CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist so unbeliebt wie nie. Sie braucht einen Befreiungsschlag und will dafür nach Syrien. Wird AKK zur Kriegsministerin? Das und weitere Themen in der neuen Folge des patriotisch-satirischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

34 KOMMENTARE

  1. Frau Annegret Kramp-Karrenbauer ist der Fliegenfänger von Frau Dr Merkel.

    Das ist und war ihre Funktion. Kompetenz ist da nur hinderlich. sie soll Frau Doktor Merkel aus der Schusslinie nehmen und diese Aufgabe erfüllt sie hervorragend. Gleichzeitig veranlasst die Leute zum Nachdenken.

    So strunzdumm wie Frau Kramp-Karrenbauer ist … vielleicht ist Frau Dr Merkel doch nicht so schlecht.

  2. Wer die Qualifikationen innehat, einen Kindergarten zu leiten, der sollte einen Kindergarten leiten, aber er sollte sich hüten, SYRIEN mit einem Erlebnispark zu verwechseln, die Kinder zum Ausflug dort hinzubestellen!

    Wenn sie dort noch hinging, um ein paar ÖLQUELLEN für die Deutschen zu reservieren, die sich Energie kaum noch leisten können (bei 300.000 Haushalten wurde dieses Jahr der Strom abgeschaltet! So arm ist Deutschland!) dann würde man sagen: AKK hat was kapiert!

  3. Wenn ein MINT-o-phober FreiZEITschreiber ueber „Verkehrsmittel in 2040“ rumthunbergt.

    Sein 2. Satz
    „Man steht nie im Stau und kann nicht von Geländewagen,
    die außer Kontrolle geraten, umgefahren werden“

    Darauf der 1., meistbewertete Kommentar von stegie1 — vor 10 Stunden
    „An der Stelle bin ich schon ausgestiegen, war der Rest genauso polemisch?
    Ach, ich will’s gar nicht wissen.“

    HAttps://www.zeit.de/zeit-wissen/2019/06/klimawandel-elektromobilitaet-wasserstoff-flugtaxis-verkehrswende-umweltschutz-zukunft?

    ZEIT-erfahrene Kommentatoren koennen so gemein sein…

  4. RT: Zug ist ohne Kramp-Karrenbauer in Syrien abgefahren

    Die Türkei, die ebenso wie Deutschland an einem Regimewechsel in Syrien arbeitete und Dschihadisten jeglicher Couleur dafür benutzte, musste aufgrund der russischen Präsenz einsehen, dass diese Politik gescheitert ist. Präsident Erdogans Sprecher, Fahrettin Altun, benutzte nach der Übereinkunft mit Wladimir Putin in Sotschi die Worte „territoriale Integrität“ und „politische Einheit“ Syriens.

    Selbst US-Präsident Donald Trump bedankte sich für die Schaffung einer „Sicherheitszone“, die durch die russisch-türkische Übereinkunft bereits am nächsten Tag umgesetzt wurde. Er nannte es einen „großen Erfolg“.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93830-zug-ist-ohne-kramp-karrenbauer/

  5. RT: Gefangen im Lügengespinst
    Das deutsche Establishment und der Syrien-Konflikt

    Die deutsche Verteidigungsministerin hat die Einrichtung einer „europäischen Sicherheitszone“ in Nordsyrien vorgeschlagen. Vermutlich will sie sich mit diesem irren Vorschlag nur profilieren. Dennoch zeigt sich an ihm das Niveau der heutigen politischen Klasse.

    Die Fehlleistung Kramp-Karrenbauers ist kein Einzelfall, Parteifreunde von ihr wie Norbert Röttgen und Roderich Kiesewetter äußerten sich zuvor bereits ganz ähnlich. Und doch steht ihr Plan gewissermaßen stellvertretend für das immer offenkundiger werdende Versagen einer politischen Klasse, die sich in einem Gespinst aus Inkompetenz, Lobbyismus und Kriminalität verfangen hat und dabei zunehmend der eigenen „Wir-sind-die-Guten“-Propaganda aufsitzt.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93803-opfer-eigenen-propaganda-deutsche-establishment/

  6. RT: Russisch-türkisches Abkommen ermöglicht Weg zu dauerhaftem Frieden in Syrien

    1) Syriens politische und territoriale Integrität wird geschützt. Gleichzeitig sollen die Sicherheitsinteressen der Türkei berücksichtigt werden. 2) Alle Formen des Terrorismus sollen bekämpft werden. Zudem sollen separatistische Bestrebungen in Syrien unterbunden werden. 3) Die türkische Offensive wird eingefroren. 4) In den sonstigen Gebieten Nordsyriens (außerhalb der bisherigen türkischen Besatzungszone) sollen russische und syrische Einheiten stationiert werden. Die YPG soll sich zurückziehen. 5) Die Bestrebungen für eine dauerhafte politische Lösung des Syrien-Konfliktes werden intensiviert.

    https://deutsch.rt.com/meinung/93820-kommentar-russisch-turkisches-abkommen-ermoglicht/

  7. Trump: Wir arbeiten mit den Kurden und haben ein gutes Verhältnis zu ihnen, aber wir haben niemals versprochen die Kurden lebenslang zu beschützen.

