich jedoch unbedingt loswerden: An die Medien..
    Wenn uns Islamisten tagtäglich drangsalieren,massakrieren und tiefes Unheil über uns Juden bringt,schaut ihr weg!
    Als würde nichts passieren…Und jetzt? Jeder Politiker kommt aus seinem Loch gekrochen,jeder linksgrünversiffte „Journalist“ macht eine Story daraus,dass ein Psychopath 2 Menschen auf dem Gewissen hat! Kaum ein Wort zum LKW-Attentat..
    Auch unsere Kanzlerin bequemt sich! Wo war sie beim Breitscheidtplatz? Sparen Sie es sich Frau Merkel !
    Diese ekelhafte,widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauf Euch niemand ab!
    Es vergeht kein Tag,an dem wir nicht Opfer von Gewalttaten werden..Jedes mal interessiert das niemanden von euch sogenannten Journalisten.
    Und jetzt,ganz plötzlich werden wir zur politischen Instrumentalisierung der Einheitsmedien ausgenutzt!
    Ja,–es war ein Radikaler..Ja, solche Menschen sind schrecklich! Doch geht die größte Gefahr für uns auch weiterhin nicht von Rechtsextremen aus,gleichwohl ich diese zutiefst verabscheue!
    Außerdem war es kein rechter Akt,sondern rechtsextrem!
    Auch die Überwachung von Synagogen hat einen ganz anderen Hintergrund!
    Ich bin fassungslos,ihr ekelt mich an..Das ist alles so unglaublich traurig…
    Ihr wisst nicht,wie viel Schmerz und Trauer wir in diesen Stunden im Herzen tragen..
    Auch wenn keine „Juden “ ums Leben kamen..
    Was ist nur aus diesem Land geworden??

    Shalom Aleijem. S`´hma Yisrael Elohai

  140. Zwischen dem LKW Anschlag in Limburg und diesem hier sind gerade mal 2 Tage vergangen – und doch ist die Art und Weise der Berichterstattung derart auffällig grundverschieden dass man sich schon fragt, ob es bei Journalisten eben doch drauf ankommt wer die Opfer sind.

    Oder vielleicht eher: Woher der Täter kommt! Denn während hier beii einem Deutschen bereits inflationär der Begriff „Terrorist“ verwendet wird hat man in Limburg alles daran gesetzt den Täter (einen Syrer) als bemitleidenswerten, alkoholisierten Verrückten dar zu stellen.

    Auch sucht man bis heute ein Bild des Täters vergeblich während hier, keine 24 Stunden später, scheinbar bereits alles bis zum Kindergarten über den Täter vorliegt und veröffentlicht wird.

  141. Bevor der ganze Tag wieder vertrödelt wird mit Schimpfen und Spekulationen noch eine Frage:

    WAS IST MIT DEN ANDEREN TÄTERN??
    ES WAREN DOCH MEHRERE??
    DAVON WURDE DOCH BERICHTET?

    Auch sprach der VIDEOFOTOGRAF von einem Auto mit ausländischen Kennzeichen, aber auf dem Video war EU zu sehen für Euskirchn NRW.

    Klar ist hier gar nichts!

    Der Mann auf dem VIDEO der sich so koordiniert bewegte, dass das dieser Kerl sein soll, den sie nun gefangen haben ist irgendwie auch verwunderlich!

  142. Nochmals für die Schlafschafe hier, es wurde offensichtlich ein „patriotischer Fussballfan“ und eine deutsche Frau von einem „psychisch verwirrten Einzeltäter“ (mit Migrationshintergrund?) erschossen.

    In den MSM und hier bei PI liest man aber von Naziterror

  143. @ Zallaqa 10. Oktober 2019 at 11:16
    „„Höcke ist einer der geistigen Brandstifter,…“

    kann der drehhofer oder sonstwer nachweisbar gedankenlesen ?
    solange ein gedanke kopfintern ein elektrochemischer vorgang ist,
    der zwischen hirnteilen wechselt, gespeichert, gefunden und auch mal versoffen wird,
    solange ist er kein akustischer aufruf zur brandstiftung, zur gewalt, zur straftat.
    ES KAN DANACH SCHLICHT KEINE „GEISTIGEN BRANDSTIFTER“ GEBEN.

    davon ab, sind gesprochene gedanken als meinung grundgesetzlich geschuetzt.

  144. Es ist traurig und lächerlich zugleich, dass manche Zeitgenossen, selbst dann, wenn ein vom Täter verfasstes „Manifest“ und ein filmisches Dokument der Tat vorliegt, immer noch davon sprechen, dass es „nicht mit rechten Dingen“ zuging o.ä.

    Nein, zweifelsfrei sind die meisten, die dieses Land lieben und deshalb ein Problem mit der Migrationspolitik der letzten Jahre haben keine Neonazis oder gar wahnhafte Mörder.

    Aber genauso zweifelsfrei existieren die Letztgenannten selbstverständlich ebenfalls. Und dieser Anschlag ging auf das Konto von einem solchen. Da gibt es nicht zu beschönigen oder zu relativieren.

    Im Gegenteil, jeder Patriot, der etwas auf Recht und Gesetz gibt, muss diese Tat ähnlich entschieden ablehnen wie man auch islamistische Anschläge ablehnt. Beides ist eine akute Bedrohung für das Grundgefüge unseres Landes.

  145. Typisch für diese Regierung und die Altparteien ist, dass sie keine Gelegenheit auslassen der AfD das böse Kainsmal der NAZIS anzuhängen, abgleich es sich ja in Halle um einen gestörten Einzeltäter handelt.

    Damit wollen sie davon ablenken, dass Sie an den hundertfachen Mörden, Vergewaltigungen und sonstigen Verbrechen der von ihnen eingeschleppten Wirtschaftmigranten schuldig sind !

    Übrigens; Mahnwachen und öffentliche große Bekundungen des Mitleids hat es bei den deutschen Opfern nicht gegeben, im Gegenteil hat man per Medien noch versucht die ganze Sache herunter zu spielen.

    Wenn also von einer verkommenen Moral zu sprechen ist, dann trifft dies ganz besonders auf Regierung und Altparteien zu, die die Demokratie abgeschafft haben und als Vasallen der NWO regieren !

  146. Glaukos 10. Oktober 2019 at 10:02; Bedenklich stimmt auch, dass er noch nicht für verrückt erklärt wurde. Das passiert, wenn einer erkennbar Ausländer ist ja häufig schon, bevor man sich auf die Suche nach dem Verbrecher macht. Anscheinend passt der Vorfall unseren Regierigen ganz gut in den Kram.

    Protestbuerger 10. Oktober 2019 at 10:42; Ich kenn die Situation vor Ort nicht, Aber vorausgesetzt die Tür neben dem Döner war die Synagoge, dann hätte der nur etwas schief mitm Auto dagegenfahren müssen und die wär offen gewesen, solange keine massiven Balken dahinter sind. Und wenns einem wirklich drauf ankommt, dann kann er sich A-Team mässig nen Rammsporn an die Karre basteln. Mehr als einen Schuss hätte der eh nicht machen können, wenn er wie gesehen, vielleicht 10 Sekunden zum Laden braucht. Ok, vielleicht höchstens 2, schliesslich müssen die Leute die da überrascht werden, das ersmal erfassen und gedanklich verarbeiten. Gegen ne Ak47, Ar15, Uzi und wie die Dinger sonst noch alle heissen, hat man dagegen nicht die Spur einer Chance. Und diese Dinger existieren bestimmt zu mehreren Hunderten in den Arsenalen wirklicher Terroristen hier im Land. Wieviel MPs + Patronen wurden nicht neulich erst als vermisst gemeldet.

  147. Die Tat ist verabscheuungswürdig und drückt die ganze Menschenverachtung von Tätern mit einer offensichtlich braunen Gesinnung aus, die der von radikalen Mohammedanern und Menschenschindern in nichts nachsteht. Sie kommt zudem zur Unzeit, da in Thüringen Wahlen anstehen und man gerade dabei ist, wie konnte es anders sein, dieses Verbrechen der AfD, die sich allerdings für den Bestand Israels sowie jüdisches Leben einsetzt wie keine andere Partei, und in der selbst eine jüdische Plattform (JAfD) existiert, in die Schuhe zu schieben.

    Es hat indes nur wenige Stunden gebraucht, da man Namen, Wohnort, Nationalität samt Bild des Täters präsentierte. Ich habe hier nichts dagegen. Dagegen habe ich allerdings nur etwas, wenn man dieses Maß bei Tätern aus dem weniger gewünschten Milieu vermissen läßt, indem man tage- oder gar wochenlang vertuscht und versteckt, was man nur vertuschen und verstecken kann und immer nur das „berichtet“ was sich ohnehin nicht mehr leugnen läßt. Auch hier droht dem, der widerspricht, je mach Präferenz die Nazi-oder auch Rassistenkeule. Einen solchen Fall hatten wir gerade, einen Fall, der mich tatsächlich an Rassismus denken läßt, was den Umgang von Politik und Medien unter Verwendung von „zweierlei Maß“ betrifft.

    Die Opfer sind noch nicht unter der Erde, und schon kommen die Friedmans, Lauterbachs, Hermanns und wie diese berufsmäßigen Hetzer und Hasser alle noch heißen mögen, aus ihren Löchern gekrochen, um aus diesem grausamen Verbrechen Kapital zu schlagen, indem sie es gegen die AfD ausspielen. Sie heucheln Anteilnahme – die allerdings können diese Heuchler sich dorthin schmieren, wo es warm, dunkel und feucht ist. Sie haben nämlich keine, die ich ihnen abnehmen könnte. Ihnen kommt das Ganze wie gerufen, die wollen und brauchen so etwas, so daß ich den Verdacht nicht ganz ausschließen kann, ob das Ganze nicht doch eine False-Flag-Operation von Leuten gewesen sein könnte, deren Gesinnung nicht minder dreckig und verkommen ist wie die des braunen Schützen von Halle.

    Ja, ich bin wütend! Möge der Mörder von Halle im Knast lebendig verrotten, und diverse Drahtzieher, falls tatsächlich vorhanden, am besten gleich mit. Mögen allen denen, die nun davon profitieren wollen, indem sie daraus ihr politisches Süppchen kochen, ihre verlogene und menschenverachtende Hetze im Halse stecken bleiben.

    Liebe Thüringer! Laßt euch von der nun beginnenden Inszenierung bitte nicht betrügen! BEIDE STIMMEN AfD!

  148. Die Koksnase Friedmann sagte doch ernsthaft jetzt dürfen die AfD Wähler ihre Hände nicht in Unschuld waschen!
    Der CSU Hermann, Der Soze Lauterbach geben der AfD eine Mischuld!
    Jetzt geht die Hetzjagd los, und das eine Woche vor den Wahlen in Thüringen!

  149. Waldorf und Statler 10. Oktober 2019 at 11:51
    OT,- … eben im TV Ticker

    Abdul D. Mörder von Mia aus Kandel erhängt in Gefängniszelle gefunden … Meldung hier klick

    Darauf einen Dujardin.

