Marlon Brando spielt in Francis Ford Coppolas "Der Pate" den Mafia-Boss Don Vito.

Von AKIF PIRINCCI | Der wohl berühmteste und unbestritten beste Gangster-Film, der nebenbei auch als ein faszinierendes Familienpsychogramm funktioniert, ist Francis Ford Coppolas “Der Pate”.

Darin geht es um den Machtkampf des in New York City ansässigen Mafia-Clans der Corleones in den 40ern, dem der ursprünglich aus Sizilien stammende Pate Don Vito vorsteht. Der Don hat viele Kinder, und als der Krieg zwischen verschiedenen Verbrecherorganisationen um Territorien, Ressourcen und Macht immer blutiger eskaliert, wird der jüngste Sohn Michael, der vorgesehene “Kronprinz”, für kurze Zeit ins sizilianische Corleone geschickt, um ihn buchstäblich aus der Schußlinie zu nehmen.

Obwohl die harte Welt des Verbrechens Michael nicht unbekannt ist, schließlich basiert das Geschäftsmodell seines Vaters darauf, wenn auch als altehrwürdige Tradition verbrämt, ist das archaische Corleone mit seinen undurchschaubaren Querverbindungen zu Haß, Gier und Blutrache für ihn ein kleiner Kulturschock. Es zeigt sich, daß er als ein im Einwanderungsland seiner Eltern geborenes Migrantenkind trotz der italienischen Sozialisation mehr ein “american boy” geworden ist als der Hardcore-Mafioso sizilianischer Prägung.

“Der Pate” wurde oft als Anschauungsbeispiel dafür genommen, um die mit der Migration einhergehenden kriminellen Strukturen zu erklären, und um aufzuzeigen, wie aus den Herkunftsländern eingeschleppte destruktive Verhaltensweisen unbeschadet in der Diaspora noch weiter existieren und weiter blühen können. Wenn man so will handelt “Der Pate” von gescheiterter Assimilation auf hohem Niveau.

Doch nichts könnte von der damaligen Wirklichkeit der italienischen Einwanderung in die USA ferner sein als dieser Film. Er ist ein Klischee, allerdings ein höchst unterhaltsamer. Der überwältigend große Teil der in die USA eingewanderten Italiener hatte weder mit der Mafia noch (nach einer Generation) mit dem von ihren Großeltern und Eltern mitgebrachten italienischen Lebensstil aus dem Herkunftsland etwas am Hut. Sie wohnten mehrheitlich weder nahe dem Anwesen der Corleones noch im Hexenkessel von “Little Italy” eines Martin Scorseses, sondern waren über das weite Land verstreut. Und sie wurden sehr schnell zu Muster-Amerikanern, die ihre Wurzeln lediglich von Gutenachtgeschichten ihrer Großeltern kannten.

Selbst zu ihren Hochzeiten umfaßte die italienische Mafia nicht mehr als 5.000 Personen, wenn man austauschbare Handlanger mitrechnet vielleicht 10.000. Selbstverständlich existieren heutzutage noch irgendwelche italienische Ligen und Traditionsvereine in den Staaten, doch selbst diesen käme nie in den Sinn, US-Bürgern mit italienischem Migrationshintergrund die Politik Italiens nahezubringen oder sie auf den Italien-Style einzuschwören. Dieser Zug ist schon vor 100 Jahren abgefahren. Okay, die Pizza ist da eine Ausnahme, aber genauso wie Kaffee gilt Pizza inzwischen als ein Universalprodukt, bei deren Konsum keiner mehr an ihren Ursprungsort denkt.

Was mag wohl der Grund dafür gewesen sein, daß aus der italienischen Einwanderung für die USA eine Erfolgsgeschichte wurde und daß dort heutzutage ein italienischer Nachname nichts weiter als ein Nachname ist wie ein taiwanischer oder ein jüdischer?

Sicherlich spielen Vermischung mit anderen Ethnien und die Kompatibilität der eigenen Religion mit der der damaligen amerikanischen Mehrheitsgesellschaft eine entscheidende Rolle. Doch der wichtigste Grund ist ein wirtschaftlicher. Ein italienischer Migrant zu jener Zeit konnte sich einfach nicht leisten, weiterhin den Kontakt mit seiner Geburtsheimat aufrechtzuerhalten! Es bedeutete für ihn schlicht und einfach ein Minus-Geschäft, sich nicht zu assimilieren. Das Ganze hat auch etwas mit dem Fortschritt der Technik zu tun, doch dazu später.

Gegenfrage: Was mag wohl der Grund dafür gewesen sein, daß die Corleones Italiener bzw. Sizilianer wie aus einem Guß blieben, obwohl sie schon lange in einem völlig anderen Land mit völlig anderen Gepflogenheiten und Gesetzen lebten? Die gleiche Antwort, nur unter umgekehrten Vorzeichen: Durch das viele geraubte Geld war es ihnen möglich, sich um keinen Millimeter zu verändern und an die neuen Zustände anzupassen.

Im Gegenteil, die Verbindung zu ihrer einstigen Heimat brach nie ab, sie besuchten sie sehr häufig wie Michaels “Urlaub” und eine weitere Sizilien-Episode in “Der Pate II” zeigen, initiierten dort sogar Joint Ventures, schwebten quasi stets in einer italienischen Blase, wo auch immer sie sich befanden. Alles, für das der gemeine italienische Einwanderer weder die Mittel noch die Zeit besaß.

