Überblick verloren: In Deutschland gibt es derzeit 350.000 statistisch erfasste illegale Ausländer - die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen.

Von MANFRED ROUHS | Manche Absurditäten gibt es nur in Deutschland. So zum Beispiel der offizielle, dauerhafte, statistisch erfasste illegale Aufenthalt eines Ausländers im Land. Diesen befremdlichen Status haben in Deutschland derzeit 349.398 Personen. Das ergibt sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Abgeordneten René Springer (AfD).

Bei diesen rund 350.000 Personen handelt es sich um Menschen, bei denen im Ausländerzentralregister „weder ein Aufenthaltstitel noch eine Duldung, eine Aufenthaltsgestattung oder ein sonstiges Aufenthaltsrecht gespeichert ist“. Das heißt: Sie sind behördlich erfasst. Sie halten sich seit mehr als drei Monaten in Deutschland auf. Sie dürfen sich nicht in Deutschland aufhalten. Aber es passiert nichts. Und zwar dauerhaft: sie haben nichts zu befürchten.

Auch Anis Amri, der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, war ein solcher „legaler Illegaler“.

Nur 36.011 der 349.398 Personen sind formal ausreisepflichtig, also gut zehn Prozent. Aber niemand wird tätig, um ihre Ausreisepflicht durchzusetzen. Für die Feststellung der Ausreisepflicht bedarf es einer „gesonderten Ausweisungs- oder Abschiebungsentscheidung der Ausländerbehörden“. Die kommt bei den übrigen knapp 90 Prozent offenbar mangels behördlicher Kapazitäten nicht zustande. Oder sie wird nicht realisiert, weil die hier handelnden Beamten wissen, dass ihre Bemühungen pure Zeitverschwendung sind.

Hinzu kommt eine Dunkelziffer von ohne Registrierung illegal in Deutschland lebenden Menschen, die kaum jemand abschätzen kann, die aber deutlich oberhalb von 350.000 liegen dürfte.

Dazu teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, René Springer, mit:

„Die hohe Zahl illegaler Migranten in Deutschland ist ein Skandal und offenbart das ungeheure Ausmaß des staatlichen Kontrollverlustes. Eine Regierung, die solche Fehlentwicklungen ignoriert oder gar toleriert, darf sich nicht wundern, wenn Vertrauen in die demokratischen Institutionen verloren geht. Migranten ohne Aufenthaltsrecht haben in Deutschland nichts verloren. Dafür hat die Bundesregierung konsequent Sorge zu tragen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Wenn so etwas bei uns tagtäglich vorkommt, dann
    wundert es mich nicht, daß immer häufiger unbeschol-
    gerne Bundesbürger aus Wut plötzlich sogenannte
    „rechte Parolen“ raushauen oder gar militant werden !!!

    Es gibt ein altes Sprichwort:

    “ Der Krug geht so lange zu Wasser, bis er bricht!“

  2. Illegal in Deutschland

    350.000 Ausländer ohne Aufenthaltsrecht registriert

    Stand: 19.12.2019 | Lesedauer: 4 Minuten

    Von Marcel Leubecher

    Erstmals zeigen offizielle Zahlen: In Deutschland leben Hunderttausende Migranten, die sich eigentlich nicht hier aufhalten dürfen. Dennoch gelten sie „statistisch nicht pauschal als ausreisepflichtig“. Woran liegt das?
    78

    In Deutschland halten sich mehr Ausländer unerlaubt auf, als bisher bekannt. Immer wieder wird in der Migrationsdebatte die Frage gestellt, wie viele Ausländer illegal in Deutschland leben, also ohne einen gültigen Aufenthaltsstatus.

    Bisher ist eine klare Antwort nicht möglich, weil ein wesentlicher Teil dieser unerlaubt hier lebenden Migranten entweder schon seit ihrer Einreise jeden Behördenkontakt vermieden oder diesen irgendwann dauerhaft abgebrochen hat. Einen wichtigen Anhaltspunkt über das Ausmaß des Hellfeldes, also der dennoch registrierten Fälle, liefern jetzt aber bisher unbekannte Daten des Ausländerzentralregisters (AZR).

    Laut Bundesinnenministerium (BMI) sind dort nämlich 349.398 Personen gespeichert, zu denen in dem Register „weder ein Aufenthaltstitel, noch eine Duldung, eine Aufenthaltsgestattung oder ein sonstiges Aufenthaltsrecht gespeichert ist“. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer hervor, die WELT vorliegt. Im Ausländerzentralregister werden alle Ausländer aufgeführt, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und sich nicht nur vorübergehend – also weniger als drei Monate – in Deutschland aufhalten.

    Wer sind diese rund 350.000 registrierten Migranten? Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums erklärte, dass es sich um Ausländer handele, deren Aufenthaltsrecht von den Ausländerbehörden widerrufen oder zurückgenommen wurde oder nach Ablauf der Aufenthaltsfrist erloschen ist. „Ebenfalls enthalten sind Personen, bei denen noch nie ein Aufenthaltsrecht im AZR erfasst wurde.“

    Illegal hier – offiziell nicht ausreisepflichtig

    Und wie viele von ihnen werden aufgefordert, das Land zu verlassen? Auch wenn man Sonderfälle und Statistikverzögerungen miteinkalkuliert, ergibt sich eine große Diskrepanz zwischen den fast 350.000 Ausländern, die ohne Aufenthaltsrecht oder Duldung hier leben, und der Zahl der Ausreisepflichtigen. Diese liegt aktuell bei 248.000, darunter rund 195.000 Ausreisepflichtige mit Duldung. Diese bekommen Ausländer, die wegen ihres unerlaubten Aufenthalts zur Ausreise aufgefordert sind, denen der Staat aber mitteilt, dass er sie aktuell nicht abschieben kann – meist weil Identitätspapiere fehlen.

