Migranten spielen "Hinrichtung". Kleines Bild: Von der Polizei beschlagnahmte Softairwaffe.

Von EUGEN PRINZ | Wenn die Bewohner des Lenaupark-Viertels in Linz (Österreich) aus dem Fenster schauen, erinnert sie das an einen Krisenherd im Nahen Osten.

Junge Burschen mit „südländischem Aussehen“ stellen auf der Straße Exekutionen nach: Der eine kniet mit gesenktem Kopf am Boden, der andere hält ihm eine täuschend echt aussehende Spielzeugpistole, eine Softgun, in den Nacken und simuliert den Genickschuss.

Eine 75-jährige Anwohnerin nennt die Dinge beim Namen: „Es sind junge Migranten, die Kriegsspiele in unserem Grätzel abhalten“.

Einhornstofftier für Jonas, Softair-Gun für Mustafa

Während linksgrüne Gender-Pädagogen dem Nachwuchs namens Torben, Jonas, Elias und Co. die Cowboy- und Indianerspiele gründlich ausgetrieben haben, stellen sich Mohammed, Ismail und Sinan spielerisch schon mal auf härtere Zeiten in der Zukunft Mitteleuropas ein. Ihre Gefühlskälte äußert sich auch in der Tatsache, dass vor den „Hinrichtungsspielen“ arg- und wehrlose Tauben das bevorzugte Ziel der Kugeln aus ihren Softairwaffen waren. Da stellt sich die Frage: Fühlen sich die jungen Migranten in Österreich nicht wohl? Fehlen ihnen die Zustände im Nahen Osten? Lechzen sie nach dem Töten, dem Foltern?

Zustände verschlimmern sich

Seit Jahren werden die Zustände zwischen dem Kremplhochhaus und dem Lenaupark immer schlimmer: Drogendealer, Gewalt, Lärm, Vandalismus. „Ich trau mich nach 15 Uhr nicht mehr aus dem Haus“, klagt die alte Frau. „Begonnen hat es damit, dass die jungen Leute mit Softguns auf Tauben geschossen haben. Dann sind die Hinrichtungsspiele losgegangen“, erzählt sie der Kronen-Zeitung.

In Österreich verbietet das Jugendschutzgesetz Kindern und Jugendlichen den Erwerb und Besitz von Softairwaffen, weil es sich bei diesen um „jugendgefährdende Gegenstände“ handelt. Inzwischen wurde die Polizei eingeschaltet, eine der Waffen konnte sichergestellt werden. Ansonsten hat die Polizei nicht viele Möglichkeiten, gegen die jungen Migranten vorzugehen.

Sicherheitsstadtrat Michael Raml von der FPÖ redet Klartext: „Heute ist es eine Softgun und morgen vielleicht ein echtes Gewehr. Wir sind praktisch alltäglich mit importierter Gewalt konfrontiert.“

Deutschland: Gesetzgeber geht auf Jäger und Sportschützen los

Die Befürchtungen von Michael Raml sind nicht aus der Luft gegriffen: So mancher Jugendliche mit ausgeprägter Waffenaffinität und Wurzeln in den Krisenregionen des Nahen Ostens wird später einmal Mittel und Wege finden, sich auf dem Schwarzmarkt eine „richtige“ Pistole zu besorgen. Wahrscheinlich ist es der Blick über die Grenze auf die Zustände bei uns, der die Regierungen in der Tschechischen Republik und Ungarn dazu bewogen hat, ihren Staatsbürgern den Zugang zu scharfen Waffen zu erleichtern. Man weiß ja nicht wie sich das entwickelt…

In Deutschland geht man den umgekehrten Weg: Jedesmal, wenn mit einer illegalen Schusswaffe eine Aufsehen erregende Straftat begangen wird (wie zuletzt der Terroranschlag in Halle), verschärft die Bundesregierung im Waffenrecht die Regelungen für Jäger und Sportschützen. Man bekommt fast den Eindruck, als wären es diese beiden bewaffneten Gruppen, die Amok laufend eine blutige Spur des Todes und der Verwüstung durch die Republik ziehen.

Aktuell hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur innerstaatlichen Umsetzung der Richtlinie (EU) 2017/853 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17.05.2017 vorgelegt (Drittes Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes, BT-Drs. 19/13839). Mit
dieser Richtlinie wurde die sogenannte EU-Feuerwaffenrichtlinie geändert, um „das Waffenrecht in der Europäischen Union weiter zu harmonisieren und Schutzlücken zu schließen“.

Man sieht, auch was Waffen in Bürgerhand betrifft, meint es die EU nur gut mit uns. Dumm nur, dass die Jäger und Sportschützen das einfach nicht begreifen wollen.

Einige Beispiele für die geplante Verschärfung: 

  • Alle Magazine müssen künftig mit einer Seriennummer versehen und in die Waffenbesitzkarte (WBK) eingetragen werden.
  • Magazine für Kurzwaffen mit mehr als 20 Schuss sind illegale Gegenstände.
  • Magazine für Langwaffen mit mehr als zehn Schuss sind illegale Gegenstände.
  • Dekokriegswaffen und Anscheinskriegswaffen sind illegale Gegenstände.
  • Deaktivierte freie Salutwaffen gelten wieder als scharfe registrierungspflichtige Waffen.
  • Armbrüste sind WBK-pflichtig.
  • Jeder Sportschütze muss mit jeder seiner Waffen 18 sportliche Trainingseinheiten alle drei Jahre nachweisen.

Herzlichen Glückwunsch, CDU/CSU und SPD: Jetzt verderbt ihr es euch auch noch mit den Jägern und Sportschützen.

AfD-Dringlichkeitsantrag zur geplanten Waffenrechtsverschärfung abgelehnt 

Ein von der AfD am 6. November im bayerischen Landtag eingebrachter Dringlichkeitsantrag, die geplante Waffenrechtsverschärfung im Bundesrat zu verhindern, wurde wie alle seine Vorgänger von den „Blockparteien“ abgelehnt. Er war ja schließlich von der AfD, da versteht sich das von selbst.


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. Bild Titelseite heute: „Vor Asyl-Entscheidung, Clan-Boss Miri verklagt Deutschland“.

    Was für ein Irrsinn in Deutschland!

  2. Das sind alles tickende Zeitbomben des IS. Aber unsere bösen Gutmenschen sagen „die tun doch nix. Die wollen einfach nur spielen“ und „wir schaffen das“. Diese Brut wird uns noch für Jahrzehnte beschäftigen.

  3. Waren das in Halle nicht selbstgebaute Waffen mit selbstgebauter Munition?

    Wenn die beim Verfassungsschutz nicht zu blöd gewesen wären, alle einschlägigen Webseiten zu überwachen, dann wären die Verbrechen nicht passiert.
    Vermutlich waren sie aber mit dem Kampf gegen Rechts viel zu beschäftigt. Für mich waren die durchgeführten Verbrechen Ausdruck von Behördenversagen.

  4. Ende 60er Jahre waren Luftgewehre und 6mm Flobert für Kinder und Jugendliche auf dem Markt,.
    Männer müssen Waffen haben, steckt in den Genen- und wenn es nur die Fäuste sind.

