Von MARKUS GÄRTNER | Die Wahl in Großbritannien hat wie eine Bombe eingeschlagen. Aber nur bei jenen, die der Propaganda geglaubt haben, die sie selbst VOR der Wahl verbreitet haben: die mediale und politische Kaste. Jetzt gibt es kein Vertun mehr: diese Wahl, in all ihrer Deutlichkeit, war ein zweites Referendum, sie wurde von beiden Seiten während des Wahlkampfes auch als solches glasklar kenntlich gemacht.

In Brüssel sind die Eurokraten nun platt und in Panik, die Medien deuten ihre eigene Propaganda um, damit sie nicht das letzte Körnchen Glaubwürdigkeit verlieren. In den Hauptstädten kritisiert man die britischen Wähler.

Und auf dem Deckel des Pulverfasses, das jetzt auseinander fliegt, sitzt eine deutsche Kommissions-Präsidentin, die schon die Bundeswehr zerschreddert hat und von der dem Beobachter langsam schwant: die politische Kaste in der EU hat Ursula von der Leyen beizeiten dorthin versetzt, damit für alle am Ende, wenn der Rauch aufsteigt, wieder ganz klar sein wird, unter wessen Ägide die EU auseinander geflogen sein wird: unter deutscher Führung. Damit ist auch diese Schuldfrage wieder geklärt.

Für die deutschen EU-Bürger wird sich zunächst nicht viel ändern. Es geht weiter wie bisher: mehr und mehr Zuständigkeiten für – und Entscheidungen in – Brüssel, mehr deutsche Zahlungen, weil die britischen Beiträge ausgeglichen werden müssen sowie weitere Alltags-Zumutungen wie der Rausschmiss bei Sparkassen und Banken für Kunden, die sich weigern, Negativzinsen zu zahlen. Doch das Endgame der EU, wie wir sie kennen, hat begonnen…


(Der Volkswirt Markus Gärtner, Autor von „Das Ende der Herrlichkeit“ und „Lügenpresse“, war 27 Jahre Wirtschaftsjournalist für die ARD und veröffentlicht jetzt regelmäßig Videokommentare für das Magazin „Privatinvestor Politik Spezial“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Das Oberkommando der Öffentlich-Rechtlichen gibt bekannt, dass unser Meinungsführer Claus Kleber heute Nacht in seinem Befehlsstand im “heute-journal”-Studio, bis zum letzten Atemzuge gegen den Brexit kämpfend, für Europa gefallen ist.

  2. att alle…
    mein baba sagte mir in den sechszigern, auf die frage: was ist denn dass für ne abkürzung,-
    -ewg- das steht für -europäische wirtschaftsgemeinschaft- … ahso erwiderte ich …
    heute die -eu- , die alles kontrollieren will…
    und wir! die größten netto.einzahler sind.
    und wenn jemand behauptet , dass wir auch der größte nutznieser sind, der sollte sich den n-saldo verinnerlichen,- wird aber leider nicht veröffentlicht… von den größten bilanz-betrügern…
    kann mal jemand die netto-salden der einzahler-länder hochladen. danke.
    schönen 3. advent.

  3. Beobachter langsam schwant: die politische Kaste in der EU hat Ursula von der Leyen beizeiten dorthin versetzt, damit für alle am Ende, wenn der Rauch aufsteigt, wieder ganz klar sein wird, unter wessen Ägide die EU auseinander geflogen sein wird: unter deutscher Führung. Damit ist auch diese Schuldfrage wieder geklärt.

    Interessante These. So habe ich das noch gar nicht gesehen.

    PS: Seit Tagen wird die Verbindung unterbrochen, wenn man etwas posten will. Sehr nervig.

  4. Als ich das Bild gesehen habe, habe ich zuerst gedacht, dass wäre ein Symbol dafür, dass der Islam die EU zur Explosion bringt (so bin ich schon mit Vorurteilen gegen den friedfertigen Islam behaftet, dass ich dabei immer nur an bomben denke, echte und lebende), aber parallel dachte ich, das macht eigentlich keinen Sinn.

  5. Ohne die gleichgeschalteten Medien wären die Altparteien in Deutschland schon längst nicht mehr an der Macht.

    .

