In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut INSA für die „Bild“ (Dienstagsausgabe) verlieren CDU/CSU (27 Prozent) und SPD (13 Prozent) jeweils einen Prozentpunkt. Die Linke (9,5 Prozent) gewinnt einen Prozentpunkt, Bündnis90/Die Grünen (21 Prozent) gewinnen einen halben Punkt hinzu. AfD (15 Prozent) und FDP (8,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. In ihrem aktuellen Video aus Camps Bay in Kapstadt beschäftigen sich Michael Mross (MMnews) und Joachim Steinhöfel mit dem Untergang der einst stolzen Volkspartei SPD.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Das kann noch dauern.

    Die Wähler, die einem berufslosen Schulabbrecher und Würselen Alkoholiker zujubelten, einem Parteivorsitzenden dem seine Lehrerin dringend empfohlen hat, wegen intellektueller Defizite auf die Sonderschule zu wechseln, oder einem völlig verblödeten Bauerntrampel aus der Eifel, werden der SPD auch weiter die Gefolgschaft halten. Eisern bis zum Ende. Und das wird noch viele Jahre dauern.

  2. Wann wird die Merkel-CDU folgen und wie die italienische Democrazia Cristiana in der Versenkung verschwinden?

  3. Möchte gerne wissen, warum so viele Menschen die Grünen wählen wollen. Es liegt doch klar auf der Hand, welche Ziele die verfolgen! Wenn die Regierungsverantwortung bekommen wird alles was Deutsch ist abgeschafft.

  4. Der renommierte Charismatiker Kevin Kühnert sowie die beiden neuen Parteivorsitzenden sind für mich die Mitarbeiter des Monats!

    Habt doch etwas Geduld! Wenn solche delirierenden Dilletanten operieren, ist für diese Quatschpartei der Absturz unter die 5 %-Hürde in absehbarer Zeit mit mathematischer Präzision zu erwarten…

  5. Was nützt uns Die SPD unterhalb der 5%-Hürde wenn die Grünen über 20% bekommen in den Umfragen? Da frage ich mich nach dem kleineren Übel.

  6. Bis auf Gerhard Schröder hat die SPD in den letzten Jahren immer eine sehr gute Auswahl der Oberpfeife getroffen.
    Ich denke mal beim Borjahns kann man der gleichen Meinung sein wie damals beim Lafontaine.
    Aber die Vorstandsquotenfrau ist der Hammer. Kaum im Amt und schon unkurrierbar beschädigt.
    Das kommt davon wenn man auf Quote statt Kompetenz setzt.

    Ich freue mich auf die Wahl in ein Länderparlament, bei dem die SPD an der 5% Hürde scheitert.
    Vielleicht begreifen dann genug Parteimitglieder was für einen Dünnsinn ihre Elita da verzapft hat.

  7. Die SPD ist eigentlich schon tot, sie merkt es bloß noch nicht. Die Dummheit der Grün-Wähler ist größer und gefährlicher. Man wählt eine Partei, die sich immer noch nicht von ihrer Pädo-Vergagnenheit der Gründerjahre und von ihrer Kriegsgeilheit beim Nato-Angriffskrieg distanziert hat. Man wählt eine Partei, welche offen die Säge an Wohlstand und Lebensstandard legen möchte bzw die prinzipienlose Merkel-Regierung schon dazu getrieben hat.

  8. Sauerlandschurke 17. Dezember 2019 at 10:56

    Richtig. Die Wähler wählen lieber gleich das Original.

    Andererseits sind die Grünen eine derartig schäbige Chaotentruppe, dass viele Konservative aus der CDU mittelfristig möglicherweise in Erwägung ziehen werden, doch lieber mit unserer AfD zu koalieren.

  9. Sauerlandschurke 17. Dezember 2019 at 10:47
    „Möchte gerne wissen, warum so viele Menschen die Grünen wählen wollen. Es liegt doch klar auf der Hand, welche Ziele die verfolgen! Wenn die Regierungsverantwortung bekommen wird alles was Deutsch ist abgeschafft.“

    aber vorher noch alle deutschen enteignen.

