Von MARKUS GÄRTNER | Wenn Aktivisten gegen jene vorgehen, die ihnen im Wege stehen, können sie restlos unbarmherzig und rabiat sein. Ein Hamburger Tierschutzverein hat es jetzt einer 80jährigen Dame untersagt, weiterhin für das Mitglieder-Café zu backen, weil sie Eier verwendet.

So konsequent sind die politische Kaste und die Medien im Mainstream fast nie, wenn es um sie selbst geht. Der Spiegel beschreibt in allen Farben steigende Ozeane und brennende Wälder sowie die „zerstörerische Kraft der Erderhitzung“, wirbt aber an anderer Stelle für Trekkingtouren im Himalaja, ganz so, als könne man angesichts des laut Medien drohenden Weltuntergangs nicht auch in den Alpen oder im Schwarzwald wandern.

Mehr noch: Politiker wie Manuela Schwesig und Bodo Ramelow, die gegenüber konservativen Kritikern keinen Millimeter Raum für Toleranz haben, wollen die DDR nicht als „Unrechtsstaat“ gebrandmarkt sehen – das könnte als „herabsetzend“ empfunden werden. Und wenn radikale Aktivisten Teile von Berlin lahmlegen und Tausende an der freien Fahrt zum Büro oder in die Kita hindern, gelten sie laut manchen Journalisten trotzdem als „höfliche Rebellen“ und als Menschen, die lediglich „zivilen Ungehorsam“ üben oder „kalkulierte Gesetzesbrüche“ begehen.

Hier unterscheiden Medien in gute und schlechte Gesetzesbrüche, in die von guten Zeitgenossen und in die von bösen. Wer so argumentiert, spaltet nicht nur die Gesellschaft und höhlt den Rechtsstaat aus, er ebnet auch den Weg für einen Bürgerkrieg, wenn die Zahl der Menschen zunimmt, die Enttäuschung und Wut über die herrschende Politik empfinden.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. Die Temperaturen im einstelligen Bereich sind doch fantastisch:

    Morgens, mittags und abends sollten Berliner Wasserwerfer allen Blockierern Erfrischungen reichen.

    Zum Kaffee und zum 2. Frühstück natürlich auch.

    Vielleicht brauchen die Zelte auch mal eine Komplettreinigung.

  2. Man kann mit Bananen und Haferflocken Plätzchen backen, also nur mit zwei Zutaten. Banane mit der Gabel zerdrücken, Haferflocken untermischen und kleine Häufchen auf das Backblech setzen und zu runden Plätzchen formen. Ca. 15 Minuten bei 180 Grad.

    Vielleicht ist das dem Tierschutzverein recht. Allerdings werden durch die Bananen südamerikanische Länder ausgebeutet und bestimmt sind die Bananenpflücker unterbezahlt.

  3. Ich hoffe ja nur das der oben genannte „Tierschutzverein“ nichts mit Hunden und Katzen, welche ja Fleischfresser sind, zu tun hat. Aus diesen Tieren Vegans zu machen wäre eben üble Tierquälerei. Solche „Tierschutzvereine“ sollten geschlossen werden. Ich hoffe das die 80jährige Dame woanders fleissig weiterhin mit Eiern backen darf.

  4. Beim Linkentum geht es ja schliesslich nicht darum, selbst etwas zu tun, zu teilen, zu leisten oder zu verzichten, es geht beim Linkentum immer nur darum, anderen Leuten vorzuschreiben, dass die gefälligst zu tun, zu teilen, zu leisten oder zu verzichten haben.

    Darum endet jede linke Regierung immer und überall in einer Diktatur.

  5. Der Bürgerkrieg immer wahrscheinlicher in Anbetracht der immer geringer werdenden Ressourcen und weil das Hauptproblem der Menschheit nicht gelöst wird nämlich die Überbevölkerung besonders in den indischen, muslimischen und negroiden Ländern.
    Hier kommen die Profiteure des Systems ins Spiel: Die Asyl- und Abschiebeverhinderungsindustrie, allen voran die Kirchen, Gewerkschaften, vom Staat fett gemästete NGO’s , die sich aus den prall gefüllten Fleischtöpfen des Familienministeriums ohne Nachweis bedienen können und neuerdings die gehypte Thunfisch-Bewegung bzw. Rakete/“XR“ (ich habe die Jugendspraak voll drauf…). Alle Organisationen kochen auf dieser Flamme ihr Süppchen weil sie sonst keine Existenzberechtigung haben. Die Ziele müssen zwangsläufig immer radikaler werden denn genau davon lebt dieses „Breite Band“ ja.
    Sachgerechte, wissenschaftliche Lösungen will keiner entwickeln. Eine angemessene Umweltpolitik stellt doch nun wirklich keiner in Frage. Es zählt alleine die selbst definierte Moral, die ‚Haltung‘, allen voran beim GEZ-TV mit ihren Symbolfiguren wie Klebrig, Hallali, Slumka, Restle uvm. Sozial Unruhen werden kommen wenn die Party nicht mehr bezahlt werden kann und die Polizei wird dies nicht verhindern können. Das wurde mir spätestens beim G20-Gipfel klar. Jeder gegen jeden: Junge gegen Alte, Ausländer gegen Deutsche und der Staat gegen das Volk.
    Am Vorabend einer neuen Massenzuwanderung nach Deutschland (wohin denn sonst?), die der bayrische Bettvorleger ja bereits angedroht hat, werden alle Dämme brechen denn wo sollen die „Flüchtlinge“ denn bitteschön alle wohnen? Baumärkte, Zelte sind „menschenunwürdig“. Jeder 4.“Flüchtling“ kommt direkt nach Deutschland und die anderen 75% eben über einen Umweg aber kommen tun ’se alle.