Bis noch Ende der 70er erlitten die Einwanderer, die nach Deutschland kamen, einen traumatischen “Cut”. Es war der gleiche Effekt wie bei den italienischen Einwanderern zu jener Zeit in den USA. Die Brücke, über die man ins Neuland gelangt war, brach hinter einem krachend zusammen.

(Weiterlesen auf der-kleine-akif.de…)

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. In der Antwort des Innenministeriums an den für die AfD im Bundestag sitzenden Steffen Kotré kam heraus,

    dass mindestens 10.000 Schwarzafrikaner nach Deutschland eingeflogen werden

    „Wir sind auf dem Wege in eine inländerfeindliche Diktatur!“ – Kotre´
    http://www.steffenkotre.de

  2. „Das Ende der Migration „, es sieht so aus. Zumindest in den EU-Statten wo sich die Mehrheit des Volkes noch über eine hervorragende geistige Gesundheit erfreut. Was man im Falle der BRD leider verneinen muss.

    Radikale Wende in der Asyl- und Einwanderungspolitik der EU-Staaten.

    Frankreich, Griechenland, Spanien, Italien, sind oder steigen aus dem Willkommenswahn aus!

    Osteuropa hat eh nie mitgemacht, und im Rest Europas verschärft man die Asylregeln drastisch und sch**ßt auf das Geschrei der BRD-Alt-Eliten, Soros-NGOs, UNO und Konsorten, oder hat sich schon still und heimlich verabschiedet. In Griechenland reicht es jetzt seit Anfang November z.B. aus nur 1 falsche Angabe im Asylantrag zu machen um den Anspruch auf Asyl und Bleiberecht zu verwirken (damit hätten in der BRD der größte Teil der illegalen Einwanderer keinen Anspruch auf Asyl mehr). Nur in der BRD tobt sich der Willkommenswahn noch aus.

    Die BRD ist somit der letzte „Staat“ innerhalb der EU (Belgien, Luxemburg und die Niederlande sind irrelevant) der noch so dumm ist und die Massen an illegalen Einwanderern aufzunehmen. 95% der Illegalen wird jetzt in die BRD kommen, die restlichen 5% gehen in die Benelux-Staaten.

    Hier Frankreich als weiteres Beispiel:
    Zitat: „Ein 20-Punkte-Plan der Regierung in Paris sieht vor, abgelehnte Asylbewerber und illegale Einwanderer konsequent in ihre Herkunftsländer zurückzuführen. Premierminister Philippe spricht klare Worte. … … … “

    Italien und Spanien schicken einfach alle Illegalen in die BRD. Ich würde sagen, Schachmatt liebe Willkommenswahnsinnige.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-will-die-kontrolle-zurueckerlangen-16471740.html?utm_content=bufferfba65&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=GEPC%253Ds30

  3. FOCUS: „Griechen blockieren Busse mit Flüchtlingen – hunderte Migranten müssen umkehren“

    09.11.19
    Das Wort Xenophobie, Furcht/Angst vor dem Fremden, stammt aus dem Griechischen – und erlangt dort erstmals seit langem wieder an Bedeutung. In Vrasna, Larisa, Giannitsa und anderen Städten wehren sich Bewohner gegen die Unterbringung weiterer Migranten.

    https://www.focus.de/politik/ausland/demonstrationen-in-griechenland-mit-blockaden-und-schweinefleisch-gegen-fluechtlinge-400-migranten-zur-umkehr-gezwungen_id_11330423.html

    „Gegen Menschenhandel, gegen Schleuser, gegen die Zerstörung unseres Ortes“ – mit diesem Aufruf gingen Bürger der nordgriechischen Stadt Vrasna auf die Straße. Ihre Blockade zwang acht Reisebusse mit rund 400 Migranten zur Umkehr – die Menschen, die von der Insel Samos kamen und künftig in Vrasna leben sollten, wurden anderweitig untergebracht.

    Seither häufen sich die Demonstrationen. Besonders drastisch: Eine nationalistische Gruppierung will an diesem Sonntag in einem Flüchtlingslager nahe Thessaloniki …

    Kommentar: Wann endlich wacht der SCHLAFMICHEL auf ?

  4. @ BePe 9. November 2019 at 15:49

    Radikale Wende in der Asyl- und Einwanderungspolitik der EU-Staaten.

    Frankreich, Griechenland, Spanien, Italien, sind oder steigen aus dem Willkommenswahn aus!
    ___________________________________

    Wer’s glaubt …

    Merkel, Seehofer, Maas nehmen sie alle … es werden sogar die eingeflogen, die gar nicht wollen … und die kommen zurück, die schon mal 10.000 EUR für die freiwillige Ausreise kassiert haben

    Selbst Schwerstkriminelle kommen wieder, beantragen Asyl und brauchen nicht zu fürchten, zu verhungern, auf der Strasse zu schlafen, medizinisch nicht versorgt zu werden oder dass sie

    GEZ zahlen müssen

    Über Spanien lacht die Sonne – über Deutschland die ganze Welt

  5. Die italienischen Einwanderer/Gastarbeitern mit den arabischen Eindringlingen zu vergleichen, ist wie Schokopudding mit …Eines davon möchte man niemals in der Küche haben.

  6. Grauer_Wolf 9. November 2019 at 15:57

    „Merkel, Seehofer, Maas nehmen sie alle „, schreibe ich ja, “ Nur in der BRD tobt sich der Willkommenswahn noch aus. “

    Merkel, Maas, Seehofer und Co. sind von Gestern, die sind aus der Zeit gefallen. Es sind ewiggestrige radikale Globalsozialisten die immer noch von der grenzenlosen Welt und der einen Weltregierung träumen. die weder Volk, Vaterland, eine eigene deutsche Kultur kennen, schätzen und erhalten wollen. Die Merkel-BRD ist komplett isoliert!

