Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Schon beim fünfjährigen Jubiläum von Pegida am 20. Oktober hatte ich eine interessante Unterhaltung mit diesem jungen, aufgeklärten und modern eingestellten Moslem aus Dresden. Ali, mit der Deutschlandfahne in der Hand, ist gegen den Politischen Islam und will seinen Teil dazu beitragen, dass in Zukunft Christen, Juden, Moslems und Atheisten friedlich zusammenleben können. Daher unterstützt der Sohn einer Tunesierin und eines Irakers auch die AfD.

Er ist der Überzeugung, dass es genügend Moslems gebe, die genauso wie er denken, sich aber wegen des Drucks in der islamischen Gemeinschaft nicht zu äußern trauen. Diese Spirale der Angst gelte es zu durchbrechen, wie er es auch eindrucksvoll im PI-NEWS-Interview, zusammen mit seiner tunesischen Mutter, beim Weihnachtssingen von Pegida Dresden am vergangenen Sonntag bekräftigte (Video oben).

Die prominenten Vertreter solch modernisierungswilliger Moslems bekommen in der öffentlichen Debatte leider kaum Gehör, da sie von Regierungspolitikern vielfach von Konferenzen ausgeschlossen werden, wie es auch Professorin Susanne Schröter vom Forschungszentrum Globaler Islam beklagt.

Im Interview mit dem Deutschlandfunk vom vergangenen Freitag rät sie der Politik, liberale, humanistische und säkulare Moslems, die ihrer Meinung nach die Mehrheit in Deutschland stellen würden, stärker in Gremien oder „Partizipationsmodelle jeglicher Art“ einzubeziehen. Das würde bedeuten, dass Personen wie Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad, Ahmad Mansour, Necla Kelek und andere mehr Gewicht in der Debatte bekommen würden. Was enorm wichtig wäre, denn bisher würden die fundamental orientierten Islamverbände dominieren, die laut Prof. Schröter die Gesellschaft nach ihren Vorstellungen umgestalten und auch den ganzen Bereich des Politischen übernehmen wollten:

„Und das ist der Punkt des politischen Islam. Und deshalb sage ich, dass dieser politische Islam nicht kompatibel ist mit unserer Gesellschaft, weil er die Freiheitsrechte, die Menschenrechte letztendlich negiert. Und die Unterwerfung der gesamten Gesellschaft unter ein göttliches Recht ist meiner Meinung nach, Gott sei Dank, überholt.“

Bei den Kundgebungen der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) treffen wir immer wieder Moslems, die so denken wie Ali in Dresden. Manche trauen sich auch am Mikrofon zu äußern wie diese türkischstämmige Moslemin, die uns in München erzählte, dass sie mit einem Deutschen verheiratet sei, das Kopftuch für sich ablehne und nächstenliebend orientiert sei:

In Erfurt unterstützte uns ein pakistanisch-stämmiger Ex-Ahmadiyya-Moslem mit der Forderung, Staat und Religion strikt zu trennen und die gefährlichen Bestandteile des Islams für ungültig zu erklären (PI berichtete). Dort berichtete uns auch ein junger türkisch-stämmiger, politisch weit links Orientierter, dass er den Islam verlassen habe, was eine spannende Diskussion auslöste:

Diese aufgeklärten Stimmen sind aber bei unseren öffentlichen Kundgebungen leider weit in der Minderheit gegenüber sehr vielen fundamental orientierten Moslems, die jegliche Modernisierungsbestrebungen strikt ablehnen und nicht selten aggressiv bis hin zu gewalttätig reagieren. Es wird, wie es auch der junge Ali in Dresden sagte, ein sehr langer und schwerer Weg werden, bis die gefährlichen Bestandteile des Islams neutralisiert sind und er damit umfassend säkularisiert ist. Prof. Susanne Schröter bekräftigt auch, dass wir uns entschieden wehren müssten, wenn religiöse Normen anstelle der weltlichen gesetzt werden:

„Und da haben wir hier einiges zu verteidigen. Also unser Grundgesetz und alle die individuellen Rechte, die Rechte der Individuen, die Freiheitsrechte, die hier ja mühsam erkämpft worden sind.“

Die Bürgerbewegung Pax Europa wird dazu beitragen, diese Debatte weiter voranzutreiben. Erste Termine der Deutschlandtour 2020 zur Aufklärung über den Politischen Islam stehen bereits fest.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Natürlich gibt es modern gesinnte Moslems wie der Junge da, und Stürzi findet sie. Aber es ist zu befürchten dass die allermeisten Moslems nicht reformierbar sind, und sie werden es sein die Deutschland eines Tages übernehmen werden, und zwar mit Hilfe der dummen Deutschen selbst die sich mit aller Macht selbst abschaffen wollen. Auch nützt der Abgrenzungsbegriff „politischer Islam“ leider nichts! Islam ist Islam – Erdogan sagte es selbst. Das sah sein Vorgänger Kemal haarsscharf, als er den islam als „verwesendenen Kadaver“ bezeichnete und ihn radikal abschaffte – dachte er.