  6. aenderung 7. Oktober 2019 at 13:56

    in Deutschland auch?

    Ja, auch die können in Deutschland Asyl bekommen.
    😉

  7. Gerade Manuela Schwesig („Linksradikalismus ist ein aufgebauschtes Problem“!) ist das Sinnbild einer abgehobenen, arroganten Salonsozialistin ohne jeden Bezug zum ehemaligen SPD-Klientel aus der Arbeiterschaft. Ihren eigenen Kindern möchte sie eine öffentliche Schule natürlich nicht zumuten – das Geld für eine Privatschule zahlt ihr ja der Steuerzahler. Diese Frau ist für den kleinen Malocher eine einzige Provokation….

  8. Ein Hamburger Tierschutzverein hat es jetzt einer 80jährigen Dame untersagt, weiterhin für das Mitglieder-Café zu backen, weil sie Eier verwendet.

    Die Eier wollten die Türschützer nämlich noch für AfD-Plakate verwenden.

  9. „Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) kündigte am Montag an, die Polizei werde „mit Augenmaß“ gegen die Blockaden der Umweltaktivisten vorgehen: „Es ist ja so, dass wir Blockaden, Veranstaltungen durchaus als spontane Demonstrationen werten können, die ja nach Demonstrationsrecht zulässig sind“, sagte Geisel im rbb-Inforadio. „Mit Augenmaß heißt, dass wir uns das anschauen werden. Es wird dann solche Versammlungen geben, die wir durchaus eine Weile gewähren lassen.“
    An anderer Stelle werde die Polizei bereit sein zu räumen. Gewalttaten würden ebenso wenig geduldet wie Blockaden sogenannter kritischer Infrastruktur wie beispielsweise der Flughäfen.“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/extinction-rebellion-bloackaden-klima-verkehr-siegessaeule-lahmgelegt

    Willkür pur: Autofahrer sind die Bösen und Dummen. Fluggäste sind die Guten und fein raus.

    Das ist aber auch klar, schließlich wollen die Bundestagsabgeordneten nach Hause fliegen können und dabei nicht gestört werden. Herr Geisel will ja keine unschönen Anrufe von MdBlern bekommen.

    Das arbeitende Fußvolk sitzt derweil im Auto/Stau.

  10. Oder anders gesagt: Die 80jährige hat noch Eier, und die Türschützer kriegen nichts gebacken!

  11. Wie sagen die Altparteien doch, der KLIMAWANDEL sei MENSCHEN GEMACHT. Also viele Menschen, entspricht viel CO2 Erzeugung. Könnte stimmen, siehe http://www.windy.com , (Daten von Satelliten) rechte Schalterleiste auf Pfeil klicken, mehr Ebenen, dann Leiste herunter scrollen bis zu CO Gehalt, und dann sieht man den aktuellen CO2 Gehalt weltweit. In Deutschland, 83 Mio Menschen nur 108 ppbv, hellbraun. In China 1.5 Milliarden Menschen, zig fach mehr Menschen 1000 bzw. noch vor kurzem über 2000 ppbv und dies mit riesen Ausmaßen von 1000den Kilometern. Wem geht hier noch kein Licht auf!
    Und die Berufs Revoluzzerin Rakete ist völlig unglaubhaft. Hier bei Extinction in Berlin demonstrieren, und aktiv die Millionen Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika nach Deutschland befördern, damit auch hier der CO2 Gehalt durch noch vielmehr Menschen ebenfalls drastisch steigen soll. Wem geht hier noch immer kein Licht auf! Wie kann man nur so beschränkt sein?
    Die Erde ist 4fach Überbevölkert berechneten Wissenschaftler schon vor Jahren. Weiter so auf 10 Milliarden!!!

    BLINK BLINK BLINK: Weniger Waren aus den CO2 verseuchten Ländern China, Indien, usw. kaufen, und weniger Flüchtlinge, dann könnte Deutschland seinen Lebensstandard (Auto, Wohnen etc.) besser verteidigen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Auch jeder Mensch hat 2 Enden, nur leider ist häufig das falsche aktiv.

  12. Jutta Ditfurth äußert sich klar und deutlich. Das kennen wir.

    Kaum zu glauben ist nun: Sie äußert sich auch vernünftig.

    „Die ehemalige Grünen-Politikerin Jutta Ditfurth hat vor der Klima-Bewegung Extinction Rebellion (XR) gewarnt. „XR ist keine „gewaltfreie Klimabewegung“, sondern eine religiöse-gewaltfreie esoterische Sekte, welche an die Apokalypse der baldigen „Auslöschung der Menschheit“ glaubt und „Selbstaufopferung“ empfiehlt“, twitterte Ditfurth.
    Außerdem schüre die Bewegung Emotionen, die den Verstand vernebelten. Etwa wenn behauptet werde: „Wir sind die letzte Generation der Menschheit vor der Auslöschung“. Die 68-Jährige warnte davor, sich an den Aktionen in Berlin zu beteiligen.“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/extinction-rebellion-bloackaden-klima-verkehr-siegessaeule-lahmgelegt

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

  13. Klimaisten und Genderisten und Sozialisten und Antikapitalisten im Neuen Deutschland.

    Der sozialistischen Zukunft und der EUdSSR zugewandt.

    Kampf den USA, den Briten, den Chinesen, den Russen, der heißen Erde und dem neuen Mobilfunkstandard.

    Abends geht man dann zu McDonalds und säuft ein Coca-Cola-Zero….