    „KEIN TRIUMPH DES „POPULISMUS“

    Boris Johnson: Der Erfolg eines ehrgeizigen konservativen Pragmatikers

    Will man die englische Einzigartigkeit bewahren, dann war der Austritt aus der EU ein logischer Schritt trotz der vielen problematischen Aspekte einer solchen Entscheidung, vor allem auf wirtschaftlichem Gebiet.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ein-erfolg-fuer-einen-ehrgeizigen-konservativen-pragmatiker/

  6. Wenn Dem Deutschen nun dank Uschis Kompetenzsprung an die Spitze des EU nun die Verantwortung für das Scheitern „Europas“ zufällt, wird Der Deutsche auch gerne für die Kosten dafür aufkommen.

  7. .

    1.) Grenzen zu + Dexit ! Oder ich “frexit“ (=friedel exit, Emigration). Oder auch nicht. Weiß nicht.

    .

  8. Das unsren halbstaatlichen Medien gegenüber so unbotmäßige britische Volk hat offensichtlich anders entschieden, als jene, schon frohlockend, noch am Wahlabend gewahrsagt haben, und hat sie damit als die Propagandaschleudern mit grün-globalistischer Agenda vorgeführt, die sie in Wahrheit sind. Sie wären allerdings keine Propagandaschleudern, wenn sie nach Johnsons Wahlsieg nicht abermals zum Instrument der Spaltung greifen würden, indem sie die Frage eines schottischen Unabhängigkeitsreferendums erneut zur Sprache bringen, mit dem die schottische Regierung die Abspaltung vom Mutterland betreibt, um im Brüsseler Globalistenclub verbleiben zu können.

    Der Kampf der Einheitsmedien um die Vorherrschaft der einzig richtigen Meinung (nämlich der ihren) ist trotz der Beulen, die sich Kleber und Konsorten von der Atlantikbrücke auch diesmal geholt haben, noch nicht beendet. Eine seriöse Berichterstattung jedenfalls sieht anders aus.

    Am Ende muß die Wahrheit sich durchsetzen. Die Wahrheit ist wie Öl im Meer der Lügen: Sie kommt immer wieder hoch und schwimmt am Ende doch oben.

  9. Wenn die Briten Vorfälle,wie vor 14 Tagen auf der London Bridge,direkt mit dem Treiben der EU im Zusammenhang sehen,und Deutschland dort als Header derartiger,gesellschaftlicher Entwicklungen gehandelt wird,sollte man hierzulande bei abschließender Ausführung des eventuell deswegen geplantem Brexit besser erstmal nicht auf Solartechnik setzen…

  10. Wird jetzt eigentlich auch Englisch als Amtssprache in der EU abgeschafft? 🙂

  11. Auch bei Gärtner wieder: die AfD sei zwar nicht Ursache, sondern das Symptom einer angeblichen Spaltung. Er ist halt Werte-Union. Erstens gibt es keine Spaltung, sondern es gibt die volle- oder die „i.w.“ Wahrheit (wer kann schon die volle Wahrheit haben) und dagegen die Lüge. Das System und alles die es wählen sind jedenfalls die Lüge. Und zweitens ist die AfD weder Ursache, aber auch keine Symptom, sondern die AfD ist ein Wert in sich, insofern als sie momentan die einzige Partei ist, die Politik anständig betreibt (so wie Politik sein sollte).

  12. Viper 15. Dezember 2019 at 13:04
    Beobachter langsam schwant: die politische Kaste in der EU hat Ursula von der Leyen beizeiten dorthin versetzt, damit für alle am Ende, wenn der Rauch aufsteigt, wieder ganz klar sein wird, unter wessen Ägide die EU auseinander geflogen sein wird: unter deutscher Führung. Damit ist auch diese Schuldfrage wieder geklärt.

    Interessante These. So habe ich das noch gar nicht gesehen.

    Im Weste nix Neues: Am doitschen Wesen soll die Welt genesen.

