Es empfiehlt sich , im Zusammenhang mit der Zuwanderungspolitik die Formulierung „Austausch-Migration im Sinne der UN“ zu verwenden.

Von MANFRED ROUHS | Wer einen „Bevölkerungsaustausch“ in Deutschland behauptet, ist ein Fall für den „Verfassungsschutz“. Die Behörde bewertet Teile der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) als rechtsextremistisch, weil sie angeblich die Menschenwürde der in Deutschland lebenden Muslime angreift. Das Bundesamt der Behörde führt dazu aus:

„Eine über reine Islamkritik drastisch hinausgehende Muslimfeindlichkeit tritt in vielen Redebeiträgen zutage, in denen immer wieder vor einem ‚Bevölkerungsaustausch‘ durch Muslime gewarnt wird. So bezeichnet die JA die Migrationspolitik der Bundesregierung als ‚wahnsinniges Bevölkerungsexperiment‘, für welches das ‚Volk […] mit seinem Blut‘ bezahle und welches dazu führe, dass das deutsche Volk ‚abgeschafft‘ werde.“

Nicht im Verdacht des Rechtsextremismus steht dagegen der Begriff „Replacement migration“ – wörtlich übersetzt: „Austausch-Migration“. „Replacement migration“ ist im politikwissenschaftlichen Sprachgebrauch fest verankert – und ein offizielles Konzept, mit dem sich, durchaus auch unter deutscher Mitwirkung, die Vereinten Nationen (UN) beschäftigen. Die UN führen dazu aus:

„Die Prognosen der Vereinten Nationen deuten darauf hin, dass die Bevölkerung praktisch aller Länder Europas sowie Japans in den nächsten 50 Jahren mit einem Bevölkerungsrückgang und einer Alterung der Bevölkerung konfrontiert sein wird. Die neuen Herausforderungen der rückläufigen und alternden Bevölkerung erfordern eine umfassende Neubewertung vieler etablierter Politiken und Programme, auch im Zusammenhang mit der internationalen Migration.

Der Bericht konzentriert sich auf diese beiden markanten und kritischen Bevölkerungstrends und befasst sich mit der Austausch-Migration für acht Länder mit niedrigem Fertilitätsgrad (Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Republik Korea, Russische Föderation, Vereinigtes Königreich und Vereinigte Staaten) und zwei Regionen (Europa und die Europäische Union). Die Austausch-Migration bezieht sich auf die internationale Migration, die ein Land benötigen würde, um den Bevölkerungsrückgang und die Bevölkerungsalterung aufgrund niedriger Fruchtbarkeits- und der bestehenden Sterblichkeitsraten auszugleichen.“

Wer die Hoheit über die in der politischen Debatte verwendeten Begriffe hat, der gewinnt erst die kulturelle und hierauf begründet später auch die politische Hegemonie. Das wusste schon in den 1930er Jahren der italienische Philosoph Antonio Gramsci.

In der Politik ist sprachliche Präzision geboten. Es empfiehlt sich deshalb, im Zusammenhang mit der Zuwanderungspolitik die Formulierung „Austausch-Migration im Sinne der UN“ zu verwenden.

Bei dieser Wortwahl sind Verwechselungen mit rechtsextremistischen Kampfbegriffen eher unwahrscheinlich.

Da kann sich dann ein jeder Bürger selbst eine Meinung bilden: Wer die „Austausch-Migration im Sinne der UN“ befürwortet, mag jene Konsensparteien unterstützen, die dieses Konzept seit Jahrzehnten verfolgen und politisch umzusetzen versuchen … und alle anderen unterstützen uns.

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Frage: Warum mischt sich die UN in die Belange souveräner Staaten ein?

    Antwort: Weil die UN erstens mohammedanisch durchsetzt ist und der Rest der Dre**sbande ganz offensichtlich der Ansicht ist, die Erde und damit die Länder souveräner Völker neu verteilen zu dürfen.

    Die UN gehört gemäss den Regeln der UN vor ein UN-Gericht.
    Finde den Fehler!

  2. Nicht im Verdacht des Rechtsextremismus steht dagegen der Begriff „Replacement migration“ – wörtlich übersetzt: „Austausch-Migration“.

    Ich kann dem Beitrag nur Sinn im sarkastischen Sinn beimessen.
    Natürlich ist das verfassungsfeindlich, wenn es die AfD benutzt. Wenns im im Programm des VS steht vielleicht nicht. Aber der Begriff Austausch verletzt doch wohl die Menschenwürde, denn die Regierung tauscht doch nicht die Bevölkerung aus (*), auch wenn es so im CDU-Programm steht. Ist oich ganz anders gemeint.

    (*) Das ist zwar nicht logisch, aber so argumentiert der VS und demnächst dann auch das BVerfG.

  3. Nach Versailles kam der erzwungene Beitritt zum Völkerbund, vor dem und die Folgen durch alle politischen Lager hinweg eindringlich gewarnt wurde und die Folgen heute eingetreten sind.

  4. Ich würde gerne dieses Land verlassen, aber das geht nicht wegen der riesigen Wohlstandsrente die, die mir Zugestehen.

  5. Der Verfassungsschutz ist doch in Köln-Chorweiler. Die brauchen in der Mittagspause doch dort nur einmal spazierenzugehen und hin und wieder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Wer dann noch leugnet, daß ein Bevölkerungsaustausch stattfindet, muß blind und taub sein.

  6. Ich hoffe der Hauptsponsor, die Vereinigten Staaten drehen der UN eines Tages endlich den Geldhahn zu damit diese als Hauptinitiator damit aufhören das Umsiedlungsprogramm zu unterstützen. Aber dann springt wohl die Bundesregierung ein um sicherzustellen, daß alles so weitergehen kann.
    Die Massenzuwanderung kam in Gange als das UNHCR den Flüchtlingen in der Türkei, Jordanien, Libanon und anderen syrischen Nachbarländern die Futterrationen kürzte und diese sich aufmachten nach Europa/Deutschland. „Merkel“ war erst später.
    Bevölkerungsaustausch, Umvolkung. Ist doch Dasselbe. Für jeden sichtbar wenn er aus dem Haus geht, egal ob Stadt oder Land aber 87% der Wähler scheint das egal zu sein.

  7. Wir werden nicht ausgetauscht, wir werden vernichtet!

    Das linksgrüne Terrorregime von FDJ-Merkel hat 2015 den Startschuss zum Völkermord an den indigenen Europäern gegeben.

    Der Parteitag in Leipzig hat gezeigt, dass die CDU unvermindert am Ziel festhält, die indigenen Europäer zu ermorden!

    Habe heute die ersten Merkelpoller gesehen. Es gab keine Adenauerpoller und auch keine Kohlpoller!

    Merkels CDU ist Völkermord!

    nach Diktat verhaftet und ins Integrationslager interniert

  8. „Der Bericht konzentriert sich auf diese beiden markanten und kritischen Bevölkerungstrends und befasst sich mit der Austausch-Migration für acht Länder mit niedrigem Fertilitätsgrad (Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Republik Korea, Russische Föderation, Vereinigtes Königreich und Vereinigte Staaten) und zwei Regionen (Europa und die Europäische Union). Die Austausch-Migration bezieht sich auf die internationale Migration, die ein Land benötigen würde, um den Bevölkerungsrückgang und die Bevölkerungsalterung aufgrund niedriger Fruchtbarkeits- und der bestehenden Sterblichkeitsraten auszugleichen.“

    Der Wegfall der personalintensiven Großindustrien und Automatisierungsprozesse in den noch verbliebenen Industriebereichen macht Zuwanderung, wie sie beispielsweise in der wilhelminischen Epoche nach Deutschland stattfand, völlig obsolet.
    Der einzige Zweck, den der Völkerbund (heute UN genannt) verfolgt, ist sukzessive mohammedanische und schwarzafrikanische Primitivkulturen in exorbitanten Massen nach Europa zu bringen, um die dauerhaft anzusiedeln.

  9. Ab einem muslimischen Bevölkungsanteil von 16% , vollzieht sich der Bevölkerungsaustausch laut Harvard University ganz automatisch und läßt sich nicht mehr umkehren !Mit derzeit ~ 7,2 mio sind wir schon bei fast 9% , die Debatten kann man sich also in ein paar Jahren sparen .

  10. Tourismus in Syrien.
    ________________________
    Syrischer Tourismus-Minister lädt Außenminister Heiko Maas nach Syrien ein
    um sich ein Bild vor Ort zu machen und beklagt die mediale Negativ-Berichterstattung
    über sein Land in Deutschland und Europa.

    Weiter fordert er Flug-Direktanbindungen um den für Syrien wirtschaftlich wichtigen Geschäftszweig weiter zu beleben.
    https://www.afdbundestag.de/kontaktgruppe-syrien-der-afd-bundestagsfraktion-trifft-syrischen-tourismusminister-wirtschaftsvertreter-und-das-syrian-business-council-sbc/
    _______________________________
    Meine Meinung:
    Würde man syrische Flüchtlinge in syrischen Hotels anstatt in teuren deutschen
    Flüchtlingsunterkünften unterbringen, dann wäre das eine Win-Win-Situation
    für beide Länder.
    Oder ?

  11. Die UNO macht einen fatalen Denkfehler. Warum MUSS ein Bevölkerungsrückgang ausgeglichen werden? Wenn es dafür einen vernünftigen Grund gibt, so bleiben sie den schuldig. Demnach stünde Afrikas Überbevölkerung also garnicht zur Debatte? Was wir also richtig machen, d.h. das Bevölkerungswachstum einzudämmen, soll damit bestraft werden, dass man uns mit Migranten zukippt? Wir dürfen unsere Geschicke somit nicht mehr in die eigene Hand nehmen, und werden dreist fremdbestimmt. Sowas geht nur mit Merkel. Höchste Zeit, dass die den SPD Weg gehen. Überfällig!

  12. Findet in Deutschland ein „Bevölkerungsaustausch“ statt?

    Das ist doch nur Rechtspopulistische Hetze, selbstverständlich mit Hass vermischt.
    Es gibt absolut keine Hinweise auf einen Bevölkerungsaustausch. *Augenroll*

    Pforzheim

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) 71,1 Prozent der unter Dreijährigen einen Migrationshintergrund.

    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

    Ein Freundin der Familie leitet eine Kita. In der Gruppe der neuen Kinder die 2018 in den Kindergarten kamen sind 19 Kinder. 5 davon haben „deutsche Wurzeln“, der Rest hat/kommt Türkei/Libanon/Albanien/Indien/Afrika.

    „Ich geh‘ Bäcker!“
    04.09.2011
    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt.

    https://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

  13. Neunzehnhundertvierundachtzig 23. November 2019 at 13:11
    Die UNO macht einen fatalen Denkfehler. Warum MUSS ein Bevölkerungsrückgang ausgeglichen werden? […]

    Überhaupt nicht.
    In der Blütezeit der Großindustrien hatte 1914 Deutschland gerade mal 68 Mio. Einwohner und Frankreich nur 40 Mio.

