In Leipzigs Stadtteil Connewitz zeigt die Antifa mit Häuser-Schmierereien, für was sie steht: "Angriff". Sogar gegen wehrlose Frauen wie die 34-jährige Projektleiterin (Foto oben) einer Wohnungsbaufirma. Das Bekennerschreiben auf Indymedia (screenshot unten) feiert die hinterlistige und ehrlose Attacke auch noch.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die 34-jährige Mitarbeiterin eines Leipziger Immobilienunternehmens erlebte am Sonntag um 19 Uhr, was „Antifa“ laut Selbstdarstellung bedeutet: „Angriff“. Zwei Vermummte klingelten an ihrer Tür, verschafften sich gewaltsam Einlass, als sie ahnungslos öffnete und schlugen ihr dann mehrfach mit der Faust ins Gesicht, so dass sie verletzt wurde. Dabei riefen sie laut BILD „Schöne Grüße aus Connewitz“.

Das ist der Stadtteil in Leipzig, in dem Linksextremisten illegalerweise einige Häuser besetzt halten. Den Bau von neuen Wohnungen, in diesem Fall das Projekt „Südcarré“ in der Wolfgang-Heinze-Straße, betrachten sie als „Angriff auf einen linken Stadtteil und seine BewohnerInnen“, wie es in dem Bekennerschreiben auf Indymedia heißt.

Connewitz sei ein „Ort des Widerstandes gegen kapitalistische Verwertung, rassistische Ausgrenzung und staatlichen Terror“. Ein „Rückzugsort für Menschen, die sich an feministischen und sozialen Kämpfen beteiligen“. Projekte wie das Südcarré stellten „eine Bedrohung für Connewitz als politischen Raum“ dar.

In dem Indymedia-Schreiben sind der volle Name und die Adresse der Projektentwicklerin zu sehen, daher verlinkt PI-NEWS diesen Artikel zu ihrem Schutz auch nicht. Sie wohne „noch“ dort, also gehen die Linksfaschisten davon aus, dass sie wohl bald aus nackter Angst wegziehe. Wie der FOCUS meldet, hat sie vorübergehend Leipzig auch verlassen, da sie Angst vor weiteren Übergriffen habe.

Das brutale Schlagen ins Gesicht einer jungen Frau ist für die Straßenterroristen eine wirkungsvolle Maßnahme, um die Verantwortliche für den Bau eines „problematischen Projekts“ im Leipziger Süden „da zu treffen, wo es ihr auch wirklich weh tut“.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sieht laut BILD die linksextreme Szene in Leipzig auf einem Weg, der „zum politischen Mord nicht mehr weit“ sei. Die früheren Bekenntnisse, dass sich die Gewalt der „Anti“-Faschisten nur gegen Sachen und staatliche Institutionen richte, aber nicht gegen Personen, sei nun als „Lüge“ entlarvt. Jung fordert, dass der Rechtsstaat mit allen Mitteln und aller Konsequenz gegen den Linksextremismus eingreifen solle, dessen Menschenverachtung dem der „Rechten“ nicht nachstehe. Dieser für einen SPD-Politiker bemerkenswerten Feststellung sollten aber bald auch Taten folgen.

Sachsens Justiz-Minister und OB-Kandidat Sebastian Gemkow (CDU) ergänzt, dass man vor dem Linksextremismus die Augen nicht mehr verschließen dürfe. Die Strafverfolgungsbehörden würden alles daran setzen, dieser Entwicklung ein Ende zu bereiten.

Die BILD berichtet im Weiteren, dass in diesem Jahr sieben Brandanschläge auf Leipzigs Baustellen durchgeführt wurden, bei denen Bagger, Kräne und Baumaschinen in Flammen aufgingen. Ziel sei, die Bauarbeiten maßgeblich zu behindern.

Bei Facebook hat die Autorin Madlen Nimz einen hervorragenden Kommentar zu diesem „linksextremistischen Schlägertrupp“ und seinen geistigen Gesinnungsgenossen veröffentlicht:

Der maoistische Mob ist der Ansicht, exklusive Besitzansprüche auf diesen Stadtteil erheben und festlegen zu dürfen, dass Andersdenkende und -lebende dort ohne sein Einverständnis weder bauen noch wohnen können.

Es lohnt sich absolut, das Bekennerschreiben auf Indymedia zu lesen und die Selbstverständlichkeit auf sich wirken zu lassen, mit der diese verbrecherischen Akteure auf ihr vermeintliches, ideologisch begründetes Recht pochen, in die Rechtsgüter anderer Bürger einzugreifen. Der ganze Text ist durchzogen von einer Grausamkeit, wie man sie immer dort vorfindet, wo nie ein Zwang zur Reflexion bestand und die Dämonisierung und Entmenschlichung des Anderen ungestört gedeihen konnte:

„Projekte wie das Südcarré stellen eine Bedrohung für Connewitz als politischen Raum dar. Jegliche Beteiligung an dem Projekt ist als Angriff auf einen linken Stadtteil und seine BewohnerInnen zu bewerten.“

Natürlich ist ein Stadtteil per se weder links noch rechts und auch kein „politischer Raum“. Als Bestandteil des öffentlichen Raums gehört er erst einmal allen, der Erwerb von Grund und Boden ist darüber hinaus, wie immer, vertraglich zu regeln. Sofern der Mob kein Vertragspartner ist, hat er über die diesbezüglichen Modalitäten nicht zu entscheiden.

Soweit die bürgerliche Realität. Die Vorstellungswelt dieser Menschen erhebt ein Stück städtisches Territorium jedoch zu einem exklusiven Funktionsraum einer bestimmten Weltanschauung, dessen Nutzung den Anhängern dieser Weltanschauung vorbehalten bleibt. Zynisch, wie Linksextremisten nun einmal sind, nennen sie dieses durch und durch totalitäre Konzept auch noch „Freiraum“. Man beachte das Framing: Die Anderen „bedrohen“ und „greifen an“. Die eigene Barbarei muss somit Notwehr sein.

Unnötig zu erwähnen, dass das herbeifantasierte Recht auf einen „Rückzugsort“ exklusiv für Menschen mit der richtigen politischen Haltung gelten soll. Uns Islam- und Migrationskritikern würde gewiss kein solcher Rückzugsort zugestanden.

„Claudia P. wohnt aktuell (noch) in der XXXstraße 6 in 0xxxx Leipzig […].“

Dieselben Akteure, die für sich einen ganzen Stadtteil als Safe Space reklamieren wollen und dabei weinerlich suggerieren, diesen angesichts der Bösartigkeit aller Anderen dringend zu benötigen, respektieren noch nicht einmal die Unverletzlichkeit der Wohnung ihres anvisierten Endgegners. Nachdem sie bereits selbst in die Wohnung des Opfers eingedrungen sind, kann die Veröffentlichung der Adresse (die ich hier bewusst schwärze) nur als Aufforderung zur Nachahmung verstanden werden. Man beachte die grausame Verhöhnung in Form des in Klammern stehenden „noch“: Schlagt ihr halt oft genug die Nase blutig, dann wohnt sie bald nicht mehr da.

„Das einzige auf das Kapitalanleger und Eigennutzer des Südcarres treffen werden, sind kaputte Scheiben, brennende Autos und kaputte Nasen. Verpisst euch aus Connewitz!“
Dazu muss wohl nichts mehr gesagt werden. Die Vollstrecker des „aufgebauschten Problems“ treffen hoffentlich auf einen gnadenlosen Rechtsstaat und auf jemanden, der bereit ist, diesen Sumpf trocken zu legen.

In den USA hat das Trockenlegen bereits begonnen: In New Jersey wurde die Antifa im Juni 2017 auf die Terrorliste gesetzt. US-Präsident Donald Trump hat sie im Juni dieses Jahres deutlich als Terror-Organisation bezeichnet. In Deutschland ist die AfD bisher die einzige Partei, die sich für diese Einstufung einsetzt.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Die Münchner Antifa-Hochburg gehört auch ordentlich trockengelegt. Ich habe Hoffnung dass bei den nächsten Landtagswahlen der Stadtrat mit AfD Politikern bereichert wird.

    Wer keine Zeit hat das Buch „der Linksstaat“ von Chrisstian Jung zu lesen, hier die Dokumentation über den Antifa-Sumpf in München.

    https://www.youtube.com/watch?v=M_l–uc7dio

  2. wie lang noch wollen Grüne und andere Kommunisten solche Terroristen noch schützen? Ist es nicht an der Zeit, daß der Staatsanwalt von Amtswegen einen Verbotsprozess einleitet? Man stelle sich nur ansatzweise vor, daß die „bösen Rechten“ so etwas gemacht hätten…..

  3. Baufirmen scheinen das neue Ziel der Antifa zu sein:

    Bautzen – In der Nacht zu Dienstag setzten mehrere Täter gegen 1 Uhr auf dem Gelände der Bautzner Baufirma Hentschke einen Bagger, zwei Lkw-Kipper und einen Kleintransporter in Brand. Es hätte noch schlimmer kommen können: Es wurden weitere Brandsätze entdeckt, die nicht gezündet hatten.

    Es entstand ein Sachschaden von mehr als 400 000 Euro

    Fast zeitgleich verübten Unbekannte einen nahezu identischen Anschlag in der Zeppelinstraße. Auch hier wurden Baufahrzeuge auf dem Gelände einer Baufirma in Brand gesetzt, wieder mit erheblichem Sachschaden. Die Feuerwehr löschte einen Bagger sowie eine Sattelzugmaschine mit Tieflader, auf dem ein Baukran und eine Straßenwalze verladen waren.

