Penis an Penis, so sieht in der Praxis die teilweise auch in evangelischen Kitas praktizierte "Aggressionsbewältigung auf esoterischer Ebene" zwischen Kindern und Erwachsenen aus.

Von EUGEN PRINZ | In den linksgrün dominierten Regionen Deutschlands, aber nicht nur dort, ist der gesunde Menschenverstand längst zum Exoten geworden. Anstand, Sitte und Moral gelten inzwischen als Untugenden und riechen nach „Rächtz“. Die Verrückten regieren die Blinden und Ideen, die man noch vor einem Jahrzehnt mit einem Kopfschütteln in das Reich kranker Fantasien verbannt hätte, sind jetzt zum Maßstab der Normalität in unserem Land geworden.

Spielplatz für Pädophile

Jüngstes Beispiel ist “Original Play”. Dabei handelt es sich um ein “pädagogisches Konzept”, das von dem Amerikaner Fred Donaldson entwickelt wurde. “Es ist die Kunst, Liebe zu schenken und Liebe zu empfangen”, behauptet sein Erfinder und verweist darauf, dass damit „auf einer esoterischen Ebene“ Aggressionen abgebaut werden.

In der Praxis sieht das dann so aus, dass wildfremde Erwachsene nach Entrichtung eines Obolus mit Kita-Kindern spielen, rangeln und kuscheln können. Nicht selten geschieht das ohne Wissen und Einverständnis der Eltern.

Das Konzept wird inzwischen in den USA, Argentinien, Südafrika und mehreren EU-Staaten in Kindergärten und Vorschulen praktiziert. Da dürfen natürlich die linksversifften  Einrichtungen im rot-rot-grünen Berlin, im rot-roten Brandenburg und dem rot-grünen Hamburg nicht fehlen. Aber auch in München und Regensburg, den roten Leuchttürmen Bayerns, wurden die Kleinsten mit „Original Play“ für die Grapscher zum Abschuss freigegeben. Häufig fand das in Kitas unter der Trägerschaft der evangelischen Kirche statt, was angesichts ihrer fortschreitenden Kontamination mit linksgrünen Gedankengut nicht weiter verwunderlich ist.

Kinder-Grapschen für 200 Euro

Jeder Interessierte konnte sich dort per Internet zu den sogenannten „Workshops“ anmelden. Kostenpunkt: 200 bis 250 Euro. Wer jetzt schon am Kopfschütteln ist, kann ruhig noch innehalten, denn es kommt noch dicker: In diesen linksgrünen Sumpflandschaften hielt es niemand für nötig, in irgend einer Art und Weise zu überprüfen, wer sich da eigentlich für das „Kuscheln“ mit den süßen Kleinen anmeldet. Polizeiliches Führungszeugnis? Fehlanzeige. Noch nicht einmal der Name wurde überprüft, wie Recherchen des Magazins “Kontraste”, das den Skandal aufgedeckt hat, ergaben.

„Ich bin nicht gefragt worden, was meine Motivation ist, zu dem Kurs zu gehen, geschweige denn nach meinen Personalien. Ich hätte ein Pädophiler sein können.“ (Ein Teilnehmer, der unter falscher Identität an einem dieser Workshops teilgenommen hatte, gegenüber dem rbb Magazin „Kontraste“)

Fünf Fälle von sexuellen Übergriffen bekannt geworden

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass inzwischen in zwei evangelischen Kitas in Hamburg und Berlin-Kreuzberg fünf Fälle von sexuellen Übergriffen im Rahmen der  „Original Play“-Spielchen bekannt geworden sind. Wie hoch die Dunkelziffer ist, weiß niemand. Die Therapeutin eines der betroffenen Kinder berichtet über die Folgen der Grapscherei: Angst, Alpträume und Verhaltensauffälligkeiten.

Inzwischen sieht man auch bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung dieses “pädagogische Konzept” etwas kritischer. „Wir lehnen es strikt ab, insbesondere aus Gründen des Kinderschutzes. Uns sind aktuell keine Einrichtungen in Berlin bekannt, die Original Play noch anwenden“, sagt Sprecher Klesmann. In ihrer Reportage zu dem Thema widersprechen die Redakteure von „Kontraste“ jedoch dieser Aussage:

„Nächsten Monat wird das Spiel wieder in den Räumen einer Kirchengemeinde in Berlin stattfinden.“

Die Behörden in Hamburg und Bayern verurteilen inzwischen „Original Play“ und stellen eindeutig klar, dass diese Spielchen in Kindertageseinrichtungen nichts zu suchen haben, weil sie dem Missbrauch Tür und Tor öffnen. Wahrlich, für eine solche Erkenntnis braucht es qualifiziertes Personal und einige Jahre Feldversuch.

Leider bleibt in der Reportage die spannende Frage unbeantwortet, ob auch Kinder von Moslems “gekuschelt” wurden. Höchstwahrscheinlich nicht, sonst hätten die Medien bereits über die Reaktion der Väter berichtet.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Die Pädos können ja mal versuchen, Migranten-Kinder anzugrapschen…
    Was dann passiert, ist nicht auszudenken.
    Das Ganze ist einfach nur erbärmlich und erinnert fatal an die grüne Päderasten-Bewegung der 70/80er (eigentlich ging es damals nur darum, Homos Kinder und Knirpse zuzuführen).

  2. dr.ngome 3. November 2019 at 08:58

    Und doch (oder trotzdem) haben es diese gröönen Kinderschänder in höchste, politische Ämter geschafft.

  3. ist nicjt so tragisch

    Als Kinderfreund steht bis zum Minister auf der politischen Laufbahnbis alles offen

  4. Besonders die evangelische Kirche, die hinter solchen Teufeleien steckt, ist ein linker Misthaufen.
    Die Pfaffen fressen sich rund von Steuergeldern–wohlgemerkt nicht von der Zwangskirchensteuer!
    Schauen sie mal nach, was ein Pfaffe verdient und an welcher Pension er sich ergötzen darf.
    Natürlich ist man zudem noch Privatpatient…und genießt etliche andere Privilegien.
    Es wimmelt in dem Verein nur so von verkappten Kommunisten, Antigermanisten und Einweltlern.
    In kommunistischen Staaten hatten sie die Hosen gestrichen voll und konnten mit dem Zylinder unterm Teppich langgehen.
    Es wird höchste Zeit, daß diesen XXX der Geldhahn abgedreht wird.

  5. Was sind das für Eltern, die bei so etwas zustimmen????
    Sogar wenn keinerlei sexuelle Handlungen vorgenommen werden, sogar wenn es tatsächlich nur um kuscheln und Körperkontakt ginge…
    Hallo..?? Ein Kleinkind soll mit einer vollkommen fremden Person kuscheln.
    Das allein ist schon pervers..

    Nochmal die Frage:
    Welche vollkommen bekloppten, degenerierten Total-Ausfall-Eltern geben hierfür ihre Zustimmung??
    Ich könnt kotzen

  6. „Nun zeig dem Onkel doch mal Deinen Piephahn. Der Onkel hat auch viel Geld dafür bezahlt!“
    Nicht auszudenken!
    Die Verantwortlichen solcher Perversionen gehören in Knäste und Psychiatrien!

  7. Widerlich und schwerst kriminell.

    Aber leider werden die Verantwortlichen mit hoher Wahrscheinlichkeit nie zur Verantwortung gezogen werden.

    Das ist der nächste Schritt zur Vernichtung der europäischen Bevölker: Jetzt gehen die Globalisten an unsere Kinder!

    Ich stelle mal die Vermutung auf, dass hier auch Verbindungen zu Soros und der Kahane bestehen.

