Von STEFAN SCHUBERT | Die Islam-NGO »Qatar Charity« verkauft sich öffentlich als Wohltätigkeitorganisation, die mit bis zu 260 Millionen Euro weltweit aktiv ist. Doch nach der investigativen Recherche von französischen arte-Journalisten bleibt von der angeblichen wohltätigen Agenda der Organisation nicht mehr viel übrig. Vielmehr wird Qatar Charity als Spinne im Netz einer strategisch geplanten Islamisierung entlarvt. Ganz besonders im Visier der Eroberungspläne von Steinzeitislamisten befindet sich Westeuropa, insbesondere Italien, England, Spanien, Frankreich und Deutschland. Die sehr informative arte-Doku »Katar: Millionen für Europas Islam« sollte jeder Bürger dieses Landes gesehen haben.

Ein Whistleblower übergab den französischen Reportern einen USB-Stick über interne Unterlagen der Islam-NGO: Überweisungen, E-Mails, Protokolle, Baupläne, Spenderlisten – insgesamt umfassen die Datenmengen mehrere Tausend Dokumente. Diese rücken Qatar Charity deutlich in die islamisch-ideologische Nähe der Muslimbruderschaft.

In den Unterlagen werden 140 Projekte aufgeführt, die mit insgesamt 260 Millionen Euro finanziert werden. Die arte-Journalisten veröffentlichten eine Liste mit Spendern für die strategische Islamisierung Westeuropas, ganz vorne stehen darauf Mitglieder der Herrscherfamilie.

Die geheime Agenda der Kataris wird in einem Dokument deutlich, dort steht über den Sinn der Geldflüsse und ihre Bestrebungen »… den wichtigsten Motor zur Verbreitung der islamischen Kultur im Westen und in der Welt«.

Diese Umschreibung belegt nichts Geringeres als den lang gehegten Plan der islamischen Weltherrschaft, des Kalifats.

Katar als Terrorunterstützer und Operationsbasis von Islamisten

Katar und Qatar Charity arbeiten zu diesem Zweck offensichtlich eng mit der Muslimbruderschaft zusammen. Die radikal-islamistische Muslimbruderschaft kann Katar ganz offen als Hauptoperationsbasis nutzen und von dort aus ungehindert agieren. Dazu muss man wissen, dass es sich bei der palästinensischen Terrororganisation Hamas (arabisch für »Kampfgeist«) um einen Zweig der Muslimbruderschaft handelt.

Eines der Ziele der Hamas besteht darin, den Staat Israel mit militärischen Mitteln zu beseitigen und an seiner Stelle einen islamischen Gottesstaat zu errichten. Um das zu erreichen, verübte der militärische Arm der Hamas unzählige Terroranschläge und Selbstmordattentate gegen israelische Zivilisten und Soldaten. Folglich wird die Hamas von den USA, der EU, Israel und selbst von anderen arabisch-muslimischen Staaten juristisch als terroristische Vereinigung eingestuft. In der Gründungscharta der Hamas steht in Artikel 8: »Allah ist ihr Ziel, der Prophet ihr Vorbild, der Koran ihre Verfassung, der Dschihad ihr Weg und der Tod für Gott ihr hehrster Wunsch.« Und der Vorsitzende des Hamas-Politikbüros, Chalid Maschal, residiert seit 2012 in Katar. In Ausführungen des Bundesamtes für Verfassungsschutz steht über die ideologische Ausrichtung der Muslimbrüder und ihrer weitverzweigten Tarnvereine und Organisatione, dass diese »islamische Rechtsgutachten erlässt, die als Richtlinie für das Leben von Muslimen in Europa gelten soll«.

Also Scharia statt Grundgesetz. Dazu zielt die Ausrichtung der Muslimbrüder darauf ab, »eine ablehnende Haltung gegenüber westlichen Werten zu verstärken und eine Distanz zur Demokratie zu fördern«. Die nächste Einschätzung des Inlandsgeheimdienstes birgt so viel Brisanz, dass es eigentlich ausreichen müsste, jeden »Islam-gehört-zu-Deutschland« Gutmenschen aus der grün-rosafarbenen Seifenblase zu zerren: »Mit ihren Bemühungen zur Schaffung eines gesellschaftlichen und politischen Systems auf Grundlage der Scharia verstößt sie gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung« so der deutsche Inlandsgeheimdienst.

Katar, Muslimbrüder, Bayern München, Siemens und Angela Merkel

Unter den islamischen Wegbereitern der Ölmilliardäre aus Katar befinden sich auch so illustre Institutionen und Personen wie Bayern München, die FIFA, Angela Merkel und ein beträchtlicher Teil der deutschen Wirtschaftselite. So schreckten unter Korruptionsverdacht stehende FIFA-Funktionäre trotz all dieser öffentlich zugänglichen Beschuldigungen nicht davor zurück, Katar zum Austragungsort der Fußballweltmeisterschaft 2022 zu bestimmen. Obendrein setzten die Kataris bei der FIFA sogar durch, die WM erstmalig in die christliche Weihnachtszeit zu verlegen (21. November – 18. Dezember).

Die Komplizenschaft deutscher Eliten und das Ausmaß von Katars geheimen Plänen in Deutschland enthüllt der Autor in dem gerade erschienenen Buch Sicherheitsrisiko Islam: Kriminalität, Gewalt und Terror – Wie der Islam unser Land bedroht.

Die Ideologie der Muslimbrüder verbreitet Hass und führt zum Terrorismus

Anwar Gargash, Staatsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, bezichtigt Katar in der Dokumentation weiterhin, die Muslimbruderschaft (MB) und weitere dschihadistische Gruppen mit immensen Summen zu unterstützen. Und hinter dem gerade auch von westlichen Medien gefeierten Arabischen Frühling steckt an entscheidenden Schalthebeln die Muslimbruderschaft, die die Unzufriedenheit in der arabischen Welt, wie in Ägypten, zur islamistischen Machtergreifung zu nutzen versuchte.

Europaweit werden Moscheen und Islamzentren mit Geldern aus Katar erbaut, deren Betreiber und öffentliche Vertreter entweder direkt der Muslimbruderschaft oder deren Ideologie zugerechnet werden. Ganz offen propagieren Muslimbrüder, wie deren Ideologe Sayyid Qutb, auch den bewaffneten Kampf zur Erringung einer islamischen Diktatur. Seine Schriften gelten zudem als ideologischer Unterbau von Terrorgruppen wie al-Qaida.

