Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Thüringens Ahmadiyya-Sprecher Mohammad Suleman Malik stellte sich am vergangenen Freitag bei der BPE-Kundgebung in Erfurt der Diskussion über den Politischen Islam (Video oben). Das erweckte zunächst den Eindruck, dass er es möglicherweise doch Ernst meine mit dem Austausch über die brandgefährlichen Bestandteile dieser Ideologie. Schließlich sind die Ahmadiyya-Moslems in ganz Deutschland unermüdlich unterwegs, um den Anschein einer „friedlichen“ Bewegung zu erwecken, die „Liebe für alle, Hass für keinen“ im Sinn habe und auf Gewalt verzichte. Was aber angesichts der unzähligen Koranbefehle zu Kampf, Krieg und Töten als sehr unglaubwürdig erscheint.

Nun, wir reden ja mit jedem. Malik versuchte zunächst die Aussagen seines „Propheten“ und Gründers der Ahmadiyya, Mirza Gulam Ahmad, zu relativieren. Dessen Kampfansage an das Christentum, das Kreuz zu brechen und das Schwein zu vernichten, dürfe „nicht wörtlich“ genommen werden, sondern sei „metaphorisch“ gemeint. Ahmad sei ein „Reformer“, der der „falschen Lehre“, die im Christentum und anderen Religionen eingebracht worden sei, widerspreche.

So kann man es blumig umschreiben, dass der Islam als „wahre Religion“ über alle anderen Religionen siegen solle, wie es im Koran steht. Malik erwähnte auch, wie „sie“ – damit meinte er seine Gemeinde und andere – am 9. November vor der Erfurter Synagoge „solidarisch mit Juden“ in einer Menschenkette der Reichspogromnacht gedacht hätten. Aber wie auf Fotos dieser inszenierten Veranstaltung auf seinem Twitterkanal zu sehen ist, stand er als einziger Ahmadiyya da. Ansonsten nur Juden, Christen und Atheisten. Ein reines Schauspiel, um die linksgrünen naiven Gutmenschen einmal wieder zu täuschen. Viele Medien apportierten freilich gerne das hingeworfene Stöckchen und interviewten Malik freudig, beispielsweise der mdr.

Als ich ihn konkret auf die juden- und christenfeindlichen Koranbefehle ansprach, kamen die Taqiyya-Klassiker „falsche Übersetzung“ und „aus dem Zusammenhang gerissen“. Er bot an, die Flyer und Bücher der Ahmadiyya anzusehen, die er zwei Stunden später bei seiner Gegenkundgebung präsentieren würde. Diese sind allerdings bekannt. Darin versuchen sie, den Islam als „friedlich“ und den Propheten als „barmherzig“ hinzustellen. Reine Flunkerei. Was soll man auch von einer Ideologie erwarten, in der das Täuschen erlaubt ist, um die Ungläubigen hinters Licht zu führen, damit sie sich ungehindert ausbreiten kann?

Malik lieferte auch eine abenteuerliche Version der Scharia ab. Für ihn bedeute sie, dass er ein „loyaler Bürger dem Staat gegenüber“ sein solle und die „Liebe zur Heimat“ ein wesentlicher Bestandteil davon wäre. Die eindeutigen Strafbefehle wie Handabschneiden bei Diebstahl, Auspeitschung bei Homosexualität und Steinigung bei Ehebruch würden nicht stimmen, weil es ein „Fehler“ sei, „einzelne Verse“ zu zitieren, ohne sie „im Kontext“ zu sehen.

Auch das ist eindeutig falsch. Der Koran ist voller einzelner Befehle, die allesamt zu erfüllen sind. Beispielsweise das Schweinefleischverbot, Schächtungsgebot, Verhüllung der Frauen, Verbot von Mischehen mit „Ungläubigen“, um nur einige zu nennen, die auch von der Ahmdiyya allesamt streng befolgt werden. Da gibt es auch keinen Kontext, der irgendetwas relativiert. Mit dieser Taqiyya-Taktik versuchen Moslems immer wieder, die brandgefährlichen Bestandteile des Politischen Islams zu vertuschen.

Im Innenleben der Ahmadiyya schaut es ganz anders aus, wie es auch ein Pakistaner bestätigte, der bei unserer Kundgebung von einem brutalen „Ehren“-Mord berichtete, wegen dem er empört aus der Gemeinde ausgestiegen sei. Auch die Islamexpertin Hiltrut Schröter belegte in 10 Thesen ausführlich, dass zwischen den wohlfeilen Sprüchen für die „Ungläubigen“ und der gelebten Realität bei der Ahmadiyya ein krasser Gegensatz besteht.

Malik stimmte aber zu, dass die Trennung von Staat und Religion wichtig sei. Er lehne wie wir „Radikalität“ ab. Aber zu dem Bekenntnis, den Politischen Islam zu verbieten, konnte er sich nicht durchringen. Schließlich ist ja selber in die Politik gegangen und übt als Parteiloser das Amt eines stellvertretenden Ortsteilbürgermeisters in Erfurt aus. Politiker und Religionsfunktionär in einer Person, wie es im Islam schließlich auch vorgesehen ist.

Auf die Stellung der Frau angesprochen, behauptete er, sie hätte „die gleichen Rechte“ wie der Mann. Aisha, der Minderjährigen, die Mohammed heiratete, als sie sechs Jahre alt war, hätte der Islam „die meisten der Hadithe zu verdanken“, die vom Propheten überliefert seien. Sie habe auch eine „Erziehungsrolle“ bei der „Emanzipation“ der Frauen übernommen. Der Islam sei die Religion, die den Frauen „am meisten Rechte in dieser Zeit“ zugesprochen habe. Märchen aus 1000er Nacht, denn bereits vor dem „Propheten“ waren Frauen selbständige Unternehmerinnen, so auch die Kauffrau Chadidscha, die Mohammed als erste heiratete und deutlich älter als er war.

Malik bestritt sämtliche frauenunterdrückenden Befehle des Korans wie das Schlagen bei befürchteter Widerspenstigkeit (4:34), die sexuelle Unterwürfigkeit (2:223), die halbierten Rechte beim Erben (4:11) und bei Zeugenaussagen vor Gericht (2:282) sowie die Polygamie (4:3) und die Versklavung (4:25). Er versuchte zur Entkräftung vorzubringen, dass Mohammed gesagt habe, das Paradies liege unter den Füßen der Frauen, und er habe Frauen wie Maria als „Vorbild“ hingestellt. Mit diesen Nebelkerzen versuchen Moslems immer wieder, von den knallharten Unterdrückungsgesetzen der Scharia abzulenken.