    PS: Seit Tagen wird die Verbindung unterbrochen, wenn man etwas posten will. Sehr nervig.
    Hatte ich letzte Nacht einmal unter dem Passwort-Artikel, was sofort eine Paranoia-Attacke auslöste und zum Aufsetzen eines Alu-Hutes führte ;-)) („Zwinkersmilie“)

  13. ha-be 15. Dezember 2019 at 13:35

    +++Breaking News 2+++

    Heilige Greta musste im ICE am Boden sitzen.

    Und Jesus musste auf einem Esel reiten.

  14. VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 13:36

    Viper 15. Dezember 2019 at 13:04

    PS: Seit Tagen wird die Verbindung unterbrochen, wenn man etwas posten will. Sehr nervig.
    ——————————
    Hatte ich letzte Nacht einmal unter dem Passwort-Artikel, was sofort eine Paranoia-Attacke auslöste und zum Aufsetzen eines Alu-Hutes führte ;-)) („Zwinkersmilie“)
    —————–
    Letzte Nacht ging bei mir überhaupt nix mehr. Hab’s dann aufgegeben. (Zornsmilie)
    Und schon wieder geht nix.

  15. Was könnte es eigentlich bedeuten, dass das System vor der Wahl behauptet hat, dass Johnson verlieren wird. Das konnte ja (wie man jetzt weiß) gar nicht sein und sie konnten das Ergebnis ja dadurch nicht mehr beeinflussen. Warum haben sie also Johnson, vermutlich sogar wider besseres Wissen, nach unter geschrieben, wie gesagt zu einem Zeitpunkt als nun wirklich kein Einfluß mehr möglich war. Zumal sie ja im Nachhinein den „Irttum“ zugeben mußten, was ihnen vorher klar sein mußte. Warum also haben sie trotzdem noch totalen Unfug geschrieben. Sinnvoll kann man es eigentlich nur so interpretieren, dass sie sich eine bestimmte argumentative Ausgangslage für den Tag danach schaffen wollten. Da müßte ich mal drüber nachdenken (wobei ich mich frage b das großen Sinn macht). ansonsten würden mir höchstens rein psychologische Interpretationen einfallen. Sind mir aber auch jetzt nicht direkt präsent. Müßte ich ein wenig nachdenken.

  16. Bei Arte rutschte kurz mal die Wahrheit heraus, dass sich in den USA kaum was ändern werde ,weil laut Umfragen der Wähler mit Trump „sehr zufrieden“ sei..

  17. Wenn eine Rede von VdL aus dem EU-Parlament übertragen wird, muß ich wegschalten. Man spürt noch durch den Bildschirm die Heuchelei, die irrwitzige, verblendete Arroganz. Und das in getuned-tem, in der Aussprache nicht astreinem british-english. Ein Brechmittel in höchster Potenz.

  18. Das Wichtigste für die Globalisten ist es, dass es ihnen gelingt, D ein- für allemale zu zerstören. Da können sie solche kleinen Rückschläge wie den Wahlsieg eines Boris Johnson und den Vollzug des Brexit verschmerzen (evtl. spielt es ihnen ja auch sogar in die Hände? Wenn D künftig noch mehr bezahlen ‚darf‘, geht es mit dem Absturz möglicherweise sogar noch schneller).
    In diesem Zusammenhang passt auch eine Uschl von der Leine als Nachfolgerin des Luxemburger Flaschengeistes ins Bild. (Huch, Verschwörungstheorie!)

  19. VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 13:46
    Dichter 15. Dezember 2019 at 13:40
    ha-be 15. Dezember 2019 at 13:35
    Sowhat 15. Dezember 2019 at 13:56

    Die Greta scheint langsam durchzudrehen. 🙂

    Und was die Bahn angeht. Was will diese Nervensäge eigentlich, ständig regt sie sich wegen dem phösen CO2 auf und wenn die Bahn die ICEs co2-effizient betreibt und bis auf den letzten Stehplatz vollpackt ist es auch nicht richtig.

    Laut dem Titter-Link von Sowhat saß Greta eh die ganze Fahrt über in der 1. Klasse. Das PR-Photo sollte dann wahrscheinlich nur für ihre Fans sein, frei nach dem Motto „Die Leiden der armen Greta bei der Rettung des Klimas“.

