"Ja, ich bin bereit für richtig große Aufgaben", sagt Gottfried Curio im PI-NEWS-Interview.

Der Überraschungskandidat für die Nachfolge von Alexander Gauland an der AfD-Spitze, der Berliner Bundestagsabgeordnete Dr. Gottfried Curio, hat die zunehmende Tendenz zu verdeckten Absprachen in der eigentlich doch basisdemokratisch angetretenen AfD kritisiert. “Wenn Untugenden als Tugenden weißgewaschen werden sollen und Hinterzimmer-Kungeleien als Kontaktfreudigkeit beschönigt werden, finde ich das bedenklich”, so Curio im PI-NEWS-Interview.

Ein Sprecher sei nicht dazu da, Seilschaften aufzubauen, sondern “die Partei nach außen zu repräsentieren, nach innen eine offene Tür zu haben und so Vertrauen aufzubauen”. Er stünde jedenfalls für die Mehrheit der unorganisierten Mitglieder, “die innere Demokratie nicht als Bedrohung der eigenen Machtstellung sehen”.

Daneben äußert sich Curio gegenüber PI-NEWS auch zur Bedeutung der Islamkritik als Bestandteil der AfD-Programmatik und zu anderen wichtigen Themenfeldern. Dabei mahnt der Physiker und Kirchenmusiker eine politisch “klare Kante” statt “Appeasement” gegenüber den Altparteien und eine strategische Offensive in der Öffentlichkeitsarbeit an.

Auch die Präsenz im Internet und den sozialen Medien sei immer noch ausbaufähig. Er selbst versuche hier mit gutem Beispiel voran zu gehen und erreiche zum Beispiel mit seinem Youtube-Kanal inzwischen über 50.000 feste Abonnenten und über acht Millionen Aufrufe.

Eine Öffentlichkeitsarbeit, die auch bei PI-NEWS-Lesern entsprechenden Eindruck hinterlassen hat. In einer Exklusiv-Umfrage vor dem AfD-Bundesparteitag sprachen sich von 5.186 Teilnehmern 58 Prozent für Gottfried Curio als neuen Co-Vorsitzenden aus (Stand 28.11., 10.30 Uhr).

Bestätigung der etwas anderen Art erhält Curios Kandidatur vom politischen Gegner. So warnte der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach via Twitter, dass Curio “wahrscheinlich der gefährlichste AfD-Vorsitzende überhaupt” wäre: “Er ist ein gnadenloser Hetzer, der seine Reden wie eine Waffe einsetzt, ein Profi der Manipulation …”

Auf dem Bundesparteitag ab Samstag in Braunschweig wird man dann erfahren, wie die AfD-Delegierten Curio sehen.


PI-NEWS: Herr Dr. Curio, die Bekanntgabe Ihrer Kandidatur als Bundessprecher am 23. November kam sehr überraschend. Was hat Sie letztendlich dazu bewogen?

Curio: Ich kandidiere, weil es für die Zukunft Deutschlands entscheidend sein wird, dass wir in der öffentlichen Debatte den Bürgern unsere Argumente klar und überzeugend vortragen; wir müssen dabei so effektiv für die Partei sprechen, dass wir unsere Positionen weiten Kreisen einsichtig machen können. Dringend notwendig hierfür ist, dass wir uns auch wirksamer gegen die herrschende politische Verleumdung unserer Partei verteidigen. Da in Wahrheit eine große Bereitschaft in der Bevölkerung besteht, unsere Kritik an etlichen wesentlichen Fehlentscheidungen der Regierung mitzutragen, ist die entscheidende Voraussetzung für unseren Erfolg, dass diese Positionen so vermittelt werden, dass sie schon in einem ganz allgemeinen – über die engere Verortung der AfD hinausgehenden – Sinn unseren Bürgern als nachvollziehbar, ja, als zwingend erforderlich vorgestellt werden. Wir erweisen uns hiermit auch als im besten Sinne bürgerliche Partei.

Welche Aspekte möchten Sie als Bundessprecher einbringen?

Auf dem CDU-Parteitag jüngst wurden viele entscheidende Themen wie Einwanderung, Demographie und Kriminalität totgeschwiegen. Wir müssen den Finger in die Wunde legen und die etwa dort bestehenden desaströsen Zustände den Altparteien immer wieder vorhalten; solange bis (wenn nicht die Einsicht, so doch) die Wahlergebnisse und öffentlicher Druck zu einem Umschwenken führen. Zusätzliches Potential liegt auch im Wiederbeleben des Gründungsimpulses der AfD – die weiter kippende Schieflage in der europäischen Geld- und Fiskalpolitik. Bestsellererfolge belegen, dass eine hohe Nachfrage nach Antworten besteht, auch politisch einen Weg durch die Krise zu finden.

Sie gelten innerhalb der AfD als jemand, der sich nicht durch Netzwerke und Seilschaften zur Beförderung der eigenen Karriere verhilft. Das ehrt Sie. Aber ohne geht es wohl leider in der heutigen Zeit auch nicht. Wie wollen Sie diese Diskrepanz überwinden?

Die Aufgabe des Sprechers ist es nicht, Seilschaften aufzubauen, sondern die Partei nach außen zu repräsentieren und nach innen eine offene Tür zu haben und so Vertrauen aufzubauen. Ich stehe für die Mehrheit der Unorganisierten, die innere Demokratie nicht als Bedrohung der eigenen Machtstellung sehen. Wenn Untugenden als Tugenden weißgewaschen werden sollen und Hinterzimmer-Kungeleien als Kontaktfreudigkeit beschönigt werden, finde ich das bedenklich, vor allem für eine sich als basisdemokratisch organisiert verstehende Partei. Gerade die Eigenschaften, nicht in eine bestimmte Strömung eng eingebunden zu sein, erlaubt unvoreingenommene Kommunikation in alle Richtungen und Orientierung am gemeinsamen Wohl der Partei, wozu auch gehört, dass die besten Leute aus allen Strömungen in die Führung eingebunden werden. Die AfD wird ihre gerechten Anliegen nur in weite Teile der Bevölkerung tragen können, wenn sie ihrem inneren Wesen nach aus einem anderen Geist als die Altparteien lebt.

Eine der wichtigsten Aufgaben des neuen AfD-Sprechers wird es sein, die verschiedenen Strömungen innerhalb der Partei zu einer gedeihlichen Zusammenarbeit anzuhalten. Dazu sind vor allem diplomatische Fähigkeiten erforderlich. Sehen Sie sich dieser Aufgabe gewachsen?

Die inhaltlichen Unterschiede sind nirgends unüberbrückbar und wurden in der Vergangenheit, vor allem von den Medien, auch gerne einmal zu dramatisch gesehen. Als Vertreter der unterschätzten, da clubmäßig unorganisierten Parteimitte, deren Interesse es ist, die Partei zusammenzuhalten, sehe ich mich als ehrlicher Makler nach innen. Nach außen möchte ich Angriffe gegen uns widerlegen und vor allem aber auch aus der Verteidigung herauskommen und mehr zur argumentativen Gegenoffensive übergehen und damit auch Druck von der Partei nehmen.

Laut einer Umfrage von PI-NEWS liegen Sie bei den Sympathiewerten weit vor Ihren Mitkonkurrenten. Wie wollen Sie es schaffen, auch die Delegierten des AfD-Bundesparteitags von Ihnen zu überzeugen?

In einem Bundesvorstand werden viele verschiedene Tugenden gebraucht. Ich denke, ein Rückhalt speziell zu meiner Kandidatur für einen Sprecherposten speist sich aus der Erwartung, dass ich in der Lage bin, unsere Positionen den Bürgern in überzeugender Weise zu vermitteln. Nach meiner Auffassung wird diese Fähigkeit – gerade bei einem Sprecherposten – von herausragender Bedeutung sein. Und was das angeht: ich bin jetzt schon – unter breiter positiver Resonanz – tätig im parlamentarischen Rahmen, wo ich sehr erfolgreich viele Menschen erreichen und mit unseren Positionen vertraut machen konnte; ähnlich konnte ich auf zahlreichen Bürgerdialogen und Wahlkampfveranstaltungen im ganzen Bundesgebiet viele Bürger für unsere Sache begeistern. Ich bringe unsere Anliegen in klarer Sprache und umfassender Analyse der Sachzusammenhänge in die öffentliche Debatte ein. Auch auf regelmäßigen Stammtischen und Straßenständen in meinem Berliner Heimatbezirk halte ich stets die Verbindung zu den Auffassungen und Fragen der Basismitglieder und der weiteren Bevölkerung.

Welche Veränderungen sind Ihrer Meinung nach im Wirken des Bundesvorstandes nach innen und außen nötig?

Da ist zunächst die skandalöse Unterrepräsentierung in den öffentlichen Medien, die nach ihrer eigenen Satzung zu parteipolitischer Neutralität verpflichtet sind. Es gilt, diese Ungleichbehandlung statistisch zu erfassen, um die Kritik zu objektvieren. Die direkte Kommunikation über das Internet muss verstärkt werden, es ist kontinuierlich eine alternative Öffentlichkeit herzustellen. Und unsere Kampagnen sollten strategisch umfassender vorbereitet werden.

Wie gut sind Sie aktuell multimedial bzw. in den sozialen Medien aufgestellt?

Es werden alle wichtigen Kanäle bespielt, YT, FB, Twitter, dazu eigene Homepage. Ich freue mich über die vielen positiven Rückmeldungen, die zeigen, dass die Arbeit auf fruchtbaren Boden fällt. Die sozialen Medien sind heutzutage ein wichtiges Sprachrohr, über das man in direkten Kontakt zur Wählerschaft treten kann. Mein YouTube-Kanal ist mit über 50.000 Abonnenten und gut acht Millionen Aufrufen einer der größten Kanäle mit politischen Inhalten im deutschsprachigen Raum. Dort poste ich regelmäßig Videos von Bundestagsreden, Pressekonferenzen, Innenausschuss-Sitzungen, Wahlkampf-Veranstaltungen und Statements zum politischen Tagesgeschehen, um die Wähler über meine Parteiarbeit unmittelbar auf dem Laufenden zu halten.