  150. @ Der boese Wolf 10. Oktober 2019 at 11:34
    „..die meisten nicht in Betracht ziehen,…eine Geheimdienstaktion …“

    die meisten : wieviel von wieviel hast du heute gezaehlt,
    und wie war die quote in den >1070 kommentaren gestern,
    die ueber g-dienst u a externe beteiligte spekuliert haben ?

  151. Daily Mail: Enthüllt: „Einzelgänger“ Jom Kippur-Schütze veröffentlichte ein Manifest über „Anti-Weiße“, in dem er eine Woche vor seinem Angriff sagte, er werde eine Synagoge angreifen.
    Die jüdische Gemeinde in Deutschland warnt vor wachsendem Antisemitismus.

    – Der 27-jährige Stephan Balliet wurde als antisemitischer Schütze identifiziert , der nach einem gescheiterten Angriff auf die deutsche Synagoge zwei Menschen getötet hat.

    – Er war ein Einzelgänger, der bei seiner Mutter lebte, Stunden online verbrachte und „andere für seine Probleme verantwortlich machte“, sagte sein Vater

    – Das letzte Woche hochgeladene Manifest sprach über das Töten von „Anti-Weißen“ und enthielt Bilder von hausgemachten Waffen

    – Balliets Live-Streaming-Material über seinen Angriff, in dem er gegen Juden, Feministinnen und Einwanderer schimpfte

    Der 27-jährige Stephan Balliet war stundenlang online und nutzte Twitch, einen bei Videospielern beliebten Live-Streaming-Dienst, bei dem er am Mittwoch gruselige Aufnahmen seines Amoklaufs im Stil des Angriffs auf die Chirstchurch-Moschee in Neuseeland teilte.

    Es wurde auch bekannt gegeben, dass Balliet vor einer Woche ein Manifest online gestellt hat, in dem er speziell über den Angriff auf die Synagoge in Halle spricht, während er seinen Plan skizziert, „Anti-Weiße“, einschließlich Juden, zu töten.

    Die jüdische Gemeinde hat mehr Maßnahmen zur Bekämpfung des Antisemitismus und einen besseren Schutz der jüdischen Stätten gefordert

    Nach dem Anschlag kritisierten die Führer der jüdischen Gemeinde die deutschen Behörden, sie hätten nicht genug getan, um den zunehmenden Antisemitismus zu bekämpfen, und forderten rund um die Uhr Sicherheit für jüdische Stätten im Land.

    „Die Tatsache, dass 75 Jahre nach dem Holocaust solche Gruppen in Deutschland an Einfluss gewinnen, spricht Bände“, sagte Ronald Lauder, Vorsitzender des Jüdischen Weltkongresses.

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7557491/Loner-Yom-Kippur-shooter-posted-manifesto-killing-anti-whites-Germany-week-ago.html

  152. ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06
    Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.
    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.
    -.-.-.-.-.-
    Der hieß DaVOUD (nicht David!) Ali Somboli – das ist noch ´n bisschen deutlicher!

  153. Vielleicht wird er nach den Thüringer Wahlen am 27. Oktober wieder freigelassen und erklärt, man habe den Falschen!
    Hier muss man langsam mit allem rechnen!
    Es ist schon verwunderlich, dass von den anderen Tätern überhaupt nicht mehr die Rede ist!

  154. @ Waldorf und Statler 10. Oktober 2019 at 11:51
    „Abdul D. …erhängt in Gefängniszelle gefunden … “

    ich werfe einen guelletriefenden schuh hinterher.
    woher die leine ? Schnuersenkel aus liros d-pro in 3mm, 950kg bruchlast, 2e/m.
    HAttps://www.liros.com/en/products/productfinder/details/detail/liros-d-pro.html

  155. Ich kann mich nicht erinnern, dass die Morde der linksradikalen „RAF“ mit der SPD oder anderen Linken Gruppen in Verbindung gebracht wurde. Ja, so sind die Linken, eben Link.

  156. @coupreverse 10. Oktober 2019 at 07:36

    „Ein dämlicher Artikel wie ich finde.
    Das war kein Neonazi sondern ein schwer gestörter Schwachkopf.“

    So ist es. Ich halte zwar auch Neonazis für schwer gestörte Schwachköpfe, aber hier ist der Wahnsinn ja noch paar Stufen deftiger.
    Ein Irrer tobte seinen Wahnsinn aus – „psychisch labil“ und ein „Einzelfall“, heißt es sonst und dürfte hier tatsächlich zutreffen.

    Gestern war kein sonderlich „dunkler Tag für Deutschland“, sondern ein ganz gewöhnlicher Tag, an dem ein zwar ungewöhnliches, aber auch nicht übermäßig extremes (muss man leider so sagen in Merkeldeutschland) Verbrechen geschah.

    Ein dunkler Tag war das aber mal wieder für den Journalismus, etabliert wie alternativ. So „wußte“ man schon nach erster Meldung von „Maschinenpistolenschüssen“…

    Die Hände reiben werden sich aber nun hartgesottene Antisemiten. Also nicht die Leugner, sondern die, welche das von damals gut finden und mehr davon wünschen. Die können nun feixend rufen: Seht her: Es passieren dauernd Morde, aber galt der Angriff einer jüdischen Staatstrauer, ist gleich wieder Brennpunkt-High-Time.
    Womit die nicht ganz Unrecht haben.

  157. isabela1 10. Oktober 2019 at 10:32
    @Protestbuerger
    Er hat keinen Türken erschossen.
    Der Mann im Dönerladen, der erschossen wurde, war ein Deutscher Handwerker !
    -.-.-.-.-
    Oben im Artikel steht „Hallenser mit Migrationshintergrund“!

  158. Merkel besucht Synagode in Berlin.
    Ein Zeichen der Verbundenheit heißt es bei welt-online.

    Da geht das plötzliche „Zeichensetzen“ .
    Aber beim islamistischen Anschlag in Berlin war keine Merkel,
    z. B. in einer Kirche, zu sehen.

    Nach einen Jahr hat sie endlich den A… hoch gekriegt.

  159. Machen wir uns nichts vor: Die Tat diesen Psychopathen wird genutzt werden, wie weiland der Mord an August Kotzebue. Die bald (und das wird sehr schnell gehen!) in Kraft tretenden „neuen Karlsbader Beschlüsse“ werden das deutsche Volk knechten wie jene aus dem Jahre 1819.

  160. wieauchimmer 10. Oktober 2019 at 11:48

    Sicher ist die Tat verabschungswürdig hoch drei. Doch weißt der Tathergang zweifellos Merkwürdigkeiten auf. Die qui bono Frage steht dabei immer auch im Raum.

  161. @ Der boese Wolf 10. Oktober 2019 at 11:34

    „..die meisten nicht in Betracht ziehen,…eine Geheimdienstaktion …“

    __________

    War klar, dass von dem so ein Kommentar kommen muss. War sicher der Mossad,
    um ein schlechtes Licht auf Rechstradikale zu werfen 😉

  162. @Alter Ossi 10. Oktober 2019 at 12:03

    Ich kann mich nicht erinnern, dass die Morde der linksradikalen „RAF“ mit der SPD oder anderen Linken Gruppen in Verbindung gebracht wurde. Ja, so sind die Linken, eben Link.
    ______________________________________________

    Danisch: Ich weiß das noch aus meiner Studienzeit vor dem Mauerfall, dass der Verfassungsschutz an den Universitäten hinter den linken Studentenorganisationen her war, weil die damals schon aus der DDR geführt wurden. Schon damals gab es damit direkte Verbindungen zwischen linken Studentengruppen und der RAF, man wusste es halt nur noch nicht. Kam ja dann nach dem Mauerfall raus, dass die RAF in der DDR hockte und damals dort trainiert hatte (wurde?). Und genau da sind wir heute wieder: Linke Studentengruppen, die von Stasi/SED(=Linke) gesteuert werden und die RAF bebrüten.

    https://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  163. “ der Mörder sprach über das Töten von „Anti-Weißen“ “
    ————
    Der einzig „Anti-Weiße“ in der ganzen Geschichte ist der Mörder selber. Sein Tun wird es denen, welche die Umvolkung vorantreiben, noch viel leichter machen und alle Widersacher des Großen Austausches werden nun umso leichter kriminalisiert werden. Nicht mal der farbigste, tiefschwärzeste Weißenhasser könnte anti-weißer sein als dieses Subjekt.

  164. John Kangal 10. Oktober 2019 at 07:39

    Diesmal ist der Täter wohl ein Deutscher, “

    Ich habe gelesen, dass es sich bei Stephan B. um einen Halbneger handeln soll. Und, mit Sicherheit ist der kein Neo-Nazi, sondern ein psychisch kranker Einzeltäter.
    Augenzeugen berichteten, dass er wahllos auf Passanten geschossen hat. Er hat also nicht speziell Juden als Opfer ausgesucht. Er bezeichnet sich selbst als Verlierer, deshalb hat er Hass auf alle Menschen.

  165. „Abdul D. …erhängt in Gefängniszelle gefunden … “

    Am Morgen nach Yom Kippur (dem „Tag der Sühne“).
    Passt.

  166. Haremhab 10. Oktober 2019 at 12:07

    Herrmann weist AfD-Politikern Mitschuld zu“

    War doch klar, dass hier eine Verbindung zur AfD hergestellt wird. Die Alternative hat aber mit diesem Schwachsinnigen genau so viel zu tun, wie eine Kuh mit dem Schlittenfahren.
    Wir Bürger haben das Recht auf die Wahrheit. Darf man diese jetzt nicht mehr sagen, weil der eine oder andere psychisch Kranke damit nicht klar kommt? Jeder Mensch ist selbst für seine Tat verantwortlich.

  167. Alter Ossi 10. Oktober 2019 at 12:03; Damals wie heute waren die Medien knallinks, lediglich die Bild war damals noch konservativ. Obwohl damals zumindest noch gelegentlich mal was konservatives im Fernsehen zugelassen wurde. Nach meiner Erinnerung gabs damals auch eine Linke Regierung, Dass da von den ebenso linken Medien kein Zusammenhang festgestellt werden konnte, verwundert nicht wirklich. Dass Verbindungen zur Alt-DDR bestanden wurde schon gelegentlich mal vermutet.

  168. @ pro afd fan 10. Oktober 2019 at 12:11
    John Kangal 10. Oktober 2019 at 07:39

    Diesmal ist der Täter wohl ein Deutscher, “
    ———————
    Ich habe gelesen, dass es sich bei Stephan B. um einen Halbneger handeln soll. Und, mit Sicherheit ist der kein Neo-Nazi, sondern ein psychisch kranker Einzeltäter.
    Augenzeugen berichteten, dass er wahllos auf Passanten geschossen hat. Er hat also nicht speziell Juden als Opfer ausgesucht. Er bezeichnet sich selbst als Verlierer, deshalb hat er Hass auf alle Menschen.
    ___________________

    Halbneger? Es sind zig Fotos vom Attentäter im Umlauf die jeder schon gesehen hat. Ist das eigentlich Absicht? „Wieder so ein uninformierter Kommentar der typisch ist für pro afd fan.

