Wieder einmal starrt die Nation mit Entsetzen auf die Ergebnisse der PISA-Studie: Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen. Der bildungspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der Afd-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Götz Frömming, schlägt vor: „Mehr Disziplin, Wiederherstellung der Autorität des Lehrers, ein nach Leistung differenzierendes Schulsystem, das Erfolge und Niederlagen kennt. Auch eine Durchlässigkeit zwischen den verschiedenen Schultypen muss es geben. Alle Schulgebäude müssen renoviert werden, das ist wichtiger, als eine konzeptlose Digitalisierung.“

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. Wenn zuhause nur „kanack“ gesprochen wird, dann kann die Schule es nicht richten. Ich mach disch Messer.

  2. Das zieht sich hoch bis in die höchsten Kreise.

    Ich bin sicher, das gesamte Klima Kabinett ist außerstande, einen normalen Text zum Thema Dunkelflaute zu lesen und begrifflich zu verstehen.

    Von Frau Dr Merkel weiß ich mit Bestimmtheit, dass sie normale Aufsätze auf Laienniwo zum Thema Grundlast intellektuell nicht verarbeiten kann.

    Deswegen war sie auch so stolz, sich mit Greta auf gleichen Wissensniveau auszutauschen.

  3. Und in der Welt heißt die Überschrift: „Deutschlands Schüler stehen besser da – weil andere schlechter werden“.

    Inhaltlich drückt das also nicht die Wahrheit und tendenziell sogar genau das Gegenteil aus! 🙁

  4. Shalom!
    „Neuigkeiten“???? Woher denn???
    Das kommt von „Lernbegleitern“ mit „Migrationshintergrund“; Von „Bunten Schulen“; der Parteizugehörigkeit von „Leerern“ (z.B. SPD oder Grün/ Rot…) und dem von Lehrern und „Schulleitern“ erzwungenen „Freiwilligen Freitags- Hüpfen“ und Schule- Schwänzen!!!
    Es wird sich- ohne das bisher Eingerissene zu verlassen- alles zum Bösen ändern!

    Sachsen z.B. ist auf dem schnellsten und bestem Wege…. in meiner Zeit da ein „Vorzeige- Bundesland“, was „Bildungsstand“ anging! Ist aber schon lange her. Da gab es den „König Kurt“ noch …

    Shalom!

    Z.A.

  5. Ich glaube Türkisch und Arabisch sind stark im Kommen. Beim Ausfüllen vom Hartz IV Formular gibt’s im Bedarfsfall Hilfe und vielen reicht das. Irgendwann wird das in der Menge nicht mehr zu finanzieren sein; dann wird es spannend.

  6. Ist doch scheißegal …

    Je bekloppter du in diesem Staate bist, desto steiler ist deine Karriere …

    siehe CFR

  7. Man kann den Kindern keinen Vorwurf machen. Wenn die Erwachsenen durch den Wind sind, färbt das auf die Jugend ab. Ist auch kein dt. Problem, sondern eher eines von post-industriellen Internet-i-phone-gender-Idiotie-auf-allen-Ebenen Dienstleistungsgesellschaften. Die Bergleute hatten noch Rücken und Lunge und wir haben ADHS, burn-out, Depression, border-line, etc.

  8. In den Klassen mehrheitlich Kuffnucken, schraibn nach Gähör, keine Noten, Kinder sollen „selbstbestimmt eigenverantwortlich lernen“, Abschaffung der Kernfächer Mathe, Biologie, Physik, Chemie; Erdkunde und Geschichte gibt es nicht mehr, nur noch ein Konglomerat aus „Gesellschaftslehre (GL) in den rotgrünen Ländern – Sachsen kommt jetzt auch dazu; BW heißt das „Gemeinschaftskunde“ und hat, winmalig in Deutschland, Verfassungsrang – daneben eine beispiellose Gehirnwäsche mit ideologischem Spökenkram, dazu Stadtteilschulen, Gesamtschulen, Brennpunktschulen, ein nicht mehr wiederzuerkennendes Gymnasium, eine hoffnungslos bescheuerte „Inklusion“ bei Auflösung der Förderschulen, nur weil die UN vor ein paar Jahren wieder gequakt hat, und, und, und.

    Die einzige Ressource, die Deutschland mal hatte – Hirn! – wurde systematisch ruiniert. Was sagte mir mal vor fast 40 Jahren eine knalllinke SPD-Soze: „Wir müssen Schulen und Medien kontrollieren, wenn wir die Gleichheit aller Menschen wollen.“ Und was hat die gerade an die Spitze der SPD gewählte, verkniffene Haßspitze Saskia Esken in ihren zwei Jahren im Landeselternbeirat in BaWü getrieben?

    Eskens Wirken dort sei „höchst ärgerlich und unerfreulich, eisig und unfreundlich, latent aggressiv und pöbelnd“ gewesen. Es sei ihr in diesem, zur parteipolitischen Neutralität verpflichteten, Beirat vor allem darum gegangen, eine – sogar in der SPD bald in Ungnade gefallene und dann verabschiedete – maßlos überforderte SPD-Kultusministerin Warminski-Leitheußer zu stützen und für Baden-Württemberg die Gemeinschaftsschule zu pushen. Gegenteile Einschätzungen habe Esken „regelrecht torpediert“. Mit Esken sei eine sachliche Arbeit kaum noch möglich gewesen, es herrschte eine „vergiftete Stimmung“ im LEB. Mit ihr hätten im LEB „Parteipolitik und Ideologie“ Einzug gehalten. Entsprechend habe Esken im LEB-Magazin „Schule im Blickpunkt“ versucht, den Redakteuren einen „Maulkorb zu verpassen“. Erfahrene Redakteure und bewährte Mitglieder des LEB sind in der Folge zurückgetreten.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/spd-mit-saskia-esken-im-freien-fall/

    Die Pisa-Ergebnisse sind die konsequente Folge des aus rein ideologischen Gründen absichtlich zerstörten deutschen Bildungssystems.

  9. Wer ist hier geschockt? Ich nicht! Das Bildungsniveau wird nach untengeschraubt.
    Abiture werden hinterhergeschmissen. Freitags wird geschwänzt. Die Terroristen der Antifa, die Enkel der SA von Hitler, werden als Helden gefeiert und als Aktivisten bezeichnet. In der Regierung sitzen Schul und Studiumabbrecher, hochdotiert und dumm wie Stroh, nur Scheiße im Kopf, und genauso handelnd. Wozu sollten diese Blagen noch was lernen? Je dümmer desto besser der Posten!
    Es ist schockierend! Ja, wie blöd die Menschen und Eltern sind!

  10. Die „konzeptlose Digitalisierung“ an den Schulen wird allenfalls dazu führen, dass die Schüler ihre Gewalt- und Porno-Videos in noch höherer Auflösung sehen können. Wenn sie schon nicht Lesen lernen und nach Gehör schreiben, werden sie beim Rest auch scheitern.

  11. TäTäTä Tääää TäTä ! Hier Reichslehrsender Gau Mitte .
    Es folgt eine Sondermeldung aus dem Oberkommando der Verwirrmacht.

    „Schweinepest nur noch 42 Kilometer von deutscher Grenze entfernt.
    Die Afrikanische Schweinepest grassiert in Osteuropa –
    Deutschland wurde bislang verschont. “
    HAttps://www.rnd.de/panorama/schweinepest-nur-noch-42-kilometer-von-deutscher-grenze-entfernt-6YHVADZYHZHZFHNHETM3LUB3YY.html

    „Angesprochen auf Schutzmassnahmen gegen Afrikas Pestschweine aus dem osten
    erklaerte Jameikas bunter Reichsverweser, Genosse Politkommissar Daniel Guenther:
    „Geht nicht. Zaeune wie im Daenenland gegen wandernde Tiere nuetzen nicht,
    vor allem aber passen sie schon optisch nicht zu einem weltoffenen land.
    Nach Flucht enttaeuschte wildschweine an der Grenze, diese bilder will ich nicht sehen.“

  12. Wozu noch Lesen, Schreiben und Rechnen lernen, wenn die Welt in ein paar Jahren untergeht.
    Wegen „Klima“.
    Dann noch die Klassen voll mit Kuffnukken stopfen und Sonderschülern, fertig ist die Sause.

  13. Ich mach auch Klimastreik, weil es in der Werkstatt zu kalt zum Arbeiten ist.
    Morgen soll es noch kälter werden, den ganzen Tag unter Null Grad bleiben.

  14. Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen.

    Pisa-Studie: Deutsche Schüler haben keinen Bock auf Lesen

    Die neue Pisa-Studie zeigt: Deutschland liegt mit seinen Ergebnissen zwar über dem OECD-Durchschnitt – aber es geht nicht voran. Diesmal haben die Bildungsforscher sich insbesondere mit der Lesekompetenz der 15-Jährigen befasst.

    *https://www.op-marburg.de/Mehr/Welt/Politik/Pisa-Studie-Deutsche-Schueler-haben-keinen-Bock-auf-Lesen?fbclid

    Das Problem ist mit diesem Satz genau getroffen. Kein Bildungssystem, kein Lehrer und keine Medienausstattung kann beste Ergebnisse liefern, wenn die Schüler nicht von sich aus so motiviert sind, dass sie Mühe auf sich nehmen.
    ????-??????: ???????? ???????? ????? ?????? ???? ??? ?????

  15. Die Verblödung geht dann beim Studium weiter …

    Den Dr.-Hut bekommst du für das Verbreiten von Lügen hinterhergeschmissen

    Hauptsache: es passt ins links-grüne Idiotenschema

  16. Dr. Götz Frömming, schlägt vor: „Mehr Disziplin, Wiederherstellung der Autorität des Lehrers, ein nach Leistung differenzierendes Schulsystem, das Erfolge und Niederlagen kennt.

    Einen Punkt hat er vergessen: Die linksgrünen Lehrer müssen raus!

    Ich kann von meinen Kindern nicht verlangen, die als Autorität zu sehen.

  17. In Hannover fiel vor ein paar Tagen der Unterricht an einer Schule komplett aus.

    Es wäre interessant zu wissen, wie sich in den letzten Jahren, nachdem sich die kulturelle Bereicherung auch in den Schulen breit gemacht hat, der Krankenstand in der Lehrerschaft entwickelt hat.

    .