    Das Landeskriminalamt geht aufgrund der vorliegenden Umstände von einem linksextremistischen Anschlag aus.

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/brandanschlag-auf-hentschke-bau-400000-euro-schaden-65827930.bild.html

    „Spürnase“ war @Zuri Ariel im Thrüringen Strang.

  4. BRANDANSCHLAG AUF FIRMA HENTSCHKE-BAU IN BAUTZEN

    In der Nacht wurden 6 Baumaschinen im Wert von ca. 300 000 EUR abgefackelt, auf dem Gelände des Firmensitzes.
    Ich komme gerade aus Bautzen, „bombige“ Stimmung dort.
    Und der Antifa-symphatische OB Ahrens (war übrigens Kandidat für den SPD-Vorsitz) faselt etwas von „strengster Verurteilung“.
    Übrigens hat sich der Geschäftsführer der Firma Hentschke-Bau mehrfach wohlwollend zur AfD geäußert.
    Die Polizei geht jetzt schon (!) von „linksextremistischer Gewalt“ aus!
    Der Geist der Gewalt ist aus der Flasche, es kann jeden treffen.
    Außerdem in meiner näheren Umgebung in letzter Zeit:
    – 6 Einbrüche in einer Nacht in sechs Bankfilialen, u.a. in meinem Wohnort
    – 20 m von unserem Haus entfernt Einbruch in die Apotheke, Geldtresor und Tresor mit Betäubungsmitteln
    geklaut
    – mehrere Wohnhäuser-Brände
    – heute ist ein Haus in Bernsdorf durch eine schwere Gasexplosion fast in die Luft geflogen (dach ist weg)

    Es ist die Apokalypse.
    Bald wird nur noch das Militär helfen!

  5. Stefan Brandner von der AfD hat „Judaslohn“ gesagt. Das ist doch viel schlimmer, und weil es so schlimm ist, kam es auch heute Morgen im WDR3. Außerdem ist die AfD an der ganzen Geschichte schuld. Hätte Brandner nicht „Judaslohn“ gesagt, was natürlich Hass und Hetze ist, dann hätte die gute Frau aus Leipzig auch nichts in die Fresse gekriegt. Das ist doch alles so nahlesliegend.

  6. Berggeist 5. November 2019 at 18:23

    wie lang noch wollen Grüne und andere Kommunisten solche Terroristen noch schützen? 
    – – – – –

    Eben weil es Kommunisten sind und keine Demokraten, schützen sie solche Täter.

    Linksextremismus ist ohnehin ein aufgebauschtes Problem meint die Küstenbarbie. Eigentlich ist es gar kein Problem.

  7. @tban
    Es ist die Apokalypse.
    Bald wird nur noch das Militär helfen!
    ____________________________________________________________________

    Unsere Polizei und Bundeswehr hat doch keine Eier in der Hose. Wenn die dort hin gehen gibt es auf die Mütze mehr nicht. Man sollte sich von Herrn Putin mal einen Brigade Omon für solche Säuberungen ausleihen, das würde sich rumsprechen.

  8. @tban
    Shalom!
    „Bald wird nur noch das Militär helfen!“
    Nee, mein Gutster, WELCHES denn?
    Das „Bundesdeutsche“?????
    Geht nicht! Keine Zeit und keine Leute …….. und zu Fuß ist auch alles Scheixxe…
    Liebe Grüße an den Sachsen!

    Z.A.

  9. Das Bekennerschreiben auf Indymedia (screenshot unten) feiert die hinterlistige und ehrlose Attacke auch noch.
    __________________________________________________________________________
    Das haben wir nun davon das die Misere als Innenminister versäumt hat die komplette Seite und nicht nur links unten zu verbieten.

  10. Ganz schön tapfer. Zu zweit gegen eine Frau. Das schreit nach einem Heldenorden im antifaschistischen Kampf.

  11. Ich bin aus dieser Stadt und habe mehr als einmal die Aktionen dieses arroganten und selbst verliebten OB erlebt. Vor 30 Jahren wäre der einer der profiliertesten Wendehälse gewesen. Er war es doch überhaupt erst, der mit seiner Partei diese Linksschläger hoffähig gemacht hat! Immer schön gekuschelt als wären die seine persönliche Leibgarde. Und immer stramm gegen rechts, was so ziemlich alles einschließt, was nicht SPD ist. – Und noch ein kleiner Unterschied, finde den Fehler: wenn in Chemnitz einer 10 m hinter einem Migranten her rennt, wird das wochen- und monatelang durch die Staatsmedien gejagt, selbst die Bundeskanzlerin gibt sofort statements ab, wenn aber eine junge Frau in der eigenen Wohnung wehr- und arglos von Linken verprügelt wird, gibts nur ein leises Rauschen im Blätterwald….Beachtlich aber, im Artikel nicht ausreichend gewürdigt, wie mutig der linksextreme Mann heute ist, für ne junge Frau reichts grad noch. Aber auch nur zu zweit. Was für eine jämmerliche Bande. Schönes Beispiel bei Klonovsky, unter „Apropos Antifa. Das hier wollte schon seit Langem posten:“ https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna Besuch wird der von denen nicht bekommen…

  12. Johannisbeersorbet 5. November 2019 at 18:51

    Heldenorden? Das schreit nach einem Bundesverdienstkreuz.

  13. OT

    Vergewaltigung 5 Monate her und jetzt erst sucht die Polizei nach diesem „südländischen Erscheinungsbild“:

    Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben:

    etwa 25 Jahre alt
    von muskulöser Statur und circa 1,90 Meter groß
    schwarze Haare, einen Vollbart und laut Polizei „insgesamt ein südländisches Erscheinungsbild“
    dunkel gekleidet
    Besonders auffällig war sein Kreuz-Tattoo am Hals
    .
    Polizei sucht mit Fahndungsfoto
    Da bisher alle Ermittlungen ins Leere liefen, sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Mann.

    Phantombild:
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-frau-in-park-vergewaltigt-polizei-sucht-mann-mit-auffaelliger-taetowierung-id227563661.html

  14. Diese widerliche Tat ist dem „Nachrichtenmagazin“ SPIEGEL („Sagen, was ist“) KEINE Meldung wert. Stattdessen tägliches AfD, Trump und Putin bashing vom allerfeinsten. SO kann man auch seine Leser verlieren.

  15. So ähnlich fing der linksgrüne Terrorismus auch mit Andreas Bader an!

    Aber einen Unterschied gibt es zur linksgrünen RAF 1.0:

    Die Grüne Jugend greift nicht Repräsentanten des Staates an sondern Oppositionelle!

    Die linksgrüne RAF 2.0 ist Staatsterrorismus!

    Derweil fantasiert man aus Indien von „Meinungsfreiheit“, dagegen war Honecker die pure Wahrheit!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203029814/Angela-Merkel-Der-Mainstream-setzt-der-Meinungsfreiheit-keine-Grenzen.html

    Angela Merkel hält Vergleiche zwischen der heutigen Lage Deutschlands und der DDR für unpassend. „Ich ermuntere jeden, seine oder ihre Meinung zu sagen“, sagt die Kanzlerin

    Und danach gibt es von der linksgrünen Antifa auf die Fresse! Das ist nicht mehr mein Land, Merkel hat unser Land in eine Bananenrepublik verkandel!

  16. Ganz offensichtlich liegt es nicht im Interesse einer sich für den „Kampf gegen Rechts“ sonst so militant gebärdenden Leipziger Stadtverwaltung, endlich ihre Hausaufgaben zu machen und die marodierenden linksextremen Terrorbanden in Connewitz und anderswo zur Räson zu bringen und damit ein für allemal auszuschalten. Das veranlaßt mich zu dem Verdacht, daß es sich hier um „Fleisch vom Fleische“ handeln könnte, dem man nicht allzusehr wehe tun will; man braucht es noch, und so beläßt man es bei paar Floskeln, die irgendwo etwas mit „Kritik“ zu tun haben sollen, aber nichts kosten und vor allem, so wohl auch das Kalkül, nichts ausrichten.

    Mit jedem Schlag ins Gesicht der jungen Frau, die diese formvollendeten Bestmenschen-Kavaliere in feinster Gestapo-Rollkommando-Manier überfallen haben – „Antifa“ heißt ja bekanntlich „Angriff“, und „Angriff“ hieß auch ein NS-Magazin – ist auch die Kritik an der Schaffung von Luxuswohnraum bei gleichzeitigen Fehlen von Wohnungen, die für die arbeitende Bevölkerung in der Summe bezahlbar sind, so sie aus den Mündern solcher Leute erscheint, ad absurdum geführt worden. Terrorbanden, zumal rotbraune wie diese hier, sind nicht und waren nie das Sprachrohr des Bürgers; sie führen anderes im Schilde als dessen Wohl.

    Eine ordentliche Stadtregierung hätte solchen Banden längst den Garaus gemacht und vor allem die Rädelsführer aus dem Verkehr gezogen. In Leipzig aber, infolge der dort vorherrschenden Politik berüchtigt mittlerweile nicht nur als Hochburg des gewalttätigen und brandschatzenden Linksextremismus, sondern auch als ein Hauptumschlagplatz für die Christal Meth genannte Designerdroge, ist man bekanntlich mit Wichtigerem, wie zum Beispiel dem „Kampf gegen rechts“, beschäftigt.

  17. Wer körperlich unterlegene Frauen prügeln kann, der darf sich gerne im Arbeitslager ertüchtigen – ab in den Gulag mit diesem Abschaum!