  10. Immer noch 13 Prozent und die Grünen gewinnen auch noch
    einen Prozentpunkt dazu !
    13 Prozent für eine Partei, die mit dem deutschen Volk nichts
    mehr zu tun hat. Sie konzentriert sich voll auf ausländische,
    nichteuropäische Sozialschmarotzer !
    21 Prozent für eine Partei, die Deutschland und das deutsche
    Volk, willfährig zu Grunde richtet.
    27 Prozent für eine Partei, die von konservative-, auf reine
    Machtpolitik umschaltet die, die Demokratie immer mehr beschneidet !
    9,5 Prozent für eine Verbrecherpartei, die schon immer eine
    Mörder-Partei war und heute in diesem Faschisten-System leichter
    mehr Verbrecher findet.
    8,5 Prozent für eine Partei, die Ihr kleines Fähnlein schon immer nach
    dem Wind dreht, die ich schon lange nicht mehr für voll nehme.

    79 Prozent der Bürger sind in Deutschland der Beweis, dass wir in
    einem Deutschland von Volltrotteln leben, ob ideologisch oder aus
    Dummheit, spielt da keine Rolle mehr !

  11. die stasi-spitzel sind wieder unterwegs.

    „Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) haben energisch auf die politische Provokation eines Busfahrers in einem ihrer Linienbusse reagiert. Der Angestellte des Subunternehmens Sachsentrans hatte am Montag an einer Seitenscheibe der Fahrerkabine ein Blatt angebracht. Darauf stand in Frakturschrift: «Diesen Bus steuert ein Deutscher Fahrer». Ein Fahrgast hatte ein Foto davon auf Twitter verbreitet. «Dieser Fahrer wird nicht auf unseren Linien fahren», sagte ein DVB-Sprecher auf dpa-Anfrage.“

  12. .
    Der starke
    Zuwachs bei den
    GrünInnen dürfte zu eim
    nicht unerheblichen Teil wohl
    migrantische Wähler sein, die bisher
    SPD gewählt haben. Hat nicht
    der Erdo mal getönt, daß
    seine Türken nicht
    mehr wie bisher
    SPD wählen
    sollen ?!
    .

  13. Die SPD verliert einen Prozentpunkt, Grüne und Linke gewinnen 1,5%. Soll ich mich jetzt etwa darüber freuen?
    85% stehen daher in unverbrüchlicher Treue zu den Merkelparteien. Die „Tierschützer“ habe ich mal unberücksichtigt gelassen aber denen sind ihre Viecher wohl auch wichtiger.
    Vielleicht sollte man sich lieber damit beschäftigen warum die AfD nicht aus dem Quark kommt.

    Seehofer bei n-tv: „Furchtbare Einzelfälle überschatten die Lage“ dabei läuft im Untertitel die Festnahme der Terroristen in Wien. 600 mehr Stellen im „Kampf gegen Rääächtz“. Seehofer und Merkels‘ Halde JETZT!

  14. schrottmacher 17. Dezember 2019 at 10:57

    Ich freue mich auf die Wahl in ein Länderparlament, bei dem die SPD an der 5% Hürde scheitert.
    —–
    Was man so mitbekommt: Bei der einzigen Landtagswahl 2020 (heisst Bürgerschaftswahl) in Hamburg fürchtet der farblose Spitzenkandidat Tschentscher NoWaBo, die intrigante Frau und Klein-Enteignungs-Kevin deren Auftritt wie der Teufel das Weihwasser. Die werden wohl Scholz schicken, der bis auf das G20-Desaster keinen so schlechten Job gemacht hat. Die Grünen könnten durchaus die nächste Bürgermeisterin stellen.

  15. aenderung 17. Dezember 2019 at 11:08

    Gott, steh mir bei…, gibt es nur noch bekloppte?

    „Antisemitische Vorfälle beunruhigen laut Zentralratspräsident Josef Schuster die jüdische Gemeinde. Er selbst zeigt sich mit Blick auf die AfD besorgt und spricht während einer CDU/CSU-Sitzung darüber, ihretwegen gegebenenfalls us Deutschland auszuwandern.“

    Das sind die echten Ewiggestrigen. Weil die alktuelle Realität ihnen nicht paßt, flüchten sie in die Irrealität. Herr Schuster „braucht“ eine „rechte“ deutsche Bedrohung für Juden. So ist sein Weltbild. Da die AfD dieses in der Realität nicht abbildet, flüchtet er in Phantasiewelten. So gibt es aber sehr viele Menchen heute in Deutschland.

