Am heutigen Reformationstag hat Pfarrer Tom Damm von der St. Viktor-Kirche in Schwerte um 18 Uhr eine Muslima von der radikal-islamischen Milli-Görüs-Organisation als Kanzelrednerin eingeladen.

Der 31. Oktober ist für evangelische Christen ein Feiertag. An diesem Tag wird der Reformation durch Martin Luther gedacht. Es ist die Geburtsstunde der evangelischen Kirchen. Was dieser Tag den „Evangelen“ noch wert ist, zeigt beispielhaft die Überlassung der alljährlichen Kanzelrede in der Evangelischen Kirche St. Viktor im nordrhein-westfälischen Schwerte.

Luther selbst würde sich sprichwörtlich im Grabe umdrehen, erführe er vom Zustand der „reformierten“ Kirche heute. Er kannte den Koran, warnte vor den Türken und befürwortete selbstverständlich die Verteidigung Europas vor dem Islam. Er nannte den Islam ein „Reich, dessen Wesen und Entstehen ganz allein durch den Kampf gegen Christus und seine Heiligen bestimmt“ ist.

Umso erstaunlicher, dass Dunya Elemenler aus Limburg, eine Kopftuch tragende Muslima und Dialogbeauftragte der radikalislamischen und aus der Türkei gesteuerten IGMG/Milli Görüs-Köln, ausgerechnet eine Kanzelrede am Reformationstag in einer evangelischen Kirche halten darf. Oder haben wir hier das alles gar nicht richtig verstanden und der Auftritt mit Kopftuch ist doch nur ein Beitrag zu Halloween?

Pest und Cholera

Es stellt sich die Frage, was schlimmer ist: Die Dummheit der evangelischen Kirche, nicht zu erkennen, dass sie mit Elemenler wieder einmal ihren eigentlichen Auftrag verrät, allein für den christlichen Glauben einzustehen, oder, dass hier einer Vertreterin einer radikal-islamischen Organisation eine Plattform gegeben wird? Antwort: Die Kirche entscheidet sich wie schon so oft für beides – für Pest und Cholera. Die aktuellen Austrittszahlen zeigen ohnehin, wo der Weg der Kirchen hinführt.

Wer sich bei Pfarrer Tom Damm von der St. Viktor-Kirche in Schwerte freundlich erkundigen möchte, was es mit der Einladung der radikalislamischen Milli-Görüs-Aktivistin am Reformationstag auf sich hat, kann dies hier tun:

Kontakt:

Pfarrer Tom Damm.
St. Viktor Kirche Schwerte (NRW)
Pfarrer Tom Damm
Am Markt 1
58239 Schwerte
Tel.: 02304-7503499
Email: tom.damm@evangelische-kirche-schwerte.de

image_pdfimage_print

 

174 KOMMENTARE

  1. .
    .
    Im Kalifat NRW wundert einen nichts mehr!.
    .
    Mich würde auch nicht wundern wenn die Millionen Moslems in NRW den IS (islamischen Staat) verkünden… und ihn mit Waffengewalt und Terror verteidigen..
    .
    NRW ist gefallen.. .. SPD und CDU habe es möglich gemacht!

  2. Hierfür gibt es nur einen passenden bayerischen Kommentar:
    „ Euch hams doch ins Hirn neigschissen!“

  3. Der Pfarrer sieht eher aus wie ein Konvertit als ein Pfarrer. Mit dem Christentum hat er sowieso nichts am Hut. Aber Staatsknete abgreifen. Das ist das, was die Brüder und Schwestern im Geiste eint.

  4. Wahnwitz und auch wieder nicht. Eher Kontinuität des Verrates der heutigen deutschen Amtskirche am Christentum. Erst auf dem Tempelberg das eigene Kreuz verleugnen (ohne Not! und dann noch verlogen dem Staate Israel in die Schuhe schiebend – Pfui Pfaffen!). Den eigenen Glauben verneinend also und nun lässt man den radikalen Islam auf die Kanzel. Doch halt! Vielleicht verleugnen diese Amtskutten gar nicht ihren heutigen Glauben; es ist ihr neues Bekenntnis, der Glaube an Bolschewismus und Goldene Kälber sprich Halbmonde.

    Christen sollten nicht in der heutigen Amtskirche sein; es ist Götzendienst und Verleugnung des christlichen Geistes.

  5. Unfassbar. Man fragt sich jeden Tag, geht es noch schlimmer? Mit dieser Aktion wird uns gezeigt: Ja es geht noch schlimmer!!! Ich habe mir hier auf PI schon die Finger wund geschrieben was ich von diesem Dialüg und von diesen Runden halte. Soll sie doch die Rede halten. Dann geht es mit der Evangelischen Kirche noch schneller bergab. Was anders kann man der evangelischen Kirche nicht wünschen als dass es noch schneller bergab geht und noch mehr aus dieser rot-grünen versifften Kirche austreten.

  6. Wer sich bei Pfarrer Tom Damm von der St. Viktor-Kirche in Schwerte freundlich erkundigen möchte, was es mit der Einladung der radikalislamischen Milli-Görüs-Aktivistin am Reformationstag auf sich hat, kann dies hier tun:
    ++++++++++++++++++
    Nee, lasst das. Der Typ hat ein, sagen wir, ungesundes Gesicht, im psychischen Sinne. Erinnert stark an den liebsten SPD-ler der AfD, Herrn Stegner.

    Eine ähnliche Bedeutung wie die SPD hat übrigens auch die protestantische Kirche in Deutschland. 🙂

  7. …in einigen pietistischen oder verheuchelten Ecken
    Deutschlands heute wieder gesetzlicher Feiertag:

    Der Reformationstag war bereits in der DDR in 12 von 15 Bezirken ein Feiertag, bis er mit der Einführung der Fünf-Tage-Woche 1967 abgeschafft wurde. 1990 wurde er durch die letzte DDR-Regierung wieder eingeführt.[10]

    Der Reformationstag am 31. Oktober ist seit der deutschen Wiedervereinigung gesetzlicher Feiertag in den deutschen Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie (seit 2018) in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. In Baden-Württemberg ist der Reformationstag schulfrei, liegt allerdings häufig ohnehin in den Herbstferien.[11][12] In Niedersachsen hatten evangelische Schüler zuvor auf Antrag die Möglichkeit, für die Dauer eines Gottesdienstes vom Unterricht freigestellt zu werden. In anderen Ländern mit einem größeren evangelischen Bevölkerungsanteil hat der Tag oft eine besondere gesetzliche Stellung, die mit der Stellung der Stillen Tage vergleichbar ist. Der Tag fällt gewöhnlich in die Kalenderwoche 44 der üblichen Zählung nach DIN ISO 8601; nur in Nichtschaltjahren, die mit einem Freitag beginnen (Sonntagsbuchstabe C), fällt er auf den Sonntag der 43. Woche.

    Im Jahr 2017, dem 500. Jahr des Beginns der Reformation, war der 31. Oktober einmalig ein gesamtdeutscher gesetzlicher Feiertag.[13] Dazu haben alle Bundesländer, in denen der Reformationstag normalerweise kein Feiertag ist, Gesetze bzw. Verordnungen erlassen, die den 31. Oktober 2017 zum Feiertag erklärten: Baden-Württemberg,[14] Bayern,[15] Berlin,[16] Bremen,[17] Hamburg,[18] Hessen,[19] Niedersachsen,[20] Nordrhein-Westfalen,[21] Rheinland-Pfalz,[22] das Saarland[23] und Schleswig-Holstein[24].

    Am 2. Februar 2018 empfahlen die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Niedersachsen, der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen sowie der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg auf einer Sondersitzung der Konferenz Norddeutschland (KND) in Berlin, den Reformationstag in den von ihnen regierten Bundesländern als gesetzlichen Feiertag einzuführen. Über eine Umsetzung hatten die jeweiligen Landesparlamente zu entscheiden.[25] Am 22. Februar 2018 beschloss der Schleswig-Holsteinische Landtag, den Reformationstag als gesetzlichen Feiertag einzuführen.[26] Am 28. Februar 2018 folgte die Hamburgische Bürgerschaft, am 19. Juni 2018 der Niedersächsische Landtag,[27] tags darauf die Bremische Bürgerschaft.[28]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reformationstag

  8. Ben Shalom 31. Oktober 2019 at 09:26
    Doch halt! Vielleicht verleugnen diese Amtskutten gar nicht ihren heutigen Glauben; es ist ihr neues Bekenntnis, der Glaube an Bolschewismus und Goldene Kälber sprich Halbmonde.
    ——————————
    Bingo! Bravo, Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Das, was heute von protestantischen Kanzeln, bzw. ihrer Sekte der deutschen kath. Kirche, verkündet wird, hat nicht mehr mit dem AT oder dem NT zu tun und schon gar nichtmit der christlichen Tradition des Abendlandes.
    Alles läuft auf eine Schariariseierung, Islamisierung, des Abdendlandes hinaus.
    Würde man sich auf den jüdisch-christlichen Mythos rückbesinnen, den Kirchen, der Politik und dem Islam würden die Fetzen um die Ohren fliegen.
    „Ich bin der Herr dein Gott, der dich geführt aus Ägypten dem Sklavenhaus.“ JHWH, der auch der Gott der Christen ist, verspricht Freiheit für das Volk, damals des jüdischen.
    JHWH will den aufrechten Menschen, der ihm gegenübertritt als sein Ebenbild. Allah will die Bückbeter, die das Arschloch gegen den Himmel strecken.

  9. Auf allen Ebenen: Von der Kanzel bis zur Rückkehr.

    „Der soziale Träger betreut viele Fälle von IS-Rückkehrerinnen
    Ein Problem sind die Therapien.
    Es gibt, sagt Liecke, „keine ausreichende Kapazitäten in der Traumatherapie für Erwachsene und Kinder“. Stattdessen gibt es teilweise lange Wartelisten, vor allem wenn arabisch sprechende Therapeuten benötigt werden.“

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/erste-is-rueckkehrerin-angekommen-wie-sich-berlin-auf-die-kinder-aus-dem-terrorstaat-vorbereitet/25172942.html

  10. „Die Dummheit der evangelischen Kirche, nicht zu erkennen, dass sie mit Elemenler wieder einmal ihren eigentlichen Auftrag verrät, allein für den christlichen Glauben einzustehen,..“
    ****************
    Die Evangelen sind nicht nur dumm, sie sind auch Kirchenspalter! Sie haben die christliche Kirche“ reformiert“ indem sie gespalten haben! Heute. 500 Jahre nach Luther besteht eigentlich kein Grund mehr 2gleisig zu fahren und uns an den Islam zu verraten. Liest der Pfaffen denn nicht den Koran? Nicht nur er wird für seine Dummheit büßen.
    Unfassbar.!

  11. Ein Kessel buntes
    „… arabisch sprechende Therapeuten..“
    ***************
    Ja, da haben wir wahrlich genug davon! lol

  12. Bin ich froh, dass ich aus diesem Verein ausgetreten bin.
    Das gibt mir jeden Tag ein gutes Gefühl.
    Un wenn ich deshalb in die Hölle komme, dann steht der Teufel sowieso von seinem Thron auf und sagt:
    „Willkommen zurück Meister“

  13. Wäre ich nicht schon vor Jahren wegen der besoffenen Bischöfin, die in Hannover mit ihrem Luxusschlitten über rote Ampeln bretterte, ausgetreten, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt für diesen Schritt gekommen. Ich kann diejenigen nicht verstehen, die diesem linksversifften Verein noch ihre Kirchensteuer überlassen, damit dieser noch mehr gegen Deutschland und seine einheimische Bevölkerung tun kann. Es ist nur noch widerlich!

  14. Was hat eine MUSLIMA mit LUTHER und der REFORMATION zu tun?

    Ahnung von der BIBEL hat sie garantiert nicht, aber Hauptsache mit ihrem Kopftuch in der evangelischen Kirche für Unruhe sorgen!

    Nicht einmal das Kopftuch nimmt sie ab aus Respekt in dem CHRISTLICHEN GOTTESHAUS!
    Das sagt doch schon alles!
    Überall hineintrampeln ohne Respekt!

    Pfarrer TOM DAMM, taugt nicht einmal zum Türsteher!
    Auf dem Photo macht er schon einen reichlichen beschränkten Eindruck!

  15. Der Gott der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte………..

    Ich denke, dass könnte in nicht allzu ferner Zukunft interessant werden.

  16. AlterMann 31. Oktober 2019 at 09:37
    Deutschland bzw. die Evangelische Kirche, will offensichtlich den Weg des Libanon gehen:
    https://www.gloria.tv/post/iaxow9hW4S9m1vbLxnxsGwqdi

    Ein halbwegs friedliches Zusammenleben mit Mohammedanern in einem Staatswesen funktioniert nur unter einer harten Hand, wie unter Tito auf dem Balkan, in Syrien, Ägypten oder in der Sowjetunion.
    Liberalität oder Toleranz gegenüber Mohammedanern führt früher oder später immer zu gewaltsamen Konflikten, wie der Libanon es zeigte.

