Sehr zum Verdruss der Grünen rangiert das Thema "Klimawandel" längst nicht mehr an erster Stelle für die Deutschen.

Von MANFRED ROUHS | Wer die Tagesordnung der politischen Debatte bestimmt, beeinflusst damit das öffentliche Bewusstsein nachhaltiger als derjenige, der zu den jeweiligen Themenpunkten inhaltlich meinungsbildend tätig ist. Durch diesen Effekt wurde der Klimawandel zum bestimmenden politischen Phänomen des Sommers 2019. Nach Einschätzung des Wirtschaftsjournalisten Dirk Müller diente die Kampagne vor allem dem Zweck, den demokratisch nicht legitimierten Machtanspruch internationaler Eliten zu rechtfertigen, die unter Verweis auf absolute naturwissenschaftliche Erfordernisse ihre Globalisierungs-Agenda durchzusetzen versuchen.

Nicht nur, aber auch die deutschen Massenmedien fuhren alles auf, was sie in Bewegung setzen konnten, um „Klimawandel“ zum Dreh- und Angelpunkt des politischen Bewusstseins der Deutschen zu machen, „Fridays for future“ zu fördern sowie Greta Thunberg als Ikone einer neuen ökologischen Heilsbewegung zu inthronisieren.

Aber jede Kampagne stößt an eine Grenze. Ein jegliches hat seine Zeit. Und im Herbst lässt die Sorge der Deutschen vor dem Untergang der Welt durch (mediale?) Überhitzung offenbar nach. Das Thema rangiert nach einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von t-online im November 2019 nur noch bei 16 Prozent der Deutschen auf Platz eins. Im Juni waren noch 26 Prozent der Meinung, Klimaschutz sei wichtiger als alles andere. Im Herbst 2019 stehen in Deutschland bei 26 Prozent der Menschen „Gesundheit, Rente, Sozialsysteme“ ganz oben auf der politischen Interessenliste, gefolgt von „Migration, Integration“, die für 25 Prozent das wichtigste Thema sind.

Die globale Erwärmung des Planeten lässt sich durch einen solchen Stimmungsumschwung selbstverständlich nicht aufhalten. Das gilt nicht nur für die Erde, sondern auch für den Mars, der sich seit etwa 30 Jahren geringfügig schneller erwärmt als unser Heimatplanet. Egal, wer wo wie zahlreich demonstriert und wie viele Unterschriften für irgendeine Petition zustande kommen: auf der Erde wie auch auf dem Mars wird es mal kälter, mal wärmer, übergeordnet auf Sicht einiger Jahre derzeit aber eher wärmer als kälter.

Woran könnte das liegen? Vielleicht an der Sonne? Wenn das Greta Thunberg wüsste …!

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. War ja klar- Steuer abgegriffen, abgehakt, Leben kann weiter gehen. Was kommt als nächstes, fragt man sich. Mir fällt beispielsweise auf, dass sich die Nachrichten über Verunreinigungen in Lebensmitteln häufen. Sollen wir da wieder für irgendwas weichgeklopft werden? Vielleicht für „reine“ Lebensmittel? Aus der Tube synthetisch? Ganz ohne Fleisch und Tierprodukte? Sollte man im Hinterkopf behalten. Kein Hype ohne Grund.

  2. Die Grünen sind als Mehrheitsbeschaffer im Osten nicht besonders erfolgreich gewesen. Dazu kommt, dass die Ökosteuern praktisch durch sind und sich kein Schwein dafür interessiert, dass alles so richtig teuer wird. Damit ist der Job für das grüne Gedöns erledigt.

    Auch die Grünen müssen im Konzert der Macht für einen derartigen Zeitpunkt noch lernen: Der Mohr kann gehen, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan.

