Wird langsam zur Routine bei den Öffentlich-Rechtlichen: "FCK AFD"-Aufkleber gut sichtbar positioniert in einer Sendung (hier bei "Elefant, Tiger & Co", MDR mit Tierpfleger Lasse Nieberding).

Sie habens schon wieder getan: Nach der Schleich-Hetze gegen die AfD in der ARD-Reihe „Polizeiruf 110“ (11.11.2018), den ZDF-heute-Nachrichten (30.12.2018), der MDR-Nachrichtensendung „Thüringen aktuell“ (30.1.2019), dem ARD-Nachtmagazin (31.7.2019) und den Tagesthemen (19.8.2019) gab es an diesem Freitag erneut ein Anti-AfD-Statement in einer Sendung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Die MDR-Sendung „Elefant, Tiger & Co“ ist nach eigener Darstellung die „Urmutter der Zoo-Doku-Soaps“ [und] „blickt authentisch, intim und mit berührender Erzählweise hinter die Kulissen des Leipziger Zoos.“

Das tat sie auch in ihrer letzten Sendung zwei Tage vor der Landtagswahl in Thüringen. Beim Blick hinter die Kulissen des berühmten Leipziger Zoos zeigte sie nicht nur, wie das Tierfutter zubereitet wird, sondern auch, welche politische Einstellung man damit verbunden wissen will. Ein „FCK AFD“-Sticker ist von Minute 14:44 bis 15:28 zum Teil mehrere Sekunden lang gut zu erkennen, da er vom Kameramann in der Bildmitte gehalten wird.

Der Aufkleber, der mit blutroter Schrift auf schwarzem Untergrund gestaltet ist, überdeckt das Plakat von Ipnotico und einen Zettel, der wie ein Einkaufsbon aussieht. Der Aufkleber wurde also vermutlich von Pfleger Lasse Nieberding als letztes gut sichtbar in die Schiene der Pinwand gestellt, weil das Fernsehen kommt.

Es ist typisch für einen totalitären Staat und seine auf Kurs gehaltenen Medien, dass jeder Lebensbereich erfasst und keine Gelegenheit ausgelassen wird, um Propaganda für die herrschenden Parteien zu treiben. So auch hier. Beim Zoo kann man nachfragen, ob man demnächst ein politisches Bekenntnis abgeben muss, wenn man sich die dort lebenden Affen ansehen will:

Kontakt:

» Zoo Leipzig GmbH
Geschäftsführer: Prof. Dr. Jörg Junhold
Pfaffendorfer Str. 29
04105 Leipzig
Telefon: 0341 5933-500
Email: office@zoo-leipzig.de

» MDR-Fernsehen
Intendantin: Prof. Karola Wille
Sendung „Elefant, Tiger & Co“
Kantstr. 71 – 73
D-04275 Leipzig
Telefon: 0341-3000
Email: publikumsservice@mdr.de

(Spürnase: Michael)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Leipzig ist linksextrem. In Connewitz gab es erst wieder Krawalle. Neulich brannten Krane vom Wohnungsbau. Da kann man nichts erwarten. Linken fehlt das Gehirn.

  2. AfD bekommt Heute 18 % – damit alle zufrieden sind

    wie hier schon oft geschrieben werden die Wahllokale um 18:00 Uhr geschlossen und die Auszählung beginnt- diese dauert bis zu einer Stunde

    um 18:05 Uhr kommen jedoch schon die ersten Hochrechnungen die zu 90% stimmen und sich nur noch marginal ändern — wie kann das sein ?

    Na – kommt Ihr drauf ?

  3. Ob die AfD oder CDU mit einem Prozent vorne liegt, ist doch in Thüringen weniger wichtig als das Abschneiden der FDP, oder?

    Wenn die an der 5%-Hürde scheitern, wäre es ganz im Sinne der AfD.
    Also: mindestens 23% für AfD und höchstens 4,9% für die FDP !

  4. Eine Schande ist das, ebenso wie die Antifa- Prinzenfettsau aus dem Thomanerchor:

    RechtsGut 27. Oktober 2019 at 15:03 (Wahl-Strang)
    Leute, das müsst müsst müsst ihr sehen!!!
    Kotzeimer bereithalten!!!
    https://www.facebook.com/olafscholz/photos/a.10151845949174311/10158217120769311/?type=3

    Aber kein Wunder, die neue Zoo-Direktorin vom Leipziger Zoo in der DDR1-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ ist nun eine Negerin. Message: Deutsche sind zu blöd für den Job.

    Mein Leipzig lob ich mir ( Goethe JW )
    Das war einmal.

