Dieser gestohlene Sattelzug wurde in Limburg zur Terrorwaffe umfunktioniert?

Von STEFAN SCHUBERT | Eine Woche von Gewalt und Terror liegt hinter uns. In Paris ermordet ein islamistischer Terrorist vier Polizisten mit einem großen Küchenmesser. Im hessischen Limburg verübt ein polizeibekannter, abgelehnter syrischer Asylbewerber einen Terroranschlag mit einem geraubten Lkw. In Berlin-Mitte überwindet der Syrer Mohamad M. die Sicherheitsabsperrung einer Synagoge; bewaffnet ist er mit einem Kampfmesser (20-cm-Klinge). Der Syrer ruft bei seinem Angriff »Allahu akbar!« und »Fuck Israel!«. In Halle (Sachsen-Anhalt) greift ein bewaffneter Neonazi erst die dortige Synagoge und dann einen Döner-Imbiss an und tötet zwei Menschen.

Gewalt und Extremismus sind in jeglicher Form abzulehnen. Diesen Taten sind jedoch nicht in einem luftleeren Raum entstanden, sondern sind ein Produkt der gesellschaftlichen Spannungen in Deutschland und Westeuropa. Diese prallen unaufhörlich wie tektonische Platten aufeinander und können sich jederzeit entladen. Statt Erdbeben lösen diese jedoch brutale Gewalttaten und Terror aus. Die Instrumentalisierung der Tat und damit auch der Opfer setzt unmittelbar nach dem Geschehen ein. Rechte hoffen wie in Halle auf einen islamischen Terroristen, Linke auf einen deutschen Nazi. Für ehrliche Trauer und Anteilnahme bleibt keine Zeit mehr. Die Tat gilt es sogleich für das eigene Lager zu instrumentalisieren. Egal welche Taten der jüngsten Vergangenheit man betrachtet, das Aufeinanderprallen der Ideologien folgte jeweils auf dem Fuße.

Bereits frühzeitig haben Sicherheitsexperten vor dieser Verrohung und der daraus resultierenden Gewaltspirale gewarnt. Darunter auch der verstorbene Udo Ulfkotte und der Autor dieser Zeilen in unserem gemeinsamen Spiegel-Bestseller Grenzenlos kriminell aus dem Sommer 2016.

Die Destabilisierung Deutschlands kommt jedoch nicht überraschend, sondern ist eine nahezu unausweichliche Folge des Staatsversagens seit den Grenzöffnungen 2015. Die Gewalt der Extremisten wird auch durch eine Politik genährt, die sich gegen den Mehrheitswillen der Bevölkerung richtet. In einer Civey-Umfrage aus dem Jahr 2018 stimmten knapp drei Viertel der Deutschen der folgenden Aussage zu: »Der Islam gehört nicht zu Deutschland.« Und laut einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage der Bertelsmann-Stiftung vom August 2019 sind knapp 52 % der Meinung, dass es zu viel Einwanderung gibt. Wahlen werden hingegen nicht mehr als wichtiger demokratischer Prozess wahrgenommen, sondern fördern paradoxerweise die bereits stark verbreitete Politikverdrossenheit. Wer CDU/CSU wählt, erhält mittlerweile eine grün-linke Politik, gerade auch in der polarisierenden Migrationsfrage. Und bei der Thüringen-Wahl könnte eine CDU-Stimme sogar dem SED-Erben Die Linke an die Macht verhelfen, wie es unlängst der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck gefordert hat.

Gesellschaftliche Spannungen steigen

Die Warnungen bezüglich zunehmender Spannungen wurden ignoriert, unbequeme Bücher durch Mainstream-Medien totgeschwiegen und vom Buchhandel boykottiert. Der Verlust der Inneren Sicherheit entfaltet sich vor unseren Augen in immer kürzeren Abständen. Die größte Schuld an dieser gesellschaftlichen Verwahrlosung trägt die Bundesregierung mit ihrer Migrationspolitik. Anstatt die Sicherheit an Deutschlands Grenzen und auf den Straßen wiederherzustellen, haben die Verantwortlichen einen Kontrollverlust des Staates von epochalen Dimensionen zugelassen, wie es ihn seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949 noch nicht zu beklagen gab.

Symptomatisch für das Versagen der Berliner Elite sei an ein Zitat der Bundeskanzlerin erinnert: »Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da.« Mit diesen Worten reagierte Angela Merkel bekanntlich auf innerparteiliche Kritik an ihrer Grenzöffnung und dem ansteigenden Flüchtlingsstrom. Seit 2015 haben Flüchtlinge aus mehrheitlich muslimischen Herkunftsstaaten über eine Million Straftaten in Deutschland verübt. Und der Generalbundesanwalt hat in diesem Zeitraum den neuen Rekordwert von 2467 islamistischen Terrorverfahren bekannt gegeben. Die Zahlen sind unstrittig, da der Autor die Zahlen und Statistiken vom Bundeskriminalamt und dem Generalbundesanwalt erhalten hat. Erstmalig wurden diese alarmierenden Zahlen in meinem aktuellen Buch Sicherheitsrisiko Islam veröffentlicht.

Sie ahnen es, auch dieses Buch wird vom Mainstream totgeschwiegen und vom Buchhandel boykottiert. Anstatt der Bevölkerung Fakten mitzuteilen, wird der Bürger mit einem regierungskonformen Gute-Laune-Journalismus ruhiggestellt. Über die alarmierende wie skandalöse Zahl von über einer Million Straftaten durch Flüchtlinge wurde bisher von keinem großen Medienhaus berichtet. Wenn Medienkritiker sich angesichts dieser Auffassung von Journalismus mittlerweile an sozialistische Diktaturen wie die Sowjetunion und die DDR erinnert fühlen, dann ist dies allein der Arbeitsweise der Mainstream-Medien geschuldet. Damals herrschte Einigkeit darüber, dass es im »fortschrittlichen« Sozialismus keine Kriminalität geben kann/darf.

Schließlich bescherte die sozialistische Ideologie den Bürgern das wahr gewordene Utopia. Im grenzenlosen Deutschland des Jahres 2019 bedienen nun Multi-Kulti-Ideologen die Schalthebel der Meinungsmacht. Auch heute wird immer noch die Mär von einer angeblich zurückgehenden Kriminalität verbreitet. Dazu werden gewalttätige Nebenwirkungen der Islamisierung, wie dieser Tage in Berlin durch den versuchten islamistischen Terroranschlag auf eine Synagoge, kurzerhand zum Hausfriedensbruch umetikettiert, während ein Terroranschlag durch einen syrischen Flüchtling in Limburg von der ARD-Tagesschau allen Ernstes in einen »Lkw-Vorfall« umgetauft wird.

Bundesregierung vertieft die gesellschaftlichen Gräben

Die Anteilnahme der Bundesregierung erfolgt nicht mehr allgemein, sondern hängt offenbar vom »richtigen« Täter ab. Den Opfern und Hinterbliebenen des schwerwiegendsten islamistischen Terroranschlags in Deutschland auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verweigerte Angela Merkel ihre persönliche Anteilnahme und erschien auf keiner Mahnwache. Noch am Tattag des rechtsextremistischen Terroranschlages von Halle nahm Merkel hingegen an einer Mahnwache an der neuen Synagoge in Berlin-Mitte teil. Durch dieses Verhalten der Bundeskanzlerin vertieft sich der Graben zwischen Bürgern und der Politik weiter.

Die entstandene Wut und das explosive Potenzial im Land haben besorgniserregende Dimensionen angenommen. Die Frage ist nicht, ob, sondern wann sich diese aufgestauten Spannungen entladen werden. Die Destabilisierung Deutschlands – nun ist sie halt da, und der Bürger befindet sich mittendrin.

» Stefan Schubert: Die Destabilisierung Deutschlands, 336 Seiten, 22,99 Euro – hier bestellen!


Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen.

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. „…In Halle (Sachsen-Anhalt) greift ein bewaffneter Neonazi…“ sind wir da nicht viel weiter was die Ethnie der Person und somit auch die wahren Hintergründe angeht ?

  2. Die Quellen und die Anführer des Islam sprechen deutlich aus, dass sie die nichtislamische (freiheitliche) „westliche“ Gesellschaft und die Angehörigen derselben als geringerwertig ablehnen und nicht so leben können. Der Moslem ist zum Gehorsam verpflichtet. Eine andere Meinung oder gar Kritik oder Widerspruch sind teilweise lebensgefährlich (so 1000 Peitschenhiebe in Saudi-Arabien für die sinngemäße Aussage, alle Menschen wären gleichviel wert). Frau Merkel glaubt aber an Integration. Na dann – viel Glück, Deutschland !

  3. die mind-control- maschine läuft ..24 std. am tag. halle, halle, halle – man kann es nicht mehr hören!
    der amoklauf eines irren wird zur hetzjagd auf juden verbrämt und schliesslich zur beteiligung der afd….bzw der gesamten freiheitlichen oppositon.
    höchst wahrscheinlich war der attentäter völlig unpolitisch. zumindest scheint es keinerlei kontakte zu irgendeiner „rechten szene“ zu geben. vielmehr sah er sich wohl als ballerspiele-rambo und wusste, dass das besonde?s sensible thema juden ihm weltweite aufmerksamkeit bescheren würde.
    bleibt die frage, ob er nicht auch einen „führungsoffizier“ hatte wie etwa anus amri.
    bitte liebe deutschen, resthirn einschalten, aber dalli!

  4. alles was hier geschrieben ist stimmt 100%
    und ist extrem grausam.

    aber was wenn es der plan ist komplettes
    chaos in deutschland und west europa zu verbreiten?

    das ganze ist so krank das es nie passieren kann ohne lenkung und steuerung von „oben“
    das waere einfach unmoeglich.

    was ist denn „oben“? das ist ganz oben,
    die weltelite, die NWO, von denen die VN
    und EU gelenkt und gesteuert werden.
    mit beihilfe von NGO’s wird west europa
    bewusst destabilisiert, ins chaos getrieben und letzendlich in der jetzigen form
    vernichtet.