  14. Heute schon gelacht.
    trara trara
    lol

    Clan-Chef Miri in den Libanon abgeschoben.
    Das Bremer Verwaltungsgericht urteilte, Miri sei eine Gefahr für die Allgemeinheit.
    Der mehrfach vorbestrafte Clan-Chef landete am Morgen in Beirut.

    Der Innenminister lobte die Zusammenarbeit von Bund und Ländern, die eine schnelle Abschiebung ermöglicht hatten.
    ( ha ha ha, Ich lach mich tot. Ist das Absicht?).
    lol

    https://deutsch.rt.com/international/94982-clan-chef-miri-in-libanon/

  15. Das_Sanfte_Lamm 23. November 2019 at 13:01

    Der einzige Zweck, den der Völkerbund (heute UN genannt) verfolgt, ist sukzessive mohammedanische und schwarzafrikanische Primitivkulturen in exorbitanten Massen nach Europa zu bringen, um die dauerhaft anzusiedeln.

    Der mohammedanische Teil der UN verfolgt die Islamisierung der Welr gemäss Koran, der Negeranteil will seine Verlierer und Bevölkerungsüberschüsse loswerden und von denen „Devisen“ kassieren und der Rest, der kulturmarxistisch denkt, möchte die „Ungleichgewichte“ in der Welt beseitigen, indem die erfolgreichen Völker durch die Belastung mit Primitiv- und Gewaltkültürellen ausgebremst werden.

    Eine Nivellierung von Lebens- und Wirtschaftsumständen nach oben ist bei diesen Völkern selbst- bzw. kültürverschuldet nicht möglich, also werden die Erfolgreichen – oder Fitten nach Darwin – mittels Zwang nach unten gedrückt.

    Eine Strategie, welche auch die EU anwendet. Darum die Wohnfreizügigkeit und die innerEUropäische Sozialleistungsumverteilung wie beispielsweise das Kindergeld für ausländische Kinder im Ausland.

  16. Der seit der Amtsübernahme Haldenwangs, mit dem die Merkel-Nomenklatura dessen Vorgänger wegen dessen Wahrheitsliebe ausgetauscht hat, politisch korrupte nur noch so genannte „Verfassungsschutz“ ist längst ein Fall für den Verfassungsschutz. Passend dazu ist auch der Stellvertreter, der ganz offensichtlich ebenfalls nicht die Verfassung, sondern eher die türkische Parallelgesellschaft vertritt, sowie diverse Funktionäre in den Landesämtern, die durch linke Seilschaften – Stichwort: Kramer – installiert worden sind.

    Der Altparteienschutz, der die Altparteien nicht nur vor der einzigen maßgeblichen Oppositionspartei, sondern vor allem vor der Verfassung sowie vorm Unmut des Volkes selbst schützt, der in schönster Stasi-Manier und in Zusammenarbeit mit diversen Spitzel-Stiftungen (Stichwort: Kahane oder IM Viktoria) kriminalisiert und zersetzt wird, funktioniert leidlich. Nur hat das alles, was diese Leute verzapfen, mit der Verfassung aka dem Grundgesetz im Sinne desselben, damit aber mit dem Rechtsstaat selbst nichts mehr zu tun.

  17. Nein, es findet definitiv KEIN(E) ‚Bevölkerungsaustausch (Umvolkung)‘ statt. Ebenso KEINE ‚Islamisierung/Balkanisierung/Afrikanisierung (vulgo: ‚Shitholisierung‘). Die Sklaverei und ihresgleichen wurde(n) vor einigen Jahrhunderten abgeschafft! (Vgl.: ‚Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen!‘ sowie ‚Die Renten sind sicher!‘ usw.)

  18. Das_Sanfte_Lamm 23. November 2019 at 13:16

    Neunzehnhundertvierundachtzig 23. November 2019 at 13:11. …………………………..
    In der Blütezeit der Großindustrien hatte 1914 Deutschland gerade mal 68 Mio. Einwohner und Frankreich nur 40 Mio.
    #
    #
    _______________

    Und das bei einem wesentlich größerem Deutschland mit den Ostgebieten ( Schlesien, Ostpreussen , Westpreussen , Pommern Elsaß-Lothringen usw. )

    Das zeigt , wie dichtest bevölkert wir heute sind und trotzdem werden immer mehr Menschen bei uns hineingestopft und die Restnatur noch weiter zerstückelt und zubetoniert .

    Ein Alptraum an dichtester Raumbesiedlung entwickelt sich bei uns, mit staatlicher Förderung .

  19. Die UNO verfolgt für Afrika und Islamien ein gnadenloses „Volk ohne Raum“-Konzept. Deren zusammenkarnickelte Massen sollen in die kleinen – ausschließlich westlichen Industrieländer – gestopft werden, die gerade ihre Menschenmassen, die auf einem einmaligen historischen Hoch waren, in den Griff bekommen haben.

    Das wird dann als „Auffüllen“ verbrämt, gerade so, als ob es eine Naturkonstante an Menschen für einen jeweiligen Staat gebe.

    In den 70ern in der Bonner Republik war alles frohgemut, daß der unaufhaltsame Bevölkerungszuwachs durch den „Pillenknick“ gebremst war. Er bedeutete für die Zukunft kleinere Schulklassen (damals war eine Klassengröße zwischen 30 und 32 normal), weniger Flächenverbrauch, weniger Zersiedlung, weniger Landschaftszerstörung. Bei gleichzeitiger Automatisierung, so daß, ebenfalls schon damals absehbar, das Problem der Massenentlassungen und Arbeitslosigkeit sich ebenfalls biologisch lösen würde.

    Klasse statt Masse und alle freuten sich. Für intelligente Rentenmodelle mit genügend Liquidität – damals wurden für in Zukunft weniger, aber intelligente, top-ausgebildete Leute automatisch steigende Löhne vorausgesetzt – war auch gesorgt.

    Aber nein…

  20. „Einer der Gründe für den „Zerfall der Demokratie“ (so der Titel von Mounks aktuellem Buch) und den Aufstieg des „Rechtspopulismus“,

    daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.

    Yascha Mounk und ein „einzigartiges historisches Experiment“
    Martin Lichtmesz, Sezession, 1. März 2018
    https://sezession.de/58253/yascha-mounk-und-ein-einzigartiges-historisches-experiment

    Bevölkerungszahl Deutschlands Ende 2013 = 80,757 Millionen. Ende 2018 = 83,019 Millionen
    Wahlberechtigte bei den Europawahlen, in den beiden folgenden Jahren = 61,999 Millionen 2014 und 61 574 Millionen 2019. Knapp drei Millionen nicht wahlberechtigter Personen mehr, eine halbe Million wahlberechtigter Bürger weniger, weil die besten und bestausgebildeten Deutschen unser Land verlassen, jedes Jahr zig Tausende!

    Zahlen aus dem Beitrag von Wolfgang Fuhl in: Was Juden zur AfD treibt, S.85
    Gerhard Hess Verlag
    http://www.gerhard-hess-verlag.de/

  21. Die „Beurteilung“ der IB durch den sogenannten Verfassungsschutz als Beobachtungsobjekt ist gerade in seiner „Begründung“ sachlich falsch, zugleich gezielter Dummenfang und führt grundsätzlich in die Irre, was er wohl auch soll. Ob wir nun mit der Regierung von einer „replacement migration“ (Ersetzungsmigration) oder mit der Opposition von einem Bevölkerungsaustausch sprechen, ist de facto, da es um eine Ersetzung von zumindest nicht unerheblichen Teilen des deutschen Volkes durch zumeist mohammedanische „Migranten“ (vorher ebenso fälschlich als „Flüchtlinge“ bezeichnet) geht, schon vom Begriff her dasselbe. Durch eine Ersetzung kann nur ausgetauscht werden, was da ersetzt werden soll. Demnach ist der Begriff „Volksaustausch“ (einige, nicht ich, sagen Umvolkung) gemäß Kontext sachlich korrekt.

    Eine korrupte Behörde kann nur korrupte Inhalte produzieren. Das betrifft längst nicht nur die Haldenwang-Behörde, die unter der Bezeichnung „Verfassungsschutz“ verfassungswidrige bis verfassungsfeindliche Umtriebe nach Art und teilweisem Vorbild der SED-Staatssicherheit fabriziert.

  22. Um den Vorwurf eines Bevölkerungsaustauschs als nichtig zu beurteilen, müsste doch erstmal definiert sein, was ein Bevölkerungsaustausch IST, bzw. wann oder unter welchen Umständen ein solcher stattfinden kann oder könnte. Dann müsste geklärt werden, in wiefern dies für Deutschland zutrifft oder eben nicht. Man kann sich doch nicht einfach hinstellen und sagen, sowas gäbe es nicht. Gibt es Vergleichbares im Ausland, was man als Bezugsquelle hinzuziehen kann? Gibt es von dort Zahlen, ab welcher Anzahl von Kultur- oder Religions fremden Zuwanderern eine Gesellschaft kippt? Sicher gibt es die. Sollen doch die Gegner der angeblichen „Verschwörungstheorie“ diese mit Fakten widerlegen. Diejenigen, die an den Bevölkerungsaustausch glauben, haben ja schon genug Berechnungen angestellt, die auf Zuwandererzahlen, öffentlichen Statistiken und Geburtenraten basieren.

  23. „Mord und Totschlag Hamburg:
    So viele Frauen wurden 2018 von ihren Männern getötet

    Sie starben, weil Männer ihre Besitzansprüche durchsetzen wollen: Neun Frauen wurden im vergangenen Jahr in Hamburg von ihren Partnern oder Ex-Partnern getötet. In vier weiteren Fällen versuchten Männer, ihre Lebensgefährtinnen zu töten. In mehr als der Hälfte aller Anschläge auf das Leben von Frauen waren im vergangenen Jahr deren Männer die Tatverdächtigen.

    Insgesamt wurden 2018 in Hamburg 23 Frauen Opfer von Mord oder Totschlag, wie aus einer Anfrage der Linken an den Senat hervorgeht. 13 dieser Frauen wurden von ihrem (Ex-)Mann attackiert. Neun starben, vier überlebten.

    Die meisten Tötungen gelten als Totschlag
    Von den 23 Angriffen auf Leib und Leben von Frauen wurde die Mehrzahl (12) nicht als Mord, sondern als Totschlag eingestuft.

    Grund: Tötungen nach einer Trennung werden nicht automatisch als Mord bestraft, weil die Tötung eines „Intimpartners, der sich abgewendet hat oder sich abwenden will“, nicht zwangsläufig in jedem Fall das Mordmerkmal der niederen Beweggründe erfüllt, wie der Bundesgerichtshof festgestellt hat.