    „Zahlreiche Lehrer krank – Unterricht an der Albert-Schweitzer-Schule komplett ausgefallen

    Weil zahlreiche Lehrer krank waren, musste an der Albert-Schweitzer-Schule in Limmer in der vergangenen Woche an zwei Tagen der Unterricht komplett ausfallen. Unklar ist, wie viele Klassen davon betroffen waren. Es gab aber eine Notfallbetreuung.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Zahlreiche-Lehrer-krank-an-der-Albert-Schweitzer-Schule-in-Hannover-Limmer-faellt-der-Unterricht-aus

  18. Der in weiten Teilen linksgrün versifften deutschen Lehrerschaft ist halt die politische Indoktrination der naiven Friday-for-Future-Kids wichtiger als die pädagogische Arbeit. Hätten wir eine fähige und politisch neutrale Lehrerschaft, wären die Pisa-Ergebnisse sicher nicht ganz so verheerend.

  19. Ich bin letzte Woche ausnahmsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu einem Kundentermin gefahren. Bei dem, was ich kurz nach 7 Uhr im Bus gehört habe, wundert mich das neue Ergebnis der Pisa-Studie nicht. Aber egal, die bunte Vielfalt in der deutschen Sprache ist ja politisch gewollt.
    Nur eine kleine Anmerkung: Ich habe Mitte der 90er Jahre Abitur gemacht, das, was meine Schule an Medienausstattung hatte, waren Röhrenfernseher auf Rollwagen und Overhead-Projektoren, im Biologie- und Geschichte-Unterricht gab es Filme auf Super 8, ansonsten Bücher. Zum Abi reichte es trotzdem.
    Bildung muss man auch wollen, aber man schwänzt ja lieber gemeinsam mit Pippi Thunberg freitags den Unterricht.

  20. Marie-Belen 3. Dezember 2019 at 19:42
    In Hannover fiel vor ein paar Tagen der Unterricht an einer Schule komplett aus.
    _________________________
    Pocken, Läuse, Cholera, Penis-Wurm, Pest? Oder burn-out? Oder Angst vor den Schülern…

  21. Tja, Gleichmacherei nach oben funktioniert nicht.
    Würde das funktionieren, hätten alle Länder unseren ehemaligen Standard. Punkt.

    Also muss nach unten nivelliert werden, um die soziopathische…ääähhh…sozialistische Gleichheit aller Menschen zu erreichen.
    Und nichtmal das würde zu einhundert Prozent funktionieren.

    Also hat „man“ mal eben Geschwätznichtswissenschaften wie Genderologie, kritisches Weissein, Migrationswissenschaften und anderen Firlefanz wie Abi für alle Deppen und für Quotenausländer, die mit einer Grammatik wie „Isch geh Bäcker“ und einem Wortschatz wie „Isch schwör, isch figg disch“ tatsächlich Hochschulabschlüsse geschenkt bekommen, installiert.

    Gute, alte Zeit.
    Wo das Kind eines Handwerkers aufs Gymnasium gehen konnte, wenn es intelligent und fleissig genug war und das Kind eines Parteibonzen unter der Brücke landen konnte, wenn es ein Vollidiot oder ein Faulpelz war.

  22. lorbas 3. Dezember 2019 at 19:32

    Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen.

    Ja, genau.
    Und die 20 % sind 100 % Kuffnucken.

  23. 1. Durchnummeriert Plätze, feste Sitzordnung nach Gutdünken des Lehrers.
    2. Kein Essen und Trinken im Unterricht.
    3. Nur wenige feste und streng einzuhaltende Pinkelpausen.
    4, Bei nach Geschmack des Lehrers unangemessenem Kleidungsoutfit kein Zutritt zum Unterrichts Raum.
    5. Gemeinschaftlicher Beginn- und Beendigungsgruß.

  24. Das ist doch hervorragend!

    Genau solche Wählerschichten brauchen die Altparteien. Die dienen als sozialgeldgefütterte Konsumenten und Mobilisierungsmasse gegen Dissidenten. Gut, sie brauchen auch noch genug willige Arbeits- und Zahlschafe, die die erforderlichen Mindestfähigkeiten zur sinnvollen wirtschaftlichen Verwertung mitbringen – aber ansonsten ist ein Heer von leicht lenkbaren Dummen kein Problem.

  25. micke 3. Dezember 2019 at 19:49
    ————————————-
    Wir hatten noch Rechenschieber und Logarithmentafeln.
    Und am Ende stand ein gutes Abi.
    Nimm heute den Schülern mal den Taschenrechner weg!
    Man hat uns auch die Überschlagsrechnung so gut beigebracht, dass man ohne technische Hilfsmittel im täglichen Leben zurechtkommt. Das ist für die allermeisten Schüler heutzutage ein unüberwindbares Hindernis.

  26. VivaEspaña 3. Dezember 2019 at 19:51

    lorbas 3. Dezember 2019 at 19:32

    Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen.

    Ja, genau.
    Und die 20 % sind 100 % Kuffnucken.
    ———————————————————————————————————————
    Unbedingt Kuffnucken?

    Meine Tochter, Lehrerin in Hamburg, könnte das so nicht unterschreiben, weil es auch häufig deutsche Kinder von „Alleinerziehenden“ sind und diese sozial verwahrlosten Damen, von den Linken gepamperten Damen, haben ihren Lebensstil häufig auf ihre Gören übertragen.

    Das gesamte System wird seit Jahren von den Linken vor die Wand gefahren und die Bürgerlichen haben es, auf dem Weg zur sozialistischen Gleichheit, geschehen lassen.

  27. Kein Wunder wenn die Schrott Generation vom Smartphone gesteuert und Kröte Thunfisch hinterher laufend jeden Freitag blau macht!
    Ausnahmen gibt es natürlich ,die bestätigen leider nur noch die Regel…

  28. Dackel7x 3. Dezember 2019 at 19:36
    Die Verblödung geht dann beim Studium weiter …

    Den Dr.-Hut bekommst du für das Verbreiten von Lügen hinterhergeschmissen

    Hauptsache: es passt ins links-grüne Idiotenschema

    Franziska Giffeys Dissertation

    Legal, aber wertlos
    Die Bundesfamilienministerin darf ihren Doktorgrad behalten. Das eigentliche Defizit ihrer Dissertation sind allerdings keine schlampigen Quellenangaben, sondern ihr Thema: Giffey schrieb über sich selbst. Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.(…)

    https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/franziska-giffey-dissertation-zwar-legal-aber-wertlos-kommentar-a-1294259.html

    Die Aufarbeitung der Plagiate in Franziska Giffeys Doktorarbeit ist um weitere Possen reicher. Die FU Berlin streicht dem verstorbenen Zweitgutachter seinen Titelzusatz.
    (…)
    Die FU Berlin nennt sich derweil weiterhin „Exzellenz-Universität“.

    https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/plagiatsfall-franziska-giffey-uni-kennzeichnet-promotion-falsch-16514855.html

  29. ++ GroKo versagt auf ganzer Linie: 100.000 Jobs werden gestrichen! ++

    Der massive Stellenabbau am Wirtschaftsstandort Deutschland geht ungebremst weiter. Unser Wohlstand steht auf dem Spiel angesichts der verheerenden Politik der Großen Koalition!

    Seit Jahren schickt das Kabinett Merkel über unsere einst ebenso solide wie krisenfeste Wirtschaft ein Störfeuer des Dilettantismus. Die Leidtragenden sind längst nicht mehr nur die Bürger, sondern auch die Industrie. Gerade haarscharf an der Rezession vorbeigeschrammt, endet das Jahr regelrecht trostlos. Der Abbau von 100.000 Stellen im verarbeitenden Gewerbe ist beschlossene Sache.

    Allein Daimler sieht sich gezwungen, über 10.000 Arbeitnehmer auf die Straße zu setzen, weil der Umbau des Konzerns hin zur Elektromobilität derartig herbe Einschnitte notwendig macht. Von Siemens bis Volkswagen sind die Auftragsbücher aufgrund der schwachen Konjunktur alles andere als gut gefüllt, auch Traditionsunternehmen wie WMF oder die Porzellan-Manufaktur Meissen sind betroffen. Die Talfahrt erfasst immer mehr Branchen.

    Wo China und Großbritannien längst Investitions- und Förderprogramme beschlossen haben, legt die Regierung Merkel die Hände in den Schoß und lässt den Dingen ihren Lauf. Das ist brandgefährlich, denn als Exportprimus ist Deutschland auf eine solide Wirtschaft angewiesen. Die Industrie mit ihren Millionen Beschäftigten ist einer der Garanten unseres Wohlstands. Dieser wird gerade vor aller Augen verspielt. Jetzt sind umfassende Maßnahmen notwendig, um den Motor Europas wieder dahin zu bringen, wo er hingehört: an die Spitze!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  30. Meine Frau ist Lehrerin; die kann ein Lied davon singen …
    wie bekloppt es heutzutage in den Schulen zugeht …

    Das hätten wir uns früher mal erlauben sollen (DDR)
    was die Schüler sich heutzutage rausnehmen

    Da hätte dir der Musiklehrer den Schlüsselbund an den Kopf geschmissen

    Oder ein anderer Lehrer, hat gern mal solange an den Ohren gezogen
    bis du vor Schmerzen auf den Zehspitzen standest

    Mahlzeit …

  31. Dr. Frömming hat nicht die unselige Inclusion erwähnt- ein anderer Grünenhirnfurz. Auch da wurden die Klassen über den Tisch gezogen. Sollten doch für lernbehinderte Schüler speziell ausgebildete Lehrer den Klassenlehrer unterstützen. Was dabei heraus kam war, dass zwar die Sonderschüler in die Klassen kamen, die entsprechenden Pädagogen jedoch fernblieben. Egal, die Pisa Studie ist wertlos und hinfällig. In der jetzigen Situation überhaupt noch die Nationalstaaten auszuweisen, ist Schnee von gestern. Die Migrationswelle ist über den Globus geschwappt, und mit ihr die miesen Bildungsstandards der Migrationsherkunftsländer. Die Pisa Studie ist genau so wertlos, wie der Fussball WM Titel, oder noch weniger die Buntesligameisterschaft, nichts davon spiegelt die Intelligenz oder Sportlichkeit der aufgeführten Staaten oder Vereine wieder.

