Biberach: „Schutzsuchende“ haben eine 14-Jährige und ihre 13-jährige Freundin in eine Garage gelockt und mit Alkohol und Drogen wehrlos gemacht - die nächste Gruppenvergewaltigung in Baden-Württemberg an einer Minderjährigen. Man kann mittlerweile die Uhr nach stellen (Symbolbild).

Von JOHANNES DANIELS | Die Saat der kinderlosen nägelbeissenden Kanzlerin geht weiter auf: Nur zwei Wochen nach der Gruppenvergewaltigung durch Iraker, Iraner und Afghanen „zum Nachteil einer 14-Jährigen“ in Ulm (PI-NEWS berichtete), nun die nächste einschlägige Meldung des Polizeipräsidiums Ulm: „Drei Männer“ im Alter von 19, 20 und 32 Jahren haben in Biberach in der Nacht zum 12. November ein 14-jähriges Mädchen gemeinschaftlich vergewaltigt.

Die Täter – ein 32 Jahre alter „Deutscher“ und zwei Syrer – haben die 14-Jährige und ihre 13-jährige Freundin in eine Garage gelockt und mit Alkohol und Drogen wehrlos gemacht, danach sollen sie die 14-Jährige brutal vergewaltigt haben. Die Jüngere konnte sich dabei wohl noch gegen die sexuelle Übergriffe wehren.

„Drei junge Männer“ unter schwerem Verdacht in Haft

Einen Tag später erfuhren die Eltern von der Tat und erstatteten Anzeige. Die Polizei ermittelte die fünf Männer, durchsuchte ihre Wohnungen und die Garage und stellte dabei auch größere Mengen Rauschgift sicher. Gegen drei Verdächtige erließ ein Richter Haftbefehle. Zwei weitere Männer im Alter von 27 und 34 Jahren wurden selbstverständlich wieder auf freien Fuß gesetzt. Angaben zur Nationalität dieser Männer macht die Staatsanwaltschaft aus Gründen der Ermittlungen und der politischen Korrektheit nicht.

Die Minderjährigen waren gemeinsam mit den drei Tätern in eine Gemeinde im Kreis Biberach gefahren, wo sie in einer Garage auf zwei weitere Männer trafen. Dort, so die Erkenntnisse der Ermittler, soll die Personengruppe die 14-Jährige zunächst mit Alkohol, dann mit Rauschgiften willensunfähig gemacht haben. Am nächsten Tag erfuhren die Eltern von der Vergewaltigung ihrer Tochter und erstatteten Anzeige bei der Polizei.

Marihuana, Amphetamin und weitere Betäubungsmittel

Sofort wurden umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. So gelang es, zunächst drei, später fünf Verdächtige zu ermitteln. Am Mittwoch durchsuchten Polizeibeamte die Wohnungen der Täter sowie eine Garage. In der Garage fanden die Ermittler noch etwa 180 Gramm Marihuana und Amphetamin. Weiteres Rauschgift entdeckten sie in den Wohnungen der Verdächtigen. Gegen den 32-Jährigen und zwei 20 und 19 Jahre alten Männer erließ der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Haftbefehle. Diese wurden am Mittwoch vollstreckt, die Männer sitzen jetzt vorläufig in Justizvollzugsanstalten. Die beiden anderen Verdächtigen, 27 und 34 Jahre alt, wurden nach der Aufnahme einige ihrer Personalien bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauerten derzeit noch an. Der detaillierte Polizeibericht im grün-schwarzen Baden-Württemberg verzichtet geflissentlich auf die Bekanntgabe der Täterherkunft, wie bereits in vielen vorhergehenden derartigen abartigen Fällen, die in Deutschland nun immer häufiger werden.

Zwischenzeitlich bemühen sich Ermittler im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 14-Jährigen an Halloween in einer Wohnung im Illertal (Alb-Donau-Kreis) bei Ulm weiter „um Klärung des möglichen Tathergangs“. Auch dieses minderjährige Opfer wurde nach dem gleichen Schema mit Drogen wehrlos gemacht. Die Tatverdächtigen im Ulmer Fall sind laut Polizei Asylbewerber zwischen 14 und 26 Jahren.

Deutschland im Merkeljahr 2019: Während Bundesfamilienministerin (Dr.) Giffey, SPD, die jährliche Gewalt an 140.000 Frauen medienwirksam anprangert, schaffen die illegal importierten GroKo-Genital-Goldstücke erschreckende Fakten.

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Biberach: Asylbewerber vergewaltigen 14-Jährige

    Mag zynisch klingen, aber das sind Fälle, die es in zwei-drei Jahren nicht einmal mehr in die Regionalnachrichten schaffen werden.

  2. Warum sprechen die Opfer Eltern nicht mal bei Merkill vor? Wie lange soll das Spiel eigentlich so weitergehen?

  3. Wir leben doch in dem sichersten Deutschland, das es je gab, denn:
    „Strafdelikte sind bei uns nicht erlaubt.“

  4. Für diese und andere Untaten sollten eigentlich die Bahnhofsklatscher
    und ihre Gesinnungsbrüder- und Schwestern die Verantwortung
    übernehmen.

    Aber eher wird wohl die Hölle zufrieren.

  5. Dichter 26. November 2019 at 16:47
    Wir leben doch in dem sichersten Deutschland, das es je gab, denn:
    „Strafdelikte sind bei uns nicht erlaubt.“

    Ich erwarte inzwischen stündlich, dass Herr Pfeiffer wieder aus der Rente zurückgeholt wird und durch die Talkshows im Erziehungsfernsehen tingelt um gebetsmühlenartig genau das mit seinen obskuren Studien zu belegen.

  6. 2 Mädchen gehen mit 3 (z.T. ausländischen) Männern in eine Garage zum Alkohol trinken und werden vergewaltigt? Selbst Schuld, Gruß an die Eltern.

  7. Da wir ja momentan Mädchen- und Frauentag haben werden sie uns im Vidotext vielleicht auch noch mit der Meldung beglücken, daß die Zahl der Gruppenvegewaltigungen stark angstiegen sei.