  20. Die BRD Lügenmedien glauben entweder ernsthaft, sie könnten von Berlin oder Hamburg aus die Wahlen in USA oder GB beeinflussen oder sie bezwecken damit bloß, die Deutschen gegen die Politiker in diesen Ländern aufzuhetzen.
    Leider gelingt ihnen das zweite durchaus, wenn man sich am Arbeitsplatz mal so umhört, was über Trump oder Johnson gesagt wird. Da wird nachgeplappert, was Klaus Kleber sagt. Selber hat man keine Ahnung, ist auch zu faul (oder doof?) mal selber zu recherchieren und sich eine eigene Meinung zu bilden.
    Der Spiegel ist ja durch „Stürmer“-artige Titelbilder über Trump in letzter Zeit wiederholt besonders unangenehm aufgefallen.
    Die machen sich gar nicht mehr die Mühe, Meinung und Meldung zu trennen. Da wird munter gehetzt und gelogen, das sich die Balken biegen. Ist ja für die „gute“ Sache.

  21. BePe 15. Dezember 2019 at 14:09
    VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 13:46
    Dichter 15. Dezember 2019 at 13:40
    ha-be 15. Dezember 2019 at 13:35
    Sowhat 15. Dezember 2019 at 13:56

    Die Greta scheint langsam durchzudrehen. ?

    Und was die Bahn angeht. Was will diese Nervensäge eigentlich, ständig regt sie sich wegen dem phösen CO2 auf und wenn die Bahn die ICEs co2-effizient betreibt und bis auf den letzten Stehplatz vollpackt ist es auch nicht richtig.

    Laut dem Titter-Link von Sowhat saß Greta eh die ganze Fahrt über in der 1. Klasse. Das PR-Photo sollte dann wahrscheinlich nur für ihre Fans sein, frei nach dem Motto „Die Leiden der armen Greta bei der Rettung des Klimas“.

    Genau. Alles BeschiSS. VerschiSSmuSS-PR.

    Vielleicht mußte sie auch auf ihr verschissenes Gepäck aufpassen.
    So viel Gepäck paßt ja gar nicht in ein einziges Abteil.

  22. Eines ist aus allem, deutlich ersichtlich,
    egal ob es sich um Putin,Trump, den Briten,
    dem Klimawandel,oder der Asylanteninvasion handelt,
    diese Politiker und die gleichgeschalteten Medien,werden,
    wie unter dem ersten Post schon angesprochen,bis zur letzten
    Patrone kämpfen,und versuchen,das Deutsche Volk,auch weiterhin,
    in ihren eisernen Krallen des Mainstreamdenkens und der Gesinnungsdiktatur
    festzuhalten.
    Weil sie genau wissen,wenn beim Scheitern,das „Große Reinemachen“ beginnt,
    sind sie,ihren Gönnern,oder Wählern beraubt,zum ,
    Sprichwörtlichen,und sogenannten Abschuss freigegeben.
    Das System ist daher zu verteidigen,und damit,den eigenen Broterwerb ,
    und die Karriere,ebenfalls!

  23. OT ans Moderatorenteam
    In einem Artikel der letzten Tage, besser gesagt um den , bei dem es um das unterirdisch schlechte Interview von Tino Chrupalla mit Theo Koll ging, wurde darum gebeten das ZDF anzuschreiben.
    Ich habe es mit der Bitte getan, wie „Umvolkung“ als ein von den Nazis in den Sprachgebrauch gebrachter Begriff denn zu erklären ist.
    Das herrliche Zusammengesuche aus Wikipediaeinträgen ist köstlich. Ich möchte euch die Antwort des ZDF( Bitte an das PI Team-macht das in einem eigenen Artikel öffentlich) nicht vorenthalten.
    Wenn das ZDF glaubt,uns mit abgeschriebenen Artikeln hinter die Fichte führen zu können, sind sie klinisch bereits tot.
    Aber seht selbst:
    Hier die Stellungnahme vom ZDF:

    Sehr geehrte/r Zuschauer/in,

    vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

    Gerne nehmen wir zu Ihrer Frage Stellung:

    Umvolkung (oder auch „Ethnomorphose“) ist ein Begriff aus der nationalsozialistischen Volkstumspolitik, der in den eroberten Ostgebieten beim Gewinn von Lebensraum im Osten zum Tragen kam und in engstem Zusammenhang mit dem Generalplan Ost steht.
    Der Begriff selbst stammt u. a. von A. Brackmann. Er sah die „Umvolkung“ im Sinne einer Germanisierung bzw. „Eindeutschung“ deutschfreundlicher Bevölkerungsgruppen in den eroberten Ostgebieten und die Zuweisung von bestimmten Völkern in ihnen angemessene Siedlungsräume. Geprägt von der Tradition des Nationalismus, Imperialismus und Antisemitismus, definierte Brackmann den Begriff der Umvolkung als bewusste Germanisierung osteuropäischer Gebiete als Gewinnung neuen Lebensraumes.
    Sprachkritisch betrachtet hat den Begriff Umvolkung erstmals der im Dritten Reich mit Berufsverbot belegte Romanist Victor Klemperer, der das Vokabular des NS-Regimes analysierte und dessen Untersuchungen in das Wörterbuch des Unmenschen von Dolf Sternberger und W. E. Süsskind Eingang gefunden haben.

    Matthias Heine schreibt dazu in seinem jüngsten Buch „Verbrannte Wörter: Wo wir noch reden wie die Nazis? und wo nicht.“ (Dudenverlag, 2019):

    „Ein anderer Begriff, der sehr häufig im rechtspopulistischen Sprachgebrauch neuerer Zeit vorkommt, ist „Umvolkung“. Das war in der Nazizeit eher ein Begriff, den man aktiv und positiv gebraucht hat. Man hat gesagt, in Osteuropa gibt es bestimmte Bevölkerungsgruppen, Weißrussen, die kann man „umvolken“, man kann sie zu Deutschen oder „Germanen“ machen. Jetzt ist es auf einmal so, dass die Deutschen im rechtspopulistischen Sprachgebrauch von der „Umvolkung“ bedroht sind. Da findet eine aktive Wiederbelebung dieses Wortschatzes statt.“
    Der Verfassungsschutz ordnet den Begriff „Umvolkung“ der Nazi-Sprache zu und beobachtet den Flügel der AfD als Verdachtsfall.

    Sonstige Quellen:
    Vom Generalplan Ost zum Generalsiedlungsplan . Herausgegeben von C. Madajczyk, darin: Dokument Nr. 16: Stellungnahme und Gedanken von Dr. E. Wetzel zum Generalplan Ost des Reichsführers SS

    Literatur zur Begriffsgeschichte:

    Dolf Sternberger, Gerhard Storz, W.E. Süsskind: Aus dem Wörterbuch des Unmenschen, Berlin 1986

    Cornelia Schmitz-Berning: Vokabular des Nationalsozialismus, Berlin / New York 2007

    Wir hoffen, dass Sie uns als kritischer Zuschauer auch weiterhin gewogen bleiben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Zuschauerservice
    ………………………………………………………………………………………
    UND MEINE ERNEUTE REPLIK:

    Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Koll,

    Zunächst einmal vielen Dank für Ihre Antwort, die allerdings nur eine wörtliche Abschrift eines Wikipediaartikels darstellt und somit unbefriedigend ist ,da sie faktische Fehler enthält.
    Es verstört die Tatsache, dass der Fakt, dass Brackmann weder Mitglied der NSDAP , der SS oder der SA war, keine Beachtung findet.
    Brackmann war Mitglied der DVP und der DNVP . Also nationalliberal bzw. national konservativ.
    Aber es war eben kein Nationalsozialist ,der ,wie es Theo Koll fälschlich im Gespräch mit Tino Chrupalla zu suggerieren versuchte,den Begriff „Umvolkung“ prägte.
    Dass der von Ihnen zitierte Matthias Heine den kleinen aber feinen Unterschied zwischen der Bewertung „Lebensraumerweiterung“ und „Umvolkung“ nicht kennt , mag für einen Journalisten und Buchautor verständlich sein, für einen Historiker hingegen ist die Zuschreibung des Begriffs Umvolkung, als Spracherfindung der Nazis, schlicht falsch.
    Diese falsche Zuschreibung, die durch Theo Koll bewusst auch deshalb verwendet wurde,um eine geistige Nähe Tino Chrupallas zum Nationalsozialismus zu konstruieren ,ist hochgradig manipulativ,schäbig und vor allem inhaltlich falsch.
    Ich gehe davon aus, dass Herr Koll darüber informiert wird und erwarte , dass diese Form der Geschichtsklitterung öffentlich korrigiert wird und eine entsprechende Stellungnahme seitens Herrn Koll erfolgt.