    Das Bundesinnenministerium teilte WELT mit, dass die rund 350.000 unerlaubt hier lebenden Personen „statistisch nicht pauschal als ausreisepflichtig geführt“ würden. Grund: „Nach der statistischen Berechnungslogik der ausreisepflichtigen Ausländer“ führe erst eine Behördenentscheidung im Ausländerzentralregister zur Ausreisepflicht. Dies sei „bei 36.011 der circa 350.000 Personen der Fall“. Nur sie gelten als ausreisepflichtig. „Ohne diese gesonderte Ausweisungs- oder Abschiebungsentscheidung der Ausländerbehörden werden die Personen statistisch nicht als ausreisepflichtig gezählt.“

    Das bedeutet: Soweit dies auf Grundlage der aktuell zur Verfügung stehenden Informationen beurteilt werden kann, führt der Staat Hunderttausende illegal hier lebende Ausländer nicht als ausreisepflichtig – obwohl er weiß, dass sie im Land sind, und sie entsprechend registriert hat. Diese neuen Angaben aus dem Ausländerzentralregister dürften unter Innenpolitikern für einige Diskussion sorgen.

    Und das Dunkelfeld?

    Einen Versuch, das Ausmaß des illegalen Aufenthalts abgesehen von diesem sogenannten Hellfeld insgesamt einzuschätzen, unternahm vor Jahren eine Forschungsgruppe für das Europäische Migrationsnetzwerk. Ergebnis damals: mindestens 180.000 bis höchstens 520.000 Ausländer ohne Asyl- oder ausländerrechtlichen Aufenthaltsstatus, ohne Duldung und ohne Erfassung lebten 2014 laut der Schätzung im Land.

    Die Forscher gingen so vor, dass sie aus der Polizeilichen Kriminalstatistik die Daten zu Tatverdächtigen mit Status „unerlaubter Aufenthalt“ entnahmen. Grob zusammengefasst, schlossen sie von der Zahl der „unerlaubt Aufhältigen“ in der Kriminalstatistik auf die Gesamtzahl, indem sie als Vergleichsgröße die „legalen Ausländer“ und die „Deutschen“ nahmen – von denen nicht nur die Anzahl der Tatverdächtigen, sondern auch die Gesamtzahl bekannt ist.

    Für das Folgejahr plante die Forschergruppe eigentlich eine neue Schätzung, doch wegen des durch die Migrationskrise verursachten Datenchaos nahm sie davon Abstand. Damals schrieb sie nur in einem Dossier: „Für 2016 ist von einer steigenden Anzahl von Menschen ohne gültige Aufenthaltspapiere auszugehen, auch wenn sich der Umfang dieser Bevölkerungsgruppe derzeit nicht durch eine Rahmenschätzung eingrenzen lässt.“

    Bis heute haben die Wissenschaftler keinen neuen Versuch einer Schätzung unternommen. Eine solche dürfte aber deutlich über dem Niveau von 2014 liegen – seither kamen fast zwei Millionen Asylbewerber ins Land, von denen weit weniger als die Hälfte anerkannt, aber nur ein Bruchteil abgeschoben wurde oder nachweislich ausreiste.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus204457966/Illegal-in-Deutschland-350-000-Auslaender-ohne-Aufenthaltsrecht-registriert.html

  3. „Vollziehbar ausreisepflichtig“ heisst das korrekt. Aber das will keiner. Die Behörden nicht weil sie überlastet sind * , die Politiker nicht weil es nicht in ihr ideologisches Weltbild passt und man „unschöne Bilder“ vermeiden will, die Wohlfahrtverbände und Kirchen nicht weil ihnen sonst die wichtigste Einnahmequelle wegbricht und 87% der Bevölkerung auch nicht, weil man sich „schuldig“ fühlt („Schuldkult“). Björn Höcke hat es am genauesten getroffen mit dem Wort.
    Fragt man sich nur wovon die alle eigentlich leben… Da hätte die AfD nachhaken müssen. Aber vielleicht will man es auch nicht wissen und der AfD-Abgeordnete kann froh sein überhaupt eine Antwort bekommen zu haben und nicht ignoriert zu werden.

    *) Was haben Behörden, Politiker und alleinerziehende Mütter gemeinsam? Sie sind „überlastet“.
    Wenn der normale Arbeitnehmer zum Chef sagt er sein „überlastet“, fliegt er raus. Finde den Unterschied!

  4. Und das schlimmste dabei ist das diese 350.000 wahrscheinlich auch noch aus dem Steuerfüllhorn gefüttert werden.

  5. gonger 20. Dezember 2019 at 09:33
    „Vollziehbar ausreisepflichtig“ heisst das korrekt. Aber das will keiner. Die Behörden nicht weil sie überlastet sind * , die Politiker nicht weil es nicht in ihr ideologisches Weltbild passt und man „unschöne Bilder“ vermeiden will, “
    **************
    Laßt bloß die Finger weg von denen. Nach Lehrmeinung von ganz oben sind das alles Deutsche! Entsprechend wird auch ihre Kriminalität gewertet.

    Bitte unbedingt eine Rettungsgasse freihalten!

  6. Nur ein paar Stunden Kontrolle und schon etliche Treffer… Tatsächlich ist Deutschland also zum Haus der offenen Tür und permanenten Alimentierung von Leuten aus aller Welt verkommen:

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOL NRW: Bundespolizei bei Intensivierung der Grenzüberwachungsmaßnahmen erfolgreich

    Aachen (ots)

    Die Bundespolizei führte heute im Rahmen der Intensivierung der Grenzüberwachungsmaßnahmen eine mehrstündige Kontrollstelle am ehemaligen Grenzübergang Aachen-Lichtenbusch durch.

    Ziel der Maßnahme war es, Schleusungen aufzudecken und Personen an der unerlaubten Einreise zu hindern.

