Jan Böhmermann macht Prinz Georg Friedrich von Preußen zum Thema in seiner Sendung (Bild: Screenshot)

Von MANFRED ROUHS | Jan Böhmermann wäre wahrscheinlich selbst gerne Kaiser von Deutschland. Mit Schloss und eigenem Hofstaat – das könnte dem 38-jährigen Opfer der deutschen Bildungskatastrophe aus Bremen so passen. Weil aber ein solches Lebensziel unrealistisch wäre, keilt er aus gegen die Konkurrenz aus dem Hause Hohenzollern.

Bei der Auswahl derer, über deren gekrönte oder ungekrönte Häupter der kleine Jan Dreck ausschüttet, verfährt er immer nach der gleichen Methode. Am Anfang steht die Frage: Wer gilt allgemein als böse? Wen mögen die Leute nicht? An wem kann er sich abarbeiten, um sein eigenes soziales Prestige zu verbessern? – Weil ihn dann alle ganz toll finden, nachdem er dem Bösewicht ordentlich eine verpasst hat … Und was würden dann wohl die Leute gerne Böses über den (ggf. vermeintlichen) Bösewicht erfahren?

Dabei nimmt es der kleine Jan mit der Wahrheit nicht so genau, achtet aber sorgfältig darauf, sich nur an (ggf. vermeintlich) zumindest im deutschen Medienbetrieb Schwächeren zu vergreifen. An Leuten, die sich, wie er annimmt, nicht wehren können. Wie zum Beispiel den Rechtsextremisten. Oder Recep Erdogan. Oder jetzt eben den Hohenzollern.

Die hätten gerne Besitz zurück, der in der sowjetischen Besatzungszone ab 1946 enteignet worden ist. Das 1994 verabschiedete Ausgleichleistungsgesetz sieht eine solche Rückgabe von unter Diktatur und Besatzung enteigneten Gütern grundsätzlich vor, allerdings nur, soweit die Enteigneten nicht „dem nationalsozialistischen System erheblichen Vorschub geleistet“ haben. Hier setzt Böhmermann an und fragt mit revolutionär-demokratischem Habitus: „Wie können wir, die Bürgerinnen und Bürger des demokratischen Deutschlands, den Hohenzollern alles wegnehmen, was sie besitzen, und zwar legal?“

Antwort: Indem wir sie alle als Nazis abstempeln.

Das ist eigentlich auch schon die ganze Geschichte. Der Rest ist selektives Zitieren.

Böhmermann fokussiert die Rolle des NS-freundlichen Kronprinzen Wilhelm, um die Enteignung der Hohenzollern als ausgleichende Gerechtigkeit zu inszenieren. Zurecht wehrt sich der aus vielen Fernsehberichten in Deutschland bekannte australische Historiker Christopher Clark gegen die Verdrehung seiner Expertise zu diesem Thema durch den halbgebildeten Möchtegern-Aufklärer des ZDF. Clark sagt klipp und klar: „Kronprinz Wilhelm hat dem nationalsozialistischen System keinen erheblichen Vorschub geleistet.“ Aber das schert den öffentlich-rechtlichen Hofnarren nicht, der sich immer dann unter der Narrenkappe verkriecht, wenn er wieder einmal der Schiebung überführt worden ist: Er führt dessen Widerstand zum Trotz Clark als Kronzeugen gegen das Haus Hohenzollern ins Feld.

Die Ignoranz unterscheidet den Komiker vom Journalisten.

Jan Böhmermann ist ein Prinz von trauriger Gestalt, dessen Verrenkungen vor der Kamera stets aufs Neue nur eines beweisen, und zwar, dass das Ausscheiden von Harald Schmidt aus dem Dienst beim deutschen Fernsehen eine scheunentorgroße Lücke gerissen hat, die nicht gefüllt werden konnte …

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Profilneurotiker haben grundsätzlich ein Problem mit konträren Meinungen und einer ernsthaften Diskussion.

  2. Böhmermann war zu dumm und/oder zu faul, einen Berufsabschluss zu machen.
    Ich kann gar nicht verstehen, warum eine solche Voll-Null soviel Aufmerksamkeit bekommt.
    Die ganze Zwangsgebühren-Mischpoche ist ein Sammelbecken für gescheiterte Existenzen.
    Leute, deren Arbeitseinstellung, Ehre und Fleiß nicht ausreichen, den von mir sehr respektierten Beruf des Kloputzers auszuüben.
    Wenn du ein bisschen Ehre im Leib hast, Böhmermann, dann gehe Klos putzen! Und lass uns mit deiner intellektuellen Erbärmlichkeit in Ruhe!

  3. Gibt es denn keinen gestandenen Mann, der diesem Großmaul Böhmermann die Schnautze stopft? Nicht tätlich!

  4. Der Deutsche ist es Deutschen größter Feind. Der Hass, den Deutsche anderen Deutschen – und NUR idiesen-entgegenbringen, ist weltweit einmalig.
    Gerade die Westdeutschen haben sich da kein Ruhmesblatt auszustellen.

  5. „Das Ausscheiden von Harald Schmidt aus dem Dienst beim deutschen Fernsehen hat eine scheunentorgroße Lücke gerissen hat, die nicht gefüllt werden konnte …“ und die meinen nun alle möglichen Selbstdarsteller schließen zu müssen.

    Was das Niveau von Herrn „Ziegenficker“-Böhmermann angeht, so hat er sich noch nicht weiterentwickelt. Bei ihm geht alles in die Hose.

    Man schaue sich dazu den unteren Teil des Bildes des Prinz Georg Friedrich von Preußen an. Dem läßt der Böhmermann genau soviel aus der Hose hängen, daß der Jugendschutz nicht einschreitet.

  6. über kultur-bedingten sauerstoffmangel im resthirn

    Kohlenmonoxid: Feuerwehr räumt Shisha-Bar
    Eine Zollkontrolle hat in einer Shisha-Bar in der Metzstraße am Freitagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Kurz nach 22 Uhr wollten Beamte des Zolls die Bar im Kieler Stadtteil Schreventeich kontrollieren. Dabei lösten die mitgeführten Kohlenmonoxid-Warngeräte des Zolls aus
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Kohlenmonoxid-Alarm-in-Shisha-Bar

    * schreventeich ist ein viertel suedlich aber nahe der uni.
    ob die bejubelten hohen zahl erstsemester und die vertuschte hohe abbrecherquote
    mit kulturbedingtem sauerstoffmangel und orientalischer lebensart zusammenhaengt ?

  7. Schenken wir dem Böhmermann nicht noch mehr Aufmerksamkeit.

    Wie schaut es eigentlich mit Klima-Greta aus?
    Nachdem sie nun auf einem Luxus-Katamaran mit australischen Vloggern (Video-Bloggern) unterwegs ist sollten wir doch eigentlich jede Menge Bilder mit Greta an Bord sehen können.
    Oder haben die Segler zufällig die Kamera vergessen?

  8. Warum gebt Ihr diesem Idioten noch Raum durch eine unwichtige Berichterstattung, liebe PI?

  9. Solche nackten Tatsachen (Hoden hängen lässig aus der Hose) scheinen für das ZDF kein Problem zu ein. Mal sehen, was der Presserat dazu sagt. Da kennt man den Böhmermann bereits:

    Da sollte der Prinz mal einen Medienanwalt bemühen und ein schönes Geld für eine gemeinnützige Organisation einzutreiben. Wer nicht hören will, muß fühlen. Die Freiheit der Kunst oder Satire wird von Böhmermann doch regelmäßig vorgeschoben, wenn er jemanden beleidigen, beschimpfen oder sonstwie herabwürdigen will. Der hat u.a. ein Problem mit Art. 1 GG.