Aber selbst hier werden der AfD seitens der Regierung Steine in den Weg gelegt: Algorithmen werden auf kaum verhohlenen Wunsch der Regierung zum Nachteil der AfD angepasst. Das NetzDG hat mit dem Gummiparagraphen zum Begriff „Hass“ eine Willkürherrschaft errichtet: Es wurde de facto nicht nur eine Internetzensur eingeführt, sondern diese auch noch an US-Unternehmen ausgelagert. Jüngst wurde ein Video mit meinen Bundestagsreden ohne Begründung gesperrt, an denen selbst das Bundestagspräsidium nichts auszusetzen hatte. Es ist ein skandalöser Vorgang, dass jetzt dank Maas’ Zensurgesetz bereits Bundestagsreden, die ja eigentlich zur politischen Willensbildung beitragen sollen (und als demokratisch geschützte Information auch bereits öffentliches Eigentum sind), gesperrt werden. Das untergräbt den demokratischen Rechtsstaat.

Die AfD eilt im Osten der Republik von Wahlsieg zu Wahlsieg, im Westen scheint dagegen das Momentum gebrochen. Wie wollen Sie von den im Westen aktuell stagnierenden Werten wieder in die Offensive gelangen?

Liegt die Lösung in mehr Appeasement gegenüber dem Establishment und Anpassung an gesellschaftliche Befindlichkeiten – oder im Gegenteil in mehr Kampfgeist und klarer Kante wie in den Ostverbänden? Ganz klar das letztere. Das heißt aber nicht, dass man das Ost-Modell eins zu eins übertragen kann; da gibt es unterschiedliche Erfahrungen, Befindlichkeiten und Mentalitäten (die Menschen im Westen haben vielleicht auch mehr Vorbehalte, sich auf der Straße zu exponieren). Übrigens gibt es auch wichtige Unterschiede zwischen Süd und Nord. Dies alles erfordert, dass wir vor Ort zuhören und die Darstellung der berechtigten Anliegen der AfD so klar präsentieren, daß die Leute sich selbst darin wiederfinden können.

Zur Frage von Appeasement: die jüngsten Parteitage der Altparteien beweisen, dass diese überhaupt nicht willens sind, eine etwaige Anbiederung der AfD zu goutieren. Viel eher muss die Union an der Koalitionsfähigkeit mit der AfD, die einmal vonnöten sein wird, arbeiten. Momentan bewegt sie sich in die falsche Richtung – Richtung Grün. Eines Tages wird auch die AfD womöglich koalieren. Damit dann aber möglichst viel AfD drin ist, darf man nicht in vorauseilendem Gehorsam jetzt schon die Segel streichen und Positionen räumen.

Sind Sie bereit für richtig große Aufgaben?

Ja. Es gilt doch, die Öffentlichkeit als unseren Verbündeten zu suchen und die Positionen der AfD von Sozial- über Wirtschafts- bis zur Außenpolitik so einleuchtend darzustellen, dass sich immer weniger Wähler ihrer inneren Logik entziehen können. Der Parteitag der CDU beweist, dass die Partei die konservative Flanke weit offen lässt. Ich möchte Wege aufweisen, das brachliegende Wählerpotential auszuschöpfen. Das heißt, einerseits die Nichtwähler zu motivieren und andererseits die Altparteien zu jagen, damit Union und FDP etwa wieder mehr Angst vor Wählerverlusten an uns als an die Grünen haben.

Ihre großen rhetorischen Fähigkeiten sind bei Ihren Anhängern geachtet und beim politischen Gegner gefürchtet. Fällt Ihnen das so einfach zu oder sind Ihre Reden das Ergebnis langer Vorbereitungen? Sind Sie auch in der Lage, ähnliches „aus dem Stand“ zu vollbringen?

Bei jedem Bürgerdialog gibt es ja nach den Reden die oft sehr ausführlichen und besonders lebendigen Fragerunden – dort hat man ja regelmäßig Gelegenheit, unsere Positionen noch einmal sozusagen gesprächsweise zu entwickeln; jedes Format – das verschriftlichte, wie das rein mündliche – hat wohl seine besonderen Eigenarten und Vorteile. (Für lange Vorbereitungen ist weder in der Fülle der Wahlkämpfe Zeit noch bei den meist äußerst kurzfristig anfallenden Reden im Bundestag.)

Betrachten Sie sich eher als „Teamplayer“ oder als Einzelentscheider, wenn es um Führungsfragen innerhalb der Partei geht?

Teamplayer: Der Vorstand ist in sich kollegial aufgebaut, und ich möchte diese Kollegialität leben. Für Führungsentscheidungen ist wichtig, dass sie inhaltlich wetterfest sind und von einer möglichst breiten Basis getragen werden.

Sie üben in Ihren Bundestagsreden auch regelmäßig dezidierte Islamkritik. Soll die AfD weiter an als richtig erkannten Positionen und Begriffen festhalten, selbst wenn das zu noch stärkerer gesellschaftlicher Isolation und staatlicher Repression – Stichwort Verfassungsschutz – führen könnte?

Hier ist insbesondere Präzision in der Argumentation gefragt: Es geht keinesfalls um eine Herabwürdigung von Muslimen, vielmehr muss die teilweise Ausblendung der Menschenwürde durch den Islam in seinen wesentlichen Auslegungsrichtungen unverblümt benannt werden können. Darin erfüllt die AfD eine Aufgabe, die ein Verfassungsschutz, der sich seiner Aufgabe verpflichtet fühlt, eigentlich begrüßen und selbst wahrnehmen müsste. Von als richtig erkannten Einsichten sollte ohne neue Fakten nicht abgewichen werden.

Herr Dr. Curio, wir danken Ihnen für das Interview.

Ich habe zu danken.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

156 KOMMENTARE

  1. Curio for President !
    Diesmal ein echter Physiker mit eigener Promotion, aufrechter Gesinnung und herausragender Eloquenz.

  2. Gegen den die Medien am meisten hetzen genau das ist der richtige Mann für die AFD Spitze und das ist Curio ganz eindeutig!

  3. Neben – oder besser gesagt unterhalb – von Herrn Dr. Curio verblassen alle internen Konkurrenten und auch die besten Vertreter der Altparteien. Die einzigen Gesprächspartner in etwa auf Augenhöhe fände er in Herrn Lafontaine und Frau Wagenknecht (die nun folgenden Kritiken werde ich einfach aussitzen).

    Allerdings wird meiner Meinung nach auch eine Rampensau wie Herr Brandner dringend benötigt. Viele Schlafmichel brauchen eine eher laute und deftige Ansprache. Mit Frau Weidel, Frau Miazga, Herrn Baumann und vielen anderen guten Leuten verfügt die AFD über eine hervorragende Führungsmannschaft. Wenn Herr Höcke endlich ein Einsehen hat und sich freiwillig aus der ersten Linie nimmt, so begrüsse ich das.

    Wichtig wäre noch ein Verbot jeglicher Themen und Vergleiche mit Bezug zum National-Sozialismus oder gar zur Judenvernichtung.

    Ansonsten werden nur Geduld und Wiederholung der zutreffenden Kritik benötigt. Die Konkurrenz ist argumentativ längst bankrott, aber nicht in der Lage, Korrekturen vorzunehmen. Ihre Fehler sind „Too Big to Fail“. Ein Zurückrudern ist nicht mehr möglich. Einzig die FDP und Die Linke (bei Ausschluss der SED) wären noch ausreichend manövrierfähig, um einigermassen glaubhaft einen Richtungswechsel einzuleiten.

  4. Herr Dr. Curio gehört zu den besten AfD-Politikern.
    Und ja, die AfD muss immer klare Kante zeigen und darf sich nicht verbiegen.
    Ebenso ist die Unterrepräsentation der AfD in den Systemmedien ein großes Thema. Dies ist eine Benachteiligung der Partei und so darf es nicht weitergehen. Die AfD muss daran arbeiten.

  5. OT SPD will Kindergeld erhöhen auf bis zu 478€, insbesondere für Hartzer

    Erdolf: Macht 5 Kinder, nicht 3.
    Antwort der Scharia Partei Deutschland:
    Super! Wir bezahlen Euch den GeburtenDschihad und missbrauchen dafür die Steuergelder der minderwertigen Ungläubigen. Allahu akbar!

    Alternativer Vorschlag:

    §1. Wer in den letzten 10 Jahren mehr Sozialhilfe erhalten hat (ALG, Kindergeld, …) erhält meinetwegen 200€ fürs 1. Kind
    Danach kostenlos Vasektomie, Spirale etc. aber NULL € für alle weiteren Kinder.

    §2. Eltern, die den Faschisten Mohammed als Vorbild verehren erhalten überhaupt kein Kindergeld.

    §3. Bei Einwanderung (auch „Asyl“, Saisonarbeiter, …): die ersten 20 Jahre in Deutschland wird NULL Kindergeld ausgezahlt, nur Steuerfreibetrag angerechnet. „Kindergeld“ also nur für die Familien, die auch ordentlich Lohnsteuer bezahlen.

    Natürlich ohne Ausgleich bei anderen Sozialleistungen (ALG, Mietzuschuß, …)

    https://www.welt.de/wirtschaft/article203815260/SPD-plant-neues-Kindergeld-zwischen-250-Euro-und-478-Euro.html

  6. Gauland halte ich für diese Position ungeeignet. Reden über die NS-Zeit müssen vermieden werden. Sowas schadet der AFD nur.

