Britische Polizisten überwältigen am Freitag den Messerstecher von Manchester.

Von ARENT | Paris, Limburg, Berlin, Halle (Deutscher) – und jetzt Manchester. Europa wird von einer Serie von Terroranschlägen erschüttert. Das kann kein Zufall mehr sein.

Manchester, 11.10.: Ein „Mann“ sticht wahllos auf Leute im Einkaufszentrum ein. Die Polizei geht von einem Terroranschlag aus. Er weckt Erinnerungen an den Anschlag auf Jugendliche bei einem Konzert von Ariana Grande 2017.

Das ist nur der letzte Anschlag in einer ganzen Welle, die in den letzten Tagen und Wochen Europa erschüttert. Sie nahm wahrscheinlich mit Paris ihren Anfang. Danach kam das Kapern eines LKWs durch einen Syrer und mutwillige Auffahren auf andere Autos in Limburg, der versuchte Anschlag auf eine Synagoge in Berlin durch einen Täter, der arabisch sprach, der Anschlag auf eine Synagoge in Halle durch einen Rechtsextremen – und jetzt Manchester.

Eine solche Häufung von Anschlägen ist kein Zufall. Eine Weile sah es so aus, dass es wegen dem jüdischen Feiertag Jom Kippur sein könnte – dagegen spricht jedoch, dass die Opfer von Paris, Limburg und Manchester Franzosen, Engländer und Deutsche waren.

Wahrscheinlich gab es also Aufrufe zu Terroranschlägen in einschlägigen Broschüren des IS, islamischen Foren oder sozialen Netzen. Diese dürften den Sicherheitsorganen bekannt sein. Wenn die Bevölkerung trotzdem nicht darüber informiert wurde, wäre das ein äußerst fahrlässiges Vorgehen.

Am schlimmsten sind jedoch die Reaktionen linker Parteien und Medien, die Stimmverluste fürchten: Statt die Terrorserie zu thematisieren, versucht man sich mit aller Macht auf den einzigen deutschen Täter zu konzentrieren – obwohl das nur ein Anschlag von insgesamt fünf war und er offenbar mit den anderen Anschlägen nichts zu tun hat.

Bereits bei Paris hatte der Innenminister versucht, den Anschlag zu vertuschen. Und auch jetzt führen die Wahlkämpfe zwischen den Parteien – insbesondere die bevorstehende Thüringen-Wahl – wieder dazu, dass ganze Serien von Anschlägen verharmlost oder völlig selektiv thematisiert werden.

Statt gemeinsam auf der Straße zu stehen und den IS zu verurteilen, schlagen sich linke und rechte Parteien die Köpfe ein. Statt darauf hinzuweisen, dass wir alle angegriffen werden – nicht nur Juden, auch Franzosen, Engländer und Deutsche – interessieren sich die großen Zeitungen und öffentlichen Medien überhaupt nicht für Terror, Vorurteile und Gewalt.

Sie betreiben Wahlkampf. Sonst gar nichts.

image_pdfimage_print

 

42 KOMMENTARE

  1. Statt gemeinsam auf der Straße zu stehen und den IS zu verurteilen, schlagen sich linke und rechte Parteien die Köpfe ein. Statt darauf hinzuweisen, dass wir alle angegriffen werden – nicht nur Juden, auch Franzosen, Engländer und Deutsche – interessieren sich die großen Zeitungen und öffentlichen Medien überhaupt nicht für Terror, Vorurteile und Gewalt.

    Wir sterben doch nicht durch den Islam, sondern, laut FFF, Extinction Rebellion und anderen Durchgeknallten, am menschengemachten Klimawandel. Und darüber wird berichtet.

  2. Ich vertraue darauf, das sich die Wähler in Thüringen nicht durch die Anti-AfD Hetze des Mainstreams hinter die Fichte führen lassen.

  3. Die Anschläge nahmen in Paris ihren Anfang
    Ein Anschlag von 5 …

    Bitte um kleine Korrektur:
    Die Anschläge nehmen in Paris ihre Fortsetzung

    Die Anschläge fingen vor 1400 Jahren durch den Dschihadisten, Islamisten, Terroristen, Rassisten und Massenmörder Mohammed an, zynisch als „Prophet“ bezeichnet.
    Bisher Holocaust mit geschätzten 270 Mio. Todesopfern.