    Den Böhmermann sollte man betäuben und in ein Flugzeug nach Istanbul setzen.

  10. wenn ich diesen Böhmermann da oben im Leitartikel schon wieder sehe, frag ich mich

    wo ist der cholerische Klaus Kinski, wenn man ihn mal braucht ?siehe zwei Sekunden video … klick !

  11. In diese Runde der „verlorenen Gestalten“ passt der Welke auch sehr gut rein. Wie hoch könnte der gemeinsame IQ wohl sein??

  12. Peter Nagel (Klimastreik-Rechstanwalt) : Unter #prinzdumm werden aktuell historische Themen im Kontext von NS-Schuld und Entschädigung des Hauses Hohenzollern betrachtet. Es lohnt auch ein Blick auf die AfD. Eine Dame tat sich ganz besonders hervor (Thread ).

    Aber was hat das mit Frau Beatrix von Storch zu tun? Hat sie sich nicht – im Gegensatz zu Johann Ludwig Graf Schwerin von Krosigk – gegen Unrecht und für politisch Verfolgte eingesetzt? Bildquelle

    Um das Anliegen der Frau Beatrix von Storch bewerten zu können, sollte man wissen, wer diese „ALLE“ sind:

    Ganz sicher sehr, sehr viele Unschuldige, aber eben auch tatsächlich „Nazi- und Kriegsverbrecher“, die mit SMAD Befehl Nr. 64 enteignet wurden.

    s könnte erwidert werden, dass Fr vStorch Nazi- & Kriegsverbrecher nicht gemeint habe. Schließlich ging es ihr um „politisch Verfolgte“. Das kann nur sie beantworten.

    Die Ansicht ihres Großvaters, der als Kriegsverbrecher verurteilt wurde, ist bekannt. (meine Hervorhebung)

    Natürlich wäre es schön, wenn Frau Beatrix von Storch etwas dazu sagen würde. Das muss sie freilich nicht.

    In einem nächsten Schritt könnte – als Indiz – zB geprüft werden, ob und welche Verfahren über die „Allianz für den Rechtsstaat e.V.“ unterstützt wurden.

    Aufgefallen ist mir, dass die „ Allianz für den Rechtsstaat e.V.“, der noch heute Frau Beatrix von Storch und ihr Ehemann vorstehen, das Restitutionsbegehren des Herrn Dr. Udo Madaus publizistisch begleitet hat

    In einer Pressemitteilung des Verfahrensbevollmächtigten des Herrn Dr. Udo Madaus vom 17.2.2017 heißt es (meine Hervorhebung, Volltext) usw.:

    https://twitter.com/drpeternagel/status/975857293093982211

    Dr. Peter Nagel: „Best Lawyers in Germany“ im Bereich „Energy Law“

    Ahhh dann verdient der fett am „Klimwandel“.

    STATIONEN:
    Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
    Sächsisches Staatsministerium der Justiz
    Verwaltungsrichter im Freistaat Sachsen

    https://www.metis-legal.de/people/peter-nagel

  13. Ich habe die Sendung gesehen, und am meisten kotzt mich wieder an, dass er zwar immer einen auf „die da oben bekämpfen“ macht, andererseits aber von Verantwortung, die „wir Deutschen“ hätten, spricht! Für Kriege, Völkermorde, Hitler…

    Nein, es waren kleine Teile der Eliten, die die Taten ausgeübt haben, aber das interessiert Linke eben nicht. Es ist ihre Methode zu verallgemeinern, weil sie eben auch antideutsch sind und dieses Land und sein Volk verachten. So etwas ist einmalig und gibt es nur hier…

  14. @ Ottawa 16. November 2019 at 09:49

    Der Deutsche ist es Deutschen größter Feind. Der Hass, den Deutsche anderen Deutschen – und NUR idiesen-entgegenbringen, ist weltweit einmalig.
    Gerade die Westdeutschen haben sich da kein Ruhmesblatt auszustellen.

    ___

    Gehe mit dem ersten Satz zu 100% konform.
    Aber die Stasi die heute vollumfänglich im Bundestag und allen Behörden noch vertreten ist, ist ein Ossi-Gewächs. Merkel und die Ihren lassen grüßen.

  15. „Bosnische Behörden ermuntern Migranten zur Flucht Richtung EU-Grenze

    https://www.welt.de/politik/ausland/article203526556/Bosnien-Behoerden-ermuntern-Migranten-zur-Flucht-Richtung-EU-Grenze.html

    Dazu passend:

    „BAMF: Angeblich gut gerüstet für Ansturm von Balkan-Flüchtlingen
    (…)
    „Eine Situation ähnlich wie 2015 wäre natürlich für alle Beteiligten immer noch eine Herausforderung, aber wir sind heute sehr viel besser vorbereitet“, sagte Sommer dem Nachrichtenmagazin Focus.“

    https://www.mmnews.de/vermischtes/133969-bamf-sieht-sich-gut-geruestet-fuer-wachsende-zahl-von-balkan-fluechtlingen

    Hinter den Kulissen ist längst alles geplant.

  16. Deutschfeindlichkeit widerspiegelt sich ja heute in vielen Facetten. Die angeschwemmte Qualle fängt an zu zittern, wenn sie die Nationalhymne hört, die Ökosekte wünscht sich den Volkstod (fängt aber bei sich selbst nicht vorbildlich an!), die ehemals vermeintlich Konservativen jetten die Neger im 200er Pack per A380 ins Schlaraffenland. In solch einem Regenbogenreigen von Dummheit und Hass durfte die ehemals „Deutsche Nationalmannschaft“ nicht fehlen und so war es nur eine Frage der Zeit, bis diese „DIE MANNSCHAFT“ sich genderneutral multikulturalisierte und Namen und Nationalfarben ablegte.

    Bei den Wählern/Bürgern kommt das natürlich genauso wenig gut an, wie Merkels SED-Politik als Ganzes.

    https://www.t-online.de/sport/fussball/id_86814024/zuschauer-krise-vor-em-2020-das-problem-ist-groesser-als-die-dfb-elf.html

    Die Aufführungen der sportlichen Niederlagen Merkels gegenderter Multikultitruppe werden zunehmends von den politisch entmündigten Bürgern gemieden. Die Ticketverkäufe stagnieren erheblich. Von 55.000 Karten gingen gerade mal 30.000 Karten weg. Das sind ca. 45% weniger und entspricht in etwa der Zahl der AfD-Wähler ohne Wahlbetrug. Ich weiß nicht, ob es diese politischen Hohlbirnen merken, aber irgendwie scheint der Deutsche doch an seiner Nation und Heimat zu hängen. Auch wenn ihm das mit aller Medien- & Antifa-Gewalt u. Hassgesetzen ausgetrieben werden soll.

    Ihrem Untergang können die Medienparasiten und auch der Multikulti-DFB nur verhindern, in dem sie per Diktatur den Wertschöpfenden die komplette Verfügungsgewalt über deren Arbeitsentgelt entziehen. Zum Großteil geschieht das ja schon seit Jahrzehnten, zum Wohle vieler Parasiten in Politik, Medien & „breiter gesellschaftlicher Bündnisse“. Aber es gibt bekanntlich bei den Kommunisten & Nationalen Sozialisten immer wieder noch unerträglichere Steigerungsformen.

