Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Kundgebungen der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) in ganz Deutschland zur Aufklärung über den Politischen Islam sind dazu gedacht, mit möglichst vielen Bürgern ins Gespräch zu kommen. Um das nachzuholen, was von den öffentlich-rechtlichen Talkshows sträflichst vernachlässigt wird: Wir müssen den noch klar denkenden Bürgern dieses Landes die Gefahr bewusst machen, in der sie sich durch das rasche Ausbreiten dieser totalitären Ideologie befinden.

Auch Menschen, die sich eher im linken politischen Lager beheimatet fühlen, möchten wir in die Diskussion einbeziehen. Denn ihre ureigensten Grundwerte – die Gleichbewertung aller Menschen, die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie der Schutz von Minderheiten wie Homosexuelle und Juden sind vom Politischen Islam massiv bedroht.

Am vergangenen Freitag kam der Mühldorfer Grünen-Stadtrat und katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus zu unserer Kundgebung und suchte das Gespräch, was schon einmal sehr positiv zu bewerten ist. Wir müssen uns miteinander über alle politischen Lager hinweg austauschen, denn diese Ideologie bedroht die gesamte deutsche Bevölkerung. Inklusive aller nicht-moslemischen Migranten und auch den modern eingestellten Moslems, die mit dem Politischen Islam nichts zu tun haben wollen.

Dr. Gafus versuchte aber die klassischen Relativierungen, anstatt zum Kern des Problems vorzudringen. So behauptete er zunächst, man müsse arabisch können, um den Koran richtig zu verstehen, was natürlich Unfug ist. Der Koran ist ein Buch, an dem es keinen Zweifel gibt, so steht es schon am Anfang. Er ist voller einfacher, klarer Befehle, die jeder der 1,4 Milliarden Moslems weltweit auf allen Kontinenten in jeder Sprache versteht. Das mit den „falschen Übersetzungen“ ist eine Schutzbehauptung, die man sonst immer nur von Moslems hört, um damit von den brandgefährlichen Koranstellen ablenken zu können.

Dann versuchte Gafus die Relativierung mit dem Alten Testament, was aber ebenso wenig zutrifft. Das Alte Testament ist kein Befehlsbuch, in dem jedes Wort ein Befehl von Gott ist, sondern es handelt sich um historische Erzählungen. Zudem gibt es im Christentum den Neuen Bund Gottes mit den Menschen, definiert im Neuen Testament und in der nächstenliebenden Gottesfigur Jesus, die das Alte Testament in Vergessenheit geraten ließen. Mit Jesus kann man keinerlei Gewalt, Krieg oder gar Töten rechtfertigen. Ausgeschlossen. Daher gibt es folgerichtig heutzutage auch keine christlichen Terroristen, die die Bibel hochhalten und töten. Das gibt es ausschließlich im Islam mit dem Koran.

Aber Gafus behauptete – ausgerechnet noch als katholischer Religionslehrer – dass es die vielen Tötungsbefehle des Korans auch in der Bibel gebe. Er müsste hingegen wissen, dass die blutigen Handlungen des Alten Testamentes ausschließlich Beschreibungen damaliger Situationen und keinesfalls zeitlos gültige Handlungsanweisungen sind.

Der Verweis von Dr. Gafus auf das Attentat von Christchurch war auch nicht zielführend, denn der Mörder von unschuldigen Moslems war ganz sicher kein Christ, sondern ein national-sozialistisch eingestellter Terrorist, der Rache für Berlin und die dutzenden anderen islamischen Anschläge nahm. Sein Massenmord kann nicht christlich motiviert gewesen sein, denn dazu fehlt jeglicher Bezug.

In der Argumentationslinie des Grünen-Stadtrates durfte auch nicht der Hinweis auf den vermeintlichen moslemischen „Frieden“ fehlen, denn Moslems würden sich genauso wie auch Juden mit diesem Begriff grüßen – da „salam“, dort „shalom“. Aber „Islam“ bedeutet eben knallhart „Unterwerfung“, und zwar unter den Willen Allahs und sein Gesetz, die Scharia. Den vielzitierten „Frieden“ gibt es im Islam nur im Paradies. Und auf Erden erst dann, wenn die gesamte Menschheit den Islam angenommen hat. Bis dahin sind diejenigen Länder, in denen sich der Islam ausbreitet, Häuser des Krieges: „Dar al-harb“, im Gegensatz zu den Ländern, in denen der Islam bereits herrscht, dem „Dar al-Islam“.