    Der sieht augenscheinlich eher wie ein Osteuropäer aus.

  169. OT

    ➡ Mörder* von Mia Valentin, Kandel, tot!!!

    WIKIPEDIA: Am 10. Okt. 2019 wurde Abdul D. tot
    in seiner Zelle aufgefunden. Er bekam nur rd. 8 J.
    nach Jugendstrafrecht, obwohl er über die 20 war.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Mia_V.

    *Paschtune Abdul Mobin Dawodzai
    +https://de.wikimannia.org/Abdul_Mobin_Dawodzai

    ++++++++++++++++++

    NICHT OT

    Ist denn „Balliet“ überhaupt ein deutscher Namen?
    Oder hat dieser „Stephan“ selber fremde Wurzeln?
    Haben Seehofer, Haldenwang u. Türke Sinan Selen
    die Finger im bösen Spiel?

    Die Araber Chebli, Kaddor u. Mazyek, die Roten Merkel,
    Maas, Steinmeier usw., alle kein Wort zu Limburg, aber
    jetzt große Twitter-Fresse wegen o.g. Schwerverbrechen.

    Schon wird wieder von denen nach Verschärfung der
    Zensur gerufen. Wegen dieses Schwerverbrechers Balliet. –
    Wegen Omar Al-I. in Limburg hörte man nichts dergleichen.
    Aus ihm machte man einen Trinker u. Psychischkranken,
    vom Krieg Traumatisierten
    „Bild“ erfindet: „Limburg-Attentäter kämpfte für Assad-Regime“
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/omar-a-32-raste-mit-einem-gekaperten-lkw-in-stehende-autos-201255746-65219916/5,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Und die rot-grüne Lumpenpresse macht diesen „Stephan Balliet“
    noch ein bischen blonder u. blauäugiger.
    https://latestbios.com/usa/stephan-balliet-bio-wiki-age/

  170. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 11:59

    Das ist kein Neo-Nazi, sondern generell ein Menschenhasser. Wieso sonst hat er eine Passantin und einen deutschen Handwerker erschossen? Er will seine Tat nur den Rechten in die Schuhe schieben.

  171. @ Engelsgleiche 10. Oktober 2019 at 12:00
    ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06

    Der Amokschütze von München wurde die ganze Zeit „David S.“ genannt (warum konnte die Bild da nicht den ganzen Namen ausschreiben ?), bis am Ende raus kam, dass er David Ali Somboli heisst.
    Dieses zweierlei Mass der Berichterstattung kotzt mich nur noch an.
    -.-.-.-.-.-
    Der hieß DaVOUD (nicht David!) Ali Somboli – das ist noch ´n bisschen deutlicher!
    ______________________

    Aus dem Schiiten Ali Davoud Sonboly der nur Sunniten killte, zauberte der iranfetischistische Relotius-Spiegel einen David S. , obwohl jeder wusste, dass der ein Iraner war.

  172. @ Engelsgleiche 10. Oktober 2019 at 12:00
    ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06

    Schweizer BLICK: Der Münchner Todesschütze hat iranische Wurzeln und heisst David. Kann das sein?

    Zur Verwirrung beigetragen hat vielleicht auch, dass ihn die englische Presse schnell als «Ali Sonboly» identifiziert hat, das deutsche Portal «spiegel.de» aber von einem «David S.» geschrieben hat.

    https://www.blick.ch/news/ausland/ali-david-sonboly-18-wieso-hat-der-muenchen-amok-einen-juedischen-namen-id5299414.html

  173. Ein bißchen viel Moralismus beim Autor. Wieviele Menschen sind in den letzten Jahren umgebracht oder aufs Schwerste verletzt worden infolge der Regimepolitik? Wüßte nicht, daß Kanzleramt und Feindpresse jemals Worte des Bedauerns gefunden hätte für die Tausenden Opfer.
    Daß sich irgendwann Leute getriggert fühlen (und seien es auch nur Dilettanten wie dieser Typ) war vollkommen vorhersehbar.
    Bedauerlich für die unschuldigen Opfer.
    Aber es wird noch viel härter kommen. Und natürlich wird das Regime zurückschlagen.
    Statt zu jammern, sollte man sich den berühmten Ernst-Jünger-Kriegs-Ästhetizismus angewöhnen.
    Wir haben den Krieg nicht begonnen. Er wird uns jeden Tag aufgezwungen. Gewöhnen wir uns dran.
    Und ein Anschlag auf unschuldige Juden entlastet auch nicht diejenigen Exemplare, die sehr wohl bei der Masseneinwanderungsagenda kräftig mitmischen. Ergebenheitsadressen sind unnötig!

  174. @ Engelsgleiche 10. Oktober 2019 at 12:00
    ralf2008 10. Oktober 2019 at 08:06

    Täter Ali Davoud Sonboly wird David S. genannt
    Ramin Peymani (FDP) wirft Medien Antisemitismus bei Berichterstattung über München-Amokläufer vor

    „Ein junger Mann, der nachweislich Ali Davoud Sonboly hieß, wird konsequent als David S. bezeichnet, um den muslimischen Hintergrund zu verschleiern. Die Journalisten wissen, dass der Name David eher mit Israel assoziiert wird“, so Peymani am Mittwoch bei Facebook. Dieser „unterschwellige Antisemitismus vieler deutscher Medien“ mache ihn „wütend“, erklärte der Blogger und Autor des Buches „Spukschloss Deutschland“.

    Peymani weiter: „Es ist kaum zu fassen, dass dieselben Journalisten, die so gerne die Nazikeule schwingen, bewusst oder fahrlässig den Eindruck eines Halbisraelis als Massenmörder erwecken.“ Jenen Medienvertretern scheine es nicht um „den wirklichen Kampf gegen Antisemitismus zu gehen, sondern nur darum, diesen als ideologische Waffe einzusetzen“.

    https://sachsen-depesche.de/politik/ramin-peymani-fdp-wirft-medien-antisemitismus-bei-berichterstattung-%C3%BCber-m%C3%BCnchen-amokl%C3%A4ufer-vor.html

  175. jeanette 10. Oktober 2019 at 10:07

    UNSERE GESELLSCHAFT

    Wir leben in einer Welt, die Rücksichtslosigkeit schon seit Jahrzehnten toleriert!

    In den Schulen ist Disziplin das Letzte, was gefordert wird! Jeder macht dort was er will, immer alles ohne Konsequenzen!

    Zuhause wird der Fernseher angemacht und was läuft: Brutale Krimis auf allen Programmen! Kopfabschneiden, Mädchenmörder, brutalste Schlägereien. Mit Waffen wird herumgeballert! NICHTS ANDERES WIRD DEN JUGENDLICHEN MEHR PRÄSENTIERT!
    EINE ANDERE WELT KENNEN DIE JUGENDLICHEN OFT GAR NICHT!
    DIE MÖRDER, DIE KILLER AGENTEN SIND IHRE VORBILDER!

    ##
    ##
    Sehe ich auch so !

    Bspw. wurde in unserem Wohnviertel vor ca 6 Wochen von einem Balkon aus
    durch einen ca 30 jährigen Psychopathen mit einer Art Armbrust 2 zufällig vorbeilaufenden Passanten . die er gar nicht kannte , ins Gesicht geschossen , so dass diese schwerverletzt in die Klinik mußten . Warum ? – Man frage seine Eltern , die früheren Schulen und vor allen Dingen, was dieser Mann in den Medien wie oft konsumierte .

  176. Goldfischteich#
    Der iranisch schiitische Sunnitenkiller von MÜNCHEN heißt:
    ALI DAVOUD SONOLI
    Daraus machten die presstituierten:
    DAVID S.
    Der unsichtbare AUTOJIHADIST, der sich nach demAUTOBUMSING angbl. selbst gerichtet hat, wurde:
    JENS genannt
    welcher angebl. DEUTSCHER gewesen sein sollte
    ImNetz kursierten Bilder eines KURDEN als Täter.
    Der Fall verschwand ratz/fatz aus den Medien.
    Vergleicht man das mit der aktuellen Berichterstattung fragt man sich warum der MÜNSTERANER Fall nicht ähnlich intensiv instrumentalisiert wurde?

  177. D Mark 10. Oktober 2019 at 11:34

    Getöter Deutscher offenbar Kevin Schwarze aus Merseburg. Bekennender Fan des HFC die haben eine Fanfreundschaft mit Lok Leipzig. Diese Fanszenen werden in den Medien als „rechts“ bezeichnet.

    Also, könnte man auch sagen, dass ein „psychisch verwirrter Einzeltäter“ (mit Migrationshintergrund) einen „deutschen Rechten = Nazi“ erschossen hat. Aber mal liest (hier) von Naziterror. Das wäre ja genau umgekehrt oder wie Janich sagt „satanisch“, vielleicht liest er ja hier mit. “

    Genau so ist es! Gut, dass wenigstens ein paar User/Userinnen diese Lügen durchschauen.
    Niemals war Stephan B. ein Rechtsterrorist, aber die Medien stürzen sich gierig auf dieses Attentat, um
    die AfD und rechts konservative Bürger in Verruf zu bringen.
    Jetzt erst recht AfD!

  178. Kanzlerin Merkel „kümmert“ sich anscheinend nur um Terroropfer wenn die mutm. Täter die „Richtigen“ sind?
    Ansonsten sieht und hört man nichts aus der Richtung Kanzleramt!
    Siehe die Opfer des AMRI
    oder die Opfer der FEMIZIDE.

  179. @ Kampfzwerg 10. Oktober 2019 at 12:22

    Und ein Anschlag auf unschuldige Juden entlastet auch nicht diejenigen Exemplare, die sehr wohl bei der Masseneinwanderungsagenda kräftig mitmischen. Ergebenheitsadressen sind unnötig!
    ________________________
    Ach weil es ein paar gibt wie der linksradikale Soros muss man Juden umbringen?

    Auch der Kampfzwerg muss wieder mit entsprechendem Kommentar aus der Versenkung auf sich aufmerksam machen.

    An der Masseneinwanderung nach Europa und Deutschland arbeitet laut Victor Orban maßgeblich die deutsche Regierung. Und BREXIT nicht zu vergessen.

    Orban gibt Merkel die Schuld für hohe Zahl der Flüchtlinge

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/ungarns-grenzpolitik-orban-gibt-merkel-die-schuld-fuer-hohe.2165.de.html?dram:article_id=330142

  180. @ pro afd fan 10. Oktober 2019 at 12:28
    D Mark 10. Oktober 2019 at 11:34

    Nö, war gaaaaanz sicher kein Rechtsterrorist, genau so wenig wie es Antisemiten auf PI gibt.

    Die Sozialisten sind die faulen Äpfel für ALLE Konservativen.

