Von MARKUS GÄRTNER | „Das erste Opfer kollektiver Besessenheit ist immer der Andersdenkende“, sagt der Ex-Soldat und Buchautor Wolfgang Effenberger. Die Besessenheit im Land, allen voran Klimaaktivisten und linker Polit-Mainstream, „hat Formen angenommen, die man sich vor 10 Jahren nicht vorstellen konnte, und ich denke das ist noch steigerungsfähig“.

Ähnlich deprimiert hört sich der gesamte Befund von Effenberger in diesem Gespräch über aktuelle Politik in Deutschland, der EU und dem Westen insgesamt an.
Meinungsfreiheit ist laut Effenberger ein Wert geworden, der praktisch keine Bedeutung mehr hat:

„es läuft alles auf einen Einheitsbrei hinaus“,

befürchtet er, vor allem als Zuschauer von Talkshows im GEZ-Fernsehen. Auch die Universitäten sieht er auf keinem guten Weg:

„jeder hat nur noch Angst, die Karriere zu gefährden, anzuecken und dergleichen mehr“.

Das kommt laut Effenberger vor allem von der politischen Korrektheit und der Verengung des Meinungskorridors in unserem Land:

„Die, die noch selber denken, und mit den kommentierten Nachrichten nichts anfangen können, geraten alle unter Generalverdacht, dass sie nicht mehr staatstreu sein können. Und ich habe da schlimmste Befürchtungen“.

Besonders die Aufrüstung und Expansion der NATO entgegen den Versprechen, die der Sowjetunion im Gegenzug für die deutsche Wiedervereinigung gegeben wurden, macht ihm große Sorge: „wenn ich sehe, was hier vorbereitet wird auf dem europäischen Gefechtsfeld, da wird mir wirklich übel, dieses unreflektierte Spiel mit dem Feuer macht mich sehr traurig“.

Laut Effenberger ist das Ende der von ihm skizzierten Entwicklungen „noch nicht erreicht“, denn diese seien „schwierig umkehrbar“.

» Wolfgang Effenberger: Geo-Imperialismus, 368 Seiten, 9,99 Euro – hier bestellen!


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Interviews und Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print

 

45 KOMMENTARE

  1. Immer dieser Käse, von wegen vor 10 Jahren war das aber alles noch nicht so…

    Ich kenne solche Verhältnisse aus meiner Schulzeit in den 80ern!

    Haben diese Ex-Staatsdiener und Provinzbuchautoren eigentlich bis jetzt in einem Schneckenhaus gelebt, in dem sie die Realität der letzten 30/40/50 Jahre nicht mitbekommen haben? Da helfen sogar alte Fernsehbeiträge zur Aufklärung, die öfter in Rückblicken gezeigt werden! Damals war es genauso schlimm, nur war die „schweigende Mehrheit“ noch größer und fühlte sich von der CDU vertreten!

  2. Die Altparteien sind der politische Arm des Islamterrorismus und der Ausländerkriminalität in der BRD.

  3. Wie ich seit einiger Zeit schreibe. Wir können nur noch feststellen was ist und was kommen wird. Aufhalten können wir die Diktatur, die auch zum Gulag greifen wird nicht mehr. Allerdings wird ja der ökonomische Crash hinzu kommen. Wie dann politisch beides zusammen wirken wird, weiß ich nicht. Aber es ist Schreckliches zu befürchten. Mit mathematischer Gewißheit. Leider.

  4. @ Heisenberg73 22. Oktober 2019 at 15:19

    Linksextremisten und Migranten sind nur Werkzeuge der Gutmenschen und Antideutschen. Linke und Migranten erledigen die Drecksarbeit für alle Deutschenhasser. Irgendwann werden Moslems die Macht wollen. Dann werden Linke genauso abgemetzelt.