  8. Hätte ich noch ein kleines Kind im Kindergarten und es würde von Fremden „angekuschelt“, würde die Baseballkeule in dieser Institution kreisen, bis kein Bauklötzchen mehr auf dem anderen wäre!

  9. „Er hat in kulturell unterschiedlichen Gemeinschaften, in Flüchtlingslagern, mit Straßenkindern, mit Bandenmitgliedern, mit Manager*innen und in Gefängnissen gespielt. Im Spiel teilt er mit den Menschen eine Welt voll Vertrauen, Zugehörigkeit und Versöhnung.“

    und ein Hochstapler ist er auch:

    „O. Fred Donaldson wird in zahlreichen Webquellen als ehemaliger amerikanischer Universitätsprofessor für Psychologie bezeichnet…. – Eine erste Spurensuche hat ergeben: Herr Donaldson war nie Universitätsprofessor, noch ist er Psychologe“

    Soviel zu FRED DONALDSON, dem Erfinder des „Original Play“–wie sich das Pädo-Spiel pseudo-
    wissenschaftlich nennt.

  10. Unabhängig davon, dass die Kirchen der Teufel holen soll (wenn er ’s nicht schon getan hat [Stichwort <"Bettfort Strohm"] ): Ich frage mich vor allem wie Eltern ticken, die ihr eigenes Kind zum öffentlichen Begrabschen und Schwanz-dran-schubbern verleihen.

  11. ZITAT
    „Inzwischen sieht man auch bei der Berliner Senatsverwaltung für Bildung dieses “pädagogische Konzept” etwas kritischer.“
    /ZITAT

    Und wer hatte die Aufsicht über die Kitas?
    Verfluchte Heuchler!

    Und was heißt eigentlich man sieht das „Konzept“ etwas kritischer?
    Bigotte Schönrederei!
    Das „Konzept“ ist schlich schwerst kriminell und die Verantwortlichen bis in den Senat hinein gehören durch Staatsanwaltschaften angeklagt und von Gerichten zu lebenslanger schwerer Haft verurteilt ohne Aussicht auf Begnadigung oder Entlassung.
    Punkt!

  12. was soll man von Leuten erwarten, bei denen Genderwahn als Wissenschaft und Umvolkung als Werk der Nächstenliebe bezeichnet wird?

  13. Hatte ich schon über Twitch beim Digitalen Chronisten gesehen (Bis morgen, Montag, ist er ja als Denunziationsopfer auf YouTube gesperrt..). Mega pervers, das Ganze!

  14. Nennen wir das Ganze doch einfach
    FUMMELN GEGEN DEN FASCHISMUS–oder REIBEN GEGEN RECHTS–
    dann ist es sakrosankt!

  15. Ist doch eine super Nachricht für die Grünlinksroten. Cohn Bendit und Edathy werden sich bestimmt gleich anmelden.

  16. .
    .
    Pädo-Grüne sind widerliche …….
    .
    Aber das gefällt wohl vielen Grünen-Wähler…
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Grüne
    .
    Beck wollte Sex mit Zwölfjährigen straffrei machen

    .
    Grünen-Geschäftsführer Volker Beck gerät unter Druck: Er hatte behauptet, ein Text von ihm aus dem Jahr 1988 über Sex von Erwachsenen mit Kindern sei inhaltlich verfälscht worden. Das ist widerlegt.
    .
    Beck: „Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich.“
    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html
    .
    .
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/paedophilie-debatte-um-gruene-volker-beck-taeuschte-oeffentlichkeit-a-923357.html

  17. pro afd fan
    3. November 2019 at 09:40

    „Ist doch eine super Nachricht für die Grünlinksroten. Cohn Bendit und Edathy werden sich bestimmt gleich anmelden“

    Der rote Dany wird bestimmt keinen einzigen Cent dafür ausgeben wollen, er bekommt sowas gratis. original afrikanische Strich Kinder für den verdienten Politiker Edathy kosten deutlich weniger. Hat sich eigentlich die SPD schon von diesem Kinder Liebhaber distanziert?

  18. Das muss doch den Bürger jetzt nicht mehr wirklich wundern, wenn unter der Aufsicht von RotRotGrün, der linksgrünen Kirche (Stichwort: Odenwald/R-Domspatzen) und der linksgrünen Staatsanwaltschaft (Stichwort: Sachsensumpf) sich weltweit und nun auch in Deutschland rasant lukrative Pädophilennetzwerke ausbreiten. Das passt doch zu der sich parallel dazu ausbreitenden kriminellen Clanstruktur im Lande. Insofern verwundern die Aussagen der Kirchentante und des Staatsanwaltes doch überhaupt nicht. Na klar, stellen die nix fest und finden auch nichts „ungewöhnlich“. Vermutlich haben sie sogar mitgekuschelt (Stichworte: Kinderbordel & Sachsensumpf) … auf jeden Fall verdienen sie daran mit. Cohn-Bendit, Beck & Hofreiter sehen sich wahrscheinlich jetzt am Ziel ihrer Europapolitik. Linke sind Kinderf****parteien und die CDU/CSU schaut zu. Denkt man an den Sachsensumpf und das Wirken Thomas deMaizires als damaliger verantwortlicher Minister in Sachsen zurück, dann kriegen diese Pädophilen ja sogar Schutz von der CDU gewährt. So fügt sich nahtlos zusammen, was zusammengehört.

    Wer all das sieht und immer noch die Altparteien wählt, macht sich mitschuldig! Der ist genauso ein pädophiles Schwein wie die Sau die Hand an die Kinder vor Ort legt.

    Wer diesen linksgrünen Schweinskram beenden will, der wählt die AfD! Wählt euch frei, damit eure Kinder frei von linksgrünen Pädokriminellen leben können.

  19. Es tut mir leid, aber wenn die Gesellschaft, durch eine Demokratie
    so abtriftet, hat sie eine freie Welt nicht verdient.
    Die Doofen werden immer mehr; Es reicht schon, wenn Sie Ihre
    Kinder mit 2 Jahren zur Indoktrination freigeben, jetzt auch noch
    zum „originalen Spielen“ mit wildfremden, ungeprüften Personen.
    Das sind keine Eltern mehr, dass sind Mensch gewordene Roboter !
    Dieses Verhalten der jungen Generation, ist das Ergebnis der
    linken Erziehung in den Schulen und Universitäten, man kann sich
    nur noch Fremdschämen, ….. arme Kinder, Ihre Eltern sind nicht
    mehr zurechnungsfähig !

  20. Vergewaltigung von einheimischen Frauen ist nach den Strafmaßen gesehen auch nur noch eine Ordnungswidrigkeit. Chaos und Zersetzung sind schon längst angeordnet worden.

  21. OT
    Roche kündigt AfD-Stadtrat
    „Ich spreche für viele meiner Kollegen“

    Ich finde, die AfD sollte mit diesem Mann sprechen und abklären, ob alles so stimmt, wie er es sagt.
    Wenn es stimmt, sollte die AfD sich voll und ganz für ihn einsetzen. Auch mit den Geldern der Wahlkampferstattung bzw. der AfD-Stiftung (falls das rechtlich so erlaubt ist).
    Außerdem sollte die AfD diesen Fall öffentlich machen. Und auch alle freien Medien sollten diesen Fall öffentlich machen. Auch den Namen dieses „Unternehmens“ immer wieder sagen. Auch den Namen der SPD-„Betriebsrätin“. Das Unternehmen sollte mit viel Öffentlichkeit dazu gebracht werden, diese Kündigung zurück zu nehmen.

  22. .
    .
    Wieder ein weites krankes Beispiel („Original Play“) wie tief entartet und degeneriert der Westen ist.
    .
    In normalen gesunden Gesellschaften würden diese Erzieher und Verantwortliche die „Original Play“ praktizieren hingerichtet werden.