Der Erfurter Gemeindevorsteher wollte uns auch allen Ernstes weismachen, dass Islam übersetzt „Frieden“ bedeute. Das kann er vielleicht unwissenden Christenschäfchen in DiaLüg-Veranstaltungen verzapfen, die dann glückselig strahlen, dass doch alles in Ordnung mit dem Islam sei. Jeder halbwegs Informierte weiß, dass „salam“ Frieden heißt, „Islam“ hingegen „Unterwerfung“ und „völlige Hingabe“.

Kurze Zeit später ließ dieser Mohammad Suleman Malik dann seine Maske fallen, indem er mich bei seiner Gegendemo lautstark als „Nazi“ diffamierte, so dass es über den gesamten Platz schallte:

Noch vor Ort stellte ich einen Strafantrag wegen Beleidigung. Das Amtsgericht Eggenfelden hatte in einem vergleichbaren Fall im November vergangene Jahres, als der AfD Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka von einem SPD-Kreispolitiker auch als „Nazi“ diffamiert wurde, eine Verurteilung mit 500 Euro Geldstrafe ausgesprochen. Die Thüringer Allgemeine veröffentlichte eine Stellungnahme des Ahmadiyya-Sprechers:

In dem Live-Stream (4:57:55) hört man Stürzenberger, wie er gerade die Gegendemo ansprechen will – da wird er unterbrochen. „Wir sind patriotische Demokraten“, behauptet er und Malik reicht es jetzt offenbar: „Herr Stürzenberger, Sie sind Nazi! Sie sind kein patriotischer Bürger! Sie sind ein Nazi, Herr Stürzenberger!“

Während der Kundgebung hatte Stürzenberger nicht nur den Propheten Mohammed mit Hitler verglichen, er hatte der Ahmadiyya-Geimeinde auch vorgeworfen, ihr Slogan („Liebe für jeden. Hass für keinen“) widerspräche dem Koran und dass dieser sowieso nur zu Mord und Totschlag aufrufe.

Malik erklärt sich in einer Stellungnahme: „Er schreibt mir vor, dass ich meine Slogans weglassen soll, dass die vermeintlichen „Kriegsverse“ aus dem Koran weggestrichen werden sollen und lauter solche irrsinnige Verbote. Denn seiner Meinung nach wäre das ein ‚Zeichen‘, dass ihn überzeugen würde.“

„Was für ein Schwachsinn!“, heißt es deutlich von Malik und er zieht einen bedenkenswerten Vergleich: „Genauso agierten Nazis in der NS-Zeit. Sie schrieben Juden vor, dass sie ihre Religion nicht mehr zu praktizieren haben. Sie verhängten Verbote für religiöse Juden. Die jüdische Religion wurde aus der Öffentlichkeit gebannt. Was folgte danach? Das wissen wir alle.“

Auf seinem Twitterkanal setzte Malik seinen üblen Diffamierungs-Feldzug gegen mich fort. Noch am Abend nach der Kundgebung retweetete er einen gewissen Nasir Ahmad, der Maliks „Nazi“-Beleidigung gepostet hatte und mich darin als „Rechtsextremist“ und „Islamhasser“ diffamierte:

Am nächsten Tag wiederholte Malik seine Diffamierung:

Einen Tag später verleumdete er unsere Kritik am Politischen Islam als „Islamhass“ und wiederholte seine Beleidigung:

Am Dienstag dieser Woche folgte die Diffamierung, dass ich weder Demokrat noch Patriot, sondern eben ein „Nazi“ sei:

Offensichtlich völlig außer Rand und Band geraten kündigte er am Mittwoch an, zig Anzeigen gegen mich stellen zu wollen, wegen angeblicher „Volksverhetzung“, „Rassismus“ und einer „Reihe weiterer Straftaten“, da er „keine Angst vor Nazis“ habe:

Entweder wird Malik jetzt aufgrund der wachsenden Kritik nervös, dass er jetzt seine scheinbar „friedliche“ Maske fallen lässt, oder er ist größenwahnsinnig geworden, da er auch von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) hofiert wird. Bei der Grundsteinlegung seiner Moschee im November vergangenen Jahres, zu der die BPE gemeinsam mit „Erfurt zeigt Gesicht“ eine Protestdemo veranstaltete, was in vielen Medien Beachtung fand, lobte Ramelow die Ahmadiyya-Gemeinde über den grünen Klee.

In der Berichterstattung des Focus über unseren Protest war Malik zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel zu sehen und durfte ein ausführliches Interview geben. Unfassbar, wie Altparteien und Mainstream-Medien der Ahmadiyya den roten Teppich ausrollen. Dabei zeigt diese Gruppierung immer wieder, wie anti-westlich und anti-aufklärerisch sie ist, zuletzt im Juli beim 44. Ahmadiyya-Kongress in Deutschland eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Dieser Malik ist alles andere als ein harmloses Friedenstäubchen. Einer Gruppe von protestierenden Bürgern, in der auch Ina und Marco von „Erfurt zeigt Gesicht“ waren, soll er aus einem Bus wegfahrend beleidigend den Mittelfinger entgegengestreckt haben, nachdem er sie zuvor gefilmt hatte, worauf eine kontroverse verbale Auseinandersetzung erfolgte. Er selber bestreitet die Geste und behauptet, es sei das „Peace“-Zeichen gewesen. Nun, wohl genauso, wie Islam eben „Frieden“ bedeute.

Als ihn Ina und Marco auf den von ihm vorgeschlagenen „Dialog mit den Bürgern“ ansprachen, soll er ihnen wie von oben herab gesagt haben, dass sie sich doch am Ahmadiyya-Infostand „einen Termin“ geben lassen sollten. Ina soll er im Gespräch geringschätzig behandelt und ihr den Handschlag verweigert haben. Die Gesinnung der Ahmadiyya ist in den Aussagen ihres Gründers klar definiert:

Unterdessen ist der Bau der Ahmadiyya-Moschee seit Monaten ins Stocken geraten, weil sich mehrere Baufirmen offensichtlich wegen der zunehmenden Kritik an der Ahmadiyya zurückgezogen haben. PI-NEWS und die BPE bleiben an den spannenden Entwicklungen dran.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Nun ja, wer erwartet denn ein anderes Auftreten?
    Es ist alles so, wie gehabt und wohl bekannt.
    Der Ungläubige wird solange mit Lügen überzogen,
    bis man ihn in der Hand hat,dann reisst man sich
    die Maske vom Gesicht und der „Wolf im Schafspelz“
    tritt ans Tageslicht.
    Der Koran,oder die Auslegung wird sich niemals ändern,
    genauso wenig,wie es einen Südamerikanischen oder Europäischen
    Katholizismus geben wird.
    Solche Forderungen oder Beschwichtigungen,dienen nur dazu,Hoffnung
    zu sähen,die Akzeptanz dieser Sekte zu steigern,und dem politischen Islam,
    jedwede Tür zu öffnen,wohl bewusst,daß die Unterjochung und Unterwerfung,
    unserer jetzigen Riten und Gebräuche,nur noch eine Frage der Zeit ist.
    Das beschriebene Szenario, ist auch schon,aufgrund der Geburtenrate,
    berechenbar!