    Hamburger Linke: Taten nicht verbal verharmlosen
    Die Bürgerschaftsabgeordnete lehnt den Begriff „Beziehungsdrama“ als verharmlosend ab: „Frauen werden von Männern getötet. Von Männern, die sich in ihrer Männlichkeit angegriffen fühlen, von Männern die glauben, Frauen wären ihr Besitz, von Männern, die Frauen verachten. Das Problem ist strukturell. Das sind keine Beziehungsdramen, das ist tödliche Realität, das sind Femizide!“

    Die Linke kämpft auf Bundesebene dafür, dass Femizide, also Tötungen von Frauen auf Grund ihres „Frauseins“, als eigener Straftatbestand gewertet wird.

    Hamburg: Frau am Jungfernstieg ermordet
    Einer der schockierendsten Fälle hatte sich am 12. April 2018 auf dem S-Bahnhof Jungfernstieg ereignet, als der abgelehnte Asylbewerber Mourtala M. seine Ex-Freundin und das gemeinsame Baby durch Messerstiche tötete.

    2019 bislang elf Angriffe auf das Leben von Frauen
    Im Jahr 2019 wurden bis Ende September elf Frauen Opfer von Mord und Totschlag, vier dieser Taten geschahen innerhalb einer (Ex-)Beziehung. Zwei Frauen starben durch die Hand ihrer Männer, zwei überlebten.
    Statistisch gibt es in Deutschland jeden Tag einen Tötungsversuch an einer Frau, häufig durch Partner.“

    https://www.mopo.de/hamburg/mord-und-totschlag-hamburg–so-viele-frauen-wurden-2018-von-ihren-maennern-getoetet-33494928, Hamburger Morgenpost, 23.11.19, 11:53 Uhr

  24. Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte

    „Artikel 1

    (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.“

    Dieses Recht verwehren uns die BRD-Alt-Politiker seit Jahrzehnten! Die schwarz-rot-grünen Masseneinwanderungsfanatiker sind nämlich seit Jahrzehnten immer in der Minderheit gewesen.

    Völkerstrafgesetzbuch

    § 6 Völkermord

    „(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.“

    Absatz 1.: seelische Schäden durch massive antideutsche Propaganda, Nichtbestrafung von rassistischer Hetze gegen Deutsche?
    Absatz 2.: durch offene Grenzen und unkontrollierte, unbegrenzte Masseneinwanderung?

  25. Was auch nie berücksichtigt wird: Durch die Wiedervereinigung 1990 wuchs Deutschland schlagartig zu EINEM Staat (West: 65 Millionen; Ost: 16 Millionen) mit 81 Millionen Einwohnern.

    Genau NULL, zero, nada, niente, zilch Bedarf an einer Masseninvasion aus der 3. Welt. Und auch nicht aus den Armenhäusern Europas, damals noch die (westeuropäische) EG, erst 1992 mit dem unseligen Vertrag von Maastricht als EU zementiert.

  26. DAS verstehe ich nicht: die Niederlande sind doch auch in der EU und laut Insider-Kommentatoren hier im Forum (Tomaat, Jopop etc) nicht gerade mit einer rechts-konservativen Regierung gesegnet. Trotzdem:

    FRAU HATTE GEKLAGT
    Niederlande müssen IS-Kinder nicht zurückholen

    Die Niederlande müssen IS-Frauen und -Kinder vorerst nicht aus nordsyrischen Lagern nach Hause holen. Ein Berufungsgericht gab am Freitag der niederländischen Regierung Recht und entschied gegen einen Antrag einer Betroffenen.
    23 niederländische Frauen mutmaßlicher IS-Terroristen und deren 56 Kinder wollten mit der Klage ihre Rückholung erzwingen.
    „Politische Angelegenheit“
    In der vergangenen Woche hatte ein Gericht in erster Instanz entschieden, dass zumindest die Kinder heimgeholt werden müssten. Das Berufungsgericht kippte nun diese Entscheidung. Der Fall sei demnach eine „politische Angelegenheit“ und deshalb nicht Sache der Gerichte. „Es ist an den Politikern, sich mit der miserablen Situation dieser Kinder zu beschäftigen“, erklärte das Gericht laut einem Bericht der Zeitung „de Volkskrant“.

    Nach dem Urteil brachen mehrere Familienmitglieder der Betroffenen in Tränen aus. Noch ist nicht klar, ob die Kläger noch vor das oberste Gericht ziehen wollen.
    Rückholung ist riskant
    Die Frauen waren in den vergangenen Jahren in Kriegsgebiete in Syrien und im Irak gereist. Anwälte der Regierung argumentieren, eine Rückholung der Frauen sei wegen der gefährlichen Lage in der Region zu riskant. Die Rückholung von IS-Kämpfern lehnt die Regierung grundsätzlich ab.

    https://www.krone.at/2048149

  27. Babieca 23. November 2019 at 13:27

    Das Problem ist vermutlich die UNO als UNO. Zwar wird auch der Globalismus immer genannt. Aber das macht ja keinen Sinn. Billige Arbeitskräfte schon, aber die die kommen, können ja hier nichts wesentliches Arbeiten. Also scheidet dieses Motiv aus. Bleibt das Konsumentenargument. Das könnte sein, denn den Profit streichen die Konzerne ein, die Rechnung bezahlt der Bürger (wobei ein wenig was zurückkommt), was den Konzernen scheißegal ist.
    Da die Ansiedlung dieser Leute hier also mehr Schaden als Nutzen für alle anrichtet, muß also außerökonomische Gründe haben. Die sind halt ideologischer Natur. Am Anfang mag die humanistische Ideologie Pate gestanden haben (für Hilfe für die Armen war ich ja grundsätzlich auch immer) Dann haben die Bürokraten bei der UNO erkannt, dass man mit dieser Ideologie Geld scheffeln kann, indem man das zum Programm macht und Stellen dafür schafft (so läufts beim Klima auch).
    Das was das kostet wird denen vorenthalten die die UNO-Bpnzen und den überflüssigen Apparat bezahlen. Und ein Teil davon könnte sicher effektiver als Hilfe vor Ort (natürlich unter strengsten Kolonial-Bedingungen) eingesetzt werden. Ob das jemals passieren wird?

  28. Heute in der Alpen-Prawda: Wieso es keine menschlichen „Rassen“ gibt – und warum die Angst vor einer „Überfremdung“ falsch ist, erklären der Paläogenetiker Johannes Krause und der Zoologe Martin Fischer. Jetzt lesen, mit SZ Plus.

    Muß man nicht lesen, der zur Verfügung stehende Text recht vollkommen aus sich ein umfassendes Bild zu formen.

  29. Paroline 23. November 2019 at 13:41

    Ein Referenzdokument ist die Tibet-Resolution des Deutschen Bundestags von 1996. Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23. April 1996 verurteilt der BT die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität zerstört wird:

    (…) im Hinblick darauf, daß Tibet sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt hat (…)
    … verurteilt die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis gerade auch in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität führt, insbesondere mittels Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl (…)
    … fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…“

    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.asc

  30. Babieca 23. November 2019 at 13:45
    …………
    EG, erst 1992 mit dem unseligen Vertrag von Maastricht als EU zementiert.
    ————
    Von den Franzosen und den Niederländern mehrheitlich abgelehnt. Deutsche wurden gar nicht erst gefragt, aber ich schätze mal, denen konnte die EU-Erweiterung nicht schnell genug gehen.

    Wer mir sagen kann, warum Tschechien, die Slowakei, Slowenien und Ungarn für eine Erweiterung der EU um Nordmazedonien und Albanien sind, mindestens zwei Millionen mehr Muslime kommen dann in die EU, der kriegt von mir ’n Euro. Wollen diese Staaten bald nicht mehr profitieren, sondern Netto-Zahler werden, und haben die noch nie davon gehört, was in Albanien los ist?

    https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000109466900/eu-spitzen-fuer-beitrittsgespraeche-mit-albanien-und-nordmazedonien

    Muslime verändern Albanien …
    Europäische Muslime unterstützen den Islam in Albanien
    http://www.enfal.de/alban.htm

  31. Harpye 23. November 2019 at 13:46

    Die BRD-Alt-Politiker spielen halt gerne den Musterknaben, die glauben die werden im Rest der Welt dafür geachtet und geliebt, und das ihr „gutes“ Vorbild andere ermutigt es ihnen gleichzutun. In Wahrheit lacht der Rest der Welt über die dummen Deutschen die gerade dabei sind ihre Heimat zu vernichteten!

    Der UN-Migrationspakt (= UN-Menschenhandelsvertrag) z.B. ist längst tot.

    Wer es noch nicht mitbekommen hat, Merkels dummer UN-Migrationspakt ist tot (sogar Macron will die Einwanderung stoppen), nirgendwo außer in der dummen BRD setzt man diesen UN-Pakt zum Schaden des eigenen Landes noch um. Wenn überhaupt noch die Rede davon ist, dann um Druck auf den dummen deutschen Michel auszuüben weiter die Überschussbevölkerung aus anderen Staaten aufzunehmen, und um angebliche Rechte aus dem Migrationspakt für die eigen Staatsbürger durchzusetzen.

    Deutsche brauchen sich nicht die geringste Hoffnung darauf machen, dass das sie sich auf diesen UN-Schwachsinn berufen können, wenn sie aus der langfristig zusammenbrechenden BRD in ein anderes Land fliehen um dort zu leben. Man wird die Deutschen dann überall rausschmeißen.

  32. Warum findet kein Nomenklatura Austausch statt ?
    Die alte Stasi-Nazi Elite weg (heute Grüne und Rote) mit ihren Söhnen und Töchtern und wir wären frei.

    Je weiter man nach links schaut in der Familien Chronik, desto mehr Nazi-Bonzen und SS.

  33. OT

    Nachtrag zur Illnerschen Giffey-Propaganda-Show letzten Donnerstag:
    http://www.pi-news.net/2019/11/tv-tipp-maybrit-illner-ausnahmsweise-mal-wieder-mit-afd-beteiligung/

    LANDESREGIERUNG ZU GIFFEY:
    Unkenntnis bei Grundsätzen des Verwaltungsrechts
    .
    Die Berliner Landesregierung offenbart peinliche juristische Mängel in ihrer Bewertung zur Aufarbeitung des Plagiatsfalls Franziska Giffey. Die Angelegenheit wird die Landespolitik wohl noch länger beschäftigen.
    .
    Bisher hatten der Berliner Wissenschaftssenator Michael Müller, der auch Regierender Bürgermeister ist, und sein Staatssekretär Steffen Krach über den Plagiatsfall ihrer Parteifreundin Franziska Giffey geschwiegen. Nach der Entscheidung der Freien Universität (FU), derzufolge Giffey für ihr wissenschaftliches Fehlverhalten zwar gerügt wurde, den Doktortitel aber behalten durfte, war aus der Berliner SPD ein entspanntes Durchschnaufen zu vernehmen.
    ..
    Doch mit dieser Ruhe dürfte es nun vorbei sein. Grund ist die Antwort der Berliner Landesregierung, die dort Senat genannt wird, auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Martin Trefzer, der auch Vorsitzender des Wissenschaftsausschusses im Abgeordnetenhaus ist. Die Antwort des Senats zeugt von deutlicher Unkenntnis bei Grundsätzen des Verwaltungsrechts und auch des Verfassungsrechts. Zudem verweigert der Senat die Beantwortung besonders kritischer Fragen. Das wird wohl dazu führen, dass der Plagiatsfall Giffey die Landespolitik noch länger beschäftigen wird.
    (…)

    weiterlesen hier:
    https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/plagiate-bei-giffey-berliner-landesregierung-aeussert-sich-erstmals-16494877.html

    /Hervorhebung von mir)

  34. Babieca 23. November 2019 at 14:00
    Paroline 23. November 2019 at 13:41

    Ein Referenzdokument ist die Tibet-Resolution des Deutschen Bundestags von 1996. Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23. April 1996 verurteilt der BT die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität zerstört wird ………..
    ———–
    Ja, für andere, Babieca! Deutschland kann ja auch für Milliarden Dollar die Grenzen Saudi-Arabiens sichern, nicht aber unsere eigenen.