    Und das zu Recht.. Sie vergehen sich an der Zukunft unsere Kinder!

  23. Bei den Kreuz ablegenden Oberpopen musst du mit allem rechnen …

    Egal, ob Bettfurz-Strohmlos, oder die trinkfromme Käß-Füß …

    Egal, ob Murx oder der geniale Schiffbruch-Wökkli …

    Heiliger geht’s nich …

  24. @7×7 3. November 2019 at 09:47
    Ich vermute ja sowieso, dass viele der Pfarrer in der evangelischen Kirchen gar nicht an Gott und die Bibel glauben. Es ist für die halt ein geiler Job. Krisensicher. Dank Kirchensteuer immer gut finanziell ausgestattet. Noch gut angesehen. Und man muss außer labern fast nichts machen.

  25. Der „Nahverkehr“ in Kitas …

    dient der dschändergerechten Entwicklung …

    Sodom und Gomorrha live …

  26. @ NieWieder

    so ist es. Unter ihnen gibt es etliche Arbeitsscheue und Drückeberger.
    Richtig gläubig dürften die Allerwenigsten sein.

  27. Die zahlreichen Mißbrauchsfälle in beiden! Kirchen sind in erster Linie ein Homo-Problem.
    Nur äußerst selten hört man man von genotzüchtigten Mädchen.
    Das wird von den Anal-Medien geflissentlich totgeschwiegen.

  28. Interessanter Weise zieht sich der Wunsch nach Sex mit Minderjährigen wie ein roter Faden durch die rot/grüne Politscene . Hier könnte auch einer der Gründe für die große Affinität gegenüber den Islam liegen .

  29. .
    .
    Ich (wir) ahne schon wieder…
    .
    Das Europa, ganz vorneweg Deutschland, wieder 200 Millionen Neger aus Afrika direkt abholt damit sie nicht über das Mittelmeer einfallen können.

    .
    Deutschland und die einheimische deutsche Urbevölkerung soll zerstört und eine Umvolkung soll stattfinden. Zurückweisung gibt es für dt. Altparteien nicht..
    .
    Die dt. Asyl-Industrie braucht Nachtschub..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Flüchtlingshilfswerk
    .
    Weg zur Küste gefährlicher als Fahrt übers Mittelmeer

    .

    Laut UNHCR-Schätzung sterben doppelt so viele Migranten auf dem Weg zum Mittelmeer wie bei der Überfahrt selbst. Todesursachen sind Verkehrsunglücke, Verdursten, Gewalttaten, Verhungern und Krankheiten.

    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article202882190/Fluechtlingshilfswerk-Weg-zur-Kueste-gefaehrlicher-als-Fahrt-uebers-Mittelmeer.html
    .
    .
    https://www.dw.com/de/unhcr-landweg-gef%C3%A4hrlicher-als-seeweg/a-51094990

  30. Meine eigene Tochter (ein sogenannter Dr. der Theologie / Abschluss mit sehr gut) …

    sowie ihr Mann (Pfaffe einer Kürchgemeinde / also mein sehr geehrter Schwiegersohn)

    sind genau so geistig und geistlich verkommen, wie der ganze Sauhaufen Kürche …

    Ich weiß es aus erster Hand …

  31. „Die Kirche bezahlt ihre Pastoren und Pastorinnen nach den Besoldungsstufen wie es bei Beamten der Fall ist. Zu Beginn der Laufzeit wird ein Pastor in die Besoldungsstufe A13 eingeteilt, diese entspricht ungefähr einem Grundgehalt von 4.200 Euro.“ PLUS ZULAGEN!

    „Das durchschnittliche Gehalt für einen erfahrenen Pfarrer liegt in der Lohnstufe A14.
    Beamte Bund 2019“
    .. A 14 ..
    1-
    8
    Grundgehalt:
    4536.10 €
    6168.23 €
    Brutto gesamt:
    4536.10 €
    6168.23 €
    Netto gesamt:
    3402.87 €
    4315.57 €

    „Erzbischöfe und evangelische Landesbischöfe bekommen bis zu über 13.000,00 Euro monatlich Grundgehalt, 2018 betrug dies zum Beispiel in Bayern 12.820,78 Euro“
    „Und das, obwohl sie mietfrei in bester Wohnlage wohnen und über Dienstkarosse mit Chauffeur verfügen und noch weitere Zulagen erhalten. Die Eminenzen fahren S-Klasse –“

    Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken!

  32. 1986 … Pädophilie-Debatte bei den Grünen … Ein CDU-Abgeordneter stellte die Zwischenfrage, wie die Rednerin zu einem Beschluss der Grünen in Nordrhein-Westfalen stehe, die Strafandrohung wegen sexuellen Handlungen an Kindern solle aufgehoben werden.

    Künast rief dazwischen: … „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“ ( klick ! )

  33. Ja, ich gebe es zu: In manchen Lebenssituationen habe ich mir 5 mohamedanische Brüder gewünscht oder einen entschlossenen arabischen Lover, der die, die mich oder meine Kinder meinten beleidigen, einschüchtern, bedrängen zu dürfen auf unmissverständliche und auf ganz natürliche, authentische Weise erklärt hätte, dass er das besser kein zweites Mal macht! Denn im eigenen kulturellen Umfeld, insbesondere im linken, bekommt eine Mutter nicht mal vom sogenannten Rechtsstaat Hilfe. Ich erinnere daran, dass in Hamburg dutzenfach des sexuellen Missbrauchs an Kindern überführte Kita-Erzieher nicht Mal ein Berufsverbot bekamen!!! Was gibt es da mehr zu sagen? Das ist der Unterschied zwischen einem der Dekadenz ergebenen, fettgefressenen und laschen Volkes und einem frischen im Aufbruch befindlichen. Was wird mit Männern, die sich an Kindern vergreifen in jungen Kulturen gemacht? Man schlägt sie tot auf offener Staße wie räudige Hunde!
    Wenn ich von den heutigen Zuständen in den staatlichen Kinderverwahranstalten – die Linken, die schon immer „die Lufthoheit über den Kinderbetten forderten“ fordern die Kitapflicht von Eltern und Kindern – bin ich froh, dass ich mich früher gegen die Fremdbetreuung in diesen krankmachenden Läuse-Krätze- und Virenbutzen gewehrt habe („es ist gut wenn ihr Kind oft krank wird! Das Immunsystem wird gestärkt! Ungezieferbefall, Milben unter der Haut, kann man leicht wieder loswerden! Mit einer Salbe in der Nervengift – agent orange- drin ist!). Es ist ganz einfach: Wenn eine Frau es sich nicht leisten kann sich persönlich um ihr Kind zu kümmern, es ihm keine Zeit, Liebe und Sicherheit schenken möchte, sollte sie auf Kinder verzichten! Es ist unnatürlich und ein Verbrechen seine kleinen Kinder wegzuorganisieren und fremden Männern auszuliefern. Das macht nichtmal ein Tier!

  34. @dr.ngome 3. November 2019 at 10:20
    Würden die Typen wirklich an das glauben, was sie predigen, würden sie – wie es Jesus sagt – in Armut leben. Und zwar in wirklicher Armut. Sie würden einfach von den freiwilligen Spenden der Gläubigen leben.