  5. Doppeldenk 8. November 2019 at 07:10
    Bild Titelseite heute: „Vor Asyl-Entscheidung, Clan-Boss Miri verklagt Deutschland“.

    Was für ein Irrsinn in Deutschland!
    ———-
    Vermutlich läuft das über einen Rechtsberatungsschein und Prozeßkostenhilfe, denn bestimmt ist er mittellos und deshalb nur per Anhalter nach Deutschland eingereist.

  6. @ ThomasEausF 8. November 2019 at 07:24

    Per Schleuser ist Miri eingereist, inklusive Lebensgefährtin und Kind.

  7. Linz: Ausländer-Jugendbande verprügelte Passanten auf Linzer Landstraße

    Fünf Jugendliche, davon vier Nicht-Österreicher, verprügelten grundlos zwei Passanten. Die Bereicherer traten und schlugen auf die Köpfe der beiden Passanten ein. Besonders erschreckend, die mutmaßlichen Täter sind alle erst zwischen 14 und 19 Jahre alt. Die beiden Opfer wurden verletzt und mussten im Kepler Uniklinikum ambulant behandelt werden.

    Vier der fünf mutmaßlichen Täter sind Ausländer, darunter ein Nordmazedonier, ein Iraner, ein Syrer und ein Afghane. Bei einem weiteren Verdächtigen soll es sich um einen Pass-Österreicher handeln, Migrationshintergrund derzeit unbekannt.

    Der Pass-Österreicher befindet sich noch auf der Flucht.

    https://www.unzensuriert.at/content/81562-auslaender-jugendbande-verpruegelte-passanten-auf-linzer-landstrasse/

  8. @ ThomasEausF 8. November 2019 at 07:19

    Tu nicht so blöd, Judenhass kommt von Links und Rechtsextremisten und Islamisten.
    Du verharmlost das Halle Attentat! Der hat dieselbe Einstellung wie der III. Weg & Co.
    Das große Problem ist, dass sich unter dem angeblichen Deckmäntelchen des Patrioten viere Antisemiten verstecken.

  9. „Einige Beispiele für die geplante Verschärfung: …
    Armbrüste sind WBK-pflichtig“

    und erst recht zielfernrohr, laserpointer und leuchtspurbolzen
    ebay # 401250129377

    wie siehts aus mit steinkatapulten auf holzscheibenlafetten, gr.-roem. art,
    keulen, blasrohren, suppenkellen, nudelhoelzern oder bildern von cfr ?

    das parteienkartell hat ne macke, ernsthaft: das sind klinisch sog „idioten“.

  10. Mir wurde versprochen,diese Kinder sind dringend nötig um unsere Rente zu zahlen und die Lücken im Facharbeiterbedarf zu schließen.
    Stattdessen kosten sie ungeheuerliche Summen,beschäftigen die Polizei und Justiz und verletzen Menschen,die im Krankenhaus auf unsere Kosten behandelt werden müssen.Was für ein Irrsinn.

  11. StopMerkelregime 8. November 2019 at 07:38
    @ ThomasEausF 8. November 2019 at 07:19

    Tu nicht so blöd, Judenhass kommt von Links und Rechtsextremisten und Islamisten.
    Du verharmlost das Halle Attentat! Der hat dieselbe Einstellung wie der III. Weg & Co.
    Das große Problem ist, dass sich unter dem angeblichen Deckmäntelchen des Patrioten viere Antisemiten verstecken.
    ———–
    Bleib mal sachlich.

    Vom Verfassungsschutz erwarte ich, daß er alle relvanten Internetseiten überwacht.

    Ich habe das Halle Attentat nicht verharmlost, indem ich darauf hinwies, daß dieses meiner Meinung nach zu verhindern gewesen wäre. Oder worin soll die Verharmlosung bestehen?

    Mit dem Hinweis auf die selbstgebaute Bewaffnung wollte ich sagen, daß die aktuellen Pläne zur Verschärfung des Waffenrechts bei solchen Tätern nicht greifen.

  12. @ ThomasEausF 8. November 2019 at 07:53
    StopMerkelregime 8. November 2019 at 07:38
    ThomasEausF 8. November 2019 at 07:19

    Hab es hier schon 10 X geschrieben. Die ganz Jungen Rechtsextremisten treiben sich auf 8Chan/Kohlchan herum. Das hatte der altbackene VS hier gar nicht auf dem Schirm.

  13. Kleine Geschenke an Gaeste als Strohhalm gegen den Untergang

    Michelle Müntefering fordert Denkmal für Gastarbeiter
    „Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen…“
    „Eine Demokratie braucht Gesetze, aber sie braucht auch eine Erzählung“, sagte Müntefering. Zur Geschichte der deutschen Demokratie gehöre auch die Geschichte der ehemaligen Gastarbeiter. „Ihre Geschichte ist längst die unseres Landes geworden.“
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/2019-11/migration-gastarbeiter-denkmal-michelle-muentefering

    Im symbolbild wie ueblich: Schmucke Italiener 1963. keine Miris, mufl, nafris

  14. Pompeo zwingt Maas nach Halle! Freiwillig wäre Maas NIE in Halle aufgetaucht.

    Pompeo legt an Tatorten der Opfer Blumen ab.

    Halle-Attentat: US-Außenminister Pompeo gedenkt Opfern.

    Rund einen Monat nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle hat US-Außenminister Mike Pompeo die Orte des Terrors besucht. Zusammen mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas (SPD) legte er am Donnerstagabend zunächst an einem Döner-Imbiss einen Kranz nieder, in dem vor vier Wochen ein Attentäter einen 20-Jährigen erschossen hatte.

    Anschließend besuchten die beiden Minister die Synagoge, in die der schwer bewaffnete Attentäter Stephan B. am 9. Oktober eindringen wollte. Rund 50 Gläubige begingen zu der Zeit den jüdischen Feiertag Jom Kippur.

    Der Plan des 27-Jährigen misslang, er scheiterte an der verschlossenen Tür. Daraufhin erschoss der Deutsche auf der Straße eine 40 Jahre alte Passantin. Der Mann wurde gefasst. Der 27-Jährige hat die Tat gestanden und dabei antisemitische und rechtsextreme Motive eingeräumt. Er sitzt in Untersuchungshaft.

    https://www.tag24.de/nachrichten/halle-attentat-mike-pompeo-usa-aussenminister-gedenkt-opfern-leipzig-heiko-maas-1278418

  15. StopMerkelregime 8. November 2019 at 08:05
    @ ThomasEausF 8. November 2019 at 07:53
    StopMerkelregime 8. November 2019 at 07:38
    ThomasEausF 8. November 2019 at 07:19

    Hab es hier schon 10 X geschrieben. Die ganz Jungen Rechtsextremisten treiben sich auf 8Chan/Kohlchan herum. Das hatte der altbackene VS hier gar nicht auf dem Schirm.
    ———-
    Danke.
    Das meine ich doch auch.