  5. Linke verhindern Auftritt von der linken C*DU-Misere.
    Der mußte sich über einen Hinterausgang einschleichen und in einem Restaurant verstecken:

    Ex-Minister suchte Unterschlupf in Restaurant
    Linke Aktivisten verhindern einen Auftritt von de Maizière: „Müssen uns der Gewalt beugen“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/ex-minister-suchte-unterschlupf-in-restaurant-linke-aktivisten-verhindern-auftritt-von-de-maiziere-muessen-uns-der-gewalt-beugen_id_11258720.html

  6. Altgeier hat Schnappatmung.
    Hat er bei Lucke *) auch was gesagt?

    Scharfe Kritik am Verhalten der Aktivisten kam von Wirtschaftsminister Peter Altmaier. „Thomas De Maizière hat unserem Land und seiner freiheitlichen Verfassung viele Jahrzehnte lang gedient. Die Blockade seiner Vorlesung in Göttingen durch die Antifaschistische Linke ist eine unerhörte Missachtung von Recht und Person, die wir nicht hinnehmen dürfen“, schrieb der CDU-Politiker auf Twitter.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/ex-minister-suchte-unterschlupf-in-restaurant-linke-aktivisten-verhindern-auftritt-von-de-maiziere-muessen-uns-der-gewalt-beugen_id_11258720.html

    *) http://www.pi-news.net/2019/10/sprengung-einer-vorlesung-hamburger-nazis-zeigen-ihre-haessliche-fratze/

  7. Effenberger: „Die Entwicklung ist schwierig umkehrbar“

    Mit politischen Mitteln, wie man sie aus Demokratien kennt, sind sie nicht nur schwierig , sondern überhaupt nicht mehr umkehrbar.

  8. Übrigens es mag zwar so sein, dass man eine andere Politik im Westen und in Deutschland hätte machen können, könnte man meinen. Aber es ist nun mal eben die aötuelle Politik gemacht worden. Die zugrunde liegenden Ideologien sind im Westen universell. Ich weiß nicht wie diese Ideologien entstanden und sich durchsetzen konnten. Aber sie haben sich durchgesetzt.
    Man kann das nicht direkt als zwangsläufig bezeichnen, aber da es immer wieder zum Knall kommt, liegen eben letztlich vermutlich doch universelle Ursachen dahinter. Egal ob bös- oder gutartig, letztlich kommt es zum Verfall. Und die Gutartigen haben und konnten den Verfall nicht auf(ge)halten. Das ist nun mal Fakt.
    Egal wie groß der Anteil Merkels usw. am Verhängnis sein mag. Aber das Verhängnis als solches ist möglicherweise unvermeidbar.

    Ich habe ja immer gesagt: Anscheinend kommt niemand über ein ganzes Laben davon. Meine Großeltern haben zwei Weltkriege durchgemacht. Meinen Eltern wurden von den ersten 20 Jahren 6 und mehr zerstört. Man konnte sich nicht vorstellen was die durchgemacht haben und dass es uns auch wieder treffen würde. Ich habe dann gesagt, bei mir sind es eben die letzten 20 Jahre. Meine Eltern haben immerhin überlebt. Aber das ist demnächst fraglich.

  9. Keine Sorge Herr Effenberger. Ebenfalls als Ex-Soldat darf ich Ihnen versichern, dass Sie sich hinsichtlich der militärischen Bedrohung durch die Bundesrepublik nun wirklich keine Sorgen mehr machen müssen.

  10. Das_Sanfte_Lamm 22. Oktober 2019 at 15:47
    Mit politischen Mitteln, wie man sie aus Demokratien kennt, sind sie nicht nur schwierig , sondern überhaupt nicht mehr umkehrbar.

    Nö, da muß dann schon die Polizei kommen:

    Weil er nicht gratis mit dem Zug fahren durfte, drohte ein Syrer allen Beteiligten mit dem Umbringen – und hatte dazu natürlich ein Fleischerbeil dabei, wie das anscheinend in Syrien so üblich ist.
    (…)
    Die herbeigerufene Polizei kontrollierte den Mann an der nächsten Haltestelle und fand das Fleischerbeil bei ihm.

    https://www.unzensuriert.at/content/80367-amtsbekannter-syrer-bedrohte-schaffner-und-polizei-mit-fleischerbeil/

  11. Kat 22. Oktober 2019 at 14:55

    Immer dieser Käse, von wegen vor 10 Jahren war das aber alles noch nicht so…

    Ich kenne solche Verhältnisse aus meiner Schulzeit in den 80ern!

