Mit seinem gegen die Kurden gerichteten Feldzug hat sich Erdogan in eine Konfrontation mit Russen und US-Amerikanern hineinmanövriert, die er nicht erfolgreich bestehen kann.

Von MANFRED ROUHS | Der Einmarsch türkischer Streitkräfte in den Norden Syriens ist das schlimmste Debakel in der seit 2003 währenden Präsidentschaft Recep Erdogans. Und mit jeder Woche, die der Konflikt andauert, wird es schlimmer. Mit seinem gegen die Kurden gerichteten Feldzug hat er sich in eine Konfrontation mit Russen und US-Amerikanern hineinmanövriert, die er nicht erfolgreich bestehen kann. Wofür Hitler acht Jahre brauchte – nämlich, den Schulterschluss der beiden Weltmächte zu provozieren -, das schaffte Erdogan mit einer einzigen Fehlentscheidung innerhalb weniger Tage. Und das, obwohl ihn Trump noch kurz vor Beginn seines politischen Amoklaufs gewarnt hatte.

Vermeintlich leichte Beute

Das Kalkül des Sultans am Bosporus war es offenbar, mit dem Einmarsch in einen 444 Kilometer langen und rund 35 Kilometer breiten, von Kurden bewohnten Streifen entlang der türkisch-syrischen Grenze gegen geringen militärischen Widerstand kurdischer Milizen, die nur über wenige schwere Waffen verfügen, drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Er wollte das Piemont einer kurdischen Nationalstaatsbildung ausradieren, Siedlungsraum für arabische Flüchtlinge aus Syrien schaffen und seinen innenpolitischen Kritikern, die ihm u.a. die wirtschaftliche Misere der Türkei vorhalten, durch außenpolitische Konfrontation den Wind aus den Segeln nehmen und die nationale Geschlossenheit der Türken einfordern.

Erreicht hat er das genaue Gegenteil: Solidarität aus aller Welt stärkt den Kurden den Rücken, die sich zäh und erfolgreich verteidigen. Die Präsenz syrischer und überlegener russischer Streitkräfte in der Region verhindert einen türkischen Durchmarsch. Das türkische Militär beherrscht jeweils nur dasjenige Stück Boden, auf dem die türkischen Soldaten gerade stehen, ist aber von einer Kontrolle der Region weit entfernt. Was aus zwangsumgesiedelten syrischen Flüchtlingen unter diesen Umständen werden würde, ist ungewiss. Die wirtschaftliche Misere Ankaras wird durch US- und EU-Sanktionen noch verstärkt. In den USA ist Anklage gegen die zweitgrößte Staatsbank der Türkei, die Halkbank, erhoben worden. Sie soll Wirtschaftssanktionen gegen Iran umgangen haben. Für die Türken stehen 20 Milliarden US-Dollar auf dem Spiel. Probleme in dieser Größenordnung kann Erdogan gerade überhaupt nicht brauchen.

Ende der Ära Erdogan?

Die Entwicklung läuft gegen Erdogan. Er kommt ohne massiven innenpolitischen Gesichtsverlust aus seinem Syrien-Abenteuer nicht mehr heraus. Und es ist nur eine Frage der Zeit, wann der nationale Kitt der Türken bröckelt und ein größer werdender Teil der Bevölkerung kritische Fragen zum Sinn eines militärischen Abenteuers stellt, das die Türken Milliarden kostet, ohne irgend eines der drängenden Probleme des Landes zu lösen.

Erdogans Fehlentscheidung, nach Syrien einzumarschieren, könnte das Ende der Ära Erdogan einläuten. Ganz nebenbei offenbart der Konflikt das militärische und politische Leichtgewicht der Bundesregierung. Das tragische Geschehen entlarvt Berlin als politische Luftnummer. Maas & Co. können sich Kommentare und Bewertungen der Ereignisse sparen: in Ankara und Damaskus, in Moskau ebenso wie in Washington hört ihnen ohnehin niemand zu.

image_pdfimage_print

 

146 KOMMENTARE

  1. der Größenwahn in Berlin ist nun schon über 100 Jahre alt. Damals haben sie zugeschaut, wie die türkischen Moslems die Armenier ausrotten wollten. Heute gehen die schon gegen ihre Glaubensbrüder vor. Und Berlin schaut wieder zu. Damals hat das osmanische Reich sein Ende eingeläutet. Vielleicht wiederholt sich die Geschichte ja doch.

  2. Deutschland und die EU könnten sofort knallharte Sanktionen gegen die Türken einleiten so wie gegen Russland.. Wir könnten den Türken ihre Millionen Türken aus Deutschland zurückschicken und die Türkei wirtschaftlich in die Knie zwingen..
    .
    Aber Deutschland und die EU werden nichts machen.. nur heiße Luft produzieren.

  3. Kann sein, dass Erdolf sich verzockt hat, es kann aber auch sein, dass der Kopftreter Neoosmanische Sultan vom Bosporus jetzt erst recht Amok läuft.

    Im Inneren kann er ja, wie sooft, behaupten, der Satan Amerika und die Juden wären schuld, das zieht im Orient fast immer und bindet seine Untertanen nur noch fester an den Lideri.

    Und sollte Erdogan jetzt wirklich klein beigeben, dann muss „man“ ihm gleich die Nüsse auf das richtige Maas gesundschrumpfen und Kurdistan völkerrechtlich bindend gründen und in der gesamten zivilisierten Welt anerkennen, sonst hört Erdogan nie das Pöbeln auf.

    Aber das muss dann mal wieder ohne Merkel und Gefolge passieren, das traut sich unser Gesindel in Hosenanzügen, Maasskrawatten und Nadelstreifen nämlich nicht, zuviele Problemfälle im Inneren.

  4. Vielleicht ist er PUTIN in die Falle gegangen, der hat ihn ermuntert, um hinterher alles Brauchbare für sich selbst aufzusammeln, sein großes Reich so weit zu vergrößern, dass er zuletzt nicht nur über ASSAD, sondern auch noch über ERDOGAN bestimmen kann!

  5. Trump und Pence haben dieses Arsch mit ohren heute seine grenzen gezeigt.
    Es gibt jetzt eine waffenruhe.
    Wie lange es halt??

  6. Die Deutschen lässt man jetzt schon nicht mehr mitreden, und mitmachen dürfen und können sie schon gar nicht!

  7. Wenn Russland und USA der Türkei gemeinsam ein paar strategische Atomsprengköpfe schicken, würde im UN-Sicherheitsrat eisige Stille herrschen. Vielleicht nur in Deutschland würden sich einige Menschen empören. Die sind aber alle unheilbar gestört.

  8. Erdogan ist doch nur ein Abziehbildnis der Neurose seines Volkes. Wie überall dort, wo der Irrsinn herrscht, denn, man sollte nie vergessen: ohne eine gigantisch große Gefolgschaft – und sei es nach dem Allmachts- vs. Ohnmachtsprinzips – wäre er nur ein Wurm und keine Schlange.

  9. Die Einschätzung das Erdogan da nicht mehr sauber raus kommt, bzw vollständig in der Hand der Amerikaner und Russen ist, kann man wohl unterstreichen.

    Und das die SDF und die YPG nun mit Assad zusammenarbeiten ist so bemerkenswert, dass ich mir einbilde da in der Tat die Handschrift eines KGB Plans rauszulesen.

  10. Wie kann es überhaupt sein, dass Erdogan mit seinem Angriffskrieg gegen die Kurden überhaupt noch in der NATO ist? Die NATO ist ursprünglich ein Verteidigungsbündnis! Türkei sofort RAUS aus der NATO! Alle EU-Beitrittsverhandlungen stoppen!

  11. Soweit ich es sehe, haben die Russen Erdogan erlaubt, dass er einen bestimmten kurdisch beherrschten Bereich von Syrien zeitweilig besetzen darf und dort auch seine „Flüchtlinge“ ansiedeln darf.
    D.h. mit den Russen gibt es vermutlich kein Problem.
    Trump steht jetzt unter innenpolitischen Druck. Aber im Grunde ist ihm das Gebiet und sind ihm die Kurden egal, weil sie für Amerika nicht wichtig sind.
    Die Hauptbedrohung dort ist für ihn der Iran. Weil der Saudi-Arabien und Israel bedroht.

  12. @Kirpal 17. Oktober 2019 at 21:00
    Das gleiche könnte man auch über Frau Merkel und ihre Deutschen sagen.

  13. @ Abrogation 17. Oktober 2019 at 21:01

    Sehe ich auch so. Erdogan darf sich alles erlauben. Warum nur?

  14. Solche Meldungen liest man gern! Wollen wir hoffen, dass es in genau diese Richtung geht. Und hoffen, dass die Zeichen der Zeit auch bei unseren lieben türkischen Mitbürgern ankommen. Der kleine Nachwuchs-Adolf aus dem Osmanischen Reich hat ja bei den Türken in Deutschland seine zuverlässigste Wahlklientel. Kein Wunder, sie müssen ja nicht unter türkischen Bedingungen leben. Und leisten sich einfach mal den Luxus „nationaler Identität“ (bei deutscher Sozialunterstützung aus deutschen Steuergeldern, versteht sich).

  15. 20.45 Uhr: „Das ist ein großartiger Tag für die Zivilisation“, sagte Trump in Fort Worth in Texas über den erreichen Deal. „Das ist ein unglaublicher Ausgang.“ Es sei etwas „harte“ Liebe und ein unkonventionelles Vorgehen nötig gewesen, um eine solche Einigung hinzubekommen. „Das ist großartig für alle.“ Alle Beteiligten seien sehr glücklich mit der Lösung. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan habe das richtige getan. „Was er gemacht hat, war sehr schlau“, sagte Trump. „Ich habe viel Respekt für den Präsidenten.“

    20.41 Uhr: Nun sickern erste Details der Einigung ans Tageslicht. In einem 13-Punkte-Plan heißt es unter anderem, die YPG müsse sämtliche schweren Waffen abgeben und Befestigungen abbauen.