Anstatt dass nun deutsche Politiker unser Land, die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die Bürger vor diesen Radikalen schützen, überlassen sie ihnen sogar noch knapp gewordene Baugrundstücke, um weitere Moscheen – laut Erdo?an »Islam-Kasernen« – zu errichten. Neben Katar gilt Recep Tayyip Erdo?an als einer der größten Förderer der Muslimbruderschaft.

Die Netzwerke der Muslimbrüder in Westeuropa werden immer durchdringender und ihre Projekte immer zahlreicher. In den geheimen Dokumenten finden sich unzählige aktuelle Projekte, die durch die Millionenbeträge der Kataris parallel vorangetrieben werden: Royal Park London, Swansea, Sheffield, Jersey, Mülhausen, Straßburg, Lille, Berlin, Luxemburg, Lugano, Mailand, Sizilien, Schweiz, Belgien, die bayerische Ortschaft Penzberg und München. In vielen Fällen führen die Recherchen zur Ideologie der Muslimbrüder und den katarischen Millionen.

Die Unterlagen belegen die konzentrierte Islamisierung durch die Kataris und die Muslimbruderschaft sowie durch ihnen nahestehende Islamideologen. Sie gehen dabei strategisch geschickt vor und die in der Doku Interviewten tragen gutsitzende Anzüge, sind rhetorisch geschult und lassen selbst massivste Vorwürfe durch einstudierte Phrasen an sich abperlen. Auf die Frage »Sind Sie ein Muslimbruder?« antworten die Wölfe im Schafspelz unisono: »Alle Muslime sind Brüder…« Es wird zudem deutlich, wie die Muslimbruderschaft mithilfe der katarischen Millionen ganz gezielt die muslimische Masseneinwanderung für ihre Eroberungspläne einsetzt.

»Die nächste Eroberung wird durch Predigt erfolgen«

Erschreckend bei der Doku ist, in welchen Kriegsmetaphern die Islamisten denken und handeln: »Ein Hadith sagt, dass der Islam Rom und somit Italien erobern soll. […] Die Eroberung Roms, die man als Eroberung Europas sehen könnte, ist die Rückkehr des Islam nach Europa. […] Die nächste Eroberung wird durch Predigt erfolgen. Die Muslime müssen sich in Schlachtordnung bringen, um diese Welt zu erobern.« Diese Worte spricht einer der Chefideologen der Muslimbruderschaft, Yusuf al-Qaradawi, ganz offen in die Kamera (Minute 29:00). Er besitzt die katarische Staatsbürgerschaft, und auch der TV-Sender Al Jazeera hat seinen Sitz in Doha. Laut kritischen Beobachtern dient Al Jazeera als Propagandainstrument der MB und damit als entscheidendes Werkzeug zur islamischen Radikalisierung des gesamten arabischen Raumes.

Al-Qaradawi verfügt bei Al Jazeera sogar über eine eigene Fernsehsendung, Die Scharia und das Leben. Seit über 15 Jahren gibt der Hassprediger wöchentlich über 60 Millionen Zuschauern Empfehlungen und erteilt Fatwas. So hat er eine Fatwa erlassen, wonach es muslimischen Selbstmordattentäterinnen gestattet sei, das Kopftuch abzulegen, um sich unentdeckt unter israelische Zivilisten mischen zu können und dort eine Bombe zu zünden. Den Holocaust bezeichnet al-Qaradawi als eine gerechte Strafe der Juden für deren Verderbtheit. Ab Minute 24:00 wird die menschenfeindliche Ideologie der radikal-islamischen Muslimbruderschaft durch Aussagen von al-Qaradawi dokumentiert: Frauen dürfen demnach laut dem Koran geschlagen werden und Homosexuelle sollen von Dächern geworfen oder geopfert werden. Der muslimische Judenhass wird ab Minute 24:55 belegt: »Im Laufe der Geschichte hat Allah die Juden für ihre Korruption bestraft. Die letzte Bestrafung wurde von Hitler ausgeführt.«

Yusuf al-Qaradawi lebt als hochangesehener Mann in der katarischen Hauptstadt Doha und wird von vielen sunnitischen Islam-Organisationen verehrt. Er steht zudem der Herrscherfamilie sehr nahe, den Al Thani, deren Mitglieder sich regelmäßig mit ihm öffentlich zeigen und filmen lassen. Mit diesem Islamisten-Regime in Katar machen Bayern München, die FIFA und deutsche Weltkonzerne wie Siemens Geschäfte, und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel rollt solchen Leuten auch noch den roten Teppich aus.

» Stefan Schubert: Sicherheitsrisiko Islam, 318 Seiten, 22,99 Euro – hier bestellen!


Dieser Beitrag ist zuerst bei KOPP Report erschienen.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Und diesen Vortrag von Sascha Adamek sollte jeder noch zusätzlich zu diesem Thema gesehen haben.

    Scharia-Kapitalismus: Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten wie Katar, Iran usw., deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://youtu.be/nTcDwfHGAzs

  2. Abu Bakr al-Baghdadi… der Chef des ISIS wohnt in Katar!

    Überall wo es Terror-Konflikte gibt, hat Katar seine Finger mit drin.

    Die al Kaida (ISIS) hat in Katar ihr Büro, die palästinensische Terrororganisation Hamas hat ebenso ihren Sitz von Syrien nach Katar verlegt, wo die im Gaza-Streifen herrschende Hamas, bis 2011 unter dem Schutz von Präsident Baschar al-Assads ihr Hauptquartier unterhielt. Katar unterstützt auch die libanesische/iranische Hisbollah.

    Zusammen wollen sie alle Israelis/Juden töten.

  3. Apropos Siemens

    Der japanische Computerbauer Fujitsu hieß früher mal Siemens, beendet im September 2020 seine Produktion in Augsburg. 1000 Arbeitnehmer sind davon betroffen, die ersten dürfen ihre Arbeitstasche Ende September zum letzen mal packen.

    So ist das, wenn Ausländer sich in deutsche Unternehmen einkaufen dürfen. Viele Länder erlauben solche Vereinnahmungen nicht.

    Die Deutsche Bank die zu großen Teilen China + Katar gehört, ist ja auch am Ende.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Die-ersten-Mitarbeiter-muessen-Fujitsu-verlassen-id55515741.html

  4. 03 Oktober Tag der offenen Moschee.
    Der Tag des Pogroms, an den Christen, in Jerusalem.

    Am 02 Oktober 1187 zog Saladin in Jerusalem ein.