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis diese Irrenanstalt unter der Massenmigrationslast zusammenbricht, noch eine Steuererhöhung wie für CO2 (in Wahrheit für Migration und BREXIT) hält die Politik nicht durch.

    Was die BRD-Alt-Parteien hier in den letzten Jahrzehnten angerichtet haben wird dem deutschen Volk brutal auf die Füße fallen.

  7. Schön wäre es, aber wir knicken wieder ein.

    „Jedes Jahr steht ein Christbaum am Weiler Autobahnzoll. Dieses Jahr nicht. Andere religiöse Gemeinschaften könnten Forderungen stellen. Dann würde die Verkehrssicherheit leiden, hat nun das Amt entschieden.
    Die Autobahnmeisterei hat ein großes Ziel – sie sorgt mit all ihrem Einsatz für die Verkehrssicherheit auf den und entlang der Autobahnen. Dem muss sie nun ein Opfer bringen, das zunächst gar nicht einleuchten will: In diesem Jahr wird sie keinen Weihnachtsbaum mehr an der A 5 beim Autobahngrenzübergang aufstellen, hat das Regierungspräsidium als zuständige Behörde entschieden. Hintergrund war die Anregung eines Bürgers, neben dem Weihnachtsbaum auch einen Chanukka-Leuchter aufzustellen.

    https://www.badische-zeitung.de/an-der-weiler-grenze-wird-kein-weihnachtsbaum-mehr-stehen

  8. Der Kleine Akif hat den Film offensichtlich nicht gesehen.
    Den Kommentar hätte er sich ersparen lassen!

  9. .
    .
    Merkels illegale moslemische Asyl-Bestien!
    .
    Merkels Asyl-Bestien sind gekommen um zu erobern und zu töten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    In Brandenburg

    Macheten-Attacke auf Dorf-Disco

    Türsteher konnte sich retten und gerade noch eine Eichentür zuziehe

    Trebbin (Brandenburg) – Der Turm des Trebbiner Schützenhauses (gebaut 1911) erinnert an eine mittelalterliche Trutzburg. Tatsächlich musste die denkmalgeschützte Eichentür vergangenes Wochenende einem Macheten-Angriff standhalten.

    Samstag gegen 22 Uhr zogen zwei abgewiesene Gäste vor der in den Mauern befindlichen Dorf-Disco „Kulti“ eine Waffe und versuchten, sie Türsteher Tom* (25) in den Hals zu rammen.

    Als die Täter, eine Gruppe von jungen Syrern und Afghanen, die aus einem Heim im nahen Luckenwalde gekommen sein sollen, merkten, dass sie das „Kulti“ nicht stürmen können, türmten sie.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/trebbin-in-brandenburg-macheten-attacke-auf-dorf-disco-65862008.bild.html

  10. I. Miri wurde der Asylstatus aberkannt. In Deutschland heisst es : Bleiberecht. „Ich bin gekommen um zu bleiben“. Wer 8000 Bruda & Schwestas hat (BILD) muss sich um seine Rente (die gibt es in Doitscheland on top) keine Sorgen machen.
    Er will ja als Gleisbau-Unternehmer arbeiten. Gleisbauer werden niemals arbeitslos. Er kann gleich hier oben anfangen, da die Marschbahn am Ende ist.
    Bei diesem Wetter einen kostenlosen Learjet wie beim letzten mal : FFM – in das sonnige Paris des Ostens v/v.: Es gibt schlimmere Schicksale auf der Welt.

  11. Hannover bekommt morgen den ersten mohammedanischen Bürgermeister Deutschland.

    Er will die Innenstadt „autofrei“ machen. Ob da Murat und Adbhul voll krass mitspielen, wenn sie ihr Auto am Sahlkamp stehen lassen müssen?

  12. .
    .
    Euro-Dreckswährung
    .
    Der Euro ist die größte Drecks-Währung, die große Teile der deutschen Bevölkerung verarmen lässt. Der dt. Staat scheffelt Geld/Steuern ohne Ende aber die deutsche Bevölkerung verarmt und lebt mit Minirenten, 8 Mio Hartz4er/Arbeitslose, Mio unbrauchbare Asylanten/Ausländern und höchsten Steuern..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Wenige Gewinner, viele Verlierer

    Ungarns Notenbankchef appelliert:

    „Müssen zugeben, dass der Euro ein Fehler war“
    .
    Prominente Kritik für die Gemeinschaftswährung Euro: Ungarns György Matolcsy hat dem Euro ein vernichtendes Urteil ausgestellt und fordert, dass Länder die Währungsunion auch wieder verlassen dürfen, wenn sie wollen.
    .
    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/ungarns-notenbankchef-appelliert-muessen-zugeben-dass-der-euro-ein-fehler-war_H832366063_11314196/

  13. Deutschland braucht keine Umvolkung!

    Weder für die Rente noch für den Arbeitsmarkt und auch nicht für den Wohlstand.

    Nur wer mehr Kriminalität möchte und für höhere Steuern zur Durchfütterung von schlecht qualifizierten Ausländern ist, braucht diese asylbetrügenden Kuffnucken von Merkel!

    Deshalb:

    MASSENABSCHIEBUNGEN SOFORT!

    Jeden Tag möglichst über 10.000!

  14. Akif hat wohl gekifft!

    Mit dem Artikel kann man nicht einverstanden sein!