  2. Ahmadiyya sind sowieso die grössten Täuscher. Ihnen soll im Islam eine Sonderrolle in der Zukunft zukommen, weil sie die Ungläubigen als erste vollständig besiegt haben. Dieser Malik lügt wie gedruckt, einfach widerlich diese Type…

  3. Es gibt eine neue Umfrage zum Antisemitismus, die in den Medien unter Überschriften wie „Jeder vierte Europäer hegt antisemitische Ansichten“ vermarktet wird (Linke unten). Sie wurde von der Anti-Defamation League durchgeführt, deren Aussagen wie bei allen linken Gruppen mit Vorsicht zu genießen sind. Und wie immer könnte man über die Frage, was genau Antisemitismus und was berechtigte Kritik ist, lange streiten. Was die Sache aber interessant macht ist etwas, was uns die Presse wohlweislich verschweigt: Zu jeder Frage ist nicht nur die Gesamtstatistik aufgeführt, es wird auch nach Geschlecht, Alter und Religion der Befragten unterschieden. Während die ersten beiden wenig überraschen zeigen, daß alte Männer in der Tendenz ein wenig antisemitischer sind als junge Frauen, gibt es bei der Religion etwas signifikantere Unterschiede. Christen und Atheisten/Nichtreligiöse Deutsche unterschieden sich auch kaum. Aber auch Muslime sind als eigene Kategorie aufgeführt…

    https://global100.adl.org/country/germany/2019

  4. Klasse, diese Eskalation so im einzelnen zu lesen – geradezu musterhaft das übliche Vorgehen der mohammedanischen Lügner. Stürzenberger entlarvt sie alle!

  5. Stürzi war da wie immer Souverän. Wer andere als Nazis bezeichnet hat keine Ahnung. Das ist sogar eien Beleidigung. Kann man anzeigen.

  6. In der Berichterstattung des Focus über unseren Protest war Malik zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel zu sehen und durfte ein ausführliches Interview geben. (s.o.)

    FOTO+++WARNUNG+++
    https://www.focus.de/politik/deutschland/sulemann-malik-im-interview-trotz-angriffen-und-scharia-hinrichtungen-wie-ein-erfurter-muslim-fuer-seine-moschee-kaempft_id_9910907.html

    ES guggt beglückt, als wäre ES sein Eigentum und hätte gerade ein Geschenk bekommen.

    Was für eine brutale FrXXXXX.

  7. Das islamische Lügenpotential überrascht einen immer wieder – selbst wenn man sich mit dieser Herrenmenschenideologie seit Jahren beschäftigt. Der Islam ist wahrlich groß. Der Islam hat in seinem feuchten Schoß satanische Ausmaße. Wenn der Islam eine Nation erstmal in den Pratzen hat, dann ist es nahezu unmöglich, unbeschadet für das Individuum aus diesen Abgründen herauszukommen. Menschlein sei wachsam, sei auf der Hut…

  8. Der Islam gehört verboten. Meine Familie will ihn nicht, ich will ihn nicht. Europa wird seit 1000 Jahren vom Islam angegriffen.

    Schaut Euch diese Figur nur an.

  9. So. Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben. Es kann nicht angehen, dass jemand wie Stürzenberger ungerechterweise immer als Nazi betitelt werden darf. Deutschland ist zum Schurkenstaat verkommen und die wahren Nazis sitzen in der Regierung!

  10. Wo der Islam auch auftaucht: Hass, Hetze, Menschenrechtsverletzungen, Lüge, Vergewaltigungen, Mord, Krieg. Wo der Islam auch herrscht – auf der ganzen weiten Welt.

  11. 10 Thesen über Ahmadiyya – Hiltrud Schröter († 2010)

    Die Standard-Behauptungen der Ahmadiyya-Sekte
    … sind „versteckte Gewehrläufe“!

    In ihrer Propaganda gibt sich die Sekte harmlos und tolerant, ihre Schriften sprechen dagegen eine andere Sprache. Die folgenden 10 Thesen wurden von Dr. Hiltrud Schröter auf der Infoveranstaltung am 22.2.02 in Schlüchtern vorgetragen. Die Referentin wurde deswegen von der Sekte wegen „Verdachts der Beschimpfung von Bekenntnissen“ verklagt – was einen FREISPRUCH 1. KLASSE zur Folge hatte.

    Damit dürfen weiterhin „Parallelen zu national-sozialistischem Gedankengut bzw. mafiosen Strukturen“ der Ahmadiyya-Sekte gezogen werden (das Urteil vom 7.2.03).

    http://www.moschee-schluechtern.de/texte/schroeter/10thesen.htm

  12. Was bitte, haben diese Kuffnucken in Schland verloren? Die gehören genauso wenig hier her wie ein afrikanisches Löwenrudel in den Schwarzwald. Wir brauchen sie schlicht weg nicht, Punkt!

  13. Klare Positionierung der Ahmaddiya Deutschland 2019 gegen unsere Wertegesellschaft und das GG. CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP unterstützen ALLE diese Moslems und ihre Bestrebungen.

    Video von der Ahmadiyya Jahresversammlung Germany 2019 anschauen!

    Man höre sich das genau an, welches antiaufklärerisches, antimodernes und antisäkulares Geschichts- und Menschenbild da propagiert wird, insbesondere vor dem Hintergrund der Tatsache, dass genau diese Ahmadiyya Muslim Jamaat seit Jahren als „Reformgemeinde“ gehyped wird, in einer wachsenden Anzahl an Bundesländern den Status der KdöR erlangen konnte und somit Einfluss auf Lehrpläne des staatlichen Religionsunterrichts hat. Diese Rede wurde auf der Jahresversammlung der Ahmadiyya Muslim Jamaat gehalten.

    https://www.facebook.com/100015346530337/videos/vb.100015346530337/637560683432144/?type=2&video_source=user_video_tab

  14. Dieser nette Onkel von der „Ahmadiya“ist ja ein Grossmeister der Taqqiyah.

    Schön, dass Sie dem die Maske vom Gesicht genommen haben, Herr Stürzenberger.

