Frankfurts OB Peter Feldmann wird sich am Mittwoch vor der Presse zu den schweren Vorwürfen um den AWO-Skandal äußern. Es wird damit gerechnet, dass er dabei seinen Rücktritt von all seinen Ämtern bekannt gibt.

Von WOLFGANG HÜBNER | Noch gibt es einiges zu erklären und auch zu enthüllen in der Affäre um das Arbeitsverhältnis der Ehefrau von Frankfurts linkem SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann beim Sozialkonzern AWO („Arbeiterwohlfahrt“). Und weiterhin zu klären gelten auch die Geschäftspraktiken der aus Steuergeldern massiv finanzierten AWO selbst.

Die Informationen, die bislang an die Öffentlichkeit gelangt sind, sind schockierend genug. Schockierend allerdings nur für all jene, die sich noch nicht näher mit den Praktiken der Sozialindustrie in Deutschland befasst haben oder befassen wollten. Eine Gewissheit gibt es aber schon: Die SPD in Frankfurt ist die profitabelste Abteilung der AWO in Mainhattan.

Denn mit dem derzeit so umstrittenen wie provokativ schweigenden Oberbürgermeister Feldmann ist die AWO mit einem langjährigen, stets großzügig geförderten Angestellten im höchsten Amt der Stadt vertreten. Auch die SPD-Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung war bei der AWO beschäftigt. Ferner gehören junge SPD-Stadtverordnete, eine weitsichtige Investition in die Zukunft, zum Personal der AWO; zumindest im Fall einer weiblichen Nachwuchskraft ohne besondere Qualifikationen sogar zum außergewöhnlich gut dotierten Führungspersonal.

Vieles spricht dafür, dass in den nächsten Tagen und Wochen noch mehr über das spezielle Verhältnis SPD/AWO zum Vorschein gebracht werden könnte. Ironie des Schicksals: Ausgerechnet  das wertvollste AWO-Geschöpf im OB-Amt, also Feldmann, ist nun der Auslöser einer kritischen Betrachtung der AWO-Praktiken insgesamt, die zumindest in politischen Kreisen Frankfurts durchaus bekannt waren, aber bislang hingenommen wurden. Deshalb hält sich auch die Empörung bei den SPD-Koalitionspartnern im Römer, CDU und Grünen, in Grenzen. Immerhin verlangen nun unter dem öffentlichen Druck beide Parteien, Feldmann möge sich zu den schweren Vorwürfen endlich äußern, was er Mittwoch wohl – wie auch immer – endlich tun will.

Doch gibt es genügend Politiker bei CDU und Grünen, die beruflich und/oder politisch eng verbandelt sind mit den anderen großen Sozialkonzernen, nämlich der Caritas der katholischen und der Diakonie der evangelischen Amtskirche. All diese Riesen der Sozialindustrie leben finanziell fast ausschließlich von öffentlichen Geldern für den Unterhalt ihrer Einrichtungen, aber auch für den Führungs- und Verwaltungsapparat ihrer Konzerne. Deshalb ist es vor allem für die CDU, in schwächerem Maße für die Grünen, nicht besonders ratsam, allzu sehr auf die AWO einzuprügeln. Denn dort sowie in der SPD kennt man die personellen und finanziellen Verwicklungen der Konkurrenz nur zu genau.

Allerdings ist die Affäre in Frankfurt mittlerweile, nicht zuletzt durch die hervorragende Arbeit von zwei Journalisten, so spektakulär geworden, dass sowohl Feldmann als auch die örtliche AWO unter steigendem Druck stehen. Der linke Feldmann, Spezialität „Kinderarmut“ und „Mieterschutz“,  hat schon jetzt das wertvollste politische Kapital eines Politikers restlos verspielt, nämlich seine Glaubwürdigkeit als Freund der sogenannten „kleinen Leute“.  In dieser selbst angemaßten Rolle ist er nur noch eine totale Fehlbesetzung, in jeder anderen Rolle sowieso.