  14. Zuerst wird „nur“ blockiert.

    Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Autos brennen werden.

    Wie lange lassen sich die Autofahrer diese Schikanen gefallen bis es knallt?

    Wenn diese Rebellen erst richtig rebellisch werden dauert es nicht lange und wir haben den schönsten Bürgerkrieg.

    Das Beste an diesen Rebellen ist aber , dass wir sie mit unseren Steuern per Hartz4 auch noch am fressen halten. Handelt es sich doch bei den Rebellen in der Mehrheit um Berufsdemonstranten, welche in ihrem kurzen Leben noch nicht einen Tag produktiv gearbeitet haben

  15. Lokales Wetterphänomen!

    Überall um Deutschland herum werden Rekord Temperaturen gemessen.

    Holland an der Wetterstation de Wilt der kälteste 6. Oktober seit Inbetriebnahme 1901. Der bisherige Rekord von 1936 wurde um ein halbes Grad unterboten.

    Hören Sie in Deutschland, dass es vielleicht etwas verminderte Temperaturen gibt?

    Man will Sie nicht beunruhigen !

  16. Ich wohne in Berlin.
    Was hier zur Zeit auf den Straßen abläuft, ist blanker Terror.
    Die Hauptverkehrsachsen sind blockiert und der sogenannte
    Innensenator, seines Zeichens nach ein Versteher des linken Radikalismus
    will „mit Augenmaß“ NICHTS tun.
    Und noch was. Die Zufahrt zum Mehrkill-Bunker wurde nicht
    blockiert. Wo kommt die Knete für den ganzen widerlichen
    „Aktivisten“-Scheiß her ?

  17. Alles gut im Vortrag, aber das keine Eier im Tierschutz-Kuchen verwendet werden sollen finde ich gut, im Angesicht der Milliarden Kücken die geschreddert werden, ohne Ei geht es auch.

  18. ThomasEausF 7. Oktober 2019 at 13:43

    Die Temperaturen im einstelligen Bereich sind doch fantastisch:
    Morgens, mittags und abends sollten Berliner Wasserwerfer allen Blockierern Erfrischungen reichen.
    Zum Kaffee und zum 2. Frühstück natürlich auch.
    Vielleicht brauchen die Zelte auch mal eine Komplettreinigung.
    -.-.-.-.-.-.-
    Am 9. Januar 2016 – also mitten im Winter – war die KÖLNER Polizei nicht so zimperlich: Die hatten wg. einer angemeldeten Pegida-Demo schon frühmorgens ein paar hundert Meter ab Demo-Start hinter dem Bahnhof (also ab Breslauer Platz) die Wasserwerfer bereitstehen, die sie auch nach ca. 300 Metern Demoweg nach einem Böllerwurf von außen in die Demo nutzten, um die bis dahin absolut friedliche Demo abzubrechen.
    Aber das waren ja auch (nur!!! )Pegida-Leute.
    Menschen, die wahrscheinlich um solchen Krempel wie dort in Berlin (und vergleichbar doch auch an anderen Stellen) mit ihren Steuern zu finanzieren, in der Regel einer geregelten Arbeit nachgingen/gehen!

  19. ghazawat 7. Oktober 2019 at 15:05
    Lokales Wetterphänomen!

    Überall um Deutschland herum werden Rekord Temperaturen gemessen.

    Holland an der Wetterstation de Wilt der kälteste 6. Oktober seit Inbetriebnahme 1901. Der bisherige Rekord von 1936 wurde um ein halbes Grad unterboten.

    Hören Sie in Deutschland, dass es vielleicht etwas verminderte Temperaturen gibt?

    Man will Sie nicht beunruhigen !
    #########
    Ein echter Klimaist wird ihnen seine gefrorene Spucke ins Gesicht schleudern und ihnen beweisen, dass die Kälte aus der Erwärmung der Erde resultiert. Mit der unbedingten Verve des Überzeugten, des Gläubigen und des Erleuchteten.

  20. @ Suedbadener 7. Oktober 2019 at 15:21

    Seltsamerweise sind immer Linksextremisten Experten für Rechtsextremismus. Keine neutrale Paersonen. Natürlich bekommen diese Verfassungsfeinde Geld vom Staat. Offiziell im Kamp gegen rechts. Eine Kontrolle der Finanzen erfolgt nicht.

  21. Ich stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn ein Bulldozer langsam aber stetig auf die Blockierer zurollen würde ohne erkennbare Absicht anzuhalten . . .

    Noch eins zum Tierschutz. Wer sich über Massentierhaltung usw. mokiert, sollte umgehend sein Smartphone wegwerfen. Denn mit diesem, fördert er die unmenschliche Arbeit der Kinder, welche die, für die Smartphone Akkus benötigten, Materialien Silicium und Kobalt abbauen . . .

  22. Denkt nur an die Oma mit ihrem Rollator, in Kanada, die mit Opa übern Zebrastreifen gehen wollte und physisch angegriffen wurde.

    Und wer noch nicht weiß, was eine „Bewegung für Demokratie“ ist, der schaue auf Russia Today die Videos über Hongkong. Da zerschlagen und verbrennen Demokraten eben alles, was ihnen vor die Füße kommt.

    Diese Demokraten werden von den gleichen Kreisen finanziert wie die eierfeindlichen Tierschützer.

  23. Dieses arbeitslose Demo-Gesindel sollte lieber Tüten kleben!
    Oder Hundekacke aus den Parks aufsammeln und entsorgen!

  24. Haremhab
    7. Oktober 2019 at 15:37
    Tuesdays for Taxes | Grüne Verbotspartei für Enteignung von Wohnungen.
    ++++

    Die Grünen sind Paradekommunisten!