    Die Angehörigen der Ahmadiya-Sekte werden von Sunniten und Schiiten nicht als Mohammedaner angesehen. Insofern nimmt es nicht Wunder, dass sie aufgrund dieser Minderwertigkeitserfahrung sich 150%-ig korankonform verhalten werden, damit sie auch mal diesen schwarzen Würfel umrunden und den Meteoriten küssen können.

  15. Wird Zeit, dass diese frechen, ungeladenen Gäste wie Herr M. wieder nach Hause geschickt werden. Ich kann sie hier nicht mehr sehen.

  16. Dem Polizisten, der beim Mordanschlag auf den Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker dazwischenging, geht es laut Polizei „den Umständen entsprechend“. Der 33-Jährige habe nachoperiert werden müssen, sagte ein Polizeisprecher. Der Beamte sei aber nicht in Lebensgefahr.

    Er war privat beim Vortrag von Weizsäckers in der Schlosspark-Klinik gewesen und hatte den Angreifer überwältigt. Dieser schnitt dem Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker mit einem Messer die Kehle durch. Der 59 Jahre alte Mediziner, Vater von 3 Kindern, starb noch vor Ort.

  17. VivaEspaña 21. November 2019 at 15:31
    […]

    ES guggt beglückt, als wäre ES sein Eigentum und hätte gerade ein Geschenk bekommen.

    Was für eine brutale FrXXXXX.

    Der HAT ein Geschenk bekommen.
    Und in der Überschrift des Focus-Artikels ist ein Fehler enthalten: „[…]Wie ein Erfurter Muslim für seine Moschee kämpft“

    (Als Hilfestellung haben ich den Fehler fett markiert)

  18. OT

    Die Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig ist am Donnerstag für den Verkehr freigegeben worden. Als Erste rollten Politiker in ihren gepanzerten Limousinen über die 1,7 km lange und bis zu 158 m hohe Brücke im Moseltal. Sie verbindet Hunsrück und Eifel direkt und damit auch die Benelux-Länder mit dem Rhein-Main-Gebiet.

  19. Die wahren Rassisten sitzen in den westeuropäischen Regierungen und im EU Parlarment. Sie hassen Weisse und wollen den Kontinent der Weissen, also Europa aus diesem Grund auslöschen.
    Man stelle sich das Ganze nur mal im umgekehrten Fall vor. Wir Europäeer würden 10 Kinder im Durchschnitt bekommen und diese nach Afrika schicken, weil wir hier nichts mit Ihnen anfangen können. Dann wäre das Geschrei riesengross unter den Linksgrünen und genau diese Linksgrünen sitzen an den Schaltzentralen der Macht, in Westeuropa und fördern unsere Ausslöschung.

  20. Deutschland benötigt endlich eine Rückführungs- und Rückkehrkultur im Bereich von Millionen meist illegalen Einwanderern und vorübergehender Flüchtlinge wie aus Syrien, wo längst landesweit (bis auf eine kleine Provinz) der Frieden zurückgekehrt ist und der Wiederaufbau vorangeht.

    AfD besucht Damaskus:

    700.000 Flüchtlinge sollen zurück und Syrien-Sanktionen beendet werden

    Zitat: „ Die AfD hat erneut eine Syrien-Reise organisiert, um sich ein eigenes Bild der Lage zu machen und das Gespräch mit der syrischen Regierung zu suchen. Ziel der Delegation von AfD-Bundestagsangeordneten sei es, sie Rückkehr der rund 700.000 syrischen Flüchtlinge in Deutschland zu beschleunigen, die diplomatischen Beziehungen mit Deutschland wieder aufzubauen und die Syrien-Sanktionen zu beenden, wie die deutschen Politiker erklärten. … … …“

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/94883-afd-besucht-damaskus-700000-fluechtlinge-sanktionen/

  21. EU-Geld für die Türkei
    Merkel verspricht Erdogan Flüchtlingshilfen

    Vor drei Jahren schließen die EU und die Türkei einen Deal. Er sieht vor, dass die europäischen Länder Erdogan finanziell bei der Versorgung von Flüchtlingen helfen – wenn er die Überfahrten von Flüchtlingen auf die griechischen Inseln unterbindet. Damit das so bleibt, sagt Kanzlerin Merkel neue Hilfen zu.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt der Türkei frisches Geld für die Versorgung syrischer Flüchtlinge in Aussicht. Merkel sagte nach einem Treffen mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic in Zagreb, gegebenenfalls müsse man der Türkei für die vielen Aufgaben bei der Beherbergung der 3,5 Millionen Menschen weitere Hilfen geben. „Dazu wäre ich zum Beispiel bereit.“

    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-verspricht-Erdogan-Fluechtlingshilfen-article21407832.html

    Hervorheb von mir

  22. So wie der Ausschaut ist er von kleinen Kindern nicht abgeneigt…
    Aber wie sagte eine Deutsche Politikerin,…. Wenn keine Gewalt dahinter ist,….

  23. habe Michael schon live gesehen

    ganz klar sind die Moslems und die Linken dort als Nazis zu erkennen

    kann jedoch nicht mehr live zuschauen, das Risiko dass ich Straffällig werde ist zu groß , hatte schon ein paar mit Trillerpfeifen auf der todo

  24. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“ Diese Worte aus einem Gedicht rezitierte der heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei einer Rede im Jahr 1998. Damals war er noch Bürgermeister von Istanbul.

    Weiter heißt es in dem religiösen Gedicht: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

    https://www.focus.de/politik/videos/demokratie-ist-nur-der-zug-auf-den-wir-aufsteigen-ein-zitat-erdogans-von-1998-ist-heute-aktueller-denn-je_id_5742865.html

  25. ++ Dreiste Betrüger: Goman-Clan erschlich sich Hunderttausende Euro Hartz IV! ++

    Köln: Gegenüber den Behörden gibt man sich völlig mittellos, daheim lebt man in Saus und Braus! Hier handelt es sich um eine von Deutschlands größten Betrügerbanden. Jetzt hat der Goman-Clan einen Polizeibesuch abgestattet bekommen.