    Die Christen wurden Versklavt und mit einem Ultimatum, vor die „Wahl“ gestellt, zum Islam überzutreten. Am 03. Oktober wurden dann etwa 3000 umgebracht.

    Der Tag der offenen Moschee wurde auf den 03. Oktober, eines jeden Jahres gelegt, Lasset die Christen, am Tag des Pogroms, am 03.10.1187, zu uns kommen.

    Saladin ist der 4. wichtigste, neben Mohammed, Abu Bakr (Koranschreiber), Osman (Begründer des Osmanischen Reiches), im sunnitischen Islam.

    Die offizielle Geschichtsschreibung bezieht sich auf muslimische Quellen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Saladin

    Dieses ist in der muslimischen Kommunity wie Weihnachten bei den Christen bekannt.
    Der interkulturellen Inkompetenz muss entgegen gewirkt werden.

  5. Die Ausbreitung des Mohammedanismus ist Kern seit der Gründerzeit.

    Es geht nicht um Spiritualität und auch nicht um Bekehrung von Menschen zu einem höheren Seelenheil, sondern ganz banal um die Dinge, die Mohammed angetrieben haben.

    Mehr Frauen! Größere Harem! Mehr Zelte, mehr Transport Kamele, mehr Sklaven und zwangsläufig immer mehr Geld und das Ganze zu finanzieren.

    Deshalb musste immer mehr Ungläubigen ihr Geld abgeknöpft werden. DAS und NUR DAS ist Mohammedanismus in seinem Kern. Die Salat und das strenge Regelwerk diente nur dazu, seine Gefolgschaft zu disziplinieren und zu einer schlagkräftigen Truppe zusammenzuhalten. Fahnenflucht bei Todesstrafe verboten.

    Wer im Mohammedanismus etwas Tieferes oder gar Religiöses sucht, lese sich die ersten Sätze noch einmal gründlich durch

  6. Warum wundert Ihr euch über die Islamisierung?
    Katar hält große Anteile an VW, Siemens, der Deutschen Bank und ekelhafte Schleimerei von deutschen Managern wie Joe Kaeser z.B.?!

    (…)Über seinen Staatsfonds QIA, dessen Chef ein Mitglied des Herrscherhauses ist, kaufte das Emirat sich bei internationalen Konzernen ein, bei Banken, Ölkonzernen und Autobauern. Weltweit sollen sich die Beteiligungen des QIA auf rund 330 Milliarden Dollar belaufen. Bei britischen Unternehmen brachte der Fonds insgesamt 35 Milliarden unter, zum Beispiel für Beteiligungen an der Barclays Bank oder der Londoner Börse.

    Auch in deutsche Konzerne investierte er reichlich. Inzwischen ist Katar einer der größten Aktionäre im Leitindex Dax und hält Aktienpakete von VW (rund 17 Prozent), Siemens (über drei Prozent), Hapag-Lloyd (14 Prozent) und der Deutschen Bank (etwa acht Prozent). Das sind nur die offiziell gemeldeten. Dazu könnten Anteile unterhalb der gesetzlichen Meldeschwelle kommen sowie indirekte Beteiligungen über Fonds oder andere Gesellschaften.(…)

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/krise-golf-katar-terror-emirate-boykott/seite-2

  7. Welches Ziel die Wüstlinge/Sprenggläubigen verfolgen, dürfte jedem klar sein, der nicht völlig mit dem Klammerbeutel gepudert ist. Deswegen verstehen sich ‚unsere‘ Volkszertreter und diese – von ihnen tatkräftig unterstützten – Gruppe(n) auch (augenscheinlich noch) derartig hervorragend: Zerstörungswut – in diesem Punkt herrscht bei ihnen ‚rührende Einigkeit‘. Den langersehnten Bürgerkrieg schaffen sie schon noch (bzw. läuft dieser längst). Cui bono? Wer ist hier wohl ‚der lachende Gewinner‘? WIR werden es eher nicht sein. Fatalismus meinerseits? Oder vielmehr realistische Einschätzung? Dies entscheide jeder für sich.

  8. @ sauer11mann 3. Oktober 2019 at 08:01

    nur Nazis
    wehren sich
    gegen den Islam.
    ______

    Eben nicht! Echte Nazis unterstützen den Islam! Siehe auch III. Weg und N+D unterstützen heute aktiv die Hisbollah!

    Islamfaschismus, Islamofaschismus oder islamischer Faschismus ist ein Neologismus, der Ähnlichkeiten in Ideologie und Praxis zwischen islamistischen Bewegungen und europäischem Faschismus des 20. Jahrhunderts, bzw. zu neofaschistischen und totalitären Bewegungen der Gegenwart behauptet. Verwender dieses Begriffs bezeichnen unter anderem Al-Qaida, Boko Haram, Al-Shabaab, IS, die Taliban, die Muslimbruderschaft, Hamas und Hisbollah als islamfaschistische Organisationen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamfaschismus

  9. Dass der Islam Europa erobern will und am besten die ganze Welt ist mir schon lange klar.
    Dagegen wehren wir uns.

  10. Das ist nur ein weiterer Beweis, wie das Geldsystem gegen uns arbeitet. Katar stellt nichts her, hat aber die „höchsten Einkommen weltweit“. Tja, ist schon Mist, wenn das eigene Geld dann in die Länder der Weißen zurückkommt. Aber ohne die seit 1960 Eingeschleppten könnten sie Geld nach Europa pumpen, wie sie wollten, nur durch die Eingeschleppten läßt sich die Islamisierung realisieren. Fjordmanns „Eurabia-Code“ lesen!

  11. Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität (sozusagen der Vatikan der islamischen Welt) spricht im Bundestag über Islam-Friedenspotential:

    Hier einige seiner höchst „interessanten“ Aussagen:

    – Die aus westlicher Sicht problematische Stellung der Frau in islamischen Ländern hat nichts mit dem Islam zu tun
    – Es handelt sich dabei um Traditionen, Sitten und Gebräuche, die schon vor dem Islam da waren und nichts mit der Religion zu tun haben
    – Man muss das kulturelle Umfeld berücksichtigen, in dem der Islam entstand
    – Der Islam hat die Frau sogar befreit, in dem er
    – Die muslimischen Frauen dienen und unterwerfen sich ihren Männern aus Liebe

    – Der Moslem darf eine Christin oder Jüdin heiraten, weil er an Jesus, Moses und an alle anderen Propheten glaubt [die für das Christentum elementare Dreifaltigkeit erkennt er also nicht an]. Eine Muslima darf aber nicht einen christlichen oder jüdischen Mann heiraten, weil er Mohammed nicht als Propheten anerkennt.
    – Der Islam respektiert andere Religionen, weil er als letztes kam

    – Innerislamische Konflikte wie z. B. zwischen Sunniten und Schiiten werden vom Westen angezettelt, angeheizt und instrumentalisiert

    – Es gibt nicht viele Arten von Islam [womit er der „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor und all den Islam-Apologeten und -„Experten“ wirderspricht], weil die Ge- und Verbote sehr einfache Prinzipien sind und auf ein halbes Blatt Papier passen. Und diese Prinzipien gelten für alle Muslime, und deshalb gibt es keinen europäischen oder orientalischen oder westlichen Islam. Und auch in China und selbst auf dem Mond gelten diese einfachen Prinzipien.