  3. OT:

    Der pseudo-konservative Welt-Journalist Poschardt verlässt Twitter, u.a. wegen opportunistischer Strömungen. Lustig oder? Denn er ist ja selbst Opportunist und dient sich seit Jahren bei den Linken an. Und jetzt mögen und akzeptierne sie ihn trotzdem nicht. Aber so geht es ja vielen in seinem geistigen Milieu, insbesondere einigen CDU-Mitgliedern! 😉

  4. Die Klimapolitik kostet Geld,
    die Steuern und Abgaben,der
    arbeitenden Bevölkerung,sind immens hoch,
    da bleibt kaum noch Geld über.
    Nun kommt die Angst vor dem Jobverlust dazu,
    der Konjunktureinbruch,ist fast Thema Nr.1.
    Da hat man keinen Kopf,für diesen Klima Unsinn,
    zumal der Deutsche,in Panik versetzte Bürger,sieht,
    daß niemand sonst,sich an dieser Politik beteiligt.
    Es ist genau das Gleiche, wie mit der Asylantenlüge,
    von bestens ausgebildeten Facharbeitern und Akademikern,
    wenn die, doch ach so wertvoll sind,wieso entwickelt kein anderer
    Staat,die Begehrlichkeiten,diese Fachkräfte, in seinem Land,zu halten?
    Alle doof ausser Deutschland?
    Nein,die anderen Staaten sind realistischer,und Deutschland hat auch
    keine Kuppel,so daß das die böse Erderwärmung,angeblich,Hausgemacht,an uns
    vorüber zieht.
    Im Gegenteil,die Dieselfahrzeuge,die hier verramscht wurden,fahren kaum
    500 km entfernt,in Polen und anderen Staaten weiter!
    Die Grünen Khmer können einpacken,sie sind und bleiben Phantasten,
    die meinen, das Geld brauche man nur zu drucken,und geben es daher,
    mit vollen Händen aus,sie verteilen an die,die niemals auch nur einen
    Finger hier krumm machen werden, entweder aus Ablehnung,oder halt,
    weil sie keinerlei Qualifikationen haben,oder erwerben wollen.
    Weg mit den Sozis oder den Grünen,sie träumen von einer Welt,
    die es niemals geben wird, sie sind Naiv und Volkswirtschaft zerstörend!

  5. Ja stimmt! Es wird brutal langweilig der Schwachsinn. USA steigt übrigens aus dem Klimaabkommen aus. Wundert mich, dass PI nicht berichtet..

  6. https://www.welt.de/kultur/medien/plus203178620/Hort-von-Hass-und-Opportunismus-Warum-ich-Twitter-verlasse.html

    ——————————————————

    Hab kein Zugang zu dem PremiumPropagandaMüll. Warum nässt der Ulf sich wieder ein? Wegen Trumpi? Weil ausser auf ihren eigenen Propagandaseiten es nirgendwo möglich ist flächendeckend zu zensieren?
    Und der Honk glaubt jetzt die Leute folgen ihm Scharenweise? Glaub die Leute nehmen sich ein bisschen zu sehr wichtig selbst unter ihresgleichen. Was ein Schmock

  7. Im nächsten Jahr kommt die RealDusche.

    Da werden noch einige Trompeten ganz alt aus der Wäsche schauen und ehrlich, ich habe keine Skrupel mich dazu zu bekennen.

  8. Na Ja jetzt schauen aber die fette Claudia und der Dummdöddel habbi zusammen mit Fraulein Antonia noch blöder aus der Wäsche als sonst wobei die Wanderwarze ja schon eine Zeltplane braucht.
    Deutschland hat doch die Politiker die es verdient wie bestellt noch schlimmer geliefert !

  9. Gretchen interessiert sich offensichtlich nicht für Naturgesetze und ihre Jünger auch nicht. Das haben sie ja monatelang unter Beweis gestellt.

  10. Die Verbrecher haben ja auch die CO2-Steuer (Zwecks Finanzierung des britischen EU-Anteils und der weiteren millionenfachen Masseneinwanderung) durchgesetzt, das war das Ziel der ganzen verlogenen Kampagne.

  11. Grüne Pharisäer: Umweltschutz predigen, Kurzstrecken fahren
    Rot-Rot-Grün fährt mit 16 Limousinen zum Fußgängergipfel
    https://www.bz-berlin.de/landespolitik/senat-berlin-rot-rot-gruen-faehrt-mit-16-limousinen-zum-fussgaengergipfel?

    Aus 2011: Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.
    Zusammen mit den dänischen Physikern Hendrik Svensmark und Egil Friis-Christensen vom renommierten Niels Bohr Institut hatte er 1997 das Buch: „The manic sun – die launische Sonne“ veröffentlicht, in dem sie anhand von Forschungen die Sonne für unser Klima verantwortlich machen.