  5. Bisher war der Leipziger Zoo eigentlich unpolitisch. Solche linksgrünen Auswüchse sind mir bisher nicht aufgefallen. Wenn sich das nun geändert hat, trotz Mäßigungsgebot im ÖD, dann sollte der Zoobesucher reagieren und unpolitische Zoos besuchen. Die Tiere können zwar nichts für ihre dummen Betreuer, sind aber letztlich die Leidtragenden. Vermutlich hat so eine Amöbe mehr Hirn, als das im Trash-TV gezeigte Personal.

    Ich war schon ewig nicht mehr im Leipziger Zoo, die Eintrittspreise sind recht happig. Nach so einer Information ist das für mich erledigt. Mein Verwandten- und Bekanntenkreis wird entsprechend informiert.

  6. Dann gibts im Leipziger Zoo künftig „Inklusive Tierhaltung“, wo Löwe, Pavian und Hausschaf in einem Habitat zusammenleben und sich Hecht, Piranha und Goldfisch ein Aquarium teilen?

    Statt Hausschafen könnte man zur Erprobung aber auch Tierpfleger nehmen, die „FCK AfD“-Kleber kleben….

    Und ist es nicht mehr üblich, dass Politik am Arbeitsplatz nichts zu suchen hat?
    Ach nö, das gilt nur für Verabredungen zum Abendessen…

  7. # VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 15:25

    Sebastian Dummpickel ist als verfettetes Hohlhirn hier in Leipzig bekannt. Ich habe diese enhirnte & verfettete Figur mal in der Tankstelle Marschnerstraße erlebt. Die linksgrüne Murmel kam reingerollt, nahm sich eine Packung Zigaretten, ging gleich an der Warteschlange vorbei bis ganz vor und wollte zahlen. Ein Bürger sagte, er könne sich doch auch hinten anstellen. Darauf sagte dieser Verfettete: „Sie wissen wohl nicht wer ich bin?“ Basti Dummpickel, dass musst du ganz sicher keinen mehr erklären. So ein Haufen linksgrüner Dünnschiss hat trotzdessen … oder gerade deswegen einen hohen Wiedererkennungswert. Mein Tipp: Lerne endlich mal Singen, du erfolgloser RB-Hymnenschreiber. Früher wärst du ein Hoffnarr gewesen, heute arbeitest du für die Antifa.

  8. jeder der AfD zugeneigte Tierpate oder etwaige AfD Freunde, Fürsprecher und Sympathisanten, die gleichzeitig Spendengeld Geber an diesen Zoo sind, sollten ihre einmaligen oder im Dauerauftrag gestaltete Sach und GeldSpenden nach dieser AfD feindlichen Erklärung einstellen. aus AfD Kreisen dürfte es keine Spenden, Unterstützungen oder irgendeine Gabe jedweder Art an diesen Zoo mehr geben

  9. Nein, das ist reiner Zufall, dass man in Sendungen des Staatsfernsehens immer nur Anti-AfD Botschaften zu sehen bekommt und nie welche gegen die Gottkanzlerin oder ihre Blockparteien. Ganz Deutschland hasst die AfD.

  10. @ DocTh 27. Oktober 2019 at 15:21
    Sorry!
    Ich habe mich geirrt, es ist wohl genau anders herum: die FDP muss ÜBER 4,99% kommen:

    „In Thüringen steht uns ein extrem enges Rennen bevor. Mitentscheidend dürfte dabei das Wahlergebnis er FDP werden. Die Liberalen rangierten in den Umfragen bei um die fünf Prozent und bangen deshalb um den Wiedereinzug in den Landtag. Schaffen sie diesen Schritt, wird es höchstwahrscheinlich sehr eng für Bodo Ramelows rot-rot-grüne Koalition eine Mehrheit zu bilden.

    Kommt die FDP nicht in den Landtag, könnte Ramelow möglicherweise trotz nur 46% der Stimmen eine sitzemäßige Mehrheit im Landtag erreichen.“
    https://www.merkur.de/politik/thueringen-landtagswahl-2019-ergebnisse-hochrechnungen-prognosen-hoeckes-afd-oder-ramelows-linke-live-ticker-zr-13170688.html

    Also müssen wir (auch) für die FDP hoffen, dass sie den Einzug schafft…

  11. Den Begriff der Schleichwerbung gibt es schon länger. Zurecht hat Schleichwerbung einen miesen Ruf.
    Jetzt gibt es auch Schleichpropaganda.
    GEZ-Schleichpropaganda ist besonders perfide, weil wir alle dazu gezwungen werden, sie auch noch zu finanzieren.

  12. Heisenberg73 27. Oktober 2019 at 15:34
    Nein, das ist reiner Zufall, dass man in Sendungen des Staatsfernsehens immer (…)

    Das sind alles keine Zufälle, das ist PROPAGANDA. In scheinbar harmlosen, unpolitischen TV-Serien:

    Die neue Zoo-Direktorin vom Leipziger Zoo in der DDR1-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ ist nun eine Negerin. Message 1: Deutsche sind zu blöd für den Job.

