Große Jubiläumsfeier mit u.a. Sellner, Stürzenberger, Berndt

Video: Fünf Jahre Pegida Dresden!

Auf den Tag genau steht Pegida am heutigen 20. Oktober 2019 fünf Jahre lang auf der Straße. Die meist wöchentlich stattfindenden friedlichen und gewaltfreien Demonstrationen werden über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus wahrgenommen.

Es bedeutet aber auch gleichzeitig fünf Jahre Kampf gegen das Jahrzehnte gewachsene Establishment, das sich hemmungslos und skrupellos der Medien bedient, um einen Mainstream herauszuarbeiten, egal wie falsch und verlogen er sich darstellt.

Fünf Jahre kämpft Pegida und steht wie der Fels in der Brandung. Pegida ist der Leuchtturm im Osten, der das patriotische Fundament unserer Gesellschaft dort verteidigt, wo der einzelne wenig, eine große Anzahl von Menschen aber viel bewirken: auf der Straße.

Fünf Jahre Kampf mit der regelmäßigen Unterstützung tausender Patrioten draußen auf der Straße und Abertausenden im Hintergrund, die die Spaziergänge verfolgen.

Dresden zeigt wie’s geht!

Pegida feiert diesen Jahrestag als Zeichen patriotischen Durchhaltevermögens und wird damit zur größten zeitlich zusammenhängend aktiven Bürgerbewegung weltweit.

Natürlich wäre das nicht möglich ohne enge Vernetzung und Zusammenarbeit mit gleichgesinnten nationalen und internationalen Bewegungen, Protagonisten oder Parteien.

Deswegen begrüsst das Pegida-Team um Lutz Bachmann, Siggi Däbritz und Wolfgang Taufkirch heute Gäste aus den europäischen Nachbarländern Tschechien, Österreich, Italien und Belgien mit Redebeiträgen von Martin Sellner und dem Nachfolger von Philip de Winter als Fraktionsvorsitzender von Vlaams Belang im Stadtrat von Antwerpen, Sam van Rooy.

Genau so freut sich das Pegida-Team auf die nationalen Gäste von EinProzent, der Identitären Bewegung und dem PEGIDA-Dresden-Ableger Nürnberg (Gernot Tegetmeyer und Rico) sowie PI-NEWS mit Michael Stürzenberger.

Selbstverständlich wird Alex Malenki  von „laut gedacht“ mit dabei sein und Kay Alexander Naggert spielt Ruhrpott Roulette.

Und last but not least ist Zukunft Heimat mit dabei, mit denen Pegida die Achse in Mitteldeutschland bildet und mit Christoph Berndt ein Patriot der Straße im Brandenburger Landtag sitzt.

Pegida will heute feiern, aber dabei nicht vergessen, warum die Bürgerbewegung in den letzten Jahren so groß wurde. 30 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland und ganz Europa gespalten wie nie zuvor, es werden Gräben gezogen zwischen Ost und West, Links und Rechts, Arm und Reich und zuletzt auch Jung und Alt.

Schuld daran ist eine Politik, die Recht und Gerechtigkeit längst gegen Posten und Positionen eingetauscht hat, dazu ein EU-Apparat, der die „Hängengebliebenen“ auffängt und versorgt.

Heute ab 14 Uhr überträgt Pegida die Jubiläumskundgebung auf dem Neumarkt LIVE über Youtube und Facebook – wir binden den Stream rechtzeitig in diesen Beitrag ein!