Der ehemalige Mainstream-Journalist und jetzige YouTuber sowie Begründer des stetig steil anwachsenden liberal-konservativen Nachrichten-Magazins 19vierundachtzig.com, Oliver Flesch, hat heute einen äußerst interessanten Gesprächspartner zu Gast: Prof. Max Otte, dessen neues Enthüllungsbuch Weltsystemcrash – Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung in diesen Tagen sämtliche Bestsellerlisten stürmt (PI-NEWS berichtete hier und hier). In seiner gewohnt unkonventionellen Interviewführung gelingt es Flesch, dem konservativen CDU-Mitglied (WerteUnion) Otte einige äußerst interessante Aussagen herauszulocken. Die PI-NEWS-REDAKTION wünscht eine angenehme Unterhaltung…

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Solange es keinen Bürgerkrieg gibt, bzw. diejenigen, die arm werden, denen den Hals rumdrehen, die für Armut trotz Arbeit stehen, was beides keiner will, passiert nix. Es ist ja ein perfides System mit den minus/null-Zinsen, der Enteignung der Sparer, explodierender Mieten/ Wohnungspreise, …

  2. „Aktivisten halbnackt im Kieler Schaufenster *

    „Weniger ist mehr“ oder „Fair Fashion in die Städte“: Das waren die Forderungen, die einige Klima-Aktivisten am Mittwochnachmittag im Schaufenster der neu eröffneten Primark-Filiale in Kiel präsentierten. Die Parolen hatten sie sich dabei auf die Körper geschrieben. Die Aktion endete schnell….Am Mittwoch um kurz nach 15 Uhr tauchten die Klima-Aktivisten in der neu eröffneten Primark-Filiale in Kiel auf. Sicherheitsmitarbeiter von Primark schritten ein und leiteten die Protestierenden aus dem Gebäude.
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kritik-an-Primark-in-Kiel-Aktivisten-halbnackt-im-Schaufenster

    …und wie es der zufall und die professionelle distanz der journalunken will
    „Vor dem Gebäude erwarteten…einige vorab informierte Presse-Vertreter die Aktivisten,
    die sich erneut mit ihren auf ihre Körper gemalten Forderungen postierten.“

    * gaehn, soviel zum eigenstaendig-kreativen denken der plagiatoren

  3. Bartels ist weg.Sehr gut. Flesch ist auch unerträglich. Letztlich schadet auch Höcke mit seinen bescheuerten Sprüchen.

  4. „Doppeldenk 6. November 2019 at 22:56
    Es ist ja ein perfides System mit den minus/null-Zinsen, der Enteignung der Sparer, explodierender Mieten/ Wohnungspreise, …“

    Alle jammern wegen der Minus Zinsen.
    Woher kommen denn die Zinsen?
    Vermehrt sich das Geld durch Sex im Tresor?
    Zinsen werden durch Arbeit geschaffen.Zinsen sind für die Armut auf der Welt Verantwortlich.
    Je mehr Milliardäre es gibt desto mehr Armut gibt es.Die Zinsen der Super Reichen müssen durch die Armen erwirtschaftet werden.
    Informiert euch mal. Wissensmanufaktur ist dafür ganz gut.

  5. Ottes Ansichten finde ich zum Teil sehr merkwürdig. EU sei gut, man müsse sie nur richtig machen (das sagen andere auch über den Sozialismus). Gemeinsame Verteidigungspolitik – Soweit kommt’s noch. Und wenn es mal wieder Streit mit den Franzosen gibt? Oder den anderen 26 Staaten? Da wäre man doch froh, wenn man die nationale Bundeswehr behalten hätte. (Die man auch nicht behält, wenn darin alles voller Ausländer ist, die im Zweifel die Interessen ihrer Länder vertreten.)
    Also, sehr merkwürdig. Deshalb werde ich auch sein Buch kaufen, denn er hat offenbar eine andere Sicht auf die Dinge als ich (und ist dabei noch wirtschafltich erfolgreich). Diese Sicht interessiert mich.