  32. Seit Jahrzehnten wird in der Bildungspolitik rumexperimentiert was das Zeug hält. In der Vergangenheit erfolgreiche Konzepte beibehalten? – Aber nee, linke Bildungspolitiker wissen alles besser, haben vor allem andere Ziele und interessieren sich nicht wirklich für gebildete Menschen. Die können ja selber denken.

    Meine Kinder sind 76, 79 und 82 geboren. Wir haben schon in ihrer Schulzeit so unsere Erfahrungen gemacht. Am besten waren die Schulen und Lehrer, auf und bei denen es eher konservativ zuging. – Seitdem ist alles schlimmer geworden. Rechtschreibreform, Schreiben nach Gehör, Auflösung der Sonderschulen, Ansteigen der Zahl der Schüler, die aus anderen Kulturen kommen und Deutsch gar nicht oder schlecht können. Usw. Mich wundert es, dass Deutschland nicht noch übler dasteht.

    Naja, die nächste Pisa-Studie kommt bestimmt!

  33. Marie-Belen 3. Dezember 2019 at 20:03
    Friedel 3. Dezember 2019 at 19:49

    „Grippesaison“ ist auch noch nicht!
    _______________________
    Leider Bezahlartikel, kann auch TBC sein.

  34. EU-Klima: Kommen jetzt Notstandsgesetze?

    Mit dem EU-Klimanotstand ist der Weg frei, dass die Kommission in Zukunft Notstandsgesetze erlassen kann. Eine Entwicklung der EU hin zu einem sozialistischen Zentralstaat wird damit forciert.

    Während die Blockparteien zu der eigensinnigen EU-Klimanotstand-Ausrufung komplett schweigen, geht die AfD in die Offensive und beleuchtet mögliche Hintergründe dieser fragwürdigen Aktion.

    Der in Bautzen direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Karsten Hilse, Umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt zur Ausrufung des Klimanotstandes durch das Europäische Parlament:

    Gestern haben die Abgeordneten des EU-Parlaments den Klimanotstand ausgerufen. Sie haben damit den Weg dafür frei gemacht, dass die Kommission in Zukunft Notstandsgesetze erlassen kann. Dabei spielt es keine Rolle, dass Gesetze auf EU-Ebene den verharmlosenden Namen ‚Verordnungen‘ tragen.

    In den Pressemitteilungen versucht man die Menschen mit der Aussage, es handle sich nur um einen symbolischen Akt, zu beruhigen.

    Aus diesem symbolischen Akt können sehr schnell konkrete Notstandsgesetze werden, um nicht nur Deutschland sondern den ganzen Kontinent zu deindustrialisieren.

    Um die zu erwartende Gegenwehr der Europäer niederzuhalten, wird die Entwicklung der EU hin zu einem sozialistischen Zentralstaat forciert werden, mit allen Begleiterscheinungen einer sozialistischen Diktatur: Plan- und Mangelwirtschaft, Meinungsdiktatur und Einschränkung der persönlichen Freiheit.

    Die Abgeordneten, die diesem Klimanotstand zugestimmt haben, handelten entweder in dem Bewusstsein, was die Ausrufung eines Notstandes bedeutet oder in absoluter Geschichtsvergessenheit.

    https://www.mmnews.de/politik/134728-eu-klima-notstand

  35. Vor Jahren wurde mal die Abschlussprüfung aus Berlin für die 10. Klasse im Internet gezeigt. Das war echt ein Witz. Berlin, NRW und Bremen sind ind er Bildung nicht grade gut.

  36. Sieht man doch bei FFF, XR usw. Die haben nichts an Wissen. Greta kommt sogar zum Klimagipfel zu spät. Sie wollte bis nach madrid segeln, kam aber in Lissabon an. Wer die Schule schwänzt, bleibt länger dumm.

  37. @ micke 3. Dezember 2019 at 19:49
    „…was meine Schule an Medienausstattung hatte, Röhrenfernseher auf Rollwagen
    …und Overhead-Projektoren…Filme auf Super 8, ansonsten Bücher. “

    overhead mit rollbar-stapelbar vorbereiteten (fotokopierten !) folien waren modern.
    ich erinnere mich an einen ELAC-plattenspieler mit mono-lautsprecher als deckel,
    ein episkop (auflichtprojektor) mit riesenlinse fuer buecher an die wand werfen,
    die 3min super 8 mit tonspur von fwu („film in wissenschaft und unterricht“),
    aber auch spiritusumdrucker fuer kohlepapier mit handkurbel –
    denn fotokopien waren neu und teuer.
    teure fachbuecher oder den grossen braunen diercke gab als 30er klassensatz,
    der vom tafeldienst (!) in der pause abgeholt und wieder eingesammelt wurde.
    in chemie wurde das perry rhodan system am holzstaender aufgehaengt, und in
    maschinentechnik schnittmodelle von kraft und arbeitsmaschinen angeschleppt.

    der kreidelappen stank und staubte, die kreide-lineale und zirkel verrutschten,
    und in der pause wurden gigantische bunte tafelgrafiken zunichte gewischt.
    und auf die innenseite der tafel haben unbekannte die lehrkraft karikiert,
    eigenhaendig und kunstvoll, aber nie boesartig. wir fanden das lustig.

  38. Schon geht das Abwiegeln auf DDR 1 los:

    „PISA wird überinterpretiert“

    https://www.tagesschau.de/inland/pisa-studie-2019-interview-101.html

    Sagt „Bildungsforscher Heiner Barz“. Na denn, ein weiterer unermüdlicher Trogbewohner, der sich über Reformpädagogik, Migration und jeden zeitgeistigen linken Politfurz prachtvoll nährt, indem er ihm nach dem Mund redet und das das kundtut, was die die Ideologie gerade verlangt:

    Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft an der FU Berlin und der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg wurde Heiner Barz 1992 bei Micha Brumlik zum Dr. phil. promoviert. 1999 folgte die Habilitation „Weiterbildung und soziale Milieus“ in Freiburg i. Br. bei Rudolf Tippelt. 2001 erfolgte die Berufung an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf als Universitätsprofessor für Bildungsforschung und Bildungsmanagement.

    Seine Forschungsaktivitäten beinhalten – oft im Rahmen von erfolgreich eingeworbenen Drittmittelprojekten – Themen, die sich auf Innovationsfelder (Reformpädagogik, Bildungsreform, kulturelle Bildung, eLearning) beziehen oder an Schnittstellen zur Soziologie (Migrationssoziologie, Bildungssoziologie, Jugendsoziologie), zur Wirtschaftswissenschaft (Bildungsfinanzierung, Bildungsmarketing, Bildungscontrolling) und zur Philosophie (Wertewandel, postmoderne Religion) angesiedelt sind.

    Auf größere Resonanz stießen u. a. die empirischen Studien zu „Jugend und Religion„, den „Bildungserfahrungen an Waldorfschulen/b>“ und „Bildungserfahrungen an Montessorischulen“, oder die von der Stiftung Mercator und der Vodafone Stiftung geförderte Studie „Große Vielfalt, weniger Chancen“.

    .
    Insbesondere als Reformpädagogik-Experte und Kritiker einer einseitig auf standardisierte Tests ausgerichteten Schulpädagogik ist Heiner Barz oft als Interviewpartner (u. a. dpa, Zeit, Handelsblatt, s. Weblinks) gefragt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heiner_Barz

    Mit anderen Worten: Eine Hofschranze. Oder, häßlicher: Eine Polit- und Mediennutte.

  39. Gemeinschaftsschulen bzw. Stadtteilschulen und mindestens 20% der ‚Schöler‘ sprechen kein Deutsch.
    Wie sagte doch ein Türke so zutreffend? „Schule aus, Deutsch aus“. Auf den Punkt gebracht!
    Woher soll denn bitte die Sprach- und Lesekompetenz kommen?
    Dazu kommen Lehrkörper, die ihre Kinder am Freitag zum Klimahüpfen auffordern um selber frei zu haben bzw. sich im Lehrerzimmer einen ruhigen Lenz zu machen… Das passt wie Arxxx auf Eimer.
    Wenn die Regierung aus purer Machtgeilheit weiter nach links rückt, wofür NoWaBo und die noch schrecklichere Eskens stehen, die mir wohl nicht widersprechen würde wenn ich sie als linksradikal bezeichne, wird die Situation noch schlimmer werden aber dies ist politisch ausdrücklich gewünscht. Und im Hintergrund wartet der Enteigner Klein-Kevin, ebenfalls dumm wie Brot. 3x angefangen zu studieren. Nix zuende gebracht ausser Callcenter- Agent. Vermutlich für Druckertinte. Aber solche Typen sind in der Politik hochwillkommen und haben allerbeste Voraussetzungen aufzusteigen!
    NoWaBo hat 3x einen verfassungswidrigen Haushalt in NRW hingelegt. Mit Verfassungswidrigkeit kennt er sich also bestens aus.
    Den Schülern empfehle ich RTL2: „Krass Schule“ am Nachmittag. Das wichtigste ist das Aussehen und die Hauptdisziplin: Mobben.
    Eltern, die es sich leisten können sollten „die Schwesig machen“: Ab in die Privatschule oder wie wir planen ihn ein Schuljahr bei „Dr. Prügelpeitsch“ ins englischsprachigen Ausland zu schicken aber die Familien-Connection hat natürlich nicht jeder als Normalverdiener.

  40. „Wieder einmal starrt die Nation mit Entsetzen auf die Ergebnisse der PISA-Studie: Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen.“
    ——————————-

    Und diese 20% haben wohl einen bestimmten kulturellen Hintergrund? Dort wo f***en und Messerkunst höher bewertet werden als Lernen?

  41. VivaEspaña 3. Dezember 2019 at 20:07

    „PISA“:

    Lesekompetenz DE auf Platz 20

    Land der Dichter & Denker
    war früher
    Heute: Land der dichten Versenker.

  42. Im ZDF kommt gerade wie toll Offenbach im Gegensatz zu Vorpommern für Senioren ist, weil die Supermarktdichte so hoch ist.