    Bereits in den ersten Stunden konnten schon erste Erfolge verbucht werden. Ein Mazedonier, der seine Familie sowie eine Verwandte ohne die benötigten Ausweispapiere von Belgien nach Deutschland geschleust hatte, ist den Beamten gegen 17:00 Uhr ins Fahndungsnetz gegangen. Der bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte Polizeibekannte wurde zudem noch von der Staatsanwaltschaft Köln wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl mit Haftbefehl gesucht. Er wurde wegen der Einschleusung seiner Familie beanzeigt und im Anschluss in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. Seine Frau mit Kindern konnte mit Verwandten die Reise fortsetzen. Sie sind mit einer Anlaufbescheinigung, sich beim zuständigen Ausländeramt zu melden, entlassen worden. (….)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4474504

  7. Das sind 350.000 alle mit einem Wunsch:
    Ein Haus
    Einen Porsche
    Einen Boateng als Nachbarn
    „Etwas“ zum Rauchen
    Jeden Tag Sex mit einer weißen Frau, oder mit mehreren, oder mehrere mit einer
    Gutes schmackhaftes heimisches Essen
    Das neueste I-Phone
    Dazu passend ein paar Adidas, die sie hin und wieder vertreten können
    Und jede Woche einen fetten Scheck, den sie nachhause schicken!

    Mehr wollen die gar nicht! Wer denkt denn gleich an Attentat!

    Wie hieß das gleich nochmal?
    Legal? Illegal? Scheixxegal!

  8. Heisenberg73 20. Dezember 2019 at 09:32

    Legal, illegal, scheissegal ist das Motto dieser Antifa-Republik.
    ———————————–

    Da war ja jemand noch schneller! 🙂

  9. :“ In Deutschland leben Hunderttausende Migranten, die sich eigentlich nicht hier aufhalten dürfen. Dennoch gelten sie „statistisch nicht pauschal als ausreisepflichtig“.
    ***************
    Nicht ausreisepflichtig? Kann man auf Ausreisepflichtig eigentlich klagen? Jeder mit abgelehnter Aufenthaltserlaubnis hat doch ein RECHT auf Abschiebung, nicht?

  10. Silvesterfeuerrkerei ein aus dem Ausland importierter Brauch und arger Unsinn, denn unsere Vorfahren
    benutzten lediglich Abfallholz für ihre Feuer zur Jahreswende und keinerlei solches Gestank und Pyromanes.
    Unseren Vorfahren war eben die Luft heilig, was den Heutigen Verblödeten außer Sinn geraten ist.
    https://www.vienna.at/alle-jahre-wieder-warnung-vor-unfaellen-mit-feuerwerkskoerpern/6464720
    Silvestergeuerwerk vergiftet unsere Luft mit Schwefel, Phosphor und Metallstaub, das ist offernbar noch keinem Grünling bewusst.

  11. johann 20. Dezember 2019 at 09:50
    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOL NRW: Bundespolizei bei Intensivierung der Grenzüberwachungsmaßnahmen erfolgreich

    […]
    Seine Frau mit Kindern konnte mit Verwandte die Reise fortsetzen. Sie sind mit einer Anlaufbescheinigung, sich beim zuständigen Ausländeramt zu melden, entlassen worden.

    Ds ist in der Tat ein wahrhaft gigantischer Erfolg.

  12. 350.000 Illegale kosten wieviel? Gibt es dazu Zahlen, von dieser angeblichen Regierung?
    Nur grob geschätzt, einen Tausender pro Monat (Unterhalt, Verpflegung, Polizeieinsätze, Knastaufenthalt, Behördenbeschäftigung, etc.)
    sind das 4.2 Milliarden Euro pro Jahr.
    Enteignung aller bisherigen Politversager bis ins 12.te Glied der Familie würde nicht genügen, um den Schaden wieder gutzumachen.

  13. KEIN WOLF IST ILLEGAL!

    KITA muss schließen für WOLF!
    Dem absurden wie bornierten Polizistenspruch: „Ob sie ihr Kind in die KITA schicken oder nicht, das bleibt ihnen überlassen!“ dem kommen die KITA Betreiber zuvor!

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/angst-in-dithmarschen-1-kita-wegen-wolf-geschlossen-66818536.bild.html

    In DEUTSCHLAND ist der WOLF los!
    Mal kommen die Wölfe aus dem Wald, mal aus dem Gebüsch!
    Jeder Wolf hat hier mehr Rechte als ein Deutsches Kind, ein Deutscher Mann!

  14. Nicht nur daß sie hier sind , die kriegen auch noch GELD! So bescheuert kann nur der Deutsche sein, oder? Achne, hat Schweden es nicht genauso gemacht, und wenn ja, war die treibende Kraft Sylvia?
    Man weiß es nicht.
    Aber manchmal muß etwas erst wirklich schlimm sein, damit was Gutes entsteht!
    Siehe AfD!

  15. Ich habe als Deutscher schon mal Platz gemacht für einen Illegalen. Damit es schneller geht mit dem Untergang, den ich von Skandinavien aus mitverfolge. Sich zu verziehen und das System durch Nicht-Beitragen zur Implosion zu bringen, ist mein Beitrag für Deutschland.

  16. Wenn ein Ausreisepflichtiger nicht ausreisen muss, warum muss dann ein Steuerpflichtiger Steuern zahlen? Fazit: Wir werden nach Strich und Faden verar…t.

  17. Man fraget sich:
    alle bekommen irgndweine Form von Geld, idealerweiseüber ein Konto, da es dort je die wenigsten Kosten für das Amt verursacht
    alle haben Wohnung und sind bei Asylvereinen registiert
    alle haben KK Karten
    usw isw

    D ist sowas von verkommen

  18. Die große weise Frau (‚mit hinten denkend‘ oder so ähnlich) hatte doch angekündigt, ‚aus Illegalität Legalität‘ machen zu wollen – hat sie ‚geschafft‘: Illegalität gibt’s de facto nicht mehr, somit sind die Massen an Versorgungssuchenden alle ‚legal‘ anwesend.