    Tierärztin „Dr. Mertens“ war zuvor kommissarische Direktorin des Zoos und schaffte beide Jobs, den Tierarzt und den Direktor.

    Message 2: Auch wenn ihr es könnt, über die Besetzung (sic) entscheiden WIR.

    https://www.daserste.de/unterhaltung/serie/tieraerztin-dr-mertens/videos/neue-chefin-fuer-mertens-100.html

  13. VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 15:25

    Eine Schande ist das, ebenso wie die Antifa- Prinzenfettsau aus dem Thomanerchor:

    RechtsGut 27. Oktober 2019 at 15:03 (Wahl-Strang)
    Leute, das müsst müsst müsst ihr sehen!!!
    Kotzeimer bereithalten!!!
    https://www.facebook.com/olafscholz/photos/a.10151845949174311/10158217120769311/?type=3
    —————————————————————————————-

    Der adipöse Linksfaschist soll nur so weiter fressen. Das nennt man sozialverträgliches Frühableben.

  14. Ohhh, jetzt darf ich als AfD-Wähler schon nicht mehr Fußball gucken, und jetzt auch noch das. LOL

  15. Noch zu 15:42

    …und nein, diese Schleichpropaganda ist kein „Zufall“ oder „Ausrutscher“ mehr – eben weil sie kein Einzelfall ist (PI-NEWS berichtete mehrfach über andere Fälle).

    Das ist beabsichtigt und feige dazu, weil es ein klarer Verstoß gegen das Neutralitätsgebot ist und weil man sich bei Protest aus der Nummer wieder herausheucheln wird.

    Es ist manipulativer Machtmissbrach auf Kosten der Allgemeinheit. Sie tun es, weil sie es können – und die feige bande lacht sich noch ins Fäustchen.
    Ständig diese provozierenden Nadelstiche. Diese Leute WOLLEN die Gesellschaft spalten.

  16. Alles klar, der Leipziger Zoo wird aus der Liste für unsere Familiebesuche gestrichen. Wer Hass und Hetze verbreitet kriegt kein Geld von uns.

  17. Al-Baghdadi wurde wohl wirklich erwischt. Er soll von Hunden gejagt in einen Tunnel geflohen sein und sich dort aus Angst in die Luft gesprengt haben. Dabei hatte er drei Kinder dabei, die ebenfalls starben. Anscheinend gab es eine Live-Schalte in das Weisse Haus, so dass Trump „grösstenteils“ zusehen konnte. Tests sollen bestätigt haben, dass es sich wirklich um Al-Baghdadi handelt. Trump: „Er ist wie ein Hund gestorben.“

    Quellen: BILD und WELT.

    Ich frage mich, woher sie das Gegenstück für einen Test für das Phantom her hatten.

  18. Dagegen hilft nur eine Klage der AfD gegen den MDR oder andere GEZ-Genossen.
    Sie sollten es aber auch tun – klagen, solange der Rechtsstaat in Deutschland noch in Teilen funktioniert.
    Beispiele, dass sowas eben keine Zufälle mehr sind, hat PI-NEWS ausreichend dokumentiert.

  19. Die „Etablierten“ klammern sich eben, mit Hilfe ihrer kriminellen Propagandaorgane, an den fetten Pfründen aus denen sie sich bedienen.
    Was Menschen alles machen, um sich vor richtiger, ehrlicher Arbeit zu drücken…faszinierend….

  20. Futtermittelspende gegen zwei Besuche beim
    staatlich geförderten Görli-Dealer eingetauscht.
    Die Tiere sollten Tierpfleger serviert bekommen.
    -kauft nicht beim MDR, zuviel Stasiratten dort beschäftigt.

  21. Und diesen linksGrünen Schweinen macht es gar nichts aus, daß sie das Geld auch von denen abpressen, die sie verachten. Kein Charakter – und davon viel.

  22. Mal was aus dem Westen:

    Das Freilichtmuseum Kommern bietet „Geflüchtete erhalten nach Vorlage eines entsprechenden Ausweises freien Eintritt“.

    Haben „Geflüchtete“ nun einen speziellen Ausweis? Sind „Geflüchtete“ auch noch solche wenn Sie nach ihrem Asylverfahren abgelehnt aber geduldet werden?

    https://kommern.lvr.de/de/den_besuch_planen/praktische_infos/oeffnungszeiten_und_anfahrt_1/oeffnungszeiten__anfahrt___preise.html#dt

    Der Preis für Erwachsene beträgt hingegen 7,50 EUR.

  23. Barackler 27. Oktober 2019 at 15:55
    Al-Baghdadi wurde wohl wirklich erwischt. Er soll von Hunden gejagt in einen Tunnel geflohen sein und sich dort aus Angst in die Luft gesprengt haben. Dabei hatte er drei Kinder dabei, die ebenfalls starben.