Spannend ist jetzt nur noch, ob und wann Feldmann zurücktritt. Für die linken und linksextremen Kreise in Frankfurt wäre das ein herber Schlag. Denn sie verlören in dem „Kein Platz für Rechts“-Hetzer ihren besten Förderer und Beschützer. Von der in Frankfurt schwachbrüstigen CDU ist allerdings nicht viel zu erwarten, eher noch von den Grünen, bei denen Feldmann unbeliebt ist. Für das Ansehen und die Realität der kommunalen Demokratie in Frankfurt wäre es verheerend, wenn sich der AWO-Mann im Amt halten könnte. Aber unmöglich ist in der buntesten Stadt Deutschlands schon lang nichts mehr…


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Die AWO insgesamt hat damit vollständig die Glaubwürdigkeit verloren, war ja eh nicht mehr viel vorhanden davon.
    Ein Selbstbedienungsverein der systemtreuen Gutbessermenschen und Egomanen, kann weg.

  2. Feldmann legt sich jetzt eine Story zurecht wie er das dem Dummvolk am besten verkaufen kann!! Leider gibt es für Leute in dieser Position keine Konsequenzen.. Oder doch??

    Die AWO sollte auch dann mindestens 30 Jahre von allen Aufträgen der Stadt Frankfurt ausgeschlossen werden, wenn sich auch nur ein einziger der anderen Betrugsverdachte (Physiotherapeuten für „Flüchtlinge, gehts eigentlich noch) bestätigt, die die Staatsanwaltschaft verfolgt.

  3. „Doch gibt es genügend Politiker bei CDU und Grünen, die beruflich und/oder politisch eng verbandelt sind mit den anderen großen Sozialkonzernen, nämlich der Caritas der katholischen und der Diakonie der evangelischen Amtskirche. All diese Riesen der Sozialindustrie leben finanziell fast ausschließlich von öffentlichen Geldern für den Unterhalt ihrer Einrichtungen, aber auch für den Führungs- und Verwaltungsapparat ihrer Konzerne.“

    „Refugees Welcome“

  4. Es ist förmlich zu riechen, welche Macht der SPD-Medienfilz noch zu haben scheint, wenn man sieht, wie dieser Fall auf Sparflamme gekocht wird.

  5. Die SPD in Frankfurt (und nicht nur da!) ist doch sooooooooo sozial eingestellt, sozial gegenüber ihren eigenen Genossen und Genossinnen!
    Verdammt, wo habe ich nur meinen Eimer hingestellt!????

  6. Wasser predigen – Wein saufen. Bescheißen gehört zum guten Ton in der Politik! Was aus diesem Land gemacht wird, ist unfassbar!

    Das Feldmann Thema ist inzwischen ja nur ein Teil. Laut Hessenschau ist auch der AWO Pressesprecher und Leiter der Jugendbetreuung durch SPD Parteibuch begünstigt. Da steckt ein AWO System dahinter und ist Betrug und Vetternwirtschaft aus dem Lehrbuch.
    _____

    Derweil LIVE aus Berlin: Riesen-Traktorendemo gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung

    https://youtu.be/w50SksLwMmU

  7. Es ist nicht nur die AWO und vor allem nicht nur in den Grossstädten. Überall im Land bis in die kleinste Kommune rein, überall dasselbe Spiel. Das ALtparteienkartell wurschtelt überall gleich übel. Deshalb sind auch alle Kommunalpolitiker immer auf Bundesregierungskurs, überall, schlimmer wie in China/NKorea

  8. Nachdem die Zwietracht Frankfurt in ihren tollen bunten Leibchen mit den vielen Fähnchen gegen Wolfsburg verloren hat, kommt nun der nächste Schlag für diese Migrantenstadt. Das kommt davon, wenn man buntbesoffen ist, dann verliert man den Realitätssinn.