  17. Berlin:
    „Bei Abschiebungen muss die Polizei jetzt auch die Nachtruhe beachten
    (…)
    Der Senat hat eine weitere Hürde für Polizisten errichtet, wenn sie abgelehnte Asylbewerber abschieben müssen. Die Beamten dürfen die gesuchten Personen jetzt nicht mehr nach 21 Uhr und erst ab 6 Uhr morgens aufgreifen.
    (…)
    Damit konnte Breitenbach auch die zweite große Auseinandersetzung über Abschiebung für sich entscheiden. Zuvor hatte sie durchgesetzt, dass die Polizei nicht mehr nach eigenem Ermessen in ein Flüchtlingsheim eindringen darf.

    Sie ließ das Wohnheim als Privatwohnung werten, die durch das Grundgesetz geschützt ist, weshalb eine Durchsuchung nur mit richterlichem Beschluss möglich sei.

    Für die Polizei ist die Lage ohnehin schon kompliziert: Sie muss den Richter fragen, dann darf sie im Wohnheim nur in den Raum eindringen, in dem die gesuchte Person wohnt. Wenn sie die Person dort nicht antrifft, darf sie andere Räume nicht durchsuchen, auch wenn sie als Versteck dienen können.

    Und nun kommt noch die Nachtruhe dazu. Bisher kamen die Beamten um drei Uhr morgens, um mit der gesuchten Person das Flugzeug um sechs oder sieben Uhr zu erreichen. Die meisten Auslandsflüge starten früh. Nun muss die Abschiebung tagsüber durchgeführt werden.

    Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie scheitert. Denn wenn der abgelehnte Asylbewerber einen Anwalt einschaltet, erfährt der vom Abschiebetermin. Sein Mandant kann sich zum Termin aus dem Wohnheim entfernen, was tagsüber einfacher ist als nachts.

    Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei sind im ersten Halbjahr 2019 mehr als drei Viertel aller Abschiebungen gescheitert, weil die Asylbewerber untertauchten oder sich für fluguntauglich erklären ließen. Mit den neuen Hürden für die Polizei wird sich diese Fehlerquote natürlich noch weiter erhöhen.

    Wohlbemerkt: Wer Asyl bekommt oder den Flüchtlingsstatus oder einen vorübergehenden Schutz, darf in diesem Lande bleiben. Auch die meisten abgelehnten Asylbewerber werden geduldet und müssen nicht wieder ausreisen. (Anmerkung: Auf welcher rechtlichen Grundlage geschieht eigentlich? Und warum? Auch hier müsste sich das Regime mal erklären.)

    Es geht hier nur um diejenigen, die in keiner Notlage sind und kein Recht auf Aufenthalt haben. Sie müssen das Land verlassen, auch das steht im Gesetz. Durch die immer neuen Hürden des Sozialsenats wird das geltende Recht untergraben.“

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/bei-abschiebungen-muss-die-polizei-jetzt-auch-die-nachtruhe-beachten?amp

  18. @ Ottawa 16. November 2019 at 09:49

    Dr. Alexander Will (gebürtiger Sachse): Na sicher haben „wir“ uns die DDR selbst eingebrockt. In den Ämtern, der Polizei, dem ZK, der Stasi saßen keine Russen – sondern ausschließlich Deutsche, die mit Wonne mitgemacht haben. Und die Nazis haben „wir“ uns auch selbst eingebrockt.

    https://twitter.com/AF_Will/status/1192083450674724864

  19. @ Ottawa 16. November 2019 at 09:49

    Danisch: Dass sich in Berlin immer mehr Organisationen zu offener RAF-Nähe bekennen und verfestigen, habe ich ja schon berichtet. Diverse Studentenvertretungen an den Berliner Universitäten haben ihr Logo so geändert, dass es dem alten RAF-Logo sehr ähnlich sieht.

    Neulich, ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich das im Blog geschrieben habe oder nur schreiben wollte, ist eine „RAF Berlin” aufgetaucht, die mit RAF-artigem Logo auftaucht, denen zum Verwechseln ähnlich auftritt und sich (statt Rote-Armee-Fraktion) nun „Roter Aufbruch Friedrichshain/Kreuzberg“ nennt und den direkten Bezug zu Ulrike Meinhof nimmt. „Der Kampf geht weiter.”

    Da entsteht gerade der neue Terror. Sie werden wieder morden.

    FOCUS berichtet dazu, dass sie trotz offener Bekenntnisse zum Terror nicht polizeilich überwacht werden.

    Das passt perfekt dazu, dass sie hier gerade – wie schon oft in diesem Blog angesprochen – die DDR wieder aufbauen. Und die DDR war ja Unterschlupf und Rückhalt, vermutlich sogar Steuerung der RAF.

    https://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  20. @ Ottawa 16. November 2019 at 09:49

    Neuer Besitzer des Berliner Verlags spitzelte als IM für die Stasi

    Der IT-Unternehmer und Multimillionär (Stasimillionen!) Holger Friedrich, der jüngst den Berliner Verlag („Berliner Zeitung“) erworben hat, war in der DDR unter dem Decknamen „Peter Bernstein“ als Inoffizieller Mitarbeiter für die Stasi tätig. Friedrich verteidigt sich unter Berufung auf eine Notsituation.

    https://www.welt.de/kultur/medien/article203493762/Holger-Friedrich-Besitzer-der-Berliner-Zeitung-war-Stasi-IM.html

  21. Der KLASSENKAMPF, geboren aus dem FUTTERNEID, hat begonnen!

    Jetzt werden nicht einmal die Ahnen geschont!
    Das Proletariat bäumt sich auf! Eigentlich so wie schon immer!
    BÖHMERMANN hält sicher schon Ausschau nach einer M.- ANTOINETTE die er köpfen kann!
    Da käme ihm eine ALICE, als neue „NAZI EVITA“, die die Gelder der NAZIS verwaltet, auch gelegen.
    Sie wird dann die Nächste sein, der Böhmermanns Zorn entgegenpeitscht, alles unter dem Deckmantel SATIRE!

    SATIRE ist alles was dem PÖBEL dient!

  22. „Giftspritzen-Angriff auf Schülerin (13) in Gelsenkirchen

    Gelsenkirchen – Mysteriös und beängstigend! In Gelsenkirchen hat ein Mann einem Mädchen (13) eine unbekannte Substanz gespritzt. Bevor er floh, raunte er noch: „Nummer sechs.“ Ein Serientäter?

    Die Schülerin gab an, der Täter habe sie am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr auf der Straße angesprochen, sie mit einem Taschenmesser bedroht und auf einen Parkplatz gezwungen. „Hier holte der Unbekannte eine Spritze hervor und verabreichte der 13-Jährigen eine unbekannte Substanz“, teilt die Polizei mit.

    Nach der Tat klingelte das Opfer an einer Wohnungstür, bat um Hilfe. Alexander K. (50) zu BILD: „Das Mädchen wirkte völlig aufgelöst, sagte, es habe sie jemand mit einer Spritze gepikt. Sie sagte auch, dass sie sich nicht wohlfühle. Ich habe sie sofort ins Krankenhaus gefahren.“

    Die Substanz habe eine Wirkung gezeigt, sagte ein Polizeisprecher, ohne weitere Details zu nennen. Beamte hätten bereits mit ihr sprechen können. „Es geht ihr den Umständen entsprechend.“ Äußere Verletzungen, etwa durch das Messer, habe sie nicht erlitten.