  5. „Rechtsterrorismus“ ist ein Fieberwahn der Antigermanisten in Politik und Medien.
    Schlicht: es gibt ihn nicht.
    Wohl aber einen brandgefährlichen Islamoterrorismus und einen Linksterrorismus mit vielen unschuldigen Toten.
    Ist in unserem Land von Rechtsterrorismus die Rede, sind die Geheimdienste nicht weit.
    Wer hat dem Irren in Halle den Weg freigemacht, merkwürdige Waffen besorgt, die Synagoge ungeschützt gelassen uvm.?

  6. Ein Reichsparteitag für Flagellanten!

    Überall knallt die Peitsche der Selbstgeißler—Halle, Halle, Halle, mea maxima culpa!

    Es ist zum Kübeln!

  7. Ich habe von dieser Frau in der Innenpolitik noch kein klares JA noch in der Außenpolitik ein klares NEIN lesen oder hören können. Wa(X)TUM Unwort des Jahres.

  8. In Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) sollen sich zwei syrische Männer (16, 32) an einem jungen Mädchen vergangen haben. Der 16-jährige Verdächtige wurde bereits festgenommen, sein mutmaßlicher Komplize ist noch auf der Flucht.
    Erst zwei Tage später, am Donnerstag, sei Anzeige erstattet und der Fall bei den Behörden bekanntgeworden. Bei dem Opfer handelt es sich demnach um eine minderjährige Deutsche, nach BILD-Informationen eine Zwölfjährige aus Stralsund.

    Am Freitag wurde gegen die Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen. Nach dem 32-Jährigen wird nun per Öffentlichkeitsfahndung gesucht.

    Hussein al Shartah ist 1,69 Meter groß, syrischer Staatsbürger und hat braune Augen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0395 / 55822223 oder in jeder Dienststelle entgegen.

  9. @ dr.ngome 12. Oktober 2019 at 07:56

    Balliet hat gestanden, am Mittwoch aus rechtsextremistischen und antisemitischen Motiven eine Synagoge in Halle angegriffen zu haben. Es gelang ihm aber nicht, sich Zutritt zu verschaffen. Stattdessen erschoss der 27-Jährige eine Passantin und einen Mann in einem Döner-Imbiss. Dazu sagte Weber nach Angaben des SWR, aus Sicht seines Mandanten sei die Tat „schiefgegangen“. Zielrichtung sei eine andere gewesen, die Opfer, die es gegeben habe, seien nicht vorgesehen gewesen.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-dem-anschlag-in-halle-unbekannter-zahlte-geld-an-attentaeter/25099200.html

  10. Ich stimme dem Artikel eigentlich voll und ganz zu, aber mit den Grenzen um Deutschland nicht. Wir können nur hoffen das die Außengrenzen von Europa geschlossen werden.Die deutsche Grenze wäre eine Membran die wirklich alles reinlässt aber nichts mehr raus. Erinnert mich stark an die Klapperschlange ,nur das Deutschland dann die verlorene Zone wäre.
    Ist aber nur meine pers. Meinung.
    Semper PI

  11. Wer heute noch nicht gecheckt hat, was die „deutsche“ Regierung
    und die Altparteien mit Ihren ganzen opportunistischen Misthaufen
    vor hat, denen ist einfach nicht mehr zu helfen.
    Damit müssen wir uns abfinden.
    Offensichtlicher kann man eine Politik gegen sein eigenes Volk
    nicht mehr betreiben, doch die schwarze Verräterbrut bewegt sich
    immer noch in der Wählergunst bei 30 Prozent. Dümmer kann
    ein Volk nicht sein !
    Aus jeder Kleinstadt, hört man inzwischen Messerattacken.
    Martinshörner und Hubschraubereinsätze gehören zum täglichen
    Ablauf. Dem Volk wird soviel wie möglich verschwiegen und wenn
    nicht möglich, wird falsch und lügenhaft interpretiert.
    Gleichzeitig werden in den besten und teuersten Lagen „Büros“
    mit Schaufenstern auf Steuerkosten eröffnet um den Bürgern ein
    Mitspracherecht vorzugaukeln. Es ist alles so durchschaubar und
    lächerlich, doch viele Volltrottel lassen sich davon noch überzeugen.
    Eine Frage, die ich über das Halle-Attentat noch nicht vernommen
    habe ; Ist der Attentäter religiös oder ist Er ein Atheist ?
    …… in der Richtung habe ich noch nichts gelesen.

  12. Das Staatsversagen trägt die persönliche Handschrift von Frau Dr Merkel.

    Und der Bürger wird von einer katastrophalen Politik in eine nicht mehr beherrschbare Situation geführt. Und die Medien machen nichts Anderes, als diese gottgegebene Kanzlerin und das Narrenkabinett 24 Stunden am Tag zu bejubeln.

    Energiewende? CO2-Bepreisung?

    Selbst ohne auch nur eine Stunde Physik gehört zu haben, dürfte Frau Dr Merkel selber wissen, dass dieses schlichtweg unmöglich ist.

    Wie unmöglich hat ein lesenswerter Beitrag ausgerechnet…

    „…
    Für unsere Betrachtung unterstellen wir deshalb, dass die zusätzlichen WEA (*) trotz möglicher technologischer Fortschritte pro Anlage im Jahr 2038 nur die gleiche Menge an Strom liefern wie auch im Jahr 2018. Demnach müssten auf der Fläche der Bundesrepublik dann statt wie bisher 29.000 künftig 139.490 WEA aufgestellt werden, so dass die verfügbare Parzellengröße rein rechnerisch von 12 km2 auf nur noch 2,6 km2 schrumpfen würde. Die jeweilige Parzelle hätte demnach eine Kantenlänge von nur 1,6 km, was auch dem mittleren Abstand zwischen zwei WEA-Anlagen entsprechen würde. Flächendeckend über ganz Deutschland, in Seen und im Gebirge ebenso wie auch in Städten

    „Noch Fragen dazu? Ach ja, die Kosten. Die Kosten dürften im Prinzip dem gleichen Multiplikator unterliegen wie die Zahl der WEA. D.h., aus den bereits für 2038 geschätzten mehr als 10 Billionen € würden somit vermutlich 25 Billionen €. Mindestens. Macht pro Nase der Bevölkerung ca. 300.000 €. Dafür bekäme man je nach Lage möglicherweise gleich die gesamte Eisdiele samt Eintragung im Grundbuch. “

    Ähnliche Berechnungen habe ich hier von Zeit zu Zeit auch für andere Länder vorgestellt. Mit Strom und Wind ist es und war es und wird es in Zukunft schlichtweg unmöglich sein. Eine CO2 neutrale Energieproduktion weltweit ist nur möglich, wenn bis 2050 täglich ein neues Kernkraftwerk erbaut wird. Täglich. Bis 2050! Diese Zahlen kann man eigentlich auch einen Volksschüler vermitteln.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/10/11/merkel-das-ipcc-und-die-geister-die-sie-rief-teil-6-beim-schummeln-erwischt/

    (*) WEA = Windenergieanlage
    _____________

    und noch etwas zum Schmunzeln für das Wochenende:
    in Kalifornien werden im Augenblick Dieselgeneratoren gekauft von Elektroauto Besitzern, um die Autos während der Stromsperren (Blackout Zeiten) laden zu können.

  13. dr.ngome
    12. Oktober 2019 at 07:51

    Da stimme ich Ihnen 100 % zu. Linke zerlegen eine ganze Stadt, keine Reaktion des Regimes.
    Auf einem Weihnachtsmarkt fährt ein Musel mehrere Menschen tot aber Merkel lässt sich nicht blicken.
    In diesem Fall bei Halle werden nicht die beiden Toten betrauert, sondern die Löcher in der Tür der Synagoge. Völlig irre ist dieses Land geworden. Wer hätte das mal gedacht vor 30 Jahren. Ich gehe mal eher von einem durchgeknallten Einzeltäter aus. Was sonst immer bei islamischen Terroranschlägen behauptet wird passt in diesem Fall. In den Medien sagen Sie, er hätte sich die Waffen selber gebaut.
    Ob das stimmt kann ich nicht beurteilen.

  14. Sie starb beim Terrorangriff
    Stars der deutschen Musikszene trauern um Halle-Opfer Jana Lange (†40)

    Andrea Berg, Ella Endlich und Stefan Mross nehmen Abschied. Jana Lange war auch ein Mega-Fan der deutschen Pop-Band „Hot Banditoz“. Sänger Silva Gonzales ist von ihrem gewaltsamen Tod geschockt und gedenkt ihr rührend im Video.

    https://www.rtl.de/cms/schlagerstars-andrea-berg-ella-endlich-und-stefan-mross-trauern-um-halle-opfer-jana-l-4418789.html

  15. Mutter des erschossenen Kevin: Ich habe nur Hass für den Täter

    Der 20-jährige Kevin S. arbeitet als Maler auf einer Baustelle in Halle. Vorgestern gegen 12.30 Uhr ist Kevin auf dem Weg in einen Dönerladen. Währenddessen spielt sich eine Tragödie ab. Ein rechtsradikaler Killer, Stephan B., plant ein Attentat auf eine Synagoge.

    Dem Täter gelingt es aber nicht, in das Gebäude einzudringen. Daraufhin erschießt er Jana L., die zufällig vorbeiläuft. Kaltblütig richtet er die Frau auf offener Straße hin. Auch Kevin ist zur falschen Zeit am falschen Ort.

    https://www.rtl.de/cms/attentat-in-halle-mutter-des-opfers-kevin-s-ich-habe-nur-hass-fuer-den-taeter-4418475.html

  16. Die AfD ist Schuld an: Paris, London, Brüssel, 9/11, Berlin, Limburg, Halle, Christchurch, Klima. Alle richtig machen und niemals Schuld sind: Linke, Grüne, Merkel, SPDCDUFDPGEZ, Bundestag.

  17. Kahane: Die Ziege zur Gärtnerin gemacht…..

    .
    „Die DDR und der jüdische Staat: Auftritt einer Informantin
    Die Stasi bildete israelfeindliche Terroristen aus und versorgte sie mit Waffen.

