Die Studie des Instituts für Staatspolitik zeigt, wo die Schwachstellen der Grünen liegen und wo man sie packen kann.

Ohne Zweifel: Keine Partei hat so viel Einfluss in Deutschland wie die Grünen. Sie regieren nicht? Mag sein. Aber darum geht es in einer „pluralen“ Gesellschaft auch gar nicht alleine. Es geht immer auch um Stimmungen, um Einstellungen der Menschen, um „Metapolitik“. Und das haben die Grünen seit 30 Jahren wie keine andere Partei begriffen. Mit allen desaströsen Folgen für unser Vaterland.

Die Grünen – Deutschenfeinde auf der Regierungsbank“ ist nun die entscheidende Handreichung in entscheidenden Zeiten. Das Institut für Staatspolitik hat für einen schmalen Taler eine Studie auf den Markt geworfen, die jeder lesen sollte, der es nicht mit den Grünen hält. Egal ob Werte-Union, AfD oder parteiferner Konservativer – jeder leidet unter den Grünen. Entweder schon jetzt oder in Zukunft, unter Schwarz-Grün beispielsweise.

Die Studie versammelt auf 50 Seiten alles, was das grünenkritische Herz für die notwendige Aufklärungsarbeit unserer Landsleute benötigt. Wo kommen die Grünen her? Wo liegen die links-extremen und teils pädophilenfreundlichen Wurzeln? Welche Gestalten von damals sind heute federführend? Welche Medien zählen zu ihren Partnern? Wer finanziert sie? Welche Rolle spielt „Ökologie“ als Türöffner für ihre linksradikale Agenda? Was steckt hinter „Fridays for Future“ und dem neuen Klimawahn?

Wer diese Studie liest, erhält Antworten auf diese und viele weiteren Fragen. Das Niveau des Textes ist hoch, aber die Sprache ist dennoch eingängig. Überblicksdarstellungen und eine feine Gliederung helfen dem Leser auch nach der Lektüre, wenn er schnell etwas finden muss oder sich zu einem speziellen Thema informieren möchte oder muss.

Eins ist klar: Wer Deutschland als Nationalstaat erhalten möchte, muss die Erfolge der Grünen umkehren. Das heißt nicht nur, dass man sie als Wahl-Partei kleiner machen muss. Das heißt auch, dass man die Stimmungen im Volk liest, analysiert und versucht umzukehren. Denn die „Metapolitik“ geht der „Realpolitik“ voraus.

Grün siegt in der Politik, weil Grün in der Gesellschaft schon teilweise gesiegt hat! Das muss man begreifen. Das betont die vorliegende Studie. Die Autoren bleiben nicht stehen bei der verheerenden und detaillierten Bestandsaufnahme. Nein. Sie zeigen auch, wo die Schwachstellen der Grünen liegen und wo man sie packen kann und sollte!

„Die Grünen – Deutschenfeinde auf der Regierungsbank“. Es liegt an uns allen, durch Aufklärungsarbeit und entschlossene Opposition diesen Albtraum für Deutschland zu beenden.

Bestellinformation:

» Institut für Staatspolitik: „Die Grünen – Deutschenfeinde auf der Regierungsbank“ – hier bestellen

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Die Grünen sind auch mitverantwortlich für dieses hier:

    Polizeieinsatz in Kreuzberg – Fünf Polizisten verletzt

    Polizeimeldung vom 16.10.2019
    Friedrichshain-Kreuzberg

    Nr.2470
    Gestern Abend wurden fünf Polizisten bei einem Einsatz in Kreuzberg verletzt. Gegen 21 Uhr wurden die Beamten in ein Café in der Adalbertstraße gerufen, weil sich dort ein 34-jähriger Mann trotz eines Hausverbotes weigerte, das Lokal zu verlassen. Der Mann wurde von den Einsatzkräften aus dem Café begleitet. Da er sich uneinsichtig zeigte, wurde ihm zudem ein Platzverweis für das Kottbusser Tor ausgesprochen. Als der Mann sich nicht vom Ort entfernten wollte und mehrfach angab, immer wieder in das Café zurück zu gehen, griff ein Polizeibeamter den 34-Jährigen am Arm, um den Platzverweis durchzusetzen. In diesem Moment zog der Mann nach Angaben der Polizeikräfte ein Messer aus seiner Hosentasche und hielt es drohend vor die Beamten. Als der Mann, der sich fortlaufend versuchte, den polizeilichen Maßnahmen zu widersetzen, unter Einsatz des Reizstoffsprühgerätes und körperlicher Gewalt überwältigt werden sollte, griff er nach derzeitigen Erkenntnissen plötzlich nach der Dienstwaffe eines Beamten, welche sich in dessen Holster befand. Ein zwischenzeitlich eingetroffener Diensthund biss dem aggressiven 34-jährigen in den Arm, so dass sich der Griff von der Dienstwaffe des Polizisten löste. Anschließend nahmen die Beamten ihn fest. Während der polizeilichen Maßnahmen versammelten sich dutzende Menschen und begannen, Flaschen, Obst und Dosen in Richtung des Einsatzgeschehens zu werfen. Hierdurch wurde jedoch niemand getroffen. Fünf Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen wurden bei dem Einsatz verletzt und konnten ihren Dienst nicht weiter versehen. Der 34-Jährige wurde in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in besonders schwerem Fall, Körperverletzung, Hausfriedensbruchs, versuchten schweren Diebstahls von Schusswaffen, Verstoßes gegen das Waffengesetz und schwerem Landfriedensbruchs.

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.855054.php

    Da war mächtig was los. Berlin ist eine Irrenanstalt.

  2. Ich würde die Grünen nicht als Gegner sondern als Todfeinde Deutschlands bezeichnen.
    Und Gefahr für kleine Kinder.

  3. Die Grünen sind übrigens mitverantwortlich für jeden Mord, jede Vergewaltigung, jeden Terroranschlag und sonstige Verbrechen durch Merkels „Flüchtlinge“ oder sonstige hereingelassenen Fremde. Zudem haben sie 1999 für einen völkerrechtwidrigen Angriffskrieg gestimmt.
    Das wird demnäncht hoffentlich eine lange Anklageschrift und wird für viele Spitzengrüne sehr unangenehme Strafen zur Folge haben.

  4. Die Fratze der Sozialisten, in welcher Drappierung auch immer,

    erscheint sporadisch immer wieder aufs Neue. Die Wähler wollen es nicht begreifen und die Sozialisten haben mit den 68ern den genialen Schachzug den Feminismus gestartet. Das war genial, weil die bürgerlichen Parteien die Überhöhung des Weibes voller Wonne mitgemacht haben.

    Die Umkehrung diese Wahnsinns wird sehr blutig werden, denn Umvolkung, Islamisierung, Ökowahnsinn und Deindustralisierung werden das Land wie der Dreißigjährige Krieg vor ziemlich genau 400 Jahren verwüsten. Darin sind die Deutschen Meister – uns sie wollen es nicht begreifen

  5. Jakobiner 16. Oktober 2019 at 11:30

    Ich würde eher sagen dieses Land wird nicht von Idioten regiert, sondern von Verrätern die von Idioten gewählt werden.