  35. https://www.tagesspiegel.de/politik/miri-plaediert-auf-subsidiaeren-schutz-bremer-clan-chef-kam-angeblich-mit-schleppern-wieder-nach-deutschland/25183558.html

    „Bremer Clan-Chef kam angeblich mit Schleppern wieder nach Deutschland
    So ist Ibrahim Miri nach eigenen Angaben mit Hilfe von Schleppern aus dem Libanon nach Deutschland zurückgereist, nachdem er im Juli abgeschoben worden war. Das geht der „Bild am Sonntag“ (BamS) zufolge aus Ibrahim Miris Asyl-Antrag hervor, den sein Rechtsanwalt am 30. Oktober bei der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) stellte.
    Das Bamf bestätigte, dem Vorgang hohe Priorität einzuräumen. „Wir werden seinen Antrag mit der gebotenen Beschleunigung prüfen – immerhin handelt es sich um einen Schwerkriminellen, dem die Wiedereinreise untersagt worden war“, sagte Bamf-Chef Hans-Eckhard Sommer der „BamS“. „Ich sage aber auch: Asyl ist ein Grundrecht, deshalb werden wir auch diesen Antrag entsprechend allen rechtlichen Vorgaben sorgfältig prüfen.
    Miris Abschiebung galt als großer Erfolg im Kampf gegen Clans

    Miri war erst am 10. Juli abgeschoben worden. Die Eliteeinheit GSG 9 hatte ihn abgeholt, er wurde nach Berlin-Schönefeld geflogen. Von dort brachte ihn ein gechartertes Flugzeug dann in den Libanon. Die Aktion galt als großer Erfolg im Kampf gegen Clans.“

    GSG9 und Privat-Charter… das sind die „Erfolge“ eine zutiefst schwachsinnigen und kriminellen Politik!
    Nur wenn es um die eigene Bereicherung geht, glänzt die Politik-Verbrecherbande mit Intelligenz.

  36. Nach meiner Vermutung entstand die Intension, Sex mit Kindern zu legalisieren, bei den Westlinken als bekannt wurde, dass ihr politisches Vorbild Mao Tse Tung sich Mädchen im Kindesalter „zuführen“ liess, um sie zu mißbrauchen. Beim zweiten Abgott der Westlinken , Maos politischer Ziehsohn Pol Pot, kann wohl ebenfalls davon ausgegangen werden.

  37. …ich vergesse NIE:

    im Rahmen der „Ermittlungen“ der sog. „Polizei“ in KOBLENZ mit einem 360 Seiten langen „Ergebnis“ war ein Abschnitt:

    Ermittlungen wg. meiner Äußerung „die Partei B90/Die Grünen seien eine Pädophilenpartei“.

    Das sollte man berücksichtigen wenn man das nächste Mal mit dem politisch weisungsgebundenen „BODENSATZ DEUTSCHLANDS“ zu tun hat… es geht schneller als man denkt das der „Freund und Helfer“ wegen einer öffentlichen Meinungsäußerung früh morgends an die heimische Tür klopft…

  38. Nuernberger 3. November 2019 at 10:16
    Interessanter Weise zieht sich der Wunsch nach Sex mit Minderjährigen wie ein roter Faden durch die rot/grüne Politscene . Hier könnte auch einer der Gründe für die große Affinität gegenüber den Islam liegen .

    Korrekt.
    Eines der Puzzleteile, warum Europa bereits ab dem Frühmittelalter begann, kulturell und sozial die mohammedanische Ländern hinter sich zu lassen, lag in der biologischen Komponente, als Pädophilie gesellschaftlich geächtet wurde, man Eheschließungen erst ab dem siebten Verwandtschaftsgrad erlaubte und deshalb Familienstammbäume angelegt wurden.

  39. Wenn man die Arbeitsameisen schon im Kindesalter auch darauf trainiert, sich als *ickflei**h jederzeit sexuell konsumieren zu lassen, sinkt die Vergewaltigungsrate und die Sozialistische Revolution klopft sich auf die Schulter und kann sagen, im Bunt-Sozentum gibt es keine Vergewaltiger_Innen und keine Pädophilie.

    „Widerliches Gesochse“ ist Häitspietsch…

  40. In der Sendung Kontraste hat die hübsche Textableserin, bzw. ihre Chefs, die Frauen vor die Kamera stellen, dort wo sie gut zu sehen sind und wenig selbst zu entscheiden haben, Sprachbewußtsein und Intelligenz bewiesen: Endlich verzichtet man auf die verharmlosende Bezeichnung „Pädophiler“. Ein Mann, der Kinder vergewaltigt und nach Opfern sucht, ist kein „Kinderfreund“ oder auch kein „Kinder liebender“, er ist einfach ein perverses, kriminelles Schwein (tschuldigung wollte die Tiere nicht beleidigen), das aus der menschlichen Gesellschaft ausgesperrt gehört, so wie es in den USA selbstverständlich geschiet: Die Abartigen müssen in gated communities weitweg von Kindern hausen! In Deutschland hingegen werden die Täter vor den Wissen der Eltern um ihre Existenz in der Nähe geschützt. Linke spätrömische Dekadenz.

  41. Gerade klockten bei uns wieder die Glocken. Ich dachte mir dabei: „Vermutlich ist das der Weckruf für die Pädophilen … so wie der Muezzin die Moslems gehirnwäscht.“ Man weiß es ja leider nicht und man tut sicher auch vielen Leuten Unrecht, sie da mit in Verbindung zu bringen. Aber eines ist fakt: Die Kirche hat es nicht einmal ansatzweise geschafft … genauso wie die pädophilen Grünen!!!! …. sich von der Pädophilie zu distanzieren. Nie hat man das grundhaft aufgearbeitet und die … ich weiß nicht viewiele … Fälle von Missbrauch zu entschädigen. Geld hat ja die Kirche zuhauf. Für mich gibt es daher nur einen Weg: Alle pädophilen Organisationen grundhaft auflösen … also Kirche & Grüne! Vermögen beschlagnahmen und unter den Opfern deren Politik verteilen. Das ist wenigestens der Versuch einer Schadensbegrenzung und Entschädigung.

    Wer Kinder missbraucht, ist kein Mensch und steht außerhalb der menschlichen Gesellschaft! PUNKT!

    Gegen solche pädophilen Netzwerke müssen die aufrechten Bürger respektive die sie vertretende Partei mit aller Entschiedenheit vorgehen. Kein Fußbreit den Linksgrünen! Es gibt kein Recht auf Pädo-Propaganda! Und wir dürfen an dieser Stelle auch den linksgrünen Herbert Grölemeyer nicht vergessen, der öffentlich dazu aufrief „… zu diktieren, wie ein Staat auszusehen hat.“ Offenbar gehört dieser Nuschelheini ja mit dazu, er ebnet ja auf der Bühne nicht ohne Grund den Weg ins „grüne Reich“. Ekelhaft!

  42. Kinderpuff mit Flatrate – das haben die sogenannten Christen aus unseren Kindergärten gemacht.
    Höchste Zeit diesen Kirchen jegliche staatliche Unterstützung und finanzielle Zuwendung zu entziehen.

  43. nicht die mama 3. November 2019 at 10:44
    Wenn man die Arbeitsameisen schon im Kindesalter auch darauf trainiert, sich als *ickflei**h jederzeit sexuell konsumieren zu lassen, sinkt die Vergewaltigungsrate und die Sozialistische Revolution klopft sich auf die Schulter und kann sagen, im Bunt-Sozentum gibt es keine Vergewaltiger_Innen und keine Pädophilie.

    Interessanterweise war es Huxley, der das in „Schöne Neue Welt“ plastisch darstellte, wie bereits Kleinkinder zu sorglosem Umgang mit Sexualität konditioniert wurden und die Figur der „Lehnina“ , die als Kind diesen Erziehungsprozess durchlaufen hatte, sich ungeniert und sorglos gemeinsam mit etlichen Männern nackt in einem Raum aufhielt, von denen sie mit jedem von ihnen bereits mindestens eine Nacht verbrachte.

