Von MARKUS GÄRTNER | Die Grünen wissen nicht, wovon sie reden: Anton Hofreiter spricht von „erneuerbarem Strom“, Annalena Baerbock vermutet Kobolde in den Batterien der E-Autos, Robert Habeck offenbarte eine bedenkliche Wissenslücke bei der Pendlerpauschale. Und Cem Özdemir verwechselte Gigawatt mit Gigabyte.

Doch schwache Kompetenz ist nicht das einzige gravierende Problem der Grünen. Ihnen mangelt es auch an Glaubwürdigkeit. Sie sind als Vielflieger bekannt. Sie fahren mit Limos ohne Carsharing bei Sitzungen vor, weil die Akten angeblich so dick sind. Ihr alternatives Klimapaket fordert Tempolimits, die laut ADAC nicht zu einer Drosselung des CO2-Ausstoßes führen und darüber hinaus Stadtmenschen und Besserverdiener – also ihre eigene Klientel – begünstigen. Mit Mietendeckeln, Enteignungen und strammen Tempolimits – sowie mit ihrem Hass auf alles Deutsche – stellen die Grünen auch ihre Radikalität und ihre feindliche Haltung zur eigenen Gesellschaft zur Schau.

Doch totalitäre Denke hat in einer Gesellschaft, die sich durch eine große Mitte auszeichnet, keine Zukunft – und sie zeigt dieser Gesellschaft auch keinen Weg in die Zukunft. Trotzdem treiben die Grünen die Republik vor sich her, unter anderem, weil sie PR und Propaganda beherrschen und weil die Mehrheit der Journalisten mit ihnen sympathisiert.

Sichtbare Zeichen sind Städte, die den Klimanotstand ausrufen, ICE-Züge, deren rote Streifen durch grüne ersetzt werden sowie der schier unaufhaltsame Vormarsch der Tempo 30-Zonen. Mehr noch: der CSU-Vize Manfred Weber hat Schwarz-Grün bereits zum Zukunftsmodell für Deutschland erklärt.

Und die Medien? Bis hin zur Lausitzer Rundschau springen sie auf diesen Zug auf: „Die Zukunft ist grün und ohne Merkel geht es nicht“. Das lasen wir in dem Provinzblatt nicht vor ein paar Jahren auf dem Höhepunkt des Merkel-Hypes, sondern am 2. September 2019.

Doch die Kritik am Grünen Wolkenkuckucksheim – Tempodiktate, offene Grenzen, Multikulti, Verbote ohne Ende, sozialistische Träume – wächst. Und sowohl mit Greta Thunberg als auch mit der radikalen Bewegung Extinction Rebellion haben die Grünen dazu beigetragen, dass Geister aus der Flasche kommen, die ihnen mit noch radikaleren Forderungen Wasser abgraben können. Dem Wahlvolk stoßen derweil nicht nur das immer flächendeckender verordnete Schneckentempo und die massive Migration, sondern auch die skrupellos geschürte Klimahysterie und der Kampf gegen die Kernindustrien – und damit die Arbeitsplätze der Deutschen – auf.


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. […]Doch schwache Kompetenz ist nicht das einzige gravierende Problem der Grünen. Ihnen mangelt es auch an Glaubwürdigkeit.[…]

    Also für mich sind die Grünen durchaus glaubwürdig.
    Wer seit den Ursprüngen bei den Westlinken als politische Vorbilder Mao und Pol Pot hat, hat auch unzweideutige klare politische Ziele.

  2. Anton Hofreiter spricht von „erneuerbarem Strom“, Annalena Baerbock vermutet Kobolde in den Batterien der E-Autos, Robert Habeck offenbarte eine bedenkliche Wissenslücke bei der Pendlerpauschale. Und Cem Özdemir verwechselte Gigawatt mit Gigabyte.

    Deutsche Akademiker!

  3. Stoppen die Bürger die pädophilen, linksextremen Zwangsbeglücker der „Grünen“ nicht bald, stehen diesem Land Zustände bevor, die einer Mischung aus Nordkorea und dem Irak sehr ähnlich wäre.

  4. Man gewinnt immer mehr den Eindruck, „irgendjemand“ hat ein teuflisches Vergnügen daran, Hund und Katz in einen Käfig zu sperren und mit zuzusehen wie sie sich gegenseitig zerfleischen, alles wie ein Theaterstück mit ungewissem Ausgang genüsslich mit anzusehen, um wie bei einer Olympiade das Spiel zu beobachten, um herauszufinden, wie das Ende sein mag!