  7. @ T.Acheles 28. November 2019 at 11:43

    SPD will Kindergeld erhöhen auf bis zu 478€, insbesondere für Hartzer

    ____

    DAS ZIEHT NOCH MEHR AUSLÄNDER NACH DEUTSCHLAND. PUSH-PULL-EFFEKT.

    Kindergeld komplett abschaffen, dann wäre wir diese Probleme los.

  8. Ich hätte lieber den hochintelligenten Curio, dem ich in Kreuzverhör-Interviews und -Talkrunden einfach viel Schlagfertigkeit und Hintergrundwissen zutraue. Zu Chrupalla kann ich nicht viel sagen, den kenne ich kaum.

  9. Curio ist ein großartiger Parlamentsredner, ohne jede Frage! Das ist seine Berufung. Da ist er unschlagbar! Ob er jedoch das Zeug hat, ein guter Parteivorsitzender zu sein, bezweifle ich stark. Ein befreundeter Psychologe meint, autistische Züge bei Curio zu erkennen. Sein Privatleben ist nahezu unbekannt; er wohnt bei seiner Mutter. Er gilt als Eigenbrötler. Chrupalla gefällt mir recht gut, auch wenn er kein brillianter Rhetoriker ist, aber solide Leute (Handwerksmeister) aus dem Lager der „somewheres“ werden dringend gebraucht, um den blauen Laden zu erden.

  10. Postenreiter und Wendehälse wie Meuthen sind lange genug in wichtigen Funktionen der AfD gewesen es in an der Zeit endlich Leute in den Bundesvorstand zu wählen die idealistisch sind und die Massen begeistern können.
    Eine cdu oder fdp 2.0 braucht kein Mensch und wird auch keine Wähler an sich binder geschweige den Nichtwähler an die Urnen bringen.
    Der Osten macht es vor wie es geht, Sachsen, Brandenburg und Thüringen sind andere AfDler von einem ganz anderen Holz geschnitzt und das honorieren die Wähler und immer mehr Nichtwähler wie die Wahlen deutlich zeigen.
    Das sich jetzt die Massenmedien Sorgen machen um die AfD ist so verlogen wie es kaum zu überbieten ist.
    Logischze Konsequenz daraus ist das alle AfDler die von den Medien gelobt werden die falschen Leute in der AfD sind und die die am meisten von den Medien bekämpft und verunglimpft werden sind die richtigen Leute an der Spitze der AfD.
    Auf dem Parteitag am Wochenende in Braunschweig wird daher die Zukunft der AfD gestaltet geht es in die verweichlichte Mitte ( das bedeutet Wahlergebnisse zwischen 7 und 10 %) und in die Bedeutungslosigkeit oder geht es wie im Osten in die Zukunft und in Richtung starke AfD mit Ergebnissen von 20 bis 30 % und bald auch noch höher wenn die Krise die Bürger erreichen wird und der Staat ihnen das Geld an allen Ecken und Kanten aus der Tasche zieht.
    Der Wähler will eine AfD die Profil hat und sich deutlich von allen anderen Parteien absetzt in Worten und in Taten dann wird sie schon sehr bald eine Volkspartei werden wie sie es im Osten der Republik schon geworden ist durch einen klaren Kurs.
    Die West AfD buhlt immer noch um die Gunst der Medien obwohl sie weiß wem diese Medien dienen und gehorchen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt und sieht man sich diese Gestalten in der AfD genauer an so erkennt jeder das es genau dieselben Leute sind die wankelmütig sind sich anbiedern nach allen Seiten offen sein wollen sich nicht eindeutig bekennen und nur ihren eigenen Vorteil suchen. Es sind also Postenjäger, Egoisten oder U-Boote anderer etablierter Parteien die sich in der AfD bequem einrichten und es sich gut gehen lassen auf Kosten der ganzen Partei, ihrer Mitglieder und Wähler.
    Mögen die Deligierten in Braunschweig am Wochenende weise entscheiden und diese Leute erkennen und das Ruder rumreißen in eine patriotisch-konservative Partei die es auch verdient so genannt zu werden weil ihre Worte auch zu ihren Taten passen.
    Möge die aufgehende Sonne des Ostens über ganz Deutschland scheinen und den Himmel blau werden lassen über unser Land.
    Curio wäre der richtige Mann an der Spitze der Partei dazu noch Chrupalla und andere Mitglieder aus den erfolgreichen Ostverbänden, die aus dem Westen hatten ihre Chance und haben versagt das ist Fakt.

  11. @ fritz72 28. November 2019 at 11:54

    Solide bodenständige Leute sind auch sehr gut und werden von uns gebraucht, aber eine rhetorische Perle wie Curio, ist für die Rolle des AfD-Sprechers die ideale Besetzung.

  12. @ INGRES 28. November 2019 at 11:55

    Ich denke ja, die Mitglieder werden ihn als zu intelligent empfinden.
    ___
    Besser als zu dumm.

  13. Ich musste mir grade unwillkürlich Curio und SPD-Kahrs im Rededuell vorstellen.

    Das wäre wie ein Poetry-Slam mit Goethe gegen Ronny aus der Popshow.

  14. @ nicht die mama 28. November 2019 at 12:00

    Pruuust! Sehr gut! Vielleicht könnte man noch Hofreiter dazugeben und wetten, ob Karst vor ihm platzt.

  15. Ich bringe unsere Anliegen in klarer Sprache und umfassender Analyse der Sachzusammenhänge in die öffentliche Debatte ein.

    Er hat durchaus ein korrektes Selbstbild von sich.

  16. Auch in diesem Interview zeigt Herr Dr. Curio wieder sein messerscharfes Denken! Daher würde ich ihn als Sprecher der AfD sehr befürworten!
    Herr Dr. Curio hat die unglaubliche Fähigkeit, die Sachproblematik vorzutragen und im gleichen Moment in die Tiefe der Sachproblematik einzudringen, um den Zuhörer zu befähigen, die Sache zu beurteilen.
    Und: Das ist einzigartig!
    Es gibt in Deutschland also noch Intelligentia!

  17. Er ist ein brillanter Kopf, ähnlich Wagenknecht. Diese hochintelligenten Menschen, anderen in der Schnelligkeit und Funktionsweise ihres Verstandes überlegen, haben es schwer, bekommen keine Unterstützung, werden gemobbt u. ä. Nettigkeiten. In der AfD ist es nicht anders, da auch Menschen und Deutsche. Der Michel kommt damit besonders schlecht zurecht, da er weder Meinung, Info, Führungsqualität vs. Führungskraft nicht unterscheiden kann. Ich persönlich fände ihn an der Spitze mehr als passend, aber die Partei würde gegen ihn arbeiten, neben den üblichen Kindergartenmachtspielchen, der Küchenpsychologie würde man ihn im Regen stehen lassen und sich distanzieren. Leider sind Menschen nicht in der Lage, von Klügeren zu lernen, sie bekämpfen sie stattdessen. Deswegen ist das Menschenmaterial auch so „durchschnittlich“, die Probleme auf dem Planeten, wie sie sind, das Leid, die Armut werden dank den Milliarden Durchschnittswürstchen nicht verschwinden, im Gegenteil.

  18. Barackler 28. November 2019 at 12:06

    Das ist eine gute Idee.
    Kahrs mag Polöcher, da wird er sich mit Tonia Hofreiter sicher sehr gut verstehen.

  19. Meuthen ist ein Wendehals und hat sich nach Brüssel verabschiedet um dort viel Kohle zu machen ebenso wie sein Kumpel Reil und wie die Wendehälse und Postenreiter alle heißen mögen im jetzigen Bundesvorstand der AfD.
    Curio ist der klügste und redegewandeste Politiker im gesammten Bundestag er wäre ein guter und kluger Vorsitzender der AfD.

    Die Ratschläge der etablierten Medien zu dem kommenden Parteitag zeigen deutlich was sie am meisten fürchten. Wer von den Medien gelobt wird oder von denen zu Talkshows eingeladen wird ist einer oder eine von denen das wird immer deutlicher.

    Und diejenigen die sich immer noch der cdu anbiedern sind gelinde gesagt Verräter und Egoisten denen geht es nur um sich selber und ihr eigenes Wohl und nicht um die AfD oder um Deutschland.

  20. Waldorf und Statler 28. November 2019 at 12:12

    OT,… kein Witz ! … … eben im TV ( NTV ) EU ruft Europaweit den Klimanotstand aus
    ——————————
    Es wäre an der Zeit, dass die Rechten Europas den Idiotennotstand (obwohl sinngemäß falsch, da es an Idioten nicht mangelt. Allerdings werden wir von Idioten nahezu erdrückt und darum wäre es wieder die richtige Bezeichnung ) ausruft.

  21. Curio ist ein klasse Mann, auch mein Favorit.

    Und Dank an PI für das (schriftliche!) Interview. Es gibt sie nämlich noch – die Leser.

  22. Also an strategischen Vorstellungen kann ich dem Interview nicht viel entnehmen. Die Antworten auf die ersten beiden Fragen hätte ich bei einem so hellen Kopf und klarem Denker doch differenzierter erwartet. Wo genau sieht er die genannten Potenziale bei den Wählern? Wie stellt er sich konkret eine Mitgestaltung der Politik vor, in Kommunen, Ländern, Bund gar? Wie weit soll die AfD auf die Ost-West-Unterschiede reagieren?

  23. StopMerkelregime 28. November 2019 at 11:42

    Nun, das gute ist, dass auch die Anderen AFD-Bundestagler die ihrem Thema angemessenen Darstellungsfähigkeiten haben. Man kann auch angemessen gut sein, wenn es eben reicht. Bei Curio schießt es halt grenzenlos über das was ausreicht hinaus.