  44. Und die Widerborstigkeit bei der Aufnahme „spezieller“ Arbeiten wird auch drastisch reduziert.

    Nach dem „unmoralischen Angebot“ der Arbeitsagentur an eine junge Augsburgerin sind Arbeitssuchende verunsichert. „Muss ich jetzt Angst vor jedem neuen Brief der Agentur haben?“

    Die Agentur für Arbeit hatte einer 19-Jährigen eine Stelle als Servicekraft in einem Bordell vorgeschlagen! Das Angebot per Brief sei aber ein Versehen gewesen, sagte Geschäftsführer Roland Fürst, nachdem die junge Frau entsetzt auf die Anfrage reagierte. Bei einer Stelle im Rotlichtmilieu hätte die Frau eigentlich vor dem Schreiben gefragt werden müssen, ob sie Interesse hat, sagte Fürst.

    Aber: Eine Job-Vermittlung ins Bordell ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen.

    Denn: Arbeitslosengeld-II-Empfänger müssen jede Arbeit annehmen, die nicht gesetzes- oder sittenwidrig ist. Sonst kann der Hartz-IV-Satz gekürzt werden. Auch Prostitution ist nach deutschem Recht weder das eine noch das andere, mit dem Prostituierten-Gesetz von 2002 wurden aus Prostituierten „Sexarbeiterinnen“ – ein legaler Job, den auch das Arbeitsamt vermitteln darf.

    https://www.bild.de/ratgeber/recht/hartz-4/jobvermittlung-ins-bordell-was-darf-die-arbeitsagentur-was-nicht-hartz4-28442210.bild.html

  45. nicht die mama 3. November 2019 at 10:44

    Wenn man die Arbeitsameisen schon im Kindesalter auch darauf trainiert, sich als *ickflei**h jederzeit sexuell konsumieren zu lassen
    _________________________

    Gut beschrieben. Was da in den letzten Jahren hochgekommen ist, und es ist mit Sicherheit nur die Spitze des Eisberges.

    Wir sind Völker ohne Religion (das Theaterspielen der Pfaffen zählt nicht), den Mammon ausgenommen, aber der Pädokram scheint ein erheblicher Antrieb in der Dunkelheit zu sein. Indigene Völker haben Kinder als Menschenopfer gebracht, zumindest deren Leiber, und öffentlich. Bei uns geschieht das Gleiche mit deren Seelen, heimlich, aber letztlich unter stiller Gutheißung durch die Gesellschaft. Man kennt die Schlächter meistens, duldet sie, solange es andere trifft.

  46. Das_Sanfte_Lamm 3. November 2019 at 10:54

    „Science Fiction“ war und ist in sehr vielen Fällen nur eine zeitabhängige Auffassung von Fiktion.

  47. Tritt-Ihn
    3. November 2019 at 11:03
    Todes-Stoß im U-Bahnhof.
    _______________________
    Update !

    Polizei nimmt 26jährigen Marokkaner fest.
    ++++

    Jetzt bin ich aber überrascht, dass es ein Kuffnuck von Merkels Gnaden ist.

  48. PI-PISA: „ob auch Kinder von Moslems ‚gekuschelt‘ wurden.“

    WER HAT HIER WEN EVTL. ‚GEKUSCHELT‘?
    Haben Moslems Christenkinder oder wurden Kinder der
    Moslems, also islamische Kinder, von „Ungläubigen“
    gekuschelt oder suchten Ali u. Mohammed 4-jährige
    Kindfrauen?

  49. NieWieder 3. November 2019 at 10:02

    @7×7 3. November 2019 at 09:47
    Ich vermute ja sowieso, dass viele der Pfarrer in der evangelischen Kirchen gar nicht an Gott und die Bibel glauben.
    ____________________________

    „Wenn einer zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater, Mutter, Frau, Kinder, Brüder, Schwestern und dazu sich selbst, der kann nicht mein Jünger sein.“(Lukas 14, 26)

    Haben Sie das schon mal aus dem Maul eines Pfaffen gehört? Nicht einmal aus seinem Arsch werden Sie das vernehmen, denn „sie sind wie die übertünchten Gräber: außerlich hübsch anzusehen und inwendig voller Gebein und Unrat“.

    Aber grotesker Weise führen sie hintenrum auf die hier beschriebene perfide Weise schon unmündige Kinder ans Evangelium, denn genau so werden diese später empfinden.

  50. Es ist wohl wirklich einfach „nur“ der ganz normale Lauf der Dinge, der sich schon etliche Male wiederholt hat: am Höhepunkt einer Hochkultur beginnt gleichsam ihre Zerstörung, ihr – selbstinitiierter – Zerfall und zwar aus den immer selben Grünen: der Dekadenz, die unwillkürlich wie bei einer Blume in der Phase der Blüte bereits vorherbestimmt ist, denn:

    „Kurzum, alle Prämissen eines fatalen »Untergangs« sind gegeben. So unrecht hatte Oswald Spengler wohl nicht.“ — Peter Scholl-Latour

  51. @ nicht die mama 3. November 2019 at 10:55

    „Sexarbeiterin“ als Beruf, pfui Teufel! Wie lange
    dauert die Ausbildung? Drei Jahre an einer staatl.
    Berufsschule in Berlin, Stuttgart oder München?

    Normale Frauen sollen sich mit verderbten Frauen
    solidarisieren oder selber unmoralisch leben = eine
    Erfindung der Emanzen: Frauen sollen sich lüsternen
    Männern sexuell zu Diensten bieten. Wo ist da die
    Emanzipation? Statt Haushaltsgeld Hurenlohn? Wie
    blöd muß Frau eigentlich noch sein?

  52. _______________________________
    Eine wunderbare Spitze aus der Lanze von Prinz Eugen. War auch mein erster Gedanke.

  53. „Leider bleibt in der Reportage die spannende Frage unbeantwortet, ob auch Kinder von Moslems “gekuschelt” wurden.“

    das Zitat ging verloren

  54. NieWieder 3. November 2019 at 09:55

    OT
    Roche kündigt AfD-Stadtrat
    „Ich spreche für viele meiner Kollegen“

    Stimme Ihnen voll zu. Die AfD muss diesen Mann unbedingt unterstützen und diese Schweinerei öffentlich machen.

  55. nicht die mama 3. November 2019 at 11:02

    „Science Fiction“ war und ist in sehr vielen Fällen nur eine zeitabhängige Auffassung von Fiktion.

    ….die allerdings zunehmend mit beängstigender Präzision Realität werden

  56. @ Schweijk 3. November 2019 at 11:28

    Die PI-Frage ist unklar. Der Autor frug, ob Kinder
    von Moslems „gekuschelt“ worden seien.
    Vermutl. meinte er, ob auch islamische Kinder
    „gekuschelt“ worden seien u. nicht, daß Moslems
    vielleicht christl. Kinder „gekuschelt“ hätten.

  57. Kein Wunder, dass diese Grünen Verbrecher Morddrohungen auch aus den USA erhalten und wie scheinheilig empört die Uralt Parteien darauf reagieren…

  58. Maria-Bernhardine 3. November 2019 at 11:38

    @ Schweijk 3. November 2019 at 11:28

    Die PI-Frage ist unklar. Der Autor frug, ob Kinder
    von Moslems „gekuschelt“ worden seien.
    Vermutl. meinte er, ob auch islamische Kinder
    „gekuschelt“ worden seien u. nicht, daß Moslems
    vielleicht christl. Kinder „gekuschelt“ hätten.
    _______________________

    Sie haben recht. Aber die folgende Anmerkung läßt eigentlich nur die erste Vatiante zu:

    „Höchstwahrscheinlich nicht, sonst hätten die Medien bereits über die Reaktion der Väter berichtet.“

  59. Die geldliebenden Oberpopen, denen jede Schweinerei recht ist …

    sind vor Gott in Wirklichkeit bettelarm …

    denn sie haben vergessen, sich Schätze im Himmel zu sammeln …

    Mit viel Glück, reicht’s dann vielleicht noch für einen Fensterplatz in der Hölle …

    Mahlzeit

  60. Ich kann Euch PI-Leser nur immerwieder empfehlen: Lest die Bibel

    und bedenkt: Jesus lebt !