  5. @ Bio Deutscher

    Und das sind noch die Vorzeige-Grünen, die uns vom Journalistengesindel als mögliche Kanzlerkandidaten angepriesen werden.
    Solche Typen wie Bärbock und Habeck hätten vor 40 Jahren nicht mal einen Job als Hausmeister oder Sekretärin in einem mittelständischen Betrieb bekommen.

  6. Gerade man in der Region Hannover den Klimanotstand ausgerufen…

    „Region Hannover ruft den Klimanotstand aus

    Alles Handeln der Verwaltung soll auf seine Klimafolgen überprüft werden: In einem gemeinsamen Antrag fordern alle Parteien in der Regionsversammlung – bis auf die AfD – neue Hilfsprogramme für Moor und Wald sowie jährliche Klimaberichte. Auch ein weiterer Anlauf für das 365-Euro-Jahresticket ist geplant.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Klimaschutz-parteien-in-Regionsversammlung-einigen-sich-auf-interfraktionellen-Antrag

  7. Marie-Belen 9. Oktober 2019 at 12:16

    Gerade man in der Region Hannover den Klimanotstand ausgerufen…

    „Region Hannover ruft den Klimanotstand aus
    ——————————-

    Es ist alles wie ein Schildbürgerstreich!

  8. Niemand soll hinterher sagen können, er hätte nicht gewusst, wenn er mit den Grünen gewählt hat. Und wie krakelte neulich noch die völlig ausser sich grüne Osmanin Bayram im Buntestag- „Eure Kinder gehören uns!!!“
    Was ist eigentlich aus der Warnwebsite der durch die AfD ins Leben gerufene Warn-Website für Lehrer Propaganda an deutschen Indoktrinierungsschmieden, auch Schule genannt, geworden.
    Die Geister die ich rief…

  9. Das Klima hat angerufen, es geht ihm sehr gut und es amüsiert sich königlich über diese Deppen, die es retten wollen.

  10. OT
    Grüne Spinner blockieren Berlin

    100, 200 Leute blockieren die Straßen. Keine Wasserwerfer sind im Einsatz. Keine Schlagstöcke.

    Dieser Staat, diese Stadt hat fertig.

    Blockade ist nicht gewaltfrei. Punkt. Aus. Ende.

  11. Nun, dass es sich bei den anfangs erwähnten Grünen nicht gerade um Nobelpreisträger handelt, sollte doch allgemein bekannt sein … ebenso wie die Notwendigkeit, neben dem Machbaren im Bereich des Umweltschutzes vor Allem Arbeit und damit Einkommen für Millionen Menschen im Land zu schaffen bzw. zu erhalten … selbst wenn dies aufgeputschte Halbwüchsige + dem schlicht nicht vermeidbaren, linksgrünen Anteil an der Wählerschaft eben anders sehen.

  12. Wie die meisten NGOs sind die Grünen längst eine Gefahr für die nationale Sicherheit. Sie sind nicht nur für Deutschland eine Gefahr, sie sind auch eine Gefahr für alle anderen europäischen Staate aus dem christlich-abendländischen Kulturkreis.

    Und diese Rakete halte ich für Publicitysüchtig, die taucht immer da auf wo gerade die linksextreme Musik spielt. Illegale Einwanderer übers Mittelmeer zu schleusen wurde ihr wohl zu langweilig, da die Medien Momentan die Lust daran verloren haben und auf totale FfF Schulschwänzer und auf die durchgeknallten Aussterbe-Deppen setzen.

    Bei mir in der Gemeinde gibt es auch so eine grüne Trulla. Von 2015 bis Anfang 2018 war sie im totalen Flüchtilantenrettungsmodus, dann hat sie von einem Tag auf den anderen die Brocken hingeschmissen und macht jetzt auch was im Bereich grünökologische Weltrettung. Die immer neuen „Flüchtlings“projekte die sie in der Gemeinde angeleiert hat sind natürlich alle in die Hose gegangen, haben der Gemeinde aber sicher nee Menge Steuerkohle gekostet die so sinnlos verbrannt wurde.

