Schauen genau hin, wer rein kommen will: Polizeibeamte an der dänischen Grenze.

Von CHEVROLET | Die skandinavischen Länder sind Deutschland immer schon in vielen Dingen voraus gewesen. Nicht unbedingt immer positiv, aber voraus dennoch. Und auch jetzt kommen geradezu vorbildliche Nachrichten aus dem Norden Europas. Insbesondere Dänemark hat auf einen effektiven Schutz seiner Bevölkerung umgeschaltet. Die Grenzen, auch nach Deutschland, werden gesichert und kontrolliert, was Angela Merkels Behauptung, dass man Grenzen weder sichern noch kontrollieren könne, widerlegt.

Neuester Schritt der Regierung in Kopenhagen: Die Einführung permanenter Grenzkontrollen an der Grenze zu Schweden. Da gibt es zwar keine echte Landgrenze, nur den Öresund und Kattegat, aber dort verkehren einerseits zahllose Fähren und andererseits gibt es die Brücke von Kopenhagen ins ultrabunte schwedische Malmö.

Dänemarks Justizminister Nick Hekkerup erklärte laut schwedischem Rundfunk SVT, dass sich Dänemark von der organisierten Bandenkriminalität aus Schweden bedroht fühle. In Schweden kommt es seit 2015 zu einer permanent eskalierenden Gewalt durch höchst aggressive Migranten- und Flüchtlingsbanden. Ganze Stadtteile gelten heute schon als No-Go-Areas (PI-NEWS berichtete).

„Organisiertes Verbrechen ist das große Thema hier. Wir erleben eine besorgniserregende Zunahme von Kriminalität bis hin zu Explosionen und Gewalt“, so Hekkerup. „Das veranlasst uns, an den Grenzen jetzt wieder zu kontrollieren“.

Die schwedischen Kriminellen hatten in diesem Jahr bereits eine größere Aktion in Dänemark unternommen, nämlich einen Bombenanschlag auf die Steuerbehörde in einem Kopenhagener Stadtteil. Die Polizei nahm einen 22-Jährigen aus dem Multikulti-Loch Malmö fest, und auch ein Mittäter – ebenfalls aus Schweden – konnte auf dem Kopenhagener Flughafen festgenommen werden.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Früher oder später landen durch derartige Maßnahmen sämtliche eingeschleuste Hartz-4-Kuffnucken aus aller Welt in Deutschland!

  2. Kein Mensch ist illegal. Alle Menschen sind gut. Das sind paradiesische Zustände auf Erden. Aber leider waren Adam und Eva schon „illegal“, hielten sich nicht an Gottes Gebot.
    Nur Phantasten aus dem überwiegend linken Lager sehen die Welt und den Menschen mit ihrer bunten Brille. Auch Grenzen sind für sie menschenrechtswidrig und Kontrollen beleidigend. Was dabei herauskommt, sieht man jetzt in unserem Land und in Europa.

  3. Selbstverständlich kann ein Land seine Staatsgrenzen schützen. Auf friedliche und zivilisierte Weise; es muss jedoch gewollt werden von einer Regierung. Es gehört zu den vornehmsten Aufgaben eines Staates, seine Integrität zu schützen und somit die Sicherheit seiner Bürger. Die vorsätzliche Versagerregierung Deutschlands intensiviert das genaue Gegenteil – ein Verbrechen am Volk des Grundgesetzes, somit ein Verrat am deutschen Volk.

    „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ – Artikel 20 Abs. 2 GG. Wir deutsche Patrioten und somit Volk haben das Gesetz auf unserer Seite; nun ist die Zeit für die Durchsetzung…

  4. „Selbstverständlich kann ein Land seine Staatsgrenzen schützen. Auf friedliche und zivilisierte Weise;“

    Da fällt mir ein: wo sind die Selbstschußanlagen der DDR geblieben?

  5. Gestern im DLF: In Schweden gab es von Jan bis jetzt 173 Bombenanschläge auf: Kirchen, Polizeistationen, Gaststätten, Privathäuser. Täter, Anlass, Hintergründe sind unbekannt, Polizei ratlos 🙂

  6. „Ins ultrabunte Malmö“: *lol*

    Ja, stimmt. Malmö ist total verbuntet. Wie auch Kiel-Gaarden, Duisburg-Marxloh, Hamburg-Billstedt, Berlin-Neukölln…

  7. Der grüne Habeck beklagt all diese Maßnahmen !

    Dies , so äußerte er mal in einem Interview ( Heringsdorf ) , sei nicht das Dänemark , das er so sehr liebe .