  9. polizistendutzer37 26. November 2019 at 12:18

    Es ist nicht nur die AWO und vor allem nicht nur in den Grossstädten. Überall im Land bis in die kleinste Kommune rein, überall dasselbe Spiel.
    ——————————————-
    Leider wahr- das ist schon seit Jahrzehnten so. Versorgungsposten für die Altparteien finden sich seit eh und je in den örtlichen Sparkassenvorständen, den kommunalen Energieversorgern, der kommunalen Wasserwirtschaft, den Zweckverbänden… .

  10. Es ist halt chic, Deutschland auszurauben. Die „Eliten“ (besser: die „Elitären“ oder „Großkotzerten“ oder „Großmannsüchtigen“) haben kein moralisches Maß mehr!
    Vor dem Untergang muss halt noch eben abgeschöpft werden!

    In mir ist nur noch Ekel vor den Politikern!

  11. Was soll am Mittwoch passieren, außer dass ein Reissack in China umfällt?
    1. Noch vor 15 Jahren wäre ein solcher Auftritt einer Raubtierfütterung gleich gekommen, die Presse hätten den Typ zerfleischt. Heute sieht das eher nach Verteilung von Leckerlis aus.
    2. Er hat sich Zeit gelassen die Lage zu sondieren, abzuchecken, was bekannt ist wer noch Freund ist und sich eine Verteidigungsstrategie aufgebaut haben. Daher wird die Konferenz praktisch informationslos zuende gehen.
    3. Gerade die vor ihm liegenden schweren Aufgaben sowie der Kapf gegen rechts erfordern Kontinuität im Amt, also Rücktritt war früher, heute ist durchhalten angesagt.

  12. So sind eben die Gutmenschen: Das Geld fließt – vom Steuerzahler zu ihnen.
    Genau so muss das sein. Wozu sollte man sonst Gutmensch sein.

  13. NieWieder 26. November 2019 at 12:29
    „So sind eben die Gutmenschen: Das Geld fließt – vom Steuerzahler zu ihnen.
    Genau so muss das sein. Wozu sollte man sonst Gutmensch sein.“

    kurz und bündig, köstlich.

  14. noch glaube ich nicht an den Rücktritt des Schmierers: es ist doch das Markenzeichen der Verbrecher der PC, dass sie sich Alles erlauben dürfen und es eben keine Konsequenzen gibt, solange sie treu zur Ideologie stehen.
    Bin gespannt, was das Großmaul morgen zu sagen hat.

  15. Schadenfreude ist unchristlich, aber ich
    empfände doch welche, falls der eitle Geck
    mehr oder weniger freiwillig zurückträte.

  16. Wundert sich da noch jemand,

    dass die SPD ihre „Schatzschatullen“ mit allen Klauen verteidigt und übelst gegen die AfD hetzt?

    Die SPD (Sozialisten) sind die übelsten Verbrecher, die jemals in Deutschland gelebt haben und ihre soziale Maske ist ihr Mimikry.

  17. OB Feldmann setze sich für arme Kinder ein.

    Auch für sein uneheliches Kind, das nur
    wenig älter ist, als das aus seiner Mußehe
    mit der Türkin? Und hält er von letzgenannter
    Tochter wenigstens den roten Onkel Dany fern?

  18. Hahaha…

    Welch eine Selbstbestrafung, da geht ertappte Korrupte in den vorgezogenen Ruhestand und behält alle seine Bezüge.
    Dolce Vita.

    Wenn das der Arbeitnehmer wüsste bzw. wenn der Arbeitnehmer dieses „Recht“ auch hätte…

  19. Maria-Bernhardine 26. November 2019 at 12:48

    OB Feldmann setze sich für arme Kinder ein.

    Nein.
    Feldmann forderte andere Leute dazu auf, ihr Geld für arme Kinder zu spenden.
    Sein Konto blieb davon wahrscheinlich unberührt.