    Ausgerechnet die ehemalige Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane soll jetzt in Berlin über das Verhältnis der DDR zum jüdischen Staat referieren.
    PLO-Chef Jassir Arafat, beim DDR-Staatssicherheitsdienst als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) registriert. Der Mann, der für mehr als 100 Anschläge in 20 Ländern verantwortlich ist, war regelmässig in Ostberlin, von wo aus er jederzeit unkontrolliert in den Westen fahren konnte. Seine Firma «Zibado» unterhielt dort sogar ein Büro; ihre illegalen Waffengeschäfte sollen ihm 350 Millionen Dollar beschert haben……“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/anetta-kahane-ex-stasi-mitarbeiterin-soll-ueber-ddr-antisemitismus-referieren-ld.1514463

  18. Marie-Belen 12. Oktober 2019 at 08:53

    .…..“Dem offiziellen Antifaschismus zum Trotz gehörte Israelfeindlichkeit fast 40 Jahre lang zur Staatsräson der DDR. Die SED unterstützte seit den frühen 1970er Jahren nicht nur die damals noch als Terrororganisation agierende PLO, sondern auch deren Abspaltungen. «Palästinensische Kämpfer», so räumte ihr langjähriger Spionagechef Markus Wolf später ein, «wurden vom Ministerium für Staatssicherheit in die auf dem Land versteckten Lager in Ostdeutschland eingeladen, um in Spionage und Gegenspionage, in Waffen- und Sprengstoffgebrauch und Guerillataktiken ausgebildet zu werden.» Die DDR versorgte die Terroristen zudem mit Waffen.

    Vergangenheit wird nicht erwähnt
    Das Verhältnis der DDR zu Israel ist Thema einer Veranstaltung, die am Montag in Berlin stattfindet. Unter der Überschrift «Schalom Neues Deutschland» will die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin-Brandenburg darüber diskutieren, wie es möglich war, dass die DDR Israel als feindlichen Aggressor bekämpfte. Aufs Podium hat sie dazu ausgerechnet eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin eingeladen – die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane.

    Die Geschichte der DDR wird Deutschland noch für eine Weile beschäftigen: Blick ins Archiv der Stasi-Unterlagen in Berlin. (Bild: Fabrizio Bensch / Reuters)
    Kahane, die sich selbst den Decknamen «Victoria» gab, arbeitete von 1974 bis 1982 für den DDR-Staatssicherheitsdienst. Sie berichtete nicht nur über ausländische Botschaftsangehörige, sondern auch über Freunde und Bekannte, die die Stasi anwerben wollte. Belohnt wurde sie dafür mit Schnaps, Zigaretten, einem goldenen Füllfederhalter und einer Geldprämie – und dem Privileg, in den Westen reisen zu dürfen.

    In der Einladung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft wird diese Vergangenheit nicht erwähnt. Dort wird sie als Autorin und Journalistin vorgestellt, die sich gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus einsetze. Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin unerkannt über die Machenschaften der Stasi aufklären soll. Die Geheimpolizei, der sie damals zuarbeitete, unterstützte vielmehr selber antisemitischen Extremismus.

    Geschichtsvergessenheit
    Schon Anfang der 1950er Jahre verhaftete die Stasi eine Reihe hochrangiger Funktionäre, die beschuldigt wurden, als «zionistische Agenten» an der «Ausplünderung Deutschlands» und der «Verschiebung von deutschem Volksvermögen» mitgewirkt zu haben. Auch später gehörte antiisraelische Hetze, oft mit antisemitischem Unterton, zum Alltag in der DDR. Gern wurde der jüdische Staat dabei mit Hitler-Deutschland verglichen – etwa wenn das «Neue Deutsch­land» 1982 titelte: «Israel betreibt die Endlösung der Palästina-Frage.» Die Stasi schrieb sogar Drohbriefe an Überlebende des Holocausts in der Bundesrepublik. Und sie kooperierte mit westdeutschen Rechtsterroristen, die sie in der DDR untertauchen liess. Sie sorgte schliesslich auch dafür, dass die zahlreichen antisemitischen Vorfälle in Ostdeutschland geheim blieben.
    1981, als Abu Nidal bei der Stasi anheuerte, durfte Kahane zur Hochzeit zweier jüdischer Familien nach Westberlin fahren. Ihrem Führungsoffizier beschrieb sie die Gäste danach «als reaktionäre und spiessige, in politischer Hinsicht ordinäre und aggressive Personen». Im selben Jahr ermordete Nidals Organisation den Präsidenten der Österreichisch-Israelischen Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund zeigt Kahanes Auftritt bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg vor allem eins – wie geschichtsvergessen Deutschland beim Thema DDR geworden ist.
    Dr. Hubertus Knabe ist Historiker und leitete 18 Jahre lang die Gedenkstätte im ehemaligen Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen.“

  19. Nun ist sie halt da – die Spannung der apolitischen Gegner zwischen Familien, innerhalb von Familien und zwischen „normalen“Menschen, der Poitik und den Systemmedien. Unsere große Fööhrrerin hat gesprochen. Es gab schon einmal einen, der meinte, dieses Volk habe es nicht verdient zu überleben! Wer den Mann benennen kann bekommt 100 Punkte. (-:)

  20. Lieber Herr Schubert,

    ich stimme ihren Zeilen im ganzen sicher zu, in in einer Sache folgt ihr Text jedoch einem Denkfehler, den ich so keinesfalls im Raum stehen lassen kann. Sie behaupten die Existenz zweier Ideologien, die einander gegenüber stehen würden, die sich entladen könnten.

    Das Problem ist aber, dass es in den vergangenen Jahren nur eine Ideologie gab, die ständigen Zuwachs zu verzeichnen hat. Das ist das Linksspektrum. Dieser Zuwachs ist als freiwillige Übernahme Linker Ideen in den Köpfen von grossen Teilen des ehemals bürgerlichen Lagers zu erkennen. Die Auswüchse sind Planwirtschaft, Abbau der Rechte des Einzelnen, wachsen des Staatssystems, Verdrängung der Eigenverantwortlichkeit und freiheitlichen Tuns und Denkens, Vergesellschaftung von Eigentum ….. Gedanken zur Enteignung von Privatbesitz folgen ja bereits.

    Auch wenn aus genanntem Linksruck folgt, dass das linke Spektrum täglich das Vorhandensein von Rechtsradikalen und Nazis herbei plärrt, um damit die Wichtigkeit der eigenen Existenz zu unterstreichen. Gehen sie doch denen nicht auf den Leim. Wo sind denn all die Nazis. Ich kann ihnen versichern, ich renn mit offenen Augen durchs Leben und habe in den Jahrzehnten noch keinen echten Nazi gesehen. Ja ich hab davon gehört, das es wirklich da irgendwo welche gäbe. Demgegenüber wächst aber überall der sogenannte Antifaschismus. Es ist nur bekloppt, wenn täglich gegen den Faschismus gekämpft wird, wo es also eigentlich überhaupt keinen Faschismus mehr gibt, sagen wir, dass er Gott sei Dank fast gänzlich ausgerottet wurde. Deswegen gibt es ja auch keine rechte Front und deswegen prallt die Linke Ideologie nicht auf etwas, weil es nämlich in diesem Zeitalter keine zweite Ideologie gibt, auf die sie prallen könnte. Die Linke Krankeit wächst aus uns selbst, aus unserer Mitte, aus einem Europa, das über Jahrzehnte demokratisch und freiheitlich gewachsen ist.

    Die, die heute hier in Deutschland von linken Köpfen als Nazis und Rechtsradikale tituliert und beschimpft werden, sind nichts anderes als Bestandswahrer, die Demokratie und Grundgesetz verteidigen.

    Der fehlgeleitete, offensichtlich irre Mensch, der in Halle zwei Menschen ermordet hat und Juden töten wollte und sich selbst offiziell als Nazi oder Rechtsradikaler bezeichnet, wird da natürlich von einigen Vordenkern der Linken Ideologie hinter vorgehaltener Hand als Glücksfall betrachtet werden.

    Endlich ein Nazi.

    Aber selbst, wenn der Täter von Halle einer wäre, ein Nazi macht noch keinen Faschismus.

  21. Fakt ist:

    Für die Opfer der sogenannten NSU-Mörder wurden Bäume gepflanzt,
    Straßen und Plätze umbenannt.

    Aber für die von gewaltaffinen Migranten getöteten Mia, Maria, für
    Daniel S. und Jonny K. geschah nach meinen Erkenntnissen nichts
    dergleichen.

    In dieser destabilisierten Republik wird von den Verantwortlichen
    mit zweierlei Maß gemessen !!!!

  22. Die beiden Opfer des Jom-Kippur-Schießens in einer Synagoge in Halle wurden als Jana Lange (40) und Kevin S. (20) bekannt gegegen.

    Jana Lange wurde von dem extremistischen Antisemiten Stephan Balliet erschossen, der den Angriff über eine Helmkamera live übertrug, als sie versuchte, ihn davon abzuhalten (!!!), sich in die Synagoge einzuschießen.

    Balliet fuhr fort, Kevin zu erschießen, den die lokalen Medien als Fußballfan bezeichneten und der sich während des Terroranschlags bei einem nahe gelegenen Kebab-Stand aufhielt.

    Deutsche Medien bezeichneten Lange als „warmherzige, lustige“ Person und hingebungsvolle Musikliebhaberin. Sie mochte es, Bilder von den Künstlern, die sie bewunderte, in sozialen Medien zu teilen.

    Kevin, das zweite Opfer, war Maler. Er arbeitete auf einer Baustelle in der Nähe der Synagoge.

    Kevins Vater begann das Schlimmste zu befürchten, als Berichte über die Schießerei in Umlauf kamen.

    „Wir wissen nur, dass er sich auf der Baustelle in der Nähe befindet und sein Handy verloren hat.
    Kevin, wir lieben Dich über alles“, schrieb der Vater auf seiner Facebook-Seite, bevor er die Nachricht vom tragischen Tod seines Sohnes erhielt.

    https://www.israelhayom.com/2019/10/11/german-synagogue-shooting-victims-names-revealed-jana-lange-and-kevin-s/

  23. Zur Entlastung der Täterin muss festgehalten werden, dass die Geschichte einer heillosen Überforderung vorliegt. Greta und Angela können nicht mit Gabel und Messer essen und führen die „intellektuelle“ Elite.