    Er sollte seine Sympathie mehr auf Schweden konzentrieren . Denn die haben all das , was die Dänen nicht wollen …

  8. Vielleicht eine Reaktion auf EU-Kommissar Dimitris Avramopulos, der am Mittwoch erklärte:

    „Aber wir müssen ehrlich sein: Die Migration als Phänomen wird in Zukunft bleiben, die Frage wird nie darin bestehen, wie dies zu stoppen ist, sondern wie es zu managen ist.“ und damit ja nichts anderes sagt, als dass die EU erneut von Flüchtlingsströmen heimgesucht werden wird und es kein adäquates Dagegenagieren geben wird.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20191016325865532-eu-gesteht-nicht-mehr-imstande-migrationsstroeme-zu-stoppen/

    All das funktioniert mE nur, da offensichtlich immer noch ein Großteil der Schergenwähler im Speck leben. Wenn ich mich hier so bei uns umsehe, fällt kaum etwas auf von der Massenzuwanderung der letzten Jahre. Die Leute leben „verschanzt“ (so wie Dänemark dies gegenüber Schweden macht 🙂 in ihren Villen… Immobilienpreise und Mieten so hoch, dass sich nur ein sehr elitärer Kreis das Leben hier leisten kann… Flüchtlingsheime gibt es nicht, die sind jwd… Da leistet sich der ein oder andere Nachbar dann eben eine Gutmenschenmentalität und arbeitet in der Flüchtlingshilfe… vielleicht ein Syndrom des schlechten Gewissens, da man sich schuldig fühlt für das gute Karma?

    Flüchtlinge landen doch letztlich nie bei denen, die sie rufen.

  9. notar959 18. Oktober 2019 at 08:10
    Gestern im DLF: In Schweden gab es von Jan bis jetzt 173 Bombenanschläge auf: Kirchen, Polizeistationen, Gaststätten, Privathäuser. Täter, Anlass, Hintergründe sind unbekannt, Polizei ratlos ?
    ———-
    Wir könnten ihnen doch ein paar Reichsbürger, untergetauchte NSU-Überlebende, „im Internet radikalisierte Gamer“ und tombe Hötlerföns zukommen lassen – die kann man tadellos verwenden. Oder Höcke, Höcke geht immer.

  10. Warum bis “ Halloween “ warten ? , Neulich irgendwo in moslemisch Islamien

    OT,-….Meldung vom 18.10.2019 – 06:25

    Mann (30) heiratet Kind (8): Nach der Hochzeitsnacht wird sie beerdigt

    Khash Rod – In Khash Rod in der afghanischen Provinz Nimruz hat ein reicher Mann (30) seine Braut gewählt: Der Dolmetscher und islamische Religionsgelehrte wählte ein Mädchen (8) aus einem Armenheim als seine Ehefrau. Die Hochzeitsnacht überlebte das Kind nicht.Der Vater verkaufte seine kleine Tochter an den wohlhabenden Mann, weil er wahrscheinlich sehr hohe Schulden hatte und diese nicht zurückzahlen konnte, berichtet das polnische Nachrichtenportal „Planeta“.Doch dieser Deal war für die Achtjährige das Todesurteil!Der 30-Jährige beschloss, das Mädchen sofort nach der Hochzeit zu seiner vollen Frau zu machen und sparte auch nicht damit, der Kleinen klarzumachen, wie reizvoll die Hochzeitsnacht werde…Das gedemütigte Mädchen war jedoch weder geistig noch körperlich zum Sex bereit. Sie war völlig verängstigt und hatte Schmerzen, die ihr Peiniger ihr zugefügt hatte.Den Ehemann machte das furchtbar wütend, weil er mit seiner Phantasie, sie zu entjungfern, scheiterte. Darüber war er so aufgebracht, das er ein schreckliches Verbrechen beging.Er nahm ein Messer und zerschnitt dem Mädchen gnadenlos die Vagina. Die 8-Jährige verblutete und starb am Morgen nach der Hochzeit.Ihr Tod rührte ihren Ehemann überhaupt nicht. Im Gegenteil! Er befahl den Dorfbewohnern, „dieses Durcheinander zu beseitigen“. Am nächsten Tag wurde sie auf dem örtlichen Friedhof beigesetzt.In Afghanistan sind etwa neun Prozent der zwangsverheirateten Mädchen nicht einmal 15 Jahre alt, informiert „terre des hommes“. Obwohl das Mindestalter für eine Ehe in Afghanistan laut Gesetz 16 ist. „Oft ist der Bräutigam erheblich älter als die Braut und meistens spielen Armut, Patriarchat, mangelnde Bildung und die Geringschätzung von Mädchen eine wichtige Rolle. Manchmal geht es auch darum, durch die Ehe familiäre Streitigkeiten zu glätten.“ https://www.tag24.de/nachrichten/khash-rod-afghanistan-mann-heiratet-minderjaehrige-nach-hochzeitsnacht-wird-beerdigt-kinderehe-braut-1252836