  35. Heidelberg: Hubertus K. (†23): Ermittlungen beendet trotz fehlender Details

    Es ist weiterhin unklar, warum Hubertus nicht in der nur wenige Meter entfernten Studentenverbindung angekommen ist, sondern rund einen Kilometer weiter in Richtung Neckar gelaufen ist. Die Antwort auf diese Frage wird wohl für immer ungeklärt bleiben.

    Jedoch warte die Polizei im Fall Hubertus K. noch auf einzelne Ergebnisse der Obduktion. Welche das sind, will der Polizeisprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preisgeben. „Bild“ berichtet, dass derzeit kein toxikologisches Gutachten geplant sei.

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-hubertus-k-tot-obduktion-bestaetigt-schrecklichen-verdacht-13200741.html

  36. lorbas 23. November 2019 at 13:57

    Wieso gibt es keine „menschlichen Rassen“, wenn es sogar bei dummen Hühnern welche gibt?

    Habe neulich mdr-Sendung über „Rassegeflügelzüchter“ gesehen.
    Ist das nicht voll nazi und gehört verboten?

    Prämiert wurde der tollste Hahn, das war der Schönste und der, der am „öftesten“ pro gestoppte Zeiteinheit laut gekräht hat. 😯

    (Wie im Kommentarforum ;-)) )

  37. ich weiß seit gestern, das mein Personalausweiß der Bundesrepüblik gehört. Ist garnicht mein Eigentum. Hab ihn aber bezahlen müssen. Und ein biometrisches Foto hab ich dafür machen müssen. Auch selbst bezahlt. Und muss ihn alles paar Jahre verlängern lassen. Als wenn ich alle Naslang mein Geschlecht änder? Und natürlich muss ich die Verlängerung bezahlen. Ich denke, ich werd ihn Angela schicken. Sie ist ja wohl die Besitzerin:-)

  38. ASYLBEWERBER AUS DER UKRAINE TÖTET RENTNERIN
    Die Akte des Versagens zum Mord in Güstrow

    Eine Kleine Anfrage der AfD an die Landesregierung offenbart jetzt weitere, unfassbare Details des Falles.

    Vor dem Mord, den Oleh T. gestanden hat, beging er seit 2015 folgende Delikte:

    6 Sachbeschädigungen
    6 Diebstähle
    7 Bedrohungen
    4 Widerstandshandlungen gegen Polizisten (davon 1 Angriff
    1 Raub
    4 Körperverletzungen (1 schwere)
    2 Beleidigungen
    2-mal Erschleichen von Leistungen und eines Aufenthaltstitels.
    Erfolgte Strafen der Justiz: 2-mal Bewährung und 120 Tagessätze zu je 15 Euro.

    Mordmotiv: Der taubstumme Mann wollte von Erika H. Geld. Sie hatte ihm zuvor öfter geringe Summen zugesteckt. Diesmal lehnte sie ab. Es war ihr Todesurteil.

    Kosten für Oleh T.: Laut Anfrage sind dem Land nach dem Asylbewerberleistungsgesetz Kosten in Höhe von 300?642 Euro entstanden, davon 285?618 Euro aus medizinischen Gründen.

    https://m.bild.de/regional/mecklenburg-vorpommern/mecklenburg-vorpommern-news/asylbewerber-toetet-rentnerin-die-akte-des-versagens-zum-guestrow-mord-66171856,view=amp.bildMobile.html

  39. INGRES 23. November 2019 at 13:51

    Natürlich bedarf es für die UNO der Erfüllungsgehilfen in der Politik. So lange Trump da ist, sind die Zuwendungen wohl Teilweise gekürzt worden. Aber wenn der nicht wieder gewählt wird, wird auch diese Bremse weg sein, das steht auf wackeligen Füßen und der Feind ist skrupellos im Absägen von Trump. Ein einzelner Mann gegen Alle, wie lange geht das gut?
    In der BRD ist die UNO auf die glückliche Situation einer kranken Frau gestoßen, die ihre Erfüllung darin findet weiß auf dem Migrationsgipfel in Marokko zu erscheinen und in Indien und Afrika beim Selfie machen Geld zu verteilen, Unfassbar, dass die Deutschen (vor allem auch dass irgend ein deutscher Mann) da mitmachen.

  40. Ich erinnere die 90-er, Anfang bis Mitte, da wurde gebetsmühlenartig in den Medien gepredigt, dass Kinder das größte Armutsrisiko in D seien. Damals waren die geburtenstarken Jahrgänge, also die Frauen alle noch im gebärfähigen Alter… und viele die ich kenne haben damals bewusst auf Kinder verzichtet. Zum einen diesem Mantra folgend (lieber auf Kinder zu verzichten, als sich einer Armutsbedrohung ausgesetzt zu sehen) und andere wollten eh lieber ein angenehmes, sorgenfreies Leben leben, bei dem Kinder ein Egohindernis gewesen wären…

    Hätte… man damals das Kinderkriegen nicht derart mit Angst und Sorgen belegt und für entsprechende „Sorgenfreiheit“ gesorgt, hätten sich vielleicht wenigstens die für Kinder entschieden, die sich diese nicht leisten konnten…

    Dass diesen fehlenden Nachwuchs nun gerade Armutsemigranten und kulturell Andersartige ausbügeln sollen… halte ich für gewagt, denn, letztlich waren es doch die Tugenden unserer Vorfahren und unserer jetzigen Leistungsträger, die uns Wohlstand bescherten und nicht die, die nur eine Hängematte suchen.

    Wie Mounk sagte, handelt es sich ja aber um ein Experiment, bei dessen Planung das Scheitern hoffentlich mit einer Lösung antizipiert wurde.

  41. Goldfischteich 23. November 2019 at 14:05

    – Tibet-Resolution –

    Ja, für andere, Babieca! Deutschland kann ja auch für Milliarden Dollar die Grenzen Saudi-Arabiens sichern, nicht aber unsere eigenen.

    So wahr! Das zweierlei Maas (sic), das dreierlei Maas, manchmal wird inzwischen auch mit sechserlei Maas + x für ein und denselben Sachverhalt jongliert, ist zerstörerisch. Staatszerstörerisch: Dem eigenen Bürger all das zumuten und reinwürgen, das mit dem Finger auf andere Staaten bejault wird. Und während man anderen Staaten flugs zur Hülf eilt – Grenzsicherung, Völkerschutz, Geldregen – ist das fürs eigenen Land angeblich „nicht möglich“ = nicht gewollt.

  42. Als Folge des zweiten Weltkrieges fand zB
    in Stettin ein Bevölkerungsaustausch statt.
    Dort ist Deutsch heute Fremdsprache.
    Aus völlig anderen Gründen findet heute HIER ein Bevölkerungsaustausch statt.
    Will sagen: es geht!

    (Bin sehr gerne in Stettin, mag die Leute und die Stadt, genieße es, kaum Neger und Kufffnucken sehen zu müssen!!)

  43. NACH 14 JAHREN KANZLERSCHAFT
    „Flüchtlingskrise ist Merkels Erbe“

    Eine Analyse von Julian Reichelt

    (…)Als die Menschenmassen kamen und zur Bedrohung für ihre Kanzlerschaft und ihre Rolle in den Geschichtsbüchern wurden, versuchte sie doch noch, US-Präsident Barack Obama zur militärischen Intervention zu drängen. Viel zu spät jedoch und getrieben vom Kalkül des Machterhalts. Als das nicht gelang, ersann sie den „Türkei-Deal“, der dem türkischen Despoten Erdogan auf unbestimmte Zeit das Druckmittel in die Hand gibt, jederzeit die Schleusen der Schleuser zu öffnen und Millionen Flüchtlinge nach Europa schicken zu können.(…)

    (…)Und durch den Atomdeal, den sie ihren Außenminister Steinmeier ungehindert mit dem Iran aushandeln ließ – ungeachtet aller israelischen Bedenken und Warnungen. Ein Deal, der seit Unterschrift Milliarden in die Kassen des terroristischen Mullah-Regimes fließen lässt. Milliarden, die in diesen Tagen von den Mullahs mal wieder eingesetzt werden, um den Freiheitswillen des eigenen Volkes niederzuschießen.

    Statt sich zu den Menschen im Iran zu bekennen, die nur die Freiheit wollen – jene Freiheit, die auch Angela Merkel einst von mutigen Menschen auf der Straße und von der Geschichte geschenkt bekam – lässt die Kanzlerin einen Finanzmechanismus verhandeln, der (an US-Sanktionen vorbei) das Mullah-Regime weiter mit Geld ausstattet.(…)

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-14-jahren-kanzlerschaft-fluechtlingskrise-ist-merkels-erbe-66217706.bild.html

  44. Muslimische Populationszahlen in der BRD von:
    2000: 3,04
    2001: 3,24
    2002: 3,45
    2003: 3,67
    2004: 3,91
    2005: 4,17
    2006: 4,44
    2007: 4,73
    2008: 5,04
    2009: 5,37
    2010: 5,72
    2011: 6,09
    2012: 6,49
    2013: 6,91
    2014: 7,36
    2015: 7,84
    2020: 10,66
    2030: 19,72
    2040: 37,57
    2045: 51,72
    2050: 71,17 (in Worten: Über einundsiebzig Millionen)

    2065
    Weit über 100 Millionen Muslime in Deutschland…

    Was etwa 75% der Bevölkerung bedeutet….
    Und was mit der Minderheit der „Nicht Muslime“ geschehen wird,
    kann man sich in den Ländern genauestens anschauen, wo Muslime heute schon die Mehrheit stellen.

  45. @ VivaEspaña 23. November 2019 at 14:08

    Hundezüchter sind Rassisten. Die wollen immer nur reinrassige Nachkommen züchten. Für Linke ist die Vorstellung schlimm.

  46. Der UN-Migrationspakt wurde maßgeblich von Deutschland arrangiert! Hauptverantwortlich dafür ist Grenzöffnerin Merkel. Ihr Alleingang vom September 2015 soll damit nachträglich legitimiert werden.
    Deutschland ist ausschließlich von sicheren Drittstaaten umgeben. Wer aus einem solchen nach Deutschland illegal einreist, müsste von der Bundespolizei abgewiesen werden.