    Klimawandel: Die große Co2-Lüge?

    Er hat mit seiner Einschätzung der Parteien Recht behalten. Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen.

    Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, nicht mehr zu rechtfertigen wäre.

  12. EILMELDUNG – EILMELDUNG – EILMELDUNG – EILMELDUNG – EILMELDUNG

    Jetzt wütet die Merkel-Diktatur richtig los. Die Kartellparteien haben beschlossen, für nächste Woche einen Abwahltermin für Stephan Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses festzulegen.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/bundestag-rechtsausschuss-will-afd-politiker-brandner-als-vorsitzenden-abwaehlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191107-99-633071

    Einen Bundestagsvize bekommt die AfD entgegen der Geschäftsordnung nicht und nun werden den Kartellparteien unangenehme Politker „abgewählt“. Was kommt als Nächstes? Vielleicht darf die Antifa ja bald offiziell ermächtigt den Bundestag stürmen und die AfD-Abgeordneten aus dem Saal prügeln.

    Bisher war ich wütend über die Kartellparteien, jetzt habe ich langsam richtig Angst, dass wir schon in ein paar Monaten eine totalitäre Diktatur haben, in der AfD-Politiker und Sympathisanten für vogelfrei erklärt werden.

  13. Mir kommt’s so vor, als habe das hässliche Gretel mit ihrer „how dare you…“ Fratzen-Ansprache, dann doch über’s Ziel hinausgeschossen, so dass die Regisseure dieser Aufführung wohl nun eine andere Fassung herausbringen (müssen). Auch den Habeck sieht und hört man seitdem deutlich seltener labern.

    Schade eigentlich. Denn ich hatte mir von einer grünen Alleswisser-Regierung eine Antwort auf meine Frage erhofft, wohin wir eigentlich fliegen im Raum des Universums.

  14. Das Problem ist Extinction Rebellion, die mit ihrer „Milliarden Tote“ in „6 Jahren“, ihrer offen geäußerten Absicht, die Demokratie zu kippen, ihrer millionenschweren NGOs, die gesamte Kampagne nicht nur der Lächerlichkeit preisgegeben, sondern auch noch brandgefährlich dargestellt haben. Dazu die Besetzungen der Straßen, die schon mal von Pendlern mit Faustschlag beendet wurde.

    Extinction Rebellion sind doof, lügen offen, stehen zu ihrer antidemokratischen Einstellung, tun es für Geld. Also genau das Bild, was ARD & ZDF nicht wollen. Die wollen das Ganze als „spontane“ Aktion von „Kindern“ darstellen, nicht als millionenschwere NGOs, die alte Männer Straßen blockieren & die Demokratie kippen lassen.

  15. Gräta sitzt in Amiland fest.
    sit happens

    Chemnitz: Nachhaltigkeitspreis an Greta Thunberg vergeben

    Die 16-Jährige konnte zur Verleihung nicht persönlich anwesend sein. Derzeit ist Thunberg damit beschäftigt, wie sie nach der Verlegung der Weltklimakonferenz von Chile nach Spanien im stürmischen November klimaschonend den Nordatlantik überqueren kann.

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/carlowitzpreis-chemnitz-greta-100.html

    Greta Thunberg: Eurowings mit Angebot – Aktivistin lehnt ab
    Nur noch ein paar Wochen sind es bis zum UN-Klimagipfel. Aktivistin Greta Thunberg ist in den USA – und bittet auf Twitter um Hilfe.

    https://www.morgenpost.de/politik/article227536677/Greta-Thunberg-Eurowings-biedert-sich-an-Greta-macht-Ansage.html

  16. Ganz ehrlich. Ich bin der Meinung dass das eh alles hier vor die Hunde geht. Den meisten Menschen die ich kenne geht Politik sowieso am Arsch vorbei. Die schauen sich lieber Youtube-Videos über Autos, dumme Menschen, lustige Pranks oder son Scheiß an. Hab schon hundertfach versucht mit denen zu reden aber da kann ich mich och mit ner Wand unnerhalten. Ich finde es einfach nur schlimm dass den das alles am Arsch vorbei geht. Ich sehe es in letzter Zeit so, ich mach mir nix mehr aus dem Rest. Meine Familie, allein die bedarf es aufzuwecken. Alles Andere ist vergebene Liebesmüh… Isso

  17. Warum?

    Die Sau ist durch die Gassen durch und hat für die geplanten Steuererhöhungen ihren Dienst getan.