  11. Notar.. nicht nur Schweden , auch in den Niederlanden (amsterdam ,rotterdam usw)
    filegen de Granaten , tagtachlich vor geschafte . (friseurladen, koffieshops, cafe s usw )
    Auch hier popo ratlos. Jedes debieles kind weis das es sich um erpressung und drogenhandel
    handelt.

  12. Die einzig logische Konsequenz: Grenzen dicht! (Und keine (imaginäre) Angst vor (vermeintlich) unschönen Bildern!)

  13. An Jakobus 18. Oktober 2019 at 08:16
    „Ins ultrabunte Malmö“: *lol*

    Ja, stimmt. Malmö ist total verbuntet. Wie auch Kiel-Gaarden, Duisburg-Marxloh, Hamburg-Billstedt, Berlin-Neukölln…

    ———————————————————————————————————-

    …sowie Hannover-Sahlkamp, Hannover-Mühlenberg, Hannover-Nordstadt, Hannover-Linden,
    Hannover-Roderbruch und natürlich auch Laatzen.

  14. Xenophanes 18. Oktober 2019 at 07:28
    Kein Mensch ist illegal. Alle Menschen sind gut. Das sind paradiesische Zustände auf Erden. “
    ******************
    Offiziell erfahren wir wenig von diesen Auswirkungen der Buntheit. Genauso wie von den Protesten mit brennenden Autos in Barcelona, wo ja nach FAZ “ nicht alle Demonstrationen gewalttätig sind“. Um uns herum brennt Europa, aber der blaue Blazer schwadroniert in der weiten Welt herum.

  15. Das Um- und Wegvolkungsprogramm der Parlamentsverbrecher, Hochverräter und Schreibtischmörder der Altparteien offenbart täglich tausende von abartigen Verbrechen gegen
    die zur Finanzierung des eigenen Untergangs gezwungenen Restdeutschen….

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/prokurdische-demo-in-neukoelln-demonstranten-schlagen-polizisten-nieder/25129836.html

    Prokurdische Demo in Neukölln Demonstranten schlagen Polizisten nieder

    „Bei einer Demonstration gegen die Militäroffensive der Türkei in Syrien wurde ein Polizist angegriffen und Munition gestohlen.
    Bei einer pro-kurdischen Demonstration gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien haben Teilnehmer des Aufzuges am vergangenen Samstag in Berlin-Neukölln einen Polizisten angegriffen, zu Boden geworfen und auf ihn eingetreten. Dabei sollen ihm die Angreifer ein Schusswaffen-Magazin mit 15 Patronen entwendet haben, wie die „BZ“ am Donnerstag berichtete. “

    Invasion, Kollaboration und EX!

  16. Die Merkel sagt die Grenzen kann man nicht schützen.
    Wie bitte – die 1400 km lange DDR war doch auch absolut dicht.
    Schon vergessen?
    Wo wäre das Problem die restlichen 2400 km Grenze der BRD abzusichern.
    Muß ja nicht unbedingt eine Mauer sein.
    Die nächste noch größere Flüchtlingswelle ist doch abzusehen, vieleicht sollten sich die Politiker mal Gedanken machen,
    wie man die Grenze schützen kann. Denn was dann auf uns zukommt, dagegen war 2015 ein laues Lüftchen.Keiner will schreckliche Bilder an der Grenze, aber diese Bilder haben wir auch wenn es zu Verteilungskämpfen und Bürgerkrieg kommt.
    Und dieses Zenario werden wir erleben. Mit Sicherheit.

  17. Ben Shalom
    18. Oktober 2019 at 07:28
    Selbstverständlich kann ein Land seine Staatsgrenzen schützen. Auf friedliche und zivilisierte Weise; es muss jedoch gewollt werden von einer Regierung.
    ++++

    Ich erinnere an den Antiimperialistischen-Schutzwall der Ostzone!