    Allah sei dank, sonst wäre noch jemand auf die grandiose Idee gekommen, die nach Deutschland holen zu wollen – wegen unserer historischen Verantwortung oder aus humanistischen Gründen als offizielle Begründung.

  24. Den Aufkleber hat ein linker Mitarbeiter des Zoos oder einer von der ARD da hingepappt. Deswegen sind nicht alle beim Leipziger Zoo gegen die AfD. Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine nicht zu unterschätzende Zahl der Mitarbeiter dort sogar AfD wählt.

  25. Heisenberg73 27. Oktober 2019 at 16:05
    VivaEspaña 27. Oktober 2019 at 15:50

    Sorry, habe vergessen Satire dazuzuschreiben.
    ?

    Das „vergesse“ ich auch immer.
    Das ist ein Problem in der „virtuellen Welt“, wenn man kein Gesicht sieht.

    Ist aber auch ein schöner Test. ;-)) (KEIN Lackmus)

  26. » MDR-Fernsehen
    Intendantin: Prof. Karola Wille
    Sendung „Elefant, Tiger & Co“
    Kantstr. 71 – 73
    D-04275 Leipzig
    Telefon: 0341-3000
    Email: publikumsservice@mdr.de

    Rente – MDR-Intendantin Karola Wille hat Anspruch auf knapp 17.200 Euro Monatsrente

    21.9.2016

    Das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks steht seit längerer Zeit in der Kritik. Zu aufgeblasen, zu intransparent, zu viel Einfluss der Parteien – so lauten einige der Vorwürfe. Doch nun könnte ein neuer Aufreger hinzukommen, obwohl sich doch eigentlich eine Funktionärin um Transparenz bemühte.

    Im Interview mit der Bild am Sonntag hat Karola Wille, MDR-Intendantin und derzeit Vorsitzende der ARD, zu ihren Pensionsansprüchen geäußert. Und die können sich sehen lassen. Je länger sie ihren Job mache, desto mehr Rente könne sie als Ruhestandssalär erwarten, erklärte Wille – maximal 75 Prozent ihres letzten Grundgehalts. Da sie derzeit 275.000 Euro im Jahr verdiene, habe sie Anspruch auf eine Rente von 17.187 Euro monatlich.

    ARD zahlt in den kommenden vier Jahren 1,4 Milliarden Euro für Rentenansprüche

    Doch Karola Wille ist nicht die einzige mit hohen Pensionsansprüchen. Tom Buhrow beispielsweise, Intendant des Westdeutschen Rundfunks, bekam laut Bild zuletzt ein Gehalt von 359.000 Euro im Jahr – seine zukünftige Rente dürfte folglich über jener von Karola Wille liegen. Doch es sind nicht diese Spitzenverdienste, die am meisten Geld kosten, es ist die breite Masse. Speziell in der Zeit vor 1993 wurden den Journalisten und Angestellten teils hohe Renten versprochen.

    So fließen große Summen des Rundfunkbeitrags nicht etwa in die Programmgestaltung, sondern in die Pensionen der früheren Mitarbeiter. Allein die ARD-Anstalten müssen in den kommenden vier Jahren laut ihrer Finanzplanung knapp 1,4 Milliarden Euro an Pensionen auszahlen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Die notwendigen Rückstellungen für künftige Rentner beziffern sich im selben Zeitraum auf weitere drei Milliarden Euro.

    https://www.versicherungsbote.de/id/4845903/Carola-Wille-MDR-Rente/

    Finde den Fehler.

  27. @ Matrixxat … at 15:50
    @ VivaEspaña … at 15:25… ebenso wie die Antifa- Prinzen ….

    neuzeitlich Kulturschaffend sorglos lebender Millionär und gleichzeitig
    ultra links wählender, heimlich schwuler, SPD affiner antifaschistischer Aktivist , … genau mein Humor !

    Nicht vergessen ist die Aussage des vorzeige „Linken “ Krumbiegel nach den Moslem- Silvesterübergriffen in Köln am 12.1.2016, Zitat: Krumbiegel … “ Sie ( die Opfer ) sollen es nicht so aufbauschen, dass so etwas passiert ist völlig normal, wenn soviel Männer zusammen kommen und etwas trinken … … klick ! … und hier entschuldigt sich der ehrenwerte Genosse für seine klug gesagte Weisheit…. ab der 17.10 Min. klick !

  28. Das ist doch kein Zufall, sondern hat System. In den medien wird immer nur schlecht über die AFD berichtet. Kritik an Merkel habe ich dort noch nie gesehen. Obwohl die so lange an der Regierung sind, wird die Schuld immer auf andere geschoben. Merkel hat die unfähigste Regierung aller Zeiten. So schlecht udn korrupt war eine Regierung noch nie. Egal wo, es sind nur Flachpfeifen dort.