    Siehe auch https://www.thereligionofpeace.com/
    35767 Anschläge seit 9/11

  4. Das ist der inszienierte am menschengemachte, linke NWO-Terror-Klimawandel. Er ist politisch instrumentalisiert fuer die Ebnung des Plans United States of Europe. Thomas Barnett laesst gruessen.

  5. „Am schlimmsten sind jedoch die Reaktionen linker Parteien und Medien, die Stimmverluste fürchten:…“
    nur darum geht es, die gehen sogar über Leichen..

  6. Die AfD ist Schuld an: Paris, London, Brüssel, 9/11, Berlin, Limburg, Halle, Christchurch, Klima.
    Außerdem ist die AfD mitschuldig bei Politikerinnen, die Plakaten hinterherlaufen mit „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“, bei Politikern, die koksen, Sex mit Kindern mögen und Schlägertrupps der Antifa unterstützen.
    Alles richtig machen und niemals Schuld sind: Linke, Grüne, Merkel, SPDCDUFDPGEZ, Bundestag.

  7. Mir fiel auf, daß sich im öffentlichen Raum- wo ansonsten bis auf die letzten cm2 alles mit Mohammedanern vollgestopft ist- in letzter Zeit immer weniger Mu*els aufhalten, als ob sie sich auf einmal bewusst im Hintergrund halten würden, nicht zu geballt auftreten wollen?! Haben andere PI’ler ähnliche Beobachtungen in ihrer Gegend gemacht?

  8. Babieca 12. Oktober 2019 at 13:26
    Zu Manchester: Es war ein Somalier.

    Der hat den Begriff Man-Chester zu wörtlich genommen.

  9. Warum wird hier so freimütig geschrieben : Halle, Täter Deutscher und nicht Halle, Täter Kasache ?.

  10. Die „Einmänner“ haben eine schriftliche, ca. 1400 Jahre alte Anleitung, die ihnen auch noch die Absolution zu allen Gräueltaten gibt. Diese Anleitung ist noch nicht einmal geheim – kann jeder, wirklich jeder nachlesen.
    Dazu werden die „Einmänner“ in den Hassbrütern – meistens freitags – aufgestachelt.

    Das ist der GEMEINSAME NENNER von Paris, Limburg, Berlin, Christchurch und Manchester.

  11. Bzgl. der Anschläge gilt jawohl:

    New York, Barcelona, London, Paris, Brüssel, Berlin. Dazu diverse Messer- und Mädchenmorde bei uns, sämtlich von Migranten & Co. begangen. Vor dem Hintergrund, was das von Seiten des Islams alles gelaufen ist und läuft, hat der Anschlag in Halle de facto keine Bedeutung, außer dass es die Trauer um die beiden Opfer natürlich groß ist und die Links- und Lügenpresse jetzt eine Orgie damit feiert.

    Und wenn man dann noch überlegt, was in Nah Ost ständig los ist, wie dort diese Religion Grund für Kriege ist, welcher Hass allein von den Palsitinäser gegenüber Israel ausgeht, fasst man sich angesichts dieser Halle-Berichterstattung nur noch an den Kopf.

  12. eule54 12. Oktober 2019 at 13:53

    Türkische Kuffnucken-Folklore mit Messer-Attacke in Frankfurt:
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-bornheim-haftbefehl-nach-messer-attacke-auf-ex-freundin-65302628.bild.html

    Scharf (wie passend!) ist ja auch, daß i Bild-Artikel der Mörder von Günay Ü., ihr Ex, als „Schwede“ bezeichnet wird. Ein „Schwede“ namens „Sam M.“. Gewißja. Der „Schwede“ hieß entweder Sami/Samir Miri oder Samory Mubwumbu oder so. „Schwede“! Genau!