    20.06 Uhr: Derweil bestätigt das türkische Außenministerium, dass die Militär-Offensive unterbrochen worden sei.

    19.59 Uhr: Pence betont: Die USA und die Türkei seien Freunde. Aber in einer Freundschaft würde man seine Meinung sehr deutlich aussprechen – und das habe Trump im Gespräch mit Erdogan gemacht. Damit verlässt der US-Vizepräsident die Pressekonferenz – sehr zum Unmut anwesender Journalisten, die ihre Fragen noch loswerden wollten.
    (…

    https://www.focus.de/politik/ausland/news-ticker-zum-syrien-krieg-trump-brief-an-erdogan-kurden-demos-in-nrw-eskalieren_id_11240720.html

    Wofür werden unsere Dilettanten Trump wohl jetzt wieder schimpfen?

    Und ist Heiko Maas jetzt erfreut, dass der Ami sein Ährchen gerettet und den bösen Buben Recep geschimpft hat oder solidarisiert sich unser Aussenmini ster jetzt mit Erdolf als Opfer von amerikanischem Imperialismus und weil er neidig ist, dass der Ami von Erdogan nicht auf den Hundeplatz verwiesen wurde?

  16. Ist doch klar was passiert ist. Trump hätte die türkischen Banken und die Auslandsvermögen kalt gestellt. Die Türkei wäre in wenigen Tagen ruiniert. Was lernen wir daraus für den Euro! Vielleicht doch nicht so schlecht?

  17. Die Welt lacht nicht mehr über Deutschland, man ignoriert es einfach. So macht man das mit Geisteskranken, die sich selbst zerstören, man hält Abstand.
    Zudem hat Deutschland weder Grenzen noch ein funktionierendes Militär.

  18. .
    Deutschland wird aus Angst vor Erdogan und seinen Anhängern in DE nichts machen.. Wenn die Mio. Erdogan-Türken in DE durchdrehen dann brennen hier dt. Städte..
    .
    .
    Erdogan-Anhänger in Deutschland:
    .
    „Mein Führer, gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland“,

    .
    .
    Also wird nichts passieren gegen die Türkei.

  19. jeanette 17. Oktober 2019 at 20:53
    Die Deutschen lässt man jetzt schon nicht mehr mitreden, und mitmachen dürfen und können sie schon gar nicht!
    +++++++++++++++++++
    Na, wie denn auch! Uschi hatte die Bundeswehr ja zur Gendertruppe mit Kitaplätzen umgebaut. Die Trulla aus dem Saarland, dieser Merkelsche Wurmfortsatz, wickelt sicherlich gerade den Rest ab. Ehrlich gesagt wundert es mich fast, dass nicht längst welcher Staatenherrscher auch immer einen Eroberungskrieg in deutsche Gefilde gestartet hat. Aber wahrscheinlich sieht man woanders auf diesem Planeten Deutschland bereits als ausgeschlachteten Fall an. Nahezu keine Bodenschätze und von den Grünen intellektuell auf allahischen Mittelalterkurs gebracht.

  20. … Hat sich Erdogan verzockt?…

    hoffentlich fliegt dem Erdogan dieser Aggressions-Konflikt so richtig , bis zum bitteren Ende um die Ohren, mein Dank gilt den Erdogan Beratern, die ihm zu dieser Türkei-Syrien Kriegshandlung geraten haben

  21. Es ist die Frage, was Erdogan wollte. Sicher ist, dass es nichts Gutes ist. Er ISIS-Angehörige in seine Armee aufgenommen, lässt sie dort kämpfen und hunderte wenn nicht tausende IS-Anhänger befreien. Allein das müsste reichen, Erdogan international zu ächten und die Türkei aus der Nato auszuschließen. Die Türkei hat bislang allen Ländern nur geschadet. Nichts Positives hervorgebracht. Wo Türken sind, gibt es nur Probleme. Staatlich unterstützter Sozialbetrug, Kriminalität, Landnahme, Verbreitung des Islamismus usw. Ein regelrechtes Horror-Volk des 20. und 21. Jahrhunderts.

  22. „Maas & Co. können sich Kommentare und Bewertungen der Ereignisse sparen: in Ankara und Damaskus, in Moskau ebenso wie in Washington hört ihnen ohnehin niemand zu.“

    Als Pausenclown findet Frau Merkels Hofnarr sicherlich immer noch Zuhörer.

    Aber dieser echte Leichtmatrose ist eine einzige Luftnummer, sorgfältig von Frau Dr Merkel begutachtet und ausgewählt.

    Sie kann in der Außenpolitik wirklich niemanden brauchen, das macht sie selber.

  23. Merkel hat Deutschland durch Erdogan erpressbar gemacht. Deswegen hat Berlin jetzt auch in der Krise keinerlei Gewicht mehr.

  24. Die türkische Wirtschaft ist in einer schweren Krise, die Währung auf dramatischer Talfahrt. Diktator ErdoWahn braucht den Krieg, um von anderen Problemen abzulenken!

    Es war ein großer Fehler, dass nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches, die Kurden keinen eigenen Staat bekommen haben. Damals wurden wesentlich kleinere Kunst-Staaten in der Region geschaffen (Jordanien, Kuwait, …), die keine ethnische Grundlage haben.

    Merkel und Brüssel haben Angst, dass ErdoWahn Millionen von „Flüchtlingen“ unkontrolliert in die EU reisen lässt. Daher kriechen sie ihm in den Arsch und zahlen Schutzgeld. So kann der Diktator ErdoWahn weiter überleben.

  25. Nicht ausgeschlossen das Erdogan in die Falle tappt. Es wurde ihm plötzlich leicht gemacht einzumaschieren. Trump zog sich zurück, Putin protestiert nicht, die ersten Ziele sind Kinderspiel. Wenn er Blut leckt geht es weiter, es kommen schwerere Brocken, bis er eines Tages die Großmächte gegen sich hat. Wenn man in die Geschichte ein Jahrhundert zurück schaut. wäre so ein Szenario gar nicht abwegig. Kuweit war es nicht ähnlich? Kann mich nicht mehr genau erinnern, aber etwas gab es, was Sadam letztendlich anspornte Kuweit zu überfallen.

  26. Heisenberg73 17. Oktober 2019 at 21:37
    .
    Merkel hat Deutschland durch Erdogan erpressbar gemacht. Deswegen hat Berlin jetzt auch in der Krise keinerlei Gewicht mehr.
    .
    Das Einzige was dieses Merkel-Regime noch kann, sind fette Schecks (deutsches Steuergeld) ausstellen und verteilen um sich Freundschaft und Zuneigung zu erkaufen. Wie armselig!

  27. Ob Pence dem Erdogan auch 6 Mrd. Dollar und die Übernahme aller Flüchtlinge in die USA versprochen hat?
    Ich glaube, der hatte ganz andere Argumente im Gepäck.

    Übrigens war es schlau von Trump, die paar hundert US-Soldaten zurückzuziehen.
    Angesichts der barbarischen Verbündeten der Türkei wären Bilder von getöteten, gefangenen, verstümmelten US-Soldaten keine guten Bilder in Amerika gewesen.
    Wie hätte er darauf reagieren sollen?

    Statt einiger hundert US-Soldaten stehen jetzt dort einige 1000 Russen mit Kampfjets und Assad-Soldaten den Türken und Co. gegenüber.
    Und Trump unterstützt und führt den Wirtschaftskrieg gegen Erdogan.

  28. Türkische Armeegeneräle werden schon gewusst haben, das die Sache in einem Fiasko enden muß. Aber nach Erdowahns Großreinemachen und der Verhaftung und Absetzung des halben Generalstabes wird sich kaum noch einer wagen seinen Weisungen zu widerstreben. Man kann nur hoffen das diese Entwicklung dermaßen aus dem Ruder läuft und die türkische Wirtschaft einen solchen Schaden nehmen wird, bis dieser Hund an seinen Eiern durch die Straßen von Ankara geschliffen wird. Indessen wird er in seiner Dummheit noch dafür sorgen, das ganze Heerscharen von Kurden nach Deutschland kommen werden und man kann nur hoffen das sie jene westdeutschen Großstädte erreichen werden, die sich schon heute in der Hand aufsässiger Türken befinden.
    Bekanntlich leben die meisten Erdogan-Fans eben im deutschen Wohlfahrtsstaat, machen einen auf dicke Hose und müssen Erdogans Scheisse ja nicht in der Türkei ausbaden, wo sie es sich höchstens im Urlaub gemütlich machen. Und genau dort wo links-grün gewählt wird, müssen die importierten Konflikte zwischen Türken und Kurden ausbrechen und vollendete Tatsachen schaffen, schon um die Dummen zu bestrafen die es zugelassen haben das sie zu verhassten Fremden in ihren eigenen Heimatstädten geworden sind. Nicht eher kann in Deutschland die Vernunft siegen, bevor eine Katastrophe über uns hereingebrochen ist.

  29. Tom62 17. Oktober 2019 at 21:30

    Bericht von Epoch Times:


    Gegner werden geköpft und anschließend wie bei den Barbaren mit einer menschlichen Trophäe posiert“.

    Auch sollen sie Frauen hinterrücks durch Kopfschüsse hinrichten. Selbst am Boden liegend, werde den Opfern noch mehrfach in Kopf und Rücken geschossen.

    Die Aufnahmen sollen keine zwei Tage alt sein, heiße es aus Geheimdienstkreisen.“
    ——————————————————————————————————————–
    Mit ihnen würden sie das nicht machen … glauben die Gutmenschen.