    Heute bräuchten wir einen Antikuffnucken-Schutzwall!

  18. Schaut euch an, was zurzeit in Barcelona wegen ein paar Gerichtsurteilen los ist. Die Deutschen hätten zigfach Gründe auf die Straße zu gehen. Sie tun es nicht. Warum nur?! Funktionieren Brot und Spiele noch so gut?
    Was für ein Volk/Land!

  19. Hat eigentlich jemand den Artikel von Frau Ömar Toprak gelesen und gespeichert, wo sie uns allen ernstes weismachen will, in der Türkischen Armee würden auch Juden kämpfen?

  20. Ich kann nur hoffen, dass es in unserem Land auch mal die richtigen erwischt, damit endlich der Verstand wachgerüttelt wird bevor alles zu spät ist. Bitte immer weiter berichten was hier so abgeht und in der öffentlichen Presse verschwiegen wird.

  21. Ich habe nur noch Angst, auch Angst um meine Kinder und meine Enkeltochter!
    Ich war 1992 in Schweden, da war ich noch total begeistert, und jetzt…! ?? Es ist nicht nur eine Schande, Frau Merkel, was Sie da gemacht haben, es ist ein Verbrechen!
    Grenzen dicht, aber sofort, alle Kriminellen raus ,Familienzuzug stopp!!! und nur noch Sachleistungen (lt. Curio)! Regierung austauschen komplett und AFD an die Spitze! Erst dann kann vielleicht ein wenig Ruhe einziehen, und wir könnten wieder gut und gerne hier leben.
    Übrigens, zum Auswandern eignet sich auch sehr gut der Diani Beach in Kenias Südküste! Es gibt schon kleine Villen für ca. 60 – 80 Tsd. Euro! Natürlich sind die Angestellten alles Afrikaner, aber ich habe noch nie Probleme gehabt, mit Keinem! Dort sind die Menschen anders, als die, die hierher kommen, das sind Verbrecher. Auch gesundheitlich geht es einem besser, in vieler Hinsicht!!! Eine Überlegung ist es wert! Schönes Wochenende für alle!!

  22. Tststs, immer diese Sprachschwierigkeiten, die Schweden haben halt versäumt, den Einwanderern, Asylanten und Flüchtlingen verständlich mitzuteilen, dass die Einwanderer, Asylanten und Flüchtlinge in Schweden sind, um Kultur und Gesellschaft zu bereichern und nicht, um Staat und Volk zu bekriegen.

    Die merkelsche Siedlungspolitik wird uns auch wieder geschlossene Grenzen bescheren, allerdings wird an diesen Grenzen der „Ausfluss“ aus Deutschland kontrolliert und reglementiert werden, rein darf weiterhin, wer nur irgendwie „bunt“ ausschaut.

    ——————————–

    Waldorf und Statler 18. Oktober 2019 at 08:45

    Warum bis “ Halloween “ warten ? , Neulich irgendwo in moslemisch Islamien

    OT,-….Meldung vom 18.10.2019 – 06:25

    Mann (30) heiratet Kind (8): Nach der Hochzeitsnacht wird sie beerdigt

    Gegen die afghanische Kültür sind die Horror- und Splatterfilmchen in unseren Kinos das reinste Kaffeekränzchen.

  23. Organisierte Kriminalität, Migranten- und Flüchtlingsbanden terrorisieren die Einheimischen!
    Eigentlich so wie hier, nur noch eine Stufe schlimmer!
    Das Resultat wenn man alle Taugenichtse der Welt zu Freibier einlädt!

  24. Wad N. Bizer 18. Oktober 2019 at 09:01
    Die einzig logische Konsequenz: Grenzen dicht! (Und keine (imaginäre) Angst vor (vermeintlich) unschönen Bildern!)
    ———–
    Besser unschöne Bilder an der Grenze als in unseren Städten.

  25. Die Grenzen, auch nach Deutschland, werden gesichert und kontrolliert, was Angela Merkels Behauptung, dass man Grenzen weder sichern noch kontrollieren könne, widerlegt.

    Schon immer war es möglich die Grenzen zu sichern und an Grenzübergängen Kontrollen durchzuführen.
    Wer etwas anderes behauptet ist dumm, hat keine Ahnung oder ist ein Lügner, oder alles zusammen.
    Weshalb ist der Bundestag gesichert? Weshalb hat Frau M. Personenschutz?
    Wenn doch alles so toll ist, kann der Bundestag seine Türen unbewacht und rund um die Uhr offen lassen.