    – Der Islam ist eine sehr unkomplizierte Religion, aber leider wurde er verkompliziert durch Unwissende des Islams [also Ungläubige] und durch „eigene Agenten“

    https://www.youtube.com/watch?v=LsUgHnx0mMg

    Die Journalisten durften Fragen stellen und waren von den Antworten des Großimams z. T. sichtbar amüsiert.

    Nun, der Nationalsozialismus hatte ja acuh ein großes Friedenspotential. Der Weltfrieden wäre dann eingekehrt, wenn er die ganze Welt erobert und unterworfen hätte.

  12. … die islamische Welt macht keinen Hehl daraus, was ihre Eroberungsziele für Europa, wie hier für Deutschland aussehen soll:
    https://www.youtube.com/watch?v=sDoyiBEijSw

    Und unsere gewerkschaftlichen, kirchlichen und politischen Hochverräter jauchzen bei ihrer wollüstigen Vorstellung, Deutschland einer blutigen und endgültigen Lösung durch den Islam zuzuführen!

    Da wird sich so mancher Schlafmichel nach dem Aufwachen sich in den Schritt greifen und schmerzvoll feststellen, dass da etwas nicht mehr da ist, was dort normalerweise hingehört!

  13. Danke an Stefan Schubert und an PI für dies wesentliche Thema.
    Der gewalttätige Dschihad ist offensichtlicher und da reagieren Polizei, Verfassungsschutz und Politiker noch einigermaßen (naja, eher schleppend).

    Aber der gewalt-freie Dschihad ist bei weitem gefährlicher.
    Geburten, Unterwanderung, … hier: Finanzen/Industrie, „Charity“… ist zumindest in der Anfangsphase (Bevölkerungsanteil Mohammedaner unter 50%) noch viel wirkungsvoller und wird mit unseren normalen Gesetzen und Verfassungsschutz nicht begrenzt, ist dadurch bei weitem gefährlicher.
    Wenn erst mal 50% Bevölkerungsanteil erreicht sind, wird man die Einführung der Scharia (also Erhalt von unserem GG) nur noch blutig verhindern können.
    Hier sollte PI immer wieder drauf hinweisen.

    Sehr gut, dass hier die Verbindung zwischen dem äußerlich-oberflächlich gewaltfreien Dschihad mit intern gewalttätigen Strukturen und dem Islam hergestellt werden.

  14. Sorry, Formatierungsfehler, so sollte es aussehen:

    Danke an Stefan Schubert und an PI für dies wesentliche Thema.
    Der gewalttätige Dschihad ist offensichtlicher und da reagieren Polizei, Verfassungsschutz und Politiker noch einigermaßen (naja, eher schleppend).

    Aber der gewalt-freie Dschihad ist bei weitem gefährlicher.
    Geburten, Unterwanderung, … hier: Finanzen/Industrie, „Charity“… ist zumindest in der Anfangsphase (Bevölkerungsanteil Mohammedaner unter 50%) noch viel wirkungsvoller und wird mit unseren normalen Gesetzen und Verfassungsschutz nicht begrenzt, ist dadurch bei weitem gefährlicher.
    Wenn erst mal 50% Bevölkerungsanteil erreicht sind, wird man die Einführung der Scharia (also Erhalt von unserem GG) nur noch blutig verhindern können.
    Hier sollte PI immer wieder drauf hinweisen.

    Sehr gut, dass hier die Verbindung zwischen dem äußerlich-oberflächlich gewaltfreien Dschihad mit intern gewalttätigen Strukturen und dem Islam hergestellt werden.

  15. „geheime Eroberungsstrategien“

    Wer den Islam kennt, für den ist das nicht geheim, z.B.:

    Die 3. Säule im Islam ist „Zakat“, auf Deutsch als „Almosenstener“ (Charity) bezeichnet. Wenn man genauer hinschaut, ist die aber auch für die Finanzierung vom Dschihad.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam

    Merke: wenn beim Islam „Almose“ oder „Charity“ draufsteht,
    dann ist Dschihad enthalten.

    Qatar hat also den Islam richtig verstanden.
    Allah ist gütig und gerecht.

  16. Konstruktiver Hinweis an STEFAN SCHUBERT :
    der Homo-interneticus im Twitterzeitalter (280 Buchstaben) ist nicht mehr gewohnt, längere Texte im Stück zu lesen.
    Besser den Stoff in 2-3 Teile zerlegen.
    🙂

  17. Der politische Islam – große Überschriften – u. Achmed u. Otto haben nicht den kleinsten Schimmer zur Sache.
    Warum beschreibt keiner den Begriff „Ungläubiger“ : Eine Person ohne Wert, ohne personale Rechte – zu benutzen für Allahs Ziele – nur wer zu Allah gehört hat Rechte ! Eine ganze Seite Analyse, Agitation – so kommt Diskurs.
    Keiner der gymnasialen „Future“- Aktivisten ist sich der Begrifflichkeit bewußt.
    Nehmen Sie ein paar Verse des Ungläubigen aus dem Koran u. interpretieren, demaskieren Sie – so – daß es auch ein gymnasialer Analphabet vertseht – Analphabet auf der Ebene der islam. politischen Ideologie.
    Dieser Diskurs muß in den „Future“- Mainstream : Der links- grüne Machtapparat kann das wesentlich besser.

  18. Nichts neues.
    In 1991 hat eine Islamkonferenz in Berlin sehr deutlich gemacht Europa zu „‚ubernehmen““

  19. Wir müssen den gewaltfreien Dschihad bekämpfen, rigoros und mit aller Kraft,
    sonst wird in Deutschland und Europa bald die Scharia eingeführt.

