Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Die besinnliche Zeit steht an. Die Zeit der Familie, der Liebe, des Friedens und der inneren Einkehr. Im Kreise seiner Lieben der Rastlosigkeit des Alltages und der damit verbundenen Mühsal für ein paar Tage zu entfliehen. Was gibt es Schöneres? Seinen Lieben eine Freude zu bereiten oder auch selbst etwas verwöhnt zu werden?

Nach nunmehr zwei intensiven Jahren als Abgeordneter des Deutschen Bundestages fällt es nicht leicht, zu dieser inneren Ruhe zu gelangen. Die in Verbindung mit dem Mandat hinzugewonnenen Eindrücke, Einblicke und Einsichten wiegen schwer. Unsere Nation, unsere Demokratie und unsere Gesellschaft stehen vor großen Problemen und tiefgreifenden Herausforderungen.

Totalitarismus

Was wäre, wenn sich George Orwell in seinem berühmten dystopischen Roman „1984“ um etwa 50 Jahre verschätzt hätte? Mit dem Verweis auf den „großen Bruder“, mit dem Hinweis auf den Titel „1984“ oder mit der Nennung des Autors bringt man die Kritik am vermeintlichen oder bereits strukturell etablierten Überwachungsstaat zum Ausdruck. Der „Überwachungsstaat“ ist aber nur ein Kapitel eines übergeordneten Themas: Die Warnung vor Totalitarismus.

Totalitarismus. Ein gewaltiges und ein erschreckendes Wort.

Nein, wir leben nicht in einem totalitären Regime. Es verbietet sich, dies zu behaupten. Wir sind noch eine gewisse Wegstrecke davon entfernt. Die definitorisch erforderlichen Kriterien eines totalitären Systems sind nicht erfüllt. Aber wir sehen und erleben Tendenzen, die – zu Ende gedacht – die innewohnende Entwicklung dahin doch überdeutlich aufzeigen.

Es stellen sich hier zwei substanzielle Fragen, die nur schwer zu beantworten sind:

Erste Frage: Wenn alle Kriterien für ein totalitäres Regime erst einmal erfüllt sind, wird dann nicht die Warnung vor diesem Zustand absolut überflüssig sein? Und wird die öffentliche Feststellung eines solchen politischen Zustands dann nicht strukturell unmöglich?

Zweite Frage: Greift die bisherige Definition von Totalitarismus überhaupt noch – oder ist dieses entstehende oder entstandene neue Totalitäre nur ein Kapitel eines größeren Zusammenhanges?

In diesem Falle wäre es beispielsweise Aufgabe der Wissenschaft, solche neuen Phänomene, solche Dynamiken und solche Mechanismen empirisch zu beschreiben und zu definieren. Ferner wäre es die ethisch begründete Aufgabe der Medien, der Öffentlichkeit demokratiegefährdende Szenarien oder Anhaltspunkte aufzuzeigen und darzulegen.

Doch wir stehen aktuell vor einem Problem, welches hier wiederum in Frageform beschrieben werden soll:

Was ist, wenn beide, also Wissenschaft und Medien, ihrem zukommenden Auftrag genau wegen des zu beschreibenden Sachverhalts nicht nachkommen wollen? Oder, noch schlimmer, dies nicht können? Es gibt heute eine nicht enden wollende Liste solcher Fragen, Begrifflichkeiten und Anhaltspunkte. Annähernd fünfundsiebzig Prozent der deutschen Bevölkerung stehen unter dem Eindruck, dass man manche Themen öffentlich besser nicht mehr an- oder ausspricht. Die Theorie der Schweigespirale à la Noelle-Neumann sei hier in Erinnerung gerufen.

Ist es noch Demokratie?

Uns Bürgern – bei Orwell „Proles“ genannt – begegnet ein zunehmend skrupelloser geführter Kampf, des in wesentlichen Punkten einigen und vereinigten Establishments, das bei Aldous Huxley aus Alpha-Plus-Menschen besteht.

Ist es ein Zeichen für gelebte Demokratie, wenn sich parteiübergreifend fast alle politischen Akteure und darüber hinaus nahezu alle gesellschaftlich relevanten und etablierten Akteure einig sind? Beispielsweise in punkto Migration, bunter Vielfalt, Gender-Gaga, EU und Klimahysterie? Wenn sie sich in ihrer Abkehr vom und in der permanenten Gegenrede zum Nationalstaat nicht mehr unterscheiden?

Könnte dieses Phänomen in berechtigter Weise bereits als ein totalitäres Merkmal oder Indiz gewertet werden? Man denke in diesem Zusammenhang an die oben genannten Instanzen Wissenschaft und Medien. Unisono eine einzige Meinung – und das in einer bunten, vielfältigen und eigentlich ach so pluralistischen Gesellschaft?

Ebenso einmütig wird in unserem Land und in der EU der allgegenwärtige „Kampf gegen rechts“ geführt. Wobei man mit der Einordnung einer jeglichen Meinungsäußerung in die Schublade mit der Aufschrift „rechts“ mittlerweile recht wenig zimperlich ist. Themenunabhängig genügt bereits das leichte Schrammen der Leitplanken des vom geeinten Establishment definierten Meinungskorridors. Und um das demokratisch angeblich „Böse“ auch für jedermann als solches erkennbar zu machen, heftet man noch die Etiketten „Hass“ und „Hetze“ auf die entsprechenden Schubladen.

Was sagt es über den Zustand unserer demokratischen Werte aus, wenn ein bekannter Moderator (Lanz) eines öffentlich-rechtlichen Senders das Zitieren des Grundgesetzes empört als „AfD-Sprech“ zurückweist?

In welcher Demokratie leben wir, wenn der Chefredakteur eines öffentlich-rechtlichen Senders (Frey) die Meinungsfreiheit durch offenbar selbst definierte „Grenzen demokratischer Gesinnung“ ersetzt und diese als Maxime für den gesamten Sender ausgibt?

Kann es demokratisch legitim sein, wenn derselbe Chefredakteur des ZDF einen zweifelsfrei demokratisch legitimierten Vertreter einer ebenso demokratisch legitimierten Partei quasi Hausverbot erteilt?

Ist es noch die freiheitlich-demokratische Grundordnung, wenn der Verfassungsschutz als politisches Kampfinstrument genutzt wird, um die Regierenden vor der Opposition, anstatt die Verfassung vor demokratiefeindlicher Einflussnahme zu schützen?

Sind wir noch eine offene Gesellschaft, wenn ein privates Treffen mit einem Sprecher der Oppositionspartei zum Verlust der beruflichen Existenz führt (Mendig)?

Ist das ein Rechtsstaat, wenn die Bundesjustizministerin (Lambrecht) einen Entwurf vorlegt, der das bloße Billigen nicht begangener Straftaten ahnden möchte?

Die Liste dieser drängenden Fragen ließe sich beliebig fortsetzen. Es ist etwas faul im Staate. Und ganz sicher handelt es sich hier nicht um Dänemark, sondern um unser Land.

Kommen wir zurück zu Orwells „1984“. Denken wir an „Neusprech“, an „Doppeldenk“, an „Gutdenk“, an „Gedankenverbrechen“ und an „Unperson“. Es ist frappierend, wie leicht sich diese Orwellschen Wortschöpfungen eins zu eins auf gegenwärtige ganz und gar alltägliche Vorgänge übertragen lassen. Auch, wenn „unsere“ selbsternannte Elite, unseres „linksgestrickten Juste Milieus“ in diesen Dingen besonders weit voraus scheint, so darf man sich dennoch nicht täuschen lassen. Dieser Irrsinn wird maßgeblich im Brüsseler Technokraten-Moloch namens EU ausgeheckt und vorangetrieben, auch unter der wohlwollenden Observanz der UNO und ihrer vielen Unterorganisationen, die bereits so manche Elemente unserer europäischen, abendländischen, christlichen Zivilisation zerstört oder bedrohlich verwundet haben.

Die Komplexität eines Phänomens

Hinter diesem Zerstörungswillen verbirgt sich maßgeblich linke Ideologie. Die angewandten Mechanismen, die linke Gleichmacherei, das bewusste Spalten der Gesellschaft ist angewandter International-Sozialismus. Kulturmarxismus in Reinform. Es ist ein Kulturkampf und es ist auch ein Klassenkampf, der abgehobenen, selbsternannten angeblichen Elite gegen das Volk. Dies ist nicht ausschließlich ein deutsches Problem. Es ist vielmehr ein Problem, welches die Kulturen aller europäischen Vaterländer bedroht. Die europäischen Kulturen müssen, die abendländische Zivilisation muss abgeschafft werden, damit das „One-World-Phantasma“ seinen Raum einnehmen kann. Schon Oswald Spengler schreibt 1921 in „Untergang des Abendlands“: “Alle Weltverbesserer und Weltbürger vertreten Fellachenideale, ob sie es wissen oder nicht. Ihr Erfolg bedeutet die Abdankung der Nation, nicht zugunsten des ewigen Friedens, wie sie denken, sondern zugunsten anderer Nationen.“

So ist Patriotismus sicherlich ein wichtiges Element, welches sich dieser Entwicklung entgegenstemmt. Aber der aktuellen internationalen und globalen Dimension der Problematik nicht gerecht wird, nicht gerecht werden kann. Nicht umsonst erleben wir die allgegenwärtige Negierung des Nationalstaates.