    Wenn’s ncht so wäre, wäre ich in der Silvesternacht 78/79 bei minus 30 Grad elende
    verreckt

    Ich weiß es also aus eigener Erfahrung: Jesus lebt !

    Denkt daran, bevor es zu spät ist …

    Und wenn’s mir reinpasst, bringe ich die Silvestergeschichte mal über Weihnachten

    Wobei ich allerdings noch viel mehr interessante Dinge erleben durfte

    Das ich heute noch lebe, ist unglaublich …

  61. Viper 3. November 2019 at 09:04
    dr.ngome 3. November 2019 at 08:58
    Und doch (oder trotzdem) haben es diese gröönen Kinderschänder in höchste, politische Ämter geschafft.

    … diese pädophilen Verbrecher incl. ihrer Förderer in der Politik,
    die so etwas erst möglich gemacht haben gehören samt Name
    und Wohnanschrift bekannt gemacht. ( zwecks Spontandemo vor deren
    Haustür )

  62. OT

    UMVOLKUNG IN DER WERBUNG

    LIDL-Prospekt, u.a. „Große Größen“: Mulattin, mit rötl.
    Struwwelpeterfrisur, bewirbt einen Parka mit Kunstfell.
    Sie ist nicht dick, sondern vermutl. schwanger.
    Ein Grinse-Orientale, mit nach hinten geschmierten
    Haaren u. Luden-Locken im Nacken, bewirbt den
    Herrenparka ohne Kunstfell. Ein Mulattenmädchen
    spielt mit „Spinmaster Hatchimal Hatchibabies. Kümmere
    dich liebevoll um das Ei bis das Hatchimal bereit ist zum
    Schlüpfen. Bring ihm bei wie es läuft, spricht, tanzt u.v.m.“
    Lidl-Strom Plus u. Ökogas: rothaariges weißes Model mit
    Stecker u. Verlängerungskabel.
    „Starterkit Nagelstudioset“ f. Neger-, äh Struwwelpeterkrallen,
    d.h. für unseriöse Nichtstuer: Bardamen, Bordsteinschwalben
    u. Puffmuttis.

    Aldi-Nord will Michels Weihnachtsgeld u. wirbt für „Warme Wolle“:
    weißes Seniorenpaar in Unterwäsche mit (halal?) Lammwolle.
    Kleines blondes Mädchen mit weißer „Luvabella-Puppe“: „Ich
    kann mehr als 1000 Reaktionen zeigen, dazulernen u. mehr
    als 100 Worte u. Sätze sagen.“ Voll rassistisch! Es müßte
    eine Negerpuppe sein.

  63. pro afd fan 3. November 2019 at 11:31
    NieWieder 3. November 2019 at 09:55

    OT
    Roche kündigt AfD-Stadtrat
    „Ich spreche für viele meiner Kollegen“

    Stimme Ihnen voll zu. Die AfD muss diesen Mann unbedingt unterstützen und diese Schweinerei öffentlich machen.
    ______________________________________

    Man muß für solche Leute ein Spendenkonto einrichten.
    Ich hoffe,der Mann läßt sich das nicht einfach so gefallen und zieht vor Gericht.
    Ungeheuerlich ist das!

  64. „Penis an Penis, so sieht in der Praxis die teilweise auch in evangelischen Kitas praktizierte „Aggressionsbewältigung auf esoterischer Ebene“ zwischen Kindern und Erwachsenen aus.“
    – – – – –
    Ach so, habe ich das scheinbar missverstanden, dachte sowas wäre kriminell.

    Müsste man dann konsequenterweise auch die Geistlichen rehabilitieren, die das intensiver praktiziert haben? :-)))

  65. Ich bin mir nicht sicher darüber, ob diese bewusste Selbstbeschmutzung der Kirche u. damit ehemals „christlicher Werte“ Teil des Gesamtkonzeptes ist, die Bürger von der Verderbtheit der eigenen Kultur zu überzeugen und damit dem Islam in die Arme zu treiben. Das die Kirche integraler Bestandteil des Multikultikonzeptes ist, das muss sicherlich niemandem mehr bewiesen werden. Ich könnte mir auch vorstellen, dass den Kirchenfürsten egal ist, an wen „ihre Jünger“ glauben und/oder ob ein Pfarrer geschächtet wird. Es scheint hier wie einen elitären Kreis zu geben, der vollkommen ideologie-/religionslos nach Macht strebt … dem es egal ist, ob Kommunisten oder Moslems die Macht haben, Hauptsache sie selbst profitieren davon. So eine Art Fettauge auf der Brühe … besser: Scheiße schwimmt immer oben!
    Ein Blick in die deutsche Altparteienlandschaft bestätigt doch diese/meine These. Der CDU ist es doch mittlerweile völlig egal, mit wem sie in die Kiste steigt, Hauptsache an der Macht. Dafür werfen die auch alles über Bord …

  66. @dr.ngome:
    Ich stelle mir gerade vor, wie Kuffar Kinderinnen mit Kopftuch „ankuscheln“! Wie lange wird es wohl dauern, bis ein Messer den Wegi den Rücken der erwachsenen „Kuscler“ findet?

  67. In der Praxis sieht das dann so aus, dass wildfremde Erwachsene nach Entrichtung eines Obolus mit Kita-Kindern spielen, rangeln und kuscheln können. Nicht selten geschieht das ohne Wissen und Einverständnis der Eltern.
    ———–
    Es ist noch etwas anderes skandalös, selbst wenn die „Kuschler“ keine pädophilen Übergriffe starten, so werden doch die Kinder gelehrt, ihre Distanz zu fremden Menschen aufzugeben, ihre natürliche Scheu, die vor Gefahren schützt. Und den Eltern und Geschwistern nimmt man die Vorzugsstellung der Familie, die allein diese Distanz aufgeben darf. Die weitere Zerstörung der Familie ist angesagt mit dem Programm.

  68. @deris, 3. November 2019 at 12:54:
    „Übrigens sind 200 € zu viel – „Bordsteinschwalben“ sind günstiger! (-:)“
    – – – – –
    Die Preisbildung auf einem freien Markt mit Markttransparenz erfolgt theoretisch durch die Wechselwirkung von Angebot und Nachfrage.

  69. Goldfischteich 3. November 2019 at 12:57

    „……Es ist noch etwas anderes skandalös….“
    ______________________

    Sehr milde ausgedrückt. Das ist nur noch krank. In Grimms Märchen mußte sich der Wolf noch richtig Mühe geben, um die Tür zu den Geißlein zu öffnen, mit Kreide fressen und Teig auf der Pfote. Hier geht das mit 200€.

  70. Die evangelischen Verräter wieder! Bin seit fast einem Jahr mit Gottes Segen aus der evangelishen Mafia ausgetreten..