  13. OT

    Hahaha! Schon wieder xx Euronen für „Energiewende“ in den Sand gesetzt: Ein Solar-Radweg. So ging das los (gehypt bis zum Gehtnichtmehr):

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/in-erftstadt-bei-koeln-radweg-erzeugt-strom-mit-solarzellen-58283900.bild.html

    So endet das:

    Schlechte Nachrichten für das Startup „Solmove“! Die Firma hatte im Herbst 2018 in Erftstadt den deutschlandweit ersten Solar-Radweg verlegt. Jetzt muss der wegen technischer Probleme wieder weg!

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/erftstadt-solar-radweg-muss-abgebrochen-werden-65285404.bild.html

    Was bleibt: Schulden, Kosten, Elektroschrott.

  14. Während die Bürger zwischenTerroranschlägen und Klimawahnsinn hin und her gescheucht werden wie der Hase durch die Igel, merkelt die GroKaz an einer neuen GroKo mit den Grünen und entsorgt hinterrücks alle Konkurrentinnen um den Kanzlersitz bei den nächsten Wahlen.

  15. Ich muss ebenfalls widersprechen: die Anschläge fanden mitnichten erst in Paris ihren Anfang!

    Man darf doch auch mal an herausragende Ereignisse in dieser seit nun rund 1400 Jahre andauerndem Abschnitt der Geschichte der Menschheit unter dem Stichwort „Dschihad“ erinnern, da waren zum Beispiel der islamistische Terroranschlag auf die Olympischen Spiele in München und der Islamistische Terror, der sich dann auf Flugzeugentführungen verlegt hat. Antisemitismus schon damals gestützt übrigens von Linken! Siehe: Wilfried Böse und Brigitte Kuhlman. Das waren bleibende schlimme Erinnerungen aus den 1970er Jahren. Einige werden diese Zeiten ja selbst erlebt haben.

    Mir ist es absolut unverständlich wie man all das verleugnen kann. Die Politikerinnen und die Journaille der Massenlügenmedien, die das alles hintertreiben um vom offensichtlichen abzulenken halte ich für das schlimmste daran.

    Meiner Meinung nach darf man auch den Einzelfall eben nicht gänzlich isoliert betrachten. Denn den Hass aussähen, das geschieht jedenfalls durch die Massenmedien, meiner Meinung nach ganz offensichtlich. Die Gleichschaltung, das Diktat von oben (neudeutsch „Astroturfing“) und die offensichtliche Einstellung der Journaille „Führerin befiel, wir folgen Dir“, das lässt sich doch wohl schon kaum noch als beginnender Faschismus bezeichnen, nein, meiner Meinung nach sind wir schon mittendrin gelandet, zumal ja auch die Eskalation der von oben gewollten Zensur die faschistoide Gleichschaltung, die Kahansierung nach Maas das alles schon mehr als offensichtlich macht.

    Muss man sich dann nicht doch fragen: wollen die wirklich den Dschihad weiterhin schützen und vorantreiben? Das Volk dazu treiben sich gegenseitig mit dem in den Massenmedien und Staatsendern propagierten Hass zu zerfleischen?

    Ich habe mir jedenfalls mal ein paar Tage Pause gegönnt, nachdem ich erst verspätet von dem Vorfall von Halle und dem bereits ausgebrochenen Scheißesturm erfahren hatte, der dann in den Massenmedien los brach, ja geradezu ausgekübelt wurde. Hätte übrigens nicht gedacht, dass am Jom Kippur ausgerechnet so einer aus dem Hut gezaubert werden konnte. Vielleicht war es aber auch einfach nur ein Vollirrer? Aber wer weiß das schon so genau? Das prompte verschwinden lassen der Primärinformationen, sprich das Video, spricht meiner Meinung nach jedenfalls Bände. Nun ja, warten wir mal ab ob die Obrigkeit wieder für 120 Jahre alles verbergen möchte.