    Die Einwanderung der Italiener nach Amerika mit der Einwanderung nach Deutschland zu vergleichen, das kommt schon durch die Entfernung ins Ungleichgewicht! Von Deutschland nach Italien ist es nur ein Katzensprung, aber von Amerika nach Italien zu reisen das ist auch ein bißchen weiter! Ich kenne keinen (Deutsch)- Italiener, der nicht mindestens einmal im Jahr nach Italien fährt, und wenn es nur darum ist, bei seinen „Wurzeln“ nach dem Rechten zu sehen! Die Italo Amerikaner, die reisen nicht nach Italien, sondern erzählen nur davon. Zum Highschool Abschluss bekommt einer vielleicht eine Reise nach Italien geschenkt. Dann kommt das hin!

    In Amerika haben die Italiener ÜBERALL ihr LITTLE ITALY. Da wohnen sie auch! Keiner integriert sich da irgendwohin wo er nichts zu suchen hat! Das ist auch kein Problem, denn dort gibt es genug Platz!
    Da hat auch jeder eine Wohnung, SOGAR EINE RIESENGROSSE PREISGÜNSTIGE WOHNUNG, DENN WOHNRAUM IST DORT KEIN LUXUS, SONDERN FÜR JEDEN, DER ARBEITET AUCH ERSCHWINGLICH, außer natürlich in N.Y. auf der 5th Avenue! Aber in Deutschland gibt es keinen Platz mehr, so dass jeder Ausländer mit seiner Sippe und mit seinen Mentalitätsbrüdern ganze Stadtteile „unbemerkt“ besetzen kann! Mit ihren Sitten und Bräuchen belästigen die Gruppen, die weitaus unangenehmer als die kultivierten, christlichen Italiener auftreten, andere, zum Beispiel Einheimische!

    Ausgerechnet jetzt, wo die mafiösen Auswüchse in Deutschland unüberschaubar werden, da kommt AKIF mit solchen Ideen!

    AKIF erzähl‘ keine Märchen! Du kannst uns leider nicht beruhigen!

    Die MIGRATION ist wie die LIEBE sie hört nie auf!

  15. Immer wieder gerne gelesen:

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

    Angela Merkel Bundesparteitag der CDU, 2003
    https://www.zeit.de/reden/de…

    „Sie kennen mich“

    Angela Merkel,vor der BT Wahl 2013

  16. Ein Kessel Buntes 9. November 2019 at 17:48

    Immer wieder gerne gelesen:

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

    Angela Merkel Bundesparteitag der CDU, 2003
    https://www.zeit.de/reden/de…
    ———————–

    Bei dem Link kommt DOKUMENT NICHT GEFUNDEN

    Was stand denn da?

  17. OT: Der Grüne türkischstämmige Belit Onay ist Favorit bei der Bürgermeisterwahl in Hannover.
    Dieser marschiert Seite an Seite mit Antifa (Linksterroristen) und will „alle-rein“. [also AlleReinDschihad, Allahu akbar! ].

    Copy aus https://afd-fraktion-niedersachsen.de/2019/08/14/belit-onay-seite-an-seite-mit-linksextremisten/ :
    Klaus Wichmann: „Auch wenn die Grünen ihre Freunde von der Antifa noch so sehr verharmlosen. Wer sich mit diesen Leuten gemein macht, verbündet sich mit Linksextremisten. Sie stellen das Gewaltmonopol des Staates infrage und ebenso die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Ihre Vorbilder sind Stalin, Mao und andere linke Massenmörder. Unter dem Vorwand Rechtsextremismus zu bekämpfen, überziehen sie Andersdenkende mit Gewalt und Terror. Ein Oberbürgermeister, der sich dem linksextremen Spektrum nahe fühlt und noch dazu für unbegrenztes Bleiberecht aller Zuwanderer eintritt, wäre eine Katastrophe für unsere Landeshauptstadt.“

    welt.de schreibt: „Als Kandidat fehlerfrei.“ [Brechreiz, würg]
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203274892/Hannover-Er-koennte-der-erste-deutsche-Buergermeister-mit-tuerkischen-Wurzeln-werden.html

  18. Ingolstadt_ 9. November 2019 at 17:50
    Afrikaner feiern Merkel: „Sie hat viel für illegale Einwanderung getan“
    Solche Lockrufe hallen noch Jahre um die Welt.
    https://streamable.com/6jscz
    ——————————-

    Das hat eine Wirkung ein LICHTSTRAHL aus der MILCHSTRASSE zur ERDE.
    Wenn wir schon lange nicht mehr sind, dann kommt der LICHTSTRAHL erst bei uns an!

  19. Es paßt nicht so ganz in diesen Zusammenhang, aber heute ist der 9. November. Diverse Tage, am die man sich in Deutschland erinnert. Fast schon vergessen, aber man sollte sich doch an ihn erinnern: Vor 105 Jahren Kampf und Untergang von SMS EMDEN unter Fregattenkapitän Karl v. Müller (englischer Beiname „Gentleman of War“) bei North Keeling Island
    (Cocos Inseln)
    FG C.