  26. Waldorf und Statler 18. Oktober 2019 at 08:45

    Khash Rod – In Khash Rod in der afghanischen Provinz Nimruz hat ein reicher Mann (30) seine Braut gewählt: Der Dolmetscher und islamische Religionsgelehrte wählte ein Mädchen (8) aus einem Armenheim als seine Ehefrau. Die Hochzeitsnacht überlebte das Kind nicht. (…) Den Ehemann machte das furchtbar wütend, weil er mit seiner Phantasie, sie zu entjungfern, scheiterte.
    (…) Er nahm ein Messer und zerschnitt dem Mädchen gnadenlos die Vagina. Die 8-Jährige verblutete und starb am Morgen nach der Hochzeit.

    Das müssen diese „afghanischen Ortstkräfte“ sein, die die Grünen unbedingt allesamt nach Deutschland holen wollen. Und zwar jeden Ork samt Sippe, der je für die Bundeswehr vor Ort mal Tee gekocht oder „ja“ auf Paschtu übersetzt hat. hat. Heute nacht um 0:40 (!) im Bundestag:

    00:40 Verfahren zur Aufnahme afghanischer Ortskräfte

    Zusammenfassung:

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw42-de-afghanische-ortskraefte-659836

    Der Antrag im Wortlaut:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/092/1909274.pdf

    Ich finde, daß die Afghanen alle Grünen als „deutsche Ortskräfte“ aufnehmen. Danach geht es Afghanistan innerhalb von einem Tag viel besser. Bestimmt!

  27. Angela Merkels Behauptung, dass man Grenzen weder sichern noch kontrollieren könne</i<

    Saudi Arabien hat rund 9000 Kilometer Grenze, umfasst Land und Küste. Die islamische Allah-Diktatur kann – geplant und ausgeführt durch Deutsche – diese 9000 Kilometer Grenze ganz famos sichern.

    Der Rüstungskonzern EADS hat den Auftrag ergattert, die 9000 Kilometer lange Grenze Saudi-Arabiens zu sichern.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article10080765/Wie-EADS-vom-Mauerbau-in-Saudi-Arabien-profitiert.html

    Deutschland hat eine Gesamtgrenzlänge von 3757 Kilometern (ohne Bodensee). Die konnte seltsamerweise vor Merkel gesichert werden. Und mit Merkel kann sie nicht mal EADS sichern, obwohl die Saudi Barabiens Grenzen sichern können?

    *Gelächter*. Ich weiß, es ist nichts Neues. Aber immer wieder bemerkenswert.

  28. Die Massenmigration wird Europa und besonders auch Deutschland in den Abgrund führen ! Die Auflösung der Grenzkontrollen der einzelnen Länder war der Kardinalfehler , weil es versäumt wurde, zunächst die Grenzen von Europa nachhaltig zu sichern ! Die linksgrünen Globalisten , insbesondere die Kommunistein Merkel , haben diesen Fehler zu Ihrem Zweck genutzt und Deutschland mit Migraten geflutet ! Die Auswirkungen werden fatale Folgen haben , besonders unter dem Eindruck eine weltweiten Rezession , wird es zu Verteilungskämpfe kommen ! Die Altparteien haben den Kontakt zu den Menschen verloren und befinden sich in einer Blase ! Diese Blase wird unweigerlich platzen und wir sehen schon jetzt die Anfänge! Die Sntworten sind Unterdrückung der Meinungsfreiheit und die Verbreitung von Hass gegen Andersdenkende ! Aber genau das , wird den Zerfall beschleunigen !

  29. @nicht die mama 18. Oktober 2019 at 09:51

    Die Realität birgt weit mehr Grauen, als uns in den schlimmsten aller schlimmen Horrorfilmen vorgegaukelt wird, nur, und das ist das fatale daran: es glaubt keiner… und es will auch keiner wissen…

    Eine hoch komfortable Situation für „das Böse“.

  30. @ Penner 18. Oktober 2019 at 10:51

    Massenmigration nach Deutschland ist volle Absicht durch Merkel. Nur so kann Deutschland zerstört werden. Niemand hat solche Verbrechen nach 1945 verursacht wie MRKL.

  31. Kirpal 18. Oktober 2019 at 11:15

    Das ist richtig.