  6. Eistee 6. November 2019 at 23:36; Selbst bei nem Krieg gegen Liechtenstein hätten wir nur dann Siegeschancen, wenn sich der Gegner totlacht. Gegen Fronkreisch noch nicht mal dann.

  7. corolla planete bei maisfelder auf ddr2:
    „sie schauen ja garnicht frau teutoburger an, wenn sie ihnen antwortet“

    tapete: (glubsch in linse), ratter, ratter, denkdenk…

    Hat die vom teleprompter abgelesen, was ihrem goostgereitetem druckwerk steht ?
    oder hat die auswendig gelernt ? WAS WAR DAS DENN FUERN NACHPLAPPER-GEI ?
    die hat ja nichts eigenes aufm kasten, ausser ihr biotop.

  8. Passend zum Zustand dieses Landes: https://streamable.com/rrvuc Sozialamt in XY-Stadt in BuntSchland.
    Maximalpigmentierte, dringend benötigte und traumatisierte Schwanzkraft lebt den Busch in einer Behörde aus.
    Selbst drei Milchgesichtige Polizeibeamte ringen ihn nicht nieder.
    Das Prekariat filmt und gröhlt.
    Weitere Ordnungskräfte stehen wie die Salzsäulen daneben.

    Krankes Land, kranke Gesellschaft, kranke Menschen.

  9. In der Damenriege des neuen linken Führertums, gibt es keine Männer mehr, die überhaupt noch etwas vertreten.
    Wie gewöhnliche, weg-getretene Straßen Köter (rasse -Angehörige) ziehen sie zu jeder Gelegenheit aus nzi-Reflex den Schwanz ein.

  10. Die EU hat zu viel Macht. Wie kann es sein, dass ein Land nicht seine Grenzen sichern darf, solange die EU-Außengrenzen nicht sicher sind. Und die EU hat ja wohl genug Zeit gehabt, um die Außengrenzen zu sichern, da passiert gar nichts, also sollte D so lange Schengen aussetzen dürfen und massiv kontrollieren, zurückweisen und sogar Zäune bauen, bis die EU ihren Aufgaben nachkommt. Des weiteren funktioniert der Euro nicht, er soll D schwächen und ausbeuten, aber selbst das funktioniert nicht richtig, die Südländer kommen mit dem Euro noch weniger zurecht. Auch sollte sich die EU nicht in unsere Sozialpolitik einmischen, was geht die das an, wenn D den ausländischen Kindern nur so viel Kindergeld bezahlen wollte, wie diese in ihrer Heimat bekämen, usw., Ausländer sollten überhaupt keine Sozialleistungen aus Steuermitteln erhalten außer gemäß dem Asylbewerberleistungsgesetz, zudem sollte es für Asylanten ein Bargeldverbot geben, damit die nicht mit der Absicht hierher kommen, Geld in die Heimat zu schaffen, usw., auch ein Nachtausgehverbot für die würde die Straßen sicherer machen, aber D soll ja geschwächt werden, dafür wurde die EU doch gegründet. Wenn Merkel weg ist, wird sich kaum einer finden, der Merkels feingestricktes Lügengespinst aufrecht erhalten kann, und man kann nur hoffen, dass im Zuge dessen auch die EU wie ein Kartenhaus zusammenstürzt, das wird hart werden, aber so kann es auch nicht weitergehen, und je früher, desto besser, bevor nämlich die Substanz aufgezehrt ist.

  11. @Zinnober 7. November 2019 at 01:49
    Die EU hat zu viel Macht.
    Deshalb hoffe ich ja, dass der Brexit wirklich mal kommt. Das wird die EU nachhaltig schwächen.

  12. Heute weiß ich mal wieder nicht so recht in welchen Strang ich reinschreiben soll. Der ganz oben liegt einem irgendwie nicht. Die drunter sind jetzt auch nicht so der wahre Jakob. Wohlgemerkt alles subjektiv. Habe schon einige Gedanken, bin aber ein zu lausiger Schreiber.