    „Viele Leute sind gut aufgestellt wenn sie mit uns arbeiten, klar wenn Du Militärjets im Wert von Billionen Dollars hast, ist es viel einfacher zu kämpfen, aber wir haben niemals gesagt, dass wir bis zum Ende der Zivilisation bleiben würden“

    https://youtu.be/6wICKnUdewY

  8. Trump hebt alle Sanktionen gegen die Türkei auf

    Die Türkei hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien verkündet.

    Falls die Türkei ihren Verpflichtungen allerdings nicht nachkommen werde, könnten die Sanktionen wieder eingeführt und deutlich verschärft werden. Der US-Präsident nannte dabei ausdrücklich den Schutz religiöser und ethnischer Minderheiten.

    Die syrischen Kurden lobten Trumps Rolle bei der Vereinbarung einer Waffenruhe im Norden des Landes. „Wir danken Präsident Trump für seine unermüdlichen Bemühungen, die den brutalen Angriff der Türkei und dschihadistischer Gruppen stoppten“, erklärte Maslum nach Angaben von SDF-Sprecher Mustafa Bali. Demnach sagte Maslum weiter, Trump habe ein Festhalten an der Partnerschaft mit den SDF sowie langfristige Unterstützung versprochen.

    https://www.krone.at/2028974

  9. Russische Kräfte patrouillieren am Donnerstag, 24.10., nahe der nordsyrischen Stadt Qamishili. Russland verlegt zudem rund 300 Militärpolizisten aus seiner Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus nach Syrien.

    Die Kurdenmiliz YPG hat sich laut der US-Regierung aus einer von den USA und der Türkei vereinbarten Sicherheitszone in Nordsyrien zurückgezogen. Der Kommandant der von der YPG dominierten SDF, Maslum Abdi, informierte den amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence darüber in einem Schreiben.

    https://www.nzz.ch/international/300-russische-militaerpolizisten-treffen-in-syrien-ein-amerika-will-die-erdoelfelder-mit-panzern-und-mehr-soldaten-besser-schuetzen-die-neuesten-entwicklungen-zur-tuerkischen-militaeroffensive-in-syrien-ld.1514311

  10. Russische Militärpolizei jetzt in Syrien, AKK will 2500 deutsche Soldaten dazu stellen!

    Russland hat rund 300 Militärpolizisten aus seiner Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus nach Syrien verlegt. Die Einheiten sollen dabei helfen, die bewaffneten Kurden rund 30 Kilometer von der Grenze zur Türkei ins Landesinnere Syriens zurückzudrängen. Das teilte das russische Verteidigungsministerium der Agentur Interfax zufolge am Freitag in Moskau mit.

    Die deutsche Bundeswehr könnte bei einem möglichen Syrien-Einsatz nach Spiegel-Informationen etwa 2500 Soldaten stellen. Die Militärplaner im Verteidigungsministerium hätten für Ressortchefin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) grob überschlagen, was sie den europäischen Partnern anbieten könnte, sollte ihr Vorschlag einer internationalen Schutzzone umgesetzt werden, berichtete das Magazin am Freitag im Voraus aus seiner neuen Ausgabe.

    https://www.tt.com/politik/konflikte/16200206/russische-militaerpolizei-jetzt-in-syrien-2500-deutsche-soldaten-moeglich

  11. Die Annekröte wird in ihrer jetzigen Funktion kläglich scheitern!

    Aber, nur Mut – danach könnte sie eine steile Karriere in der Geisterbahn oder im Panoptikum machen! 🙂

  12. StopMerkelregime
    26. Oktober 2019 at 08:30
    Russische Militärpolizei jetzt in Syrien, AKK will 2500 deutsche Soldaten dazu stellen!
    ++++

    Um Gottes Willen, nein!
    Islamische Kuffnucken sind die Knochen deutscher Landser nicht Wert!

  13. 7×7
    26. Oktober 2019 at 08:33
    Dat Rasseweib weiß nicht mal, wie man Kanone richtig schreibt …
    ++++

    Aber sie sieht immerhin aus, wie ein Rohrkrepierer!