Und doch reichen die althergebrachten Begrifflichkeiten nicht aus, die Komplexität des hier im Entstehen begriffenen Phänomens zu beschreiben. Vielmehr bleiben es Erinnerungen an vergangene politische Phänomene und Entwicklungen.

Besonders fatal:  Es gibt im politischen System nahezu keine Entsprechung, keinen Fachausschuss, keine Institution, mittels derer man diesem Treiben Einhalt gebieten könnte. Vielmehr gilt es, in jedem Mosaiksteinchen des gesamtpolitischen Bildes die ideologischen Elemente zu identifizieren und demokratisch zu bekämpfen.

Dies allerdings kann nur gelingen, wenn man vorab möglichst das gesamte Mosaik, das ganze Bild kennt und beschreiben kann. Eine Aufgabe, bei der eine Partei schnell an ihre Grenzen stößt – sowohl in personeller, als auch in ideologisch-philosophischer Hinsicht – die es aber dennoch zu lösen gilt. Und zwar mit allerhöchster Dringlichkeit. Vor diesem Hintergrund darf nicht ausgeschlossen sein, das Zustandekommen des Gesamtmosaiks zu bekämpfen, wo es nur geht. Durch Ertüchtigung und Aufklärung des Bürgers einerseits. Aber auch durch den etwaigen Ausstieg aus supranationalen und institutionellen Zwängen. Die EU sei hier ebenso genannt, wie die zwangsgebühren-finanzierten Gesinnungskanäle namens öffentlich-rechtliche Medien und weitere mehr.

Wer diesen elementaren Kampf alleine ausfechten möchte, oder das jeweils eigene politische „Ressort“ für ausschlaggebend hält, der muss scheitern. Weil er eben das gesamte ideologische Bild nicht durchdrungen und erkannt hat.

Es ist die Metapolitik – Dummerchen.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. „Was ist, wenn beide, also Wissenschaft und Medien, ihrem zukommenden Auftrag genau wegen des zu beschreibenden Sachverhalts nicht nachkommen wollen? Oder, noch schlimmer, dies nicht können? “

    Ich glaube schon, dass es ernstzunehmende Wissenschaftler und Psychiater gibt, die genau bestimmen können, ob wir von einer Psychopathin im Würgegriff gehalten werden.

    Die interessantere Frage ist, wieso man es zugelassen hat, dass es überhaupt so weit kommt. Wir wissen schon seit fast 20 Jahren, dass wir in einer katastrophal falsche Richtung steuern, aber völlig unverständlicherweise von einem großen Teil der Bevölkerung bejubelt. Das sind nicht nur dumme Klatschhasen, das sind zum Teil gebildete und intelligente Menschen, die der festen Überzeugung sind, dass uns die Welt um Frau Dr Merkel beneidet. Und Leute die tatsächlich ARD und ZDF für eine Offenbarung halten.

    Was muss man uns ins Trinkwasser getan haben?

  2. Die Freiheit wird siegen, da kann Merkel meinen oder machen was sie will. Es ist ein Angriff von innen auf die Deutschen wie man ihn noch nie erlebt hat. Aber die Deutschen werden sich besinnen dessen bin ich überzeugt und dann Gnaden ihnen Gott für den versuch Deutschland zu vernichten.(sofern sie einen haben)
    Früher hatte ich wie ich mir zu meiner schande eingestehen muss einmal CDU gewählt.
    Verdammt seit ihr Verräter.

  3. […]Zweite Frage: Greift die bisherige Definition von Totalitarismus überhaupt noch – oder ist dieses entstehende oder entstandene neue Totalitäre nur ein Kapitel eines größeren Zusammenhanges? […]

    Was diesen Punkt angeht, kann man nur auf Graf von Kielmansegg verweisen, der 1989 nach Zusammenbruch des kommunistischen Ostblocks prophezeite, dass Diktaturen nicht tot sind, sondern die Diktaturen der Zukunft nicht mehr Pyramidenförmig aufgebaut sein werden, sondern aus Netzwerken bestehen – womit er leider mehr als Recht hatte.

  4. „Wir Medien haben niemanden zu erziehen. Aber wir müssen zeigen, wo die Grenzen demokratischer Gesinnung verlaufen“.

    ZDF-Chef Peter Frey

    WER hat Peter Frey und seine linksgrünen Propaganda-Journalisten dazu ermächtigt „die Grenzen der demokratischen Gesinnung“ festzulegen?

    Wo bleibt die „demokratische Gesinnung“ des Herrn Frey, wenn er 15% der deutschen Wähler von der Verbreitung ihrer politischen Ansichten ausschließt und sie trotzdem dazu zwingt, dafür sogar Zwangsgebühren zu bezahlen…???

  5. Das System bereitet sich vor:

    – Aktiv:
    Die Bundespolizei will laut eines Medienberichts zur Terrorabwehr künftig Kriegswaffen einsetzen.
    Die Behörde habe das sonst von der Bundeswehr genutzte Maschinengewehr MG5 bereits auf erste Fahrzeuge montieren lassen, (…)

    https://www.mmnews.de/politik/135989-bericht-bundespolizei-will-zur-terrorabwehr-kriegswaffen-einsetzen (–>Kommentare)

    – Passiv:
    Neue Sicherheitsmaßnahmen
    Ein Graben für den Reichstag
    Ein neues Besucherzentrum und ein Sicherheitsareal sollen den Reichstag in Berlin zukünftig besser schützen. Geplant sind ein Zaun und ein zehn Meter breiter Graben.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/reichstag-graben-fuer-mehr-schutz-geplant-a-1277938.html

    Ein Graben, der unsere technologische Rückständigkeit symbolisiert
    ***https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus198380673/Reichstag-bekommt-Graben-Ein-Schutz-wie-im-Mittelalter.html (Henryk M. Broder, Bezahlartikel)

  6. .
    .
    Köln-Pogrom 2015/16
    .
    Zum Jahreswechseln gedenken wir wieder dem Köln-Pogrom 2015/16 als Merkels tausende illegale Asylanten hunderte wenn nicht gar tausende deutsche Frauen und Kinder in Köln und anderen deutschen Städten vergewaltigten und sexuell belästigten.
    .
    Der deutschen System-Justiz war es egal und ließ alle Täter/Vergewaltiger wieder laufen.
    .
    .
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    .

    MIGRATION VERGEWALTIGT!
    MIGRATION VERGEWALTIGT!
    MIGRATION VERGEWALTIGT!

  7. Ich spiele hier einfach mal (halb)öffentlich mit dem ‚ketzerischen‘ Gedanken an einen ‚Dexit‘ (Ich höre schon Protest in Richtung ‚Der Frevler hat es gewagt, die Begriffe Deutschland und EU-Ausstieg miteinander in Kontext zu bringen! Alarmstufe dunkelgelb!‘)

  8. „Schon Oswald Spengler schreibt 1921 in „Untergang des Abendlands“: “Alle Weltverbesserer und Weltbürger vertreten Fellachenideale, ob sie es wissen oder nicht. Ihr Erfolg bedeutet die Abdankung der Nation, nicht zugunsten des ewigen Friedens, wie sie denken, sondern zugunsten anderer Nationen.“

    Ein guter Satz, der jedesmal bestätigt wird, wenn der andere Satz fällt: „Das ist unsere Straße.“

  9. Lieber Herr Renner , ich stimme Ihren Ausführungen weitgehend zu . Sicherlich gibt es noch gewisse Chancen , den Weg in den Totalitarismus stark abzubremsen oder vielleicht zu stoppen ,
    aber nur wenn die großen Massen-Medien die Gefahr erkennen wollen .

    Wenn ich mich allerdings in meinem Bekannten – und Verwandtenkreis umschaue , habe ich bisher wenig Hoffnung .

    Ich setze daher eher auf einen plötzlich auftretenden “ schwarzen Schwan“ , auf ein nicht einkalkuliertes Großereignis , das diese Republik regelrecht durchrüttelt und die vielen Millionen „Gerne Schläfer“ und Nichtwissenwollenden aus ihren Konsum – Urlaubsgenußsüchten – und „Immer mehr wollen“ brutal aufwecken wird.

    Dieser selten gesehene „schwarze Schwan“ wird wohl quasi über Nacht aus dem hochfragilen weltweiten Finanz – und Wirtschaftsraum kommen . Siehe hierzu auch „Weltsystemcrash“
    von Max Otte .

    Wir müssen uns nur vorsehen, dass uns nicht anschließend die unabdingbar folgenden Wirren und das selbstgeschaffene Chaos in den weitgehenden Untergang hineinziehen.

    Private Vorsorge für die Seinen tut dringend Not bei diesen vielen „Blinden,Wolkenschiebern und Fantasten “ in Bundestag und Regierung !