  71. In Berlin sind sie seit 2009 (!) mit Einverständnis aller Parteien schon viel weiter mit der Wowerisierung. Proteste und Appelle dagegen sind auch schon länger bekannt.
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/sexualerziehung-fuer-ein-anderes-bild-von-familie-11108628.html

    Erstklässler bekommen verschiedene Formen der Sexualität unter Erwachsenen beigebracht, und Schüler ab der fünften Klasse sollen lernen, was Sado-Maso, Orgasmus und Darkroom sind. Vielleicht gibt’s ja ’nen Klassenausflug zum Darkroom in der Niebuhrstraße – oder ist der Ort auch schon veraltet?

    Die Kinder werden kofferweise indoktriniert, was vom § 3 Bildungs- und Erziehungsziele des Berliner Schulgesetzes, vom 1. Februar 2004, nicht gedeckt ist.
    https://www.cicero.de/innenpolitik/aufklaerung-zeiten-des-gender-mainstreaming/43249

  72. Das passt ja bestens ins Bild der frommen Vulvamaler*innen, die das Event auf den inzwischen grün konnotierten EKD Kirchentagen prägen. Unter den Augen des allseits bekannten bischöflichen EKD-Repräsentanten, der den Kurs dieser degenerierten Kirche im absoluten Grenzbereich der Dekadenz bestimmt. „DAS liebe Gott“ (Jargon der theologischen Emanzen in dieser verkommenen Kirche) rotiert vermutlich resignativ im Jenseits.

    https://www.tichyseinblick.de/…/malkurs-meine-vagina-gehoe…/

  73. Sind das die Gender-Umtriebe ❓

    Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern
    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen).

    Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) http://de.wikimannia.org/images/13660100-cr.pdf ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 – 3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)

    Im „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualentwicklung vom 4. – 6. Lebensjahr“ (Bestell-Nr. 13660200) http://de.wikimannia.org/images/13660200-cr.pdf werden die Eltern darüber aufgeklärt, dass „Genitalspiele in diesem Alter Zeichen einer gut verlaufenden psychosexuellen Entwicklung sind“, dass Selbstbefriedigung unterstützt werden soll (S. 21) und alle anderen Formen von sexuellen Spielen, etwa „die Imitation des Geschlechtsaktes“ und „der Wunsch nach Rückzug in Heimlichkeit“.
    Weiter geht’s im (Pflicht?)Kindergarten. Hier ein paar Kostproben aus dem Lieder- und Notenheft „Nase, Bauch und Po“ (Bestell-Nr. 13702000):
    Wenn ich meinen Körper anschau und berühr, endeck ich immer mal, was alles an mir eigen ist …wir haben eine Scheide, denn wir sind ja Mädchen. Sie ist hier unterm Bauch, zwischen meinen Beinen. Sie ist nicht nur zum Pullern da, und wenn ich sie berühr, ja ja, dann kribbelt sie ganz fein.
    „Nein“ kannst du sagen, „Ja“ kannst du sagen, „Halt“ kannst du sagen, Oder „Noch mal genau so“, „Das mag ich nicht“, „Das gefällt mir gut.“ „Oho, mach weiter so.“

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  74. Warum dürfen nur die Katholiken mit Kindern rummachen. Da ist es doch nur gerecht, dass die evangelikalen auch mal ran dürfen.
    Im Zuge der Hassreden werde ich nicht ausführen, was meine Lösung mit diesen Menschen wäre.

  75. Der Missbrauch von Kinderfleisch ist in den westlichen Gesellschaften zu einer ritualisiert-mythischen Routine geworden.

    Das fängt bei der Abtreibung und der Wiederverwertung der Körperteile für teure Spritzen an, geht über Entführung, Handel & Zwangsprostitution von kleinen Kinden für Reiche und Prominente (Epstein, Jackson, Clinton) und endet für die Opfer in späten Jahren als Leiche in der Müllverbrennungsanlage oder wenn es nicht klappt im Container.

    Auffällig ist die Häufung im linksliberalen Milieu (Grüne, SPD, Linke, Kirche, Islam, )

  76. AggroMom3. November 2019 at 09:15

    Was sind das für Eltern, die bei so etwas zustimmen????

    Die Eltern wurden gar nicht gefragt. So steht es im Text. Wäre aus Sicht der Veranstalter auch nicht ratsam, denn wenn nur ein Kind der Gruppe nicht mitmachen „darf“, muss die gesamte Orgie ausfallen – und mit ihr beträchtlich viel Geld der Freier.

  77. deris 3. November 2019 at 12:54

    Übrigens sind 200 € zu viel – „Bordsteinschwalben“ sind günstiger! (-:)

    Aber so schrecklich alt.
    Das Besondere ist halt teuer, manchen kostet es seine politische Karriere, andere gingen dafür sogar über Leichen wie im Fall Dutroux.

  78. Schweijk 3. November 2019 at 15:32
    Hans R. Brecher 3. November 2019 at 15:12

    Leider gibt es keine unbesiedelten Kontinente mehr…

    ——————————————–
    Selbst in der Antarktis sitzen die Klimawandel-Gutmenschen in irgendwelchen Forschungsstationen … Aber es gibt glücklicherweise noch einige halbwegs normalgebliebene Länder …

  79. Das war doch abzusehen, nachdem sich die gleichgeschlechtliche Unzucht hier etabliert hat.

    Jetzt folgt die nächste Stufe.

  80. @deris, 3. November 2019 at 13:16:
    „Undwie sieht es mit Sozialtarifen für arme Rentner und so aus? (-:)“
    – – – – –
    Egal, wenn es in Richtung gesetzwidrig geht, ist es meist teuer und es gibt selten Rabatt.

  81. Ingo Cnito 3. November 2019 at 09:27
    AggroMom 3. November 2019 at 09:15

    Im Artikel (und der Petition) steht ganz klar, dass die wenigsten Eltern davon wussten.

    Ansonsten kann ich mich nur noch fremdschämen – vor allem für diese Kirche. 🙁

  82. Das macht ja fassungslos, da darf sich ein amerikanischer Perversling mit Clownsgesicht legal gegen Entgelt
    an kleinen Kindern vergreifen, die vielleicht aus Angst schreien und den Unterleibsgestank von diesem Kinderschänder und seinen Anhängern ertragen müssen, teilweise mit Einverständnis der Eltern, die während dieser schrecklichen Vorgänge, keine Ahnung haben, was ihre Kinder gerade durchmachen, stattdessen arbeiten müssen und für diese Grabscher und ihre gut bezahlten, gewissenlosen Helfer in den Einrichtungen neben den Gebühren auch noch Kirchensteuern zahlen. Was für Gefühle entwickeln denn die alten Streichler, welche die Kinder bei dieser Alt-trifft-Jung Veranstaltung, was für ein Hohn? Wenn das stimmt, muß doch sofort die zuständige Staatsanwaltschaft den Kindsmißbrauch abstellen und den Sumpf trockenlegen und den perversen Professor und seine Streichelsekte hart herannehmen und wegsperren.

  83. Goldfischteich 3. November 2019 at 12:57
    Es ist noch etwas anderes skandalös, selbst wenn die „Kuschler“ keine pädophilen Übergriffe starten, so werden doch die Kinder gelehrt, ihre Distanz zu fremden Menschen aufzugeben, ihre natürliche Scheu, die vor Gefahren schützt. Und den Eltern und Geschwistern nimmt man die Vorzugsstellung der Familie, die allein diese Distanz aufgeben darf. Die weitere Zerstörung der Familie ist angesagt mit dem Programm.
    ——————————————————————————————————————
    Danke! Genau darüber habe ich als kleines Kind Familiarität begriffen, dass Schmusen den engen Familienangehörigen, Omas und Tanten vorbehalten war.
    Der Spiegel schreibt in seinem Rechtfertigungs-Kommentar sinngemäß: „Dadurch lernt das Kind, wie viel körperliche Nähe es zu Fremden zulassen will. Die Regel lautet hingegen schlicht: KEINE!