  6. .
    Im übrigen
    sieht Habeckchen
    ganz so aus, als sei er
    vom Leben noch nicht so
    richtig geprüft worden und
    bislang mit blöde Sprüche
    laabern und dergleichen
    gut durchgekommen.
    Von der naseweisen,
    schrillen Tusse der
    Marke Studentin
    einmal ganz zu
    schweigen.
    .

  7. Die Grünen sind eben eine Sekte die viele Dumme einfängt, von den Staatsmedien werden die Grünen auch ziemlich in Ruhe gelassen, viele „Kinderfreunde“,Klima- Hysteriker und sonstige Verblendete und verkrachte Existenzen laufen dieser Sekte nach.

  8. Jakobiner 16. Oktober 2019 at 11:30 –Idioten wählen Idioten…. –Was will man da noch
    erwarten ?
    Richtig, aber ich würde sagen, Nur Vollidioten wählen Vollidioten. Idioten ist zu geschmeichelt.

  9. Meinungsmanipulation durch links-grüne Medienhoheit

    ➡ 73 % der Journalisten stehen der SPD, der Linkspartei und den Grünen (42%) nahe.

    https://conservo.wordpress.com/2017/08/05/meinungsmanipulation-durch-links-gruene-medienhoheit/

    Das ganze wird auch noch durch die unfreiwillige „Demokratieabgabe“ finanziert.

    Rente – MDR-Intendantin hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    21.9.2016

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille, MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    ARD zahlt in den kommenden vier Jahren 1,4 Milliarden Euro für Rentenansprüche

    Doch Karola Wille ist nicht die einzige mit hohen Pensionsansprüchen. Tom Buhrow beispielsweise, Intendant des Westdeutschen Rundfunks, bekam laut Bild zuletzt ein Gehalt von 359.000 Euro im Jahr – seine zukünftige Rente dürfte folglich über jener von Karola Wille liegen. Doch es sind nicht diese Spitzenverdienste, die am meisten Geld kosten, es ist die breite Masse. Speziell in der Zeit vor 1993 wurden den Journalisten und Angestellten teils hohe Renten versprochen.

    So fließen große Summen des Rundfunkbeitrags nicht etwa in die Programmgestaltung, sondern in die Pensionen der früheren Mitarbeiter. Allein die ARD-Anstalten müssen in den kommenden vier Jahren laut ihrer Finanzplanung knapp 1,4 Milliarden Euro an Pensionen auszahlen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die notwendigen Rückstellungen für künftige Rentner beziffern sich im selben Zeitraum auf weitere drei Milliarden Euro.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

    Dafür das sie uns belügen und den Grünen das Wort reden, werden sie auch noch fürstlich belohnt.

    „wer Drogen liebt und Deutsche hasst,

    wer Kindern in den Schritt gern fasst,

    wer gar nichts kann und auch nichts weiß,

    .
    der glaubt den ganzen grünen Scheiß ❗ “

  10. Deutschenfeinde – das ist der richtige Ausdruck für das linke Pack, denn per sè gegen Nationen sind die Rassisten von den Grünen Khmer nämlich nicht.

    Die haben halt richtig erkannt, dass Kultur, Identität und Nation der Kitt ist, der ein Volk zusammenhält – und wer die Gesellschaft – das Volk – revolutionieren will, der muss zuerst den Kitt lösen, also Kultur, Identität und Nation eines Volkes in Frage stellen und bekämpfen.

  11. lorbas 16. Oktober 2019 at 12:06

    Dafür das sie uns belügen und den Grünen das Wort reden, werden sie auch noch fürstlich belohnt.

    WEIL sie uns belügen bekommen die soviel Geld.
    Alles wird teurer, besonders die Judaslöhne.

  12. Heisenberg73 16. Oktober 2019 at 11:37

    @ Stimmt!
    Aber das Stimmvieh ist so idiotisch weil es 74 Jahre lang Gehirngewaschen wurde und die wenigsten es geschafft haben sich dagegen zu wehren und dabei gelernt haben die Dinge zu hinterfragen, sich eigene Gedanken zu machen und dem Mainstream den Rücken zu kehren.
    Die BRD Bevölkerung besteht überwiegend aus glücklichen Sklaven die mit Brot und Spiele bei Laune gehalten wurde. Die schalten das eigene Gehirn erst wieder ein wenn das ,,Brot“ langsam knapp wird, dann nutzt die tägliche Gehirnwäsche über die Medien auch nichts mehr. Aber das werden die Regierigen und ihre Strippenzieher so lange wie möglich zu verhindern wissen.

    Wir stehen an einem Abgrund und das Motto heißt: ,,Vorwärts immer Rückwärts nimmer!“. Das wusste schon der Altkommunist der Genosse Erich Honecker.

  13. Sie regieren nicht? Mag sein.

    Das ist der Erzfehler in fast jeder Diskussion. Selbstverständlich regieren sie. In 10 von 16 Bundesländern sind sie in der Regierung; demnächst wohl auch in Sachsen: Dann wären es 11 von 16.

    SH, HH, Bremen, Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg, RLP

    Über den Bundesrat können sie JEDES Gesetz blockieren (und das tun sie auch), das ihrer Ideologie zuwiderläuft. Mit der inzwischen zu 100 Prozent grünen CDU haben sie überdies einen mächtigen Verbündeten, der die Nation haßt. Bundesrat: 69 Stimmen = 69 Mitglieder. Die für Beschlüsse erforderliche absolute Mehrheit wird mit 35 Stimmen erreicht.

    Heil EUdSSR!