    Und wie blöde muss man dann sein, sich Michael Myers und John Kramer zum Abendessen einzuladen?
    Oder wie sehr muss man seinen Nachbarn hassen, um diese Einladung mit dessen Namen zu unterschreiben?

  32. Grenzsicherung bedeutet Heimatschutz. Nur durch gesicherte Grenzen, kann ein Staat bestehen. Ohne ist es nur ein Stück Land. Genauso ist es mit Patriotismus, was Heimatliebe bedeutet. Fehlt dieses, hat man entwurzelte Menschen ohne Verbindung zum Land.

  33. notar959 18. Oktober 2019 at 08:10
    Gestern im DLF: In Schweden gab es von Jan bis jetzt 173 Bombenanschläge auf: Kirchen, Polizeistationen, Gaststätten, Privathäuser. Täter, Anlass, Hintergründe sind unbekannt, Polizei ratlos ?
    ————————————-

    „Unbekannt“? „Ratlos“? Wie ideologisch verdummt muss man sein um die Hauptgründe nicht zu erkennen, nämlich Islam, Kuffnucken?

  34. Haremhab 18. Oktober 2019 at 12:23
    Verfassungsschutz fürchtet Rückkehr von IS-Terroristen
    ——————–

    Ja,ja, sind ja alles Rechtsradikale!

  35. Europa hat zu Zeiten von EWG und EG (mit gesicherten Grenzen) wunderbar funktioniert – dann wurde Europa von dilletantischen, an- und ungelernten Politikern mit Hang zum Größenwahn die EU übergestülpt.

  36. Lasker 18. Oktober 2019 at 07:32

    das ist sehr gut für die Däninnen (auch für die Dänen,aber die sind mir weniger wichtig).
    ================
    taler du dansk ?

  37. Ich bin zur Zeit beruflich in Norwegen.
    Es ist sehr schön hier.
    Die Dichte von Menschen zweiter Klasse ist hier erfrischend gering.
    War vor kurzer Zeit beruflich in Schweden.
    Dort ist es wie in Deutschland. Überall Schleiereulen und Maximalpigmentierte.

  38. Das macht Frankreich schon seit 2 Jahren. Grenzkontrollen Richtung Italien und Spanien. Kein „Flüchtling“ ohne gültige Papuere kommt rein. Zur Grenze nach Deutschland gibt es keine Kontrollen, es „flüchtet“ kein einziger Asylbetrüger von hier nach Frankreich.

  39. Das macht Frankreich schon seit 2 Jahren. Grenzkontrollen Richtung Italien und Spanien. Kein „Flüchtling“ ohne gültige Papuere kommt rein. Zur Grenze nach Deutschland gibt es keine Kontrollen, es „flüchtet“ kein einziger Asylbetrüger von hier nach Frankreich

  40. Wie kommt Merkel darauf das man grenzen nicht sichern und kontrollieren könne? Hat sie schon vergessen wie es in ihrem Stasi Regime gelaufen ist?

  41. wien10 18. Oktober 2019 at 10:49 .Zu Spät Schweden, Österreich, Schweiz, Belgien, Holland und Deutschland sind verloren.
    ##
    ##

    Seltsam, das sind alles ursprünglich germanisch bevölkerte Länder . Die scheinen in der Mehrheitsbevölkerung einen Todestrieb zu haben oder ein absolut totales Wurschtigkeitsgefühl
    Gefahren gegenüber.

    PS: Bin vorgestern von Italien kommend Richtung Mittenwald (D) über zwei „Staatsgrenzen“
    I/A und A/D gefahren . Ich habe keinerlei Polizei an den früher besetzten Grenzübergängen gesehen . Die von Drehhofer und seinem Austria -Kollegen behaupteten Grenzkontrollen sind also reine Lüge oder nur an ganz wenigen Zeiten praktiziert.

    Im Prinzip kann also jeder, der möchte, in diese Länder mit oder ohne Paß einreisen , wenn er erst mal in der EU ist . Er braucht dann nur noch Asyl rufen und schon genießt er alle Vorzüge
    der EU-Sozialsysteme , ohne einen einzigen Cent eingezahlt zu haben. – Geisteskrank –

  42. Estenfried 18. Oktober 2019 at 22:31

    Es sollen Hinterlandkontrollen sein. Da steht also nach ein paar Kilometern eine Zivilstreife am Weg und schaut, ob da ein verdächtiges Auto vorbeifährt……..

Comments are closed.