Als wir dann auf das Verbot des Politischen Islams kamen, meinte Dr. Gafus, die Entschärfung ihrer Religion müssten die Moslems selber vornehmen. Da kann er aber lange warten, denn die ganz wenigen mutigen Modernisierer wie Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad, Ahmad Mansour und Necla Kelek stehen alleine auf weiter Flur und werden allesamt mit Morddrohungen übersät. Die Macht haben die Verbände und Organisationen, die fast allesamt fundamental eingestellt sind. Von ihnen wird die Masse der Moslems auch nach und nach indoktriniert. Nur wenige werden den Willen haben, sich dem entziehen zu wollen, denn wer es tut, gilt als Aussteiger und ist in Lebensgefahr.

In dem 25-minütigen Gespräch versuchte der Grüne Stadtrat ausschließlich Relativierungen. So könne seiner Meinung nach „jede Religion politisch instrumentalisiert“ werden, was man auch am Christentum sehe, denn bei uns würden zwei Parteien das „C“ im Namen tragen. Auch das ist falsch, denn die CDU/CSU beruft sich lediglich auf christliche Werte, die mit der heutigen Zeit kompatibel sind, und versucht keinesfalls, ein göttliches Gesetz umzusetzen. Abgesehen davon, dass es im Christentum auch gar nichts gibt, was mit der menschenrechtswidrigen Scharia vergleichbar wäre. Die zehn Gebote beruhen auf humanistischen Prinzipien und sind bis auf ein paar kleine Ausnahmen als moralischer Leitfaden auch gut für eine moderne Gesellschaft geeignet.

Trotz allem war es wichtig, dass dieses Gespräch stattgefunden hat, denn wir müssen die Fakten und Tatsachen in alle Parteien tragen, damit das Problem so langsam in die große öffentliche Diskussion kommt. Dazu führt die BPE seit Monaten ihre intensive Deutschlandtour durch. Die nächsten Termine:

16.10. München Max-Joseph-Platz 15-21 Uhr
18.10. Fürth Dr.-Max-Grundig-Anlage 13-19 Uhr
19.10. Nürnberg Lorenzkirche 11-18 Uhr
23.10. München Marienplatz 15-21 Uhr
25.10. Offenbach Aliceplatz 12-19 Uhr
26.10. Frankfurt My Zeil 11-18 Uhr

Bei jeder Kundgebung ergeben sich viele spannende Gespräche. Vor allem mit Menschen, die aus islamischen Ländern stammen und unsere Aufklärung bestätigen. Wer die wichtige Arbeit der Bürgerbewegung Pax Europa unterstützen will, kann hier Mitglied werden. Unser Ziel ist es, die 1000er-Marke in einem Jahr zu knacken. Jeder Islamkritiker aus dem demokratischen Spektrum ist bei der patriotischen BPE-Familie willkommen!


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Grüne sind meistens auch ziemlich große Idioten!

    Weshalb sollte der Gafus da eine Ausnahme machen?

  2. Es ist direkt abenteuerlich mit welcher Unkenntnis diese Leute glauben, eine Diskussion führen zu können.

    Ist das auf dem Foto wirklich der katholische Religionslehrer? Der sieht mir aus wie jeder Salafist.

  3. OT
    In der Jungen Freiheit „Zalando will „diverser“ werden“.
    Ob die dadurch einen einzigen Kunden mehr bekommen?

  4. Um den Islam kennenzulernen, muß man nicht den Koran lesen. Das ist ziemlich mühsam.
    Einfach die Biographie Mohammeds lesen, nach islamischer Vorstellung der beste aller Menschen, dem jeder Mohammedaner nachstreben sollte.
    Dann die Biographie von Jesus lesen und beide vergleichen.
    Mohammed war u.a. ein Heerführer und Eroberer, der viele Menschen tötete und deren Tod befahl.
    Jesus hat keinen Menschen getötet, er ließ sich töten.

  5. Auf solche Naiven… wie der katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus bauen Moslems um sich in Europa auszubreiten und um zu herrschen.
    .
    .
    Moslem-Imam bei Maischberger:
    .
    „Solange wir in der Minderheit sind, akzeptieren wir die Rechtsordnung“

  6. Als der mit der Bibel und Jesus ankam, war vorbei.
    Ein Wahnsinn auch das Publikum.
    Was für ein Streifen wieder…

  7. Naive Deutsche wachen erst auf, wenn die Scharia herrscht und auf den Marktplätzen Baukräne stehen und Köpfe rollen..

  8. Das war keine Diskussion. Das war die reinste Täuschung. Kommt mit der Bibel und Jesus, aber das in den meißten Straftaten ein muslimischer Name auftaucht, dazu kein Wort.
    Was könnte ich jetzt Ohrfeigen. Ist der Typ ein Moslem?

  9. Stürzi kennt den Koran. Einige regen sich bei seinen Kundgebungen auf. Nur wer Argumente gegen den Koran hat, wird beachtet. Dagegen kommt ja keiner an.