  16. Danke PI, dass Ihr das Thema behandelt

    Helft mit, unsinnige pseudoaktive Maßnahmen der Symbolpolitik zu verhindern:
    https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zur-unverhaeltnismaessigen-verschaerfung-des-waffenrechts-bmi-gesetzentwurf-vom-9-januar-2019

    Durch die geplante Änderung wird sich kein Krimineller abschrecken lassen. Die Maßnahme ist nur eine weitere Schikane, Überwachung und Enteignung unbescholtener, normaler Bürger.

    Während z.B. Tschechien den privaten Besitz, die Schießausbildung und die -Übung fördert*, werden in D die ohnedies massiv überprüften Sport- und Jagdschützen plakativ unter Generalverdacht gestellt und gegängelt.

    Bitte nehmt an der Petition teil, es eilt.

    Die geplante Verschärfung des Waffenrechtes ist ein rational nicht gut begründbares und nicht zu Ende gedachtes Gesetzesvorhaben. Das BMI gibt vor, mit den Maßnahmen die öffentliche Sicherheit verbessern zu wollen.

    Die angekündigten Maßnahmen betreffen im Kern aber lediglich Sportschützen, Jäger, Bogen- und Armbrustschützen und Waffensammler – somit unbescholtene Bürger, die legal (!) Waffen besitzen.
    Dieser Personenkreis wird vor der Erteilung der Erlaubnis zum Waffenbesitz von den Ordnungsbehörden richtigerweise gründlich durchleuchtet. Alle diese Waffen sind registriert.

    Sicherheitsüberprüfungen finden bei diesem Personenkreis fortlaufend und regelmäßig statt. Dies betrifft sowohl die Rechtstreue dieser Personen als auch die Sicherheit der Aufbewahrung der Jagd- und Sportwaffen.

    Der Einsatz von legalen Sport- und Jagdwaffen spielt bei Straftaten so gut wie keine Rolle. Das eigentliche Problem für die Öffentlichkeit sind illegale Waffen (Messer, gestohlene Schusswaffen, verbotene Gegenstände vom Schwarzmarkt) und der Personenkreis, der diese Waffen im Besitz hat. Hier anzusetzen wäre eine sinnvolle Maßnahme.

    Zweifellos wären dafür aber große Anstrengungen der politisch Verantwortlichen nötig, das ist unbequem, und so arbeitet man sich lieber ersatzweise an den Besitzern legaler Waffen ab.

    Dies ist ungefähr so sinnvoll, als wollte man zur Bekämpfung von Rasern mit gestohlenen, illegal getunten Nobelkarossen in den Innenstädten, den ausgebildeten, lizenzierten Rennfahrern auf dem Nürburgring PS-Begrenzungen für ihre Boliden auferlegen, ihnen nur ein Übungwagen zu genehmigen und ihnen das Benzin zu rationieren.

    Man erreicht damit das vorgebliche Ziel sicher nicht, befriedigt vielleicht ein paar Dumme, verärgert aber jeden Wähler, der denken kann.

    * https://www.all4shooters.com/de/shooting/waffenkultur/tschechien-lockerung-waffengesetz/

  17. LEUKOZYT 8. November 2019 at 08:06
    Kleine Geschenke an Gaeste als Strohhalm gegen den Untergang

    Michelle Müntefering fordert Denkmal für Gastarbeiter
    „Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen…“
    „Eine Demokratie braucht Gesetze, aber sie braucht auch eine Erzählung“, sagte Müntefering. Zur Geschichte der deutschen Demokratie gehöre auch die Geschichte der ehemaligen Gastarbeiter. „Ihre Geschichte ist längst die unseres Landes geworden.“
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/2019-11/migration-gastarbeiter-denkmal-michelle-muentefering

    Im symbolbild wie ueblich: Schmucke Italiener 1963. keine Miris, mufl, nafris
    ————-
    Eine Demokratie lebt aber auch davon, daß man ab und zu den Mund hält. Am Besten immer dann, wenn man dummes Zeug redet.

  18. Nein, ich vermute, das sind keine Kriegsspiele !

    Das wird wohl eher bewußt inszeniert, um die “ Ungläubigen“
    gefügig zu machen oder ihnen zu zeigen, was ihnen
    blühen könnte.

  19. „ZETT“ – das totalverklaerte magazin des hanseatisch-gruenen bessermenschentums
    fuer die torbens und leas in der bachblueten

    „In der U-Bahn siehst du, wie ein Mann eine muslimische Frau anbrüllt. Alle drehen sich weg, niemand will helfen. Wie du in derartigen Situationen besser reagierst, zeigt eine französische Illustratorin.
    https://ze.tt/wie-du-menschen-helfen-kannst-wenn-sie-verbal-angegriffen-werden

    Eine Kostprobe, aber es geht noch weiter
    „2. Beginne ein Gespräch“
    Sprich mit der Person über ein unverfängliches Thema.
    Das kann von Wetter über Kleidung bis hin zu einem Film alles sein.“

    ich wuensche niemandem die umsetzung dieser gut-daemlichen beratung.

  20. @Kapitaen 8. November 2019 at 08:22
    Nein, ich vermute, das sind keine Kriegsspiele !

    +++

    Das war auch mein erster Gedanke, denn, das sind doch keine Kinder mehr, das sind junge Männer auf dem Bild.

    Was wird nur aus Europa??? Was wir uns hier auf diesen Kontinent geholt haben, kommt doch direkt aus der Hölle zu uns…

  21. wat solle denn sonst spiele? Beiden Vorbildenr die die haben….

    Man kann es natürlich auch als paramilitätische Ausbildung ansehen, dann sieht die Kiste ganz anders aus!

  22. @ ThomasEausF 8. November 2019 at 08:18
    „…ab und zu den Mund hält. Am Besten immer dann, wenn man dummes Zeug redet.“

    also den mund halten, wenn man redet ? bist du schon wach
    aber egal, ich weiss was du ausdruecken willst.

  23. Tattoo-Leiche aus dem Rhein ist identifiziert

    Köln – Ende im Rätselraten um die Tattoo-Leiche aus dem Rhein!

    Am Samstag (26. Oktober) hatten Rettungskräfte einen Unbekannten nahe des Niehler Hafens aus dem Rhein geborgen. Auf dem Unterarm der Leiche war der auffällige Schriftzug „DJ Walter vom Ali Baba“ tätowiert. Der Leichnam hatte verbundene Unterschenkel und Füße, trug orthopädische Schuhe.

    Jetzt konnte er identifiziert werden. Laut Polizei handelt es sich um einen Mann (67) aus dem Zollernalbkreis in Baden-Württemberg. Wie der Mann in den Rhein gelangt war, ist noch unklar. „Derzeit liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor“, so eine Polizeisprecherin.

    Die Ermittlungen dauern an.

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/auffaelliges-arm-tattoo-tattoo-leiche-aus-dem-rhein-ist-identifiziert-65850844.bild.html

  24. @ seegurke: es wird Zeit für Mahnwachen und Montagsdemos vor den Parteibüros und vor diese Parteien unterstützende Redaktionen.