  18. Zuri Ariel 5. November 2019 at 18:45
    @tban
    Shalom!
    „Bald wird nur noch das Militär helfen!“
    Nee, mein Gutster, WELCHES denn?
    Das „Bundesdeutsche“?????
    Geht nicht! Keine Zeit und keine Leute …….. und zu Fuß ist auch alles Scheixxe…
    Liebe Grüße an den Sachsen!

    Z.A.
    ——————————-
    Shalom!
    Man könnte es auch anders formulieren:
    Es wird militärisch enden!
    Wie will man die scharf gemachte Antifa wieder einfangen?
    Ehe sich die parlamentarischen Mehrheitsverhältnisse ändern, wird es zu spät sein!
    Ich verweise auch auf den Kommentar von Tolkewitzer im PEGIDA-Strang.
    Diese momentane Situation (warten auf ein den Spannungsbogen auflösendes Ereignis) war bei uns gestern auf dem Spaziergang auch ein wichtiges Gesprächsthema.

    Viele Grüße zurück!

  19. Diese Linken sind einfach hohl und feige. Wie stand es so schön in der BILD? Sonst greifen die nur Nazis an … aha, dann war ja bislang alles gut!

    Ich hätte denen gewünscht, dass bei der Blondine zufällig ein Bekannter, 1,85m, 90kg, Typ Boxer-Bulldogge zu Besuch gewesen wäre. Eine andere Sprache verstehen diese Personen offensichtlich nicht.

  20. ANTIFA – DIE ROLLKOMMANDOS VON MERKEL,
    STEIMEIER, MAAS, SEEHOFER, SCHWESIG, KAHANE,
    GIFFEY, HALDENWANG & VIZE TÜRKE SINAN SELEN…

    Ist es nicht seltsam, daß von diesen neun Antifa-Förderern
    vier DDR-Zöglinge sind? Hat Che Fischfilet Steinmeier
    das Verbrechen schon verurteilt, wenigstens dem Opfer
    Genesungswünsche geschickt?

    Antifa sind keine Maoisten, sondern Anarchisten.

    Wer ist Madlen Nimz???

  21. Etwas OT

    New York Times geht Kanzlerin Merkel gnadenlos an: „Deutschland ist komplett …

    Die „New York Times“ fällt ein verheerendes Urteil über die Bundesregierung. Mittendrin im Reigen der Kritiker: Ein prominenter CDU-Politiker.

    Berlin/Brüssel – Die Große Koalition hinkt dem Jahresende entgegen – erst am Sonntagabend haben Union und SPD wieder einmal eine lange erwartete Entscheidung vertagt. Der eher traurige Zustand der Koalition in Berlin fällt offenbar auch im Ausland auf: Die New York Times hat am Wochenende eine Analyse zur politischen Lage der EU veröffentlicht. Eine unrühmliche Hauptrolle spielen darin die Bundesrepublik und ihre Kanzlerin.

    Times-Korrespondent Steven Erlanger spart nicht mit drastischen Diagnosen: Von einer „Zombie-Koalition“ ist die Rede, „unfähig zu handeln und nicht willens zu sterben“; von der Bundeskanzlerin Merkel als „lame duck“ – und von Emmanuel Macron, der sich aufmache, ein Führungsvakuum in Europa auszufüllen.

    Noch mehr ins Gewicht als die kommentierenden Worte des Journalisten fallen aber Experten-Äußerungen in dem Artikel. Und harsche Merkel-Kritik aus eigenen Reihen. Der frühere CDU-Hoffnungsträger Norbert Röttgen (mittlerweile Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag) äußert sich in harten Worten.

    Angela Merkel und die CDU: Röttgen übt scharfe Kritik – „Sie weiß alles und tut nichts“

    ➡ „Deutschland ist derzeit ein kompletter Ausfall in allen Belangen“, zitiert das US-Blatt Röttgen. „Ich kann keine europapolitische Linie erkennen, der Außenminister ist ein Ausfall und die Kanzlerin weiß das alles und tut nichts“, sagte der CDU-Mann weiter. Merkels Außenminister Heiko Maas hatte zuletzt mit einem Auftritt in der Türkei für Unmut gesorgt.

    Es gebe einen „Zusammenbruch von Kompetenz und Energie“, sagte Röttgen weiter. Eine ungewöhnlich drastische Äußerung – die einmal mehr vermuten lässt, neben der SPD hätten mittlerweile auch Teile der CDU die GroKo gehörig satt. Und mit ihr womöglich auch die Kanzlerin Angela Merkel.

    Merkel und die GroKo: Röttgen legt im ZDF nach

    In der ZDF-Sendung „Berlin direkt“ am Sonntagabend legte Röttgen nach. Die große Koalition stelle sich im Grunde immer nur die Frage, wie sie im Amt bleiben könne. Maßstab müsse aber sein, sich den Problemen zu stellen, die die Menschen beunruhigen und auch Europa handlungsfähiger zu machen. Mit Blick auf seine Äußerungen in der New York Times betonte der CDU-Politiker nun, er habe sich zur Sache geäußert.

    Wenig schmeichelhaft fiel allerdings auch die Einschätzung des britischen Politikwissenschaftlers Mark Leonard in dem Bericht der New York Times aus. Es gebe eine „Verschiebung im Gleichgewicht der Mächte in Europa“, urteilt er. „Mit dem Abflauen der Euro- und der Flüchtlingskrise ist Deutschland wesentlich weniger wichtig für die Organisation der Europäischen Union geworden.“ Mittlerweile habe Frankreichs Präsident Emmanuel Macron das Warten auf Deutschland aufgegeben – und scheue auch keinen Konflikt mit Berlin mehr.

    https://www.merkur.de/politik/angela-merkel-cdu-berlin-deutschland-kanzlerin-kritik-usa-new-york-times-zr-13190514.html

  22. Hier ist alles aus Pappe….in Rosa Munde Pilcher -Farben lackiert..nach Zuckerwatte duftend.

    Doch sobald man an die jeweiligen Wände drückt, fallen die Pappwände um und dahinter kommt eine grau, triste, Betonwand zum Vorschein.

    Pappwand mit der Aufschrift Meinungsfreiheit..und dahinter verbirgt sich Zensur, Diktat und NetzDg..

    Gleiches gilt für die Demokratie…Pappwand fällt um, und oops, dahinter steckt leider eine mit Nazisimbolen, Hammer und Sicheln gezeichnete, muffelig faule, Marx – Fratze….

    Ne echt, voll toll hier…..

  23. Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 19:15

    Wer ist Madlen Nimz???

    Das weiß ich auch nicht, aber ich glaube, die heißt jetzt Madlen Nimz-Hinn.

  24. „„Ort des Widerstandes gegen kapitalistische Verwertung, rassistische Ausgrenzung und staatlichen Terror“…
    Wenn Kriminelle dem Machterhalt dienen. lässt man sie gewähren. Wenn andere mit friedlichen Aktionen auf Probleme aufmerksam machen, werden sie verfolgt, wenn sie nicht den eigenen Interessen dienen.

  25. Und direkt über diesem Antifa Mist schreiben sie „Über 350 Menschen setzen starkes Zeichen gegen rechte Gewalt in Göttingen – Kundgebung nach Brandanschlag auf selbstverwaltetes Wohnprojekt“

  26. Diese Verbrecher werden von der herrschenden Politikerkaste gedeckt und gefördert. Damit sind sie selbst Kriminell (der Hehler ist genauso schuldig wie der Stehler heißt es doch). Da aber auch die Strafvollzugsbehörden untätig bleiben bzw. nur oberflächlich und ungern ermitteln, ist von Rechtstaatlichkeit und Sicherheit wohl kaum noch zu sprechen.

  27. Unheimlich mutig, eine Frau in ihrer Wohnung zu überfallen und auf sie einzuprügeln. Langsam müsste dem letzten Naivling klar werden, was zu erwarten ist, wenn diese Idioten mal was zu sagen haben.

  28. Frage: Was ist der Unterschied zwischen muslimischen Männern und sogenannten Antifaschisten?

    Antwort: Man benötigt nur einen muslimischen Mann, um eine wehrlose Frau zu verprügeln.

  29. Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 19:15
    ANTIFA – DIE ROLLKOMMANDOS VON MERKEL,
    STEIMEIER, MAAS, SEEHOFER, SCHWESIG, KAHANE,
    GIFFEY, HALDENWANG & VIZE TÜRKE SINAN SELEN…
    Ist es nicht seltsam, daß von diesen neun Antifa-Förderern
    vier DDR-Zöglinge sind? (…)

    Das ist ÜBERHAUPT nicht seltsam.
    Auch in der DDR 1.0 wurde bereits Systemtreue belohnt:

    „Hochschule mißbraucht“.
    Franziska Giffeys Dissertation
    Legal, aber wertlos
    Die Bundesfamilienministerin darf ihren Doktorgrad behalten. Das eigentliche Defizit ihrer Dissertation sind allerdings keine schlampigen Quellenangaben, sondern ihr Thema: Giffey schrieb über sich selbst. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.
    (…)
    Das eigentliche Problem ist: Franziska Giffey schrieb eine Doktorarbeit über sich selbst. Sie beleuchtete darin die Beteiligung der Zivilgesellschaft an EU-Politik. Als Untersuchungsgegenstand diente ihr Berlin-Neukölln, wo Giffey als Europabeauftragte arbeitete, als die 266-seitige Schrift berufsbegleitend entstand.
    .
    Wem dient eine solche Dissertation? Leistet sie einen Beitrag zur politikwissenschaftlichen Forschung, wie es von einer Doktorarbeit zu erwarten wäre? Das ist mindestens zweifelhaft. Am ehesten nützt sie wohl der Verfasserin, die sich in der Folge mit einem akademischen Titel schmücken darf, der auf ihre Glaubwürdigkeit als Politikerin einzahlen soll. (…)

    https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/franziska-giffey-dissertation-zwar-legal-aber-wertlos-kommentar-a-1294259.html
    (Hervorheb von mir)

  30. Verdammtes Kommunistenpack. Sollte man geschossen nach Nordkorea abschieben, da leben sie volles Rohr in ihrem geliebten Regime. Ich denke aber, dort müssten sie sich viel mehr am Riemen reißen. Randale machen wie hier mag Kim Jong-un bestimmt nicht so. Antifa = Terrorvereinigung. In den USA ist man schlauer.