  20. OT

    Gelbwesten – Frankreich

    10 000 FESTNAHMEN, 3100 VERURTEILUNGEN…EINE BEISPIELLOSE STRAFRECHTLICHE REAKTION

    .
    „MOUVEMENT DES „GILETS JAUNES“
    « Gilets jaunes » : 10 000 gardes à vue, 3 100 condamnations… une réponse pénale sans précédent
    Sur ces condamnations, environ 400 ont donné lieu à des peines de prison ferme avec incarcération immédiate dans toute la France.“

    https://www.lemonde.fr/societe/article/2019/11/08/gilets-jaunes-plus-de-3-000-condamnations-par-la-justice-entre-novembre-2018-et-juin-2019_6018431_3224.html

  21. „… In the streets of san francisco, gentle people with flowers in the head…“ *

    „Riesenporträt von Klimaaktivistin Greta Thunberg entsteht in San Francisco“
    HAttps://www.rnd.de/kultur/riesenportrat-von-klimaaktivistin-greta-thunberg-entsteht-in-san-francisco-34GSM2EA636EP4I2E3D6IFTZ4Q.html

    * Im text des wunderschoenen originals von 1967 steckten Blumen noch im HAAR.
    bei Gräta und ihren klimakterikern wachsen sie direkt im hohlraum darunter.

  22. Es gab einen italienischen Politiker, der die Mafiafrage gelöst hat.
    Wir haben uns das exklusiv von einem steinalten Italiener erzählen lassen.
    Nachts klingelte es an der Tür stadtbekannter Verbrecher–und ruckzuck wurde das Dreckspack
    in Unterwäsche oder Schlafanzug auf Transport-LKW’s geprügelt. Schwer bewaffnete Beamte standen Spalier. Wo das Gelichter verblieben ist, konnte er nicht sagen.
    Geht doch!
    Die Amis haben’s leider nicht gebacken gekriegt; im Gegenteil: bis in höchste Regierungskreise
    gab es Querverbindungen zur „ehrenwerten Familie“! (Kennedy!)
    Es gibt eine internationale Sprache, die selbst hartgesottene Mafiosi verstehen…

  23. Religionsfeind 9. November 2019 at 17:07
    Der Kleine Akif hat den Film offensichtlich nicht gesehen.

    Oder er war bekifft:

    jeanette 9. November 2019 at 17:45
    Akif hat wohl gekifft!

    Mit dem Artikel kann man nicht einverstanden sein!
    Die Einwanderung der Italiener nach Amerika mit der Einwanderung nach Deutschland zu vergleichen,(…)

    das ist genau dieselbe Schei$$e, wie die heutigen kuffnuckischen und affrikanischen F;linge mit den WK-II- Vertriebenen und Flüchtlingen und DDR- Flüchtlingen zu vergleichen.

    Da kommt einem die Galle hoch.
    Mindestens.

    :mrgreen:

  24. Eddie Kaye 9. November 2019 at 18:05
    Der ist eine Wiederholung wert:

    2. November 2019
    „Weser-Kurier: Miri mit guter Sozialprognose
    Das Oberlandesgericht Bremen bestätigte auf Nachfrage, dass Ibrahim Miri eine positive Sozialprognose:-D erhalten habe …
    Der verurteilte Drogenhändler Ibrahim Miri hat wenige Monate vor seiner Abschiebung in den Libanon vom Landgericht und vom Oberlandesgericht Bremen (OLG) eine positive Sozialprognose bescheinigt bekommen…
    Miris Anwalt Albert Timmer kritisiert, dass die Abschiebung in den Libanon im Juli erfolgt sei, obwohl es diese Sozialprognose gab und die Behörden gewusst hätten, dass Miri sich von seinem bisherigen sozialen Milieu habe distanzieren wollen. So habe sein Mandant geplant, mit seiner kranken Mutter zu seiner Lebensgefährtin in ein anderes Bundesland zu ziehen. Die Lebensgefährtin sei deutsche Staatsbürgerin, mit ihr bekomme er im Dezember das zweite gemeinsame Kind.“

    Mehr Kinder mehr mehr…Mutter krank….Was die anrichten, was das kostet, der Deutsche zahlt und tritt freudig ab. Es ist surreal und bizarr-abartig, was hier abgeht.

  25. Wenn IM Merkel wenigstens zur Widervereinigung ihr klappriges Brotmaul halten würde!
    Sie war linientreue Bolschewistin–tätig in Agit-Prop (Gehirnwäsche der Jugend).

  26. Wenn ihr den Artikel von Akif zweimal durchlest und mal ein bisschen nachdenkt, dann wisst ihr was er meint.

  27. Gab irgendwann eine Jubelmeldung vom Bamf, daß dieses Jahr „nur“ 145.000 Asylerstanträge (!) – der Giga-Rest (eingeflogen, Neuansiedlung, Familienzusammenführung, nicht erfaßt, sonstwie illegal, Dauerduldung, Dauerverlängerung, abgetaucht) wird gar nicht erst öffentlich erfaßt – in Deutschland gestellt werden.

    https://www.merkur.de/politik/bamf-rechnet-2019-mit-rund-145-000-neuen-asyl-erstantraegen-zr-13189027.html

    Abgesehen davon, daß die Zahl nach den Millionen allein nach 2015 bei gefühlt 0,0 liegen sollte; daß 145.000 auch schon wieder eine Stadt wie Bamberg oder Paderborn oder Pristina (alle je 145.000 EW) bedeutet….

    … gibt es dazu den amerikanischen Vergleich: Für das kommende fiskalische Jahr 19/20 (die Amerikaner haben da eine krumme Jahresrechnung, das „fiskalische Jahr“ in den USA und damit das Jahresbudget des Landes beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September des Folgejahres, wichtig für alle Steuererklärungen) sind nur noch 18.000 Asylanten vorgesehen. 2017/18 waren es 30.000. Und selbst im letzten Amtsjahr von Obama dem Gesalbten, Hosianna!, 2016, gab es nur 85.000 Asylanten für die USA.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/migration-fluechtlinge-usa-einwanderungssystem-obergrenze

  28. Wenn es eine gewählte Regierung, egal welche, es nicht schafft, ein Land anständig und gerecht zu regieren, welcher schwachkopf glaubt dann ernsthaft eine Weltregierung könnte alle Länder regieren?