  29. Durch solche subtile Propaganda soll dem Zuschauer (unterbewusst) vermittelt werden, dass alle gegen die AfD sind. Von Promis über Pfarrer bis zum letzten Elefantenscheisse-Schieber vom Leipziger Zoo.
    Alle.

  30. ½ OT

    Doris Unzeitig im Gespräch

    Ex-Direktorin von Brennpunktschule: „Wir fahren eine ganze Generation an die Wand“

    27.10.2019

    Drohungen, gewalttätige Schüler, aggressive und ignorante Eltern: So sah der Alltag von Doris Unzeitig als Direktorin einer Berliner Brennpunktschule fünf Jahre lang aus. Inzwischen hat sie hingeschmissen. Weil sie sich im Stich gelassen fühlte, wie sie sagt. Die Politik habe auf dem Schulhof versagt. Verlierer sind die Kinder.

    „Eine Reise aus der Idylle in die Niederungen des Großstadt-Dschungels.“ So beschreibt Doris Unzeitig ihren Wechsel von einer Dorfschule im Salzkammergut in den oberösterreichischen Bergen an die Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg.

    Sie liegt in einem Problemkiez, gilt als Brennpunktschule mit extrem vielen Schülern aus extrem schwierigen Verhältnissen. Gewalt, Armut, Drogen, auch Prostitution, sind Themen, mit denen sich Lehrer hier auseinandersetzen müssen. Viele Kinder stammen aus dem bildungsfernen Milieu, sprechen zuhause öfter Arabisch oder Türkisch als Deutsch und erfahren durch das Elternhaus kaum bis keine Unterstützung in Sachen Schule. Sie zu fördern und zum Lernen zu motivieren, ist eine Mammutaufgabe für Lehrer.

    https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/ex-direktorin-von-brennpunktschule-wir-fahren-eine-ganze-generation-an-die-wand_id_11234847.html

  31. Nehme an, der Zoo will sich seine künftigen Subventionsmittel sichern. Da wird so ein Aufkleber gern gesehen, auch in der linken Buchhaltung.

  32. Letztendlich spielen solche Aktionen der AfD nur in die Karten und ist KEIN Schaden.

    Die Ü70 Generation wird den Aufkleber nicht registrieren oder einordnen können. Werden sicher auch einige von denen denken, “ oh, der nette Pfleger ist in seiner Freizeit sogar in der AfD engagiert „.
    Wähler der CDUFDPLINKESPD und Grünen werden ob dieses vermeintlichen Coup schenkelklopfend feixen. Aber bisherige AfD Wähler, werden sich fühlen als ob man sie durch die Mattscheibe im eigenem Wohnzimmer anrotzt. Dies wird jeden doppelt und dreifach für die nächste Wahl motivieren und die Wagenburg der AfD weiter festigen. Selbst bisher neutrale Wähler werden diese dümmliche Slapstick-Propaganda durchschauen und aus Trotz in das Lager der AfD wechseln.

    Fazit: Unbezahlbare Werbung für die AfD zur besten Sendezeit!

  33. Das wird nicht nur lästig. Das ist doch lächerlich was die da treiben. Sollen sie es doch offen sagen anstatt irgendwo im Hintergrund solch einen Mist zu zeigen. Und die Zielgruppe kann mit „FCK AFD“ nichts anfangen. Da könnte es sogar passieren das diese Zielgruppe exakt das Gegenteil annimmt.

    Nun stellt sich noch die Frage wer denn überhaupt noch Fernsehen schaut ?
    Mord in Eberswalde.
    Mord in Neuseeland.
    Mord in Island.
    Mord in……
    Tiersendungen von Leipzig, Berlin, Dresden, Münster.
    Kochen mit dem und mit dem.
    Talkshow hier und da.

    Ich denke mal bei der fernsehzuschauenden Zielgruppe ist es sowieso egal ob sie diesen Aufkleber sieht oder nicht sieht. Die wählen sowieso nicht AfD. Es gibt in jedem Volk einfach einen (hier leider großen) Bevölkerungsteil dem nicht zu helfen ist. Um diese sollten wir uns schon gar nicht kümmern.

  34. einerderschwaben
    27. Oktober 2019 at 15:17

    Keine Panik, nicht in Verschwörungstheorien verfallen.
    Die Hochrechnungen sind möglich durch zusätzliche Umfragen, die nebenher stattfinden. In einem anderen Raum werden die Wähler gebeten, anonym einen Zettel auszufüllen: Geschlecht, Alter, Mihigru j/n, Wahlentscheidung. Das wird beteits zwei Stunden vorher ausgezählt, nebst durch die gesammelten Daten erstellten Statistiken.

    Daran habe ich auch schon teilgenommen.