  2. Armer Kerl, so jung und anständig und vermutlich ohne Zukunft in einem untergehenden Land und Kontinent. In seine „Heimat“ kann er auch nicht mehr. Ich möchte gar nicht daran denken was ihm noch bevorsteht.

  3. Löbliche Einstellung.

    Das Problem daran ist, wie wir auch bei den damaligen Gastarbeitern aus der Türkei feststellen mussten, dass liberale Eltern keine Garantie für die Liberalität bei den Kindern und Enkeln ist.

    Viele von den Türken, die in den 60ern und 70ern zum Arbeiten kamen, waren froh, den restrikiven Regeln des Islam entkommen zu sein.

    Deren Enkel aber sind die Kopftreter von heute.

  4. Hoffentlich kriegt der junge modern eingestellte Moslem keine Probleme seitens der Religion des Friedens!

  5. Nicht einlullen lassen, und wenn der Bengel mit 10 Deutschland-Fahnen herumrennt und uns Honig ums Maul schmiert, die Täuschen,Lügen und wenn es soweit ist,dann Kopf ab.

    Autor PI: Bitte nicht pauschalieren. Dieser junge Moslem und seine Mutter betreiben keine Taqiyya, sondern meinen es ehrlich. Ich habe die beiden schonmal bei Pegida getroffen. Mit solchen modern eingestellten Moslems kommen wir in der Sache weiter. Es wäre schön, wenn sich mehr von ihnen öffentlich äußern

  6. Das authentische Predigen des Korans in Moscheen und Gebetshäusern ist geeignet, selbst friedlichste Moslems oder deren Kinder, in Rekordzeit zu radikalisieren. Solange also die radikale Flamme des Korans in den Hinterköpfen der Gläubigen nicht erlischt, kann sie jederzeit wieder aufflammen. Der sogenannte „Euro-Islam“ ist derzeit leider nichts anderes, als das Warten auf Umstände, die den echten Islam ermöglichen.
    Es ist deshalb an uns, den politischen Islam konsequent zu verbieten, und es sind die Moslems die sich entscheiden müssen, ob sie unsere Gesellschaft und Gesetze akzeptieren, oder in ein Land auswandern, wo sie ihren Glauben nach dem Koran ausleben können.

  7. Der jungen Mann- in allen Ehren, aber wie lange es wohl dauert, bis die Mohammedaner hierzulande so etwas mitkriegen, dann einen der ihren bei Pegida und Co. unterjubeln, der dann mit „dem Gruß“ oder entsprechenden Parolen Vorwände schafft, die man wieder bestens „den Deutschen“ oder Pegida andichten kann?

  8. Mortillo 20. Dezember 2019 at 12:15
    Nicht einlullen lassen, und wenn der Bengel mit 10 Deutschland-Fahnen herumrennt und uns Honig ums Maul schmiert, die Täuschen,Lügen und wenn es soweit ist,dann Kopf ab.

    —————————————–
    Man will es nicht denken, aber dieses untergehende Land wird ihm keine andere Chance lassen. Wir haben keine Chance, aber kann zumindest zu seinen Glaubensbrüdern zurück?

  9. Diese Ansichten hört man immer wieder, aber dann kommt die Sharia auch zu ihnen und Schluß ist.
    Unsere Kirchen haben sich seit 1950 gewandelt, der Islam wird sich nie ändern. So ein freies Leben, wollen sie alle haben. Die Abwendung vom Islam wird er dann noch zu spüren bekommen. Dagegen ist die Antifa nur ein Kindergeburstag. Es kann nur einen Gott geben…

  10. Islam ist Islam, den kann man nicht nach Belieben verändern oder modernisieren.
    Nach seinen öffentl. Auftritten wird er bestimmt ne gratis Koranstd bekommen

  11. Auch bemerkenswert:

    Selbst bei den „Modernen“ dreht sich alles um den Islam.

    „Der Islam muss im Westen überleben!“

    Warum muss er das?