  10. „Sorge bereitet uns auch“ die gezielte ethnische Abschaffung des dt. Volkes durch Vermischung mit dreisten Türken, Arabern und Negern. In jedem Dorfkindergarten kann man das beobachten, und die Kleinen stört es nicht, die merken es nicht einmal. Es gab mal einen Spinner, der ließ sein Kind mit einem Affen aufwachsen. Das mußte abgebrochen werden, da sich zwar der Mensch in den Affen eindenken kann, aber nicht umgekehrt. D.h. um miteinander zu spielen, wird das Menschenkind äffisch. Zwischen den Ethnien ist es nicht ganz so kraß, aber nicht unähnlich. Cui malo? Die Antwort ist immer die selbe. Und das geschieht mit voller Absicht.

  11. .
    .
    Schon mal aufgefallen?
    .
    Widerliche Altparteien predigen ständig über ihre Vorstellungen von Demokratie und das man ausgerechten diese verteidigen muss..
    .
    Seltsam.. das machen nur verbrecherische System-Altparteien die nur von ihrer „Demokratie“ partizipieren/profitieren.
    .
    Alle anderen die sich gegen diese Altparteiendemokratie stellen, werden bekämpft.
    .
    Den Altparteien geht und ging es nie um das Land oder das deutsche Volk..
    .
    NEIN nur auf den Zugriff der Steuertöpfe und Machterhalt!

  12. https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_87036704/nord-stream-2-deutschland-verurteilt-us-sanktionen-als-einmischung-.html

    …Einmischung in innere Angelegenheiten….

    Das ist notorischer Sprech von sozialistischen Unrechtsstaaten!
    Ob Sowjetunion, China, Nordkorea, Kuba, Türkei oder sonstige real existierende Sozialismusglanzlichter – bei Kritik oder Maßnahmen gegen deren Rechtsbrüche – sofort wird von Einmischung in die inneren Angelegenheiten dieser „Demokratien“ geschrien.

    Ein exklusives Markenzeichen real existierenden Sozialismus – mit FDJ Mädel Merkel wieder in Deutschland angekommen!!!

    Wieder grassiert wütender Antiamerikanismus durch Gesamtdeutschland und die SED Schweine dürfen jede tagesschau für ihre kommunistischen Volksverhetzungen mißbrauchen!!!

    Westdeutschland ging es mit bedingungsloser USA Treue 40 Jahre sehr gut und die Westdeutschen kamen zu so viel Wohlstand, das sie den FDJ Merkels immer schön zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag ihre CarePakete schicken konnten!

    Heute treten die Neokommunisten dem einstigen kräftigen und guten Partner in den Arsch und biedern sich bei den roten und halbmondigen Rudimenten der Welt an…

    Pfui, und die dreckigen geschichtsvergessenen Westdeutschenwählen heute ihren roten Untergang selbst!

    Wer hat denen bloß die Hirnmasse weggeätzt, heute notorisch diese rotgrünscharze SED Scheisse zu wählen???

    Wir setzen uns jedenfalls in die unverändert echte frei Welt USA ab!

  13. Japans Umgang mit GeflüchtetenJahrelange Haft, keine Perspektive

    In Japan bleiben abgelehnte Asylbewerber im Durchschnitt zwei Jahre in Abschiebehaft, viele jedoch länger. Immer wieder treten Häftlinge in Hungerstreik, um gegen ihre unmenschliche Behandlung im Gefängnis zu protestieren. Als Flüchtling anerkannt wird kaum jemand.

    Im vergangenen Jahr hat Japan knapp 10.000 Menschen abgeschoben. Fast doppelt so viele sind ausreisepflichtig. Als Flüchtling anerkannt wurden 42 Menschen.

    https://www.deutschlandfunk.de/japans-umgang-mit-gefluechteten-jahrelange-haft-keine.799.de.html?dram:article_id=466414

  14. Über Jahrhunderte amüsierte sich eine lesende Kinderschar über die Narretei des Märchens „Des Kaisers neue Kleider“. Dieses Märchen gibts seit einiger Zeit in der aktualisierten Form eines „Des Bürgers neues Gender“. Die Zeit wird zeigen, wenn die nachfolgenden Kindergenerationen durch dieses Bildungssystem das Lesen nicht verlernt haben, wie man über solche heutigen GenderGaga-Zustände, die Mitglieder der neuen SED als „normal“ begreifen, dann lachen und sich erheitern wird. Ich jedenfalls lache mich heute schon scheckig.

  15. HavemannmitMerkelBesuch 21. Dezember 2019 at 20:14

    …Einmischung in innere Angelegenheiten….
    .
    .
    .
    Deutschland und die EU mischt sich rotzfrech und ungefragt in die inneren Angelegenheiten Chinas ein.. Unerträglichen..
    .
    China schützt sich aktiv gegen den uighurischen moslemischen Terror aber das passt der EU natürlich nicht , die den moslemischen Terror in Europa herzlich willkommen heißt.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    China
    .
    EU-Parlament fordert Sanktionen gegen
    .
    China wegen Umgangs mit Uiguren

    .
    Das EU-Parlament hat gezielte Sanktionen gegen China wegen der Unterdrückung der uighurischen Minderheit gefordert.

    .
    https://www.welt.de/newsticker/news2/article204476218/China-EU-Parlament-fordert-Sanktionen-gegen-China-wegen-Umgangs-mit-Uiguren.html

  16. Hallo PI-News,

    auch über die Energieverschwendung bei amazon
    sollte hier mal berichtet werden, so wie gestern
    bei den Tagesthemen.

    Lagerkosten: 170 EUR je Kubikmeter.
    Hoffentlich wird sich meine Wohnungsmiete in Hannover
    nicht verdreifachen. Oder anders gerechnet:
    ich kann für 95,-EUR Raum anbieten,
    beheizt natürlich.
    —————————————————————

    Zum 4. Advent: Guten Abend, schön Abend

    https://www.youtube.com/watch?v=Sgm7cx-Mcf8

    und ein fröhliches Fest uns allen,

    Nora

  17. Das_Sanfte_Lamm 21. Dezember 2019 at 20:08
    ThomasEausF 21. Dezember 2019 at 19:48
    […]

    Ein guter Satz, der jedesmal bestätigt wird, wenn der andere Satz fällt: „Das ist unsere Straße.“ […]
    Die einzige richtige Reaktion eines Deutschen auf diesem Satz aus dem Mund eines der uneingeladenen Dauergäste wäre eigentlich diese
    ————
    Superfilm von damals.

    Nur kann so ein Schuß nach hinten losgehen und ich spreche die Sprache nicht.

  18. Drohnenpilot 21. Dezember 2019 at 19:24
    Köln-Pogrom 2015/16
    .
    Zum Jahreswechseln gedenken wir wieder dem Köln-Pogrom 2015/16 als Merkels tausende illegale Asylanten hunderte wenn nicht gar tausende deutsche Frauen und Kinder in Köln und anderen deutschen Städten vergewaltigten und sexuell belästigten.
    .
    Der deutschen System-Justiz war es egal und ließ alle Täter/Vergewaltiger wieder laufen.
    .
    .
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    MIGRATION TÖTET!
    .

    MIGRATION VERGEWALTIGT!
    MIGRATION VERGEWALTIGT!
    MIGRATION VERGEWALTIGT!
    ————-
    Und wieder gibt es Urlaubssperre für alle Polizisten.

    Wenn das nicht mehr reicht, dann wird Silvester abgeschafft.

  19. „Dieser Irrsinn wird maßgeblich im Brüsseler Technokraten-Moloch namens EU ausgeheckt und vorangetrieben, auch unter …der UNO und ihrer vielen Unterorganisationen, die bereits so manche Elemente unserer europäischen, abendländischen, christlichen Zivilisation zerstört …haben.“

    Wie wahr!

  20. Wenn Herr Renner sich nicht mit dem Begriff Totalitarismus anfreunden kann, wie würde er folgende Merkmale einordnen:
    -Eine Person, Gruppe oder Organisation hat das Machtmonopol. Eine Gewaltenteilung ist nicht gewährleistet.
    Grundrechte werden abgeschafft.
    -Der gesellschaftlich-politische Pluralismus wird außer Kraft gesetzt. (Ausschaltung einer Opposition)
    Schaffung einer Einheitspartei mit Massenorganisationen.
    -Eine Ideologie wird zur herrschenden und beansprucht alle Bereiche des menschlichen Lebens.
    -Die Freiheit der Presse wird abgeschafft, Medien gleichgeschaltet und durch Zensur ein Informationsmonopol gesichert.
    -Die Macht wird durch außergesetzliche Gewalt staatlicher und parastaatlicher Repressionsapparate abgesichert.
    Genau, Herr Renner, diese Merkmale sind die einer Diktatur. Und wir haben zumindest einige Elemente daraus bereits übernommen.
    Ich füge noch hinzu die Stigmatisierung als Nazi Sprache von bei der Beschreibung von realen Zuständen wie Massenmigration, Shuttle service, Schleusertum, Flüchtlingsindustrie, Inländerdiskriminierung, Das deutsche Volk, Volksgemeinschaft oder gar Volksverräter!