  24. Gottfried Curio ist Berliner, er kann komponieren und hat das Zeug alle in der AfD unter einen Hut zu bringen:

    Von der Isar bis zum Rhein
    Gibt es hundertzwölf Partei’n
    Täglich, juhu
    Kommt eine dazu
    Keiner weiß mehr, was er ist
    Nazi oder Kommunist
    Das ist Berlin
    Zauberstadt Berlin
    Doch wenn verzweifelt uns’re Lage
    Weil der Parteienstreit nicht ruht
    Dann hält Berlin, Berlin die Waage
    Und bringt uns alle unter’n Hut…

  25. fOCUS online berichtet sachlich

    „Das Europaparlament hat mit deutlicher Mehrheit den „Klimanotstand“ in Europa ausgerufen. 429 Abgeordnete stimmen für, 225 gegen den Antrag. Zudem gab es 19 Enthaltungen. Der Entschließungsantrag hat allerdings primär symbolischen Charakter. “

    Endlich wird gehandelt! Es wird Zeit, es ist zwar schon Jahrzehnte zu spät, Manhattan und Notre-Dame stehen bereits unter Wasser, Hamburg versinkt in den Fluten, aber wir müssen Kiribati und Tonga retten. Koste, was es wolle.

    Auch die Eisbären verdienen eine faire Chance und eine rettende kleine Eisscholle in der Antarktis.

    Ich hoffe inbrünstig, dass Norddeutschland nicht zur Wüste wird, weil damit das Argument, wir brauchen noch mehr Kameltreiber und Ziegenhirten, wegfällt.

    vielleicht wird damit auch effektiv der Heißluftausstoß aus unserem Spitzen Parlament beendet und Frau Dr Merkel kann ruhig von ihrer Panzerwagenkolonne auf die Sänfte Umsteigen. Ich glaube, das kommt ihrer Auffassung von ihrem Amte deutlich näher

  26. Und SPD Mäxxchen Karl Lauterbach hat Recht:

    Dr. Curio ist „wahrscheinlich der gefährlichste AfD Vorsitzende überhaupt“.
    És sei geschenkt, wenn Herr Lauterbach Herrn Dr. Curio als AfD Vorsitzenden bezeichnet, schlampige Arbeit durch fehlende Einsicht kennt man ja von den Sozis.
    Herr Dr. Curio ist sicherlich der gefährlichste AfDler, weil er schnörkellos und direkt die Sachprobleme benennen kann, wodurch für den Zuhörer die Thematik glasklar auf den Tisch gelegt wird.
    Und da die GroKo nur herumlabert und salbadert und lügt und Negativfakten auslässt und Deutschland nicht für die Zukunft rüstet, ist er unser „0utstanding Man“.

  27. Fairerhalber ein Interview mit Chrupalla in der NZZ

    INTERVIEW
    «Der Personenkult um Björn Höcke ist mir so wenig geheuer wie der um Greta Thunberg»

    Tino Chrupalla ist Alexander Gaulands Kronprinz für seine Nachfolge als Co-Chef der AfD. Nach dessen Vorstellung soll Chrupalla die Partei künftig an der Seite von Jörg Meuthen führen. Ob der Malermeister aus Sachsen am Parteitag vom Samstag aber gewählt wird? Er selbst sagt: «Bei der AfD ist alles möglich.»

    https://www.nzz.ch/international/deutschland/der-personenkult-um-bjoern-hoecke-ist-mir-so-wenig-geheuer-wie-der-um-greta-thunberg-ld.1524695?reduced=true

  28. Gottfried Curio

    „Es gilt doch, die Öffentlichkeit als unseren Verbündeten zu suchen und damit auch zur Transparenz und inneren Demokratie beizutragen. Der Parteitag der CDU beweist, daß die Partei die konservative Flanke weit offen läßt. Ich möchte Wege aufweisen, das brachliegende Wählerpotential auszuschöpfen, dh einerseits die Nichtwähler motivieren und andererseits die Altparteien jagen, damit die CDU und FDP wieder mehr Angst vor Wählerverlusten an uns als an die Grünen haben.“ … „die jüngsten Parteitage der Altparteien beweisen, dass diese überhaupt nicht willens sind, eine etwaige Anbiederung der AfD zu goutieren. Viel eher muss die Union an der Koalitionsfähigkeit mit der AfD, die einmal vonnöten sein wird, arbeiten. Momentan bewegt sie sich in die falsche Richtung – Richtung Grün. Eines Tages wird auch die AfD womöglich koalieren. Damit dann aber möglichst viel AfD drin ist, darf man nicht in vorauseilendem Gehorsam jetzt schon die Segel streichen und Positionen räumen.“

    https://www.facebook.com/GottfriedCurio.AfD/

  29. @ ghazawat 28. November 2019 at 12:23

    Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf… 😉

    Leider kostet uns das wieder Milliarden für Nichts!

    Irgendwo muss das Geld nach dem BREXIT ja herkommen, wenn die Engländer nicht mehr zahlen.

  30. Der Plan ist klar, man (Meuthen, Gauland, Höcke, Kalbitz, Weidel,..) hat sich auf Chrupalla und Meuthen geeinigt und möchte Curio verhindern. Chrupalla soll gegen Curio gewinnen, wenn das nicht klappt, wird der „Alte“ (Gauland) nochmals in den Ring steigen.

    Jeder aufrechte Patriot sollte Curio unterstützen, und nicht diese miesen Hinterzimmerspielchen mitmachen, bei denen Höcke leider kräftig mitmischt. Keine „Männlichkeit“ sich selbst zu stellen, und dann lieber „Halbe“ zu unterstützen, um Curio zu verhindern. Höcke ist mehr „halb“ als ihm lieb ist und verrät seine Anhänger. Hoffentlich wachen diese auf.

    Ich hoffe Curio tritt gegen Meuthen an, und durchkreuzt das Intrigenspiel von Meuthen, Gauland, Weidel, Höcke und Kalbitz.

  31. @ ghazawat 28. November 2019 at 12:23

    „Dumm“ und „Hirnnotstand“: Wettermoderator Jörg Kachelmann lässt sich auf Twitter über die Stadt Konstanz aus

    Der Holzofen ist wegen des Feinstaub-Ausstoßes der Feind des Schweizer Meteorologen. In seinem Kampf dagegen schreckt er auch vor Beleidigungen und „Falschbehauptungen“ 😉 nicht zurück.

    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Dumm-und-Hirnnotstand-Wettermoderator-Joerg-Kachelmann-laesst-sich-auf-Twitter-ueber-die-Stadt-Konstanz-aus;art372448,10361761

  32. Waldorf und Statler 28. November 2019 at 12:12

    OT,… kein Witz ! … … eben im TV ( NTV ) EU ruft Europaweit den Klimanotstand aus “

    Mir fällt auf, dass sich die Klimaheiligen derzeit verstärkt auf die Alpen und Gletscher konzentrieren. Dann kommen irgendwelche Leute zu Wort, die meinen, dass es in etlichen Jahren bei ihnen keine Gletscher mehr geben wird und die Landschaft vertrocknet.

    Das könnte ja auch durchaus so sein. Immer wieder verschwinden Gletscher und entstehen an anderen Stellen. Dürre Landschaften werden fruchtbar und vormals fruchtbare Böden werden trockener.
    Hatten wir alles schon in der Geschichte. Deshalb keine Aufregung.

  33. Mein Lieblingszitat von Dr. Curio: „Masseneinwanderung ist auch Messereinwanderung.“
    Er bringt Dinge kurz und knapp auf den Punkt und schwurbelt nicht rum. Wenn er Sprecher wird, wird er hoffentlich in Talkshows eingeladen. In diesem Fall dürften den Altparteien der A… auf Grundeis gehen.

  34. Waldorf und Statler 28. November 2019 at 12:12
    OT,… kein Witz ! … … eben im TV ( NTV ) EU ruft Europaweit den Klimanotstand aus

    ——————–

    Ich dachte schon weltweit.

  35. Bei aller Bewunderung für Curios Fähigkeiten ist aber auch zu bedenken dass es auch auf das Erscheinungsbild ankommt: Curio ist in der Tat ein scharfes Schwert das signalisiert:“Passt auf! Wir, die AfD sind gefährlich!“. Gauland andererseits gibt den scharfsinnigen, aber bedächtigen Gentleman dessen Art irgendwie entwaffnend wirkt. Die Frage ist, welches Bild dient der AfD zur Zeit mehr?

  36. Allein dieses Interview von Curio – erste Sahne …

    Er ist der alles überragende Mann der AfD, eine rhetorische Intelligenzbestie, das wissen auch die Gegner die bereits die Hosen gestrichen voll haben wenn Curio innerhalb der AfD aufsteigt, ich hoffe er wird dann nicht auch „phaetonisiert“ wie ein anderer Ausnahmepolitiker 2008 …

  37. INGRES 28. November 2019 at 12:40

    Ich mußte laut lachen, aber es ist nicht zum Lachen, denn da gehen jetzt über den Feminismus die nächsten 3 Bio flöten. Sicher, sie werden sich das Wasser abgraben, aber vorher werden sie es uns abgegraben haben,

  38. INGRES 28. November 2019 at 12:40

    Waldorf und Statler 28. November 2019 at 12:12
    OT,… kein Witz ! … … eben im TV ( NTV ) EU ruft Europaweit den Klimanotstand aus

    ——————–

    Ich dachte schon weltweit.
    ————————
    Das wird demnächst die UN übernehmen.