  16. Der Vollhorst – Merkels schönste Trophäe, Winston aus 1994 ist nicht dagegen – dreht auf. Laufband bei der Welt:

    Neuorganisation der Behörden: Seehofer stellt seine Pläne gegen den Rechtsextremismus vor

    Wenn man sich in die gerade laufende PK über die Welt reinklickt, kommt als Vorspann.

    Horst Seehofer will nach dem Mord an Walter Lübcke und dem Anschlag in Halle seine Sicherheitsbehörden im Kampf gegen Rechtsextremismus neu strukturieren. Die konkreten Maßnahmen erklärt der Innenminister hier im Livestream.

    Was das Ganze ist: „Der Klassenfeind“ wird 1:1 wie in der DDR bekämpft. „Der Klassenfeind“ aka „der Faschist“ ist dabei jeder Bürger, der eine abweichende Meinung hat. Kennich, hatten wir schon mal, willkommen im Rotfrontland. Damit kennt sich Merkel aus. Und die Blockpartei CDU auch. Die CSU spielt keine Rolle mehr. Ach doch – vermutlich wird hinter den Kulissen laufend auf ihre wirklich tragende Rolle der DDR hingewiesen, weil es CSU-Strauß war, der mit seinem DDR-Millionenkredit das Siechtum dieses gräßlichen Gebildes verlängert hat.

  17. SPÖ Wien als Unrechtspartei mit ENteignung von Privat, verlor letztens ebenfalls, nicht zu unrecht, sondern
    gebührend, gleichsam dieser dekadenten SPD.
    Diese Altparteien versinken in ihrer Gier nach Geld und Vermögen von den Bürgern. ohne dabei Gewissenbisse zu kriegen.
    Auch wenn sie dabei ihre einstige Mehrheit verlieren, finden sich immer noch andere Kleinparteien, mit ihnen eine Koalitionsmehrheit zu bilden, wie zB. die Grünen, welche derzeit auf der Klimawelle schwimmen, denn die Wahrheit davon sieht anders aus, nämlich sind es nicht die damit beschuldigten Dieselfahrer mit ihren kleinen Karossen, sondern es sind diese bisher ungenannt gebliebenen, weltweit über 1.400 Groß- Kalorischen- Kraftwerke im Gigawattbereich, wie zB. das Braunkohe-Kraftwerk Mae Moh/Thailand
    https://www.egat.co.th/en/information/power-plants-and-dams?view=article&id=36

  18. Nie mehr SPD. Die Menschen in meinem Umfeld, die noch einmal in ihrem Leben SPD wählen, müssen noch geboren werden.

    Wenn diese Partei glaubt, dass sie bei einem derartigen Wählereinbruch und einem derart langen arroganten Politikversagen auch noch einen der verlorenen Wähler zurückbekommt, dann irrt sie gewaltig. Ich würde diese Partei nicht einmal mehr aus taktischen Erwägungen wählen, wenn sie sich total ändert und es irgendwann sinnvoll wäre.

  19. joke 17. Dezember 2019 at 11:42
    aenderung 17. Dezember 2019 at 11:08

    Schuster ist Berufsjude. So wie es auch Berufsmohammedaner gibt. Er ist ein schlichter Unsympath. Ganz interessant finde ich seine Selbstdarstellung auf Bolschewiki, die derart verworren und bewußt konfus gehalten ist, daß man meinen könnte, er wäre persönlich dem Höss in Auschwitz von der Rampe gehüpft. Was mitnichten der Fall ist.

    Hier ist das Rätsel/Verwirrspiel á la „Wieviele gingen von Nauen nach Plauen“? Oder kurz: Hä? Rembrandt?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Schuster_(Zentralratspr%C3%A4sident)#Herkunft

  20. @ Sauerlandschurke 17. Dezember 2019 at 10:56
    „Was nützt uns Die SPD unterhalb der 5%-Hürde wenn die Grünen über 20% bekommen in den Umfragen? Da frage ich mich nach dem kleineren Übel.“

    Denk doch mal nach Schurke: Wo sollen diese verklemmten Figuren denn hin? Zu der vergünten CDU oder gleich zum Original, den Öko-Faschisten? Eventuell tauchen sie, wegen der ideologischen Nähe, bei den Kommunisten unter. Ergo: Das „kleinere Übel“ ist entweder die konturlose FDP oder die patriotische AfD. So sehe ich das.