    Wo an ihrem Körper die Spritze gesetzt wurde, könne aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gesagt werden.

    Es könnte zudem mehrere Tage dauern, bis klar ist, um welche Substanz es sich handelt. Laut RP wird derzeit im Krankenhaus wie folgt geforscht: „Bei der Suche werden unterschiedliche Verfahren angewendet. Das ist immer so, wenn man nicht weiß, wonach man suchen muss“, wird ein Polizeisprecher zitiert.

    Die Ermittler hoffen auch auf Hinweise auf den Mann, den die 13-Jährige so beschrieb:

    30 bis 40 Jahre alt
    1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, große dunkle Augen mit dicken buschigen Augenbrauen
    Er sprach akzentfrei Deutsch
    Der Unbekannte trug eine schwarze Marco-Polo-Winterjacke mit Fellkapuze, ein schwarzes T-Shirt und Sweatshirt, eine schwarze Jeans, einen schwarz-weiß karierten Schal und schwarze Fila-Turnschuhe. Zudem hatte er weiße Handschuhe an und eine schwarze Bauchtasche dabei.“

    https://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/gelsenkirchen-giftspritzen-angriff-auf-schuelerin-66037544,view=amp.bildMobile.html

    „Junge Frau wird am Neusser Hauptbahnhof ins Gesicht getreten – Nicht der erste Vorfall dieser Art
    (…)
    Die Neusserin wird von einem Mann ins Gesicht getreten. Anschließend wird sie noch mit Fäusten traktiert. Die Frau erleidet eine Verletzung am Auge und wird wenig später mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. (…)
    Der 25 Jahre alte Tatverdächtige sei mittlerweile – wie die anderen kurzzeitig in Gewahrsam genommenen Personen – wieder auf freiem Fuß.“

    https://www.wz.de/nrw/rhein-kreis-neuss/neuss/naechster-fall-frau-wird-am-neusser-hauptbahnhof-ins-gesicht-getreten_aid-47144271?output=amp

  23. @ Ottawa 16. November 2019 at 09:49

    Ein tolles Erbe der DDR und der Ossis um Westdeutschland zu destabilisieren, das bis heute sehr erfolgreich nachwirkt!

    Verbrecher-Clans als „Altlast“ aus der DDR

    „Die Geflüchteten landen mit Interflug-Maschinen auf dem Flughafen Berlin Schönefeld, die ostdeutschen Grenzer lassen sie passieren, auf der Westseite wird nicht kontrolliert“, so berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) über die damalige Zeit. „1984 reisen so 10.000 Menschen nach Deutschland. Ein Jahr später sind es bereits 73.832 Flüchtlinge. Mehr als 60 Prozent von ihnen reisen direkt weiter nach West-Berlin und bitten dort um Asyl.“

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180727321729290-ddr-clan-kriminalitaet/

  24. Die Proleten gegen den Adel. So kannte man es schon unter Hitler und in der DDR.

    Otto, von Adolf Hitler steckbrieflich gesucht

    „Ich hatte den großen Vorteil“, erzählte Otto bei einem unserer Interviews, „dass ich ,Mein Kampf‘ schon von Anfang bis zu Ende gelesen hatte und seine Ziele kannte.

    Habsburg hielt sich während dieser Zeit in Paris auf und feuerte aus vollen Rohren gegen den Usurpator, freilich waren diese nur aus Zeitungspapier. „Le Jour“ gab er ein legendäres Interview: „Im Augenblick, da die Österreicher sich vorbereiteten, der Welt ihren Willen nach Unabhängigkeit durch eine freie Volksabstimmung zu beweisen, ist das Deutsche Reich einmarschiert und hat Österreich durch militärische Gewalt annektiert.

    In meiner Eigenschaft als Nachkomme einer Dynastie, die Österreichs Größe und Wohlstand durch 650 Jahre geleitet hat, als Sprecher der Gefühle von Millionen Österreichern, die für ihr Vaterland die reinste und glühendste Liebe empfinden, erhebe ich den empörtesten Protest gegen die unerhörte Aggression von deutscher Seite, der Österreich zum Opfer gefallen ist.“

    Eine mutige Ansage, wenngleich sie die Stimmung „von Millionen Österreichern“ sicher falsch wiedergab. Denn sie waren anderer Ansicht als der Habsburger. Man mag darüber spekulieren, ob nicht der Hass, der Otto nach dem Krieg in Österreich entgegenschlug, hier seine Ursache hatte: Man nennt es schlechtes Gewissen.

    https://www.diepresse.com/678534/otto-von-adolf-hitler-steckbrieflich-gesucht

  25. Böhmermann sollte nun besser vor Wilhelms Urenkel in Deckung gehen!
    Der kennt keine SATIRE, wenn es um seine Familie geht!

  26. Kommentar zum Artikel, zur Überschrift:
    „Böhmermann keilt aus gegen die Hohenzollern“ trifft es ÜBERHAUPT NICHT.

    Das wäre wie..

    „Göbbels keilt aus gegen die Juden“.

    Das ist PERVERS.

    Was da gestern über den Bildschirm lief, das war genuin HASS und -in meinen Augen- GENUIN VOLKSVERHETZUNG und -durch die Form- Rufmord.

    Wenn morgen den Böhmermann der Blitz beim… usw – REST SELBSTZENSIERT.

  27. Wenn sich politische Journalisten, politisch einsetzen oder gar Parteien angehören, ist dieses mehr als bedenklich.

    Es ist zu Fragen: Welcher Teil er Medien Hure Böhmermann ist?

  28. Sich im Kampf gegen die versifften Staatsmedien auf die Seite der Hohenzollern zu schlagen kann ich nciht nachvollziehen. Die Besitztümer waren nie Privatbesitz, da sie vom Steuergeld des deutschen Volkes finanziert und unterhalten wurden. Sie gehörten damals der Monarchie und heute der Bundesrepublik.

  29. @ diskutant23 16. November 2019 at 10:42

    So kann nur ein Ossi schreiben. Vergemeinschaftung von allem und jedem.
    Der gesamte Adel hat die DDR damals verlassen, und fast alle Großbürger.
    Wie man es auch dreht oder wendet: Die DDR war viel prolliger und spießiger als der Westen

  30. Drei Haftbefehle Gladbacher (18) fast zu Tode geprügelt, Polizei fasst die Täter

    Ein 18-jähriger Mann aus Mönchengladbach wurde in der Nacht in Rheydt im Bereich Stresemannstraße/Marienplatz von mehreren Tätern schwer verletzt, wurde fast zu Tode geprügelt und getreten.

    Der 16- und der 18-jährige Verdächtige (keine näheren Details) seien der Polizei bereits „hinlänglich und einschlägig” bekannt.

    https://www.express.de/moenchengladbach/drei-haftbefehle-gladbacher–18–fast-zu-tode-gepruegelt–polizei-fasst-die-taeter-33434748

  31. Selbst unter neutralen Gesichtspunkten ist es nicht lustig.
    Die Show ist einfach nicht komisch.
    An einen Giganten wie Harald Schmidt kommt er nicht ansatzweise ran.

  32. @StopMerkelregime
    Wechseln sie hier nicht das Thema, es geht nur um das Herrschaftsgeschlecht der Hohenzollern. Deren Beitrag zum Besitz der untergegangenen Monarchie beschränkt sich auf ihre Geburt und nichts weiter.