  14. Grüne und alle Anderen sind eine Familie, wann merkt ihr es endlich?
    Die Familie beim Einkaufen im Supermarkt BRD-Deutschland
    Papa CDU schiebt den Wagen, Mama SPD mit der Guchihandtasche stöckelt auf hochhackigen Pumps vornauf,
    Klein Grünchen und seine Adoptivschwester Linkchen sitzen im Klappsitz des Einkaufswagens.
    Schon kurz nach Betreten des Ladens fangen Grünchen und Linkchen an zu quengeln, wollen dies und das, fordern nach Smarties und Kinderschokolade.
    Um nicht die Aufmerksamkeit der übrigen Einkäufer auf sich zu ziehen erfüllt Papa CDU ihren Wunsch.
    Smarties und Schokolade werden an Händen und Kleider verschmiert und der Griff des Wagens klebt auch schon.
    Mutter SPD drückt sich bei den teuren Sektsorten herum und hat Mühe, ihre dem Regal entnommen Körperpflegeprodukte zu halten.
    Die Kleinen schreien und quengeln weiter, fangen an in dem Einkaufswagen zu turnen und trampeln auf dem Gemüse herum.
    „Jetzt kümmer dich doch endlich mal“ ruft die Mutter SPD
    „Jetzt seit doch mal lieb“ zischt der Vater CDU dann bekommt ihre auch gleich Fruchtzwerge.
    „Au ja Fruchtzwerge, Fruchtzwerge, jetzt“
    „Ich hab Durst“, „ Ich auch“
    „Eis, Slush“ auja ich auch Slush
    Papa eilt zum Kühlregal und erfüllt eilends die Forderungen, um nicht im Laden noch mehr aufzufallen.
    Kurz darauf muss eine Verkäuferin mit der Putzlumpe kommen um den klebrigen Zuckermatsch vom Boden aufzuwischen.
    „Mickimaus, da Mickimaus“-„Ich auch Mickimaus“
    Grünchen und Linkchen können zwar noch nicht lesen, doch freuen sie sich immer über die tollen Gimmiks, die nach einer Stunde kaputt unter dem Küchentisch liegen.
    Ja, auch die Mickimaus wandert in den Korb, bleibt aber nicht lange dort sondern wird trotz Verbotes aus der Folie gerissen, die herabgefallenen Fetzen tritt der Vater verschämt mit dem Fuß unter ein Regal.
    „ Kannst du nicht einmal aufpassen was die Kleinen anstellen“ faucht Mama SPD,
    „Grünchen riecht, merkst du das nicht, kannst ihn drüben auf den Kartons mit den Sonderangeboten wickeln“
    Die volle Windel landet im Rollwagen mit den kleingemachten Kartonagen des Ladens.
    Papa CDU nimmt für sich noch eine kleine Dauerwurst aus der Theke, läd die übrigen, von Mutter aufgeschriebenen Artikel ein und stellt sich schon mal an die Kasse.
    Während er flugs die Waren auf das Band legt und nach dem scannen in den Wagen rafft, bezahlt Mama SPD mit Papas Bankkarte(weil Papa durch seltenen Gebrauch eh die Geheimzahl nicht weiß).
    Linkchen hat nun seinen Fruchtzwerg schon mal eingedrückt und fummelt die Köstlichkeit mit den kleinen Fingern heraus –in den Mund.
    Mama SPD`S Seidenschal aus dem Sonderangebot wird dabei beschmiert, die steigt von Null aufHundertr und die nette Familie verlässt darauf hin laut disputierend den Discounter.

  15. Besserwisser 16. Oktober 2019 at 11:05
    Die Grünen sind auch mitverantwortlich für dieses hier:
    Polizeieinsatz in Kreuzberg – Fünf Polizisten verletzt
    (…)https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.855054.php
    Da war mächtig was los. Berlin ist eine Irrenanstalt.
    ————————————————————————-
    Unseren täglichen Wahnsinn gib uns heute.
    Aber die Irrenanstalt nimmt mehr oder weniger die ganze Fläche Deutschlands ein;
    der Unterschied zu Berlin ist nur, daß dort die Anstaltsleitung sitzt.

  16. 15.August 16. Oktober 2019 at 12:22

    Grüne und alle Anderen sind eine Familie, wann merkt ihr es endlich? Die Familie beim Einkaufen im Supermarkt BRD-Deutschland. Papa CDU schiebt den Wagen (…)

    Nette Analogie. Erweitert um Kirchen und Gewerkschaften und „breite Bündnisse“ kann man auch sagen: Die Nationale Front der DDR ist wiederauferstanden. Und mit der kennt sich Bolschewiki bestens aus:

    Die Nationale Front der Deutschen Demokratischen Republik (bis 1973 Nationale Front des demokratischen Deutschland) war ein Zusammenschluss der Parteien und Massenorganisationen in der DDR. Durch die Nationale Front sollten dem offiziellen Anspruch nach alle gesellschaftlichen Gruppen Einfluss auf gesellschaftspolitische Prozesse nehmen können. Faktisch war die Nationale Front jedoch ein Mittel, um die Blockparteien und Massenorganisationen zu disziplinieren und die Vormachtstellung der SED im Staat zu festigen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nationale_Front_(DDR)

  17. Jakobiner 16. Oktober 2019 at 11:30>>>Idioten wählen Idioten….>>>Was will man da noch erwarten ?
    Das stimmt, aber ich würde verbessern: Vollidioten werden von Vollidioten gewählt, Was will man da noch erwarten ?

  18. Die Deppen90/DiePädopilen wurden von der linksextremen Politik Merkels hochgepuscht.
    Die rot-grüne Journaille, die von den GEZwangsabgaben fürstlich lebt, hat den Ball gerne angenommen und hypen jetzt die durchgeknallten volksverräterischen Ideen, die „Deutschland verrecken“ lassen, mit einer Vehemenz, die einen erschauern lassen! (Masseneinwanderung, Klimawahn, Erledigen der Industrie)

    Wieder einmal sollen am deutschen (GUTmenschen)-Wesen und am deutschen Sozialstaat die Armen der ganzen Welt genesen und an den Steuern, die man den letzten noch verbliebenen braven Steuerzahlern abknöpft, wird das weltweite Wetter „gerettet“ (ich frage mich immer noch, vor WEM muss das Wetter „gerettet“ werden?)

    Nach 70 Jahren hat der deutsche Bürger hat wieder einen „Führer“-Kult, diesmal in der Farbe GRÜN
    (nach Nazi -braun und DDR-rot)
    Diese grüne Pest wird sich unter zu Hilfenahme des Islams hier ein EU-Reich aufbauen.
    Ganz nach dem Vorbild von Jordanien.

    Hier die Aussagen einer Jordanierin, was Deutschland blühen wird (und sogar zum großen Teil schon umgesetzt wurde)
    https://www.youtube.com/watch?v=PCigz99xch0

  19. OT

    Treff von Clan-Kriminellen
    Lokal von Arafat Abou-Chaker noch nie kontrolliert

    13.10.2019

    Die Polizei geht hart gegen Clans vor. Unter anderem mit Gewerbekontrollen.
    Ein wichtiger Szene-Laden in Treptow bleibt aber verschont.

    Die Berliner Behörden gehen seit Monaten mit Großkontrollen gegen Clan-Kriminelle vor. Vor allem in Neukölln werden Protzautos gestoppt, Wettbüros, Shisha-Bars und Cafés überprüft. Gewerbeaufsicht, Zoll, Ordnungsamt und Polizei sind dabei. Kleinste Vergehen werden geahndet.

    Die sogenannten Verbundeinsätze sollen auch auf andere Bezirke ausgeweitet werden. Innensenator Andreas Geisel (SPD) will den „Druck auf die organisierte Kriminalität hochhalten“.

    Das alles bindet viel Personal. Die Einsätze sind medienwirksam, das Signal: Der Staat tut etwas. Aber tut er auch das, was augenscheinlich angebracht und mit weniger Aufwand umsetzbar wäre? In einem Lokal, das dem Chef eines der berüchtigtsten deutsch-arabischen Clans in Berlin gehört, hat die Polizei bislang noch keine einzige Gewerbekontrolle durchgeführt. Gemeint ist das Lokal „Papa Ari“ in Treptow, es gehört Arafat Abou-Chaker.*

    Bereits seit Februar 2015 ist das Gewerbe „unter dem derzeitigen Betreiber“ angemeldet, teilte Innenstaatssekretär Torsten Akmann jetzt auf eine Anfrage des SPD-Innenpolitikers Tom Schreiber mit. „Der Polizei Berlin liegen Anhaltspunkte vor, dass phänomenrelevante Personen mit Bezügen zur Clankriminalität das Lokal als Verkehrsörtlichkeit nutzen“, heißt es weiter.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/treff-von-clan-kriminellen-lokal-von-arafat-abou-chaker-noch-nie-kontrolliert/25110782.html

    Arafat Abou-Chaker.* Der Ehemann der GRÜNEN Politikerin Renate Künast vertritt als Anwalt den kriminellen Abou Chaker Clan.