  14. Zitat Genosse Maas bei Illner am 6.10.2016 im Rededuell mit Gauland
    … „ Keinem einzigen wurde trotz großer Herausforderung bei der Flüchtlingskrise irgend etwas bei Sozialleistungen weggenommen „

    OT,-….Meldung vom 24.10.2019 – 19:13

    Eltern können sich Mittagessen für ihre Kinder nicht leisten

    LANGENSENDELBACH – Kein Mittagessen, weil den Eltern das Geld dafür fehlt? Diese Problem kennen nicht nur Großstädte wie Erlangen, auch in der 3000-Einwohner-Gemeinde Langensendelbach ist das Thema. Bürgermeister Oswald Siebenhaar will betroffenen Eltern und Kindern jetzt helfen. Bisher gibt es im Betreuungsvertrag bei der Mittagsbetreuung KEINE Regelung für eine Ermäßigung aus sozialen Gründen, berichtete Bürgermeister Oswald Siebenhaar in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Das soll sich jetzt ändern. Es gebe in der Gemeinde immer wieder Sozialfälle, die nicht oder nur unter großen Schwierigkeiten in der Lage sind, die Gebühren für die Mittagsbetreuung aufzubringen, OBWOHL ( ! ) die Eltern einer Arbeit nachgehen. Sind Kinder in der Mittagsbetreuung davon betroffen, übernimmt nicht das Landratsamt die Beiträge, wie das beim Kindergarten der Fall sei. Die Gebühren müssen die Betroffenen selbst aufbringen, da die Mittagsbetreuung Teil einer schulischen Einrichtung ist. Der Kindergarten hingegen ist eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe des Amtes. Aus diesem Grund besteht kein Anspruch auf Übernahme der Kosten aus Jugendhilfemitteln. Dass das nicht nur in Langensendelbach ein Problem ist, erklärte Siebenhaar. So habe die Stadt Erlangen bereits im Juni beschlossen, bedürftige Eltern von der Zahlung der Gebühren freizustellen und das Defizit der Einrichtung zu übernehmen.Die Scham ist groß“Wir können doch keinen von der Teilhabe an der Mittagsbetreuung ausschließen, wenn er durch die sozialen Maschen rutscht“, so Siebenhaar. „Die Eltern KÖNNEN NOCH SO FLEIßIG SEIN und TROTZDEM REICHT das EINKOMMEN hinten und vorne NICHT, um ihre Kinder die Mittagsbetreuung zu bezahlen. Gerade die Alleinerziehenden Eltern trifft es am härtesten“, so Siebenhaar. Die Gemeinderäte wollten wissen, warum sich betroffene Eltern nicht bei der Gemeinde melden und wie hoch die Beiträge für die Mittagsbetreuung sind. Es handele es sich um Beträge zwischen 30 und 80 Euro im Monat, die Menschen schämten sich, als Bittsteller zur Gemeinde zu gehen, so Siebenhaar.“Wir müssen den Leuten helfen“, sagte Gemeinderätin Heike Mühlbauer. Einstimmig ist beschlossen worden, dass die Gemeinde auf Antrag die Befreiung von den Kosten für die Mittagsbetreuung gewährt, sofern die Eltern ihre Bedürftigkeit bei der Gemeinde nachweisen können. https://www.nordbayern.de/region/forchheim/eltern-konnen-sich-mittagessen-fur-ihre-kinder-nicht-leisten-1.9455670

    … In einem Land in dem wir gut und gerne leben

  15. Merkel ließ einen Testballon steigen und hat dazu noch AKK (weiter) beschädigt. Genial! Sie wird 2021 wieder antreten und mit Vizekanzler*in Habeck durchregieren. Danach wird die BRD aussehen wie Karthago nach dem 3. Punischen Krieg. Bert Brecht läßt grüßen…

  16. Russland betreibt eigentlich eine geniale Politik.

    Phase 1 (Westliche Wertegemeinschaft):
    Zetteln eine gewaltsame Revolte in Syrien an.
    Unterstützen den IS und andere Ganoven.
    Zerbomben angeblich zum Schutz der Zivilisten wichtige Infrastruktur und die syrische Armee.
    Verbreiten Propaganda über angebliche syrische Kriegsverbrechen (Fassbomben und Giftgas).
    Installieren die Weißhelmchen als vorgebliche Samariter.

    Phase 2 (Der Iwan kommt):
    Der Iwan wird auf Ersuchen der syrischen Regierung aktiv
    Installiert russische Truppen im Land.
    Bekämpft entschlossen die vom Westen installierten Ganoven (IS, Al Nusra et.al.)
    Befriedet in kürzester Zeit weite Teile des Landes.
    Zwingt den Wertewesten in die Defensive.