  31. Wie sagte doch vor kurzem ein prominenter und ganz bekannter, äh , Politiker, äh , aus dem ,äh , Süden ?
    Die Verrohung der Gesellschaft nehme zu. Ja ehrlich ? Das war aber nicht auf diese Frau gemünzt. Ob das wohl auf andere, selbstverständlich äußerst wichtige, politische Leute gemünzt war ?

  32. „In den USA hat das Trockenlegen bereits begonnen: In New Jersey wurde die Antifa im Juni 2017 auf die Terrorliste gesetzt. US-Präsident Donald Trump hat sie im Juni dieses Jahres klar als Terror-Organisation bezeichnet.“
    ——————————

    In DE wird die ANTIFA vom Staat unterstützt und agiert de facto als eine Staatsmiliz!

  33. @ lorbas 5. November 2019 at 19:17

    Aber die linksversiffte NYTimes & genannte CDU-Fuzzis
    bemängeln doch nur unklare u. zuwenig Unterstützung
    Merkels für die EU. Also zuwenig Unterstützung für Macron,
    z.B. materiell u. Umvolkung Deutschlands. Listig hinterm
    Begriff Europa (für den Kontinent) versteckt. Ich wollte
    zuerst auch diesen Artikel verlinken, aber nachdem ich
    die Kritik an Merkel als linke Forderungen verstanden hatte,
    unterließ ich es. Der NYTimes ist Merkel-Deutschland
    immernoch nicht internationalistisch/globalistisch genug.

  34. @Johannisbeersorbet 5. November 2019 at 18:51
    Auf einem Youtube-Video stellt ein vermummter Antifa die Haltung seines Vereins klar:
    Er sagt, es geht nicht um Fairness. Die Gegner sind für sie keine Menschen mehr. Entsprechend geht man effektiv vor. Man greift nur an, wenn mein eine deutliche Mehrheit hat und auf jeden Fall gewinnt. Sonst greift man nicht an.

  35. Hass, Hetze und Gewalt kommen ja angeblich nur von „rechts“. In Wahrheit dürften 90% von links und Migranten kommen.

  36. Überhaupt: Es ist eine absolut miese Nummer, auf eine wehrlose Frau einzuschlagen. Den Typen gehört echt ein Hammer in die Fresse.

  37. Dichter 5. November 2019 at 19:19

    Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 19:15

    Wer ist Madlen Nimz???

    Das weiß ich auch nicht, aber ich glaube, die heißt jetzt Madlen Nimz-Hinn.
    _______________________

    :))

  38. War denn Stegners Antifa-Sohn Fabian auch dabei?

    Fabian ist der älteste von drei Söhnen Stegners.
    Zwei studieren Medizin u. der mißratene Antifa-Fabian
    schon ewig auf Lehramt, um die lieben Kinderchen
    linksextrem zu indoktrinieren! Wenn Fabian weint,
    weil er angeblich Haßpost bekomme, dann treten
    Papi Ralfs Anwalt u. seine Partei in Aktion:

    Nach Morddrohungen gegen den Sohn von Schleswig-Holsteins SPD-Chef und Bundesvize Ralf Stegner will die Partei Strafanzeige stellen. Der Student hatte in Halle an einer Demo gegen Rechts teilgenommen, wurde danach verbal attackiert…

    Zuerst hatte die „Mitteldeutsche Zeitung“ über den Fall berichtet. Fabian Stegner (25) ist Lehramtsstudent an der Martin-Luther-Universität (MLU) in Halle.

    „Das ist natürlich besonders unangenehm und widerlich, wenn die Drohungen sich gegen die Familie richten. Das ist unerträglich“, sagte Stegner sen. gegenüber der „Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung“. Die beiden Stegners gelten als erbitterte Gegner der rechten Szene…
    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Rechte-Morddrohungen-gegen-Sohn-von-SPD-Parteivize-Stegner

    Artikel von 2016:
    …Simon, seit sechs Jahren liiert mit Malin (ebenfalls 23), studiert Medizin in Kiel und bleibt dem TSV Bordesholm vorerst erhalten. Tilman (22) beendet im kommenden Jahr (2017) in der Lubinus-Klinik seine Ausbildung zum Physiotherapeuten und wird danach in Leipzig Medizin studieren. „Ich bedaure, dass Tilman weggeht“, verrät Ralf Stegner, dessen ältester Sohn Fabian (24) in Halle/Saale lebt und dort für den Stadtligisten Roter Stern Halle im Tor steht…
    https://www.kn-online.de/Sport/Sportmix/Soehne-von-Ralf-Stegner-Eine-Fussball-Fusion-der-sauberen-Art

  39. Diese feigen Schweine nennen sich „Aktivisten“ und werden teilweise auf anderen Seiten in Schutz genommen, weil sie angeblich dagegen kämpfen, daß die Mieten unbezahlbar werden.
    In Wirklichkeit sind das stinkende Faulpelze, die Angst haben, daß ihre besetzten Häuser immer weniger werden und sie eines Tages doch noch arbeiten gehen müssen!
    Da wird Gewalt von rechts erfunden (siehe NSU), um solche jämmerlichen Gestalten rechtfertigen zu können.
    Erst gestern habe ich diese erbärmlichen Feiglinge gesehen, die sich hinter ihren gesponserten Plakaten versteckt und gegen Pegida gehetzt haben.
    Da kann einem, der inklusive Lehre und Wehrdienst 47 Jahre gearbeitet hat, nur schlecht werden!

  40. „Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sieht laut BILD die linksextreme Szene in Leipzig auf einem Weg, der „zum politischen Mord nicht mehr weit“ sei.“
    *****************
    …. und deswegen muß die AfD unter VS Beobachtung gestellt und die Rechtsradikalen intensiver bekämpft werden…
    Sark off

  41. Ist es ein Wunder, dass die Schläger von der Antifa sich keine Zurückhaltung mehr auferlegen? Wohin man schaut, überall wird der Kampf gegen rechts propagiert. Dass es auch linksextreme Gewalt gibt, darf man nicht sagen, sonst wird einem vorgeworfen, man würde „relativieren“ und das ist scheinbar ganz furchtbar! Am Samstag Randale in Berlin mit 19 verletzten Polizisten und jetzt in Leipzig diese widerliche Gewalttat gegen eine junge Frau, deren „Schuld“ darin bestand, für eine Immobilienfirma zu arbeiten. Die Antifa ist, wie Trump feststellte, eine Terrorgruppe und so sollte man sie auch behandeln. Aber vor allem:Medien, Farbe bekennen, berichten. Es hilft nichts,die linke Gewalt zu verschweigen oder zu bagatellisieren, so etwas spricht sich rum und verstärkt nur das Misstrauen gegen die Presse und das zu recht.

  42. Tritt-Ihn
    5. November 2019 at 19:43
    „Bild“-Spar-Tipp.
    ____________________
    Flüge ab 11 Euro.

    Wie verlogen ist das denn !
    Zuerst den Weltuntergang herbei schreiben und
    dann die Leute zum Fliegen animieren.
    Kopfschüttel !
    https://www.bild.de/bild-plus/sparfochs/2019/sparfochs/zeit-der-guenstig-tickets-fluege-ab-elf-euro-einmal-um-die-welt-ab-753-euro-65830124,view=conversionToLogin.bild.html
    ———————————————————

    Gut erkannt! Genau das ist die Heuchelei in Deutschland im Jahr 2019. Die BILD schreibt täglich den (angeblichen) Klimawandel herbei und preist gleichzeitig super duper Billigtickets für die Weltreise an. Stichwort Flugscham… Der linksfaschistoide SPIEGEL macht dies beim Thema Auto. Vormittag wird (wie so oft) Greta Thunberg („Mutter Teresa“) gehuldigt, Nachmittags kommt dann ein Artikel über den neuen 911‘er Turbo 4S auf die Homepage. Der verbraucht ja schließlich nur 8 Liter, auf 50km…

    Doppelmoral, dass einem das kot*en kommt.

  43. Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 20:00
    War denn Stegners Antifa-Sohn Fabian auch dabei?“
    **********
    Danke für die Info. Aber, ich hätte liebend gerne auf die Intima dieser Fam. Stegner verzichtet.

  44. ridgleylisp 5. November 2019 at 19:42

    In DE wird die ANTIFA vom Staat unterstützt und agiert de facto als eine Staatsmiliz!

    Betriebskampfgruppen der Arbeitsscheuenklasse

  45. Maxi9
    Wohin man schaut, überall wird der Kampf gegen rechts propagiert.“
    ****************
    Auch die CDU /CSU sind eigentlich auch die Gegner der Linken“ Aktivisten“. Ich kann mich nicht erinnern, daß die genauso aggressiv angegangen wurden.
    Was ist also anders, daß man sich zu übelsten Taliban Methoden legitimiert fühlt ?
    Sind diese Herrschaften unsere Zukunft?

