Von EUGEN PRINZ | Mittlerweile sind die Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga und Stephan Brander ein eingespieltes Team. Sie brauchen sich in der Art und Weise, wie sie „Brandheiß“ präsentieren, vor professionellen Moderatoren wahrlich nicht zu verstecken. , Der Spaß an dem, was sie tun ist ihnen auch nach 12 Folgen noch nicht verloren gegangen – im Gegenteil. So springt das Vergnügen schnell auf den Zuschauer über, der ebenso unterhaltsam wie informativ über das aktuelle Geschehen in den Plenarwochen des Bundestages aufgeklärt wird.

Die Themen

Brandheiß Episode #12 beginnt mit einem Nachtrag aus der 39. Kalenderwoche und hat den AfD-Antrag zum Arbeitslosengeld I zum Thema.

Die aktuelle Plenarwoche startet mit einer Aktuellen Stunde zum Einmarsch der Türkei in Syrien. Es folgt ein Einspieler über die Regierungserklärung zum Europäischen Rat, die von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag abgegeben wurde. Die Frau anzusehen, da muss man durch, das macht hart.

Nächstes Thema ist eine Vereinbarte Debatte zur Bekämpfung des Antisemitismus und zum Schluss folgt ein weiterer AfD-Antrag zur Klima- und Energiepolitik.

Hört sich alles wahnsinnig trocken an, ist es aber nicht. Versprochen! Einfach mal reinschauen.

Hier die Einzeldebatten aus der Sendung:

Die nächste Folge wird am 28. Oktober ausgestrahlt.

» YouTube-Kanal von Corinna Miazga


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

 

38 KOMMENTARE

  1. Die Linkspartei PDS SED Mauermörderpartei besitzt heute 8 Gruppierungen in der Partei, die vom Verfassungsschutz in seinem Bericht 2018 als extremistisch und verfassungsfeindlich eingestuft wurden. Das sind ca. 5000 Mitglieder. Kein Thema bei Koalitionen im Land und Bund für Politik und Medien!

  2. RT Deutsch: Zug ist ohne Kramp-Karrenbauer in Syrien abgefahren

    Der Kuchen ist schon gegessen, in Nordsyrien brach am 23. Oktober eine andere Realität an. Dennoch verhält sich die Bundesverteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer mit Rückendeckung von Kanzlerin Angela Merkel so, als hätte es die letzten Tage nicht gegeben.

    (…)Die Europäer nur als Zaungäste in Syrien? Für Deutschland mag diese Beschreibung zutreffen, wenn man es denn lediglich im militärischen Kontext betrachten möchte und davon absieht, dass die deutsche Luftwaffe Aufklärungsmissionen durchführt. Aber bei den Briten, Franzosen und Italienern trifft das nicht zu. Sie haben in den vergangenen Jahren mit eigenen Spezialkräften auf syrischem Territorium illegal operiert, haben also genau jenes Völkerrecht gebrochen, das man jetzt den Türken um die Ohren haut.(…)

    (…)Die Lösung sieht vor, dass die syrische Regierung als alleinige Vertreterin der souveränen Syrischen Arabischen Republik vollkommene territoriale Integrität zurückerlangt. Genau das liegt aber nicht im Interesse Deutschlands, weshalb Angela Merkel ihrer Parteifreundin auch den Rücken bei diesem unkonventionellen Vorstoß stärkt. (…)

    (…)Das Ziel der deutschen Politik unter Merkel war seit Ausbruch der Krise 2011 und dem importierten Krieg in Syrien stets ein Sturz von Präsident Baschar al-Assad, dem man die Legitimität als Staatschef absprach. Das führte zu solchen absurden Blüten in der deutschen Medienlandschaft, dass im Verlauf des Krieges die syrische Armee als Besatzungsarmee im eigenen Land dargestellt wurde. Eine territoriale Konsolidierung der Regierung in Damaskus ist gleichbedeutend mit einer politischen Niederlage in Berlin. Deshalb nun der letzte verzweifelte Versuch von Kramp-Karrenbauer, diesen unaufhaltsamen Prozess doch noch irgendwie aufzuhalten.