    Tja, der 50%ige Ausländeranteil dort wurde vermutlich bewusst ignoriert! 😉

  43. @ Friedel 3. Dezember 2019 at 19:49
    „…der Unterricht an einer Schule komplett aus…Oder burn-out“

    „boern aut (syndrom)“ ™ ist die gern benutzte universal-diagnose
    gefaelliger aerzte des rotgruenen feuchtraumes fuer gesamtschullehrer & co
    wenn es an klinischen symptomen mangelt und eher unlust herrscht.
    gern genommen auch „allg erschoepfung und vegetative dystonie“

  44. AtticusFinch 3. Dezember 2019 at 20:12

    Mich wundert es, dass Deutschland nicht noch übler dasteht.
    —————————–
    Nicht nur bei Wahlen kann man bescheißen.

  45. VivaEspaña 3. Dezember 2019 at 20:01

    Dackel7x 3. Dezember 2019 at 19:36
    Die Verblödung geht dann beim Studium weiter …
    —-
    Wir hatten in Deutschland mal eine Ministerin (das soll wirklich angeblich eine Frau gewesen sein!), die hat ihre Disse über die Margarineindustrie am Niederrhein im 19.Jahrhundert geschrieben. Was ich schon immer mal wissen wollte aber mich nie zu trauen wagte…
    Der beste war Herr Storch gestern bei „HaF“, wie der den Klimahüpfer nach allen Regeln der Kunst zerlegt hat aber solche echten Wissenschaftler gehen in Rente und heraus kommt dann so etwas „Diverses“ wie der mit dem Zopf.

  46. VivaEspaña 3. Dezember 2019 at 19:51
    lorbas 3. Dezember 2019 at 19:32

    Rund 20 Prozent der 15-jährigen Schüler können nicht einmal auf Grundschulniveau lesen.

    Ja, genau.
    Und die 20 % sind 100 % Kuffnucken.
    __________________
    Wenn 20% der 15-jährigen Schüler nicht richtig lesen können und diese zu 100% Kuffnucken sind, wie viele Kuffnucken können mit 15 richtig lesen, wenn der Kunffnuckenanteil der Klasse 20% beträgt? Na?

    Wer das rauskriegt, ist Doktor oder so was Krasses.

  47. lorbas 3. Dezember 2019 at 19:34

    lorbas 3. Dezember 2019 at 19:32

    Der letzte Satz soll lauten:

    Pisa-Studie: Deutsche Schüler haben keinen Bock auf Lesen

    Deutsche Schüler haben keinen Baerbock auf Lesen.

  48. UliLuebeck 3. Dezember 2019 at 19:42

    Der in weiten Teilen linksgrün versifften deutschen Lehrerschaft ist halt die politische Indoktrination der naiven Friday-for-Future-Kids wichtiger als die pädagogische Arbeit. Hätten wir eine fähige und politisch neutrale Lehrerschaft, wären die Pisa-Ergebnisse sicher nicht ganz so verheerend.

    Sie die 14-jährige „Klima-Aktivistin“ Maira Kellers, die „für eine gute Sache“ drei Notenstufen abgerutscht ist:

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/nach-tagesschau-auftritt-hagelts-haeme-klima-aktivistin-rutscht-in-schule-ab-66391740.bild.html

    Das wird mit Sicherheit die typische Grüne Karriere: Mit 16 in die Grüne Jugend eintreten, erste Erfahrungen mit Haschisch und Marihuana, sitzenbleiben, mit Ach und Krach das Abi schaffen, Geschwätzwissenschaften studieren (weil es da keinen NC gibt), nach 19 Semestern abbrechen und mit 30 im Parteivorsitz.

  49. Dackel7x 3. Dezember 2019 at 20:03

    Da hätte dir der Musiklehrer den Schlüsselbund an den Kopf geschmissen

    Oder ein anderer Lehrer, hat gern mal solange an den Ohren gezogen
    bis du vor Schmerzen auf den Zehspitzen standest
    —-
    Schlüsselbund werfen war bei uns auch, ebenso Nichtschwimmer ins Wasser schmeissen „fett schwimmt oben“. Dem haben wir dann seine Autoreifen zerstochen. Opel Kadett „A“. War also nicht so schwer.
    Aber der „Beste“ war jener, der sein Notabitur im Schützengraben gemacht hatte. Deshalb hatte ich auch jahrelang Schwierigkeiten in Mathe nach dem Schulwechsel aber kannte mich dafür an der Ostfront super aus.

  50. Wenn so viele Idioten die Grünen wählen, ist Bildung auch nicht von Nöten.
    Denn mit Hirn im Kopf bist Du da überqualifiziert.

  51. Wieso , wenn zu Hause nur in Affensprache kommuniziert wird ? Auf dem Schulhof und selbst im Klassenraum eine Geräuschabsonderung von Rotz und Rachenlauten und wenn dann deutsche Schüler (richtige) dieses Gebrabbel übernehmen wird das auch noch als „Integrationserfolg“ gefeiert. Gebt den Lehrern die Prügelhoheit wieder zurück , also zurück von den Goldstücken und mit dem Lineal eins auf die Kauleiste wenn kein klarer verständlicher Laut in Kultursprache raus kommt.

  52. Mal wieder eine gute Nachricht.

    Zwar sind die Malediven längst in den Fluten des Meeres versunken, zumindest nachdem Prognosen der Potsdamer Meeresspiegel Experten, aber jetzt eröffnet ein neues Luxus Resort.

    „Luftiges Design, kilometerlange Sandstrände und ein luxuriöses All-Inclusive-Konzept:
    Am 4. Dezember 2019 eröffnet das neue Emerald Maldives Resort & Spa im Raa-Atoll

    Sonne, Sand, Spa! Ein neues Wohlfühl-Mekka im entspannt-modernen Design öffnet am 4. Dezember in der westlichen Atollkette der Malediven seine Tore: Umgeben von der atemberaubenden Natur am und unter Wasser setzt das Emerald Maldives Resort & Spa im Raa-Atoll als Wellness-Oase neue Maßstäbe. “

    Oder ist alles doch nicht so dramatisch???

    https://www.poloplus10.com/de/emerald-maldives-resort-spa-78413/

  53. All die gut gemeinten und sicherlich im Einzelnen auch sinnvollen Verbesserungsvorschläge, die hier genannt werden, treffen nicht den Kern des Problems: Wie die Detailanalysen der Pisa-Schulleistungstudien von Anfang an gezeigt haben, liegen die nicht-migrierten deutschen Schüler durchaus weltweit konkurrenzfähig oben. Die nicht-migrierten Schüler in Bayern können mit der Weltspitze absolut mithalten. Demgegenüber fallen die Werte der Schüler mit Migrationshintergrund je nach Ethnie mehr oder weniger tief in den Keller. Die bittere Wahrheit wird deutlich, wenn man dann noch sieht, dass die türkisch-stämmigen Schüler an deutschen Schulen ungefähr die gleichen sehr schlechten Werte haben wie die türkischen Schüler in der Türkei, obwohl sie jeweils ein gänzlich unterschiedliches Bildungssystem durchlaufen!
    Aus meiner Sicht gibt es insgesamt keinen Zweifel, dass die unterschiedlichen Werte weit überwiegend durch nichts anderes, als durch genetisch determinierte Intelligenzniveaus bestimmt werden. Wenn dem so ist, nützen alle noch so teuren Interventionsprogramme nicht das Geringste. Vielmehr wird sich dem Ausbreiten der intelligenzschwachen Ethnien auch Zug um Zug der Wert der PISA- und anderer Schulleistungsstudien senken.

  54. Das ist das ergebnis der rum-reformiererei seit den 50ern, als die trennung in sprachlich und naturwissenschaftlich durchgesetzt war. Mit jeder reform wurde eine neu sau durchs dorf getrieben. jedes land den ganzen mist selbst durchgezogen, den andere länder schon als untauglich abgehakt hatten …

  55. Gebe als pensionierter Lehrer noch Förderunterricht an einer katholischen Grundschule in Duisburg-Hamborn (sogen.Problemstadtteil). Die größte ethnische Guppe dort sind Türken.Da verließen die türkischen Kinder einer dritten Klasse in einer 2. Stunde den Klassenverband um am sogen. Muttersprachlichen Ergänzungsunterricht (Türkisch) teilzunehmen. Hinzu kommen viele Kinder aus arabischen Ländern und vom Balkan. Was ich an dieser Schule bezogen auf die Leistungsfähigkeit -und bereitschaft erlebe, ist der blanke Horror. Die Lehrer können die Defizite ihrer Schüler beim besten Willen nicht beseitigen oder reduzieren. Es wäre bei vielen Kindern eine Eins-zu-Eins- Beschulung notwendig. Versteht sich am Rande, dass man dort katholische Kinder kaum noch findet. Der Krankenstand des Kollegiums ist extrem hoch. Aus solchen Verhältnissen erwachsen mit Sicherheit nicht die Talente, die Deutschland braucht, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Absturz des Schulsystems ist hausgemacht, die Schuldigen sitzen auf der Regierungsbank.

  56. …da freuen sich Merkelowa, die Roten
    u. Grünen! Ein grenzdebiles Volk läßt
    sich unbemerkt austauschen u. das
    neue volldebile Volk leichter beherrschen.

    Wer für die Bonzen, Imame u. Scheichs
    dann die Luxusgüter produziert, liegt
    in den Händen des Kriegsgottes Al-Lah.
    Diese Raubkrieger werden dann Polen,
    Tschechien u. Ungarn überfallen u. sich
    dort an den Gütern laben.

  57. @ Marie-Belen 03. Dezember 2019 at 20:35

    Generation „Was guckst Du“

    Bitte verklären Sie die Vergangenheit nicht zu sehr. Ich bin in einer westdeutschen Großstadt aufgewachsen und kann mich gut erinnern, dass das damals schon als Warm-Up zu einer gepflegten Prügelei sehr beliebt war. Auch das Verprügeln eines Einzelnen durch eine Gruppe war durchaus üblich. Nicht als Gesamt-Konsens, aber seitens gewisser Elemente in dem Brennpunktviertel, in dem ich aufgewachsen bin. Selbstverständlich traten die auch noch auf einen bereits am Boden liegenden ein, allerdings nicht mit Vernichtungswillen wie die heutigen Invasoren, sondern eher zwecks Demütigung des Unterlegenen, also eher verhalten, aber nicht ohne das Opfer auch noch zu bespucken. Allerdings war der Messersport noch nicht verbreitet und alle haben überlebt.

    Natürlich hat das heute eine ganz andere Dimension in Häufigkeit und Intensität, also ich habe Sie schon richtig verstanden.