  18. Selbstverständlich müssen wir auf die Verletzlichkeit der Natur achten, aber solange die Dreckschleudern dieser Erde ihre Umweltstandards nicht zumindest an unsere anpassen, finde ich neue Maßnahmen nicht nötig.

  19. Sachsen-MP Kretschmer: Klimapaket ist „Inländer-Diskriminierung“
    .
    Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer sieht durch die geplanten Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung Deutschland benachteiligt. Der CDU-Politiker sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, er empfinde das „Klimapaket an vielen Stellen als Inländer-Diskriminierung“. Die Staatskanzlei bekräftigt dies noch einmal auf Twitter.

    .
    https://www.mdr.de/sachsen/politik/kretschmer-kritik-klimapaket-zeitungen-100.html

  20. Kreuzritter HH 7. November 2019 at 18:01

    Bisher war ich wütend über die Kartellparteien, jetzt habe ich langsam richtig Angst, dass wir schon in ein paar Monaten eine totalitäre Diktatur haben, in der AfD-Politiker und Sympathisanten für vogelfrei erklärt werden.

    ———-

    Eine totalitäre Diktatur droht nicht, sie ist längst etabliert und das nicht erst seit gestern!!! Es will nur niemand so wirklich raffen!

  21. Über diesen Versager auf dem Foto kann man doch nur kichern. Wer braucht den?? KEINER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  22. In Schweden haben einige Zeitungen und staatliches Fernsehen einen Brief präsentiert mit Klimaalarm. Sie sagen dass 11000 Klimaforscher inn der ganzen Welt den Brief unterzeichnet haben. Bei näheren Untersuchungen des Briefes findet man dass nur sehr wenig Personen der Unterzeichner könnten möglicherweise Klimaforscher sein. Die meisten haben ganz andere Berufe. Viele nennen sich Studierend. Ein gewisser Professor Mickey Mouse hat den Brief mehrmals unterzeichnet. In alternativen Medien verkohlen diese Zeitungen und Staatsfernsehen über diesen Klimaforscher Professor Mickey Mouse.

  23. ghazawat 7. November 2019 at 19:07
    Habe erst letzte Woche eine Doko bei phoenix über die Osterinseln gesehen. Dabei wurde gesagt,
    dass dort in der Geschichte etliche Jahrhunderte eine Warmzeit und dann darauffolgend etliche Jahrhunderte eine Kältezeit gegeben hat.
    Der Wechsel von wärmeren zu kälteren Zeiten ist also nichts Besonderes, sondern völlig normal.

  24. pro afd fan 7. November 2019 at 19:16

    @ghazawat 7. November 2019 at 19:07

    Habe erst letzte Woche eine Doko bei phoenix über die Osterinseln gesehen.

    Danke für die Erinnerung, diese Doku über die Osterinseln habe ich auch gesehen.
    Das mit dem Wechsel dem Warm- und Kaltperioden wollte ich nochmals nachschauen.
    Oft fliegt der Schwindel durch solche Kleinigkeiten auf.

    80%+ der Menschen mit denen ich zu tun habe können Klimawandel/Greta Thunberg/Angela Merkel/Robert Hassbeck nicht mehr sehen/hören.

  25. Wenn ein Land das von sich behauptet „reich“ zu sein und das sich „Exportweltmeister“ schimpft noch nicht einmal eine würdige Mindestrente (eine Mindestpension gibt es schon lange!) bieten kann, dann ist da was faul.

    Wenn das gleiche Land überall in der Welt den reichen Onkel spielt und das Geld der Bürger freigiebig verschleudert, dann ist das ein Drecksland (nicht das Land, das System).

    Dann müssen die Politruks die an solchen Zuständen die Schuld tragen gnadenlos vom Futtertrog verjagt werden und es müssen neue anständige Kräfte ins Parlament, die auch für uns sorgen.