    3. Phase (Der Osmane will sein Reich schützen)
    Die USA machenm mit dem angekündigten Truppenabzug ernst.
    Der Osmane überfällt den syrischen Norden.
    Beginnt mit der Vernichtung/Verteibung der Kurden.
    Trifft auf unerwarteten Widerstand.
    Der Wertewesten wird ins politische Chaos gestoßen und verfällt in den „Headless-Chicken-Mode“.

    4. Phase (Der kluge Iwan):
    Nimmt seine Rolle als Schutzmacht in Syrien wahr.
    Zwingt den Osmanen an den Verhandlungstisch.
    Erzielt Waffenstillstand.
    Wahrt das Gesicht des Osmanen
    Vereinbart die Einrichtung einer gemeinsamen Schutzzone.
    Vereinbart gemeinsame Patrouillen.

    5. Phase (Der irre Teutone)
    Verfällt in blindwütigen und nutzlosen Aktionismus.
    Verkennt die Realitäten.
    Will kaputte Bundeswehr nach Syrien schicken.
    Phantasiert von einer eigenen Schutzzone in Syrien.
    Schickt einen (nicht nur machtpolitischen) Zwerg zu Verhandlungen (über was?) nach Ankara.
    Will nicht verstehen, dass er nicht die Mittel hat.
    Will einfach nicht akzeptieren dass er zu spät kommt.

    Resultat:
    Westliche Wertegemeinschaft :: Scheitert kläglich an der eigenen Machtpolitik
    Der Russe :: Glänzender Sieg vor allem durch geschickte Diplomatie
    Der Osmane :: Kann dank russischer Diplomatie noch sein Gesicht wahren.
    Die Kurden :: Erfahren viel Leid und Elend.
    Die Syrer :: Erfuhren viel Leid und Elend, werden den westlichen Werten nur noch mit viel Mißtrauen begegnen.
    Der Teutone :: Erweist sich als in allen Belangen unfähig und blamiert sich vor aller Welt bis auf die Knochen.

    Zusammenfassung:
    Syrien wurde in weiten Teilen zerstört, viele Unschuldige mussten sterben oder wurden vertrieben.
    Die westliche Wertegemeinschaft hat auf der ganzen Linie versagt und viel Reputation verloren.
    Der Osmane kommt noch einmal mit einem blauen Auge davon.
    Der Iwan nimmt seine Rolle als Schutzmacht in Syrien erfolgreich wahr und sehr ernst, erweist sich dabei auch diplomatisch als sehr geschickt und behält die Initiative.
    Der Teutone, naja sprechen wir nicht über den Teutonen…

  17. Diese Frau ist dumm wie Bohnenstroh!

    Wir haben dank Merkel und der Politisippe der Frau Kramp-Karrenbauer angehört über eine Million Syrer in Deutschland, die hier schon jetzt und heute schwerste Straftaten und Terrorakte begehen.

    Was glaubt diese Intelligenzamöbe aus dem Saarland denn eigentlich was diese Leute hier veranstalten werden, wenn die Bundeswehr in Syrien auf die falschen schießt?

    Was werden die IS-Angehörigen und Salafisten die Merkel hier reingelassen hat in Deutschland wohl machen, wenn die Bundeswehr in Syrien steht?

    Brot kann schimmeln, Wasser kann faulen, was kann AKK?

    Der Feind steht im eigenen Land, in:

    – Limburg
    – Offenbach
    – Frankfurt
    – Saarbrücken
    – Berlin
    – Hamburg
    – Bremen
    – Hannover
    – Köln
    – Düsseldorf
    – Duisburg

    In Deutschland breitet sich der politische Islam wie ein streuendes Krebsgeschwür aus und AKK will nach Syrien.

    Deutschland wird von Amöben regiert.

  18. frau aline *, 24j studentin der materialwissenschaft an der tu dresden (!),
    traegt ein fuer meine fachkenntnis ausgefallenes, vllt selbst geschneidertes costume.
    es ist naturfarben flachs oder leinen, bedruckt (oder gar bemalt ??)
    mit m e „mittelalterlicher“ schrift, grafiken/darstellungen, verzierungen etc.

    hier erklaert aline, wie sie dazu und zu allem anderen kam:
    https://youtu.be/7Reiz4QPWDU?t=354

    * welch ein unterschied zu den kindern der fff, gruenkhmer und rotfaschisten.