  20. Haremhab 16. Oktober 2019 at 12:35

    WOHIN werden die JA-Sager eines Tages fliehen?

    Nirgendwohin. Sie werden als Fettaugen immer oben schwimmen und irgendwann behaupten, sie wären schon immer Demokraten und AFD-Wähler gewesen. Die Erfahrungen mit zwei Deutschen Diktaturen in nahtloser Folge legen das nahe. Übrigens auch die Erfahrungen aus Algerien: Dort schlachteten in den 90ern (da war Deutschland mit der Wiedervereinigung beschäftigt) „100-Prozent-Mohammedaner“ alles, was sich nicht zu 100% dem Koran unterwerfen wollte. Ganz genau wie 20 Jahre später der IS. Keine Lieder, keine Kunst, keine Kultur, keine Freude, kein Leben und leben lassen. Heute sind in Algerien die namentlich bekannten Menschenmetzger und fanatischen Mohammedaner in verantwortlichen Stellen und organisieren „Kulturfestivals“.

    Aus ersten Hand von Samuel Schirmbeck beschrieben, der in den 90ern ARD-Korrespondent in Algerien war und den blutigen Islamhorror samt Lebensgefahr sehr wach und sehr entsetzt erlebt hat. Ich empfehle sein Buch „Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen: Warum wir eine selbstbewusste Islamkritik brauchen“ – Michael Stürzenberger lebt das exemplarisch vor – hier von Zeit zu Zeit. Samt dem Kernsatz „Die Allahzone endet nie“.

    https://tinyurl.com/yxgnepl2

  21. Die Grünen haben keine Schwachstellen. Sie sind perfekt für ein total ideologisiertes, geisteskrankes Land gerüstet. Wenn Ideotie, Ideologie, Verkommenheit keine Schwachstellen, sondern die entscheidende Stärken sind, dann hat man eben keine Schwachstellen. Eine echte Schwachstelle die die Grünen haben ist, dass ihr Programm nicht funktioniert. Das merken die Leute aber zu spät. Also ist diese Schwachstelle belanglos. Trotzdem bin ich versucht das Buch zu lesen um zu sehen was die Autoren zu den Schwachstellen der Grünen meinen. Aber vielleicht nennt ja hier im Kommentarbereich jemand eine Schwachstelle, wäre interessant.

  22. Babieca 16. Oktober 2019 at 13:11

    Das bestätigt mich in meiner Ansicht, dass die Grünen keine Schwachstellen haben. Der verrottete Mensch ist nun mal den guten Menschen prinzipiell überlegen. Zwar kann das Gute temporär das Böse etwas eindämmen, aber niemals besiegen oder beherrschen. Die Verrottung ist m.E. im Schnitt genetisch fest geschrieben. Dass alles bewegt mich Zeit meines Lebens. Bis vor kurzem war das nicht so schlimm. Da habe ich immer gesagt: wenn jemand wie ich hier leben kann, dann kann diese Gesellschaft nicht die Schlechteste sein. Das nicht total Böse hatte also eine zeitlang etwas Erleichterung geschaffen. Momentan ist nicht absehbar wann das Böse wieder etwas zurückgedrängt werden kann.
    .

  23. ‚Die Grünen‘
    sind klinisch geisteskrank und nicht nur ‚Feinde der Menschheit‘, sondern auch Feinde sich selbst gegenüber.
    In Folge dessen sind sie Feinde der Gesellschaft schlechthin- so wie jeder Psychopath Feind jedweder Gesellschaft von Menschen ist. Es gibt in der Partei der Grünen seit dem Tod von Kelly und Bastian keine zurechnungsfähigen Parteimitglieder mehr.
    Diese Partei ist ein psychiatrischer Sadomaso-Club auf veganem Niveau, und weitere Kommentare dazu sind einfach nur geschmacklos. Es ist schlimm genug, daß so ein psychiatrischer Verein sich als ‚Partei‘ verkaufen kann, Sie gehören hinter Schloß und Riegel- und zwar als ‚faschistische Partei‘. Denn genau das sind sie- weswegen Bastian und Kelly, als Zeugen dieser Perversion, auch ermordet wurden.
    Es gibt in Wahrheit keine ‚Grünen‘- es gibt aber sehr wohl Wahnsinnige, die ihre Krankheitseinsicht kollektiv verweigern und sich ‚Grüne‘ nennen.

    Aber wie seit ewig gilt: „Die größere Wahrheit war noch nie im Munde der Mehrheit.“
    Oder auch Schopenhauers Satz gilt ewig: „Urteilskraft ist nur Wenigen gegeben- daraus entsteht ein politisches Problem.“

    Lassen Sie alle sich nicht von den grünen Faschisten belügen!

  24. INGRES 16. Oktober 2019 at 13:33

    Im übrigen wird ja ein entscheidender Fehler begangen. Die Grünen sind ja nicht das Problem, sondern, dass die CDU Grünen-Politik betreibt, nachdem Schröder die Grünen damals in die Regierung genommen hat. Das war das Ende. Ich habe das damals kritisch in der FAZ kommentiert wenn ich auch nicht erwartet habe in welche Katastrophe das führe würde.

  25. „Ich empfehle sein Buch „Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen:“

    Der Westen ist nicht ratlos. Viel schlimmer! Im Gegenteil : Er ist falsch beraten oder berät sich selber gerne falsch.

  26. Sehr geehrter Autor dieses Artikels,

    ja, Sie haben recht.
    Aber ganz ehrlich: Was soll Ihr Artikel auf PI-News bewirken, wenn wir von der Werbung für das darin vorgestellte Buch einmal absehen?

    Bei PI-Anhängern werden Sie Zustimmung durchsetzt mit Wuttiraden auf die Grünen, Frau Merkel und die Medien ernten. Und auch die geistige Haltung der ökolinken Wähler, der Lehrer und Schüler wird dann genauso wieder angeprangert werden wie die verheerende innere Sicherheit Deutschlands.

    Und Nicht-PI-Leser lesen – hence the name – Ihren Artikel sowieso nicht. Aber gerade diesen Menschen müßten die Augen geöffnet werden. Insbesondere deswegen, weil eine Korrelation des Wahlverhaltens* und der Hauptinformationsquellen** der Wähler besteht.

    Darum sollten wir uns alle, auch Sie, sehr geehrter Autor dieses Artikels, Gedanken machen, wie wir an die Nicht-PI-Leser und Nicht-AfD-Wähler herankommen können.