  17. Oh… nur um den witzigen Teil gekürzt heute , mein Kommentar.
    Wie abwechslungsreich.

    MOD: Diese Besessenheit mit dem Judentum ist seltsam. Gibt es dafür nicht andere Foren?

  18. Zu dem Auftritt der Muslima und – wie es im Artikel heisst: Die evangelische Kirche hat ihren „eigentlichen Auftrag verraten, allein für den christlichen Glauben einzustehen.“
    möchte ich folgende zwei Verse aus der Bibel zitieren:
    1Joh 2,18+22 Das Ende dieser Welt ist nahe, meine geliebten Kinder! Ihre letzte Stunde ist angebrochen. Ihr wisst, dass zu dieser Zeit der Feind von Christus, der Antichrist, kommen wird. Schon jetzt sind viele Antichristen aufgetreten. Daran können wir erkennen, dass die Welt ihrem Ende entgegengeht. –
    Wenn nun jemand behauptet, Jesus sei gar nicht der Christus, der von Gott gesandte Retter, muss dieser Mensch nicht der Lügner schlechthin sein? Wer den Vater und den Sohn leugnet, ist ohne jeden Zweifel ein Antichrist.

  19. Als vor 2-3 Tagen die Jubelmeldung durch die staatlichen Drecksmedien ging, Sarah Connor hätte auf einem ihrer Konzerte mit dem Stinkefinger gegen die AfD geätzt, da fiel mir spontan diese Zeile eines ihrer Liedtexte ein:

    „Sarah kriegt kein´n hoch wenn sie an Blaue denkt, sie hat es oft probiert und sich echt angestrengt.“

    … und dann noch der Refrain:
    „Nein mein Kind das muss du nicht, Blau zu wählen das ist deine Pflicht,
    ist Heimatliebe und keine grüne Diktatur!“

    Wer zur für die Melodie das Video brauch: https://www.youtube.com/watch?v=qkrrqTEH_zg

  20. Da frag ich mich, ist das den Leuten dort langweilig, ist das einfach die zunehmende Dekadenz, oder ist da was im Trinkwasser? Der Westen ist verloren!

  21. Wäre ich Zyniker oder neigte zum Sarkasmus, käme mir evtl. der Gedanke, hier nun einen Kommentar zu verfassen hinsichtlich ‚Scheinheiligen vermeintlichen Hirten, welche ihre (treudoofen) Schäfchen den Eroberern ausliefern, von denen die Herde zur Schlachtbank geführt werden wird. Der Pharisäer hat seinen Zweck erfüllt und darf wegtreten‘ (oder etwas in ähnlicher Formulierung). Wie gut, dass ich nicht zum Zynismus oder Sarkasmus tendiere …

  22. Das ist nichts Neues. Vor einigen Jahren stand ein islamischer Geistlicher in München auf der Kanzel und predigte – ebenso in Ludwigsburg.
    Die evangelische Kirche ist der „spirituelle Arm“ der Grünen und Linken. Ich denke, der Geist Christi hat sich aus der evangelischen Kirche seit Jahrzehnten zurückgezogen.

  23. Mir ist egal was die Kirche macht.
    Ich finde das Religionen deutlich zu viel Einfluss haben.
    Das ist ein Hobby und soll es auch bleiben.

  24. Auch an dem werten Herren kann jeder erkennen,

    wie viel Dummheit heute an den Hochschulen gelehrt wird. Auch die MINT-Fächer leiden darunter.
    Deutschland wird einen schweren Weg in den Sozialismus gehen, wenn sich die Mehrheit nicht aufrafft und den Tagedieben nicht Mores lehrt.

  25. Was hat die sog. „ev.-luth- Kirche“ mit dem christlichen Glauben zu tun? Gar nix (mehr)!
    Luther war bis zu seinem Tode katholisch und hatte sich niemals eine Kirchenspaltung gewünscht.
    Es gibt also nichts zu feiern, außer Halloween (All Hallows’s Eve = der Abend vor Allerheiligen).

    Einen Tag der Trennung des deutschen Volkes in katholisch und evangelisch zum gesetzlichen Feiertag zu machen, ist symptomatisch für die (Länder-)Regierungen. Besser wäre es gewesen, den 17. Juni als Gedenktag der Unterdrückung und Trennung der Deutschen und des Aufstands der Mitteldeutschen für die Freiheit (wieder) einzuführen.

  26. Das ist in etwa so, als wenn Adolf Eichmann am Nationalfeiertag Israels eine Rede in der Knesset gehalten hätte!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Dosenpfandgendermoschee

  27. Im Grunde stellt diese MUSLIMA REDE einen heimtückischen Schlag ins Gesicht für alle evangelischen Christen dar! Eine Entweihung, diese stattgegeben von einem verblödeten Pfarrer, der sich im vorauseilenden Gehorsam schon dem Islam unterwirft!

    Verkauft wird das Ganze als „Integrationsprojekt“. Das ist es aber nicht!
    Es ist eine Unterwerfungszeremonie übelster Art!
    Ein Schlag gegen LUTHER, gegen die BIBEL und die REFORMATION gegen alle CHRISTEN!

    Wenn die Muslima noch eine Rede hielte, die die ANKÜNDIGUNG DEN KORAN GEMÄSS LUTHERS VORBILD ZU REFORMIEREN BEINHALTETE, WAS BITTER NÖTIG WÄRE, dann gäbe das Ganze noch einen Sinn! Aber so ist es nur ein OFFENBARUNGSEID der PROTESTANTEN an den ISLAM!

    Pfarrer DAMM soll seine Kirche doch gleich den Muslimen schenken, die Zeremonie abkürzen!

  28. Das_Sanfte_Lamm 31. Oktober 2019 at 09:56

    AlterMann 31. Oktober 2019 at 09:37
    Deutschland bzw. die Evangelische Kirche, will offensichtlich den Weg des Libanon gehen:
    https://www.gloria.tv/post/iaxow9hW4S9m1vbLxnxsGwqdi

    Ein halbwegs friedliches Zusammenleben mit Mohammedanern in einem Staatswesen funktioniert nur unter einer harten Hand, wie unter Tito auf dem Balkan, in Syrien, Ägypten oder in der Sowjetunion.

    Oder Singapur und China!

  29. Und der PfarrerIx wird loben, dass Luther an der Kirche zu Witternberg 92 Suren genagelt hätte….

  30. @ Eurabier 31. Oktober 2019 at 10:21
    Das_Sanfte_Lamm 31. Oktober 2019 at 09:56

    So friedlich ist China nicht.

  31. Muslimbruderschafter, Taqiyya-Meister,
    Muladi Aiman Mazyek bläht ständig „rechte Gewalt“
    auf. Dazu zitiert er wiederum andere Muslimbruderschafter,

    den Soziopathen, Christlam-Papst Franz, Scheichs,
    Politiker der SED/Die Linke u. jüdische Lobbyisten,
    die die Realität nicht mehr sehen können oder wollen.

    Im übrigen ist Merkel Chefverräterin der Ev. Kirche:
    Der Apfel Angela fiel nicht weit vom Stamm des
    roten Pfarrers Horst Kasner.
    https://twitter.com/aimanMazyek/status/1056999553835114503

    ++++++++++

    Muslimbruderschafter Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Muslimbruderschafter A. El Yazidi @A_ElYazidi_ 28. Okt.
    Der Hass auf Muslime und Juden in Europa manifestiert sich zunehmend in blutige Gewalt. Wir dürfen niemals zulassen dass Menschenfeinde unseren Rechtstaat aushöhlen unabhängig davon ob Sie in Springerstiefel oder in Anzügen daher kommen. #Islamophobia

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Bin Bayyah Network @BinBayyahNet 28. Okt.
    Shaykh @Bin_Bayyah meeting @Pontifex at the Vatican to support a statement regarding the sanctity of human life convened by the @PontAcadLife

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    taz Verifizierter Account @tazgezwitscher 28. Okt.
    Nach jedem Wahlgewinn für die AfD stellt sich für bestimmte Menschen in Deutschland die Frage: Wie sicher sind wir noch hier? #Thüringen #noafd

    STAATSFUNK NOCH NICHT GENUG
    LINKSHERUM ISLAMISIERT:
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Nicolaus Kopernikus @CheckYourInfo 29. Okt.
    Wenn die Talkshows von ARD und ZDF Rechtsradikalen und Rassisten immer wieder Sendezeit schenken, hingegen nur selten ernst zu nehmende Vertreter*innen ethnischer und religiöser Minderheiten einladen, dann werden sie ihrem Auftrag nicht gerecht.“
    Nikolaus Kopernikus: „Ich versuche, die ganzen
    Verdrehungen und Lügen der Nazis richtigzustellen,
    auch bzgl. des Klimas! Und … ich kann leider nicht
    mehr allen zurückfolgen!“

    Muslimbruderschafter El Yazidi: Wir gehören Allah
    u. zu ihm kehren wir zurück.* Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    13 Std.Vor 13 Stunden
    Aiman A. Mazyek hat A. El Yazidi retweetet
    Vielen Dank – siehe auch mein Beitrag auf #FB

    DER GROSSE TRICK:
    WIE MAN AUS ISLAMKRITIK
    RASSISMUS MACHT, INDEM MAN
    DIE HASS-RELIGION ISLAM
    „MUSLIM“ NENNT:

    Aiman A. Mazyek
    Verifizierter Account @aimanMazyek
    3 Std.Vor 3 Stunden
    Aiman A. Mazyek hat IslamiQ retweetet
    Es reißt nicht ab #Muslimfeindlichkeit #antimuslimischerRassismus #IslamHass
    IslamiQ @IslamiQde
    Vor einer im Bau befindlichen #Moschee der #DITIB in Schwelm haben Unbekannte eine Plastiktüte mit zwei Schweineköpfen und einer Schweinepfote abgelegt. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.
    😉 WIE JETZT, HAT JEMAND
    DIE BEIDEN GEKÖPFT?
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78929480/afd-erfolg-zentralrat-der-muslime-nimmt-angela-merkel-in-schutz.html

    *Koran aus dem Zusammenhang gerissen, denn:
    2,155 Wahrlich, Wir(Al-Lah/Der Gott „offenbarte“ im Pluralis Majestatis) werden euch prüfen mit ein wenig Furcht und Hunger und Verlust an Gut und Leben und Früchten; doch gib frohe Botschaft den Geduldigen,
    2,156 die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: „Wir gehören Allah und zu Ihm kehren wir zurück.“
    2,159 Diejenigen, die verheimlichen/verhehlen/unterschlagen, was Wir an klaren Beweisen und Rechtleitung hinabgesandt haben, nachdem Wir es den Menschen in der Schrift/im Buch klargemacht haben, werden von Allah verflucht/verdammt
    2,161 Die ungläubig sind/Kufr betreiben und als Ungläubige/Kuffar(Kreaturen) sterben, Fluch Allahs, der Engel und der Menschen über sie! (Kuffar sind demnach keine Menschen.)
    2,162 In der Hölle werden sie ewig bleiben. Ihre Strafe wird nicht gemildert, und ihnen wird kein Aufschub gewährt werden.
    +http://www.ewige-religion.info/koran/

  32. Immer mehr asiatische Wirtschaftsflüchtlinge in der Schweiz

    Nach Tod von 39 Vietnamesen in Grossbritannien: Wie viele «asiatische Sklaven» gibt es in der Schweiz?(Und in Deutschland?)

    Die asiatische Kultur und die illegale Anstellung in verschlossenen Familienbetrieben stellt die Behörden vor eine Herausforderung, den Menschenhandel in den Griff zu kriegen. «Im Vergleich mit den Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika oder dem Osten sind die Asiaten viel kompakter organisiert», sagt Alexander Ott von der Fremdenpolizei Bern. Die asiatischen Flüchtlinge hätten eine eigene, geschlossene Diaspora. Ihre Kultur sei völlig anders: «Sie sind in strengen Hierarchien organisiert. So entstehen Abhängigkeiten», sagt Ott.

    https://www.blick.ch/news/ausland/nach-tod-von-39-vietnamesischen-fluechtlingen-in-grossbritannien-wie-viele-asiatische-sklaven-gibt-es-in-der-schweiz-id15589132.html

  33. StopMerkelregime 31. Oktober 2019 at 10:22

    Schirrmacher Moden GmbH aus Köln, bekannt für das Modelabel „Von Floerke“ ist pleite und meldet Insolvenz an

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/schirrmachers-firma-pleite-von-floerke-gruender-meldet-insolvenz-an-65130898.bild.html

    Qualität aus Deutschland ist nicht mehr gefragt.

    Nur noch KIK und TAKKO mit Produkten aus der Dritten Welt und Schwellenländern mit Niedrigstandarts für das abstürzende Deutschland.

    Sie nennen es Globalisierung! Die Deindustriaisierung und Veramrmung Deutschlands!

  34. Wen wundert bei diese Kirchenfürsten wie Bedvorleger-Strom, oder Weindrossel Käsfrau irgend etwas? Man sollte sich wundern, warum nicht längst alle diesen Gutmenschen-Dummclub verlassen haben.