  46. Wo sind denn die ganzen „Rechtsextreme“, die die Politik
    an jeder Ecke sieht?
    Wenn es diese denn geben würde, müssten sie sich doch die
    Linksextremen bei jeder Gelegenheit vornehmen und durch den
    Wolf drehen.
    Passiert aber nicht.
    Feige? Oder sie sind sie in der Größenordnung doch nur herbeiphantasiert?

  47. Diese Schwächlinge hätte ich gerne gesehen, wenn bei der Frau plötzlich ein Kerl der Marke Tim Kellner erschienen wäre. Der hätte jeden einzelnen auseinandergenommen 🙂

  48. JHallo Michael, ich hoffe, dass du immer auf Eigenschutz achtest, denn gerade Leute wie du stehen auf der „Abschussliste“ der SAntifa-Verbrecher! Nachdem diese in Connewitz, bei der „Roten Flora“ in Hamburg und in einem von der Politik geschützten Verbrechernest ungestört ihre menschenverachtende Lebensweise austoben dürfen, ist offenbar endlich sogar SPD-Politikern teilweise ein Licht aufgegangen, dass Städte mit solchem Abschaum unregierbar wetden, sofern keine Gegenmaßnahmen getroffen wetden!

  49. Wer Terroristen und ihre Banden duldet oder gar verteidigt ist selbst ein Terrorist. Das gilt insbesondere für die Ökofaschisten – auch Grüne genannt – und die Altkommunisten der SED, die sich heute „Linke“ nennen. Und wer tatenlos zusieht – wie die Einheitspartei aus CDUSPD – macht sich ebenfalls mitschuldig. Ich hoffe, der Tag wird kommen, wo sich solches Gesindel beim Steineklopfen nützlich machen kann.

  50. Also, wir müssen doch mal klar stellen, dass Linke und Gewalt sich generell ausschließen, so wie es die Genossen von Thierse über Stegner bis Kipping, Gysi, bis Roth, Hofreiter und Göring immer wieder betonen! Das ist nur ein demokratisch legitimiertes Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung, bloß eben auf physische Art und zudem antifaschistisch legitimiert! Es bleibt deshalb auch nur eine alternativlose Lösung, nämlich ein noch viel intensiverer Kampf gegen Rechts! Frau Merkel hat doch klipp und klar festgestellt, dass es Hetzjagden rechter Horden gibt, also wehrt sich die AntiFa und stellt sich schützend vor unseren demokratischen Rechtsstaat, was ja eine tolle Sache ist!

    Warum wird von den Rechtspopulisten jede Bagatelle der fortschrittlichen antifaschistischen Befreier derart unverschämt aufgebauscht und instrumentalisiert?! Hier geht es doch nur um lächerliche Sachschäden in Millionenhöhe und ein paar verletzte Staatsdiener, die sich ja auch einen anderen Job hätten auswählen können, z.B. Drogendealer oder so.

    Man sollte über diese, völlig übertriebene Darstellung als „Gewalttat“ nicht so ernst nehmen, das kann zu Beunruhigungen und Wählerabwanderung führen und das will doch wohl keiner, der gut und gerne im Merkelland lebt!

    Also die Augen sofort wieder auf die ständige Gefahr von Rechts gerichtet, denn Roth und Özdemir haben sich selber Briefe geschrieben, in denen sie von herbeihallunziierten Atom-Nazis bedroht werden, so wie seinerzeit die gute Jennifer Rostock als sie ganz doll mutig ein tolles Lied über die pöhse rechte AfD und die dummen Wähler trällerte! Das muss sich der GEZ-hörige Michel doch mal reinziehen: von allen Menschen in Buntland geliebte Politiker, die rund um die Uhr von steuerlich bezahlten, professionellen Personenschützern umgeben sind, müssen nun um ihr Leben bangen! Unsere höchste Politprominenz, ohne die unser Land völlig regierungs- und handlungsunfähig sein würde, von rechten Nazi-Horden umgeben und eingeschüchtert! So weit ist der rechte Terror bereits vorangeschritten! Daran können nur die AfD als geistiger Brandstifter und alle ihre Wähler Schuld sein!!! Deshalb müssen wir als Deutsche fest zusammenstehen und dem rechten Mob entschlossen entgegenstehen, bevor Deutschland wieder in einem Hakenkreuzfähnchenmeer versinkt! Keinen Millimeettterrrrr nach rrrääääächtttsss Genossen!!!

  51. in linksrotgrünveganverschwulten Kreisen gern erwünscht marokkanischer Schwiegersohn geht auf Polizistin los

    OT,-….Meldung vom 5.11.201 -12:56

    Schwarzfahrer stößt Polizistin aus dem ICE

    Die Bundespolizei hat in Augsburg einen Schwarzfahrer im ICE festgenommen. Der Mann wehrte sich jedoch und stieß eine 19-jährige Polizistin aus dem Zug.Ein Schwarzfahrer hat am frühen Montagmorgen am Augsburger Hauptbahnhof bei seiner Festnahme eine Beamtin der Bundespolizei aus dem Zug gestoßen. Die junge Frau verletzte sich bei dem Sturz leicht, teilt die Bundespolizei mit.Polizei nimmt Mann in ICE in Augsburg fest. Der Zugbegleiter des ICE 616 von München nach Dortmund hatte die Augsburger Bundespolizei um Unterstützung gebeten. Die Beamten sollten die Personalien eines zahlungsunwilligen Fahrgastes feststellen. Da sich der Mann auch den Polizeibeamten gegenüber nicht habe ausweisen wollen, sollte er die Streife zur Dienststelle am Augsburger Hauptbahnhof begleiten. „Der Fahrgast war uneinsichtig und äußerte, dass er nicht mitkommen werde“, sagt ein Sprecher. Daraufhin hätten ihn die beiden Polizeibeamten ergriffen und den „sich heftig Wehrenden“ zur Waggontür gebracht. Dort stieß der Mann die 19-jährige Polizistin aus dem Zug. Sie stürzte auf den Bahnsteig und verletzte sich leicht. Erst mit Hilfe eines weiteren Kollegen konnten die Bundespolizisten den aggressiven Täter fesseln und zur Dienststelle bringen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie den Ausweis des Mannes auf.Die Polizeibeamten leiteten gegen den 35-jährigen marokkanischen Asylbewerber ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie Erschleichens von Leistungen ein. https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Schwarzfahrer-stoesst-Polizistin-aus-dem-ICE-id55892631.html

  52. @ Hoffnungsschimmer 5. November 2019 at 20:25

    Wo sind denn die ganzen „Rechtsextreme“, die die Politik
    an jeder Ecke sieht?

    Die werden doch nur in den ganzen linksdrehenden Medien herbeifantasiert, quasi als Phantomfeind. Wenn es wirklich eine schlagkräftige, rechtsextreme Bewegung geben würde, hätte diese sich schon längst mal mit der Antifa getroffen. Das Ergebnis würde wohl für die Antifanten ziemlich schlecht aussehen. Ich glaube nicht, das es eine Gruppe verschwulter Hänflinge wäre.

  53. Übrigens ist die Katze aus dem Sack, was die Suche nach den Tätern in dem merkwürdigen Fall der orientierungslos im Wald gefundenen Studentin mit dem Gedächtnusverlust anbelangt! Heute suchte in einer Fernsehsendung (leider weiß ich nicht mehr welcher) die Poizei nach einem gebrochen deutsch sprechenden Türken als mutmaßlichen Täter(!) – also auch einemmal Goldstück aus Etdowahns Land!

  54. Mehrere Hundertschaften, Wasserwerfer und Tränengas – und dann Haus für Haus ausräuchern im „Conni“ , und das was hustend aus den Häusern kommt direkt in den nächsten Knastbus prügeln ! Dann erstmal 48 Stunden festhalten und zum Schluß ein Richter, der nicht die dunkelrote Parteibrille trägt ! Dann wäre Ruhe !

  55. @StopMerkelRegime:
    Das sind doch Merkels Lieblinge, mit denen sie sich gerne ablichten ins auf deren Selfies zeigen lässt ! Alles für den Friedrnsnobelpreis, soll es doch ihre „Menschlichkeit“ zeigen – die allerdings für uns als einheimisches Pack nicht gilt!

  56. Der Mann ist untragbar!

    HEIKO MAAS IRRITIERT MIT SEINER MEINUNG ZUM MAUERFALL
    USA sauer auf unseren Außenminister

    In 26 EU-Staaten veröffentlichte Maas diese Woche einen Gastbeitrag, dankt Verbündeten und Nachbarländern für ihren Beitrag zu Mauerfall und Wiedervereinigung.

    Nur ausgerechnet DEN Befreier, DIE Schutzmacht, DEN Aufbauhelfer der Deutschen hat Maas vergessen: DIE USA!

    „Die deutsche Einheit, sie war auch ein Geschenk Europas an Deutschland“, schreibt Maas. Er lobt Bürgerrechtler in ganz Osteuropa (Polen, Ungarn, Rumänen, Bulgaren) – und Ex-Sowjet-Führer Michail Gorbatschow (88).

    ABER: Keine Silbe über die Ex-US-Präsidenten Ronald Reagan (†?93 „Tear down this wall!”) und George Bush (†?94, „Gott schütze das Volk der Deutschen“).

    John Kornblum (76), Ex-US-Botschafter in Berlin, zu BILD: „Ich bin enttäuscht!“ Maas bedanke sich „bei der halben Welt, aber erwähnt die Verdienste der Amerikaner für Deutschland und die Wiedervereinigung an keiner Stelle“. Der Minister habe offensichtlich „Angst, irgendetwas Positives über Amerika zu sagen“.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/usa-sauer-auf-aussenminister-heiko-maas-nach-mauerfall-gastbeitrag-65841556.bild.html

  57. @deris 5. November 2019 at 21:20
    StopMerkelRegime:

    Der Friedensnobelpreis ist längst durch.