    mit freundlichen Grüssen ……
    —————————————–

    Fortsetzung folgt:…..(vielleicht)

    ———————————-
    Wen also mal wieder das Thema auf den pööööhsen Nazibegriff „Umvolkung“ kommt,immer daran denken , dass es eben nicht die Nazis waren, die diesen Begriff prägten.

  24. UvdL ist die Erfüllungsgehilfin des Emmanuel Macron. Die beiden anderen sind Thierry Breton und Christine Lagarde. Emmanuel Macron wähnt sich als Präsident „Europas“. Derweil ist der Niedergang in Frankreich kaum noch aufzuhalten.

    Ach, und heute gibt’s in den Nachrichten des deutschen Staatsfernsehens, daß Donald Tusk von Brüssel aus die Polen gegen ihre Regierung aufhetzt, weil die, ganz anders als die übrigen EU-Staaten, *Ironie off*, Einfluß auf ihre Richterschaft nehmen will.

    Wie wird das demnächst heißen? Pexit? Plexit?

  25. VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 14:21

    HinterlistiGreta geht gerade viral. Und wird metapolitische Wellen bis hin zur US-Wahl schlagen.

    Reiche, faule Menschen nehmen mit Lügen+ Erfindungen fleißigen Menschen per Steuer gewaltsam die Erzeugnisse ihrer Arbeit weg.

  26. Rheingold 15. Dezember 2019 at 14:35
    […]
    Umvolung
    […]

    Das Beste daran:
    Die „Umvolkung“ wurde nie umgesetzt. Ausser dass viele der damals „Volksdeutschen“ genannten deutschen Minderheiten ins Reichsgebiet umsiedelten.

    Die größten „Umvolkungen“ gab es in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts in den USA und ab den dreißiger Jahren des 20.Jahrhunderts in der Sowjetunion (letztere mit ein paar Mio. Toten als Nebeneffekt).
    Sowas aber auch – das machen ja nur die Deutschen.

  27. VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 14:21

    HinterlistiGreta geht gerade viral. Und wird metapolitische Wellen bis hin zur US-Wahl schlagen.

    Reiche, faule Menschen nehmen mit Lügen+ Erfindungen fleißigen Menschen per Steuer gewaltsam die Erzeugnisse ihrer Arbeit weg.


    CO2 ist dabei das Molekül welches diese reichen und faulen Menschen als gefährlich erklären, um dann über Abgaben und Steuern der Normalbevölkerung das Geld aus den Taschen zu ziehen.

    Die Leute die hinter Greta stehen, zeigen wo die Profiteure zu finden sind.

  28. „Kunden, die sich weigern, Negativzinsen zu bezahlen…“

    Wie soll das denn gehen?

    Leider ist es die Bank, die die Höhe von Schulden oder Guthaben
    erklärt.

  29. (Klima-) LÜGENBOLDIN Kröta wird frech:

    Nach Foto aus „überfüllten Zügen“: Deutsche Bahn schlägt zurück! Greta reiste auch
    1. Klasse mit Sitzplatz
    Die Aktivistin kontert: Ich saß in zwei Zügen auf dem Boden

    Und dann auch noch rumschleimen:

    Zudem versuchte zu zu beschwichtigen: Überfüllte Züge seien „ein großartiges Zeichen“, den dies bedeute, dass „die Nachfrage nach Zugreisen hoch“ sei.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/greta-im-ice-deutsche-bahn-reagiert-66711454.bild.html

    Das ist sogar ntv eine Meldung in der Nachrichtensendung wert (soeben).