  20. US-Botschafter Grenell wirft Bundesregierung „Beleidigung“ von Millionen Amerikanern vor

    Die jüngsten Äußerungen hochrangiger Vertreter der deutschen Regierung, die Vereinigten Staaten seien vergleichbar mit der Kommunistischen Partei Chinas, seien „eine Beleidigung für die Tausenden amerikanischen Soldatinnen und Soldaten, die dazu beitragen, die Sicherheit Deutschlands zu gewährleisten“, hieß es in einer am Montag verbreiteten Erklärung Grenells. Zudem sei es eine Beleidigung für Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner, die sich für ein starkes westliches Bündnis einsetzten.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article203815794/Streit-ueber-5G-Grenell-wirft-Bundesregierung-Beleidigung-vor.html

  21. Und wieder
    Und wieder
    Und wieder
    Und wieder
    Und wieder
    Und wieder… Gruppenvergewaltigungen
    .
    Es hört einfach nicht auf…
    .
    Eine kleine Chronologie von Merkels illegalen Asyl-BESTIEN und ihre deutschen Opfer..
    .
    Merkel ist die Mutter des Grauen und ihrer ausl. VergewaltigungsBESTIEN

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Neuer Fall in Baden-Württemberg
    .
    Gruppenvergewaltigungen:
    .
    Wer die Täter sind, woher sie kommen, warum sie es tun

    .
    Erneut meldet die Polizei eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung, diesmal im Landkreis Biberach. Das Opfer: ein 14-jähriges Mädchen. In der Bevölkerung lösen solche Verbrechen Empörung aus. Viele fragen sich: Erfahren Gruppentaten wie in Freiburg, Mülheim oder jetzt in Biberach nur mehr Aufmerksamkeit als früher – oder sind sie Produkte deutscher Einwanderungspolitik? Die Fakten.
    .
    Allein das Wort ruft Abscheu und Entsetzen hervor: Gruppenvergewaltigung. Davon ist immer dann die Rede, wenn mehrere Männer eine Frau überfallen und sie missbrauchen. Ungeschützt. Brutal. Menschenverachtend.
    .
    In den genannten Fällen kommen die Täter also zum überwiegenden Teil aus anderen Ländern, anderen Kulturen.
    .
    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/neuer-fall-in-baden-wuerttemberg-sd_id_11363942.html

    .
    Die AfD hat gewarnt vor diese BESTIEN.
    Die AfD hat gewarnt vor diese BESTIEN.
    Die AfD hat gewarnt vor diese BESTIEN.
    Die AfD hat gewarnt vor diese BESTIEN.

  22. Mich erinnert das an den Schüttelschorsch (Georg Schmid, ehem. CSU-Fraktionschef), der 2015 zu 16 Monaten Haft auf Bewährung und zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt wurde. Er hatte seine Frau für ein immenses Geld auf Steuerzahlerkosten als Sekretärin angestellt – und natürlich keine Sozialabgaben abgeführt.

  23. “ Es wird damit gerechnet, dass er dabei seinen Rücktritt von all seinen Ämtern bekannt gibt.“

    da bin ich mal gespannt.

  24. @ nicht die mama 26. November 2019 at 12:59

    Ach so, Feldmann ist ja anderen gegenüber geizig!
    Deshalb zahlt er seiner türk. Venusfalle auch kein
    großzügiges Taschengeld, sondern läßt sie von der
    AWO sponsern.

  25. Überall wo SPD udn Grüne mitwirken, kommt nur Müll raus. Die können nichts. AWO war schon immer rot.

  26. @ Drohnenpilot 26. November 2019 at 13:06

    Diese Mädels in Biberach waren mit den Syrern verabredet und sind freiwillig mitgegangen. Selber schuld.

  27. Keine Sorge. Solche Typen überleben nach ihrem fälligen Rücktritt in Kommunalverbänden (Stadtwerke etc.) .
    Die findet man dort haufenweise. Oder gleich zur AWO. Da kennt er sich wenigstens aus.
    Allerdings wird seine Venus wohl ihr Dienstauto abgeben, d.h. der Leasingvertrag wird umgeschrieben. Das gibt Ärger zu Haus!

  28. Schlimm genug, dass die islamophobe Adventszeit überhaupt gefeiert wird – in der progressiven Schweiz setzt eine Schule immerhin ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung!

