Am ersten Sonntag im Oktober ist "Tag der Opfer der Bunten Republik".

Von GEORG S. | Heute sind wir alle unbunt! Sich am ersten Sonntag im Oktober in Schwarz zu kleiden, ist nicht nur ein Zeichen des Gedenkens an die deutschen Opfer des Buntismus, sondern auch ein Zeichen der Kritik an dieser verlogenen Ideologie insgesamt.

Der erste Sonntag im Oktober als „Tag der Oper der Bunten Republik“ setzt seit vielen Jahren im Internet ein Zeichen gegen die alltägliche Gewalt der orientalischen und afrikanischen Siedler an uns Deutschen. Setzen wir heute endlich auch in der realen Welt ein Zeichen gegen diese Gewalt: Tragen wir heute schwarz!

Die ganze buntistische Ideologie ist eine Lüge: Das Markenzeichen der „Bunten Republik“ ist nicht das fröhliche Miteinander zwischen Deutschen und orientalischen Siedlern, sondern es ist eine in der deutschen Geschichte beispiellose Straßen- und Alltagsgewalt. Niemals zuvor, vom 30jährigen Krieg und der Invasion der Russen 1945 abgesehen, hat es in Deutschland eine vergleichbare Häufung von Schändungen, Vergewaltigungen und bestialischen Morden an Deutschen gegeben. Die Fahne des Buntismus ist nicht der Regenbogen, sondern das Leichentuch!

Massenansiedlung und Umvolkungspolitik schaffen in Deutschland kein Paradies auf Erden, sondern eine Hölle der Gewalt und Barbarei.
Es reicht uns! Wir haben es satt, alle paar Tage wieder eine neue Horrorgeschichte zu lesen, welcher nächste orientalische Einwanderer aus welchen archaischen, barbarischen Gründen wieder eine deutsche Frau, einen deutschen Mann oder ein deutsches Kind ermordet hat.

Wir haben es satt, in unserem eigenen Land im öffentlichen Raum nicht mehr sicher zu sein, nicht mehr durch unsere eigenen Parkanlagen oder spät abends durch unsere eigenen Straßen gehen zu können, wie dies vor Beginn der Umvolkungspolitik eine Selbstverständlichkeit war in Deutschland.

Wir haben es satt, dass unsere eigenen Kinder von irgendwelchen ausländischen Kindern, deren Eltern wir angeblich „Schutz“ gewähren, an unseren eigenen Schulen gemobbt, geschlagen und getreten werden, nur weil sie deutsche Kinder sind oder nicht an Allah glauben. Wir haben genug von dieser Gewalt durch diese von sonstwo hergelaufenen, uns aufgezwungenen Gestalten.

Dieser verlogene Staat muss endlich an den Pranger. Zeigen wir unsere Wut auf diese Zustände endlich öffentlich. Raus aus dem Internet: Tragen wir heute alle ein schwarzes Kleidungsstück als Zeichen unserer Trauer und unseres Zorns!


Foto aus dem Jahr 2013.

Anm. von PI-NEWS: Sie möchten sich auch an der Aktion „Schwarz tragen am Tag der Opfer der Bunten Republik“ am 6. Oktober 2019 beteiligen? Dann schicken Sie uns doch bitte einen kurzen Text und ein Foto (ähnlich wie das hier abgebildete) Ihres persönlichen Gedenkens an diesem Tag. Unsere Email-Adresse: info@pi-news.net

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Untersuchung

    Angriff in Paris: Matignon startet zwei Ermittlungen und unterstützt Castaner

    Nach den Morden im Pariser Polizeipräsidiums, wo vier Tote und zwei Verletzte zu beklagen waren, kündigte Premierminister Edouard Philippe die Einleitung von zwei Ermittlungen zur Aufdeckung möglicher Anzeichen einer Radikalisierung von Agenten im Kampf gegen den Terrorismus an. Er befürwortete auch den möglichen Rücktritt des Innenministers Christophe Castaner.

    ….. die rechte Opposition verlangt eine parlamentarische Untersuchung die „Dysfunktionen“ zu untersuchen und einige forderten den Rücktritt des Innenministers Christophe Castaner, dem Edward Philippe sein „Vertrauen“ aussprach und sich weigerte, „auf Fragen von Polemikern zu antworten“ …..

    Auf die Frage nach der „Lücke“, die es einem Mitarbeiter der Geheimdienstdirektion der Präfektur Paris (DRPP) ermöglichte, am Donnerstag vier seiner Kollegen zu töten, gab er zu, dass dies „offensichtlich ein zentrales Thema“ sei.

    https://www.dna.fr/france-monde/2019/10/06/attaque-de-paris-matignon-lance-deux-missions-et-soutient-castaner

  2. Ich trage immer dunkel weil man hier jeden Tag nur trauern kann was aus diesem schönen Land geworden ist.Es ist erschütternd das die Biodeutschen sich hier im eigenen Land so unterwerfen und alles mit sich machen lassen.

  3. Frau Dr Merkel feiert diesen Festtag auf ihre eigene Art und Weise.

    Sie schnitzt angeblich jedesmal hocherfreut eine Kerbe in ihre Schreibtischplatte. Zurzeit soll sie mit ihrer dritten Schreibtischplatte beschäftigt sein.

    Wo die beiden ersten Schreibtischplatten gelandet sind, weiß ich nicht. Vielleicht hat sie die bei sich zu Hause aufhängen. Zutrauen würde ich es ihr…

  4. Daniel Siefert
    Maria Ladenburger
    Sophia Lösche
    Daniel Hillig
    Mia Valentin
    Daniel Grigovski
    Susanna Feldmann
    Die Opfer des Berliner Breitscheidplatzes

    Die Liste linksgrünen Völkermordes ist lang und wird länger und länger…..

    Jeden Tag kommen neue Opfer im linksgrün-pädophilen Merkelschland hinzu.

    Was wollen die Mittäter in den Schreibstuben der linksgrün-pädophilen Lügenpresse hier wieder verschweigen?

    https://www.welt.de/vermischtes/article201433566/Homophober-Uebergriff-Gruppe-greift-drei-schwule-Maenner-in-Berlin-Mitte-an.html#Comments

    Drei Männer sind in Berlin-Mitte bei einem vermutlich schwulenfeindlich motivierten Angriff leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren zwei 19-Jährige und ein 37 Jahre alter Mann Freitagnacht mit einem weiteren Bekannten auf dem Zionskirchplatz unterwegs, als sie von einer Gruppe unbekannter junger Männer angesprochen wurden.

    Diese hätten sie zunächst nach Zigaretten gefragt. Die vier verneinten und gingen weiter, wurden aber kurz darauf von der Gruppe befragt, ob sie homosexuell seien.

    Die Gefragten bestätigten das, woraufhin einer der jungen Männer den beiden 19-Jährigen und dem 37-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben soll.

    Auch linksgrüne Journalisten sind Völkermörder!

    Und was war das gestern in der Neuen Berliner Synagoge?

    Bundesunsicherheitsminister Horst Seehofer übrigens hält Rechtsradikalismus für die größte Gefahr….

  5. Die AfD muss zweitstärkster Wahlsieger in Thüringen werden, damit Willkommenskultur gestoppt werden kann.
    Es wird auch nicht aufhören mit der unkontrollten Zuwanderung. Wer die SED-Linken wählt Heimatverlust.

  6. Erzählt das mal den in dieser Hinsicht völlig verblödeten Hirnis wie Grönemeyer, Niedecken oder alle anderen, die vom Buntsein und Vielfalt nicht genug bekommen können.

  7. Dunkeldeutschland 6. Oktober 2019 at 11:23

    Wer die SED-Linken wählt Heimatverlust.

    Und er legitimiert 100 Millionen Morde durch Kommunisten oder gilt für diese Mörder und linken Dreckschweine die Kollektivschuld etwa nicht?

  8. OT
    Also, wenn ich recht informiert bin, ist Abschiebung Ländersache.
    Wenn es weiterhin stimmt, dass die stärkste Partei bei einer Landeswahl den Ministerpräsidenten stellt und Höcke angekündigt hat, dass er im Falle eines Wahlsieges persönlich am Erfurter Flughafen erscheinen wird um den Abgeschobenen eine schöne Heimreise zu wünschen, also wenn dies alles zutrifft,

    WIE KANN DANN IRGENDEIN THÜRINGER WÄHLER NICHT DIE AFD WÄHLEN ?

    Oder wollt ihr mehr von solcher Bereicherung ?

    https://www.krone.at/2017549

  9. Man muss befürchten, so wie die OPFER offenbar von niemandem bemerkt wurden, so wird es auch mit der schwarzen Kleidung gehen!