  47. StopMerkelregime 23. November 2019 at 14:26
    NACH 14 JAHREN KANZLERSCHAFT
    „Flüchtlingskrise ist Merkels Erbe“

    Eine Analyse von Julian Reichelt
    ————————————–
    Die Überschrift klingt erst mal ganz gut.
    Im Text selbst gibt Reichelt aber zu, dass er es 2015 genauso wie Merkel gemacht hätte und der obligatorische Seitenhieb auf die AfD darf auch nicht feheln.
    BLÖD bleibt blöd.

  48. Austausch-Migration hört sich doch gleich viel netter an.
    Wenn der „Verfassungsschutz“ das so will, dann machen wir das halt so.

  49. Das Ganze erinnert in seiner Perversität an Pädophilie: Man darf nicht sagen, was der große, gute Onkel tut, sonst ist man böse.

    Oder an Oliver Twist: Er hat mehr Suppe begehrt, obwohl er längst satt sein müßte.

  50. Offenburg: Rentner zum Pflegefall geprügelt – Koma-Schläger aus Somalia kommt in Psycho-Klinik

    Kein Grund zur Sorge, das passiert täglich, der die Tat begleitende Ausruf ist eine Grußformel der Freude und ein bisschen psychisch gestört sind wir doch alle.
    Senken Sie den Blick zu Boden, dann wird schon nichts passieren.

    Dhimmitude für Kartoffelköter

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/offenburg-rentner-gepruegelt-koma-schlaeger-kommt-in-psycho-klinik-66197892.bild.html

  51. Danke für den Tip aber ich lasse mir den Mund nicht verbieten und sage das was ich denke: Es ist ein Bevölkerungsaustausch und nix anderes ! Wo bleibt der Verfassungsschutz ? Ich bin ein Prüffall !

  52. .
    Nun, daß
    Deutschland
    immer undeutscher
    und damit immer mehr
    entdeutscht wird, sieht ma
    nicht nur in Neukölln — denn das
    ist inzwischen überall bzw. kommt
    überall hin — sondern ist der
    Zweck der Übung oder
    Sinn und Ziel von
    dieser Jolitik.
    .

  53. Der Austausch,oder Verwässerung,der Europäischen Kultur,
    findet dann ein Ende,wenn die Sozialkassen leergefressen worden sind.
    Dann gibt es nämlich auch keine Anreize mehr,für diese Sozialpiraten.
    Allerdings frage ich mich schon,was diese Politiker umtreibt,
    die gehören alle,wegen Hochverrates,vor ein ordentliches Gericht!

  54. Schon 2000 erschien dazu ein Artikel im „Guardian“:

    „Non-whites will be majority in US and Europe by 2050
    The last days of a white world

    (…)
    One demographer, who didn’t want to be named for fear of being called racist, said: ‚It’s a matter of pure arithmetic that, if nothing else happens, non-Euro peans will become a majority and whites a minority in the UK. That would probably be the first time an indigenous population has voluntarily become a minority in its historic homeland.‘
    (…)
    British National Party chairman Nick Griffin said: ‚I don’t think there’s any doubt that within this century, white people will be a minority in every country in the world.‘ For Griffin, however, it is a major cause of alarm: ‚Every people under the sun have a right to their place under the sun, and the right to survive. If people predicted that Indians would be a minority in India in 2100, everyone would be calling it genocide.‘

    Yasmin Alibhai-Brown of the Foreign Policy Centre, who arrived in London from Uganda in 1972, said such fears are basically racist: ‚Only white people worry about this. It’s because for such a long time the world has been their own. To talk about it feeds a particular type of racism that says that blacks breed like rabbits. There is an underlying assumption that says white is right.‘
    (…)
    The United Nations predicts that 98 per cent of world population growth until 2025 will be in developing nations. “

    https://www.theguardian.com/uk/2000/sep/03/race.world

    An der Prognose ist deutlich abzulesen, dass das vorsätzlich in die Wege geleitete Massenmigration war und ist. Der Entwicklung sollte mit allen Mitteln Vorschub geleistet werden. Dass das von Erfolg gekrönt war, steht außer Frage.

  55. „Wer einen „Bevölkerungsaustausch“ in Deutschland behauptet, ist ein Fall für den „Verfassungsschutz“. Die Behörde bewertet Teile der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) als rechtsextremistisch, weil sie angeblich die Menschenwürde der in Deutschland lebenden Muslime angreift.“

    Hmm, wir wissen ja: Der Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz ist „zufällig“ ein türkischer Moslem, Sinan Selen:
    https://www.verfassungsschutz.de/de/das-bfv/amtsleitung/biografie-vizepraesident-selen

    Quis custodiet ipsos custodes?

  56. Was hat übrigens ein vom Regime in die Wege geleiteter, faktisch stattfindender Bevölkerungsaustausch mit der Menschenwürde der Moslems zu tun?

    2013 betrug der Migrantenanteil in München noch 37,7 %, 2018 lag er dann bereits bei 43 %. Dazwischen liegen gerade mal 5 Jahre…

    „37,7 Prozent aller Münchner haben ausländische Wurzeln: Das bereichert die Stadt – bringt aber auch Probleme mit sich“
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.auslaenderanteil-in-der-bevoelkerung-in-muenchen-ist-die-ganze-welt-zu-hause.1bbca6db-2896-4aa6-9d99-79255a614e5a.html

    „43,1 Prozent der Münchner haben einen Migrationshintergrund. Das geht aus dem Integrationsbericht hervor, der in der kommenden Woche im Stadtrat präsentiert werden soll.“
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/fuss-fassen-ist-nicht-leicht-43-prozent-aller-muenchner-haben-migrationshintergrund-9983078.html

    „Geschönte“ Zahlen können dabei selbstverständlich nicht ausgeschlossen werden.

  57. Oxenstierna 23. November 2019 at 12:59
    Der Verfassungsschutz ist doch in Köln-Chorweiler.
    ———————————————————————————-
    In Köln- Mühlheim ist der Bevölkerungsaustausch schon fertig !

  58. @ tban 23. November 2019 at 14:34
    StopMerkelregime 23. November 2019 at 14:26

    Blöd bleibt blöd hört sich nach linken SPD Medien an.
    Bild hat hier und da wenigstens eine Einsicht und berichtet offen über Ausländer Kriminalität.

  59. „Der Kreis Herzogtum Lauenburg wächst. Das ist nicht neu, aber: er wächst schneller als prognostiziert. Aktuelle Zahlen und Entwicklungsszenarien ließ sich jetzt der Kreis-Umweltausschuss erläutern. Tenor: Schon jetzt ist die alte Entwicklungsprognose für 2030 erreicht.

    (…)
    Eines steht jetzt fest: Der Kreis wächst schneller als angenommen, und zwar rasant. „Schon 2016“, erläuterte Michael Birgel, „wurde die für 2030 prognostizierte Entwicklungsmarke von 195000 Einwohner im Kreis Herzogtum Lauenburg gerissen.“ Dabei sei ein neuer Trend erkennbar: Erstmals seit langer Zeit gibt es im Kreis mehr Geburten als Sterbefälle. Eine Trendumkehr, die hauptsächlich auf dem Zuzug von Flüchtlingen beruht.“

    https://www.ln-online.de/Lokales/Lauenburg/Schon-195.000-Einwohner-Kreis-waechst-schneller-als-erwartet

    Da geht noch was:

    „EU-Studie: Deutschland kann fast 200 Mio. Migranten aufnehmen“

    https://www.mmnews.de/politik/99138-eu-studie-deutschland-kann-fast-200-mio-migranten-aufnehmen

  60. @ tban 23. November 2019 at 14:34
    StopMerkelregime 23. November 2019 at 14:26

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Was auch immer drauf stehen mag: Drinnen steckt (fast immer) die SPD! Ca. 3.500 Medienbeteiligungen der SPD in Deutschland nachgewiesen. Damit wird massiv die öffentliche Meinung über die angeblich freien Medien in Deutschland beeinflusst.

    Daher ist die große Koalition auch der exakte Ausdruck dieser Medien- und Parteiendiktatur. Merkel ist nicht nur die Kanzlerin der CDU, sondern besonders auch Kanzlerin der SPD.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  61. lfroggi 23. November 2019 at 15:02

    In Köln- Mühlheim ist der Bevölkerungsaustausch schon fertig !

    In Klein-Marokko aka Maghreb-Viertel in Düsseldorf auch.
    Nächste Stadtbezirke sind in Arbeit.

  62. Es muss einfach wiederholt werden:

    „170 Jahre Temperatur­daten von der Erdober­fläche zeigen keinen Beleg für eine signifi­kante Erwärmung

    Thomas K. Bjorklund, University of Houston, Dept. of Earth and Atmospheric Sciences
    Grundlegende Punkte:
    1. Von 1850 bis heute beträgt die vom Rauschen befreite, mittlere Erwärmung an der Erdoberfläche weniger als 0,07°C pro Jahrzehnt.
    2. Die Erwärmungsrate an der Erdoberfläche korreliert nicht mit der Rate der Zunahme von CO2 durch Emissionen fossiler Treibstoffe
    3. Die jüngste Erwärmung reflektiert die 40 Jahre lang zu beobachtende Zunahme der Intensität der Klima-Variable ENSO El Nino Southern Oscillation“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/11/23/170-jahre-temperaturdaten-von-der-erdoberflaeche-zeigen-keinen-beleg-fuer-eine-signifikante-erwaermung/

    Selbst das deutsche statistische Bundesamt bestätigt dass sich die Temperatur in Mecklenburg-Vorpommern seit 1880 um gerade 0,63 (*)Grad erhöht hat. Man muss diese Zahlen gegen Klima Panikern immer wieder um die Ohren hauen

    Also weniger als die 0,07 Grad pro Dekade! Global warming durch menschengemachtes CO2? Da ist schlichtweg nichts!

  63. Die Führerin der Irren lässt wirklich keinen Zweifel daran aufkommen, dass demokratische Gepflogenheiten sie einen Scheißdreck interessieren. Ich zitiere die Lügenpresse dazu:

    „Merkel hatte angekündigt, sich nicht an das Votum der Delegierten zu halten
    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte schon vor dem Delegiertentreffen klargemacht, dass sie sich nicht daran halten werde, sollte dort eine Einbindung von Huawei generell ausgeschlossen werden.“

    Quelle: http*s://www.rnd.de/politik/sieg-fur-merkel-cdu-schliesst-huawei-einsatz-bei-5g-ausbau-nicht-aus-UEYHNENRLEUVII43PCUJL6DXHI.html

    Der letzte Führer hatte nach 12 Jahren fertig, leer wie Flasche. Die Flasche diesmal hat schon 2 Jahre länger geschafft. Ich hoffe, es ist bald vorbei. Die angeschwemmte Qualle ist doch unerträglich. Gebt der was zum Häkeln und dann schiebt sie im Schlaf zu ihren Negern nach Afrika ab.