  35. Die EKD ist ein verlängerter Arm von rot grün geworden. Sie leugnet Inspiration, Notwendigkeit der Sündenvergebung. Fraternisiert mit dem Islam und schämt sich des Evangeliums.

  36. Vortex 31. Oktober 2019 at 10:18
    Was hat die sog. „ev.-luth- Kirche“ mit dem christlichen Glauben zu tun? Gar nix (mehr)!
    Luther war bis zu seinem Tode katholisch und hatte sich niemals eine Kirchenspaltung gewünscht.
    […]

    Korrekt.
    Luther prangerte den sogenannten Ablasshandel an, wollte eine theologische Abkehr von der Marienverehrung hin zum „Solus Christus“ und übersetzte die Bibel neu.
    Als letztes stellte er das Zölibat auf den Prüfstand.

  37. Wenn in jedem Stadtviertel in max. 500m Entfernung eine Mosche gebaut ist, wird der Michel wach. Das aber dann nur durch den Muezzin um 5 Uhr und danach noch 4 mal am Tag.

  38. Wer nach dieser Kopflappen-Rede aus der sogenannten und fälschlicher Weise genannter Kirche kommt, sofort in ein Irrenhaus überweisen, natürlich auf eigene Kosten.

  39. etwas OT

    für mich sind Neger, Araber einfach nur Dreck … und Türken mit das schlimmste Volk was es gibt

    wenn ich das jetzt schon wieder lese mit dem Miri Clan, mit dem Clan Chef das der illegal eingereist ist und Asyl beantragt, das macht ich so wütend .. dieser Libanesen Dreck ist seit den 80iger Jahren in den alten Ländern der BRD vertreten .. das ist Dreck , das gehört nicht hier er … sowas integriert sich nie !!!!! und jetzt sehen wir die Naschkommen dieser Brut … diese jung Libanesen spucken auf Deutschland und unsere Werte …

  40. Drohnenpilot 31. Oktober 2019 at 09:19

    Im Kalifat NRW wundert einen nichts mehr!.
    .
    Mich würde auch nicht wundern wenn die Millionen Moslems in NRW den IS (islamischen Staat) verkünden… und ihn mit Waffengewalt und Terror verteidigen..
    .
    NRW ist gefallen.. .. SPD und CDU habe es möglich gemacht!

    Wie konnte es nur soweit kommen?

  41. @ Sputnick 31. Oktober 2019 at 10:37

    Der Michel wird gar nicht wach. In Deutschland gibt es bereits über 4000 Moscheen, viel mehr als in jedem (anderen) islamischen Land auf der Welt.

  42. Aus genau diesem ‚Kulturrelativismus‘ meiner EV. Kirche bin ich vor kurzem aus dieser ausgetreten. Wer Islam und Christentum gleichsetzt hat nicht alle Tassen im Schrank bzw. nutzt sie nicht der Reihe nach.
    Die evangelische Reformation führte die Menschen aus der Abhängigkeit der Kirche und förderte eine freie Gesellschaft. Jede islamische Reformation führt zurück zu Schwert, Kopf ab und verstärkter Abhängigkeit vom ‚wahren Islam‘ und einer bis ins letze Schubfach geregelten Gesellschaft.
    Übrigens: Gerade meine EV. Kirche lag so gut wie immer falsch wenn sie denn ‚politisch‘ wurde. Siehe die wirklich erschreckende Anbiederung der Kirchenoberen an den Nationalsozialismus – echt widerlich.

  43. Dunya Elemenler
    ist Politikwissenschaftlerin und arbeitet seit 2012 als Referentin für eine muslimische Organisation. Zu ihren Aufgaben gehört die Organisation von Veranstaltungen zum interreligiösem Dialog. Ihre Freizeit nutzt Dunya Elemenler vor allem für Sport. Sie trainiert Kickboxen und läuft leidenschaftlich gerne. Zuletzt 2017 den Köln-Marathon, aktuell auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. So ganz nebenbei promoviert sie an der Uni Marburg. Dunya Elemenler macht ihre Promotion in Teilzeit, das heißt, sie wechselt zwischen ihren Aufgaben als Referentin und ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

    Gerade der Kontakt zu anderen Menschen ist Dunya Elemenler wichtig. Und deshalb mag sie ihre Arbeit als Referentin im interreligiösen Dialog. Denn dabei geht es vornehmlich darum, Menschen in Kontakt zu bringen. Und, so hofft sie, damit am Ende auch etwas bewirken zu können in der Gesellschaft.

    Bei Veranstaltungen zum interreligiösen Dialog hat Dunya Elemenler die Erfahrung gemacht, dass sie zwar die muslimische Vertreterin ist, aber sie ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Und deshalb unterscheidet sie sich zwar in der Ausübung ihrer Religion zu den katholischen oder christlichen Vertreter:innen, aber kulturell nicht.

    Mit einem kleinen Einschub: Muslimische Frauen haben auch im Sport immer noch mit Zugangshürden zu kämpfen. Nicht, weil sie nicht Sport machen wollen würden oder Sportvereine sich quer stellen. Sondern einfach, weil Sportbekleidung für Muslima zumindest in Deutschland immer noch nicht überall leicht verfügbar ist. Oder es Wettkampfregeln gibt, die das Tragen eines Sporthijab verbieten. …weltweit sind es inzwischen immer mehr Muslima, die sich als Spitzensportlerinnen präsentieren – in langer Kleidung und mit Hijab. Völlig selbstverständlich. Nur in Deutschland ist das – bislang – immer noch eher die Ausnahme.
    TAQIYYA & ISLAM-PROPAGANDA:
    https://mensch-frau-nora.de/dunya-elemenler-ueber-sport-und-interreligioesen-dialog/

    AUCH DIE KATHOLEN BUHLEN MIT DER TÜRK.
    ISLAM-MISSIONARIN, AGENTIN DUNYA ELEMENLER:
    9.9.2019
    Die geladenen Gäste wurden, nach einem musikalischen Einstieg der Jazz-Formation Ufermann, von Weihbischof Rolf Steinhäuser, der Sprecherin des Koordinationsrates der Muslime Nurhan Soykan, Pfarrer Ralf Lange-Sonntag von der Evangelischen Kirche von Westfalen sowie von Dunya Elemenler von der Christlich-Islamischen Gesellschaft* begrüßt.

    Pfarrer Ralf Lange-Sonntag** wünschte sich für den christlich-islamischen Dialog „Vertrauen und Irritation“ und Dunya Elemenler mehr Dialog auf lokaler Ebene…

    +++++++++++++++

    *Christlich-Islamische Gesellschaft
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christlich-Islamische_Gesellschaft

    ** Islam-Beauftragter der Evangelischen Kirche von Westfalen

  44. ….und haben die Gemeindemitglieder dagegen protestiert und die Veranstaltung verlassen?

    Wenn nicht, dann sind sie auch nicht besser als ihr Pfarrer und die Amtskirche die das zulässt.

  45. Das Erschreckende ist,dass ich immer mehr scheiss Kopftücher z.B. beim Aldi sehe, die auch noch unfallfrei deutsch sprechen. Scheinbar hier geboren und manche von den Gesichtszügen europäisch, nicht antolisch/arabisch/asiatisch. Alle nat. mind. 1 Blag dabei.

  46. Ich kann mir als Areligiöser ein Grinsen nicht verkneifen. So wie heute die Pfaffen die Menschen verarschen, machen sie das seit 2000 Jahren. Und werden immer frecher mit ihren phantastischen Vorstellungen. Jetzt sind sie an einem Punkt angelangt, wo ihr irresein selbst dem unbedarftesten Religösen auffallen muss.

  47. Europa wird seit längerem vom Islam vereinnahmt und die christlichen Kirchen forcieren die Islamisierung vehement. Wie bekloppt muss der EKD sein um den eigenen Selbstmord zu unterstützen. Die EKD ist schon seit einiger Zeit aus Angst vor schwindenden Mitgliedern zum politischen Aktivisten geworden. Dies und das Ankuscheln an den Islam werden dem gerechten Ende nicht im Wege stehen. Herr, Deine Propheten sind falschen Weges. Bitte komm‘ und reinige Sie.

  48. Drohnenpilot 31. Oktober 2019 at 09:19

    .
    .
    Im Kalifat NRW wundert einen nichts mehr!.
    .
    Mich würde auch nicht wundern wenn die Millionen Moslems in NRW den IS (islamischen Staat) verkünden… und ihn mit Waffengewalt und Terror verteidigen..
    .
    NRW ist gefallen.. .. SPD und CDU habe es möglich gemacht!
    ———————————————————————————————————————-
    In Berlin gibt es eine große Moschee an einer großen langen Straße. Seit einigen Jahren parken dort laufend große LKW’s mit türkischen Kennzeichen. Was die LKW’s wohl enthalten?

  49. Bei unserem letzten Besuch in der Gegend sind wir auch einen Nachmittag mal nach Schwerte (und ein paar Tage später nach Iserlohn) gefahren. Wir waren beide enorm erschrocken wie sich diese beiden Städte in den letzten Jahren zum Negativen verändert haben. Armut, Leerstand, Fachkräfte an allen Ecken und Enden, heruntergekommene Häuser wo die Markisen schief im Wind hängen und die Fassaden langsam das DDR-Grau bekommen. Und überall die moderne Kleidung wo selbst an warmen Tagen ein Kopfschutz getragen wird.

    Das dürfte mittlerweile überall im Ruhrgebiet so aussehen. Auch wenn man von Schwerte nach DO fährt. Kurz vor Dortmund auf der rechten Seite des Zuges Zeltlager deutscher Obdachloser. Das geht in Ordnung. Sind ja nur deutsche Kartoffeln. Und überall Verfall und Niedergang. Die dort wohnende Verwandtschaft kennt aber diese Probleme nicht, sagen sie. Trotz Kinder und Enkelkinder.

    Man sollte den obigen Artikel zur Information aufheben. Aber ansonsten ist alles richtig auf dem Weg zum Kalifat. Und zwar gefeiert in NRW, nicht mit Entsetzen. Den anderen Menschen in diesem Land kann das immerhin noch als Warnung dienen.

  50. In immer kürzeren Abständen muss ich mich meines Stoßseufzers bedienen „Wenn ich nicht schon aus diesem Verein ausgetreten wäre, müsste ich es jetzt tun“. Diese Pfaffen haben aus dem Gottglauben der Menschen ein todsicheres Geschäft gemacht, von dem sie sich allerdings bald werden verabschieden müssen, um das Feld den Mohammedaner zu überlassen. Ob sie das allerdings im Einzelfall retten wird, ist ungewiss. Denn das Volk liebt den Verrat, nicht aber den Verräter.

  51. Simplicius 31. Oktober 2019 at 10:28

    Hat schon mal ein Pfarrer in einer Moschee gepredigt?
    ————————————————————————————————————————-
    Das wohl nicht, aber er wird demnächst in einer Moschee um sein Leben betteln wenn das alles hier so weiter geht.

  52. Moment mal, Milli Görüs…

    * Bewertet die osmanische Vergangenheit der Türkei positiv, verharmlost Völkermord
    * Ist VS-mässig anerkannt „islamistisch“, beurteilt also den Wert eines Menschen nach dessen Religion
    * Ist definitiv ultranationalistisch

    Und damit ist diese Veranstaltung ganz klar ein Fall für Haldenwangs neues Meldetelefon.

  53. Die Olle is aus Limburg?
    Kommt die da mit ’nem LKW angerauscht, mit enthaupteter Frau auf dem Beifahrersitz?

  54. AbgehtesmitRiesenschritten 31. Oktober 2019 at 10:51
    Bei unserem letzten Besuch in der Gegend sind wir auch einen Nachmittag mal nach Schwerte (und ein paar Tage später nach Iserlohn) gefahren. Wir waren beide enorm erschrocken wie sich diese beiden Städte in den letzten Jahren zum Negativen verändert haben. Armut, Leerstand, Fachkräfte an allen Ecken und Enden, heruntergekommene Häuser wo die Markisen schief im Wind hängen und die Fassaden langsam das DDR-Grau bekommen. Und überall die moderne Kleidung wo selbst an warmen Tagen ein Kopfschutz getragen wird.

    […]

    Ich war Mitte der Neunzehnhundertneunziger einige Male bei Bekannten in Unna-Königsbord und war schon damals schockiert vom Kontrast zu Hessen (Offenbach ausgenommen).
    Die Fahrt führte an einem Mietblock vorbei, in dem bereits damals schon wohl nur Türken oder Kurden gelebt haben mussten. Mitten auf der Wiese (oder was davon noch übrig war) ein aufgebockter 190er Mercedes, ringsherum Leute Ersatzteile verstreut – alles stand und lag wochenlang herum.
    Auch damals schon waren die Strassen eine einzige Schlaglochpiste.
    Inzwischen dürfte sich das Ganze um ein Vielfaches aufsummiert haben.