  13. StopMerkelregime9. Oktober 2019 at 12:33

    Es gibt nicht genug Psychiater, die sich mit diesem irren Mob der Klimareligioten befassen können!
    —————————
    Warum Psychiater? Hier tun’s klassische Irrenärzte auch.

  14. Mit dem grünen Pferdewagen raus in die grüne Natur. Picknick unterm Rotorblatt.

    Man kann auch wie modere Amish leben. Entschleunigt. Mit leistungslosem Grundeinkommen. Denn die vielen Flüchtlinge werden ja für die Grünen arbeiten, wenn sie sich erst die Zähne haben machen lassen.

  15. Der Gärtner erwähnt zwar die Kollaboration der anderen System-Schweine-Parteien. Aber er spricht nicht deutlich aus, dass Merkel und CDU/CSU die Schuldigen sind (ohne zu bestreiten, dass die Grünen und die Schweine-Medien die Quelle sind).
    Ich denke, dass das Ding jetzt endgültig gegen die Wand geht. Entweder kampflos an die Wand oder Untergang provoziert durch echten Widerstand, der natürlich nicht ganz ausgeschlossen ist, da zu viele Menschen die ungeheuren mannigfachen Belastungen nicht mehr tragen kann.
    Ich muß es immer wieder wiederholen. Ein friedlicher evolutionärer parlamentarischer Wandel ohne Übergangs-Katastrophe (und zwar einer echten) ist rational nicht mehr für möglich zu halten. Es ist kein Widerstand denkbar der so etwas möglich machen würde. Dazu wäre ein Putsch der Bundeswehr notwendig oder eine anderweitige Absetzung Merkels. Alles anderes dauert in jedem Fall zu lange.

  16. Extinction Rebellion in Berlin
    Aktivisten blockieren Hauptverkehrsachse – Polizei beginnt mit Räumung
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/extinction-rebellion-in-berlin-aktivisten-blockieren-hauptverkehrsachse-polizei-beginnt-mit-raeumung/25089882.html

    Polizei Berlin
    Leider sind die Teilnehmenden unseren mehrfachen Aufforderungen, die Fahrbahn der #Mühlenstraße zu verlassen, nicht gefolgt. Unsere Kolleg. treten derzeit an die Personen heran und werden sie gegebenenfalls auch wegtragen
    ——-
    Bitte weit wegtragen!

  17. Die Grünen sind jetzt die stärkste Partei im ehemaligen Deutschland.
    Aber sie liegen hinter einer FDP/AfD Kombination. Also nach den Halben und den Ganzen (frei nach D Mark)
    Die Altparteien schrumpfen derweil ihrer Auflösung entgegen:

    PrognosUmfragen
    @PrognosUmfragen
    #Bundestagswahl #Deutschland #BTW #BTW21#CDU 19% | #SPD 13% | #AfD 16% | #FDP 10% | DIE #LINKE 7% | #GRÜNE 22% | #CSU 6% | #FREIE WÄHLER 2% | Die #PARTEI 2% | Andere 3%

  18. INGRES 9. Oktober 2019 at 13:05

    Anmerkung: Wenn man die CDU auch als Quelle (statt als Getriebene)für den Horror ansehen wollte, müßte man halt auf eine unsichere Verschwörungstheorie zurückgreifen. Deshalb spreche ich von den Grünen als Quelle. Aber ich weiß natürlich nicht ob diese Terrorpartei selbständig ist.

  19. Die Grünen wissen nicht, wovon sie reden

    CDUCSUSPD und EUdSSR auch nicht. Gerade im ntv-Laufband:

    – Kabinett beschließt Klimapaket
    – EU will bis 2050 klimaneutral werden.

    Was zum Geier ist „klimaneutral“? Sowas Ähnliches wie wasserneutral? Schwerkraftneutral? Arbeitsneutral? Drehmomentneutral? Und was ist ein „Klimapaket“? Sowas wie ein Lunchpaket? Das man zum Picknick mitnimmt? Kann ich ein Klimapaket demnächst bei Aldi kaufen? Bei Amazon? Dem Klimapaket-Store? Oder übernimmt den Verkauf das deutsche Finanzamt?

    Den herrschsüchtigen Totalitären an den Hebeln der Macht geht es nur ums ein: Den diktatorisch durchgesetzten, zentralistischen Umbau der Staaten zum Zwangsgebilde EUdSSR und das Erzeugen gigantischer Geldströme (aus den Taschen der Bürger, bevorzugt der Deutschen), um ganz anderen Mist zu finanzieren, z.B. die 3. Welt-Völker im Westen.