  10. Nachdem uns der ISLAM und die FLÜCHTLINGE „aufgestülpt“ wurden hat sich prompt die AFD bilden können!
    Mit dem KLIMAWAHN wird sich die nächste PROTESTGRUPPE bilden:

    FOCUS Kommentar (Kleiner Vorgeschmack):

    „06.10.19, 10:12 | Tom L.
    Die Grünen sollen sich ein neues Volk suchen
    das sie bevormunden und gängeln können. Ich werde weiterhin essen, was ich will, fahren was ich will und leben wie ich will. JETZT ERST RECHT!! Von diesen talentfreien Öko-Diktatoren lasse ich mir nichts verbieten.“

  11. D-DAS LAND DER OPFER!

    23 JÄHRIGER VON UNBEKANNTEM ANGESCHOSSEN WORDEN!
    MITTEN IN DÜSSELDORF!

    Jetzt werden aus dem Hinterhalt schon die Passanten angeschossen!
    Dies als versteckter „FÜNFZEILER“ ohne Kommentare!

    https://www.focus.de/regional/duesseldorf/notfaelle-angeschossen-verletzter-in-klinik-aufgetaucht_id_11212282.html

    Wenn in diesem Land nicht bald jemand „aufräumt“, dann wird es keinen Stein auf dem anderen mehr geben!

    Überall Gewalt, Tote, Verletzte, jetzt schon „ANGESCHOSSENE“
    Was für ein Moloch Deutschland geworden ist!

    ES KOMMEN STÜNDLICH NEUE OPFER DAZU!
    FRÜHER GAB ES EINE SCHULDENUHR, DIESE SOLLTE MAN DURCH EINE „OPFERUHR“ ERSETZEN!

  12. wo sind die Aufschreie in den Systemmedien über die Morde an den französischen Polizisten? Ach so, das waren ja keine Deutschen? Also nur von regionaler Bedeutung. Es ist der Krieg gegen das weise, christliche Abendland! dabei ist es wirklich von untergeordneter Bedeutung, wo der letzte oder nächste Anschlag gerade platziert wird. Es geht gegen uns alle. Wann merkt man das endlich?!

  13. Serie : „Leuchttürme der Nachhaltigkeit – Helden der Woche“
    Heute: „Klaus Becker, erster Umweltbeauftragter im Rat der Kolchose Dannau“

    „Das Warmwasser kommt bei ihm von einer Solaranlage vom Dach. Er liebt Gärten mit alten Obstbäumen. Vier Bienenvölker liefern der Familie eigenen Honig. Klaus Becker ist der erste Umweltbeauftragte der Gemeinde Dannau“
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Klaus-Becker-ernannt-Erstmals-Umweltbeauftragter-in-Dannau

    600 Vororts-Plöner leisten sich einen Umweltbeauftragten.

  14. Aber mal ernsthaft in die Runde gefragt: Wer in Deutschland weiß denn von diesem „Tag der Opfer der bunten Republik“? Findet dieser Gedenktag nicht praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt?

  15. @ jeanette 6. Oktober 2019 at 11:39

    Die AFD wurde wegen der Eurorettung gegründet. Migration kam erst später als Thema. Seit 2015 beherrscht Migration die Medien.

  16. Ich gehe noch weiter:

    Es trifft ja nicht nur Deutsche in Deutschland, sondern auch noch alle wirklich hilfsbedürftigen in den betroffenen Ländern, denen aufgrund hiesiger Alimentierung irgendwelcher Verbrecher aus dem Orient das Leben genommen wird.

    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, was wir mit Blick auf Flüchtlingspolitik geleistet haben sollen. Es ist alles, von A bis Z, eine blutige Lüge, mit der sich das Gutmenschenvolk gegenseitig aufgeilt.
    Beweis: Genfer Flüchtlingskonvention!

  17. 5x mord kitzbühel-AUT. von der investigativpresse nur pressemitteilungen.
    wewewe.focus.de/panorama/welt/toetungsdelikt-in-oesterreich-motiv-eifersucht-jugendlicher-toetet-in-kitzbuehel-freundin-und-vier-familienmitglieder_id_11212212.html

    2 maenner, 3 frauen ermordet. hat jemand naeheres ? zeit laeuft.

  18. @ aenderung 6. Oktober 2019 at 12:08

    „Jugendlicher“ der 25 sein soll….?

    Keine vollumfassenden Infos mit Klarnamen = ??

    Da bin ich ja mal gespannt.

  19. LEUKOZYT 6. Oktober 2019 at 12:05

    „Der Täter habe sich am Morgen der Polizei gestellt.
    Um 12 Uhr will die Polizei eine Pressekonferenz abhalten und weitere Informationen bekanntgeben.“

  20. „Der Kurier“ berichtet, dass der mutmaßliche Killer 25 Jahre alt ist. Er sei zwischen 4 und 5 Uhr morgens zum Haus seiner Ex-Freundin gefahren, wo ihm deren Vater die Tür öffnete.

    Wie blöd die Leute doch sind… WER öffnet um 4h morgens die Tür für einen EX-Freund der Tochter? Bestimmt ein Gutmensch.

  21. @ Tritt-Ihn 6. Oktober 2019 at 12:11

    Die Kommunisten-Grünen radikalisieren sich immer weiter, wo bleibt der Verfassungsschutz?

    LEITANTRAG FÜR PARTEITAG:
    Grüne streben „radikal realistische“ Klimapolitik an

    Keine Verbrennungsmotoren mehr ab 2030, verschärfte CO2-Bepreisung bis 2021 und vorzugsweise vegetarische oder vegane Ernährung – die Grünen wollen das Klimapaket der großen Koalition radikal nachbessern.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/leitantrag-fuer-parteitag-gruene-wollen-klimapolitik-verschaerfen-16418753.html

  22. @ aenderung 6. Oktober 2019 at 12:11
    „Der Täter habe sich am Morgen der Polizei gestellt, 12 Uhr …Polizei-PK..“

    ja, ich warte auch drauf. aber ich als aufmerksamer hobbyprofilerr und kampfbeobachter
    mache mir wie alle anderen beochatenden aufmerksamen buerger meine reime.
    2x maenner und 3x frauen plus der eifer-suechtige vermutete eventualschiesser
    sind auf einem kitzbüheler bergbauernhof schon mal nicht alltaeglich.

    stand der hof leer, war er als kommunaleigentum zur f-lingsunterkunft geappgrehtet ?
    wir und die welt werden das schneller erfahren, als es vielen lieb ist. so oder so.

  23. StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 12:17

    Ein „einheimischer Mann“…..

    Franz Huberlmayer oder Abdhul Al-Bellen?

  24. „Keine Verbrennungsmotoren mehr ab 2030, verschärfte CO2-Bepreisung bis 2021 und vorzugsweise vegetarische oder vegane Ernährung – die Grünen wollen das Klimapaket der großen Koalition radikal nachbessern.“

    und keine deutschen mehr…

  25. @ aenderung 6. Oktober 2019 at 12:22

    und keine deutschen mehr…
    _______

    Bis 2030 haben uns die neuen Wilden in Europa eh alle umgebracht, wenn es so weitergeht…

  26. ghazawat 6. Oktober 2019 at 11:17

    Frau Dr Merkel feiert diesen Festtag auf ihre eigene Art und Weise. Sie schnitzt angeblich jedesmal hocherfreut eine Kerbe in ihre Schreibtischplatte. Zurzeit soll sie mit ihrer dritten Schreibtischplatte beschäftigt sein.

    Ja. Laut ihrem Terminkalender hat sie heute keine öffentlichen Termine, kann sich also ganz dem Kerbenschnitzen widmen. Morgen geht es wieder zu Merkels Flying Klima-Zirkus:

    7. Oktober:
    Heute Vormittag nimmt Kanzlerin Merkel an der Eröffnung der „Klima-Arena“ in Sinsheim in Baden-Württemberg teil und hält eine Rede. In dem Gebäude können sich Bürgerinnen und Bürger über den Klimawandel und die Energiewende informieren – und vor allem erfahren, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Die Arena ist ein Projekt der Klimastiftung für Bürger, die durch die Dietmar Hopp Stiftung gegründet wurde.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/angela-merkel/terminkalender

    Sinsheim? Da waren doch gerade türkische Klimaaktivisten unterwegs…

    http://www.pi-news.net/2019/09/sinsheim-innenstadt-durch-tuerkischen-hochzeitskorso-30-minuten-blockiert/

  27. BLUTTATEN IN KITZBÜHEL
    Tiroler (25) tötet fünf Menschen aus Eifersucht

    Ein Tiroler….