  55. Das_Sanfte_Lamm 31. Oktober 2019 at 11:02

    Ich war Mitte der Neunzehnhundertneunziger einige Male bei Bekannten in Unna-Königsbord
    […]

    Unna-Königsborn

  56. CCAA73 31. Oktober 2019 at 10:44
    Das Erschreckende ist,dass ich immer mehr scheiss Kopftücher z.B. beim Aldi sehe, die auch noch unfallfrei deutsch sprechen. Scheinbar hier geboren und manche von den Gesichtszügen europäisch, nicht antolisch/arabisch/asiatisch. Alle nat. mind. 1 Blag dabei.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kopftuch bleibt Kopftuch … auch mit deutschem Pass der denen hinterhergeschmissen wird

    einfach diese Läden meiden, wo Kopftücher rum rennen, oder noch schlimmer vllt. an den Kassen sitzen oder bedienen

  57. Wenn diese Frau mit Kopftuch in seine Kirche geht und nicht ohne Kopftuch als Christin seine Kirche wieder verläßt, dann hat der Pfarrer Tom wohl seinen Job nicht gemacht, oder?
    Die Evangelische Kirche Deutschland wandelt sich immer mehr zu einer Sekte, die sich von Jesu Botschaft und Auftrag abwendet und den irren, bunten, destruktiven Zeitgeist anbetet.
    Die Symbolik passt auch hier wieder: http://www.pi-news.net/2019/06/zeitgeist-sex-kohle-und-moral/

    Habe mal mit einem alten katholischen Pastor im Ruhestand gesprochen, der an diesem „interreligiösen Dialog“ in Köln teilgenommen hat (später daran teilnehmen mußte). Er hatte beim Vorbereitungsgespräch für eine Feier die Äußerung fallen lassen, dass er an einem bestimmten Tag wieder „zum Dialog müsse“.
    Auf meine Nachfrage sagte er, dass dieser „Dialog“ darin bestünde, dass die Moslemvertreter Forderungen stellen und die Christenvertreter sie abnicken sollen. Es sei eine reine Showveranstaltung, bei der strittige Punkte von den Kirchenvertretern inzwischen möglichst vermieden würden, um kein Beleidigtsein bei den Moslems auszulösen.

    Es ist ein böses Spiel.

  58. Das_Sanfte_Lamm 31. Oktober 2019 at 11:02

    […] ringsherum Leute Ersatzteile verstreut – […]

    lauter Ersatzteile

    Mal besser doch keine Beiträge schnell auf dem Handy sondern auf dem großen Rechner tippen

  59. Schweiz: In drei Kantonen hat die Polizei wegen Terror-Verdachts Hausdurchsuchungen durchgeführt. Gegen fünf Jugendliche (15-17) und sechs Erwachsene wird ermittelt. Darunter Dschihad-Rückkehrer Vedad* (21), der schon einmal vor Gericht stand.

    An verschiedenen Orten in den Kantonen Zürich, Bern und Schaffhausen haben sie Hausdurchsuchungen durchgeführt und gegen insgesamt elf Personen ein Strafverfahren eingeleitet. Ermittelt wird wegen Verstosses gegen das Bundesgesetz über das Verbot von Terrororganisationen wie Al-Kaida und Islamischer Staat (IS), auch IS-Gesetz genannt.

    https://www.blick.ch/news/politik/anti-terror-razzia-in-3-kantonen-verurteilter-dschihad-rueckkehrer-unter-verhafteten-id15589489.html

  60. Und immer wenn du denkst, der Wahnsinn sei nicht mehr zu toppen, setzt die evangelische Kirche noch einen drauf. Unfassbar!

  61. ISLAM-AGENTIN von Milli Görüs:

    Islam-Lobbyistin Dunya Elemenler @DunyaAdigzel
    Politikwissenschaftlerin postet zu #sport #fahrrad #wandern #muaythai* #politik #minderheiten #gender #bahn #reisen
    Freiburg im Breisgau
    Dunya Elemenler @DunyaAdigzel
    „Bürger müssen selbst in die Lage versetzt werden zu erkennen, warum ein nationaler Alleingang, warum Populismus mehr Versprechen als Realität ist, warum Rassismus keine Lösung von Problemen, sondern Ursache von Problemen ist.“ Zitat @AndreasZick

    Warzengesicht Dunya Elemenler
    mit grellrosa Muschi-Mütze:
    https://twitter.com/dunyaadigzel/status/855705063603523584

    22 muslimische(ISLAMISCHE!) und christliche
    Frauen als „Kulturmittlerinnen“ zertifiziert

    „Grenzen überwinden – Gemeinsam lernen – Miteinander gestalten“: Unter diesem Motto haben sich seit September 2017 in einer Kooperation des kfd-Bundesverbandes und der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) 22 christliche und muslimische(ISLAMISCHE) Frauen zu „Kulturmittlerinnen“ ausbilden lassen.

    Der bundesweite Lehrgang schloss am Samstag, 30. März im Kölner Maternushaus mit der Präsentation der interreligiösen Projekte und Zertifikatsvergabe im Beisein von über 60 Gästen.

    „Frauen sind schon immer Gestalterinnen unserer Gesellschaft. Gerade in Zeiten, wo Rechtspopulisten Hass und Angst schüren, müssen wir durch solche Projekte für ein friedliches Miteinander einstehen und daran arbeiten“, so die Vorsitzende der Frauenorganisation der IGMG, Handan Yazici in ihrer Ansprache.

    Projektbeispiel „hayat – haya – hajat – leben“

    Aus der Beschreibung zu einem Teilprojekt im saarländischen Wiesbach:

    Projekt: hayat (türkisch) – haya (arabisch) – hajat (persisch) – leben:

    „Bei den monatlichen hayat-Treffen teilen muslimische, assyrische, katholische, kurdische, deutsche, türkische, afghanische Frauen Freude und Kummer, Lachen und Weinen miteinander in Frieden und in Vielfalt. Sie kochen und tanzen…

    Themen bisher: Ramadan, Zuckerfest, Fastenzeit mit Ostern, Advent und Weihnachten, Tod und Sterben, Suren und Bibelverse zu Frieden.“

    Gefördert wurde der Lehrgang durch das Projekt „Weißt du, wer ich bin?“ der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) mit Mitteln des +++Bundesinnenministeriums.

    Pressefoto 3

    Barbara Striegel, kfd-Bundesvorstand; +++Dunya Elemenler, Referentin für den Interreligiösen Dialog, Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG);

    Claudia Brüser-Meyer (kfd) und Sultan Ergün (IGMG): theologische Begleitung; Hatice Cevik, Vorstand der Frauenorganisation der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG); Dr. Heide Mertens, Leiterin der Abteilung Theologie/Politik/Kirche, kfd-Bundesverband.
    https://www.kfd-bundesverband.de/pressemitteilung/frauen-gestalten-interreligioes/

    +++++++++++

    *Kickboxen

  62. Die Geistlichen der evangelischen und der katholischen Kirche in Deutschland

    sind in der Masse wohl nicht nur verdummt und verblödet, nein, diese Leute verraten auch noch ihren Gott und Jesus dazu. Das Herrschaftssystem Islam ist die Erfindung eines Kriegsherren und eine Massenmörders und es gehört verboten. Ich begegne täglich den Anhängern dieser Ideologie in deutschen Städten und mich kotzt es täglich an, dass diese Leute millionenfach in meinem Land präsent sind. Die etablierten Altparteien haben diese Feinde des christlichen Abendlandes in unser Land gelassen und sie tun es noch immer.

  63. Baden-Württemberg
    Flüchtlinge werden Lokführer: Einjährige Ausbildung gestartet

    Die meisten kommen aus Syrien, aber auch Marokko, Tunesien oder Sri Lanka sind vertreten.

    Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sagte am Mittwoch in Mannheim: «Wir haben ein Problem: Jeder vierte Zug fällt aus oder kommt zu spät, weil ein Lokführer ausfällt.»

    Ein vom Land finanzierter Integrationscoach soll den Männern bei Verständigungsproblemen und Behördengängen helfen. Er soll auch verhindern, dass sie den Kurs abbrechen.

    Nach Worten des Ministers ist vor allem das «Eisenbahnerdeutsch» eine hohe Hürde.

    Das mehr als eine Million Euro teure Modellprojekt war vom Land gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen worden.

    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Fluechtlinge-werden-Lokfuehrer-Einjaehrige-Ausbildung-gestartet-_arid,1358821.html

  64. @nicht die mama 31. Oktober 2019 at 10:58

    Moment mal, Milli Görüs…

    * Bewertet die osmanische Vergangenheit der Türkei positiv, verharmlost Völkermord
    * Ist VS-mässig anerkannt „islamistisch“, beurteilt also den Wert eines Menschen nach dessen Religion
    * Ist definitiv ultranationalistisch

    Genau. Pack noch Judenhass dazu und Du hast es.

    Die Evangelische Kirche Deutschland scheint mir wirklich von Sozialisten gekapert zu sein. Sozialisten sind nie Freunde der Kirche gewesen. Sie benutzen die EKD offenbar als politisches Instrument, als eine Art neue Moralkeule. Es scheint den Sozialisten auch nicht Unrecht zu sein, dass ihre neue Keule dabei Schaden nimmt. Ja, Martin Luther würde Vögel wie Herrn Damm wohl vor die Türe setzen, statt ihm für sein Zerstörungswerk noch Geld zu zahlen.

  65. Während beispielsweise im Iran Frauen verzweifelt gegen Kopftuch kämpfen, schickt die Bayern-SPD eine fast voll Vollverschleierte in den Wahlkampf als Symbol für Vielfalt.

  66. Der Ursprung jeder Religion ist Astronomie.
    Im Wettkampf dieser damit befassten Gelehrten entstand Machtanspruch wie über die rationalen Erkenntnisse hinaus die Esotherik (Dinge, die man nicht beweisen kann und braucht)
    Der Ursprung der heutigen Welt-Religionen ist in alten Religionen wie z.B. des alten Ägypten zu finden.
    Zur Ausdehnung der eigenen Macht und des Einflussgebietes hat Rom gelernt, wie „divede et impera“ funktioniert. Zu diesem Zwecke benötigt man aber mindestens zwei „Parteien“, um effektiv spalten zu können.
    Religionen haben alle keinen Anspruch auf Wahrheit. Parteien sind ebenso Spaltungswerkzeuge im Dienste eine sehr kleinen Minderheit. Parteisoldaten gehen immer leer aus.

  67. @ Selberdenker 31. Oktober 2019 at 11:20

    Milli Görüs wird aber indirekt von den
    Ev. u. Kath Kirchen u. dem
    Bundesinnenministerium gefördert,
    siehe hier:
    Maria-Bernhardine 31. Oktober 2019 at 11:09

    Gefördert wurde der Lehrgang durch das Projekt „Weißt du, wer ich bin?“ der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) mit Mitteln des +++Bundesinnenministeriums.

  68. Shalom!
    „@Diedeldie 31. Oktober 2019 at 09:57
    Oh… nur um den witzigen Teil gekürzt heute , mein Kommentar.
    Wie abwechslungsreich.

    MOD: Diese Besessenheit mit dem Judentum ist seltsam. Gibt es dafür nicht andere foren?“

    Na! Endlich erklärt’s ihm mal Einer!!!!
    Der mit dem bekloppten „nick“…. eh!!!!

    Z.A.

  69. Die ganze EKD ist ja schon lange nicht mehr zurechnungsfähig. Hätte Luther nur geahnt was seine Nachfolger für einen Sch*** anrichten würden, hätte er sich mit seiner Reformation gut überlegt!

  70. Noch zu 11:20

    Die Sozialisten sind momentan wütend auf Erdogan, weil er mal wieder Beef mit den Genossen Kurden hat.
    Der Gründer von Milli Görüs ist ein Herr Erbakan, der wiederum ein innerosmanischer Konkurrent von Erdogan ist. Die zwei islamistisch/ türkischen Sultane hassen sich, wie die Pest. Vielleicht wollen die Sozialisten den Anhängern Erdogans einen reindrücken, indem sie Milli Görüs supporten. Ist ja heute „Halloween“. Kommt mir alles so vor, wie der Kampf von drei Monstern untereinander. Die Kirche und die Gläubigen sind auch in Horrorfilmen meist nur Kulisse. Doch Jesu Botschaft bekommen sie nicht kaputt.

  71. Mich zwingt niemand in eine Kirche,oder sonstige,klerikale Gebäude.
    Wer sowas nicht mag,mag wegbleiben, und so seinen Standpunkt
    klar machen.
    Aber die Schäfchen,sind ja sicher wieder vom Bunt-und Bereicherungs
    wahn besoffen, wie nach 2 Pullen Messwein.
    Gott liebt euch alle, nur die Muslime,möchten dann doch ab und an
    zeigen,daß ihr Allah,da ganz anderer Meinung zu sein hat!

  72. Früher hat die EKD bzw. deren Vorgänger Hitler unterstützt. Es gab damals sogar einen evangelischen Reichsbischof. Nach 1945 gab es dort keine Schuldigen. In der DDR haben viele Pfaffen für die Stasi als IM gearbeitet. Nun ist die EKD wieder gegen uns und für das Regime.