  58. Durch die Umvolkung mit dämlichen Negern und anderen dusseligen Ausländern werden sich die PISA-Ergebnisse noch weiter drastisch verschlechtern!

  59. Barackler 3. Dezember 2019 at 21:12

    Das frage ich mich immer wieder: Wieso sind diese Schülergenerationen so multikultiversessen, haben sie doch schon seit Jahrzehnten von den Türken und heute noch bunter gemischt von den Merkelgästen die Hucke voll bekommen?

  60. Deutschland verblödet zunehmend. Dazu braucht es keine PISA-Studie. Das tägliche Leben liefert die Beweise.

  61. UliLuebeck 3. Dezember 2019 at 19:42

    Der in weiten Teilen linksgrün versifften deutschen Lehrerschaft ist halt die politische Indoktrination der naiven Friday-for-Future-Kids wichtiger als die pädagogische Arbeit.

    Seit wann hat ein Lehrer pädagogische Arbeit zu leisten?

    Seine Aufgabe ist Wissensvermittlung!

  62. OT
    Coole Sache im Jugendblatt der Alpenprawda
    „Polizisten sollen riesiges rechtsextremes Kürzel gemalt haben
    Vergangene Woche hatten die Beamten vor einem Schriftzug mit rechtsextremem Symbol posiert. Anstatt die Botschaft zu übermalen, haben sie diese nun offenbar verstärkt.“
    Dieses „rechtsextreme Symbol“ ist laut Bild ein Skorpion oder so was und der Text „Stoppt Ende Gelände“
    Super rechtsextrem.

  63. …Linksideologische Bildungspolitik ist gescheitert…

    und die dafür politisch verantwortlichen Entscheidungsträger etwa Genossin Hannelore Kraft, Genossin Ypsilanti, Genossin Engelen Käfer und die gute Genossin Schwesig schicken ihre eigenen elitären Kinder auf Privatschulen … klick !

  64. ZDF Frontal21 hetzte heute gegen Tino Chrupalla. Völlig belangloses Zeug mit „Aussteigern“ die aussahen wie von der Müllkippe und belegen sollten wie böse und rääächts da alles ist. Gegen Curio hatten die sicher auch so einen „Beitrag“ im Schrank, alles vorproduziert.

  65. Diese dämlichen Schüler können nicht einmal ihre eigene Anschrift auf Papier bringen!
    Entweder fehlt der Nachname. Man muss ja davon ausgehen, es mit berühmten Persönlichkeiten zu tun zu haben, die stadtbekannt sind, deshalb wird auch oft die Straße oder gar die Stadt weggelassen! Manche wissen sogar ihre Postleitzahl, was einen dann wieder merkwürdig überrascht.

    Vorlage:
    In Frankfurt am Main am Goetheplatz steht das GOETHE DENKMAL. Auf dem DENKMAL steht:
    GOETHE
    Sonst nichts. Unser Nationalheld hieß: JOHANN WOLFGANG von GOETHE.
    Vorname und Adelstitel wurden dem Denkmal einfach unterschlagen!
    Wer es nicht glaubt:
    https://www.holidaycheck.de/m/frankfurt-am-main/119ec853-b587-39c7-9705-a2768f678a13

    Diese dummen Schüler müssen erst einmal BITTE und DANKE sowie ENTSCHULDIGUNG lernen.
    Sie wissen nichts und sie können nicht!

    RELIGION GUT, MATHE UNGENÜGEND!
    Am alten Werteschema hat sich nichts geändert außer der Kulisse!

    FREIWILLIG LERNEN DIE ALLE NICHT!
    Da müssen die Lehrer wieder zu den altbewährten Mitteln zurückgreifen:
    UND BIST DU NICHT WILLIG DANN BRAUCHE ICH GEWALT!
    Das gilt besonders für faulen, jungen Männer!

    DIE KÖNNEN ALLE ZU CASTRO IN DIE KOMMUNISTENSCHULE GEHEN!
    CASTRO LAS „DER WEISSE HAI!“ der öffnete ihm angeblich die Augen über den Kapitalismus!
    Wie? Ja, da lernte er: Die KAPITALISTEN öffnen ihre Strände an Sonntagen, wenn ein Hai unterwegs ist, sie opfern sogar Menschen für GELD!

    Anstelle SCHILLER ODER GOETHE besser DER WEISSE HAI als Schulbuch für die Schüler!
    Der WEISSE HAI hat wenigstens keinen Vornamen oder Nachnamen, keine Adresse, keine Hausnummer oder Postleitzahl und wohnt in keiner Stadt!

  66. Heisenberg73 3. Dezember 2019 at 21:30

    ZDF Frontal21 hetzte heute gegen Tino Chrupalla. Völlig belangloses Zeug mit „Aussteigern“
    —————————
    Die sind so erbärmlich, dass einem die Worte fehlen.

  67. LEUKOZYT 3. Dezember 2019 at 20:30
    @ Friedel 3. Dezember 2019 at 19:49
    „…der Unterricht an einer Schule komplett aus…Oder burn-out“

    „boern aut (syndrom)“ ™ ist die gern benutzte universal-diagnose
    gefaelliger aerzte des rotgruenen feuchtraumes fuer gesamtschullehrer & co
    wenn es an klinischen symptomen mangelt und eher unlust herrscht.
    gern genommen auch „allg erschoepfung und vegetative dystonie“
    ____________________________
    Ich weiß, was Sie meinen. Aber es gibt auch den echten. Z.B. nach 3 Jahren Lehrtätigkeit an einer Schule in einem Problemviertel. Es gibt heute viele Berufe, bei denen die Leute schon mit 30 wissen, daß sie das niemals 10 Jahre lang aushalten werden, geschweige denn bis zur Rente schaffen.

  68. LEUKOZYT 3. Dezember 2019 at 20:19

    Mit den Spiritusumdruckern meinen Sie die Matritzendrucker. Ja die kenne ich auch noch zu genüge.
    Machen wir uns nichts vor, ein „Medium“ dient der Übermittelung von Informationen. Wenn der Empfänger nicht fähig ist, empfangene Informationen zu verarbeiten, womit ich auch das Lesen eines Buches meine, nützen auch die modernsten Medien nichts.

  69. Zu meiner Schulzeit war Pisa eine kleine Stadt in Italien, die durch Ihren schiefen Turm weltberühmt wurde…

  70. So ungefähr lief das in der Frontal21 Redakation letzte Woche ab:

    Chef: Ok, wer macht den Hetzbeitrag gegen Curio und wer den gegen Chrupalla?
    Murkske : Ich mach Chrupalla. Meier macht Curio.
    Chef: „Was hamm wir denn gegen den Chrupalla?
    Murkske: Nicht viel, er hat irgendwann mal „Umvolkung“ gesagt.
    Chef: Naja, das is ein bisschen dünn für 10 Minuten Beitrag, wa?
    Murkske: Dann schau ich mal bei seinen AfD Kollegen nach, da hat sicher mal einer so ein Nazi-Bildchen im Privatchat gepostet.
    Chef: Naja, besser als garnix, Murkske. Aber da fehlt noch was. Wir sollen den beschädigen, dafür werden wir hier bezahlt.
    Murkske: Ich kenn da so ein paar Alkis vom Getränkemarkt, für 50 Euro spielen die ehemalige AfD Mitglieder und sagen in die Kamera, was ich will.
    Chef: Na gut, Murkske, doll ist das nicht, aber ich hab von ganz oben die Order, dass wir nächste Woche Dienstag die Hetzberichte über Chrupalla oder Curio fertig haben müssen. Je nachdem wer von beiden gewählt wird. Also ran!
    Murkske: Ok, Chef. Äh, Chef … ich wollte mit Ihnen auch mal über eine Gehaltserhö …
    Chef: Schnauze, Murkske!

  71. @ volta, 3. Dezember 2019, 20:48

    Schön wär’s, aber als jemand, der tagtäglich mit heutigen Realschulabsolventen zu tun hat, kann ich jene Mitkommentatoren leider nur bestätigen, die sagen, dass es unter den Schülern um die Deutschen leider nicht besser bestellt ist als um die Bundesrepublikaner (Passdeutschen). Insbesondere verstehendes Lesen ist selbst bei einer Textlänge von bloß drei Sätzen für die meisten nicht mehr möglich.

  72. Wo ist eigentlich SENHOR BRECHER?
    Das ist doch ein Thema für ihn, das seinen Blutdruck in Schwung bringt!
    Vielleicht ist er noch unter der Dusche!
    Da kann er sich gleich danach einen Drink machen lassen!

  73. Lehrer sind zahnlose Tiger ohne Krallen – Bettvorleger statt Respektspersonen.
    Die Politik liefert dafür die Rahmenbedingungen.

    In Chemnitz fallen teilweise Schule und Uni aus – Krankheiten, angeblich sogar Hepatitis, sollen die Ursache sein.

  74. Die Deutschen werden systematisch blöder durch Linksgrüne sowie eingeschleuste Neger, Araber, Zigeuner, Afghanen und sonstige kaputte Ausländer!

  75. Sehr viele Lehrer unterstützen doch das heutige Schulsystem und die Schulpolitik.
    Den Schülern wird alles mögliche geboten, inkl. Mittagessen und alle möglichen anderen Fördermöglichkeiten die es früher nicht gab. Früher gab’s ’ne Kopfnuss bei Versagen. Unser Sportlehrer war Experte für so etwas wenn man den „Bock“ oder die Reckstange nicht schaffte.
    Inklusionskinder haben auf normalen Schulen nichts zu suchen.

    Mit Mitte 50, wenn das Leben noch nicht vorbei ist, verabschieden die Lehrer sich in die Pension und hängen je nach Jahreszeit auf dem Kreuzfahrer, auf Malle, auf den Malediven oder an der Nord- und Ostsee ab.
    Lehrer wählen GRÜN. Früher wählten sie rot. Das war schon zu meiner Schulzeit so.
    Ein ex-Bundeskanzler hat mal gesagt daß Lehrer alles faule Säcke sind. Lehrer sind doch die Mitverursacher der miserablem Pisa-Ergebnisse und der Grund weshalb wir hinter Estland, Finnland, Kanada und Polen liegen.
    https://www.pisa.tum.de/pisa-2018/
    In Polen bekommen Asylantenkinder einen sog. „Schmalspurunterricht“. Das spart Geld und Nerven.
    Den Rest erledigt der Ki(Fi)Ka oder RTL II.
    Warum müssen wir ausreisepflichtige Kinder beschulen? Was kostet uns das alles?

