Beim Parteitag der Grünen am vergangenen Wochenende wurde über das Thema Homöopathie debattiert. In einem Antrag wurde darauf hingewiesen, dass außer dem Placebo-Effekt keine Wirkung durch Homöopathie nachgewiesen werden kann. Das sahen andere Grüne anders. Birgit Raab zum Beispiel: „Homöopathie ist Grün und Grün ist Homöopathie.

image_pdfimage_print

 

28 KOMMENTARE

  1. Wie immer-alles, was per Zwangseintreibung (Kassenleistung oder EEG) von den deutschen abgepresst werden kann und die Taschen der Grünen und deren Günstlingen/ Klientel vollmacht, wird mit Zähnen und Klauen verteidigt.

  2. Wir haben das Prinzip schon längst in der Politik eingeführt.

    Frau Dr. Merkel ist das herausragende Beispiele einer politischen Homöopathin.

    Sie gestaltet Politik, indem sie buchstäblich nichts macht. Okay manchmal verschüttelt sie öfters, aber gerade das Schütteln ist das Kennzeichen der Homöopathie

  3. Grüne wollen den Bau von Einfamilienhäusern verbieten!
    „Braucht zuviel Ressourcen und Boden“, mahnen die Öko-Stalinisten.

    Ebenfalls beschlossen wurde, dass Frauen, für die mindestens 50 Prozent aller Delegiertenplätze bereitgestellt werden müssen, künftig nur durch weibliche Ersatzdelegierte vertreten werden dürfen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203624286/Gruenen-Parteitag-Die-Frauen-entscheiden-ob-debattiert-wird.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203624286/Gruenen-Parteitag-Die-Frauen-entscheiden-ob-debattiert-wird.html

  4. Die Grünen Ideologien – nämlich die sozialistisch-politische, in deutschen Parlamenten und die religiös-islamische Herrenmenschenideologie, welche unsere Heimat und das westliche Europa massenweise aktuell ohne wahrnehmbaren Widerstand überrennt, erinnern an das Zitat:

    „Teuflisch ist, wer das Reich der Lüge aufrichtet und andere Menschen zwingt, in ihm zu leben. […] Der Teufel ist nicht der Töter, er ist Diabolos, der Verleumder, ist der Gott, in dem die Lüge nicht Feigheit ist, wie im Menschen, sondern Herrschaft. Er verschüttet den letzten Ausweg der Verzweiflung, die Erkenntnis, er stiftet das Reich der Verrücktheit, denn es ist Wahnsinn, sich in der Lüge einzurichten.“
    („Moral und Hypermoral“, Arnold Gehlen 1969)

  5. Homöopathie passt doch bestens zu den Grünen. Wer glaubt, dass der Mensch den Klimawandel verursacht, der glaubt auch, dass kleine Kügelchen in denen kein Atom Wirkstoff vorhanden ist, Krankheiten heilt. Bei der Grünensekte ist Glaube eben alles.

  6. Homöopathie ist Grün und Grün ist Homöopathie.

    Mit ihrem Spökenkram (aber nicht für sich selbst) haben die Grünen Khmer doch das perfekte Mittel für Energie ohne Ende im Ärmel. Müssen sie nur noch umsetzen, dann sind Deutschlands Energieprobleme samt Vogelschredder gelöst:

    Wie das geht und woher die Schwingung kommt? Petra Schneider, die alle LichtWesen Produkte energetisiert, weiß durch ihre langjährige Erfahrung, wie man eine reine, qualitativ hochwertige Energie aus der liebevoll unterstützenden geistigen Ebene in die unterschiedlichen Materialen bringt, und was zu tun ist, damit sich die hohe Schwingung an den Anwender anpasst. Sie achtet auf reine Energie, auf den passenden Zeitpunkt und nutzt nur Energiequellen, die im Einklang mit dem Schöpfungsplan und der Liebe wirken.

    https://www.lichtwesen.com/lw_ge/infoblog/was-ist-energetisieren

    *fg*

  7. OT: Wie sehr unterstützen Rundfunkbeiträge Linksextremismus?

    NDR/ZAPP hier- verdeckt ganz gezielt linksextremistische Bezüge und unterstützt die Antifa-Milieu, das sogar im Rahmen von G20/HH

    https://www.youtube.com/watch?v=C_1siAFaKyk

    Chris Grodotzki- wird vom NDR als „Fotojournalist“ verharmlost. Gehört zur SeaWatch-Crew und kokettiert mit seiner polizeilichen Einschätzung als Linksextremist.