  10. Selbst der Stadtrat der Grünen bekommt sein muslimisches Gefolge nicht in den Griff. Denke ohne Polizei hätte es Übergriffe, provoziert durch den Grünen auf Michael Stürzenberger gegeben

  11. Die ganzen dämlichen und häßlichen Antifa-Kinder im Hintergerund.

    Eine Schande, dass die Kirche mit denen gemeinsame Sache macht, denn zumindest nach außen war sie jahrhundertelang eine ehrbare Institution. 🙁

    Und jetzt haben sie es durch Geldverschwendung, Missbrauchsskandale und Korruption nötig, sich auf die Seite der vermeintlich „Guten“ zu stellen, um nicht anzuecken. Erinnert mich an den Steuerkriminellen Hoeneß und die ganzen Prominenten wie Schweiger (kann nichts) oder Grönemeyer (lebt vorzüglich auf Kosten seiner naiven Fans im Exil in London). Alle haben Dreck am Stecken und müssen sich deshalb öffentlich als „links“ bekennen!

  12. Bei uns waren die katholischen Religionslehrer immer irgendwelche Hardcore-Asis, die nach der Schule mit Bierflasche in der Stadt und ungewaschenen Haaren unterwegs waren. Und unterrichten mussten sie immer nur 2 Fächer… an zwei Tagen in der Woche! 🙁

  13. „Pfarrer“ oder eben nicht? In Chemnitz ist seit Juni 2018 ein „Pfarrer“ suspendiert, weil er mit mindestens einem Schützling (Flüchtling) Betäubungsmittel herangeschafft, vertrieben und Geld dafür eingetrieben hat!
    Natürlich : „mutmasslich, mutmasslich, mutmasslich …. !

    Mutmasslich gehört dieser Gläubigenbetrüger eingesperrt bis an sein Lebensende ( nein, nicht nur lebenslänglich) !!!

    Was also sollte es bringen sich mit solchen Leuten über den Islam zu unterhalten??
    Die kaufen sogar BEGEISTERT Schleppperboote auf und platzieren die vor „ihrem“ Dom, und ignorieren völlig, dass Unmenschen auf diesen Booten mitflüchtende Christen wegen ihres Glaubens über Bord geworfen und dem Tod des Ertrinkens preisgegeben haben!

  14. Bin Berliner 15. Oktober 2019 at 18:33

    Was will man von unserer kastrierten Polizei noch erwarten, es werden immer zu wenig Kräfte eingesetzt und die dürfen nur deutsche Steuerzahler verprügeln.

    Dann lesen wir immer, dass „Aktivisten“ eine Abschiebung verhindert haben. Da frage ich mich, warum schafft man es, mitten in der Nacht 100 linksgrüne Nichtsnutze zu aktivieren (wer hat den Tipp gegeben?) und schickt nur 10-20 Einsatzkräfte hin, damit diese die Abschiebung nicht durchsetzen können. Der Abzuschiebende bleibt dann und die Beamten ziehen frustriert ab.

    Offensichtlich stecken die Innenminister dahinter, die die Gerichtsbeschlüsse unterlaufen, indem sie über Kanäle die Antifa rechtzeitig informieren und die eigenen Beamten an der Durchführenung hindern. Was für ein Drecksstaat ist dies!

    Hoffentlich wird mit Pistorius verlorener MP niemand ermordet……

    Hätte Weil Eier, wäre Pistorius längst gefeuert!

  15. Man muss den Islam relativieren,
    wie sollte man sonst dem Volk,die
    Kompatibilität mit dem Grundgesetz vorgaukeln?
    Es ist alles in diesem Staat,auf Lug und Trug aufgebaut,
    sonst hätte sich das Merkelsystem,schon von selbst erledigt.
    Ein Verbot zu dieser Religionsausübung,würde Krieg bedeuten.
    Die Politiker,können gar nicht mehr anders handeln,Deutschland,ist
    dem Islam unterlegen,und wird auch nach und nach Islamisiert werden,
    bis es die bisherigen Werte,die diesen liberalen Staat ausgemacht
    haben, nicht mehr gibt!

  16. @ StopMerkelregime 15. Oktober 2019 at 18:55

    Brandfachkräfte. sowas will Merkel noch immer importieren.

  17. Die Befehle sind das Eine, die – vorsichtig ausgedrückt – weniger hochentwickelte Rasse das Andere. Wie sich die Brut im Hintergrund gebiert, spricht doch schon Bände an sich! Auch links-grün-verstrahlte Nicht-verstehen-Woller müssen doch allein schon an dem unterirdischen Niveau der von ihnen favorisierten „Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden“ verzweifeln. Ihr ideologischer Fanatismus läßt sie ihren Holzweg aber wohl bis zum bitteren Ende gehen. Das kann mir solange egal sein, wie sie mit ihrer Pädagogik suchende Menschen nicht mit ins Verderben ziehen. Der Videobeitrag verdeutlicht dem geneigten Zuschauer die Aktualität der Jahrhunderte alten Warnung: „Meidet die Pharisäer!“

  18. Richtig ist, dass es islamischen Terror in D gibt und dass der politische Islam eine gefährliche Ideologie ist, die eine Gefahr darstellt. An dieser Stelle ein Danke an den lieben Michael Stürzenberger, der sich fast als Einziger im Land dieses Problems annimmt.