    Die Ermittler, die um 6:30 Uhr das Mehrfamilienhaus der Hartz IV-Empfänger stürmten, fühlten sich an ein Schloss erinnert. Vor der Tür teure Protz-Karossen, drinnen kostbare Kronleuchter, Luxusporzellan und nur das Feinste vom Feinen als Ausstattung. So schamlos residiert der kriminelle Goman-Clan, gegen den unter anderem ein Verfahren wegen Betrugs läuft.

    Acht Beschuldige im Alter von 23 bis 31 Jahren trafen die Beamten an. Gegen sie alle besteht der Verdacht, dass sie unter Vortäuschung von Hilfsbedürftigkeit frech Sozialleistungen beim Jobcenter Leverkusen erschlichen. Besonders helle sind die Kriminellen aber offensichtlich nicht, denn sie protzen mit ihrem Reichtum in den sozialen Medien. Man ist außerdem für das Abzocken von Rentnern mit Teppich-Tricks und für die Schutzgelderpressung von Ladenbesitzern in Köln bekannt.

    Bereits im Frühjahr ging es den Goman-Mitgliedern an den Kragen: Bei einer Großrazzia in Leverkusen wurden mehr als 70 Wohnungen durchsucht, Luxuskarossen konfisziert und Anhänger der Betrüger-Bande verhaftet. Der Clan-Chef und seine Frau haben das Jobcenter um über 100.000 Euro Hartz IV geprellt, dafür soll „Don Mikel“ für über 7 Jahre ins Gefängnis. Staatsanwaltschaft und Gericht müssen streng durchgreifen, denn die Liste der Opfer ist lang. Das Vermögen des Clans ist zu konfiszieren, um den Betrugsschaden zu tilgen. Der harte Kurs ist Pflicht!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  26. Das ganze Land ist voller Extremisten. Wir haben hier Hamas, Hisbollah, Moslembrüder, al Kaida, Mili Görüs, Ditib Graue Wölfe, PKK usw. und so fort. Hinzu kommt, dass die korrupten Politiker der Altparteien dem VS und der Polizei in den Rücken fällt, indem sie Extremisten hofiert. Deutschland kann man leider vergessen.

  27. ++ Lebensgefahr für unsere Kinder? Verhafteter Bomben-Islamist arbeitete in Grundschule! ++

    Neues zum Fall des syrischen Islamisten Abdullah H., der in dieser Woche in Berlin mit einem Großaufgebot des SEK verhaftet wurde. Wollte der Mann etwa unschuldige Schulkinder in die Luft sprengen?

    Es scheint ganz so, denn der Asylbewerber war in einer Grundschule als Reinigungskraft beschäftigt, begegnete jeden Tag den Mädchen und Jungen auf den Fluren. Zuvor arbeitete er im Berliner Bode-Museum, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Wie lange sich der Syrer samt seiner Ehefrau schon in Deutschland befindet, ob er ausreisepflichtig oder kriminell ist, ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen.

    In der Wohnung des radikal-islamistisch gesinnten Syrers fand das GSG 9 Chemikalien und Bauteile für eine hochexplosive Sprengvorrichtung. Chatprotokolle legen nahe, dass der Mann eine möglichst große Anzahl von Menschen töten wollte. Er hatte sich explizit über den Bau von Bomben informiert.

    Seit Anfang des Jahres befand sich der islamistische Gefährder im Visier des Bundeskriminalamts. Drei Monate wurde er rund um die Uhr observiert, weil seine Gefährlichkeit längst außer Frage stand. Nicht auszudenken, hätte Abdullah H. eine Bombe an der Grundschule gezündet oder wäre auf einen der zahlreichen Weihnachtsmärkte gelangt, um seinen teuflischen Plan in die Tat umzusetzen. Zum Glück konnten ihn die Ermittler dingfest machen. Wie viele Abdullahs sich derzeit noch als tickende Zeitbomben in Deutschland befinden, weiß niemand.

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  28. Und dennoch haben 40% in bestimmten Stadtteilen in Erfurt die Linken gewählt !!
    Also was soll es , lässt Sie in das offene Messer laufen ; je früher, desto besser ! Fängt am Besten mit den Ungläubigen an, die Inshallah rufen !

  29. @ Penner 21. November 2019 at 16:32

    Und dennoch haben 40% in bestimmten Stadtteilen in Erfurt die Linken gewählt !!
    ___
    Wahnsinn.

  30. Die eröffnen scheller Moscheen als wir gucken können. Allein im Oktober 2019!
    Woher kommt das Geld dafür?

    Der Kalif eröffnete die Moschee von Nahe Kreis Segeberg

    https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article227483297/Der-Kalif-eroeffnete-die-Moschee-von-Nahe.html

    Besuch des Kalifen: Deutsche Ahmadiyya eröffnet in Wiesbaden ihre größte Moschee

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/deutsche-ahmadiyya-eroeffnet-in-wiesbaden-ihre-groesste-moschee,ahmadiyya-moschee-wiesbaden-100.html

  31. @Wokker 21. November 2019 at 16:43

    Nehmt dem Chris endlich das Mikrofon weg. Sein Dazwischengequatsche nervt

    ___

    Ich finds gut, außerdem muss Stürzenberger auch mal eine Pause haben.

  32. Suleman* Malik** – Rein optisch aus der engl.
    Verbrecherkartei mit Pakistanern***? Wer
    hat diesen grobschlächtigen Lügen-Kerl zum
    stellvertretenden Stadtteil-Bürgermeister gewählt?
    Hier schreit er – zugunsten des Islams – nach
    dem Schwert des Staates:
    https://twitter.com/sulemannmalik/status/1013151402514927617

    +++++++++++++

    „Aber die Deutschen gibt es genauso wenig, wie es die Moslems gibt. In Erfurt Marbach schickt sich daher eine kleine, aber lautstarke Minderheit an, den Bau der Moschee noch irgendwie zu verhindern. Dabei lassen sie nichts unversucht: Auf dem Baugrund, wo bald die Moschee entstehen soll, stellen sie riesige Holzkreuze oder aufgespießte Schweinsköpfe auf. Sie gründen hanebüchene Tierschutzvereine, rufen im Internet zu Brandanschlägen auf und einige Male, sah sich Suleman Malik auch schon persönlichen Angriffen ausgesetzt.“
    https://www.antennethueringen.de/blog/die-erste-moschee-in-thueringen-524829

    +++++++++++++++++++

    *Suleiman oder Süleyman ist ein männl. Name in der arab. (DMG Sulaiman) u. türk. Sprache. Er ist (wahrscheinl. über das Syrische) abgeleitet von arab. ::: Salam, DMG salam ‚Frieden‘. (WIKI)

    **Malik (arabisch :::) ist arab. u. bedeutet König. Schon im vorislam. Arabien trugen einige Stammeschefs diesen Titel. (WIKI)

    ***Stichwort: Rotherham

  33. Freu mich schon auf den Tag an dem die Gutmenschen, die jetzt all diese Dinge gutheißen, feststellen… fuck wir sind ja mittlerweile die Minderheit in unserem eigenen Land und man mag uns nicht und das obwohl wir dem Islam so dermaßen in den Arsch gekrochen sind..