    Dieser Person wünsche ich, der Blitz möge sie … räähäääm … ich meine selbstverfreilich wünsche ich ihr nur ‚das BESTE‘!

  19. jeanette 20. Dezember 2019 at 10:23

    Es gibt schlicht und einfach kein Wort, das nicht als Diskriminierung aufgefasst werden kann. Das haben mir mehrere Neger und Negerinnen unabhängig voneinander erklärt. Wenn man sich kennt und vertraut, ist alles erlaubt, auch Nixxer, aber bis dahin gibt es kein „genehmigtes“ Wort. Egal, ob Neger, Farbige, Schwarze etc., alles was die Hautfarbe erwähnt oder beschreibt, ist diskriminierend.

    Das Merkmal als solches darf nicht existieren.

  20. da sollten doch dann auch 60 Millionen legale illegale GEZ Verweigerer kein Problem darstellen!
    bitte schliesst Euch an brief zurueck Methode!

  21. Jens-Peter Perlich 20. Dezember 2019 at 10:29

    Ich habe als Deutscher schon mal Platz gemacht für einen Illegalen. Damit es schneller geht mit dem Untergang, den ich von Skandinavien aus mitverfolge. Sich zu verziehen und das System durch Nicht-Beitragen zur Implosion zu bringen, ist mein Beitrag für Deutschland.
    ______________________________________

    Ich nenn das demnächst bei mir, einen etwas längeren „Urlaub“ machen…Ich reise leicht, n bischen Gold und Notfalltaschen im Gepäck, sollte vorerst ausreichen. Schau mich mal etwas außerhalb dieser Irrenanstalt nach einem vernünftigen Plätzchen um.

    Hier dreh ich ansonsten irgendwann durch…

  22. hoppsala 20. Dezember 2019 at 09:56
    Die Dunkelziffer liegt bei 2 Millionen.
    ___________________________
    So hätte ich das auch geschätzt, nicht ein paar Huntertausend (Welt).

  23. Zitat: „Ohne diese gesonderte Ausweisungs- oder Abschiebungsentscheidung der Ausländerbehörden werden die Personen statistisch nicht als ausreisepflichtig gezählt.“

    Und wo bitte ist das Problem, einem Illegalen eine Ausweisungsentscheidung auszufertigen? Das sollte doch genauso einfach sein wie ein Knöllchen für Falschparken auszustellen. Ich fantasiere mal weiter: Und sie erhalten auch sicherlich Sozialleistungen, eine Arbeitserlaubnis haben sie ja nicht, müsste man ausstellen, das bringen die aber dann doch nicht fertig, wäre zu auffällig aktiv illegal. Die Behörden wollen sich anscheinend in Grauzonen bewegen, man beachte den Plural, das ist Merkel-Deutschland, die machen Sachen, die eigentlich nicht legal sind, aber wenn jemand als Nazi gilt, der das anspricht (z.B. Ignorieren von Art. 16a GG), ist es nicht illegal, Grauzonen-Deutschland mir graut vor dir, eine solche Auffassung von Rechtsstaatlichkeit kann nur im Unrechtsstaat enden, aber solange die Linken nicht betroffen sind, gibt es keine ernsthafte Gegenwehr, erinnert mich ein bisschen an die Nazi-Zeit, da waren ja nur andere betroffen, da hat man lieber den Mund gehalten.

  24. Der Merkel-Regierung ist jeder afrikanische und arabische Asylant recht, egal ob er sich legal oder illegal in
    Buntland aufhält. Es geht um die politische gewünschte Umvolkung und da kann man auf kein Goldstück verzichten.
    Jeder normale Bürger müsste schon längst erkennen, dass hier das Asylrecht ad absurdum geführt wird.

  25. Die Ausreisepflichtigen können (angeblich) nicht abgeschoben werden werden, da die Herkunftsländer die Rücknahme verweigern oder behauptet wird, sie kämen nicht aus dem betreffenden Land.
    Selbst wenn die Herkunft verschleiert wird – die korrekten Herkunftsländer wären anhand der Handydaten leicht festzustellen.
    Warum, zum Teufel, stellen wir dann nicht die Entwicklungshilfe für diese Länder ein???
    Wir haben selbst genügend Bedürftige.
    Es wäre so einfach…

  26. jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15

    KEIN WOLF IST ILLEGAL!
    ————
    …noch so’n Illegaler. Wölfi GW1430m ist da oben bekannt wie ein bunter Hund und steht unter besonderem Welpenschutz des grünen Landwirtschaftsministers Jan-Philipp Albrecht. Der ist der Nachfolger von Habeck. Das erklärt alles.
    Also, fassen wir mal kurz zusammen:
    Da gibt es in der waldlosen Gegend, die so flach ist, daß man schon morgens sehen kann wer abends zu Besuch kommt doch noch einen kleinen Wald aber ausgerechnet dort hockt der Wolf.
    Die Bewohner von „Michel“, so wird die nette Kleinstadt dort oben genannt, haben jedenfalls die doppelte Arxxkarte gezogen…
    Ich will mich über die Situation nicht lustig machen aber das ist echte Realsatire. Der reale Wahnsinn XXL. Herr Ehring, bitte übernehmen Sie!
    „Der Wolff muss weg!“ Eine andere ebenfalls. Wer war das noch? ***Kopfkratz***
    Hier die Lokalzeitung, ohne Bezahlschranke:
    https://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/schaefer-empfangen-minister-mit-schaf-kadavern-id26756122.html
    Was sagt der Wolfsberater dazu? Heisst er Wolfgang?

  27. Baronlerouge 20. Dezember 2019 at 09:59
    Jungs seid mal ehrlich,meist sind es männlich Migranten welche kommen,Die DEUTSCHE FRAU,will doch diese Männer sonst würde sie doch nicht SPD,GRÜNE,LINKE
    ——————————
    Sie als deutsche Frau wissen natürlich was die deutschen Frauen alles wollen!
    Aber Spaß beiseite!