    Katar, ISIS, Al Qaida, Al Nusra, MoslemBruderschaft , Iran Regime,
    DITIB und auch die PKK, das ist politischer Islam: Scharia

  19. @Haremhab 15. Oktober 2019 at 18:58
    StopMerkelregime 15. Oktober 2019 at 18:55

    Brandfachkräfte. sowas will Merkel noch immer importieren.
    ___________

    der Wahnsinn…

  20. Islamismus ist eien Erfindung von Linken, um Staftaten zu verharmlosen. In den Sprachen islamischer Völker existiert auch dieses Wort nicht. Darum redet immer von islamischer Gewalt bzw. Terror.

  21. Bin Berliner 15. Oktober 2019 at 18:33
    OT

    Unsere Polizei scheint mit dem importierten Bürgerkrieg etwas überfordert..

    In Herne versuchten Kurden ein türkische Cafe zu stürmen
    https://youtu.be/wtFFzdguFR8

    Also wenn ich ehrlich bin, muss ich gestehen, keine Einwände zu haben, wenn die sich gegenseitig massakrieren – am Besten natürlich, bis keiner mehr übrig bleibt.

  22. Das von Milli Götüsh mittlerweile gut funktionierende Netzwerk über ganz Deutschland, innerhalb dessen von mindestens 30.000 kampfbereiten Mitgliedern die Rede ist, mit denen sie die Demokratie langfristig aushebeln können;

    „Das Grundgesetz ist dem Islam nützlich, denn es bietet die Basis dafür, dass man Rechte einfordern kann…wir müssen ganz Europa mit Moscheen und Islam-Schulen überziehen!“

  23. Nach dem Anschauen dieses Videos bin ich zur Erkenntnis gekommen, daß das Deutsche Volk keinerlei Überlebenschance mehr hat.
    Aber trotzdem vielen Dank für Ihren Einsatz Herr Stürzenberger.

  24. Falsche Propheten, wohin das Auge reicht 🙂

    Der Relilehrergrüne ist letztlich nur geblendet, dh. er kann nicht erkennen, was er glaubt zu sehen.

    Viele reden derzeit vom Licht und realisieren nicht, dass sie nur geblendet sind.

    Normal in luziferischen Zeiten. Oder während einer Zombieapokalypse 🙂

    Genauso wenig, wie man jemanden zum Jagen tragen kann, kann man jemanden dazu zwingen, die Wirklichkeit zu realisieren. Um diese erfassen zu können, müsste zunächst ein inneres Erwachen stattfinden, welches das Bewusstsein dazu erst in die Lage versetzt. Und dieses Erwachen findet nur dadurch statt, dass sich der Schlafende im Schlaf seines Schlafes gewahr wird. Also eher selten.

    Wenn’s für die Erwachten nur nicht so tragisch wäre…

    Aber, ganz im Ernst: so wie Greta zunehmend ihre Maske verliert (hinter der sich mE ein kleines, angstgestörtes, unterentwickeltes und krankes Mädchen zu verbergen scheint), sind doch die Grünen auch gerade dabei sich zu demaskieren. Ich persönlich glaube deshalb nicht an einen weiteren Höhenflug dieser dogmatischen Ideologen. Von daher: lasst sie sich nur um Kopf und Kragen reden… ganz so blöde ist die Masse dann auch wieder nicht 🙂

  25. Respekt, Herr Gafus! So lange habe ich in den letzten 10 Jahren keinen Grünen sich an einer richtig kontroversen Diskussion beteiligen sehen, und sachlich ruhig geblieben ist er auch noch. Wahnsinn! Wenn der Hofreiter oder die Roth da gestanden hätte, nicht auszudenken. Schade eigentlich, die hätten sich um Kopf und Kragen geredet 🙂

  26. Am Hauptbahnhof Hannover werden durch Demonstranten der Terrororganisation YPG (PKK), die Bundespolizei mit Tritten und Schlägen teacktiert, aber die Medien schweigen dazu.

  27. Religionslehrer Dr. Georg Gafus kann Koran, Altes Testament und Neues Testament nicht auseinander halten und will dafür Spezialist für Übersetzungen sein.

    Der Mann sollte wissen, dass jedes Wort des Koran ein göttlicher Befehl ist, welcher der Lehre Jesu regelmässig diametral gegenüber steht.