    Was hat Merkel qualifiziert, Deutschland zu führen?
    Die Agit-Prop-Ausbildung hat sie befähigt, die Konkurrenten auszuschalten.
    Ab diesem Zeitpunkt regiert ein krankes Ego Deutschland, das allen gefallen möchte.
    Während man Greta glaubt, dass sie die Welt retten will;
    rettet die ewige Opportunistin immer nur sich selbst …
    UND Deutschland lässt sich von einer kulturlosen Idiotin regieren,
    die Experimente mit Millionen von Mohammedanern und Europäern veranstaltet.

  24. „Kevin, wir lieben Dich über alles“, schrieb der Vater auf seiner Facebook-Seite, bevor er die Nachricht vom tragischen Tod seines Sohnes erhielt.“

    Hat es solche rührende Berichte bei Mia, dem S BahnSchubser usw gegeben???
    Natürlich nicht. Das hätte man ja als Täter- Fremdenfeindlichkeit auslegen können.

  25. Gestern gegen 21.00 Uhr in einer Problemstadt gewesen.
    Auf der Straße vielleicht noch 15 % Deutsche. 5 % Frauen- jede einzelne davon in gebückter Haltung.

    Die Frauen- wie Füchse in der Innenstadt- schleichend, vorsichtig, alles beobachtend, im Wissen, eigentlich am falschen Platz zu sein.

    Die Sonntagsreden der GUTEN und die Realität, die sie geschaffen haben- ein Widerspruch.
    Und jeder weiß das.

  26. das extreme und permanente benutzen von halle durch die luegenpresse ist einfach
    widerlich, krankhaft und absolutes kindergarten niveau.

    an statt nach loesungen zu suchen wie in
    deutschland irgendwie die gesellchaft noch
    funktionieren kann, zeigt mann wie im sandkasten, mit dem finger auf die AFD.
    wenn das unsere sogenannte elite sein muss, dann viel glueck deutschland…..

    das die groesste gefahr fuer die juden
    die muslime sind wird natuerlich nicht
    besprochen.

  27. Polizisten in Kreuzberg attackiert
    Krawall bei Demos gegen türkische Angriffe in Nordsyrien

    Im Verlauf erhöhte sich die Anzahl auf mehrere Hundert Personen, von denen einzelne immer wieder „Öcalan“-Rufe skandierten. Abdullah Öcalan ist ein in Haft sitzender Führer der kurdischen Untergrundorganisation PKK, die von der Erdogan-Regierung als Terrororganisation eingestuft wird.

    Im Verlauf der Strecke soll gegen 18.30 Uhr von einer Passantin der sogenannte „Wolfsgruß“ gezeigt worden sein, ein Gruß unter türkischen Rechtsextremisten, was zu starkem Unmut unter den pro-kurdischen Demo-Teilnehmern geführt haben soll. Die Polizei musste nach eigenen Angaben drücken und schieben, um Auseinandersetzungen zu unterbinden.

    Der Demonstrationszug erreichte gegen 18.40 Uhr den Endplatz in der Oranienstraße, wo er in die nächste Demonstration überging. Hier wuchs die Anzahl der Teilnehmenden in der Spitze auf mehrere tausend Personen an. Hierunter befanden sich auch mehrere vermummte Personen.

    Am Kottbusser Damm soll ein weiterer Passant den „Wolfsgruß“ gezeigt haben. Die Folge laut Polizei: rund 20 Protestierende griffen den Passanten an. Polizisten die einschritten, um die Attacke zu beenden, wurden nun ebenfalls von den aufgebrachten Versammlungsteilnehmern attackiert.

    Dabei wurde laut Polizei einem Beamten in den Rücken getreten und mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Ein weiterer Beamter soll einen Pflasterstein an den Kopf geworfen bekommen haben, ein dritter Polizist soll mehrfach gegen den Kopf getreten worden sein. Alle drei Beamten sollen verletzt worden, aber vorerst im Dienst geblieben sein.

    Im weiteren Verlauf der Demonstration kam es laut Polizei zum Abbrennen von Pyrotechnik sowie zu Stein- und Pyrotechnikwürfen und versuchten Gefangenenbefreiungen. Weiterhin sollen mehrere Protestierende versucht haben, ein Lokal zu stürmen, nachdem ein dortiger Mitarbeiter den „Wolfsgruß“ zeigte. Dies konnte jedoch durch Polizeikräfte verhindert werden. Gegen 21 Uhr wurde die Versammlung beendet.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/krawall-bei-demos-gegen-tuerkische-angriffe-in-nordsyrien

    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/krawall-bei-demos-gegen-tuerkische-angriffe-in-nordsyrien

  28. 2021 – Bundeskanzler Robert Baerbock ordnet die Eingliederung der Antifa-Einheiten in die regulären Länderpolizeien an. Damit erwerben Antifa-Kämpfer neben besserer Ausrüstung und Besoldung auch Pensionsansprüche, die für Absolventen der Bielefelder Migrationssoziologie nochmals 20% höher ausfallen!

  29. Maaßen fordert verstärkte Aufklärung im Netz

    Wir haben es hier nicht mit dem Standard-Nazi zu tun», sagte Maaßen am Freitag dem Nachrichtensender «WELT». «Jetzt zu sagen, nach einem derartigen Anschlag, wir müssen mehr gegen Rechtsextremismus, gegen Rechtsterrorismus tun, greift zu kurz.»

    Die Sicherheitsbehörden müssten sich verstärkt um junge Männer kümmern, die sich über das Internet radikalisierten. Noch aber sehe er keine Lösung, wie man derartige Täter identifizieren könne, so Maaßen.

    https://youtu.be/HujdxOR9YwQ

  30. Ich bin ja in vielen Punkten der Meinung des Autors.

    Leider ist Aussage mit den über eine Million Straftaten durch Muslime durch keine Quellen belegt.
    Somit eignet sich diese Aussage nicht um in Diskussionen einzusteigen.

    Vielleicht kann der Autor da noch nachlegen. Nicht das ich ihm das nicht glaube aber wenn ich mich auf Diskussionen einlasse möchte ich meine Argumente auch belegen können.

  31. # ghazawat 12. Oktober 2019 at 08:37

    Danke für den Kommentar/den Link.
    Das macht den Wahnsinn der uns regierenden Irrsinnigen wieder überdeutlich.

  32. Ostsee68 12. Oktober 2019 at 09:40

    Hat der Autor auch nicht behauptet, lies nochmal genau nach. Vielleicht gelingen Dir dann Sachdiskussionen.

  33. Gerald Grosz: Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt und Radikalisierung

    Und wieder beklagt Deutschland Tote. Der fürchterliche Anschlag auf eine Synagoge reiht sich in die inhumane Widerwärtigkeit des bereits Bekannten ein und ist in dieser Dimension zweifelsohne eine Schande für Deutschland. Limburg, Halle – die blutige Spur der deutschen Gewaltfälle setzt sich fort. Nur die Erkenntnis, ob dieser tödlichen Gefahr für unsere Gesellschaft, setzt sich nicht durch. Die Gewalt in unserer Mitte, das Gift für unseren Frieden, sähen politische Vertuscher und Verharmloser, ideologische Begünstiger, religiöse Terroristen und rechte wie linke Extremisten und Fanatiker gleichermaßen:

    https://youtu.be/KQDRe0PIaXs

  34. Eurabier 12. Oktober 2019 at 09:35

    2021 – Bundeskanzler Robert Baerbock ordnet die Eingliederung der Antifa-Einheiten in die regulären Länderpolizeien an. Damit erwerben Antifa-Kämpfer neben besserer Ausrüstung und Besoldung auch Pensionsansprüche, die für Absolventen der Bielefelder Migrationssoziologie nochmals 20% höher ausfallen!

    Klasse.

  35. Wokker
    12. Oktober 2019 at 09:43

    „Danke für den Kommentar/den Link.
    Das macht den Wahnsinn der uns regierenden Irrsinnigen wieder überdeutlich.“

    Sie können sicherlich verstehen, wieso ich ernsthafte Zweifel habe, ob dieses überaus hübsche, sparsame (*) und intelligente Gottesgeschenk auch nur eine einzige Stunde im Physikunterricht in der Schule aufgepasst hat.

    Sie hatte völlig offensichtlich keinerlei Ahnung von Größenordnung und Zahlen. Sie beweist eigentlich in Allem, was sie tut, dass sie keinerlei Ahnung hat.

    (*) Sparsam ist sie wirklich. Bei ihrem chinesischen Lieblings Schneider Tsu Eng kämpft sie um jeden Zentimeter Stoff weniger.

    Ansonsten ist ihr Geld egal. Panzerwagenkolonne oder Flieger oder teure Weine. Hauptsache der Steuerzahler zahlt

  36. Sachsen hat mehrheitlich konservativ gewählt. Daran gibt es nichts zu rütteln, egal ob sich die Wähler von CDU zur AfD bewegt haben. Konservativ … Punkt.

    Wenn ich soetwas lese: https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/CDU-und-SPD-in-Sachsen-fuer-Koalitionsverhandlungen-mit-Gruenen

    … dann ist mein Vertrauen in die sogenannte „Demokratie“ in seinen Grundfesten erschüttert. Da steigen Parteien gemeinsam in ein Bett, die allesamt VERLIERER sind und einzeln nichts zu bestimmen hätten. Als BANDE aber bilden sie üble Mehrheiten und ÜBERLEBEN. Das ist nicht der Wählerwille, der durch solch eine BANDEN-Regierung abgebildet wird. Der Herzschrittmacher für Altparteien heißt „Groko“.

    Fazit: Das wird der Trojaner Kretzschmer in Sachsen nur einmal machen, uns hier eine linksgrüne Regierung aufs Auge zu drücken. Die SPD ist schon tot, die Grünen haben in Sachsen nix zu melden und die CDU entsorgen wir hier auch noch. Wir Sachsen wollen frei leben, frei von Kommunisten, die schon Jahrzehnte unser Land ruiniert und zerstört haben.

  37. OT

    Aktualisierung zum dem Manchester-Messerneger: Er ist Somalier (25), lebt seit etwa zehn Jahren in England (vorher lümmelte seine Sippe in den Niederlanden rum, jetzt hat sie sich in GB breitgemacht – Eltern, fünf Kinder -, sein einer Bruder arbeitet am Flughafen Manchester!), brüllte während seines Gemetzels immer wieder „Allah“ und nach dem Tasern und Abführen „Allahu Akbar“ und „Lang lebe das Kalifat“.