  19. @ LEUKOZYT 26. Oktober 2019 at 09:39

    * welch ein unterschied zu den kindern der fff, gruenkhmer und rotfaschisten

    ———————————————————————————————

    Aline ist gutaussehend, gebildet, intelligent und aktiv!
    Mit einer solchen Jugend bräuchten wir uns keine Sorgen um die Zukunft Deutschlands und Europas machen.

    Aber leider scheint die FfF-Jugend mehrheitlich kaum gebildet, manipuliert, indoktriniert und von geringer Intelligenz zu sein.
    Da graust es mich und ich sehe keine Zukunft weder für Deutschland noch für Europa.

  20. Eine Schutzzone in Syrien ist ja grundsätzlich richtig. Dort können dann die Flüchtlinge untergebracht und versorgt werden, damit sie sich nicht alle nach Germoney auf den Weg machen.
    Das hat aber alles nichts mit Deutschland zu tun. Dafür sind andere Länder zuständig. Was geht uns Syrien an.

  21. Was unseren selbsternannten Bessermenschen und damit auch der bei Merkel erst geförderten, dann offensichtlich weniger begnadeten AKK noch nicht aufgefallen zu sein scheint, ist der Umstand, daß man das, was man im Falle der in syrisches Territorium einbrechenden Türkei, welche dort (wir erinnern uns) dort eine „Sicherheitszone“ errichten wollte, mit Recht als völkerrechtswidrig gebrandmarkt hat, im Falle gleichlautender Einfälle unserer allseits unfähigen „Kriegsministerin“ nicht plötzlich völkerrechtskonform sein kann, nur weil es sich dabei um eine Frau Kramp-Karrenbauer aus der bundesdeutschen – oder war nicht doch nur noch eine „bunte“ – so genannte CDU handelt.

    Es bleibt dabei, daß es sich bei Syrien, wir seien mit Assads Politik einverstanden oder auch nicht, um ein souveränes Land handelt, in dem alle die, die dort nicht gerufen oder eingeladen worden sind, nichts zu suchen haben, solange sie von syrischen Truppen nicht angegriffen worden sind. AKKs Phantasien sind damit völkerrechtswidrig. Das gleiche wäre übrigens bezüglich des Kosovokrieges zu sagen gewesen, in dem rote und vor allem grüne Politiker, „wegen Auschwitz“, wie sie sagten, unter Zuhilfenahme fadenscheiniger und durchaus niemals unparteiischer Propaganda innerhalb der NATO einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg vom Zaun gebrochen haben.

    Alles das war und ist nicht nur völkerrechts- sondern auch verfassungswidrig. Aber das in den Verfassungsrang erhobene Dauerprovisorium namens „Grundgesetz“ war bekanntlich immer nur zu einem gut: um sich unter fleißigem Weglassen „brisanter“ Inhalte“ steinbruchartig das herauszuklauben, was der politischen Nomenklatura ins Konzept paßt, damit derlei „Brocken“ (stets unter der Beteuerung, „alles das“ stünde schließlich im Grundgesetz) danach als Wurfgeschoß gegen Andersdenkende instrumentalisiert werden können.

  22. @ ungar 26. Oktober 2019 at 13:25

    Bei der Bundeswehr funktioniert doch keien Technik. Soldaten sind auch schlecht. Wer soll die denn in Syrien beschützen?

  23. Die Karre sieht zwar obenrum bescheuert aus,aber sie hat ein strammes Fahrgestell,dasmuß man ihr lassen,im Gegensatz zu Watschelente Murksel

  24. KriegstreiberIn Annekröta kommt Samstag nach Thüringen, um der C*DU den Rest zu geben.
    Da hilft auch kein Fußball.
    Und der (senile?) Waldi Hartmann muß auch auf seine Worte aufpassen:

    Der Thüringer CDU-Spitzenkandidat hat sich den früheren Fußball-Moderator als Wahlkampfhelfer geholt. Gerade hat Mohring berichtet, dass seine Parteivorsitzende zum 24-Stunden-Endspurt aus Berlin nach Erfurt kommt. Der Waldi schüttelt den Kopf. „Das ist ganz gut, dass die Kramp-Karrenbauer erst am Samstag kommt, da kannse nichts mehr falsch machen.“
    .
    Aus dem Publikum kommt raunende Zustimmung. „Da hat er mal recht“, sagt halblaut der ältere Mann, „unmöglich, diese AKK!“ Das Ehepaar aus dem Nachbardorf nickt. Mohring schaut dem Satz mit diesem besonders treuherzigen Blick hinterher,(…)

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/cdu-spitzenkandidat-in-thueringen-mike-mohring-der-leise-kaempfer/25152830.html

Comments are closed.