  64. VivaEspaña 23. November 2019 at 14:08

    lorbas 23. November 2019 at 13:57

    Wieso gibt es keine „menschlichen Rassen“, wenn es sogar bei dummen Hühnern welche gibt?
    ___________________________
    In der Medizin bzw. Pharmazie ist es mitunter entscheidend, die Rasse einzubeziehen. Z.B. wirkt die Anti-Baby-Pille bei asiatischen Frauen anders, als bei kaukasischen. D.h. unsere Pillen sind bei Asiatinnen nicht unbedingt gleich verhütend.

    Wenn man früher in die USA geflogen ist (ich weiß nicht , wie es heute ist), mußte man auf einem Formular seine Rasse ankreuzen (caucasian, negroid, asian). War für mich als Nach-Nazi-BRD-Deutscher 1990 das erste Mal, daß ich meine Rasse kennengelernt habe.

    So sah das mal aus:
    http://www.retrobibliothek.de/retrobib/hiresfaksimile_504022.jpeg

  65. Ich war vorhin in der Innenstadt unterwegs.

    60 % wird auswärtig gesprochen.
    Überwiegend arabisch.

    Schätzungsweise leben über 80 % der eingeschleusten Kuffnucken von Sozialhilfe.

    Noch irgendwelche Fragen zur Umvolkung?

  66. Eher Selbstmord. Hätte ich die Bevölkerung ausgetauscht wären Südamerikaner hier und Osteuropäer.

    Die islamische Kultur bringt es nicht…au?er Hass und Terror kam von denen nix.

  67. Hannover: Stalker verfolgt Opfer bis in die Polizeiwache

    Gestern Mittag haben Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover einen Iraker (27) in Unterbindungsgewahrsam genommen. Er hatte einer Frau (21) nachgestellt und sie bedroht.

    Der Iraker lauerte der Frau vor ihrem Wohnhaus in Lehrte auf und verfolgte sie bis zum Bahnhof. Dort stieg er in den selben Zug nach Hannover und setzte sich neben sie. Dann drohte er der Frau in kurdischer Sprache mit dem Tod, falls sie erneut eine Anzeige gegen ihn erstatten sollte.

    Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die 21-Jährige seit zwei Jahren von dem Mann gestalkt wird. Diesbezüglich wurde er bereits zu einer Geldstrafe verurteilt. Ein neues Verfahren gegen ihn wird im Dezember verhandelt. Der Mann gehört zu einer polizeibekannten Großfamilie aus Lehrte.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70388/4447517

  68. Rückkehr nach Deutschland am Samstag erwartet

    An diesem Wochenende soll eine weitere Frau nach Deutschland zurückkehren, die ins Herrschaftsgebiet der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgereist war. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es: „Wir können bestätigen, dass heute drei weitere deutsche Kinder, die sich in Nordsyrien in Gewahrsam befunden haben, von dort aus gemeinsam mit ihrer Mutter in den Irak ausreisen konnten.“

    Den Angaben zufolge hat die Frau neben ihren eigenen Kindern auch ein zweijähriges Mädchen in ihrer Obhut, dessen Mutter aus den USA stammt.

    Die deutsche Bundesregierung hatte mit Blick auf Frauen, die aus Gefangenenlagern in Syrien zurückkehren wollen, zuletzt erklärt, sie werde sich jeden Einzelfall anschauen

    https://www.derstandard.at/story/2000111411648/niederlande-muessen-kinder-von-is-anhaengerinnen-nicht-zurueckholen

  69. ANTIFA Terroristen bedrohen russischen Live-Streamer der gerade von der Demo in Hannover streamt.

  70. Was ist es sonst was stattfindet ein Umvolken unsere Bevölkerung und das noch mit unserem Steuergeld unter Lügen und Betrügen durch die Medien. Die, die diesen Volksaustausch herunter reden wollten sollten vom Verfassungsschutz beobachtet werden und nicht die die vor diesen Chaos warnen.

  71. Je offensichtlicher, je augenscheinlicher die dramatischen Fehler und Folgen dieser kriminellen Migrationspolitik sichtbar werden
    Desto intensiver, vehementer, verbissener und radikaler wird diese Politik, ohne Gnade weiter verfolgt und sogar intensiviert.
    Mich erinnert das an die nationalsozialistischen Reden im Sportpalast. “ Wollt ihr den totalen Krieg?“ (zu einem Zeitpunkt, wo eh schon fast alles zu spät war)Es wurde dann ehr der totale Untergang. Genau an diesem Punkt sind wir wieder. Genau die selbe Unfähigkeit, Fehler einzugestehen und zu revidieren. Typisch Deutsch?

  72. Beschäftigte der Autoindustrie wollen sich Luft machen!

    Die sind so doof! Demonstrieren mit ihren Gewerkschaftstellenabschaffern von der Antifa!

    Abgesehen davon müssten diese Ignoranten direkt vor der DUH in Radolfzell oder vor dem Kretschmann und Kuhn demonstrieren um was zu bewirken!

    WANDEL IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE
    Tausende demonstrieren mit der IG Metall in Stuttgart gegen Stellenabbau

    Tausende Beschäftigte aus der Auto- und Zulieferindustrie haben am Freitag in Stuttgart gegen die Sparpläne ihrer Arbeitgeber protestiert. Zu der Kundgebung in der Innenstadt unter dem Motto „Jobabbau? Zukunftsklau? Halbschlau!“ hatte die IG Metall aufgerufen. Die Gewerkschaft sprach von rund 15.000 Teilnehmern, darunter Beschäftigte von Daimler und Audi, Bosch, Continental, ZF und Mahle.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Wandel-in-der-Automobilindustrie-IG-Metall-Baden-Wuerttemberg-geht-mit-Tausenden-auf-die-Strasse,ig-metall-aktionstag-100.html

  73. Findet in Deutschland ein „Bevölkerungsaustausch“ statt?

    Wäre hier Tibet, würde man auch von Völkermord sprechen.

  74. Breaking -Hannover-

    Suizidale ANTIFANTEN rasen mit Fahrrädern am Maschsee in die Polizeikette hinein und versuchen zu den NPDlern zu durchzubrechen, die an dieser Stelle zahlenmäßig haushoch überlegen sind.

    Wahrscheinlich zugedröhnte Punker!

  75. Heisenberg73 23. November 2019 at 16:06

    bei jedem anderen „südländischen“ Volk mit dem man das gleiche wie mit uns Deutschen macht würde Merkel fordern, dass die Ansiedlungspolitik sofort gestoppt wird und mit Sanktionen drohen.

    Einfach mal die indigene Amazonasvölker anschauen. Dieselben die den Schutz dieser Völker fordern hetzen gegen Deutsche die ein Ende der Masseneinwanderung fordern. Während z.-B. die UN den Schutz dieser Völker fordert, zwingt uns die UN eine Austauschmigration (Replacement Migration) auf.

    https://www.un.org/en/development/desa/population/publications/ageing/replacement-migration.asp

    Was geht das überhaupt die UN an wenn Deutschland schrumpft!? Im Fall von Litauen, Estland, und Lettland die massiv an Bevölkerung verloren haben, haben sie nichts gesagt. Alle 3 erwähnten Länder haben übrigens ihren Wohlstand enorm gesteigert, während man uns Deutschen erzählt wir dürfen nicht schrumpfen weil wir dann untergehen. Übrigens, die Deutsche Bank will 16000 Arbeitsplätze durch „Roboter“ ersetzen. Wir werden ein Fachkräfteproblem bekommen das sich gewaschen hat, und zwar mit Fachkräften die am Arbeitsamt Schlange stehen werden.

  76. schmibrn 23. November 2019 at 13:48
    Natürlich findet ein Bevölkerungsaustausch statt.

    ———————————————-
    Ich bin da nicht sicher wie man das theoretisch bezeichnen soll. Ein Bevölkerungsaustausch macht je eigentlich keinen Sinn. Dann müßte man ja mit den ausgetauschter Bevölkerung hier noch was am Laufen halten. Das wird ja aber mit (der Art importierter) Moslems und Negern nicht der Fall sein. Insofern ist es möglich, dass Merkel zusammen mit den UN ein privates Rettungsprogramm für Afrika aufgelegt hat. Zwar ist das im Ergebnis mit einem Bevölkerungsaustausch weitgehend identisch, aber je nach Ziel ist es das eben oder auch ein privates Humanitätsprogramm oder ein Vernichtungsprogramm, je nachdem. Man sollte die Möglichkeit des privaten Merkel-Anteils nicht unterschlagen,

  77. Shabbat Shalom!

    Warum führt die „UN“ JAPAN an???
    „… niedrige Fruchbarkeitsraten…“???

    Das ich persönlich KEIN Freund der „UN“ bin dürfte bekannt sein. Die Gründe dafür ebenfalls.
    Diese erlebe ich ja hier und darf mir deswegen dieses Urteil erlauben. Ohne jede Hochnäsigkeit ob dieses Moloch.

    Japan ist bestimmt KEIN Land, welches Mohammedaner als „Neu- Bevölkerung“ auch nur ansatzweise „Willkommen heißen würde“!!! Mit Sicherheit!!“
    Asiaten, vor allem Japaner sind für ihre berufliche Strebsamkeit bekannt. Ihre Sauberkeit und ihre Fairness.
    Es gäbe noch viel mehr gute Eigenschaften dieses Volkes aufzuzählen!
    Sich dann mit diesen IQ- Bestien, überwiegend „männlich“ herum zu schlagen und sich die blanke Pest in’s Land zu holen- davon sind Japaner sehr weit entfernt!
    Somit ist dieses dämliche Geschriebsel eines kleinen, völlig verblödeten „Angestellten“ der „UN“ eine Ausgeburt des Teufels.

    Was den Begriff „Fruchtbarkeitsraten“ angeht- auch darüber will ich mich hier deftig auslassen:
    In Deutschland ist „die Problematik“ ähnlich gestrickt wie bei den Japanern. Nur- die Japaner wollen und müssen „Geld verdienen“. Dafür haben die meisten einen 22- Stunden- Tag.
    Dem alten und dem jungen Deutschen wird DAS von seiner „Regierung“ kräftig verkümmelt.
    Mit allen un- denkbaren „Mitteln“.
    Dazu gehört auch „die Nazi- Keule“. Ja! Richtig gelesen!
    Wirtschaftliche Unsicherheit- die ja in der EU (einigen „wichtigen Ländern“…) und vor allem Deutschland schon seit dem Kriegsende herrscht (trotz „Wirtschaftswunder“ im Westen und „Sozialismus“ im Osten)
    verunsichern die Menschen- zu Recht!
    Die Einzigen, welche „die Fruchtbarkeit“ durch mehrere Frauen, Vielweiberei und (psychiatrisch!) bedenklicher Inzucht künstlich hoch halten sind nun mal die Bückbeter, wo der Arxch „der höchste Punkt“ gen Mekka ist …

    Es ist schon erschreckend zu beobachten, das selbst die deutsche Kindheit und Jugend so weit manipuliert wird, das diese ernsthaft glauben, es gebe neben ihrem „Geschlecht“ noch „69“ weitere- und, dabei durch „Lehrer“ oder „Lernbegleiter“ nicht darüber aufgeklärt werden, das „Diverse“ niemals miteinander Kinder zeugen können! Dieses ganze blöde Geschwafel um die „Erfindung Gender“ und das verordnete „m/w/d“
    ist doch eine politische Verblödung höchsten Maßes!