    Die englische Wiki mit ihrem zügig erstellten Eintrag ist da glasklar:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Manchester_Victoria_stabbing_attack

    Mehr („Lang lebe das Kalifat!“):

    https://www.theguardian.com/uk-news/2019/jan/01/manchester-anti-terror-police-raid-home-over-stabbings

    Noch mehr:

    Die Nachbarin Nousha Babaakachel, 40, sagte, daß in der durchsuchten Adressse eine Familie aus Somalia lebt, Mutter, Vater und fünf Kinder, die Eltern in ihren 40ern. Sie zogen vor etwa 12 Jahren von den Niederlangen in diese Straße. Babaakachel sagte, daß zwei der vier Söhne zur Universität gingen, einer am Flughafen Manchester arbeitete und der jüngste Sohn wieder in Somalia sei. Das fünfte Kind ist eine Tochter. Beide Eltern besuchen die örtliche Khiza Moschee.

    *https://www.bbc.com/news/uk-england-manchester-46728702

  38. Da Merkel (sie sei nur als Frontfrau stellvertretend für das gesamte Netzwerk aller 3 bis 4 Gewalten genannt) explizit nur dort ihre Anteilnahme heuchelt*, wo „Gruppen mit Sonderstatus“ scheinbar Schaden nahmen, dann sind das Hinweise, für und gegen wen die beste aller Muttis entgegen ihrem „Amtseid“ (oder „Pressekodex“) arbeitet. Daß es ihrem „Amtseid“ entsprechend das Wohl des deutschen Volkes in seiner Gesamtheit ist, läßt sich bezweifeln, denn:

    Die „besondere Zuwendung an Sondergruppen“ könnte man ja noch mit „Staatsraison“ oder „gebotenem Humanismus“ begründen, aber warum die klare Abwendung von der Mehrheit der Bevölkerung? Diese halte ich nicht für Zufall, sondern eine weitere, absolut symbolische „Geste“. Aber warum? Gilt der Rest nichts; ist er „Verfügungsmasse“ oder sind die Würfel ihrem Horizont nach bereits so gefallen, daß ihre pampige LMAA-Antwort „mir doch egal“ lediglich die Sachlage beschreibt: „Aus der Nummer kommt ihr (die Mehrheit!) nicht mehr raus. Euer Problem“. Sollte das so sein, ist es alarmierend: Es zeigt, bei welchen zahlenmäßig noch relativ kleinen Gruppen sich bereits umfassende Macht versammelt hat. Politisch, medial, finanziell, judikativ, „gesellschaftlich gestaltend**“.

    * Mit heucheln meine ich heucheln, weil ihre Gesten rein politisch motiviert sind und keineswegs aus Humanismus geschehen – denn sonst würde sie politisch/ gesellschaftlich/ wirtschaftlich nicht solche Paradoxien und durchweg schädliche Entscheidungen treffen und auszuführen helfen. (**Yascha Mounk nennt es „spannendes Experiment…“ , das an uns verübt wird. Der Herr in Harvard ist quasi ein Gesellschaftsmengele.) Zudem wäre Humanismus universell und nicht auf „Gruppen mit Sonderstatus“ beschränkt.

  39. In der Aufzählung der Attentate der letzten Woche fehlt noch immer das gestrige Freitags-Attentat von Manchester mit 5 Verletzten. Unglaublich! Dass es nicht in Deutschland stattfand, ist kein Argument, das Attentat in Paris wurde auch erwähnt, ihm wurde sogar ein eigener Artikel gewidmet.

  40. Sowhat 12. Oktober 2019 at 09:24
    Gestern gegen 21.00 Uhr in einer Problemstadt gewesen.
    Auf der Straße vielleicht noch 15 % Deutsche. 5 % Frauen- jede einzelne davon in gebückter Haltung.

    Die Frauen- wie Füchse in der Innenstadt- schleichend, vorsichtig, alles beobachtend, im Wissen, eigentlich am falschen Platz zu sein.

    Die Sonntagsreden der GUTEN und die Realität, die sie geschaffen haben- ein Widerspruch.
    Und jeder weiß das.
    ——–
    Deshalb wollen „die Gesellschaft gestaltende“ Typen wie diese „Rackette“ und der Sinsheimer SPD-Würgermeister ja auch abhauen. „Zu dicht besiedelt“, „zu viele Kana…. nonkonforme Leute“ und so. Sie mögen es halt nicht, die eigens angerührte Giftsuppe selbst mit auszulöffeln.

  41. @ Mic Gold 12. Oktober 2019 at 10:10

    Als Israel und somit Judenbekämpferin sind Merkel auch Gruppen mit Sonderstatus egal!

    In diesem Fall, hat die ganze Welt nach Halle geschaut, da blieb ihr nichts anderes übrig, als sich
    irgendwie zu äußern und zu zeigen. Merkel steht außenpolitisch unter starkem Druck! U.a. wegen BREXIT und Iran.

    Angela Merkel:

    Weigert sich, die Hisbollah zu verbieten
    Weigert sich, die antisemitische Terrorgruppe PFLP zu verbieten
    Weigert sich, den Antisemitismus des Iran zu verurteilen
    Unterstützt weiterhin den Iran, um Trumps Sanktionen zu umgehen
    Verurteilt Trumps Anerkennung Jerusalems / Botschaftsumzug
    Europäische Länder hat sie unter Druck gesetzt, Botschaften nicht nach Jerusalem zu verlegen
    Verurteilt Trumps Anerkennung der Golan-Höhen
    Stimmt gegen Israel bei den Vereinten Nationen
    Finanziert weiterhin BDS-Organisationen / NGOs
    Verstärkt Hilfe für antisemitische UNRWA nach Trump-Kürzungen
    Finanziert Palästinensische Autonomiebehörde trotz PA-Gehälter für Terroristen weiter

  42. #Babieca:
    „Aktualisierung zum dem Manchester-Messerneger: Er ist Somalier (25), lebt seit etwa zehn Jahren in England (vorher lümmelte seine Sippe in den Niederlanden rum, jetzt hat sie sich in GB breitgemacht – Eltern, fünf Kinder -, sein einer Bruder arbeitet am Flughafen Manchester!), brüllte während seines Gemetzels immer wieder „Allah“ und nach dem Tasern und Abführen „Allahu Akbar“ und „Lang lebe das Kalifat“.

    Die englische Wiki mit ihrem zügig erstellten Eintrag ist da glasklar:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Manchester_Victoria_stabbing_attack

    ———–
    Danke, Babieca. Aber wie man sieht, der Vorfall hat für PI keinerlei Relevanz.

  43. Seehofer hat maßgeblich an der Destabilisierung mitgewirkt und Merkel ständig geholfen dass sie so weitermachen konnte. Wenn heute Seehofer die Zustände dahingehend kommentiert, daß die AfD den Boden für die Entwicklungen bereitet hat lenkt das nur von seinem persönlichen Versagen ab. Hier trifft Horst Seehofer zweifelsfrei eine maßgebliche Mitschuld. Gerade Bayerns Ministerpräsident hätte durch seine Außengrenzen die Legitimation (Verbrieft durch die bayerische Verfassung; Grenzen, Staatsvolk) gehabt hier den STOP einzulegen. Hat er aber nicht getan.

  44. @ Babieca 12. Oktober 2019 at 10:16
    @ Pit Pan 12. Oktober 2019 at 09:01

    Sehr schön auf den Punkt gebracht.
    _____

    Ich sehe es wie der Autor Herr Schubert!

    Warum? Darum!

    Immer wieder spielt ein blinder Judenhass in derartigen Radikalisierungsverläufen eine wesentliche Rolle und „der Jude“ muss häufig als geeignetes Feindbild herhalten. Der Antisemitismus ist bedauerlicherweise tief in den europäischen Gesellschaften verwurzelt. Besonders in Frankreich und Deutschland – aber auch in Österreich. Es bedarf enormer zivilgesellschaftlicher Anstrengungen, um diesem menschenverachtenden, rassistischen Narrativ eine probate Gegenerzählung entgegenzuhalten und bereits minimale antisemitische Anflüge im Keim zu ersticken.

    Die Überwachung von einschlägigen Onlineplattformen wie 8Chan oder Twitch ist sinnvoll.

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/die-gnadenlose-konjunktur-des-rechten-terrors/

  45. @ Babieca 12. Oktober 2019 at 10:16
    @ Pit Pan 12. Oktober 2019 at 09:01

    Der Anschlag in Halle. Protokoll eines Staatsversagens.

    „Hallo, mein Name ist Anon, und ich denke, der Holocaust ist nie passiert. Der Feminismus ist der Grund für die sinkenden Geburtenraten im Westen, die als Sündenbock für die Masseneinwanderung dienen, und die Wurzel für all das ist der Jude.“ Das ist das einleitende Statement zu einer Tat, die von Stephan Baillet als Massenmord an Juden geplant war. Sein Plan scheiterte nur an seinem eigenen Dilettantismus. Denn niemand war da, der ihn gestoppt hätte.

    Er spricht diese Sätze auf Englisch. Auch später wechselt er immer wieder zwischen Deutsch und einem Englisch, wie es im Jargon der Gamer-Szene verbreitet ist.

    „Nobody expects the internet SS“, sagt er. Niemand rechnet mit der Internet SS.

    Deutschland hat ein Sicherheitsproblem!

    Deutschland ist offensichtlich nicht mehr in der Lage, seine Bürger zu schützen. Nicht vor Terroranschlägen von Islamisten, nicht vor Terroranschlägen von Rechtsextremen, nicht vor Gewalttaten von Migranten vor allem gegen Frauen. Allen drei Tatgruppen ist gemeinsam, dass sich das Land zwar im Anlassfall in betroffenen Posen gefällt, aber nicht willens ist, mit aller Entschlossenheit von Polizei und Justiz dagegenzuhalten. Und sich scheut, die Dinge beim Namen zu nennen.

    Eine Woche vor dem Anschlag in Halle versuchte ein Syrer unter ‚Allahu Akbar‘ und ‚Fuck Israel!‘ Rufen mit einem Kampfmesser in eine Berliner Synagoge einzudringen. Am nächsten Tag war er wieder auf freiem Fuß, es sei keine Gefahr im Verzug, meinte die Staatsanwaltschaft. Am Montag hat ein Islamist in Limburg mit einem Lkw neun Menschen verletzt. Die tagesschau bezeichnete den mutmaßlichen Terroranschlag als „LKW-Vorfall“.