  33. Die GRÜNEN träumen allen Ernstes von der KANZLERSCHAFT!

    Man stelle sich Herrn HABECK als KANZLER vor!
    UNRASIERT und FERN DER HEIMAT, MIT OFFENEM HEMD und Flügelärmeln die nach oben rutschen, HOFFENTLICH NICHT NOCH MIT OFFENER HOSE, geschmückt mit Hippiearmreif (wo ist der Ohrring und der Ring durch die Nase?) auf Transatlantikreisen DEUTSCHLAND repräsentierend!

    Manch einer im Ausland würde sicher sagen: PASST!

  34. StopMerkelregime 16. November 2019 at 10:53

    Drei Haftbefehle Gladbacher (18) fast zu Tode geprügelt, Polizei fasst die Täter

    Ein 18-jähriger Mann aus Mönchengladbach wurde in der Nacht in Rheydt im Bereich Stresemannstraße/Marienplatz von mehreren Tätern schwer verletzt, wurde fast zu Tode geprügelt und getreten.

    Der 16- und der 18-jährige Verdächtige (keine näheren Details) seien der Polizei bereits „hinlänglich und einschlägig” bekannt.
    —————————

    Die kleinen Bestien sind schon stadtbekannt, dürfen so lange ihr Unwesen treiben bis ein Passant zu Tode geprügelt wird. Erst dann wird man wach!

    Wie an den Kreuzungen, an denen erst etliche tödliche Unfälle passieren müssen bevor endlich eine Ampel und ein Stoppschild errichtet wird.

    Immer erst müssen VIELE MENSCHEN ZU SCHADEN KOMMEN!

  35. Ja und vor allem zu Anfang 200 Zuschauer seiner letzten Sendung als Arschlöcher zu bezeichnen. Hut ab, naja ist ja „nur Satire“. Sein hochqualifiziertes Publikum merkt doch eh schon lange nichts mehr.

  36. diskutant23 16. November 2019 at 10:42
    Sich im Kampf gegen die versifften Staatsmedien auf die Seite der Hohenzollern zu schlagen kann ich nciht nachvollziehen. Die Besitztümer waren nie Privatbesitz, da sie vom Steuergeld des deutschen Volkes finanziert und unterhalten wurden. Sie gehörten damals der Monarchie und heute der Bundesrepublik.
    ———–
    Das mag sein, aber den Fürsten billige ich das Recht zu, dies vor Gericht zu klären und sich nicht öffentlich von Herrn Böhmermann beleidigen zu lassen.

  37. Wer kennt ihn nicht, den Schmalhans, der aus Furcht vor den Schulhofrabauken für eben diese den Laufburschen und Kasper spielt und dafür auch mal die Erlaubnis für`s Zutreten bekommt?

  38. @diskutant23 16. November 2019 at 10:55
    StopMerkelregime

    Ossi also doch. Ich sag wie es ist. Ich erkenne als Wessi die mir totale fremde alteingeprägte sozialistische DDR Gesinnung in den Kommentaren. Das stößt mich immer gleich ab…instinktiv. Merkwürdiges Verhältnis zu Recht und Eigentum, was manche Sozialisten wie Sie und Fischkopf Böhmermann hier vertreten.

    Ob die Linke/n diese Linie auch vertreten würde, wenn es mal endlich um die Klärung des Verbleibs des Milliarden SED-Vermögens ginge????!!!!!!

  39. @ jeanette 16. November 2019 at 10:59
    @ StopMerkelregime 16. November 2019 at 10:53

    WER WEISS SCHON, WIE ALT SIE WIRKL. SIND?

    SIND ES KURDEN, TÜRKEN, NAFRI, NEGER,
    HINDUKUSCHER ODER MONGOLEN?

    15.11.2019 – 17:15
    Polizei Mönchengladbach
    POL-MG: Nachtrag zu „Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach-Versuchtes Tötungsdelikt auf dem Marienplatz“: Mordkommission ermittelte Hauptverdächtige – Untersuchungshaft…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4441295

    Rückblick auf Meldung vom 08.11.2019
    ➡ Zur Täterbeschreibung liegen folgende Angaben vor: junge Männer (ca. 16-24 Jahre alt), südländisches und asiatisches Aussehen, dunkle Oberbekleidung.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4434837

  40. Volkszorn den der ungelernte Fischkopf Böhmermann per GEZ Medien gegen die Hohenzollern aufwiegeln will, soll offensichtlich Recht brechen. Ulbricht und Honecker waren schließlich auch keine Fans von Privateigentum und vom Staat getrennter Gerichtsbarkeit, sondern exekutierten den Marxismus-Lenininismus.

  41. @ diskutant23 16. November 2019 at 10:55

    Sachliche Diskussion ist nicht jedermanns Art, das setzt ein bißchen geistige Flexibilität und menschlichen Anstand voraus. Manche Kommentatoren hier werden sofort persönlich, das darf man nicht persönlich nehmen! Find ich gut, dass Du so cool geblieben bist.

  42. Herkunft Bremen, alles klar.
    In einem Beitrag kurz vor der Wahl in Bremen brachte die unsägliche ZDF „heute-show“ einen realistischen Beitrag.
    Frage: Was kann ein Bremer Schüler mit Bremen Abitur normalerseise nur werden?
    Antwort: Lehrer in Bremen.
    Stichworte zum guggeln: Bremen heute show

  43. Böhmermann fokussiert die Rolle des NS-freundlichen Kronprinzen Wilhelm, um die Enteignung der Hohenzollern als ausgleichende Gerechtigkeit zu inszenieren.

    Also möchte Bömmelmann ganz eindeutig die ganze Sippe in Haftung nehmen.

    Mal ganz unbeachtet, dass „Anti“Rassisten bei Nichtdeutschen immer mit „Einmann“ und „Einzelfall“ relativieren.

  44. Hat Böhmermann mal nachgesehen, wie nah die evangelische Kirche den Nationalsozialisten waren? Die katholische Kirche war nicht besser. Es müssen alle Büttel der Verbrecher genannt werden.

  45. Böhmermann hat nach wie vor den Rückhalt von Malu Dreyer, SPD/ZDF-Verwaltungsratschefin.

    Menschenverachtende Altparteien, die die Bürger zum Zahlen von Propaganda zwingen. Damit sie sie leichter finanziell ausnehmen können.

  46. Also … wer schaut solch Wien Mist noch ? Habe noch nie eine Sendung von diesem Narzisten und Schaumschläger gesehen !
    Wer dort als Zuschauer hin geht , ist ohnehin hirntot !

  47. Ihr habt hier manchmal Themen…
    Interessiert doch wirklich keine Sau, diese Wurst.

    Konzentriert euch darauf, die Ungerechtigkeiten in diesem Land bekannt zu machen.
    Z.B. nicht verurteilte Vergewaltiger, Mörder, Schläger, Diebe, Terroristen.
    Warum kommt das erwirtschaftete Steuergeld nicht vorwiegend denjenigen zugute, die es erwirtschaften?

    Warum ist das so? Wer hat das so veranlasst? Wer möchte das ändern?

    Da habt Ihr mehr als genug zu tun.
    Anstatt die Zeit zu verschwenden, sich an solchen Schwachmaten abzuarbeiten.