    Beste Grüße
    GetGoingII

    __

    * https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/waehler-ostdeutschland-analyse-alter-geschlecht-beruf-schulabschluss-religion

    ** https://www.research-results.de/fachartikel/2019/ausgabe-1/generationen-analyse-zur-nutzung-von-informationsquellen.html

  27. INGRES 16. Oktober 2019 at 13:40
    Babieca 16. Oktober 2019 at 13:11

    Das bestätigt mich in meiner Ansicht, dass die Grünen keine Schwachstellen haben.“
    ************
    Merkwürdige Theorie. Die Grünen haben jede Menge,“ Schwachstellen“. Nur haben sie mächtige Helfer, die diese Schwachstellen aktiv verdecken. Ich denke eine genaue Auseinandersetzung mit ihrem Parteiprogramm würde da einiges zu Tage bringen.
    Wird aber nicht, siehe oben “ mächtige Helfer“.

  28. GetGoingII 16. Oktober 2019 at 13:52

    Sie unterliegen einem fatalen Irrtum!

    PI ist in erster Linie eine Klagemauer. Wo die Machtlosen ihre Verzweiflung feiern und sich andere die Zeit vertreiben.

  29. Dortmunder Buerger 16. Oktober 2019 at 14:02
    Gegner der Nation? Gegner des Menschen!

    —————–

    Feinde den Lebens, des Guten, des Schönen, des Wertvollen, des Achtenwerten. Kurz all dessen was das Leben ausmacht.

  30. Die GRÜNEN sollten als Hauptfeind erkannt werden, ganz im Sinne der Dialektik von Mao, dessen Anhänger hierzulande aus diversen K-Gruppen (KPD/A0, KBW und KB vor allem) die GRÜNEN zusammen mit militanten Spontis und einigen Trotzkisten als Parteikonzept „übernahmen“.

    Bestimmte maoistische Ideologiefragmente sind bis heute bei den GRÜNEN nachweisbar, beispielsweise eine fanatisch antirussische Haltung, die bis zum Kampf gegen den „russischen Sozialimperialismus als die gefährlichere der beiden Supermächte“ zurückreicht, und eine perverse Dritte-Welt-Verklärung, die ehemalige K-Grüppler mit späteren GRÜNEN-Karrieren (Joscha Schmierer!) bis zu Pol Pot nach Kambodscha mit seinen Leichenbergen führten, und an die Seite fest von Dritte-Welt-Despoten wie Idi Amin, Arafat, Robert Mugabe usw.
    Im Grunde finde ich einen Joscha Schmierer, der Pol Pot besuchte und als „Genossen“ busselte und umarmte, und der später im Außenministerium unter seinem Frankfurter Spezl Joschka Fischer und unter Steinmeier (ja, ja!) tätig war, schlimmer und widerwärtiger als irgendwelche Ost-Biographien mit diesen oder jenen Stasi-Verstrickungen!

    Die Folgen der 68er-Kulturrevolution im Westen (bis in die USA, Japan und Australien) waren zudem verhängnisvoller und nachhaltiger als der „Marxismus-Leninismus“ im ehemaligen („revisionistischen“) Sowjetblock.

    68er-Idiotien mit ihrer Dritte-Welt-Romantik, die von den K-Gruppen konsequent fortgeführt wurden (und heute von den GRÜNEN werden) sowie die „Entdeckung“ randständiger Minderheiten, die uns Steuer- und Leistungs-Normalos auf der Nase herumtanzen, das totalitäre Neusprech einer politischen Korrektness und irgendwelche neo-marxistischen Milieutheorien wie der Genderkretinismus werden von den GRÜNEN vollumfänglich gegen die arbeitende Mehrheitsgesellschaft gerichtet, die sich dabei verhält wie Geiseln mit dem Stockholm-Syndrom, oder Frauen, die Serienkiller oder -vergewaltiger im Knast heiraten, was übrigens einen Namen hat: Hybristophilie (auch: Bonnie-und-Clyde-Syndrom), die sich auch in der perversen, weiblicherseits oft erotisch aufgeladenen „Willkommenskultur“ gegenüber kulturfremden Zudringlingen als jungmännliche MUFls, NAFris und Musels zeigt – oft genug mit blutigen Folgen.

    Der Pädophilenkurs der GRÜNEN, der sie bei der vorletzten Bundestagswahl einholte und ihnen massiv auf die Füße fiel, verdankte sich einer linksradikalen Randgruppenförderung und war Speerspitze einer radikalen Schwulenbewegung: was man wissen sollte, wenn es heute mit scheinheiliger „Argumentation“ um das Adoptionsrecht schwuler Paare geht.

    Die „Ökologie“ der GRÜNEN, die anfänglich eher von rechts und aus konservativen Kreisen kam, die sich zeitweise bei den GRÜNEN einfanden, war für den grünen Linksextremismus nur Mittel zum Zweck, und grüne Aktivisten von Fischer bis Cohn-Bandit, von Schmierer (KBW) bis Trittin (KB), hatten für „Umweltschutz“ und „Anti-Atompolitik“ eher Spott und Ironie übrig – als Mittel zur Zerstörung der verhassten bürgerlichen Gesellschaft als National- und Rechtsstaat taugten sie freilich allemal.

    Solange die GRÜNEN in Gefilden ihrer roten Schmutzkonkurrenz von LINKEN und linker SPD (nur noch die gibt´s heute!) nach Wählern fischen, könnte einem das egal sein.
    Aber inzwischen sind sie in bürgerliche Wählerschichten eingebrochen, die Merkills Kurs aufgeweicht hat, so dass sie, ob in „Opposition“ oder an der „Regierung“, kräftig an der Zerstörung und Auflösung der Gesellschaft wirken können, die bis vor zwanzig Jahren einen Konsens teilte, der in Wohlstandserhalt und -maximierung bestand, und wozu es ganz normal und pluralistisch linke und rechte Sichtweisen gab.

    Die Beförderung randständiger und zum Teil importierter Aggression und Bildungsferne ist das Politikkonzept destruktiver grüner Politik, wobei sie nicht nur auf muslimische Problemmigraton spekuliert, sondern auch immer infantilere Dauerproteste mit totalitärer Selbstermächtigung und demokratiefeindlichen Nötigungs- und Erpressungsstrategien, quasi als grünextremistisches Geschäftsmodell, zur Lähmung und Behinderung des Ganzen einsetzt.

    Neulich erklärte mir ein Kumpel, den ich von der Wahl der LINKEN oder der SPD abbringen konnte (er wählte schließlich wohl FDP), dass die GRÜNEN „halt auch nur Meinungen“ vertreten würden.
    Ich musste ihm klarmachen, dass das ähnlich wie bei anderen Überzeugungstätern, beispielsweise von RAF, Stasi, NPD, KPD/ML, Scientologen, EAP – Muselverbände nicht zu vergessen! – usw. usf., etwas naiv als Sichtweise ist, und zu kurz gegriffen, denn alle genannten Beispiele lassen (ließen) „andere Meinungen“ nicht zu und sahen (sehen) sich „legitimiert“ nach ihrer Ideologie (totalitäre) Fakten zu schaffen!
    Wie auch immer!