  8. Man sollte diese Verbrecher so bestrafen, wie es in ihren Heimatländern üblich ist. Und die Bilder davon dann in HD-Qualität weltweit auf allen nur erdenklichen Portalen live streamen. Das wäre eine gute Abschreckung und würde so manchen ‚Touristen‘ von seiner geplanten Reise abhalten…

  9. Da zeigt sich das Resultat der MSM Vernebelungstaktik. Die machen zwiespältige Angaben. Bei T-ON waren es 5 mal Ein-Mann. Davon wurden 3 mal Ein-Mann festgenommen. Aber ich bitte schon bei „mutmaßlichen“ 5 mal Ein-Mann zu bleiben, gegen die ermittelt wird.
    Hier der Auszug:

    Ermittlungen in Ulm

    Drei Männer nach Vergewaltigung einer 14-Jährigen festgenommen
    25.11.2019, 15:54 Uhr | AFP

    Ermittlungen in Ulm: 14-Jährige vergewaltigt – drei Männer festgenommen. Handschellen vor Polizeiauto: Die Polizei ermittelt insgesamt gegen fünf Männer, drei von ihnen wurden festgenommen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images) Handschellen vor Polizeiauto: Die Polizei ermittelt insgesamt gegen fünf Männer, drei von ihnen wurden festgenommen.
    Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ermittelt gegen mehrere Männer wegen der Vergewaltigung einer Jugendlichen. Die Verdächtigen sollen ihr Opfer mit Drogen und Alkohol gefügig gemacht haben.

    Ermittler in Baden-Württemberg haben drei Männer festgenommen, die zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht und die 14-Jährige dann vergewaltigt haben sollen. Wie die Polizei in Ulm und die Staatsanwaltschaft Ravensburg mitteilten, wird darüber hinaus gegen zwei weitere Männer ermittelt. Die fünf Verdächtigen seien zwischen 19 und 34 Jahre alt.

    Drei der Männer sollen sich den Angaben zufolge am 12. November spätabends mit den beiden Mädchen in Ulm getroffen haben und mit ihnen in den Landkreis Biberach gefahren sein. Dort sollen sie in einer Garage zwei weitere Männer getroffen haben. Nach dem Konsum von Alkohol und Drogen soll die 14-Jährige vergewaltigt worden sein, während die 13-Jährige einen Übergriff habe verhindern können.

    In der Garage und den Wohnungen der Männer wurden Marihuana und Amphetamine gefunden. Gegen einen 32-jährigen Deutschen sowie zwei Syrer im Alter von 19 und 20 Jahren wurden Haftbefehle erlassen. Die anderen beiden Männer im Alter von 27 und 34 Jahren blieben auf freiem Fuß.

  10. Wenn diese Kinder glauben das ihnen nichts geschieht…?
    Schließlich ist es nur ein geringer Teil der Bevölkerung, der die Menschen intensiv vor der Wirklichkeit warnt. Aber diese werden notorisch als Nazis abgestempelt….
    Wenn die Opfer nicht hören wollen….

    Perfide, wenn die, die vor der Realität warnen, als Böse bezeichnet werden und die Opfer erst durch die Hölle müssen, um die wahren Bösen zu erkennen.

  11. divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54
    2 Mädchen gehen mit 3 (z.T. ausländischen) Männern in eine Garage zum Alkohol trinken und werden vergewaltigt? Selbst Schuld, Gruß an die Eltern.

    Das ist zynisch und geschmacklos!
    Diesen Mädchen wird vom Kindergarten an eingebläut das Neger und Kuffnucken supi sind und Weiße voll nahtzieh. Eine derart lückenlose Gehirnwäsche zeitigt eben Wirkung.

  12. Wie beim Grünen Gewölbe sind auch die Sicherheitsmaßnahmen des „Staates“ BRD ein einziger Witz! Die einen überlassen die deutschen Kulturgüter ohne ausreichenden Schutz den Kriminellen aus aller Welt, die anderen verweigern den deutschen Mädchen und Frauen einen ausreichenden Schutz vor illegal eindringenden Vergewaltigern.

    Wer weiß, wie viele dieser ausländischen Vergewaltiger schon in ihrer Heimat polizeibekannte Vergewaltiger waren und deshalb niemals ein Visum erhalten hätten.

  13. divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54
    2 Mädchen gehen mit 3 (z.T. ausländischen) Männern in eine Garage zum Alkohol trinken und werden vergewaltigt? Selbst Schuld, Gruß an die Eltern.
    ———-
    Drei der Männer sollen sich den Angaben zufolge am 12. November spätabends mit den beiden Mädchen in Ulm getroffen haben und mit ihnen in den Landkreis Biberach gefahren sein. Dort sollen sie in einer Garage zwei weitere Männer getroffen haben. Nach dem Konsum von Alkohol und Drogen soll die 14-Jährige vergewaltigt worden sein, während die 13-Jährige einen Übergriff habe verhindern können.

    Das ist nicht „zynisch und geschmacklos“!

    So sehe ich es ebenfalls! Wie kommt es, daß diese 14- und 13-jährigen Mädchen sich von denen „spätabends“ abschleppen lassen können, von Ulm nach Biberach?

    Was erzählen die Eltern ihnen?

  14. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2019 at 16:36

    Wahrscheinlich wird dann, wenn überhaupt, nur noch die tägliche Anzahl der vergewaltigen deutschen Mädchen/Frauen gemeldet.

  15. Vorhin fragte ich zu einem anderen Artikel schon einmal: Wie kann es sein, daß man früher nichts von Gruppenvergewaltigungen gehört hat? Oder hat hier jemand andere Erinnerungen?

    „2013 wurden noch 287 Taten angezeigt, 2014 waren es 294 und 2015 mit 254 wieder etwas weniger. Einen Ausreißer bildet das Jahr 2016 mit 524 Fällen. Ein Großteil kann dabei mit der Silvesternacht in Köln und anderen Städten erklärt werden und mit der darauffolgenden erhöhten Bereitschaft, Taten zur Anzeige zu bringen. 2017 wurden dann wiederum 258 Taten erfasst. Der Anteil der Gruppenvergewaltigungen an der Gesamtzahl der Vergewaltigungen liegt damit bei etwa drei Prozent.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/muehlheim-sind-gruppen-vergewaltigungen-ein-neues-phaenomen-63155150.bild.html

  16. In den Medien schreiben die rein. Aber Deutschen machen das auch. Stimmt nicht, denn Massenvergewaltigungen sind eher in islamischen Ländern üblich. Wenn daher menschen herkommen, nehmen die ihre Werte und Gebräuche mit.