    Bei den Tötungsbefehlen 9:5 und der Anleitung zur Versklavung und sexuellen Ausbeutung 4:24 sowie dem Schlagen der Frau 4:34 (etc.) im Koran werden die Grünen wachsweich. Da hat der grüne Religionslehrer grosses Verständnis. Die Anwendung der tödlichen Lehre in Europa ist nach Gafus Sache der Mohammedaner. Der Herr würde wohl noch die Steinigung auf dem Marienplatz als Folklore betrachten.

  28. @ eule54 15. Oktober 2019 at 17:46

    Grüne sind meistens auch ziemlich große Idioten!

    Weltfremd, vollkommen ideologisch verblendet, naiv und oft sehr doof.

  29. Schon erstaunlich , dass ein wissenschaftlich geschulter Dr. Gafus solch eine jämmmerlichen Relativierungen benötigt um sich selbst zu belügen , nur so kann er mit seinem eigenen intellektuellen Widerspruch leben … man nennt es auch Lebenslüge ! Denn wäre er wirklich ein katholischer Pfarrer der wissenschaftlich gebildet ist, dann müsste er den eigenen Widerspruch erkennen. Ist er wohl aber nicht, ich denke , er ist ein nichts weiter als ein grüner Ideologe ! Wie sagte schon Kant :“ Befreie Dich aus deiner selbstverschuldeten Unmündigkeit “ ! Vielleicht sollte Dr. Gafus mal nachlesen , was mit dem Begriff “ Wissenschaft “ eigentlich gemeint ist ! Vermutlich wird das an seinem armseligen Selbstbetrug nichts ändern !

  30. Massenschlägerei Köln-Mülheim Video: Großfamilien mit Baseballschlägern rasten aus

    Mit Messern, Eisenstangen, Baseballschlägern, abgebrochenen Tischbeinen und anderen Gegenständen waren am Abend des 15. September 30 Personen wie wild aufeinander losgegangen.

    Sie sollen einer deutschen (??????) und einer bulgarischen Großfamilie angehören, die in Mülheim in Streit geraten war. Nach der Massenschlägerei zwischen zwei Großfamilien an der Holweider Straße sucht die Polizei Köln jetzt nach Beteiligten.

    https://www.express.de/koeln/koeln-muelheim-massenschlaegerei-video-33317456

  31. @ Kat 15. Oktober 2019 at 18:42

    Bei uns waren die katholischen Religionslehrer immer irgendwelche Hardcore-Asis, die nach der Schule mit Bierflasche in der Stadt und ungewaschenen Haaren unterwegs waren. Und unterrichten mussten sie immer nur 2 Fächer… an zwei Tagen in der Woche!

    Zu meiner Schulzeit (60er- 70er) waren das teilweise noch Pfaffen, die in „Berufskleidung“ im Unterricht erschienen. Mit 14 wählte ich das Fach ab.

  32. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    das Problem Ihrer Veranstaltungen ist, daß ein Großteil Ihrer Zuhörerschaft nicht mit Argumenten erreicht werden kann. Mehr als das Skandieren von Phrasen würde diese Menschen wohl in intellektuelle Bedrängnis bringen.

    Das beste Argument ist tatsächlich der Alltag der Christen sowie der Homosexuellen und Frauen in Ländern des Islams, aber genau dieses Argument verpufft wirkungslos, da sich die meisten Ihrer Zuhörer nicht unvoreingenommen aus einer Pluralität öffentlich zugänglicher Quellen im Internet informieren und daraus eigene Schlüsse ziehen (können). Vielleicht wollen sie das auch gar nicht oder finden diese Zustände wunderbar.

    Ihr Mut, sich diesen Menschen öffentlich zu stellen, ist bewundernswert.

    Etwas ist mir aufgefallen: Als der Grünen-Stadtrat und Religionslehrer Dr. Georg Gafus mit dem Attentat von Christchurch City aufwartete und Ihnen vorwarf, diesem Thema aus dem Weg zu gehen, hätten Sie ja sinngemäß antworten können:
    Klar sprechen wir über Christchurch. Aber bitte sprechen wir danach genauso ausführlich von den 40 islamistischen Anschlägen mit 350 Toten in Europa seit 2015*.

    Beste Grüße
    GetGoingII

    ___

    * https://www.tagesschau.de/faktenfinder/hintergrund/islamistischer-terror-101.html

    _________________________________________

    Sehr geehrter Eurabier (15. Oktober 2019 at 18:50),

    Sie schreiben:
    |Was will man von unserer kastrierten Polizei noch erwarten, es werden immer zu wenig Kräfte eingesetzt und die dürfen nur deutsche Steuerzahler verprügeln.

    Dann lesen wir immer, dass „Aktivisten“ eine Abschiebung verhindert haben. Da frage ich mich, warum schafft man es, mitten in der Nacht 100 linksgrüne Nichtsnutze zu aktivieren (wer hat den Tipp gegeben?) und schickt nur 10-20 Einsatzkräfte hin, damit diese die Abschiebung nicht durchsetzen können. Der Abzuschiebende bleibt dann und die Beamten ziehen frustriert ab.|

    Ich meine dazu: Warum lassen sich die Polizisten das gefallen?