  76. jeanette
    3. Dezember 2019 at 21:50
    Wo ist eigentlich SENHOR BRECHER?
    Das ist doch ein Thema für ihn, das seinen Blutdruck in Schwung bringt!
    Vielleicht ist er noch unter der Dusche!
    Da kann er sich gleich danach einen Drink machen lassen!
    ++++

    Vielleicht hat er sich diesmal vorher einen Drink gemacht (Caipirinha) und kann jetzt nicht mehr Duschen! 😉

  77. @ Marie-Belen 03. Dezember 2019 at 21:22

    Um eventuelle Missverständnisse zu vermeiden: meine Beschreibung 21:12 bezieht sich auf urdeutsches, asoziales Gesindel in den 60-er und 70-er Jahren.

    Warum die heutigen Jugendlichen (Schneeflocken? Ballettschüler? Namenstänzer?) sich gerne Cell-Phone, Geld und Pausenbrot abziehen lassen, sich nicht wehren, sondern unterwerfen, weiss ich leider auch nicht.

  78. Heisenberg73 3. Dezember 2019 at 21:45

    So ungefähr lief das in der Frontal21 Redakation letzte Woche ab:

    Chef: Ok, wer macht den Hetzbeitrag gegen Curio und wer den gegen Chrupalla?
    Murkske : Ich mach Chrupalla. Meier macht Curio.
    Chef: „Was hamm wir denn gegen den Chrupalla?
    Murkske: Nicht viel, er hat irgendwann mal „Umvolkung“ gesagt.
    Chef: Naja, das is ein bisschen dünn für 10 Minuten Beitrag, wa?
    Murkske: Dann schau ich mal bei seinen AfD Kollegen nach, da hat sicher mal einer so ein Nazi-Bildchen im Privatchat gepostet.
    Chef: Naja, besser als garnix, Murkske. Aber da fehlt noch was. Wir sollen den beschädigen, dafür werden wir hier bezahlt.
    Murkske: Ich kenn da so ein paar Alkis vom Getränkemarkt, für 50 Euro spielen die ehemalige AfD Mitglieder und sagen in die Kamera, was ich will.
    Chef: Na gut, Murkske, doll ist das nicht, aber ich hab von ganz oben die Order, dass wir nächste Woche Dienstag die Hetzberichte über Chrupalla oder Curio fertig haben müssen. Je nachdem wer von beiden gewählt wird. Also ran!
    Murkske: Ok, Chef. Äh, Chef … ich wollte mit Ihnen auch mal über eine Gehaltserhö …
    Chef: Schnauze, Murkske!
    ———————

    haha 🙂
    Echt gut!

  79. Das ganze Ausmass der Misere wird ja erst in ein paar Jahren zum Vorschein kommen, wenn die Folgen des akuten Lehrermangels und der Quereinsteiger zu Tage treten. Sicher werden einige dabei sein, die vom Naturell her gut mit jungen Leuten umgehen können, aber wie sollen sie – teilweise ohne Abitur, von Hochschulstudium gar nicht zu reden – eine international konkurrenzfähige Bildung vermitteln?

  80. tban 3. Dezember 2019 at 19:59
    micke 3. Dezember 2019 at 19:49
    ————————————-
    Wir hatten noch Rechenschieber und Logarithmentafeln.
    ————————————
    Das hatte den Vorteil, man konnte sich unter dem Logarithmus etwas vorstellen. Überschlagsrechnung war erforderlich. Leider spukt heute der Taschenrechner eine Zahl aus, von der Schüler und Studenten glauben das sie richtig ist, man hat ja alles richtig eingetippt.
    Fragen Sie einmal einen Linken, wieviel 1/2 + 1/3 ist.

  81. Heisenberg73 3. Dezember 2019 at 21:45
    So ungefähr lief das in der Frontal21 Redakation letzte Woche ab:

    Chef: Ok, wer macht den Hetzbeitrag gegen Curio und wer den gegen Chrupalla?
    Murkske : Ich mach Chrupalla. Meier macht Curio.
    ——–
    Murkske? Dann ist Koll nur ein Künstlername? Der heißt Theo Murkske? Ach, so!

  82. Fischelner 3. Dezember 2019 at 22:25
    tban 3. Dezember 2019 at 19:59
    micke 3. Dezember 2019 at 19:49
    ————————————-
    Wir hatten noch Rechenschieber und Logarithmentafeln.
    ———
    Und das Aristo Geodreieck! https://www.aristo.at/geodreieck/

    Wwenn man sich langweilte in einer Schulstunde, dann hat man im Kopf vier- oder fünfstellige Zahlen quadriert, Einer x Einer, Einer x Zehner – Zehner x Einer – Einer x Hunderter, Hunderter x Einer, Zehner x Zehner …. na usw.

  83. @gonger 3. Dezember 2019 at 21:52

    „Sehr viele Lehrer unterstützen doch das heutige Schulsystem und die Schulpolitik.“
    _____________________________
    Nah ja wer sägt schon am Ast auf dem er sitzt“

    „Den Schülern wird alles mögliche geboten, inkl. Mittagessen und alle möglichen anderen Fördermöglichkeiten die es früher nicht gab. Früher gab’s ’ne Kopfnuss bei Versagen. Unser Sportlehrer war Experte für so etwas wenn man den „Bock“ oder die Reckstange nicht schaffte.
    Inklusionskinder haben auf normalen Schulen nichts zu suchen.“
    Aber weniger Versager hätte das auch nicht hervorgebracht, wem hätte es genutzt wen die Contergangeschädigten in Pflegeeinrichtungen versauern würden und nicht ihr eigenes Geld verdienen würden?

    „Mit Mitte 50, wenn das Leben noch nicht vorbei ist, verabschieden die Lehrer sich in die Pension und hängen je nach Jahreszeit auf dem Kreuzfahrer, auf Malle, auf den Malediven oder an der Nord- und Ostsee ab.“
    Das gehört geändert, auch mit 50 kann ein Lehrer selbst wen er keine Schüler mehr sehen kann noch 15 Jahre in einer Behörde arbeiten, die angestellten machen es vor.
    „Lehrer wählen GRÜN. Früher wählten sie rot. Das war schon zu meiner Schulzeit so.
    Ein ex-Bundeskanzler hat mal gesagt daß Lehrer alles faule Säcke sind. Lehrer sind doch die Mitverursacher der miserablem Pisa-Ergebnisse und der Grund weshalb wir hinter Estland, Finnland, Kanada und Polen liegen.“
    Na jeder kann Lehrer werden und dann verdient man bei VW am Band ohne Abitur besser.
    ca 1/3 sollten durchfallen und dafür sollte es mehr Bewerber geben ein Lohn + von 30%

    https://www.pisa.tum.de/pisa-2018/
    In Polen bekommen Asylantenkinder einen sog. „Schmalspurunterricht“. Das spart Geld und Nerven.
    Den Rest erledigt der Ki(Fi)Ka oder RTL II.
    Warum müssen wir ausreisepflichtige Kinder beschulen? Was kostet uns das alles?

  84. Germoney, welches oft versucht ohne Sinn und Verstand Probleme mit Geld zuzuscheissen, wird sich schon durch die perverse Alkohol-permissive Lebens-„Kultur“ selbst abschaffen bzw. Europa. Der Bildungs-Absturz hat seinen Grund auch in dieser o.g. Lebens-„Kultur“. Allein schon die irreversiblen Schäden durch den Alkoholkonsum in der Schwangerschaft sind immens, seit Ende der 1960er ist das ein massives Problem (Stichwort FASD, Zellteilungsschäden bzgl. des Gehirns und des ZNS durch den Ethanol im Blut des Kindes und im Fruchtwasser). Eine Generation auf die andere wird irreversibel geschädigt. Aber das Problem betrifft die ganze westliche Welt. Es werden sich letztlich dann „Kulturen“ durchsetzen, wo dieser Abusus nicht gegeben ist. Und die werden mit ihren unbeeinträchtigten und zunehmenden Nachkommen die westeuropäische Lebensweise mit ihrem Suff an den Rand und in die Bedeutungslosigkeit drängen. Es werden dann eigene Vorstellungen von Lebensweise durchgesetzt, allein die Zunahme sichert das.

  85. Beim Lesen liegt Estland vorne, in Mathe Japan.
    Wieso das? Das sind doch Länder nahezu völlig ohne Kültür- Bereicherung. Wie geht das?
    Wahrscheinlich sind unsere dann in Mülltrennung, Gender und interkultureller Kompetenz vorne. Das kommt davon, wenn wenig Wert auf Faktenwissen gelegt wird. Stattdessen sind die Schulbuchverlage gehalten, Gendergerechtigkeit zu schaffen, hat mir jemand gesteckt, der in einem solchen Verlag arbeitet. Früher hieß es: Frau Schmidt kauft 3 Kilo Hackfleisch. Ein Kilo kostet 2,50€. Wie viel muss Frau Schmidt bezahlen?
    Heute werden Debatten geführt, warum Frau Schmidt sich nicht vegan ernährt, sondern Hackfleisch kauft. Und wieso Frau Schmidt? Wieso nicht Frau Özdemir und Frau Ayhan?
    Und wieso Frau? Das ist doch voll Klischee, dass die Frau als dummes Heimchen am Herd einkaufen geht? Warum nicht der Mann?
    Also: der in einer schwulen Lebensgemeinschaft, in der promisk gef.. wird, lebende Herr X kauft 3 Kilo veganes Sellerie-Hack. Was er bezahlen muss, ist unwichtig. Denk dir lieber nen Anmachspruch aus, wie du Herrn X in dein Bett kriegst.

    Alle Schulgebäude müssen renoviert werden, das ist wichtiger, als eine konzeptlose Digitalisierung.“
    Eben. Auch so eine Pseudo-Wissenschaft. Beim Computer aufs Knöpfchen zu drücken ist noch keine Leistung.