  25. Taucher suchen nach Hubertus K.: Münchner nach Nacht in Heidelberg vermisst
    Freunde berichten mysteriöse Details

    (…) So soll der Kumpel des Vermissten nicht am Bahnhof angekommen sein. Der junge Mann sei stattdessen völlig verdreckt im Freien aufgewacht. Auch Wertsachen des jungen Mannes hätten gefehlt, Hans-Georg R. habe demnach einen Filmriss gehabt. (…)

    Die sind beide betäubt worden!

    https://www.tz.de/muenchen/muenchen-heidelberg-hubertus-k-23-vermisst-polizei-suche-freunde-verschwinden-wende-mysterioes-zr-13196079.html

  26. OT
    DEN OPFERN EIN GESICHT GEBEN!!!

    SUPER AKTION der unermüdlichen Ines Laufer!
    Facebooker unterstützen sie auf Facebook!!!

    R.I.P. Uwe ?

    Wieder ein Mordpfer, das in den paar lokalen Meldungen nur anonym als „39-jähriger Mann“ abgehandelt wird.

    Totgetreten auf bestialische Weise von „4 jungen Männern“ – mitten im beschaulichen Göppingen.

    Das Tatmuster sagt alles, was wir wissen müssen über die Täter…

    „Nun sind sie halt da“…

    Ich frage mich, wann die Trauer aller Hinterbliebenen, Freunde, Verwandten, Partner, Kollegen etc. in genügend Wut umschlägt, die politischen Verantwortlichen zum Teufel zu jagen?

    #DenOpfernEinGesichtGeben!

    https://imgur.com/a/PJpQ6ac

  27. Eine Bekannte erzählte mir bei ihrem letzten Klassentreffen berichtete eine
    Klassenkameradin, dass sie sich noch sehr gut an einem türkischen Klassenkameraden
    erinnern kann, dass dieser zu der Lehrerin sagte, irgendwann bringe ich dich um.
    Die Lehrerin ja warum ich tue dir doch nichts? Ja das stimmt sagte er, dann bringe
    ich dich halt schnell um. Unfassbar und das war vor ca. 60 Jahren.
    Das war seinerzeit auf einer katholischen Schule mit Schwestern.

  28. was wir nicht kapieren ist dass die shitholes der Erde wegen den Menschen dort bestehen.Die machen einfach nichts

    diese Nichtsnutze hier zu bringen….naja

    erspart mir den Scheiss

    wir tun auch nichts und werden auch im shithole enden

  29. Früh übt sich. Übung macht den Meister, sagt der Deutsche. Sehen wir es so: Sie sind lernwillig und üben. Lernwilligkeit und Üben sind deutsche Tugenden. Und es gibt nicht wenige AfD-Köpfe, denen die Annahme einiger deutscher Tugenden (z. B. Sprache beherrschen, nicht besonders kriminell sein) als Bleiberechtsgrund ausdrücklich ausreicht.

  30. Leiche in der Ruhr entdeckt: Todesursache steht fest

    49-Jähriger Pole ist NICHT ertrunken.

    Demnach sei der Mann an Herzversagen gestorben. Ob dieses eintrat, bevor oder nachdem der 49-Jährige im Wasser war, sei fast unmöglich zu ermitteln.

    Im Wasser im November?

    Derzeit lägen keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen vor. Die genauen Todesumstände stehen allerdings noch nicht fest. „Eine Obduktion ist angeordnet“, erklärte die Polizei. Diese soll klären, unter welchen Umständen der Mann ums Leben gekommen ist.

    https://www.sauerlandkurier.de/nordrhein-westfalen/leiche-arnsberg-gefunden-spaziergaenger-entdeckt-toten-mann-ruhr-13192524.html

  31. Da gibt es nur eins: Die müssen raus, raus, raus!
    Europa muss zurück zu seinen Wurzeln. Deutschland muss die Wehrpflicht wieder einführen.
    Wurde die deutsche Staatsbürgerschaft Nicht-EU Ausländern erteilt, wird diese überprüft, bei geringsten Verstößen aberkannt und diejenigen, die sich nicht an unsere Regeln halten ausgewiesen.
    Entweder wir schaffen dass, oder unsere Kultur stirbt.
    Aber vermutlich ist der Point-of-no-return spätestens seit 2015 ohnehin überschritten.

  32. @ schmibrn 8. November 2019 at 09:09

    Da gibt es nur eins: Die müssen raus, raus, raus!
    _________________

    Die gehen nicht mehr raus.

  33. @ Ewald 8. November 2019 at 08:42

    seegurke: es wird Zeit für Mahnwachen und Montagsdemos vor den Parteibüros und vor diese Parteien unterstützende Redaktionen.
    ____________________________________

    Weitestgehend unbekannt ist die geradezu unheimliche Medienmacht der SPD. Diese Partei gehört zu den weltweit größten Medienmächten – und steuert darüber seit Jahrzehnten ihre politische Machtstellung. Die Partei dominiert über ihre Medien die Politik in Deutschland auch dann, wenn sie nicht an der Macht ist.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  34. Gemündens Ex-Bürgermeister Georg Ondrasch ((†59) ist tot

    Ondrasch war seit Freitag vermisst worden. Bereits am Samstag kam es zu einer groß angelegten Suchaktion im Bereich des Mains in Marktheidenfeld, die zunächst ergebnislos verlief. Am Montagvormittag suchten Beamte der Polizeiinspektion Marktheidenfeld das Mainufer erneut ab. Gegen 11.30 Uhr entdeckten sie den männlichen Leichnam, der anschließend aus dem Wasser geborgen wurde.

    Die genauen Umstände, die zum Tod Ondraschs geführt haben, sind nun laut Polizei Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Würzburg geführt werden. Hinweise, dass eine Straftat in Zusammenhang mit seinem Tod stehen könnte, liegen bislang nicht vor.

    https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Gemuendens-Ex-Buergermeister-Georg-Ondrasch-ist-tot;art129810,10345652

  35. Stiefbruder… Stiefsohn…

    Stiefkinder leben gefährlich.

    Die Stiefmutter stammt von den Phillippinen.

    „Bayern
    Junge (4) tot in Wohnung: Stiefmutter festgenommen

    Eschenbach. Eine junge Frau soll einen vier Jahre alten Jungen in Eschenbach in Bayern mit Gewalt getötet haben. Sie sitze wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Freitag mit. Details zur Tat waren erst einmal unklar.
    Die 25 Jahre alte Stiefmutter, eine Philippinerin, hatte den Angaben nach in der Nacht zum Montag Polizei und Rettungsdienst zu sich nach Hause gerufen, weil das Kind bewusstlos war und nicht atmete. Rettungskräfte konnten den Jungen nicht wiederbeleben. Rechtsmediziner stellten bei einer Untersuchung später fest, dass das Kind wegen zunächst nicht sichtbarer Gewalteinwirkung starb, wie ein Polizeisprecher sagte.
    https://www.rnd.de/panorama/junge-4-tot-in-wohnung-stiefmutter-festgenommen-EVHWI53DABB2BIX4SXEBSQVDKE.html

  36. Na und?

    Früh übt sich was ein Meister werden will.

    Der Tod ist ein Meister aus Buntland.

  37. @Marie-Belen 8. November 2019 at 09:20

    Stiefkinder leben gefährlich.
    ___
    Das war schon im

  38. @Marie-Belen 8. November 2019 at 09:20

    Stiefkinder leben gefährlich.
    ___

    Oh Ja! Das war allerdings schon immer so.