    Wäre für sie der Dienst bei der Polizei eine Berufung und nicht bloß ein vom Steuerzahler alimentierter und daher arbeitsrechtlich sicherer Job, dann würden diese Beamten entweder kündigen oder gegen abstruse Dienstanweisungen aufbegehren.

    Es gibt auch andere Sparten im öffentlichen Dienst, wo man bis zur Pensionierung brav Anordnungen befolgen kann ohne sich um die Ideale seines Berufs kümmern zu müssen.
    In diesen anderen Sparten ist aber der Schaden, den man durch seine innere berufliche Emigration anrichten kann, bedeutend kleiner.

    Ich habe daher seit einiger Zeit kein Mitgefühl mehr, wenn Polizeibeamte einerseits im Dienst „leiden“ aber andererseits daraus keinerlei öffentlich sichtbare Konsequenzen ziehen.

    Mir fallen dazu nur Worte wie „opportunistisch“, „feig“ und „masochistisch“ ein.

    Oder die Sicherheitslage sieht in Deutschland ganz anders aus als von der AfD und PI-News beschrieben:
    Dann nehme ich alles zurück und verstehe vor diesem Hintergrund warum die Polizisten weder scharenweise den Dienst quittieren noch zu Zehntausenden offene Briefe mit der Aufzählung abstruser Dienstanweisungen und Gängeleien an ihre Dienstherren unterzeichnen.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  33. Danke für die Kommentare zu Bin Berliner 15. Oktober 2019 at 18:33

    Unfassbare Zustände! Noch wer überrascht?

  34. @ Sauerlandschurke 15. Oktober 2019 at 20:44

    Die meisten Türken integrieren sich nicht. Sie bilden Parallelgesellschaften.

    Richtig. Im Jahr 2014 lief ausnahmsweise mal eine gute Reportage darüber im ZDF, sie hieß: „Ein Staat, zwei Welten“. Zum Glück war ich damals so schlau, die Sendung auf Festplatte zu konservieren. Zu Wort kommt auch der ehemalige Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschowsky. In dieser No-go-Area haben heute nur noch Imame das Sagen. Von diesen Areas gibt es inzwischen viel zu viele, vor allen natürlich im Ballungsraum NRW.

  35. Immer wieder bewundere ich den Mut und die unendliche Ausdauer, die Stürzi da an den Tag legt. Alles perfekt logisch argumentiert, aber das zählt heute nicht mehr. Schlafschafe „wissen“, dass Stürzi „böse“ ist – einzig und allein deshalb wird er mit einer Flut von Klagen überzogen. Damit die gemieteten Medienmaulhuren stets vom vorbestraften Stürzi berichten. Dafür werden dann viele Journalisten belohnt, dass sie dann einen 10min Vortrag vor zB einem CDU Ortsverein halten dürfen, für 10.000,-€ Honorar. Dr Udo Ulfkotte hat diese Form der Bestechung vor paar Jahren schon geschildert.
    Respekt Stürzi, dass Du Dich auf diese Mission einläßt. Vor einem großen Teil hasserfüllten Publikum. Nur die beistehenden Polizisten nicken vermutlich innerlich und stimmen Dir vollumfänglich zu.

    AL de Baran

  36. Wenn man den Koran nur beurteilen kann, sobald man ihn auf arabisch gelesen hat, dann kann man das alte Testament auch nicht beurteilen, solange man es nicht auf hebräisch gelesen hat.
    Logischer Fehlschluss des Herrn ‚Gafus‘.

  37. Der Mörder in Christchurch hat sich selbst als Öko-Faschist bezeichnet, also muss er wohl ein im Geist naher Verwandter des grünen Stadtrates sein.

  38. Dieser Religionsleher wird borniert. Er will es einfach nicht sehen. Die Partei die das C im Namen führt rollt heute dem Islam den roten Teppich aus. Der grüne Religionslehrer & Stadtrat kapiert nicht, dass die Moscheen Koranschulen beinhalten die die Scharia vorbereiten. Genau im Islam gibt es keine Trennung von Staat und Religion… Der grüne Religionslehrer kapiert nicht dass uns der Islam spaltet wie ein Spaltpilz. Der Religionslehrer meint er kann Stürzi mit Christchurch von der Gutmütigkeit des Islam überzeugen. Dennoch ist die Diskussion gut. Michael Stürzenberger und dieser grüne Religionslehrer zeigen dass sie dialogfähig sind. Das finde ich gut.