  20. Ein Problem ist die bunte Vollversorgung

    für alle Deppen und arbeitsscheuen Individuen aus der gesamten Welt. Dabei spielen Bürokraten und Justiz ein elendes Spiel mit den Bürgern und Steuerzahlern, in dem sie die Steuern und Abgaben eben nicht treuhänderisch verwalten.

    Es ist ein Ausplündern des Volkes!!

    Wer das so nicht mehr weiter möchte, der muss konsequent das Wählen der SED-Parteien unterlassen. Aber das wird nicht reichen. Es müssen die Träger des Wahnsinns selber getroffen werden und das muss heißen:

    1. die Einkommen der Bürokraten reduzieren und einfrieren, also einen Deckel auf die Entgelte im öffentlichen Dienst

    2. Reduktion des BAföGs für Schüler und Studenten

    3. Reduktion der Gelder für Schulen und Universitäten

    4. keine Staatsknete mehr für Ausländer und Ausreisepflichtige ….

    Da müssen wir ziemlich schnell Zeichen setzen und das ziemlich robust.

  21. Babieca 9. Oktober 2019 at 13:11

    Wie haben sie neulich geschrieben: man kann die Zukunft nicht aus der Gegenwart extrapolieren.

    Entwicklungen laufen nicht linear. Man kann die Grünen nur bekämpfen, indem man sie machen läßt. Die Folgen der grünen Politik erzeugen notwendigerweise Leidensdruck.
    Und es mangelt an Leidensdruck. Er ist die größte Motivation.

    Man macht dann etwas, nicht weil man „will“, sondern weil man „muß“….

  22. Marie-Belen 9. Oktober 2019 at 13:02
    Baerbelchen 9. Oktober 2019 at 13:11

    Focus meldet jetzt schon

    Zwei Tote bei Schüssen in Halle, nahe einer Synagoge! –
    .
    Täter mit Maschinenpistole auf der Flucht
    .
    Handgranate auf Friedhof geworfen

    Zitat: „13.10 Uhr: Gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“ sollen Augenzeugen berichtet haben, dass sich ein Mann an der Tür der Synagoge zu schaffen gemacht habe. Danach soll er auf eine Passantin geschossen haben.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/taeter-auf-der-flucht-bericht-schiesserei-in-halle-ein-toter_id_11221622.html

  23. Daytrader 9. Oktober 2019 at 13:01

    Mit dem grünen Pferdewagen raus in die grüne Natur. Picknick unterm Rotorblatt. Man kann auch wie modere Amish leben.

    Geht gar nicht! Das ist Tierausbeutung! Pferde verbieten! Frag mal Peta! Und Schafe auch. Tierausbeutung (also nix mit Wolle spinnen und Wollpullover stricken). Rinder (Milch, Käse, Fleisch, Leder, Arbeitskraft vor Pflug und Wagen geht auch nicht (Tierausbeutung). Angeln verboten (Tierausbeutung, nicht vegan). Geflügel (Fleisch, Eier, Daunen) dito: VERBOTEN! Schweine, Esel, Kamele (samt Alpakas und Lamas), Ziegen, Rentiere, Meerschweine: Verboten! Tierausbeutung. Nicht vegan.

    Der moderne Mensch, der gerade wieder von mörderischen Totalitären erschaffen wird, haust im Elend, flicht sich jämmerliche Fetzen aus Gras und ernährt sich von Rinde, Wurzeln und Sauerklee.

  24. .
    Ganz klar,
    die GrünInnen
    haben den Segen
    von Soroschorsch —
    („einzige Hoffnung für
    Europa…“), weil sie eben
    für eine Schrottidiologie bereit
    sind, alles Bewährte einzustampfen,
    um weiter von ihrem globalen
    Ökosozialismus träumen zu
    können und so ihrem Haß
    auf das Eigene freien
    Lauf zu lassen. Und
    genau das ist
    ja auch ihr
    Auftrag.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2012/12/klimareligion.html

    .