  13. Aber um so mehr war ich erfreut, als ich gestern, ja ich glaube, es war gestern, in einem kurzen Überflug der Stränge für einen kurzen Moment einen Namen wieder sah, der zweifellos für höhere PI-Qualität steht.
    https://www.youtube.com/results?search_query=babieca
    nicht ohne den vielen anderen ‚Zug- und Arbeitspferden‘ auf PI meinen ausdrücklichen Dank auszusprechen.
    Aber machen wir uns nichts vor. Jedes Land, jede Partei, jeder blog, jedes Platt(en)label, jeder Verein, jede Auddo (werkstatt), Audi- und Porsche- industrie, jedes Krankenhaus jede Reederei, jedes jwd börsennotierte Unternehmen möchlicherweise sogar jedes Bordell hat halt nun mal seinen Ferrrari.
    https://www.youtube.com/watch?v=dZGgYfITJUw

    (sry, glaub‘ hab mich etwas verstiegen.)

    tstarossa

  14. bet-ei-geuze 7. November 2019 at 01:48

    In der Damenriege des neuen linken Führertums, gibt es keine Männer mehr, die überhaupt noch etwas vertreten.

    Wenn man Frauen gleichberechtigt, dann führt das irgendwann dazu, daß sie bevorzugt werden und die Macht ergreifen.

    Wer gegen die Naturordnung verstößt, zerstört das Land.

  15. Ich mag weder Flesch mit seinem grässlichen Tattoo und lächerlichen Hütchen, noch testosteronarme Feigenblätter aus der Merkelunion. Die Zukunft heisst Höcke. Allerdings nur wenn die AfD nicht vorher mit der moralisch verfaulten CDU ins Bett steigt. Dann ändert sich nichts mehr.

  16. Mutig war es von Otte, sich 2017 für die Wahl der AfD auszusprechen.
    Dadurch wurde er für die Lügenmedien zur Persona non grata, das hat ihn viel Geld gekostet.
    Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass er immer noch in der Merkel CDU bleibt. Das wirkt inkonsequent.

  17. Ging es in dem Gespräch eigentlich um einen Crash? So weit ich das mitbekommen habe ging es um globale politische und ökonomische Veränderungen. Nun das kann dann so sein, aber global politisch verändert sich die Welt seit ich lebe. China steigt auf, USA fallen zurück, Europa sowieso. Das sind grundsätzlich normale Vorgänge, die man nicht ändern kann. Wenn das was crasht sind es normale Crashs. Einen speziellen Crash sehe ich darin nicht, Nur Veränderungen mit denen man leben muß, auch wenn sie tödlich sein sollten. Entwicklung als solche kann man verhindern. Aber spezielle Entwicklungen wie den Euro und Brüssel hätte man verhindern können.

  18. INGRES 7. November 2019 at 07:16

    Otte beschreibt eigentlich nicht Spezielles, sondern nur Unvermeidliches. Natürlich kann man sich gegen eine Dominanz China zu wehren versuchen. Aber, dass solche Veränderungen stattfinden versuchen ist unvermeidlich. Man kann auch als guter Mensch dann gegen China verlieren. Insofern muß man sich eigentlich nicht über China und die Welt Gedanken machen, sondern eben nur über die eigenen Fehler. Wenn man keine eigenen Fehler macht hat man alles richtig gemacht, auch wenn man dann unterliegt und aussortiert wird.

  19. INGRES 7. November 2019 at 07:36

    Das sollte heißen, dass solche Veränderungen „stattzufinden veruchen“ und sagen, dass das halt unvermeidlich ist. Natürlich sollte man die Welt global analysieren, es sollte natürlich Teil des eigenen Handelns auf dieser Ebene sein. Aber auch wenn man da alles richtig macht, kann man unterliegen. Einfach weil es logisch nun mal Gewinner und Verlierer geben muß. Wenn die USA und Europa gewinnen würden eben die Chinesen die Verlierer sein. Also das kann man insgesamt nicht beeinflussen, es sei denn alle werden Brüder. Aber eigene Fehler könnte man vermeiden.