  39. Jetzt wissen wir, aus Sicht eines katholischen Religionslehrers, je protestantischer, je fundamentalistischer. Je mehr an der originalen Religionsquelle, dem Buch, orientiert, je fundamentaler. Da sind Protestanten und Moslems also Zwillinge, nur ihr Buch ist ein anderes. George Bush Jr. war ein solch baptistisches Beispiel. Immer im Besitz auch religiöser Wahrheit mit absolutem Anspruch. In der Politik wird dann meist der Staatsrechter Carl Schmitt belehnt. Es immer richtig was ich tue, mehr heißt das nicht. Natürlich muss ich auch die Macht für etwas haben. Schlicht gesprochen Survival of the fittest, also ein Kriegszustand. Den Islam so zu lesen, als Selbstberechtigung, macht vielleicht auch Sinn. Daher geht es Diskurs nicht um Wissen oder Argumente. Die Gewohnheit der eigenen projezierten Überlegenheit ersetzt das Nachdenken. Natürlich entspricht dem im Katholischen das Vertrauen auf die Obrigkeit, die Auslegung und Wertung der Bibel letztlich dourch einen Mann, den Papst oder bei den Schiiten Kohmeni. Nur wo geistige Auseinandersetzung gefordert ist, bleibt Offenheit für Argumente. Darum sind nicht nur Moslems oft gebracht. Unser Recht entstand fussend auf der Bibel und ihren Auslegungen. In unserer Zivilisation kennen wir nur den Weg über die Gerichte, um Wahrheit zu erreichen, die echt ist, jedenfalls letztlich. Wem der Islam nicht gefällt, darf ihm beklagen. Verbreitung verfassungsfeindlicher Schriften wäre dann der Ansatz oder banaler, Anstiftung zu Gewalt. So habe ich sie jedenfalls verstanden, Herr Stürzenberger. Politische Meinungsbildung und politisches Engagement sind natürlich der Weg rechtliche Grundlagen zu prüfen oder zu schaffen, Wahlerfolg vorrausgesetzt. Trotzdem kommt ihr kleiner Kreuzzug gegen Islam angestrengt rüber. Ist mehr Humor möglich? Auch über Mohamed dürfen in unserem Staat Witze erzählt werden, nicht nur Jesus muss das aushalten. Treffen sich Jesus Christus und der Prophet Mohammed zum Squosch, sagt Jesus, ich habe meinen Schläger vergessen, antwortet der Prophet, macht nichts, ich habe zwei dabei. Ein Gleichnis?

  40. Auch wenn der liebe Religionslehrer meint er kenne den Koran so kann man diesem nur raten sein Christentum in Ländern wie Pakistan einmal zu verbreiten -wie und wo das endet kann er sich anscheinend nicht vorstellen -er lehrt zwar christl. kathl. Religion versteht Dank der 68iger den Glauben der Menschen nicht -er kann sich gar nicht vorstellen zb warum quasi niemand in Bosnien Urlaub macht aber alle in Kroatien … ich glaube nicht das dieses unser Land eine Zukunft für meine Kinder bieten kann und ich bin damit nicht alleine …ca 80 % der Bürger meiner Stadt fühlen sich nicht sicher in ihrer Stadt in ihrem Land (laut Umfragen der 69iger Presse) was wird dagegen unternommen für meine horrenden Steuerzahlungen ?

  41. Vorne steht der sich zivilisiert gebende grüne Jakobiner. In der Diskussion ist sein blinder Fleck wirklich risengroß zu sehen. Hinter ihm steht seine muslimische Pöbeltruppe. Ich vermute mal, dass der Typ die türkischen Ethik-Schüler als Anhänger mitgebracht hat. Übrigens traut sich kein Religions- oder Ethiklehrer mehr, irgendwas Negatives über den Islam zu sagen, schon deshalb, weil er mit körperlicher Rache der „zivilisierten, friedlichen“ moslemischen Schüler zu rechnen hat. Feigheit, Gemeinheit und Hnterhältigkeit waren schon immer grüne Tugenden

  42. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,
    ihre Aufklärung über den Islam müßte insbesondere
    unsere Jugend nahegebracht werden.
    Viele Jugendliche sind in der Schule wohl einseitig
    indoktriniert worden. Denn anders ist es nicht zu er-
    klären, daß unsere Enkelin, Einser-Abiturientin, unlängst
    in einer Familiendiskussion über die Gefährlichkeit des
    Islam bemerkte: “ Ach, meine Großeltern, sind wohl kleine Nazis!“

  43. Lieber Herr Stürzenberger, wenn der Religionslehrer Ihnen sagt: Der Attentäter von Christchurch hat sich genauso schuldig gemacht, wie Muslime, die Christen töten, dann hat er erstmal recht. Aber die Frage, die man dem Herren stellen muß ist, wie geht die westliche Welt mit diesem Attentäter um, der so gehandelt hat ? Und wie geht im Gegensatz dazu die Gesellschaft eines muslimischen Landes damit um, wenn z.B koptische Christen umgebracht/verfolgt werden ? Das ist der Punkt. Diskussionen in denen Inhalte des alten Testaments und Inhalte des Korans gegeneinander abgewogen werden sind müßig.
    ?
    ?
    ANTWORTEN