  58. hewa 5. November 2019 at 20:53

    att alle ..
    die geister die ichh rief…
    _______________________
    die Neger, die ich rief auch nicht

  59. Getroffene Hündinnen bellen: https://www.tag24.de/nachrichten/die-linke-reagiert-nach-ueberfall-auf-bauunternehmerin-1274181

    Merkel: „Aus Gedanken werden Worte, aus Worten Taten.“ …. es ist der fruchtlose Versuch der Linksfaschistin Juliane Nagel, der parlamentarische Arm des Linksterrorismus in Leipzig, die Schuld mit einem billigen Trick von sich zu schieben. Niemand verlangt von der Antifa-FÜHRERIN sich von den Taten zu distanzieren …. NEIN! Sie soll endlich zugeben, dass SIE DAFÜR VERANTWORTLICH IST! Jeder weiß es, alle reden von #Gesichtzeigen …. Chaos-Jule von der SED-Mauerschützenpartei, dann mach es doch endlich auch mal! Sage einfach laut und vernehmbar: „Ja, wir Linken gehen über Leichen!“ Sei doch einmal ehrlich!

  60. „Hentschke einen Bagger, zwei Lkw-Kipper und einen Kleintransporter in Brand. “
    Feinstaub, CO2 und giftiger Rauch ist also kein Problem….

  61. Jetzt ist es soweit,der Bürgerkrieg beginnt,
    es ist das erste Scharmützel,eines unfähig geworden Rechtsstaates.
    Die Libanisierung Deutschlands, nimmt Fahrt auf.
    Wir wussten es alle und haben es erwartet,nur,es kam schneller,
    als wir alle dachten.
    Dem Merkelismus sei Dank,oder besser er ist es schuld,
    die Antifa,als Neobraunhemden,der Regierenden,haben sich
    verselbstständigt, und das Volk,sollte nun langsam begreifen,
    was aus diesem maroden Staat geworden ist,er wird zum
    großen Scherbenhaufen mutieren,davon sollten wir alle überzeugt sein.
    Mit ein paar Polizeieinstätzen,wird dem nicht mehr gerecht werden.
    Ach ja, ich vergaß,in diesem Schatten,wird die Islamisierung voranschreiten,
    Attentate und Morde werden folgen,
    die Clankriminalität und das OV wird tiefe Wurzeln
    schlagen, alles auf einmal kann der beste Geheimdienst
    nicht mehr im Zaum halten, und die kaputt gesparten Polizeien,eh nicht!

  62. +++ ALLES NUR LIPPENBEKENNTNISSE UND WORTHÜLSEN +++
    Nie im Leben macht die CDU etwas gegen diese Linksfaschisten! Noch vor kurzem sind sie zusammen mit denen bei Lichterketten u. Konzerten gegen Andersdenkende aufmarschiert! Die Antifa ist die Straßenschlägerbande der CDU gegen die AfD.

    In der Leipziger Lumpenzeitung wird gerade das hier veröffentlicht:

    „Leipzig | Nach den jüngsten feigen Angriff auf eine Leipziger Projektentwicklerin bläst Sachsen zur Großjagd auf Gewalttäter aus dem linksextremen Spektrum in der Messestadt. Innenminister Roland Wöller und Justizminister Sebastian Gemkow (beide CDU) wollen am Mittwoch auf einer eiligst einberufenen Pressekonferenz in Dresden Details im Kampf gegen linksextremistische Strukturen in Leipzig vorstellen.

    Nach LVZ-Informationen werden auch Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar und Generalstaatsanwalt Hans Strobl mit dabeisein, um nach außen zu dokumentieren, dass das Thema absolute Priorität in der sächsischen Landespolitik hat. Bereits letzte Woche hatte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) angekündigt, dass er den Kampf gegen den Leipziger Linksextremismus zur Chefsache machen werde (LVZ berichtete). Auf der Feier zum 135. Geburtstag des Leipziger Konsums hatte der Regierungschef das in seiner Rede noch einmal ausdrücklich verstärkt.

    Bildung einer Sonderkommission geplant

    Zu den Maßnahmen, die in Dresden präsentiert werden, gehört offenbar auch die Bildung einer Sonderkommission gegen Linksextremismus in Sachsen. Das erfuhr die LVZ aus Dresdner Regierungskreisen. Demnach soll die „Soko Lex“ als Ermittlungseinheit deutlich härter als bisher gegen Gewalttäter aus dem radikalen linken Lager durchgreifen. Vergleichbar wäre diese Spezialeinheit mit der im Sommer in Sachsen wiederbelebten „Soko Rex“ – der Sonderkommission gegen Rechtsextremismus.

    Dass parallel zu den verstärkten Ermittlungsbehörden auch die Staatsanwaltschaft personell aufgestockt wird, gilt als ausgemacht. Auch dazu werden in Dresden am Mittwoch Details erwartet. Bisher agiert in Leipzig die „Gemeinsame Ermittlungsgruppe Linksextremismus“, die im 2018 auf Erlass des Innenministeriums eingesetzt wurde. Ihr fehlt es nach einer Einschätzung des sächsischen Landeskriminalamtes allerdings an Personal, um nachhaltige Erfolge erzielen zu können.
    LKA: weitere Lageverschärfung feststellbar

    Direkter Auslöser der neuen Dynamik von Polizei und Justiz im Kampf gegen den Linksextremismus ist der aktuelle Angriff auf die Leipziger Mitarbeiterin einer Immobilienfirma. „Das hat das Fass zum Überlaufen gebracht“, sagten Experten in beiden Dresdner Ministerien unisono. „Die Straftäter haben immer weniger Hemmungen auch vor dem Leben anderer Menschen.“ Diese Aussagen stützt auch eine aktuelle LKA-Analyse zum Linksextremismus im Freistaat: „Derzeit ist eine weitere Lageverschärfung quantitativ und qualitativ feststellbar.“ Insgesamt sei ein „stetig wachsender Gewaltsockel“ zu verzeichnen, spätestens seit 2013 müsse Leipzig deutschlandweit als ein „Hotspot der linksautonomen Szene“ gesehen werden.

    Laut LKA sind in Leipzig in diesem Jahr bislang 305 Fälle als links motivierte Straftaten (2018: 222) registriert worden, davon wurden 42 (47) als Gewaltdelikte eingestuft und waren 20 (23) Brandstiftungen. „Die Summe aller politisch links motivierten Straftaten bewegt sich im Jahr 2019 mit 1139 Fällen stark über dem Niveau der vergangenen Jahre“, heißt es in dem Papier.

    Nach dem Dresdner Termin am Mittwoch mit den beiden Ministern soll es übrigens wie schon länger geplant am Freitag einen Krisengipfel in Leipzig geben. Dann werden Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Innenminister Wöller und Verfassungsschutzchef Gordian Meyer-Plath weitere Einzelheiten besprechen, wo und wie der Linksextremismus in der Messe-Stadt wirksam bekämpft werden kann. „Das ist eine gemeinsame Aufgabe des Landes und der Stadt“, hatte Ministerpräsident Kretschmer beim Konsum-Geburtstag klargemacht. „Der Freistaat zieht mit Leipzig an einem Strang.“

    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Soko-Lex-Sachsen-will-mit-Sonderkommission-gegen-Linksextremismus-vorgehen

    Nie im Leben werden die CDU-Heines etwas gegen ihre Schlägerbanden unternehmen. Im Gegenteil, man wird die jetzt besser abschirmen und vor Strafen schützen. Nur dazu schaltet sich Kretzschmar, seine Polizei u. Staatsanwaltschaft ein.

  63. „Indymedia“- mit Duldung der Bundesregierung. Und der Stadt Freiburg.
    Altparteien-Wähler können stolz auf sich sein. Die Antifa-Sturmtruppen diskriminieren keine Frauen- auch die werden geschlagen.

  64. StopMerkelregime 5. November 2019 at 21:21

    A propos „Heiko Maas“. Das war doch was mit der Bekenner-Plattform der Frauenschläger.
    Er sorgte dafür, dass sie „verboten“ ist.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/innenminister-de-maiziere-keine-rueckzugsraeume-fuer-extremisten-von-links-und-von-rechts-1.3640712

    Mit der Folge, dass sie eben weiter existiert. So ein Schelm, der Heiko.

    Auch die jetzige Justizministerin verurteilt die Frauenschläger nicht. Und distanziert sich auch nicht von den Antifa- Genossen.

  65. Dieser Staat ist in weiten Teilen zu einem deutsch- und demokratiefeindlichen Linksstaat mutiert. Dieser züchtet, schützt und unterhält doch tatsächlich klammheimlich mit den Steuergeldern seiner Bürger terroristische Strukturen, die einzig dazu dienen, Gegener seines linken Systems mit Methoden auszuschalten, die er selber nicht offen anwenden kann, da er sein schönes Gesicht der angeblichen Demokratie und Rechtstaatlichkeit wahren muß. Diese Zustände sind so ungeheuerlich, daß es leider sehr schwer ist, dies dem Bürger auf der Straße zu kommunizieren: er glaubt es schlicht und einfach nicht, er kann sich eine solche Dreistigkeit und Verkommenheit des von ihm noch gewählten und gewollten Staates nicht vorstellen, zumal er in den ebenfalls linkslastigen Regierungsmedien von den Schandtaten der Linksradikalen nichts hört bzw. diese verklärt, verklausuliert und gedeckt werden. Ja er merkt überhaupt nicht einmal, wie die Medien das Geschäft der Regierenden betreiben und mit diesen verseilschaftet sind. Der Linksstaat ist einfach schon zur Normalität geworden, den insbes. Jüngere nicht anders mehr kennen.