  12. Nun, ich kann euch sagen, warum viele moslimische Männer diese Haltung haben.

    Sie selber wollen alle Freiheiten:
    Party
    Rauchen
    Shisha-Bar
    Puff
    Freundin
    Disko
    Alkohol
    Drogen
    Ins Schwimmbad gehen (JA ist HARAM!=verboten!)
    Und weiß der Kuckuck was noch, aber wehe sie heiraten!!!! Ja, dann muss aber die Frau religiös sein und WEHE sie will nur eine von diesen HARAM-AKTIVITÄTEN!!!! Da hört dann der SPAß auf. Das westliche Leben gilt nur für die Männer.
    Und das ist eigentlich genau das, was der Islam nicht will.

  13. Stration 20. Dezember 2019 at 12:12
    Hoffentlich kriegt der junge modern eingestellte Moslem keine Probleme seitens der Religion des Friedens!
    Mortillo 20. Dezember 2019 at 12:15
    Nicht einlullen lassen, und wenn der Bengel mit 10 Deutschland-Fahnen herumrennt und uns Honig ums Maul schmiert, die Täuschen,Lügen und wenn es soweit ist,dann Kopf ab.
    ————————-
    Er wird Probleme kriegen:
    1.) Die rotgrüne LehrerschafterInnen wird ihn als Nazi, weil Pegida, outen und disqualifizieren, egal wiue intelligent er ist.
    2.) Die Anhänger des Mohammedanismus werden ihn als Abtrünnigen, die Konsequenzen wurden hier tausendemal dargetan, shariastrafen.
    3.) Die Extremen, wie Mortillo, hier, scheißen ihm noch dazu gehörig vor den Koffer.

    Solch junge vllt grundehrliche Leute eignen sich nicht zum Vorzeigen, aber sowas von überhaupt nicht.
    Nicht gut Herr Stürzenberger.
    3 mal hoch drei Pfui Herr/Frau Mortillo.

  14. Hallo Michael Stürzenberger! Schauen Sie mal, was t-online wieder über Sie schreibt:

    “ In einem Video trat er mit Michael Stürzenberger auf

    „Roscher-Meinel ist auch vernetzt mit der „Neuen Rechten“. Er hatte etwa auch keine Berührungsängste, nach dem Anschlag von Halle in einem Video gemeinsam mit dem Identitären Martin Sellner und dem wegen Volksverhetzung verurteilten Islamhasser Michael Stürzenberger aufzutreten.“

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_87028726/einfluss-von-rechts-afd-laesst-anwalt-abblitzen-jetzt-ist-er-in-der-cdu.html

    Sollte man dagegen nicht gerichtlich vorgehen?

  15. @Zukunfts_Schredder 20. Dezember 2019 at 12:45
    Die Kirchen haben sich geändert, weil sich die Einstellung der einheimischen Bevölkerung geändert hat.
    Umerziehung ist schon erfolgreich.
    Z.B. wurden die Leute in der DDR genötigt, aus der (meist evangelischen) Kirche auszusteigen. Heute ist das Land noch atheistischer als der Westen.
    Umerziehung wirkt!

  16. nicht die mama 20. Dezember 2019 at 12:51

    Auch bemerkenswert: Selbst bei den „Modernen“ dreht sich alles um den Islam. „Der Islam muss im Westen überleben!“ Warum muss er das?

    Gute Beobachtung! Das ist mir auch schon mehrmals aufgefallen. Die kriegen den Islam einfach nicht aus ihrer Birne.

  17. Ich kann fast allen Kommentaren im Thread mehr oder weniger zustimmen, aber wie sollen sich die vielleicht 1% EU/BRD-Moslems die so denken wie der Junge gegen den Rest durchsetzen. Vor allem gegen die restlichen 1,5 Milliarden Moslems weltweit. Diese 1,5 Milliarden werden die zukünftige Richtung des Islam bestimmen, und nicht die paar Millionen in Mitteleuropa oder gar die paar moderaten Moslems in der EU.

    Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt doch klar die Richtung des weltweiten Islam, und der wird immer radikaler. Der „Fassadenkreuzer“ hat einen aktuellen Artikel dazu verfasst:

    Das Kollektiv (Islam) jagt die Individualität – oder Christenverfolgung weltweit

    Zitat: “ Weit über 200 Millionen Christen sind gegenwärtig weltweit Verfolgungen ausgesetzt, wie das christliche Hilfswerk Open Doors ermittelt hat, das sich in über 60 Ländern der Welt für Christen einsetzt. Es sei „die größte Christenverfolgung aller Zeiten“. Christen werden wegen ihres Glaubens diskriminiert, ausgegrenzt, inhaftiert, gefoltert und getötet. Auffallend ist, dass die Verfolger Kulturen und Religionen angehören, in denen noch das Kollektiv der Blutsverwandtschaft das Leben des Einzelnen bestimmt. Es ist im Grunde ein Kampf gegen die freie Individualität, die freiheitliche Entwicklung der Menschheit.