  30. Man hat’s dir doch gesagt, Erdu: „Sei kein harter Kerl ! Sei kein Narr !“ Doch du hast nicht gehört. Wolltest ein harter Kerl sein und wurdest ein Narr. Jetzt sind alle gegen dich und profitieren von deinem Fehler. Assad ist auch froh, hat er doch nun etwas erreicht, was militärisch so schnell kaum möglich wäre. Das hast du nun davon.

  31. @ Gurliburli 17. Oktober 2019 at 21:50

    Ist ja wie in Russland damals. Stalin hat auch die Armee gesäubert. Selbst die höchsten Offiziere wurden verhaftet und erschossen. Etwas später war die Armee so schwach. Darum konnte Adolf H. dort einmarschieren.

  32. Um so mehr Sie das eigene Volk verraten, desto weniger
    spielen Sie in der Weltpolitik eine Rolle !
    Der Verrat am Volk ist ja nicht nur die Massenmigration
    von Verbrechern und Mördern. Der Verrat ist auch die
    Zerstörung der Verteidigungsfähigkeit unseres Demokratischen
    Staates, sowie nach außen, wie nach innen.
    Nach außen, haben Sie sich schon der Lächerlichkeit preisgegeben,
    außer den „opportunistischen Freunden“ der EU, sieht diese
    Verbrecherbande, keiner mehr als ernsten Gesprächspartner.
    Nach innen, wurde die BW zum Gespött des Volkes umfunktioniert.
    Ich frage mich heute immer wieder, wozu gibt es Generäle ?
    Dies heutigen Missgeburten, sind die Blechsterne auf Ihrer
    Uniform nicht wert !
    Man kann es sich nicht vorstellen, dass Persönchen, dass den
    Niedergang unserer einst stolzen BW zu verantworten hat,
    soll nun unser neuer Diktator in Brüssel werden.
    Das ist alles das Machwerk einer Frau, die das Wort Mensch,
    nicht mehr verdient hat.
    Wer solche Verbrecher wählt, ist selbst einer !

  33. .
    .
    Was wir auf keinen Fall vergessen sollten!
    .
    Kurden werden zwar jetzt in Syrien von der Türkei und NATO gefixxxt.. aber Kurden in Deutschland sind immer noch in einer Terrororganisation UND im richtig großen Stil im Drogenhandel, Geldwäsche und Waffenhandel in Deutschland organisiert.
    .
    Kurden sind Drogenhändler!´

  34. TRUMP, was er auch tut, er kann es dem ZDF nicht recht machen!
    Vermeidet er den Krieg, dann löst er ihn damit erst aus. Beendet er den Krieg, dann ist es nicht sein Verdienst!

    ZDF:
    „TRUMP feiert sich heute für einen Sieg in einem Krieg, den er selbst ausgelöst hat!“

  35. Hoffentlich bleibt uns der Erdolf
    lange ,lange erhalten .
    Er ist ein Garant dafür,
    Das die niemals in die EU kommen .

  36. Hoffentlich bekommen
    Die Kurden einen eigenen Staat.
    Dann kann man die theoretisch
    Schneller und leichter abschieben.

  37. Selbsthilfegruppe 17. Oktober 2019 at 22:01

    „154 Migranten aus Äthiopien in Kassel gelandet – weitere 220 folgen im November
    ———————-
    Diese Nachrichten bitte nicht kurz vorm Schlafengehen! Es bringt Albträume!
    Danke!

  38. @ Jeanette 21.58
    ——-

    Vielleicht hat Trump „Münchhausen-Stellvertretersyndrom“. – 🙂

  39. @Haremhab

    Ist auch genauso wie bei Hitler.
    Er hat auch nicht auf seinen Generalstab gehört und Generäle nach Belieben ausgetauscht, welche den Russlandfeldzug trotz anfänglicher Erfolge bereits im Vorfeld als Größenwahnsinn kritisiert hatten.

  40. @ Haremhab

    … und schließlich war es der Zusammenbruch der Ostfront, welcher den Untergang des Deutschen Reiches besiegelt hat.

  41. Selbsthilfegruppe 17. Oktober 2019 at 22:01

    154 Migranten aus Äthiopien in Kassel gelandet – weitere 220 folgen im November

    Hört doch mal endlich auf mit diesem Neusprech. Das sind keine Migranten, sondern illegale Einwanderer!

  42. Die Sieger stehen jetzt schon fest. Trump und Putin. Obwohl dieser Krieg meiner Meinung nach sich noch ausweiten wird.

  43. Videobericht von OE24 wie die Türken sich in Syrien benehmen:
    https://www.youtube.com/embed/-U1TkAbTxOU

    Was aber die Grünenpolitikerin am Ende des Videos betrifft: wir erinnern uns doch noch alle an die grüne Partei, die vor der Wahl Frieden im Programm heuchelte, aber sobald sie im Parlament saß Krieg voran trieb.

  44. Erdogan hat nur in einem Punkt recht: In der politischen Beurteilung des deutschen Außenministerchens.
    Ansonsten hat Pence ( der ist ruhiger, kommt souveräner rüber als Trump) ihm klare Kante gezeigt. Weitere Boykottmaßnahmen könnten folgen. Wir Deutschen sollten uns ebenso verhalten.
    Ich habe heute z.B. zum letzten Mal eine türkisch geführte Reinigungskette besucht.
    Die Peschmerga hat nichts mit den bei uns lebenden, kriminellen M-Kurden zu tun. Die haben die Drecksarbeit gegen den IS erledigt aber können nicht gegen 2 Fronten kämpfen. Bei denen kämpfen sogar Frauen.
    Im Internet/yt gibt es diverse Versionen nach dem bekannten ital. Lied ‚Bella Ciao‘ aber das will ich hier nicht reinstellen. Wer soll uns denn sonst gegen den IS verteidigen? Maasmännchen holt die hier rein.

  45. @ Gurliburli 17. Oktober 2019 at 22:20

    Das kam alles durch Ausbeutung. Zwangsarbeiter im Gulag mußten dafür arbeiten. Die Menschen haben einen hohen Preis dafür bezahlt. Genauso mit den Atomwaffen. Pläne kamen durch den geheimdienst nach Moskau. Doch auch in der Forschung waren Wissenschaftler als Zwangsarbeiter.

    Russland hat Waffen udn Lebensmittel aus Amerika bekommen. Grade bei Kriegsanfang hat es viele gerettet.

  46. Kieler1 17. Oktober 2019 at 22:06

    Auf welcher rechtlichen Grundlage fliegen die Volksvertreter hier hunderte
    Neger ein ??
    —————————–

    UN Migrationspakt tippe ich mal

  47. Haltungsjournalist Jörg Thadeusz will keine AfD-Leute mehr als Gäste:

    Medien-Woche, Folge 100
    „Ich lade von diesen Leuten niemanden mehr ein“

    In der 100. Folge unseres Medien-Podcasts ist der Moderator Jörg Thadeusz zu Gast. Mit ihm sprechen wir über das Attentat von Halle und die AfD, den Wert der Meinungsfreiheit, die Klimadebatte und die Zukunft des Journalismus.
    17

    In der Jubiläumsausgabe zur 100. Folge des Podcasts „Die Medien-Woche“ begrüßen wir den Moderator Jörg Thadeusz. Mit ihm sprechen wir über die Entwicklung der Debattenkultur und die Rolle des Journalismus.

    Nach dem antisemitischen Anschlag von Halle sagt Thadeusz, er wolle keine Politiker der Partei AfD mehr in seine Sendungen einladen. Alexander Gauland habe er interviewt und ihm davor und danach die Hand gegeben, aber: „Ich habe keine Lust mehr, diesen Leuten die Hand zu geben.“

    Er begründet seine Entscheidung mit der Verbreitung von „Pogromstimmung“ durch Politiker wie Alexander Gauland, Björn Höcke oder Andreas Kalbitz. Journalisten seien zwar keine Aktivisten und die Meinungsfreiheit sei ein hohes Gut, doch sei mittlerweile eine Grenze überschritten. Diesen Leuten gehöre „die rote Karte gezeigt“.

    Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk hält Thadeusz für wichtiger denn je, in einer Debattenkultur, die zunehmend „ausfranse“. Gleichsam könnten und müssten die Beitragszahler die Sender in die Verantwortung nehmen. „Wir müssen Standards setzen“, sagt der Moderator, angesichts von Beitragseinnahmen von 8 Milliarden Euro im Jahr sei das der Anspruch.

    Zur aktuellen Klimadebatte sagt Thadeusz, Journalisten müssten sich mehr Mühe geben, Experten aus der Wissenschaft mit unterschiedlichen Positionen anzuhören. Er habe elf Jahre eine Wissenschaftssendung im Radio moderiert, und wenn er eins wisse, dann das: „Wissenschaft ist keine homogene Veranstaltung.“

    https://www.welt.de/kultur/medien/article202046484/Joerg-Thadeusz-ueber-AfD-Ich-lade-von-diesen-Leuten-niemanden-mehr-ein.html

  48. Die Kurden haben mit ihrer YPG ihr Territorium tapfer verteidigt und den barbarischen, islamischen IS bekämpft.
    Für diesen Zweck bekamen sie die Unterstützung des Westens und auch aus Deutschland die mögliche Ausbildung, Waffen und Ausrüstung.
    Das war nötig und richtig!
    Sie haben die Drecksarbeit am Boden gemacht und sich dadurch ihren eigenen Staat im Nordosten Syriens und dem Norden des Iraks redlich verdient.
    Sie sind dort bereits quasi autonom, ethnisch fast einheitlich kurdisch, dabei relativ tolerant anderen Volksgruppen und Minderheiten gegenüber und aufgrund der Ölfelder dort auch überlebensfähig.
    Ein Staat Kurdistan wär folgerichtig, was die Türkei aber nicht akzeptieren kann, da dann Teile der Südost-Türkei, die auch fast ausschließlich kurdisch bevölkert sind, den Anschluss suchen würde.
    Wenn dies friedlich gelänge, wäre es eine optimale Lösung.