  86. Heute bin ich auf einem öffentlichen Platz zufällig an einer Gruppenführung vorbeigelaufen und habe ein paar Sätze aufgeschnappt. Die Führerin im Öko-Look erklärte den Anwesenden gerade großsprecherisch, sie wisse zwar nicht, wer das Plastik erfunden habe, aber eines wisse sie genau: kein Mensch brauche Plastik. Die Tirade wurde von der Gruppe mit allgemein zustimmendem Nicken und debil-glückseligem Lächeln beantwortet. In diesem Land haben nur noch irre, fehlgeleitete Sektierer das Sagen, Menschen ohne jede Kenntnis oder Bildung, die aber glauben, im Besitz höherer Wahrheiten zu sein.

  87. Wen wundert das?
    Wenn immer mehr Schüler aus Ländern dazukommen, deren durchsschnittlicher IQ bis zu 40 Punkte unter dem Deutschlands liegt, können sich die Leistungen der Schüler nicht verbessern. Dazu braucht man kein Bildungsexperte zu sein.
    Dieser Kommentar wurde von der Zensurabteilung von LOCUS Online unterdrückt. Dort gilt nur noch die Regierungsmeinung. Das Grundgesetz ist diesen Systemmedien wohl egal.

  88. Die Gründe für das schlechte Abschneiden der Schüler, die der AfD-Politiker aufzählt, sind alle zutreffend. Auch seine Vorschläge, z.B. mehr Disziplin, bessere Ausstattung der Schulen, sind einleuchtend. Inzwischen gibt es aber noch mehr Ursachen für das schlechte Abschneiden, die hier etwas zu kurz kommen. Als erstes fällt mir die Methode „Schreiben nach Gehör“ ein, die inzwischen zwar abgeschafft wurde, aber die Folgen bestehen natürlich noch. Was auch zur Verdummung enorm beiträgt, ist der übermäßige Gebrauch von Handys. Es wurde wissenschaftlich belegt, dass das Tippen eines Textes auf elektronischen Geräten wesentlich schlechter für die Gehirnentwicklung ist als das Schreiben per Hand. Da geht es um Abläufe im Gehirn, die wichtig für die Entwicklung von Intelligenz sind. Dass natürlich der hohe Ausländeranteil in den Klassen ein sehr wichtiger Grund für die schlechten Leistungen sind, liegt auf der Hand. Leider gibt es auch in deutschen Familien zunehmend soziale Verwahrlosung,: Kinder sind sich selbst überlassen, hoher Fernsehkonsum, keine Bücher.

  89. eule54 3. Dezember 2019 at 22:05
    jeanette
    3. Dezember 2019 at 21:50
    Wo ist eigentlich SENHOR BRECHER?
    Das ist doch ein Thema für ihn, das seinen Blutdruck in Schwung bringt!
    Vielleicht ist er noch unter der Dusche!
    Da kann er sich gleich danach einen Drink machen lassen!
    ++++

    Vielleicht hat er sich diesmal vorher einen Drink gemacht (Caipirinha) und kann jetzt nicht mehr Duschen!

    ——————————————
    Bin inzwischen da!
    Meine Festplatte hat sich vorhin verabschiedet.
    Habe danach erstmal geduscht.
    Jetzt tippe ich auf meinem deutschen Rechner.

  90. Maxi9 4. Dezember 2019 at 00:33

    ———————————
    Richtig! Und nicht zu vergessen: die katastrophalen Folgen der vermurksten Rechtschreibreform! Da fängt das Elend schon an.

  91. Bin Berliner 3. Dezember 2019 at 21:43
    Zu meiner Schulzeit war Pisa eine kleine Stadt in Italien, die durch Ihren schiefen Turm weltberühmt wurde…

    —————————–
    Tja, nach dem Verschissmuss kommt die Pisser-Studie gerade richtig … 🙂

  92. Bin Berliner 3. Dezember 2019 at 21:43
    Zu meiner Schulzeit war Pisa eine kleine Stadt in Italien, die durch Ihren schiefen Turm weltberühmt wurde…
    ————————
    Naja, im Gegensatz zu Berlin ist Pisa tatsächlich klein, hatte aber bis Ende der 80er über 100.000 Einw. (Großstadt), seit dem rückläufig. 🙂 🙂

  93. Der ANC und die SWAPO, immer wieder hieß es, Kolonialherren geht nach Hause. Natürlich gab es auch Idi Amin und manch anderen Despoten.

  94. @ BenniS 4. Dezember 2019 at 00:03
    „Alle Schulgebäude müssen renoviert werden, das ist wichtiger, als eine konzeptlose Digitalisierung.“
    Eben. Auch so eine Pseudo-Wissenschaft. Beim Computer aufs Knöpfchen zu drücken ist noch keine Leistung.“
    Nee das nicht, aber wer einen Realschulabschluss bekommt sollte flüssig tippen können und wissen was F5 in gang brinngt.
    Dann kommt erst die Digitalisierung ich gehe mal davon aus das sich im Handwerk 30% im Handel 80% und im dienstleistungsbereich 50% einen neuen Job suchen können.
    und da steht dan der diplom betriebswirt ohne job da, weil er nur das gelernt hat was ein stück silikon eh besser kann.

  95. @Rainer Barzel, die Ziegenhaltung ist ihnen zu unbekannt. Ziegenmilch ist viel bekömmlicher als Kuhmilch. Es auch bei uns sehr moderne Ziegenfarmen. Sogar die Frau von Himmler wurde nach dem Krieg in München in einen Ziegenstall gesperrt sind es gibt sehr viele verschiedene Ziegen. Die deutsche Milchziege hat sich gut gehalten. Die türkischen Zuhälter nennen ihre versklavten Prostituierten dry goats, trockene Ziegen.

  96. Das interessiert noch nicht einmal linke biodeutsche Eltern. Jeder weiss doch genau wer de Durchschnitt nach unten drückt, die Muslime, wer sonst. Die sagen sich doch, mein Kind ist ja auf dem Gymnasium. Was interessieren mich die Kinder der Asozialen von Förder-,Haupt-, Real-,Mittel-,Ober- und Gesamtschule.

    Vor drei Jahren stand in der Zeitung, dass in Deutschland sieben Millionen Analphabeten leben. Davon sind doch auch höchstens 100.000 Deutsche und 6.900.000 Ausländer.

  97. Passend dazu kommt sicherlich ein Artikel „Warum Rechts dumm macht“ als Ausrede für dieses PISA Ergebnis. Es ist unfassbar was man die letzten Monate für seltsame Titel auf Magazinen wie „Der Stern“ & Co. lesen musste, wenn man in einem Wartezimmer sitzt oder am Kiosk vorbei geht und auf die Tische/Regale schaut. Da fragt man sich in was für einem Paralleluniversum die Leute leben, die sowas schreiben und lesen.

  98. Pisa ist schon als dummes Zeug entlarvt worden. Warum sich Mühe machen?
    Wozu überhaupt noch lesen, wo doch in Bildern viel mehr Informationen gespeichert sind. Wir schicken uns demnächst nur Bilder und die Schrift verschwindet. Hatten die Ägypter das nicht schon?

  99. Bekanntlich ist das Bildungsniveau vor allem durch Sozen auf sämtlichen Schultypen stark gesunken.
    Zensuren sollen überdies möglichst abgeschafft werden.
    Außerdem sind massenhaft dämliche ausländische Schüler, vor allem Islamische, Neger und Zugeuner

  100. Bekanntlich ist das Bildungsniveau vor allem durch Sozen auf sämtlichen Schultypen laufend stark gesunken.

    Zensuren sollen möglichst abgeschafft werden.

    Außerdem sind massenhaft dämliche ausländische Schüler – vor allem Araber, Türken, Neger, Zigeuner, Afghanen usw. eingeschult worden.

    Allein dadurch sind über 99 % der schlechten PISA-Ergebnisse erklärbar!

  101. Natürlich müsste es getrennte Tests geben.
    Einmal für die deutschen Schüler und dann für die ausländischen.
    Alles Andere ist eine Verzerrung der Ergebnisse und wird den Deutschen nicht gerecht.
    Dazu kommen die falschen Prioritäten bei den Unterrichtsinhalten, besonders in Deutsch.
    Gedichtsinterpretationen statt Rechtschreibung.
    Aber, auch in Mathe.
    Binomische Formeln, Potenzen, Trigonometrie…….Und das Erlernen eines simplen Dreisatzes
    oder das Prozentrechnen werden nach der Grundschule nicht mehr vertieft.
    Bei einem Einstellungstest kann der Jugendliche dann nicht mal die simpelsten Rechenaufgaben
    lösen, die ein Bäcker oder Dachdecker zum Abmessen seiner Zutaten oder zum Errechnen
    der Dachziegelmenge benötigt.
    Früher war das im Schulsystem klar defeniert.
    Die Hauptschüler wurden auf das Berufsleben als Handwerker und Arbeiter vorbereitet,
    die Realschüler als Angestellte in Büros oder im medizinischen Bereich und die Gymnasiasten
    für eine akademische Laufbahn.
    So war es gut und richtig.
    Alle Berufszweige wurden dadurch abgedeckt.
    Das einzig Gute heute: Du kannst dich jederzeit weiterbilden, wenn du den Elan dafür aufbringst.
    Finanzielle Unterstützung gibt es durch Schüler- und Aufstiegsbafög.
    Jeder kann beruflich etwas aus sich machen.
    Der Rest des jetzigen Schulsystems und dessen Inhalte sind für die Tonne.

  102. Was will man erwarten in einem Land, dass für „Arbeit und Soziales“ 155 Milliarden konsumptiv verfrühstückt? Der größte Posten für die Unfähigsten? Genau umgekehrt muss es sein.

    Aber dieses Land ist fertig. Man mache sich nichts vor: Es ist vorbei, hier im ehemals deutschen Land.

    Wir haben die Nachkommen nicht mehr. Wir haben die Aggressivität nicht mehr. Wir sind vergendert, verschwult, verhätschelt, verweiblicht.

    Kurz: Friedlich wird das hier nix mehr werden.

  103. Hoffnungsschimmer 4. Dezember 2019 at 06:26
    ————————————————-
    Sie haben völlig recht.
    Mein Sohn beispielsweise hat Chemikant gelernt.
    Das erste, was er in der überbetrieblichen Ausbildung im ersten Lehrhalbjahr gelernt hat, war der Umgang mit Bohrer, Feile, Säge, Gewindeschneider usw. in der Metallbearbeitung.
    Das hatten wir früher in der 7.Klasse, dazu noch Technisches Zeichnen.