  48. Es ist so unfassbar, dass unsere öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die die Aufgabe hätten unsere kulturellen Werte zu bewahren genau das Gegenteil von ihrem Auftrag tun und unsere Kultur- und Leistungsträger so dermaßen mit Dreck bewerfen. Ich möchte jetzt sehr gerne Demos vor unseren Medienanstalten sehen. Es gibt es so viele Anlässe in Punkto mediale Kulturzerstörung, Desinformation, Fake-News dass es jetzt an der Zeit ist dass wir Bürger unsere Stimme erheben.

  49. StopMerkelregime 16. November 2019 at 10:44
    Wer ist eigentlich Jan Böhmermann?
    Ein Studium der Geschichte, Soziologie, Theater- , Film- und Fernsehwissenschaften brach er ab.

    …ein wiederlicher Totalversager, gehört eigentlich in die Türkei
    entsorgt, dieser „Ziegenficker“. Als Bildungsabbrecher ist er beim ZDF
    unter seinesgleichen. Auf der Strasse braucht er auch eine Leiter – damit
    er den Dackeln ins Gesicht sehen kann.

  50. StopMerkelregime 16. November 2019 at 10:44
    „Wer ist eigentlich Jan Böhmermann?
    Dreimal bewarb er sich an einer Schauspielschule, wurde zwei Mal abgelehnt.“

    Parallelen zu lebenden oder verstorbenen abgelehnten Kunstmalern sind rein zufällig.

  51. # StopMerkelregime at 10:31

    Ein tolles Erbe der DDR und der Ossis um Westdeutschland zu destabilisieren, das bis heute sehr erfolgreich nachwirkt!

    Wirklich sehr komisch, Ihre nur noch als pathologisch zu bezeichnenden Schuldzuweisungen Richtung Osten -heute mal, dass auf der Westseite (…) nicht kontrolliert wurde … gibt’s Ihrer Meinung nach eigentlich irgendwelche Missstände, wofür -Zitat-: die Ossis NICHT verantwortlich wären? Die gut 40-jährig andauernde, alleinig von der DDR zu tragende Reparationslast blenden sie ja für gewöhnlich geistig aus, ebenso, dass Kohl und seine Treuhand wahrscheinlich an die eins-komma-fünf Billionen DM sinnlos verplempert hatten, was mM. überhaupt erst den Soli notwendig machte, zumindest maßgeblich zu seiner Notwendigkeit beitrug … antworten Sie gerne -wie in diesem Faden bei User ottawa- in mehreren Bänden;-)

  52. Böhmermann ist ein kleiner, ungebildeter, linker Schwachkopf aus Bremen. Need I say more? Einfach nicht beachten… Weitergehen; hier gibt es nicht zu sehen 😉

  53. Ferdinand von Schill 16. November 2019 at 10:06

    Warum gebt Ihr diesem Idioten noch Raum durch eine unwichtige Berichterstattung, liebe PI?

    Weil der Jan eben immer noch weiß, wie er sie am besten fuxen kann! Durch die Berichterstattung versucht der Redakteur, seinen Ärger zu verarbeiten. Sobald sich der Redakteur nicht mehr ärgert, beginnt auch der Stern des Jan Böhmermann zu sinken, weil seine Provokationen dann ins Leere laufen.

    Habe mir früher begierig seine neuesten Späße bei Youtube oder direkt auf diesem Fernsehkanal angeschaut. Fand ihn mal richtig gut. (Für einen Wessie ist AfD wählen und Böhmi gut finden psychologisch problemlos vereinbar. Das mag ich so an uns degenerierten Wessies.)

    Inzwischen verspüre ich kein Verlangen mehr, seine Videos anzuklicken, weil er ein scheuklappenbehalfterter politischer Fanatiker übelster Sorte (geworden) ist, der nicht (mehr) über den Dingen steht. Als Satire-Künstler hat er daher für mich ausgedient und läuft bei mir jetzt nur noch unter „Staatskomiker“, auswechselbar, einer unter vielen. Ganz so wie die Mächtigen sich ihre Hofnarren wünschen: Pseudokritisch und berechenbar.

    Schade eigentlich. Habe mich früher bestens von ihm unterhalten gefühlt. Anscheinend war er innerlich einfach noch nicht gefestigt genug für soviel Prominenz und Aufmerksamkeit. Kann nicht jeder mit umgehen.

    Dieter Nuhr ist immer noch gut. Klar, auch er hat sich bereits etwas zurücknehmen müssen und ein „Rechter“ wird er ohnehin nie werden. (Wahrscheinlich hat er in seiner dummen Jugend noch nicht einmal Nazipickerl auf dem Judenfriedhof verklebt.) Er wird eine Stimme der Vernunft bleiben, einer der letzten intellektuellen Leuchttürme am Horizont, weder links noch rechts – und daher nicht wahrnehmbar für einen absaufenden Kahn wie Jan Böhmermann, der irgendwann blind an den Klippen zerschellen wird.

  54. Auf Youtube gibt es ein längeres Gespräch mit Louis Ferdinand, der der Thronfolger gewesen wäre (schon verstorben).
    Da geht es auch um seinen Bruder Wilhelm, der wohl tatsächlich dem NS nahestand. Aber es ist natürlich Schwachsinn, dafür die ganze Familie in Sippenhaft zu nehmen. Louis Ferdinand hat ja gezeigt, dass das nicht stimmt. Er war in den Widerstand eingeweiht und sollte bei einem erfolgreichen Attentat auf Hitler wieder die Regentschaft übernehmen.

    https://www.youtube.com/watch?v=y5eveUVrO9M

  55. Ist es denn wirklich von Relevanz was ein Dummerjan Blödermann von sich gibt,sodaß man ihm gleich so einen Artikel „widmet“?Ob dieser Gehirneunuch was sagt oder in Spandau platzt ’n Würstchen,kommt auf’s Selbe hinaus.

  56. Hervorragendes Psychogramm eines Wachstumsgehemmten. Böhmermann, der kleine Schmierfink kann sein Glück nicht fassen, mit seinen Anlagen dermassen viel Geld verdienen zu dürfen. Und gezahlt von denjenigen, über die er sich hermacht. Ich kenne da noch so ein Männlein, stets im Maßgeschneiderten, der auf unsere Kosten nur Kosten verursacht, ohne sonst irgendeinen Nutzen unter Beweis stellen zu müssen. Nach jeder Reise heisst es: Ausser Spesen nix gewesen! Jeder Hundehalter bringt mehr Qualifikationen mit als jeweils die Beiden. Zwei austauschbare Luder. Immer wenn deren Visagen über den Bildschirm huschen, ist die Fernbedienung mein bester Freund. Die interessiert ja auch nicht, was wir hier schreiben…

  57. diskutant23 16. November 2019 at 10:42
    Die Besitztümer waren nie Privatbesitz, da sie vom Steuergeld des deutschen Volkes finanziert und unterhalten wurden. Sie gehörten damals der Monarchie und heute der Bundesrepublik.
    Das weiss ich nicht, wie der Besitzstand der Anwesen sich darstellt. Wer sonst, wenn nicht die Hohenzollern, haben sich um die Rückgabe von deutschen Kulturschätzen und verrotteten Schlössern und Burgen gekümmert? Ich sehe überhaupt nicht ein, das man dies den sog. Siegerstaaten als Beute überlässt. Aber es darf schon mal garnicht dahin kommen, dass die versifften Staatsmedien dies entscheiden, und Stimmung machen in die Richtung ob und wer wer wieviel Grundbesitz haben darf. Schon garnicht klein Böllermann der sich an staatlich gewollter Stimmungsmache selbst bereichert und sich seine feinen Anzüge davon bezahlt. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Mir ist nicht bekannt, dass in Deutschland Grundbesitz verboten ist, also soll Böllermann sich da raus halten und das den Erwachsenen überlassen.