  39. Diese Barbarei ist in der „Religion“ dieser Leute ganz tief verankert, sie ist sozusagen die Essenz des Islam.
    Morden, vergewaltigen, stehlen, überfallen, foltern, hinrichten. Alles mit Allahs Segen.

    Dazu werden schon die Kleinsten indoktriniert.

  40. Kirpal 8. November 2019 at 08:32
    @Kapitaen 8. November 2019 at 08:22
    Nein, ich vermute, das sind keine Kriegsspiele !

    +++

    Das war auch mein erster Gedanke, denn, das sind doch keine Kinder mehr, das sind junge Männer auf dem Bild.

    Was wird nur aus Europa??? Was wir uns hier auf diesen Kontinent geholt haben, kommt doch direkt aus der Hölle zu uns…

    Na und?

    Mich juckt das nicht großartig.

    Es sind die Kinder und Enkel der Guten, die das ausbaden müssen.

  41. Zurücklehnen und die Show genießen sage ich immer. Sollen die Klatschhasen damit fertig werden. Es kommt schon noch der Tag wo der Deckel vom Topf fliegt.

  42. 15.August 8. November 2019 at 07:21

    Ende 60er Jahre waren Luftgewehre und 6mm Flobert für Kinder und Jugendliche auf dem Markt,.
    Männer müssen Waffen haben, steckt in den Genen- und wenn es nur die Fäuste sind.
    ++++++++++++++++++
    Aussage 1 meiner Erinnerung nach korrekt. Interessant dennoch, dass es kaum zu Unfällen oder geplanten Gewalttaten dadurch kam. Nachbars Hühner waren wohl in Gefahr, so wie die Tauben.

    Aussage 2: Könnte mir vorstellen, es hängt von der Wettbewerbssituation der Männer oder angehenden Männer ab. Spekulativ zwar meinerseits.
    Erinnere mich, dass in dieser zweiten Hälfte der 60-er, je nach Soziotop, in der Karnevalszeit Indianer bereits als „lieb“ und Cowboys als „böse“ galten. Meine Zündplättchen im „Revolver“ wiesen mich daher als böse aus.

  43. „So mancher Jugendliche mit ausgeprägter Waffenaffinität und Wurzeln in den Krisenregionen des Nahen Ostens wird später einmal Mittel und Wege finden, sich auf dem Schwarzmarkt eine „richtige“ Pistole zu besorgen.“ Das sind die IS Terorristen von morgen, halten sich durch solche Übungen warm. Auch Schläfer genannt. Noch üben sie trocken. Bis sie der harte Kern mit echten Waffen versorgt. Und wer dann vor ihnen knien wird ist wohl jedem klar. Bis dahin dürfen sie in anti-Traumata Therapien dem Thorben und Anna-Lena ihr Herz ausschütten. Alles verhinderte Kriegshelden. Schade nur, dass es für die Verteidigung ihres eigenen Landes nie mit dem nötigen Schritt in der Hose gereicht hat.

  44. StopMerkelregime 8. November 2019 at 07:38
    Tu nicht so blöd, Judenhass kommt von Links und Rechtsextremisten und Islamisten.
    Du verharmlost das Halle Attentat! Der hat dieselbe Einstellung wie der III. Weg & Co.
    Das große Problem ist, dass sich unter dem angeblichen Deckmäntelchen des Patrioten viele Antisemiten verstecken.

    Gähn!
    Haben Sie Ihre Tabletten wieder vergessen?
    Wenn Patrioten ansprechen, daß Rothschild, Soros und Komplizen hinter dem Plan, Europa mit N(ä)gern zu fluten, stecken, hat das nichts mit Judenhass zu tun, nur weil diese Herrschaften zufällig Juden sind. Und Kritik an Israel, die ich im übrigen nicht teile, hat ebenfalls nichts mit Judenhass zu tun, sondern mit fehlender Bildung über die wahren Zustände im Nahen Osten.
    Ihr fest im Kopf verankerter vermuteter Judenhaß bei allen und jeden, der sachlich über bestimmte Themen spricht, hat bereits den Charakter einer Psychose. Kaum ertönt irgendwo das Wort Jude, springen Sie aus ihrem Kästchen wie der Kasper an der Sprungfeder.
    Und der Idiot von Halle wußte doch gar nicht, was Juden sind. Das hat ihm jemand eingetrichtert, so planlos wie er war. Wäre er wirklich so intelligent, sich Waffen und Munition selbst zu bauen (ich könnte das nicht), hätte er dann wirklich versucht, mit Schrot eine Türe aufzuschießen? Oder hätte er den Sprengstoff an der Friedhofstüre, die er einfach mit einem Fußstoß hätte öffnen können, unten am Türblatt deponiert, wo die Wucht der Explosion ins Freie wirkte? Das hatte nichts mit Judenhaß zu tun, das war ein Verwirrter, der sich die Anleitung nicht gemerkt hatte. Ich weiß nur noch nicht, wer Nutzen aus der Aktion ziehen konnte? Cui bono?
    Viele Grüße! Ihr Lieblingsnazi

  45. und die sollen aus einem Kriegsgebiet geflüchtet sein?
    War ihnen wohl nicht gewalttätig genug!
    Man kann nur hoffen das die die es angerichtet haben ihre Medizin selbst kosten dürfen.

  46. Ich vermisse die entsprechenden Anträge im Bundestag, dass Ali, Mohammed und Nazibullah in Merkels WBK eingetragen werden müssen.

  47. Na sowas:

    Miri-Boss will jetzt rechtschaffenes Leben führen und als Schlosser arbeiten:

    (…..)

    Nach Informationen von „Spiegel Online“ befragten Bamf-Mitarbeiter den Mann am Mittwoch in seiner Zelle zu seinem Asylantrag. Demnach schilderte der Inhaftierte, dass er kurze Zeit nach seiner Ankunft im Libanon erfahren habe, dass Männer, die einem großen schiitischen Familienverband angehörten, ihn töten wollten. Deshalb habe er das Land schnell wieder verlassen und sei mit Hilfe von Schleppern über die Türkei nach Deutschland gekommen.

    Seiner Aussage zufolge versteckte sich Ibrahim Miri gemeinsam mit Flüchtlingen in einem Lastwagen, der am 25. Oktober in Nürnberg ankam. Von dort sei er nach Bremen gereist und habe sich den Behörden gestellt.
    Miri will fortan als Schlosser arbeiten

    „Spiegel Online“ zufolge betonte Miri, dass er sein altes, kriminelles Leben hinter sich lassen und sein Geld als Schlosser verdienen wolle. Mitgliedern des verzweigten Familienclans wird in Bremen organisierte Kriminalität vorgeworfen.

    Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den früheren Chef des seit 2011 verbotenen Bremer Rockerclubs „Mongols“ wegen illegaler Einreise. „Die Ermittlungen laufen“, sagte Sprecher Frank Passade. Die Ergebnisse des Bamf seien für die rechtliche Bewertung der Staatsanwaltschaft wichtig.