    Das Phänomen Wahl, das hat mich auch lange beschäftigt.
    Manchen Leuten ist die AFD einfach unsympathisch.
    Wenn mir beispielsweise einer sagen würde: „In Deutschland wird sich alles schlagartig zum Besseren ändern wenn du die NPD wählst.“
    Dann würde ich das trotzdem nicht machen und nicht können! Die sind mir einfach nicht sympathisch, und so geht es offenbar manchen mit der AFD.

    Das muss man auch akzeptieren.
    In der AFD sind viele Intellektuelle, da fühlen sich einige mit diesen Leuten nicht wohl. Das muss man mit berücksichtigen. Es ist nicht nur die „schlechte Reklame“, welche die Medien über die AFD verbreitet.

  28. Baronlerouge 20. Dezember 2019 at 09:59
    Jungs seid mal ehrlich,meist sind es männlich Migranten welche kommen,Die DEUTSCHE FRAU,will doch diese Männer sonst würde sie doch nicht SPD,GRÜNE,LINKE
    ——————————
    Sie als deutsche Frau wissen natürlich was die deutschen Frauen alles wollen!
    Aber Spaß beiseite!

    Das Phänomen Wahl, das hat mich auch lange beschäftigt.
    Eine sagte sogar zu mir: „Bevor ich die AFD wähle, da lasse ich mich umbringen!“
    Manchen Leuten ist die AFD einfach unsympathisch.

    Wenn mir beispielsweise einer sagen würde: „In Deutschland wird sich alles schlagartig zum Besseren ändern wenn du die NP (wenn ich das ausschreibe, dann wird der Kommentar blockiert) wählst.“ (Also das „D“ fehlt da noch).
    Dann würde ich das trotzdem nicht machen und nicht können! Die sind mir einfach nicht sympathisch, egal was sie für Möglichkeiten hätten, und so geht es offenbar manchen mit der AFD.

    Das muss man auch akzeptieren.
    In der AFD sind viele Intellektuelle, da fühlen sich einige mit diesen Leuten nicht wohl. Das muss man mit berücksichtigen. Es ist nicht nur die „schlechte Reklame“, welche die Medien über die AFD verbreitet. Es hat durchaus mehrere Gründe warum einige eine bestimmte Partei nicht wählen wollen/können.

  29. Das böse Spiel funktioniert so lange bestens, wie es in ausreichender Zahl Dödel gibt, die brav arbeiten und zahlen und auch im halben Greisenalter noch frohgemut an die Arbeitsfront wanken.

    Als ich gemerkt habe, daß dieser Staat genug Geld hat um lebenslange Sofortrenten zu zahlen bin ich mit Glück und Tricks sofort in den vorgezogenen Ruhestand gegangen. Denn für dieses System will ich keinen Finger mehr rühren – ich will auch kassieren, solange das noch geht.

  30. 1. gonger 20. Dezember 2019 at 11:47
    jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15
    KEIN WOLF IST ILLEGAL!
    ————
    …noch so’n Illegaler. Wölfi GW1430m ist da oben bekannt wie ein bunter Hund und steht unter besonderem Welpenschutz des grünen Landwirtschaftsministers Jan-Philipp Albrecht. Der ist der Nachfolger von Habeck. Das erklärt alles.
    Also, fassen wir mal kurz zusammen:
    Da gibt es in der waldlosen Gegend, die so flach ist, daß man schon morgens sehen kann wer abends zu Besuch kommt doch noch einen kleinen Wald aber ausgerechnet dort hockt der Wolf.
    Die Bewohner von „Michel“, so wird die nette Kleinstadt dort oben genannt, haben jedenfalls die doppelte Arxxkarte gezogen…
    Ich will mich über die Situation nicht lustig machen aber das ist echte Realsatire. Der reale Wahnsinn XXL. Herr Ehring, bitte übernehmen Sie!
    „Der Wolff muss weg!“ Eine andere ebenfalls. Wer war das noch? ***Kopfkratz***
    Hier die Lokalzeitung, ohne Bezahlschranke:
    https://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/schaefer-empfangen-minister-mit-schaf-kadavern-id26756122.html
    Was sagt der Wolfsberater dazu? Heisst er Wolfgang?
    ——————————————————

    Was würde denn passieren wenn einer von den Bauern dort mit seiner Schrotflinte käme und den Wolf kurzerhand erschiessen würde!

    Würde man dann den Wolfsmörder suchen?
    Mord an einem Tier ist ja kein Mord. Und wenn das nur EIN Wolf ist , dann wäre das Problem gelöst.
    Wenn unsere Gäste die Schafe von der Weide klauen und grillen dürfen und denen passiert nichts, was soll da schon passieren?

    Das hat doch einer einmal mit Nachbars Bäumen gemacht. Da gab es dauernd Zoff. Dann hat er sie, als die in Urlaub waren kurzerhand alle 5 oder wieviel das waren, abgesägt.
    Baum weg, Problem weg!

    Wie hoch soll da die Strafe sein?

    Wenn Kinder in Gefahr sind, dann hört bei mir die Wolfsliebe auf!
    Irrsinn ist das! Dann werde ich selbst zur Wolfsmutter!

  31. Der Besuch einer x-beliebigen deutschen Innenstadt erweckt den Eindruck das der größte Teil der Bevölkerung aus Fremdkulturen besteht.

  32. gonger 20. Dezember 2019 at 11:47
    jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15

    – Wolf –

    Besonders irre ist, daß der grüne Landwirtschaftsministers Jan-Philipp Albrecht aus SH der lächerliche Teletubby aus dem Video „Jan, Terry und Ska“ ist, als die drei Grünen in Brüssel Kindergarten veranstalteten:

    Terry, Jan und Ska: Die Grünen-Tubbies aus dem Europa-Parlament

    https://www.youtube.com/watch?v=d2Yh1jbkklY

    Mehr von der infantilen Truppe:

    https://www.google.com/search?q=jan+terry+und+ska&oq

    Und solche unreifen Gestalten geistern jetzt als Minister durch die Lande und vernichten, beschränkt wie Kinder mit ihrem unreifen Gehirn nun mal sind, so ziemlich alles, was sie in die Finger kriegen.