  17. Mir wurde schon als Kind eingebleut, „geh nicht mit fremden Männern mit, steig in kein fremdes Auto“. Ist es heute nicht mehr üblich, seine Kinder so zu erziehen?

    Jetzt muß ich schon mal fragen, was das für Früchten sind, die mit 13 und 14 mit so viel älteren Männern in eine Garage (!!!) gehen, um dort zu saufen und zu kiffen. In die Garage „gelockt“? Ach, die armen, unschuldigen Kinder… „Und dann mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht“ ? Wurde ihnen der Alkohol mit Gewalt eingeflößt? Wohl kaum!

    Natürlich gibt es keine Entschuldigung dafür, daß sie vergewaltigt worden sind. Aber, wer sich
    in Gefahr, kommt bekanntlich darin um. Wer sich einem Krokodil ins Maul setzt, muß sich nicht
    wundern, wenn es zubeißt.

  18. Nach so vielen Taten müssen Jugendliche und Frauen endlich verstehen. Moslems sind nicht immer die netten Männer. Es finden sich schwerkriminelle darunter.

  19. Was die drei oder fünf Täter angeht, habe ich eine klare Meinung, wenn es sich so zugetragen haben sollte wie geschildert. Wie immer muss ich Duterte und Hubschrauber verscheuchen, um zu dem Ergebnis zu gelangen, dass sie eben angeklagt und verurteilt werden müssen, möglichst im oberen Bereich des möglichen Strafmasses.

    Allerdings ist wohl das Verhalten der Mädchen genau so wenig eine „Einzeltat“ wie die ständigen Gruppenvergewaltigungen. Es ist eigentlich fast immer der gleiche Tathergang: das junge Ding geht freiwillig mit mehr oder weniger bekannten Männern in einen nichtöffentlichen Raum, betrinkt sich oder wird abgefüllt, wie man will, dann kommen noch Drogen dazu, und wenn sie wieder aufwacht, wundert sie sich, dass sie kein Höschen mehr anhat und erinnert sich verschwommen, dass da was war. Ob es da immer KO-Tropfen braucht, wage ich zu bezweifeln.

  20. Goldfischteich 26. November 2019 at 17:13
    divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54

    Das deutsche Volk ist durch die 68er-Kultur- und -Sexrevolution zu einer völlig entsolidarisierten und entarteten Gesellschaft degeneriert. Dies würde sich mittelfristig nur durch ein brutales katalytisches Ereignis ändern, oder dauert bei einem radikalen Politikwechsel langfristig mindestens 1-2 Generationen.

  21. Man rufe sich ins Gedächtnis, wie lange damals Kachelmann in Untersuchungshaft gesessen hatte; zu Unrecht allerdings.
    Wenn man allerdings der richtigen Ethnie angehört, dann ist kein einziger Tage Untersuchungshaft zumutbar. Es besteht ja auch keine Verdunkelungsgefahr 🙂

  22. @ FrauM 26. November 2019 at 17:31

    Mir wurde schon als Kind eingebleut, „geh nicht mit fremden Männern mit, steig in kein fremdes Auto“. Ist es heute nicht mehr üblich, seine Kinder so zu erziehen?
    ___

    Mir wurde das auch eingebleut. Unbegreiflich wie die heute mit jedem mitgehen!

  23. @ ThomasEausF 26. November 2019 at 17:22

    Vorhin fragte ich zu einem anderen Artikel schon einmal: Wie kann es sein, daß man früher nichts von Gruppenvergewaltigungen gehört hat? Oder hat hier jemand andere Erinnerungen?
    ___

    Gab es hier früher nicht. Taharrush ist ein arabisches Gang Phänomen.

  24. „Während Bundesfamilienministerin (Dr.) Giffey, SPD, die jährliche Gewalt an 140.000 Frauen medienwirksam anprangert, schaffen die illegal importierten GroKo-Genital-Goldstücke erschreckende Fakten.“
    ____________________
    Mercie, Danke, Grazie. So etwas gab’s bisher nur in Kriegszeiten. Drängt sich der Umkehrschluß auf.

    Auch wenn die Gören unglaublich dumm waren – man weiß nicht, aus welchen Verhältnissen sie kommen. Es trifft ja oft die ohnehin schon Geschlagenen. Bei aller Kritik -, paar Ohrfeigen, ok – aber nicht das! Das geht zu weit. Die „Männer“ gehören .

  25. Biberach (Böhringer-Ingelheim) und Laupheim (Liebherr); zwei scheinbar „idyllische“ Städte des deutschen Fleißes. In BaWü. Mit „internationalen“ Angestellten. Also aus der zivilen Welt.

    Seit da aber überall in Assograntenheimen im Stadtkern islamische Kuffnucken hausen – Biberach ist diesbezüglich widerlich -, ist die mörderische, primitive Barbarei der islamischen Clanwüstlinge von 600 n. Chr. eingezogen. Biberach und Laupheim – als Verlängerung von Ulm und Kuffnuckenachse – sind Mordschwerpunkte. Der bisher bekannteste Fall:

    https://www.donau3fm.de/allgemein/versuchter-ehrenmord-angeklagte-eltern-aus-u-haft-entlassen/209194

    https://www.rosenheim24.de/deutschland/versuchter-ehrenmord-biberach-bruder-rammt-alaa-messer-oberkoerper-9662385.html

    Kannste nur noch den Kopf schütteln:

    *https://www.google.com/search?ei=SVXdXbPYDI7jsAfkxq-oBA&q=biberach+asyl

    In Biberachs Stadtwappen ist ein Wolfsangel. Hat sich schon ein Grüner echauffiert?

  26. Ich finde, man sollte ein weiteres Social Media ins Leben rufen. F_ckbook! Da könnten sich all diese Politiker/innen eintragen und kontaktet werden, die diese Brut ins Land gerufen haben. Die mit den Goldstücken, die, die sich über die drastischen Veränderungen im Land so sehr gefreut haben. Oder die, welche meinte, dass das Zusammenleben in Deutschland jeden Tag neu ausgehandelt werden müsste. Oder das Deutschland verrecken sollte. Genau diese sollten dort „Mitglieder/innen“ werden, um die körperlichen, sexuellen Erwartungen und Notstände ihrer Refugees ohne Umweg zu erfüllen. Ja diese Mitglieder/innen sollten sich mit diesen Gestalten „verbinden“ um endlich das Kleingedruckte in den Verträgen zu spüren bekommen, das sie ausgehandelt haben und sonst aber gerne dem niederen Volk (zu spüren) überlassen. Vielleicht fällt dann die Vergewaltigungs- und Tötungsrate (und nicht nur die) durch Merkels Gäste.