  25. Daytrader 9. Oktober 2019 at 13:18

    Wie haben sie neulich geschrieben: man kann die Zukunft nicht aus der Gegenwart extrapolieren. Entwicklungen laufen nicht linear. Man kann die Grünen nur bekämpfen, indem man sie machen läßt. Die Folgen der grünen Politik erzeugen notwendigerweise Leidensdruck. Und es mangelt an Leidensdruck. Er ist die größte Motivation. Man macht dann etwas, nicht weil man „will“, sondern weil man „muß“….

    So ist es. Es ärgert mich immer nur, daß es erst an diesen Punkt kommen muß. Aber wie schrieb schon der Menschenkenner Wilhelm Busch, der die oft elende Conditio humana stets treffend und mit Humor betrachtete:

    „Vergebens predigt Salomo. Die Leute machen’s doch nicht so.“

  26. Babieca 9. Oktober 2019 at 13:21
    Daytrader 9. Oktober 2019 at 13:01

    Der moderne Mensch, der gerade wieder von mörderischen Totalitären erschaffen wird, haust im Elend, flicht sich jämmerliche Fetzen aus Gras und ernährt sich von Rinde, Wurzeln und Sauerklee.

    ###########
    Das ist ein Urlaub von der Zivilisation. Schon der Literaturnobelpreisträger Hesse ist nackt im Wald herumgelaufen.
    Davon wird man dann hungrig und es wird einem kalt. Und die lieben Kinder finden das auch nicht mehr so prickelnd.
    Und wenn man sich vegan und ohne Kalorien ernährt, wird man träge und kann nur noch schlafen. Siehe Panda und Koala, die sich nur von Bambus und Eukalyptus ernähren (müssen).

  27. Der 2 Terroranschlag in 1 Woche!

    Die BRD-Alt-Parteien müssten eigentlich alle Verboten werden, denn sie stürzen Deutschland und ganz Europa ins Unglück.

  28. Ein, zu einer Verbotspartei, mutiertem Sammelbecken von gescheiterten Existenzen.
    Verbiesterte und fernab jeder Realität agierende Weltverbesserer, die niemand braucht!!!

  29. Wenn das stimmt was zu lesen ist, war es das mit Deutschland! Dann wird das totale Deutschland muss vernichtet werden Szenario ablaufen.

    Zitat: „13.33 Uhr: Ein Augenzeuge berichtet dem Fernsehsender „ntv“, dass ein Mann einen Dönerladen angegriffen habe. „Ich habe sofort gesehen, dass da was nicht normal ist.“ Der Mann sei „militant“ bekleidet gewesen, habe ein Sturmgewehr und eine Maske angehabt. “

    Die Wahl in Thüringen ist dann gelaufen. Für mich stinkt das nach einem False Flag wie der NSU-Fake, da wird gleichzeitig in 4 Bundesländern wegen Hetze ermittelt und jetzt das.

    Die Medien sind schon voll im es war rechter Terror-Modus! Dass linke System schlägt jetzt zurück.

  30. Mal gucken, klar kann das vor Thüringen und nach Limburg ein riesen False Flag sein, aber wenn ich schon lese: „Die Hintergründe waren zunächst unklar“ (ohne dass die nun offenbar feststehenden Hintergründe genannt würden) oder: „Ein Täter wurde festgenommen“ (ohne dass eine Beschreibung des Täters folgen würde), dann sind das doch Versatzstücke, wie sie immer dann genannt werden, wenn die Moh.-Sekte am Werk war.

  31. Daytrader 9. Oktober 2019 at 13:32

    Das ist ein Urlaub von der Zivilisation. Schon der Literaturnobelpreisträger Hesse ist nackt im Wald herumgelaufen. Davon wird man dann hungrig und es wird einem kalt. Und die lieben Kinder finden das auch nicht mehr so prickelnd (…)

    Das letzte Mal, daß die Berliner feststellen mußten, daß „urban gardening“ eine Millionenstadt nicht so wirklich satt macht, war 1945/46… da fällten sie alle Bäume, die den Feuersturm und die Kämpfe überstanden hatten, zum Heizen und pflanzten im abgeholzten Tiergarten an der Goldelse, vor dem Reichstag und am Brandenburger Tor Kartoffeln…

    https://www.akg-images.de/archive/-2UMDHUWPIYNX.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Tiergarten#/media/Datei:Bundesarchiv_Bild_183-M1015-314,_Berlin,_baumloser_Tiergarten.jpg