    Der islamische Antisemitismus hat den rechten und linken Antisemitismus nicht ersetzt, er ist dazugekommen.

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/der-anschlag-in-halle-protokoll-eines-staatsversagens/

  46. „Die Anteilnahme der Bundesregierung erfolgt nicht mehr allgemein, sondern hängt offenbar vom ‚richtigen‘ Täter ab. Den Opfern und Hinterbliebenen des schwerwiegendsten islamistischen Terroranschlags in Deutschland auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verweigerte Angela Merkel ihre persönliche Anteilnahme und erschien auf keiner Mahnwache. Noch am Tattag des rechtsextremistischen Terroranschlages von Halle nahm Merkel hingegen an einer Mahnwache an der neuen Synagoge in Berlin-Mitte teil. Durch dieses Verhalten der Bundeskanzlerin vertieft sich der Graben zwischen Bürgern und der Politik weiter.“

    Alles richtig, was STEFAN SCHUBERT da schreibt, wobei ein Anschlag auf eine Synagoge aufgrund der deutschen Geschichte allerdings ein besonders schwerwiegender Akt ist!

    Auf die selektive, politisch korrekte Gewichtung solcher Anschläge hatte im Übrigen schon frühzeitig der syrischstämmige Politikwissenschaftler Bassam Tibbi, ein bekennender Linker, hingewiesen: „Nach den Terrorakten in New York und Washington am 11. September 2001 war es tabu, über das anstehende Thema ungestraft zu reden. Nach dem Ende der totalitären NS-Herrschaft wurden die Deutschen von den Amerikanern und den anderen westlichen Alliierten durch Umerziehung zum demokratischen Denken hingeführt. Dieses Unterfangen war nur teilweise erfolgreich, es ist nicht gelungen, die von dem renommierten Philosophen Plessner festgestellte Neigung der Deutschen zu Extremen zu vertreiben, diese ist ihnen noch immer eigen. An die Stelle der Mentalität des NS-Verbrechers, der alles Fremde dämonisiert, ist nun das entgegengesetzte Extrem des deutschen Gutmenschen, der den Fremden zum Engel erhebt, getreten.
    Der deutsche Gutmensch läßt Kritik an dem Fremden nicht zu, selbst dann nicht, wenn dieser kein Vorbild für Demokratie und Menschenrechte ist.
    Als im Oktober 2000 die Synagoge in Düsseldorf geschändet wurde, war die Nation empört, und der Bundeskanzler rief zum ‚Aufstand der Anständigen‘ auf. Als Islamisten als Täter bekannt wurden, schwiegen dieselben Leute.“
    Bassam Tibi, DIE FUNDAMENTALISTISCHE HERAUSFORDERUNG / DER ISLAM UND DIE WELTPOLITIK, München 2003

    Das alles ist freilich kein „Politikversagen“, sondern ein System mit Methode, das auch nicht allein auf „Deutschland“ (sofern noch erkennbar) beschränkt ist, sondern überall in der westlichen, zivilisierten Welt zu beobachten!

    Die schweren Einschnitte hierzulande sind auch nicht mit Merkills „Politik“ der offenen Grenzen 2015 markiert, und noch nicht einmal mit der 68er-Kulturrevolution in der gesamten westlichen Hemisphäre von Japan bis in die USA, von Schweden bis Italien, die den Linksradikalismus nachhaltiger implantierte, als dies der „reale Sozialismus“ im ehemaligen Sowjetblock mit seinem „Marxismus-Leninismus“ je vermochte.

    Im Ergebnis erleben wir heute, dass eine bürgerliche Normalität aus gesundem Menschenverstand, Realitätssinn und Rechtsstaatlichkeit als „rechtsextrem“ gilt bzw. denunziert wird, und dafür die „Politik“ von ideologischen Scharfmachern und Einpeitschern in „Qualitätsmedien“ sowie NGOs und „Initiativen“ in totalitärer Selbstermächtigung – einmal mehr in der jüngeren Geschichte namens irgendwelcher „guten“ und „gerechten Sachen“ – vor sich hergetrieben und vorgeführt wird: Was nichts mit Demokratie und Freiheit, aber viel mit totalitärer Nivellierung zu tun hat.

    Der rechte amerikanische Autor Jack Donovan, den der linke Narrensaum wegen seiner naturalistischen Sprache – ähnlich wie der große Warner vor dem Nihilismus im 19. Jahrhundert, Friedrich Nietzsche! – meinetwegen als „rechtsextrem“ einstufen mag, hat auf einen interessanten Zusammenhang hingewiesen, den wir hierzulande mit Big Mother zugespitzt erleben: „Frauen waren immer bravourös darin, alltägliches Wohlverhalten zu lehren und durchzusetzen. Innerhalb eines konkreten Stammes ist das eine notwendige und wichtige Funktion, die inneren Frieden und Harmonie stiftet. Wahrscheinlich hat auch dir eine Frau erstmal Benimm beigebracht – wann man ‚bitte‘ und ‚danke‘ sagt und was man anderen Leuten lieber nicht antun sollte, wenn man ohne Probleme durchs Leben gehen will.
    Heutzutage sind Frauen im Klassenzimmer, am Arbeitsplatz, in der Regierung und in den Medien immer an vorderster Front im Einsatz, wenn es um politische und soziale Korrektheit geht. Wenn irgendwer ‚Rassistisch!‘ oder ‚Sexistisch!‘ oder ‚Haßerfüllt!‘ in ein Megaphon schreit, ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Frau (oder ein weibischer ‚Mann‘).
    Frauen verhalten sich so, wie sie sich immer verhalten haben, und spielen noch immer die gleichen Rollen, aber anstatt dem Stamm zu dienen, sind sie zu nützlichen Idioten globaler Finanzinteressen geworden, die ihren neuen politischen Einfluß nutzen, um uns alle zu bemuttern, uns zu schwächen, indem sie uns von Risiken abschirmen und alle bedeutsamen Stammesidentitäten wegversöhnen, die der Ausbreitung des Welthandels im Wege stehen könnten.“
    Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

    Die Effemination und Infantilisierung des Politischen und der Gesellschaft, unterlegt mit einer finanzkapitalistischen Globalisierung, die nun ziemlich deutlich zu deren Auflösung führen, bescheren uns nicht nur die Zerstörung alles Eigenen (Donovan: „Stammesidentitäten“), sondern auch die Ausbreitung fremdkultureller Stammesidentitäten mit ihrem Tribalismus und ihren archaischen, vor-modernen, anti-bürgerlichen und antizivilisatorischen Lebenswelten, die ganz offen gefördert und gehegt und gepflegt werden (während zudem Strom und Lichter ausgeschaltet werden).
    Da sind auch Faschismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus „voll okay“ – sofern sie nicht von „biodeutschen“, weißen Männern ausgehen …

  47. Völlig richtig Herr Schubert ! In einem Land wo eine Grüne – Minipartei die Richtlinien einer Groko – Regierung bestimmt , da wundere ich mich jedenfalls über gar nichts mehr ! Jeder weiß doch heute sehr genau, dass diese Regierung schon länger keine Mehrheit mehr in der Bevölkerung findet , doch die machen einfach weiter so … zum puren Machterhalt ; Geld verdienen auf Kosten der Steuerzahler ist Ihnen wichtiger ! Datum und nur darum geht es diesen Parteibonzen ! Aber Sie werden zunehmend Opfer Ihrer Selbst , weil immer mehr Bürgern klar wird , dass es nicht mehr um Sie oder um unsere Demokratie geht !!

  48. Passend dazu:
    Der messerstechende iSS-Lahm-mist von MANCHESTER wurde zeitnah für „doof“ erklärt und in die „Klapse“ entsorgt.
    Nach demMotto:
    „Aus den Augen aus dem Sinn!“

  49. Ein KORANFANATIKER dring messerbewafnet in eine SYNAGOGE ein. wird überwältigt, verhaftet und einen Tag später fteigelassen.
    Resonanz in den Medien gleich null.
    Ein durchgeknallter geiszig zurückgebliebener Rechtextremist versucht vergeblich in eine SYNAGOGE einzudringen und tötet danach zwei DEUTSCHE UREINWOHNER.
    Der MSM und Teile der ALTparteien instrumentallisieren das Geschehen ununterbrochen gegen patriotische rechtsstaatliche Parteien.
    Die einschlägigen „Gazetten“ reiten ununterbrochen auf diesemMordfall
    Über iss-Lahm-Anschlage mit LKW in LIMBURG und mit Messer in MANCHASTER geht der MSM „Großzügig“ hinweg.
    Finde den Fehler!

  50. StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 10:19
    @ Mic Gold 12. Oktober 2019 at 10:10

    Als Israel und somit Judenbekämpferin sind Merkel auch Gruppen mit Sonderstatus egal!
    ——–
    Da Merkel Auszeichnungen von jüdischen Organisationen erhielt (das sind keine dummen Menschen), ist sie sicher keine (generelle) „Judenbekämpferin“. Zudem „darf“ sich Mounk (Eltern Juden) in der Tagesschau bezüglich des „Experiments“ äußern -und die Tagesschau sendet nur, was der politischen „Elite“ in den Kram paßt. Merkel mounkelt auch mit den äußerst zwielichtigen Personen Macron und Soros herum. Ebenso steht jedweder Zweifel an den Geschehnissen rund um den „Holocaust“ nach wie vor unter Strafe – würde „Merkel“ (als Teil des gesamten Netzwerkes) „den Juden“ schaden wollen, gäbe es politische Bestrebungen, gewisse § abzuschaffen und eine breite „Diskussion“ zu beginnen. Nach Ihren wiederkehrenden Behauptungen, auch die Sozen wären „Judenfeinde“, wären unter der GroKo und auch sonst beste Voraussetzungen gewesen, das in die Wege zu leiten. Es müßte gar nicht einmal was dran sein, aber alleine die Diskussion über eine „Diskussion“ war und ist undenkbar – vielmehr sieht man die letzten Tage besonders deutlich das Gegenteil jedweder in „antisemitische Richtung“ gehenden Handlung. „Man“ ist sich da sehr einig – das ist alles andere, als „Judenbekämpfung“. Ihre These ist demnach… „dünn“.