    Ein Geschmäckle hat das alles, aber kein gutes. Manchmal hilft dann nur noch diese ganzen Schundblätter nicht lesen für eine Weile und mal drüber nachdenken ob man sich von diesen Irren weiter so in irgendwelche Richtungen drängen lässt, wo man als Normalbürger nicht hin möchte, sondern einfach nur seine friedliche Heimat wieder haben möchte. Dabei dürfte eines sonnenklar sein, diese Merkelplolitik, die zusammen mit rot-grün diesen Hass, Terror und Dschihad voran treibt, die wird wohl eher nicht zum friedlichen Leben und gut und gerne in der Heimat leben beitragen wollen, denn das haben sie ja in mehr als einem Jahrzehnt bereits vorgeführt, wohin sie das Volk treiben.

    Wer die Wahl hat, sollte vielleicht mal gründlich drüber in Ruhe nachdenken. Mal ein paar Tage keine Schundblätter lesen, sich nicht vom Merkelpoltik Agit-Prop verstrahlten lassen und sich mal auf die persönlichen Dinge konzentrieren die man gerne macht. Sei es Familie, Hund, Katze, Pferd, Sport, gut Essen, mal wieder Belletristik genießen, oder auch mal wieder ein schönes Videospiel genießen (für die Schundjounaille die hier auf Pi-News wohl nur zu gerne mitliest: es gibt auch sehr viele Spiele jenseits von Shootern!).

    In diesem Sinne, gönnt euch auch mal ein paar Tage Erholung, sperrt den Scheißesturm der die Wahl diktieren will einfach mal aus.

  16. In den Herkunftsländern, aka „Fluchtländer“ aka shitholes ist man besonders „auf der Hut“ was
    iSS-Lahm-itische Terrorangriffe betrifft.
    Trotzdem gelingen diese immer wieder.
    Denn es ist ein asymetrischer Krieg aus der in SUNNY & S´hia gespaltenen Bevölkerung heraus.
    Deshalb separieren sich, s. LIBANON, die Ethnien dort komplett.
    Bei uns in EUROPA aber gibt es solche Vorsorge weitgehend nicht.
    Die unzähligen nicht effectiv zu schützenden „WEICHEN ZIELE“ und das Zusammentreffen der sich oftmals seit der Urzeit bis aufs Blut bekämpfenden Ethnien werden, wie z.B. zum Ende des
    IMPERUM ROMANUMS oder der „Erschließung“ der USA geschehen, die UREINWOHNER zwischen den Konfliktparteien zermahlen.
    Wenn dann noch solche ARBEITSUNGESCHICKTEN WOHLSTANDSVERWAHLOSTEN wie RAKETENCAROLA and Friends ihre ROTEN KHMER Ziele Durchsetzen wirds Zappenduster.
    Mir scheint das unsere europäische Zivilisation ihren Lebenswillen verloren hat.

  17. Die Attentäter sind letztendlich diejenigen, die Merkel in ihren Wahlkampfauftritten umarmt hat

  18. SAMSTAG, 12. OKTOBER 2019
    RTL/n-tv Trendbarometer
    AfD verliert nach Anschlag von Halle

    Innenminister Seehofer wirft der AfD schon kurz nach dem rechtsextremen Anschlag von Halle „geistige Brandstiftung“ vor. Dem stimmen im RTL/n-tv Trendbarometer viele Bundesbürger zu. Das hat auch Auswirkungen auf die Wählergunst für die Partei, die innerhalb der Woche zurückgeht.
    (…)
    Während laut den von Forsa ermittelten Zahlen von Montag bis Mittwoch noch 13 Prozent der Wähler ihre Absicht erklärten, die AfD zu wählen, waren es am Donnerstag und Freitag nur noch 11 Prozent. Im Wochendurchschnitt kommt die Partei damit auf 12 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche.
    (…)
    90 Prozent der Deutschen sind nach dem Anschlag überzeugt, „dass die AfD durch ihr Auftreten und ihre Wortwahl rechtsextremen Gewalttaten einen geistigen Nährboden bereitet“. Von den Anhängern der AfD glaubt dagegen niemand an eine Verantwortung der Partei.

    https://www.n-tv.de/politik/AfD-verliert-nach-Anschlag-von-Halle-article21326825.html

  19. Marburg-Biedenkopf (ots)

    Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

    Auseinandersetzung im Heinz-Lang-Park – Zwei Personen ins Krankenhaus eingeliefert – Polizei fahndet nach drei Männern – Eventuell Pkw zur Flucht benutzt