  21. Der fortschreitende Einfluß des Sozialismus geschieht schleichend,sickert in die Gehirne der sedierten Wähler und nimmt Besitz des Denkens auf allen Ebenen.Danach folgt der langsame Verlust von Bildung und Kultur,der Sieg des linksgrünen Proletariats steht bevor.
    Ich befürchte,mittlerweile ist es zu spät für eine politische Umkehr.Die Leute sind zu sehr beeinflußt und haben ihren Verstand abgeschaltet.Das ist das „Opinion-Management“,was Rainer Mausfeld so treffend beschreibt.
    https://www.youtube.com/watch?v=4qnvaSd2CrQ

  22. 2 islamisch-syrische Kuffnucken wurden in Berlin wegen Verdachts auf Terror mit Sprengstoff gerade festgenommen!

    Schade, dass sie nicht bei einem Feuergefecht mit der Polizei erlegt wurden!

  23. Heiligabend wird kein Gottesdienst ohne Polizeischutz stattfinden können.
    Vor jeder Kirche steht ein Streifnwagen.
    Hallejuha!

  24. Nur deutsche Linke wollen einen Einheitsstaat ohne Grenzen. In anderen Ländern ist die Auflösung des eigenen Staats undenkbar.

    Wenn Linke gegen Nationalismus usw. wettern, erinnert sie an Franzosen, Türken, Amerikaner usw.

  25. Verkehr am Bahnhof Zoo unterbrochen.
    Veranstaltungs in Gedächtniskirche abgebrochen.
    Alle Besucher haben den Weihnachtsmarkt verlassen.
    Gebiet abgeriegelt. (n-tv)

  26. Neue Terror-Angst in Berlin! Die Berliner Polizei hat am Samstagabend den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz geräumt – offenbar wegen des dringenden Verdachts auf einen erneuten Terroranschlag.

    Nach BILD-Informationen wurden zwei islamistische Gefährder festgenommen. Eine der beiden Personen soll aus Nordrhein-Westfalen stammen. Der zweite Verdächtige soll in den USA wegen Sprengstoffvergehen per Haftbefehl gesucht werden. Beide werden offenbar als Gefährder (Vermerk: Sprengstoff) geführt. Bei den Festgenommenen soll es sich um Syrer handeln.(…)

    https://www.bild.de/news/2019/news/breitscheidplatz-berlin-weihnachtsmarkt-geraeumt-zwei-festnahmen-66868158.bild.html (21:44 h)

  27. Vielleicht sehen wir nun die totale Macht des internationalisierten Kapitals bzw deren Oligarchen.

    Die Freiheit der Medien ist in modernen Demokratien das Maß für die Wirksamkeit einer Demokratie.
    Demnach steht es für die aktuelle Demokratie sehr schlecht aus.

    Aber die Menschen sehen das und der Erfolg der AfD ist im Rahmen von dem was möglich ist, absolut bemerkenswert!

    Danke für die unglaublichen Anstrengungen.
    Ein Platz in der Halle der großen Freiheitskämpfer ist sicher.

  28. „Wir leben nicht in einem totalitärem System“ Stimmt! Noch nicht. Aber wir sind schnurstracks auf dem Weg dorthin und 87% Schafe merken es nicht einmal.
    In diesem Zusammenhang erinnere ich an den „Vorschlag“ der Justizministerin Passworte herauszugeben. Dann bin ich bei pi weg.

    Terror in Berlin! Auch wenn ich hier gerne über Berlin lästere aber bitte, liebe Berliner: Haut ab nach Hause oder sucht Euch eine Unterkunft beim Kumpel/Kumpelinin wenn Ihr weit weg seit von Zuhause!
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/terrorverdacht-am-breitscheidplatz-polizei-raeumt-weihnachtsmarkt/25359724.html

  29. RBB: Laut Medienbericht zwei islamistische Gefährder festgenommen
    Wie die „Berliner Morgenpost“ und die „B. Z.“ berichten, soll die Polizei zwei Männer festgenommen haben. Demnach soll es sich um zwei „islamistische Gefährder“ handeln. Diese hätten zwei gefährliche Gegenstände auf dem Breitscheidplatz platziert. Den Berichten zufolge soll es sich um zwei Männer handeln, die Erfahrung mit Sprengstoff haben. Wie der rbb von der Polizei erfuhr, können diese Angaben bisher nicht bestätigt werden.

  30. Von diesen Typen parlamentarischen Anstand zu verlangen ist ja wohl müßig! Was es zeigt ist dass die nun 50 Jahre wärende linke Gehirnwäsche mehrheitlich zu einer fürchterlichen Denkstarre verkommen ist. Irgendwann aber wird das große Erwachen kommen, wenn es wohl auch leider zu spät kommen wird.

  31. Der schöne neue Weltstaat grüßt: Donald Duck says No! 300km North-Stream 2 fehlen noch, der Hosenanzug nässt sich ein. Peinlich nur, die Russkis kriegen nicht mal einen alternativen Rohrleger gebacken, dass war wohl beabsichtigt. Atze Kanzler Schröder — go for it!

  32. Ho Ho…draußen vom Breitscheidplatz komm ich her…da terroristet ew gerade her.

    Ich kam gerade vom Essen, und wollte meine Ex nach Hause fahren. An der Joachimsthaler Str. /Kudamm war Schluß.

    Alles abgesperrt, der ganze Breitscheidplatz, Weihnachtsmarkt und alle Geschäfte werden geräumt….

    2 Gefährder sind festgenommen. Und 2 verdächtige Gegenstände werden untersucht.

    Schöne, bunte Weihnachten..

  33. Eins wissen wir nun, PATRIOTISMUS und RECHTES DENKEN wirkt diesem MENSCHENGEMACHTEN CHAOS krankhaft und lähmend entgegen!

    Wenn wir auch nicht wissen wie das Virus heißt, weder wissen wir wie es aussieht, noch wie es operiert und was es anrichtet, so kennen wir die Kur.

    Wir haben eine Kur, eine Medizin für eine unbekannte, undurchsichtige Krankheit. Das ist immerhin mehr, als man zu hoffen wünscht!

  34. Was für den VAMPIR das KREUZ und die BIBEL ist,
    das ist für die BLUTSAUGER die DEUTSCHLANDFAHNE!

    Wer bei der DEUTSCHLANDFAHNE unruhig wird, der ist enttarnt!

  35. Zu Berlin, Breitscheidplatz.
    Für mich eine billige Schowveranstaltung. Panikmache und dann dem Volk zeigen „wir haben alles im Griff“.

  36. Maria-Bernhardine 21. Dezember 2019 at 21:56
    OT
    WESHALB MUCKEN MÄNNER NICHT GEGEN
    DEN GENDERWAHN AUF? DESHALB:
    Gastautor / 21.12.2019 / 12:00
    Der weibliche Penis
    ——————————————–

    Das sind keine Frauen!
    Das sind brutale Kerle! Wenn denen was in den Weg kommt, dann schlagen sie zu brutal wie Männer.

    Frauen, die wie Männer sind und Männer, die sich als Frauen ausgeben sind beides keine Frauen, sondern meistens geschickt verkleidete Brutalos, die sich überall die Rosinen herauspicken!

    Gestern war eine „Frau“ im Fernsehen, die war wie ein Mannweib. Sie hatte eine 18-jährige krasse Drogenkarriere hinter sich, mit allem was man sich nicht denken kann, hatte sogar eine andere Frau im angeblichen Alkohol-Drogenrausch in den Rollstuhl geprügelt, und heute ist sie „geläutert“, geht durch die Schulen als gutes Beispiel voran und predigt gegen Drogen! Eine Social Workerin, ein Mannweib, die wie sie sagt mit sich heute im reinen ist, sich selbst verziehen hat! Vom Psycho zur Lehrerin.

    Mit dieser Tante möchte ich keine Auseinandersetzung. Plötzlich geht eine Lampe an und sie ist wieder „die Alte“.
    Diesen Leuten kann man nicht trauen. Die Moderatorin, von der sie interviewt wurde, die ging auch ganz behutsam voran, das friedlich gewordene Monster bloß nicht zu reizen!

  37. VivaEspaña 21. Dezember 2019 at 22:48

    Breitscheidplatz „update“:

    Falscher Alarm, Namen verwechselt, keine Festnahmen, nix gefunden:
    —————
    …oder man wollte nichts finden. Ich glaube auch an den Weihnachtsmann.