    Mit „bekämpfen“ meine ich verbal, also so wie der Artikel oben: immer wieder aufdecken, benennen, Gegenmaßnahmen vorschlagen.

    Wenn wir nichts tun, wird die Strategie von Erdogan (und Muslimbrüder, Islam…) gewinnen:
    Erdogan: Demokratie (50% Bevölkerung) ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel (Scharia, Islamischer Staat) sind.

    Erdogan: macht 5 Kinder, nicht 3 (50% Bevölkerung…)
    (hier Geburtendschihad als eine Methode vom gewaltfreien Dschihad).

  20. Joppop 3. Oktober 2019 at 10:51
    Nichts Neues.

    Für PI Leser und im Allgemeinen nicht.
    Aber für Islam-Dummies ist die konkrete Aufdeckung von obiger Islam-Propaganda schon sehr wichtig, damit sie (und wir) nicht zu Dhimmis werden.

    Deshalb wünsche ich mir mehr von diesem Thema (gewaltfreier Dschihad).

  21. wer das Buch gelesen hat, wird sich über nichts in der Sendung von Arte wundern. Man sollte sie sich schnell ansehen, ehe sie aus der Mediathek verschwunden ist. Schlimm ist nur, daß der deutsche Durchschnittsmichel das alles nicht wahr haben will.

  22. Ich hatte letzte Woche beruflich mit einem Tunesier,gläubiger Moslem,zu tun.Die Verachtung für uns Ungläubige,speziell mich als christliche Frau,drang ihm aus allen Poren.Dazu hörte er ständig Koranpredigten auf seinem Handy.
    Diese Leute hassen uns und unsere Vernichtung ist deren heiliges Ziel.Sichtbar für jeden,aber die meisten verschließen die Augen und wollen es nicht wahrhaben.

  23. Es ist richtig: Der Islam ist auf dem Vormarsch; unterstützt von den heidnischen Kirchen …

    Aber bedenke !

    Es gibt nur einen Gott – den der Juden und Christen !

    Wer von ganzem Herzen an Jesus glaubt, braucht sich vor niemandem zu fürchten !

  24. .

    1.) @ Stefan Schubert (Artikel-Autor); es gibt KEINEN Islamismus !!

    2.) Islamismus = Islam

    .

  25. 🙁 HEUTE TOM – TAG DER OFFENEN MOSCHEE,
    erfunden von Muslimbruderschafter Nadeem Elyas,
    von Beruf Kafirat-Beglotzer u. -befummler. Oder darf
    Der Dr. etwa Muslimat untenherum untersuchen?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas

    Heute feiern Moslems in Deutschland Taqiyya u. Fai*.
    Diesjähriges Motto: „Menschen machen Heimat/en“

    ++++++++++++++++++

    *Fai ist ein Begriff des klassisch-islamischen Völkerrechts, der diejenige Güter bezeichnet, die die Muslime vom Feind ohne Gewaltanwendung erbeutet haben, darunter auch den Grund und Boden in den eroberten Gebieten… Fai‘ wird zum Eigentum aller Muslime, verwaltet vom Leiter (Imam) der Gemeinschaft der Muslime (Umma).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27

    +++++++++++++++++++

    Feiern heute eigentlich Hindus u. Buddhisten
    TOT, Tag des offenen Tempels, um ihre
    Nichtintegration, äh Teilhabe auszudrücken?

  26. @ Zeuge 3. Oktober 2019 at 11:55

    Greta ist die Klima-Heilige. Sie wurde bereits mit Jesus verglichen. Kritik an ihr ist sogar verboten.

  27. Sei gewiss: Der auferstandene HERR sieht alles !

    Das Treiben aller Verantwortlichen …

    wird in Kürze mit einem Nachhaltigkeitspreis gewürdigt werden
    der sich gewaschen hat …

    Denn Gott lässt sich nicht verspotten !

  28. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 3. Oktober 2019 at 11:46

    MUSLIMBRUDERSCHAFTER
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Filiz Polat* @filizgreen
    2 Std.vor 2 Stunden
    Heute ist nicht nur der #TagderdeutschenEinheit – Zum #TagderoffenenMoschee öffnen Moscheen im ganzen Land ihre Türen für interessierte Besucher*innen. #EinheitInVielfalt
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    daniel bax** @bax_daniel
    3 Std.vor 3 Stunden
    daniel bax hat Christoph Strack retweetet
    Auch das ist der 3.Oktober: der Tag der offenen #Moschee. Ein guter Anlass, sich solidarisch zu zeigen. Denn die Stimmung in vielen Gemeinden ist getrübt. #TagderDeutschenEinheit #TagderoffenenMoschee #TOM #Muslime

    🙁 Christoph Strack, Journalist Deutsche Welle
    ?Verifizierter Account @Strack_C
    „Man greift uns nur an, weil wir #Muslime sind und der Religion nachgehen.“ Übergriffe, Farbattacken und Droh-Mails bereiten den muslimischen Gemeinden in Deutschland Sorgen. Mein Bericht: +https://p.dw.com/p/3QaX0

    ++++++++++++++++++

    *Filiz Polat, GRÜNEN-Bundestagsabgeordnete, Sprecherin für #Migration und #Integration und Obfrau im Innenausschuss des Deutschen Bundestages.
    🙁 Filiz Polat MdB: „Ansprechpartnerin für die Belange des Islams“
    https://twitter.com/filizgreen

    **Journalist, Autor, ehemals bei @tazgezwitschter, seit 11/2017 Projektleiter beim Mediendienst Integration @MDIntegration, Vorstand @NDMedienmacher

  29. @ David08 3. Oktober 2019 at 10:34
    Herr Schubert,
    was bitte ist denn ein politischer Islam? …“

    —-

    … das ist die letzte verbliebene Möglichkeit, den sich aggressiv ausbreitenden Islam zu kritisieren, ohne dass man (noch) wegen „Volksverhetzung“ oder „Islambeleidigung“ in den Kerker geworfen wird! Denn die westliche politische Diktatur-Agenda ist klar: Islamisierung ganz Europas, koste es, was es wolle!
    Wozu die Islamisierung? Dahinter steckt ein langfristig ausgeklügelter Plan zur Regelung der Weltpopulation! Ausser den Kriegen und Epidemien ist der Islam ein weiteres geeignetes Mittel zur Dezimierung der Weltbevölkerung, auch wenn es derzeit scheinbar diesem Ziel zuwiderläuft! Sind die westlichen Zivilisationen erst einmal zerstört, wird der Islam an sich selber zu Grunde gehen! Denn mit fünf mal am Tag beten, Indoktrinierungen in Koranschulen, Pimmelbeschneiden, im Kaftan rumzulaufen und verhüllten Frauen, wird eine weltweite islamische Gesellschaft weder in der Lage sein sich zu ernähren, noch wissenschaftliche Abwehrmaßnahmen gegen Epidemien u.s.w. zu ergreifen! Und ein nachhaltiger Umweltschutz ist dem Islam ebenfalls fern, denn er verbreitete sich bisher nur mit der erfolgreichen Strategie aus, zu erobern und auszuplündern, solange es zum Ausplündern noch etwas gibt!
    Ich lasse lieber weitere Ausführungen, um nicht einer Kommentarlöschung Gefahr zu laufen.