    Der andere „Sebastian Friedrich“- zwangsalimentierter Linksaußen, schon Thema von PI-News
    http://www.pi-news.net/2019/02/antifa-aktivist-ist-tagesschau-reporter/

  8. Endlich der perfekte Mord, garantiert nicht nachweisbar: Er wurde durch Globuli getötet, die ihm in den veganen Apfelkuchen gemischt wurden. Ein neues, weites Feld für Krimiautoren…

    :))

  9. Heiko Maas besucht Gedenkstätte in Hiroshima und mahnt nukleare Abrüstung an.
    _______________________________________
    …will aber amerikanische Atomwaffen in Deutschland behalten.

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte im letzten Bundestagswahlkampf noch einen
    Abzug der Atombomben versprochen.
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/atomwaffen-heiko-maas-spricht-sich-gegen-einseitigen-abzug-aus-deutschland-aus-a-1297693.html
    ______________________________
    Nun sind sie halt da!

  10. Wie kann es dann sein, dass homöopathische Sachen auch bei Tieren wirken. Placeboeffekt kann man da vollständig ausschliessen, schliesslich weiss das Viercherl nicht, dass man ihm da was ins Futter gemischt hat.
    Und selbst wenn er/sie es wüsste, woher soll es ahnen, was die Kügelchen bewirken sollen. Es ist ein verbreiteter Irrglaube, dass ein Tier versteht, was Herrchen oder Frauchen sagt, Die reagieren nur auf den Tonfall, wenn man im gleichen Tonfall wie sonst, schau jetzt kommts Fraule sagt, Auf gehts zum Tierarzt, Klöten weg. Dann rennt er genauso begeistert zur Tür.

  11. Was im übrigen nicht ausschliesst, dass manche Tiere einen Wortschatz von einigen Dutzend Wörtern tatsächlich kennen, wenn auch nur im Zusammenhang, wenn ich richtig zuordne die FotoÄpfel zum geschriebenen Wort Apfel dann gibts ein Leckerli,

  12. Meinetwegen können soviel Globuli wie möglich verabreicht werden, aber nicht auf Krankenkassenkosten bzw. Steuerzahlerkosten.
    Vielleicht gibt es ja sogar einen „Placebo“-effekt? Gestern oder vorgestern war im TV ein Beitrag über Placebo-„Medikamente“. So wurde einmal ein junger Patient nach einer „Überdosis“ eines Placebos, vermutlich in suicidaler Absicht, ins Krankenhaus eingeliefert. Ihm ging es angeblich wirklich schlecht. Als man ihm dann sagte, es sei ein Placebo, ging es ihm umgehend wieder gut…….

  13. Es gibt einen Erklärungsversuch für die Wirkung von Homöopathie, der könnte fast verfangen: der Regelkreis
    Mengt man einen Wirkstoff in eine Trägersubstanz (Wasser, Alkohol, Zucker), verändert er die physikalische/chemische Struktur, die Anordnung der Trägermoleküle, selbst wenn der Wirkstoff durch starke Verdünnung nicht mehr anwesend ist. Im Körper wirkt nicht der Wirkstoff, sondern die Wirkstoff-geprägte Struktur des Trägers als Signal. Dieses Signal bewirkt die Anregung oder Verstärkung der körpereigenen Gegensteuerung gegen die Krankheit.
    Bsp: Gegen Quecksilbervergiftung (durch Amalgam) bekommt der Patient homöopathisches Quecksilber (also Zucker ohne Hg, aber mit der Information Hg). Dieser Zucker regt als Signal die körpereigene Ausscheidungsfunktion an. Im Vergleich: Autos fahren bei grüner Ampel weiter, ohne daß ein Stoff auf sie bzw. den Fahrer übergegangen ist.
    Wie gesagt, „könnte“.