  181. Ein echter Einzelfall!
    Ich bin aber nach wie vor der Meinung, die Sache stinkt gewaltig, zumal die Neonaziszene von den Schlapphüten total unterwandert ist.
    Wer zieht denn den grössten Nutzen aus dem Vorfall?
    Jeder Depp weiss das die Synagogen, im Gegensatz zu deutschen Kirchen, verriegelt und verrammelt sind und zudem noch von der Polizei bewacht und überwacht werden.
    Wie muss ich mir das Geschehen vorstellen?
    An der Synagogentür : Klopf , klopf! „Wer ist da?- Ein deutscher Killer!- Nö du kommst hier nicht rein. Schalom!- Na gut dann eben nicht, kill ich eben ein paar andere Leute!“.
    Es passt alles nicht!
    Aber das Merkelregime wird es schon passend machen.

  182. Ich glaube nicht an das Offensichtliche.
    Wenn ein deutscher Neonazi solch eine Tat vorbereitet, sei er auch noch so beschränkt, späht er das Ziel garantiert vorher aus und weiß, daß die Türen verriegelt sind. Das sah eher so aus, als wollte er einen Polizeieinsatz provozieren und wollte gefaßt werden, um genau die Reaktion zu erreichen, wie sie auch prompt überall kam.
    In letzter Zeit, beginnend bei dem NSU-Schwindel, habe ich zu viel unglaubwürdige Aktionen erlebt, als daß nicht auch diesmal die Verschwörungsantennen ausfahren.
    Wenn er es wirklich darauf abgesehen hätte, Juden zu töten, hätte er nur seelenruhig im Auto zu warten brauchen, bis der Gottesdienst zu Ende war und sich die Türen öffneten.
    Er aber machte auf sich aufmerksam, wohl wissend, daß kurz darauf die Polizei eintreffen mußte, tat dann noch etwas abscheuliches und ließ sich anschießen und festnehmen. Einen tödlichen Ausgang hatte er nicht zu befürchten, da er offenbar eine kugelsichere Weste und einen Helm trug.
    Mal schauen, ob doch noch Licht ins Dunkel gebracht werden wird?

  183. „StopMerkelregime“ macht seinem Namen alle Ehre.
    Der Deutsche soll sich an Symptomen abarbeiten, statt über die Ursachen nachzudenken.
    Schöne Zerstreuungstaktik.
    Das bewußte Mißverstehen von Aussagen gehört natürlich dazu.

  184. deris 10. Oktober 2019 at 02:00

    Frage an die Fachleute hier:
    Ist es denkbar, dass das Ganze wie eine Filmszene vom VS veranstaltet und mit Platzpatronen gearbeitet wurde! Die vermeintlich Erschossenen und Verletzten könnten Schauspieler gewesen sein, die dann theatralisch mit Kranken- und Leichenwagen wegbefördert wurden!

    Frage an die Fachleute: Vielleicht Johnny Depp?

  185. @ Kampfzwerg 10. Oktober 2019 at 12:48

    „StopMerkelregime“ macht seinem Namen alle Ehre.

    Der Deutsche soll sich an Symptomen abarbeiten, statt über die Ursachen nachzudenken.
    Schöne Zerstreuungstaktik.
    Das bewußte Mißverstehen von Aussagen gehört natürlich dazu.
    _

    Ah Ursachen, also die Juden sind es ?
    Keine Sorge, ich versteh die Nachrichten in Deinen verschwurbelten Aussagen sehr gut.

  186. So schlimm das alles auch ist. So etwas geschieht noch viel zu wenig. Anders ist der deutsche Michel nicht mehr auf zu rütteln.

  187. @ Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 12:35

    Tolkewitzers qualifizierte Meinung als hier bereits mehrfach ausgewiesener Antisemit darf hr natürlich nicht fehlen.
    1. Dieser Baillet konnte ungestört gute 15 Minuten herumballern.
    2. Seine selbstgebastelte Waffe hatte er was die Synagogentür betrifft überschätzt. VIDEO ANSCHAUEN.

    Zur Polizei: Die Polizeidecke in Deutschland ist hauchdünn, denn sonst hätte der Irre nicht gut 15 Minuten wild in der Gegend herumballern können.

    Schwere Vorwürfe gegen sachsen-anhaltinische Behörden nach Terroranschlag: Die Polizei soll 15 Minuten bis zur Synagoge in Halle gebraucht haben. Es gab keinen Schutz, der Sicherheitsmann arbeitete nur ehrenamtlich.

  188. Ein dämlicher Artikel wie ich finde.
    Das war kein Neonazi sondern ein schwer gestörter Schwachkopf.
    Es gibt auch keine Deutschen die diese Tat für gut halten oder dadurch mobilisiert werden könnten.
    Ich sehe für Juden in Deutschland überhaupt keine Gefahr durch Deutsche.

    Wenn man etwas besorgt festhalten kann dann das Deutschland allmählich zu einem Biotop für Irre wird.
    „Die Mikrobe ist nichts – das Millieu ist alles.“

    Nur der Islamist wird von den Staatsmedien als Verstörter hingestellt der recht Attentäter ist immer normal, in Wirklichkeit ist dieser Attentäter ein Geisteskranker und gehört in die geschlossenen Anstalt, das möchte die Altparteien-Mafia und die Staatsmedien nicht hören. Wer noch nicht gemerkt hat das wir mit unseren jüdischen Schwestern und Brüder Seite an Seite stehen gehört ohnehin mit Merkill in die geschlossene Anstalt.

  189. @ StopMerkelregime

    Habe eben mit Deinem Führungsoffizier telefoniert. Er ist sehr stolz auf Dich!

  190. Ich wäre überrascht, wenn Rechtsextreme bzw. „Neonazis“ auf einmal wahllos gegen deutsche Passanten Amok laufen, unbeteiligte Frauen von hinten erschießen, Arbeiter beim Mittagsessen im Bistro erschießen und ständig versuchen eindeutig deutsche Passanten wahllos zu ermorden, nur weil ihnen mutmaßlich gerade kein Opfer mit erkennbaren Migrationshintergrund über den Weg läuft. Das ganze nur, weil der Spinner gerade nicht in die Synagoge reingekommen ist. Das massenhafte Morden hat bei diesem Psychopaten nur deshalb nicht funktioniert, weil seine Waffen Marke Eigenbau zum Glück ständig Störungen hatten. Sonst hätte es garantiert weitaus mehr als zwei Tote und zwei Verletzte gegeben. Augenscheinlich war er am Tag der Tat sowieso das erste Mal am Tatort, da er sichtbar keinen Plan vom Gelände und seinem Vorgehen hatte. Mit dem Auto hätte er die Holztür zum Friedhof ohne Problem auframmen können und seine XXL Polenböller hat er vorher wohl auch nie bezüglich ihrer Wirkung getestet oder überhaupt nicht selbst zusammengebaut. Das gleiche gilt für seine Schusswaffen. War es ein spontan gewähltes Alternativziel ohne Vorbereitung oder ist dieser Typ einfach nur strohdumm bzw. geistig eingeschränkt? Selbst den Dönerladen hat er nur zufällig entdeckt und nicht gezielt angesteuert, wie dem kursierenden Video zu entnehmen ist. Weiterhin wirft das gesamte Verhalten des Täters Fragen auf. Welcher Neonazi macht sich gezielt schwarze Rapmusik im Auto an, wenn er zu seinem „rechtsextremen“ Terroranschlag fährt? Welcher Neonazi hört danach kitschigen K-Pop im Auto? Welcher Neonazi versucht eindeutig deutsche Bürger ohne Migrationshintergrund wahllos zu ermorden? Welcher Neonazi labert ständig in behinderten „Gamer-Slang“? Welcher Neo-Nazi versucht einen eindeutig deutschen Mann in Arbeitskleidung zu erschießen, der um sein Leben fleht, weil er Kinder hat? (Der Artikel von PI-News ist dahingehend falsch. Der besagte Mann konnte entkommen, weil die Waffe des Täters nicht funktionierte. Sein augenscheinlicher Kollege, der ebenfalls Malerkleidung trug, wurde ermordet.) Wenn man das so Reveu passieren lässt, dann sehe ich hier keinen eiskalt und planvoll agierenden Breivik oder Tarrant, welcher anders als Balliet keinen Schuss auf die Polizisten abgab, welche ihn verhaftet hatten und dies auch vorher ankündigte, weil er nur Muslime angreifen wollte. Mal abgesehen davon, dass Judenfeindlichkeit ganz sicher nicht auf „rechtsextreme“ Kreise beschränkt ist, sehe ich hier einen durchgeknallten Psychopaten, der irgendwie so wirkt, als ob sich seine wie auch immer geartete und zustande gekommene Wahrnehmung der Realität auf gefährliche Art und Weise mit seiner Gamerwelt vermischt hat und es ist nur seiner absoluten Unfähigkeit und Dummheit zu verdanken, dass es an diesem Tag nicht noch mehr Tote und Verletzte gab. Das nun diese Tat von der inzwischen absolut verkommenen Politik für ideologische Zwecke genutzt wird, beleidigt nicht nur die Opfer und deren Angehörige, sondern zeigt auch den erschreckenden Grad der Degeneration in diesem grausam schlecht geführten Land.

  191. @ Fremder.im.eigenem.Land 10. Oktober 2019 at 12:33

    Jeder Depp weiss das die Synagogen, im Gegensatz zu deutschen Kirchen, verriegelt und verrammelt sind und zudem noch von der Polizei bewacht und überwacht werden.
    ___________________

    Da wissen die Deppen anscheinend nichts.

    Schwere Vorwürfe gegen sachsen-anhaltinische Behörden nach Terroranschlag: Die Polizei soll 15 Minuten bis zur Synagoge in Halle gebraucht haben. Es gab keinen Schutz, der Sicherheitsmann arbeitete nur ehrenamtlich.

    Oder

    SYRER WOLLTE SYNAGOGE STÜRMEN
    Darum ist der Messermann von Berlin auf freiem Fuß

    Am 4. Oktober ist Mohamad M. (23) über den Sicherheitszaun einer Synagoge in Berlin-Mitte gestiegen. Er war mit einem Messer (Firma Glock, 20 cm lange Klinge) bewaffnet und soll laut Zeugen „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) und „Fuck Israel“ gerufen haben.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/angriff-auf-synagoge-in-berlin-warum-ist-der-taeter-nicht-in-u-haft-65191384.bild.html

  192. @ Tolkewitzer 10. Oktober 2019 at 13:09
    StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 13:05

    Tolkewitzers qualifizierte Meinung als hier bereits mehrfach ausgewiesener Antisemit darf hr natürlich nicht fehlen.

    Freya, Sie sind einfach nur dumm!
    ___________________

    Keine Argumente, ich seh schon.

  193. Habe mir mehrere scharfe Fotos des Mörders angesehen. Wenn das ein Deutscher sein soll dann bin ich ein Chinese. Einen deutschen Pass wird er wohl haben. Würde mich absolut nicht wundern wenn der sogar ein Bereicherer ist.

  194. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 13:13

    Keine Argumente, ich seh schon.

    Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergeblich! (F. Schiller)

    Mein obiger Kommentar wäre übrigens gleichlautend gewesen, hätte der Täter eine Moschee oder eine katholische Kirche angegriffen, Sie …!