  26. Sonne?papalapap, 97% aller Wissenschaftler können nicht irren, sollte man glauben, wenn, ja wenn es nicht schon Wissenschafter wie Kupernikus, Galileo, Einstein, usw gegeben hätte, welche immer 99% aller Wissenschaftler gegen sich gehabt hätten. Nicht nur der Mars erwärmt sich, nein, seltsamerweise auch der Mond. Auf dem Mond waren aber schon Menschen, also ist es da genau wie auf der Erde, der Mensch ist Schuld.

    https://m.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/raetsel-nach-40-jahren-geloest-temperatur-des-monds-ist-gestiegen-nun-ist-klar-dass-apollo-missionen-schuld-sind_id_9112672.html

    Sonne? kann nicht sein, wie sollen wir denn die Bürger überreden freiwillig Steuern zu entrichten. Die Umvolkung kostet viel Geld. Der Mensch ist Schuld, Basta.

  27. Der Klima-Schwachsinn ist mir scheixegal.

    Was für mich wichtig ist:

    – anständige Löhne
    – würdige Renten
    – Sicherheit
    – Kampf gegen Inflation und Nullzinsen
    – Infrastruktur
    – Bildung

    und etliche weitere Punkte. Aber der kindische Klimakrampf, wo ein paar Halb- bis Volldoofe im Kreis hüpfen und skandieren: „Unsere Erde hat Fieber – und wir sind schuld – Buhuhu, Buhuhu, Wimmer, Schnief, Heul…“ geht mir am Arxch vorbei.

  28. Johannisbeersorbet
    7. November 2019 at 19:45
    Der Klima-Schwachsinn ist mir scheixegal.

    Was für mich wichtig ist:

    – anständige Löhne
    – würdige Renten
    – Sicherheit
    – Kampf gegen Inflation und Nullzinsen
    – Infrastruktur
    – Bildung

    und etliche weitere Punkte. Aber der kindische Klimakrampf, wo ein paar Halb- bis Volldoofe im Kreis hüpfen und skandieren: „Unsere Erde hat Fieber – und wir sind schuld – Buhuhu, Buhuhu, Wimmer, Schnief, Heul…“ geht mir am Arxch vorbei.

    100%ige Zustimmung

  29. Als Deutschlandfunkhörer weiß ich: Das wichtigste Thema ist der Rechtsextremismus, Klima kommt aber nahezu gleichauf.

  30. lorbas 7. November 2019 at 19:28

    pro afd fan 7. November 2019 at 19:16

    @ghazawat 7. November 2019 at 19:07

    Wollte mir diese Doko bei Phoenix Mediathek nochmal anschauen, damit ich die genauen Daten mitteilen kann. Leider ist sie nicht vorhanden und abrufbar. Hat die Zensur zugeschlagen?

  31. Die werden sicherlich bald die nächste Sau durchs Dorf treiben. Sie versuchen ja immer wieder neue Luftblasen (z.B. die Rechten), aber diese Blasen müssen auch auf fruchtbaren deutschen Gutmenschenboden fallen.
    Und beim Klima dachten viele auch an Umwelt (obwohl das eine mit dem anderen wenig zu tun hat) und fühlten sich angesprochen.
    Tierschutz wäre sicher auch so ein Thema. Allerdings müssten es die Linken so verkaufen, dass es ihnen nutzt.

  32. @pro afd fan 7. November 2019 at 19:16
    In irgendwelchen Dokus wurde auch immer wieder gesagt, dass es bei uns ein Mittelalterhoch gab. D.h. von 950 bis 1420 war es deutlich wärmer. Und von der Kleinen Eiszeit (ca. von 1300 bis 1900), wo es deutlich kälter war.

  33. C.Bukowski 7. November 2019 at 18:15
    …. Ich finde es einfach nur schlimm dass den das alles am Arsch vorbei geht….
    Es ist ein Binsenweisheit, daß 80% der Bevölkerung dumm, faul, träge und selbstsüchtig sind. Diese Menschen sind aber keine Gegner oder schlechte Menschen, das sind Mitläufer, sie zeigen Herdenverhalten. Diese Menschen sind unser eigen Volk, unser eigen Fleisch und Blut.
    Martin Luther kannte diese Eigenschaften des Volkes, und dennoch sagte er:
    Für meine lieben Deutschen bin ich geboren, ihnen will ich dienen!
    Oder ein anderer Denker sagte:
    Der kostbarste Besitz auf dieser Welt, aber – ist das eigene Volk. Und
    für dieses Volk – und um dieses Volk, wollen wir Ringen und wollen wir
    kämpfen. Und Niemals erlahmen; und Niemals ermüden; und Niemals verzagen;
    und Niemals verzweifeln.