  35. https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/kein-hinreichender-tatverdacht-ermittlungsverfahren-nach-attacke-auf-berliner-rabbiner-eingestellt/25159514.html

    „Teichtal war Ende Juli von zwei Männern auf arabisch antisemitisch beschimpft und bespuckt worden, als er mit seinem Sohn nach dem Synagogengottesdienst auf dem Heimweg war.
    Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Zeitungsberichten zufolge das Ermittlungsverfahren gegen die Beschuldigten im Fall der antisemitischen Attacke gegen den Berliner Gemeinderabbiner Yehuda Teichtal eingestellt.

    Als Begründung sei in einem an den Anwalt des Rabbiners gerichteten Schreiben angegeben worden, dass die Beschuldigten die Tat bestreiten, berichtet die Berliner Boulevardzeitung „B.Z.“ (Sonntag). “

    Abartig. Dieser ganze Dreckshaufen…

  36. # Barackler 27. Oktober 2019 at 15:55
    „Al-Baghdadi wurde wohl wirklich erwischt … Ich frage mich, woher sie das Gegenstück für einen Test für das Phantom her hatten.“

    Die DNA zum Vergleich haben die sicher von einer Toilettenbrille der Hamburger Uni. Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass Islamterroristen hier in Dolchland studieren. Wir sollten jetzt nach dem vermeintlichen Tode Bagdadis darauf achten, ob Mayzek hier wieder auftaucht.

  37. ½ OT

    „Aus seiner Sicht müssen die Deutschen zudem länger arbeiten, um die Kosten der Integration der Flüchtlinge stemmen zu können. „Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im Übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen.““

    07.10.2015

    Man kann auch den Wirtschaftsflüchtlingsstrom begrenzen, das verdiente Rentenalter belassen und plötzlich vorhandene Mittel in Bildung und Forschung stecken.
    Aber es ist ja in den Augen vieler Politiker egoistisch, nur denen Rente und Sozialleistungen zuteil werden zulassen, die auch in die Systeme eingezahlt haben.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

  38. Solche Schwachsinn sieht man immer wieder .
    Allerdings nie ,über die Blockparteien. Das alleine, sagt schon einiges aus.
    Was das bringen soll, erschließt sich mir nicht.
    Seht her ,ich bin ein ungewaschener mit Kapuze und beklebe oder besprühe alles mit meinen Müll.
    Und was den Prinzensänger in dem Shirt betrifft… der wollte die DDR behalten und verändern. Bloß gut, das es nicht so gekommen ist.

  39. Ich hasse diese Tierquäler Sendungen!!
    Was haben die Tiere verbrochen, um dort einzusetzen und sich von Harz 4 Pflegern nerven zu lassen?

  40. gamerlol 27. Oktober 2019 at 16:29

    @einerderschwaben. ,

    versteh ich nich ? Woran liegts denn ?

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    sorry, spreche Tagaus – Tagein mit vielen blöden Deutschen ( gestern sagte mir eine :auch wenn die AfD Recht hätte, wählen würde sie die nie)

    dann checkt man nicht mehr dass wir hier bei PI fast alle ein ganz anderes Niveau haben

  41. Ein Kessel Buntes 27. Oktober 2019 at 16:28

    Der Berliner Senat, immer wieder interessant.

    Passend dazu der Angriff auf die Synagoge: Statement der Staatsanwaltschaft Berlin, 8.10.2019:
    „Vorfall vor einer Synagoge in Berlin-Mitte am 4.10.19 – Die Voraussetzungen für einen Haftbefehl liegen nicht vor: Es besteht kein dringender Tatverdacht einer Straftat, lediglich der Anfangsverdacht eines Hausfriedensbruchs.“

    Also keine Fluchtgefahr. Ein paar Tage später- war der nicht behelligte Tatverdächtige dann weg.
    https://www.bz-berlin.de/berlin/niemand-weiss-wo-der-messer-angreifer-der-neuen-synagoge-jetzt-ist

  42. lorbas 27. Oktober 2019 at 16:33

    Hätte jetzt schwören können, uns wurde 2015 erzählt, die jungen Wilden aus Afrika würden mal unsere Renten zahlen und nicht umgekehrt. Aber was machen schon solche Details.

  43. Habe gerade ein Beschwerde E-Mail an den Zoo geschrieben.
    Gerade die AfD setzt sich besonders für Tierschutz ein, was die langen Tiertransporte und das Schächten angeht. Außerdem ist es den Tieren egal, welche Partei die Menschen wählen, so lange sie
    artgerecht und gut behandelt werden.
    Es ist ein Skandal, wenn ausgerechnet ein Zoo Anti-AfD-Werbung macht.

  44. Blue02 27. Oktober 2019 at 16:23

    Mit solchen undemokratischen Aktionen schadet sich der Zoo. Es gibt viele Tierfreunde so wie mich.
    Nachdem ich das jetzt weiß, ist dieser Zoo für mich tabu.