    Die Tatwaffe, eine Pistole, gehört dem Bruder des Verdächtigen. Die Einvernahme des 25-Jährigen ist noch im Gange. Er zeigte sich geständig.

    https://www.krone.at/2017549

  28. LJD1947 vor 7 Minuten
    ..ja, was heißt Tiroler?? Urtiroler, Zugereister, Doppelstaatsbürger, in Tirol geborene Türke oder islamischer Immigrant welcher in Tirol wohnt????

    HATER vor 8 Minuten
    Er ist echter Österreicher. Sonst wohnat er auf der Laxenburgestrasse neben Dönner Fachgeschäft.

  29. ITALIEN UNTER SCHOCK
    Tausende bei Fackelzug für erschossene Polizisten

    17 Schüsse feuerte der Täter, ein 29-Jähriger aus der Dominikanischen Republik, auf die Polizisten, denen er zwei Pistolen entrissen hatte. „Er hätte zehn Polizisten erschießen können“, berichtete ein Ermittler.

    https://www.krone.at/2017608

  30. Merkel vermeidet überall Deutschland, Deutsche oder Volk zu sagen. Da merkt man wie deutschenhassend diese Schalampe ist. Früher Stasi, heute Migrantenkanzlerin. Die ganze Regierung besteht nur aus Versagern. Niemand von denen hat etwas fachlich drauf. Hauptsache große Fresse.

  31. aenderung 6. Oktober 2019 at 12:22

    „Keine Verbrennungsmotoren mehr ab 2030, verschärfte CO2-Bepreisung bis 2021 und vorzugsweise vegetarische oder vegane Ernährung – die Grünen wollen das Klimapaket der großen Koalition radikal nachbessern.“

    Und die Groko wird das bekanntlich alles durchsetzen. Es war schon immer so: Wenn was schon im Kleinen nicht klappt und unlösbare Probleme bescherst, kommt anschließend wutentbrannt, trotzig bockig, triumphierend und rachsüchtig die ganz große Kelle Nachschlag, damit es richtig in die Grütze geht. Beispiele:

    – Veggie-Day? Ein kompletter Flop. Jetzt also Dauer-Zwangsvegetarisch/vegan.
    – Atomausstieg? Ein Flop. Stromversorgung am Limit. Also zackig mal gleich Kohle, Öl, Gas mitausknipsen, damit der Blackout wirklich kommt.
    – Renten und Sozialsysteme kippen? Zu wenig Einzahler? Kein Geld? Also spätestens 2015 zackig mal einen draufsetzen, 5 Millionen Schmarotzer aus der 3./islamischen Welt ins Land lassen, damit die Sozialsysteme noch schneller zusammenbrechen.
    – Keine Wohnungen? Kein Problem. Einfach mal 5 Millionen aus der 3. Welt ins Land lassen.
    – Multikulti ist gescheitert? Deutschland wird des Islams, der Türken, der Araber, nicht mehr Herr (so wurde das 2005/6 noch kommuniziert)? Also ganz zackig noch Millionen mehr Moslems aus den primitivisten Kloaken des Planeten ins Land lassen.
    – Der Flächenverbrauch in Deutschland steigt rasant? Kein Problem. Noch mehr Windspargel, noch mehr Menschenmassen aus der 3. Welt reinlassen, noch mehr Flächenfraß.
    – Der Verkehr kollabiert (Autos, LKW, Lieferwagen, Fahrräder, Mopeds, etc.)? Kein Problem. Schmeißen wir zusätzlich noch Elektroroller ins Gewühl.

    Usw., usv.

    Die Devise lautet schlicht: Wenn du ein Problem hast, sorge dafür, daß sich das Problem vervielfacht.

  32. Wenn dieser JUSTIZMINISTER nicht endlich ganz „harte Geschütze“ gegen ALLE KRIMINELLEN, auch KLEINKRIMINELLE, auffährt, dann werden wir bald im Morast versinken!

    Auf den JUNGEN MÄNNERN, sowie schon auf den GANZ KLEINEN MÄNNERN IM SCHULHOF, sollte das Hauptaugenmerk liegen! Die Strafe für Gewaltansätze sollte schon im SCHULHOF AUF DEM FUSS FOLGEN!

    Schuluniformen sind in diesen Zeiten ebenso für die KLEINEN wie für die GROSSEN EGOMANEN UNERLÄSSLICH!

  33. Schwarz kleiden – Super Idee, das wird alle einschüchtern und die Wende für das Heimatland bringen

    Ein Beispiel
    Es gehen Entwicklungsgelder nach Afghanistan – für die Bauern
    Die Bauern werden geschützt durch unsere Bundeswehr
    Die Bauern bauen Mohn an
    Fragen dazu:
    Wie kommen die Drogen nach Deutschland?
    Wer verteilt bzw verkauft die Drogen dann? Wer verdient daran? Wer ist der Parasit? Wer der Wirt ?
    Darüber einmal nachdenken. Und dann von mir aus wieder die schwarze Kleidung an und den Kopf noch tiefer in den Sand

  34. Die italienische Regierung hat 13 Staaten in Afrika und Osteuropa zu sicheren Herkunftsländern erklärt. Es handelt sich um Algerien, Marokko, Tunesien, Ghana, den Senegal, die Kapverdischen Inseln, Albanien, Bosnien, das Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien und die Ukraine.

  35. peter54
    6. Oktober 2019 at 11:25
    Erzählt das mal den in dieser Hinsicht völlig verblödeten Hirnis wie Grönemeyer, Niedecken oder alle anderen, die vom Buntsein und Vielfalt nicht genug bekommen können.
    ——————-
    Wieso nennen die das eigentlich immer bunt? In der Stadt bei mir wird es immer schwärzer und brauner. Wenn ich schwarz oder braun in Farben kippe, gibt es meistens einen braunen Ton.
    Ich sehe schwarz für Deutschland/Europa.

  36. LEUKOZYT 6. Oktober 2019 at 12:35

    sinsheim ?? dort ist seit langer zeit das spirituelle zentrum der klimakaempfer !
    https://www.youtube.com/watch?v=2pcRRk0msas

    Haha! Das gegrillte Würstchen! Göttlich! Das Technikmuseum ist übrigens das einzig Bemerkenswerte an Sinsheim. Ehe da die A6 endgültig von Lärmschutzwänden eingemauert wurde, hatte man immer einen schönen Blick darauf. Und die Flieger, v. a. die Tupolev, und später dann die Concorde.

  37. @ Babieca 6. Oktober 2019 at 12:54
    „sinsheim ?… Haha! Das gegrillte Würstchen! “

    ich ja akus-tästhet. unter uns, ich hab was wervechslet, aber sags nicht weiter:
    brutus – prä-euro 1 experimentalfahrzeug – gehoert dem technikmuseum speyer .

  38. Seehofer …..machen Sie sich endlich an ihre Arbeit und sorgen dafür dass diese Leute nicht in unser Land kommen, statt irgendwelche Befürchtungen zu äußern und Mahnungen auszusprechen.

    Wenn sie – Herr Seehofer, nicht in der Lage sind unser Land, vor illegalen Migranten die in Großhorden heranstürmen, zu schützen, dann danken sie ab und lassen die Arbeit die Leute machen die etwas davon verstehen.

  39. Würde mich nicht wundern, wenn der Mörder in Kitzbühel Moslem ist und die Frau über Monate hinweg belästigt hat, bevor er jetzt Sharia-Selbstjustiz ausgeübt hat.

  40. @ DDR1 6. Oktober 2019 at 13:07
    „Klitzbühl…Es gibt Gerüchte dass der Täter eine Syrer war“

    seit bpe mit stuerzi die „isalm – ursachen und folgen“ deutschlandtour macht,
    versuchen beleidigte fuehlende isalmer taeglich den gegenbeweis „friedfertigkeit“.
    auch nach 1600 jahren wird das dialoganbgebot noch nicht so richtig verstanden.

    oder ist meine realitaetswahrnehmung nur selektiv und vorurteilsbehaftet ?

  41. Der Täter aus Kitzbühel wurde kurz vorher von seiner Freundin verlassen. Solche Taten sind aber nicht typisch für Einhemische. Auch wenn das wieder geleugnet wird.

  42. Wir gedenken heute Thorsten Tragelehn aus Lohfelden bei Kassel

    Lohfelden. Die Tat erschütterte Lohfelden und die gesamte Region: Heute vor 18 Jahren, in der Nacht vom 3. auf den 4. September 1999, wurde Thorsten Tragelehn umgebracht.
    Er wurde nur 20 Jahre alt.