    Die Kurden sind sogar israelfreundlich eingestellt und wären ein ideales Land, um abgelehnte Asylbewerber unklarer Herkunft aus Deutschland aufzunehmen, die von dort aus nach Syrien, Irak, Afghanistan, Palästina und Pakistan zu Fuß oder per Bus nach Hause trampen könnten.

    In diesem Sinne ist Kurdistan eindeutig zu unterstützen.

  49. johann 17. Oktober 2019 at 22:48

    Umfragen von heute:

    Thüringen-Trend (ARD mdr)
    AfD 24 %

    Politbarometer (ZDF)
    AfD 20 %

  50. 20 Mrd. EUR?

    Die deutschen Altparteien sind bereit SÄMTLICHE deutsche Steuereinnahmen zum Erhalt ihrer Ideologie zu verschieben. Auch in die Türkei. 20 Mrd.- dafür drastischere Altersarmut in D.? Machen Altparteien auf jeden Fall.

    Erdogan sitzt am längeren Hebel. Und ein Wort von ihm- dann ist hier auf den Straßen was los.

  51. Gegen Türken- und Kurden-Randale in deutschen Städten ist bis zur Thüringen-Wahl eigentlich nichts einzuwenden.
    Aber es wird danach ja leider nicht aufhören.
    Genau davor hat eine Partei seit langem gewarnt!
    Wer war das noch mal?

    Nur die AfD!!!

  52. johann 17. Oktober 2019 at 22:48

    Haltungsjournalist Jörg Thadeusz will keine AfD-Leute mehr als Gäste:
    (…)
    Er habe elf Jahre eine Wissenschaftssendung im Radio moderiert, und wenn er eins wisse, dann das: „Wissenschaft ist keine homogene Veranstaltung.“

    *****

    Thadeusz wuchs in Dortmund auf. Er studierte an der Ruhr-Universität Bochum Geschichte, Neuere Geschichte und Politikwissenschaften, was er aber wieder aufgab.[1] Um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, arbeitete er zunächst als Rettungssanitäter in Dortmund bei den Johannitern, als Müllpresser sowie als Liegewagenschaffner.

    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Thadeusz

  53. @ Haremhab 17. Oktober 2019 at 22:30

    Gauland hat vollkommen recht! Die hysterischen Reaktionen der etablierten Parteien bezeugen nur EINES: Sie sind FALSCH!

  54. VivaEspaña 17. Oktober 2019 at 22:57

    ja, sehr schön, ich habe die TT gesehen.
    Ellen Ehni stellte die Zahle vor und war so nervös oder falsch informiert, dass sie bei der AfD ein plus von 10 Prozent oder so ähnlich bekannt gab. Tatsächlich hätte die AfD bei 24 Prozent ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zur letzten Wahl.
    Für mich ist es am wichtigsten, dass Ramelow keine Mehrheit zusammenbringt. Dann muß entweder die CDU mit ins Bett oder er muß sich von der CDU tolerieren lassen, beides Situationen, die für die AfD Thüringen strategisch sehr gut wären.

  55. johann 17. Oktober 2019 at 23:03

    ja, sehr schön,

    ja, aber, Mauermörderpatei:

    Thüringentrend (ARD/mdr)
    LINKE 29 %

    Polibaromter (ZDF)
    LINKE 27 %

  56. Dann bekommen wir jetzt bestimmt einen ganz ganz lieben türkischen (fake) Präsidenten aus den Hut der westlichen Oligarchen gezaubert.

    Und da kann es dann nun wirklich keine Hindernisse mehr für einen Türkeibeitritt (plusOst-Anatolien) mehr geben.

  57. Bei Illner.

    Habe ich es richtig verstanden? Gabriel hat in etwa gesagt, wenn Erdogan die Grenzen öffnet, die „Flüchtlinge“ alle in Deutschland reinwollen, dann werden wir die alle reinlassen. Und das muss man den Deutschen auch sagen.

    Hilfe.

  58. Im Grunde ist es doch eine großartige Idee, die Flüchtlinge alle an der syrischen Grenze anzusiedeln. Es gibt doch dort genügend Platz. Was spricht dagegen?

    Es ist doch auch das, was die Bundesregierung schon in Erwägung gezogen hatte, die Flüchtlinge außereuropäisch unterzubringen!

    Plötzlich regen sich alle auf. Lieber täglich Tausende von Schlauchbooten nach Lampedusa. Soll das die bessere Lösung sein?

  59. VivaEspaña 17. Oktober 2019 at 23:07

    Obwohl Ramelow doch so populär sein soll, bekommt seine Partei nicht mehr als vor 5 Jahren. Die Linkspartei kann in Thüringen das letzte Mal jubeln. Durch die AfD (und die Grünen) wird sie aber woanders nur noch schrumpfen, hoffentlich bald unter 5 Prozent.

  60. Gabriel gibt jetzt der Kurdin mal, die Erdogan am liebsten von Deutschland in Geiselhaft nehmen lassen würde!
    Es ist auch so eine Matrone wie diese Shador oder wie sie heisst!

    Gabriel hat nichts mehr zu verlieren. Jetzt kann er endlich mal Klartext reden!

  61. Rheinlaenderin 17. Oktober 2019 at 23:13

    ja, ganz bizarr. Plötzlich jammerten alle bei Illner, dass Deutschland bzw. die EU keine Grenzsicherung (!!) habe. Und wenn die AfD das sagt, wird sie ausgeladen.

  62. Rheinlaenderin 17. Oktober 2019 at 23:13

    Bei Illner.

    Habe ich es richtig verstanden? Gabriel hat in etwa gesagt, wenn Erdogan die Grenzen öffnet, die „Flüchtlinge“ alle in Deutschland reinwollen, dann werden wir die alle reinlassen. Und das muss man den Deutschen auch sagen.
    ——————–

    Nein, er sagt man darf die Deutschen nicht belügen, muss ihnen reinen Wein einschenken, damit sie wissen was Sache ist.

    Der ist jetzt wohl in Pension, hat das Lügen nicht mehr nötig!

  63. @ Tom62 17. Oktober 2019 at 21:30

    Der Bericht ist für mich so nicht glaubwürdig. Vor der Exekution müssen die Frauen noch massenvergewaltigt werden, so verlangt es der Brauch.

  64. jeanette 17. Oktober 2019 at 23:18

    „nach Deutschland“ hat er glaube ich nicht gesagt. Aber „nach Europa“ oder so ähnlich. Aber das mit dem reinen Wein war natürlich eindeutig auf die Deutschen bzw. Deutschland gemünzt. Das finde ich ja am infamsten, dass diese Typen wie Gabriel u. a. immer von „Europa“ als F´lingsziel reden, aber genau wissen, dass alle nur nach Deutschland wollen. Wenn aber eine Partei wie die AfD das laut und deutlich sagt, wird sie überall als „rechtsextrem“ oder sonstwas diffamiert.

  65. Fairmann 17. Oktober 2019 at 22:58

    Gegen Türken- und Kurden-Randale in deutschen Städten ist bis zur Thüringen-Wahl eigentlich nichts einzuwenden.
    ———-
    Nein, nein und nochmals nein. Ausländische Konflikte wollen wir hier nicht. Wie leicht können richtige Deutsche dazwischen geraten. Außerdem sind viele Kurden in Deutschland hochkriminell.
    Denen geht es aber nicht um Hass gegen Deutsche sondern um ihre Drogengeschäfte und die Konkurrenz zu den Afghanen und Türken.
    Dem Beitrag von 22:50 stimme ich zu. Putin, die Kurden und Assad. Trump zieht sich langsam zurück. Das wäre ein weiterer Schlag ins Gesicht der Kanzlerin.
    Die Millionen Syrer, die noch in Griechen und Bosnien sind, werden zu uns kommen. Die armen Kroaten und Ungarn können die nicht aufhalten und warum sollen sie das auch wo 87% aller deutschen Wähler feat. ihrer Kanzlerin sie eingeladen haben und die begierige Sozialindustrie ( ein „Breites Band“) schon mit den Hufen scharrt.

  66. Heisenberg73 17. Oktober 2019 at 22:34

    Kieler1 17. Oktober 2019 at 22:06

    Auf welcher rechtlichen Grundlage fliegen die Volksvertreter hier hunderte
    Neger ein ??
    —————————–

    UN Migrationspakt tippe ich mal
    —————————————————
    DAS ist keine rechtliche Grundlage ! Der UN-Migrationspakt ist „unverbindlich“, noch …

  67. jeanette 17. Oktober 2019 at 23:18

    Rheinlaenderin 17. Oktober 2019 at 23:13

    Bei Illner.
    Der ist jetzt wohl in Pension, hat das Lügen nicht mehr nötig!
    ——
    Richtig! Auch wenn ich die Sendung nicht schaue aber: Sigi-Pop ist jetzt „Rentier“, sehr gut abgesichert, sein Magen kleiner und somit kann er endlich die Wahrheit sagen. Natürlich kommen die fast alle zu uns außer die haben verwandtschaftliche Beziehungen in einem anderen Land aber dann kommen die eben etwas später.
    Aber kommen tun ’se alle. Mein spezieller Tipp: Auch aus GB werden auch noch viele zu uns kommen. Ich könnte mir vorstellen daß die Briten ab heute etwas selbstbewusster auftreten werden und einigen Asylanten auf der Insel dort zukünftig der Wind etwas härter ins Gesicht wehen wird.
    In DK, SE war das auch so und die kamen zu uns. Wohin denn sonst?

  68. Es ist ganz offensichtlich, dass Erdogan weder Merkel noch Maas ernst nimmt, im Fall von Maas wurde er ja sogar schon beleidigend. Ob die beiden ihm ins Gewissen reden wollen, oder ob in China der berühmte Reissack umfällt- egal! Er weiß genau, dass Deutschland erpressbar ist und das haben unserer Politiker durch ihren Deal auch selbst so in Kauf genommen. Da sind die Amerikaner schon in der besseren Verhandlungsposition, sie haben Mittel um Erdogan unter Druck zu setzen, was sich jetzt sehr schnell bestätigt hat. Deutschland hat nichts zu melden in Ankara!