    … … … …

    Ein gewaltiger Kulturkampf

    Die Verfolgung der Christen ist im Grunde die Verfolgung der freien, sich selbst bestimmenden Individualität durch Angehörige blutsverwandter Gemeinschaften und Kollektive, die reaktionär an alten, die Individualität unterdrückenden Gemeinschaftsformen festhalten und sie verteidigen. Denn die freie, sich selbst bestimmende Individualität stellt für sie die größte Gefahr dar, die sie in ihrem Bestande auflöst.
    Es findet ein gewaltiger Kulturkampf um den Fortschritt der Menschheit statt, der aber nicht auf Asien und Afrika beschränkt ist, sondern in den wir in den westlichen „freiheitlichen“ Ländern ebenso verwickelt sind.

    …. … ….

    Eine wirkliche Integration findet nur bei wenigen statt, die den Willen und die Kraft aufbringen, sich aus den Fesseln der Blutsgemeinschaft zu lösen. … … … …Das islamische Kollektiv zu verlassen und sich zur sich selbst bestimmenden Individualität zu entwickeln, ist auch in Deutschland inzwischen lebensgefährlich. … …. ….. “

    Wir können das Problem nur durch millionenfache Remigration lösen, alles andere ist sinnlos. Wenn dies nicht geschieht, wird es ein böses Erwachen für die Deutschen geben.

    Wer 20 Minuten opfern will für den Artikel, es lohnt sich:

    Das Kollektiv jagt die Individualität – oder Christenverfolgung weltweit
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/12/16/das-kollektiv-jagt-die-individualitaet-oder-christenverfolgung-weltweit/

  18. @ alle PI’ler,

    war der Post von Mortillo jetzt so verwerflich, daß gleich wieder die Zensur zuschlagen musste? OK- bei INGRES und Kalafati kann man ja noch nachlesen, aber wie viele Threads/ Stränge haben wir alle hier mit Erfahrungsberichten über Taqqiya vollgemacht? Wie viele Beschwerden über Taqqiya-Verhalten haben wir hier untergebracht? Da finde ich den Post von Mortillo jetzt von der Wortwahl her nicht so verwerflich, zumal inhaltlich ja durchaus einiges dran ist.

  19. Da der Junge mit seiner Mutter da steht, kann ich seinen Ausführungen, wenn auch mit Restzweifeln, Glauben schenken. Wenn beide es ernst meinen, dann ist das eine herzwärmende Geste des Friedens zur Weihnachtszeit, gleichzeitig mache ich mir aber Sorgen um deren Sicherheit dieser mutigen Leute.

  20. Babieca 20. Dezember 2019 at 13:05
    Gute Beobachtung! Das ist mir auch schon mehrmals aufgefallen. Die kriegen den Islam einfach nicht aus ihrer Birne.
    ———————-
    Niemand kriegt mehr des Islam aus der Birne. Aufgepasst: Mohammedanismus ist auch hier Dreh- und Angelpunkt.
    Das kann mann dem Knaben nun nicht vorwerfen, zumal er als Aushängeschild dient.

  21. Entlarvend was man so alles in Potsdam für Wissenschaft hält.

    In dem Beitrag geht es besonders um Herrn Rahmstorf. Er war sicher mal vor 20 Jahren ein ganz engagierter Wissenschaftler, bis er der Versuchung des sicheren Einkommens erlag und sich mit seinen Meeresspiegel Prognosen international jeden wissenschaftlichen Ruf versaut hat. Darum reist ja auch heute lieber, um Korallenriffe zu besichtigen. Eigentlich eine tragische Lachnummer, aber ganz fix, wenn es darum geht, echte Wissenschaftler zu diskriminieren.

    Er weiß,.was er seinen Geldgebern schuldig ist.

    In dem Fall Lesebefehl! Danach wissen Sie, das Sie das was von Potsdam kommt , der Tonne treten können. Das sind die Koniferen, auf deren Urteil sich das deutsche Klima Kabinett stützt.
    Eine einzige Katastrophe!