  30. DAMIT ES NICHT UNTERGEHT, WIEDERHOLUNG

    🙁 ICH BIN SCHOCKIERT!!!

    🙁 GRÜNE HABEN EINE „Ansprechpartnerin für die Belange des Islams“

    Filiz Polat, GRÜNEN-Bundestagsabgeordnete, Sprecherin für #Migration und #Integration und Obfrau im Innenausschuss des Deutschen Bundestages.
    ➡ Filiz Polat MdB: „Ansprechpartnerin für die Belange des Islams“

    Heute ist nicht nur der #TagderdeutschenEinheit – Zum #TagderoffenenMoschee öffnen Moscheen im ganzen Land ihre Türen für interessierte Besucher*innen. #EinheitInVielfalt
    https://twitter.com/filizgreen

  31. Nur zur Begrifflichkeit des „Politischen Islams“: Jedem ist es wohl klar, das der Islam größtenteils politisch ist und demokratischen Werten und dem Grundgesetz diametral gegenübersteht. Stichworte: Polygamie, Kinderehe, Zwangsheirat, Ehrenmorde, Genitalverstümmelung, grausamstes Schächten von Tieren, Frauenunterdrückung, Hass auf Ungläubige, Juden, Homosexuelle und, und, und…

    Grundlage hierfür sind Koran, Sunna, Hadithe, Fatwen etc. Es ist aber in der heutigen Zeit extrem wichtig den Begriff Politischen Islam für diese menschenverachtenden Befehle des Korans zu nutzen, um ihn auch mittel- bis langfristig verbieten zu können – als Abgrenzung zu rein religiösen Passagen, und als Abgrenzung zu dem, was Menschen Religion nennen.

    Der Islam ist eine totalitäre Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch unter dem Deckmantel einer Religion, die unter Ausnutzung einer demokratisch garantierten Religionsfreiheit dazu führt, dass genau diese Demokratie zerstört und durch die islamische Scharia ersetzt wird.

    Dem kann man m.E. nur dadurch entgegentreten, dass man den angeblich religiösen Anteil vom gefährlichen Politischen Islam abkoppelt, um diesen letzlich verbieten zu können.

  32. @ Zeuge (Jehovas?) 3. Oktober 2019 at 11:34
    „Es ist richtig: Der Islam ist auf dem Vormarsch; unterstützt von den heidnischen Kirchen …
    Aber bedenke !
    Es gibt nur einen Gott – den der Juden und Christen !
    Wer von ganzem Herzen an Jesus glaubt, braucht sich vor niemandem zu fürchten ! …“

    —-

    Na, ich bin mir nicht ganz so sicher, ob der alttestamentarische Gott der Juden und Christen auch der „wahre“ Gott ist!
    Wäre ich der Schöpfer des Universums und des Lebens, ich würde das Alte Testament den Verfassern und seinen Gläubigen rechts und links solange um die Ohren hauen, bis sie begreifen, dass ich kein blutrünstiger, primitiver und eifersüchtiger Gott bin! Das, was in diesen Büchern über Gott steht, ist nichts anderes, als primitive Blasphemie!

    Und was Jesus betrifft, der vieles aus den buddhistischen Lehren zu eigen hat, die bis Kleinasien verbreitet waren, sehe ich eher als den Weg zu Gott!

  33. An der Zustimmung der hier Kommentierenden merke ich …

    wie wichtig Jesus auch für andere ist …

    Der Islam … hat in Deutschland nichts verloren !

  34. Wenn du als Christ in Saudi-Arabien mit der Bibel unterm Arm …

    durch die Hauptstadt Riad schlenderst, kann das unangenehme Folgen haben

    Alles nur … wegen der Friedlichkeit … versteht sich …

  35. GRÜNE Filiz Polat MdB:
    „Ansprechpartnerin für die Belange des Islams“

    Filiz Polat (* 11. Juli 1978 in Bramsche) ist eine deutsche(und ich die Kaiserin von China, gell!) Politikerin aus dem Landkreis Osnabrück für Bündnis 90/Die Grünen. Von 2004 bis 2017 war sie Mitglied im Niedersächsischen Landtag und seit Oktober 2017 ist sie Abgeordnete im Bundestag. (WIKI)

    Ihre Mutter, die sich mit einem Türken eingelassen hat:
    Ilka Holtgrave aus Bramsche wollte eigentlich zu Dior
    bekannt als Urgestein und Gründungsmitglied der Grünen
    und als streitbare Kommunalpolitikerin.
    https://www.noz.de/lokales/bramsche/artikel/743784/ilka-holtgrave-aus-bramsche-wollte-eigentlich-zu-dior

  36. @ T.Acheles 3. Oktober 2019 at 10:59
    Wir müssen den gewaltfreien Dschihad bekämpfen, rigoros und mit aller Kraft,
    sonst wird in Deutschland und Europa bald die Scharia eingeführt.

    „Mit „bekämpfen“ meine ich verbal, …“

    —-

    … verbal alleine reicht nicht mehr!
    Es ist eine politische Einsicht und Handlung nötig, diesem religiös eingefärbten Faschismus mit Gesetzeskraft entgegen zu treten!
    Also Verbot von verfassungsfeindlichen Lehr-Doktrinen, Verbot von islamischen menschenverachtenden Rieten, wie die Beschneidung von Jungen und Mädchen, Predigten nur in Deutscher Sprache, Verbot von Teilen des Korans usw.!
    Sollten sich daraufhin Muslime zu bürgerkriegsähnlichen Reaktionen genötigt sehen, muss robust polizeilich ggf. militärisch entgegengehalten werden. Dies würde natürlich „hässliche Notwehr-Bilder“, wie in Myanmar und den „ach so lieben“ Rohingyas erzeugen, sind aber überlebenswichtig! Das hat uns übrigens die „Kanzlerin der Islam-Herzen“ eingebrockt, die keine „hässliche Bilder“ an der deutschen Grenze haben wollte und statt dessen diese dem Deutschen Volke im eigenen Lande aufgehalst hat! Diese sind bereits jetzt schon sichtbar und werden der naher Zukunft unvorstellbar blutig werden!
    Ich hoffe, dass die Verantwortlichen aus Gewerkschaften, Kirchen und Politik für die Strafverfolgung genauso interessant werden, wie einst Eichmann, Mengerle und Co.!