  34. Diese undifferenzierte Auslegung des GG durch das linke Gutmenschentum im einseitigen und selbstzerstörerischem Toleranzwahn zeugt von der Wohlstandsdekadenz von ca. 87% der Wähler und somit einer Mehrheit eines Volkes, welches die Gefahr des schon bald stattfindenden Übergewichtes durch die Herrschaft des Islams vehement ignoriert und sich viel lieber mit dem „Kampf gegen Rechts“ selbst befriedigt. Ein Kommunist wie Genosse Ramelow, der ganz sicher weder den Koran kennt, geschweige sich mit diesem kritisch auseinandersetzt, privat nie eine Moschee besucht und den Hasspredigten zugehört hat, keine privaten Kontakte zu Moslems unterhält und sich es aufgrund seiner phrasenhaften „Toleranz-, Weltoffenheits- und Vielfaltsüberzeugung“ selbst verbieten würde, auch nur ansatzweise skeptisch auf die Verbreitung und Festigung des Islams blicken zu wollen. Nein, ein guter, sich moralisch höher stellenden, linken Edeldeutschen tangiert es nicht, wenn eine menschenverachtende, faschistische Ideologie die freiheitliche, pluralistische Gesellschaftsordnung ablöst. Kommunisten sind auf die Vernichtung ihrer Nächsten fixiert, sobald diese nicht ihrem Weltbild entsprechen und die kommunistische Idee anzweifeln. Dann kommt der „Nazi-“ Reflex und die Paranoia vom „Klassenfeind“. Man brauch nur in die Geschichte des Kommunismus blicken! Für Ramelow und seine Kommunisten ist der Islam nur eine volkloristische Kulturbreicherung, die Demokratiefeinde sind die „Bevölkerungen“ (frei nach Gauck), der Islam gehört ja zu Deutschland deshalb auch die große staatliche Fürsorge für die IS-Wiederkehrer und die Vertuschung oder Relativierung von Gewalttaten durch „Einzeltäter“ mit islamistischem Hintergrund.
    Ich störe mich zudem an dem Ausdruck „poitischer Islam“, auch wenn ich Stürzi verstehe. Gibt es auch einen politischen Nationalsozialismus oder Kommunismus, Maoismus und Stalinismus? Im Gegensatz dazu die jeweils “ gemäßigte“ Form? Ich denke nein, das wäre nur eine Verschleierung derer ideologischer Ziele!

  35. Die Musels sind nur freundlich so lange die was brauchen oder wollen .
    Das ist aber nichts neues und wenn man das weiß auch kein Problem.
    Man hält Abstand, lässt nur wenige dauerhaft ins Land usw.
    Bei uns gibt es nur leider einige, die aus Mangel an Erfahrung einfach nicht begreifen das es so ist.
    Und das könnte für alle beteiligten irgendwann sehr schlecht sein.

  36. „…kamen die Taqiyya-Klassiker „falsche Übersetzung“ und „aus dem Zusammenhang gerissen“

    Warum nur sorgen die Moslems bzw. ihre Verbände nicht augenblicklich dafür, dass diese falschen Übersetzungen und die Aus-dem-Zusammenhang-Reißer umfassend aus dem Verkehr gezogen werden? Und warum wird das nicht von Staats wegen bzw. von der Politik gefordert, etwa bei sog. „Gleichstellungsgesprächen“ mit den Islamverbänden?

  37. Dieser Malik besitzt keine friedliche Maske.

    Schaut euch seinen Blick an.

    Schaut so ein Gesicht aus, aus dem Liebe und Mitmenschlichkeit sprechen?

  38. Ohnesorgtheater 21. November 2019 at 16:28

    ++ Lebensgefahr für unsere Kinder? Verhafteter Bomben-Islamist arbeitete in Grundschule! ++
    ____________________________
    Irakischer Intensivtäter (einer von 8 Geschwistern) mißbraucht, schlägt, bedroht 13-jähriges dt. Mädel. Mädel in Behandlung, Goldstück im Knast….wer zahlt, wer ist kaputt, wer darf sich auf die weitere Karriere deselben und seiner 7 Geschwister freuen? Warum hat die Drecksau noch einen heilen Knochen im Leib? Woher kommt all dieser Haß?

  39. VivaEspaña 21. November 2019 at 16:18; Michael, vielleicht etwas weniger ausführlich dafür aber richtiger.
    „weil es ein „Fehler“ sei, „einzelne Verse“ zu zitieren, ohne sie „im Kontext“ zu sehen.“
    Was ist daran falsch. WIr wissen doch alle, was es mit der Abrogation auf sich hat, also dass die harmlosen Koranverse ungültig sind. Nur die gewalttätigen medinischen sind gültig. Warum wohl gibt es unzählige Medina-Moscheen, von einer Mekkamoschee hab ich aber noch nie was gehört.

    BePe 21. November 2019 at 16:18; Bitte nicht die mehrere Mio an Pseudosyrern vergessen. Die sollen allahsamt auch in ihre Heimat zurück. Assad wird schon wissen, wo er die hinsteckt, bzw wo deren Pseudosyrien liegt.

  40. Auspeitschung bei Homosexualität und Steinigung bei Ehebruch würden nicht stimmen, weil es ein „Fehler“ sei, „einzelne Verse“ zu zitieren, ohne sie „im Kontext“ zu sehen.

    Naja, ich für meinen Teil sehe die Koranverse alle im Kontext, und zwar im Gesamtkontext des Korans.