  33. mylauer 20. Dezember 2019 at 10:42
    Man fraget sich:
    alle bekommen irgndweine Form von Geld, idealerweiseüber ein Konto, da es dort je die wenigsten Kosten für das Amt verursacht
    alle haben Wohnung und sind bei Asylvereinen registiert
    alle haben KK Karten
    usw isw

    D ist sowas von verkommen

    Die gesetzlichen Krankenkassen jammern für 2019 über Verluste zwischen 750 und 1000 Millionen Euro.

    Wo das wohl herkommt – wer dafür wohl zur Kasse gebeten wird?
    Je früher dieses Scheißland den Bach runter geht, desto besser. Dafür will ich nicht mehr arbeiten und zahlen.

  34. Babieca 20. Dezember 2019 at 12:17

    gonger 20. Dezember 2019 at 11:47
    jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15

    – Wolf –

    Besonders irre ist, daß der grüne Landwirtschaftsministers Jan-Philipp Albrecht
    —————————

    Die leben in einer anderen Welt! In der GUTMENSCHENWELT!

    So wie im Suff! Alles ist schön!
    Nur das Erwachen am nächsten Tag in der Realität ist dann nicht mehr schön!

    Denen geht es allen zu gut!
    Die können sich gar nicht vorstellen, dass unser „Gutes Leben“ auf wackeligen Beinen steht.

  35. OT
    jeanette 20. Dezember 2019 at 12:11

    – Wolf –

    Das ganze ist doch an Kasperkram nicht mehr zu überbieten. Irgendwelche romantischen Städter, die vor Wolfsliebe triefen, von intelligenten Raubtieren aber keine Ahnung haben, haben so einen Schwachsinn wie „wolfssichere Zäune“ von 1,20 mit ’nem bißchen Litze in die Welt gesetzt. Wenn das so wäre, säße jeder Wolf in Zoo, Tierpark, Tiergehege hinter so einem lächerlichen Zäunchen. Ist ja angeblich „wolfssicher“.

    Ganz kurzer Realitätscheck für dumme Politiker und Romantiker: Warum wohl sitzen Wölfe in Zoos und Tierparks in Gehegen mit mindestens 3-Meter-Gitterzäunen (ein Wolf springt lässig 2,80 Meter, wenn er den Antrieb dazu hat, etwa Jagd/Flucht/Kampf), Überkletter- (Überhang nach innen) und Untergrabungsschutz (60 cm Minimum!) als VORSCHRIFT?

    Hier z.B. auf S. 186/187 unter „Gehegebegrenzung“ für Wölfe in Tierparks nachzulesen:

    https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Tier/Tierschutz/GutachtenLeitlinien/HaltungSaeugetiere.pdf?__blob=publicationFile

  36. Hohe Dunkelziffer
    Absurdes Deutschland: 350.000 legale Illegale,
    also bestimmt eine Million oder mehr.

  37. Babieca 20. Dezember 2019 at 12:17

    gonger 20. Dezember 2019 at 11:47
    jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15

    – Wolf –

    Besonders irre ist, daß der grüne Landwirtschaftsministers Jan-Philipp Albrecht aus SH der lächerliche Teletubby aus dem Video „Jan, Terry und Ska“ ist, als die drei Grünen in Brüssel Kindergarten veranstalteten:
    ——–
    Stimmt! DER Jan ist es. Juhuuu! Unfassbar. Aber Christian Ehring ist dran an der Sache.
    Was mich etwas verwundert oder auch nicht mehr ist, daß sich gestandene Bauern so etwas gefallen lassen.
    Ich hätte den toten Wolf schon lange vor dem Kieler Landeshaus abgelegt und vorher die Presse informiert. Dann sagen z.B. 5 Bauern „Ich war’s, Juhuu“ und schon muss ermittelt werden wer den Todesschuss abgegeben hat. So läuft es sinngemäß ja auch wenn Deutsche von „Gruppen junger Männer“ ermordet werden und man den Schlag, der zum Tode führte einer einzelnen Person nicht zuordnen kann.

  38. Und diese Kriminellen werden vom deutschen Steuerzahler alimentiert? Wer hat unseren Regierungspolitikern eigentlich ins Hirn geschixxen? Warum werden die nicht endlich angeklagt und zur Verantwortung gezogen? Gibt es noch ein Land auf dieser Erde, das so verblödet wie Deutschland ist?

  39. Wann erfolgt die Warnung der Soziopathenmedien,über die Zustände dessen wofür sie verantwortlich sind.???

  40. Babieca 20. Dezember 2019 at 12:31

    OT
    jeanette 20. Dezember 2019 at 12:11

    – Wolf –

    Das ganze ist doch an Kasperkram nicht mehr zu überbieten. Irgendwelche romantischen Städter, die vor Wolfsliebe triefen, von intelligenten Raubtieren aber keine Ahnung haben, haben so einen Schwachsinn wie „wolfssichere Zäune“ von 1,20 mit ’nem bißchen Litze in die Welt gesetzt. Wenn das so wäre, säße jeder Wolf in Zoo, Tierpark, Tiergehege hinter so einem lächerlichen Zäunchen. Ist ja angeblich „wolfssicher“.

    Ganz kurzer Realitätscheck für dumme Politiker und Romantiker: Warum wohl sitzen Wölfe in Zoos und Tierparks in Gehegen mit mindestens 3-Meter-Gitterzäunen (ein Wolf springt lässig 2,80 Meter, wenn er den Antrieb dazu hat, etwa Jagd/Flucht/Kampf), Überkletter- (Überhang nach innen) und Untergrabungsschutz (60 cm Minimum!) als VORSCHRIFT?