  21. aenderung 17. Dezember 2019 at 11:17
    «Dieser Fahrer wird nicht auf unseren Linien fahren», sagte ein DVB-Sprecher auf dpa-Anfrage.“
    ————————————————————–
    Hätte dort gestanden: „Diese Bus -isch Türke stolz fahren“ hätte der Fahrer eine Auszeichnung der Verkehrsbetriebe bekommen und würde von da ab als Paradebeispiel für Inklusion (oder war’s doch „Integration“?) gelten.

  22. johann 17. Dezember 2019 at 11:52

    Und Thore Barfuss wird „Verdachtsfälle“ aus dem Kommentarbereich dann an Haldenwang weiterleiten:
    Thore Barfuss, Ressortleiter Community und Social
    vor 57 Minuten
    Kurze Durchsage: Wer hier antisemitische Klischees verbreitet oder gegen Josef Schuster hetzt, wird gesperrt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204385784/Zentralrat-der-Juden-Schuster-wuerde-Deutschland-bei-AfD-Koalition-verlassen.html

    Die haben doch alle den Schuss nicht gehört! Doch, sie haben ihnen gehört, aber die Wahrheit ist ihnen so unangenehm, daß sie ganz bewußt den Kopf in den Sand stecken und mit ihren sandverklebten Äuglein nach rächtz schielen.

    Ein Schuster hätte es in Israel – jenseits von dem Linksverein B’Tselem – nicht leicht….

  23. johann 17. Dezember 2019 at 11:52

    Verklemmter als bei einer Honecker-Sitzung. Und verkauft den Gesprächspartner für dumm, der das natürlich weiß:

    „Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) soll daraufhin geantwortet haben: „Ich kann Ihnen versichern: Hier im Raum gibt es niemanden, der über so etwas nachdenkt.““

    Jeder in der CDU denkt permanent über eine Koalition mit der AfD nach.

  24. Ganz schön dreist: Das ZDF will Björn Höcke definitiv in keine Sendung einladen. Aber gleichzeitig ist Höcke bei Sendungen wie Lanz und meist auch Illner ständig Thema…….

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/zdf-chefredakteur-frey-legt-sich-fest-bjoern-hoecke-wird-in-keine-zdf-talkshow-mehr-eingeladen/25342800.html

    Auftrittsverbot, aber ständig über ihn reden. Besser kann man wohl nicht die politisch korrekte Schizophrenie illustrieren, die Deutschland ergriffen hat.

  25. @ Sauerlandschurke 17. Dezember 2019 at 10:47
    Möchte gerne wissen, warum so viele Menschen die Grünen wählen wollen. Es liegt doch klar auf der Hand, welche Ziele die verfolgen! Wenn die Regierungsverantwortung bekommen wird alles was Deutsch ist abgeschafft.
    —————————
    Vielleicht gibts auch immer mehr Sittenstrolche. Wen sollen die denn wählen um immer mehr die Gesellschaft zu zerstören? Die Grünen.

  26. Babieca 17. Dezember 2019 at 12:49

    Schuster hetzt mal wieder gegen die AfD, die judenfreundlichste Partei um Bundestag. Was für ein bezahltes Subjekt.
    Und dann der größte Satiriker des ZDF, Peter Frey. Behauptet, sein Sender hättte keinen Linksdrall. Ich musste laut lachen.
    Zu der Umfrage lohnt es sich nicht viel zu sagen. Über 20% Pädo-Kommunisten … ohne Worte!

  27. Die Arbeit der Koalition bettelt nur so darum: Bitte löst uns ab, wir sind fertig mit euch. Nur noch die CO2 Steuer, dann sind wir durch und ihr könnt den Saftladen übernehmen. Trotzdem ist dieser Hilferuf bei der AfD noch nicht angekommen. Stattdessen steigen mutmaßlich die Umfragewerte bei den Grünen! Wo bleibt da die Logik? Wer sollte aus welchen Gründen auch immer von der CDUSPD abkehren, um dann Inter-Nationalsozialistisch sprich Dame mit Flickenteppich zu wählen? Was haben die Grünen, was die CDUSPD nicht haben, ausser Cannabis, versteht sich?
    Die Umfragewerte die ich erhebe zeigen ein anderes Stimmungsbild, aber mich bezahlt leider die BLÖD nicht dafür.