  195. Während der Schweigeminute vor dem Länderspiel gegen Argentinien hat ja jemand das Deutschlandlied angestimmt und ein anderer rief dann „Halt die Fresse!“. Da sieht man wie weit der Einfluss der Linksextremisten schon reicht, die nicht wollen, dass die Menschen in dieser traurigen Situation in Einigkeit als Deutsche zusammenstehen. In Frankreich, England und Schweden hätte der Rest des Stadions mit eingestimmt und die Hymne laut gesungen.

  196. Super Bericht Prinz Eugen. Vollste Zustimmung. Leider geht bei der Berichtserstattung der Fall Limburg total unter. Auch hier hatte einer (Flüchtling) versucht, mit einer Waffe (LKW) möglichst viele Passanten zu töten. Durch Unvermögen und Zufall ist es ihm Gott sei dank ebenfalls nicht gelungen. Ich bin mir sicher, dass dieser Moslem mit dem LKW größeren Schaden anrichten wollte genau so wie dieser bekloppte Stephan B. Warum dann diese unterschiedliche Bewertung?

  197. Es gibt natürlich auch Regime, die gehn über Leichen …

    Etwa so, wie beim Honecker …

    Gibt’s da etwa noch Überbleibsel ?

  198. In den Gesetzesblättern sind diese Änderungen, auch durch wem, einsichtbar. So ergebt sich unter anderem auch, das wohl mit an Sicherheit grenzenden Möglichkeit, das damals dieser von Moskau damals weit vorausgesehende jetzige Zustand geleitet wurde und deshalb ebenso aus gleichem Grunde, dieses von Kommunisten bezeichneten „Imperialistischen Kapitalismus“ mit Hilfe von Merkel geleitet wurde und weiter wird. Diese angebliche Zwistigkeiten zwischen Putin und Merkel, dient dabei nur zur Verschleierung, der geplanten Absich, dieses noch deutsche Volk, auszutauschen, zu vernichten, was im vollen Gange ist.
    Weshalb erkennt man nicht einmal, das Merkel trotz diverser Sicherheitsmängel für das deutsche Volk, nicht den geringsten notwendigen Schutz anwenden läst? darüber nachzudenken wird vergebens sein, da dieses Nachdenken ja erfolgreich abgeschaft wurde. So übersieht man bestimmte Zusammenhänge von derzeitigen Zustand der Situationen.

  199. Schlemmerfilet 10. Oktober 2019 at 13:26

    Während der Schweigeminute vor dem Länderspiel gegen Argentinien hat ja jemand das Deutschlandlied angestimmt und ein anderer rief dann „Halt die Fresse!“. Da sieht man wie weit der Einfluss der Linksextremisten schon reicht, die nicht wollen, dass die Menschen in dieser traurigen Situation in Einigkeit als Deutsche zusammenstehen. In Frankreich, England und Schweden hätte der Rest des Stadions mit eingestimmt und die Hymne laut gesungen.

    Glaube ich nicht, daß woanders während einer Schweigeminute gesungen würde. Da ist Innehalten angesagt, wie der Name schon sagt.

  200. Interessant. Merkels Regierungssprecher Seibert hat soeben getwittert „Wir müssen jede Form von Antisemitismus entschlossen bekämpfen.“ Merkel sagte jedoch, der Aufruf des Irans, „Israel von der Landkarte zu tilgen“ und seine über 6 Millionen Juden zu ermorden, sei keine antisemitische, lediglich eine „antiisraelische Rhetorik“

    https://twitter.com/BenWeinthal/status/1182005777705439232

  201. Wirres Zeug über Juden wird von jeder Menge Spinnern geäußert, ohne daß sie Neonazis sind. Dieser absurde, irrationale Haß grassiert bei erschreckend vielen. Zwei vernünftige Einschätzungen zu diesem mörderischen Psycho – mit dem hier ganz sicher NIEMAND sympathisiert – möchte ich deshalb noch einmal hervorheben:

    Neunzehnhundertvierundachtzig 10. Oktober 2019 at 10:36
    Jetzt rächt sich der freizügige Gebrauch des Begriffs „Nazi“. Einmal auf alle regierungskritischen Bürger angewandt, und dann im Zusammenhang mit dieser scheusslichen Tat wieder verwendet, wird klar, dass dieses Wort alles und nichts ausdrück(en soll)t. Es wird einfach als „Kategorie“ verwendet, welche alles erklären soll ohne, dass man drüber nachdenken muss, und in Wirklichkeit nichts aussagt. Für mich sind die „Nazis“ tot, wer von denen noch nicht tot ist, ist für mich gestorben. Also bleiben die Neo (Neu)-Nazis. Daher sollte man sich mit der Begriffsfindung befassen (…) und mal klar definieren, was einen Neo Nazi ausmacht. Was immer der mutmaßliche Mörder ist, er passt in keine hier gängige politische Strömung, wie links oder rechts, ausser natürlich, man ordnet ihn einer zu. Und da sprechen wir jetzt von Instrumentalisierung, denn Zielscheibe wird ganz klar die AfD als der übliche Verdächtige sein. (…)

    ObviouslyIncorrect 10. Oktober 2019 at 13:10
    (…) Mal abgesehen davon, dass Judenfeindlichkeit ganz sicher nicht auf „rechtsextreme“ Kreise beschränkt ist, sehe ich hier einen durchgeknallten Psychopaten, der irgendwie so wirkt, als ob sich seine wie auch immer geartete und zustande gekommene Wahrnehmung der Realität auf gefährliche Art und Weise mit seiner Gamerwelt vermischt hat und es ist nur seiner absoluten Unfähigkeit und Dummheit zu verdanken, dass es an diesem Tag nicht noch mehr Tote und Verletzte gab. (…)

  202. Wirklich bizarr an dem ganzen Irrsinn in Halle ist für meinen Geschmack, dass die Opfer bislang noch gar nicht im Mittelpunkt der ganzen Berichte standen… und es nur darum geht, dass der Anschlag einer Synagoge und damit Juden gegolten habe.

    Wer waren denn die beiden Opfer?

  203. Flaschenzwang 10. Oktober 2019 at 14:08
    @jeanette 10. Oktober 2019 at 11:43
    Bevor der ganze Tag wieder vertrödelt wird mit Schimpfen und Spekulationen noch eine Frage:

    WAS IST MIT DEN ANDEREN TÄTERN??

    Ja, genau:

    Schüsse auch in Wiedersdorf

    nur 3 Minuten:

    Schüsse in Halle: Update aus Wiedersdorf
    10 Kilometer östlich von Halle gibt es offenbar einen zweiten Tatort – denn in Wiedersdorf bei Queis sollen ebenfalls Schüsse gefallen sein. Außerdem wurde dort offenbar ein Fluchtwagen entdeckt.

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/video-344392_zc-37460f2c_zs-0dc2cd9a.html

  204. @StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 13:53
    Interessant. Merkels Regierungssprecher Seibert hat soeben getwittert „Wir müssen jede Form von Antisemitismus entschlossen bekämpfen.“ Merkel sagte jedoch, der Aufruf des Irans, „Israel von der Landkarte zu tilgen“ und seine über 6 Millionen Juden zu ermorden, sei keine antisemitische, lediglich eine „antiisraelische Rhetorik“
    +++

    Vielleicht erachtet Merkel Iraner auch als Semiten?

  205. Mich würde der Stammbaum von Herrn Balliet interessieren; woher kommt der und seine Vorfahren?

    Ansonsten verspüre ich zunehmend Ohnmacht und Wut, wenn ich wahrnehme, wie die von mir gewählte Partei vom System aus Altparteien und Medien diffamiert, ausgegrenzt und Haß gegen sie und ihre Anhänger tagtäglich geschürt wird.

  206. 10.10.2019 | Der Morgenticker für Sachsen-AnhaltHalle: Anschlag aus Judenhass – Erklärung des mutmaßlichen Täters im Netz

    07:05 Uhr
    Anschlag aus Judenhass
    Im Internet ist nach der Tat ein Dokument aufgetaucht, bei dem es sich nach Angaben einer Expertin um eine Erklärung des Angreifers zu handeln scheint. Die Leiterin der auf die Beobachtung von Extremisten spezialisierten Site Intelligence Group, Rita Katz schrieb dazu auf Twitter, das Dokument zeige Bilder von Waffen und enthalte einen Verweis auf das Live-Video, das von der Tat verbreitet wurde. In dem Text werde das Ziel genannt, „so viele Anti-Weiße zu töten wie möglich, vorzugsweise Juden“.

    Das Dokument sei anscheinend am 1. Oktober angelegt worden und gebe Hinweise darauf, wie viel Planung und Vorbereitung der Täter in die Attacke gesteckt habe.

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/morgenticker-donnerstag-tag-nach-angriff-synagoge-halle100.html#motiv

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/morgenticker-donnerstag-tag-nach-angriff-synagoge-halle100.html

  207. „9. Oktober 2019 – ein dunkler Tag für Deutschland!“

    Dieses „Siedlungsgebiet“ wird noch einige rabenschwarze tage und Nächte erleben.

    Bis zur zweiten Stunde Null

  208. @Kirpal 10. Oktober 2019 at 14:17

    „Wirklich bizarr an dem ganzen Irrsinn in Halle ist für meinen Geschmack, dass die Opfer bislang noch gar nicht im Mittelpunkt der ganzen Berichte standen… “

    Ganz einfach: Die Mordopfer (auch nicht die, die mit Verletzungen oder Schrecken davonkamen) interessieren nicht, Kollateralschäden.
    Darum legte Steinmeier sein Gesteck auch vor der Synagoge ab, nicht am Ort des Verbrechens.

    Oder anders ausgedrückt: Die BRD gedenkt, voller Scham und gesenkten Hauptes, einer Tür, deren Lack nun möglicherweise zerkratzt ist.

  209. Kirpal 10. Oktober 2019 at 14:17

    Wirklich bizarr an dem ganzen Irrsinn in Halle ist für meinen Geschmack, dass die Opfer bislang noch gar nicht im Mittelpunkt der ganzen Berichte standen… und es nur darum geht, dass der Anschlag einer Synagoge und damit Juden gegolten habe.

    Wer waren denn die beiden Opfer?

    Das ist der Nomenklatura doch total egal, denen ist nur wichtig, dass sie etwas zum Instrumentalisieren haben, siehe nur den Innenminister Herrmann, der die Schuld für den Amoklauf der AfD zuschiebt, aber seine Mitschuld an jedem Verbrechen, das ein illegaler Einwanderer begeht, nicht eingestehen will.

    „Haltet den Brandstifter!“ rief der Brandstifter und nutzte die Ablenkung, um in der aufgeregten Menge zu verschwinden.

  210. 18_1968 10. Oktober 2019 at 14:47
    @Kirpal 10. Oktober 2019 at 14:17
    nicht die mama 10. Oktober 2019 at 14:53
    „Haltet den Brandstifter!“ rief der Brandstifter und nutzte die Ablenkung, um in der aufgeregten Menge zu verschwinden.