  27. FrauM 26. November 2019 at 17:31

    Jetzt muß ich schon mal fragen, was das für Früchten sind, die mit 13 und 14 mit so viel älteren Männern in eine Garage (!!!) gehen, um dort zu saufen und zu kiffen. In die Garage „gelockt“? Ach, die armen, unschuldigen Kinder… „Und dann mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht“ ? Wurde ihnen der Alkohol mit Gewalt eingeflößt? Wohl kaum!
    ———-
    Die tun leider das, was ihnen Medien, Lehrer, Politik, Kirchen (also alle maßgeblich zur Fürsorge verpflichteten Institutionen) und zum Teil blöde Eltern erlauben, vorleben und einbläuen. Was ist das andererseits für ein Staat, was für eine Politik, welche Gesellschaft, die Drogen, Dealer und Kriminelle nicht nur nicht hart bekämpft, sondern „hoffähig“ macht und sogar in`s Land holt? All dieses Gesindel sabotiert doch die Zukunft dieser Kinder oder steckt fördernd dahinter, daß es zu solchen Dingen überhaupt kommt. Ich sehe noch am wenigsten Schuld bei den Mädchen.

  28. Goldfischteich
    … Was erzählen die Eltern ihnen?“
    ******************
    Da sie nicht als Nazis gelten wollen, erzählen sie ihnen… nichts, oder alles ist gut, solange es bunt ist. Denn sie sollen ja alle tolerant werden und stramm gegen Rassismus und rächtz vorgehen.

    Was mir noch auffällt : Alle Fälle passierten in S-Deutschland.

  29. Es wird immer verrückter. Angeblich gibt es seit mehreren Jahrzehnten jährlich mehrere hundert Gruppenvergewaltigungen. Und so gut wie nichts soll davon an die Öffentlichkeit gelangt sein?

    „Das BKA hat die vergangenen drei Jahrzehnte untersucht und kommt zum Schluss, dass die Zahlen zwar jährlich variieren, im Schnitt aber seit 1993 weitgehend stabil sind. Sie bewegen sich demnach im Bereich 300 bis 600 Taten pro Jahr. Einen Höchststand gab es 2016 mit 749 Fällen.“
    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-BKA-Studie-zur-Gruppenvergewaltigung-nennt-Taten-und-Taeter-_arid,1307626.html

  30. BePe 26. November 2019 at 17:40
    Goldfischteich 26. November 2019 at 17:13
    divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54

    Das deutsche Volk ist durch die 68er-Kultur- und -Sexrevolution zu einer völlig entsolidarisierten und entarteten Gesellschaft degeneriert.
    ——————
    Die Sex-Revolution der 68er war eine für Männer, die sich fröhlich und frei der Mädelz bedienten, denen sie weisgemacht hatten, daß unter Freizügigkeit zu verstehen ist, daß sie mit ihnen ins Bett gehen dürften/sollten/müßten. Und für die Frauen bedeutete das: „Mein Bauch gehört mir!“ Sie durften dann selbst sehen, wie sie das mit der Schwangerschaft regelten. Daß ihnen ihr Bauch nicht gehört; denn er ist nicht ihr Besitz, sondern ein Teil von ihnen, diese Ehrfurcht vor ihrem eigenen Leben und vorm ungeborenen Kind hat ihnen bis heute keiner beigebracht.

  31. @ StopMerkelregime
    @ FrauM

    Sie haben völlig recht. Leider erfolgt die Erziehung zunehmend durch GrünInnen von der Kita bis zum Abschluss, das hat mit Zuwanderern zunächst nichts zu tun. Durch die steigt lediglich die Frequenz dieser „Vorkommnisse“, weil sie das auszunutzen wissen.

    Offenbar besteht die Absicht, uns zu einer Art Bonobos rückzuzüchten, nach deren Theorie müssen nur alle lang genug durcheinander vö…n, bis es keine Rassen, Religionen und Kulturen mehr gibt.

  32. „Mir wurde schon als Kind eingebleut, „geh nicht mit fremden Männern mit, steig in kein fremdes Auto“. Ist es heute nicht mehr üblich, seine Kinder so zu erziehen?“
    ***************
    Nein. Definitiv, nein! Söder würde sogar äffen „(AfD will.. ) zurück in die 30erJahre“.

  33. Goldfischteich 26. November 2019 at 17:58
    Barackler 26. November 2019 at 17:59

    So ist es. In Schweden wird durch Werbung ja schon das politisch korrekte interkulturelle F**ken in die Hirne der jungen weißen Frauen gebrannt. Im Shithole BRD läuft es noch über subtile unterschwellige Propaganda (Werbung und Filme), wo man grundsätzlich einen Orientalen oder Schwarzen als hippen Partner an der Seite der weißen Frauen zeigt, während der weiße Mann in der Werbung als dickbauchiger Trottel vorgeführt wird.

  34. Ein „Deutscher“ der mit zwei Syrern abhängt?
    Den deutschen Namen würde ich ja gern mal lesen.

  35. Goldfischteich 26. November 2019 at 17:13
    divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54
    Barackler 26. November 2019 at 17:59

    Was man auch tun sollte, KIKA vom Fernseher verbannen!

  36. @ Hoffnungsschimmer 26. November 2019 at 18:11

    Einer hat schon einen deutschen Pass. Wie schön!

  37. Wenn sich 13 und 14 jährige Mädchen „spätabends“ mit wesentlich älteren Männern in einer Garage treffen, um Alkohol und Drogen zu sich zu nehmen, dann hat die Erziehung versagt.
    Der 12. November war ein Dienstag. Da ist am nächsten Tag Schule. Also spätestens um 20 Uhr zu Hause sein und um 22 Uhr im Bett.

  38. @ ThomasEausF 26. November 2019 at 17:58

    Ein Punkt zum Beispiel: Jugendliche Täter sind meist Deutsche ,-) Erwachsene oft Ausländer.