    Dieser ganze Rotz, wie im Beitrag dargelegt, entstammt völlig kranken Hirnen und ist eine Missgeburt des Teufels- im wahrsten Sinne des Wortes!!!

    Shalom!

    Z.A.

  78. Widerspruch:
    Ich werde nicht allgemein auf die eigene Sprache verzichten, um die Sprache der Gegner zu verwenden.
    Ich werde gewöhnlich versuchen, deutlich zu sein.

  79. @ Zuri Ariel 23. November 2019 at 17:01

    Asiaten und sauber? Geh mal nach China und Thailand.. .. usw.

  80. @Feya
    „Asiaten und sauber? Geh mal nach China und Thailand.. .. usw.“

    Shalom!
    Haste NATÜRLICH recht! Meinte auch nicht Thailand oder China! Mit „Asiaten“ wohl völlig falsch ausgedrückt: Meinte „Japaner“. Und nur DIE!
    Weiß‘ selber, das die Chinesen wie die Mohammedaner anderen Passanten auf die Füße rotzen oder sich beim Anblick eines jungen Mädchens auf der Straße in den Schritt fassen …

    Z.A.

  81. @ delfol
    ich weiß seit gestern, das mein Personalausweis der Bundesrepublik gehört. Ist gar
    nicht mein Eigentum. Hab ihn aber bezahlen müssen. Und ein biometrisches Foto hab ich dafür machen müssen. Auch selbst bezahlt. Und muss ihn alles paar Jahre verlängern lassen. Als wenn ich alle Naslang mein Geschlecht änder? Und natürlich muss ich die Verlängerung bezahlen. Ich denke, ich werd ihn Angela schicken. Sie ist ja wohl die Besitzerin:-)
    _____________________________
    Da habe ich was zu diesem Thema -sehr hörenswert – !
    https://schaebel.de/allgemein/2-minuten-wahrheit-auf-arte-hut-ab/0011457/

  82. @ Selbsthilfegruppe 23. November 2019 at 15:16
    Spricht für sich:
    „Fast jeder Dritte in Hannover Migrant“
    *https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Fast-jeder-Dritte-in-Hannover-Migrant
    ____________________________
    Aber der Bauer Hermann aus Hannover ist noch echter BIO-Deutscher!
    Eine heitere Geschichte vom „Hermann und das liebe Vieh“
    https://www.youtube.com/watch?v=SamX4Kyw_Fo

  83. Im Zusammenhang mit anderem Strang hier („BKA will…):
    Wieso „Bevölkerungsaustausch“?
    Es ist doch nur ein „Beamtenaustausch“!

    „Die Alten“ gehen… in vom Steuerzahler/ Arbeiter mittels „versicherungsfremder Leistungen“ finanzierte fürstliche „Pension“ und reisen um die Welt- „die Neuen“ werden die „Kings“.
    Ebenso finanziert und durchgefüttert von den wenigen Malochern in Deutschland.

    Die Mohammedaner zeigen Euch den Stinkefinger!
    Die meisten haben falsch gewählt:

    „Wer die Altparteien wählt, wählt seinen Untergang!“ (irgendein Zitat, mal gelesen…)

    Shalom!

    Z.A.

  84. Findet in Deutschland ein „Bevölkerungsaustausch“ statt?

    JAWOHL, FINDET STATT!!!

    Man kann kann dazu Hintergründe untersuchen,
    Verschwörungstheorien, die evtl. gar keine sind,
    sondern Wahrheit, bemühen…, ist aber unnötig,
    sofern man sehenden Auges durch unsere Städte

    u. Dörfer geht, wo Neger- und/oder Moslemmassen,
    (hauptsächl. unter 40 Jahren) flanieren, wo Moscheen,
    wie Pilze aus deutschem Boden sprießen, wo ein
    Islam-Lehrstuhl nach dem anderen eingerichtet wird,
    Merkel am liebsten mit Türken oder Arabern
    Selfies macht oder Negerkindern das Kraushaar
    krault, wo Schulhöfe voll mit braunhäutigen
    Schwarzköpfen sind…

    ++++++++++++++++++

    Studie: Gewalt in Wohnquartieren nimmt zu
    13. November 2019
    https://www.mmnews.de/vermischtes/133856-studie-gewalt-in-wohnquartieren-nimmt-zu

    +++++++++++++++++++++

    ➡ DEUTSCHE Regierung will Imame ausbilden –
    Mit Steuergeld
    21. November 2019

    Muladi Aiman Mazyek u. Türkin Filiz Polat jubeln.

    Der deutsche Staat will künftig zusammen mit islamischen Verbänden Imame in Deutschland ausbilden. Nach Informationen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ soll ein bundesweites Pilotprojekt am Donnerstag (21. November) in Osnabrück anlaufen. Zusammen mit der Universität Osnabrück soll ein sogenanntes „Islamkolleg“ gegründet werden.

    Das Bundesinnenministerium (BMI) erklärte gegenüber der „NOZ“, es stehe in engem Kontakt mit Uni und Verbänden – „auch mit Blick auf eine angefragte mögliche Unterstützung des Modellvorhabens im Rahmen der Projektförderung“.

    Wie aus Unterlagen hervorgeht, die der Redaktion vorliegen, sieht der Bund in seinem Haushalt für 2020 einen zusätzlichen Posten vor…

    …der türkische Verband Ditib, äußerte sich kritisch zu den Plänen. „Es ist nicht Aufgabe des Staates, Imame auszubilden, sondern Aufgabe der Religionsgemeinschaften“, sagte der Vorsitzende von Ditib Niedersachsen und Bremen, Ali Ünlü… DAS STIMMT SOGAR, AUCH WENN BEI DIESEM ISLAM-LOBBYISTEN KEIN AUFRUF STAAT & KIRCHE ZU TRENNEN DAHINTERSTECKT, sondern die türkischen Interessen Ankaras in Deutschland.
    https://www.mmnews.de/politik/134304-regierung-will-imame-ausbilden

  85. Marzipan
    23. November 2019 at 13:35
    Findet in Deutschland ein Bevölkerungsaustausch statt?
    Antwort:
    NATÜRLICH!
    #######
    Dat is nich natürlich. Dat is widernatürlich.
    H.R

  86. Wenn „nur“ der Verfassungsschutz kommt, kann man vielleicht noch von Glück reden!

    Vorher kommen nämlich, wenn Name und Adresse bekannt sind, die Antifa oder „unsere“ stets und dauernd beleidigten „muslimischen Mitbürger“, weswegen auch Islamkritiker – ernsthafte und hysterische, wissenschaftliche, politische oder demagogische – oft unter Polizeischutz stehen (müssen), sofern sie (noch) auf freiem Fuß sind!

    Man sollte sich in Erinnerung rufen, dass die Kritik am ISlam und seinen Negativauffälligkeiten und Negativfolgen nicht nur für unser Land zunächst von linken, liberalen und sogar ehemals muslimischen Autoren ausging: Thilo Sarrazin (SPD), Heinz Buschkowsky (SPD), Necla Kelek (türkischstämmig), Seyran Ates (türkischstämmig), Bassam Tibi (syrischstämmig), Hamed Abdel-Samad (ägyptischstämmig) usw. usf.

    Nachdem Islamkritiker, die notwendigerweise in der „Auseinandersetzung“, besser: Anfeindung, nach rechts rücken mussten, als nunmehr echte oder vermeintliche „Rechte“ an Leib und Leben bedroht werden – andere „Rechte“ ebenso -, mussten sich nun auch die Politikaster aus den Pro-ISlam-Blockparteien als von „Rechtsextremisten bedroht“ outen, und zwar einer nach dem anderen, ähnlich wie sich in der #Me-two-Kampagne vornehmlich die abgehalftertsten Fregatten vordräng(t)en…
    In der Realität stehen allerdings über 1.000 ISlamischen Gefährdern, die sozusagen importiert wurden (nicht erst seit 2015), gerade mal 43 (dreiundvierzig) quasi „hauseigene“, neo-nazistische Gefährder gegenüber, die wohl auch brandgefährlich sind, wie man seit den Achtzigerjahren weiß.

    Der ermordete Merkel-Funktionär Walter Lübcke ist angesichts der Geschichte des blutigen links- und rechtsextremistischen Terrors nicht der „erste ermordete Politiker“ im Land, allerdings wohl der erste, der dem Staatsvolk, das sich bei Merkels „Politik“ offener Grenzen und der Islamisierung widerspenstig zeigte, anempfahl, „Deutschland zu verlassen“, was man (andersherum) auch als „Umvolkung“ verstehen kann …

    In Frankreich, wo die Islamisierung noch weiter fortgeschritten ist, und wir den ersten ISlamischen Staat in Westeuropa erleben werden (s. Houellebecqs Roman „Unterwerfung“, der auch den „Beitrag“ linker und bürgerlicher Politik dabei beschreibt), erklärte unlängst der jüdischstämmige Algerienfranzose Eric Zemmour, einer der intellektuellen Stars der Rechten in unserem Nachbarland: Auf der Straße sind die vollverschleierten Frauen und Männer in Dschellabas eine faktische Propaganda. Die Islamisierung der Straße erinnert die Besiegten wie die Uniform einer Besatzungsarmee an ihre Unterwerfung. Alle Probleme, die durch die Immigration noch verschärft werden, werden durch den Islam weiter verschlimmert.“

    Zemmour sprach wegen des destruktiven Zusammenspiels von „Liberalen“/Linken und dem Islam in Erinnerung an die späten Dreißigerjahre in Frankreich von einem „neuen deutsch-sowjetischen Vertrag“ (Hitler-Stalin-Pakt): „Beide Totalitarismen verbünden sich, um uns zu zerstören, bevor sie sich untereinander zerfleischen werden. … Den liberalen Menschenrechtlern die Metropolen, dem Islam die Banlieus. Die einen dienen den anderen bisher als Gesinde: Pizzalieferanten, Taxis, Tagesmütter, Restaurantküchen und Drogen.
    Die anderen beschützen durch ihre Medien- und rechtliche Macht ihr Gesinde vor dem blinden Haß dieses französischen Volkes, das sie beide, die einen und die anderen, verachten; die einen, weil es französisch und nicht amerikanisch ist, die anderen, weil es katholischer nicht muslimischer Kultur ist.“
    (Zitiert nach ZUERST!)
    Dass sich „Präsident Macron“ von solcherlei „Aussagen … erschlagen fühlte“, macht sie ja nicht eben falscher!