    Die großen Denker haben alle gewußt: Wir haben die Verantwortung und wir
    müssen arbeiten und im günstigen Fall wird die Masse dann nachlaufen. Aber nur nachlaufen. Das ist so und das müssen wir als etwas über die Jahrhunderte Gleichgebliebenes ansehen.

  34. Könnte evtl. am bevorstehenden Wirtschaftseinbruch, dem damit verbundenen massenhaften Stellenabbau und den daraus resultierenden Sorgen um die Zukunft bei den Betroffenen liegen. Auf jeden Fall aber hängt der ‚Sinneswandel‘ wohl mit den Wetterverhältnissen jetzt im Herbst zusammen: es ist kalt und nicht selten nass. (Man könnte auch sagen: „Das Klima schlägt zurück!“ Nun gut, früher hieß das Ganze schlicht „Wechsel der Jahreszeiten“.) Im übrigen wird es früh dunkel. Da lässt sich’s halt nicht mehr so munter hüppen oder demonstrieren wie beispielsweise im Sommer.

  35. @ lorbas 7. November 2019 at 19:28

    Habe erst letzte Woche eine Doku bei Phoenix über die Osterinseln gesehen.

    In dieser Sendung jubilierte der Kommentator mehrfach, wie löblich doch die Eingeborenen ihre „kulturelle Identität“ gegenüber den Weißen verteidigen und wie ungemein und ganz zu Recht erbost sie darüber seien, daß böse Chilenen auf ihre Insel drängten und sich dort einnisten würden. Es fehlte um Haaresbreite nur noch „Chilenen raus!“
    Gegen Ende der Sendung merkte der Regisseur dann wohl doch irgendwie, daß seine Kommentare politisch verfänglich waren und beeilte sich, in einer Musik-Schule neben indigenen Kindern ein paar blonde unterzubringen, verbunden mit dem Aufruf, daß die doch alle ganz liebe Brüderinnen und Brüder seien.
    Was habe ich mich köstlich amüsiert!

    Don Andres

  36. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 7. November 2019 at 20:39
    Diese Freitagskreischidioten werden mindestens bis 80 arbeiten und ihre mögliche Rente mit den nicht wertschöpfenden Negern noch teilen müssen. Darüber freue ich mich.

    So viel Glück werden die nicht haben. Starke teilen nicht mit Schwachen.

  37. Klimawandel hat es schon immer gegeben, sogar bevor es Menschen auf der Erde gab!

    Ein „menschengemachter“ Klimawandel ist gar nicht möglich. So mächtig ist der Mensch zu Glück (noch) nicht!

    Heute ist „Klimawandel“ nichts anderes als ein linksgrüner Kampfbegriff. Es geht darum, uns normalen Bürgern, noch mehr Geld abzunehmen und unsere Lebensweise weiter zu kontrollieren. Wenn wie nicht aufpassen, werden wie wieder in einer Diktatur aufwachen…! 🙁

  38. Ich hoffe nur das Indien und china mit mehr als einer Milliarde Einwohner und abnehmnder Fahrradfahrer auch so intensiv über das Klima nachdenken würden -gut sie kümmern sich zumindest um die Islamisierung in ihren Ländern so wie Merkel bei uns …
    das macht man hier auch als Klimafreund komischerweise gar nicht -dabei sollte doch klar sein was das fürs Klima… bedeutet -werden unsere Ökofrauen also zukünftig auf Nachkommen verzichten wollen ?
    Oder sollte dann lieber doch die Vernunft siegen ?

  39. Die neue Steuer ist durch und es wird finster und kalt, da kann man die Klimaspinner wieder wegtreten lassen.

    Es gibt viel mehr Journalisten als Bedarf daran. Um irgendwie irgendwo ins Geschäft zu kommen, ist denen nichts, aber auch gar nichts heilig. So wird eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben, um als Steigbügelhalter von Politik, Ideologie oder auch nur neuer Spinnerei ein Stück vom Kuchen zu erhaschen.