    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-BKA-Studie-zur-Gruppenvergewaltigung-nennt-Taten-und-Taeter-_arid,1307626.html

    10.01.2016 Köln Silvester
    Das Phänomen „taharrush gamea“ ist in Deutschland angekommen

    Das BKA kenne aus einigen arabischen Ländern das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen in der Öffentlichkeit. Diese Form der Kriminalität werde dort als „taharrush gamea“ (gemeinschaftliche sexuelle Belästigung) bezeichnet.

    Die Übergriffe reichen von der sexuellen Belästigung bis zur Vergewaltigung“, betont das BKA. Ein vergleichbares Phänomen sei in Deutschland bislang nicht bekannt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150813517/Das-Phaenomen-taharrush-gamea-ist-in-Deutschland-angekommen.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150813517/Das-Phaenomen-taharrush-gamea-ist-in-Deutschland-angekommen.html

  39. @ ThomasEausF 26. November 2019 at 17:58

    Ein Punkt zum Beispiel: Jugendliche Täter sind meist Deutsche ,-) Erwachsene oft Ausländer.

    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-BKA-Studie-zur-Gruppenvergewaltigung-nennt-Taten-und-Taeter-_arid,1307626.html

    10.01.2016 Köln Silvester
    Das Phänomen „taharrush gamea“ ist in Deutschland angekommen

    Das BKA kenne aus einigen arabischen Ländern das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen in der Öffentlichkeit. Diese Form der Kriminalität werde dort als „taharrush gamea“ (gemeinschaftliche sexuelle Belästigung) bezeichnet.

    Die Übergriffe reichen von der sexuellen Belästigung bis zur Vergewaltigung“, betont das BKA. Ein vergleichbares Phänomen sei in Deutschland bislang nicht bekannt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150813517/Das-Phaenomen-taharrush-gamea-ist-in-Deutschland-angekommen.html

  40. Nach Erkenntnissen der Behörden hatten sich die beiden 13 und 14 Jahre alten Mädchen am Abend jenes 12. November mit den Männern getroffen. Die beiden Teenagerinnen sollen einen der Verdächtigen flüchtig gekannt haben. Drei der Verdächtigen sollen die Mädchen an einem vereinbarten Treffpunkt abgeholt haben und anschließend mit ihnen in eine Gemeinde im Kreis Biberach gefahren sein. In einer Garage haben sie zwei weitere Männer getroffen, heißt es in einer Mitteilung der Behörden.
    Dort sollen die Männer nach Ansicht der Staatsanwaltschaft die 14-Jährige zunächst mit Alkohol, dann mit Rauschgift willensunfähig gemacht haben. Drei der Männer sollen das wehrlose Mädchen danach vergewaltigt haben, so die Erkenntnisse der Ermittler. Die 13-Jährige habe einen sexuellen Übergriff verhindern können, sie habe allerdings die Vergewaltigung miterleben müssen.

    https://www.swp.de/blaulicht/ulm-neu-ulm/vergewaltigung-kreis-biberach-maedchen-mit-drogen-und-alkohol-wehrlos-gemacht_-drei-maenner-in-haft-40873782.html

  41. Schon komisch, meine Schwester , oder auch die Frau
    des Hausmeisters z.B., wissen das sie bei Dunkelheit nicht mehr
    raus gehen sollten oder gar mit jeden Fremden mitlaufen sollten.
    Einfache Menschen – aber kluge Menschen.

    Das junge Opfer scheint wohl eher aus den grünen Milieu zu stammen
    – keine klugen Menschen, sondern hysterische Dummköpfe.

  42. .
    .
    .System-Psychologe Christian Lüdke
    .
    „Sie wird dann später ein anderes Leben führen, als sie ohne diese Vergewaltigung geführt hat, aber dieses Leben muss nicht unbedingt schlechter sein, es ist einfach nur anders.“
    .
    .
    Vergewaltigungen, deutscher Frauen und Kinder, durch Merkels Asylanten soll zur Normalität gehören.

  43. Haben drei Männer eine 14–Jährige vergewaltigt? Zweites Mädchen innerhalb von 14 Tagen missbraucht
    (…)
    Bereits in der Halloween-Nacht hat sich im nur 40 Kilometer entfernten Illerkichberg* ein ähnlicher Vorfall ereignet. Dort wurde ein 14-jähriges Mädchen, so schreibt es das Polizeipräsidium in seiner Polizeimeldung, von fünf Verdächtigen angetroffen. Einen der Männer kannte das Mädchen offenbar schon länger(…)

    https://www.infranken.de/ueberregional/biberach-an-der-riss-haben-drei-maenner-eine-14-jaehrige-vergewaltigt-zweites-opfer-kann-fliehen;art55462,4599367

    Die fünf Asylbewerber im Alter von 14,15,16, 24 und 26 Jahren sollen in der Halloween-Nacht in einer aus Täterschutzgründen nicht näher genannten Gemeinde* im südlichen Alb-Donau-Kreis bei Ulm gemeinsam das 14-jährige Mädchen vergewaltigt haben.(…)
    http://www.pi-news.net/2019/11/ulm-14-jaehrige-von-asylanten-gruppenvergewaltigt/

    (Hervorhebungen von mir)

  44. @ Diverse

    Mit Bezug zu meinen Kommentaren um 17:38 und 17:59

    Das Leben als Bonobo ohne Rasse, Religion und Kultur, wird sicher anders sein, aber es muss nicht unbedingt schlechter sein.

  45. …..Die beiden Mädchen – 13 und 14 Jahre alt – hatten sich nach den bisherigen Ermittlungen am späten Abend des 12. November mit drei Männern verabredet……

    War DAS eine Mutprobe?
    ZU WAS HABEN DIE SICH DENN DA VERABREDET?

    Zwei junge Schäfchen die mit dem Feuer spielen wollten und nun sind sie verbrannt.