    Die Familie Tragelehn kann sich der unverminderten Anteilnahme vieler Mitbürger am tragischen Tod ihres beliebten und im Handball aktiven Sohnes sicher sein. „Thorsten wollte doch nur vermitteln und dann hat es ihn getroffen“, sagt ein älterer Mitbürger, der wie viele Lohfeldener heute noch von der Gewalttat geschockt ist. Er habe sich am Sonntag nach der Tat an dem großen Trauerumzug durch den Ort beteiligt.

    Gegen die Täter – drei Türken und ein Iraner – verhängte das Gericht zum Teil mehrjährige Strafen.

    Am 05. September 2000 verhängte das Landgericht Kassel folgende Urteile: Ramazan Y.: 7 Jahre Jugendstrafe wegen Totschlags; Adnan Güler: 1 Jahr und 8 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit; Ramin Sharifi: 2 Jahre und 6 Monate Jugendstrafe; Özcan Kilic: 3 Jahre und 6 Monate Erwachsenenhaft [ schlug u.a. mit einem Schlagstock unzählige Male auf den bereits am Boden liegenden Thorsten ein]; Marco Philippent: 10 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit [verteilte die in seinem Auto befindlichen Waffen -Messer, Schlagstock, Schlagringe- an die Täter].

    http://deutschland-politik-21.de/2009/05/01/thorsten-tragelehn-ein-regelrechtes-gemetzel/

    Seit dem tragischen Geschehen vom 3. September 1999 gehören Heimatfeste im Nordhessenstadion der Vergangenheit an. Stattdessen werden in den Ortsteilen im jährlichen Wechsel folkloristisch geprägte Dorffeste organisiert. Laut Bürgermeister Michael Reuter werden überdies bei allen größeren Veranstaltungen der Gemeinde Sicherheitsdienste beschäftigt, um Geschehnisse wie 1999 auszuschließen.

    https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/lohfelden-ort53240/15jahren-starb-lohfeldener-thorsten-tragelehn-durch-einen-messerstich-3829186.html

  43. Die Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen listet die Namen der Deutschen auf, die Ausländergewalt von 1988 bis 2011 zum Opfer fielen. Viele wurden getötet, weil für sie im Weltbild der Ausländer kein Platz ist; manche, weil sie den Mut hatten, dem Multikulti-Wahn zu widersprechen. Einige Schicksale bewegten die Öffentlichkeit, viele wurden kaum zur Kenntnis genommen, vergessen sind die meisten. Diese aufgrund der Verschleierung durch das BRD-Regime leider unvollständige Liste ruft diese Menschen in Erinnerung.

    04.03.1988: Der Polizist Alfred Maier († 46) wird in München von einem Jugoslawen erschossen.[1]
    04.03.1988: Der Polizist Robert Gebler († 27) wird in München von einem Jugoslawen erschossen.[1]
    04.03.1988: Der Polizist Karl-Heinz Loibl († 47) wird in München von einem Jugoslawen erschossen.[1]
    08.08.1989: Polizeiobermeister Peter Quast († 28) wird in Stuttgart von einem Liberianer mit einem Bajonett getötet.[2]
    08.08.1989: Polizeiobermeister Harald Poppe († 27) wird in Stuttgart von einem Liberianer mit einem Bajonett getötet.[2]
    27.06.1990: Eine Türkengang schlägt in Berlin mit Baseballschlägern auf Jens Zimmermann ein. Er wird dabei so schwer am Kopf verletzt, daß er zwei Tage später seinen Verletzungen erliegt.[3]
    16.11.1990: Rene Grubert wurde von dem Türken Ayhan Öztürk in einer Berliner S-Bahn durch Stich in die Schläfe getötet.[4]
    04.04.1992: Gerhard Kaindl († 47) von sechs Türken in Berliner China-Restaurant niedergestochen.[1]
    21.02.1993: Polizeibeamte Friedrich Stöcklein († 46) wird von Serben erschossen.[2]
    15.10.1993: Der Architekt und Familienvater Konrad Hierl († 40) wird im Münchener Westpark von dem Slowenen Gorazd Bogut erstochen.[5]
    11.11.1993: Polizeimeister Georg Schachner († 20) wird im Intercity „Donaukurier“ von einem Serben erschossen.[2][6]
    11.11.1993: Polizeiobermeister Klaus März († 33) wird im Intercity „Donaukurier“ von einem Serben erschossen.[2][7]
    22.01.1995: Im Münchener U-Bahnhof Bonner Platz wird der Polizeimeister Markus Jobst († 21) von einem Bosnier mit einem Pistolenschuss in die Brust getötet.[2]
    15.06.1996: Florian († 18) wird von dem Pakistaner Ibrar Pirzada erschossen.[8]
    15.06.1996: Ursula († 55) wird von dem Pakistaner Ibrar Pirzada erschossen.[9]
    19.12.1997: Der Polizist Heinz-Peter Braun († 36) wird in Egelsbach von einem randalierenden Kroaten erschossen.[2][10]
    01.05.1999: Timo Hinrichs († 23) wird von dem Kosovo-Albaner Naser Baftiri in Urberach erstochen.[11][12]
    07.08.1999: Polizeihauptmeister Michael Erkelenz wurde am 1. August 1999 von einem mehrfach vorbestraften Türken angeschoßen und erliegt seinen Verletzungen.[13]
    31.09.1999: Thorsten Tragelehn († 20) wird von einem Türken mit mehreren Messerstichen getötet. Auf dem schwer verletzt am Boden Liegenden wird noch von mehreren Leuten eingetreten.[14][15][16]
    27.02.2000: Die Polizistin Kirsten Späinghaus-Flick († 26) wird von einem Mazedonier in Remscheid erschossen.[2][17]
    22.06.2000: Der Polizist Ingo Grebert († 43) wird von einem 25jährigen Türken in Niederwalluf erschossen.[2][18]
    04.12.2000: Ralf Jakob Lutz wurde von dem Slowenen Victor Rafolt erschossen.[19]
    04.12.2000: Gerald Norbert Michels wurde von dem Slowenen Victor Rafolt erschossen.[19]
    04.12.2000: Martin Hinkel wurde von dem Slowenen Victor Rafolt erschossen.[19]
    11.04.2001: Gymnasiast Sebastian Obersojer († 18) wird in München von dem Rumänen Petru Emanuel Ienea mit mehreren Messerstichen in den Hals getötet.[20]
    23.04.2003: Der Polizist Roland Krüger wird von einem Libanesen in Berlin-Neukölln erschossen.[2][21]
    05.04.2004: Thomas Pötschke († 20) wird in Berlin von dem Tunesier Mehdi N. mit zehn Messerstichen getötet.[22]
    09.10.2004: Ramona S. († 22) wird in Berlin von dem Libanesen Mohammad El-C. in der Badewanne ertränkt. [23]
    19.10.2004: Stefanie C. († 24) wird in Berlin Pankow vor den Augen ihrer 3-jährigen Tochter von dem Türken Mahmut Celik niedergestochen. Ihre Mutter Karin C. wird schwer verletzt.[24]
    15.12.2004: Mariann Laboda († 19) wird von einem Iraker‘ zweimal in den Kopf und einmal in die Brust geschossen.[25]
    14.01.2005: Rudolph Moshammer († 64) wird von dem Iraker Herisch A. erdrosselt.[26]
    ??.07.2005: Tobias M. wird in Heidenheim von dem Kosovo-Albaner Arton G. zu Tode getreten. Der damals 18-jährige Arton G. wurde zu 4 Jahren Jugendstrafe verurteilt und nach 3 Jahren frühzeitig entlassen.[27]
    04.12.2005: Regina E. wird von dem Albaner Agim E. mit mehreren Stichen in Kopf und Oberkörper ermordet.[28]
    31.12.2005: 32-jährige zweifache Mutter wird in Iserlohn von einem Türken durch Kopfschuss getötet.[29]
    31.12.2005: 23-Jähriger wird in Iserlohn von einem Türken durch Kopfschuss getötet.[30]
    21.03.2006: Der Polizist Uwe Lieschied wurde vier Tage zuvor von dem Türken Mehmet E. in Berlin angeschossen und erliegt seinen Verletzungen.[2]
    01.11.2006: Jörg Haas († 35) wird von dem Türken Ersun Y. in Detmold erschlagen.[31]
    16.01.2007: Marion († 35) wird in München von einem Türken erstochen.[32]
    26.05.2007: Schülerin Sandra A. († 18) wird in München von dem Tunesier Aimen erstochen.[33]
    21.08.2007: Yvan Schneider (19) wird in Rommelshausen von einem Russen und einem Türken erschlagen.[34]
    29.08.2007: Hannah Wiedeck († 14) wird in Königswinter von dem Tschechen Zdenek Hrbac vergewaltigt und ermordet.[35]
    29.09.2007: Katharina H. († 27) wird in Dresden von dem Türken Mehmet S. erstickt.[36]
    16.11.2007: Jasmin U. werden von dem Türken Ramazan U. in Gelsenkirchen mit einem Schraubendreher die Augen ausgestochen und durch insgesamt neun Stiche getötet.