  73. Tritt-Ihn 31. Oktober 2019 at 11:30

    Täterschutz nach U-Bahn-Mord.
    _________________________
    Polizei hat Aufnahmen der (flüchtigen) Täter aus der Überwachungskamera,
    will sie aber nicht veröffentlichen.

    https://www.merkur.de/welt/berlin-u-bahn-tragoedie-mann-tot-aber-polizei-will-nicht-oeffentlich-fahnden-zr-13180376.html
    ____________________________
    Das war Mord und kein Eier-Diebstahl !
    Wie tief will dieses Land eigentlich noch sinken.


    Jeder Hühner- Eier- udn Strauchdieb wird in Deutschland härter bestraft als ein Mörder oder Totschläger mit Islam- oder Migrationshintergrund.

  74. @ StopMerkelregime 31. Oktober 2019 at 11:17

    …u. dann macht die Bahn demnächst pleite.

    Die zahlenden ethnischen Deutschen bleiben weg,
    wegen gammeligen, rücksichtslosen u. streitsüchtigen
    Mitreisenden aus Asien u. Afrika, wegen Terrorgefahr
    u. den unheimlichen Lokführern aus Islamistan. Die o.g.
    Paßdeutschen u. Ausländer fahren aber schwarz
    u. bringen kein Geld ein.

    MERKEL-GÄSTE
    EIN BEISPIEL VON VIELEN
    FEBRUAR 2017
    Oberursel: Südländer ohne Fahrschein schlägt
    Busfahrer (70) ein Auge blind – Erst ein Jahr
    später Fahndungsbild!
    https://crimekalender.wordpress.com/2017/02/02/oberursel-suedlaender-ohne-fahrschein-schlaegt-busfahrer-krankenhausreif/

    Bei uns gibt es auch einen Bus, da denke ich
    immer: „Wo ist denn der Fahrer?“ Ein Neger,
    den man erst sieht, wenn man direkt auf
    gleicher Höhe ist bzw. entgegenkommt.

    Wieviele 100.000e Jahre dauert es, bis Neger
    in Europa weiß werden, mit zierlicheren Kiefern
    u. Gebissen, schmaleren Nasen u. Glatthaar,
    u. willens, fleißig zu arbeiten, zu basteln,
    zu erfinden u. nicht ständig zu schnackseln?

  75. In der Bibel steht….dass das wilde Tier (die UNO) zornig wird über die hure von babylon(alle weltreligionen) und dass sie in Rauch aufgehen wird…..also vernichtet wird. Das heisst, dass es irgendwann eine Resolution geben wird, in der die führungsmächte der Vereinten Nationen beschliessen, dass die Religionen abgeschafft werden müssen , damit endlich Ruhe ist und Frieden herrschen kann. Wie die UNO vorgehen wirdweiss ich nicht. Aber eins weiss ich, es wird nicht mehr lange dauern.
    Also Freunde der Demokratie……entspannt euch…..denn wenn die weg sind ……
    Kann es nur besser werden…..

  76. Die evangelische Kirche war schon im dritten Reich eifrig bemüht sich den Nazis an den faschistischen Hals zu werfen. Heutzutage biedert sie sich in peinlicher Arschkriecherei dem klerikal-faschistischen Islam an. Das nenne ich mal widerliche Kontinuität. Der Zeitgeist ist in Deutschland nun mal ganz und gar dem Buntismus zugeneigt, wobei der islam in seiner groben Feindseligkeit gegen alles nicht-muslimische genau das Gegenteil von bunt ist. Ein Blick auf die Zustände in der islamischen Welt zeigt das in krasser Weise. Fast flächendeckend handelt es sich um anti-freiheitliche, mörderisch unterdrückerische, zurück gebliebene Shitholes.
    Ob das wohl die Kopftuch-Predigerin thematisieren wird? Oder wird sie sich eher auf die wenigen Glückskeckssprüche des Koran konzentrieren, die den ahnungslosen Kirchen Besucher einlullen sollen? Dreimal dürfen wir raten.

  77. PamPam 31. Oktober 2019 at 10:08

    „Allahu Akbar“ aus Grenoble

    https://m.oe24.at/welt/Grenoble-Polizei-schiesst-Messer-Angreifer-nieder/403947294

    Wir müssen zusehen, dass wir diese IslamNAFRIS in möglichst hoher Anzahl wieder aus Mitteleuropa
    delokalisieren.

    Weil wenn man 5 Polizisten benötigt um ein solchen abgeschissenen Typen zu überwältigen, wenn er durchdreht, dann ist es besser man hat die gar nicht erst im Land.

    Das wird nämlich rein logistisch ein extremes Problem werden, wenn die in höherer Anzahl gleichzeitig mit ihren Messern auftreten.

    Ich meine dieses eine Arschloch haben sie gerade noch so zur Strecke gebracht.

    Gefällt mir aber sehr gut, die haben es diesem Stück Dreck richtig gut besorgt, scheinbar haben die Franzosen nicht vergessen was die mit ihren Messern im Batanclan angerichtet haben.

    Die Dokumente des Batanclan-Vebrechens werden in Deutschland hingegen kaum zum Thema gemacht.

    Die MErkel-Junta will von diesen unschönen Bildern nichts hören geschweige denn sehen.

  78. Tritt-Ihn 31. Oktober 2019 at 11:30
    Täterschutz nach U-Bahn-Mord.
    _________________________
    Polizei hat Aufnahmen der (flüchtigen) Täter aus der Überwachungskamera,
    will sie aber nicht veröffentlichen.

    https://www.merkur.de/welt/berlin-u-bahn-tragoedie-mann-tot-aber-polizei-will-nicht-oeffentlich-fahnden-zr-13180376.html
    ____________________________
    Das war Mord und kein Eier-Diebstahl !
    Wie tief will dieses Land eigentlich noch sinken.
    ———————————–

    Im linken Shithole Berlin ist ja alles möglich!

  79. Was hat diese Frau mit Reformation zu tun? Nichts. Warum soll sie eine Rede halten? Das weißt nicht mal Pfarrer Tom Damm.

  80. Im katholischen aber laizistischen Frankreich steht schon seit Tagen in den Lokalblättern über Halloween, was man anfängt, welche Bars Programme anbieten, welche Feste für Kinder wo geplant wind.

    Im katholischen aber laizistischen Frankreich steht in den Lokalblättern zu allen muslimischen Feiertagen, um was es dabei geht, es gibt Gratulationen, die Kommunalgrößen lassen sich einladen, um Stimmen der Muslime zu gewinnen.

    Im katholischen aber laizistischen Frankreich steht in meinem französischen Lokalblatt heute kein einziges Wort, geschweige denn ein Satz oder gar ein Artikel zum morgigen Allerheiligen. Das ist ein Hochfest der Katholiken.

  81. Ich nehme an, dem Pfarrer wurde eine großzügige Spende zuteil, damit die Trulla missionieren darf.
    Beim Geld werden die Pfaffen ohnehin schwach.
    Und was passiert schon, wenn der Islam die Macht übernimmt? Man spricht die Schahada aus und schon ist man in einer neuen Gemeinschaft von Bekloppten, die nicht für sich selber denken können.
    Na ja, Pfaffen braucht es dann nicht mehr, denn man kommuniziert ja ohne Vermittler direkt mit Gott, aber der eine oder andere Posten wird sich schon für einen Expfaffen finden lassen. Und wenn er die Esel im Puff festhält.

  82. Wahlkreisausschuss bestätigt
    FDP verliert vier Stimmen in Weimar

    Am Ende des Wahlabends waren es nur fünf Stimmen, die der FPD über die Fünf-Prozent-Hürde halfen. Doch jetzt hat der Wahlkreisausschuss in Weimar sein Ergebnis für die FDP nach unten korrigiert. Der Einzug der Liberalen in den Thüringer Landtag wackelt.

    Wahlkreisausschuss bestätigt FDP verliert vier Stimmen in Weimar

    Am Ende des Wahlabends waren es nur fünf Stimmen, die der FPD über die Fünf-Prozent-Hürde halfen. Doch jetzt hat der Wahlkreisausschuss in Weimar sein Ergebnis für die FDP nach unten korrigiert. Der Einzug der Liberalen in den Thüringer Landtag wackelt.
    Thomas L. Kemmerich beim Landesparteitag der FDP Thüringen in Erfurt
    Die FDP bangt um den Einzug in den Thüringer Landtag. Bildrechte: dpa

    Der Wahlkreisausschuss Weimar hat am Mittwoch das Ergebniss der Landtagswahl für den Wahlkreis 32 korrigiert und bringt damit den Einzug der FPD in den Thüringer Landtag in Gefahr. Wie die Thüringer Allgemeine berichtet, verloren die Liberalen im Wahlkreis 32 vier Stimmen. Statt der am Sonntag ausgewiesenen 1662 Stimmen bekam die Partei hier nur 1658. Die vier Stimmen gingen demnach an die SPD, die ihr Ergebnis auf 2853 verbesserte.
    Weitere Stimmverluste möglich

    Für die FDP könnte es damit nochmal eng werden. Schließlich hatte die Partei am Sonntag die Fünf-Prozent-Hürde denkbar knapp übersprungen. Am Ende lag ihr Ergebnis bei 5,0005 Prozent. Infratest Dimap errechnete einen Stimmenüberhang von nur fünf Stimmen. Nach der Korrektur aus Weimar schmilzt der Stimmenpuffer der FPD auf eine einzige Stimme zusammen.

    Weitere Stimmverluste sind möglich: Derzeit tagen sämtliche Stadt- und Wahlkreisausschüsse, um die Wahlergebnisse zu prüfen. Am 7. November tritt außerdem noch der Landeswahlausschuss zusammen.
    Staatsanwaltschaft prüft Wahlfälschungsvorwurf

    Darüber hinaus wurde am Mittwoch bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Erfurt eine mögliche Wahlfälschung überprüft. Wie Sprecher Hannes Grünseisen bestätigte, liegt eine Anzeige gegen den Generalsekretär der Thüringer FDP Robert-Martin Montag vor. Ihm wird zu Last gelegt, auf FDP-nahe Wahlhelfer Einfluss genommen zu haben, damit diese strittige Stimmen für die FDP werteten.

    Robert-Martin Montag wollte sich zu diesem Vorwurf nicht äußert. FDP-Landeschef Thomas Kemmerich wies die Vorwürfe jedoch klar zurück: „Eine Kommunikation mit Tipps, wie sich FDP-Mitglieder als Wahlhelfer verhalten sollen, hat es von uns nicht gegeben.“ Die FPD habe keine systematisch Übersicht über FDP-Mitglieder, die sich als Wahlhelfer betätigten.

    https://www.mdr.de/thueringen/landtagswahl/wahlkreisausschuss-weimar-fdp-weniger-stimmen-100.html

  83. Tolkewitzer 31. Oktober 2019 at 12:38

    Na ja, Pfaffen braucht es dann nicht mehr, denn man kommuniziert ja ohne Vermittler direkt mit Gott, aber der eine oder andere Posten wird sich schon für einen Expfaffen finden lassen. Und wenn er die Esel im Puff festhält.
    ———-
    Herrlich! Mein Tag ist gerettet! Danke, Tolkewitzer! 🙂

  84. Dietmar Friedhoff – 2. politisches Oktoberfest in Wolfsburg

    https://www.youtube.com/watch?v=GakWGEterrA

    Dietmar Friedhoff über die klimaneutrale Moschee in Nordafrika und arabische Männer aus der islamischen Welt, den USA und den europäischen Ländern, auch Deutschland, die dorthin fliegen, um Kinder zu penetrieren, weil der Sex mit Kindern dort erlaubt ist.


    Die deutsche Entwicklungshilfe interessiert sich dort aber nur für die schon bereits erwähnte klimaneutrale Moschee und den Anteil der Frauen in der Politik.

  85. Wir befinden uns in einem Krieg der Kulturen.

    Auch wenn wir alle superfriedlich sind, so sind wir doch in diesem Krieg. Ob wir wollen, oder auch nicht.

    – und ja, sehr auffällig – schon wieder fällt der Name der Domstadt Limburg!!!

  86. In den Kirchen gibt es keine guten Hirten mehr.
    Es wird nur noch MultiKulti von der Kanzel gepredigt.
    Wer jedoch als Christ in der „falschen Freikirche“ z.B. Neu-Apostolisch, Zeugen-Jehova, oder Christengemeinschaft der R. Steiner-Religion unterwegs ist, der wird von den Kirchen „abgekanzelt“.
    DAS kann ich nicht verstehen.

    Dafür gibit es jetzt https://www.tag24.de/amp/chemnitz-smac-interkulturell-meet-new-friends-begegnungsfest-1263593
    vorsicht Bilder von Bollywood Tänzerin , angucken auf eigene Gefahr.

  87. @ haremhab
    ________________
    Thema: Rente mit 70.