    Ganz genau:

    Feuerwehrleute als Brandstifter (VE at 14:27 im Regierungsstrang)
    @
    BePe 10. Oktober 2019 at 14:21

    Merkels Offene-Grenzen-Politik und die der BRD-Alt-Politiker haben die Chance für Juden und Deutsche in einem sicheren Deutschland zu leben für immer zerstört.

    So sieht’s aus.

    Und dann setzt sich diese Heuchlerin von BKIn* in die Synagoge in Berlin und singt da mit.
    Und der schleimige BuPrä* heuchelt vor der Synagoge in Halle und bringt Blumen für die Opfer mit.

    Sry vielmals, aber: welche Opfer dort?
    Kriegt man jetzt Blumen vom Staatsoberhäuptling, weil man Angst hatte?

    *) Brandstifter als Feuerwehrleute bzw. Feuerwehrleute als Brandstifter.

    EKELERREGEND

  211. @VivaEspaña 10. Oktober 2019 at 14:14

    „Das ist ein durchgeknallter Halb-NAFRI, ein Psycho mit kuffnuckischem Killergen von typisch muselmanischer Intelligenz, der von wem auch immer für was auch immer instrumentalisiert wurde/wird:

    https://pbs.twimg.com/media/EGdFa17XkAEWTj7.jpg

    Beeindruckend, welche Informationen Sie so einem Bild zu entnehmen vermögen.
    Ich als Normalsterblicher erkenne da allenfalls einen slawischen Einschlag. Gut, könnte ja sein – es kamen ja auch Osteuropäer als Sklaven nach Nordafrika, deren Physiognomie könnte über Generationen vererbt sein.
    Aber Sie erkennen ja nicht nur die rassische Provenienz, Sie erkennen sogar dessen religiöse Prägung – famos!
    Ein Laie wie ich hätte den Nafri nicht so genau als Halben erkannt, allenfalls auf Achtel- oder Sechzehntel hätte ich getippt. Sie haben da schärferes Auge!

    Und brillant auch, wie Sie unzweideutig den Mohammedismus der Person erkannten! Ich in meiner Naivität hätte ja glatt auf einen Buddhisten getippt, wegen der Glatze.

    Gottlob gibt es knallharte Profiler wie Sie! Am Ende hätte ich den halbnordafrikanischen Moslem doch glatt für einen religiös völlig desinteressierten Eisenacher mit dümmlichem Gesicht gehalten.

  212. der Typist einfach nicht mehr oder weniger ein Psychopat der ausgekilnkt ist und sich einfach ein Feindblid gesucht hat, wären es nicht Juden oder Türken gewesen hätte es genauso gut Golf-Fahrer sein können …

  213. 18_1968 10. Oktober 2019 at 15:11

    Zu viel der Ehre. ;-))
    Ohne Jeanette u.a. hätt‘ ich das nicht geschafft:

    jeanette 9. Oktober 2019 at 22:55 (MascinenpistolenstranG9
    Smile 9. Oktober 2019 at 22:40
    Und SOFORT wie bei (auch Stephan, dem Ernst) der VOLLE NAME mit Vor- und Nachnamen: Stephan Balliet
    ——————————
    Balliet ist auf jeden Fall ein franzöischer Name, kommt auch noch in den USA vor.
    Aber Englisch spricht er ja nicht ordentlich, so halt wie Franzosen fürchterlich Englisch sprechen.
    Vielleicht ist der Vater Franzose, Tunesier, Marokkanern irgendetwas.
    Da sollte man mal nachfragen wer der Vater ist. Hier ist der Täter geboren, deshalb Deutscher. Mutter wahrscheinlich Deutsche, deshalb heisst er auch Stephan und nicht Mohammed.

  214. @Kirpal 10. Oktober 2019 at 14:19
    StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 13:53

    Interessant. Merkels Regierungssprecher Seibert hat soeben getwittert „Wir müssen jede Form von Antisemitismus entschlossen bekämpfen.“ Merkel sagte jedoch, der Aufruf des Irans, „Israel von der Landkarte zu tilgen“ und seine über 6 Millionen Juden zu ermorden, sei keine antisemitische, lediglich eine „antiisraelische Rhetorik“
    +++

    Vielleicht erachtet Merkel Iraner auch als Semiten?
    ________

    Wenn dem so wäre, werden Merkels Ähnlichkeiten zu Hitler immer frappierender!

    «Adolf Hitler verherrlichte den Islam»: Hunderttausende Muslime kämpften für das Dritte Reich.

    BAZ: Der Judenhass der Nazis war ja ein rassisch begründeter. Wie liess sich das mit einer Sympathie für die Araber vereinbaren, die von Rassetheoretikern ebenfalls als Semiten betrachtet wurden?
    Das war in der Tat ein gewisses Problem.

    Historiker David Motadel: Die pragmatische Antwort des NS-Regimes darauf war, die Begriffe «Semit» und «Antisemitismus» 1941 kurzerhand abzuschaffen. Büros und Einrichtungen, deren Titel das Wort «antisemitisch» beinhalteten, wurden von nun an als «antijüdisch» bezeichnet. Dies wurde damit begründet, man wolle die Araber nicht beleidigen.

    https://www.bazonline.ch/ausland/europa/adolf-hitler-verherrlichte-den-islam/story/26074938

  215. Die Reaktionen des politmedialen linken Einheitslagers sind so vorhersehbar wie deprimierend.
    Während der Doppelmord dieses Nazi-Vollidioten in Halle von der linksideologischen Pöbelherrschaft dankbar aufgenommen wird, um jeden, der von dem eingeforderten politisch-korrekten Haltungs- und Gesinnungskodex auch nur einen Yota nach rechts abweicht, weiterhin zu diskreditieren, wird das gescheiterte lastwagenrollende Todeskommando eines irren Syrers in gewohnter Weise heruntergespielt, eben weil es sich um einen nichtdeutschen „Mitbürger“ handelt.
    Diese ideologiestrategische linksstaatliche Berichterstattung, die holzschnittartig nur noch in propgandistischen Gesinnungsschablonen wie deutsch = negativ, bzw. unwichtig/egal und Ausländer = positiv bzw. hilfsbedürftig/unterstützungswürdig ist unerträglich.
    Es ist diese zersetzende Kraft, der exzessiv betriebenen eindimensionalen, „geframten“ medialen Dauerbeschallung, die Land und Leute weiter spalten wird.

    Auch die Lager der Opfer solcher Attentate werden unerschiedlich behandelt. Deutsche werden achselzuckend nebenbei erwähnt, jedem Opfer nichteuropäischer, meist islamischer Herkunft hingegen wird mit Namen, Herkunft, Traumata und Träumen bis zur ehrenhalben Erinnerung in einem Straßennamen gehuldigt.
    In diesem medial exzessiv ungerechten und ungleich gesteuerten „volkspädagogischen“ Ausspielen der Kulturen gegeneinander, das die gesinnungsethisch-multikulturelle Einheitspresse betreibt, besteht das eigentliche Gift aus Hass und Hetze, das die Gesellschaft weiterhin zerrüttet und ihren Zusammenhalt schon längst zerstört hat.

    Der Gedanke, daß diese schockierenden Geschehnisse zur Durchsetzung ihres wahnsinnigen Menschen- und Gesellschaftsexperiment von der linksrotgrünideologischen Pöbelherrschaft, wenn auch nicht gerade absichtlich betrieben werden, jedoch zur Umsetzung ihrer größenwahnsinnigen und despotischen „Neuen Ordnung“ höchst willkommen sind, macht einen dieser Tage noch nicht mal mehr zornig, vielmehr sprachlos und resigniert.

  216. Mein Beileid an die Familien und Verwandten beider Toten und meine besten Genesungswünsche an die Verletzten, die zur Zielscheibe dieses irren Schießwütigen geworden sind.Zudem bin ich wirklich froh, dass dieser Idiot die Tür zur Synagoge freischießen konnte und alle Versammelten dadurch am Leben geblieben sind.

    Also wie ein Nordafrikaner sieht dieser Idiot nicht aus.Aufgrund der ausgeprägten Backenknochen, hellhäutig und einer leicht gekrümmten Nase, tippe ich eher auf einen Osteuropäer bzw.auf Jemanden aus dem Nordkaukasus.Jedenfalls kein deutscher Typus.Interessanterweise ist der Familienname sehr verbreitet in den USA, Elfenbeinküste und dann an dritter Stelle Frankreich.

    Nun zum Video:
    „Das Video aus Halle umreißt ein krudes Weltbild des Täters. Es beginnt mit den Worten „Hey, my name is Anon, and I think the Holocaust never happened.“ („Hi, mein Name ist Anon und ich glaube den Holocaust hat es nie gegeben“).
    „Nobody expects the internet SS“
    Die Nutzung des Pseudonyms „Anon“ ist unter rechten und rechtsextremen Verschwörungstheoretikern in Foren und auf Online-Plattformen beliebt. Außerdem sagt er „Nobody expects the internet SS“.

    Im Video läuft in seinem Auto Hintergrund ein Live-Stück von Alek Minassian. Minassian verübte am 23. April 2018 einen Anschlag in Toronto in Kanada mit einem Van verübt und dabei zehn Menschen getötet.Täter möglicherweise auch ein „Incel“?
    Minassian gab als Ursache für seinen Angriff an, damit eine Rebellion der „Incels“ starten zu wollen. Incel steht dabei für „involuntary celibate“ – unfreiwilliges Zölibat. Dazu zählen sich häufig junge weiße Männer, die unfreiwillig keinen Geschlechtsverkehr haben, woraus sie stark antifeministische und sexistische Positionen ableiten. Unterforen der Online- Plattform 4chan gelten als Sammelbecken der Bewegung.
    Ob Balliet sich selbst auch als „Incel“ definierte, ist nicht bekannt. Im Video spricht er jedoch davon, dass der Feminismus der Grund für sinkende Geburtenraten im Westen sei und äußert sich frauenfeindlich „. Quelle: DERWESTEN, 10.10.2019

    Eine Lehre kann die AfD daraus ziehen. Sie muß sich von allen EWGIGGESTRIGEN vom Schlage Gedeon und anderen unbelehrbaren Antisemiten radikal trennen.Sie schaden nur den wahren Konservativen und den wahren Bürgerlichen.Sie schaden nur der AfD und haben kein politischen Mehrwert für die AfD.

    Cui bono ? Man will natürlich, kanpp 1 1/2 Wochen vor den Landtagswahlen in Thüringen der AfD politisch schaden.Das ist doch ganz klar und kein Zufall. Nie zuvor wurde in Deutschland am 09.10., dem Jom Kippur-Tag, so ein schändliches Verbrechen begangen, was zum Glück noch gut ausgegangen ist.Allein die Absicht macht es aber !!!

    Ich kann mir vorstellen, dass das BfV dahinteerstehen könnte. Einem Thomas Haldenwang würde ich so eine Hinterhältigkeit schon zutrauen. Gedeckt vom BMI Drehhofer !, dieser Dampfplauderer und Plüschtiger.Wir haben in diesem Jahr immerhin ein Ibiza-Gate erlebt, ein Matteo Salvini wurde abserviert und jetzt wollte man zum großen Schlag gegen die AfD Thüringen, sprich B.Höcke, ausholen.
    Es wurde aber nur ein Rohrkrepierer, denn die vielen Toten, die man wahrscheinlich beim BfV einkalkuliert hatte, um die AfD endgültig zu versenken, hat es zum Glück nicht gegeben.