  104. Hoher Unterrichtsausfall, Überforderung des Lehrkörpers mit mohammedanischen Schülern in der Masse, Verwaschung der Sprache („Gehsu Schule?“), Geringschätzung von Rechtschreibung Grammatik, -das ist der Cocktail, der Schüler zu Smombies und Playstation-Couchpotatoes macht. Gelernt wird nur das absolut Notwendige; da sind „Göhte“ und Schiller überflüssig. Etwas auswendig lernen? Fehlanzeige!

    Wenn ich meinen Jugendlichen erzähle, ich lernte noch Latein, dann finden die es zwar ganz interessant, aber den Wert des Latinums können sie nicht schätzen. Dabei ist noch nie so viel von Wertschätzung geredet worden wie heute.

  105. Millionen von Negern, Arabern und Zigeuner in Deutschland sind Analphabeten!

    Denen deutsch beizubringen ist ziemlich zwecklos!

    Aus den paar, welchen es trotzdem gelingt deutsch zu lernen, versuche mal Facharbeiter zu machen.

    Noch Fragen Kienzle?

    *totalkranklach*

  106. Wir haben Messer-Kuffnucken, Islam-Kuffnucken, Drogen-Kuffnucken,
    Hartz-4-Kuffnucken, MUFL-Kuffnucken und jetzt haben wir auch noch PISA-Kuffnucken!

  107. Gestern in den Lokalnachrichten wurde noch gesagt, dass der Bildungsrückgang mit der Migration zusammen hängt. Bei der Tageslügenschau um 20 Uhr wurde dieser Zusatz wegzensiert.

  108. Die drastische Absenkung des Bildungsniveaus durch Sozen in Deutschland wegen der Arbeiterkinder hat bei den Kuffnuckenkindern leider nicht ausreichend gefruchtet!

    Damit sämtliche Kinder endlich gleich blöd bleiben, muß offensichtlich noch weiter herunter nivelliert werden, bis zum Abitur für alle!

    Deshalb der nächste logische Wahlslogan der SPD:

    Alle gleich blöd! Deshalb SPD!

  109. Hallo liebe Gemeinschaft,

    habe mich endlich getraut mich anzumelden und finde Eure Kommentare genial!

    Nun zum Thema: Die meisten Schulklassen bestehen ja schon zu 80-90% aus Schülern mit Migrationshintergund….was will man da erwarten…. selbst die in der mittlerweile 3. oder 4. Generation Verweilenden halten es nicht für nötig Deutsch zu sprechen.

    Zum Rest: Meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren, man kann diesen Austausch nicht mehr rückgängig machen, da es ja schon wie gesagt zuviele Passdeutsche gibt.

    Und: Ich mache das nicht unbedingt an der Religion fest. Viele Ausländer, die ich kenne, sind patriotischer als die Bio-Deutschen und schütteln nur den Kopf, bei dem was hier abgeht.

    Interessant wäre zu wissen, ob das Resettlement-Programm auch von Deutschen in Anspruch genommen werden kann. Ich suche mir ein Land aus und bekommen dort ein Haus, Auto und eine angenehme Startsumme…. Inkl Flug u Krankenversicherung versteht sich;)

    Ganz liebe Grüße

    MOD: Hallo, herzlich willkommen.

  110. „Gestern in den Lokalnachrichten wurde noch gesagt, dass der Bildungsrückgang mit der Migration zusammen hängt.“
    @ pro afd fan
    Hoch interessant. Ich hab noch die Worte unserer lieben Altpartei-Politiker im Ohr. „Es kommen doch überwiegend Fachkräfte“. Aha.

  111. pro afd fan 4. Dezember 2019 at 09:57

    Gestern in den Lokalnachrichten wurde noch gesagt, dass der Bildungsrückgang mit der Migration zusammen hängt. Bei der Tageslügenschau um 20 Uhr wurde dieser Zusatz wegzensiert.
    #################
    Glaube ich aufs Wort. Denn ich habe das selbst schon mitbekommen, dass es immer wieder mehrere Fassungen derselben Nachricht gab. Teils wurden diese Staatsfunk-Nachrichten dann durch Weglassung bestimmter Fakten quasi in ihr Gegenteil verkehrt. Oder durch hinzufügen eines „Symbolbildes“ – Weiße Gewaltfaust bei einer Meldung, wo der Täter Nafri war. usw usf

    Das Problem sitzt in den GEZ-Luxusbüros und in der grünen Hirnerweichung, die unsere vergenderte, verschwulte Wattebausch-Gesellschaft ereilt hat.

  112. Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre Maßstäbe „cool sein“

  113. Der Import von Niedrigintelligenzlern aus Afrika und Arabien kommt halt blöderweise nicht positiv rüber. Die Kinder dieser Gruppe werden zwar anteilsmäßig mehr, aber deshalb nicht schlauer. Das PISA-Ergebnis der Türkei und der türkischen Einwanderer in Deutschland (entsprechend einem Durchschnitts-IQ unter 90) sagt eigentlich alles. Wie soll ein Lehrer normalen Kindern noch etwas beibringen, wenn er immer mehr dieser störenden …. in seiner Klasse hat?

  114. Irgendetwas stimmt da nicht:

    Die Abiturientenzahlen steigen, derweil sich die Pisa-Studien verschlechtern…

    .
    „ÖKONOM DANIEL STELTER
    Der Verfall des deutschen Bildungswesens in Zahlen

    Die Noten der Schüler werden immer besser und der Anteil der Abiturienten immer größer. Hinter dieser Inflation verfallen die Bildungsstandards in Deutschlands in beängstigender Weise. Das sind Indizien für den ökonomischen Niedergang des Landes.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/der-verfall-des-deutschen-bildungswesens-in-zahlen/

  115. Bildung kommt vom Bildschirm,
    und nicht vom Buch sonst hiese es na BUCHUNG.

    Was singt jeder Grüne:
    Wir trampeln durchs Gemüse, wir trampeln durch die Saat, hurra wir verblöden uns bezahlt der Staat.

    In 50 Jahren sind wir in der Pisa Studie hinter
    Bangladesch, digital sind wir schon soweit.

    Übrigens: 2020 ist Hegel Jahr für alle Philisophie Interessierten.

  116. Welche Entwicklung islamisierte westliche Länder nehmen, sieht man jetzt wieder an der Pisa-Studie. Deutschland und Frankreich nehmen Plätze zwischen 15 und 22 ein in Lesen, Mathe, Wissenschaften. China und die anderen Chinesen, in Singapur, Taiwan, Hongkong, liegen vorn. Das einzige EU-Land, das an der Spitze mittut, ist Estland. Wiki weiß über die Religion der 1,324 Millionen Esten:

    13,6 % evangelisch-lutherisch
    12,8 % orthodox
    0,5 % Baptisten
    0,5 % römisch-katholisch
    https://de.wikipedia.org/wiki/Estland#Religion

  117. Deutschland ist derzeit für mich eine unheilvolle, ja katastrophale Mischung aus
    – replacement migration
    – politische Inkompetenz bis in die höchste Ebene, möglicherweise sogar gepaart mit Vorsatz (?)
    – Umschwenken auf kommunistische/sozialistische, überregulatorische, anti-liberale Politik
    – Entscheiden für die Handlungs-Alternativen, die den größtmöglichen Schaden anrichten werden in Bildungspolitik, Gesundheitssystem, Arbeitsmarkt, Altersvorsorge, Geld- und Finanzpolitik, Wohnungsmarkt, Energiemarkt usw.
    – Abgeben von Kernkompetenzen durch Privatisierung und Unterordnung unter „Gebilde“ wie die EU, bis hin zur Handlungsunfähigkeit und Unmündigkeit

    Im Bildungswesen läuft es ja nicht erst seit gestern katastrophal, und die Entwicklung, daß anscheinend mancherorts komplette Klassen keinen bis maximal einzelne deutsche Kinder haben, läuft auch schon einige Jahre. Katalysiert wird dies sicherlich durch die verstärkt seit 2015 nach D strömenden „Schutzsuchenden“, die sich eben in Massen hier als Neubürger herausstellen und langsam, aber stetig die Deutschen mit ihrer mickrigen Kinderrate von derzeit ca. 1,57 (ein leichter Aufwärtstrend seit 2015 ist erkennbar) überholen.

    Dazu dann noch die „Bildungsexperimente“, sei es die Rechtschreibreform, das Theater um die Schreibschrift, Schreiben nach Gehör, Ausweitung auf Ganztagsschule (klar, wir machen weiter Mist, nur halt jetzt den ganzen Tag), gefühlte (oder tatsächliche) Absenkung der Ansprüche, Abschaffung von Naturwissenschaften zugunsten von Sammelfächern, das ganze Inklusionsthema, das alles möglichst noch von Schuljahr zu Schuljahr wechselnd… trotzdem möchte ich sagen, daß es immer noch tolle und engagierte Lehrer gibt, nur leider viel zu wenige, und die dann auch in diesem System leiden… und daß Leute, die es sich finanziell leisten können, ihre Kinder aus dem staatlichen System herausnehmen und in Privatschulen oder im Ausland beschulen lassen, ist logische Konsequenz davon.

    Schade, daß D gerade so systematisch heruntergewirtschaftet wird!

  118. Marie-Belen
    4. Dezember 2019 at 13:04
    Irgendetwas stimmt da nicht:

    Die Abiturientenzahlen steigen, derweil sich die Pisa-Studien verschlechtern…
    ++++

    Doch, alles Logisch!

    Die Anforderungen fürs Abi wurden noch stärker reduziert, als Kuffnucken invadiert sind!

  119. So ist es halt wenn jeder verblödete Idiot und Analphabet das Abi machen und in Berlin studieren kann.
    Früher gab es für diese Deppen das sog. Brettergymnasium oder besser die Sonderschule. Heute sitzen diese Absolventen für Rot-Rot-Grün im Parlament und beherrschen uns.

  120. Südkorea hat gut abgeschnitten. Die haben auch die Probleme in der Autoindustrie, sind von kolonial- und kriegsbedingten Analphabeten aufgestiegen in die Topdrei der Schiefeturmanalyse. Schauen wir doch wie Südkorea schulisch ausbildet. Die arbeiten viel mit Ankreuztests.

  121. Sehr guter Beitrag von Herrn Dr. Götz Frömming. Alles Richtungen werden angesprochen. Die AfD hat gute Fachpolitiker und könnte sofort anfangen.

Comments are closed.