  69. 3. Weltkrieg: Der türkische Erdogan ruft zur „Armee des Islam“ auf, um Israel von allen Seiten anzugreifen

    TÜRKEI-Präsident Recep Tayyip Erdogan und seine regierende Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) haben angekündigt, eine „Armee des Islam“ zu schaffen, um Krieg gegen Israel zu führen.

    Vor weniger als einem Monat veröffentlichte die türkische Tageszeitung Yeni ?afak für Erdogan einen Artikel mit dem Titel „Ein Aufruf zum sofortigen Handeln“ und auf der Website der Zeitung den Titel „Was, wenn sich eine Armee des Islam gegen Israel formiert?“

    Die 57 Mitgliedsstaaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) sollten eine gemeinsame Armee bilden, um Israel gleichzeitig von allen Seiten anzugreifen.

    In dem Artikel heißt es: „Wenn sich die Mitgliedsstaaten der OIC militärisch zusammenschließen, werden sie die größte und umfassendste Armee der Welt bilden.

    „Die Zahl der aktiven Soldaten würde mindestens 5.206.100 betragen, während sich das Verteidigungsbudget auf etwa 175 Milliarden US-Dollar belaufen würde.“

    Dies wurde von einer interaktiven Karte begleitet, die die Bildung von Streitkräften für einen gemeinsamen muslimischen Angriff auf Israel vorsah.

    Der Artikel enthielt zusätzliche Einzelheiten zu dem Plan: „Es wird erwartet, dass 250.000 Soldaten an der ersten möglichen Operation teilnehmen werden.

    „Land-, Luft- und Marinestützpunkte der Mitgliedstaaten in den kritischsten Regionen werden genutzt.

    „In kurzer Zeit werden gemeinsame Stützpunkte gebaut … 500 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge, 100 Flugzeuge und 500 Kampfhubschrauber sowie 50 Schiffe können schnell mobilisiert werden.“

    Erdogan lehnte seine Unterstützung für den Bericht nicht ab und sagte mehrfach, er wolle das Osmanische Reich wieder auferstehen lassen.

    Der Tyrann hat Militärstützpunkte in Katar und Somalia eingerichtet und kürzlich mit dem Sudan vereinbart, eine sudanesische Insel im Roten Meer als Militärstützpunkt zu erwerben.

    Er hat auch wiederholt damit gedroht, griechische Inseln im Mittelmeer zu erobern, und ist kürzlich unter dem Vorwand der Bekämpfung des kurdischen Terrorismus in Syrien eingedrungen.

    https://www.express.co.uk/news/world/936954/World-War-3-Turkey-Erdogan-army-of-Islam-Israel-war-attack-all-sides-latest-news?fbclid=IwAR35WenUTUfdcJ2Rr0fjsdmIRJMx4w48GikttlqsCfbFzTUlfQZeBkPysl0

    Während die Weltordnung aus den Fugen gerät, kümmert sich diese Irrenanstalt hier, weiterhin um Klima, imaginäre Nazis, und sharia und genderkonformes mastubieren…..

    Ich koche…..

  70. gonger 17. Oktober 2019 at 23:37
    jeanette 17. Oktober 2019 at 23:18

    Wer gesehen hat, wie Gabriel das mit dem „reinen Wein“ gesagt hat, den man den Deutschen einschenke müsse, also dass 1,5 Millionen F´linge dann hier wieder ankommen, kann nur noch ihm vor die Füße kotzen. Wer hat denn Ende 2015 wochenlang die Refugee welcome Plakette von der BILD-Aktion getragen? Niemals hat er irgendwas kritisches zur Massenflutung gesagt und immer grinsend auf Merkel verwiesen……….

  71. Ich habe mich nicht drum gekümmert. Es wird ja auf PI nicht viel berichtet und andere Informationsquellen habe ich nicht. Ich kann daher die Ziele Erdogans nicht beurteilen. Aber problematisch ist natürlich der Einmarach auf fremdes Territorium. Damit ruft er nicht nur Gutmenschen auf den Plan. sondern auch Trump, der ja auch das Friedensgesicht wahren muß, zumal die Kurden gegen den IS standen.
    Was Erdogan mit dem Plan verfolgt die Wirtschaftsflüchtlinge dort anzusiedeln ist mir eben nicht klar. Das geht ja für Gutmenschen nun mal gar nicht. Außerdem ist es eben fraglich, ob man die eben in einem Kriegsgebiet ansiedeln sollte. Ich wäre eher für Zonen in Sibirien oder so, es sollte aber eben kein Krieg da sein. Grundsätzlich ist es eine vernünftige Ansicht Erdogans Wirtschaftsflüchtlinge zu internieren, aber wie gesagt ich weiß nicht ob bei ihm mehr dahinter steckt.

  72. @Haremhab

    Außerdem waren russische Waffensysteme Eigenentwicklungen. Der T34 war der erfolgreichste Kampfpanzer des 2. Weltkrieges. Bereits KV 1 und KV 2 waren deutschen Kampfpanzern überlegen. Diese wurden vor Beginn des 2.Weltkrieges entwickelt. Die deutsche Panzerabwehr war dagegen vollkommen wirkungslos. Und das will schon was heißen das Russland effizientere Stahlarmierungen fertigen konnte als die in der Stahlproduktion erfahrenen Deutschen. Und ich glaube nicht, das Ihre amerikanischen Freunde den Russen beim Weltraumprogramm behilflich waren, welches von keinem anderen initiiert und forciert wurde, als eben Stalin.

  73. Gurliburli 17. Oktober 2019 at 23:21
    Mit Mickey Mouse an der Spitze hätte Russland Deutschland wohl kaum Paroli bieten können. Am Ende zählt der Erfolg und Russland konnte seine Souveränität wenigstens behaupten. Angesichts amerikanischer Verbrechen bin ich jedenfalls froh darüber in der sowjetisch besetzten Zone groß geworden zu sein. … Aber mir ist jedes Mittel Recht um den dreckigen Ami in den Arsch zu ficken.

    ……………………..

    Da muß ich Sie aber mal aus Ihren sozialistischen feuchten Träumen holen. Ohne die USA wäre die Verteidigung der Sowjetunion krachend gescheitert. Ich weiß natürlich nicht, was in Ihren Ost-Geschichtsbüchern stand. Bei uns im Westen können sie nachlesen, dass der Erfolg der Sowjetunion der großzügigen Hilfe der Amerikaner seit 1941 zu verdanken ist. Über verschieden Wege, aber vor allem über Persien wurden Tausende Lkw-Chassis in die SU transportiert, weil die Russen nicht in der Lage waren diese zu bauen. Darauf haben sie dann ihre Stalinorgeln moniert und den Deutschen den Garaus gemacht. Hier schon mal der Link zur komprimierten Geschichtsstunde:

    https://www.welt.de/kultur/article3618336/US-Militaerhilfe-Stalins-amerikanische-Laster.html

    Danach können Sie gerne bei Wikipedia weiterlesen oder mich fragen.
    Mit völlig unsozialistischen Grüßen aus dem tiefsten Westen (Köln).

  74. Dieser Heiko Maas ist doch nur ein Kostenfaktor. Fliegt auf unsere Kosten durch die Welt und wird von keinem ernst genommen und erreicht rein gar nichts. Diese Ministerium könnte man auch mit Michael Wendler besetzen, es würde nicht auffallen.

  75. Herr LANZ in ENGLAND!
    Bericht!
    DIE GLOBALISIERUNG HAT ALLES KAPUTT GEMACHT! Vergleichbar mit unserem Ruhrgebiet!
    England ist mit Fremden überschwemmt, die Einheimischen alle arbeitslos, ruiniert von ausländischen Unternehmern!
    ÜBERALL OBDACHLOSE und ARME! Erschreckende Schicksale!
    Es sieht so aus wie im Film der KLEINE LORD das Elendsgebiet!
    Die Kinder werden vom Jugendamt aus den Familien einfach weggeholt. 70.000 Kinder schon in England.

    MENSCHEN, DIE VON AUSSEN INS LAND DRÄNGEN, SIND DIE NEUE KONKURRENZ!

    DESHALB WOLLEN SIE DIE GRENZEN ZURÜCK!

    Der Fehler war sie dachten nur der Konsum muss angekurbelt werden, aber der Mensch braucht mehr. Die Menschen WOLLEN gesellschaftliche VERPFLICHTUNGEN HABEN.
    Sozialleistungen sind wie erniedrigende, bevormundende Almosen, die Menschen zu unmündigen Kindern erklärt!

    Die Upper Class ist auch bedient, möchte auch dringend die Grenzen zurück!

  76. „Erdogans Fehlentscheidung, nach Syrien einzumarschieren, könnte das Ende der Ära Erdogan einläuten.“
    – – – – –
    Meine türkische Bekannte hier, mit Familie dort unten, sagt genau das Gegenteil, nämlich dass der innenpolitisch gut dasteht so als starker Mann. Ich sehe das auch überhaupt nicht, dass der in absehbarer Zeit abgesägt wird. Kenne eigentlich keinen Regierungschef der sicherer im Sattel sitzt.

  77. Bin Berliner 17. Oktober 2019 at 23:48

    3. Weltkrieg: Der türkische Erdogan ruft zur „Armee des Islam“ auf, um Israel von allen Seiten anzugreifen
    ——————————-

    Ganz ruhig bleiben!
    Erst macht E. eine Waffenruhe in Syrien!
    Der macht gar nichts!
    Das macht dann der Iran!