  28. aenderung 17. Dezember 2019 at 11:08

    „Antisemitische Vorfälle beunruhigen laut Zentralratspräsident Josef Schuster die jüdische Gemeinde. Er selbst zeigt sich mit Blick auf die AfD besorgt und spricht während einer CDU/CSU-Sitzung darüber, ihretwegen gegebenenfalls aus Deutschland auszuwandern.“

    ————-

    Win-win Situation!

  29. @made in Germany west,
    Volksverräter, haben es nach Ihrer Abwahl besonders schwer !
    Ob das nun Schulz, Nahles, Stegner, Gabriel, oder egal wie Sie
    alle heißen, ist.
    Ich warte aber nur noch mit Sehnsucht auf einen Namen, der ist
    zwar nicht von der SPD, aber den gönne ich nicht nur die Versenkung
    ins Nirwana, sondern eine Bestrafung wie man sie vom 18. Jahrhundert
    her kennt, mitsamt Ihren ganzen Lemmingen .
    Wie sagt man so schön; Da werden die Köpfe rollen !

  30. Kein Witz, aber wenn man die Vergangenheit hierzulande linear „in die Zukunft approximiert“, dann wird in spätestens 2 Jahren laut über die Wiedereinführung der Todesstrafe nicht nur nachgedacht.
    Aber viel eher wird es hoffentlich zu einer erlösenden schweren Staatskrise kommen. Zum Umsteuern ist es längst zu spät, wir halten voll Kurs auf so eine Krise!

  31. aenderung 17. Dezember 2019 at 11:08
    Gott, steh mir bei…, gibt es nur noch bekloppte?

    „Antisemitische Vorfälle beunruhigen laut Zentralratspräsident Josef Schuster die jüdische Gemeinde. Er selbst zeigt sich mit Blick auf die AfD besorgt und spricht während einer CDU/CSU-Sitzung darüber, ihretwegen gegebenenfalls us Deutschland auszuwandern.“

    Ha, der Mann hat Sorgen… „Des nachts daheim schaue ich alle fünf Minuten hinter die Türen, ob sich dort ein AfD’ler aufhält. Nein, Herr Doktor, es ist keine Phobie, die sind ÜBERALL!“

    Zuri Ariel- Besuch bahnt sich an. Könnten Sie dem Herrn Schuster mal anraten bei uns zu bleiben, und dass für Neurotiker in Deutschland wesentlich kostengünstigere medizinische Therapiemöglichkeiten bestehen? Bei erträglichen Temperaturen!

  32. Wer eine Vernunftpartei wie die AFD ablehnt, der wird eines Tages eine Sturmpartei bekommen.
    Anders wird sich aber der ganze Wahnsinn, der sich seit Jahren stetig steigert, nicht mehr ändern lassen.