  58. @ nicht die mama 16. November 2019 at 13:17

    Ich kann man daran erinnern, als bosnische Waisenkinder aufgenommen wurden. etwas später tauchten deren Eltern und andere Verwandte in Deutschland auf. Der Staat will betrogen werden.

  59. Die Staatsulknudel Böh. hat vernehmbar gepupst. Man muss diesen Auswurf als das betrachten, was es ist: Die Verbreitung von schlechter Luft .

  60. Typisch sozialistischer Neidkomplex!
    Sozialisten bedienen immer die niederen Triebe ( fressen, saufen, ficken,…)

  61. Jan Böhmermann ist keine Ausnahme, vielleicht ist er nur ein besonders unsympathisches Exemplar der Heerscharen, die sich sogar Kabarettisten nennen, obgleich sie nicht wissen, was ein Kabarettist ist. Die meisten nennen sich Comedian, irgend was mit Stand-up.

    Sie alle, so weit sie sich die Politik zum Thema setzen, sind noch nicht richtig ins Scheinwerferlicht getreten, und schon ist Donald Trump dumm und böse, und gegen die AfD setzt’s ebenfalls sofort was. Keiner von ihnen, die sich nach der geforderten Mehrheitsmeinung orientieren, weiß, was politisches Kabarett ist, und selbst wenn, würden sie sich nicht trauen, unsere regierenden Politiker vorzuführen. Und sage mir keiner, die wären sowieso schon selbst kabarettreif!

    Werner Finck ist einer der letzten nicht-jüdischen Kabarettisten, die ihre Witze nach 1933 noch machen: „Stellen wir ihn an die Wand, oder hängen wir ihn auf?“ fragt er auf offener Szene, ein an der Wand lehnendes Hitler-Porträt sinnend betrachtend. Was sind dagegen die Sprüche der Gaukler in der ARD und ihren Regionalprogrammen!

  62. Daß da bei dem Hochenzollern die Hoden
    aus der Hose raushängen darauf wäre
    ich jetzt nie gekommen.

    Habe mich zwar gewundert, was da hängt
    und das Bild vergrößert, habe es aber nicht
    erkannt.

    So dreckspatzig wie der Böhmermann plus
    sein Team ist, so dreckspatzig kann ich gar
    nicht mal denken.
    Also noch widerlicher wie der ist geht kaum.

  63. @
    StopMerkelregime

    Otto v. Habsburg war Mitglied der Pan-Europaunion.
    Bevor ich das wußte, hielt ich ihn für einen Ehrenmann. Jetzt weiß ich, daß auch er Teil des Systems war.

  64. Bömmelmann, das kleine Hosenscheißerchen…..das ist so,n Typ den man in der Schule beim Sportunterricht immer als letzten in die Völkerballmannschaft gewählt hat. Naja, eine Mannschaft hat immer so einen Looser gehabt! Der war dann auch einer mit der ersten die man dann abgeworfen hat, und der dann den Rest des Spiels zugucken durfte!:O)))

  65. Böhmermann, als berufsmäßiger Volksverhetzer unter „Satire“-Vorwand, liegt hier mit den anderen Salonlinken ziemlich auf einer Linie, für die der Adel zusammen mit der Bourgeoisie durch die Geschichte hindurch stets das Böse schlechthin darstellte, die es am besten ganz zu beseitigen galt. Das haben die roten Sozialsten übrigens mit ihren braunen, verfeindeten Halbbrüdern gemeinsam, bei denen, allerdings nicht ohne Überschneidungen, weniger die falsche soziale Klasse, sondern die vorgeblich „falsche Rasse“ den Todfeind darstellt, der eliminiert, wenigstens aber bekämpft und aus dem öffentlichen Leben entfernt werden muß.

    Hinzu kommt, daß die Hohenzollern für diese Leute den Inbegriff des ach so „militaristischen Preußen“ darstellen, und damit zugleich als Platzhalter für das ihnen verhaßte Deutschland fungieren, das sie lieber heute als morgen den Orkus der Geschichte hinunter spülen würden.

    Es gab in früheren, besseren Zeiten weit bessere Beispiele dessen, wie man im deutschen Fernsehen mit Vertretern des Adels und gemeinhin mit „anders Situierten“ umgegangen ist. Heute gelten solche Leute, wie gemeinhin unter „ordentlichen Kommunisten“, kaum mehr als Menschen, die neben Pflichten auch Rechte haben.

    „Zeugen des Jahrhunderts – Louis Ferdinand von Preußen: Kaiser auf Abruf“

    https://www.youtube.com/watch?v=y5eveUVrO9M

    Das, was man heute in solchen Sendern wie ARD und ZDF dagegen fabriziert, ist nur noch blanker Haß. Aus Leuten wie Böhmermann wäre auch bei den Nazis noch etwas geworden. Denen stehen sie mit ihrer Haßpropaganda weit näher, als ihnen je lieb sein könnte.

  66. francomacorisano 16. November 2019 at 14:06
    Typisch sozialistischer Neidkomplex!
    Sozialisten bedienen immer die niederen Triebe ( fressen, saufen, ficken,…)

    Genau. Nix gelernt. Und mit prolligem Pöbeln viel Geld verdient.
    Frag mal den Sultan Erdowahn.

    Klar, dass so einer neidisch auf den alten Adel ist.
    Denn: Man kann aus einem Dackel keinen Schäferhund machen.
    Das liegt an den Genen.
    Und deshalb sind Gene voll nazi.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_B%C3%B6hmermann#Leben_und_Karriere

  67. Böhmermann? Nichtmal ignorieren.

    Der lohnt ja nicht – es gibt so viele Bildergeschichten und Zeichentrickfilme, in denen angezogene Affen ihre Späße treiben und man was zu lachen hat.

  68. Wer nicht nur zu denken wagt, sondern ausspricht, dass die massenhafte Implantierung von Massen nahöstlicher und afrikanischer „Flüchtlinge“, die nunmehr – Abrakadabra! – zu „Migranten“ mutieren, mit ihrem Familien-, Sippen-, Clan- und Religionstribalismus geeignet ist, unsere Gesellschaft aufzulösen und zu segmentieren, gilt als – „Spalter der Gesellschaft“.

    Insofern ist ein ewiggestriger Rückgriff auf den dynastischen Hochadel durch einen linken Hanswurscht´n wie Böhmermann geradezu aufhellend, denn der Neidkomplex diverser International- wie National-Sozialismen bekämpfte immer schon mit staats- und kulturzerstörerischen Absichten Adel, Juden und Bürgerliche, wobei nicht selten die Revolutionäre aus eben diesen Klassen stammten.

    Ein Gutteil der französischen Revolutionäre („les aristocrates à la lanterne“) war ebenso adelig wie die Vertreter des Ancien Régime nur dass man auf niedrigen Rängen keine Aussichten auf „Teilhabe“ (würde man heute im Sozpäd-Sprech sagen) am fröhlichen Treiben in Versailles hatte, nachdem schon der Absolutismus den Adel politisch mehr oder weniger entmachtet hatte.