    Das Mattschulhaus in Wil veranstaltet jährlich eine Adventsfeier. Gewisse Weihnachtslieder sind dort fortan nicht mehr erwünscht, da sie nicht «alle Kulturen ansprechen» würden.

    https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schule-in-Wil-verbannt-drei-Lieder-aus-Adventsfeier-30338393

  29. Dr. h. fres. h. fres. Goebbelmeyer 26. November 2019 at 13:18

    Feldmann windet sich wie ein Aal.

    Vielleicht ist er sogar einer.

  30. „““
    StopMerkelregime 26. November 2019 at 12:11
    „SYSTEM AWO”
    „““

    Der „Genossenfilz“ regiert überall weil, „jeder ist sich selbst der Nächste“

  31. AfD fällt bei INSA auf den tiefsten Werten seit vier Monaten !?? https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

    ——————————–

    Ah hört doch langsam mal auf ständig diese Fake Umfragewerte zu posten. Wollen wir das in 10 Jahren auch noch machen? Das geht jetzt seit Jahren so. Wir wissen das sie Fake sind, wir wissen das Wahlen keine Wende mehr herbei führen können, trotz immer wiederkehrender Hoffnung vor jeder neuen Wahl.
    Was bringt es denn das 1000de Mal über diese FakeUmfragen zu diskutieren?
    Ge

  32. Aber Feldmann kann man wenigstens seinen Robin Hood Effekt zugute halten.
    Er gibt immerhin ein Teil an die Armen mit seinem Mieterschutz zurück!
    Nicht den Mann so sehr stressen vor Weihnachten, sonst baut er womöglich den Weihnachtsbaum wieder ab.
    Die „Gehaltserhöhung“ seiner Frau finde ich jetzt nicht so schlimm. Das ist doch Pille-Palle!
    Es ist doch kurz vor Weihnachten! Da muss man großzügig sein mit Geschenken!

  33. Das wird alles nicht mehr lange so laufen für die SPD. Die SPÖ ist schon einen Schritt weiter. Laut Krone muss ein Viertel des Personals gehen. Der SPD wird ebenfalls bald das Geld ausgehen.

  34. .
    .
    Die AfD hat tausende Male davor gewarnt.
    Die AfD hat tausende Male davor gewarnt.
    Die AfD hat tausende Male davor gewarnt.
    Die AfD hat tausende Male davor gewarnt.
    .
    .
    Jetzt haben wir den ausländischen kriminellen Terror und er wird täglich mehr. Reaktion der Regierung.. weiter offene Grenzen und mehr Zufluss von Mio. gefährlicher illegalen Asylanten.
    .
    AfD übernehmen sie.
    AfD übernehmen sie.
    AfD übernehmen sie.

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutschland
    .
    Immer mehr Zuwanderer in Clan-Kriminalität verstrickt

    .
    Das Bundeskriminalamt verzeichnet in Ermittlungsverfahren gegen kriminelle Clans eine steigende Zahl tatverdächtiger Migranten. In einem Drittel der Verfahren zählten Zuwanderer zu den Verdächtigen.
    .
    Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, forderte, neue Entwicklungen im Bereich der Clankriminalität zu beobachten – auch wenn es mit Blick auf die steigende Zahl tatverdächtiger Zuwanderer noch keine verfestigten Strukturen gebe. In etwa einem Drittel der Verfahren gegen kriminelle arabische Clans seien auch Zuwanderer als Tatverdächtige aufgetaucht, sagte Münch laut Vorabmeldungen in der ARD-Dokumentation „Beuteland – Die Millionengeschäfte krimineller Clans“.
    .
    Nach den Libanesen jetzt auch syrische und irakische Clans
    .
    Ermittler schließen vor dem Hintergrund der neuen Erkenntnisse nicht aus, dass es künftig bei Konflikten zwischen alteingesessenen Clans und den neuen Gruppen im Bereich der organisierten Kriminalität zu schweren Auseinandersetzungen kommen könne, weil die Zugewanderten zum Teil über „Kampferfahrung“ verfügten. Laut der ARD-Dokumentation geht es vor allem um Migranten, die in den vergangenen Jahren aus Syrien und dem Irak nach Deutschland kamen.
    .
    https://www.dw.com/de/immer-mehr-zuwanderer-in-clan-kriminalit%C3%A4t-verstrickt/a-51403601

  35. Meanwhile in the Jungle: es geht immer schneller voran mit der Abschaffung der Meinungsfreiheit. Laut WELT wurde in Ö an einer Hochschule beinahe verhindert, dass Alice Schwarzer einen Vortrag halten konnte. Grund: „antimuslimischer Rassismus“.