    Beim Verwaltungsgericht Bremen liegt bereits seit Juli eine Klage von Miri. Der Sprecherin zufolge will das Clan-Mitglied feststellen lassen, dass die Abschiebung in den Libanon rechtswidrig war.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203199472/Ibrahim-Miri-Bremer-Clan-Mitglied-will-erneute-Abschiebung-mit-Klage-verhindern.html

  48. ,,Herzlichen Glückwunsch, CDU/CSU und SPD: Jetzt verderbt ihr es euch auch noch mit den Jägern und Sportschützen.“

    Das haben sie sich aber schon vor langer Zeit verdorben. Die BRD hatte mal ein sehr freiheitliches Waffenrecht, das ist aber nach und nach in den letzten 30 Jahren kastriert worden. Jetzt haben wir hier eines der schärfsten Waffengesetze der Welt und es geht immer weiter, zumindest für die einheimische Bevölkerung.

    -Der Besitz von Waffen ist ein direktes Maß der Freiheit in einer Demokratie!
    -Es stimmt, dass die Feder mächtiger ist als das Schwert. Aber es sind weit mehr Menschen gestorben, weil sie im kritischen Augenblick kein Schwert bei sich hatten, als deshalb, weil es ihnen am Füllhalter gefehlt hätte.
    (Curtis Mohr)
    -In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen – nur beim Feind, ja nicht bei sich selbst.
    (Herman Hesse)

  49. Was mir bei Anschlägen auf diverse Synagogen aufgefallen ist. Ob in Djerba, in Istanbul oder in Halle an der Saale: Überall gab es Tote, und keiner der Toten war- Irrtum vorbehalten- ein Jude!

  50. @ LEUKOZYT 8. November 2019 at 07:42

    Demnächst: Alles, was deutsche Patrioten tun, ist
    genehmigungspflichtig od. v. vorneherein verboten.

    Im übrigen gilt Merkelweisheit: Wer, wie Lucke,
    seine Meinung äußert, muß gepfefferten
    Gegenwind aushalten. Das ist Demokratie!

    ++++++++++++++++++

    MERKELS ZYNISMUS, ÄH RATGEBER

    SPIEGEL: „Sie sehen die Meinungsfreiheit also nicht in Gefahr?“

    Merkel: „Nein. Natürlich muss zum Beispiel der AfD-Gründer Bernd Lucke eine Vorlesung an der Universität Hamburg halten können, das muss der Staat notfalls durchsetzen. Aber die Debatte läuft ja so, dass ein sogenannter Mainstream definiert wird, der angeblich der Meinungsfreiheit Grenzen setzt. Doch das stimmt einfach nicht. Man muss damit rechnen, Gegenwind und gepfefferte Gegenargumente zu bekommen. Meinungsfreiheit schließt Widerspruchsfreiheit ein. Ich ermuntere jeden, seine oder ihre Meinung zu sagen, Nachfragen muss man dann aber auch aushalten. Und gegebenenfalls sogar einen sogenannten Shitstorm. Ich habe das ja auch schon erlebt. Das gehört zur Demokratie dazu.“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-zum-mauerfall-in-westdeutschland-lebten-nicht-nur-mutbolzen-a-1294911.html

  51. @ johann 8. November 2019 at 10:45

    Miri-Boss will als Panzerknacker u. Plünderer,
    äh vertrauenswürdiger Schlosser arbeiten. 😀

  52. „Hinrichtung spielen“ ist seit Jahrzehnten, Jahrhunderten, in Islamien das beliebteste Spiel von Mini-Monstern, Nachwuchskuffnucken, Mohammedanerkindern. Jetzt eben auch auch in Deutschland und Österreich. Wie sollte es auch anders sein, wenn man die Horden reinläßt. In Parks, auf Spielplätzen, überall. Es gibt dazu gefühlt eine Gazillionen Fotos. U.a. von der deutschen Fotografin Anja Niedringhaus, die 2014 in Afghanistan erschossen wurde.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/anja-niedringhaus-deutsche-fotografin-in-afghanistan-erschossen-12879773.html

    PI ist voll von diesen Hinrichtungsspielen der „lieben Kleinen“. Ein beliebiges Beispiel, 12 Jahre ist es her, 2007, als die Islamisierung Deutschlands bereits galoppierte (deshalb war der 2015-Irrsinn von Murksel so final selbstmörderisch):

    https://www.rundschau-online.de/kinder–spielen–hinrichtung-11446658

  53. ThomasEausF 8. November 2019 at 07:19
    Waren das in Halle nicht selbstgebaute Waffen mit selbstgebauter Munition?

    Wenn die beim Verfassungsschutz nicht zu blöd gewesen wären, alle einschlägigen Webseiten zu überwachen, dann wären die Verbrechen nicht passiert.
    Vermutlich waren sie aber mit dem Kampf gegen Rechts viel zu beschäftigt. Für mich waren die durchgeführten Verbrechen Ausdruck von Behördenversagen.
    ————–
    Die vom Verfassungsschutz sind nicht zu blöd, er überwacht die einschlägigen Websites, er kämpft gegen Rechts, also nicht nur gegen Rechtsextreme, er hat in Halle nicht versagt.

  54. @ Maria-Bernhardine 8. November 2019 at 11:06

    …oder Knasttoreöffner/Gefangenenbefreier.

  55. LEUKOZYT 8. November 2019 at 07:42

    „Einige Beispiele für die geplante Verschärfung: … Armbrüste sind WBK-pflichtig“

    Toll. Demnächst holt mich ein SEK-Trupp aus dem Bett. Ich schieße eine Schwarze Mamba (Jagdbogen), Zuggewicht 45 lbs (Wumms muß sein, nix mit „weichem“ Zug), aber sehr handlich, da vom Pferd aus in allen Richtungen zu bedienen. Muß mal wieder neue Pfeile – nur Zedernholz, latürnich – bauen….

    Als ich in den 80ern mit dem Bogenschießen begann, bin ich mit einem Freund auf den Schrottplatz gezockelt. Um zu sehen, was die Bögen leisten. Wie sie einzuschätzen sind. Alter Falter! Ein Auto und sein Blech sind kein Hindernis.

  56. „Übertötet“: Zehneinhalb Jahre für Bäckerstraßen-Messerstecher

    Rinteln/Bückeburg. Zehn Jahre und sechs Monate Haft wegen Totschlags hat das Bückeburger Schwurgericht gegen einen 28-Jährigen verhängt, der seine von ihm getrennt lebende Frau (22) in deren Wohnung an der Rintelner Bäckerstraße mit einer Vielzahl von Messerstichen vorsätzlich getötet haben soll. Zwei kleine Kinder mussten die Bluttat mitansehen.
    https://www.szlz.de/region/rinteln_artikel,-Uebertoetet-zehneinhalb-jahre-fuer-baeckerstrassenmesserstecher-_arid,2583997.html

    ……und nach zehn 1/2 Jahren „übertötet“ der Sohn den Vater um die Mutter zu rächen,

  57. Aus dem Artikel
    „[…] Man sieht, auch was Waffen in Bürgerhand betrifft, meint es die EU nur gut mit uns. Dumm nur, dass die Jäger und Sportschützen das einfach nicht begreifen wollen. […]“

    Zukünftig dann auch:

    Messer, Gabel, Schere, Licht
    dürfen die verhaßten Einheimischen nicht!