    Lapidar ausgedrückt lautet dieser Kontext so:

    „Tag Unterworfener. Isch bin der Allah, isch schwör`und ich möchte gerne, dass die ganze Welt an mich glaubt und meine Gesetze und Regeln befolgt. Eine davon lautet, dass Du, Unterworfener, dabei mithelfen muss.
    Was du tun darfst und was nicht, steht im Buch.
    Und nun seh`zu, husch, husch!“

  41. Ohnesorgtheater 21. November 2019 at 16:27

    War mir neu, dass es für Ferraris und Lambos auch Anhängerkupplungen gibt.
    Oder sind das Sesshafte?
    :mrgreen:

  42. Ihr Moslems, mekt ihr nicht, dass wir euch Brandstifter in unserem Land nicht mehr dulden? Ihr überspannt den Bogen jeden Tag auf s Neue. Fordern fordern fordern, jammen jammern, Gewalt ausüben, noch mehr Gewalt predigen……..geht dahin, wo euer Islam wohnt, da sollt ihr glücklich werden. Wir haben es satt, euer Genörgel, Lügengeschichten, Gewalt,Ausbreitungswahn, Anspruchsverhalten etc. noch länger zu ertragen! TIPP. You tube: Didi Hallervorden Türken packen den Koffer
    Das ist eure Zukunft!

  43. Die muselmanen sollten sich besser nicht mit israel anlegen……
    Andernfalls werden sie wohl von der Landkarte verschwinden…..

  44. Islam ist Nazi !!!
    Die mohamedaner kämpften für Hitler.

    Für Führer und Prophet
    Hitler konnte das Christentum nicht ausstehen.
    Dem Islam konnte er etwas abgewinnen.
    Das NS-Regime ließ Hunderttausende muslimische Rekruten für Deutschland kämpfen.
    https://www.deutschlandfunk.de/islam-im-nationalsozialismus-fuer-fuehrer-und-prophet.886.de.html?dram:article_id=410286

    Wie Hitler sich mit den Muslim-Brüdern verbündete
    https://www.welt.de/kultur/article12871244/Wie-Hitler-sich-mit-den-Muslim-Bruedern-verbuendete.html

    Hmmmm
    Und die Führerin scheint auch ein Fan vom islam und den moslembrüdern zu sein.
    Wehret den Anfängen.

  45. Bravo Michael! Wenn der Bau der Moschee sich durch eure Tätlgkeit verzögern sollte oder dies bereits tut, dann ist das dein bzw. euer Verdienst! Bodo Ramelowv darf man getrost Du,,Heiz oder, was eher wahrscheinlich ist, Verlogenheit bei der Darstellung des Islam unterstellen! Na ja – vielleicht träumt er auch vom eigenen Harem im zukünftigen Kalifat Thüringen! (-:)
    Michael, wir lassen uns nicht entmutigen von einem ISlam-Nazi wie Malik! Ja, Herr Malok, Sie sind ein lupenreiner Nazi der gut zu u ünserem unseligen Fööhrer gepasst hätte
    passt hätte – verlohen, durchtrieben mit „gruppenbezpgener Menschenfeindlichkeit“ ( Frauen,“ „Ungläubige“) und machtbesessen. Aber – ebenso wie Mohammed in Mekka warten Sie mit der Wahrheit bis Sie stark genug sind, die einheimische Bevölkerung zu unterdrücken! Das ergibt sich aus Micheals Interview mit Ihnen!

  46. Das war der erste echte religiöse Dialog den ich kenne. Herr Malik hatte einen guten Eindruck hinterlassen. Ab dem 2. Video kam die große Enttäuschung:
    Mal wieder alles nur Taq?ya, nur diesmal bei 120%.
    Auf Twitter hat er noch alles verschlimmert.
    Die friedliche Reform vom Islam kann man mit Herr Malik vergessen.

  47. Das war es mal wieder:
    Klassische Taqiyya ! (Täuschung der Unglâubigen )
    Sure 53, Vers 42:

    „……….die Ungläubigen sind es, die überlistet werden !“

  48. @Votix:
    Eine Reform des ISlam wird es nicht geben, da im Koran festgelegt ist, dass er das ewiggültige Wort Allahs ist, an dem kein Zweifel besteht!
    Das unterscheidet ihn von der Bibel, die ein von Menschen zusammengetragenes Werk ist und keinen Anspruch auf uneingeschränkte Gültigkeit stellt. Dennoch liegt es in der Natur jeder Religion, die richtige zu sein. Im Gegensatu zum Koran fordert die Bibe nicht zur Unterdrückung oder Vernichtung nicht im Christentum Gläubiger auf!

  49. Wer sich zuerst als Mohammedaner (Muslim) definiert und erst danach als ‚Mensch‘ dem darf man getrost mißtrauen … für ihn/sie/es ist man ein nicht lebenswertes Tier, viel weniger als Schwein und Affe …

  50. Werter Herr Stürzenberger, ich bin ja ganz auf Ihrer Seite.

    Aber an eine Mahnung an Fernsprechzellen der Bundespost anno dunnemals sei erinnert: „Fasse Dich kurz“.

    Nix für ungut 😉

  51. @notar959 21. November 2019 at 22:56

    Wenn Mohammedaner denkende Menschen als Affen und Schweine bezeichnen, dann spricht daraus bloßer Neid. Affen und Schweine gelten ja allgemein als recht intelligentes Getier.

    Dagegen kommt schlecht an, wer sich Gedanken drüber macht, mit welcher Hand der Axxx abzuwischen ist.

  52. Unsere Mainstream-Politker kuscheln mit dem „demokratischen“ Islam als unsere angeblichen Volksvertreter. Sie machen „für uns“ Politik unter Verdrängung von Wahrheit und Realität. Wenn der Islam sagt, Islam ist Frieden, dann ist Islam auch Frieden. Gesunder Menschenverstand = Realismus zählt dann nicht mehr.

  53. Schon mehrmals habe ich BPE intern empfohlen, falls Islamapologeten in Diskussionen beim Bestreiten von Korantexten sie von Stürzenberger oder Chris aufgefordert werden, den Koran ihrer eigenen Lieblingsorganisation direkt in einem Smartfone online aufzurufen und den Text ins Mikrofon vorzulesen.
    Bei dem Taquiaaredner im Video wäre das https://ahmadiyya.de/fileadmin/user_upload/bibliothek/der_heilige_koran.pdf

    Und dann den Volltext der Verse z.B. 9:29 vorlesen lassen.
    Achtung, bei Übersetzungen von Ahmadiyya, Henning und Rückert sind die Nummern gelegentlich abweichend, weil erst 1924 der Koran in der Kairiner Nummernfestlegung und Orthographie entstand. Die Reihenfolge der Verse ist aber immer gleich, nur die Nummern sind teilweise durch Versaufteilungen bis zu ggf mehr als 10 Nummern verschoben. Ggf Achtung bei verschiedenen sogenannten „Lesarten“. Siehe z.B. Erklärungs – und Besipielvideo von Al-Hayat.