    Auch für Dieter Nuhr wird die Luft immer dünner. Was ebenfalls die WELT berichtet und als Posse betitelt, ist ein Artikel der „Kieler Nachrichten“, in dem offenbar behauptet wird, er habe Greta mit Stalin und Hitler verglichen.

    Auch für „Klimaleugner“ lohnt sich ein Blick in die heutige Ausgabe. Versprochen.

  36. Trotz Jobwunder durch dringend benötigter Flüchtlinge

    OT,-….Meldung vom 26.11.2019 – 13:49

    Audi streicht Tausende Stellen in Deutschland

    Seit längerem verhandelt die Unternehmensführung von Audi mit der Belegschaft über einen «Zukunftspakt», der sieht auch einen Stellenabbau in den deutschen Werken vor. Nun gibt es eine Einigung.Ingolstadt (dpa) – Der Autobauer Audi streicht in Deutschland unter dem Strich 7500 Stellen. Bis 2025 baut die VW-Tochter 9500 Stellen ab, dafür sollen im Gegenzug 2000 Jobs in Bereichen wie Elektromobilität und Digitalisierung neu entstehen, wie das Unternehmen mitteilte….ganze Meldung… https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wirtschaft_nt/article203831642/Audi-streicht-Tausende-Stellen-in-Deutschland.html

  37. AWO – wo ist da der Arbeiter? Die Wohlfahrt ist wohl nur für die Bonzen.
    Hoffentlich erwischt es diesen Feldmann jetz nach der Selbstbedienung.
    Aber da hier sicher noch andere beteiligt sind werden sie es vielleicht durchstehen.
    Hier wird eher eine Kantinenangestellte wegen einem Brötchen rausgeworfen.

  38. Rolf Ziegler 26. November 2019 at 13:32

    AfD fällt bei INSA auf den tiefsten Werten seit vier Monaten !??
    ——-
    Ein Ergebnis der Kuschelparteitage von den Grünen und der CDU.
    Die Grünen stehen nach außen wie eine „1“.
    Die Leute wollen daß man ihnen ein Leckerli verspricht, (Grundrente), Einigkeit, Harmonie, Frieden.
    Inhalte interessieren doch keine Sau. Emotionen sind angesagt.
    Die AfD kommt teilweise etwas zu düster und unprofessionell rüber.
    Das mediale Dauerfeuer gegen die AfD und die hysterische Thunfisch-Klimadebatte (diese Woche wird der Klima(!) – Haushalt verabschiedet, 362 Mrd €), tun ihr übriges dazu.
    Es handelt sich um relative Zahlen. Gewinnt der eine fällt automatisch der andere.
    Bin ich stark bist Du zu schwach. Nee…die Umfragen kommen schon so irgendwie hin. In meinem Umfeld denken die Leute ähnlich. Klima, Klima, Klima. Hieß früher mal Wetter.

  39. StopMerkelregime 26. November 2019 at 13:18

    „Freudenschreie aus dem Ausland“.

    Auch im Inland. Viele werden heute eine oder auch mehrere Extraschichten fahren.

    Und Elke wird trotzdem wieder Migräne haben. Ausserdem muss sie um fünf aufstehen.

    Die GrünInnen wollen ja laut Artikel mehr Geld spendieren, Die Linke noch mehr. Also sind die Grünen die neue Mitte. Ich hatte mir das fast schon gedacht.