  29. Bereits in den 80ern wußten die Ermittler ALLES über den Inzucht-Clan MIRI in Bremen.
    Die Crux: sie durften nichts machen. Das kam von GANZ OBEN!
    Ähnlich sah und sieht es aus in Berlin: man kennt die 15-20 Verbrecher-Sippen und deren
    schwerkriminelle Machenschaften—aber: s.o.

  30. Ein Kessel Buntes 9. November 2019 at 18:17

    Wir haben es gewusst: Der beste AfD-Wahlhälfer I. Miri feat. seinen 8000-Followvers ist ein ganz netter Kerl und hat in der Werder-Stadt HB bei der RRG-Regierung sein Biotop gefunden.
    Irgendwann gewöhnt er sich auch noch an das Beck’s Bier was man in HB trinkt.

  31. @Babieca:

    Leider haben Sie recht!!
    Vermutlich kommen etwa 10x so viele Herrenmenschen nach Restdeutschland wie offiziös verlautbart.
    Man sehe sich nur täglich in Stadt und Land um.
    Man kann die Neulinge leicht erkennen. Es werden mehr..mehr..mehr. Täglich-stündlich!
    So flutet man ein Land–besser als ein (Atom-)Krieg.

  32. Im Land der Narren und Närrinnen ist noch vieles möglich , was sich der deutsch-begrenzte Menschenverstand in all seiner Fantasie bis zum gesamtheitlichen Chaos dieses
    einst lebenswerten Landes nicht erträumen kann.

    PS: Jetzt wählen erst mal die braven Niedersachsen einen türkischen Grünen , damit sie sich
    schneller an die bunte Zukunft gewöhnen können. “ sturmfest und grünverwachsen “ -ja das scheinen die im Norden zu sein .

  33. dr.ngome 9. November 2019 at 18:19

    Wenn IM Merkel wenigstens zur Widervereinigung ihr klappriges Brotmaul halten würde!
    —-
    Hier wird abgefeiert:
    Im Bayernwald wird stillvoll abgefeiert: Der tschechische Außenminister kommt. D-Land schickt den CSU-Looser.
    Gerne wäre ich bei dieser Party dabei aber es liegt verdammt weit weg.
    Richtiges BUD, böhmische Knödel…. Freundliche Tschechen und hübsche ‚Janas‘.
    http://www.localbahnverein.de/

  34. An dr.ngome 9. November 2019 at 18:21
    Nachrichten, über die wir uns freuen würden:

    „Ibrahim Miri spurlos verschwunden.“

    ————————————————————————————-

    So richtig Freude mag da bei mir nicht aufkommen.
    Müsste man doch schließlich damit rechnen, dass
    er ein drittes mal in Deutschland eingedrungen ist.

    „Miri im Knast“ wäre super.

  35. @ Babieca 9. November 2019 at 18:24

    Apropos BAMF
    …es darf eines der dunklen 5 Kinder, Enigna Munsi, eines
    hinduistisch-islamischen BAMF-Managers, Kausik Munsi u.
    seiner blonden Frau, das Nürnberger Christkindl mimen.
    Ausgewählt aus einer Endrunde von 6 Backfischen, wovon
    5 blonde Mädchen waren. Jury aus mehreren Journalisten
    u. Politikern bestehend.
    +++++++++++++++
    Die hier geborene Mutter des Christkindes, Teresia-Benedicta Kleiner-Munsi, sieht das kritischer: „Es war immer klar, dass unsere Kinder Mischlinge sind und dass es dumme Leute gibt“, sagt sie. (welt.de) – Das dunkle Gör: „Ich wollte immer Christkind werden, seit ich nicht mehr ans Christkind geglaubt habe“. So sieht die häßliche Kröte aus:
    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/neues-nurnberger-christkind-gluckwunsche-und-hass-1.9485844
    ++++++++++++++++
    Im Gegenzug wollen die Neger Angolas kein
    schwarzes Jesuskind mehr in ihrer Krippe,
    sondern ein blondes weißes, also licht u. hell 😉
    https://de.dreamstime.com/stockfoto-krippe-mit-der-heiligen-familie-von-angola-der-afrikanischen-art-image95753260

  36. Maria-Bernhardine 9. November 2019 at 19:07

    – Eninga Munsi – (Vater indischer Bamf-Funktionär)

    Das erinnert an die „unabhängige Jury“ = also die immer wieder gleichen üblichen Verdächtigen, die immer gleichen Pappnasen, die Merkel die islamischen Apothekerin vorgeschlagen hat.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/bundeskanzlerin-merkel-zeichnet-iq-apotheker-fuer-die-zukunft-mit-nationalem-integrationspreis-2019-aus-1690180

    Der Fall ist ein Musterbeispiel für Merkels „Internationalen Integrationspreis“: Alle Ressourcen eines Landes werden ohne Rücksicht auf Verluste in Bewegung gesetzt, um ENDLICH einen Kuffnucken (Frau, Moslem, Quotenfuzzi) mit Giga-Aufwand in Lohn und Brot zu bringen. Festhalten, um nicht vor Lachen vom Sitz zu fallen:

    Eine unabhängige Jury aus Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (…)

    Und wer ist die „unabhängige Jury?“ Aus „Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens“? Lauter alte Bekannte aus der persönlichen Islamislamislam-Clique von Merkel:

    Die für drei Jahre (bis 2019) von der Bundeskanzlerin berufene Jury besteht aus der Berliner Integrationsforscherin Naika Foroutan, dem Fußballprofi Sami Khedira, dem Autor Ahmad Mansour, der langjährigen Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth sowie dem ehemaligen Vorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit und ehemaligen Leiter des BAMF, Frank-Jürgen Weise, der zugleich Jury-Vorsitzender ist.