    Richtig, das geht schon seit den 70ern so, allerdings damals noch unbemerkt von der Öffentlichkeit.

    Anfangs fand das mehr im Verborgenen statt, z.B. im Lehramtsreferendariat, was nichts anderes als eine linke Gesinnungsprüfung ist. Aber das hat der Normalbürger draußen noch nicht so mitbekommen.

  12. Besonders die Aufrüstung und Expansion der NATO entgegen den Versprechen, die der Sowjetunion im Gegenzug für die deutsche Wiedervereinigung gegeben wurden, macht ihm große Sorge: „wenn ich sehe, was hier vorbereitet wird auf dem europäischen Gefechtsfeld, da wird mir wirklich übel, dieses unreflektierte Spiel mit dem Feuer macht mich sehr traurig“. (Effenberg, s.o.)
    _____

    Ein US-Militärjet hat über der Eifel rund 3,6 Tonnen Kerosin in der Luft abgelassen.
    (…)
    Das Ablassen des Treibstoffs verteilte sich der DFS zufolge auf ein Gebiet mit einem Radius von rund 20 nautischen Meilen, also etwa 37 Kilometern.
    (…)
    Wie der SWR berichtet, sei der Flug Teil einer geheimen Nato-Übung gewesen.

    https://www.express.de/bonn/bei-geheimuebung-militaerjet-laesst-kerosin-ueber-der-eifel-ab—die-menge-macht-sprachlos-33350874

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/Kerosin-ueber-der-Westpfalz-abgelassen-Wieder-Zwischenfall-mit-Militaerjet,f-15-kerosin-100.html

  13. Interessant auch unter welch unterschiedlichen Prämissen es zum Verfall oder zum Fall kommt. Das 3. Reich war ja von gigantischer Leistungsfähigkeit. Freilich auch durch Propaganda und gezielten Drill erzeugt. Hat aber ein unfaßbares Verbrechen begangen. Heute sind Witzfiguren bestimmend. Männer die keine mehr sind und der unterste Pöbel in Form von Grünen und Antifa.

  14. Es gibt immer rhetorische Mittel, den Gegenüber ins Wanken zu bringen, wenn dessen Thesen widersprüchlich sind. Diese Mittel müssen jedoch erlernt werden, Stichwort „Schwarze Rhetorik“.

  15. Litauens Ex-Staatschef Landsbergis: „Deutschland gleitet ein drittes Mal in den Sozialismus ab“

    Es ist sehr traurig, dass die Deutschen ihre Lektion nicht gelernt haben – aus der Geschichte, aus dem nationalen Sozialismus, aus dem DDR-Sozialismus – und dass sie jetzt offenbar ein drittes Mal in den Sozialismus abgleiten.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/litauens-ex-staatschef-landsbergis-deutschland-gleitet-ein-drittes-mal-in-den-sozialismus-ab/

  16. OT

    Thema CO2
    Kein CO2-Anstieg seit 1890
    https://www.facebook.com/Parteidervernunft/photos/pb.111036808966258.-2207520000.1571755113./2522373321165916/?type=3&theater
    Die Partei der Vernunft (Kurzbezeichnung: PDV) ist eine libertäre[3] Kleinpartei in Deutschland. Sie steht dem Sozialstaat ablehnend gegenüber und fordert einen Minimalstaat, der durch Dezentralität, Subsidiarität und direkte Demokratie bestimmt wird.[4] Sie orientiert sich wirtschaftspolitisch an den Theorien der Österreichischen Schule der Wirtschaftswissenschaft. Staatliches Handeln soll auf den Schutz des Lebens, der Freiheit und des Eigentums der Bürger beschränkt werden…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Partei_der_Vernunft

  17. RT Deutsch

    „Wir wollen keine Zaungäste sein“: Kramp-Karrenbauer will europäische Sicherheitszone in Syrien

    Die türkische Invasion in den kurdischen Gebieten Nordsyriens hat innerhalb von wenigen Tagen zu massiven Kräfteverschiebungen in der Region geführt. Die USA räumten fluchtartig ihre Militärlager, stattdessen rückten syrische Regierungskräfte mit der russischen Militärpolizei in das Gebiet vor, stellenweise bis zur türkischen Grenze. Angesichts der türkischen Bedrohung zeichnet sich eine Annäherung der kurdischen YPG an die Zentralregierung ab.