  44. 16.11.2007: Der Türken Ramazan U. tötet das ungeborene Kind der schwangeren Jasmin U. in Gelsenkirchen mit einem Schraubendreher.[38]
    21.03.2008: Gastwirt Holm B. († 45) wird in seiner Gaststätte „Windstärke 11“ in Hamburg von zwei Rumänen zu Tode geprügelt.[39]
    04.04.2008: Kevin Plum († 19) wird in Stolberg von den Libanesen Josef Ahmad und Mohamad A. erstochen.[40]
    12.05.2008: Frank H. († 50) wird in Berlin von dem Türken Mustafa T. erschossen.[41]
    14.08.2008: Heribert R. († 64) wird in Berlin von dem Türken Erdal W., seinem Stiefneffen, erstochen.[42]
    14.08.2008: Ursula R. († 74) wird in Berlin von dem Türken Erdal W., ihrem Stiefneffen, erstochen.[43]
    18.11.2008: Michael Meier († 55) wird in Kelheim von dem Serben Milutin K. durch Kehlkopfschnitt und mehrere Messerstiche ermordet.[44]
    18.11.2008: Gabriele Meier wird in Kelheim von dem Serben Milutin K. mit einem Messer ermordet.[45]
    06.02.2009: Marita D. († 49) wird in Schwabach von dem Italiener Nicola L. erstochen.[46]
    07.02.2009: Die hochschwangere Claudia Küfte († 27) wird in Berlin von dem Türken Cengiz K. mit mehreren Messerstichen getötet.[47][48]
    07.02.2009: Das ungeborene Kind der hochschwangeren Claudia Küfte (27) wird in Berlin von dem Türken Cengiz K. mit mehreren Messerstichen getötet.[49][50]
    25.03.2009: Nicole B. († 41) wird in einem Parkhaus in Hamburg von dem Türken Suat G. mit 36 Messerstichen getötet.[51]
    18.04.2009: Josefa Thalmann († 83) wird von den Rumänen Ricardo L. und Romany L. in ihrem Haus in Hörstel mehrfach mit der Faust, anschließend mit mit einem Stemmeisen ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen und erliegt kurze Zeit später ihren Verletzungen.[52][53][54]
    07.06.2009: 97-Jährige erliegt ihren Verletzungen, die ihr am Tage zuvor von einem Serben bei einem Raubüberfall vor ihrer Haustür zugefügt wurden.[55]
    12.06.2009: Der Dachdecker Thomas M. († 44) wird in Hamburg von den Türken Onur K. (17) und Berhan I. (16) zu Tode getreten, „weil er ihnen keine 20 Cent geben wollte“. [56][57] Nachdem Berhan I. aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, prügelte und trat er Jennifer O. zusammen, so daß diese einen Wadenbeinbruch und schwere Prellungen an Kopf und Oberkörper erlitt und kündigte an, sie auf den Strich zu schicken.[58] Im Dezember 2011 wurde er für die Tötung von Thomas M. zu einer 2-jährigen Bewährungsstrafe verurteilt![59]
    22.06.2009: Klaus B. († 62) wird in Berlin von dem Türken Metheb A. erdrosselt.[60]
    29.06.2009: Christiane H. († 23) wird in Schramberg von dem Türken Rüfet C. erwürgt.[61]
    23.07.2009: Beate S. († 22) wird in Landau von dem Iraker Basim H. vor den Augen ihrer Kinder mit 17 Messerstichen ermordet.[62]
    22.08.2009: Kevin Wiegand († 18) wird in Schöppingen von dem Iraker Muhammad M. erstochen.[63]
    08.09.2009: Andrea W. († 36) wird in Jengen von dem Ägypter Ahmed H. erwürgt.[64]
    13.10.2009: Hanna H. († 29) wird in Köln von einem Jordanier ermordet.[65]
    21.11.2009: Bejamin († 18) wird in Wipperfürth von drei Türken zu Tode getreten.[66][67]
    23.11.2009: Polizeihauptkommissar Steffen M. († 46) wird in Lauchhammer von zwei Russen getötet.[68]
    23.11.2009 Anna († 25) wird in Rosenheim von einem Tunesier erdrosselt.[69]
    06.12.2009: Karina († 46) wird in Rimsting von einem Pakistaner erstochen.[70]
    16.12.2009: Gymnasiastin Susanna Hinkel († 18) wird in Dresden von dem Pakistaner Syed Asif R. ermordet.[71]
    ??.01.2010: Taxifahrer Peter Lüchow († 58) wird dem Sri Lanka Rilwan C. erschossen.[72]
    20.02.2010: 55-jährigen Betriebsleiter wurde in Heilbronn von einem Türken mit einer Eisenstange erschlagen.[73]
    28.03.2010: Felix S. († 35) wird in Kiel von Pole erstochen.[74]
    12.04.2010: Die zweifache Mutter Tanja A. († 39) wird in Marburg von dem Tunesier Moncef A. mit mehreren Messerstichen getötet.[75]
    02.05.2010: Die schwangere Saskia S. († 18) wird in Kiel von einem Philipino erstochen.[76]
    02.05.2010: Das ungeborene Kind der schwangeren Saskia S. wird in Kiel von einem Philipino getötet.[77]
    14.05.2010: Mel D. († 19) wird in Hamburg von dem Afghanen Elias A. erstochen.[78]Welt Online, 15. Mai 2010: 19-Jähriger auf S-Bahnsteig nach Streit erstochen[79]
    25.05.2010: Klaus B. († 51) wird in Kamp-Lintfort von dem Türken Eldin K. zu Tode geprügelt.[80]
    05.06.2010: Sieglinde F. († 67) wird in Linsengericht von dem Marokkaner Redouane Falioune Ben Essahraou erschlagen.[81]
    09.06.2010: 32-jährige Taxifahrerin durch mehrer Stiche in den Hals und Durchschneiden der Kehle von dem Russen Andrej Welz getötet.[82][83][84]
    23.06.2010: Pascal E. († 22) wurde in Hamburg von einem Türken durch einen Messerstich getötet.[85]
    22.08.2010: Samuel Fischer († 25) erliegt in Hamburg seinen Verletzungen, die ihm am 13.08.2010 von auf seinen Kopf eintretenden Zigeunern zugefügt wurden.[86][87][88] Die wegen Körperverletzung vorbestraften Täter erhielten eine 4 bzw. 5-jährige Haftstrafe![89]
    01.09.2010: Ein 24-Jähriger wurde in Völklingen von einem Schwarzafrikaner mit einer Eisenstange erschlagen.[90]
    05.11.2010: Bernhard K. († 47) wurde in Berlin von einem Spanier erstochen.[91]
    07.11.2010: Alex M. († 23) wird in Schlüchtern von einer „Internationalen Gruppe“ in den Hals gestochen und verblutet.[92]
    13.11.2010: Iris S. wird in Grevenbroich von einem Türken erstochen.[93]
    29.11.2010: Andres O. († 34) von dem Türken Mustafa Tilki erschossen. [94]
    29.11.2010: Laura V. († 29) von dem Türken Mustafa Tilki erschossen. [95]
    11.12.2010: Gerd H. († 50) wurde von zwei Russen in Stade getötet.[96]
    19.12.2010: Janine F. wurde in Bad Homburg von dem Türken Emir C. mit über 40 Messerstichen getötet.[97]
    19.12.2010: Wolfgang K. († 49) wurde in Engelskirchen von einem Libanesen mit einem Spaten erschlagen.[98]
    30.12.2010: Studentin Joanna S. († 22) von Brasilianer in Hannover erstochen.[99]
    21.01.2011: Martina K. († 21) wurde in Krefeld von dem Türken Sinan E. mit 20 Messerstichen getötet.[100]
    29.01.2011: Tim Kreutzmann († 20) wird auf einer Abi-Feier in Soest von dem Türken Kayan B. mit einem Messer getötet.[101][102][103]
    01.02.2011: Arno Georg Kupka († 74) wird in Dülmen von einem Polen mit einer Eisenstange erschlagen.[104][105][106]
    28.02.2011: Klaus Johannsen († 58) wird in seiner Berliner Wohnung von dem mehrfach vorbestraften Kosovaren Xhevdet M. (37). erwürgt.