    Hier z.B. auf S. 186/187 unter „Gehegebegrenzung“ für Wölfe in Tierparks nachzulesen:

    https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Tier/Tierschutz/GutachtenLeitlinien/HaltungSaeugetiere.pdf?__blob=publicationFile
    ——————————-

    Unschlagbares Argument!

    Warum hat man das in den „Wolfssendungen“ noch nicht gehört!!

  41. Babieca 20. Dezember 2019 at 12:31

    OT
    jeanette 20. Dezember 2019 at 12:11

    – Wolf –

    Das ganze ist doch an Kasperkram nicht mehr zu überbieten. Irgendwelche romantischen Städter, die vor Wolfsliebe triefen, von intelligenten Raubtieren aber keine Ahnung haben, haben so einen Schwachsinn wie „wolfssichere Zäune“ von 1,20 mit ’nem bißchen Litze in die Welt gesetzt. Wenn das so wäre, säße jeder Wolf in Zoo, Tierpark, Tiergehege hinter so einem lächerlichen Zäunchen. Ist ja angeblich „wolfssicher“.

    Ganz kurzer Realitätscheck für dumme Politiker und Romantiker: Warum wohl sitzen Wölfe in Zoos und Tierparks in Gehegen mit mindestens 3-Meter-Gitterzäunen (ein Wolf springt lässig 2,80 Meter, wenn er den Antrieb dazu hat, etwa Jagd/Flucht/Kampf), Überkletter- (Überhang nach innen) und Untergrabungsschutz (60 cm Minimum!) als VORSCHRIFT?

    Hier z.B. auf S. 186/187 unter „Gehegebegrenzung“ für Wölfe in Tierparks nachzulesen:

    https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Tier/Tierschutz/GutachtenLeitlinien/HaltungSaeugetiere.pdf?__blob=publicationFile
    ——————————————–

    Im ZOO ist es dann wahrscheinlich die PARKORDNUNG, so wie im Schrebergartenverein,
    oder noch besser
    DIE BRANDSCHUTZGEFAHR, die für alles herhalten muss, die einen niedrigen Zaun verbietet!

  42. 1. gonger 20. Dezember 2019 at 12:38
    Babieca 20. Dezember 2019 at 12:17
    gonger 20. Dezember 2019 at 11:47
    jeanette 20. Dezember 2019 at 10:15
    – Wolf –
    Ich hätte den toten Wolf schon lange vor dem Kieler Landeshaus abgelegt und vorher die Presse informiert. Dann sagen z.B. 5 Bauern „Ich war’s, Juhuu“ und schon muss ermittelt werden wer den Todesschuss abgegeben hat. So läuft es sinngemäß ja auch wenn Deutsche von „Gruppen junger Männer“ ermordet werden und man den Schlag, der zum Tode führte einer einzelnen Person nicht zuordnen kann.
    —————————————————-
    Wir können noch bei denen in die Lehre gehen!

  43. an einer Abschiebung dieser Illegalen ist Merkel und Co nicht interessiert. Es ist gewollt das alle Ausländer auf ewig in Deutschland bleiben sollen.

  44. Babieca 20. Dezember 2019 at 12:31
    OT
    jeanette 20. Dezember 2019 at 12:11

    – Wolf –

    Das ganze ist doch an Kasperkram nicht mehr zu überbieten. Irgendwelche romantischen Städter, die vor Wolfsliebe triefen, von intelligenten Raubtieren aber keine Ahnung haben, haben so einen Schwachsinn wie (…)

    OT? Nein, absurdes Theater:

    28 trächtige Schafe vom Wolf gerissen, die Lämmer hingen aus den Muttertierkadavern.
    „So schreckliche Bilder“, dass ntv sie nicht zeigen kann.

    Ziegen gerissen, die Gedärme hingen aus dem Bauch.
    Zig Nutztiere verletzt, mußten notgeschlachtet werden.

    Ein Waldkindergarten mußte geschlossen werden, weil sich der Wolf da rumtreibt.

    Aber, n.p., die Kinder erhalten jetzt TRILLERPFEIFEN, um den Wolf zu verscheuchen.
    Hätten es nicht BLOCKFLÖTEN auch getan?

    WWF: Nur der Problemwolf darf entnommen werden.

    Quelle: n-tv Spezial Wölfe in Deutschland, u.a.

  45. Angelas Freunde sagen: „legal, illegal, scheiß-egal“.

    Wann unterzeichnet Deutschland endlich die Kapitulationserklärung?

    Oder will man einfach die Vergewaltigung des deutschen, arbeitenden Bürgers gar nicht mehr enden lassen?

  46. Von was leben die nicht mal Erfassten? Das kann ja nur von illegaler Arbeit (ha ha) oder von kriminellen Tätigkeiten kommen.
    Dann weiß Jeder der bis 3 zählen kann, was das kostet. Dealen, rauben, Diebstähle, Einbruch……

  47. klescher 20. Dezember 2019 at 15:37
    Angelas Freunde sagen: „legal, illegal, scheiß-egal“.

    Wann unterzeichnet Deutschland endlich die Kapitulationserklärung?

    Oder will man einfach die Vergewaltigung des deutschen, arbeitenden Bürgers gar nicht mehr enden lassen?

    Solange der Bürger so blöd ist und brav weiterarbeitet und -zahlt sollen sie ihm richtig das Fleisch von den Rippen schneiden. Er hat es nicht besser verdient.