  38. Die AfD ist eine Partei, die eher Trump folgt. Provonummern, wie von Höcke, spielen mit dem Korsett der Deutschen.
    Dann gibt es noch den Energiespagat mit Putin, die starke Betonung des proisraelischen Verhältnisses und einen offenen Antiislamismus, der durchaus Parallelen mit dem Antisemitismus im Dritten Reich hat, aus rechtlichen Gründen, aber immer wieder rhetorisch minimiert wird. Der irrationale Punkt ist der alte, hier erweitert um eine Ebene die wir aus dem Sowjetkommunismus und von Mai kennen, die Bedrohung der großen Zahl, hier nicht der Christen oder Buddhisten, sondern der Moslems. Nur der Kommunismus hat sein antireligioeses Projekt nicht unterbrochen, weshalb der Umgang mit den Uiguren nicht nur als berechtigte Sorge der Uiguren zu lesen ist. Vielleicht geht es wieder darum eine säkulare Plebs zu erzeugen, die ihrer Traditionen und Werte beraubt, die Biomasse für den totalitären Staat stellen soll, zu verwertende oder abzuschaffende Sklaven. Nach Maßgabe einer rein materiellen Ideologie wird alles zum Nutzen einiger umgebaut, die die berechtigte Funktionärskaste stellen und die anderen ersetzen wollen. Die AfD ist in diesem Sinne eine traditionell linke Partei. Sie leistet diesem weiteren Angriff des Kommunismus auf eine Religion enormen Vorschub. Integrativ für alle Bürger wäre eine AfD, die auch einige Prozent muslimischer Mitbürger in ihren Reihen weiß. So kooptiert die AfD zwar mit rechtem Gehabe und sammelt rechte Gaben ein, bewegt sich aber fest in der stalinistischen Spur eines erneuten Großangriff auf Religion überhaupt. Das kann erneut das Leben vieler Millionen gefährden. Nur hundert Millionen Buddhisten kamen beim letzten Mal um, muss man sagen, denn dieses Mal ist eine weitaus höhere Zahl Menschen durch diese Politik gefährdet, primär Muslime, aber auch wieder Deutsche. Die AfD versucht der Bundesrepublik ein anderes Korsett anzuziehen. Als Christ bin ich kein Moslem, aber ich rieche jede Linke todbringende Gefahr gegen den Wind, auch wenn sie als AfD erneut daherkommt. Für mich ist es Religionsfreiheit, wenn Moslems sich Moscheen bauen, nur über den Architekturstil darf man streiten. Auch ist es erlaubt, die Bibel, den Talmud oder den Koran für ein unliebsames Buch zu halten. Gleich sind die Religionen nicht. Doch hier dient der Angriff auf den Islam der Vorbereitung eines größeren Konfliktes, oft wirkt sogar Stürzenberger wie aus dieser Richtung und ich verstehe den österreichischen Verfassungsschutz mit seiner Einstufung von Herrn Stürzenberger. Wir brauchen keinen erneuten linksextremen Ritt gegen eine Religionsgruppe, auch nicht wenn er als ja ganz wirklich politisch korrekte AfD daherkommt. Die Stalinisten haben zuerst die Christen, sodann die Buddhisten und bald die Moslems auf dem Gewissen, wenn wir nicht aufpassen. Ihre Radikalität und Propaganda verpackt alle anderen als Antisemiten und nimmt die Moslems da zur Zeit als oberstes Feindbild vor. Der Islam soll der AfD nach verschwinden. Doch was kommt dann, wenn der Umgang mit den Uiguren als so harmlos wie notwendige Umerziehung angesehen wird. Schon klar wer uns als Sch. verkaufen will und damit noch Profit machen möchte. Das Risiko einzugehen, daß viele zig Millionen Moslems durch die AfD-Strategie ihr Leben verlieren, will ich nicht eingehen und finde den österreichischen Verfassungsschutz da wacher als den deutschen. Empfehle den Moslems endlich zahlreich in die AfD einzutreten, um sich das zu vermitteln. Sonst wird aus Herrn Stürzenberger noch der neue Barija oder Ehrenburg zur Herbeiführung das Ende des Islams in dieser Welt, kleiner machen diese zum Massenmord gegabten Neukommunisten es nie. Es sind die gleichen Argumente, die die Kommunisten zum Massenmorden an den Christen hatten, die hier von der AfD gegen die Moslems ins Feld geführt sind. Es gibt auf beiden Seiten berechtigte Kritik, aber für meinen Geschmack schießt die AfD schon weit über das Ziel hinaus.

  39. VivaEspaña 21. Dezember 2019 at 22:48

    Breitscheidplatz „update“:

    Falscher Alarm, Namen verwechselt, keine Festnahmen, nix gefunden:

    https://www.bild.de/news/2019/news/breitscheidplatz-berlin-weihnachtsmarkt-geraeumt-zwei-festnahmen-66868158.bild.html
    —————————–

    Die haben riesige Angst, dass da nochmal was passiert.
    Dann lieber einmal über reagieren!
    Das fehlte jetzt noch 24 Stunden vor Marktende noch ein Attentat!
    Das würde die Regierung vermutlich nicht überleben!

  40. @jeanette 21. Dezember 2019 at 22:59
    Die haben riesige Angst, dass da nochmal was passiert.
    Dann lieber einmal über reagieren!

    Kann sein

    oder so:
    @gonger 21. Dezember 2019 at 22:53
    …oder man wollte nichts finden. Ich glaube auch an den Weihnachtsmann.
    Kann auch sein.
    Könnte die Bevölkerung verunsichern.

    vielleicht auch so:
    @Rheinlaenderin 21. Dezember 2019 at 22:36
    Upps……Showveranstaltung

    Vllt. direkt von MRKL via HLDNZWNG in Auftrag gegeben, um aus schierer Bosheit den Weihnachtsfrieden zu stören.

    Drexxpack.
    MRKL GO HOME:

  41. Sehr geehrter Herr Renner,
    ich glaube, Sie sehen die ganze Sache zu rosig.
    Eine Kanzlerin die über dem Gesetz steht, ein Parlament, was eigentlich die Regierung kontrollieren soll, macht mit der Mehrheit der Altparteien mit. Ein Parlament, welches Gesetze beschließt, die im Widerspruch zum Grundgesetz stehen.
    Ich nenne das faschistische Diktatur.

  42. Fairmann 21. Dezember 2019 at 21:48
    Angst ist ein schlechter Ratgeber.
    Wir sollten mehr Weihnachtslieder singen.

    ————————————-
    … und Blockflöte spielen … und öfter in die Kirche gehen … und einen Flüchtling persönlich kennenlernen … die Merkelzeit wird in die Geschichtsbücher eingehen … als kollektives Irresein, als erweiterter Selbstmord einer ganzen Gesellschaft, eines ganzes Landes, eines einstiges Kulturvolkes … „Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“ – Goethe

  43. VivaEspaña 21. Dezember 2019 at 23:32

    Ein Lied für HRB,
    C: @ Rheinländerin,
    MfG aus der NRW-Kalifatshauptstadt

    ———-
    Danke. Aber ich kann keine Videos aufrufen. Habe doch lahmes Internet.
    Trotzdem schöne Grüße durchs Städtchen :- )

  44. Rheinlaenderin 21. Dezember 2019 at 23:47

    Schade, die Kommentare darunter sind auch köstlich:

    Die Toten Hosen // Feiern im Regen (Offizielles Musikvideo)
    https://www.youtube.com/watch?v=4SFzIeFLmCg

    Marc Byzantium
    vor 3 Wochen
    Mein Einhorn hat das gehört und sofort Regenbogen geschissen.

    Möppes Mös
    vor 4 Wochen
    Endlich hat Düsseldorf eine Antwort auf de Höhner

  45. Bleibt noch die proisraelische Position der AfD zu bewerten. Sie geht so vor, der Islam, das sind die bösen Judenhasser, nach dem Holocaust/der Shoa ein perfektes Feindbild, daß sich so pinseln lässt. Diplomatisch versteht sich von alleine, in welchem Verhältnis die Bundesrepublik zu den tatsächlichen Opfern des Holocaust/der Shoa steht. Daraus darf nur keine erneute todbringende Ideologie entstehen. Die Deutschen verwechseln meist das Pferd mit dem Reiter. Natürlich sind nicht alle jüdischen Familien auf dieser Erde direkt als Opfer des Holocaust anzusehen und damit Teil der Shoa, selbst wenn die Naziideologie von der Auslöschung aller Juden sprach, ist in New York in jenen Jahren nicht jeder Opfer der Shoa geworden, die Verwandtschaft vieler mitunter doch. Es darf nicht beklagt werden, dass die Shoa für viele Juden ein Identitätsbaustein ist, wie könnte es anders sein, es ist aber gefährlich den Holocaust zu einer religionsgleichen Ideologiegrundlage zu erheben, die frei vom Religiösen machen will, hier vom Islam. Das ist zwar nicht offiziell angekündigt, aber zu erkennen und gefährlich für die Menschen, die Muslime sind. Sie sind überspitzt gesagt, von Auslöschung bedroht. Auch durch Stalin kamen nicht alle Christen um, so wenig wie durch Mao alle Buddhisten, doch beim Buddhismus darf man befürchten, daß er sich nicht mehr von den Kommunisten erholt. Es hat sich eine tieflinke Ideologie herausgebildet, die auf dem Holocaust beruht und sich selbst zu jeder Gewalt und Machterlangung berechtigt sieht. Diese Rechte hat diese Ideologiebewegung nicht. Es gilt ganz banal Rechtsgleichheit für alle, solange die Gesetze nicht von einer Ideologie gefressen werden. Der Holodomor muß ein Warnsignal sein, die Moslems nicht ins selbe Messer laufen zu lassen, wie es einst den Christen und Buddhisten geschah und dazwischen im der Folge den Juden. Ein gutes Verhältnis der AfD zu Israel muss da seine Grenzen haben, wo die AfD beginnt sich in diese todbringende linke Ideologie zu verstricken und Israel zu benutzen. Ein gutes Verhältnis zu Israel ist für deutsche Parteien ein erstrebenswertes Ziel. Doch sich wie Herr Stürzenberger in einen extremen Islamhass zu verstricken, den er versucht rechtlich in Ordnung zu verkaufen, ohne selbst die Road zu sehen, auf der er sich bewegt… davon ist abzuraten. Der österreichische Verfassungsschutz ist skeptischer als der deutsche und das ist gut so. Im Koran mag viel Seltsames stehen, im AT der Bibel steht auch viel von der Auslöschung von Völkern in grauer Vorzeit. Die AfD sollte Israel nicht für ihre Politik instrumentalisieren, das tut die extrem. Israel bleibt aber ein Staat mit eigenen Interessen und das Judentum ist eine Religion in dieser Welt. Es ist kein Antisemitismus Herrn Stürzenberger als eine Gefahr für den Frieden in der Welt wahrzunehmen. Es ist eine Erinnerung an die unendlichen Verbrechen des Kommunismus, die uns zur Vorsicht mahnt. Nicht nur der Holocaust/die Shoa ist zu sehen. Interessenausgleich ist etwas anderes. Die Verteufelung des Islam kann auch vom Teufel kommen. Einen Regionalkonflikt auf einen globalen Religionskonflikt dehnen zu wollen, ist kein seriöses Anliegen. Die AfD sollte die Kirche im Dorf lassen. Israel ist ein gutes und modernes Land, aber ich halte nichts davon, wenn heute eine neue Ideologie aus dem Holocaust erwächst, die den Kommunismus in seinen Auswirkungen vielleicht noch übertreffen wird.