  39. @T.Acheles
    §3. Bei Einwanderung (auch „Asyl“, Saisonarbeiter, …): die ersten 20 Jahre in Deutschland wird NULL Kindergeld ausgezahlt, nur Steuerfreibetrag angerechnet. „Kindergeld“ also nur für die Familien, die auch ordentlich Lohnsteuer bezahlen.
    —-
    Guter Kommentar, sehe ich ganz genauso!
    Nur wer selber seinen Lebensunterhalt bestreitet sollte gefördert werden. Auch bei Kindern zählt für mich Qualität vor Quantität.
    Wir haben bereits viel zu viele Familien die in der 3. oder 4. Generation von Transferleistungen leben, vor allem weil es an einem Vorbild (Versorger) mangelt.
    Ich bin gegen ein direktes Kindergeld, das richtige Instrument ist ein Familiensplitting. Hier würde jedes Familienmitglied das zu versteuernde Einkommen senken. Das bringt natürlich nur was, wenn man arbeiten geht und lohnsteuerpflichtig ist.
    Das Einkommensmodell ‚Biber‘-bei der man sein Haus mit dem Schwanz baut- ist eine Einladung zur unkontollierten Fortpflanzung von Nichtsleistern.

  40. alles-so-schoen-bunt-hier 28. November 2019 at 12:21

    Mir fielen diese Allgemeinplätze auch auf. Nun auch ein Genie kann zu unlösbarem nichts sagen. Wie man Wähler gewinnt muß sich im nachhinein bestätigen. Ich denke, man gewinnt sie einfach indem die Wähler halt irgendwann Einsicht haben. Wie? keine Ahnung.

  41. @ghazawat: Warum hat noch nie ein Eisbär einen Pinguin gefressen ? Na weil die Pinguine am Südpol (Antarktis) und die Eisbären am Nordpol (Arktis) leben. Humor off

  42. @ INGRES 28. November 2019 at 12:22
    StopMerkelregime 28. November 2019 at 11:42

    Nun, das gute ist, dass auch die Anderen AFD-Bundestagler die ihrem Thema angemessenen Darstellungsfähigkeiten haben. Man kann auch angemessen gut sein, wenn es eben reicht. Bei Curio schießt es halt grenzenlos über das was ausreicht hinaus.
    ___
    Ansichtssache, lassen wir uns überraschen.

  43. Curio ist der Richtige für diesen Posten. Er kann als „unabhängige“ Person in der Partei alle Strömungen einen. Auch betont er, dass die unterschiedlichen Strömungen zur AfD gehören und zum anderen es Einigkeit in der Richtung braucht.
    Auch gefällt mir, dass er die Medienpräsenz der AfD ausbauen will, indem man in allen Kanälen präsent ist und die Staatsmedien unter Druck setzen will.

  44. Top Topic: Liebe AfD! Das nächste Mal, wenn Ihnen Ihre sog. Kollegen der Blockparteien vorwerfen, Ihre Anträge seien „handwerklich miserabel“, können Sie denen dies hier unter die Nase halten:
    „Bundesrichter: Besteuerung der Renten ist verfassungswidrig“
    Oder wie wäre es mit den PKW Mautplänen, die es bislang nicht übers Wunschdenken hinaus geschafft haben?
    Soviel zu handwerklich schlecht vorbereitetem Formalkram.

  45. Haremhab 11:45

    Dem schließe ich mich an.
    Aktuelle Themen aufgreifen und akzeptable Lösungen präsentieren.
    Sich für die Menschen einsetzen und die

  46. So warnte der SPD-Abgeordnete Karl Lauterbach via Twitter, dass Curio “wahrscheinlich der gefährlichste AfD-Vorsitzende überhaupt” wäre: “Er ist ein gnadenloser Hetzer, der seine Reden wie eine Waffe einsetzt, ein Profi der Manipulation …”

    Köstlich! Man ersetze „Gnadenlosigkeit“ durch Stringenz, „Hetzer“ durch Aufklärer und „Manipulation“ durch Argumentation – dann stimmt es wieder.
    Ohne Personenkult betreiben zu wollen: Curio ist ein stringenter Aufklärer, dessen Waffen sauber treffende Argumente sind. Welche „Waffen“ soll man denn als anständiger Politiker sonst benutzen? Curios Reden sind leidenschaftlich, sie kommen aber ganz ohne Allüren aus. Hoffentlich bleibt er so, wie er ist, ob er nun Sprecher wird, oder nicht.

    Über den raffgierigen, abgehobenen Schwätzer Lauterbach gibt es im Internet ganze Kübel voll Dreck. Sie hier auszukippen, ist nicht meine Art. Hier geht es um seine jüngste dämliche Absonderung gegen Curio. Man muß sich nicht auf das Niveau der verzweifelten Altparteien begeben.

  47. T.Acheles 28. November 2019 at 11:43

    OT SPD will Kindergeld erhöhen auf bis zu 478€, insbesondere für Hartzer

    Erdolf: Macht 5 Kinder, nicht 3.
    Antwort der Scharia Partei Deutschland:
    Super! Wir bezahlen Euch den GeburtenDschihad und missbrauchen dafür die Steuergelder der minderwertigen Ungläubigen. Allahu akbar!

    Alternativer Vorschlag:

    §1. Wer in den letzten 10 Jahren mehr Sozialhilfe erhalten hat (ALG, Kindergeld, …) erhält meinetwegen 200€ fürs 1. Kind
    Danach kostenlos Vasektomie, Spirale etc. aber NULL € für alle weiteren Kinder.

    §2. Eltern, die den Faschisten Mohammed als Vorbild verehren erhalten überhaupt kein Kindergeld.

    §3. Bei Einwanderung (auch „Asyl“, Saisonarbeiter, …): die ersten 20 Jahre in Deutschland wird NULL Kindergeld ausgezahlt, nur Steuerfreibetrag angerechnet. „Kindergeld“ also nur für die Familien, die auch ordentlich Lohnsteuer bezahlen.

    Natürlich ohne Ausgleich bei anderen Sozialleistungen (ALG, Mietzuschuß, …)

    https://www.welt.de/wirtschaft/article203815260/SPD-plant-neues-Kindergeld-zwischen-250-Euro-und-478-Euro.html

    ——————————————————————————————————————
    —————————————————————————————————————–
    Idiotisch , ja. Bringt Hartzern aber gar nix, da Kindergeld vom H4 Satz abgezogen wird.
    Gibts dann halt weniger harz 4 aber mehr Kindergeld.

  48. Selberdenker 28. November 2019 at 13:21

    Ich bin nicht sicher, dass die Altparteien verzweifelt sind. Sicher es gefällt denen nicht, dass sie Posten an die AfD verlieren. Und irgendwann könnte die kritische Masse erreicht sein zumal sie ja auch an die Linken und Grünen verlieren. Aber 85% ist immer noch eine stolze Zahl. Nein ich denke, denen reichen die 85%. Und dann ist es keine Verzweiflung, sondern eher die pure Bösartigkeit die aus denen spricht. Was nutzt die größte Brillanz, wenn Greta mehr Einfluß hat.

  49. Na dann helfen wir doch bisschen der schweizer Staatsgewalt!

    28.11.2019 Zeugenaufruf
    Staatsanwaltschaft

    Am 24.11.2018 fand eine bewilligte Kundgebung gegen den europäischen Migrationspakt auf dem Messeplatz statt. In verschiedenen sozialen Medien wurde dazu aufgerufen, nach Basel zu kommen. Gegner dieser Kundgebung riefen ebenfalls in sozialen Medien dazu auf, diese Kundgebung nötigenfalls auch mit Gewalt zu verhindern. Aus diesem Grund war die Polizei mit einem grösseren Aufgebot vor Ort, da mit mehreren hundert Demonstrierenden gerechnet werden musste. Trotzdem kam es in der Folge auf dem Messeplatz zu mehreren gewalttätigen Übergriffen auf die Teilnehmer der bewilligten Kundgebung sowie auf die Polizei. Dabei wurden 2 Polizisten und 5 Teilnehmer der bewilligten Demonstration verletzt und es kam zu diversen Sachbeschädigungen (siehe Medienmitteilung des Justiz- und Sicherheitsdepartements vom 24.11.2018).

    Bis anhin wurden 33 Erwachsene und 2 Jugendliche ermittelt. Zwecks Identifikation wurden 20 weitere Personen, gegen die Verfahren wegen Verdachts des Angriffs, des Landfriedensbruchs, der Körperverletzung, der Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, der Nötigung sowie der Störung des öffentlichen Verkehrs geführt werden, aufgefordert, sich zu melden (siehe Medienmitteilungen vom 06. und 14.11.2019).

    Da sich bis anhin niemand gemeldet hat, werden die Fotos der gesuchten Personen, gestützt auf das Dreistufenmodell der SSK[1], zu Fahndungszwecken veröffentlicht.

    Personen, die weitere Hinweise geben können, werden ersucht, sich bei der Staatsanwaltschaft in Basel, Tel. 061 267 71 11, oder bei der nächsten Polizeiwache zu melden.

    https://www.stawa.bs.ch/nm/2019-gewalttaetige-auseinandersetzungen-oeffentlichkeitsfahndung-unverpixelte-fotos-stawa.html

  50. INGRES 28. November 2019 at 13:29

    … und eine v. d. Leyen 3 Billionen fordern kann. Sie werden an ihren Handlungen zerbrechen, aber sonst müssen sie vor nichts Angst haben.