  66. Heisenberg73 5. November 2019 at 18:43
    Sehr „mutig“, dieses Antifagesindel, mit mehreren Leuten eine Frau anzugreifen.
    Respekt!

    Hmm, erinnert mich irgendwie an eine andere, bestimmte Gruppe, die in den letzten Jahren zunehmend unangenehm auffällt. Wieso komm ich nicht drauf, an wen?

  67. Es ist absolut unverständlich, warum in Deutschland rechtsfreie Räume geduldet werden (Hamburg Rote Flora, Berlin Görlitzer Park, Duisburg Marxloh, Leipzig, Lucke Vorlesung, …). Über kurz oder lang wird dies den Ruf nach dem „starken Mann“ laut werden lassen, der diesen Augiasstall ausmistet. Wollen das die Kartellparteien wirklich? Ist ihnen nicht klar, dass dann viele ihrer Vertreter zur Rechenschaft gezogen werden?

  68. Wann wird dieser, von Minderwertigkeitskomplexen geplagte, Außenmini endlich zum Teufel gejagt? Dieser Giftzwerg ist einfach untragbar und fügt unserem Land unermesslichen Schaden zu. Dieser Dilettant ist Sinnbild für unsere komplette Regierung. Alice Weidel hat so recht: Wir werden von Idioten regiert!

  69. Diesen beiden versifften Antifas , die eine Frau zusammengeschlagen haben, wünsche ich ebenfalls eine Begegnung die weh tut, aber so richtig. Wie steht der Verfassungsschutz eigentlich zur weiter zunehmenden Gewalt von Links? Ich höre kein Statement von dort.

  70. .

    Betrifft: Terror-Pate Ralf Stegner (SPD) …

    .

    1.) (Twitter, 8.5.16): .. man muß Positionen und Personal [sic !] der Rechtspopulisten attackieren ..

    2.) Wann gibt es ersten politischen Mord (,dessen Anstifter und Ermunterer Ralf Stegner ist) ?

    .

  71. .

    3.) TAGES-BEFEHL von Ralf Stegner an Antifa: “Schlagt Rechtspopulisten brutal ins Gesicht,

    4.) bis dieses so entstellt ist, wie meine eigene Visage.“

    5.) Jawohl, mein Proletarier-Führer.

    .

    .

  72. .

    6.) Connewitz, Connewitz. Und immer wieder Leipzig-Connewitz = Brutstätte des Links-Terrors.

    .

  73. Man beachte bei diesem fanatischem Mordgesindel, das unter Groko-Schirmherrschaft wüten darf:

    Was sie sagen:

    Ein „Rückzugsort für Menschen, die sich an feministischen und sozialen Kämpfen beteiligen“

    Was sie tun:

    Frauen in die Fresse hauen, wenn sie nicht spuren.

    „Feministische Kämpfe“. Selten so gelacht. Mordbrenner wollen mordbrennen und dazu ist ihnen kein Dummschwatz zu blöde.

  74. Wenn das so weiter geht, wird es wieder jemanden geben, der die Gunst der Stunde zu nutzen weiß und dann geht es wieder einmal ab in Deutschland.
    Ich habe den Glauben an eine friedliche Lösung längst verloren. Wenn man sich ansieht, was die Dummen (ja, ich nenne sie so, denn von Homo Sapiens – also weiser Mensch – ist kaum etwas zu erkennen) unter „Meinungsfreiheit“ verstehen, wird einem Angst und Bange. Wenn man sieht, dass die heutige Jugend nicht rebelliert, sondern hinterherläuft, wird mir Angst und Bange, denn auch das kennen wir aus unserer Geschichte mehr als genug.
    In diesem Staat ist so dermaßen viel kaputt gegangen, weil aus der Vergangenheit eben überhaupt nichts gelernt wurde. Da stellen sie sich hin in ihrem unermesslichen Ratschluss und behaupten, sie seien die Superhelden, aber es sind allesamt nur Wichte.

    Weiser Mensch, dass ich nicht lache! Das deutsche Volk ist ein Volk der Armleuchter und Wichtigtuer! Kulturvergessen, arrogant, selbstverliebt und alles rattenartige Chauvinisten, die glauben, sie seien das Heil der Welt – so stellt sich das deutsche Volk nach außen hin dar und innen drin werden Frauen in ihren Häusern aufgesucht und verprügelt, Kinder bedroht und so weiter.

    Was für ein Saustall! Shithole Country.

  75. Also ich kann ja gar keine Frauen schlagen, das geht gegen jede Faser meines Geistes und Körpers, gegen alles was ich an guter Erziehung genießen durfte.

    Waren das überhaupt zwei Linksmännchen? Oder waren das Linksweiber? Quasi Link*Innen, oder etwa gar Grün*Innen?

    Dann noch etwas, das scheint ja geradezu sogar eine Sonderform von Links-Nazitum zu sein, keine Fremden oder keine Fremdpolitischen, keine Fremdklassenmenschen, keine freie Meinung, keinen freien Lebenstil zu dulden, jawoll! Linke sind offensichtlich Spezial-Sepzial-NIMBYs, anscheinend noch aggressiver und gewaltbereiter, sogar gegen Frauen in ihrem Revier, als die sagenhaften Märchen-Glatzen-Neonazis.

    Stalin ist kaputt!
    Hat sich das noch nicht bis zu diesen linken Terrorverbreitern herum gesprochen? Diese Herrschaft des Schreckens und Terrors gehört gebrochen.

    Kein Wunder übrigens, dass Frauenschlagen im Islam und Frauenschlagen bei den Linken so hoch im Kurs steht. Da haben sich offensichtlich welche gefunden.
    Frauenschläger! Widerlich!

  76. @StopMerkelRegime, 5. NoyJaht neu -Nvemver 2019. 21:37 h:
    Den Friedensnobelpteis gibt es jedes Jahr neu – wie jeden Nobrlpreis! Der wir von GröKaZ langfristig angrstrebt. Weshalb sie überall in der Welt Geld verteilt und aööe Menschen dazu einlädt, ins deutsche ff zu kommen! Deshalb bleibt für die einheimischen Rentner und Kranken zur Vetsorgung nicht genug übrig! Ihr Grundsatz für diese Pplitik in Anstimmung mit der UNO und den Grünen: „Fir faffen daff!“

  77. Hier übrigens ein Screenshot der Linksterror-Webseite, wo die Linksterroristen damit prahlen die Frau zusammengeschlagen zu haben.

    Keine Sorge, da hat sich jemand den Spaß erlaubt das Opfer zu schützen, der Name ist raus und der Straßenname auch, ganz im Sinne der Aufforderung zu ergänzen und zu ändern, schon toll so eine Creative Commons Lizenz! 🙂
    https://postimg.cc/9zyYX26B

    Hallo Linksterroristen,
    den Screenshot eurer Webseite könnt ihr nicht verprügeln und zusammenschlagen.
    Eure Schreckensherrschaft von Gewalt und Terror verliert ihre Macht.

  78. Bleibt zu hoffen, dass dieses Verbrecherpack einmal auf eine Karatekämpferin trifft, die dafür sorgt, dass dessen Mitglieder kranhausreif liegen bleiben! Die erzieherische Wirlung wäre beachtlich, bacjdem das Elternhaus offenbar völlig versagt hat!

  79. Hier läßt sich ein direkter Bogen zu „Die Linke Thüringen“ schlagen. Diese hat im Jahr 2016 sogar ein 20seitiges Dokument veröffentlicht und somit ihr Verhältnis zur „Antifa“ sogar schriftlich festgehalten. Ein aufschlußreiches Dokument im Angesicht des Wahlergebnisses in Thüringen. Die o.g. Ereignisse in Leipzig scheinen dieses Verhältnis bundesweit abermals zu bestätigen:

    https://www.die-linke-thueringen.de/fileadmin/LV_Thueringen/dokumente/antifaverhaeltnislinke.pdf

  80. Connewitz war schon immer n Shithole, das wird sich auch nicht mehr ändern. Es sei denn man mistet dort mal richtig aus aber wer soll das bitte machen?
    Baut einen Zaun drum und lasst sie vergammeln darin.

  81. Die eigentliche Schande ist doch nicht, daß versiffte und verkommene Subjekte, besoffen, zugedröhnt und dumm, dünnarmige feige Gestalten mit für jeden erkennbaren Hauptquartieren mitten in der Stadt, Frauen einfach daheim aufsuchen, schlagen und demütigen, hohe Millionenschäden an Sachen und Werten verursachen, der Staat nichts dagegen tut und die Politiker der Systemparteien sich noch klammheimlich ins Fäustchen lachen, weil es ihre politischen Gegner wieder einmal getroffen hat.

    Die Schande ist der deutsche Mann, der dem zuschaut und nichts dagegen tut! Wie fertig mit der Welt muß er sein, was konnte ihn so moralisch und ethisch sinken und vermodern lassen, daß er nichtstuend mitansieht, wie selbst Frauen offen in ihren Häusern aufgesucht und niedergeschlagen werden?! Welche Beweise und Einsichten braucht man denn noch um endlich zu begreifen, daß diese Terrorstrukturen Teil des etablierten Linksstaats sind, geduldet und verdeckt gefördert werden, um politische Gegner auszuschalten. Ein solcher Staat hat keinen Anspruch mehr auf die Treue und Gefolgschaft seiner Bürger, er ist zu ihrem ärgsten Feind geworden. Er ist zu einem deutschfeindlichen neosozialistisch-totalitären Verbrecherstaat mutiert. Widerstand!