  45. Christopher T. (20, Tunesier)
    13.04.2011: Bernd Vogel († 53) wird in Chemnitz von dem Tunesier Christopher T. (20) mit einem Baseballschläger erschlagen.[108][109]
    01.06.2011: Der Familienvater Michael A. († 27) wird von Bülent S. (34) erstochen.[110]
    24.06.2011: In Reuth wird ein Deutscher († 67) von dem Tschechen Viktor Gidion ermordet.[111][112]
    01.07.2011: Türke (32) ermordet Frau († 51) mit sechs Messerstichen in Andernach-Miesenheim.[113]
    06.07.2011: Harry T. († 89) wird von Italiener niedergestochen.[114]
    18.08.2011: Bianca S. († 37) aus Arnsberg wird von dem Kosovaren Rachard S. (40) erschlagen.[115]
    14.10.2011: „Deutsche Schlampe“ († 23) wird von Araber (25) niedergestochen und erliegt einen Tag später ihren Verletzungen.[116]
    06.11.2011: In Hannover wird die Krankenschwester Sarah S. (†?24) von ihrem Nachbarn, dem Iraner Mohamed V., niedergestochen.[117][118]
    12.11.2011: Diana T. († 26), Mutter von zwei Kindern, wird von Mohamed T. (27) in Mauenheim die Kehle durchgeschnitten.[119][120]
    12.12.2011: Agnes M. († 55) wird in Traunstein von dem Äthiopier Hailu B. (40) erwürgt.[121][122]
    16.11.2011: Hannelore R. († 67) wird in ihrer Wohnung in Mönchengladbach-Rheindahlen von ihrem Nachbarn, dem Usbeken Artur P. (34), vergewaltigt und danach erschlagen.[123][124]
    26.09.2012: Irene N. († 31), Mutter eines kleinen Kindes, wird während der Arbeit im Neusser Arbeitsamt vom Marokkaner Ahmed S. (52) erstochen.

    In stillem Gedenken.

  46. DDR1 6. Oktober 2019 at 13:07
    Frau Holle 6. Oktober 2019 at 13:10
    DDR1 6. Oktober 2019 at 13:07

    Anscheinend färbt die Unkultur so langsam auf die Einheimischen ab. Es gibt ja auch einheimische IS-Kämpfer und IS-Weiber. Von so einem Fall, wo der Einheimische der Täter ist habe ich bisher noch nie gehört. Man sollte den Hintergrund des Mörders mal durchleuchten, Stichwort Polizistenmord in Frankreich.

  47. lorbas 6. Oktober 2019 at 13:23

    deine erschreckende Liste ist mit Sicherheit unvollständig, wer weiß, was die Verräter in den letzten Jahrzehnten alles vertuscht haben..

  48. @ LEUKOZYT 6. Oktober 2019 at 13:18

    Stürzi lebt gefährlich. jedesmal gibt es PRobleme mit aggressiven Moslems. Auch sonst ist es als Islamkritiker nicht ungefährlich. Wenn sich eine Ideologie nur mit Gewalt halten kann, dann ist es eine schlechte. Darum halte ich vom Islam nichts.

  49. @Lorbas

    Danke! Und ich weiß, daß dein Archiv noch mehr hergibt. Das waren ja nur die bekanntesten (nicht alle) Fälle bis 2012. Sieben Jahre fehlen noch…

  50. @ Lorbas

    Für welche Person deren Leben von den Mordasylanten ausgelöscht wurde, hatte man denn ein Eiche gepflanzt?

    Dieser Tage wird doch jede Menge Geschiss um diese Simsek-Eiche gemacht.

  51. Motti der Gegenveranstaltung:

    Unsere Töchter brachen – unsere Herzen nicht!

    Kein Opfer ist zu groß für den bunten Sieg!

  52. Jeder der behauptet, Rechtsradikalismus, und Rechtsextremismus sei das Hauptproblem in Deutschland, der LÜGT!!!
    Ich darf mal erinnern, seit der Nachkriegszeit: Mord an Generalbundesanwalt „Siegfried Buback“, samt Begleitern im April 1977; Mord an Arbeitgeberpräsident „Hans-Martin Schleyer im September 1977; Mord an Deutsche Bank Chef „Alfred Herrhausen im Jahr 1989; etc, etc, etc…Dazu Castor -Transportbehinderungen an, bzw. auf Bahngleisen; Häuserbesetzungen; Ostermärsche, etc, etc, etc…Und das waren alles Rechtsradikale- bzw. extreme??? Nein, wir haben ein Linksextremismusproblem, vor allem in den Siebzigern, dann wurde es etwas ruhiger, aber seit der Gründung der Grünen, Mitte der Achtziger, haben wir einen gewaltigen Anstieg der Linksextremen, und das ist bis heute so geblieben! „Der schlimmste Feind im ganzen Land, das ist und bleibt der Antifant“

  53. StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 13:33
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Gleich zwei bewaffnete Raubüberfälle in Neuhofen – Tätergruppe von ca. 10 Personen überwiegend südländisches Erscheinungsbild
    https://www.mrn-news.de/2019/10/06/rhein-pfalz-kreis-geleich-zwei-bewaffnete-raubueberfaelle-in-neuhofen-taetergruppe-von-ca-10-personen-ueberwiegend-suedlaendisches-erscheinungsbild-400549
    —————————————————————————————-

    ES IST LANGSAM WIE IM MITTELALTER!
    RÄUBERBANDEN (hier sogar 10 KÖPFIG) LUNGERN WEGERAND, UM UNBESCHOLTENE BÜRGER AUSZURAUBEN!
    Bloß hat man heute leider den Galgen für solche Verbrecher abgeschafft!

    Das wird demnächst wohl noch öfter passieren!

  54. Hardy62 6. Oktober 2019 at 13:44
    „Jeder der behauptet, Rechtsradikalismus, und Rechtsextremismus sei das Hauptproblem in Deutschland, der LÜGT!!!“

    meinen sie den Seehofer?

  55. Stefan Aust legt nach. Der Alibijournalist, den sich erst der Spiegel, dann die Welt hielt (ich mag ihn!). Hinter Bezahlsperre:

    VÖLKERWANDERUNG – TEIL 1
    Stefan Aust: Vier Jahre, die Europa veränderten
    Vor vier Jahren begann die Flüchtlingskrise in Europa. Seitdem haben sich Millionen Menschen auf den Weg nach Europa gemacht, ein lohnendes Geschäft für Schleuser. Viele kommen nach Deutschland – völlig unkontrolliert. Eine Videoreportage (15 Minuten).

    https://www.welt.de/politik/plus201383122/Stefan-Aust-Voelkerwanderung-Teil-1-Vier-Jahre-die-Europa-veraenderten-Video.html?source=k143_control.hero.1.201383122

    „Völkerwanderung“ hieß auch das kleine feine treffende Büchlein von Vaclav Klaus, in dem er im Februar 2016, knapp fünf Monate nach Merkels verhängnisvollem Nero-Befehl („Alle reinlassen“), analysierte, warum sich die Invasionslawine gerade 2015 in Gang setzte, wo doch alle Faktoren (analphabetische, brutale, ständig anwachsende Menschenmassen in Islamien mit ununterbrochenen Kriegen untereinander) schon seit Jahrzehnten bis Jahrhunderten existierten – und ebenso der Druck, den sie in Namen des Isams auf Europa, ihr erstrebtes Siedlungsgebiet, ausübten. Sein Fazit: Der einseitige Verzicht Deutschlands auf Grenzen bei gleichzeitigen Anlocken dieser Leute bereits seit 2010 (dem „islamischen Frühling“) – Asyl garantiert – hat den Tsunami aufgebaut.

    https://www.amazon.de/V%C3%B6lkerwanderung-Erl%C3%A4uterung-Migrationskrise-Sonderwege-Manuscriptum/dp/3944872304

  56. @jeanette 6. Oktober 2019 at 13:45
    StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 13:33

    ES IST LANGSAM WIE IM MITTELALTER!
    ____
    Richtige Wegelagerer!

  57. Heute auf einem t-shirt gelesen: „Schwarz ist bunt genug“

    Ich dachte schon, es sei ein Bruder im Geiste.
    Aber nach internet-Recherche (um „googlen“ zu vermeiden) wurde mir klar, dass dieser Satz nichts mit der Intention des Autors Georg zu tun hat.

  58. @ Eurabier 6. Oktober 2019 at 11:22
    q@ lorbas 6. Oktober 2019 at 13:22

    Es wird immer von Maria Ladenburg oder Mia Valentin gesprochen.
    Ok, es waren attraktive junge Frauen, grausamste Fälle aus den letzten Monaten mit, wenn auch zögerlichem, Medienecho.