  84. Zustände, schlimmer als im Horrorfilm. Und kein Staatsanwalt stört sich drum.
    Dieser Staat ist verkommen.

  85. Bitte verachtet mich nicht, aber ich würde gerne 250 Euro investieren um mit Heinrich Bedford-Strohm zu kuscheln. Manchmal wünschte ich mir, pi würde lügen.

  86. Unfassbar,
    wie dumm die KITA-Leiter sich stellen!
    Klar will die Kirche nicht mit Pädophilie in Verbindung gebracht werden
    – dieses Nicht-Vorhaben tarnt sie aber verdammt gut!

  87. Heute – ein Aufruf zur PETITION: in Kitas sexualisiertes „Original Play“ sofort verbieten! Schützt unsere Kinder vor sexuellem Missbrauch im Kindergarten.
    Es gab schon sexuelle Übergriffe von dem Ausrichter des „Original Play“-Spiels, indem er ein kleines Mädchen brutal anal vergewaltigte.

    Mein OT – ORIGINAL von gestern – Dystopie 2. November 2019 at 15:02

    Zur Darstellung des Sachverhaltes:
    „Original Play“ ist eine gemeingefährliche Einladung an Pädo-Kriminelle, über unschuldige Kinder herzufallen, an Orten, an denen sie von ihren Eltern als sicher geglaubt werden, in Wahrheit ihren Peinigern aber schutzlos ausgeliefert sind.

    Wir fordern mit anbei stehender Petition an die Bildungsministerien von Deutschland und Österreich, „Original Play“ sofort flächendeckend zu verbieten, die sexuellen Übergriffe auf Kinder bei „Original Play“-Spielen lückenlos aufzuklären und die verantwortlichen Täter juristisch zur Rechenschaft zu ziehen.

    Experten warnen hingegen eindringlich vor „Original Play“. Die Trauma-Expertin Manuela Huber erklärt gegenüber dem ARD-Magazin Kontraste: „Für mich ist das eine Einladung zur Übergriffigkeit an Kindern.“

    Der Kinderpsychiater und Direktor der medizinischen Universität Salzburg, Karl-Heinz Brisch, ergänzt gegenüber dem RBB: „Dieser Verein müsste sofort verboten werden, weil er in einer hochkritischen, undifferenzierten Weise Körperkontakt in einer geschützten Situation, im Kindergarten, zu Kindern sucht und das in einer vollkommen unkontrollierten Art und Weise.“

    https://www.patriotpetition.org/2019/10/31/schuetzt-unsere-kinder-vor-sexuellem-missbrauch-im-kindergarten-original-play-sofort-verbieten/

    Dazu nun folgender TEXT: – an die Ministerinnen in Deutschland und Österreich

    Sehr geehrte Frau Bildungsministerin Karliczek,
    Sehr geehrte Frau Bildungsministerin Rauskala,

    wir sind aufgrund des jüngst publik gewordenen Skandals um das sogenannte „Original Play“ an Kindergärten und Schulen in Deutschland und Österreich in höchster Sorge um unsere Kinder.

    Experten, wie der Direktor der medizinischen Universität Salzburg, Karl-Heinz Brisch, warnen eindringlich vor diesem angeblich „therapeutischen Spiel“, bei dem es in einer hochkritischen, undifferenzierten Weise zu Körperkontakt zwischen Kindern und meist männlichen Erwachsenen kommt, in einer geschützten Situation, im Kindergarten und das in einer vollkommen unkontrollierten Art und Weise.

    Laut der Trauma-Expertin Manuela Huber ist das Spiel eine Einladung an Pädophile zur Übergriffigkeit an Kindern.
    In Hamburg und Berlin soll es bereits zu sechs schweren sexuellen Übergriffen auf Kinder bei „Original Play“-Spielen gekommen sein. Die Mutter eines Kindergarten-Mädchens berichtet, dass ihre Tochter von dem Ausrichter des „Spiels“ brutal anal vergewaltigt wurde.

    Wir fordern Sie deshalb auf, „Original Play“ sofort flächendeckend zu verbieten, die sexuellen Übergriffe auf Kinder bei „Original Play“-Spielen lückenlos aufzuklären und die verantwortlichen Täter juristisch zur Rechenschaft zu ziehen. Bitte schützen Sie unsere Kinder vor sexuellem Missbrauch in Kindergärten und Schulen!

    APPELL: Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition zum Schutz unserer Kinder vor sexuellem Missbrauch! – p.s: ich habe bereits unterzeichnet …

    Die Unterschrift wird durch die Zustimmung der Petition geleistet.
    (wer die Unterschrift leistet, hat mit unserem Forum nichts zu tun … also keine Rückschlüsse möglich)

    Fazit: Bleiben wir WÄCHTER und das KORREKTIV unserer Gesellschaft – denn die sogenannten Wahrheitsmedien versagen auf ganzer Linie … oder machen sich durch Schweigen mitschuldig.

  88. Dass da anscheinend nur Männer beteiligt waren, die für das angeblich dem Kindeswohl dienende Kuscheln 250 € zahlen mussten, hat wohl niemanden stutzig gemacht!?

  89. Avenger 4. November 2019 at 05:35

    Dass da anscheinend nur Männer beteiligt waren, die für das angeblich dem Kindeswohl dienende Kuscheln 250 € zahlen mussten, hat wohl niemanden stutzig gemacht!? “

    So weit reicht der begrenzte geistige Horizont der Gutmenschen nicht.

  90. Und wie werden die Profie geteilt? Wieviel bekommen die Eltern? Wieviel bekommt der Kinderpuff? Wer bezahlt für die medizinischen und Rehabilitätskosten die viele Kinder garantiert benötigen werden?

  91. Frauen steht aufrecht – die WELTNEUHEIT macht´s möglich: „Mit diesem Frauen-Urinal könnt Ihr nun überall wie die Männer im Stehen PINKELN, egal wo, ob auf der Urlaubsreisen oder auf dem Camping – Autobahn WC auf den aktuellen Festivals in der Disco beim Wandern usw….“

    … überall dort wo Sie sonst lieber darauf verzichtet würden, könnt Sie nun mit den männlichen Stehpinklern mithalten….

    … Mit Hilfe dieses Frauenurinals muss sich Frau keine Gedanken mehr über Hygiene machen und kann einfach und ohne große Probleme sicher Urinieren im Stehen.

    https://www.ebay.de/itm/Frauenurinal-WC-Urinieren-2-Stuck-Frauen-Urinal-Campingtoilette-Urintrichter/143272931639?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20131003132420%26meid%3Db4ae3794da2944b183b104c52b2726d8%26pid%3D100005%26rk%3D12%26rkt%3D12%26mehot%3Dpf%26sd%3D153343953497%26itm%3D143272931639%26pmt%3D1%26noa%3D0%26pg%3D2047675&_trksid=p2047675.c100005.m1851

    … Vorbei Sind die Zeiten in der Sie hinter Büschen oder Bäumen
    sitzen müssen nun können Sie ganz gelassen im Stehen Wasser lassen.

    – Besondere Merkmale : Wiederverwendbar , Abwaschbar , Flexibles Silikon

    BEZUG:
    OT Ewald Harms 3. November 2019 at 09:52
    Urinal für Frauen… https://www.ebay.de/itm/292431734525

    FAZIT: Wenn schon der DILDO den Penis ersetzen (soll) … dann ist dies die konsequente Weiterentwicklung zum perfekten NEUTRUM.

  92. @ AggroMom
    3. November 2019

    Da hat kein Elternteil zugestimmt,das ganze ist ohne deren Wissen geschehen.

Comments are closed.