  31. INGRES 16. Oktober 2019 at 14:06

    Aber all das nehmen mindestens 20-25% nicht als Schwachstellen wahr und die restlichen 60% erledigt die CDU.

  32. INGRES 16. Oktober 2019 at 13:40

    Danke für die Antwort. Das ist auch meine Überlegung. Temporär – und das können 50 oder 200 Jahre oder xyz-Jahre sein – kann sich ein zivilisiertes, prosperierendes Gemeinwesen durchsetzen. Das entwickelt dann eine solche Strahlkraft und Hypertoleranz, daß es seine eigenen Bedingungen gegen sich verkehrt und alle Völkerwanderungen reinläßt.

    Ich denke auch, daß die Grundmuster dazu fest genetisch im Menschen verankert sind. Sonst würde sich dieses Verhalten nicht ununterbrochen wiederholen, seit es für Hominiden dokumentiert werden kann. Und das ist kein Millionen Jahre altes Programm, sondern ein Milliarden Jahre altes.

    Einen kleinen Blick darauf erlauben die HOX-Gene (und da geht es nur um den elementaren, scheinbar schlichten, aber universellen Natur-Bauplan „Kopf-Rumpf-Glieder“ – also um die genetisch determinierte Längsachse), deren Erforschung zu Recht mit dem Nobelpreis bedacht wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hox-Gen

  33. Ein, zu einer Verbotspartei, mutiertem Sammelbecken von gescheiterten Existenzen.
    Verbiesterte und fernab jeder Realität agierende Weltverbesserer, die niemand braucht!!!

  34. hhr 16. Oktober 2019 at 14:02
    INGRES 16. Oktober 2019 at 13:40
    Babieca 16. Oktober 2019 at 13:11

    Das bestätigt mich in meiner Ansicht, dass die Grünen keine Schwachstellen haben.“
    ************
    Merkwürdige Theorie. Die Grünen haben jede Menge,“ Schwachstellen“. Nur haben sie mächtige Helfer, die diese Schwachstellen aktiv verdecken.

    ——–
    Eben, deshalb haben die Grünen ja keine Schwachstellen. weil die grünen Schwachstellen das Elexier dieser geisteskranken Gesellschaft sind. Ich werden mit keinem Grünen auch nur ein Wort wechseln. Ideologen habe ich schon seit 45 Jahren hinter mir.

  35. INGRES 16. Oktober 2019 at 14:13

    Ich habe auch kaum über die Grünen gesprochen. Es mag zwar sein, dass manche das Böse wenn es von den Grünen kommt nicht mögen, aber dafür dasselbe umso mehr von der CDU oder der FDP

  36. hhr 16. Oktober 2019 at 14:02

    Ja, die Grünen haben jede Menge Schwachstellen. Aber das stört sie nicht. Und ihre Wähler Nicht. Ihre Sympathisanten auch nicht.

    Wenn ideologische Schwachstellen – scheunentorgroße Spinnereien – keine Rolle spielen, wenn sie staatlich verordnet werden, wenn Schwachstellen erst dann relvant werden, wenn mal wieder zum gazillionensten Mal ein wunderbar ausgepinseltes Wolkenkucksheim mangels Realität zusammenbricht, will es wieder keiner gewesen sein.

    Es ist eine alte Variante des Sprichworts „Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.“

  37. @ GetGoingII 16. Oktober 2019 at 13:52

    Darum sollten wir uns alle, auch Sie, sehr geehrter Autor dieses Artikels, Gedanken machen, wie wir an die Nicht-PI-Leser und Nicht-AfD-Wähler herankommen können.

    Ich habe Flyer ausgedruckt, auf denen steht groß: „Wenn Sie wirklich wissen wollen, was ich Deutschland passiert: http://www.pi-news.net lesen!“ und sie in meiner Wohngegend in die Briefkästen eingeworfen.

  38. Babieca 16. Oktober 2019 at 14:18

    Die Grünen haben nicht „jede Mange Schwachstellen“, die Grüneb haben nur Schwachstellen. Bzw. der Begriff Schwachstelle greift gar nicht, weil sie dermaßen idiotisch, verkommen, bösartig sind, dass keine normaler Sprachausdruck noch greifen würde. Eine Gesellschaft die die Grünen hofiert ist bereits jenseits. Normalerweise wäre die Partei verboten, wenn sie es nicht möglich wäre sie ächten.

  39. Man kann jetzt übrigens wieder live erleben wie Stürzenberger die Schwachstellen seiner Gegner aufdeckt. Die haben nämlich auch keine. Und jedes Friday for Future Kid, jeder Extinction Rebellion-Gammler (haben auch keine) hat in diesem Land mehr Macht als ein habilitierter menschengemachter Klima-Leugner, der Steuern zahlt.

  40. INGRES 16. Oktober 2019 at 15:15

    Babieca 16. Oktober 2019 at 14:18

    Die Grünen haben nicht „jede Mange Schwachstellen“, die Grüneb haben nur Schwachstellen. Bzw. der Begriff Schwachstelle greift gar nicht, weil sie dermaßen idiotisch, verkommen, bösartig sind, dass keine normaler Sprachausdruck noch greifen würde. Eine Gesellschaft die die Grünen hofiert ist bereits jenseits. Normalerweise wäre die Partei verboten, wenn sie es nicht möglich wäre sie ächten.

    .
    Genau.
    Genannte
    Schwachstellen
    trifft es nicht. Besser
    wäre wohl Schwackos,
    also Schwachköpfe, weil
    deren Art zu denken
    nun mal in die
    Irre und also
    ins Chaos
    führt.
    .

  41. INGRES 16. Oktober 2019 at 15:30
    Man kann jetzt übrigens wieder live erleben wie Stürzenberger die Schwachstellen seiner Gegner aufdeckt. Die haben nämlich auch keine. Und jedes Friday for Future Kid, jeder Extinction Rebellion-Gammler (haben auch keine) hat in diesem Land mehr Macht als ein habilitierter menschengemachter Klima-Leugner, der Steuern zahlt.
    #########
    Fällt es Ihnen denn nicht auf?
    Sie beschreiben einen Staats-Kadaver. Der schon 100 Jahre auf seine endgültige Auflösung wartet.

  42. Ihr wollt sie,nun,nehmt sie!!!Ihr Deutschen habt eh einen an der Klatsche, bei uns am schönen Balaton genieße ich ein Ruhiges Leben,ohne eure so heißgeliebten Grünen Kuffnucken.Also, noch viel Spaß beim Meckern und Tippen.

  43. Unsere Schmierblätter und Lumpenmedien loben diese Satanssekte permanent über den grünen Klee.
    Das uninformierte Schlafschaft fällt auf diese Manipulation herein.