    Stadtallendorf:

    Bei einer Auseinandersetzung am Donnerstag, 10. Oktober, im Heinz-Lang-Park erlitten zwei Männer teils schwere Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

    Das Geschehen entwickelte sich im Zeitraum von 21.30 bis 22.10 Uhr. Drei Männer im Alter von 19, 26 und 35 Jahren hielten sich in dem Park auf und trafen auf einen der mutmaßlichen Täter, der in Begleitung zweier Frauen unterwegs war. Nach einem kurzen Streitgespräch entfernte sich der Verdächtige mit seiner Begleitung zunächst wieder. Kurze Zeit später tauchte der Unbekannte mit zwei weiteren Männern erneut auf. In der Folgezeit kam es zu einer körper-lichen Auseinandersetzung. Der 26-Jährige und der 35-Jährige erlitten hierbei teils schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen, der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Die mutmaßlichen Täter flüchteten im Anschluss möglicherweise mit einem silberfarbenen oder weißen Pkw Kombi. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Vor Ort waren mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz. Die Ermittlungen zu den mutmaßlichen Tätern und den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern derzeit noch an.

    Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat das Geschehen im Park beobachtet? Wem ist in der relevanten Zeit in der Innenstadt ein silberfarbener oder weißer Kombi aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4398678

  20. Es muss nicht sein, dass diese Anschläge länderübergreifend geplant, abgesprochen oder sonstwie abgestimmt waren, alleine die durch den Import rapide angestiegene Zahl der Bückbeter sorgt dafür, dass auch die Zahl derer ansteigt, die sich zum Djihad berufen und aufgefordert fühlen, den Weg des Djihad auch beschreiten.

    Das!
    Ist!
    Islam!

  21. Seit Mittwoch gibt es Krieg im wilden Kurdistan.
    Die Frage ist nicht ob, sondern wann, bekriegen sich Kurden und Türken auf deutschem Boden.
    (äh deutsch ist zuviel gesagt, halt in dem Land wo man viele Sprachen spricht)

  22. Wütendes weißes Männlein mit Hallenser Loser-Background aus der großen Naziterror-Online-Horde beim Vollzug des Judenmords ohne ermordete Juden, oder bunt und Stichverletzungseinzelfall mit psychisch erkrankten geflüchteten-Menschen wie auf BRD-Bahnhöfen? Schwer zu sagen, was besser wäre.

  23. Nein, das ist kein Zufall.
    Das kann nur geplant sein.
    Je mehr dieser „Rechtgläubigen“ hier eindringen, jawohl
    eindringen, desto zahlreicher derartige Vorfälle.
    Nachzulesen in dem Beitrag von Peter Hammond, Kapstadt,
    „Slavery, Terrorism and Islam“!
    Darin beweist er glasklar, daß, je mehr Moslems sich in einem
    fremden Land aufhalten, ihre Neigung zu Gewalt, Mord und
    Totschlag gegenüber der einheimischen Bevölkerung steigt !

  24. Babieca
    12. Oktober 2019 at 14:14
    eule54 12. Oktober 2019 at 13:53

    Türkische Kuffnucken-Folklore mit Messer-Attacke in Frankfurt: …

    Ein „Schwede“ namens „Sam M.“. Gewißja. Der „Schwede“ hieß entweder Sami/Samir Miri oder Samory Mubwumbu oder so. „Schwede“! Genau!
    ++++

    Ach so. War mir neu.

    Allerdings hatte ich hier am 11. Oktober bereits in einem Kommentar angefragt, ob es ein islamische schwedischer Türken-Kuffnuck sei.

    Ist aber gelöscht worden. Weshalb weiß ich nicht.
    Ein korrigierter Schreibfehler zu diesem Post wurde aber freigeschaltet und ist noch vorhanden.