    Schlimmer geht’s nimmer!

  25. StopMerkelregime
    7. Oktober 2019 at 15:50
    An Brücke in Rom: Unbekannte lynchen Greta-Thunberg-Puppe.
    ++++

    In Italien hat Lynchjustiz Tradition!

    Man denke nur an Mussolini!

  26. Zum Tierschutzverein: Das nicht irgendein Tierschutzverein, sondern DER Hamburger Tierschutzverein (HTV). Per Vertrag mit dem Senat eine städtische Einrichtung. Der das Tierheim in der Süderstraße betreibt. Der jeden Tag kostenlos im HH Abendblatt seine zu vermittelnden Tiere vorstellen darf. Der bereits seit Jahren von der fanatischen, veganen Despotin Sandra Gulla (Lieblingsbeschäftigungen: verwarzte rumänische Straßenköter „retten“, das Vet.Amt bescheixxen, Tierärzte vergraulen und Mitarbeiter schikanieren) ruiniert wird. Gulla flippt aus, wenn sie eine Bratwurst, ein Ei, ein Glas Milch, ein Päckchen Butter oder ein Stück Käse auch nur aus der Ferne sieht.

    Ehemalige Mitarbeiter beschreiben Sandra Gulla, die Vorsitzende des Tierschutzvereins, in dem Bericht als „skrupellos“, ihr Vorgehen als „grenzwertig oder grenzüberschreitend“. Der Betriebsrat spricht von einer Personalpolitik, die von Ausbeutung, Unterdrückung und Bedrohung geprägt sei. Viele Mitarbeiter, ehrenamtliche, aber auch hauptamtliche, hätten gekündigt.

    Auch in Bezug auf die Tiere wird die Arbeit der Vereinsvorsitzenden kritisiert. So habe der Verein in den vergangenen Jahren mehr als 500 Hunde aus Rumänien nach Hamburg geholt. (…) Auch soll das Heim gegen Impf- und Einreisevorschriften verstoßen haben. So hatte das Bezirksamt Mitte zuletzt bemängelt, dass Impfpässe von Hunden falsch oder unvollständig ausgefüllt worden seien.

    *https://www.welt.de/regionales/hamburg/article188598099/Tierheim-Suederstrasse-Schwere-Vorwuerfe-gegen-Hamburger-Tierschutzverein.html

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article216412181/Ausbeutung-und-Bedrohung-Aufruhr-im-Tierheim.html

    Im April 2019:

    Die Jahreshauptversammlung des Hamburger Tierschutzvereins (HTV) ist am Sonnabend ausgeartet. Gegen 14.30 Uhr standen sogar Polizei und Feuerwehr vor dem Eingang des Tierheims an der Süderstraße. Ein Mitglied hatte zuvor die Einsatzkräfte alarmiert, da nach massiver Kritik am Vorstand im Vorfeld der Versammlung deutlich mehr Personen anwesend waren, als in den vorgesehenen Raum passten, und die Fluchtwege versperrt waren. „Die Veranstaltung war eine Farce und eines solchen Vereins nicht würdig“, sagte HTV-Mitglied Oliver Schwarz später und fügte hinzu: „Wer gehofft hatte, der Vorstand ((Sandra Gulla, ed.)) würde sich unbequemen Fragen stellen oder aufklären, wurde bitter enttäuscht.“

    *https://www.abendblatt.de/hamburg/article216859307/Tierheim-Suederstrasse-HTV-Hamburg-Tierschutzverein-Gulla-Tumult-Polizei-Feuerwehr-JHV-Klage.html

    Gullas Ziel: Das 100 % vegane Tierheim. Tock, tock, tock!

    https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tierheim/aktuelles/11786-vegan-im-tierheim-sandra-gulla-im-interview

  27. Es ist die Frage, wie nahe wir am Zusammenbruch des Regimes sind. Das Regime steht mächtig unter Druck. Sie benötigen die Kohle für die Invasoren. Sie müssen die Klima-Terroristen besänftigen, die sich nicht mit dem Beschlossenen zufrieden geben. Die neuen Belastungen wiederum könnten dem Bürger möglicherweise auffallen (es geht jetzt ja für Viele an die bürgerliche Existenz. Das bekommen die möglicherweise nicht mehr gebacken. Die Frage ist, ob dann parallel der Crash kommt.

  28. Marie-Belen
    7. Oktober 2019 at 15:36
    Wen kümmert´s……

    Eilmeldung

    „Hunderte Stellen sollen gestrichen werden

    ThyssenKrupp steht erneut vor Großumbau“.
    ++++

    Die Zukunft Deutschlands liegt nicht in Industriebetrieben, sondern bei Negern, Arabern und Zigeunern!

  29. @ an unsere Neuen Rijeka und Frejus aus der Türkei:

    Montag, 07.10.2019 – 14:08 Uhr – Fundamentale Nachricht
    Türkei steht vor militärischer Intervention in Syrien – Lira unter Druck

    Die Aussicht auf militärische Konfrontationen in Syrien und die Angst vor einer militärischen Eskalation in der ganzen Region setzt die türkische Währung unter Druck. Die Lira gibt zum Dollar aktuell 0,6 Prozent nach.

    Der Sultan will angreifen. Als NATO-Mitglied will er einen souveränen Staat überfallen.