  37. Naja, so geheim ist der Plan, Europa zu erobern, eigentlich nicht.
    Schon in den 70er Jahren hat der damalige algerische Präsident angekündigt, dass bald tausende junger Moslems nach Europa strömen würden, die nichts Freundliches oder Freundschaftliches im Sinn hätten. Anfang der 90er Jahre hat die Organisation islamischer Staaten schon geplant, Europa mit angeblichen Flüchtlingen zu fluten und durch diese zu islamisieren. Erdogan hat auch schon in den 90er Jahren das berühmte Gedichtszitat von sich gegeben, dass besagt, dass die Moscheen ihre Kasernen sein werden. Auch der Geburtenjihad ist nicht scheinklamheimlich aufgetreten. Schon seit vielen Jahren fordert allein Erdogan seine Landsleute in Europa auf, grundsätzlich mindestens ein Kind mehr in die Welt zu setzten, als die Kuffar der Gastländer. Dasselbe kündigte auch der schon erwähnte frühere algerische Präsident in den 70er Jahren an.
    Und wenn man sich ein bisschen mit den islamischen Schriften beschäftigt, weiß man, dass diese Islamisierungsidee keine Idee eines wie auch immer beschaffenen politischen Islams ist. Sie ist schon in Koran und Hadithen zu finden: Die Länder des Krieges („ungläubige“) in Länder des Friedens (islamisierte) zu verwandeln. Und wenn man sich anschaut, wie schnell Libanon oder Indonesien dem Islam zum Opfer gefallen sind, sollte man die Masseneinwanderung nicht so auf die leichte Schulter nehmen, wie zu viele Menschen das hierzulande tun.
    Und das Traurige und Erschreckende ist, dass die Islamisierung Europas mit Unterstützung der europäischen Politik und Wirtschaft vorangetrieben und aus Steuerzahlungen der einheimischen Europäer finanziert wird.
    Ich habe mich in den 70ern und 80ern immer gefragt, warum der christliche Glauben so massiv von der Politik bekämpft worden ist. Heute ist es klar. Um die Europäer durch die Politik der eigenen Regierungen in die Knie zu zwingen, musste man ihnen das moralische Gerüst der Religion entziehen, so wie man einen Fisch entgrätet.

  38. @Maria-Bernhardine
    Ich fand es schon immer eine massive Missachtung des Deutschen Einheitstages, dass die Moslems ihren „Tag der offenen Moschee“ auf den 3.Oktober gelegt haben. Es ist einfach respektlos, einen Nationalfeiertag dermaßen umzudeuten.
    Aber heute kapiere ich, dass es weitaus tiefer geht, als Respektlosigkeit. Es ist eher ein Zeichen der Übernahmepläne: Was schert uns euer Feiertag, wir feiern nur unseren Islam.
    Ein vergleichbares Verhalten, wie diese Unverschämtheit, dass die moslemischen Jungs unbedingt auf Karfreitag beschnitten werden müssen, weil es nur einen einzigen Freitag im Jahr geibt, und nicht 52. Auch hier geht es um das Signal: wir haben keinen Respekt vor euren christlichen Feiertagen, gerade an euerem stillsten Gedenktag wollen wir den Islam lautstark feiern und eure Religion mit Füßen treten.
    Und in Menschen wie Kevin Kühnert und zahlreichen anderen Linken haben sie willfähige Helfer, die ihnen den Weg bereiten und sich freudig unterwerfen wollen.

  39. „Katar: Millionen für Europas Islam“ – Im Original heißt die Doku anders (wie zu sehen ist):
    „Qatar – Guerre d’influence sur l’islam d’Europe“.
    „Guerre“ heißt „Krieg“. Ich würde – etwas holprig – übersetzen
    „Beeinflussungskrieg hinsichtlich des Islams in Europa“.
    Erstaunlicher Titel: Wacht man bei Arte allmählich auf? Wär‘ ja schön.

  40. Zur Fußball-WM in Katar Kann ich nur sagen, dass der korrupte Herr Blatter sich diese von mir aus gepflegt in seinen A… schieben kann. Wobei er diese doch wahrscheinlich eh nicht mehr erleben wird. Der Fan hat es in der Hand, diese korrupte Farce zu boykottieren. Wenn niemand die Spiele anschaut, wenn die Merchandise-Artikel zu Ladenhütern werden und auch die Sportler die Spiele boykottieren, könnte man etwas erreichen. Aber dafür sind die meisten viel zu egoistisch und denken nur an ihr eigenes Vergnügen.
    Und so haben es Blatter, Hoeneß, Merkel, Schäuble leicht. Alles charakterlose und gierige Egoisten, die wie Fliegen an der Macht kleben für ein bisschen Macht und Geld ihre Mutter verkaufen würden. Und das meine ich wörtlich, wenn sich jemand dem ISlam anbiedert.

  41. Bereits 1529 versuchten die Türken Europa zu erobern. Sie wurden bei der Schlacht am „Kahlen Berg“ zurückgeschlagen. Mit damals üblichen Waffen.
    1571 versuchten es die die Türken erneut über den Seeweg. Don Juan besiegte sie als Kommandant der italienisch-spanischen Flotte.
    Seit dem 19 Jh. setzt man die aktuellen Mittel ein und versucht es mit Unterwanderung, die mit Hilfe einiger höchst merkwürdigen und fraglichen Abmachungen einiger Politiker/innen zustande gekommen sind. Schaut man genau hin – Es ist schon nach 12!

  42. daskindbeimnamennennen 3. Oktober 2019 at 15:01
    @Maria-Bernhardine
    Wiedervereinigung: Trittbrettfahrer!