  78. jeanette 18. Oktober 2019 at 00:06

    Lanz spricht in dem bericht ganz selbstverständlich von „Überfremdung“, die manche „Bio-Engländer“ in gewissen Gegenden empfinden würden. In Deutschland würde Haldenwang das zum „Prüffall“ erklären.

  79. Gurliburli 17. Oktober 2019 at 23:53

    @Haremhab

    Außerdem waren russische Waffensysteme Eigenentwicklungen. Der T34 war der erfolgreichste Kampfpanzer des 2. Weltkrieges.
    ——–
    Verteidigung, Matsch und Schlamm : Bewegliche Panzer mit kleinen Rädern wie der T34.
    Vorwärts, lange Strecken (Eroberungen), große Feuerkraft aber hilflos im Nahkampf : Panther, Tiger & Co. mit großen Rädern.
    Im Panzermuseum in Munster a.d.Oertze in der Lüneburger Heide wird einem das gut erklärt.

  80. Lanz wird immer dann sachlich wenn er sich mal außerhalb seines Studio bewegt.
    Sein entsprechender USA-Report war ebenso. Da triefte Lanz fast vor Verständnis für Trump.

  81. „Maas & Co. können sich Kommentare und Bewertungen der Ereignisse sparen: in Ankara und Damaskus, in Moskau ebenso wie in Washington hört ihnen ohnehin niemand zu.“

    Keiner hört diesem kriminellen Bundesregime noch zu, außer den hier knapp 90 % vertrottelten und verblödeten Deutschen!

    Määääähhhhhhh

  82. gonger 18. Oktober 2019 at 00:19

    Die USA reportage habe ich nicht gesehen. Aber in der GB reportage wurde einmal mehr deutlich, wie ätzend Lanz sich an seine „Opfer“ heranschleimt, damit sie „reden“. Und genauso läuft es ja auch seinen Quassel-Sendungen. Nur bei der AfD und den AfD-Themen schaltet er auf „knallhart“ und versucht sie mit allen Mitteln, ins schlechte LIcht zu setzen.

  83. urliburli 18. Oktober 2019 at 00:26

    @gonger

    Wer hat nochmal den Krieg gewonnen?
    Wurde Ihnen das auch im Museum erklärt?
    Hoffentlich kann man Deutschland eines Tages noch im Museum bewundern, denn an seinem Untergang seid nur ihr superschlauen Wessis schuld, da brauche ich mich nur in euren Städten umzusehen. Allahu Akbar!
    ——
    Ohne uns Wessis seit Ihr doch gar nicht überlebensfähig. Bayern, Hessen, BaWü (noch!) und Hamburg zahlen in den LFA ein und halten das ganze Konstrukt BRD noch so einigermaßen am Leben. Geben ist eben seliger als Nehmen…

  84. Sowhat 17. Oktober 2019 at 22:58

    20 Mrd. EUR?

    Die deutschen Altparteien sind bereit SÄMTLICHE deutsche Steuereinnahmen zum Erhalt ihrer Ideologie zu verschieben. Auch in die Türkei. 20 Mrd.- dafür drastischere Altersarmut in D.? Machen Altparteien auf jeden Fall.

    Erdogan sitzt am längeren Hebel. Und ein Wort von ihm- *dann ist hier auf den Straßen was los.
    ___________________________________

    *Aber es ist doch auf den Straßen schon was los..
    https://www.youtube.com/watch?v=GG9cXqpT9Ls

  85. Gurliburli 18. Oktober 2019 at 00:18

    Im Übrigen sind bei der Schlacht um Berlin mehr russische Soldaten gefallen als Amerikaner im gesamten 2. Weltkrieg (Krieg im Pazifik eingeschlossen)….

    ————–
    Der russische Blutzoll im 2. Weltkrieg war mit 26 Mio. gewaltig, das ist ja auch unbestritten, aber deshalb einen Massenmörder und Psychopaten wie Stalin verteidigen ? Beruhigen Sie sich doch mal.
    Ihnen sollte vielmehr Ihr eigener Schlußsatz zu denken geben:

    In der Natur gilt nun einmal das Recht des Stärkeren und eben auch die geistige Schwachheit hat da keine Daseinsberechtigung.

  86. Johann 00:35:
    Sein USA-Bericht lief vor ca. einem halben Jahr.
    Da schlich er sich an die Detroit-Looser heran, die alle im Drogensumpf stecken wie Trump richtig erkannte, und interviewte einen > 80 jährigen harten Kerl in seiner Festung plus Grundstück an der Border zu Mexiko, der sich dort eingeigelt hatte, jedoch regelmäßig mit seinem Van rausfährt um den Grenzschutzbehörden zuzuspielen aber selber niemals weichen wird. Weiter sprach mit „Kluxxern“ und Mitgliedern der Alt-Right-Bewegung, die interessante Theorien verbreiten.
    Ohne eine Schleimspur kommt man wohl an solche harten Kerle nicht ran.

  87. Vorsicht ! Wenn der erste Syrische oder Kurdische Soldat, vielleicht mit Putins Unterstützung Türkischen Boden betritt, fangen die Probleme für uns erst an.

  88. Graf Schmaltz 17. Oktober 2019 at 21:21
    Es ist die Frage, was Erdogan wollte. Sicher ist, dass es nichts Gutes ist. Er ISIS-Angehörige in seine Armee aufgenommen, lässt sie dort kämpfen und hunderte wenn nicht tausende IS-Anhänger befreien. Allein das müsste reichen, Erdogan international zu ächten und die Türkei aus der Nato auszuschließen. Die Türkei hat bislang allen Ländern nur geschadet. Nichts Positives hervorgebracht. Wo Türken sind, gibt es nur Probleme. Staatlich unterstützter Sozialbetrug, Kriminalität, Landnahme, Verbreitung des Islamismus usw. Ein regelrechtes Horror-Volk des 20. und 21. Jahrhunderts.
    —————————

    Von wegen nur des 20. und 21. Jahrhunderts! In seiner ganzen Geschichte seit ihrem Eindringen ins mittelalterliche Anatolien!

  89. ridgleylisp 18. Oktober 2019 at 00:49

    Graf Schmaltz 17. Oktober 2019 at 21:21
    ….und die Türkei aus der Nato auszuschließen.
    ——-
    Der Rausschmiss muß mit allen Stimmen der Mitglieder erfolgen.
    Die Döner müssten also gegen sich selber stimmen. Die Vor-Trump-USA aber auch die Bundesregierung mit ihren Waffenexporten haben die Türkei stark gemacht. Aus der Nummer kommen wir nie wieder raus.
    …und wenn erst einmal Erdos 5.Kolonne losschlägt in Deutschland…Daran möchte ich nicht denken. Und wer auf die Bunzelwehr setzt: Da schießen keine Kameraden auf Kameraden sofern überhaupt genügend Munition vorhanden ist.

  90. gonger 18. Oktober 2019 at 00:19

    .
    Im Studio
    hat der Lanz
    halt immer einen
    Knopf im Ohr. Und grad
    dieser Umstand macht denn
    auch den Unterschied. Wäre
    also langsam mal an der
    Zeit für Torkshows
    und so gänzlich
    unplugged.
    .
    .

  91. Aldebaran 17. Oktober 2019 at 22:15
    Selbsthilfegruppe 17. Oktober 2019 at 22:01

    154 Migranten aus Äthiopien in Kassel gelandet – weitere 220 folgen im November
    ———————–
    Hört doch mal endlich auf mit diesem Neusprech. Das sind keine Migranten, sondern illegale Einwanderer!
    ————————–

    Wie wäre es mit „INVASOREN“: Das ist doch die einzig ehrliche Beschreibung!

  92. Johann: Viel schlimmer ist dies hier: Die AfD kachelt ab in Thüringen:
    https://dawum.de/Thueringen/
    O.k., da packen wir noch 3% drauf aufgrund jener Wähler, die sich nicht öffentlich äußern aber „Halle“ hat denen m.M.n. rd. 5% gekostet.
    Bei 25%, mit dem Ergebnis wäre ich realistischerweise zufrieden, gehört Höcke selbstverständlich in den Bundesvorstand.

  93. ridgleylisp 18. Oktober 2019 at 01:00

    Aldebaran 17. Oktober 2019 at 22:15
    Selbsthilfegruppe 17. Oktober 2019 at 22:01

    154 Migranten aus Äthiopien in Kassel gelandet – weitere 220 folgen im November
    ———————–
    Hört doch mal endlich auf mit diesem Neusprech. Das sind keine Migranten, sondern illegale Einwanderer!
    ————————–

    Wie wäre es mit „INVASOREN“: Das ist doch die einzig ehrliche Beschreibung!
    __________________________________

    Richtig!

    I N V A S O R E N

    Flüchtlinge = Diminutiv

  94. @Gonger

    Wären wir Ossis nicht eure Billiglohnsklaven, wärt ihr „Wohltäter“ schon längst im Arsch. Ich habe mir 30 Jahre lang euer Ossi-Bashing anhören müssen, wohingegen jeder arbeitsscheue Kuffnuck von euch hochgehalten und willkommen geheißen wurde. Ich nehme lieber eine Armutsrente in Kauf, als es in euren selbstverschuldeten Kalifaten aushalten zu müssen. Jeder bekommt das was er verdient und am Ende wird die Gerechtigkeit siegen. Ich war schon lange nicht mehr im Westen, obwohl ich unmittelbar an der ehemaligen Staatsgrenze lebe. Aber schon hier ergibt sich ein ganz anderes Bild, weil wir ethnisch noch einigermaßen homogen sind. Immer mehr Rentner aus dem Westen suchen bei uns in Ostdeuschland Asyl um in Frieden leben zu können. Hoffentlich sind Sie nicht eines Tages dabei. Ich würde Sie jedenfalls nicht willkommen heißen.

  95. gonger 18. Oktober 2019 at 00:19
    Lanz wird immer dann sachlich wenn er sich mal außerhalb seines Studio bewegt.
    Sein entsprechender USA-Report war ebenso. Da triefte Lanz fast vor Verständnis für Trump.