  54. Die schleichende Islamisierung Österreichs!

    Nicht nur die Zahl der Muslime in Österreich steigt kontinuierlich an, auch die dazugehörige Infrastruktur für Muslime wächst. Die Islamische Glaubensgemeinschaft geht nun sogar soweit und fordert eine Großmoschee in jedem Bundesland.

    Die FPÖ sagt ganz klar NEIN zu einer schleichenden Islamisierung Österreichs. Der politische Islam und radikale Islamisten sind eine Gefahr für unsere liberale demokratische Gesellschaft und haben daher keinen Platz in unserem Land!

    https://youtu.be/k2meTnBfIyM

  55. Für mich ist die Kernfrage:
    wie steht diese Person oder Gruppe zum Terroristen Mohammed?

    Die Ahmadiyya geben dazu ihre Antwort:
    Der HEILIGE PROPHET Muhammad(Heil ihm) war von Allah zum VORBILD für alle Menschen auserkoren.
    https://ahmadiyya.de/islam/der-heilige-prophet-muhammad-saw/

    (1) Wenn der Rassist, Islamist, Terrorist, Vergewaltiger und Massenmörder Mohammed für die Ahmadiyya ein VORBILD sein soll, dann gehört diese politische Sekte für mich nicht nach Deutschland.
    Die können mir da viel von Frieden, Freude, Eierkuchen erzählen, solange die den Islamisten Mohammed als Vorbild betrachten.
    Das mit Frieden, Demokratie etc. ist also alles Taqiyya.

    (2) Die ernsthafte Bezeichnung als PROPHET bedeutet: das Verhalten von diesem Faschisten sei „göttlich“, also von „oben“, unwiderrufbar, unabänderlich, ewig.
    Das ist Stufen schlimmer als Neo-Nazis und Judenmassenmörder Adolf, der sich zumindest nicht auf einen „ewig-göttlichen Auftrag“ beruft.
    Es sind nicht nur die Islamisten, die diesen Faschisten als Prophet bezeichnen, es ist die Grundlage, das Glaubensbekenntnis für ALLE Mohammedaner (Schahada, 1. Säule) und ist auch die Basis für die Ahmadiyya. Damit sind die keinen Deut besser als die Islamisten, allenfalls betreiben die geschicktere Taqiyya.

    Faschist Mohammed?
    Nein Danke!

    Und Tschüß.
    Gülle, gülle.
    Geht mit Eurem Faschisten Mohammed, aber geht.

  56. Schon lustig, wie dieser Herr Malik sich selbst entlarvt. Ein Anhaenger einer Ideologie, die Apostasie mit dem Tode bedroht, Schwule ebenso, und Frauen als minderwertig ansieht, hat KEIN Recht, IRGENDJEMAND als „Nazi“ zu diffamieren, ganz besonders dann nicht, wenn man bedenkt, dass a) Adolf Hitler vom Islam begeistert war, b) auch heute noch in zumindest einigen islamisch dominierten Laendern die Graeueltaten des NS-Regimes immer wieder verharmlost und teilweise bejubelt werden.

    Widerlich.

    Aber, die Maske faellt so langsam, hoffentlich schnell genug, damit auch der toleranteste Deutsche Zeit hat, zu begreifen, welches Schicksal uns unter einem islamischen Regime zugedacht ist.–

  57. dieses PACK die Pakistaner, diese KÖTERRASSE…er hier erzählt einen scheiß…
    bodenschätze pla pla als ob die was damit anfangen können….und überhaupt,
    wie sehe sau arabien aus, dubai, katarh aus…sind das nicht die reichsten länder der erde?
    dieser bockmist was diese minderbemittelte moslems (nicht alle) erzählen, nur
    weil ihre clan-chefs wie das haus saud etc sie ausnehmen schieben sie ihre
    missstände auf uns….die kleider was dort genäht werden, da reißen die sich drum in den
    fabriken arbeiten zu dürfen !!!! das ist ein „privileg“. aber auch dort gibt es missstände
    weil die besitzer derselbigen das sind was sie (die Satans Okkultisten) uns vorwerfen, AUSBEUTER…
    spreche aus erfahrung, kenne ich aus meinem land griechenland !!!!! hier in stuttgart
    hat man an leute im personal-büros bezahlt (schwarz und illegal) das man eingestellt wurde…
    in der zeit wo mir das angeboten wurde (einige bekannte haben dies gemacht) waren es 2800 euronen.

  58. was tut der hier, warum ist er nicht bei seinen Glaubensbrüdern in Packistan ?? Dem möchte ich nicht unbedingt des Nachts ohne Waffe begegnen. Ich habe den nicht gerufen

  59. ….einige bekannte haben dies gemacht….heißt, sie haben geld bezahlt und sodann
    dort angefangen zu arbeiten. anfang 2000 wurde das bekannt und viele sind entlassen worden…
    aber das lief auch schon in den achtzigern…ein freund ist damals so rein gekommen…

  60. ach so ja, nach drei jahren wurden die zwei pakis die meine tochter vergewaltigen wollten durch ein dna test ermittelt !!!! einer ist in der Psychiatrie und der andere im gefängnis !!!!

    Der Teckbote : „… Am 30. Oktober 2016 lief eine damals 31 Jahre alte Frau kurz nach Mitternacht über die Pliensaubrücke Richtung Esslinger Stadtmitte. Dabei wurde sie zunächst unscheinbar von zwei Männern angesprochen und nach dem Weg gefragt. Kurze Zeit später wurde die Frau dann von den beiden Tätern von hinten umklammert und über eine Leitplanke in ein Gebüsch gezerrt. Nur durch ihre heftige Gegenwehr konnte sie die Männer in die Flucht schlagen.

    Auf der Kleidung der Frau konnten allerdings DNA-Spuren von einem der beiden Täter gesichert werden. Die Analyse der Spuren verlief zunächst erfolglos. Auf die Spur des 27 Jahre alten Pakistani kamen die Ermittler dann Anfang August dieses Jahres. Bei dem Mann wurde nach einer Körperverletzung eine Speichelprobe entnommen, die eine Übereinstimmung mit der vor drei Jahren gesicherten Spur ergab. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Weitere Ermittlungen führten auf die Spur seines 23-jährigen Komplizen. Der Pakistani befindet sich seit 2018 wegen eines schweren sexuellen Übergriffs in einer Forensischen Psychiatrie. lp“

    demnächst ist verhandlung.

  61. die haben nicht aufgehört, ihrem naturel entsprochen und weiter gemacht…
    diese ausgeburt der höhle !!!

    interessant dazu :

    BBC „Pakistan’s hidden Shame“

Comments are closed.