  48. Viele gesetzliche Krankenkassen erhöhen im neuen Jahr ihren Zusatzbeitrag, und was da noch so alles auf uns zukommt, ist noch gar nicht abzusehen! Wenn man dann vormittags oder zur Mittagszeit durch die Fußgängerzone geht, treiben sich dort Massen an Ausländern rum, die stundenlang auf den Bänken vor dem Backshop sitzen und es sich gut gehen lassen. Arbeiten? Fehlanzeige! Junge Einheimische im arbeitsfähigen Alter sieht man kaum, das finde ich so traurig. Noch trauriger ist es, dass so wenige langsam wach werden und bei den Wahlen diejenigen abwählen, die diese Zustände zu verantworten haben. 350.000 leben hier, obwohl sie kein Recht dazu haben, das ist Großstadt!. Der gesunde Menschenverstand sagt doch: Es gibt nur ein Entweder-oder! Wenn man die Anträge der Migranten prüft, ist doch der Sinn verfehlt, wenn es danach keine Konsequenzen gibt.

  49. Bayrischer Freigeist 20. Dezember 2019 at 16:01
    Von was leben die nicht mal Erfassten? Das kann ja nur von illegaler Arbeit (ha ha) oder von kriminellen Tätigkeiten kommen.
    Dann weiß Jeder der bis 3 zählen kann, was das kostet. Dealen, rauben, Diebstähle, Einbruch……“
    ****************
    D bietet für solche Tätigkeiten einen reichlich gedeckten Tisch. Er wird nicht besonders verteidigt, denn morgen ist er wieder neu gedeckt.

  50. Maxi9
    … 350.000 leben hier, obwohl sie kein Recht dazu haben, das ist Großstadt!. Der gesunde Menschenverstand sagt doch: Es gibt nur ein Entweder-oder! Wenn man die Anträge der Migranten prüft, ist doch der Sinn verfehlt, wenn es danach keine Konsequenzen gibt.“
    ******************
    Diese Argumentation ist bestechend. Warum fällt das niemand anderem sondern nur jemand hier auf PI auf? Das Argument muß also doch nahsi sein.
    Sark off!

  51. Das muss man erstmal erinnern, sah hier in Bramsche bei Osnabrück vor den Supermärkten einige betteln und denke die wollen ihr Hartz4 etwas aufpeppen, aber vermutlich sind das genau diese Flüchtlinge, die gar nichts haben aus der sich. Mit einer Amnestie liessen die sich in Legale verwandeln und könnten zumindest mit Nahrung und Adresse versorgt werden. In Heide in Schleswig Holstein steht ja immer noch eine alte Schule leer, die für die Aufnahme von Flüchtlingen präpariert wurde. So wird es oft sein, warum nicht die leeren Räume mit den Menschen im Land zusammen bringen? Es ist doch absurd daß soviele Tausend auf der Straße leben, obwohl die Räume da sind. Volk mit Raum mach die doch jeden Tag eine Tür auf.

  52. hhr 20. Dezember 2019 at 18:16
    Maxi9
    … 350.000 leben hier, obwohl sie kein Recht dazu haben, das ist Großstadt!. Der gesunde Menschenverstand sagt doch: Es gibt nur ein Entweder-oder! Wenn man die Anträge der Migranten prüft, ist doch der Sinn verfehlt, wenn es danach keine Konsequenzen gibt.“
    ******************
    Diese Argumentation ist bestechend. Warum fällt das niemand anderem sondern nur jemand hier auf PI auf? Das Argument muß also doch nahsi sein.
    Sark off!

    Wenn dann doch mal abgeschoben werden soll, werfen sich abgewählte Altpartei-CSU-Politiker in die Bresche und verhindern durch Mauscheleien den Vollzug der Verwaltungsakte.

    Die ehemalige bayerische Landtagspräsidenten (ihre Tochter ist bei den Grünen) wird dafür von Presse und Gutmenschen frenetisch gefeiert.

    Sie muß ja die Folgen nicht tragen und kann sich nach ihrer Abwahl wieder mal im Rampenlicht sonnen.

    https://www.main-echo.de/regional/kreis-miltenberg/Abschiebung-eines-22-Jaehrigen-in-Erlenbach-in-letzter-Minute-abgewendet;art4001,6891425

    CSU ist ebenso unwählbar wie die Arbeiterverräterpartei.

  53. Maxi9 20. Dezember 2019 at 16:57
    Viele gesetzliche Krankenkassen erhöhen im neuen Jahr ihren Zusatzbeitrag, und was da noch so alles auf uns zukommt, ist noch gar nicht abzusehen! Wenn man dann vormittags oder zur Mittagszeit durch die Fußgängerzone geht, treiben sich dort Massen an Ausländern rum, die stundenlang auf den Bänken vor dem Backshop sitzen und es sich gut gehen lassen. Arbeiten? Fehlanzeige! Junge Einheimische im arbeitsfähigen Alter sieht man kaum, das finde ich so traurig. Noch trauriger ist es, dass so wenige langsam wach werden und bei den Wahlen diejenigen abwählen, die diese Zustände zu verantworten haben. 350.000 leben hier, obwohl sie kein Recht dazu haben, das ist Großstadt!. Der gesunde Menschenverstand sagt doch: Es gibt nur ein Entweder-oder! Wenn man die Anträge der Migranten prüft, ist doch der Sinn verfehlt, wenn es danach keine Konsequenzen gibt.

    Solange die deutschen Blödel sich kaputtarbeiten und sich bei Lohn, Rente, Zinsen, Energiekosten und überall sonst bescheißen lassen ist das richtig so.

    Überall wo ein Doofer ist, der sich ausnehmen läßt gibt es auch Kluge, die das ausnützen.

  54. Es muss doch irgendwann einmal der letzte Depp kapieren, dass die Grünen, roten oder schwarzen keine Veränderung im positiven für das deutsche Volk wollen.
    Die klammern sich nur an die Macht und sorgen nur für sich selbst vor.
    Dass das Land dabei zerstört wird ist denen längst egal.
    Wie lange wollen wir das noch ertragen?????????

  55. Die Bundeskanzlerin hat die Deutschen Frühzeitig aufgeklärt;
    „Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen.“ 13.November 2015

Comments are closed.