    Dabei übersieht sie die rasche Veränderung auf dem Boden. Die Türkei, die ebenso wie Deutschland an einem Regimewechsel in Syrien arbeitete und Dschihadisten jeglicher Couleur dafür benutzte, musste aufgrund der russischen Präsenz einsehen, dass diese Politik gescheitert ist. Präsident Erdo?ans Sprecher, Fahrettin Altun, benutzte nach der Übereinkunft mit Wladimir Putin in Sotschi die Worte „territoriale Integrität“ und „politische Einheit“ Syriens. Selbst US-Präsident Donald Trump bedankte sich für die Schaffung einer „Sicherheitszone“, die durch die russisch-türkische Übereinkunft bereits am nächsten Tag umgesetzt wurde. Er nannte es einen „großen Erfolg“. (…)

    https://deutsch.rt.com/meinung/93830-zug-ist-ohne-kramp-karrenbauer/

  3. Frau Dr Merkels Regierungserklärung sind für mich jedes Mal ein Höhepunkt im parlamentarischen Leben.

    Wohldurchdacht und von intellektueller Schärfe triefend, eloquent vorgetragen von einer wahren wohlriechenden und barmherzigen Göttin. Ich bewundere diese Frau grenzenlos, wer hat es schon mit so geringen intellektuellen Gaben zu einem solchen Einfluss gebracht?

  4. Russisch-türkisches Abkommen ermöglicht Weg zu dauerhaftem Frieden in Syrien

    1) Syriens politische und territoriale Integrität wird geschützt. Gleichzeitig sollen die Sicherheitsinteressen der Türkei berücksichtigt werden. 2) Alle Formen des Terrorismus sollen bekämpft werden. Zudem sollen separatistische Bestrebungen in Syrien unterbunden werden. 3) Die türkische Offensive wird eingefroren. 4) In den sonstigen Gebieten Nordsyriens (außerhalb der bisherigen türkischen Besatzungszone) sollen russische und syrische Einheiten stationiert werden. Die YPG soll sich zurückziehen. 5) Die Bestrebungen für eine dauerhafte politische Lösung des Syrien-Konfliktes werden intensiviert.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93820-kommentar-russisch-turkisches-abkommen-ermoglicht/

  5. RT Deutsch: Gefangen im Lügengespinst: Das deutsche Establishment und der Syrien-Konflikt

    Die deutsche Verteidigungsministerin hat die Einrichtung einer „europäischen Sicherheitszone“ in Nordsyrien vorgeschlagen. Vermutlich will sie sich mit diesem irren Vorschlag nur profilieren. Dennoch zeigt sich an ihm das Niveau der heutigen politischen Klasse.

    (…)Glücklicherweise hat der Vorschlag Kramp-Karrenbauers mit der Realität vor Ort nicht viel zu tun. Die EU wird in Nordsyrien nicht viel zu melden haben; Russen und Türken dürften mit dem Vorschlag nichts anfangen können, die Syrer noch weniger. Und was sollte diese seltsame Zone bringen, außer einer Verlängerung des Konfliktes? Wer als westlicher Politiker den Menschen in Syrien helfen will, braucht sich nur für die Aufhebung der Sanktionen gegen das Land einzusetzen.(…)

    (…)Die Fehlleistung Kramp-Karrenbauers ist kein Einzelfall, Parteifreunde von ihr wie Norbert Röttgen und Roderich Kiesewetter äußerten sich zuvor bereits ganz ähnlich. Und doch steht ihr Plan gewissermaßen stellvertretend für das immer offenkundiger werdende Versagen einer politischen Klasse, die sich in einem Gespinst aus Inkompetenz, Lobbyismus und Kriminalität verfangen hat und dabei zunehmend der eigenen „Wir-sind-die-Guten“-Propaganda aufsitzt.(…)

    https://deutsch.rt.com/meinung/93803-opfer-eigenen-propaganda-deutsche-establishment/

  6. Trump: Wir arbeiten mit den Kurden und haben ein gutes Verhältnis zu ihnen, aber wir haben niemals versprochen die Kurden lebenslang zu beschützen.