  20. Ich schreibe schon länger, dass man die CDU vergessen kann. Dort sind zu viele Berufspolitiker und Speichellecker, welche den kommunistischen Kurs von Merkel weiter mittragen.
    Die neue Volkspartei heißt AfD!

  21. Eine aufgeklärte Gesellschaft , hätte spätestens einschreiten müssen, als der Euro “ gestützt“ r werden und Länder “ gerettet “ werden mussten ! Doch die en haben nicht mal aufgemuckt, als die Negativzinsen eingeführt wurden und damit Ihr eigenes Geld/Einkommen und Guthaben der Inflation preisgegeben wurde ! Sie wählten trotzdem zu 86% genau das ! Ich denke, die haben nicht einmal kapiert , dass Sie verarscht wurden und auch noch werden . Die enorme Verschuldung Deutschland wird auf unsere Kosten reduziert, während – und das sagt niemand – die Schulden in der EU durch die EZB in unglaubliche Höhen schnellt ! Diesen Taschenspielertrick scheint niemand wirklich ernst zu nehmen , denn Deutschland haftet hierfür mit über 30% !!

  22. @Taigerfutz, 6. November 2019 at 23:34:
    „Alle jammern wegen der Minus Zinsen.
    Woher kommen denn die Zinsen?
    Vermehrt sich das Geld durch Sex im Tresor?
    Zinsen werden durch Arbeit geschaffen.Zinsen sind für die Armut auf der Welt Verantwortlich.
    Je mehr Milliardäre es gibt desto mehr Armut gibt es.Die Zinsen der Super Reichen müssen durch die Armen erwirtschaftet werden.
    Informiert euch mal. Wissensmanufaktur ist dafür ganz gut.“
    – – – – –
    Du meinst, zwei Fünfziger treiben es miteinander und ein 5er entsteht, zwei Hunderter zeugen einen 10er, der dann nach einer Zeit zu einem 20er heranwächst?
    Die Milliardäre werden eher durch Aktien usw. reich als durch Zinsen aufs Girokonto. Der Mittelstand, insbesondere auch ältere Leute, verlieren einfach ihr Geld, bzw. es wird entwertet, weil die Inflation im Wohnungsbereich bei ca. 15%/Jahr liegt. Mit dem Berliner Modell der harten Mietpreisbremse, d.h. nix mehr über ortsübliche Vergleichsmiete, sind wir dann aber bald im Sozialismus; müsste der Staat dann die Wohnungen bauen, weil’s sonst keiner mehr macht.

  23. Haremhab 6. November 2019 at 22:12
    AKK will mehr Auslandseinsätze der Bundeswehr. Ist das nach GG eigentlich erlaubt?
    ———-
    Selbst wenn es erlaubt wäre. Wohin diese Frau unsere Soldaten schicken will, das ist kaum glaublich:
    Es gibt in fünf Staaten , darunter in Mali, seit 2014 die Operation „Barakhane“, eine französische Spezialeinheit von 4 500 Mann, die dort niemand haben will, weder die Dschihadisten des „Islamischen Staates der Groß-Sahara“ und des Al-Qaida-Ablegers, noch die Bevölkerung. Am 1. November 22019 haben die Dschihadisten in Indelimane maische Soldaten angegriffen und 49 von ihnen getötet. Frankreich richtet sich auf langes Bleiben ein, schließlich handelt es sich umsein Einflußgebiet.

    Die Armeeministerin Florence Parly hat nun eine „europäische“ Spezialeinheit „Takuba“ = Schwert auf Tuarek, eingerichtet und zehn EU-Staaten angesprochen, dabei mitzumachen. Begeistert springt AKK drauf, schließlich wird dort keiner ihrer Familie in den Tod geschickt. In Frankreich geht man davon aus, daß der Bundestag den Einsatz bewilligt, und auf geht’s mit dem Sterben, ab dem ersten Halbjahr 2020.