    Und VW baut künftig den Passat in Izmir (übel)

  30. @ Hausfrau 7. Oktober 2019 at 13:48

    Man kann mit Bananen und Haferflocken Plätzchen backen, also nur mit zwei Zutaten. Banane mit der Gabel zerdrücken, Haferflocken untermischen und kleine Häufchen auf das Backblech setzen und zu runden Plätzchen formen. Ca. 15 Minuten bei 180 Grad.
    ___________________________

    Dankeschön für das snelle Recepten!

    Wenn die Blockaden der Ausrottung-Fangirls gegen die Lebensmittelgrundversorgung der Städte aufgehoben werden, dann kann ich das ja mal gerne ausprobieren.

    Wegen den Eiern oben im Artikel. Damals, Ende der 1970er Jahre, als es zumindest noch etwas Vernunft gab, da machte man sich lustig über solche Irren. Auf einer Langspielplatte war beispielsweise ein Sketch über das Eier-Thema:

    Frage: Sage mal, Du bist doch auch für den Schutz des ungeborenen Lebens?
    -=-
    Antwort: Ja natürlich!
    -=-
    Frage: Und warum isst Du dann Eier?

    …. anschließend ging es dann in das nächste Musik Stück der Spaß-Rocker.

    Der Humor, der damals die Absurditäten aufzeigte, die von völliger Übertreibung kommen, sind heute leider Doktrin der Vollirren geworden, die derartigen Blödsinn den Normalbürgern diktieren.

    Was ist bloß aus Normalität, einer goldenen Mitte, ja auch „konservativ“ genannt, oder „rechts“, oder der rechte Weg in der Bedeutung des Althochdeutschen für den richtigen Weg geworden?

    Totaler Plem-Plem, Sozialamt der Welt und Tummelplatz für Asylbetrüger, Islamterror, vergewaltigende Neger, Messermetzeleien, Drogendealer und auch sonstige Kriminelle aller Art aus aller Welt? Das darf doch eigentlich nicht sein! Dennoch schimmert es durch, trotz all der Journaille der Lügenpresse, Propagandasender, und der Verneblungsversuche wohl immer deutlicher.

  31. „Zeit auf die Straße zu gehen“

    Ach Herr Gärtner

    Außer von diesen „klima-aktivisten“ geht niemand auf die straße

    ich frage mich ob die überhaupt das wissen haben wie man das macht…

  32. INGRES 7. Oktober 2019 at 15:56
    Es ist die Frage, wie nahe wir am Zusammenbruch des Regimes sind. Das Regime steht mächtig unter Druck. Sie benötigen die Kohle für die Invasoren. Sie müssen die Klima-Terroristen besänftigen, die sich nicht mit dem Beschlossenen zufrieden geben. Die neuen Belastungen wiederum könnten dem Bürger möglicherweise auffallen (es geht jetzt ja für Viele an die bürgerliche Existenz. Das bekommen die möglicherweise nicht mehr gebacken. Die Frage ist, ob dann parallel der Crash kommt.
    #########
    An Japan kann man ermessen, wie lange ein überlegener, konkurrenzfähiger Staat Schulden schultern kann.

    Die Deutschen schultern die Schulden der gesamten Eurozone. Und trotzdem steigt der Euro z.B. gegen die Norwegische Krone. Oder gegen den Australischen Dollar.
    Man vertraut auf den übermenschlichen Einsatz der Deutschen. Die es früher gegen die Welt aufgenommen haben.

    Aber irgendwann ist damit Schluss. Niemand weiß, wann die Inflation vom Goldpreis, den Wohnungen und Mieten auf die Lebenshaltungskosten umschlagen. Es ist ein spannendes Rätsel.

  33. Klar müssen wir auf die Straße gehen,um diesen ideologischen Wahnsinn zu stoppen..
    Ansonsten ist es in 1 oder 2 Jahren zu spät,da die Regierenden ja schon fast im Schnelldurchgang immer neue absurde Entscheidungen treffen,die uns keine Luft mehr zum atmen lassen..

    Wenn nicht jetzt,wann dann?

  34. Genau dazu passend: Kontaktverbot mit der AfD fordern, aber mit den türkischen Rechtsextremisten kuscheln:

    Moschee in Remscheid
    CDU, SPD und Grüne zu Besuch bei türkischen Rechtsextremisten
    Stand: 12:41 Uhr |

    Politiker mehrerer Parteien haben eine Moschee besucht, deren Träger türkische Rechtsextremisten sind. Dieses Treffen offenbart das Dilemma, in dem sich viele Politiker befinden, wenn sie in den Dialog mit großen muslimischen Gemeinden treten wollen.
    110

    Rechtsextreme sollen nicht aufgewertet werden, darauf hatten sich die Landtagsfraktionen in Nordrhein-Westfalen schon vor Jahren verständigt. Dennoch hatten mehrere Politiker der im Landtag vertretenen Parteien keine Scheu, jüngst in einer Moschee der sogenannten Grauen Wölfe aufzutreten.

    Als Graue Wölfe bezeichnen sich die Anhänger der „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine“ (ADÜTDF). Sie werden vom Verfassungsschutz beobachtet und als rassistisch, extrem nationalistisch und antisemitisch eingestuft. Der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz attestiert den Grauen Wölfen eine Ideologie, die vom Glauben an „die Überlegenheit der türkischen Rasse“ und von „Führerkult“ geprägt sei. Manche Anhänger schreckten auch nicht vor körperlicher Gewalt gegen Andersdenkende und Angehörige von Minderheiten zurück.

    Dennoch besuchten Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD) und Sven Wolf, der SPD-Fraktionsvize im Düsseldorfer Landtag, am vergangenen Donnerstag die Remscheider Ülkü-Ocagi-Moschee der ADÜTDF. Auch das CDU-Stadtratsmitglied Ottmar Gebhardt erschien dort. Mehrere Gäste wollen vor Ort zudem einen Beigeordneten der Grünen gesehen haben.