  51. ChrisC4 28. November 2019 at 12:51

    @T.Acheles
    §3. Bei Einwanderung (auch „Asyl“, Saisonarbeiter, …): die ersten 20 Jahre in Deutschland wird NULL Kindergeld ausgezahlt, nur Steuerfreibetrag angerechnet. „Kindergeld“ also nur für die Familien, die auch ordentlich Lohnsteuer bezahlen.
    —-
    Guter Kommentar, sehe ich ganz genauso!
    Nur wer selber seinen Lebensunterhalt bestreitet sollte gefördert werden. Auch bei Kindern zählt für mich Qualität vor Quantität.
    Wir haben bereits viel zu viele Familien die in der 3. oder 4. Generation von Transferleistungen leben, vor allem weil es an einem Vorbild (Versorger) mangelt.
    Ich bin gegen ein direktes Kindergeld, das richtige Instrument ist ein Familiensplitting. Hier würde jedes Familienmitglied das zu versteuernde Einkommen senken. Das bringt natürlich nur was, wenn man arbeiten geht und lohnsteuerpflichtig ist.
    Das Einkommensmodell ‚Biber‘-bei der man sein Haus mit dem Schwanz baut- ist eine Einladung zur unkontollierten Fortpflanzung von Nichtsleistern.

    Ich stimme Ihnen zu.

  52. Seit dem Grotten-Auftritt von Meuthen im Selbstverteidigungs- und Distanzier-Modus bei der an sich vergleichsweise harmlosen Maische gestern bin ich auch für Dr. Curio.
    Meuten ist in die typische TV-Falle getappt: Zitate anderer AfD-Politiker erklären zu müssen und dann kam wie Kai aus der Kiste noch der 2.Moderator.: von Lucke. Ich meine nicht DEN Lucke sondern „Kermit“. Regte sich auf wie kurz vorm Herzinfarkt.
    Für AFD-Ossis und Wessis müsste Dr. Curio kompatibel sein.
    Vielleicht sollte man noch etwas an seinem Outfit basteln, er kommt manchmal etwas düster rüber, zuviel schwarz (Frauen!). Er ist doch nicht dick! Rhetorisch macht ihm niemand etwas vor.
    Wichtig sind die Sachthemen: Währung, Asyl, Rente und Pflege.
    Chrupalla traue ich nicht. Ist auch kein begnadeter Redner. Dr. Curio müsste man nach seiner Wahl dagegen in die TV-Studios einladen. Lauterbach hat recht: Dr. Curio wird für ihn gefährlich und versenkt die SPD endgültig.

  53. JETZT KOMMEN AUCH NOCH DIE DEUTSCHEN MÖRDER ZURÜCK!

    Es hat sich wohl herumgesprochen DEUTSCHLAND nimmt gerne alle MÖRDER auf!

    Wieder ein Mörder, der nach Deutschland zurückgeschickt wird.
    SCHWIEGERELTERNMÖRDER ! Nach 33 Jahren Haft will ihn die USA loskriegen, denn der Kerl behauptet allen Ernstes UNSCHULDIG zu sein (so wie alle, die im Gefängnis sitzen).

    Man hat ihn nun entlassen, wegen GUTER FÜHRUNG!
    Nicht etwas weil man sich „geirrt“ hat.

    Alle Mörder und Lügner kommen hier her!
    DEUTSCHLAND ist das neue WOODSTOCK, ein großes ROCK KONZERT jeder kann kommen!

    https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-ausland/jens-soering-bild-besucht-ihn-nach-der-begnadigung-im-abschiebeknast-66331224,view=conversionToLogin.bild.html

  54. @ jeanette 28. November 2019 at 13:54

    JETZT KOMMEN AUCH NOCH DIE DEUTSCHEN MÖRDER ZURÜCK!
    ___
    Ja schrecklich! Hier tun sie ja immer so als sei der unschuldig! Das ist der definitiv nicht.
    Der wird in allen Talkshows herumtanzen und gefeiert werden als angebliches „Unschuldsopfer“ der US-Justiz.

  55. @ StopMerkelregime 28. November 2019 at 13:38

    ..ist die Struwwelpeter-Mulattin neidisch auf
    einen geilen Posten bei der FFF-Org Deutschland?

  56. Die einen sagen so, die anderen so:

    ridgleylisp 28. November 2019 at 12:51
    Hat jemand Maischberger gesehen? Da soll Meuthen wieder mal sehr souverän rübergekommen sein.

    gonger 28. November 2019 at 13:44
    Seit dem Grotten-Auftritt von Meuthen im Selbstverteidigungs- und Distanzier-Modus(…)

    Für den vollgefressenen, unterwürfigen Wessi ist Meuthen als Stimmenfänger voll korrekt, Alda.

    Der stinksaure Ossi, dem man jetzt noch seinen Staatsschatz vom hochverehrten August dem Starken geklaut hat/hat klauen lassen, ist Tanzbär* Meuthen nix:

    *Tanzbär:
    Am Nasenring durch die Manege gezogen: Erst war er nicht sichtbar, dann wurde er vorgeladen, dann verabschiedet/rausgeschickt, dann wieder hereingeholt und mußte VOR dem Inqusitions-Tribunal STEHEN wie ein Erstklässler, der was ausgefressen hat:
    Liebe Leute, da hätte ich die Veranstaltung veranlassen, (aber ich bin ja kein Politiker).

    bei der an sich vergleichsweise harmlosen Maische (@gonger)
    Häh? harmlos???
    Ein ganz gerissenes M;ststück ist das, allerunterste Sohle, hätte Sekretärin für AgitProp und Zersetzung werden können.

    Video dieser ÄTZENDEN Show:
    https://www.daserste.de/information/talk/maischberger/videos/maischberger-die-woche-video-188.html

  57. Schriftzug „Volkswagen Halle“ vor AfD-Parteitag abgedeckt.

    Das sollte die AfD nutzen und hat nun eine gute Werbefläsche um eigene Werbesprüche an der Halle anzubringen, das wäre ein starkes Signal.

  58. Das ZDF hat eine Studie beauftragt. Laut Videotext leben wie ja im besten Deutschland aller Zeiten. Und der Glücksindex ist auf einem Allzeithoch. Das Komisch ist nur, dass dann i Videotext immer wieder was von zunehmender Kinderarmut und drohender Altersarmut steht. Wie kann man da interpretieren? Ich interpretier das immer so, dass die durch die Erwähnung dieser Widersprüche zeigen willen wie gut es uns wirklich geht, da sie meine durch die Erwähnung der Armut ist alles gut. Man muß da um die Ecke denken.
    Nun wollten sie wissen wo man am besten lebt.Also noch besser als gut. Und da haben Professoren herausgefunden, dass Familien mit Kindern aus den Städten wegziehen und sie vermuten wegen der hohen Mieten. Aber man lebt trotzdem dann woanders am besten.

  59. Curio wäre eine ausgezeichnete Wahl! Der hat mehr MINT- Verstand als der ganze Bundestag zusammen.

  60. Jeder AfD Politiker in Talkshows war bisher im Rechtsfertigungsmodus. Der betreffende AfD Politiker kann ja fast gar nicht anders, wenn die Moderation, die Regie und die anderen Gäste ihn in die Enge drücken wollen.
    Das jetzt Meuthen negativ anzulasten ist unfair. Unfair war auch das gestrrige Prozedere, Meuthen als „Gast“ nicht an den Tisch zu holen. So was geht gar nicht und so was sollte kein AfD Politiker in Zukunft mehr mitmachen.
    Entweder ist man vollwertiger Gast oder man verzichtet auf die Einladung. Was Meuthen sagte hatte jedenfalls Hand und Fuss, inhaltlich konnte man ihn nicht stellen oder gar „vorführen“. Aber das ist ja meistens so.

  61. Was die sg. „Talkshows“ betrifft,…ist es nicht sehr naiv zu glauben von diesem System,ausgerechnet dort fair behandelt zu werden?

  62. Ich kann die Leute nicht beurteilen. Und ich bin auch kein direkter Höcke-Fan. Am liebsten ist mir Gauland, der z.B. sagte „Das Grundgesetz ist die Grenze.“. Aber ich möchte niemanden haben, der z.B. Höcke aus der Partei drängen will.
    Wobei ich andererseits auch erwarte, dass Höcke aufpasst, was er sagt (was er aber schon länger macht).

  63. RA Steinhöfel: Tichys Einblick GmbH / Correctiv gGmbH – Klage wg. “Faktencheck”

    Wir halten das aktuell bei Facebook betriebene Verfahren des sog.”Faktenchecks” aus mehreren Gründen für rechtswidrig und führen dies jetzt in einem Verfahren gegen “Correctiv” einer gerichtlichen Klärung zu.

    “Correctiv” wird von diversen Unterstützern mit Millionen Euro Spenden ausgestattet (zB George Soros’ Open Society Foundation, Google, Facebook, Deutsche Telekom usw.).

    “Correctiv” ist kein neutraler Faktenchecker, sondern jedenfalls hier ein journalistischer Söldner, der durch die von uns gerichtlich angegriffene Methode des “Faktenchecks” seine ideologischen Überzeugungen unter Ausnutzung der strukturellen Überlegenheit eines Monopolisten (Facebook) und unter Verstoß gegen die Grundrechte der Betroffenen rechtswidrig durchsetzen will und kann. Wir lassen diese wichtige Rechtsfrage jetzt gerichtlich klären.

    Wie wenig neutral “Correctiv” tatsächlich ist, ergibt sich auch daraus, dass die “Faktenchecker” Tichys Einblick in ihren anwaltlichen Schriftsätzen mit dem Vorwurf des “Rechtspopulismus” beschimpfen und unumwunden einräumen, publizistisch befinde man sich auf “anderen Planeten”. Dies belegt eine Befangenheit und Voreingenommenheit, die dem Anforderungsprofil an einen neutralen “Faktenchecker” nicht genügen dürfte.

    https://meinungsfreiheit.steinhoefel.de/2019/11/27/fall-24-tichys-einblick-gmbh-correctiv-ggmbh-klage-wg-faktencheck/

  64. @Ewald Harms 28. November 2019 at 14:43
    Natürlich nicht. Ziel in den Talkshows muss es aber sein, ein paar Punkte zu bringen, die den Mainstream-Zuschauer-Trotteln nicht bekannt waren und worüber sie sich vielleicht doch im Internet informieren.