  51. @StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 10:19
    Mic Gold 12. Oktober 2019 at 10:10

    Das sind Appeaser!
    Hitler wurde auch für Jahre appeased.

  52. @ Mic Gold 12. Oktober 2019 at 10:10

    Zu Mounk: Unter Juden gibt es auch Linke!

    Unter christlichen Deutschen, vor allem Evangelen, auch!

    Deshalb bin ich aus der EKD ausgetreten. Möchte mit diesen nicht in einen Topf geworfen werden.
    Ich verbitte mir auch, dass alle Deutschen als Gutmenschen und Linke bezeichnet werden, 87% mögen es sein, ich bin es aber nicht.

    Merkeln sie noch was?
    Sie verallgemeinern wie immer alle Juden.

  53. @ Mic Gold 12. Oktober 2019 at 10:10

    Yair Netanjahu (27), Sohn von Premierminister Benjamin Netanjahu, schrieb auf Twitter an Maas:

    „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“

    Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

  54. MERKELS PLAN KÖNNTE AUSSER KONTROLLE GERATEN!

    Die AFD Hetze im TV ist unerträglich! Es hört überhaupt nicht mehr auf!
    (Es geht durch alle Sender hoch und runter!)

    Durch die AFD ist ganz sicher kein zweiter Holocaust zu erwarten!
    Aber einen zweiten Holocaust könnte es dann geben, wenn sich die Deutschen mit den Muslimen zusammentun! Und das kann ganz schnell gehen. Einer spricht es aus, und dann geht es los!
    Frau Merkel treibt ein böses Spiel mit dem Feuer!

    Man kommt sich vor wie in einer Chemiestunde, wo der Chemielehrer die Kontrolle verloren hat. Überall wird gebastelt bis der ganze Laden „plötzlich“ in die Luft fliegt!

    Vielleicht meinte Frau Merkel das, diese Zeit nach dem Knall, wofür sich die Bürger mit Lebensmittel präparieren sollen, wenn es dann nichts mehr gibt! Der Strom wird dann natürlich abgestellt, alle Handys tot, Medikamente gibt es schon jetzt nicht mehr überall, Autos wurden schon vorher einkassiert, und die Lebensmittel nur noch für den da, der sie vorher gehortet hat!
    Und dann kommt die Zeit der Plünderer, die dann durchs Land ziehen werden!
    Wehe dem, der dann keine Mauer um sein Haus hat und sich nicht selbst zu verteidigen weiß!

    POLZEI wird dann garantiert nicht kommen wenn der NOTRUF nicht mehr funktioniert!

  55. @ jeanette 12. Oktober 2019 at 11:43

    MERKELS PLAN KÖNNTE AUSSER KONTROLLE GERATEN!

    Aber einen zweiten Holocaust könnte es dann geben, wenn sich die Deutschen mit den Muslimen zusammentun! Und das kann ganz schnell gehen. Einer spricht es aus, und dann geht es los!
    Frau Merkel treibt ein böses Spiel mit dem Feuer!
    ____________
    Könnte wetten das will Merkel! Geschichte wiederholt sich.

    Aber sag bitte nicht Deutsche, sonder deutsche Nationalsozialisten.
    Konservative Deutsche wollen mit diesen nix zu tun haben.

    «Adolf Hitler verherrlichte den Islam»
    Hunderttausende Muslime kämpften für das Dritte Reich.

    https://www.bazonline.ch/ausland/europa/adolf-hitler-verherrlichte-den-islam/story/26074938

  56. PI-News: Die Warnungen bezüglich
    zunehmender Spannungen wurden ignoriert

    Flüchtlinge

    Und bei der Thüringen-Wahl könnte eine CDU-Stimme
    sogar dem SED-Erben Die Linke an die Macht verhelfen

    Die Destabilisierung Deutschlands – nun ist sie halt da,
    und der Bürger befindet sich mittendrin.

    +++++++++++++++++

    Ich: Die Warnungen bezüglich
    zunehmender Spannungen werden absichtl. ignoriert

    „Flüchtlinge“ oder Fake-Flüchtlinge

    Und bei der Thüringen-Wahl könnte eine CDU-Stimme
    sogar der SED-Erbin, Die Linke, an die Macht verhelfen

    Die Destabilisierung Deutschlands ist Absicht,
    und der Bürger befindet sich mittendrin.

    ++++++++++++++++++++

    PI-News: In einer Civey-Umfrage aus dem Jahr 2018 stimmten knapp drei Viertel der Deutschen der folgenden Aussage zu: »Der Islam gehört nicht zu Deutschland.« Und laut einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage der Bertelsmann-Stiftung vom August 2019 sind knapp 52 % der Meinung, dass es zu viel Einwanderung gibt.

    Anm.: JE MEHR PASS-DEUTSCHE ES BEI UNS
    GEBEN WIRD, DESTO MEHR ZUSTIMMUNG PRO
    ISLAM & EINWANDERUNG WIRD ES GEBEN.
    Würde man aus beiden obigen Umfragen die
    Paßdeutschen herausfiltern, wären die Zahlen
    der Ablehnung noch höher. Wetten?

  57. StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 09:41

    Tja, nix mehr mit der Herstellung von Cabrio-Dächern in Parchim, Autozulieferer Magna will sein Werk mit 130 Mitarbeitern schließen und wegen der billigeren Löhne nach Polen verlagern.
    Papa und Mama sind dann arbeitslos, ihr Ökohüpfer.

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/magna-will-werk-in-parchim-schliessen-2636867209.html
    ——
    ….und das Häusle wird zwangsversteigert! Dann kriegt „Ökohüpfer“ auf die Fresse!

  58. StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 11:49

    @ jeanette 12. Oktober 2019 at 11:43

    MERKELS PLAN KÖNNTE AUSSER KONTROLLE GERATEN!

    Aber einen zweiten Holocaust könnte es dann geben, wenn sich die Deutschen mit den Muslimen zusammentun! Und das kann ganz schnell gehen. Einer spricht es aus, und dann geht es los!
    Frau Merkel treibt ein böses Spiel mit dem Feuer!
    ____________
    Könnte wetten das will Merkel! Geschichte wiederholt sich.

    Aber sag bitte nicht Deutsche, sonder deutsche Nationalsozialisten.
    Konservative Deutsche wollen mit diesen nix zu tun haben.
    ——————————————
    Ach so, glauben Sie allen Ernstes, dass sich die GUTMENSCHEN dann für die JUDEN einsetzen werden?
    Schwer vorstellbar, die werden ihre eigene Haut versuchen zu retten und dorthin gehen, wo sie sich den größten Schutz versprechen. Davon bin ich persönlich überzeugt!

  59. „Bei Hamburg Mann (19) greift Frauen und Polizisten mit Messer an und verletzt sie“

    Warum wird hier nicht von einem „Anschlag“ oder „Terror“ gesprochen?
    Keine Lichterketten oder geheuchelte Betroffenheit…
    Natürlich wird nur von einem „Mann“ gesprochen, der zufällig in einem Asylantenheim festgenommen wurde!

    „Landkreis Harburg –

    Die Winsener Polizei ermittelt wegen zwei versuchter Tötungsdelikte: Am Donnerstag soll ein 19-Jähriger in Hanstedt zwei Frauen und mehrere Polizisten mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Am Freitag kam der Mann in U-Haft.

    Laut Polizei war eine 54-jährige Frau am Donnerstag gegen 14.15 Uhr auf der Hamburger Straße in Richtung Ortsausgang unterwegs, als der junge Mann sie plötzlich völlig unvermittelt attackierte. Eine Autofahrerin, die den Vorfall bemerkte, hielt an und zog das Opfer in ihr Auto. Dabei wurde auch sie von dem Messer-Mann angegriffen.

    Die Polizei nahm den 19-Jährigen in der nahen Flüchtlingsunterkunft fest. Als er die Beamten sah, griff er auch sie mit einem Messer an. Sie wurden später von Sanitätern versorgt. Die beiden Opfer hatten vorher Anzeige erstattet und den entscheidenden Hinweis geliefert.“

    https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/bei-hamburg-mann–19–greift-frauen-und-polizisten-mit-messer-an-und-verletzt-sie-33301540

    Und wenn es noch nicht reicht, da rennt noch ein „psychisch Gestörter“ durch Hamburg und sticht Menschen in den Hintern.
    Selbstverständlich auch ohne Nennung einer Staatsangehörigkeit!
    Da wird das vermutliche Goldstück dem Steuerzahler richtig Kohle aus der Tasche ziehen.

    „Tonndorf –

    Unglaublich: In der Nacht zu Sonnabend sind drei Menschen von einem offenbar psychisch kranken Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Laut Polizei stach er wohl völlig wahllos auf Fußgänger an der Tonndorfer Hauptstraße ein.

    Drei Stunden war der Mann unterwegs, mit einem Messer bewaffnet, und vermutlich psychisch schwer gestört. Drei Stunden, in denen er noch viel mehr Menschen hätte verletzten können. Um 6.30 Uhr wurde er festgenommen.
    Tat in Hamburg: Opfer in Po gestochen

    Offenbar hatte er sich nach jedem seiner Angriffe wieder versteckt, war weggelaufen. Und immer wieder zur Tonndorfer Hauptstraße zurückgekehrt: Drei Fußgänger soll er nach Polizei-Schilderungen ins Gesäß gestochen haben. Hinterrücks. Ohne Vorwarnung.

    „Keines der Opfer wurde schwer verletzt, glücklicherweise“, so ein Sprecher zur MOPO, alle aber mussten in einem Rettungswagen verarztet werden.
    Kommt der Täter in die Psychiatrie?

    Der Täter wurde noch in der Nacht auf der Wache vernommen. Wie es mit ihm weitergeht, ist noch unklar. Sollte eine psychische Erkrankung Motiv der Angriffe gewesen sein, wird ein Amtsrichter ihn höchstwahrscheinlich in eine geschlossene Klinik bringen lassen.“

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/messerattacken-in-hamburg-psychisch-kranker-sticht-wahllos-fussgaenger-ins-gesaess-33303932

    Von einer weiteren Messerstecherei vor einer Shisha Bar in Hamburg will ich schon gar nicht mehr berichten … sind ja eh alles nur Einzelfälle und haben nix mit nix zu tun.
    Schließlich leben wir in einem sicheren Land … oder so …
    Ich fühle mich nicht mehr sicher in diesem Land!