    Dorthin hatte die ADÜTDF zum Tag der offenen Moschee geladen – gemeinsam mit Vertretern der ebenfalls vom Verfassungsschutz beobachteten Milli-Görüs-Bewegung, des staatstürkischen Ditib-Verbands und der vom Verfassungsschutz als nationalistisch eingestuften ATIB. Oberbürgermeister Mast-Weisz hielt dort eine Rede neben dem Wappen der ADÜTDF, und Fraktionsvize Wolf sprach anschließend bei Facebook von einer „tollen Begegnung“.

    Ali Ertan Toprak (CDU), Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände, kritisierte den Besuch. Ständig riefen „Politiker in Deutschland zum Kampf gegen rechts auf, um gleichzeitig immer wieder türkische Nationalislamisten zu hofieren“, sagte er WELT. Hier werde mit zweierlei Maß gemessen, was nicht zu rechtfertigen sei und der Glaubwürdigkeit der betreffenden Politiker schade. Es gebe in Deutschland eine lange traurige Tradition der Ungleichbehandlung türkischer und deutscher Extremisten.

    In der Tat, die Klage über mangelnde Distanz der Politik gegenüber türkischen Extremisten ist jahrzehntealt. Was aus einer ebenso alten integrationspolitischen Zwickmühle resultiert: Will die Politik mit einer größeren Zahl von (überwiegend türkischstämmigen) Muslimen in Austausch treten, landet sie unweigerlich bei politisch schwierigen Gruppen.

    Uneingeschränkt verfassungstreue und moderate muslimische Gemeinschaften gibt es zwar auch, etwa den Liberal-islamischen Bund oder die Muslimische Gemeinschaft NRW; diese zählen aber nur wenige Hundert Mitglieder bundesweit. Bund und Länder arbeiten daher seit Jahrzehnten mit islamistisch oder nationalistisch beeinflussten Verbänden wie dem Islamrat und Ditib zusammen.

    Um die radikalen Nationalisten der in der ADÜTDF organisierten Grauen Wölfe schlagen Bund und Länder allerdings einen Bogen. In Kommunen gehen Entscheidungsträger bisweilen aber auch diesen Schritt und suchen die Nähe zu der Vereinigung. Dazu ermuntert werden sie mancherorts durch andere Muslimverbände, weil diese vor Ort ebenfalls keine Scheu vor Ultranationalisten haben und mit ihnen gemeinsame Strukturen aufbauen – wie in Remscheid.

    Auf dieses Dilemma verweist auch SPD-Politiker Wolf. Auf WELT-Anfrage erklärte Wolf, er habe die Extremisten-Moschee in seiner Eigenschaft als Stadtrat besucht, nicht in der des stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden im Landtag. Zudem lüden alle muslimischen Vereine Remscheids jedes Jahr gemeinsam zum Tag der offenen Moschee ein.

    Anders als die bei der Feier anwesenden Lokalpolitiker war Sozialdemokrat Wolf allerdings über Jahre Rechts- und Innenexperte seiner Partei in NRW. Ihm dürfte also bekannt sein, dass auch der Verfassungsschutz warnt, die Grauen Wölfe mit ihren bundesweit rund 7000 Mitgliedern bemühten sich um ein „gesetzeskonformes Verhalten“, ihre „Aktivitäten“ seien „jedoch weiterhin extremistisch geprägt“. Auf seiner Facebook-Seite hatte Wolf seinen Besuch mit dem Hinweis gerechtfertigt, man müsse „miteinander, nicht übereinander reden“.

    In diesem Sinne äußerte sich auf Anfrage auch Oberbürgermeister Mast-Weisz. Er verwies darauf, der örtliche ADÜTDF-Verein habe 2018 eine Deklaration der Remscheider Muslime unterschrieben. Darin habe der Verein sich zu Toleranz und zum Schutz des Grundgesetzes bekannt. Auf dieser Basis führe er mit der ADÜTDF einen Dialog, sagte Mast-Weisz.

    Er versuche, „diejenigen in allen Vereinen zu unterstützen, die sich offen für unsere Stadt und die Grundwerte unserer Verfassung einsetzen“. CDU-Ratsmitglied Ottmar Gebhardt lehnte auf WELT-Anfrage eine Erklärung zu seinem Besuch ab.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article201475574/Moschee-in-Remscheid-Zu-Besuch-bei-tuerkischen-Rechtsextremisten.html

  35. „Jutta Ditfurth äußert sich klar und deutlich. Das kennen wir.

    Kaum zu glauben ist nun: Sie äußert sich auch vernünftig.“

    Ich habe gerade ernsthaft gegoogelt, ob es noch eine zweite Ditfurth gibt, weil man sowas nicht aus ihrem Mund erwartet.

  36. Es ist mittags, 16:00 Uhr. Draußen zeigt das Thermometer schlappe 13,2 °C an. Wo ist denn da die versprochene Erderwärmung, ihr linken Lügner?