    Der Vorschlag der deutschen Verteidigungsministerin, über den Kopf der syrischen Regierung hinweg eine NATO-Militärpräsenz im Land zu schaffen, dürfte angesichts dieser Entwicklungen realitätsfern sein.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/93752-wir-wollen-keine-zaungaste-sein-kramp-karrenbauer-will-europaeische-sicherheitszone-syrien/

  18. Aldebaran 22. Oktober 2019 at 16:02
    ________
    Kat 22. Oktober 2019 at 14:55

    Immer dieser Käse, von wegen vor 10 Jahren war das aber alles noch nicht so…

    Ich kenne solche Verhältnisse aus meiner Schulzeit in den 80ern!
    Richtig, das geht schon seit den 70ern so, allerdings damals noch unbemerkt von der Öffentlichkeit.
    _________
    Anfangs fand das mehr im Verborgenen statt, z.B. im Lehramtsreferendariat, was nichts anderes als eine linke Gesinnungsprüfung ist. Aber das hat der Normalbürger draußen noch nicht so mitbekommen.

    Bis zum Amtsantritt Kohls wurde der von Brandt initiierte „Radikalenerlass“, besonders unter Helmut Schmidt, konsequent angewendet, womit wenigstens noch das Schlimmste verhindert werden konnte.
    U.a. wurde der heutige MP von BaWü durch diesen Radikalenerlass mit einem Berufsverbot belegt.

  19. VivaEspaña 22. Oktober 2019 at 16:27

    Leider sind auch 130.150 Kilo kein Problem für die 59 Kilo (wenn er die hat) von Heiko Maas, wenn er seine Bluthunde auf sie hetzen wird.

  20. Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer sollen sehen dürfen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleibt, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.

    Einige deutsche Politiker beschuldigten den amerikanischen Botschafter in Deutschland, Richard Grennell, als Vizekönig der Kolonialzeit oder als Oberkommissar einer Besatzungstruppe. Sie verlangten, er müsse Deutschland sofort verlassen.

    Ja, Sie haben richtig gelesen. Deutschland lehnte es ab, für seinen abgemachten Anteil an der NATO zu zahlen, und als der amerikanische Botschafter darauf hinwies, wollte die deutsche Regierung ihn zu einer „Persona non grata“ erklären und ihm seine Position wegnehmen. In einem ähnlichen Zeitraum, von dem ich überzeugt bin, dass er nicht „rein zufällig“ ist, hat die EU Google zum dritten Mal mit einer Geldstrafe belegt, und Deutschland hat signalisiert weiterhin Planwirtschaft zu betreiben.

    Deutschland steht Amerika offen feindlich gegenüber, während es in dieser unerträglichten Entwicklung Amerika scheinheilig belehrt.

    Die neue Realität ist jedoch, dass die NATO aufgebläht ist und die deutsche Strategie der Verantwortung an andere abwälzen, offensichtlich auch. Entgegen der landläufigen Meinung kam die erste NATO-Erweiterungsidee Anfang der 1990er Jahre aus Deutschland, unter dem zynischen und listigen Volker Rühe, der sich ganz klar für die Verschiebung deutscher Grenzen nach Russland positionierte. Es waren die Deutschen und nicht die Osteuropäer die sich zwar zu Recht von Russland bedroht fühlten, die die Erweiterung vorantrieben.

    Neben Madeline Albright überzeugte Rühe die Clinton-Regierung, nach Osten vorzustoßen und die liberalen Institutionen zu verbreiten, die jetzt das Rückgrat des neuen EU-Imperiums bilden. Deutschland, das 1991 innerhalb von Tagen mindestens fünf Divisionen aufstellen konnte, kann jetzt noch nicht einmal vier Tornado-Jets fliegen. Das Land, das den Unterwasserkrieg geführt hat, hat heute keine aktive U-Boot-Flotte mehr, weil es die Sicherheitskosten an die USA und UK abgewälzt hat, währenddessen Deutschland SEINEN SOZIALSTAAT aufbläht.

    https://thefederalist.com/2019/03/29/germanys-refusal-fund-2-percent-defense-not-action-ally/

  21. VivaEspaña 22. Oktober 2019 at 17:23

    Jedenfalls hat er keine Probleme mit Übergewicht. Aber leider ist er dafür ein geeigneter Capo für das Regime.
    ..