    Ob wir, Franzosen, Belgier, Holländer, Schweden, Österreicher, Italiener, Dänen oder Deutsche, von „Umvolkung“ reden oder die ablaufenden Mechanismen anders bezeichnen: klar sollte sein, dass es hier längst nicht mehr um „Meinungen“ (und Positionen) geht.
    Sofern es um „Meinungen“ geht und um „Meinungsfreiheit“, werden diese beschränkt, um die muslimischen Landnehmer nicht zu „beleidigen“.

    Deswegen werden auch dreihundert Jahre Aufklärung von Linken und „Liberalen“ einer „Glaubens- und Religionsfreiheit“ für Muslime zum Opfer gebracht, in deren angebliche „individuelle Religionsausübung“ (= „Einzeltäter“ im Fall von Terror & Kriminalität!) die kollektive Aggressionsneigung des Islam und seiner Anhänger medial und politisch regelmäßig aufgelöst wird (Hans-Peter Raddatz) – mit allen Phrasen eines totalitären Neusprechs und Doppeldenk und einer vermeintlichen „Rechtsprechung“, die es bei uns, wie in Frankreich, nicht schafft, zugewanderte Illegale, Terroristen, Kriminelle auszuschaffen, wie die Schweizer sagen!

  87. Anfang der 1960er Jahre bekamen wir ins
    dritte oder vierte Grundschuljahr die
    Tochter des ungarischen Botschafters:
    braunhäutig, schwarzhaarig u. äugig;
    wir alle fanden sie schön.

    Sie u. ich(Haar damals mittelbraun) durften
    beim Krippenspiel Engel sein. Ich wohnte
    im zweitärmlichsten Armenviertel unserer
    Stadt mit Plumpsklo auf dem Hof, ohne
    Badewanne, sie in einer alten Sandstein-Villa
    mit Zentralheizung u. Wasserklosett, Personal
    u. Dienstwagen, bezahlt vom Steuermichel.

    Ihre etepetete* Eltern sahen es ungern,
    wenn ihre Bessertochter mit uns spielte.
    Schließlich bekam sie es verboten u. ich
    war sehr traurig. Heute haben wir zuviele
    exotische Kinder in Deutschland. Dies ist
    nicht mehr schön u. bewundernswert.
    Es ist nur noch nervtötend. Man merkt die
    Absicht (der Umvolkung) u. ist verstimmt.

    +++++++++++++++

    *etepetete
    https://de.wikipedia.org/wiki/Etepetete

  88. Danke für dieses wertvollen Hinweis:
    „Es empfiehlt sich deshalb, im Zusammenhang mit der Zuwanderungspolitik die Formulierung „Austausch-Migration im Sinne der UN“ zu verwenden.
    Bei dieser Wortwahl sind Verwechselungen mit rechtsextremistischen Kampfbegriffen eher unwahrscheinlich.“
    Oder genauer: Replacement migration

  89. Neunzehnhundertvierundachtzig 23. November 2019 at 13:11
    … Was wir also richtig machen, d.h. das Bevölkerungswachstum einzudämmen, soll damit bestraft werden, dass man uns mit Migranten zukippt?“
    ***************
    Ich sehe das anders: Nachdem die UN und der blitzgescheite Franziskus die Überbevölkerung bzw Armut in Afrika trotz Billionen an Entwicklungshilfe nicht in den Griff kriegt, schaufeln sie uns das Problem vor die eigenen Füße. Motto: Da, löst das Schlamassel (Dreck) doch selber zu Hause! Natürlich haben wir nuuur euren Bevölkerungsrückgang im Auge, zwinker…

  90. Eine Mauer wollte auch niemand bauen. Ehrlich. Nur eine Raumbegrenzungseinheit ohne Tür. Das Deutsche Volk austauschen will auch kein Politiker, nur seinen Alltag bunt mit Vielfalt füllen. Das ist gaaanz etwas anderes.

  91. Jeder der keine Tomaten auf den Augen hat merkt, dass immer mehr Afrikaner und Araber in Doofland herumlaufen.

  92. Mittlerweile können wir Türken gegen Afrikaner tauschen oder was?
    Ich würde beides verschenken – kommt besser.

  93. So lange wir sogenannten „Ungläubigen“ von den
    Allah-Anhängern als Affen und Schweine bezeichnet werden,
    so lange bin ich dafür, daß diese hier bei uns nichts ver-
    loren habe.
    Siehe auch Sure 8, Vers 55: „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind
    bei ALLAH jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden“.

  94. Die deutsche UN Gläubigkeit ist weltweit einmalig. Dabei wird geflissentlich vergessen, dass die UNO wir sind. Wir, und ebenfalls sämtliche shitholes und failed States, die es bis zur eigenen Flagge geschafft haben. Dementsprechend versagt die deutsche Regierung, Aussagen der UNO zu deuten und einzuordnen. Da hört man dann UNO Wissenschaftler hätten die Ursachen für die Polschmelze gefunden“. Und wer springt über’s Stöcken? Klar, Deutschland, und zwar zweit Meter zu hoch. Die UNO ist voller Quatschköpfe, genau so, wie sie in unserem Buntestag rumsitzen, oder noch besser, wie in der EU. Deutschland muss lernen, sich erhobenen Hauptes über diese Idiotie hinwegzusetzen. Falls Zweifel innerhalb der UNO bestehen, kann man das über unsere überaus reichlichen Beiträge zum UN Budget regeln.

  95. Blimpi 23. November 2019 at 14:48

    Der Austausch,oder Verwässerung,der Europäischen Kultur,
    findet dann ein Ende,wenn die Sozialkassen leergefressen worden sind.

    —————————————

    Die werden nie leer sein. Eher werden die Sozialbeiträge erhöht. Und die Leistungen eingeschränkt.

  96. Stechrochen 23. November 2019 at 15:51
    Was ist es sonst was stattfindet ein Umvolken unsere Bevölkerung und das noch mit unserem Steuergeld unter Lügen und Betrügen durch die Medien. Die, die diesen Volksaustausch herunter reden wollten sollten vom Verfassungsschutz beobachtet werden und nicht die die vor diesen Chaos warnen.

    Warum sollte die Gestapo denen an die Karre(nbauer) fahren?
    Unter Maaßen hatte der Verein ein wenig Rechtschaffenheit, aber sonst ist das wie damals ein Instrument der Herrscher zur Unterdrückung der Opposition.

  97. „Wer einen „Bevölkerungsaustausch“ in Deutschland behauptet, ist ein Fall für den „Verfassungsschutz“. Die Behörde bewertet Teile der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) als rechtsextremistisch, weil sie angeblich die Menschenwürde der in Deutschland lebenden Muslime angreift.“
    —————————-

    Wer noch immer nicht wahrhaben will dass es in DE einen BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH oder UMVOLKUNG gibt, lebt auf dem Mond! Und dort werden leider immer noch unzählige Menschen von LÜGENMEDIEN und Politik geistig gefangen gehalten. Die Mehrheit soll soll dumm gehalten werden, soll bloß nicht merken was wirklich geschieht!

    Übrigens, was „Menschenwürde der Muslime“ anbetrifft: Der Islam kennt absolut keine! Im Gegenteil, er nimmt den Menschen jegliche eigenständige Würde. Er macht Menschen zu abgerichteten Monstern im Dienste Allahs: Entweder Du bist für Allah, oder Du bist Dreck, ein Kuffar, ein Untermensch – am Besten Du bist tot!

  98. Selbstverständlich findet in Deutschland Bevölkerungsaustausch statt! Was denn sonst?

    Bevölkerungsaustausch an sich wäre auch normal und an sich nicht besorgniserregend, sondern schlichtweg der natürliche Ablauf, die Vergänglichkeit des Lebens bei gleichzeitiger ständiger Erneuerung des Lebens.

    Was aber verwerflich ist, das ist die Umvolkung. Stalin tat es bereits und der hatte Millionen Menschenleben auf dem Gewissen.
    Was wir also zur Zeit in Deutschland mitansehen müssen, das ist kein normaler Bevölkerungsaustausch durch Generation die auf Generation folgt, sondern eine gewaltsame Umvolkung meiner Meinung nach.

  99. Bevölkerungsaustausch, Umvolkung und Islamisierung sind meist die Oberbegriffe.

    Richtig müsste es heißen:
    Bevölkerungs- und Relegionsaustausch

  100. Wie lautet nochmal die Formel zur Berechnung der mindest Bevölkerung s dichte eines landes? War an dem tag in der Schule damals krank

  101. Maria-Bernhardine 23. November 2019 at 18:53
    …..
    Heute haben wir zuviele
    exotische Kinder in Deutschland. Dies ist
    nicht mehr schön u. bewundernswert.
    Es ist nur noch nervtötend. Man merkt die
    Absicht (der Umvolkung) u. ist verstimmt.
    _______________________
    Treffend beschrieben. „Verstimmt“ ist sehr milde ausgedrückt. Man muß sich das ab und zu in Ruhe zu Gemüte führen, was hier vor sich geht. Unfaßbar.

  102. Exotische Kinder bringen exotische Probleme mit sich. In Korea wären wir einfach Deutsche gewesen und die Kinder hätten dort bleiben können für das Leben. Hier in Deutschland ist alles zu deutsch im Sinne der bunten Welt, der Bekenntniszwang zur Genwahrnehmung nervt.

  103. Habe mir bis vor Beginn des großen Austausches null Gadanken über Rassen, Ethnien, Volk gemacht. Erst jetzt. Man wird quasi vom Normaldenkenden zum „Nazi“ gedrückt und dann verachtet und bekämpft.
    Gut, umso gefestigter wird die Erkenntnis, dass die totale Verbreiung nichts ist. Schon die Penetranz, mit der man bearbeitet wird zeigt, daß etwas gehörig faul ist.

  104. Stimmt es, was Charly1 ueber die Zunahme der Muslime in Deutschland schreibt und halte ich die Abnahme der Deutschen dagegen, deren Vorfahren 1955 auch in Deutschland lebten, nehmen die bei einer Vermehrungsquote von 0,5 pro Frau oder Paar in dreißig Jahren auf ein Viertel ab. Nehme ich den Scherz also an, sind wir 2040 bei einer muslimischen Mehrheit. Können solche Berechnungen wirklich wahr sein. Da bieten sich die USA an, um in einem mehrheitlich christlichen Land zu leben. Dann sollten wir das Verhältnis dahin pflegen. Sendemasten sollten wir dann wo einkaufen?
    Zwanzig Jahre gehen herum. Die Wiedervereinigung liegt dreißig Jahre zurück. Die Ossis wollen ihre DDR zurück.
    Im Westen wird es in den Städten schnell bunter, Hannover ist Vorreiter. Vielleicht können wir Belgien als christliches Land bewahren. Jedenfalls müssen wir uns bei Moscheebauten mehr einmischen, das Sitzbänke eingeführt werden und der Baustil antik geprägt ist wie bei Schinkel. Will später nicht auf dem Teppich liegen.

Comments are closed.