    „Viele Leute sind gut aufgestellt wenn sie mit uns arbeiten, klar wenn Du Militärjets im Wert von Billionen Dollars hast, ist es viel einfacher zu kämpfen, aber wir haben niemals gesagt, dass wir bis zum Ende der Zivilisation bleiben würden“

    https://youtu.be/6wICKnUdewY

  7. Trump hebt alle Sanktionen gegen die Türkei auf

    Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien verkündet.

    Falls die Türkei ihren Verpflichtungen allerdings nicht nachkommen werde, könnten die Sanktionen wieder eingeführt und deutlich verschärft werden. Der US-Präsident nannte dabei ausdrücklich den Schutz religiöser und ethnischer Minderheiten.

    Die syrischen Kurden lobten Trumps Rolle bei der Vereinbarung einer Waffenruhe im Norden des Landes. „Wir danken Präsident Trump für seine unermüdlichen Bemühungen, die den brutalen Angriff der Türkei und dschihadistischer Gruppen stoppten“, erklärte Maslum nach Angaben von SDF-Sprecher Mustafa Bali. Demnach sagte Maslum weiter, Trump habe ein Festhalten an der Partnerschaft mit den SDF sowie langfristige Unterstützung versprochen.

    https://www.krone.at/2028974

  8. Für alle, die sich Maischberger nicht antun wollten….

    .
    „ALLE GEGEN EINEN IST ÖR-STIL

    Ablasshandel bei Maischberger: Georg Restle feixt über angezählten Bernd Lucke

    Als der Monitor-Moderator merkt, dass Lucke mit sich und seinen angespannten Nerven beschäftigt ist, beginnen die Augen zu leuchten und Georg Restle wird immer ausgelassener – fast fröhlich, die Wangen röten sich unter dem Dreitagebart.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ablasshandel-bei-maischberger-georg-restle-feixt-ueber-angezaehlten-bernd-lucke/

  9. StopMerkelregime 9:12

    Rückführung von Sürern ab ca. 3097 geplant.
    Kann sich jedoch wegen den Bauarbeiten am BER um ein bis zwei Jahrtausend nach hinten verschieben.
    Allahu kakbar.

  10. Im Video: Sevim Dagdelen DIE LINKE/PKK im Bundestag.
    Ich muss grade kotzen.
    Stasi und alle islamistischen Terrorgruppen sitzen im Bundestag!.
    Da muss man sich nicht wundern, dass aus dem ehemaligen Rechtsstat D ein Schurkenstaat wurde.

  11. @ lorbas 24. Oktober 2019 at 09:23
    StopMerkelregime 9:12

    Es geht nur noch mit Galgenhumor…

  12. Frau Annegret Kramp-Karrenbauer macht einen hervorragenden Job, der in seiner Aufgabe so häufig unterschätzt wird.

    Sie soll den Beweis liefern, dass Frau Dr Merkel bei weitem nicht die trübste Funzel auf der Torte ist. Je dümmer sich diese überforderte Saarländerin anstellt, umso mehr kann Frau Dr Merkel in ihrer Gott geschenkten Weisheit glänzen.

  13. Schon mal aufgefallen, dass FDJ-Merkel in der Syrien-Sache völlig abgetaucht ist und AKK als Kanonenfutter verheizt wird?

  14. Marie-Belen 24. Oktober 2019 at 10:06

    24 Prozent konstant auch bei der neuen INSA-Umfrage für die AfD finde ich schon sehr beachtlich angesichts der akutellen Diffamierungskampagnen in Funk, Fernsehen und Zeitungen. Und ob man will oder nicht: TROTZ Höcke

  15. johann 24. Oktober 2019 at 10:18

    Bereits die Wahlergebnisse von 2014 sprechen eine andere Sprache.
    Lügenpresse.

    .