  65. @StopMerkelregime 28. November 2019 at 13:53
    Ich würde sagen, Berlin ist schon schön bunt. Und die Effekte sind eben so wie sie sind.

  66. StopMerkelregime 28. November 2019 at 11:42

    Hoffe Curio wird es, er steckt mit seiner Intelligenz den gesamten Bundestag in die Tasche.
    ******************
    Jaaaaaaaaaaaa, bitte, bitte!

  67. @ Fuerst 28. November 2019 at 14:53

    Kann es kaum glauben, dass Lauterbach bei seinem primitiven Gehabe Arzt sein soll. Wurde seine Dissertation denn schon überprüft? Auf Wikipedia hört sich sein Werdegang ja ganz toll an, aber irgendwas ist bei dem faul.

  68. Barackler 28. November 2019 at 11:32
    Einzig die FDP und Die Linke (bei Ausschluss der SED) wären noch ausreichend manövrierfähig, um einigermassen glaubhaft einen Richtungswechsel einzuleiten.

    DIE LINKE ist rechtsidentisch mit der SED. Es handelt es sich nicht um eine Nachfolgepartei, sondern schlicht um die mehrfach umbenannte SED.

  69. Wenn Karl Lauterbach vor Curio warnt, ist das eine erstklassige Wahlempfehlung. Wahrscheinlich ist Lauterbach neidisch auf das Redetalent von Curio, denn er selbst spricht so, als hätte er eine Großpackung Valium geschluckt, während Curio ein begnadeter Redner ist, in dessen Reden alles stimmt, vom Inhalt bis zur sprachlichen Schärfe . Der Mann gehört in die erste Reihe. Die AfD hat viele kluge Köpfe, aber manchmal hat man den Eindruck, dass untereinander mehr Einigkeit herrschen müsste, denn eine zerstrittene Partei kommt beim Wähler nicht gut an. Ich habe immer Herrn Gauland bewundert, der eine einmalige Ausstrahlung hat, aber irgendwann ist natürlich für jeden mal Schluss, er hat in seinem Alter mit bewundernswerter Gelassenheit alle Angriffe von außen an sich abprallen lassen.

  70. VivaEspaña 28. November 2019 at 15:25

    Da haben wir ja noch mal Pech gehabt. Jeden Tag stürzen Leute und brechen sich den Hals.

  71. OT?

    Annekröt Krampf-Kackenhauer hat eine neue -grundgesetzwidrige – Idee 💡 ,
    um den Pflegenotstand zu beseitigen:

    Dienstpflicht = Raichsarbeitsdienst

    Das gab’s ja nicht mal in der DäDäÄr:

    Allgemeine Dienstpflicht oder Zwang zur Arbeit?
    Verfassungsbedenken gegen Vorstoß von AKK

    https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/allgemeine-dienstpflicht-oder-zwang-zur-arbeit-verfassungsbedenken-gegen-vorstoss-von-akk/25278360.html

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/die-rechtslage-muessen-bald-junge-frauen-und-maenner-wieder-zum-bund-66330510.bild.html

  72. isabela1 28. November 2019 at 14:09

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schreck-moment-bei-auftritt-in-berlin-kanzlerin-fast-gestuerzt-zuschauern-stockt-der-atem-als-merkel-ins-stolpern-geraet_id_11401205.html

    Es wäre zu schön gewesen !

    Ich wünsche ihr schon seit Jahren ein herzhaftes „Hals-und Beinbruch!“ Auf der Achse ist heute ein ausführlicher Artikel von Löwenstern zu ihrer „Inselbegabung Kanzlerinnengesäß“, mit dem sie ihren Irrsinn – den größten volkswirtschaftlichen Schaden, den Deutschland je in Friedenszeiten erlitt – regelmäßig herbei- und aussitzt:

    Die legendäre Beharrungsstärke der promovierten Physikerin ist rein physischer Natur. Die Frau hat Steherqualitäten der anderen Art. Sie kann länger sitzen. Selbst nach ihrer Hinternfraktur Anfang 2014 – ein Missgeschick, das auf Twitter humoristisch wertvoll als „Po-Falla“ klassifiziert wurde – büßte sie nichts von ihren Fähigkeiten ein, wie sich im Folgejahr zeigte. Beim finalen Showdown anlässlich der Griechenlandkrise erlangte die Inselbegabung des Kanzlerinnengesäßes Weltruhm. Merkel zermürbte die Verhandlungspartner in Nachtsitzung um Nachtsitzung, bis die Hellenen sich Mitte 2015 endlich ihrer Rettung ergaben. (…)

    🙂

    https://www.achgut/artikel/noch_ne_runde_auf_billionen_mutti

  73. @ Pegida Hong Kong 28. November 2019 at 15:05

    „… rechtsidentisch mit der SED“.

    Sie haben schon recht, das muss man so sehen. Ihnen ist aber auch bekannt, dass die WASG in die PDS eingeflossen ist mit all den (aufrechten) Sozialdemokraten, die nicht mit der Agenda Schröders einverstanden waren, allen voran Lafontaine. Leider konnte er sich gegen „Nice Guy Gregor“ auch nicht durchsetzen. Ihm fehlt wohl Killer-Instinkt. Zu diesen Sozialdemokraten gehörte auch „Porsche-Klaus“ Ernst, Münchner und Gewerkschaftler. Aber wo haben wir heute mehr „SED“ als in der Merkel-CDU?

  74. VivaEspaña 28. November 2019 at 15:40

    OT?

    Annekröt Krampf-Kackenhauer hat eine neue -grundgesetzwidrige – Idee ,
    um den Pflegenotstand zu beseitigen:

    Dienstpflicht = Raichsarbeitsdienst

    Das gab’s ja nicht mal in der DäDäÄr:

    Allgemeine Dienstpflicht oder Zwang zur Arbeit?
    Verfassungsbedenken gegen Vorstoß von AKK
    ————-
    Mal wieder eine typische AKK Luftblase und nicht abgesprochen. Immer rein ins Fettnapf.
    Im Prinzip ist die Idee nicht schlecht aber die Union hat unter KTzG die Wehrpflicht bzw. den Ersatzdienst abgeschafft und eine 2/3-Mehrheit im Parlament zwecks GG – Änderung ist nicht in Sicht weil die F.D.P. und – wie immer – die Grünen dagegen sind.
    Welcher lustlose Migrant ist denn bei der Feuerwehr und welcher Muslim arbeitet im Altersheim? Da sind fast nur Osteuropäer /-innen.
    Ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland kann ich aber jedem Jugendlichen empfehlen. „Schildkröten bewachen in Costa Rica“ oder so etwas.

  75. Herrn Dr. Curio ist in Braunschweig eine überzeugende und mitreißende Rede sowie daraus resultierend die erfolgreiche Kandidatur zu wünschen !

    Gauland hingegen ist das Scheitern seiner ohnehin nicht nachvollziehbaren Hinterzimmer-Kungeleien zu gönnen !

  76. Nach Meuthens Auftritt bei Meische ,bin ich eindeutig für CURIO.

    Meuthen ist ein Postenreiter und will nach allen Seiten offen bleiben so gewinnt die AfD keine Stimmen aus dem Kreis der Nichtwähler.

    Curio ist der richtige Mann an der Spitze der AfD.

  77. Hinterzimmerstrippenzieher das geht so gar nicht was hat das mit alternativer Politik zu tun?
    Die besten müssen nach vorne und nicht die Leute die am besten vernetzt sind, die müssen zu viele Kompromisse eingehen weil sie zu vielen versprochen haben sie auch mit ins Boot zu holen.
    Ich hoffe die Deligierten erkennen das und wählen einen Curio und keinen Meuthen mehr an die Spitze der Partei und vor allem gehören die Wahlsieger aus dem Osten in den Bundesvorstand und nicht die Verlierer und Postenbesetzer aus dem Westen das sollte sich von selbst erklären.

  78. Ich werde nie kapieren, was Gauland, Meuthen und andere geritten hat, Chrupalla in Stellung zu bringen. Fürchtet am Ende Meuthen die Zusammenarbeit mit Curio ?

    kurz: Gauland ? – nein ! Chrupalla ? – nein ! Curio ? – Ja, ohne Frage !

  79. StopMerkelregime
    28. November 2019 at 11:59
    @ INGRES 28. November 2019 at 11:55

    Ich denke ja, die Mitglieder werden ihn als zu intelligent empfinden.
    ___
    Besser als zu dumm.
    ++++

    In der Politik ist Dämlichkeit ein klarer Vorteil!

  80. lfroggi: EU ruft Klimanotstand für „Europa“ aus ? Daran sieht man doch wie blöde die Politiker in der EU in Brüssel sind. Diese Polit-Deppen können nicht mal unterscheiden zwischen EU und Europa. Die nicht EU in Europa ist von der Landmasse her größer wie die ganze EU

    Man hat auch die Überprüfung des Netzes auf Hass nicht nur an die US Riesen ausgelagert und die wieder an diverse NGO sondern auch nach Marokko und die Moslems. Die Marokkaner entscheiden also was ich schreiben darf als Deutscher ? Die Politiker haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank

  81. Was ich euch gesagt habe, der „Führer“ hat keinen Arsch in der Hose selbst anzutreten und hat sich mit Kalbitz, Gauland, Weidel, etc auf Chrupalla und Meuthen geeingt, Curio soll verhindert werden.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/a.1424703574437591/2492003591040912/?type=3&theater

    Alle aufrechten Patrioten (des Flügels) sollten dieses miese Spiel durchschauen und Curio wählen! Ich hoffe auch, dass Curio direkt gegen Meuthen antritt, um dieses Intrigenspiel zu verhindern.

  82. Dichter 28. November 2019 at 16:20

    Bei mir ist draußen grade voll Klimawandel. Früher nannte man das Fön.