  217. Begibt sich PI-News jetzt auf Lügenpresse-Niveau?

    Ob das ein Nazi war, wissen wir nicht. Möglicherweise wurde er vom VS abgerichtet und zu einem für das Regime „günstigen“ Zeitpunkt losgeschickt.

    Also bitte nicht kritiklos von der Lügenpresse abschreiben. Ich sehe nur einen Täter mit kulturfremden Wurzeln. Mehr wissen wir nicht.

  218. #sergeant #1634

    Stephan Balliet ist kein Nazi, dafür aber ein Neo-Nazi der ganz pathologische Sorte.Da braucht man nichts abzuschreiben und es gibt auch nichts zu entschuldigen.
    Und es ist gut, dass sich PI-News sich von solchem Schandtäter distanziert, die der eigentlichen Sache nur im Wege stehen und Schaden anrichten.

    Was heißt hier kulturfremden Wurzeln !.So wie es aussieht, ist er in Sachsen-Anhalt aufgewachsen und vermutlich seine Mutter Deutsche.Ganz im Gegenteil.Die Wurzel für die ,zum Glück unvollendtet gebliebene Schandtat, aber auch die Absicht zählt, liegt in der Ideologie und Weltanschauung, die sich zwischen 1933 1945 in Deutschland austobte.

    Quelle:DERWESTEN, 10.10.2019
    „Der 27-Jährige soll in Eisleben in Sachsen-Anhalt geboren worden sein und bei seiner Mutter in Benndorf gelebt haben. Der Ort befindet sich rund 40 Kilometer von Halle entfernt.
    Als einziges Kind der Familie soll er bei seiner Mutter aufgewachsen sein. Sie und der Vater sollen sich geschieden haben, als Balliet gerade 14 gewesen ist.

    Wenige Jahre später soll er sein Abitur gemacht haben und mit einem Chemie-Studium begonnen haben. Dieses habe er nach Informationen der „Bild“ aufgrund einer Magen-Operation abbrechen müssen „.

  219. Ganz gleich wie der Vorfall abgelaufen ist und welche wirklichen Hintergründe vorhanden sind, die Systemjournaille hat ihren Aufreißer und feuert aus allen Rohren auf diejenigen, die sich erdreisten, die herrschende Kaste zu kritisieren. Da muß natürlich als erstes die AfD dran glauben. Und wie Merkel und Co. zu Israel steht ist ja bekannt. Auch die tatsächlichen Opfer werden einfach ausgeblendet wie schon bei dem LKW-Anschlag in Limburg.

  220. Dass Imperium schlägt wild um sich!

    Mein Vimeo Account wurde heute komplett gelöscht!

    Natürlich ohne Vorwarnung oder Verwarnung!

  221. Holzwurm 10. Oktober 2019 at 11:54

    Der CSU Hermann, Der Soze Lauterbach geben der AfD eine Mischuld!

    Bekanntermaßen umgibt sich die CSU nur mit aufrechten Demokraten, Humanisten und Philosemiten:
    https://tinyurl.com/y4rwjjam

    Und bezüglich der Knallcharge Lauterbach stand ja schon hier auf PI:
    Schon vor Jahren hatte die geschiedene Frau des “SPD-Gesundheitsexperten” in BUNTE gewarnt: „Hoffentlich wird er nicht Minister. Ich würde es für besser erachten, wenn Herr Lauterbach das Amt nicht bekäme. Er würde der großen Verantwortung nicht gerecht werden“, sagte Angela Spelsberg (53). Die Fachärztin, leitet das Tumorzentrum in Aachen. Sie stritt nach der Trennung jahrelang mit ihrem Ex um den Unterhalt für die vier gemeinsamen Kinder. Die Fachfrau für Gehirne: „Er stellt in der Öffentlichkeit immer sein soziales Gewissen in den Vordergrund. Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“.

    http://www.pi-news.net/2019/10/9-oktober-2019-ein-dunkler-tag-fuer-deutschland/#comments

  222. kuthi 10. Oktober 2019 at 17:15

    Jetzt komm doch hier nicht mit der Lügenpresse als Quelle!

    Die kulturfremden Wurzeln sind im Bild deutlich zu erkennen. Daß er in Deutschland aufgewachsen ist, bestätigt, daß die Genetik der entscheidende Faktor ist, und nicht, wo jemand aufwächst.

  223. Was mir übrigens gerade einfällt. Das etablierte Polit-Gesindel hat ja bereits die AfD verantwortlich gemacht. Nun spricht sich die AfD zwar gegen den (politischen Islam aus, bezieht hingegen Stellung für Juden und Israel. Nun hat der Täter ja eine Synagoge und keine Moschee stürmen wolle. Wie will das Affengesockse in Medien und Politik eigentlich sinnvoll erklären wieso jemand durch Freunde Israels und der Juden zu einem Anschlag auf eine Synagoge motiviert werden soll. Was für ein Gesindel.

  224. @ sinclair 10. Oktober 2019 at 16:23
    (
    „https://www.bild.de/news/2019/news/mordfall-mia-aus-kandel-moerder-tot-in-zelle-gefunden-65254906.bild.html
    hin und wieder gibt es doch noch Gerechtigkeit“

    und

    cruzader 10. Oktober 2019 at 16:32

    „Und er hat doch lebenslänglich bekommen.“

    = = =

    Hatte gerade die zwei Seiten parallel auf: Hier sieht man wieder einmal sehr schön die verlogene DrecksDoppelmoral unserer Kloakenmedien ganz klar dargestellt: Einerseits Stephan Balliet wie ich gestern sagte sofort mit VOLLEM Namen ohne Rücksicht auf die Verwandten und hier selbst nach seinem dankenswerten Ableben immer noch getarnt
    Abdul D.
    WARUM WARUM WARUM ?!?!?
    ==>
    Abdul Mobin Dawodzai ist ein afghanischer Mörder, der sich in Deutschland als 15-jähriger Flüchtling ausgab.
    In einem Videochat soll sein Bruder Aemal Dawoodzai das Alter von Abdul Mobin mit 23 Jahren angegeben haben, was auch besser zu seinem Erscheinungsbild passt.
    Er lebte erst wenige Monate in Kandel, wo er am 27. Dezember 2017 am helllichten Tag in einem Drogeriemarkt die 15-jährige Mia Valentin zu Tode messerte.
    https://de.wikimannia.org/Abdul_Mobin_Dawodzai
    ^^ Sehr lesenswert ^^

  225. Noch ein Nachtrag zum afghanischen Messermörder Abdul Mobin Dawodzai:
    „Während Mias Mutter im Zeugenstand war (!!!), soll der Angeklagte Abdul D. völlig ausgerastet sein, berichtet die Bild. Er habe zunächst sehr unruhig gewirkt, dann sei er plötzlich aufgesprungen und habe geschrien: „Ich will hier sofort raus!“ Als zwei Justizbeamte ihn festhalten wollen, soll er einen von ihnen bespuckt und als „Drecksbulle“ beschimpft haben. Dann sprang er dem Beamten offenbar an den Hals und würgte ihn. Mehrere SEK-Beamte seien daraufhin in den Gerichtssaal gestürmt und hätten den Angeklagten mit Hand- und Fuß­fesseln abgeführt.

  226. Es ist geschmacklos und auch eine Frechheit, der AfD eine Mitschuld an dem Anschlag von Halle zu geben. Wenn es einen islamischen Anschlag gab, und die AfD darauf hinwies, dass ohne die Masseneinwanderung so etwas nicht passiert wäre, gab es einen Aufschrei der Regierungsparteien und den Vorwurf, die AfD würde instrumentalisieren. Ist es jetzt anders? In gewisser Weise schon, die AfD hat in ihren Reihen auch Juden, die sich dort als „Juden in der AfD“ zusammengefunden haben. Würden die das machen, wenn die Partei antisemitisch ausgerichtet wäre? Der Vorwurf der Judenfeindlichkeit läuft völlig ins Leere! Die Masseneinwanderung bringt aber als Folge vermehrt Extremisten aus beiden Richtungen hervor. Es ist traurig, dass eine Partei wie die AfD, als Sündenbock herhalten muss, denn es muss in einer Demokratie selbstverständlich sein, Kritik zu üben, ohne dafür bestraft zu werden, wenn ein Durchgeknallter mit einer Waffe loszieht.

  227. Kirpal 10. Oktober 2019 at 14:17 Wirklich bizarr an dem ganzen Irrsinn in Halle ist für meinen Geschmack, dass die Opfer bislang noch gar nicht im Mittelpunkt der ganzen Berichte standen ….
    Wer waren denn die beiden Opfer?
    ##
    ##

    Die beiden Opfer werden wohl kaum von den MSM erwähnt, weil sie nicht in das Bild eines weißen Rechtsradikalen bzw. Neonazis passen . Es waren nach meinen Recherchen beide Deutsche . Aus Sicht der MSM muß der Täter ein 100%iger Neonazi sein, sonst kann man sich nicht richtig über die konservativ-rechten Merkelgegner und die instrumentalisierte AfD austoben.

    Weil der Irre bei der Synagoge keinen Erfolg hatte , war der Psychopath voller Wut und Frust . Er war aufgrund seiner sicherlich langen Vorbereitungen kurz vor der emotionalen Explosion .

    Zuerst hat der irre Psychopath die Frau , die eindeutig deutsch mit ihm sprach und nichtsahnend weiter an ihm vorbei lief , von hinten !! erschossen und dann den ebenso deutsch
    um sein Leben bettelnden, auf dem Boden !! liegenden Mann im Dönerimbiss.

    So irre rücksichtslos handelt für mich nur ein abscheulich Geistesgestörter voller Mordfantasien !

    Die bedauernswerten Opfer und ihre Familien werden wohl ebenso schnell völlig totgeschwiegen, wie viele andere vor ihnen auch .

  228. StopMerkelregime 10. Oktober 2019 at 13:53
    Interessant. Merkels Regierungssprecher Seibert hat soeben getwittert „Wir müssen jede Form von Antisemitismus entschlossen bekämpfen.“ Merkel sagte jedoch, der Aufruf des Irans, „Israel von der Landkarte zu tilgen“ und seine über 6 Millionen Juden zu ermorden, sei keine antisemitische, lediglich eine „antiisraelische Rhetorik“

    https://twitter.com/BenWeinthal/status/1182005777705439232
    ————–
    Offenbar ist sich Frau Merkel nicht darüber im Klaren, daß sie sich damit der Argumentation des AfD-Mitglieds Wolfgang Gedeon bedient, der sich ja nicht als Antisemiten betrachtet, sondern spitzfindigerweise lediglich als Antizionisten.

    Aber um das zu erkennen, müßte man sich selbständig informieren und nicht nur irgendetwas wiedergeben. Denn die Politik Irans weist viele antisemitische Merkmale wie etwa die Holocaustleugnung auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb
    Solche Wettbewerbe sind keine Ausrutscher, sondern sie offenbaren, was an antisemitischen Gedanken in vielen Köpfen maßgeblicher Personen des Irans vor sich geht.