    Mit –Einheimische– meine ich ausschließlich alle mit z. T. jahrhundertealten Wurzeln auf dt. Territorien – also von verschiedenen Stämmen über Herzog-/Fürstentümer, Grafschaften und dergleichen; nicht die ab den 60er Jahren rechtswidrig in der Alt-BRD gebliebenen Vertragsarbeiter und deren Nachkommen und nachgezogenen Verwandten usw.

    Das Dt. Volk wird konsequent-kontinuierlich unter Bedingungen gestellt, die u. a. nach dem Völkerstrafrecht Völkermord sind. Gleichzeitig wird (von denselben Leuten) „gejammert“, daß das Dt. Volk ausstirbt und daß zur Verhinderung des Aussterbens (inkl. Inzucht) des Dt. Volkes Abermio. Afrikaner und Araber benötigt werden …

    Türken können ja bei ihren Riesenhochzeiten mit anschließendem Autokorso unbehelligt mit (scharfen) Waffen rumballern, äh Freudenschüsse abgeben, wobei dann auch schon mal vor lauter Freude ein Maschinengewehr zum Einsatz kommen kann
    [15 Waffen mit ca. 2500 Schuß in Aalen/B-W; O-Ton: „nicht nur leichtsinnig, sondern auch gefährlich und strafbar“ (Ja, genau in der Reihenfolge!) – s. 5,5minütiges Video vom 11.09.2019 „Kniet nieder, ihr Narren“].
    Die Polizei regelte nur den Verkehr für den Autokorso – „für die Verfolgung der schießwütigen Gäste fehlte Personal“

    Übrigens: In Kabul, Afghanistan, gibt es riesige Hochzeitshallen.

    Chrmenn, 8. November 2019 at 07:45
    „Kinder? Auf dem Bild?“

    Jawohl, Kinder! So wie auf dem Foto diese drolligen Kleinen in lustiger Verkleidung vor 2 Jahren in Rostock
    https://www.svz.de/lokales/rostock/aerger-wegen-problem-kids-id18052716.html , die im Text dann doch als Jugendliche bezeichnet wurden, was sie aber vermutlich auch nicht waren …

    Am besten ist das hier:

    „[…] Um Lösungen zu finden, setzt die Verwaltung unter anderem auf den Austausch mit Städten wie Bremen, Düsseldorf und Köln. „Die haben viel mehr Erfahrung in dieser Hinsicht“, […]“

    Nun ja …

    O-Ton Zeitung:

    „[…] Zum Teil befänden sich auch Geflüchtete unter ihnen. „Die kommen aus schwierigen Lagen – sie sind ja nicht ohne Grund geflüchtet“, […]“

    – – – – – – – – – – – – –

    Das sollte jeder wissen:

    Neueste Erkenntnisse im Fall ANIS AMRI !
    – Petr Bystron, Beatrix von Storch und Stefan Schubert
    [Bemerkung: Auch die Eltern eines der Todesopfer waren anwesend.]
    https://www.youtube.com/watch?v=q41jkHHBYeM
    vom 21.10.2019, 1,5 h

  58. @ LEUKOZYT 8. November 2019 at 08:32

    „ZETT“ – das totalverklaerte magazin des hanseatisch-gruenen bessermenschentums
    fuer die torbens und leas in der bachblueten

    Diese Anleitung ist die sicherste Möglichkeit, selbst eins auf die Fresse zu kriegen.

  59. Aber selbstverfreilich sind das Kinder. Diese Klientel besitzt den Jungbrunnen und wird somit nie volljährig und bleibt ergo auf ewig ’schuldunfähig‘ – völlig gleich, was sie anstellen. – Und wo kämen wir denn hin, wenn die (von der ‚Obrigkeit‘ zum Abschlachten freigegebenen) Schafe die Möglichkeit bekämen, sich gegen die in Massen eingeschleusten Wölfe zur Wehr setzen zu können? (Allerdings stößt auch das friedlichste Schaf auf Dauer. Meist, wenn dies am wenigsten erwartet wird.)

  60. StopMerkelregime 8. November 2019 at 09:11

    @ schmibrn 8. November 2019 at 09:09

    Da gibt es nur eins: Die müssen raus, raus, raus!
    _________________

    Die gehen nicht mehr raus.
    _____________________

    Es kommen mehr. Wenn mal einer oder zwei abgeschoben werden, sind das dann eher genau die armen Würstchen, die es verdient hätten, zu bleiben. Die sich nicht genug wehren können oder wollen. Oder sie kommen wieder, oder es ist so teuer, daß es dem Land dadurch wiederum mehr schadet als nützt. Eine einzige Abwärtsspirale.

    Hat das schon jmd vom Ende her gedacht?

  61. lorbas 8. November 2019 at 11:44

    Einige Beispiele für die geplante Verschärfung…

    Für die Millionen Mohammedaner in D gelten deutsche Gesetze grundsätzlich nicht. Vom Waffengesetz bis zur Straßenverkehrsordnung sind das seltsame Buchstaben, die für koranische Herrenmenschen genau keine Bedeutung haben. Und dank ihrer hochbezahlten deutschen Anwälte auch keinerlei Konsequenzen.

  62. @Johannisbeersorbet 8. November 2019 at 09:38


    Mich juckt das nicht großartig.
    Es sind die Kinder und Enkel der Guten, die das ausbaden müssen.

    +++

    … wenn nur die alleine wären.

  63. Die „Kinder“ spielen Hinrichtung ?

    Aber das ist doch genau das, was sie, laut ihres Herrschers, schuldig sind …

  64. Die nochnichtsolangehierwohnenden Kinder bereiten sich spielerisch auf die „Zeit des Friedens“ (Vorherrschaft des Islams) vor. Der „Erlebende“ könnte ungläubig oder schwul sein, Alkohol trinken, bzw. schiitischer/sonstwie abweichender Moslem sein, ggf. hat er seine Frau nicht genug verprügelt, damit sie stets freiwillig Burka trägt…
    Im Gegensatz zu traditionellen Cowboyspielen, die rassistisch und sexistisch sind, handelt es sich um wertvollste kulturelle Bereicherung…

  65. Derartige Hinrichtungs- und Gewaltspiele gehören sicherlich zur kulturellen Bereicherung durch den mohammedanischen Massenimport.
    Wer das nicht so sieht, muss Nazi sein….

  66. Fremder.im.eigenem.Land
    8. November 2019 at 10:55

    Ist völlig klar. Ein Volk das ausgerottet werden soll, muss erst mal entwaffnet werden, das war schon immer so. Dabei denken dann Politiker wie Habeck schon mal an die Zukunft, falls Sie dich noch zur Verantwortung gezogen werden könnten. Es gibt kein Volk also kann dieses auch nicht ausgerottet worden sein. So einfach ist das.

  67. Also, deutsche Kinder wollten immer Feuerwehrmann, Lokführer oder auch Polizist werden.

    Das kann man jetzt als Kindergeschwätz abtun oder man kann sich Gedanken machen, an was es liegen könnte, wenn deutsche – oder im Allgemeinen europäische – Kinder schützende, aufbauende und ordnende Berufe als Vorbilder sehen, während Kinder, deren Eltern! aus Islamdrecklöchern kamen, Henker, Schlächter, Zuhälter oder Rauschgifthändler werden wollen.