    „Bis 70 arbeiten“ muß die „Greta-Generation“.
    Ich wundere mich, daß die deswegen noch nicht auf der
    Strasse sind.
    ____________
    Wer heute 20 ist, wird mit 50 prozentiger Wahrscheinlichkeit
    später 100 Jahre alt.
    Die „Greta-Generation“ muß vielleicht sogar bis 72 arbeiten.
    ____________________
    Außerdem müssen die „schutzsuchenden“ Afrikaner und Araber durchgefüttert werden. Von denen gibt es im Jahr 2070 etliche Milliarden.
    Viel Spaß dabei !

  88. Ob man nach dem Damm-Bruch (;-)) demnächst Gott beim Gebet seinen Hintern entgegegenrecken muß? Und wird statt der Glocken der Tom demnächst selbst vom Kirchturm jaulen, um seine Gemeinde in die Moschee zu locken? Ist Tommy auch sauber beschnitten? Wäscht er sich auch jedesmal die Füße, ehe er seine Moschee beztritt? Haben die auch genügend Teppiche da?
    Fragen über Fragen!

  89. Über den feige-arroganten Charakter der Vordenker in einem Isalmischen Staat

    „Al-Bagdadi flüchtete in einen unterirdischen Tunnel,
    wo er eine Sprengstoffweste zur Detonation brachte…
    zwei Kinder mit in den Tod gerissen – offenbar unter zwölf Jahre alt gewesen….
    sei wie ein „Feigling“ gestorben – bis zuletzt „winselnd und weinend und schreiend“.

    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Pentagon-veroeffentlicht-Bilder-von-Toetungs-Einsatz-gegen-IS-Chef

    „Es sieht da jetzt ungefähr wie ein Parkplatz mit riesigen Schlaglöchern aus.“
    (General Kenneth „Frank“ McKenzi; Kommandeur der US-Streitkräfte im Nahen Osten)

    „Der Hund sei verletzt worden, als er im Tunnel mit Elektrokabeln in Berührung kam,
    … Seit vier Jahren sei der Hund beim US-Führungskommando der Spezialkräfte
    und habe fast 50 Kampfmissionen hinter sich.“

    mein dank an alle Kaempfer gegen die Geissel der Menschheit und ihren hund,
    die GANZ SICHER NICHT – WIE HIER – IHRE SCHUHE AUSGEZOGEN HATTEN.

  90. @ johann 31. Oktober 2019 at 12:40
    „FDP verliert vier Stimmen in Weimar… nur fünf Stimmen, die der FPD über die
    Fünf-Prozent-Hürde halfen. Der Einzug der Liberalen in den Thüringer Landtag wackelt.“

    Immer noch plus eins. Da geht noch was. Nachzaehlen, ohne fleiss kein preis.

  91. johann 31. Oktober 2019 at 12:40

    Die FDP hat ihre Schuldigkeit getan, sie wird nicht mehr als Mehrheitsbeschaffer gebraucht, der Mohr die FDP kann gehen.

  92. Kernproblem der Menscheit ist, sich durch Parteien und Religion spalten zu lassen.
    Wer selbst „seinen“ Glauben, seine Partei verteidigt, ist bereits aktiviertes Opfer der Spalter-Industrie.
    Möglicherweise setzt sich ja mal die Erkenntnis durch, dass diese Mechanismen allein zur Einhegung des Volkes dienen und keinen Wahrheitsanspruch haben.

  93. @Zwockel: Wer hat Ihnen denn beigebracht, dass Gott „oben“ ist?
    M. E. ist das genauso verkehrt, wie „unten“. Wer „seinen Glauben“ über den der Anderen stellt, ist Ursache wie Werkzeug der gewollten Problematik.

  94. @ Tritt-Ihn 31. Oktober 2019 at 12:57
    „Die „Greta-Generation“ muß vielleicht sogar bis 72 arbeiten.“

    bitte nicht. was waere denn eine der mentalen leistungsbereitschaft/ – faehigkeit
    entsprechende beschaeftigung, mit zitterstrom ohne intl . wettbewerbsfaehigkeit ?

    in welcher branche – ausser irgendwas mit maedchen oder geschwaetz-ngo/politik –
    kann man den charakterschwach-ungebildeten kindergarten schadensarm einsetzen ?
    wo die verhaermten rotzloeffel wegen huepfdrang freitags sowieso unbrauchbar sind.

    ich wuensche denen und ihren ungewaschenen vorturnern und suizidalen finanziers,
    dass instant karma ungehindert zuschlaegt und sie wegen energiemangel stilllegt.

  95. Placker
    31. Oktober 2019 at 11:37
    Und das Christkind ist heuer schwarz und kommt teilweise aus Indien:

    OT
    Entscheidung gefallen: Benigna ist das neue Christkind
    Strahlen im Blitzlichtgewitter: Benigna Munsi nach ihrer Wahl zum neuen Nürnberger Christkind.
    https://www.nordbayern.de/entscheidung-gefallen-benigna-ist-das-neue-christkind-1.9483121?offset=1#ancTitle

    Was für ein Drecksland!
    ——
    Hab ich mich heute morgen auch schon darüber aufgeregt..
    Realsatire in Buntland Deutschland:
    Der Mohr wird im Krippenspiel abgeschafft, weil rassistisch und das Christkind wird langsam nachgedunkelt…

  96. Die evangelische kirche sollte Dunya Elemenler unbedingt reden lassen, je mehr Publikum, desto besser.
    Denn die evangelische Kirche braucht eine Lektion, wie sie die Katholische Kirche vor 500Jahren bekommen hat und weiterhin wieder nötig hat:
    Kirche ist kein Wischi Waschi heute mal so und morgen anders: Kirche bedeutet Gemeinschaft, mit Ansichten, mit Glauben und Regeln, mit einem Weg.

    Der Islam zeigt was Kirche ist: da gibt es Regeln und Gesetzte und da wird nicht diskutiert, allenfalls im Detail ausgelegt. Da weiss der Orientierungslose sofort, wie die Sache läuft. Und so wächst eine Glaubensgemeinschaft.

    Die Christlichen Kirchen sollten wieder zurückkehren zu ihrer Kernaufgabe, die Vermittlung eines Weltbilds eines Regelwerks, dass dazu dient den Menschen Orientierung zu geben, zum Nutzen aller. Und eben ganz klar sagen: das ist unser Weg und der Islam geht einen anderen Weg, den wir eben nicht für richtig halten.
    Das muss keine Feindschaft bedeuten, aber eine klare Abgrenzung: Haltung zeigen.

  97. Tolkewitzer 31. Oktober 2019 at 12:38
    Beim Geld werden die Pfaffen ohnehin schwach.

    Ich habe angeheiratetes Pfaffengesindel in der „buckligen Verwandtschaft“ und kann das nur bestätigen.
    Die haben samt und sonders „Dollarzeichen in den Augen“, betätigen sich als üble Erbschleicher und kreuzen dafür gerne am Sterbebett von Leuten auf, um die sie sich vorher einen Dreck gekümmert haben.

    Sie dürfen das, weil es ja die Erbsünde gibt und Der Liebe Gott alles verzeiht.
    So haben sie es mir erklärt.

    Der ev. Pfaffe hat früher ganz Affrika missionieren wollen, heute veranstaltet er „biblische Reisen“ nach Ägypten (wahrscheinlich für gutes Honorar) und ist der größte Musel-Fan ever,
    Selbstverständlich ist man auch ehrenamtliche FlüchtlingshelferIN, In natürlich, die strunzdumme Nichte des Pfaffen.

  98. Umso erstaunlicher, dass Dunya Elemenler aus Limburg,(…)

    Ständig neue breaking news aus Limburg.
    Was ist da los?
    Die Rache des Limburger Protz-Bischof Tebartz-van Elst?
    Weil er seine Residenz verlassen mußte?

    https://www.express.de/news/luxus-wanne—-erster-einblick–so-lebte-der-limburger-protz-bischof-tebartz-van-elst-2282230

    Tebartz-Luxuswohnung ist jetzt Museum
    „Alle fragen nach der Badewanne“

    https://www.domradio.de/themen/bist%C3%BCmer/2019-04-17/alle-fragen-nach-der-badewanne-tebartz-luxuswohnung-ist-jetzt-museum

  99. „[…] Luther selbst würde sich sprichwörtlich im Grabe umdrehen, erführe er vom Zustand der „reformierten“ Kirche heute. […]“

    Ich glaube eher, daß Luther diesen „Pfarrer“ – oder ist er schon „Mullah„? – Tom Damm als Anti-These des christlichen Glaubens an die Tore der Wittenberger Schloßkirche nageln würde.

    „Ich bin so froh. daß ich nicht evangelisch bin…!

    Don Andres

  100. Jeanette
    „Nicht einmal das Kopftuch nimmt sie ab aus Respekt in dem CHRISTLICHEN GOTTESHAUS!“
    ******************** um Gottes Willen : das wäre doch gegen die Religionsfreiheit, die Menschenrechte und was weiß ich noch alles! Nein, nein, wir müssen noch intensiver mit dem Islam schmusen, Kreuze abhängen und ihre Taqqiah übertünchen, damit sie uns auch ganz lieb haben, bis ans Ende alle Tage. Tag der offenen Moschee, Runder Tisch, Islamunterricht, Islamkritikverbot, Burkini… usw, egal, laßt euch etwas einfallen, wir haben nicht mehr viel Zeit! Nur das hilft… Vielleicht wenigstens ein kleines bisschen.

  101. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Oktober 2019 at 12:50
    Dietmar Friedhoff – 2. politisches Oktoberfest in Wolfsburg

    https://www.youtube.com/watch?v=GakWGEterrA

    Dietmar Friedhoff über die klimaneutrale Moschee in Nordafrika und arabische Männer aus der islamischen Welt, den USA und den europäischen Ländern, auch Deutschland, die dorthin fliegen, um Kinder zu penetrieren, weil der Sex mit Kindern dort erlaubt ist.

    Die deutsche Entwicklungshilfe interessiert sich dort aber nur für die schon bereits erwähnte klimaneutrale Moschee und den Anteil der Frauen in der Politik.
    —————
    Wie es aussieht, karnickeln sie in Afrika weiterhin wie die Blöden, sodaß – wenn es so weitergeht – sich die Bevölkerung Afrikas von heute ca. 1,3 Milliarden bis 2050 auf 2,5 Milliarden fast verdoppeln wird.

  102. Am Donnerstag, den 31. Oktober, lädt Pfarrer Tom Damm anlässlich des Reformationstags um 18 Uhr nach St. Viktor ein; und zwar zur Kanzelrede, die erstmals eine Muslima halten wird.

    „Wir freuen uns, dass wir dazu Dunya Elemenler gewinnen konnten, die als Referentin für den Interreligiösen Dialog in Köln arbeitet. Sie spricht über ihre Erfahrungen als Deutsche zum Thema: „Du bist wie ich, nur so schön anders“.“, so Pfarrer Tom Damm.

    Nach der Kanzelrede von der historischen Kanzel in St. Viktor wird es die Möglichkeit geben, mit Frau Elemenler ins Gespräch zu kommen. Ein gemütliches Beisammensein im Saal wird den Abend abrunden.

    —————-
    Tom Damm freut sich über den „Gewinn“ , na dann viel Spass .

  103. Sputnick 31. Oktober 2019 at 10:37
    Wenn in jedem Stadtviertel in max. 500m Entfernung eine Mosche gebaut ist, wird der Michel wach. Das aber dann nur durch den Muezzin um 5 Uhr und danach noch 4 mal am Tag.
    —-Der und WACHWERDEN? Der „lebt“ doch nach dem Motto:
    Scheiss mir ruhig auf den Teller, aber bitte,bitte lass mir noch Platz für
    die Kartoffeln.

  104. Einsteins Formulierung – in abgewandelter Furm – gilt auch hier:
    „Ich weiß nicht, ob das Weltall unendlich groß ist! Für die Dummheit unserer Pfaffen bin ich dessen sicher!“
    Meine Einschränkung hier allerdings ist, dass unsere Pfaffen/Pfäffinnen Bescheid wissen u d wissntöch (verbrecherisch) dem mörderischen ISlam hier zur Macht verhelfen wollen – wobei sie feige selbst schnell konvertieren werden!