    Georg Bayr
    Kybernetische Denkmodelle der Homöopathie. Steuerungen und Informatik.

    (1982) Heidelberg: Karl F. Haug Verlag ISBN 3-7760-0658-7

  14. johann 22. November 2019 at 12:40

    Psychischer Irrwitz (= Einbildung, siehe Thunfisch und Fanatiker aller Zeiten) kann Menschen massiv beeinflussen. Mir fiel bei deinem Kommentar sofort ein, daß Vodoo auf ähnlichen Mechanismen wie Homöopathie gründet: Dem festen Glauben, daß es wirkt. Voodoo sogar so weit, daß Afrikaner in Massenpanik durchdrehen, weil sie glauben, ihnen wäre der Schniedel weggehext – obwohl er optisch und palpatorisch ganz vorschriftsmäßig an Ort und Stelle hängt. „Koro“ ist der psychologische Terminus, unter dem diese Penispanik bekannt wurde:

    https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/genitalraub-im-kongo

    https://www.livescience.com/28015-penis-snatching-panics-koro.html

  15. Es gab einmal Zeiten, als die GRÜNEN wegen ihres Biologismus und ihrer Blut- und Boden-Ökologie, ihrem Gesundheitskult und ihren links- und rechtsextremen Herkünften und Wurzeln als „Bio-“ oder „Öko-Nazis“ bezeichnet wurden. Was ihnen offensichtlich nicht geschadet hat …

    Die GRÜNEN verschweigen heute möglichst ihre links- und rechtsextremistischen Wurzeln, ähnlich wie ihre zeitweise Ausrichtung als Kinderfickersekte, so zum Beispiel die Tatsache, dass der maoistische KBW sich komplett in die GRÜNEN aufgelöst hatte und dabei Vermögenswerte wie Immobilien und Druckereien in Millionenhöhe einbrachte.
    Die aufgelöste Mao- bzw. Studenten-KPD verschwand ebenfalls völlig in den GRÜNEN, während der KB seine Kader regelrecht zur Gründung Grün-Alternativer Listen abstellte.

    Auch aus dem rechtsradikalen Lager wurden die GRÜNEN gestärkt, indem sich die national-neutralistische „Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher“ (AUD) in die GRÜNEN einfügte und ihr Organ „Der Unabhängige“ in „Die Grünen“ umbenannte. Übrigens unter dem „ehemaligen Nazi“ August Haußleitner als „Schriftführer“ bzw. Chefredakteur.

    Kritik am GRÜNEN-Projekt kam zunächst von traditionellen Linken (Sozialisten, Sozialdemokraten, „orthodoxe“ Kommunisten) und aus dem Ausland (USA, Israel, Frankreich, Polen), besonders als die GRÜNEN, angeführt von ehemaligen maoistischen K-Grüpplern, die bis kurz vorher noch den „russischen Sozialimperialismus“ als „die eigentliche Hauptgefahr“ ausgemacht hatten – was bei den GRÜNEN als Hass gegen Russland bis heute fortlebt -, in der „Friedenspolitik“ urplötzlich „deutsch-deutsche Interessen“ entdeckt hatten – die sich allerdings einseitig gegen die USA und die NATO richteten.

    Wie man weiß, erfasste die (deutsche) „Friedensbewegung“ schließlich auch andere Teile des linksradikalen bis linksliberalen Spektrums und wurde vom Osten gesponsert, was wiederum durch seine dialektische Rückwirkung den Kollaps des Sowjetblocks, speziell der DDR, eher noch beschleunigte, so wie das königliche Frankreich durch Unterstützung der „amerikanischen Revolution“ die Revolution im eigenen Land befördert hatte.