  37. Gift und Galle auf Video der Schützen

    Allessandro Urzi, seines Zeichens Abgeordneter zum Südtiroler Landtag lässt
    sich über den Kurzfilm des Südtiroler Schützenbundes in niederträchtigster Form aus.
    Das Video „Ich trenne mich um frei zu sein“ ist aus Sicht des Politikers, von „Säure gegen Italien“ getränkt.
    https://www.unsertirol24.com/2019/10/07/gift-und-galle-auf-video-der-schuetzen/
    Das video unbedingt ansehen, so wird es Euch in Deutschland mit den Muslime ergehen, falls man einen
    Moslem oder den Islam heiratet
    So ist es eben, wenn Südtirol mit Italien zwangsverheiratet wurde.
    https://youtu.be/DPH6h1bvmpA

  38. Der Klimawahn ist für das Regime janusköpfig. Man mußte sich eigentlich sicher sein, dass diese Zusatzkosten für den Bürger nicht durchgehen würden. Aber das Regime ist am Ende und benötigt den Klimawahn einerseits als Macht-stabilisierende Ideologie und zusätzlich um die Kosten der Flüchtlinge decken zu können. Konnte es sich vielleicht noch sicher sein die Bürger stillhalten zu können, so kann es aber nicht die Klima-Terroristen stoppen. Das könnte das Ende sein. Normalerweise würde das zu einer Krise führen und Merkel würde abgewählt und Neuwahlen angesetzt. Aber die aktuelle Situation erlaubt solche normalen Prozeduren nicht mehr. Merkel hätte vor zehn Jahren in einer Krisensitzung abgesetzt werden müssen.

  39. Fischelner
    7. Oktober 2019 at 16:13

    „Es ist mittags, 16:00 Uhr. Draußen zeigt das Thermometer schlappe 13,2 °C an. Wo ist denn da die versprochene Erderwärmung, ihr linken Lügner?“

    Geduld! Im nächsten Sommer wird es auch wieder wärmer. Und dann kommt wieder die große Zeit der Potsdamer Wissenschaftler, die die Welt erklären. Zur Zeit hocken sie, sorgenvoll auf das Thermometer startend, in ihren geheizten Büroräumen. Aber sie schreiben schon an den Artikeln, die im nächsten Jahr wieder in den Sondersendungen kommen.

  40. Daytrader 7. Oktober 2019 at 15:58
    @ an unsere Neuen Rijeka und Frejus aus der Türkei:

    Montag, 07.10.2019 – 14:08 Uhr – Fundamentale Nachricht
    Türkei steht vor militärischer Intervention in Syrien – Lira unter Druck

    Die Aussicht auf militärische Konfrontationen in Syrien und die Angst vor einer militärischen Eskalation in der ganzen Region setzt die türkische Währung unter Druck. Die Lira gibt zum Dollar aktuell 0,6 Prozent nach.

    Der Sultan will angreifen. Als NATO-Mitglied will er einen souveränen Staat überfallen.

    Und VW baut künftig den Passat in Izmir (übel)
    ————
    Nachdem die Schutzzone im Norden Syriens installiert ist, werden dort Sunniten angesiedelt und dann gibt es eine Volksabstimmung zum Beitritt zur Türkei bzw. Modell Zypern als türkisches Protektorat.

  41. @ INGRES

    Der Euro hat sich in den letzten drei Jahren gegenüber der Türkischen Lira verdoppelt. Das ist logisch, denn der Sultan lebt über seine Verhältnisse und will eine neue osmanische Großmacht schaffen.
    Gegen eine solche Währung steigt selbst der Euro.

    Überraschend ist die Steigerung gegen Norwegen, NeuSeeland und Australien. Es ist mir nicht logisch und daher kaufe ich diese Währungen. Neben dem Britischen Pfund, dass meiner Meinung nach eine große Zukunft hat.

    Der Euro ist noch lange nicht fertig. Man kann immer wieder auf das deutsche Sparbuch zurückgreifen. Denn der Euro ist in Deutschland heilig. Dafür werden die Deutschen ihr letztes Hemd opfern.

  42. eule54 7. Oktober 2019 at 14:28

    Bereits über 43 % aller Kinder in Hessen sind Kuffnucken:

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/hessen-so-viele-kita-kinder-haben-migrationshintergrund-65184628.bild.html
    —————————–

    Wenn diese erwachsen werden ist Hessen kaputt, und ich möchte dort nicht mehr sein!
    Mit ihrer antrainierten hochaggressiven Kultur werden die die verbliebenen wehrlosen Deutschen schlagen, treten, morden, vergewaltigen. Und weil die Polizei dann auch halb aus Kuffnucken bestehen wird wird die Lage noch schlechter.

  43. Trump twittert sehr interessant.

    Die Vereinigten Staaten sollten vor vielen Jahren nur 30 Tage in Syrien sein. Wir blieben und tauchten immer tiefer in die Schlacht hinein, ohne dass ein Ziel in Sicht war. Als ich in Washington ankam, war der IS in der Gegend weit verbreitet. Wir haben schnell 100% des ISIS-Kalifats besiegt, …..

    …. einschließlich der Gefangennahme von Tausenden von ISIS-Kämpfern, hauptsächlich aus Europa. Aber Europa wollte sie nicht zurück, sie sagten, USA hehaltet sie! Ich sagte: „NEIN, wir haben Euch einen großen Gefallen getan, und jetzt möchtet Ihr, dass wir sie zu enormen Kosten in US-Gefängnissen festhalten. Sie gehören vor Eure Gerichte“…

    …..Sie sagten erneut „NEIN“ und dachten wie üblich, dass die USA wie üblich der „Trottel“ sei, ob bei der NATO, des Handels und allen Dingen. Die Kurden kämpften mit uns, erhielten dafür aber enorme Summen an Geld und Ausrüstung. Sie kämpfen seit Jahrzehnten gegen die Türkei. Ich habe diesen Kampf …

    ..nun seit fast 3 Jahren unterbrochen, aber es ist Zeit für uns, aus diesen lächerlichen Dauerkriegen herauszukommen, von denen viele Stammeskriege sind, und unsere Soldaten nach Hause zu bringen. WIR WERDEN NUR NOCH KÄMPFEN, WO ES ZU UNSEREM VORTEIL IST, UND NUR KÄMPFEN, UM ZU GEWINNEN. Die Türkei, Europa, Syrien, der Iran, der Irak, Russland und die Kurden müssen nun ..