  229. Der deutsche Blutzoll ist durchaus hoch.

    Die Opfer sind wohl nicht durchgehend deutsch, aber Merkel-Gäste und Goldstücke haben seit Herbst 2015 ca pro Tag einen Menschen zum Tode befördert. Angenommen, es sind 2/3 Deutsche, dann haben wir einen Blutzoll von bis -vorsichtig gerechnet 400 bis 700 Menschen.

    Also mal keine u große Aufregung, wenn es einen „von denen trifft“, denke ich…

  230. PS ah, jetzt raff ich das erst: Es gibt gar keine Ausländer als Opfer. Also, ein antisemitischer Terroranschlag und die Opfer sind zwei Volxdoitsche?!? Was ist das für eine Ironie des Schicksals…

    Leider hat man den Verrückten von Halle nicht gleich entsorgen können. Waffenführende Privatpersonen wären so manches Mal eben doch die bessere Sache.

    So kann ein Täter seelenruhig seine Büchse nachladen…

  231. D Mark 10. Oktober 2019 at 11:22

    Warum gedenkt eigentlich niemand der zwei durch einen „psychisch verwirrten Einzeltäter“ (mit Migrationshintergrund?) getöteten Deutschen?

    Für viele User hier scheinen diese Opfer auch keine Rolle zu spielen.
    #################
    Für den einen gibt es schon eine Gedenkseite, der ist beliebter Fußballfan beim HFC gewesen…

  232. Blue02 10. Oktober 2019 at 08:09
    „Bleibt die Frage: Warum taucht ein irrer Neo-Nazi … so kurzfristig vor der Thüringen-Wahl auf?“
    ———-

    Endlich sagt’s einer! Genau mein Gedanke.

  233. Dank BLÖD-Zeitung und neuem Foto nehme ich meine vorherige Fehl-Fern-Diagnose zurück:
    http://www.pi-news.net/2019/10/9-oktober-2019-ein-dunkler-tag-fuer-deutschland/#comment-5230786

    Muttersöhnchen

    Er war 14, als sich die Eltern scheiden ließen, blieb bei seiner Mutter (Grundschullehrerin für Ethik und Kunst), lebte mit ihr zusammen im Örtchen Benndorf bei Halle. SIE ist bei Eltern und Schülern beliebt. ER grüßte nicht mal die Nachbarn.

    Foto vom PSYCHO:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/terror-in-halle-killer-stephan-balliet-und-das-neonazi-netzwerk-65269586.bild.html

    Hervorheb. von mir

  234. Und sind wir ganz sicher ,daß der gute Mann nicht vom VS gesteuert war ?
    Nach dem bewährten römischen Rechtsgrundsatz : „cui bono ? “ wird man die Hintermänner nicht bei der AfD suchen müssen ,da diese keinen Nutzen sondern nur Schaden von solchen unsinnigen Taten hat.Den Nutzen haben ganz andere.

  235. Diedeldie 11. Oktober 2019 at 12:44

    Bist du so schwer von Begriff? Die hat gedacht, der würde da mit irgendwelchen „Anscheinswaffen“ so zum Spaß herumballern, also nichts ernstes.

  236. Nicht der Dönermann wurde getötet, sondern einer der Kunden, ein Maler mit dem Vornamen Kevin, 20 Jahre alt.

  237. ThomasEausF 10. Oktober 2019 at 08:38

    https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/holocaust-leugner-schwaenzt-eigenen-strafprozess

    Warum plante die AfD Bodenseekreis überhaupt so einen Ausflug?
    Muss das sein?
    ———-
    Das sind gute Fragen.

    Darüber wird hoffentlich mal im Bundesvorstand der AfD diskutiert. Mit einer Mißbilligung an Frau Weidel so einen Unfug zu unterstützen.

    Alle Antisemiten und Judenfeinde gehören aus der AfD geworfen.

    Alle Abgeordneten können Besuchergruppen aus Ihrem Wahlkreis einladen. Diese müssen keine Parteimitglieder sein. Die Organisation und die Kosten werden vom Bundespresseamt übernommen.
    Ich war auch schon dabei und habe die ganze Zeit gedacht: Hoffentlich ist da jetzt nicht so ein Idiot dabei und blamiert die ganze Gruppe.

  238. @ Tom62 10. Oktober 2019 at 11:52
    … Es hat indes nur wenige Stunden gebraucht, da man Namen, Wohnort, Nationalität samt Bild des Täters präsentierte. Ich habe hier nichts dagegen. Dagegen habe ich allerdings nur etwas, wenn man dieses Maß bei Tätern aus dem weniger gewünschten Milieu vermissen läßt, indem man tage- oder gar wochenlang vertuscht und versteckt, was man nur vertuschen und verstecken kann und immer nur das „berichtet“ was sich ohnehin nicht mehr leugnen läßt.
    Auch hier droht dem, der widerspricht, je nach Präferenz die Nazi-oder auch Rassistenkeule. Einen solchen Fall hatten wir gerade, einen Fall, der mich tatsächlich an Rassismus denken läßt, was den Umgang von Politik und Medien unter Verwendung von „zweierlei Maß“ betrifft.

    Tom62 meint Limburg (oder Paris, und nicht nur!) – und er hat völlig recht!
    Die unterschiedliche „Wahrnehmung“ eines aggressiven Antisemitismus durch „Politik“ und „Qualitätsmedien“ hat kein Geringerer als der Politikwissenschaftler Bassam Tibi, bekennender Marxologe UND Reform-Muslim, wie folgt beschrieben: „Nach den Terrorakten in New York und Washington am 11. September 2001 war es tabu, über das anstehende Thema ungestraft zu reden.
    Nach dem Ende der totalitären NS-Herrschaft wurden die Deutschen von den Amerikanern und den anderen westlichen Alliierten durch Umerziehung zum demokratischen Denken hingeführt. Dieses Unterfangen war nur teilweise erfolgreich, es ist nicht gelungen, die von dem renommierten Philosophen Plessner festgestellte Neigung der Deutschen zu Extremen zu vertreiben, diese ist ihnen noch immer eigen. An die Stelle der Mentalität des NS-Verbrechers, der alles Fremde dämonisiert, ist nun das entgegengesetzte Extrem des deutschen Gutmenschen, der den Fremden zum Engel erhebt, getreten. Der deutsche Gutmensch läßt Kritik an dem Fremden nicht zu, selbst dann nicht, wenn dieser kein Vorbild für Demokratie und Menschenrechte ist.
    Als im Oktober 2000 die Synagoge in Düsseldorf geschändet wurde, war die Nation empört, und der Bundeskanzler rief zum ‚Aufstand der Anständigen‘ auf, Als Islamisten als Täter bekannt wurden, schwiegen dieselben Leute.“
    Bassam Tibi, DIE FUNDAMENTALISTISCHE HERAUSFORDERUNG / DER ISLAM UND DIE WELTPOLITIK, München 2003

    Dass der Terroranschlag von Halle – wenn es ein nicht zu leugnender ISlamischer gewesen wäre, würden sie von „Amoklauf“ reden und schließlich zeitverzögert einen psychisch gestörten Einzel-Täter präsentieren, wennmöglich als (Pass-)“Deutschen“! –, wie auf Bestellung und wie ein Befreiungsschlag kommt für ein Regime, das zwar keinen Flughafen und keinen Bahnhof mehr zustande bringt und keinen Bundeswehrhubschrauber hoch, aber mit seinen „Qualitätsmedien“ immer noch widerspenstige Regierungen in Europa zu Fall bringt und unliebsame Wahlergebnisse „kassiert“ – das freilich ändert nichts an der Perfidie der Tat.

    Pervers ist es zudem, wenn hier bei PI einige Idioten den Neonazi in Frage stellen und gemäß der verlogenen Logik des linksgrünen Mainstreams versuchen, einen „psychisch Gestörten“ (was wie bei Musels kein Widerspruch sein muss, sondern eher eine Ergänzung!) zu konstruieren.

    Die Sudel- respektive Sundermeyers als gewerbsmäßige „Rechtsextremismus-Experten“ in zweiter und dritter Generation stehen schon reihenweise Schlange, um ihre Statements und „Erkenntnisse“ zu verbreiten, die sie als Linksradikale seit den Siebzigerjahren in Hunderten von Publikationen und „Arbeiten“ verbreitet haben, und in denen sie unausgesetzt die „rechte Gefahr“ beschwör(t)en, damals noch mit Stasi-Unterstützung und gegen die „von Franz Josef Strauß und Co. repräsentierten Rechtskräfte in der BRD“, heute gegen AfD und andere „Rechte“, egal ob konservativ, liberal oder patriotisch!

    Wer weiß schon noch, dass die Stasi im Namen der ostzonalen Einheits-Sozialisten scheinbare „neonazistische Aktionen“ gegen jüdische Einrichtungen in Westdeutschland und West-Berlin initiierte, um in der BRD Stimmung für einen totalitären „Anti-Faschismus“ zu machen, bis dieser in Westdeutschland und West-Berlin „nach 68“ im terroristischen Bündnis mit arabischen Bewegungen, Regimes und Geheimdiensten massivst jüdische und israelische Einrichtungen attackierte, die seither unter Polizeischutz stehen und/oder von Securities geschützt werden müssen!?

    Insofern hat das politische Negativ-Establishment wohl selber nicht so recht an ihr Narrativ vom „braunen Osten“ geglaubt, indem es die Synagoge in Halle nicht unter Polizeischutz stellte, trotz der Bitte der jüdischen Gemeindevertreter!
    Im Westen des Landes gehören Polizei und/oder Securities vor Synagogen (seit den Sechzigerjahren!) zum Alltag, nicht allein wegen „deutscher“ Links- und Rechtsextremisten, sondern – jede/r weiß es! – wegen der „muslimischen Mitbürger“, die dem größten Judenhasserkollektiv aller Zeiten angehören.

    Insofern wird dieser verbrecherische Anschlag nicht nur gegen alle patriotischen Kräfte im Land instrumentalisiert werden, eine Kampagne, die ungehemmt und uneingeschränkt angelaufen ist, und in deren Dimensionen die bevorstehenden Wahlen in Thüringen nur noch ein Klacks sind.

    Vielmehr werden schon die nächsten Millionen „Flüchtlinge“ angekündigt, die über die Türkei unser Land penetrieren werden, um schließlich mit den Zeugen Seehofers in der „Regierung“, samt Sack und Pack, Kind und Kegel, in „Mit-“ und „Neubürger“ verwandelt zu werden. Steinzeitmentalitäten, Gewaltfolklore, kriminelle Machenschaften, politischer und religiöser Extremismus als „kültürülle Bereicherung“ inklusive – und natürlich Judenhass jede Menge!

  239. Für mich ist seit ein paar Jahren jeder Tag ein dunkler Tag für Deutschland. Wie lang wird es dauern, bis das Licht ganz aus geht ?

Comments are closed.