  43. @ daskindbeimnamennennen 3. Oktober 2019 at 15:01

    Natürlich behaupten die Moslems, sie wollten damit
    Integration u. Zugehörigkeit mit/zu uns ausdrücken.
    Als ob Moslems eine Ungläubigengesellschaft(Dschahiliyya)
    akzeptieren dürften.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dsch%C4%81hil%C4%ABya

    Das Datum wurde nach Angaben des Zentralrats der Muslime in Deutschland bewusst gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen. Zudem soll das Selbstverständnis der Muslime, Teil des 1990 wiedervereinigten deutschen Staates zu sein, und die Verbundenheit mit allen nicht-muslimischen Bewohnern Deutschlands zum Ausdruck gebracht werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tag_der_offenen_Moschee

    Wie ich oben schon aussführte, die Erfindung des TOM u.
    seine Legung auf unseren TDE ist das Teufelswerk des
    Muslimbruderschafters, des Mitbegründers des ZMD e.V.,
    Vorvorgängers u. Lehrers Aiman Mazyeks, Nadeem Elyas.

    Der ZMD müßte verboten werden, stattdessen buhlt die
    gesamte Politik mit Aiman Mazyek. Gesamtbilder als auch
    Einzelaufnahmen mit Gauck, Merkel, Petra Pau, Schwesig
    Bedford-Strohm usw. habe ich schon oft verlinkt.

    Selbst das linke Wiki hat sich vor wenigen Monaten
    verbessert, statt nur einen Einzelverein unterm Dach
    des ZMD als muslimbruderschaftsnah zu nennen,
    jetzt den ganzen ZMD:

    „Der Zentralrat der Muslime in Deutschland wird vom Verfassungsschutz als deutscher Ableger der islamistischen Muslimbruderschaft angesehen.“

    Mich wundert, daß Aiman Mazyek nicht juristisch
    dagegen vorgeht u. daß die Politiker keinen Abstand
    zu ihm nehmen. Besonders gehätschelt wird er
    von ZdJ, EKD u. SED/Die Linke.

    +++++++++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++++++++

    03. Oktober 2019

    Mindestens fünf Tote nach Messerattacke auf Polizisten in Paris. Viele Verletzte.
    Bei einer Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur sind am Donnerstag fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Mann habe in dem Gebäude der Polizeipräfektur in der Pariser Innenstadt mit einem Messer auf mehrere Polizisten eingestochen, berichtet die französische Tageszeitung „Le Parisien“.

    Dabei seien vier Polizeibeamte getötet worden.

    Danach sei der Angreifer im Hof des Polizeipräsidiums von einem Polizisten erschossen worden, berichtet die Zeitung weiter.

    Die genaue Zahl der Verletzten sei derzeit noch unklar. Bei dem Täter soll es sich um einen Verwaltungsmitarbeiter der Polizeipräfektur gehandelt haben, berichtet „Le Parisien“ unter Berufung auf eigene Informationen.

    Die Umgebung der Polizeipräfektur auf der Île de la Cité sei nach dem Angriff abgeriegelt worden. Zudem habe sich Frankreichs Innenminister Christophe Castaner an den Tatort begeben, berichtet die Zeitung weiter.
    mmnews.de

  44. STATT ISLAMISMUS, JETZT POLITISCHER ISLAM
    ist ein Trugschluß. Beide Begriffe gaukeln vor,
    es könnte „viele Islame“ geben, wie uns z.B.
    Bassam Tibi vorschwafelt.

  45. Auch wenn wir nichts mehr davon haben werden:
    Mit dem sieg des islam – weltherrschaft – wird das ende des islam eingeläutet.
    Dumm, wenn man selbst den ast absägt, auf dem man endlich platz genommen zu haben glaubt …

  46. Ich will nicht islamisiert und in einer brutalen Männerwelt geopfert werden.
    Aber vielleicht kommt vorher die biologische Lösung.

  47. Der UN-Migrationspakt ist ein Pakt der Eroberung der Welt durch den Islam!

    Die vier Stufen der islamischen Eroberung

    Stufe 1: Infiltration

    Muslime wandern in ständig anwachsenden Mengen in nichtmuslimische Länder ein und die beginnenden kulturellen Konflikte, oft noch subtil, werden sichtbar.

    Stufe 2: Konsolidierung der Macht

    Muslimische Immigranten und Konvertierte des Gastlandes fahren fort, Forderungen zu stellen hinsichtlich eines Entgegenkommens bei Beschäftigung, Erziehung, Sozialleistungen und Gerichtswesen.

    Stufe 3: Offener Krieg um Herrschaft und Kulturhoheit

    Offen gezeigte Gewalt, um das Scharia-Recht und andere kulturelle Einschränkungen aufzuzwingen: Ablehnung der Staatsgewalt des Wirtslandes, Unterwerfung der anderen Religionen und Sitten

    Stufe 4: Der totalitäre islamische „Gottesstaat“

    Der Islam wird zur einzigen religiösen – politischen — rechtlichen – kulturellen Ideologie.

  48. Neulich mußte ich einem älteren Herrn die Zwangsislamisierung erklären:
    Die kommen nicht um dich zuholen, die werden dir bei Gesetzeshoheit entsprechende Steuern auferlegen. beachte die anderen Länder, die vormals christlich waren.

    Und das Fehlen des Wehrmachtskarabiner hilft nun auch nicht, höchstens eine Fliegenklatsche darfst du als Bewaffnung haben.
    Der Parasit wird niemals seinen Wirt umbringen, sondern aussaugen solange es geht.
    Deshalb werde alt und freu dich.

    Und Fr.Merkel freut sich immens.

  49. Nur die Moslems machen uns Öl sicher. Alle anderen laufen der Elektrobatterie nach. Das wissen die Scheichs und auch die anderen Tankstellenlaender, die aus der Zapfsäule leben. Vermutlich bekommen wir noch reichlich Islam frei Haus. Die Deutschen haben keine globale Rolle, sie sollen noch eine Zeitlang Zahlmeister sein, das ist alles. Mit Windkraft sind wir von der Energiewelt abgehängt. Die Zwangsvergütung macht Strom auf Dauer teuer, unmoderner geht es nicht. Die Armen werden so ärmer, die Reichen reicher. Wir steuern auf ein Dritte Welt Modell zu, innerhalb von Deutschland.

  50. Islamische Gesellschaften sind starre Gesellschaften, die fast unbeweglich sind. Die Zeit bleibt stehen. Alle Veränderung ist doppelt mühselig. Geht die Benzin- und Dieselwelt unter geht auch der Islam zurück in seinen osmanischen Zustand.

  51. Gegen die islamischen Wurfmaschinen ist kein Kraut gewachsen.
    Die leben nach dem Motto:
    Jeder Schuß ein Treffer, jedes Jahr ein Wurf.

Comments are closed.