    Kröta sollte zugeben, dass sie sich wg. Eß-Brech-Sucht (Bulimie) in Scheißhausnähe aufhalten muß.
    ;-)) „Zwinkersmilie“

  30. @ Hans R. Brecher

    Vielen Dank für die Nachhilfe neulich. Habe um 14:55 meinen ersten Link gebracht. Der Inhalt ist natürlich zufällig.

  31. Jedenfalls sind die Briten die EU-Klepto-/Bonzo-/Diktatokraten bald los. Für andere europäischen Länder sollte dieses Beispiel Mut machen. ‚Wer hat noch nicht, wer will?‘

    Oh Teh
    Gräta fährt doch sicher nur an solchen Tagen mit der Bahn, an denen die Züge klimaneutral mit 100% Koboldantrieb fahren.

  32. Barackler 15. Dezember 2019 at 15:17
    @ Hans R. Brecher

    Vielen Dank für die Nachhilfe neulich. Habe um 14:55 meinen ersten Link gebracht. Der Inhalt ist natürlich zufällig.

    —————————————-
    Gerne!

    PI bildet! (c) Viva & HRB

    @Viva 🙂

  33. Die EU wird nun über den Hebel Schottland und Nordirland versuchen, Johnson das Leben schwer zu machen. Wobei die beiden Länder sich überlegen sollten, ob sie die Zeche zahlen können.

  34. Wad N. Bizer 15. Dezember 2019 at 15:31

    (…)
    Oh Teh
    Gräta fährt doch sicher nur an solchen Tagen mit der Bahn, an denen die Züge klimaneutral mit 100% Koboldantrieb fahren.

    ———————————————–
    Dann dürfte sie nur mit dem Harry Potter Train fahren …

    Auf den Halligen gibt’s doch so ein windbetriebenes Schienenfahrzeug. Wäre das nicht angemessen?

    Hier! Das ist die klimaneutrale Zukunft der DB:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Segellore

  35. VivaEspaña 15. Dezember 2019 at 15:44
    Moralapostelverneinerin
    vor 3 Stunden
    Inzwischen hat die Bahn ein Statement abgegeben. Das Gretl hatte einen Platz in der 1. Klasse und ist dort gut betreut worden. Auf einem anderen, verifizierten Account ist zu lesen, dass das Foto kurz vor dem Ausstieg entstand.
    Schlechte PR in diesem Fall. Aber nicht unbedingt für die Bahn.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204333576/Greta-Thunberg-Deutsche-Bahn-kontert-Sitzplatz-in-der-1-Klasse.html

    ———————————————
    Hat die das alles selber getragen? Wahrscheinlich nicht mal selber gepackt …

  36. @Hans R. Brecher
    Windbetriebenes Schienenfahrzeug wie auf den Halligen – oder alternativ (z. B. bei Flaute): Pedalantrieb.
    Vielleicht fände sich aber auch jemand, der/die/das schieben oder ziehen würde. (Oder einfach auf dem Besen heimwärts reiten. Wo Sie schon das Thema ‚Harry Potter‘ erwähnten.)

  37. Mit einen wohligen Lächeln, muss ich wieder an den dreckigen
    Journalisten von „WELTONLINE“ denken, der vor kurzem ein
    Interview mit Paul Mc Cartney führte und sinngemäß sagte :
    “ Herr Cartney, wie schön wäre die Welt, wenn es keinen BREXIT,
    keinen Trump und keine AFD gäbe ! “ Alles in einem Topf und
    eine Katastrophe für seine Welt
    Kann eine Journalisten-Kreatur ein noch größeres Schw… sein ?
    So etwas nennt sich heute freier Journalismus !
    Die Wahrheit hat diesen mistige Elend schon eingeholt und falls es
    eine Hölle gibt, steht das Tor für Ihn ganz weit offen.
    Wenn Er Glück hat, ist gerade die Abteilung für Lügen-Medien
    überfüllt und Er muss ein paar Jahre im Fegefeuer warten 🙂

  38. @ nonsibi 15. Dezember 2019 at 12:45
    „Das Oberkommando der Öffentlich-Rechtlichen gibt bekannt, ….“

    darf ich deinen kommentar –
    natuerlich wie es sich gehoert unter nennung deines nicknames als urheber –
    zitieren und weiterleiten ?