    „Wohnort des umstrittenen AfD-Politikers

    Bornhagener sauer auf ihren Nachbarn Höcke: „Er ist vor allem eines: unerwünscht““

    https://www.focus.de/politik/deutschland/wohnort-des-umstrittenen-afd-politikers-er-ist-vor-allem-eines-unerwuenscht-so-sehen-bornhagener-ihren-nachbarn-bjoern-hoecke_id_11261970.html

    Bei den letzten Thüringer Landtagswahlen im September 2014, also noch vor der Flüchtlingskrise, erzielte die AfD in Bornhagen mit 36,5 Prozent ihr absolutes Rekordergebnis

    https://www.tlz.de/politik/42-stimmen-fuer-die-afd-antifa-sieht-in-eichsfelder-bornhagen-afd-hochburg-id221665681.html

  16. Marie-Belen 24. Oktober 2019 at 10:33

    Bornhagener sauer auf ihren Nachbarn Höcke: „Er ist vor allem eines: unerwünscht“

    Heißt das, sie wollen ihn nicht als Nachbarn haben?

  17. Dichter 24. Oktober 2019 at 10:37

    Heißt das, sie wollen ihn nicht als Nachbarn haben?
    ***********************

    Der Focus will uns das einreden.

    „Er ist hier vor allem eines: unerwünscht. Zöge er fort, würden die Bornhagener sofort eine Kerze anzünden.“ Focus

  18. Amri soll Merkels Wohnung boabachtet haben. Anschagsziele dieser Art sind mir lieber als unschuldige Opfer auf Plätzen.

  19. „Mittlerweile sind die Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga und Stephan Brander ein eingespieltes Team. Sie brauchen sich in der Art und Weise, wie sie „Brandheiß“ präsentieren, vor professionellen Moderatoren wahrlich nicht zu verstecken. …“
    #######################

    NEIN!
    Sie sind besser, viel, viel besser.
    Allein schon, weil sie ehrlicher sind.

  20. Kurz vor der Landtagswahl in Thüringen hat CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring seinen AfD-Kontrahenten Björn Höcke als «Nazi» bezeichnet. Er habe in vielen Interviews gesagt, dass er keine Koalition mit der AfD in Thüringen eingehen werde, sagte Mohring. «Ich finde: Höcke ist ein Nazi. Das haben auch andere festgestellt». https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/wahlkampf-in-thueringen-mohring-nennt-hoecke-einen-nazi-16448485.html
    Darf in Deutschland eigentlich jeder Depp seine Mitbürger als „Nazi“ beschimpfen? Wie wäre es mit einer einstweiligen Verfügung, Unbterlassungsklage, Strafantrag nach §§ 185/186/187 – das volle Programm?

  21. Merkel, die Verrückte, muß nicht nur weg,
    weg muß der ganze Stab hinter ihr.
    Sie ist doch nur die Gallionsfigur.
    Der ganze Mist, den sie vorträgt, ist doch der Mist „aus ihrem Hause“.

  22. Gut, dass die Thüringer auf diese Halle – Stinkbombe nicht hereingefallen sind.
    Jetzt wird ermittelt und nach der Wahl wird sich dann herausstellen, dass Stefan B. psychisch krank ist.

    Der Georg Restle hat sich wieder mal als grünlinker Oberscharfmacher erwiesen. Völlig irre, wie er auf den Skandal in Bezug auf Lucke antwortet.

  23. Marie-Belen 24. Oktober 2019 at 09:17
    Für alle, die sich Maischberger nicht antun wollten….

    .
    „ALLE GEGEN EINEN IST ÖR-STIL

    Ablasshandel bei Maischberger: Georg Restle feixt über angezählten Bernd Lucke

    Als der Monitor-Moderator merkt, dass Lucke mit sich und seinen angespannten Nerven beschäftigt ist, beginnen die Augen zu leuchten und Georg Restle wird immer ausgelassener – fast fröhlich, die Wangen röten sich unter dem Dreitagebart.“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/ablasshandel-bei-maischberger-georg-restle-feixt-ueber-angezaehlten-bernd-lucke/

    ———————————
    Die ganze widerwärtige Veranstaltung hat etwas von einem Tribunal.
    Allein die Anordnung der Tische und die Sitzordnung ist bezeichnend.

  24. Die Container-Toten in England sollen Chinesen sein. Glaube ich nicht. Chinesen kommen mit Visum. Illegale Wegen ist eher was für Moslems.

Comments are closed.