  33. @eule54 – na klar ist bei dem Vokabular, n., die Seite in speziellem Ruf, aus meiner Sicht steht aber jeder Kommentar nur für sich.
    @eo – Wird hinkommen mit Erdo, daß Türken die SPD nicht wählen sollen. Wenigstens die CHP-Waehler haben zuletzt noch SPD gewählt, sind jetzt aber auch grün. Die Absage für das Passatwerk in Mansia bei Izmir wird Niedersachsenchef Weil nicht verziehen. Vermutlich hat er herausgefunden, daß der Entwickler des Passat Jochen Peiper war, einst Kriegsheld der deutschen Propaganda, ein Jahr Adjutant bei Himmler und in der Türkei aufgewachsen, seine Mutter war von da. Er hat auch den Porsche 911 entwickelt und benannt, nach der besonderen Kompanie alte 9./ neue 11., einer Nachschubkompanie. War aber nur ein Gerücht, daß diese häufig zbV gestellte Gruppe dort nur eingestellt war zur Tarnung häufig mit dem Fallschirm hinter den feindlichen Linien agierte. In Wirklichkeit waren die nur zur besonderen Verwendung um Munitionskisten zu streichen, hat aber auch kein Alliierter gefragt. Haben aber trotzdem oft vor den Linien aufgeklärt. Sich tagelang im Heuhaufen versteckt, bis sie Sichtung und Kenntnis des Gegners hatten. Nach dem VW das wieder herausgefunden hatte, haben sie den Passat umbenann, den 911er nicht, obwohl Peiper Kenntnis von Euthanasieverbrechen hatte. Er hat im Schloss Hadamar mit seiner Frau und dem Ehepaar Himmler eine Gaskammer besichtigt. Trotzdem hat VW den 911er nicht umbenannt. Sein Vater war im deutschen Auslandsdienst für die Reichswehr in Konstantinopel und seine Mutter, eine geborene Kara, wahrscheinlich aus einer jüdischen Familie. War damals nicht ungewöhnlich in Italien und der Türkei, daß auch jüdische Bürger dem Faschismus anhingen, also vor Hitler. Wahrscheinlich hat Peiper sehr eng mit dem französischen Geheimdienst zusammen gearbeitet und der deutschen Armee durch verrückte Kriegsführung enorme Verluste beigebracht. In seiner favorisierten 9./11.er Kompanie hatten viele einen speziellen Hintergrund. Er war schon sehr jung in Konstantinopel angeworben worden. Frankreich war für diese Türken das Nonplusultra. Natürlich haben die Alliierten nicht öffentlich gemacht, wie sehr ihr Dienst die Deutschen damals von innen schädigen konnte. Ein Ziel Frankreichs blieb ja auch, sich Stalin fern zu halten.
    Jedenfalls könnte VW seinen 911er schwer verkaufen, käme der Zusammenhang mit der Gaskammer nach außen. In meiner Familie und in der eines Kameraden des Vaters konnten zwei Schwerbehinderte Kinder versteckt werden, als die Euthanasie losging, Hanni und Lotti. Hanni wurde von einem Soldaten aus Bayern gerettet, den ihre Schwester dafür heiratete. Er holte Hanni einen Tag vor dem Mordverbrechen aus den Bodelschwinghschen Anstalten aus Bielefeld-Bethel . Anton „Toni“ Döpfner war aus Garmisch und bei der Flak bei Osnabrück. Hanni ist über neunzig. Nach Lotti würde eine Firma in Korea benannt. Zum Kreis von Park Chung Hee bestanden enge Kontakte durch die Legion, die auch einige 911er hatte. Chung hatte Militärberater von den 911ern, die Korea geblieben waren Oder erst nach 1980 nach Deutschland zurückkehrten. Ihr Ziel war immer die Bekämpfung des Kommunismus.
    Der Gründer des koreanischen Lottekonzerns sagt offiziell, er habe die Firma nach Goethes Lotte benannt, aber Chungs Berater wusste auch von Hanni und Lotte, die Lotti gerufen wurde. Damals in den Sechzigern waren all diese Firmen noch winzig und die Unternehmer lachten noch viel.

  34. Ewald Harms 17. Dezember 2019 at 10:45

    Diese Umfragen sind so falsch wie meine Zähne!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    :-))
    Ich verstehe auch nicht, warum diese Umfragen immer noch für bare Münze genommen werden.
    Alles wird sonst kritisch beäugt, aber weder die Wahlergebnisse, noch diese Umfragen werden angezweifelt.

  35. Soso, die grüne Teufelssekte hat einen halben Punkt dazugewonnen.
    21% der Dummdeutschen stehen halt auf Abzockerei.

  36. Wenn irgendwann die SPD bundesweit mal einstellig werden sollte, lasse ich die Sektkorken knallen. 😀

  37. Zitat:

    Babieca 17. Dezember 2019 at 11:49

    Und Thore Barfuss wird „Verdachtsfälle“ aus dem Kommentarbereich dann an Haldenwang weiterleiten:

    Thore Barfuss, Ressortleiter Community und Social
    vor 57 Minuten
    Kurze Durchsage: Wer hier antisemitische Klischees verbreitet oder gegen Josef Schuster hetzt, wird gesperrt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204385784/Zentralrat-der-Juden-Schuster-wuerde-Deutschland-bei-AfD-Koalition-verlassen.html+++++++++++++++++++++
    ___

    Bitte sehr, wenn Herr Schuster das meint. Reisende soll man nicht aufhalten.

    Andere Juden würden sicher bleiben:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Juden_in_der_AfD

  38. Da die SPD dermaßen viele Medienbeteiligungen besitzt: Wenigstens erscheinen dann eine Menge schöner Nachrufe mit Trauerflor zum Abgang der SPD. Hoffentlich sehr bald.

  39. SPD?
    Ich wüste gar nicht, wie ich bei denen Politik machen sollte…
    Das kann doch nur in Verarschung enden.

Comments are closed.