  105. „Der alte Protestantismus von Luther, Calvin, Knox, Voët hatte mit dem, was man heute ‚Fortschritt‘ nennt, herzlich wenig zu schaffen. Zu ganzen Seiten des modernen Lebens, die heute der extremste Konfessionelle nicht mehr entbehren möchte, stand er direkt feindlich. Soll also überhaupt eine innere Verwandtschaft bestimmter Ausprägungen des altprotestantischen Geistes und moderner kapitalistischer Kultur gefunden werden, so müssen wir wohl oder übel versuchen, sie nicht in dessen (angeblicher) mehr oder minder materialistischer oder doch anti-asketischer ‚Weltfreude‘, sondern vielmehr in seinen rein religiösen Zügen zu suchen. Montesquieu sagt (Esprit des lois, Buch XX cap. 7) von den Engländern, sie hätten es ‚in drei wichtigen Dingen von allen Völkern der Welt am weitesten gebracht: in der Frömmigkeit, im Handel und in der Freiheit‘. Sollte ihre Überlegenheit auf dem Gebiet des Erwerbs und, was in einen anderen Zusammenhang gehört, ihre Eignung für freiheitliche politische Institutionen vielleicht mit jenem Frömmigkeitsrekord, den Montesquieu ihnen zuerkennt, zusammenhängen?“ (1905) Max Weber, DIE PROTESTANTISCHE ETHIK UND DER GEIST DES KAPITALISMUS, Erftstadt 2005

    Die Zeiten, als der Protestantismus für bürgerliche Rechtschaffenheit und wirtschaftlichen Aufbruch und Erfolg sorgte, wie von Max Weber in seiner Religionssoziologie entwickelt, sind nirgendwo so sichtbar perdu, wie hierzulande, wo die „Exportorientierung“ der Wirtschaft bisher dafür herhalten musste, nicht nur millionenfach Tu- und Taugenichtse aus den youth bulges, den Überschusspopulationen der Dritten Welt, vornehmlich ISlamischen shitholes, einzuschleppen und heimisch zu machen.
    Okay, das ist in anderen westeuropäischen Ländern kaum anders, mit den bekannten Folgen und Kosten!

    Inzwischen werden aber die industriellen und wirtschaftlichen Grundlagen dieses „Standorts Deutschland“ selber geschleift, und zwar von denselben linksgrünen Kulturrevolutionären bis in Merkills Union hinein, die uns auch ungefragt Multikult und ISlamisierung verordnet haben.
    Mit derselben deutschen Gründlichkeit im Übrigen, mit der Europa und die Welt einstens durch international- bzw. national-sozialistische Prolet-Arier „gerettet“ und zum Heil geführt werden sollten, und eben nunmehr durch Veget-Arier als entmannte und intellektuell entkernte Sitzpinkler und Warmduscher!

    Diese De-Industrialisierung zwischen Morgenthauplan und Pol Pots Roten Khmer wird auch von kapitalistischen „Wirtschaftsinteressen“ mitgetragen, und zwar nicht etwa nur finanzkapitalistischen, sondern auch industriellen, wie den DAX-Konzernen!
    Dafür verbieten zum Teil dauerbekiffte Grünlinke den „Werktätigen“ nicht nur Rauchen und Alkohol, sondern auch das Autofahren von und zur Arbeit, denn die läppischen 30, 50, 150 Kilometer zum Arbeitsplatz kann man schließlich mühelos per pedes, auf dem Auto oder, wie irgendwelche Berufsblockierer, auf dem Arsch hockend, hüpfend & rutschend, zurücklegen!

    Immer ganz vorne dabei, eine sich bis zum völligen Nihilismus selbstverleugnende (aber umso selbstgerechtere) protestantische Kirche, die schon unter den National-Sozialisten in weiten Teilen kein Problem damit hatte, „Jesus als Gottes- und Menschensohn“ in einen nahöstlichen „Arier“ umzuinterpretieren, und heute im Sinne des ISlam – in „einen Propheten“.
    Dazwischen, nach 68, tauchte Jesus noch als Hippie-Revoluzzer auf …

    Um die katholische Kirche steht es kaum besser, nachdem ihr Papst auch mit Kopfjäger- und Kannibalenkulten aus dem Regenwald „Oikumene“ pflegt.

    Ich bedaure immer wieder, dass ich keiner Kirche (mehr) angehöre, denn dadurch kann ich auch nicht (mehr und immer wieder aufs Neue) austreten!

    „Eine Religion ist nie ‚edler‘, als wenn sie soweit kommt, daß sie sich selber für einen Aberglauben hält und gleichzeitig ihrem eigenen Verschwinden beiwohnt.
    Die Entstehung und Ausbreitung des Christentums hat sich im Haß gegen alles, was nicht so war, wie es selber, vollzogen; dieser Haß hat es während seiner ganzen Laufbahn getragen; da seine Laufbahn zu Ende ist, ist es auch mit seinem Haß zu Ende. Christus wird nicht wieder in die Hölle hinabsteigen, man hat ihn wieder ins Grab gelegt, und diesmal wird er darin bleiben, er wird wahrscheinlich nie mehr daraus hervorkommen: er hat auf der Oberfläche der Erde und in der Tiefe der Erde niemanden mehr zu erlösen. …
    … Und genauso wie das Heidentum dem Christentum weichen mußte, so wird sich das Christentum irgendeinem neuen Glauben beugen müssen; ohne seine Aggressivität stellt es dem Einfall anderer Götter kein Hindernis mehr entgegen; sie brauchen nur aufzutauchen, und sie werden vielleicht auftauchen. Wahrscheinlich werden sie weder das Gesicht noch die Maske der Götter tragen; aber sie werden nicht weniger furchterregend sein.“ Emil M. Cioran, DIE NEUEN GÖTTER in: DIE VERFEHLTE SCHÖPFUNG, Frankfurt a. M. 2015

    Den verblödeten Schafen der Gemeinde von Schwerte kann man bei ihrer kulturrelativistischen Hinwendung und Unterwerfung kaum helfen oder etwas raten.
    Man kann aber auch ihnen nur wünschen, dass sie das Schwert des ISlam nicht allzubald zu spüren bekommen (oder meuchelnde Messer und Dolche einer orientalische Kültürbereicherung!).
    Statt „Grüß Gott“ kann man ihnen nur noch zurufen „Allahu akbar“, Ihr Kretins*)!
    _____________________________
    *) Als Kretinismus (abgeleitet von französisch crétin, altfr. crestien von lateinisch christianus, eigentlich „(armer) Christenmensch“[1]) oder angeborenes Jodmangelsyndrom wird das durch eine unzureichende Wirkung von Schilddrüsenhormonen und Jodmangel verursachte Vollbild der unbehandelten angeborenen Hypothyreose bezeichnet. (WIKIPEDIA)

  106. Auch hier wird in einigen Kommentaren die evangelische Kirche mit dem Christentum gleichgesetzt.

    Die Protestanten haben sich vom Christentum abgespalten, es handelt sich bei ihnen, wie auch an diesem Vorfall wieder sichtbar wird, um Pseudochristen, angetreten zur Volksberuhigung.

  107. Geht´s noch, Herr Damm? Ausgerechnet am Reformationstag öffnen sie die Tore für eine radikale Moslemfrau!?

    Lesen Sie mal was Luther über den Islam und die Türken schrieb! (RGG mag als Einstieg gut sein).
    Aber Sie stehen als Verräter am Evangelium nicht allein. Da ist vor allem der von Imam Idriz ins Kuratorium des in München geplanten größten Islamisierungs- und Missionszentrum berufene EKD-Politiker Bedford-Strohm zu nennen.
    Aber auch andere Mitläufer neben den vielen Islambeauftragten der Kirchen.
    Ich denke dabei auch an den „Pastor“ Thomas Vogel (nennt sich „Professor“) in der Waldkirche in Timmendorfer Strand. Er singt sogar SUREN aus dem Koran im „Gottesdienst“, obwohl er eigentlich wissen müsste, dass der Koran Juden und Christen verflucht.

    Schämen Sie sich „Tom“!

  108. „Der Mohr wird im Krippenspiel abgeschafft, weil rassistisch und das Christkind wird langsam nachgedunkelt…“
    *****************
    Obwohl nicht mein Ideal, aber Blond mit 2 Zöpfen wünscht man sich langsam immer mehr.

  109. john3.16 31. Oktober 2019 at 15:04
    Geht´s noch, Herr Damm? Ausgerechnet am Reformationstag öffnen sie die Tore für eine radikale Moslemfrau!?“
    ************************
    Frauen und schwarze Hunde stören bekanntlich beim Beten. Darum wurde sie wahrscheinlich geschickt. Geschickt!

  110. Passt doch , wie Arsch auf Eimer ! Dieser Tom Damm scheint gar nicht zu wissen, dass die Göres -Clique vom Verfassungsschutz beobachtet wurde oder noch wird in einigen Bundesländern .. oder will er nur seinen “ Arsch “ retten, wenn diese faschistoide Islamgruppierung hier die Mehrheit haben ?
    Dieser Vorgang sollte Konsequenzen haben , tretet aus aus dieser angeblichen Kirche und zwar zu Hauf . Es gibt genug freikirchliche Einrichtungen, die den christlichen Glauben wirklich noch leben ! Gott sei Dank, bin ich dieser angeblich Protestantischen schon lange ausgetreten und habe dadurch schon tausende Euro gespart und mein Gehalt selbst erhöht !

  111. Zumindest Teile der evangelischen Kirche verraten ihre
    Gläubigen an den gewaltbereiten Islam.Und dann noch
    Milli Görüs, unfaßbar!
    Warum halten die Christen nicht auch mal einen Gottesdienst
    in einer Fatih-Moschee ab???

  112. StopMerkelregime 31. Oktober 2019 at 10:41

    Die Sammelstätten für die Moslems stimmen wohl. Die dürfen aber noch nicht die Flüstertüten für den Muezzin anmachen. Das Krebsgeschwür wuchert immer stärker weiter.

  113. hhr 31. Oktober 2019 at 15:04

    „Der Mohr wird im Krippenspiel abgeschafft, weil rassistisch und das Christkind wird langsam nachgedunkelt…“
    *****************
    Obwohl nicht mein Ideal, aber Blond mit 2 Zöpfen wünscht man sich langsam immer mehr.
    ######################
    BERLIN
    In der Werbung auf dem U-Bahnhof Kurfürstendamm (!!!) ist der sichtbar deutsche oder weiße europäische Phänotypus bereits abgeschafft, ausgestorben, ausgeschaltet, marginalisiert.

    Nebenwirkungen der laufenden Umvolkung.

    https://imgur.com/a/K3Hw3m3
    > Hier die Dokumentation ALLER Werbetafeln auf dem U-Bahnhof Kurfürstendamm, Berlin.

  114. Was Frau Elemenler den gläubigen Christen – also den „Ungläubigen“ (und „Unwerrten“ gemß Koran) wohl islamgemäß vorgelogen hat? Mit Sicherheit wird der Spruch: „Der ISlam ist die Teligion des Friedens“ dabei gewesen sein! Außerdem wird sie vom angeblichen „Missbrauch“ ihrer „Religion“ durch die S(t)prenggläubigen gesprochen haben – den Salafisten und IS-Kämpfern, die Allahs durch Mohammel verkündete Befehle lediglich wortgetreu ausführen! Ebenso wird sie verkündet haben, wie „grundgesetztreu“ Mohammedaner doch seien und die Scharia dem ncht entgegen stehe! Aloha Nacktbar!

  115. Placker 31. Oktober 2019 at 11:37
    Und das Christkind ist heuer schwarz und kommt teilweise aus Indien:
    Entscheidung gefallen: Benigna ist das neue Christkind

    Soweit ich mich erinnere kamen die Weisen aus dem Morgenland ein paar Tage später und brachten Weihrauch und Myrrhen, aber keine Babies mit.
    Aber das ist die typische Vorgehensweise des grünlinken Gesocks: erst muß die eigene Kultur zerstört werden damit das Volk hilflos wird und dem geplanten Genozid nichts mehr entgegenzusetzen hat.

  116. AggroMom 31. Oktober 2019 at 13:28
    Christkind Inderin?

    Jesus ist kein Jude, sondern Palästinenser, bedeckt mit einem Pali-Tuch
    Der Papst Franziskus begibt sich zu der Tribüne mit Altar vor dem Peace Center. Hinter ihm ein weiteres Propaganda-Gemälde von Robert Giacaman. Der christlichen Familie Giacaman gehören die meisten Andenkenläden in der Häuserzeile mit übrigen Malereien.

    Das Riesenbild, unter dem der Papst die Messe hält, zeigt die typische Krippenszene. Doch anstelle der Heiligen drei Könige sind die drei Vorgänger des Papstes zu sehen, die zuvor das Heilige Land besucht hatten: Paul VI., Johannes Paul II. und Benedikt XVI.
    https://www.theguardian.com/world/picture/2014/may/26/pope-francis-bethlehem-mass-eyewitness#zoomed-picture

  117. @ VivaEspaña 31. Oktober 2019 at 13:49

    Bischof Tabartz-van Elst wurde vor allem
    durch Intrigen des „Spiegel“ u. der „Bild“ gefällt.

    Er ist einer der letzten Bischöfe gewesen, die gegen
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Peter_Tebartz-van_Elst#Ehe_und_Familie
    Homo-Ehe u. Islam predigten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Peter_Tebartz-van_Elst#Islam
    Seine eigene Badewanne war es nie, sondern sie gehört
    dem Bistum u. er durfte sie benutzen, wie seine Nachfolger
    auch.

    Das ganze Bad war so teuer, nicht die Wanne. In dem uralten
    Haus auf mittelalterlichen Mauern mußten Leitungen verlegt
    werden. Außerdem drohte das ganze Haus abzurutschen
    oder zu kippen u. mußte gesichert werden.