  24. Penner 7. November 2019 at 10:08

    Da haben Sie Recht! Aber wie man sieht, sind die allermeisten Deutschen so degeneriert, dass sie das alles einfach über sich ergehen lassen.
    Scholz von der SPD hat sich nun für eine europäische Bankenunion stark gemacht. Das heißt, das nun alle deutschen Kleinsparer mithaften, wenn irgendeine südländische Zockerbank pleite geht. Spätestens jetzt müssten doch alle Alarmglocken läuten und das Ende der SPD herbeiführen.

  25. „Mimimi, und rechts gibt es auch ganz Durchgeknallte mit völkisch-nationalistischem Gedankengut….“

    Wieder diese dumme Anspielung auf Höcke! Der soll bloß seine Gusche halten, allein kommt er sowieso nicht gegen die Linken an, der gute Weltcrash-Mann…

    Und völkisch bedeutet eben, ein Einsatz für eine homogene ethnische Gesellschaft, die Ziel aller Rechten und Konservativ-Bürgerlichen sein sollte, weil daran nichts schlecht ist! Und erfahrungsgemäß und historisch gesehen sind das die einzigen Gesellschaften, die langfristig funktionieren!

  26. Zinnober 7. November 2019 at 01:49
    Die EU hat zu viel Macht. Wie kann es sein, dass ein Land nicht seine Grenzen sichern darf, solange die EU-Außengrenzen nicht sicher sind.
    —————————————–
    Natürlich darf es das. Frag‘ mal Viktor Orban.

  27. INGRES 7. November 2019 at 07:36
    Otte beschreibt eigentlich nicht Spezielles, sondern nur Unvermeidliches. Natürlich kann man sich gegen eine Dominanz China zu wehren versuchen.
    ——————————
    Über diese ruhige Art von Otte, mit manchmal völlig überraschenden Ansichten, haben sich wohl schon einige gewundert, auch in der CDU.
    Klar kann man sich gegen China wehren, das macht Trump ja. Fragt sich nur, wie weit dieses Wehren reicht, Otte beschreibt ja, das einige meinen, das könne sogar bis zu einem Krieg führen. Was nicht so toll wäre, da China seit Mao auch Atomwaffen hat.
    „Wehren“ ist wohl auch nicht der richtige Ausdruck: China ist heute die „Werkbank der Welt“, aufgrund von Ausbeuterlöhnen wird da produziert. Und es ist einer der größten Absatzmärkte. Habe gerade gelesen, die deutsche Wirtschaft habe sich nach 2008 erstmal deshalb erholt, weil Nachfrage aus USA und Asien da war. Das heißt, uns hier geht es wirtschaftlich nur gut, wenn möglichst viele reiche Amerikaner und Asiaten unsere Autos kaufen wollen. China ist vor also allem auch Handelspartner.
    In dem globalisierten System. Das insgesamt wahrscheinlich ein Fehler ist. Aber das ist eine andere Geschichte.

  28. Kat 7. November 2019 at 12:22

    Extremistischer Unsinn. Deutschland ist schon seit 200-300 Jahren keine „ethnisch homogene“ Gesellschaft gewesen. Mit „bürgerlich“ hat das auch nichts mehr zu tun.

  29. Kat 7. November 2019 at 12:22

    Und völkisch bedeutet eben, ein Einsatz für eine homogene ethnische Gesellschaft, die Ziel aller Rechten und Konservativ-Bürgerlichen sein sollte, weil daran nichts schlecht ist! Und erfahrungsgemäß und historisch gesehen sind das die einzigen Gesellschaften, die langfristig funktionieren! “

    Ganz meine Meinung. Völkisch kommt von Volk, also kann es nur gut sein.

Comments are closed.