  46. Schon wieder Gruppenvergewaltigung…

    Mir doch egal! Nun ist´s halt passiert.
    Gott hat uns diese Probleme auf den
    Tisch gelegt. Der Staat muss fördern und
    darf nicht einschränken. In diesem Sinne
    muß er Gärtner sein und nicht Zaun. Es
    ist wahr: Europa ist kein Christenklub.
    Man bekommt beim Schweigen ganz gut
    ein Maß für die Zeit. Das Volk ist jeder,
    der in diesem Land lebt. Europa ist ein
    Grundwerteklub. Hier bei uns gelten
    Menschen- und Bürgerrechte. Wie müssen
    sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer
    streng schauen, wenn es einfach ein bisschen
    lauter zugeht, weil sie ein bisschen
    emotionaler sein wollen, sie sich aber
    denken: Ach Gott, die Deutschen;
    jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    +++++++++++++++++++++

    Merkels Weisheiten:

    https://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ein-wink-vom-herrgott-angela-merkels-rhetorik-13838621.html

    +https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680

  47. Wer den Orient nach Deutschland bringt, der bekommt auch orientalische Verhältnisse! In ihrer Heimat sind diese „jungen Männer“ daran gewöhnt, dass die Opfer von Vergewaltigungen sich nicht wehren und auch niemals solche Taten anzeigen.
    Verantwortlich für all diese vielen Vergewaltigungen sind die ALTPARTEIEN, welche uns diesen Irrsinn aufgedrückt haben. Zu dumm aus den schlechten Erfahrungen aus Schweden irgend etwas zu lernen und zu blöd das Ergebnis von 1+1 zu realisieren. Aber dafür für 5 Jahre Arbeit (oder rumsitzen) hohe Pensionsansprüche ergattern und niemals Verantwortung zeigen.

  48. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  49. @ Kein Volldemokrat 26. November 2019 at 18:31

    Gute Mädchen u. Frauen wissen auch, daß
    sie sich verschleiern müssen u. nur mit einem
    Mahram aus dem Haus gehen dürfen, gell!
    Ansonsten setzt es Steinigung, mindestens
    aber 100 Peitschenhiebe…

  50. Dortmunder Buerger 26. November 2019 at 17:01

    divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54
    2 Mädchen gehen mit 3 (z.T. ausländischen) Männern in eine Garage zum Alkohol trinken und werden vergewaltigt? Selbst Schuld, Gruß an die Eltern.

    Das ist zynisch und geschmacklos!

    Was ist daran zynisch und geschmacklos? Die Konfrontation mit der Realität ist immer erbarmungslos, wenn man von Wolke 7 abstürzt. Unsere Heimat kann nur wieder genesen, wenn die Idioten dezimiert werden. So gesehen besteht noch ein Funken Hoffnung

  51. Dortmunder Buerger 26. November 2019 at 16:55

    Man sollte diese Verbrecher so bestrafen, wie es in ihren Heimatländern üblich ist.

    In der Heimat gilt das als unbefugte Benutzung, ähnlich wie bei uns Unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs.

    Das Mädchen müßte mit Steinigung wegen Unzucht rechnen.

  52. @ Maria-Bernhardine 26. November 2019 at 19:40
    @ Mantis at 26. November 2019 at 19:00

    Süss. In Freiburg haben sie lange überlegt, welchen von den fünfen sie deeskalierend als neuen Polizeihund einsetzen könnten. Auf Druck der GrünInnen wurde es am Ende doch ein Meerschweinchen. Es heisst Sissy.

  53. StopMerkelregime 26. November 2019 at 18:26

    Ein vergleichbares Phänomen sei in Deutschland bislang nicht bekannt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article150813517/Das-Phaenomen-taharrush-gamea-ist-in-Deutschland-angekommen.html
    ———
    Auf genau solch einen Satz und einen solchen Link habe ich gewartet.

    Wenn es seit Jahrzehnten jedes Jahr mehrere hundert Gruppenvergewaltigungen gegeben hat, dann verstehe ich das Erstaunen bei taharrush-gamea nicht ganz. Oder kannte das BKA damals die Zahlen nicht?
    Zwar ist das taharrush-gamea etwas anders gelagert, weil es quasi in der Öffentlichkeit geschieht, aber die dahinter stehende Absicht ist dieselbe.

    In knapp sechs Wochen ist übrigens Silvester.

  54. „Türkischer Schriftsteller: Islam und Demokratie können nicht koexistieren

    Berlin (idea) – Islam und Demokratie können nicht koexistieren. Diese Ansicht vertrat der türkische Schriftsteller und Filmemacher Zülfü Livaneli in einem Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ (Berlin/Ausgabe 26. November).

    Der Islam sei zugleich ein politisches System, so der 73-Jährige: „Es akzeptiert in keinem Fall die Demokratie. Zeigen Sie mir ein einziges demokratisches islamisches System!“ Wie er berichtet, hätten weder seine Mutter noch seine Großmutter in der Türkei ein Kopftuch getragen: „Wir kannten keine verschleierte Türkei. Das kam später, war ideologisch motiviert, und leider haben sie sich als Milli Görüs in Deutschland organisiert.“

    Auf die Aussage der Interviewerin Cigdem Toprak, in Deutschland sähen viele im Kopftuch die Freiheit der Frau, antwortet Livaneli, dass es mit Freiheit „nichts zu tun“ habe: „Die das behaupten, kennen den Islam nicht.“ Die Interviewerin wirft ein, dass man Livaneli für seine Aussage, Islam und Demokratie seien unvereinbar, in Deutschland als Rassisten bezeichnen könne.

    Das weist der Schriftsteller zurück: „Kann ein Kind sich aussuchen, ob es das Kopftuch trägt? Sie verschleiern fünfjährige Kinder, sehen sie als sexuelles Objekt.“ Wer in diesem Zusammenhang die Ansicht vertrete, dass Eltern das Recht hätten, ihre Kinder nach den eigenen religiösen Überzeugungen zu erziehen, begehe ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit: „Jeder, der sich gegen die Bewegung für Menschenrechte stellt, ist in Wahrheit ein Faschist.“

    Aufnahme von mehr als fünf Millionen Flüchtlingen: eine bedeutende Leistung

    Die Aufnahme von „mehr als fünf Millionen“ Flüchtlingen in der Türkei bezeichnete er ferner als bedeutende Leistung. Das sei ein Verdienst des gesamten Landes. In manchen Städten lebten mehr Syrer als türkische Einwohner, und es entstünden auch soziale Konflikte: „Die Arbeitslosigkeit ist sehr hoch, die Syrer arbeiten ja auch, und Menschen, die ihren Job verloren haben, sind verärgert über die Flüchtlinge.“

    Über die türkische Gesellschaft sagte Livaneli, sie bestehe heute aus drei Polen: „Den reaktionären Gläubigen, repräsentiert durch die AKP, den progressiven Laizisten, die von der CHP vertreten werden (hier gibt es aber auch Nationalisten), und der dritte Pol sind die Kurden.“