    Die Badewanne des Kreuzverleugners Kardinal Marx
    ist sicherlich teuerer, wegen Extrabreite u. -tiefe, damit
    der Fettsack sich nicht einklemmt. Die Restaurierung
    seiner echt barocken Residenz war teurer, kein Hahn
    kräht danach, weil er ein linker Stinker ist. Ebenso bei
    dem Bischof von Stuttgart, der ziemlich ungeschoren
    durchkam:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gebhard_F%C3%BCrst#Di%C3%B6zesanfinanzen

  118. Wer unter solchen Umständen noch in diesem Verein bleibt, der hat den Schuss nicht gehört!!!
    Diese Toleranzbesoffenen richten ihren eigenen Laden zu Grunde, sind wohl nicht mehr in der Lage, eine Bibel zu lesen geschweige denn deren Worte zu verkünden und in die heutige Zeit zu interpretieren!
    Und but last not least: Wenn ich dem „Kerlchen“ ins Gesicht schaue, weiß ich schon alles! Es ist wie Schiller seinerzeit schon geschrieben hat: Der Geist formt den Körper.

  119. @ jeanette: „Verkauft wird das Ganze als „Integrationsprojekt“. Das ist es aber nicht!“

    Richtig! Das wäre es erst, wenn auch ein christlicher Geistlicher oder ein bekennender Atheist etwa zu Beginn oder am Ende des Ramadan in der nächstgelegenen Moschee predigen dürfte. Ein Gutes wenigstens hat der Auftritt der Muslimin in der Kirche daher: Mit ihm lässt sich eine reziproke Einladung zur Predigt in die Moschee jetzt auch logisch begründen.

    Mal sehen, wer‘s macht und wie die Reaktion ausfällt…

  120. In ein paar Jahren können sich die Pastoren dann zu Imamen umschulen lassen, wenn auch der letzte Christ aus der Kirche ausgetreten ist. Ich halte so oder so nichts von Religionen, lasse aber Jedem seinen Glauben. Jeder soll nach seiner Facon selig werden, aber mich in Ruhe lassen. Leider tun gerade extrem gläubige Muslime das nicht. Und wenn die Kirchen vom Islam übernommen werden, werden auch die Atheisten kein schönes Leben mehr haben. 🙁

    Einziger Vorteil: auch die Pastoren, die jetzt dem Islam die Türen öffnen, werden das merken.

  121. Wäre es zuviel verlangt, Ihre Rede hier zu veröffentlichen ?
    Man könnte sich dann mit Ihr auseinandersetzen !
    Natürlich wird die Lüge, die ganze Rede beherrschen. Der dumme Pfaffen- Affe scheint ziemlich frisch von der Uni
    zu kommen, so total bekloppt kann man sonst nicht sein !
    Der glaubt noch an die „Friedensreligion“, wenn sein Kopf
    nur noch an einen seidenen Faden hängt. Ist ja auch egal,
    sein Gehirn ist sowieso im A…. !

  122. Dialogbeauftragte der radikalislamischen und aus der Türkei gesteuerten IGMG/Milli Görüs-Köln“

     JizyaUngläubigenKopfsteuer  Sozialleistungsentgegennahme-Beauftragte zur  DubistSoschönAnders  Kuffar-Unterwerfungs-Kontrolle!

  123. Dortmunder Buerger
    „Aber das ist die typische Vorgehensweise des grünlinken Gesocks: erst muß die eigene Kultur zerstört werden damit das Volk hilflos wird und dem geplanten Genozid nichts mehr entgegenzusetzen hat.“
    ****************
    So ist das mit unserer Geschichte. Was in der Schule gelehrt wird ist durch Interpretation der Besatzer, der Medien und des Kumi“ passend“ gemacht worden. Den Rest erledigt unsere Werbung mit ihren Fehlfarben.

  124. Ich meine in einer christlichen Kirche hat weder ein Nicht Christ noch ein Politiker zu predigen. Punkt.
    Wer so etwas fördert oder zulässt, ist besoffen, Toleranz besoffen gegenüber Untoleranten. PUNKT.

    Oder hat schon mal ein pakistanischer Staatsanwalt in Deutschland ein Plädoyer halten dürfen, also nur so zum Spaß… mit Sharia Bezug?

  125. Martin Luther hat auch gewisse antisemitische Schriften hinter sich gelassen, bzw. vor Juden gewarnt.

  126. In Karlsruhe Durlach hielt am 3. Oktober in der evangelischen Kirche der Gregor Gysi von der SED die Kanzelrede. Daher überrascht es mich nicht.

  127. In der evangelischen Kirche wundert mich gar nichts mehr. Man möchte sich offenbar mit den regierenden Politikern gut stellen, um weiterhin finanzielle Unterstützung zu erhalten. Der Pfarrer in meiner Gemeinde schrieb vor längerer Zeit einen Artikel, den ich richtig schlimm finde. Er kritisierte, dass gefordert wurde, die Predigten in den Moscheen zu kontrollieren. Das verglich er mit der Kontrolle im 3. Reich, als Gestapo-Leute sonntags in der Kirche saßen um zu erfahren, ob der Pfarrer in der Predigt die Machthaber kritisierte. Dieser Vergleich stimmt hinten und vorne nicht und ich finde ihn mehr als diskriminierend gegenüber denjenigen, die nicht gleichgültig gegenüber Hasspredigten sind. Das hat mich so geschockt, dass dieser Mann für mich indiskutabel ist.

  128. @ Kapitaen 31. Oktober 2019 at 15:38
    Zumindest Teile der evangelischen Kirche verraten ihre
    Gläubigen an den gewaltbereiten Islam.Und dann noch
    Milli Görüs, unfaßbar!
    Warum halten die Christen nicht auch mal einen Gottesdienst
    in einer Fatih-Moschee ab???

    Sie sind offenbar noch Optimist!?
    „Zumindest Teile der evangelischen Kirche“, ist gut!
    Die gesamte evangelische Kirche ist durch und durch verfault, und die katholische stinkt wie der tote Fisch vom Kopf her …

    Dasselbe Bild, wie ein linker Mainstream („Politik“, „Qualitätsmedien“, „Gewerkschaften“, NG0s), der längst nicht mehr nur gezielt Arbeitsplätze, sondern unser Land zerstört bzw. dieses zielstrebig in ein Drittes-Welt-Shithole umwandelt: Indem eine feindliche Über-/Landnahme nicht allein durch Muslime betrieben wird (und nicht erst seit 2015!), und nun auch noch forciert die industriellen Grundlagen zerstört werden, wozu die arbeitende und Steuern zahlende Bevölkerung demnächst nach „alternativloser“ Nullzinspoltik, explodierenden Energie-, Heizungs- und Wohnkosten und anderen Wohlfühl-Maas-Nahmen im ersten Schritt ihre Autos abgeben wird!

    Siehe auch meinen Kommentar, oben: 0Slm2012 31. Oktober 2019 at 14:31

    Nachdem der türkische ISlamfaschismus in Schwerte unbeschwert einmal mehr seine Propaganda verbreiten kann, zum Beispiel, dass der Kopf-Topflappen dem weibliches Selbstbewusstsein und der Selbstverwirklichung dient, geht vielleicht auch noch der örtliche Araberclan mit dem Klingelbeutel rum!
    Und mit IS-Heimkehrern wird „Nun danket alle Gott“ (für soviel Bereicherung!) gesungen …

    Durch das kürzliche Ableben des IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi in Nordsyrien (vielen Dank, Mr. President!) wird dieser mit seinen drei bis fünf Frauen und zwanzig Kindern aber nun doch nicht mehr als „Flüchtling“ (Neubürger) bei uns heimisch werden können, um schließlich auf einem der nächsten Kirchentage beim „Palästina-Arbeitskreis“ der „Omas gegen Rechts“ zusammen mit einem transsexuellen Amazonas-Indianer über „traumatische Diskriminierungerfahrungen“ zu referieren.

    Dies hätte durchaus im Bereich des Möglichen gelegen, denn nachdem der Prantlismus (nach Heribert Prantl von der Süddeutschen Alpenprawda: „Auch der Salafismus gehört zu Deutschland!“) nacheinander Muslimbrüder und schließlich Al-Qaida zu „gemäßigten und moderaten Muslimen“ erklärt hat, wird wohl bald der IS folgen, während neue mörderische Terrorbanden aus dem nahöstlichen youth bulge-Boden schießen.
    [Dass Abu Bakr al-Baghdadis drei bis fünf Frauen mit ihren Kindern ins komfortable Hartz-IV-Paradies kommen werden (als „Alleinerziehende“ mit Alleinerziehenden-Zuschlag, versteht sich!), um uns durch ihre Anwesenheit dauerhaft kültürüll zu bereichern, kann man freilich nicht ausschließen!]

    Baghdadis „gewaltsamer Abgang“ wird vermutlich zur Zeit noch von der Käßmännin gebührend betrauert werden, denn die ist bekanntlich immer auf der Suche nach muslimischen Bet(t)partnern mit entsprechender Sprengkraft!
    Die Käßmännin ist übrigens kein „Teil der evangelischen Kirche“, sondern eine von deren ZEITgeist-Trendsetter*_*n!
    Der (heilige) Geist kommt nun freilich nicht mehr „von oben“, sondern in der Tradition orientalischer Dschinns aus der Flasche oder aus der Shishapfeife!

  129. Viele angeblich Lutherischen trampeln mit Freude auf dem Vermächtnis Luthers herum. Dieser dreht sich wahrscheinlich nicht nur im Grabe um, sondern ist im Jenseits schon als Ventilator zur Abkühlung der Erderwärmung im Einsatz.
    Wegen der unerträglichen Heuchelei ist bei vielen anderen schon lange der Draht zur Kirche unterbrochen.
    Wenn es einen Gott gibt, dann kommt die Abrechnung vor dem Richterstuhl Gottes und alles Geschleime zur Vertuschung von verwerflichen Taten wird nichts nützen. „Herr ich habe doch in deinem Namen …“ wird nicht ziehen, wie schon in der Bibel steht.
    Die Lutherischen kommen auch ohne selbsterhöhte Obrigkeiten aus und ohne weitere Sakramente unter die Erde, Hauptsache man ist getauft. Dann gilt: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nicht mangeln.“ Ich weiß aber nicht, ob das bei „Sünden satt“ noch zieht, wenn die 7 Todsünden zum täglichen Brot gehören.

  130. Man könnte meinen, einige oder auch alle Pfarrer haben den Auftrag, die Menschen in die christliche Gottlosigkeit zu treiben. Damit wäre ein riesiger Meilenstein zur Auflösung der eigenen Identität erreicht.

  131. Da wundert es einen dann nicht mehr, das die evangelische Kirche fast genau so viele Kirchenaustritte zu beklagen hat, wie die katholische.

  132. Könnte man nicht einfach einmal Fakenews veröffentlichen, aus denen hervorgeht, daß diese Muselbraut konvertieren und evangelische Pfarrerin werden will? Daß sie zur Probe schon mal eine Rede vor dem Kirchenvolk gehalten hat?
    🙂 🙂 🙂

  133. Ich blicke da nicht mehr durch. Ist das die gleiche, die nun in Nürnberg Christkind spielt? Dort hat die AfD sich ausdrücklich für die Kritik entschuldigt, mit Rücktritt, „Die AfD-Kreisvorsitzende München-Land, Christina Specht, sagte, der Beitrag entspreche nicht den Werten der AfD und sei von einem Redakteur des Kreisverbands eigenmächtig gepostet worden. Dieser sei inzwischen zurückgetreten.“ AfD West eben…

  134. Zitat:
    “ Mokkafreund 31. Oktober 2019 at 17:40

    @ jeanette: „Verkauft wird das Ganze als „Integrationsprojekt“. Das ist es aber nicht!“

    Richtig! Das wäre es erst, wenn auch ein christlicher Geistlicher oder ein bekennender Atheist etwa zu Beginn oder am Ende des Ramadan in der nächstgelegenen Moschee predigen dürfte. Ein Gutes wenigstens hat der Auftritt der Muslimin in der Kirche daher: Mit ihm lässt sich eine reziproke Einladung zur Predigt in die Moschee jetzt auch logisch begründen.

    Mal sehen, wer‘s macht und wie die Reaktion ausfällt…“
    ————————————————————————–
    Das wäre mal interessant mitzuerleben, wie die IGMG Gemeinde reagieren würde, wenn ein „Kuffar“ in Gestalt eines sagen wir mal „Christlichen Pfarrers“ in einer Moschee seine salbungsvollen Worte an die sprenggläubigen Moslems dieser Coleur richten würde, wenn es überhaupt so weit kommen würde.

    Auf die Reaktionen des Islamischen Publikums wäre ich mal gespannt
    —> ohne Polizeischutz ein wohl eher suizidales Unterfangen.

  135. Die Devise lautet bei den Fake-Christen der EKD:

    Schluss mit Luther: Mohamed der Karavanenführer will Europa erobern.

Comments are closed.