  40. Sozen haben schon immer gerne in die eigene Tasche gewirtschaftet, was sie „Rechten“ vorwerfen, aber selbst vortrefflich beherrschen. Und nebenbei spielen sie den Samariter („soziale Gerechtigkeit“, „Teilhabe“, „Umverteilung“).

    Im Westen nichts Neues…!

  41. Ja so kennt man sie, die Gierschlünde mit ihrer Chuzpe. Da finden sich die merkwürdigsten Konstellationen zusammen, wenn es darum geht, „Arbeiter“ im weitesten Sinne über den Löffel zu balbieren.

  42. Was den Raub am Deutschen Volk in Dresden betrifft,
    die Schuldige ist längst bekannt und läuft frei rum: Das Mehrkill!

    —-

    War AWO nicht der Verein, der den AfD lern die Erste Hilfe Ausbildung verwehrte?

    —–

    Man denkt immer, schlimmer geht’s nimmer – und wird stets eines Besseren belehrt.
    Wir brauchen übergangsweise eine starke, Aufrechte MIlitärregierung!

  43. PI: Mir ist klar, dass ihr Geld verdienen müßt. Aber die immer größer werdenden Webeblöcke zwischen den Artikeln gehen mir langsam auf den Sack!

  44. Wer glaubt denn da, das sei nur in Frankfurt so? Das geht bis in die kleinste Stadt. Diese sogenannte „Sozialindustrie“ hat längst m……. Strukturen aufgebaut, durchs ganze Land, in alle Bereiche hinein. Ein Träumer,wer was anderes behauptet. Skandale rings um, werden meist unter den berühmten Teppich gekehrt. Man erfährt sie fast nur aus Pflegeberufen hinter vorgehaltener Hand. Aus Angst. Verquickung, Politik, allerlei Vorstände, Beraterhonorare , usw.usw.ist ein Morast um Mammon ,Informationen, Geschäftemacherei zum Nachteil von Steuermitteln. Wann endlich kommt ein Gesetzbuch gegen Steuerverschwendung..

  45. Leopold 26. November 2019 at 15:07

    War AWO nicht der Verein, der den AfD lern die Erste Hilfe Ausbildung verwehrte?

    Nein, das waren die Malteser.
    Sind aber auch schwer auseinanderzuhalten.

  46. IchwillmeinLandzurueck 26. November 2019 at 15:56

    PI: Mir ist klar, dass ihr Geld verdienen müßt. Aber die immer größer werdenden Webeblöcke zwischen den Artikeln gehen mir langsam auf den Sack!

    Ein Adblocker hilft, jedenfalls bei mir.

  47. Vielleicht traut sich ja mal ein sogenannter „Invesiv-Journalist“ mit Arsch in der Hose die Filmproduktionsfirma DEGETO von Frau Christine Strobl (Schäuble-Tochter!!!!) auseinanderzunehmen. Herkunft: Nazi-Zeit; Produkte: Nazi-Propaganda-Filme. Ziehen jährlich einige Hundert GEZ-Millionen für SOAP-Serien von ARD + ZDF.
    Außerdem zu untersuchen: Diverse Produktionsfirmen für Regierungspropaganda von Kleber, Plasberg, etc. Alle GEZ-finanziert = Knete ohne Ende!!!!
    Weiterhin: SPD-Medienbeteiligungen (Funke), sowie der „Recherche-Verbund“ NDR/WDR/Süddeutsche = versteckte Zeitungsfinanzierung für SÜDD. usw. usw.

    Korruption hat viele Namen: CDU/SPD/GRÜNE/LINKE/FDP

    Abwählen, diese SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST = Alle Stimmen für die AfD !!!!

  48. Zu: Ich will mein Land zurück:
    Danke für den Hinweis. Geht mir genauso. Nervt nur und ist inhaltlich irgendwie Scheiße!

  49. Möglich, daß Feldmann von seinen Ämtern zurücktritt.
    Aber was ändert das schon in einer politischen Landschaft,
    deren Kandidaten alle demselben gleichgesinnten Pöbel angehören.
    Der nächste OB muß aus demselben faulen Holz geschnitzt sein,
    sonst wird er den „Feinden der Demokratie“,
    den bösen Rechtspopulisten zugerechnet
    und braucht gar nicht erst anzutreten.