  22. Kat 22. Oktober 2019 at 14:55

    „Immer dieser Käse, von wegen vor 10 Jahren war das aber alles noch nicht so…“

    Kann diesen dümmlichen Singsang auch nicht mehr ab.
    Leider aber besteht unsere Gesellschaft aus zwangstherapierten Psychopathen, welche der Ansicht sind, sie würden zur eigenen Mündigkeit berufen worden sein…

    Nun, wie auch immer jene hausgemachte Tragikkomödie im Kinderhort ausgehen mag, ich werde sie jedenfalls aufmerksam beobachten.

    Mit Verlaub:

    Crazy Train by Ozzy Osbourne ~ The Louisville Leopard Percussionists
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=47&v=JPBrA3sV90A

  23. Das_Sanfte_Lamm 22. Oktober 2019 at 17:05

    Bis zum Amtsantritt Kohls wurde der von Brandt initiierte „Radikalenerlass“, besonders unter Helmut Schmidt, konsequent angewendet, womit wenigstens noch das Schlimmste verhindert werden konnte.

    Der Radikalenerlaß war nur eine Ablenkung.

    Die wirkliche Selektion findet im Referendariat statt, durch willkürliche Bewertungen. Opfer sind die konservativ denkenden Lehrer.

  24. Wie heute war es in der Tat nicht immer. Mag ja sein, dass mir früher nicht alles aufgefallen ist und dass es nicht auffallen konnte , weil die Politik damals bei schönem Wetter gemacht werden konnte. Es eben nicht auffiel weil die Streitpunkte nur darin bestanden wieviel Prozent die nächste Lohnerhöhung haben sollte. Mag sein, dass auch Kohl und Schmidt sonst genauso verrottet gehandelt hätten wie Merkel. Aber ich bin in der Schule definitiv nicht indoktriniert worden. Die Lehrer haben mit uns damals offen diskutiert. Es definitiv mal anders! Aber ich rede halt von 1958-1971! Und dann noch von 1972 als ich Zivildienst gemacht habe.

  25. INGRES 22. Oktober 2019 at 20:56
    Das sollte an

    ALI BABA und die 4 Zecken 22. Oktober 2019 at 18:49
    Kat 22. Oktober 2019 at 14:55

    gehen.

  26. Effenberger ist immer wieder interessant zu hören.
    Er öffnet sie Räume und regt zum Weiterdenken an.
    Sein Engagement ist glaubwürdig

  27. …aber sie ist umkehrbar!
    Gar nichts ist unmöglich.
    So sehr ich Effenberger schätze- und das wirklich- so ist er eben kein Macher, er ist ein ‚Nachbetrachter‘ dessen, was andere ‚gemacht‘ haben.
    Alles, was uns Deutsche einst ausmachte, wird in der Waagschale liegen, wenn der ‚Islam‘, gesteuert von der NWO, Europäer abschlachten wird.
    Die Franzosen werden nichts mehr tun können, die Engländer erst recht nicht. Bleiben nur die Deutschen, die Dänen, die Finnen, die Norweger, die Polen (!!!) und sowieso die Russen, die Ungarn, einige Balten.
    Und dann, Genossen NWO’s? Was dann?!

    Wenn das alles politisch nicht so geschmacklos und menschlich nicht so geisteskrank wäre, würde ich sagen: „HIPPHIPP HURRA!“ Aber all dieses widerliche Kämpfen, das da auf uns zurollt, ist so abartig irre, so krank, so blödböse- es wäre schön, sein Leben für Schöneres zu haben als den Kampf gegen Orks.
    Geht leider nicht- ‚Mittelerde‘ ist in großer Gefahr.

Comments are closed.