  44. pro afd fan 16. Oktober 2019 at 16:16

    Unsere Schmierblätter und Lumpenmedien sind sogar noch schlimmer als die Grünen. Als ich noch DLF gehört gehört habe( seit 9 Monaten eingestellt) hab eich frühmorgens mal ein Interview mit einem Grünen erlebt. Ich weiß nicht mehr worum es ging. Aber der Moderator übertraf selbst den grünen Irrsinn mit noch weiter gehenden Gutmenschenforderungen und nahm den prominenten Grünen von daher in die Zange. Der Unterschied ist halt, dass die Medien nicht nur nicht mehr kritisch sind,, sie müssen im Gegensatz zu dem Grünen Politiker
    an keinerlei politische Praxis denken. Der Grüne zwar im Prinzip auch nicht, aber ein wenig eben dich.

  45. Daytrader 16. Oktober 2019 at 15:53

    Natürlich weiß ich das. Und natürlich ist rational gesehen nichts mehr zu machen (erst nach dem Zusammenbruch für die Überlebenden). Nein, ich gehe mittlerweile davon aus, dass der jetzige Zustand sich quasi naturgesetzmäßig entwickelt hat. Das ist wohl so in der Geschichte. Ich habe ja auch teilweise nicht mehr kommentiert. Aber manchmal juckts mich halt noch klare Aussagen zu treffen.

  46. AfD-Waehler 16. Oktober 2019 at 12:33

    Die Deppen90/DiePädopilen wurden von der linksextremen Politik Merkels hochgepuscht.

    Die wurden schon in den 80ern von der SPD hochgepuscht, weil die einen Mehrheitsbeschaffer brauchten.

    Merkel hat sich nur dem grünen Zeitgeist angepaßt, aus Angst, Wählerstimmen zu verlieren. Sie muß daher als Verräterin betrachtet werden: Statt gegen den Feind zu kämpfen, kollaboriert sie mit ihm.

    Wir hätten die Grünen schon in den 80ern bekämpfen müssen. Wir hätten es niemals zulassen dürfen, daß dieser Abschaum die Lehrämter unterwandert.

  47. Sehr geehrter Daytrader (16. Oktober 2019 at 14:02),

    ja, für Ihre Klagemauer-Hypothese spricht viel.

    Auf PI-News findet man kaum Artikel und Kommentare, die Vorschläge enthalten, wie wir aus dem sich laufend verschlimmernden deutschen Desaster herauskommen könnten.

    Eine Etappe auf diesem Weg wäre sicherlich, daß die Deutschen anfangen müßten, den Medien und insbesondere dem Staatsfernsehen zu mißtrauen.

    Aber wie sag‘ ich das z. B. 80jährigen Damen, für die „heute“ und „Tagesschau“ die Quellen allen Wissens und der Wahrheit sind?

    Oder wie bringe ich Schulabgängern bei, daß die Welt nicht wegen dem deutschen CO2-Ausstoß im übernächsten Jahr untergehen wird?

    Wie erweckt man die Nachdenklicheren unter den Unionswählern aus den süßen Träumen der Merkelschen Friedens-und-Klima-Idiotologie?

    Ich weiß leider keine durchschlagenden Antworten.

    Das einzige, was aus meiner Erfahrung ein wenig hilft, ist Links zu seriösen Quellen und Texten weiterzugeben, die der vorherrschenden Mär, daß Deutschland so gut und sicher wie noch nie dasteht, widersprechen.

    Ein Beispiel dafür sind die polizeilichen Kriminalstatistiken des Bundeskriminalamts, zu finden unter:
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/pks_node.html

    Da kann man dann die Statistiken vor 2015 mit denen nach 2015 vergleichen und siehe da: ein merklicher merkelscher Anstieg ist zu verzeichnen. Wer hätte das gedacht?

    1. Beispiel:
    Schlüssel 111000 (Vergewaltigung und sexuelle Nötigung)

    2014 6162 Tatverdächtige (insgesamt)
    2014 1991 Tatverdächtige (nichtdeutsch)

    2018 8047 Tatverdächtige (insgesamt)
    2018 3102 Tatverdächtige (nichtdeutsch)

    2. Beispiel
    Schlüssel 222000 (Gefährliche und schwere Körperverletzung, Verstümmelung weiblicher Genitalien)

    2014 134042 Tatverdächtige (insgesamt)
    2014 37108 Tatverdächtige (nichtdeutsch)

    2018 144161 Tatverdächtige (insgesamt)
    2018 55359 Tatverdächtige (nichtdeutsch)

    Bezieht man diese Zahlen dann noch auf den Ausländeranteil, dann läßt sich schön belegen, was PI-News und die AfD behaupten.

    Aber wie gesagt, das Zauberwort heißt „seriös“. Und in den Augen der oben als Beispiele aufgeführten Personengruppen gilt PI-News nicht als Ausbund der Seriosität.

    Beste Grüße
    GetGoingII

    ___________________

    Sehr geehrter Radioheini (16. Oktober 2019 at 14:54),

    die Idee mit den Flyern ist gut. Das einzige Problem dabei ist der Verweis auf PI-News.

    Gerade sogenannte „Bildungsbürger“, die CDU wählen und als bisherige Hauptinformationsquelle das Staatsfernsehen und die Kartellmedien genutzt haben, werden – aufgrund der Ihnen dort vermittelten Geisteshaltung – PI-News nicht unbedingt als seriös einstufen.

    Und bei Wählern aus dem Grünen- und SPD-Milieu wird die Hemmschwelle, diese in deren Augen faschistische Website zu besuchen, noch viel größer sein.

    Meiner Erfahrung nach helfen Links zu seriösen Quellen und Sites, die sich auf ein Thema beziehen. Siehe meine obige Antwort an den PI-Leser namens „Daytrader“.

    Auch mit solchen Links erreicht man nicht sofortige Meinungsumschwünge. Aber immerhin hat man einen soliden und oft sogar „offiziellen“ Ausgangspunkt für weitere Diskussionen.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  48. GetGoingII 16. Oktober 2019 at 19:01

    Sie noch neu hier. Was sie fordern, haben schon viele vor ihnen gefordert.

    Der Mensch ist ein soziales Wesen. Daraus resultiert sein Mitteilungstrieb, der dann besonders stark ist, wenn er glaubt, auf Gefahren hinweisen zu müssen, die die Gemeinschaft bedrohen.

    Ich bin darüber hinweg. Ich werde den Untergang dieser „Gesellschaft“ mit Genugtuung begrüßen. Im Sinne des Shintoismus der Japaner, der die Ahnen ehrt. Und da die ehemaligen Deutschen die Ahnen verleumden und ,sofern sie von 33 – 45 gelebt haben, als Nazis verspotten, sollen sie ihre Medizin bekommen.
    Sie sollen den Kelch leer trinken, bis zum Grund….

  49. Wie das DDR-Überbleibsel SED, das sich bereits zweimal umbenannt hat, niemals hätte in das damals noch weithin demokratische Parteiensystem übernommen werden dürfen, sondern samt Vermögen und Seilschaften hätte aufgelöst werden müssen, so hätten auch die „Grünen“ als eine in erheblichen Teilen verfassungsfeindliche Partei erkannt und verboten gehört. Beide wollen eine andere Gesellschaftsordnung, und beide haben die Systemfrage, weg von der Sozialen Marktwirtschaft als Grundlage freiheitlicher Demokratie und hin zu einem „ökologischen“ Zwangssozialismus der Gängelung, Maßregelung, und Entrechtung der Bürger und Kommando-Mißwirtschaft, längst gestellt.