    Stimmt.

    johann 18. Oktober 2019 at 00:35
    Die USA reportage habe ich nicht gesehen. Aber in der GB reportage wurde einmal mehr deutlich, wie ätzend Lanz sich an seine „Opfer“ heranschleimt, damit sie „reden“.

    Stimmt auch.
    Ich habe beide Reportage gesehen.
    Der größte Schleimer vor dem Herrn. GröSchlaZ.
    Der macht IMMER kusch, wenn er Stärkere/Mächtige trifft.
    Ein Pinscher.

    In beiden Reportagen, die ich übrigens beide gut fand, waren die Interviewpartner so stark und „authentisch“, wie ein GröSchlaz Lanz niemals sein wird.

  96. ridgleylisp 18. Oktober 2019 at 01:00

    Aldebaran 17. Oktober 2019 at 22:15
    Selbsthilfegruppe 17. Oktober 2019 at 22:01

    154 Migranten aus Äthiopien in Kassel gelandet – weitere 220 folgen im November
    ———————–
    Hört doch mal endlich auf mit diesem Neusprech. Das sind keine Migranten, sondern illegale Einwanderer!
    ————————–

    Wie wäre es mit „INVASOREN“: Das ist doch die einzig ehrliche Beschreibung!

    ———-

    Ich bin schon froh, wenn von Migranten anstelle von Flüchtlingen gesprochen wird. Denn Letzteres sind sie ganz bestimmt nicht!

  97. @Johann

    Da haben Sie durchaus Recht. Ich war letztens in Erfurt und dachte schon in wäre in Kabul oder Karatschi. Aber wenigstens wehren wir Ossis etwas dagegen. Die Willkommensklatscher die weiterhin Altparteien wählen und uns solches Ungemach eingebrockt haben, finden sich im bevölkerungsreichen Westen, der nach wie vor die bundespolitischen Mehrheiten stellt. Mir persönlich wäre eine Absoaltung lieb und ein Anschluss an die Visegrad-Gruppe. Der Osten ist (noch) zu retten. Der Westen will gar nicht gerettet werden. Und alle Wessis kreischen: „Ja ihr braucht und doch“. Mal sehen ob der Ramelow nach dem 26.10. weiterhin Ministerpräsident bleibt. Die Erfolge der AfD sind jedenfalls ausschließlich ostdeutsche Erfolge.

  98. @VivaEspañ

    Wo die Banane angefressen ist, ist der Westen.
    Bei Euch landen die ganzen Neger, nicht in Dunkeldeutschland. Bei uns fühlen die sich nicht wohl, weil ihr nun einmal die Guten seid ?
    So ich muß jetzt ins Bett. Muß schon wieder um 04:30 aufstehen. Ossi Bulliglohnsklave, beschäftigt für westdeutsche Unternehmen muß für euren Wohlstand arbeiten, obwohl ich im Gegensatz zu euch wenigstens ohne Anleitung arbeiten kann, weil ich als dummer Ossi eine qualifizierte Ausbildung habe.

  99. gonger 18. Oktober 2019 at 01:36
    für Gurliburli:(…)

    Neueste Umfrage Thüringen

    Mauermörderpartei:

    Thüringentrend (ARD/mdr)
    LINKE 29 %

    Polibaromter (ZDF)
    LINKE 27 %

    PS Wo ist eigentlich das SED-Geld abgeblieben? Der Bonzen-Bimbes?

  100. Gurliburli 18. Oktober 2019 at 01:36

    Ah, ertappt, und jetzt mußt Du ins Bett.

    Wer hat denn gebrüllt: Wenn die D-Mark nicht zu uns kommt, kommen wir zu ihr.

    Ossi Bulliglohnsklave, beschäftigt für westdeutsche Unternehmen muß für euren Wohlstand arbeiten

    Mußt Du nicht. Hast Du keinen Stolz?
    Gibt es keine „ostdeutschen Unternehmen“ oder ein Amt, was meine Steuern ausgibt?

  101. @VivaEspaña

    Sie glauben noch den Umfragen des Mainstreams?
    Von den Wahlen in Brandenburg und Sachsen nichts gelernt?
    Typisch Wessi!
    Wo im Westen kann die AfD solche Wahlerfolge vorweisen?
    Die AfD ist und bleibt eine Partei des Ostens, wo Vernunft und gesunder Menschenverstand beheimatet sind.
    Sie hingehen können sich schon einmal die Suren des Koran und in der Kunst des Bückbetens üben und sofern nicht bereits geschehen eine Beschneidung in Betracht ziehen.
    Und als unbelehrbarer Besserwessi können Sie mir auch gerne mit Ihrem Anwalt drohen ????

  102. Erdogan hängt bestimmt mit der Blauschild-Familie zusammen. Anne Blauschild, Baba, Dede, Kiz und Erkek Blauschild. Die Blauschilds machen die ganzen Koreaner Geschichten in der Türkei, die Fertigung von Syntesisern der Marke Kurzweil, die Übernahme von FILA desgleichen finanziert. Alles koreanisch besonders K-Pop, YG Entertainment. Jetzt prüfen die schon, ob sie den Ioniq in der Türkei fertigen, gerade hat VW abgesagt.

  103. Gurliburli 18. Oktober 2019 at 01:46

    Hahaha.
    Neu hier?

    Sonst wüßten Sie, dass ich NICHTS glaube und nur Zitate einstelle.

    Die AfD ist und bleibt eine Partei des Ostens,

    Höcke: Wessi, Gauland: Wossi, BvS Wessi, Alice Weidel: Wessi, Curio, Glaser, Baumann… soll ich weiter machen?

    Petry Ossi, Poggenburg: Ossi,
    aber, wie sagt man in Kölle-Allah?

    Fott es fott
    (Übersetzung: Was weg ist, ist weg)

  104. Gurliburli 18. Oktober 2019 at 01:46

    Und als unbelehrbarer Besserwessi können Sie mir auch gerne mit Ihrem Anwalt drohen ????

    HAHAHA.
    Ich drohe NIEMALS mit „meinem Anwalt“, sondern GRUNDSÄTZLICH IMMER mit „meinen AnwältEN“.

    Klotzen, statt Kleckern.

    Aber PS Was legen sie sich denn zu Last?
    Weshalb fühlen Sie sich bedroht?

  105. Es kann und darf nicht sein, dass durch die ÖR Zwangsmedien derart viele Schmutzkübel ausgegossen werden auf die AfD. Das ist einer „Demokratie“ nicht würdig. Der Rundfunkrat muss muss einschreiten, er ist vorwiegend SPD-besetzt.

  106. Ich schreibe an Viva und HansR und Kirpal:Miro ist nun seit mehr als einem halben Jahr tot und ich komme damit nicht zurecht. Hans schrieb von seiner Preta, an die er seit 2 Jahren täglich denkt, ich lese täglich den Mist und Müll vorwiegend bei WELT -noch manchmal ertragbar- und dann natürlich hier und bei Jouwatch.
    Ich stelle mir vor, dass der „Tiefe Staat“ in DE da was herausgehauen hat, um die AfD zu vernichten.
    Die AfD ist aber nicht mehr zu vernichten, sie existiert sehr stark.

  107. @Drohnenpilot 17. Oktober 2019 at 21:54
    Dieses „Täter-Opfer-Denken“ sollten wir den Linken überlassen. Eine deutsche Regierung sollte sich um die Deutschen kümmern. Und um sonst niemanden.
    Und Staaten können strategische Partnerschaften eingehen. Das sind aber niemals „Freundschaften“, wie es uns verkauft wird.
    Wenn heute jemand unterdrückt wird, kann er morgen selbst zum Täter werden, wenn er die Macht dazu hat. Alle sind einzelne Wesen oder Gruppen, die ihre Interessen verfolgen.

  108. Der türkische Präsident
    ist ohne sein Blueshield, seid die koreanische Präsidentin in Seoul verhaftet wurlde, hat das blaue Haus rote Bewohner bekommen.

  109. wie erklaert man am einfachsten „linksgruenes framing“ ?
    in dem man die ausgewaehlte illustration und das thema vergleicht

    Das Thema: „Brezeln verkaufen ist auch sonntagabends noch erlaubt“
    Das Bild : „neger dreht brezeln, deutscher im hintergrund schaut vorbei“
    Bildtext: „Eine Bäckerei im baden-württembergischen Reutlingen. “
    HAttps://www.zeit.de/wirtschaft/2019-10/baeckereien-sonntags-verkauf-ladenschutzgesetze-wettbewerb-broetchen

    das bild wurde vor 1 jahr beim biobaecker (sic) berger aufgenommen.
    da war anwar albranoy azubi, und antenne widmann maunz frohlockte.
    „Beim Biobäcker Berger war sie da genau richtig. Denn hier sind gleich fünf junge Männer in Lohn und Brot. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien, Nigeria und Togo“

    HAttp://www.reutlinger-wochenblatt.de/inhalt.integration-fuenf-junge-fluechtlinge-aus-verschiedenen-laendern-lernen-beim-biobaecker-berger-man-spricht-deutsch.1169075-7d73-4ee6-9cd5-0919d2bfebf.html

  110. @rasmus 18. Oktober 2019 at 02:43
    Ich schreibe an Viva und HansR und Kirpal:Miro ist nun seit mehr als einem halben Jahr tot und ich komme damit nicht zurecht.

    +++

    Ach rasmus, das macht auch mich traurig. Was könnte denn oder wie könnte man Ihnen bloß helfen?

  111. Spätestens seit Stalingrad müßte jedem klar sein, was ein Häuserkampf in Städten bedeuten kann. Das kann sich lange hinziehen, ist mit hohen Verlusten verbunden und bedeutet die meist völlige Zerstörung der Stadt.