  60. .
    Das sind
    die Früchte
    des Merkelismus
    — also Politik nach Soros‘
    Art unter der Devise ’no border
    no nation‘; mit Deutschland
    als Sozialamt der Welt
    sowie Tummelplatz
    für Glücksritter
    aus Allaland.
    und Afrika
    .

  61. @ jeanette 12. Oktober 2019 at 12:14
    StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 11:49
    jeanette 12. Oktober 2019 at 11:43

    ____

    Sie haben meine Text anscheinend nicht verstanden. Wie kann das sein?

    Sie behaupten: „Aber einen zweiten Holocaust könnte es dann geben, wenn sich die Deutschen mit den Muslimen zusammentun! Und das kann ganz schnell gehen. Einer spricht es aus, und dann geht es los!“

    _____
    Sie schmeißen gerade alle Deutschen „DIE DEUTSCHEN“ mit Nationalsozialisten in einen Topf.
    Es gibt Konservative die mit Sozialisten von rechts bis links NICHTS zu tun haben wollen.
    Sie behaupten alle (!) Deutschen werden sich mit den Islamisten zusammen rotten.

    Sie verallgemeinern alle Deutschen.

  62. @ Tom Fielding 12. Oktober 2019 at 12:14
    StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 09:41

    Auf die kommenden Zwangsversteigerungen bin ich auch gespannt.

  63. Gewalt und Extremismus sind in jeglicher Form abzulehnen.

    Völlig richtig. Insbesondere aber sind jene – ganz speziellen – „Formen“ von Gewalt und Extremismus abzulehnen, die mit unfehlbarer Präzision und Vorhersehbarkeit das Mitgefühl der Kanzlerin der Herzen erregen oder, beinahe schlimmer noch, eine öffentliche Rede von Bundspd Fischfilet provozieren würden!

    Und das sage ich aus purem Egoismus als augenrollender Konsument öffentlich-rechtlicher und anderer alternativlos linker Leiermedien.

  64. „Die Destabilisierung Deutschlands – nun ist sie halt da!“
    – – – – –
    Ist noch nicht wirklich da. Im Augenblick kann das soziale Netz die noch auffangen. Funktioniert bei brummender Konjunktur, Nullzinz-Politik und genug Werktätigen, die für kaum mehr als in Richtung Rente um Hartz IV arbeiten.

    Aber die Perspektive: Sofern zu Hause kein Deutsch gesprochen wird, was sollen die und ihre zahlreichen Kinder arbeiten? Wohnungsnot, Unzufriedenheit wegen Perspektivlosigkeit, die Ansprüche gewachsen am System. Konjunktur brummt nicht, viel weniger Geld da. Brain drain? Zustände hier wie in den Pariser Banlieues, auch wenn auf Regierungsanweisung kaum mehr davon berichtet wird.

    Fällt irgendjemanden was Positives zur Perspektive ein?

  65. Haremhab 12. Oktober 2019 at 12:45

    Zustimmung. Das ist Ablenkung vom eigenen Versagen auf billigste Art. Empörung über ein paar Buchstaben eines Andersdenkenden.

    Während die eigene Politik den gesamten Laden hier in den Grundfesten erschüttert. Perfide. Bösartig.

  66. 1. StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 12:38
    @ jeanette 12. Oktober 2019 at 12:14
    StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 11:49
    jeanette 12. Oktober 2019 at 11:43
    ____
    Sie haben meine Text anscheinend nicht verstanden. Wie kann das sein?
    Sie behaupten: „Aber einen zweiten Holocaust könnte es dann geben, wenn sich die Deutschen mit den Muslimen zusammentun! Und das kann ganz schnell gehen. Einer spricht es aus, und dann geht es los!“
    _____
    Sie schmeißen gerade alle Deutschen „DIE DEUTSCHEN“ mit Nationalsozialisten in einen Topf.
    Es gibt Konservative die mit Sozialisten von rechts bis links NICHTS zu tun haben wollen.
    Sie behaupten alle (!) Deutschen werden sich mit den Islamisten zusammen rotten.
    Sie verallgemeinern alle Deutschen.
    ————————————————————-
    Nein, tue ich nicht!

    Kommen Sie weg von diesem LINKS und RECHTS DENKEN.
    Die meisten Menschen wissen gar nicht, ob sie LINKS oder RECHTS sind.

    Hier gibt es Deutsche die sind RECHTSEXTREMISTEN, es gibt Deutsche, die sind BRAVE BÜRGER, es gibt Deutsche, die sind KONSERVATIV eingestellt, andere LIBERAL. Aber JUDEN gibt es nicht so sehr viele in Deutschland, es ist mehr eine Minderheit! Das heißt, wenn eine STIMMUNG gegen JUDEN im Land anfängt, dann wird es genauso werden wie in den Zügen in der Bahn: KEINER MISCHT SICH EIN! Ganz im Gegenteil, die Leute bekommen Angst und schlagen sich auf die Seite des vermeintlich „Stärkeren“, in diesem Fall „Gewalttätigen“, um sich selbst zu schützen!

    Sie glauben mir nicht? Ich fahre jeden Tag Bahn, wenn da ein Krach losgeht (oft), dann schauen alle zum Fenster hinaus, manche steigen direkt aus, andere stehen sogar den Streitverursachern bei!

  67. Ein pervertiertes Gebilde wie die BRD, daß nur einen einzigen Daseinszweck hat (Merkel nannte es „Staatsräson“), nämlich ewiges Schuldsuhlen und das Übernehmen der Paria-Rolle um die Leistungsfähigkeit und den Zusammenhalt der Deutschen zu zerstören und am Boden zu halten, ist ohnehin zum Untergang verurteilt. Ich weiß nicht mehr, welcher CDU-Fuzzi unverblümt von deren „Wahrheitssystemen“ sprach- aber allein dieser Begriff sagt doch alles?! Diesem Typen würde ich nur sagen: Eure sog. Wahrheitssysteme sind nur geistig-seelische Kloaken und ihr seid die Faulturmtaucher, die sich von dieser Jauche ernähren.

  68. StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 12:39

    @ Tom Fielding 12. Oktober 2019 at 12:14
    StopMerkelregime 12. Oktober 2019 at 09:41

    Auf die kommenden Zwangsversteigerungen bin ich auch gespannt.
    ———-
    Ja, aber interessant wäre es doch auch zu sehen, wie den „Hüpfern“ die Ausuferung häuslicher Gewalt zu Gesichte steht! Oder?

  69. Soviel steht fest !
    Der iSSlam gehört nicht zu Deutschland, oder zu Europa überhaupt !!!

    FaschiSSlam go home !!!

    💡 💡 💡
    † † †

  70. @ Pit Pan 12. Oktober 2019 at 09:01

    Wo sind denn all die Nazis. Ich kann ihnen versichern, ich renn mit offenen Augen durchs Leben und habe in den Jahrzehnten noch keinen echten Nazi gesehen.

    Das frage ich mich schon sehr lange. Live ist mir noch nirgendwo einer begegnet. Nur im Lügen-TV und in der Schmierpresse sieht man solche stereotypen Gestalten, meist noch „stilgerecht“ mit Glatze und Springerstiefel plus tätowierten NS-Symbolen. Wenn es wirklich so eine gefährliche Bewegung geben würde, hätte diese seit 2015 schon gewaltig zugeschlagen, da wette ich drauf.

  71. @ Renitenz 1.10 12. Oktober 2019 at 13:49

    Bittschön, gern geschehn!
    Kretschmer ist noch 1975 in
    der DDR geb. u. aufgewachsen; er
    bekam noch volle Kanne Sozialismus
    eingebleut.

  72. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 12. Oktober 2019 at 10:07

    Wir hätten die Grünen niemals tolerieren dürfen.

    Wenn man Grüne toleriert, gelangen sie in die Parlamente und richten unser Land zugrunde.

  73. Die Heuchelei wird komplett, wenn Seehofer (Drehhofer) noch vor einigen Monaten richtig feststellte: Die „Flüchtlinge“ sind die Mutter aller Probleme in Deutschland! Heute holt dieser Obergutmensch freiwillig ein Viertel der sich in Seenot begebenden „Flüctlinge“ schon an der libyschen Küste ab.
    Es hat sich herumgesprochen, dass unbegleitete Jugendlich in NRW bei dem lieben Laschet monatlich (!) 8.000 Euro aus der Steuerkasse kriegen!
    Und der andere Heuchler im feinen Zwirn faselt von Antisemitismus in Deutschland. So bejubelt Steinmeier die Iraner, die ISRAEL vernichten wollen. Und kurze Zeit später ehrt er einen der schlimmsten Terroristen und Judenhasser, Arafat, und legt an dessen Grab einen Kranz im „Namen seiner Landsleute“ ab. Wie ist das zu deuten?
    Die Kanzlerin und der hinterhältige Schäubele kämpfen unerbitterlich gegen die USA. Als Präsident Trump anordnete die Hilfsgelder an Hamas und PLO in dreistelliger Millionenhöhe wegen fortgesetzten Terrors gegen ISRAEL – aber auch gegen die eigenen Leute – zu sperren, sprang flugs die Bundesregierung ein und zahlt nun unser Steuergeld auch an diese Verbrecher.
    Schließlich stimmt die Kanzlerin und ihr Gefolge in der UNO ständig gegen Israel und will durchsetzen, dass das kleine Land erneut geteilt und Jerusalem die Hauptstadt der „Palis“ wird.
    Wenn das kein Antisemitismus ist! Zusammengefasst: die Bundesregierung selbst schürt den Antisemitismus zusammen mit den hereingeholten Mohammedanern.

  74. Wir haben unsere wahren großartigen europäischen Werte verloren. Aus Dummheit, Gutmütigkeit, Angst, Profitgier, Hass ? Das kann kein Volk unbeschadet überdauern. Und wird sind dabei unsere jahrzehntelangen Partner und Verbündeten durch eine „unausgewogene“ Politik vermeidbarer Konfrontationen einem nach dem anderen zu verlieren. Wer wird im Gefahrenfall noch auf unserer Seite stehen?

Comments are closed.