  45. FCK AfD? Was regt Ihr Euch auf!

    Wer weiß denn schon von den Zuschauern der Folgen von Elefanten, Tiger& Co., ausgestrahlt am Nachmittag für alte Leute, was das heißen soll! Die denken, das heißt „Fußball-Club Kumpels AfD“. 🙂

  46. @ einerderschwaben
    27. Oktober 2019 at 15:17
    AfD bekommt Heute 18 % – damit alle zufrieden sind

    wie hier schon oft geschrieben werden die Wahllokale um 18:00 Uhr geschlossen und die Auszählung beginnt- diese dauert bis zu einer Stunde

    um 18:05 Uhr kommen jedoch schon die ersten Hochrechnungen die zu 90% stimmen und sich nur noch marginal ändern — wie kann das sein ?

    Na – kommt Ihr drauf ?

    Das ist nun kein Geheimnis mehr, daß es anonyme Wählerbefragungen nach dem Wahlgang vor Ort gibt. Mit sehr genauen Prognosen.

  47. „Den Aufkleber hat ein linker Mitarbeiter des Zoos oder einer von der ARD da hingepappt. Deswegen sind nicht alle beim Leipziger Zoo gegen die AfD. Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine nicht zu unterschätzende Zahl der Mitarbeiter dort sogar AfD wählt.“

    Ok, wir wollen fair sein. Wenn der Verantwortliche bestraft wird (spr. entlassen) und der Zoo sich entschuldigt, dann kriegt er wieder unser Geld.

  48. Ich wusste doch, da war was…

    Studien zur unterschwelligen Werbung
    Karremans et al: „Beyond Vicary’s fantasies“
    Das „Journal of Experimental Social Psychology“ veröffentlichte eine Studie von Johan Karremans, Wolfgang Stroebe und Jasper Claus, in der sie die Wirkung der subliminalen Werbung mit Hilfe von insgesamt 166 Probanden nachwiesen. In einem Experiment wurde die Hälfte der Teilnehmer durstig gemacht, indem sie einen salzigen Drops lutschten. Anschließend lösten sie eine Aufgabe am Bildschirm, wobei die Marke Lipton Ice oder als Kontrolle die Wortkombination „Npeic Tol“ subliminal präsentiert wurde. Die Probanden sollten sich später zwischen Lipton Ice und der niederländischen Marke Spa Rood entscheiden – die Wahl fand dabei am Computer statt, es wurden keine echten Getränke angeboten. Bei den nicht Durstigen wählten rund 30 Prozent Lipton Ice, wenn nur die Kontrollphrase auf dem Bildschirm erschienen war, nach der unterschwelligen Botschaft waren es gut 50 Prozent. Bei den Durstigen war der Effekt deutlich größer: Nur 20 Prozent aus der Kontrollgruppe wählten Lipton Ice, bei denen, die das Logo präsentiert bekamen, waren es 85 Prozent.

    https://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/unterschwellige-botschaften-wie-versteckte-werbung-wirkt-a-864819-2.html

    Ja, ich weiss, längeres Einblenden dieser politischen Botschaften ist keine unterschwellige Werbung, die ist dem Öffentlich-Rechtlichen ausserdem sowieso per Staatsvertrag untersagt und gesetzestreu wie Politik und Medien nunmal sind… :mrgreen: …kann ich mir sehr gut vorstellen, dass genau das Unterbewusstsein durch diese Einblendungen getriggert werden soll.
    Nudging, Stufe 2.

  49. Ich habe damals den ersten Film von Ice Age gesehen. Da hat diese Ur-Eichhörnchen „Scrat“ um seine Eichel zu retten, den kompletten Teil des Planeten der mit Eis überzogen war, in Risse versetzt. Diese Kettenreaktion ist sowas von verblüffend ähnlich mit dem, was Merkel angerichtet hat. Merkel, the Scrat! Die Risse ziehen sich nicht mehr nur durch die Gesellschaft, sondern auch im Innern immer weiter. Alles und jeder sind betroffen- Bürger, Familien, Urlauber, Autofahrer, Kunst, Schule, Medien, Polizei, Juden, und nun schon der Zoo. Wenn so das Resultat der „Einheit“ aussieht, dann ist da irgendwo gewaltig was schief gelaufen, und daran bin definitiv nicht ich schuld.

  50. Und wo bleibt der Hinweis:
    Diese Sendung wird unterstützt durch Produktplazierungen.

    Wird sonst immer eingeblendet.

  51. Wenn dort antidemokratische Schnipsel eingeblendet werden, ist die gesamte Sache nicht mehr Jugendfrei, hier hat die ARD ein noch größers Problem.
    FSK hin oder her ARD & Co gehören abgeschafft. Sie wollen bezüglich ihrer Renten noch die Beiträge erhöhen ? Jede private Firma mußte deswegen kurzfristig Insolvenz anmelden, um die Rentenfrage zu bereinigen. Ob jetzt ARD öffntlicher Dienst ist, egal, wenn weg dann weg, wie andere Firmen auch.