  46. eule54 21. Dezember 2019 at 21:12
    …Breitscheid…

    ———————————-
    Was für ein passender Name. Dort wurde D richtig gef …

  47. Gerade die Entscheidung. Supertalent 2019 wurde wieder ein Hund.

    Ein weiterer Beweis, dass Buntland immer mehr vor die Hunde geht.

  48. Bleyberg 21. Dezember 2019 at 23:56

    Was sollen uns Ihre seitenlangen Texte jetzt sagen ? Wenn Sie was gegen die AfD haben, könnte ich Ihnen auch die entsprechende Seite verraten …

  49. Rheinlaenderin 22. Dezember 2019 at 00:14

    Was dieser Hund alles kann.

    „Der Hund ist ein Wunder der Natur“, hat Dieter Bohlen gesagt.
    Das kann man „unseren“ Politikern nicht sagen.

    :mrgreen:

  50. Heute ist wieder einer solcher Abende, da gebe ich bei Google Bilder als Suchbegriffe „Merkel“ und „Scheiße“ zusammen ein und schau mir die Resultate an …

  51. Das war die AfD für mich, wenn ich in Gegenrede stelle, eine Gefahr. Drehe ich das wieder um, klingt es so, die AfD ist die einzige Partei, die begriffen hat, wie brandgefährlich der Islam insbesondere für Juden ist, aber auch für Christen. Nur die AfD hat diesen Antisemitismus der Moslems besonders seit Hitler und dem Mufti von Jerusalem klar entlarvt und beschrieben und die Lehre aus dem Holocaust gezogen, sich klar gegen diesen muslimischen Antisemitismus, der auf dem Koran fusst. Sie bekämpft quasi den Islam im Namen der Juden, die Opfer des Holocaust waren bzw. sind. Die Gefahr ist nicht gebannt, nur die AfD hat sie erkannt und will die Juden vor einer erneuten Shoa retten und bewahren. Sie stellt sich sogar offen diesem großen gefährlichen Islam offen. Sie ist der einzige Garant für die Sicherheit von Juden in Deutschland und Europa. So ist die AfD-Selbstwahrnehmung vielleicht, so kann sie auch gesehen werden. Dann ist Herr Stuerzenberger ein großer mutiger Held. Vielleicht sind auch beide Perspektiven richtig.

  52. OT

    Breitscheidplatz

    Ich denke nicht, dass es etwas harmloses war/ist, denn ich stand bis vor kurzen auf einer Terrasse am Halensee, in einer Penthousewohnung, wo für ca. 2 St. der gesamte obere Kudamm nebst Autobahnzufahrt gesperrt wurden ist. Ich schätze ca. 20 Einsatzfahrzeuge, darunter mehrere abgedunkelte Vans.

    Dann wurden immer mehr Kräfte zusammengezogen, und der ganze Wohnkomplex an der gegenüberliegenden Straßenseite, wurde hermetisch abgeriegelt. Die Absperrung ist erst jetzt teilweise wieder aufgehoben, aber es stehen dort immer noch mehrere schwarze Vans (Vito).

  53. @VivaEspaña 21. Dezember 2019 at 19:22

    „Das System bereitet sich vor:

    – Aktiv:
    Die Bundespolizei will laut eines Medienberichts zur Terrorabwehr künftig Kriegswaffen einsetzen.
    Die Behörde habe das sonst von der Bundeswehr genutzte Maschinengewehr MG5 bereits auf erste Fahrzeuge montieren lassen, (…)
    https://www.mmnews.de/politik/135989-bericht-bundespolizei-will-zur-terrorabwehr-kriegswaffen-einsetzen (–>Kommentare)“
    _____________________

    Wie den nun? der AFD gefällt es nicht das nur jeder 5. Polizist ein MG5 hat und das die letzten 1995 angeschaft wurden
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/081/1908109.pdf

  54. @Bleyberg 21.12.2019 at 23:56

    “ Sie ( d.h. die Muslime ) sind , überspitzt gesagt,von Auslöschung bedroht.“

    Die Armen ! Man muß sie sofort unter Artenschutz stellen !

    Irre !

  55. Bin Berliner 22. Dezember 2019 at 00:23
    OT
    Breitscheidplatz

    Ich denke nicht, dass es etwas harmloses war/ist,………
    Die Absperrung ist erst jetzt teilweise wieder aufgehoben, aber es stehen dort immer noch mehrere schwarze Vans (Vito).

    ———
    Ich glaube weiterhin, dass es nur eine Show war bzw. eine Übung für den Ernstfall.

    Und hätten die schon längst alle Einsatzkräfte abgezogen, würden die Medien wahrscheinlich schreien: „Wie leichtsinnig… blablabla…

  56. @ Bleyberg: Ich habe ihren Beitrag 2x gelesen und verstanden. Etwas editieren beim nächsten Mal, bitte. In einem Punkt liegen Sie falsch: Der Buddhismus lässt sich nicht unterkriegen.
    Die Superfrau, tapfere Sui aus Birma/Myanmar steht in Den Haag vor Gericht aufgrund Ihres Kampfes gegen Muslime, die friedliche buddhistische Mönche überfallen haben.
    Mir muss man nichts über den Buddhismus erzählen. Ich war selber mit einer Buddhisten verheiratet und heule Ihr immer noch nach. Ihr beschissenen Englisch: „You believe it or not. It’s up to U“.
    Richtig so!

  57. Rheinlaenderin 22. Dezember 2019 at 00:38

    Bin Berliner 22. Dezember 2019 at 00:23
    OT
    Breitscheidplatz

    Ich denke nicht, dass es etwas harmloses war/ist,………
    Die Absperrung ist erst jetzt teilweise wieder aufgehoben, aber es stehen dort immer noch mehrere schwarze Vans (Vito).
    ———
    Ich glaube weiterhin, dass es nur eine Show war bzw. eine Übung für den Ernstfall.

    Und hätten die schon längst alle Einsatzkräfte abgezogen, würden die Medien wahrscheinlich schreien: „Wie leichtsinnig… blablabla…
    _______________________________

    Ob da am Breitscheidplatz noch Fahrzeuge stehen weiß ich nicht, ich sprach ja vom oberen Kudamm (Halensee).

    Die rasten da an, und machte immer mehr dicht, bis die das ganze Haus umzingelt hatten. Da ich weiß wie die bei den täglichen Attacken oder Angriffen ringsrum abgehen, kann ich definitv sagen, dass es etwas größeres wahr.

    Aber hey, von mir aus Panik, mir langsam alles vollkommen Latte, denn ich werde zu einer Art reisender Vagabund. Dann können die durchgeknallten Rest und Neu Berliner hier, weiterhin La La fröhnen und es sich (von mir aus auch gegenseitig), richtig kunta kinte bunt machen.

    Wie erbärmlich..als spießige Mittelschicht verkleidet („Na hören Sie mal“) (Oder aber als Körner und Jesulatschen tragende Bio -Nerd Spastis und Spastinchens), aber im Grunde, Schimpansen in Menschengestalt, mit einem offensichtlichen Hang zum Genozid…an sich selbst.

    Fazit: Ich lebe in einer (Ne Du, dufte du..) verkrepelten Vollhonk – Welt!