  83. @ Rolf Ziegler 28. November 2019 at 16:29
    Ich werde nie kapieren, was Gauland, Meuthen und andere geritten hat, Chrupalla in Stellung zu bringen. fürchtet am Ende Meuthen die Zusammenarbeit mit Curio ?
    kurz: Gauland ? – nein ! Chrupalla ? – nein ! Curio ? – Ja, ohne Frage !
    —————————————————————————————————————————
    Leute, alle persönlichen Animositäten zurückstellen. Wenn nötig diskutiert hinter den Kulissen oder duelliert euch später. Es geht um Deutschland bzw. Europa wie damals vor Wien.
    Alles andere kann warten.

  84. Mit Gotfried Curio als einer der Bundessprechrer der AfD wird zweifellos frischer Wind in die Führungsriege kommen! Seine rhtetorischen Fähigkeiten sind innerhalb der Partei unübertroffen! Das erspart der Partei aber nicht, schlüssige Konzepte zur Sozialhilfe, Rente, Kinderarmut und -betreuung zu entwickeln! Hinzu kommt mein „altes Thema“, der Umwelt- und Klimaschutz, zu dem etwas andere Antworten gefunden werden müssen, als bisher übetwiegend zu vernehmen sind!
    Alle diese Aufgaben sind natürlich unter Berüclsichtigung wirtschaftlicher Gegebenheiten und Möglichkeiten inA griff zu nehmen! Alle umweltpolitischen Maßnahmen sollten mit möglichst marktwirtschaftlichem Methoden und – sehr wichtig – technologieoffen sein!
    Wir dürfen nicht vergessen, dass Batterien für Vwrkehrsmittel nach derzeitigem Stand der Technik
    hinsichtlich Reichweite, Materialbeschaffung für die Batterien(Ankus), Bereitstellung der elektrischen Ladenapazitäten und Kosten nicht zwangsläufig die ideale Zukunftslpsung darstellen! Besser wäre der Eibaatz von rennstpfvzelmen. Für längere Übetgangszeiten ist Anden Einsatz neuer Brennstoffe zu denken wie z. B. Diesel aus Abfällen, was z. Zt. Von Fa. Bosch in der Entwicklung ist! Auch in der Landwietschaft sind Änderubgwn erforderlich – nicht durch immer mehr Büeokratie, sondern durch Umstellubg der Anbaumethoden, deren Mehrkosten durch den Verbraucher und bei allgemeinem
    Schutz der Landschaft über Steuerrn aufzubringen sind!

    Abschließend noch eine Anmerkung:
    Manche Dinge müssen auch übet Steuern bzw. Abgaben – in Einzelfällen durch Verbote – geregelt werden! Bezüglich der CO2- Problematik sind auch neue Techniken in der Entwicklung, mit deren Hilfe das Gas der Atmosphäre entzogen und in gebundener Form abgelagert wetden kann!

  85. Kritik des Phallozentrismus
    28. November 2019 at 12:26

    Yes! Vielen Dank für die klaren Worte!!!

    Beste Grüße
    DAF

  86. Ich bin auch für Dr Curio und Frau Höchst. Dr. Curio Redegewandt wo die Presse kein stich mach und von Frau Höchst dürfte öfter mal wie ich die Frau einschätze so ein Trump Knaller kommen, dass eine Woche drüber geredet wird. So wie die AfD von allen behandelt wird helfen Themen rein gar nichts weil sie nicht in die Medien kommen und bei YouTube lesen immer die Gleichen. Polarisieren, dass eine Woche drüber geredet wird wie es auch Trump oder Salvini öfter machen.

  87. Der Weg ist noch zu weit, um wegen Angst vor neuen „Druck“ durch MSM und Altparteien auf der Stelle stehen zu bleiben, sondern klug vorangehen und mehr Curio wagen…

  88. NieWieder 28. November 2019 at 14:45

    Ich kann die Leute nicht beurteilen. Und ich bin auch kein direkter Höcke-Fan. Am liebsten ist mir Gauland, der z.B. sagte „Das Grundgesetz ist die Grenze.“. Aber ich möchte niemanden haben, der z.B. Höcke aus der Partei drängen will.
    Wobei ich andererseits auch erwarte, dass Höcke aufpasst, was er sagt (was er aber schon länger macht).

    __________
    Richtig, Höcke passt inzwischen auf, was er sagt. Was man von Gauland eher weniger behaupten kann. Vor allem müsste man bei Gauland im Fall seiner Wiederwahl befürchten, dass er irgendwann wieder einen Klops vom Kaliber „Vogelschiss“ loslässt, seither eine Steilvorlage für Altparteien und Medien.
    Curio würde so etwas nie passieren.
    Curio ist erste Wahl als Vorstandssprecher.

  89. In jedem Fall ist Curio der richtige Mann, für die AfD in einer Talk-Show zu sitzen! Und als Bundessprecher kommen die Öffentlich-Rechtlichen gar nicht drumherum, ihn einzuladen.

    Darauf freue ich mich schon jetzt …!

  90. Man meint natürlich gegen Curio würden die Medien keine Chance haben. Aber man muß sich keine Illusionen machen. Die Verkommenheit und die Vollideotie ist in der BRD dermaßen vollendet, dass sie auch gegen Curio die reine Hetze in Anschlag bringen werden.
    Allerdings können sie viel weniger als bei Gauland auf Nebenschauplätze ausweichen. Sie würden nicht gegen „Vogelschiss“ oder „den afrikanischen Ausbreitungstyp“ oder das „Denkmal der Schande“ hetzen müssen, sondern gegen das reine gewählt und brillant vorgetragene Sachargument. Denen muß die eigen Erbärmlichkeit angesichts der rhetorischen Überlegenheit eines Curio dabei schon klar werden. Aber wir werden sehen, wie sie ihn auch in Talk-Shows versuchen werden zu stoppen, also mundtot zu machen, wenn er denn Sprecher wird. Aber es wäre herrlich zu sehn wie eine blöde Will oder Maischberger sich dazu benehmen müßten. Ich würde zum ersten mal seit 14 Monaten wieder den Fernseher einschalten.

  91. INGRES 29. November 2019 at 05:31

    Im Grunde genommen müßten ie Medien hilflos sein, denn sie mußten ja nie damit rechnen, das irgendwann mal die engagierte geballte Intelligenz mit brillanter Rhetorik in der Politik auf sie treffen würde. Aber wie gesagt man muß abwarten in sie nicht neu Stufen der Hetze zünden werden. Was mir Hoffnung auf allerbeste Unterhaltng macht wäre, wenn Curio tatsächlich in keiner Weise zurückziehen würde. Aber man muß sehen wieweit sie ihn dann eben versuchen zu ignorieren. Ich würd mich gerne unterhalten lassen.

  92. Also ich muß sagen, dass ich mit dm Auftreten der AfD im Bundestag zu 100% zufrieden bin. Auch Gauland hält inhaltlich super Reden. Wo es aber hapert und weshalb ich den Fernseher auch nie mehr eingeschaltet habe, waren die Talks. Da kam letztlich nie was. Man kanns ja auch auf dem PC im Nachhinein ansehen. Aber bei Curio würde ich zumindest anfangs mal wieder live dabei sein wollen.

  93. INGRES 29. November 2019 at 05:52

    Ganz meine Meinung. Bei den wenigen talks mit AfD-Leuten und der Frontstellung gegen sie dort kein Wunder. Dafür haben sie dann fast immer ordentlich geschlagen.

  94. Wer gegen Curio ist,
    macht sich verdächtig

    Gottfried Curio kandidiert für AfD-Vorsitz. Und Curio ist ein lupenreiner Patriot und gehört keinem Lager an! Seine Analysen sind gnadenlos sauber, unmissverständlich und mit einem tatsächlichen, kompromisslosen „Mut zur Wahrheit!“, den diesem Bundesvorstand bislang nie gegeben war. Und er war von keinem der Lager als Kandidat vorgesehen. Genau das adelt ihn.

    Wer gegen Curio ist, dem geht es nicht ums Ganze,

    dem geht es nicht um das Kernziel der AfD, das Curio immer und unmissverständlich um Bundestag verfolgte, das aber kaum an die Massen dringen konnte.
    Auch dafür trägt dieser Bundesvorstand, allen voran Jörg Meuthen und Alice Weidel, die volle Verantwortung, weil sie den geplanten News-Room nie realisieren wollten und Weidel eine folgenschwere Personalentscheidung gleich zu Beginn traf. Wir halten das für keinen Zufall. Nur halbherzig und unprofessionell wird der Ausbau eines eigenen Publikationsmediums betrieben.
    „Curio das Skalpell“ dürfte auf Grund seines einzigartigen klaren Verstandes nicht so leicht manipulierbar sein. Curio ist der Lackmustest für eigenes Denken oder Denken lassen.
    Curio bekam keine persönlichen Spenden aus dem Ausland, trägt nicht auf mehreren Schultern, ist kein Atlantiker, hat einen aufrechten Charakter, ist nicht altparteien- geschädigt.

    Gottfried Curio ist derzeit alternativlos.
    https://villmarer-nachrichten.de/Wer-gegen-Curio%20ist,-macht-sich-verdaechtig.htm

  95. Rolf Ziegler 29. November 2019 at 08:41
    schnurr 29. November 2019 at 07:01

    Für den Vorsitz halte ich Curio im Moment jedenfalls noch nicht geeignet. Man weiß überhaupt nicht, ob er für das Amt geeignet ist. Gute und mitreißende Reden zu halten ist jedenfalls keine ausreichende Bedingung dafür. In den zwei Jahren Bundestag mußte Curio meines Wissens noch nie irgendwas „makeln“ oder Personalfragen regeln (keine „Seilschaften“ bauen).

Comments are closed.