    Man kann die „Friedensbewegung“, in deren Rahmen Linke sich durchweg patriotisch gaben, von daher heute kritisch-differenziert sehen, bei anderen Aspekten linksgrüner Ideologie ist solche Differenzierung freilich weniger angebracht, besonders auch bei der ausschließlichen Förderung von asozialen, unterprivilegierten und anormalen „Randgruppen und Minderheiten“ als Erbe der 68er-Kulturrevolution, was nicht nur zu ISlamkult und zur Förderung sexueller Perversionen (Pädophilie) durch die GRÜNEN führte, sondern diese immer schon gegensätzlich zur „Arbeiterklasse“ bzw. der erwerbstätigen Mehrheitsgesellschaft positionierte, nur dass in den Achtzigerjahren kein DGB-Chef auf einem GRÜNEN-Parteitag aufgetaucht wäre.
    Je grüner denn auch SPD und Linkspartei als „traditionelle Linke“ geworden sind, umso mehr schwächeln sie – und die GRÜNEN werden stärker und stärker …

    Was den Gesundheitskult der GRÜNEN und den einstiger Nazisektierer zwischen Selterswasserdiäten und vegetarischer Schonkost betrifft, so hatte der linke Autor Wolfgang Pohrt 1983 in einem Interview aufgeklärt: „Um bei den Ökologen zu bleiben: was Sie als Hinzulernen bezeichnen, erweckt gerade meine Skepsis.
    Ich glaube nicht, daß die Leute anderswo dümmer sind als hier.
    Den fanatischen Eifer, die liebevolle Hingabe an Fragen der Umweltvergiftung und -versuchung aber finden Sie nur her.
    Und wenn ich Sie nun darauf aufmerksam mache, daß Eichmann eine panische Angst und einen übergroßen Ekel vor Gasgeruch hatte, oder daß Himmler befahl, in Auschwitz einen Heilkräutergarten anzulegen, dann stelle ich natürlich keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Ökologiebewegung und den Nazis her. Ich weise nur darauf hin, daß die hypochondrische Beschäftigung mit der Gesundheit und mit Fragen der Vergiftung und Verseuchung in der deutschen Geschichte eine sehr ambivalente, zwielichtige Angelegenheit gewesen ist.“(1983)
    Wolfgang Pohrt, INTERVIEW MIT THOMAS RÜST in: KREISVERKEHR, WENDEPUNKT, West-Berlin 1984

  16. Ich bin ja sicher kein Grüner aber beim Thema Homöopathie können wir, glaube ich, noch einiges dazu lernen bevor wir uns so einfach einreden lassen sollten, daß es sich natürlich nur um Plazeboeffekte handelt. Schaut zum Beispiel mal rein in das Buch Polarized: Carl Jung, Jordan Peterson, Samuel Hahnemann, Greta Thunberg, and the Devouring Mother are going to a party…von Misna Burelli für eine andere Perspektive. Die Zusammenhänge zwischen Archetypen, Kultur und Krankheitsbildern sind erstaunlich und eine offene Diskussion wert!

  17. Die Grünen waren immer für Homöopathie,
    mongolischen Schamanenzauber, indianische
    u. negride Medizinmänner. Jetzt nicht mehr?
    Was steckt bei diesem Sinneswandel dahinter?

  18. uli12us 22. November 2019 at 12:33
    Wie kann es dann sein, dass homöopathische Sachen auch bei Tieren wirken.

    Mein Bruder ist Tierarzt. Er hat früher auch Homöopathie vertreten, hält es aber inzwischen für Blödsinn.
    Was die Wirkung betriff, es kann ja neben der Arznei auch andere Wirkmechanismen geben, z.B. Psychologie weil sich der Landwirt / Tierarzt um das Vieh kümmert.

Comments are closed.