    danke
    dein leukozyt

  39. @ Wad N. Bizer 15. Dezember 2019 at 16:08
    @ Hans R. Brecher
    „Windbetriebenes Schienenfahrzeug wie auf den Halligen …“

    der fachbegriff fuer ein segelbetriebenes schienenfahrzeug heisst segellore.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Segellore

    windkraftanlagen-entwickler und windnutzer erkennen die vor- und nachteile.
    fuer mangelwirtschaften zb nach krisen oder die 3. welt ein transportmittel
    allemal effizienter und schneller als laufen oder wasser aufm kopf schleppen.
    mein alter herr fuhr im studium oft damit nach oland.

  40. Wirklichkeit trifft auf Lügenpresse und gewinnt. Immer wieder. An den Auflagenzahlen erkennbar. Noch so ein Pulverfass, welches gerade hochgeht.

  41. Merkel, AKK und vdL arbeiten Hand-in-Hand mit den Brexiteers und sind die aktuellen Totengräber der EU

  42. Die Wahl in GB hat wie eine Bombe eingeschlagen ? Wo denn oder bei wem ?
    Wer hat denn bitte nicht vermutet das auch hier das Geschreibsel der Staatsmedien eben nur Unsinn ist ? Und wer denkt bitte wir könnten mit Anti Brexit oder Anti Trump Medien Geschreibsel oder Geplapper irgendetwas herbei schreiben oder bewirken was zum Wahlerfolg einer der angeblich Bürgernahen Parteien in unserem Land führt ….wie blöde kann man denn sein ? Leben wir in der DDr oder sollten wir uns ein für allemal von den 68igern und ihrem meist linken Weitsinn trennen … Wir müssen uns damit abfinden ,daß nicht die ganze Welt wegen der vormals anscheinend linken Merkel islamisch zu werden gedenkt -auch wenn wir damit langfristig auf die Pensionen einiger Mitarbeiter verzichten sollten …evtl auch mal rückwirkend …um zu sparen

  43. Dazu passt, dass die Europäische Union nun deutlich mehr Geld erhalten soll. Auch von Germoney. Bislang erhielt die Bundesrepublik einen Rabatt.
    Mir eh schleierhaft, wenn die EU um ca. 15 % der Einwohner abnimmt, (also weniger Arbeit anfällt) die EU mehr Geld erhalten muss.
    Selbst mit diesem Abschlag hatte Deutschland zuletzt 13,5 Mrd. € pro Jahr mehr nach Brüssel überwiesen, als es aus den EU-Töpfen erhielt – mehr als jedes andere Mitgliedsland. Als größter Nettozahler der Union steuert Deutschland bereits mehr als 20 % des EU-Etats bei. Bis 2027 könnte nun der deutsche Nettobeitrag offenbar deutlich steigen. Es ist von bis zu 30 Mrd. € die Rede. Das sind für einen Steuerzahler gut 1.200 € im Jahr… Dass man nun versucht, die fehlenden Mitglieder durch hereinströmende Ärzte, Wissenschaftler und Atomtechniker zu ersetzen…, ist der eigentliche Skandal. Die Kosten hierfür belaufen sich nochmal auf gut 1.500 €. Dazu kommen selbstverständlich die Beträge für den Klimawandel. In Deutschland müssen bis zu 2,3 Bio. € zusätzlich für das Erreichen der langfristigen Klimaschutzziele 2050 investiert werden. Das sind 76 Mrd. €. pro Jahr, bzw. nochmal gut 3.000 € pro sozialversicherungspflichtiger Nase. Summasummarum 5.700 € mehr, wie bisher. Wie die 25 Mio. Steuerzahler das aufbringen sollen wird ein Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich müssen wir bald wieder auf Pferde, Holzhäuser und Schafzucht umrüsten. Weil ja auch Atlantis und viele Dörfer im Mittelalter bereits durch „menschengemachten“ Klimawandel überschwemmt wurden. Weil die aber nicht wussten, dass der menschengemacht war, haben sie einfach behauptet, das war Neptun, Odin der heilige Geist oder… die AfD!

Comments are closed.