    Aber vom Mord an Maria Müller aus Bad Friedrichshall hört man gar nichts mehr.
    http://www.pi-news.net/2016/07/bw-fluechtling-ermordet-rentnerin/

    Dabei ist gerade diese Tat repräsentativ, symptomatisch undtypisch für den Zustand unseres Landes.

    Wenn wir aber das Schicksal von Deutschland seit 1945 personifizieren wollen, dann wäre gerade das von Maria Müller symbolisch:
    Maria Müller (typisch deutscher, christlicher Name)
    In den Trümmern des Krieges geboren (20.Juli 1945),
    aus den Ostgebieten vertrieben (geb. Gawlik, Namenshäufung in Schlesien, Posen)
    aufgewachsen in christlicher Kultur, gearbeitet für den Aufbau, die Kinder und Nachbarn,
    70 Jahre gelebt, friedlich, geachtet und geliebt
    (liebende Familie mit Kindern und Enkeln, aktiv und beliebt in der Gemeinde, Musik-, Sport-, Caritasverein u.w.)
    https://www.trauerundgedenken.de/traueranzeige/maria-mueller-1945

    Gutgläubig und nichts ahnend im Schlaf überrascht,
    kurz gekämpft und gelitten,
    chancenlos gegen die Asylanten-Übermacht erstickt,
    getötet, verachtet und verspottet im Namen des Islam,
    verraten, verschwiegen und verleugnet von Presse und Politik.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilbronn-urteil-in-mordprozess-ich-moechte-die-todesstrafe-a-1136747.html

    Maria Müller, gestorben am 19.5.2016, wenige Monate nach der Grenzöffnung, dem Beginn des Untergangs Deutschlands.

  59. @ aenderung
    Das ist meine persönliche Meinung, mich interessiert nicht, was ein „Bundesknödelminister“ Seehofer dazu sagt, sein „Zitat“ war aber Anlass, für meinen Kommentar…

    Schönen Sonntag noch, hier aus Karlsruhe…

  60. @ aenderung 6. Oktober 2019 at 14:04

    „Blutbad in Kitzbühel: Andreas E. erschießt Familie und neuen Partner seiner Ex-Freundin“
    ____________________

    Wahnsinn.

  61. BePe 6. Oktober 2019 at 13:25

    @lorbas 6. Oktober 2019 at 13:23

    deine erschreckende Liste ist mit Sicherheit unvollständig, wer weiß, was die Verräter in den letzten Jahrzehnten alles vertuscht haben..

    Diese Auflistung ist massiv unvollständig.
    Leider ist die Liste sehr lang und für deutsche getötete Opfer wird kein Baum gepflanzt.

  62. Siegen: Nach Urteilsverkündung “2 Jahre auf Bewährung” für das lebensgefährliche Verletzen eines Mannes mit 8 Messerstichen, erhält Richterin Dreisbach Beifall von der Familie des Angeklagten – Staatsanwalt hatte 5J wg. versuchten Totschlags gefordert

    Richterin erhält Beifall von zahlreich anwesender Täterfamilie. Das gibt es nur in Deutschland!

    https://www.siegener-zeitung.de/siegen/c-lokales/richterin-sprach-von-schwerer-entscheidung_a183481

  63. Babieca 6. Oktober 2019 at 13:29

    @Lorbas

    Das waren ja nur die bekanntesten (nicht alle) Fälle bis 2012. Sieben Jahre fehlen noch…

    … und es werden noch viele Opfer dazukommen.

  64. Haben die aufgehört?
    Refugee and Migrant Crime Map

    Dieses Archiv stellt den Versuch dar, systematisch das Versagen des Staates im Hinblick auf Flüchtlinge, Migranten und Integration zu dokumentieren. Die erhobenen Daten werden mit Quellenangaben der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, um es jedem Interessierten zu ermöglichen, sich ein eigenes Bild von diesem katastrophalen und unzumutbaren Zustand Deutschlands zu machen.

    Anzahl der dokumentierten Straftaten:

    https://www.refcrime.info/de/Home/Index

  65. Ich schlage vor, daß wir jeden Sonntag schwarz gekleidet gehen. Nur einmal im Jahr ist viel zu wenig!

  66. lorbas 6. Oktober 2019 at 14:21

    Leider ist die Liste sehr lang und für deutsche getötete Opfer wird kein Baum gepflanzt.

    Doch, manchmal. Aber Eichen gehen dabei gar nicht! Egal, für wen sie gepflanzt werden! Eichen sind „Nazi-Bäume“./sarc Es sei denn, mann kann ein bundesweites Agitpropfeuerwerk zünden: Während gerade das hier Schlagzeilen macht (Gedenkeiche für Türken abgesägt)…

    https://www.google.com/search?biw=1093&bih=509&ei=cOWZXcjoLcXosAfBmaYo&q=gedenkbaum+abgesägt

    … ist das hier vergessen und kommt auch unter der oben gestarteten Google-Suche „Gedenkbaum abgesägt“ nicht vor:

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rostock-lichtenhagen-linke-saegen-neugepflanzte-friedenseiche-ab-a-852723.html

  67. Kassel. Ismail Yozgat, der Vater des in Kassel von den NSU-Terroristen ermordeten Halit Yozgat, FORDERTE erneut, die Holländische Straße nach seinem Sohn umzubenennen.

    Ihm reicht es nicht aus, dass in Kassel eine angemessene Lösung realisiert wurde, indem ein Platz und eine Haltestelle nach Halit benannt wurden.
    Die unrealistische Forderung von Yozgat nach einer Straßenumbenennung erzeugt mittlerweile nicht nur Unmut bei Menschen, die ihm eigentlich wohlgesonnen sind.
    Ismail Yozgat ist mit seiner Position schlecht beraten. Ihm ist zu wünschen, dass er Menschen findet, die ihn davon überzeugen können.

  68. OT *)

    Schottland schafft sich ab: An der Universität von Edinburgh fand eine Veranstaltung unter dem Titel „Resisting Whiteness 2019“ statt. Auf der Konferenz, welche Bewusstsein für die „Bedeutung antirassistischer Maßnahmen“ schaffen möchte (als würden die Massenmedien nicht schon auf allen Kanälen bis zum Erbrechen tun), war es Weißen nicht gestattet, vor Publikum Fragen zu stellen.
    https://www.rt.com/uk/469896-resisting-whiteness-racism-edinburgh/

    *) Mich nervt zwar auch die Vielzahl der Beiträge, die nicht zum Thema passen, doch kann man bei vielen Kommentaren hier leider nur feststellen, dass ein Blick über den deutschen Tellerrand hinaus dringend nötig ist.

  69. Ich finde es ungünstig, daß der erste Sonntag im Oktober meistens der Erntedanktag ist, mithin eine völlig andere Prägung hat.
    Stattdessen interpretiere ich den Volkstrauertag, vorletzter Sonntag des Kirchenjahres, in dem Sinne, daß an diesem Sonntag auch der Opfer des heutigen Krieges gegen das deutsche Volk gedacht wird.

  70. Die herzallerliebste Raute aus der Uck-Uck-Trampelmark, wird vor lauter Trauer …

    … wieder 2 Flaschen Rotwein saufen …

    (… sich dabei die Fingernägel abkauend …)

  71. Was glaubt ihr, wie viele Tote wird es noch geben, im „Besten Kriegsgebiet aller Zeiten“ bevor die USA wieder für Ordnung sorgt?

    Engere Beziehungen Griechenlands mit USA

    Die USA und Griechenland haben bei dem Besuch von US-Aussenminister Mike Pompeo in Athen eine engere Zusammenarbeit vor allem im militärischen Bereich angekündigt. Auch bei Fragen der Wirtschaft und Energie wollen die beiden Nato-Staaten intensiver kooperieren.

    Am Rande des Besuchs Pompeos kam es zu Zusammenstössen zwischen überwiegend linken Demonstranten, die gegen die militärische Kooperation ihres Landes mit den USA sind, mit der Polizei. Sie forderten Pompeo zum Verlassen Griechenlands auf. Einige Demonstranten schleuderten Farbbeutel auf eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten Harry Truman.

    https://www.bote.ch/nachrichten/international/engere-beziehungen-griechenlands-mit-usa;art46446,1200689

  72. https://youtu.be/ylZqvNHRHzI

    willkommens lied der hollaender fuer
    die goldstuecke, 2015.

    die hollaendische sozi orks geben sich
    richtig muehe.
    die goldstuecke koecken nur ob es
    noch was zu ficken oder rauben gibt.
    das ganze ist ein riesiges miss verstaendnis.
    die sozi orks werden aber nie zugeben das
    sie ein denkfehler gemacht haben

  73. Haremhab 6. Oktober 2019 at 12:45

    Wird Deutschlands Schuld immer größer?