  32. Arbeitsplätze. Das Zauberwort heisst Arbeitsplätze. Einfach ständig wiederholen. Genau hier ist der Deutsche auch im Vollsuff ansprechbar. Das hat die Vergangenheit gezeigt. Ganz egal, wie der Andere argumentiert, fragen, ob er wisse, wieviele Arbeitsplätze das kosten wird. Die täglichen Meldungen sind schon da (Dank an dieser Stelle an StopMerkelregime), und sie werden mehr und fetter werden. Dagegen haben die Klimawahnsinnigen keine Chance. Die Angst um den eigenen Arbeitsplatz und das unmittelbare Überleben schlägt die Klimaangst für künftige Generationen immer. Also weg mit dem völkischen Plemplem. Arbeitsplätze funktioniert auch im Westen. Wenn es laut genug von der AFD verkündet wird, kann sich die FDP und die Werteunion noch verbünden, der Rest wird sich nicht herauswinden können. Arbeitsplätze.

  33. Die ROTzgrünen TraumtänzeriXen werden „wohl“ noch ihre blaugrünen FleckenWunder erleben….
    Wollen die den MILLIONEN INVADIERTEN Thörken- und Arab*Primaten ihre schweren Hubraum_Hobel konfiszieren, ihnen die „Hochzeitskonvoi’s“ verbieten, ihnen die Knarren wegnehmen und gegen Sylvesterknaller eintauschen ????!!!! Na denn, viel SpaSS dabei, da wird’s aber ordentlich Hämatome setzen, und da wird sich noch der eine oder andere „Vorfall“ a la, Isch’schneidischköpfeab „ereignen“, darauf ein RosenwaSSer, – proost!

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  34. .
    Muß ich
    loswerden.
    Das Titelwort
    Zwangsbeglücker
    ist eine prima Prägung
    und sollte daher in den Duden
    übernommen werden. Übrigens,
    es paßt nicht allein gut auf die
    GrünInnen, sondern auch
    auf ganz andere, die sich
    auf brutale Weise als
    Zwangsbeglücker
    hier ungestraft
    betätigen
    dürfen.
    .

  35. jeanette 9. Oktober 2019 at 12:13

    Man gewinnt immer mehr den Eindruck, „irgendjemand“ hat ein teuflisches Vergnügen daran, Hund und Katz in einen Käfig zu sperren und mit zuzusehen wie sie sich gegenseitig zerfleischen, alles wie ein Theaterstück mit ungewissem Ausgang genüsslich mit anzusehen, um wie bei einer Olympiade das Spiel zu beobachten, um herauszufinden, wie das Ende sein mag!
    ———————————————————————————-

    Passt!

  36. Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Oktober 2019 at 12:33
    Niemand soll hinterher sagen können, er hätte nicht gewusst, wenn er mit den Grünen gewählt hat. Und wie krakelte neulich noch die völlig ausser sich grüne Osmanin Bayram im Buntestag- „Eure Kinder gehören uns!!!“

    Moin,
    Haben Sie nen Link wo das bestätigt wird?
    Wäre toll. Dann könnte man das wunderbar verbreiten und den Grünen Freunden um die Ohren hauen.

  37. Der Traum der Grünen ist wahr geworden. Ihre Vision von E-Mobilitaet gekoppelt mit Windkraft und Solaranlagen wird Monopol wird Monopol. Dabei kommen Ihnen alle technischen Neuerungen entgegen. Das macht die Grünen mystisch. Die Gleichlast für die Industrie ist damit aber noch nicht gegeben. Wir brauchen also wenigstens zwei sehr verschiedene Parteien.

  38. @ Heisenberg73 9. Oktober 2019 at 12:16
    @ Bio Deutscher

    Und das sind noch die Vorzeige-Grünen, die uns vom Journalistengesindel als mögliche Kanzlerkandidaten angepriesen werden.
    Solche Typen wie Bärbock und Habeck hätten vor 40 Jahren nicht mal einen Job als Hausmeister oder Sekretärin in einem mittelständischen Betrieb bekommen.
    ++++++++++++++++++++
    Aber ich finde, Frau Baerbock hätte so vor 10, 15 Jahren noch eine prima Nutte abgegeben. Das konnte man ja von Frau Roth, in dieses Alter zurückgerechnet, nicht so ganz unbedingt sagen.

Comments are closed.