  52. Leute die davon leben, dass sie Kreaturen einsperren bis zu ihrem Lebensende, also von legaler Tierquälerei leben sind moralisch – und in anderen Lebensbereichen – sowieso defizitär! Solche Individuen drängen Lebewesen permanent ihren Willen auf! Ist ihr Job. Es ist es fraglich, ob man sich mit der politischen Gesinnung von solchen Versagern rumschlagen sollte, deren Hauptlebenstätikeit darin besteht- neben der legalen Tierquälerei – Fäkalien von Tieren wegzuschaufeln! Fäkalien von Affen, Vögeln, Schweinen, Tapiren… und wenn diese Erfolgsmenschen „Karriere“ machen, dürfen sie auch die Fäkalien von großen Tieren wegschaufeln. Klasse!

  53. Und im Gegensatz zur demokratischen AfD ist die Antifa ein tatsächlich radikal extremistischer Terrorhaufen aber „FCK ANTIFA“ hat noch niemand irgendwo in den Medien gesehen. Wer noch Beweise für die Wiedererrichtung eines totalitären Medienkartells brauchte, hat sie längst. Aber auch in Thüringen wollen 75% der Menschen immer noch lieber Diktatur statt Demokratie, Recht und Freiheit. Traurig, höchst traurig!

  54. gewöhnt euch daran…
    hätte doch auch gut gepasst, wenn beim Neo-Nazi-Anschlag in Halle rechts auf dem Plakat was mit AfD gewesen wäre….

  55. die große Frage ist doch:
    Können „wir“ das Ruder rumreißen – und wenn nicht – wohin dann ?

  56. Schon lustig, die AfD ist (von Kleinstparteien abgesehen) die einzige Partei, die sich ehrlich für den Tierschutz einsetzt – Themen u.a. „Halalschächtung“, Vogelschredder-Windräder usw.

  57. einerderschwaben 27. Oktober 2019 at 15:17; Nimm eine grosse Schüssel, schmeiss sagen wir mal 3000 verschiedenfarbige Kugeln rein, rühr ein paar mal um und nimm vielleicht 100 raus. Die Verteilung wird mit nur geringer Abweichung der Gesamtverteilung entsprechen. Lediglich die Prognose ist Stochern im Nebel, weil du nicht weisst, ob der befragte dir nicht nen Bären aufbindet.

    foobar 27. Oktober 2019 at 16:06; Das nenn ich Gratismut. Wievile der Asylbetrüger werden denn auf die Idee kommen ein Museum zu besuchen. Wenn das ein Puff wär, dann könnten sich die vor Zulauf nicht retten, aber so.

    Marc 27. Oktober 2019 at 16:34; Äh, was haben wir denn mittlerweile, doch die DDR mit neuem Namen.
    Gut es gibt noch Reisefreiheit und im Laden gibts doch etwas mehr wie damals. Aber sonst gleichen sich die Verhältnisse beängstigend. Man wird, teilweise schon von Familienmitglieder bespitzelt und denunziert.
    Es gibt öffentlich mediale Hinrichtungen von Leuten anderer Meinung. Wenn man bloss seine Meinung, die nicht mit dem Mainstream übereinstimmt äussert, läuft man Gefahr, dass man aus seiner Firma rausgeworfen wird. Wohlgemerkt, diese Meinung ausserhalb der Firma. Es wurden schon Leute aus öffentliche Lokalen geworfen, weil sie AfD-Anhänger waren. Oder auch die Maximalstrafen für Lappalien, während Schwerstverbrecher frei ausm Gerichtssaal spazieren, Nicht die BRD hat die DDR übernommen, sondern andersrum.

    Sowhat 27. Oktober 2019 at 16:43; Komisch, In Halle wurde das ganz anders gesehen, lag wohl hauptsächlich daran, dass bald die TH-Wahl stattfand.

  58. Das ist doch alles nur purer Zufall!
    Also mal ehrlich, die ÖR warten doch immer nur darauf der AFD eins rein zu würgen.
    Wie früher beim Schwarzen Kanal.

  59. Da ist kein Einkaufszettel verdeckt, der Einkaufszettel endet doch deutlich darüber? Und das Plakat wird nur minimal verdeckt. Es ist schon möglich, dass da einer oder mehrere sich am Arbeitsplatz einfach eine Wohlfühlatmosphäre nach ihrer Fasson geschaffen haben.

    Es sind nunmal viele sehr gegen die AfD.

  60. Primitiver geht es kaum mehr. Würde mir da möglicherweise beruflich förderlich „FCK-AFD“ auf die Stirn tätowieren lassen.

Comments are closed.