  50. Na Herr Feldmann, ganz schön ARROGANT UND IGNORANT verhalten. Hoffentlich kommt der richtige Schuh für den erforderlichen KICK!! Dieses LINKE ROT _ GRÜN versiffte Frankfurt ist ein SÜNDENPFUHL geworden. Aber ROT – GRÜNEN Filz gibt es im gesamten Land. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Wo kein Kläger da kein Richter!! Der Investigativ – Journalismus soll mal seine Daseinsberechtigung nachweisen. Nicht nur Zuwendungen kassieren und EINSEITIG berichten.

  51. Hier schließt sich der Kreis.
    Die AWO ist gut im Flüchtlingsbusiness engagiert und für einige in der SPD (bei anderen natürlich ebenfalls) sind diese Menschen ja bekanntlich wertvoller als Gold.
    Hier bekommt dieser Ausspruch seine richtige Zuordnung.
    Die Schwiegereltern von Söder sollen auch in dem Geschäft unterwegs sein. Sollte zu Denken geben.

  52. „ Flüchtlingsrat fordert umfassenden Abschiebestopp im Winter

    https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/abschiebestopp-winter-thueringen-fluechtlingsrat-asylbewerber-1000.html

    —————————————————————–
    Nein! Auch im Winter müssen Gesetze eingehalten werden. Ansonsten kommen noch andere Gründe und die illegalen bleiben ewig hier.“

    Neinein, Abschieben im Winter geht GAR nicht. Stellt Euch doch bloß mal vor – da sitzt so ein armer Nigerianer mit dickem Wollmantel, Stiefeln, Schal und Mütze rum und friert sich fast den A…ab. Wenn der jetzt abgeschoben wird nach Nigeria – der stirbt doch den Hitzetod. Das kann wahrlich keiner wollen!

  53. IchwillmeinLandzurueck 26. November 2019 at 15:56

    PI: Mir ist klar, dass ihr Geld verdienen müßt. Aber die immer größer werdenden Webeblöcke zwischen den Artikeln gehen mir langsam auf den Sack!
    ——-

    Das Schlimmste sind die ekeligen Fotos in der Werbung. Die erzeugen bei mir Übelkeit.
    Ich vermute, dass diese ekeligen Werbefotos hier bei PI extra geschaltet werden, um Leser abzuschrecken.

    @ PI, Ihr könnt nix dafür. Ihr braucht das Geld.

  54. Rheinlaenderin 26. November 2019 at 22:01

    IchwillmeinLandzurueck 26. November 2019 at 15:56

    PI: Mir ist klar, dass ihr Geld verdienen müßt. Aber die immer größer werdenden Webeblöcke zwischen den Artikeln gehen mir langsam auf den Sack!
    ——-

    Das Schlimmste sind die ekeligen Fotos in der Werbung. Die erzeugen bei mir Übelkeit.
    Ich vermute, dass diese ekeligen Werbefotos hier bei PI extra geschaltet werden, um Leser abzuschrecken.

    @ PI, Ihr könnt nix dafür. Ihr braucht das Geld.
    ————————

    Ja, die widerlichen EKELBILDER, ekeln einen in Grund und Boden.
    Wenn ich ein Bild zerstören will dann gehe ich mit der
    RECHTEN MAUS auf ELEMENT DURCHSUCHEN
    dann kann man ELEMENT LÖSCHEN!

    DIE PHARMACIE ist einfach ekelhaft und penetrant!
    Sie terrorisieren die Leute regelrecht, wollen ihnen Angst machen vor Krankheiten,
    sie zu teuren Untersuchungen schicken, am besten alle noch operieren und danach
    wie ZOMBIES mit ihren TEUREN MEDIKAMENTEN ZUSTOPFEN UND ABHÄNGIG MACHEN!

    DIE PHARMA INDUSTRY STINKT!

Comments are closed.