    … selbst schauen wie sie mit der Situation zurecht kommen und was sie mit den gefangenen ISIS-Kämpfern in ihrer „Nachbarschaft“ anfangen wollen. Sie alle hassen ISIS, sind seit Jahren Feinde. Wir aber sind 7000 Meilen entfernt davon und werden ISIS erneut vernichten, wenn sie es wagen nur irgendwo in unsere Nähe kommen!

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1181172457811697664

  44. ThomasEausF 7. Oktober 2019 at 16:20

    Ja, das wäre ein Szenario. Die Türkei will expandieren. Das hat Erdogan schon offen zugegeben.

    Putin muss aufpassen: die Krim war mal türkisch….

  45. Babieca 7. Oktober 2019 at 15:53
    … Gullas Ziel: Das 100 % vegane Tierheim. Tock, tock, tock! …
    ___________________

    Zunächst vielen Dank für die Recherche, toll.
    Zum veganen Tierheim: Sobald alle Viecher auf Salat umgebeamt wurden und dies auch dauerhaft gesund funktioniert, beginne ich über vegane Ernährung ernsthaft nachzudenken.

  46. johann_sobieski 7. Oktober 2019 at 15:13
    wie sieht es mit der Schächtung aus ? ist es halal für die Deppen ?

    Sie haben den Nagel voll auf den Kopf getroffen, erst zur Demo und danach den 1000 mal angehauchten mit Hautschuppen versehenen Schächtdöner in den Kopf hauen, so wird die Umwelt gerettet 🙂

  47. Ja liebe von Rechts Distanzierer,

    bald reicht es nicht mehr aus, sich von der AfD zu distanzieren oder gegen die AfD zu hetzen. Bald werden die linken Revolutionäre mehr von Euch verlangen. Sag mir wo Du stehst…! Glaubensbekenntnisse, die wir in Europa allenfalls aus den schlimmen Zeiten der Inquisition kennen, werden eingefordert werden. Das haben Linke so an sich.

    Und irgendwann reichen auch diese Bekenntnisse nicht mehr aus oder gar ein nur neutrales Verhalten. Den Rest kann man sich bei Stalin, Mao und Pol Pot anschauen. Die Revolution frisst nicht ihre Kinder und Mitläufer; sie wird sie foltern, abschlachten und zermahlen. Hitler war Fliegenschieß, gegen das was kommt, wenn wir nicht die Wende schaffen.

  48. Babieca 7. Oktober 2019 at 15:53
    … Gullas Ziel: Das 100 % vegane Tierheim. Tock, tock, tock! …
    ___________________

    Zunächst vielen Dank für die Recherche, toll.
    Zum veganen Tierheim: Sobald alle Viecher auf Salat umgebeamt wurden und dies auch dauerhaft gesund funktioniert, beginne ich über vegane Ernährung ernsthaft nachzudenken.
    notar959, Ihrem schreiben nach „Viecher“ nehme ich an das sie Moslem oder nieder geBILDet sind, es sind Tiere und keine Viecher, nebenbei hat die Ernährungsweise nichts mit der politischen Einstellung zu tun, ich hoffe das ich etwas gerichtet habe was Ihre Eltern bei Ihnen versäumt haben.

  49. seeadler 7. Oktober 2019 at 15:29
    Ich stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn ein Bulldozer langsam aber stetig auf die Blockierer zurollen würde ohne erkennbare Absicht anzuhalten . . .

    Noch eins zum Tierschutz. Wer sich über Massentierhaltung usw. mokiert, sollte umgehend sein Smartphone wegwerfen. Denn mit diesem, fördert er die unmenschliche Arbeit der Kinder, welche die, für die Smartphone Akkus benötigten, Materialien Silicium und Kobalt abbauen . . .

    seeadler, was hat Tierschutz mit Negerschutz zu tun ?,bitte um Antwort.

  50. Tja, wann reicht es endlich dem deutschen Michel? Wann platzt ihm die Hutschnur? Wie viel linken Irrsinn lässt er sich noch gefallen, bevor er auf die Strasse geht?
    Das ist die große Frage des 21. Jahrhunderts.

  51. eule54 7. Oktober 2019 at 14:24

    Mit Verlaub, den Grünen, insbesondere Claudia Roth, wurde ins Gehirn geschissen!

    Welches Gehirn?

  52. Babieca 7. Oktober 2019 at 15:53
    Zum Tierschutzverein: Das nicht irgendein Tierschutzverein, sondern DER Hamburger Tierschutzverein (HTV). Per Vertrag mit dem Senat eine städtische Einrichtung.
    ———-
    Aus diesen Kreisen werden die Schlägertrupps rekrutiert, die als Gegendemonstranten gegen Rächtz operieren. Das ist Absicht, sonst hätte man dem Treiben längst ein Ende gemacht. Der Hamburger Senat pflegt seine „SA“.

  53. Die Klimahitze breitet sich immer schneller aus:

    – überall klappert’s nach Klapperschlangen

    – der Funkenflug erreicht schon den Mond

    – furchtbar …

  54. Frage an Radio Eriwan:Woran erkennt man einen Grünen ob er vom Rinderwahnsinn infiziert ist?
    Antw:Wenn er mit den Schwanz versucht Fiegen zu erschlagen

Comments are closed.