    Livaneli wurde 1971 inhaftiert und musste später die Türkei verlassen. 1984 kehrte er wieder zurück. Er ist Autor der Romane „Serenade für Nadja“ und „Glückseligkeit“. Vor 25 Jahren trat Livaneli als Bürgermeisterkandidat in Istanbul an und verlor damals gegen den heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.“
    https://www.idea.de/gesellschaft/detail/tuerkischer-schriftsteller-islam-und-demokratie-koennen-nicht-koexistieren-111207.html

  55. Wo, verdammt noch mal, waren die Eltern dieser Rotzkröten? Wie verwahrlost und/oder ENDBLÖD muß man sein, wenn man seinem biologischen Erbe nicht mal die elementarsten Verhaltensregeln einbleuen kann?
    Nein, mit deinen vierzehn Jahren kommst Du nicht nach Hause wann’s Dir passt, sondern wann ich es sage! Und nein, Du gehst nicht mit Leuten mit, die Du nicht richtig kennst!
    Der wahrhaft blöde Mensch lernt AUSSCHLIEßLICH durch Schmerz und Verlust.

  56. Also jetzt habt Euch mal nicht so.
    2015 war abzusehen, dass wir britisch / schwedische Zustände hier bekommen werden und 2017 haben genau 87 % aller Deutschen ( Wahlberechtigten ) das erneut eingefordert.
    Und nochwas : Es hat noch gar nicht richtig angefangen !

  57. Die SED 2.0 ist schon sehr weit auf ihrem Weg ins 4. Reich.
    SA – Horden ziehen wieder durch die Straßen und nennen sich AntiFA, werden bezahlt von Linke, Grüne, SPD.
    Murksel will in ganz Deutschland Zustände schaffen, wie in Bremen, Haramburg, Mordrhein – Vandalen und Bürlün.
    Das ist es, was sie meinte mit : Wir faffen daff.
    …und der Michel schläft und schläft und schläft…

  58. Keine Nationalitätsangabe ist auch eine!!! Das haben diese Dummbatzen noch nicht begriffen .
    Andererseits : Lernen durch Schmerzen . Dumm Deutschland lässt grüßen .

  59. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, [ … ]“

    #aufschrei #metoo

    Meine größte Sorge ist nun, dass der Vorfall von Rechts instrumentalisiert werden könnte, um Stimmung gegen Geflüchtete zu machen.

  60. teutone2 26. November 2019 at 20:23
    Also jetzt habt Euch mal nicht so.
    2015 war abzusehen, dass wir britisch / schwedische Zustände hier bekommen werden und 2017 haben genau 87 % aller Deutschen ( Wahlberechtigten ) das erneut eingefordert.
    Und nochwas : Es hat noch gar nicht richtig angefangen !
    ————
    Es waren 87 % der Wähler, nicht der Wahlberechtigten: „Die Wahlbeteiligung betrug 76,2 %“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2017

    Das macht die Sache insgesamt aber auch nicht viel besser.

  61. „Das müSSen wir aushalten !“
    Marie-Luise Beck
    (Kinderficker*Innen90/DieGrünen)

    PS.
    Madame Merkels Busenfreund*In Maria Böhmer soll dazu auch was nettes gesagt haben…….
    :mrgreen:

  62. Für mich sind alle Systemparteien und ihre Lakaien, die Lügenmedien Schuld an diesen Verbrechen. Ich würde nicht mehr leben wollen wenn ich diese Invasion gut finden würde, denn ich kann kein Mord oder Vergewaltigung auf meine Schultern laden.

  63. Dieses Bild oben!
    Ich sehe nur 4 Hände!
    Kann mir jemand mal erklären was da auf dem Bild los ist?
    Bin ich die einzige, die das Photo nicht deuten kann?

  64. Thomas_Paine 26. November 2019 at 23:04

    Nicht „Asylbewerber“, sondern Asylanten. Oder besser noch: Invasoren.

    Ich frage mich auch, warum dieses komische Wort immer noch verwendet wird.

    Bewerben tut man sich um einen Arbeitsplatz. Wer vom Staat etwas will, stellt einen Antrag. Er ist also ein Asylantragsteller.

    Und wenn er den Antrag stellt, obwohl die Voraussetzungen nicht vorliegen, dann ist er ein Asylbetrüger.

  65. Die Einen vergewaltigen, die Anderen klauen im großen, Berliner Goldschatz ist noch immer weg,
    Notre dame ist auch kaputt….

  66. Am wichtigsten ist jetzt aber, dass nicht die Rechten diese Tat instrumentalisieren…
    ::Kotz::

  67. ThomasEausF 26. November 2019 at 22:35

    teutone2 26. November 2019 at 20:23
    Also jetzt habt Euch mal nicht so.
    2015 war abzusehen, dass wir britisch / schwedische Zustände hier bekommen werden und 2017 haben genau 87 % aller Deutschen ( Wahlberechtigten ) das erneut eingefordert.
    Und nochwas : Es hat noch gar nicht richtig angefangen !
    ————
    Es waren 87 % der Wähler, nicht der Wahlberechtigten: „Die Wahlbeteiligung betrug 76,2 %“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2017

    Das macht die Sache insgesamt aber auch nicht viel besser.
    ———————
    Es macht die Sache sogar noch schlimmer:
    87% von 76,2% macht 66,3% der Wahlberechtigten.
    + 23,8% der mir-doch-scheissegal-Fraktion (aka Nichtwähler)
    = 90% wollen es so.

  68. rookie 26. November 2019 at 19:40

    Dortmunder Buerger 26. November 2019 at 17:01

    divide-et-impera 26. November 2019 at 16:54
    2 Mädchen gehen mit 3 (z.T. ausländischen) Männern in eine Garage zum Alkohol trinken und werden vergewaltigt? Selbst Schuld, Gruß an die Eltern.

    Das ist zynisch und geschmacklos!

    Was ist daran zynisch und geschmacklos? Die Konfrontation mit der Realität ist immer erbarmungslos, wenn man von Wolke 7 abstürzt. Unsere Heimat kann nur wieder genesen, wenn die Idioten dezimiert werden. So gesehen besteht noch ein Funken Hoffnung
    ————–
    Zynisch und Geschmacklos ist, den Kindern eine Mitschuld zuzuschieben.
    Die werden Tag und Nacht von Schule, TV und asozialen Medien mit bunten Heile-Welt-Phantasien indoktriniert. Die rechnen allen ernstes nicht damit, dass ihnen die edlen Gäste aus dem Orient was antun würden.