    Es gibt keine deutsche Schuld. Es gibt nur die Schuld der Sozialisten.

  74. ➡ TV-Tip(p): Dokumentarfilm im Ersten: Familie Brasch

    Eine deutsche Geschichte

    Mi, 09.10.19 | 22:45 Uhr
    Das Erste

    *https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/familie-brasch-104.html

    Klaus Brasch war ein Sohn des ehemaligen stellvertretenden Kulturministers der DDR Horst Brasch. Seine Geschwister waren der Schriftsteller Thomas Brasch, Peter Brasch und die Radiomoderatorin Marion Brasch. 1973 beendete Klaus Brasch die Schauspielschule in Berlin. Es folgten Theaterengagements in Neustrelitz, Schwerin und Berlin. Er gehörte als Gast zum Ensemble der Volksbühne Berlin, spielte in Filmen der DEFA und des DDR-Fernsehens und galt als begabter junger Schauspieler. Er starb kurz vor seinem 30. Geburtstag am 3. Februar 1980 an einem Cocktail aus Alkohol und Schmerztabletten.

    Nach einem Zeitungsbericht von 2007 soll die frühere inoffizielle Mitarbeiterin (IM) Anetta Kahane in einem Bericht für die DDR-Staatssicherheit die Brüder Thomas und Klaus Brasch 1976 als „Feinde der DDR“ bezeichnet haben. Nach einer Auswertung Kahanes Stasi-Akte bestätigte der Historiker Hubertus Knabe diesen Zeitungsbericht. 1976 schrieb Kahane an ihren MfS-Vorgesetzten: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“
    ➡ Dass Klaus Brasch wegen Kahanes Denunziation Selbstmord begangen hätte, werde durch die Akten allerdings nicht bestätigt.

    Es schließt den Selbstmord jedoch auch nicht aus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Brasch

    Thomas Brasch wurde als Sohn jüdischer Emigranten im englischen Exil geboren.
    Thomas Brasch hatte zwei Brüder, Klaus Brasch (1950–1980) und Peter Brasch (1955–2001) sowie eine Schwester Marion Brasch (* 1961).
    1976 schrieb Kahane an ihren MfS-Vorgesetzten: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“
    Thomas Brasch starb am 3. November 2001 in der Berliner Charité an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte.

    Zum zehnten Todestag von Thomas Brasch erschien 2011 unter dem Titel Die Kinder der preußischen Wüste ein Schlüsselroman über sein Leben. Verfasser ist Braschs langjähriger Freund Klaus Pohl.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Brasch

    Peter Brasch (* 18. September 1955 in Cottbus; † 28. Juni 2001 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.
    Peter Brasch war der Bruder des Schriftstellers Thomas Brasch, des Schauspielers Klaus Brasch und der Hörfunkjournalistin und Schriftstellerin Marion Brasch. Er studierte bis zur Ausbürgerung Wolf Biermanns in Leipzig Germanistik. Als er gegen dessen Ausweisung protestierte, wurde er exmatrikuliert.

    ➡ Am 28. Juni 2001 wurde Peter Brasch tot in seiner Wohnung in Berlin-Prenzlauer Berg aufgefunden.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Brasch

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung für Bespitzelung und Denunziation …

  75. Schwarze Hose/Hemd, dunkel beige Weste und Jacke, dunkel braune Schuhe.
    Ganz Schwarz ging leider nicht.

  76. Die Liste von Lorbas ist erschreckend und sicher unvollständig. Die Kerze im Fenster und Trauerkleidung heute sind ja nur ein kleines Symbol des Gedenkens und bewegen die Welt nicht. Aber trotzdem für unsere Umgebung sichtbare Zeichen. Und für uns selber Anstöße, im Laufe des Tages immer wieder daran zu denken, dass die unverantwortliche Politik unserer letzten Regierungen viele Menschen das Leben gekostet hat. Und dass so weitergemacht wird mit den bekannten Folgen für viele weitere Menschen.

  77. StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 13:53

    @jeanette 6. Oktober 2019 at 13:45
    StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 13:33

    ES IST LANGSAM WIE IM MITTELALTER!
    ____
    Richtige Wegelagerer!
    ————————-

    In Frankfurt wurden auch zwei junge Männer von einer VIERKÖPFIGEN MÄNNERBANDE ausgeraubt nachts, Freitag oder Samstag, an der Taunusanlage. Handy und Geld, also Gelbörse mit an die 100 EUR geklaut. Die jungen Männer wurden mit Reizgas bedroht und gaben alles „freiwillig“ ab!
    So blieben ihnen Kopf-, Komatritte und Messerstiche wenigstens erspart.

    Da kann einer heute schon froh sein wenn er oder seine Kinder NUR ausgeraubt werden, und man sie am Leben lässt!

    Die VIERKÖPFIGE BANDE HAUTE AB!

    Das wird jetzt im Dunkeln unsere Zukunft werden für Weiße in Deutschland!

  78. StopMerkelregime 6. Oktober 2019 at 12:27
    BLUTTATEN IN KITZBÜHEL
    Tiroler (25) tötet fünf Menschen aus Eifersucht
    Ein Tiroler….
    Die Tatwaffe, eine Pistole, gehört dem Bruder des Verdächtigen. Die Einvernahme des 25-Jährigen ist noch im Gange. Er zeigte sich geständig.
    https://www.krone.at/2017549
    ———————————–
    Der Kerl tötete FÜNF MENSCHEN!
    Im Mittelalter hätte man nun einen GALGEN am Marktplatz aufgestellt, ein Volksfest veranstaltet und den MASSENMÖRDER vor allen Zuschauern aufgehängt! Gleich als Warnung!

    Dieser MASSENMÖRDER hätte es wirklich verdient!

    Jetzt wird er durchgefüttert auf Staatskosten, bekommt Psychologen, beste Kost, Kost und Logis frei, muss nicht mehr arbeiten, kann Fitness machen, Seelsorger warten schon auf ihn, um ihn zu läutern und zu trösten, Rechtsanwälte reißen sich um seinen Fall. Im Knast hat er wahrscheinlich als Massenmörder sogar noch Sonderstatus!

    Man kann über das Mittelalter sagen was man will, aber die konnten wenigstens noch die MÖRDER von ihren OPFERN unterscheiden!

  79. Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zulässt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit. Mündige Bürger einer wirklichen Nation hätten diese extremen Auswüchse, diese pervertierte Entwicklung niemals zugelassen. Auch unsere Kinder und Kindeskinder, die zukünftigen Opfer unserer Dummheit, Feigheit, Faulheit und Schwäche, kurz: unserer Unmündigkeit!!!

  80. @lorbas 6. Oktober 2019 at 13:22
    Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in die sie uns gebracht haben?

  81. @ lorbas 6. Oktober 2019 at 13:22
    „16.11.2007: Der Türken Ramazan U. tötet das ungeborene Kind
    der schwangeren Jasmin U. in Gelsenkirchen mit einem Schraubendreher.[38]“

    ich will/kann keine rangliste all der scheuslichkeiten aufstellen,
    aber wuerde man das tun anstatt deiner chronischen liste,
    ramazan waere nicht unterirdisch unten, sondern im magmaheissen erdmittelpunkt.
    mit schraubenzieher durch den hohlraum von ohr zu ohr.

  82. An diesem Tag gibt VW in den Stuttgarter Nachrichten bekannt, sein Türkeiwerk bei Izmir für 1,3 Milliarden Euro bauen zu wollen. An diesem Tag bringen in der Türkei gebaute Scania und MAN Laster von VW die tuerkischen Panzer zur Grenze nach Syrien.
    An diesem Tag bringen Mercedes Busse Soldaten zur gleichen Grenze.
    Und die Grünen beschimpfen VW für dieses Engagement. Nur die Panzer sind nicht mehr aus Deutschland, seid die Grünen das unterbunden haben. Die sind jetzt koreanische XK2 Altay.

  83. Die Clans aus dem Nordirak und der Region Mardin inklusive der syrischen Grenzregion reichen hoch bis Oslo. Und sehen sie als blaue Schlümpfe, erklärte mir jemand aus den Clans. Besonders erfolgreich sind diese Miri, Mari… Clans im Drogengeschäft. Dient der Konflikt um die syrische Grenze, um wieder Drogendealer einzuschließen?
    Ein Beispiel:

    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Die-Flucht-aus-dem-Irak-endet-im-Gefaengnis-id38092512-amp.html
    Augsburg: Die Flucht aus dem Irak endet im Gefängnis …

Comments are closed.