  40. Die Klimasteuer wrd zusammen mit den anderen Steuern in einen großen Topf geworfen (Bundeshaushalt) und dann verteilt. Aber nicht zweckgebunden, sondern da wo es gebraucht wird. Bei sinkenden Steuereinahmen und 1,2 Millionen „Flüchtlingen“ die von Sozialleistungen leben, kommt eine neue Steuer gut. Zumal die Zahl der“ Flüchtlinge“ steigt.

  41. Habe, jetzt leider, damit mein Studium betrieben. Heute bedeutet das, minimiert die Kosten! Bei Greta, maximiert die Gewinne!

  42. Denke es wird kälter, das ist das Problem. Mir gefällt das auch nicht. fff taucht eriim Frühjahr wieder auf. Die Klimagelder für die Erhitzung sind ja schon bewilligt. Hoffe die AfD kann genauso viele Mittel beantragen, wenn es um die Abkühlung der Erde geht. Sonst ist das irgendwie nicht gerecht. Noch ist nicht erwiesen, ob wir künftig erfrieren oder verdursten. Zuviel Hitze oder Frost macht auch die Nahrungsmittel knapp, aber die Linken hatten ja schon immer gute Ideen.

  43. @pragmatikerin, schau dir Springer an , die harte wirklich verkaufte Auflage des Faktischen liegt bei Die Welt schon ein Stück unter 70 Tausend und sinkt weiter, trotzdem sind noch viele Journalisten dort beschäftigt.
    Bei 50 Tausend werden sie sich vielleicht stabilisieren, daß hat die taz auch geschafft. Trotzdem ist es dann vielleicht wieder soweit und einige müssen gehen, ist wirklich traurig im Journalismus. Video killt the Radiostar. Print ist so modern wie die Schreibmaschine, sozusagen der Sarkophag unter den Medien. Doch Print wird nicht aussterben, es gibt immer genug Berufene, die die Welt retten wollen.

  44. Natürlich ist Klimawandel / globale Erwärmung nicht mehr auf dem Schirm. Immerhin kühlt dank Herbst ja auch die Temperatur ab. So schlimm kann’s ja nicht sein. Wenn der nächste Sommer wieder ein bißchen heißer wird, wird das Gejammer wieder unerträglich.

  45. Es ist merkwürdig still geworden um Klima-Gretel. Was sie jetzt wohl macht? Vermutlich strickt sie sich warme Socken für den Winter. Weil heizen kann sie ja nicht. 😀

  46. francomacorisano 7. November 2019 at 23:52

    Klimawandel hat es schon immer gegeben, sogar bevor es Menschen auf der Erde gab!

    Ein „menschengemachter“ Klimawandel ist gar nicht möglich. So mächtig ist der Mensch zu Glück (noch) nicht!

    Heute ist „Klimawandel“ nichts anderes als ein linksgrüner Kampfbegriff. Es geht darum, uns normalen Bürgern, noch mehr Geld abzunehmen und unsere Lebensweise weiter zu kontrollieren. Wenn wie nicht aufpassen, werden wie wieder in einer Diktatur aufwachen…! “

    100% Zustimmung!

  47. Viele Menschen sind doch sehr leicht zu beeinflussen. Kaum gab es im Sommer, wie jedes Jahr ein paar heiße Tage, wurde das durch die hysterische Berichterstattung zur Klimakatastrophe hoch gepusht. In dieser Stimmung war die Akzeptanz des Klimapakets relativ hoch. Jetzt ist Greta z.Zt. auf Reisen und von den FfF-Demos hört man auch nichts mehr. Dazu kommt, und das ist wichtiger, Das Wetter ist genauso wie es immer im November ist und geregnet hat es schon seit Wochen reichlich. Da rückt die „Klimakatastrophe“ schnell in den Hintergrund. Eigentlich ein Armutszeugnis, dass manche ihre politischen Präferenzen vom Wetter abhängig machen.

  48. Maxi9 8. November 2019 at 13:40

    Jedes Thema ist für die Volksverräter gut, wenn sich damit Kohle machen lässt.

Comments are closed.