  69. jeanette
    26. November 2019 at 23:27
    Dieses Bild oben!
    Ich sehe nur 4 Hände!
    Kann mir jemand mal erklären was da auf dem Bild los ist?
    ======
    Im Hintergrunnd stützt eine Frau ihr Gesicht mit den Händen. Das „schwarz“ oben Mitte nach unten gehend sind die Haare, unten Mitte zwischen den Daumen der schwarzen Hände sond die Knie.

  70. KeineAngstDerWillNurFucken 27. November 2019 at 01:09

    Zynisch und Geschmacklos ist, den Kindern eine Mitschuld zuzuschieben.

    Schuld sind die Lehrer.

    Nach der Wende sind alle Lehrer, die sich an der linken Indoktrination beteiligt haben, zu erfassen und unter Aberkennung der Pension aus dem Dienst zu entfernen.

  71. Die Eltern erstatteten Strafanzeige…Das stellt ihre Ehre auch nicht wieder her! Gerechtigkeit durch die Justiz gibt es in Deutschland nicht. Die Eltern sind mitschuld, ein normal erzogenes Mädchen geht nicht mit alten, muslimischen Männern mit.

  72. @ Admiral 27. November 2019 at 03:38
    KeineAngstDerWillNurFucken 27. November 2019 at 01:09

    Alle sind schuldig nur die Eltern.. Mutter und/oder Vater nicht?

  73. Daran, wie manche „Kultur“kreise den Begriff „Dankbarkeit“ definieren, werden wir uns erst noch gewöhnen müssen.

  74. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2019 at 16:36:
    „Biberach: Asylbewerber vergewaltigen 14-Jährige
    Mag zynisch klingen, aber das sind Fälle, die es in zwei-drei Jahren nicht einmal mehr in die Regionalnachrichten schaffen werden.“

    Ich vermute mal, in 2 – 3 Jahren heißt die Meldung: „Biberach: Deutsche vergewaltigen 14-Jährige“…

  75. Die Anatomie eines Affenweibchen ist darauf ausgelegt, durch Gruppenvergewaltigung schwanger zu werden. Die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis ist bei Vergewaltigungen bis zu 4x höher als im Falle konsensualen Sexes. Der Kampf des Weibchens beginnt erst viel später, nämlich nach der Geburt ihres Kindes, falls die Affenhorde aufgrund der nahrungstechnischen Versorgungssituation befindet, dass der Wurf sterben muss. Das Muttertier wird dies mit allen ihr zur Verfügung stehenden animalischen und bestialischen Affekten zu verhindern versuchen und ihren Wurf bis aufs Blut verteidigen. Oft muss sie mit ihrem Kind die Horde verlassen, wenn das Kind nicht massakriert werden soll. [Beispiel: Wie stünden ihre Eltern dazu, wenn die hier betroffenen 14jährigen die aus den Vergewaltigungen resultierenden Kinder gerne behalten würden?]

    Die natürliche Frauenhaltung nach Affenvorbild ermöglicht den Frauen viel mehr Schwangerschaften als die westliche oder islamische Ehe, allerdings müssten unsere holden Damen dazu künftig viel öfter eine postnatale Abtreibung zulassen, wenn die Versorgungssituation bzw. die Überbevölkerung es so erfordert. Übrigens, hinsichtlich des Kinderproduzierens herrscht bei den Weibchen in der Horde ein Konkurrenzdenken wie unter Ameisenköniginnen, das wiederum wollen wir Männer kaum zulassen.

  76. Münchener Imam Benjamin Idriz: „Schlagen heißt nicht Schlagen“

    Idriz analysiert die Verse des Korans und kommt dabei zu neuen Erkenntnissen. So beispielsweise in Bezug auf Vers 34 in Sure 4 des Koran: Dort wird den Männern angeblich erlaubt, ihre Ehefrauen zu schlagen.

    „Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Gott ist erhaben und groß.“ (Koran Sure 4, Vers 34)

    Das arabische Wort für schlagen, „daraba“, deutet der Theologe aber anders:

    „Das kommt dreiundfünfzig Mal im Koran vor. In keiner Stelle wurde als ‚schlagt sie‘ übersetzt, nur in dieser Stelle. Da habe ich gesagt, das kann nicht richtig sein. Ich bin der Meinung, aber nicht der einzige, sondern ich habe die Meinung einiger Gelehrter in der Türkei, die sich mit dem Koran auseinandersetzen, die zu dem Schlussgedanken gekommen sind, dass das Wort nicht ‚schlagt sie‘ bedeutet, sondern ‚trennt euch eine Weile‘.“

    https://www.deutschlandfunk.de/imam-benjamin-idriz-ueber-frauen-im-islam-den-koran-in.886.de.html?dram:article_id=464337

  77. StopMerkelregime 27. November 2019 at 07:10
    Doch, die Eltern tragen eine Mitschuld, sind aber wahrscheinlich auch Opfer der Dauer-Indoktrinierung.

  78. @johann 27. November 2019 at 10:13
    Seit ich die Satanischen Verse von S.R. gelesen habe und danach einiges über Islam und Koran gelesen habe ist mir klar geworden das der Islam keine Religion ist sondern ein Rechtssystem und der Koran keine Bibel ist sondern ein Gesetzbuch nach Scharia!

  79. Und gestern Laupheim? Mädchen 14 + 3 „Männer“? Inzwischen braucht man einen Vergewaltigungs-Liveticker. Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Schade nur, dass sich die Täter auf Kinder spezialisieren. So viele Grünenwählerinnen vor der Menopause erhoffen sich doch von der Einwanderung ein spätes Glück. Da müsste man niemanden vergewaltigen…

  80. Zu diesem Thema schrieb ich vor ein paar Tagen im Focus-Online Kommentarbereich:
    „bereits am 6. November 2015 stand in Zeit online zu lesen, dass der Philologenverband Sachsen-Anhalt anregte, Mädchen vor der Gefahr eines sexuellen Abenteuers mit muslimischen Männern aufzuklären. Der Aufschrei der Linken, Grünen, Roten, „Bildungspolitikern“ klingt mir heute noch in den Ohren. Schämt euch!“
    Jederzeit nachzulesen, Fakt! Kommentar abgelehnt.

Comments are closed.