    Eine Schwätzerin, ein Balltreter, ein israelischer Araber (den lasse ich noch semi-gelten), eine durchgeknallte Frankfurter OB, ein Staatsfunktionär. Diese fünf abgedroschenen Fuzzies sind sind also eine „unabhängige Jury“. Muhahaha! Und was brauchte es, um die Kuffnucken auf deutsches Niveau zu heben?

    Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz bildet, gemeinsam mit dem Träger Medici in Posterum, ausländische Apothekerinnen und Apotheker aus, die in ihrem Heimatland Pharmazie studiert haben oder dort in diesem Beruf gearbeitet haben. Mit drei Säulen führt das Projekt die Teilnehmer zur deutschen Approbation:

    1. Integrierter Fach- und Sprachunterricht
    2. Arbeit in Apotheken
    3. Einzelbetreuung durch einen Tutor (ehrenamtlicher Apotheker)

    Mit genügend Schaumschläger-Aufwand kann ich auch einem Delphin das Furzen auf französisch beibringen und es dem Publikum als Erfolg verkaufen…

  37. LEUKOZYT
    9. November 2019 at 18:12
    „… In the streets of san francisco, gentle people with flowers in the head…“ *

    „Riesenporträt von Klimaaktivistin Greta Thunberg entsteht in San Francisco“

    Andres Iglesiass: Er hofft, dass das Bild den Menschen dabei hilft, zu erkennen, dass “wir uns um die Welt kümmern müssen”.

    Was für ein verquerer Denker. Wie kommt er auf die Idee, daß sich keiner um die Welt kümmert, außer Greta?

    Fuck Greta, Iglesias. Robin Williams forever. Mit Robin hast du, Iglesias einen deiner lichtesten Momente gehabt. Anscheinend war es dein letzter.

  38. Ich bin 1964 geboren und seit den 70-er Jahren XY ungelöst Zuschauer.
    In diesen 70-ern waren die Italiener Dauergäste in der Sendung und das bestimmt nicht, weil sie sich der deutschen Kultur angepasst hatten.
    Italiener hatten bei Streitereien auch immer schnell ein Messer zur Hand.
    Da hieß es dann immer wieder, dass kann man ihnen nicht verübeln, es nun mal ihre Mentalität.
    In jedem Einwanderer Land sind Italiener sofort kriminell tätig geworden.
    Oder hat irgend einer schon einmal etwas von einer griechischen, spanischen, oder portugiesischen Mafia gehört.
    Ich noch nie.
    Das bezieht sich natürlich auf Süd-Italiener.
    Denn wie sagte schon der Italiener Silvio Berlusconi selbst: “ Südlich von Rom fängt Afrika an.“
    Wobei für mich das kriminelle Afrika nicht Schwarzafrika ist, sondern der Norden, das arabische Afrika.
    Für mich gibt es zwei nicht muslimische Volksgruppen, die in der Kriminalität den Muslimen in nichts nachstehen.
    Das sind Italiener und Zigeuner.
    Wobei ich den Zigeunern wenigstens zugute halten kann, dass sie bei den schlimmsten Straftaten wie Mord, Totschlag, Körperverletzung mit Todesfolge und schwerer Körperverletzung so gut wie nicht tätig sind.
    Ihre Straftaten sind eher Diebstahl, Betrug, Einbruch, Raub.
    Das man heute nicht mehr so viel von italienischen kriminellen hört, liegt daran, dass sie in der kriminellen Hierarchie nur noch die obersten Positionen besetzen.
    Für z.B. einfache Dealer Tätigkeiten lassen sie andere ärmere Nationalitäten für sich arbeiten.

  39. Akif, das war eine sehr gelungene Erklärung!!!

    Migration, wie sie zu Zeiten der ersten „Gast“-Arbeiter gegeben hat, ist passé. Diese sind gekommen, um zu malochen und mussten sich anpassen, um zu überleben und konnten nicht mehr zurückschauen auf ihr altes Heimatland, was schließlich in einer Integration mündete.

    Heute sind es keine „Migranten“ mehr die kommen, sondern treffender SOZIALTOURISTEN mit Deutschland als dem Sozialamt der Welt. Kennzeichen der gescheiterten Massenmigration sind auch die in Deutschland geduldeten Mafia-Strukturen.

    Jeder Professor der Geschwätz-Wissenschaften würde neidisch werden, könnte er solch eine Beschreibung/Definition von Migration liefern, doch hat er verlernt, die Realität so zu betrachten und zu erkennen, die politische Korrektheit, in der diese Klientel gefangen ist, schließt dies aus.

  40. BePe 9. November 2019 at 15:49


    Die BRD ist somit der letzte „Staat“ innerhalb der EU (Belgien, Luxemburg und die Niederlande sind irrelevant) der noch so dumm ist und die Massen an illegalen Einwanderern aufzunehmen. 95% der Illegalen wird jetzt in die BRD kommen, die restlichen 5% gehen in die Benelux-Staaten.

    Das funktioniert aber nur, solange es genug Dumme gibt, die dafür arbeiten und zahlen wollen und können!

    Es wird bald zu massiven Einschnitten in vielen Lebensbereichen – auch bei den Pensionen – kommen müssen, um das Spiel weiter finanzieren zu können. Nur „Gelddrucken“ und Inflation alleine reichen nicht.