  82. @C.Bukowski 6. November 2019 at 07:04

    „Connewitz war schon immer n Shithole, das wird sich auch nicht mehr ändern. Es sei denn man mistet dort mal richtig aus aber wer soll das bitte machen?
    Baut einen Zaun drum und lasst sie vergammeln darin.“

    Danisch schlägt auf seinem Blog vor, dort afrikanische Drogendealer anzusiedeln. Die Idee hat was.

  83. Deutschland ist jetzt ein Zweiparteienstaat,
    SED (CDUFDPLinkeGrünSPD) und ihre nicht mehr zu kontrollierende linksterroristische Soldateska Miliz gegen die AFD..
    Mal schauen, wann dem einen oder anderen Bürger mal ein Licht aufgeht wer ihn als Steuerzahler zum Feind erklärt hat. SED oder AFD ??

  84. Ihr könnt hier jammern und meckern, soviel Ihr wollt. Diese Meldung wird niemals in den ÖR Medien auftauchen und somit genauso im Nirwana verschwinden, wie so viele andere auch. Ist doch auch geradezu ein Fliegenschiss gegen den nächsten entdeckten Hitlergruss. Weiter so, Deutschland.

  85. Verstehe eines nicht: In Leipzig werden praktisch nächtlich abgestellte Baufahrzeuge angezündet und Hunderttausende an Schäden entstehen (Die Versicherungen zahlen auch nicht ewig).
    Wieso werden die Baufahrzeuge an den sensiblen Orten nicht besser überwacht? Video-Überwachung ist heutzutage ja spottbillig. Wenn man nichts tut, dann wird man diese Heuschrecken auch nie finden.

  86. …diese sogenannte „antifa“ ist ein würdiger nachfolger und lebengeber von hitlers sa (sturm-abteilung)
    …schon vor jahrzehnten haben kluge köpfe erkannt „kommunisten sind rotlackierte faschisten“
    …stoppt die antifa und ihre unterstützer!!! denken wir an das vermächtnis der opfer des linksgrünen wahnsinns und der opfer des nationalsozialismus und „WEHRET DEN ANFÄNGEN „

  87. „Die Strafverfolgungsbehörden würden alles daran setzen, dieser Entwicklung ein Ende zu bereiten.“
    Ja, nee is klar. Deshalb kann „Indymedia“ – ohne Impressum – im Internet auch immernoch „Steckbriefe“ mißliebiger Personen veröffentlichen und seine kriminellen Gewalttaten ankündigen und anschließend abfeiern. Diese rotlackierten Faschistenschläger erfreuen sich weiterhin größter Beliebtheit, werden mit Steuergeld gemästet und haben sich mittlerweile stillschweigend als „Ordnungsmacht“ bundesweit etabliert. Währenddessen bläst die Justizministerin zur Hatz auf legale Waffenbesitzer und will Beleidigung und üble Nachrede in den Rang von Offizialdelikten erheben. Da wird sich eine „unterbeschäftigte“ Justiz aber mächtig freuen. Wer kann so einen Scheiß noch ernst nehmen?

  88. Ich hatte mich schon gefragt, wie er die Kurve zu Hass gegen Rechts verbreiten noch kriegen will, das ist ihm aber recht elegant gelungen. Natürlich ist das gelogen. Mir ist aus den letzten Jahren kein einziger Fall bekannt, dass bestätigt Rechte irgendjemand, ganz gleich ob Politiker oder linke Firmeninhaber überfallen, oder verprügelt hätten. Lübke nehmen wir mal aus, da ist ja bisher ausser Hetze gegen Rechts nix substanzielles zu erfahren. Auch der ZZZZZorro erscheint mir da eher sehr zweifelhaft. Lebt denn der alte Mannichl noch?

    BlinderWaechter 5. November 2019 at 18:44; Das Material der BW wird doch seit Jahren auf Verschleiss gefahren. Was ist den,n wenns mal ne Panne gibt und die Pannenhalfer von den Chaoten angegriffen werden. Dann muss die Polizei doch erstmal ne neue Bestellung für Wattebäuschchen beantragen.

    Eurabier 5. November 2019 at 18:58; Das ist das gleiche wie der Reporter den Firmenchef fragt, wie er zu Ja-sagern steht, sagt der „Ich hasse Ja-sager, wenn ich nein sage, dann sagen alle nein“
    Na gur, auch FJS hatte solche Anwandlungen, berühmt ist ja sein Spruch „Wenn ich sage, der Schnee ist schwarz und er überlegt erst, ehe er ja sagt, dann ists ein Roter“

    Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 20:00; „Tilman (22) beendet im kommenden Jahr (2017) in der Lubinus-Klinik seine Ausbildung zum Physiotherapeuten und wird danach in Leipzig Medizin studieren.“
    Das klingt mir auch sehr danach, dass da Pöbelralle was gedreht hat. Normalerweise dauerts doch 7 Jahre, eh man bei nem miesen Abi in ganz wenigen begründeten Ausnahmen doch zugelassen wird.
    Wobei ich mich schon frage, wie man es schafft in der Gegend Kill, Haramburg, Bremen, Berlin überhaupt ein schlechtes Abi zu schaffen. Da sind die Aufgaben der bayrischen Hauptschule gleich 5 mal schwerer.

    Matrixx12 5. November 2019 at 20:17; Da wär doch ein Leo2 auch ganz gut, der verbraucht auch 8 Liter, auf 6km. Die Maus wär da sicher auch ok. Da weiss ich leider nicht, was der Elefantenschreck verbrauchte, Ich frag mich nur, wie die das schafften, genug Sprit für diese Säufer ranzukarren.

    Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 5. November 2019 at 22:27; Lass mich raten, Rex wird verdoppelt und Lex kriegt ne Halbzeit Tippse. Die sollten Ex gehen und gegen Extremismus gleich welcher Herkunft vorgehen. Wir alle wissen doch, dass diese riesige Anzahl an rechtsextremen Straftaten zum Grossteil aus Propagandadelikten besteht, bloss nur weils ein Symbol darstellt, das vom 3.Reich benutzt wurde, heisst das nicht, dass es kein linker hingesaut haben kann. Genausowenig dürften ungeklärte Fälle einzig den Rechten angelastet werden. Klar wirds tatsächlich Einzelfälle geben, aber dieses Aufbauschen ist alles andere als eriös.

  89. kalter Zorn 6. November 2019 at 11:45

    Die derzeitige Justizministerin soll angeblich selbst mit Antifa und Anti-Atom-Vergangenheit belastet sein.

    Und sogar im Vergleich zu ihrer Vorgängerin Barley (die sich auf Listen mit offen-gewalttätigen Linksextremisten setzen ließ) weit, weit linksaußen stehen.

    Dass die nicht gegen die Genossen von „Indymedia“ vorgeht, versteht sich dann von selbst.

  90. Selbst wenn es gelingt das Shithole Leipzig auszuräuchern, würde sich die linksgrüne Pest dank Internet ruckzuck in einer anderen Stadt zusammenrotten und dort ihr eingeübtes Zeckenspiel ungestraft ausführen.
    Aber vielleicht sollen sie nur der Brandbeschleuniger und Tarnung für Aktionen gegen rächtz oder gar einen Bürgerkrieg sein.

  91. Die Körperverletzung als auch die Brandstiftungen wurden bislang nicht aufgeklärt und zählen in der Statistik deshalb als ‚Rechtsextreme Straftaten‘. Meine Vermutung: Sie werden auch zukünftig nicht aufgeklärt und bleiben damit rechtsextrem.

  92. @StopMerkelregime 5. November 2019 at 21:13
    „Nackter Marokkaner verursacht Räumung von Schnellzug Stuttgart-Paris.

    Der Mann brüllte „Allahu Akbar“, zog blank und verschanzte sich in der Toilette. Er kam in Gewahrsam. Mannomann! Was haben solche Gestalten hier zu suchen?“

    Shalom!
    …. so ein Gewese!:
    Ganz einfach… Scheißhaus mit geschlossener Tür ausbauen, auf ’nen LKW und „Auf zur Schrottpresse“!!
    Tür natürlich immer noch zu …. nennt sich „rückstandsfreie Entsorgung“.

    Z.A.

  93. @Kanitverstan 6. November 2019 at 11:09
    Shalom!
    WO findet man diese Heuschrecken?
    Über „duckduckgo“ wird indymedia bedient- und schon hat man nach kurzer Recherche ein paar von den Spinnern am Haken. Wirklich!
    Und so lange es in D, mein Freund, daran hängt, das ein „Richter“ darüber zu befinden hat, „… ob das Videomaterial keine ‚Persönlichkeitsrechte‘ der ‚gezeigten Personen‘ verletzt…“- als Brandstifter, Bombenleger damit vor Strafe schützt—- wird sich nix ändern.

    Ihr seid „unterwandert“ von „Cip- Trägern zwischen den Ohren“. Mittlerweile ist es in D so, das man den Arbeitskollegen am Nachbar- Arbeitsplatz auch nicht mehr trauen kann, so weiß‘ ich.

    Wehrt Euch! Mit Intelligenz und Hinterfurz. DIE machen es auch nicht anders….

    Shalom!

    Z.A.

  94. Es riecht nach McCathy
    Diesmal sind es die Linken „Faschisten“ uns die Regierungen schauen zu

Comments are closed.