    Dafür stammten nicht wenige antisemitische Stereotype aus jüdischem Selbsthass: „Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.
    Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.“ Das hat nicht etwa Goebbels verbreitet, sondern Karl Marx (ZUR JUDENFRAGE, in: MARX/ENGELS – DIE HEILIGE FAMILIE UND ANDERE PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN, Stuttgart 1953)

    Die Roten Khmer in Kambodscha mit ihrem „Zurück-zur-Natur“-Kommunismus wiederum löschten ein Viertel oder ein Drittel der Bevölkerung als „bürgerlich-dekadent“ aus, woran auch GRÜNE mittels ISlamisierung, Klimaschutz und De-Industrialisierung bei uns gerade „arbeiten“ …

    „Der halbgebildete Möchtegern-Aufklärer“ des ZDF, Clark, sagt klipp und klar: „Kronprinz Wilhelm hat dem nationalsozialistischen System keinen erheblichen Vorschub geleistet.“
    Dafür kann man sich vorstellen, wie und wo unter anderen Bedingungen eines obwaltenden ZEITgeists, eine Witzfigur wie Böhmermann mit der „Gnade der späten Geburt“ seinen „Humor“ verbreitet hätte, und zwar kaum weniger unter Verwendung sexistischer „Bilder“, die er, ein Männlein ohne Haare auf dem Sack (nicht einmal auf den Zähnen!) so mag: wenn man sich des STÜRMER mit seiner Politpornographie erinnert.

    Apropos Christopher Clark!
    Der ist als Australier Demokrat durch und durch, aber er lebt in einer Monarchie, denn sein Staatsoberhaupt ist die englische Königin.
    Verglichen mit „unseren“ bundespräsidialen Grußaugusten sind Briten, Australier, Neuseeländer und Kanadier da in einer beneidenswerten Lage.

    [Übrigens warfen Hitlers und Stalins National-Sozialismen nicht nur den Juden „Kosmopolitismus“ („Wurzellosigkeit“) vor, sondern auch – dem Hochadel!]

  69. Lesefehler 16. November 2019 at 10:22; Ich hatte mal vor einiger Zeit die Matheaufgaben von Berlin gesucht und dabei festgestellt, dass die aus Bremen, Haramburg, Negersachsen exakt gleich sind. Heisst der alte Spruch, Berliner Abi entspricht bayrischem Behindertenausweis trifft auf das ganze Nordgelichter zu.

    Selbsthilfegruppe 16. November 2019 at 10:31; Vorsicht, heute hab ich gelesen, weiss jetzt nicht wars iNNer Franken-Prawda oder online, dass der Verdacht besteht, die hätte sich das nur ausgedacht. Wobei die Geschichte jetzt nicht gar so erfunden klingt. Es gab ja, wie in solchen Fällen üblich eine so genaue Täterbeschreibung, dass die ungefähr auf 60% der Bevölkerung (Männer halt) zutrifft.

    Pnner 16. November 2019 at 11:58; Ich hab vor einiger Zeit mal spasseshalber nachgeschaut. DIe (ob jetzt da auch, keine Ahnung) verlangen ja auch noch Eintritt für den Blödsinn. Die Preise liegen so in der Region von 15-25€. Mir müssten die schon wenigstens das Zehnfache als Entschädigung bieten, damit ich mir so nen Schmarrn antäte.

    Eddie Kaye 16. November 2019 at 12:15; Das hast du DDriben bloss nicht mitgekriegt und auch nachdem wir von der DDR übernommen wurden, die Augen komplett geschlossen gehalten. Es ist erst ein paar wenige Jahre her, seit in der Presse gemeldet wurde, dass wir endlich mit den Reparationszahlungen fertig sind. Wobei ich am Wahrheitsgehalt der Meldung gewisse Zweifel hab. Oder warum kriegt China und die Türkei noch immer Entwicklungshilfe? Direkt wie indirekt. Wobei die Deutschen nie in eins der beiden einmarschiert sind.

  70. Ich habe jemanden sagen hören, Bümmsermann sei von seinem Schäferhund mehrfach brutal vergewaltigt worden. Und sein Goldfisch hätte sich hätte sich auch nicht gerade zurückgehalten. Das würde natürlich einiges erklären…

  71. Möglicherweise liegt es bei ihm an seinem Umgang mit seiner eklatanten Vorhautverengung. Ich weiß es nicht.

  72. Für die widerliche Gestalt des Türken-Knastis würde ich keinen Cent ausgeben.
    Für die charakterlosen, unmoralischen, bauernschlauen Politdarsteller und Über-den-Kopf-Bestimmer auch nicht.
    Da hätte ich lieber einen intelligenten, stilvollen, vernunftbegabten König oder Kaiser mit Moral und Charakter an der Regierung, der das Land und unser Volk voranbringt.
    Gibt es einen geeigneten?

  73. Böhmermann versteht es halt, seinen Körper zu vermarkten. Hier ist sogar ein Trend-Likör nach ihm benannt: Kleines Arschloch – Orange & Wodka – Liqueur, 15% vol. – 0,02 l.
    Sein Agent hatte noch einen Namen zur Vermarktung angeboten: „Dicke Nüsse“ aber der Hersteller meinte, die Verbraucher würden Böhmermann damit nicht assoziieren können. Wie ich höre, hat ein gewisser „Stürzenberger“ den Zuschlag für „Dicke Nüsse“ bekommen.

  74. Böhmermann sagte mir bislang rein gar nichts. Habe aber jetzt seine Sendung gesehen.
    So ein durch und durch unanständiger, zotenhaftiger Dreckskerl, und das im Deutschen Fernsehen!!!
    Und Prinz Georg Friedrich von Preußen in solch gossenhafter Weise zu beleidigen, das fällt auf diesen dummen Proleten zurück, der sich aufführt wie ein Rotzbub und Klassenkaspar.
    Die historischen Aussagen sind überdies durch und durch falsch, besonders betreffs der Hereros.
    Das Haus Hohenzollern hat in einem halben Jahrtausend die deutsche Geschichte geprägt und Personen hervorgebracht, auf die man mit Achtung zurückschauen kann. Böhmermännchen wird schon in einer Generation vergessen sein.

  75. Langenberg 17. November 2019 at 15:06

    Da haben wir es: Einen „Prinz Georg Friedrich von Preußen“ gibt es nicht. Der Mann, den sie vermutlich meinen, heißt „Georg Friedrich Prinz von Preußen“. Die Buchstabenfolge „Prinz“ hat da nicht mehr Bedeutung als die Buchstabenfolge „Rou“ in „Manfred Rouhs“. Der Fehler taucht bereits vorher einige Male auf, inklusive der Bildunterschrift oben. Ok, wundern tut es mich nicht, steht doch dieser Blog einer Partei nahe, in der Ex-Adelige und ihre Nachfahren einigen Einfluss haben und ihn gerne auf die gesamte Gesellschaft erweitern würden.

    So ziemlich alles, was der Herr jetzt für seine Sippschaft begehrt, hat ihm bzw. seinen Vorfahren nicht einmal gehört, hat ihnen höchstens zur Nutzung zur Verfügung gestanden. Bemerkenswert dass er Schloss Cecilienhof aber nicht etwas als Eigentümer haben sondern nur kostenlos bewohnen möchte. Sonst müsste er ja glatt für den Unterhalt dieser Immobilie aufkommen.

    Da lobe ich mir doch die Bolschewiki: Von den Romanovs habe ich noch keine vergleichbaren Forderungen vernommen.

    btw: Wieso steht „PI“ eigentlich für „politically incorrect“ wenn man ob der kleinen Lästereien eines Böhmermanns bereits an den Rand des Herzkaspers kommt?

Comments are closed.