    Und man kann sich überlegen, an was es liegt, dass die Herkunftsländer so aussehen, wie sie aussehen.

  68. Goldfischteich 8. November 2019 at 11:22

    Die vom Verfassungsschutz sind nicht zu blöd, er überwacht die einschlägigen Websites, er kämpft gegen Rechts, also nicht nur gegen Rechtsextreme, er hat in Halle nicht versagt.

    Exakt!
    Halle hatte alles, wie sich Linke Rechtsextremisten vorstellen.
    Paßt zur Erfindung des NSU.

  69. Mir fiel da grad‘ die eine oder andere „Episode“ aus den 70er oder 80er Jahren ein:

    In der Stadt, in der ich damals wohnte, war ein Teil der Sowjetarmee stationiert. Die Soldaten waren kaserniert, während die Offiziere mit ihren Familien in den Wohngebieten untergebracht waren. Trotzdem gab es wenig bis keine Kontakte, da die Russen, auch „die Freunde“ genannt, keine wollten. In der 5. Klasse ermunterte uns unsere Russischlehrerin, doch Freundschaften einzugehen, damit wir gegenseitig die Sprachen lernen könnten, was aber an der Ablehnung der sowjetischen Kinder scheiterte.

    Jetzt kommt das, was zu diesem Artikel zu den „Spielen“ der Moslem„kinder“ paßt:

    Die Söhne, in diesem Fall tatsächlich Kinder, der Offiziere spielten öfter mit geschnitzten Gewehren. Einmal rannten sie mit ihren Gewehren hinter einem deutschen Jungen her und riefen: „Faschist! Faschist!“ – Mehr sag ich dazu nicht!

  70. Wenn die verweichtlichen Fin-Luca, Malte, Jonas, Elias und Co. in 20 Jahren von Achmet, Jusuf und Serkan unterdrückt und gemessert werden, können die bestimmt nicht sagen, dass nicht irgendwer, nämlich die AFD, in der Vergangenheit dieses Entwicklung voraus gesagt hätte. aber leider müssen sie dann erkennen, dass ihre verblödeten und grün wählenden Eltern diese Entwicklung zu verantworten haben.

  71. Einige Beispiele für die geplante Verschärfung:

    Alle Magazine müssen künftig mit einer Seriennummer versehen und in die Waffenbesitzkarte (WBK) eingetragen werden.
    Magazine für Kurzwaffen mit mehr als 20 Schuss sind illegale Gegenstände.
    Magazine für Langwaffen mit mehr als zehn Schuss sind illegale Gegenstände.
    Dekokriegswaffen und Anscheinskriegswaffen sind illegale Gegenstände.
    Deaktivierte freie Salutwaffen gelten wieder als scharfe registrierungspflichtige Waffen.
    Armbrüste sind WBK-pflichtig.
    Jeder Sportschütze muss mit jeder seiner Waffen 18 sportliche Trainingseinheiten alle drei Jahre nachweisen.

    Da fehlen eigentlich nur noch die Seriennummer auf den Patronenhülsen!

    Na, da kauf‘ ich mir doch Preil und Bogen. Der SWR hatte unlängst eine Reportage über einen Bogenbauer im Programm. Stückpreis ca. 600 €. Jeder Bogen ist aus einem Stück Holz gemacht und die Pfeile taugen dazu ein Wildschwein zu erlegen. Auf Wunsch wird sogar ein Maßbogen auf die individuelle Körpergröße zugeschnitzt – auch die Pfeile. Zukraft der Sehne – wenn ich es richtig verstanden habe – um die 25 kg. Da sitzt also richtig Rumms hinter.

  72. @ ffmwest 8. November 2019 at 09:25

    Tumulte im Bundestag: Tino Chrupalla (AfD) | Merkel verrät nicht, was Sie in DDR gelernt hat
    https://www.youtube.com/watch?v=rShsqVySERc
    ______________________________________

    Großartiges Schauspiel!

    Der entsetzte Blick der bloßgestellten Angela Merkel, das Gezeter aus rot-grün-roter Ecke. Dann weiter das immer lauter werdende aufgeregte Gegacker, wie im Hühnerstall aus der Bereich der Antideutschen.

    Famose Rede und so schön auf Fakten aufbauend. Alle erwischt. Tino Chrupalla (AFD) macht keine Gefangenen, um so schöner wie sich Antideutsche selbst bloßstellen vor den Kameras und Mikrofonen, dort in aller Öffentlichkeit.

    Das schaue ich mir jetzt noch mal genüsslich in der Wiederholung an. 🙂

  73. @Nitriersäure: Demnächst müssen die aktiven Sportschützen jeweils mit prall gefüllten Koffern von mehren Waffen und Munition zu den Schießständen fahren, in der Regel mit einem SUV, denn die Beförderung von Waffen haben Bus und Bahn durch ihre AGB flächendeckend augeschlossen.
    Wenn die Waffen aus technischen Gründen dabei auf unterschiedlichen Ständen eingesetzt werden müssen (Kurz/Langwaffe, Mehrdistanz, Stände mit Fallscheibe usw.), vervielfacht sich der Aufwand für die unbescholtenen Schützen. Diese sind ohnehin schon von so von bürokratischen Vorgaben geknechtet, dass der Sport kaum noch Spass macht. Die Polizeitbehörden als Waffenbehörden müssen dann Millionen von Schießbüchern privater Sportler kontrollieren. Aber klar, die haben ja sonst nichts zu tun.
    Wie dadurch die Gefahr von Terrorismus und die Zahl der Vergewaltigungen, Raubüberfälle und Einbrüche in meiner Stadt sinken soll, erschließt sich mir allerdings nicht. Vielleicht muss man dafür das Alter – oder die Senilität – des Herrn Seehofer erreichen. Er versteht ja die ganze Aufregung nicht. Versteht er denn seinen eigenen Gesetzentwurf?

  74. fmwest 8. November 2019 at 09:25
    ganz frisch

    Tumulte im Bundestag: Tino Chrupalla (AfD) | Merkel verrät nicht, was Sie in DDR gelernt hat
    https://www.youtube.com/watch?v=rShsqVySERc

    Göttlich! Danke für den link-
    Merkel sagt Wiedervereinigung brauche mehr Zeit: Nach Ansicht der Bundeskanzlerin wird die Wiedervereinigung deutlich mehr Zeit beanspruchen als erhofft.
    30 Jahre sind nicht genug? Für ein Volk welches davor eins war? Wenn sie das tatsächlich ernst meint, wie ist es dann um die Integration um die Wüstenvölker und Eritreer und Syrer bestellt? Wenn sich ein für 30 Jahre integriertes Volk nicht wieder zusammenfügen läßt? Aus Merkels Worten schwingt eher die Hoffnung mit, dass es so bleibt, wie es ist. Sie scheint sich eh lieber um ihre Zöglinge kümmern zu wollen. Armutszeugnis zum Gedenktag des Mauerfalls.

Comments are closed.