    Eines ist für mich aber glasklar – wer so etwas macht, kann nur ein islamischer Kuffnuck sein!
    Mit oder ohne hinterhergeworfenem Paß! 🙁

  25. Ich kannte Paris von mehreren Besuchen seit 1990 schon, aber der letzte in der Adventszeit von 2017 wird in Erinnerung bleiben – in trauriger!
    Nur angegrabscht worden, belästigt, bedrängt … auf dem nördlichen Ring – Stalingrad -> Pigalle – kaum durchkommen wegen Trödelmarkt und nur Schwarze

    An der Ampel wurde ich von einem Dutzend Halbwüchsiger Schwarzer bedrängt Geld heraus zu geben – ich aufs Gas – zu Hause ein Brief, ich solle 370 EUR bezahlen wegen Fahrens bei Rot. Ar… lecken

    Paris – nie wieder!

  26. Für die Lumpenpresse gibt es nur noch rechten Terror. Der wird aufgebauscht bis zum geht nicht mehr.
    Damit will man die AfD diskreditieren, obwohl sie an dieser Tat überhaupt keine Schuld trägt.
    Was haben psychisch Verwirrte mit der AfD zu tun.

  27. Renitenz 1.10 12. Oktober 2019 at 13:57
    Mir fällt nur auf, dass die zu den arbeitsüblichen Pendelzeiten selten zu sehen sind (wobei auch hier der Anteil viel zu hoch ist für meinen Geschmack) und an Freitagen. Bei Letzterem wurde mir erst neulich (lange Leitung meinerseits) klar, warum… Wenn ich mal ’nen Tag frei habe oder eher in der Stadt bin, kann man weiterhin meinen, denen gehörte die Stadt. Tut sie wahrscheinlich auch, aber daran will ich nicht denken.

    Kirpal 12. Oktober 2019 at 19:35
    Interessant, aber Astrologie ist auch böse.

  28. Hinweis an die PI-Redaktion:

    es ist zwar richtig, dass bei der Berichterstattung in den Medien über die Messerstecherei im Arndale Shopping Centre in Manchester (GB) natürlich entweder gar keine oder ganz gezielt irreführende Angaben zum Täter gemacht werden (Daily Mail: „believed to be a British national“). Auf dem im Mirror (https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/manchester-arndale-stabbings-first-pic-20564208) veröffentlichten Foto von seiner Festnahme (https://i2-prod.mirror.co.uk/incoming/article20561369.ece/ALTERNATES/s615b/0_Arndale.jpg) sieht er aber nicht gerade wie ein typischer Engländer aus, sondern ist eindeutig der üblichen Tätergruppe zuzuordnen. Die bittere Erkenntnis: Vertuschung allerorten – in den DE-Medien sowieso, aber auch in GB (Daily Mail, Mirror, Sun und natürlich ohnehin bei der BBC, im Guardian, in der Times etc.).

    Vielleicht kann die PI-News-Redaktion das Titelfoto zu diesem Artikel ja noch nachträglich ersetzen durch das von mir im Mirror gefundene, sehr viel eindeutigere Foto (https://i2-prod.mirror.co.uk/incoming/article20561369.ece/ALTERNATES/s615b/0_Arndale.jpg).

    Viele Grüße
    Michael Diegelmann

  29. @Bleichgesicht 12. Oktober 2019 at 23:18
    Kirpal 12. Oktober 2019 at 19:35
    Interessant, aber Astrologie ist auch böse.
    +++

    Ich verstehe durchaus was Sie meinen.
    Andererseits ist das doch wie bei allem: erst die Anwendung, Nutzung (von etwas) macht dieses etwas „böse“. Einfach nur „abzulesen“, welche Konstellationen bei einem Ereignis vorhanden waren, ist mE aber ein noch weitestgehend neutraler Vorgang. Und die Deutung ist letztlich auch so, als würde man von den Wolken am Himmel auf das bevorstehende Wetter schließen, bzw.. es in Zusammenhang setzen, wenn man bereits weiß wie das Wetter kam… also letztlich nicht in dem Falle eine nicht manipulative Betrachtung. Es gibt einfach recht viele astrologische Erwähnungen, eben auch in der Bibel… über die man sich Gedanken machen kann, ohne dass es sich dabei um eine Einlassung mit dem ultimativ Bösen handeln muss.
    Dennoch gilt freilich: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!

Comments are closed.