    Gleichzeitig haben immer mehr Menschen, die wirklich arbeiten müssen den Kanal voll. Sie flüchten in Leistungszurückhaltung, Krankfeiern, Sabbat-Alg-1 oder im Idealfall in die Rente.

    Aber sich für nichts und wieder nichts kaputtarbeiten wollen immer weniger.

  41. Gleichbehandlung
    An der Weiler Grenze wird kein Weihnachtsbaum mehr stehen
    Ulrich Senf

    07. November 2019 um 19:01 Uhr

    BZ-Plus Jedes Jahr steht ein Christbaum am Weiler Autobahnzoll. Dieses Jahr nicht. Andere religiöse Gemeinschaften könnten Forderungen stellen. Dann würde die Verkehrssicherheit leiden, hat nun das Amt entschieden.

    Die Autobahnmeisterei hat ein großes Ziel – sie sorgt mit all ihrem Einsatz für die Verkehrssicherheit auf den und entlang der Autobahnen. Dem muss sie nun ein Opfer bringen, das zunächst gar nicht einleuchten will: In diesem Jahr wird sie keinen Weihnachtsbaum mehr an der A 5 beim Autobahngrenzübergang aufstellen, hat das Regierungspräsidium als zuständige Behörde entschieden. Hintergrund war die Anregung eines Bürgers, neben dem Weihnachtsbaum auch einen Chanukka-Leuchter aufzustellen.

    In der Vergangenheit war es Tradition, dass die Reisenden bei der Fahrt von der Schweiz in Richtung Deutschland unmittelbar nach dem Grenzübergang in der Vorweihnachtszeit vom Lichterglanz eines Weihnachtsbaumes begrüßt wurden. Der stand quasi auf dem Mittelstreifen und war an einem Betonklotz befestigt – zumindest so weit das eben ging. Bisweilen, so erinnern sich Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, habe man den Baum nach einem schweren Sturm auch schon wieder aufrichten müssen, weil er etwas krumm in der Verankerung hing.

    Ein Bürger wollte auch einen Chanukka-Leuchter

    Das werden sich die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei künftig sparen können. Das Regierungspräsidium hat nämlich beschlossen, dass der Baum gar nicht erst aufgestellt werden darf. Damit trage man vor allem der Verkehrssicherheit Rechnung, erklärt das Regierungspräsidium auf BZ-Nachfrage.

    Hintergrund sind allerdings keine Beschwerden von Autofahrern, die sich daran störten, dass der Weihnachtsbaum – ob krumm oder gerade – ihnen die Sicht genommen hätte, sie blendete oder sie sonst irgendwie beeinträchtigt hätte. Anlass war vielmehr die Anregung eines Bürgers, ob man neben dem Weihnachtsbaum nicht etwa auch einen Chanukka-Leuchter, das Symbol für das jüdische Chanukka-Fest, am Autobahngrenzübergang aufstellen könnte. In diesem Jahr würde Chanukka, das an die Einweihung des zweiten Tempels in Jerusalem erinnert und zu dem auch auf öffentlichen Plätzen an jedem Tag eine Kerze mehr am Leuchter angezündet wird, vom 23. bis zum 30. Dezember gefeiert.

    Auch andere Religionsgemeinschaften könnten Wünsche haben

    Dabei geht es dem Regierungspräsidium gar nicht um den konkreten Antrag und den Umgang mit dem christlichen Weihnachtsbaum oder dem jüdischen Symbol. Vielmehr „ist uns bewusst geworden, dass es solche Wünsche von Religionsgemeinschaften auch zu anderen Feiertagen geben könnte“, heißt es in der Presseerklärung. Damit reduziert sich die Frage darauf, ob der Autobahngrenzübergang überhaupt der richtige Ort ist, um solche Symbole aufzustellen.

    „Dies wäre jedoch mit der Verkehrssicherungspflicht und den steigenden Anforderungen an die Gewährleistung der Verkehrssicherheit nicht weiter zu vereinbaren. Aus Gründen der Gleichbehandlung haben wir uns deshalb entschieden, keinen Weihnachtsbaum aufstellen zu lassen“, endet die Überlegung. Klar sei damit auch, dass es „auch künftig keinen Weihnachtsbaum mehr im Fahrbahnbereich der Gemeinschaftszollanlage in Weil am Rhein geben wird.“

    Für ein kleines Christbäumchen ist Platz

    So traurig es der eine oder andere auch finden mag, weitreichende Konsequenzen hat die neue Regelung nicht. Im gesamten Zuständigkeitsbereich der Autobahnmeisterei Efringen-Kirchen, der immerhin von den Grenzübergängen in Weil am Rhein und bei Rheinfelden bis auf die Höhe von Müllheim reicht, war der Baum an der Gemeinschaftszollanlage in Weil der einzige.

    Im vergangenen Jahr, als der Antrag zum ersten Mal vorgebracht wurde, habe man darüber nicht entschieden. Damals sei er einfach viel zu kurzfristig eingegangen, erklärt RP-Pressesprecherin Heike Spannagel. Diesmal sei man mit entsprechendem Vorlauf nicht um eine Entscheidung herum gekommen.

    Ein Trost: Platz für kleine Christbäume oder auch Leuchter hat es in den Fenstern der Zollabfertigung – außerhalb jeglichen Gefahrenbereichs – allemal.

    https://www.badische-zeitung.de/an-der-weiler-grenze-wird-kein-weihnachtsbaum-mehr-stehen

Comments are closed.