  44. Da sieht man, was trotz langem (Theologie) – Studium und Promotion als Ergebnis herauskommen kann: Er sieht keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen Bibel und Koran. Für ihn sind wahrscheinlich auch Jesus und Mohammed von gleicher religiöser Bedeutung. Diese Meinung lehrt er Kinder. Ein mehrjähriges Praktikum z.B. in Pakistan, Iran, Saudi-Arabien würde ihm vielleicht bei seiner Meinungsbildung helfen. Bei der schrankenlosen Zuwanderung aus dem islamischen „Kulturkreis“ kann er zunehmend auch direkte Erfahrungen im eigenen Land machen.

  45. Ich hoffe das Stürzi bald aufhört über den friedlichen Islam zu hetzen und lieber über die 43 rechtsextremen Terroristen aufklärt die Schland bedrohen.

  46. Der Islam ist keine Religion!

    Der Islam ist ein faschistisches Herrschaftssystem und der Gründer und selbsternannte Prophet dieses Systems war ein Kriegsherr und ein Massenmörder! Der Islam zerstört alles Schöne und alles Gute! Der Islam ist die Pest des 21 Jahrhunderts!

  47. …. wer ist denn die „nette“ Beraterin des Imam, äh PARDON, des Mühldorfer Grünen-Stadtrat und katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus, die an seiner rechten Seite ihn „bedrängt“? Bei dieser Unterhaltung mit Michael Stürzenberger, macht er auf mich den Eindruck, als wenn der „GRÜNE“ Herr Stadtrat und katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus nicht die christlichen Interessen vertritt, sondern die seiner Begleiter, also quasi die des Islam.
    Frage – Ist er noch Christ, oder ist dieser „GRÜNE“ Herr Stadtrat und katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus schon konvertiert?

  48. Zitat: „…. In unserer Zivilisation kennen wir nur den Weg über die Gerichte, um Wahrheit zu erreichen, die echt ist, jedenfalls letztlich. Wem der Islam nicht gefällt, darf ihm beklagen. Verbreitung verfassungsfeindlicher Schriften wäre dann der Ansatz oder banaler, Anstiftung zu Gewalt. So habe ich sie jedenfalls verstanden, Herr Stürzenberger. Politische Meinungsbildung und politisches Engagement sind natürlich der Weg rechtliche Grundlagen zu prüfen oder zu schaffen, Wahlerfolg vorrausgesetzt. …. Ein Gleichnis?“

    Nicht schlecht Frau/Herr Bleyberg 16. Oktober 2019 at 02:08

    Diese Passage ihrer „Predigt“, läßt sich auch als Gleichnis/Parallele auf die KLIMA-RELIGION übertragen, wenn ich so manche SCHRITTE i unserer HEUTIGEN „AUFGEKLÄRTEN“ ZEIT betrachte …. Oder?

    MfG

  49. NieWieder 15. Oktober 2019 at 17:51; Wer ist Zadingsda und was ist so erstrebenswert daran schwul bzw Trans, halt pervers zu sein?

    Paulchen 16. Oktober 2019 at 12:03; Da wär er ja nicht der einzige. Da gibts ja in München einen Sowieso Wimmer, der macht, obwohl er von der katholischen Kirche an der Uni bezahlt wird, auf mich auch den Eindruck eines Konvertiten. Michael wird sich sicher dran erinnern, der Vortrag vom Mannheimer in der Sendlinger Kneipe. Anschliessend wurde MM ungefähr ne halbe Stunde vom BR interviewt. Von diesem Interview wurde nicht ein einziger Satz gesendet, dafür durfte sich dieser Wimmer 5 Minuten lang über den NAZI M. aufregen.

  50. Zu Paulchen 16. Oktober 2019 at 12:03 „…. wer ist denn die „nette“ Beraterin des Imam, äh PARDON, des Mühldorfer Grünen-Stadtrat und katholische Religionslehrer Dr. Georg Gafus, die an seiner rechten Seite ihn „bedrängt“? ….“

    Sorry, die „Beraterin“ versuchte teilweise ihre eigenen „Akzente“ zu setzen und nicht nur ihre eigenen Leute zu orchestrieren, sondern auch Michael Stürzenberger, was ihr bei Michael Stürzenberger aber nicht gelang ….

  51. @ uli12us 16. Oktober 2019 at 19:34

    Wenn der Herr Wimmer um die Initiative Münchner Forum für Islam des Imams Benjamin Idriz gemeint ist, dann beginne ich die Andeutung zu verstehen ….

Comments are closed.