    Mit der real existierenden Firma Haldenwang, die in besseren Zeiten noch als Verfassungsschutz durchgegangen wäre, nun aber auf Merkels Befehl hin nach Austausch der Führungsspitze dazu umgerüstet worden ist, die einzige demokratische Opposition zugunsten des Altparteienstaates zu zersetzen und sie am Ende – damit letztlich aber auch die Demokratie selbst – faktisch zu eliminieren, wird so etwas leider nicht mehr zu machen sein. Fakt ist, daß diese Bande den „Marsch durch die Institutionen“ erfolgreich absolviert und selbige Institutionen und Behörden feindlich übernommen hat, bei denen Demokratie und Rechtsstaat lediglich noch als Attrappen zu Propagandazwecken aufrechterhalten werden.

  50. Sehr geehrter Daytrader (16. Oktober 2019 at 20:09),

    Sie schreiben: „Sie noch neu hier.“

    Ich kenne PI entweder seit dem Jahr 2005 oder seit dem Jahr 2006.
    Ich konnte schon damals die Mainstream-Presse nicht mehr ertragen. Und da gab ich einfach Begriffe wie „pro-israelisch“ und „USA-freundlich“ in die bekannteste aller Suchmaschinen ein – et voilà le résultat.

    Früher kommentierte ich unter dem Namen GetGoing, dann kam GetGoing2 und nun GetGoingII.

    Der Nickname-Wechsel ergab sich aus der schlichten Tatsache, daß mein jeweiliges Password nicht mehr akzeptiert wurde.

    Auch mich überfällt manchmal das Gefühl, daß man an der Lage in Deutschland nichts mehr ändern kann, aber dennoch werde ich es in meinem Umfeld weiterhin versuchen.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  51. Sehr geehrter Daytrader (16. Oktober 2019 at 20:09),

    Sie schreiben: „Sie noch neu hier.“

    Ich kenne PI entweder seit dem Jahr 2005 oder seit dem Jahr 2006.
    Ich konnte schon damals die Mainstream-Presse nicht mehr ertragen. Und da gab ich einfach Begriffe wie „pro-israelisch“ und „USA-freundlich“ in die bekannteste aller Suchmaschinen ein – et voilà le résultat.

    Früher kommentierte ich unter dem Namen GetGoing, dann kam GetGoing2 und nun GetGoingII.

    Der Nickname-Wechsel ergab sich aus der schlichten Tatsache, daß mein jeweiliges Password nicht mehr akzeptiert wurde.

    Auch mich überfällt manchmal das Gefühl, daß man an der Lage in Deutschland nichts mehr ändern kann, aber dennoch werde ich es in meinem Umfeld weiterhin versuchen.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  52. „Ohne Zweifel: Keine Partei hat so viel Einfluss in Deutschland wie die Grünen. Sie regieren nicht? Mag sein.“

    Diesen Satz sollte sich ein jeder zu Gemüte führen der meint, Wahl bringe eh nichts, weil 51% Illusion sind.
    Von denen gibt es ja leider sehr viele – auch hier.

  53. @GetGoingII 16. Oktober 2019 at 19:01

    Zum Einstieg empfehle ich meist „Tichys Einblick“. Deren Chef, Roland Tichy, ist ab und an sogar mal Gast in Geschwätzrunden, etabliert, seriös, hat gewissen Bekanntheitsgrad. Und insbesondere ist da die Kommentarspalte insgesamt sehr angenehm. Keine Pöbeleien jenseits der Erträglichkeit, keine „OT“ (gibt es dort auch, aber nur eingeflochten in übrigen Kommentar) – das kann man „ruhigen Gewissens“ empfehlen.

    Zielführend können auch Hinweise auf „Achse des Guten“ sein. Hartgesottenen Linken gilt das ja als „rechtes“ oder gar „rechtsextremes“ Medium, aber der Hinweis auf Broder et al. hilft halbwegs normalen Leuten die Angst zu überwinden, versehentlich auf ein „Naziseite“ zu geraten.

    Klonovsky ist für halbwegs gebildete Leser von „links“ auch eine Empfehlung wert. Der Mann hat Sprachwitz, der auch verstockte Linksherzen öffnen könnte, ich meine da besonders dessen „Acta diurna“.

    Gut ist natürlich immer Danisch. Sollte man empfindsamen Gemütern aber vorher sagen, daß der Mann aus Berlin blogt, entsprechend robuste Ausdrucksweise pflegt und man etwas Humor mitbringen sollte.

    Abraten würde ich „Neueinsteigern in die Welt der Realität“ indes von Sezession im Netz (Artikel ausgezeichnet, aber Kommentare sind teils etwas oberintellektuell verquast, Langeweile), Mannheimer (arg deftig, teils auch antisemitisch), Bergers Perennis (schwuler Katholik mit Abneigung vs. Sezession, Pannemann) und – leider – des fatalisten „Sicherungsblog“, dessen Lektüre zwar zum Erhellendsten gehören dürfte, was das deutschsprachige Netz hergibt, für Neulinge aber kaum verständlich ist (für völlig Ahnungslose: dort finden sich die Leaks zum „NSU“.

    Die Links mag man sich bei Interesse selbst suchen, jede Maschine hat die (noch), viel Spaß!

    Ach so: PI hatte ich nun ganz vergessen. Für diese Seite hier gilt zusammengefasst alles, was ich zu den anderen schrieb. Nichts für „Anfänger“ 😉 – aber sobald wer erreichbar scheint, sollte man das hier empfehlen.

  54. 18_1968 16. Oktober 2019 at 22:09

    Man kann auch Tichys Einblick als monatliche Zeitschrift im gut geführten Zeitschriftengeschäft erhalten. Gerade übrigens neu erschienen. Da ist zwar keine „Kommentarfunktion“ wie in der online Ausgabe, aber mancher gehaltvolle Beitrag.

  55. @johann 16. Oktober 2019 at 22:14

    Weiß ich doch – wenn ich wo eingeladen bin, ist das gern mein Mitbringsel, muss ja nicht immer nur Kuchen oder Blumenstrauß sein. 😉

  56. johann 16. Oktober 2019 at 22:14

    Tolle Idee.

    Ich habe auch mal einem Freund ein Werbeexemplar zustellen lassen. Falls es diese Möglichkeit noch gibt, würde ich das auch allen anderen Tichy-Lesern empfehlen. Völlig unverbindlich einfach beim Verlag anfordern.

  57. @Besserwisser – „Polizeieinsatz“ berlin-kreuzberg
    diese durchgemästeten unfähigen faulen regierungstreuen beamtenvasallen können GARNICHTS !!
    Letztens begnete mir ein Bullen-Vito …….. einen solchen Hassblick von denen hatte ich seinerzeit nur von einem salafisten-Is-musel bekommen !!!
    Wann begreift man endlich das diese beamtenvasallen nicht für uns da sind !!!!!!!
    für s………………. (meine Empfehlung)

Comments are closed.