  112. Trump hat schon vor Monaten verlangt dass Deutschland seine deutschen IS – Schergen aus Syrien zurücknimmt und in D vor Gericht stellt. Das tut sie nicht unsere linke Elite. Aber Trump verantwortlich machen dass die jetzt unkontrolliert nach D kommen können. Die Amis sollen den Kopf hinhalten in Syrien. Die Europäer und vor allen Dingen die deutsche linke Meinungsdiktatur hetzt nur gegen Trump. Warum sollen die Amis dort bleiben? In diesem Natternnest? Assad, Putin, Erdogan, Iraner wollen den dort nicht. Nur die Kurden weil sie ihren eigenen Staat erhalten wollen. Trump macht alles richtig. Die Europäer mit ihrer großen Klappe sollen ihre Problem alleine lösen ohne Hilfe durch die USA die sie nur verteufeln.

  113. Oje, auch hier bleibt an naiv an der Oberfläche und blickt nicht hinter die Scharade. Die Kämpfe haben gerade lange genug gedauert, um den Truppen Assads den ungestörten Einmarsch in die von den Kurden gehaltenen Gebiete zu ermöglichen. Damit hat Erdogan sein Ziel erreicht, es wird keinen autonomen kurdischen Staat geben. Und die USA haben sich sauber aus ihrer Verstrickung in Syrien gelöst, ohne offiziell zugeben zu müssen, daß auch sie längst das Regime Assad als einzige Lösung sehen. Die kurdischen Führer konnten unter die Oberherrschaft Syriens zurückkehren, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Damit steht das Ende des Bürgerkriegs vor der Tür und Erdogan kann seine Flüchtlinge ausweisen. Alle sind glücklich, außer den Idioten, die auf Teufel komm raus den nächsten Krieg in der Region dort anstiften wollen. Und natürlich wir Deutschen, die wir gerade eine weitere Möglichkeit haben verstreichen lassen, uns mit der zukünftigen Regierung Syriens gutzustellen und deswegen „unsere“ Flüchtlinge auf weiterhin nicht loswerden.

  114. @VivaEspaña 18. Oktober 2019 at 01:08
    Lanz ist nicht ernst zu nehmen.
    Ich fand ja die Sendung „Switch“ gut. Die haben die verschiedenen Medien-Wichtigtuer entstellt bis zur Kenntlichkeit. Unter anderem auch Lanz.

  115. Na, wenn alles so einfach wäre!
    „Der Sicherheitsrat tagt auf Ersuchen von Präsident Macron und Kanzlerin Merkel. Um nicht zu zeigen, dass niemand wirklich gegen eine türkische Intervention ist, nicht einmal Frankreich, findet das Treffen hinter verschlossenen Türen statt und ist nicht Gegenstand einer Erklärung des Ratspräsidenten.“

    https://www.voltairenet.org/article207975.html

  116. Eine weitere Frage drängt sich m. E. auf , darf ein NATO – Mitglied überhaupt einen Angriffskrieg führen ? Die Wachsweiche Erklärung von Stoltenberg lässt aufhorchen ! Denn die richtige Antwort wäre doch gewesen , die Türkei aus der NATO auszuschließen ! Man muss sich fragen , ob die NATO zu ein Angriffsbündnis mutiert ! Denn ursprünglich war und ist die die NATO eigentlich ein Verteidigungsbündnis ! Wenn das aber nicht mehr gilt , dann ist die NATO obsolet !!
    Erdogan scheint diese Frage nicht im geringsten zu stören ! Sein Kurdenwahn führt uns alle in den Abgrund ! Es wäre besser gewesen, die Kurden in Verträge zu binden und bei dem Aufbau eines demokratischen Staates zu helfen ! Das bringt mehr Sicherheit , als der immerwährende und aussichtslose Kampf gegen die Kurden ! Trump , Europa , die Türkei und Russland scheinen das nicht zu kapieren !

  117. @Penner 18. Oktober 2019 at 11:08
    darf ein NATO – Mitglied überhaupt einen Angriffskrieg führen
    Und wer entscheidet dieses „darf“? Entscheidet das der NATO-Gerichtshof.
    Bei internationalen Beziehungen geht es NIEMALS um Gesetze. Es geht immer um Politik.
    Also der Mächtigere entscheidet, was man darf und was nicht.

  118. ->Zitat: „Wofür Hitler acht Jahre brauchte – nämlich, den Schulterschluss der beiden Weltmächte zu provozieren -, das schaffte Erdogan mit einer einzigen Fehlentscheidung innerhalb weniger Tage.“

    What? Wer hat wen provoziert? Den Schulterschluss zwischen US und SU, dem weissen Stern und dem roten Stern, gab es bereits seit 1917, als es den Bankern in New York gelang, den Zaren zu stürzen und die Lenin-Marionette in Moskau zu installieren, um dann kostenlos die russischen Bodenschätze zu bekommen, wofür fast die gesamte Oberschicht ermordet wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Hitler noch kein Politiker.

    Deutschland hat im Herbst 40 weitreichende, selbstlose, für den Gegner annehmbare Friedensvorschläge gemacht. England hat es vorgezogen gehabt, jahrelang in den Ostgebieten zu zündeln und die Polen gegen die Volksdeutschen aufzuwiegeln, tausende wurden ab Frühjahr 1939 ermordet, zehntausende flüchteten nach Mittel- und Westdeutschland, es gab sechs große Flüchtlingslager dafür. Warum wird darüber nie berichtet?

  119. Bezüglich der „drei Fliegen“ die Erdogan mit einer Klappe schlagen wollte: Es fehlt noch eine vierte – die von den Kurden blockierten Versorgungswege für IS sind jetzt wieder frei und zahlreiche IS-Kopfabschneider wurden aus kurdischen Gefangenenlagern befreit.

    Es gibt übrigens auch schon wieder erste „Allah U Akbar“-Kopfabschneidervideos der türkisch geführten Arabermilizen. Angeblich sogar welche mit türkischen Soldaten als Akteure.

    Und immer dran denken: Erdogan hat in Deutschland eine 5. Kolonne in Form einer Schattenarmee, die einige tausend Mann stark sein dürfte.

  120. In Deutschland hat Erdogan es einfacher. Dieses Land kann er kampflos einnehmen, unter anderem durch den Bau von großen Moscheen allüberall. Zum Beispiel die Zentralmoschee in Köln. Fritz Schramma war seinerzeit in Köln geradezu ein begeisterter Befürworter dieser türkischen Einrichtung.

    Und durch Erdogans Empfehlung, daß die Türken in Deutschland viele Kinder bekommen sollen (und das tun sie auch), wird Deutschland ganz einfach mit jedem Jahr mehr türkisiert. Die Politisch Korrekten greifen dabei Erdogan noch unter die Arme und zwar in jedweder Hinsicht. Oder hat man je von einer Stadt-/Gemeindeverwaltung oder von einem Regierungsmitglied gehört, daß sie keine neue Moschee wollen? Nein. Man stellt ihnen vielmehr günstige Grundstücke zur Verfügung und hetzt gegen diejenigen, die zur Vernunft mahnen.

  121. Hauptsache die IS Kämpfer sind befreit worden
    Die gehören nähmlich den Westen
    Und bekommen in Deutschland als Minderjährige eine neue Heimat, Geld und SPD-Nutten

  122. Eilt!

    Der SPD Hochverräter Hubertus Heil will Blutgeld zahlen für künftige Opfer die durch den importierten Mohammedanismus in Deutschland entstehen

    Hubertus Heil leistet in einer Kurzintervention den Offenbarungseid, dass Deutschland mittlerweile die gleiche Sicherheitslage hat wie Israel.

    In den Jahren von 1945 bis 2015 war Deutschland ein sicheres Land!

    Nun nach 2015 nachdem Hochverräter und Nichtsnutze wie Merkel, Hubertus Heil, oder Heiko MAas unser Land mit archaischen Muslimen geflutet haben, sprechen diese schäbigen Lumpen plötzlich davon, dass es in einer offenen Gesellschaft keine absolute Sicherheit geben könne.

    Das heißt nichts anderes, als das diese dreckigen Nestbeschmutzer, Schädlinge und Verräter Deutschlands nicht die Verantwortung für die illegale Masseneinwanderung durch die rechtswidrig immer noch geöffneten Grenzen übernehmen möchten.

    Stattdessen spricht sich dieses feiste Ekelpakt für die Zahlung eines Blutgeldes an die Hinterbliebenen der Opfer vom Breitscheidplatz und künftige Opfer des Islamterrors aus.


    SPD und CDU kapitulieren vor dem Islam. Sie zahlen Geld dafür damit die Opfer der Islamisierung ihr Maul halten und nicht gegen die CDU/SPD Regierung, aufbegehren.

    Die CDU/CSU importiert die Mörder, Vergewaltiger und Frauenbeschneider .

    Mich überkommt nur noch Ekel, Hass und Wut beim Anblick der CDU/CSU und SPD Schranzen, die unser LAnd zugrunde richten.

    Beim zuhören der Rede des Hubertus Heil und dem Gelaber der C.Roth trieb es mir gerade Kotze und Galle hoch.

    Mich überkommt nur noch feurige und gleißende Wut!

    https://www.youtube.com/watch?v=uNhP56PZv7I

  123. @Karl Brenner 18. Oktober 2019 at 18:50

    „Hauptsache die IS Kämpfer sind befreit worden
    Die gehören nähmlich den Westen
    Und bekommen in Deutschland als Minderjährige eine neue Heimat, Geld und SPD-Nutten“
    Ja da ist Trump noch etwas besser als sein Vorgänger !
    Da werden 750 Mann abegezogen und schon sind mehr Is Kämpfer wieder frei.
    Einfach ein Krieg zu verlieren weil man sich zu fein ist Deutschland Frankreich Polen und GB nach je 100 Mann Wachmannschaft anzufragen ist erbärmlich!

Comments are closed.