  58. Bin der allgemeinen Wahrnehung anheimgefallen, die AfD als links- oder rechtsextrem wahrzunehmen. Am Ende war es aber dann doch so, daß ich die Position von AfD-Unterstuetzer Herrn Stürzenberger auch nachvollziehen konnte, geht man allein von seiner Zitatsammlung zum Koran aus, tauchen ja tatsächlich fragen zu Datierung und Autorschaft auf. Natürlich hat auch der Islam einen kontrollieren Kanon. Mir fallen viele Erlebnisse in Istanbul ein, die Gefahr durch den Islam war nicht zu erkennen. Ist Herr Stuerzenberger ein linksradikaler im überlieferten Sinn, ein klassischer Rechtsradikaler oder ist er ehrlich in dem Punkt, daß er einfach nur ein Mitfühlender ist. Letzteres ist wahrscheinlich. Natürlich pokern Brandner und Höcke mit dem Klischee der Verbotsenge und überhitzen die Debatte. Gefahr klingt bei Höcke für Moslems durch, bestärkt wird er aber vor allem von Stürzenberger, ohne dessen Rundreisen er soetwas vermutlich nicht raushauen würde. Die Sozialismuskritik ist immer berechtigt. Sehe ich nocheinmal den Holocaust, der nicht ohne einen Vorlauf war, fällt mir genau diese Wiederholung im Muster auf. Die Briten sind aus dem EU Projekt bereits ausgestiegen. Funktionäre gebärden sich bereits mit großer Kälte, sind nicht mehr zugänglich. Der Bürger ist nur mehr der kleine Idiot. Es wird kalt abgehandelt. Auch sonst sagt die Stimmung hier eher Gefahr. Wir haben bereits den harten Einstieg ins Totalitäre. Mit der AfD taucht eine neue Ideologie auf. Im Namen des Nie wieder wird bereits wieder in Gegenrichtung Immer wieder gehandelt. Für uns Bürger spielt es keine Rolle, ob wir von links oder rechts überfallen werden, dahinter liegt das gleiche Ergebnis. Auch die etablierten Parteien wirken kalt. Eine Spannung von der AfD zu anderen Parteien ist zwar zu merken, aber primär klingt Futterneid durch. Deutschland hat keine rechte, nur eine linke Ausrichtung. Die AfD versucht sich da abzuheben und die Ideologischen Klischees zu überwinden. Gleichzeitig tritt sie in die Falle der „konservativen Revolution“, was ein Schritt ins Rechtsextre ist, ihre Anstiftung gegen den Islam erinnert mehr an den Kommunismus. Nehme ich Paul Magnette, Charles Michel und Guy Verhofstad fällt mir bei den Belgiern eine menschliche Wärme auf, die den Politikern in Deutschland fehlt. Das stört.

  59. @Bleyberg 22.12.2019 at 01.39

    “ … ihre ( die der AfD ) Anstiftung ( wow !) gegen den Islam erinnert mehr an den Kommunismus “

    So hab ich das noch gar nicht gesehen !

    Totalemang irre !

    Sie sollten sich als Islamophiler Kursun dag nennen !

  60. Die Auswüchse der DDR 2.0 schreiten voran.

    „Neues Gesetz “
    „Verstaatlichung des Passbildgeschäftes“
    „Die Bundesregierung plant die Änderung des Passgesetzes. Der neue Referentenentwurf (Stand: 09.12.19) aus dem Bundesinnenministerium soll Manipulationen bei der Pass- oder Personalausweisbeantragung verhindern. In Zukunft dürften demnach für neue Ausweisdokumente nur noch Fotos verwendet werden, die am Ort der Antragstellung unter Aufsicht gemacht wurden.“

    https://www.profifoto.de/szene/business/2019/12/18/verstaatlichung-des-passbildgeschaeftes/?mc_cid=31a36b448a&mc_eid=e049375ace

  61. Das, von dem die uns die Poltiker „kanalisiert“ großspurig verkündigen und versprechen, ist am meisten gefährdet : Frieden – Freiheit – Gerechtigkeit – Sicherheit – gesellschaftlicher Zusammenhang – Wohlstand……. Das erste Opfer ist immer die WAHRHEIT. (z.B. gewisse „Weglassungen“, Phantome, Statistiken ……)

  62. seegurke 21. Dezember 2019 at 21:06

    Der fortschreitende Einfluß des Sozialismus geschieht schleichend,sickert in die Gehirne der sedierten Wähler und nimmt Besitz des Denkens auf allen Ebenen.Danach folgt der langsame Verlust von Bildung und Kultur,der Sieg des linksgrünen Proletariats steht bevor.

    Diese Entwicklung hat 1968 begonnen und findet vor allem in den Schulen statt. Erst heute fangen einige an, es zu merken.

    Ich befürchte,mittlerweile ist es zu spät für eine politische Umkehr.

    Zu spät ist es noch nicht. Aber mit Anbiederei und Weichspülerei wird es nicht funktionieren.

    Wovor haben die Linken am meisten Angst? Vor der politischen Unkorrektheit! Das ist ihre Schwäche.

    Das ist also der Punkt, wo wir ansetzen müssen: Weg mit der politischen Korrektheit und wieder Klartext sprechen! Aber richtig, das heißt, zur alten Sprache von früher zurückkehren und die links-manipulative Sprache ablegen.

    Daß hier wieder Neger gesagt wird, ist positiv, das sollte aber in allen Bereichen geschehen. Also ruhig alte Begriffe wie Unzucht oder Perversion wieder aufleben lassen. Das wollen Linke nicht hören, weil diese Begriffe die Abartigkeit der linken Ideologie offensichtlich werden lassen.

  63. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. Dezember 2019 at 21:54
    PI Team — könnt ihr das Video von Joachim Sondern vielleicht als Beitrag einstellen, oder ist es zu krass?

    Die Rede von Joachim hat es jedenfalls ordentlich in sich….. helft mit die Ansage von Joachim zu verbreiten.

    Angela Merkels Armee gegen das eigene Volk!

    Sie erpressen, rauben, morden und vergewaltigen!

    https://donnersender.ru/video/merkels-armee-gegen-das-eigene-volk-sie-rauben-morden-und-vergewaltigen

    ____

    Wir müssen jetzt handeln sagt er… und „unsere Heimat“, wenn er denn so ein toller Patriot ist, wieso wohnt er dann in Spanien? Ich wäre auch gern im warmen Spanien! Von dort könnte ich den Untergang auch unbesorgter betrachten und locker Reden schwingen.

    https://de.metapedia.org/wiki/Sondern,_Joachim

  64. Von der UdSSR zur EU

    Wie sich die Kommunisten von gestern, in die Sozialdemokraten der EU von heute transformierten.
    (Und der NWO von Morgen)

    Als das sogenannte kommunistische System in den osteuropäischen Ländern zusammengebrochen war, übernahmen ihre jeweiligen Gesellschaften Demokratie und Wirtschaft im westlichen Stil, was angesichts der Entwicklungslücke zwischen den beiden Systemen keine Überraschung war. Was jedoch erstaunlich war, war die Tatsache, dass die Kommunisten von gestern zu heutigen Sozialdemokraten wurden.

    Die Feinde des Westens von gestern, transformierten sich als leidenschaftlichen Freunde des Westens von heute. Die antiliberalen Propagandisten von gestern hatten keine Schwierigkeiten, die Seite zu wechseln und zu den liberalen Propagandisten von heute zu werden. Um das Ganze zu toppen, wurden die gestrigen Moskauer Vasallen zu heftigen Kritikern des Kremlin. Es liegt aber nicht auf der Hand, dass sie (i) plötzlich über Nacht Kapitalisten wurden und (ii) scharenweise zu westlichen Werten konvertierten.

    Das waren dieselben Menschen in einer Machtposition, die ihre Landsleute vor 1989 dafür bestraft haben, dass sie nur daran gedacht haben, in den Westen auszuwandern oder politische oder wirtschaftliche Lösungen nach westlichem Vorbild zu kopieren. Die gleichen Leute an der Spitze, die nicht einmal darüber nachdachten, den Warschauer Pakt zu verlassen und der NATO beizutreten, und argumentierten, dass die Geopolitik solche Versuche behindern würde; sind die gleichen Leute, die nach 1989 Gegner der Europäischen Union oder der NATO auslachten.

    Ein typisches Beispiel: Ostdeutschland. Angela Merkel, Tochter eines evangelischen Pfarrers, der sich den Spitznamen der Rote Pfarrer verdient hatte, als er versuchte, das Christentum mit dem Sozialismus zu verbinden (so sehr, dass er die Vereinigung Ostdeutschlands mit dem kapitalistischen Westdeutschland ablehnte). Merkel selbst war ein aktives Mitglied der FDJ (Freie Deutsche Jugend), wo sie eine Zeit lang Sekretärin für (sozialistische) Agitation und Propaganda war.

    In der Zwischenzeit hatte sich der westdeutsche Staat nahe genug zum Sozialismus entwickelt, um die Vereinigung der beiden Staaten zu akzeptieren, um sie sie dann wiederum von der Mehrheit der Deutschen als Kanzlerin des Ganzen, mit ihrer sozialistischen Herangehensweise an die Politik zu akzeptieren.

    Ihr Schlagwort „Wir schaffen das“ geht auf ihre politischen Erfahrungen in der DDR zurück; Gregor Gysi, das heutige Mitglied der Linken (Die Linke), das gestrige SED-Mitglied, und letzter kurzfristiger Vorsitzender, machte sich daran, diese eine sozialdemokratische Partei umzuwandeln.

    Die neue Generation ehemaliger Kommunisten sah ihre Chance darin, die Seiten zu wechseln, und so gaben sie ihre Loyalität gegenüber der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken auf und versprachen, der Union der Europäischen Sozialistischen Republiken treu zu bleiben. Der Sozialismus erhielt zuletzt sein menschliches Gesicht in Bezug auf Demokratie und Liberalismus im westlichen Stil. Alte Konzepte wurden umbenannt: Sozialistische Demokratien verloren ihren „volks-“ oder „sozialistischen“ Anstrich, Internationalismus wandelte sich in Globalismus, die Rechte der Arbeiterklasse wurden durch die der sexuellen, geschlechtsspezifischen und ethnischen Minderheiten ersetzt, die offene Feindschaft gegenüber Religion, Nationalismus und Tradition entwickelte sich zu Toleranz und Gleichgültigkeit; Zensur wurde in politische Korrektheit metastasiert.

    Die beiden Systeme kamen sich so nahe, dass sogar über die Idee einer Vereinigung der Europäischen Union mit der UdSSR eine Weile nachgedacht wurde…

    http://www.europereloaded.com/from-the-ussr-to-the-eu/

  65. @Estenfried 21. Dezember 2019 at 20:00
    Die Mehrheit der Deutschen protestiert nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  66. Herr Renner liegt mit seiner Analyse genau richtig.
    Wir leben bereits in einer Diktatur, welche den Weltkommunismus zum Ziel hat.
    Leider verschliesst der Dummichel immer noch die Augen vor der Realität, weil die Wahrheit zu unglaublich ist.
    So viel Niedertracht, Hinterlist und Verdrehungen kann sich ein normaler Mensch nicht vorstellen und doch ist es so.

  67. Sehr geehrter Herr Renner, wie immer ein guter Artikel. Ich kann auch verstehen das Sie auf eine so gestaltete „Wende“ hoffen. Ihre eingangs gestellte Frage nach Totalitarismus schon oder noch nicht sehe ich allerdings weitaus pessimistischer. Ein Staat der mir meine Rechte (Meinungsfreiheit) wegnimmt oder versucht mich durch propagandistische (und kindische, aber wirkungsvolle) Maßnahmen (Medien, insbesondere Fernsehen) Lügen und Halbwahrheiten zu formen hat bereits die Schranke zum Totalitarismus überschritten. So fühle ich mich jetzt bereits, nämlich als Sklave ! Und das vergesse ich diesen Typen nicht.

  68. Eine treffende Analyse von Herrn Renner. Der Zustand unserer Demokratie ist doppelplusungut. Was heute als Meinungskorridor des Mainstream bejubelt wird, wäre in den 70er Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet worden und hätte den Weg in ein Lehramt oder den öffentlichen Dienst erfolgreich verhindert. Und was heute als rechtsradikal verurteilt wird, wäre in den 70er Jahren links von Franz Josef Strauß gewesen.

  69. Ein sehr profunder Artikel, regt die Gehirnzellen an.

    Wir haben es tatsächlich mit einer Entwicklung zu tun, für die es noch keine richtigen Begriffe und Worte gibt, auch keine substantiellen Untersuchungen. Da mir die Worte fehlen, rede ich von „Soft-Stalinismus“. Es gibt einige Alias-Namen wie Sozialismus, Kommunismus, Absolutismus, Totalitarismus, Planwirtschaft, Kommandowirtschaft, etc. (aber es passt alles nicht ganz genau).

    1) Der Soft-Stalinismus ist ein internationales Phänomen (wie oben beschrieben). Es hat hauptsächlich westliche, ehemals bürgerlichen und aufgeklärten Gesellschaften befallen. Es tritt auf verschiedenen Ebenen auf: National und in Form supra-nationaler Organisationen (EU, UNO, OECD, …). Es will im Prinzip die ganze Welt beherrschen (analog dem Kommunismus).
    2) Der Soft-Stalinismus ist ein weich gespülter, modernisierter Stalinismus im Anfangsstadium, angeblich sozial, human, gerecht, … Blah-Blah. Im Prinzip totalitär, aber noch nicht voll entwickelt. Es ist (noch) keine identische Kopie des historischen Stalinismus, sondern irgendwie modifiziert.
    3) Es ist die Vergötterung des „Staats“. Der „Staat“ macht alles, er ist gut, er ist allwissend, er ist allmächtig. In Wirklichkeit ist der „Staat“ aber der Staatsapparat (mit all seinen Metastasen). Der Staatsapparat lebt von der Ausbeutung der produktiv arbeitenden Bevölkerung (von was sonst); er ist konstruktionsbedingt parasitär, ineffizient, unfähig.
    4) Der Soft-Stalinismus ist der Todfeind von Marktwirtschaft, Rechtsstaat, Demokratie, Eigenverantwortung, Mündigkeit. Der Soft-Stalinismus macht die arbeitende Bevölkerung zu rechtlosen Untertanen; kleine Schräubchen in der großen Maschinerie des „Staats“, dumm und desinformiert.
    etc.

    Es ist erbärmlich, dass es hoch privilegierte Wissenschaftler nicht schaffen, dieses Phänomen wirklich gut zu analysieren. Von der privaten deutschen Mainstream-Presse kann man ja ohnehin nichts erwarten.

    PS. Wie genial waren doch George Orwell, Aldous Huxley und ähnliche Autoren im Vergleich mit den heutigen Schwurblern.

  70. ein wesentliches Problem siehe ich in den höheren Instanzen der Justiz, v.a. in dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte,
    Dieser neigt zu juristischem Aktivismus, also eine dynamische Auslegung der zugrunde liegenden Europäischen Menschenrechtskonvention mit der Folge dass deren Anwendungsbereich weit grösser wird als ursprünglich vorgesehen… dazu kommt die Haltung dieses Gerichts, dass Menschenrechte wie das Recht auf Asyl unverhandelbare Absolutwerte sind, die auch gesunden Menschenverstand und Augenmass automatisch übertrumpfen … insgesamt führt dies zu einer Ausholung der Demokratie, weil weite Gebiete der Migrationspolitik, zum Beispiel, effektiv unverhandelbar sind und werden nicht nach öffentlicher Debatte auf sich ändernde Umstände angepasst sondern von unerwählten Richtern heruntergereicht

  71. Der Weg in den „Weltstaat“ sieht nach einem riesengroßes Sozialexperiment aus.
    Irgendwo sitzt einer, der eine Doktorarbeit darüber schreibt, wie weit man vor allem die vom falschen Ehrgeiz zerfressenen Deutschen 75 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wieder treiben kann. Mal sehen, ob sich die Fiktion von „1984“ in die Praxis umsetzen lässt. Die Beobachter halten sich den Bauch und lachen sich einen Ast. Es sieht erfolgversprechend aus.

    Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf oder sollte man lieber sagen „Humanismus“?
    Es werden alle in der Realität hart aufknallen, vor allem die, welche sich das nicht vorstellen können.
    Stirbt der Wirt, sterben auch die Parasiten- so geht es in der Natur – und in der Gesellschaft.

  72. Der amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama schreibt in seinem Buch Konfuzius und Marktwirtschaft über die Vertrauenskultur in verschiedenen Gruppen als Vorraussetzung für marktwirtschaftlichen Erfolg, niedrige Vertrauenskosten machen hohe Profite. Was dieses Vertrauen stiftet und in welchen Gruppen es historisch und weltweit besonders gut funktionierte, beschreibt er in dem Buch. Fehlt eine gewisse Homogenität in einer Gruppe, steigen die Vertrauenskosten. Wandern zum Beispiel sehr viele Araber aus Syrien zu, die Muslime sind, aber bundesweit verteilt sind, hätte diese Gruppe gute Chancen, über Glauben und Sprache eine hohe Vertrauenskultur auszubilden und damit bundesweit wirtschaftlich aktiv sein zu können und ebenso sicher bundesweit gut informiert zu sein. Im Allgemeinen haben sich unsere Tageszeitungen aus ihren vormaligen Milieus herausgelöst und folgen darin nicht mehr den Kunden. Stattdessen kommt es immer mehr zu einer Selbstwahrnehmung der Presse als Beeinflussungsinstrument, die wie ein Propagandamittel manipulativ eingesetzt wird. Das spüren die Leser und verlieren Interesse und Vertrauen an solchen Medien massenhaft. Das senkt zwar deren Auflage, noch schlimmer ist aber die Desinformation, die faktisch Schaden macht. Die Welt und die taz sind aus meiner Sicht Medien, die nicht primär von den Lesern ausgehen und von deren Interessen, sondern die Absichten und Ansichten andrehen wollen. Interessant es nur, wo kein verdrehtes Geschichtsbild vorherrscht. Wo Antifaschismus und Antistalinismus in eins fällt, wo jeder Totalitarismus abgelehnt wird. Meistens ist nur eine Seite zu vernehmen, dann kann es schon totalitär zugehen.Ein Nie Wieder muss immer ein Doppeltes sein oder etwas kommt erneut zurück zu uns. Während der Antistalinismus keine Vorraussetzung hat und neutral ist, ist der Antistalinismus immer schon Kommunismus, da er bereits ideologisch eingebettet ist in der erneuten Machtergreifung durch die Stalinisten. Niemand will erneut ein Jahrhundert in dem erneut Christen, Juden oder Buddhisten und auch Moslems Opfer von Totalitarismus sind. Doch genau das tritt mit dem Primat des einseitigen Nie wieder wieder ein. Ein Paradox, das die Schadenmacher nicht erkennen wollen.
    Gefährlich ist es deshalb sehr.

Comments are closed.