    „Wir schreiben das Jahr 2007.
    Herr Rahmstorf verfasste folgende Sätze in der FAZ:
    „Mangini schreibt, zwei Aussagen des IPCC-Berichts seien falsch: dass es keine Belege für global wärmere Perioden als heute im Holozän (den letzten 12.000 Jahren) gäbe und dass die derzeitige Erwärmung rascher ablaufe als frühere, natürliche Erwärmungsphasen. Zudem vertritt Mangini bereits seit einigen Jahren die These, die Erwärmung im zwanzigsten Jahrhundert sei überwiegend auf natürliche Sonnenzyklen zurückzuführen. Dies alles schließt er aus Stalagmitendaten.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/12/20/was-wir-gerne-unter-den-teppich-kehren-teil-i/

  22. Ich hätte das Bild von dem Jungen nicht eingestellt, auch wenn er mit dem Interview grundsätzlich einverstanden war. Es gibt Kreise, die dies dem Jungen sehr verübeln können/werden und das müssen noch nicht einmal Moslems sein …

  23. BePe 20. Dezember 2019 at 13:12

    Ich kann fast allen Kommentaren im Thread mehr oder weniger zustimmen, aber wie sollen sich die vielleicht 1% EU/BRD-Moslems die so denken wie der Junge gegen den Rest durchsetzen. Vor allem gegen die restlichen 1,5 Milliarden Moslems weltweit. Diese 1,5 Milliarden werden die zukünftige Richtung des Islam bestimmen, und nicht die paar Millionen in Mitteleuropa oder gar die paar moderaten Moslems in der EU.

    Richtig.

    Stellen wir uns doch mal vor, die Forderungen des Jungen nach Streichung der gewaltverherrlichenden Suren und Verse würden erfüllt und diese Verse wirklich aus dem Koran gestrichen…

    Die Folge wäre keine Reformierung oder Modernisierung, die Folge wäre eine weitere Radikalisierung.

    Warum?
    Nun, die Fundamentalen können dann darauf verweisen, dass sich eine koranische Prophezeihung erfüllt hat

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    und würden das als „Beweis“ für die Richtigkeit des gesamten Hassbuches anführen.

    Und, wie die Geschichte gezeigt hat, fundamentalisieren und verbreiten sich „verbotene Religionen“ im Verborgenen besonders gut.

    Darum wird es wohl doch darauf hinauslaufen, dass eingewanderte Islamanhänger in bereits islamisierte Länder zurückkehren und eingeborene Islamanhänger mitnehmen müssen.

  24. Ich bin überrascht und ich freue mich, daß viele Kommentare, es eher skeptisch sehen, wenn ein Moslem hier die Bereitschjaft zeigt, gegen den „politischen Islam“ zu agieren. Ich will ihn ja nicht entmutigen, aber zwanzig Jahre sind bei einem Menschen eine lange Zeit und er wandelt sich mit jeder Erfahrung.

  25. Haremhab 20. Dezember 2019 at 13:31

    https://www.az-online.de/uelzen/stadt-uelzen/uelzen-zahl-intensivtaeter-steigt-13359044.html

    Da kriegste echt die Motten. Nicht! Uelzen liegt knapp am Arxx der Welt. Altes Zonenrandgebiet. Ärmlich und trist für Städter, wunderbar für alle, die Land und Einsamkeit lieben. Nichts als Heide und Sand, Lehm und Zuckerrüben, Birken und Schafe, Kiefern und Kartoffeln. Plattestes Land mit Pferden. Und neuerdings Wölfe. Und Kuffnucken. Die von Uelzen aus sternförmig alle alten, geruhsamen Heilbad-Käffer der Gegend unsicher machen: Melbeck, Bad Bodenteich, Bad Bevensen, Bienenbüttel (durch Ehec bekannt) bis runter nach Wittingen.

    Scheußlich!

  26. Stürzenberger betreibt Volksverdummung: es gibt keinen moderaten oder modernen Islam, der Islam ist politisch und fundamental oder er ist keiner. Damit soll erneut vorgetäuscht werden, was uns schon immer versucht wird, einzureden: die sind doch alle nicht gleich, da gibt es doch auch andere, die so wie wir sind. Das ist eine Illusion. Im Konfliktfall hat der Muslim gar keine andere Wahl, als sich zu den Seinen zu gesellen. Er kann und will es sich nicht leisten, in seiner Umma, seiner Familie, seinem Clan als Verräter an der islamischen Sache zu gelten. Niemand kann seine biologische und kulturelle Herkunft verlassen, er bleibt immer derjenige, als der er geboren wurde. Am katastrophalen Ende des Jahrtausendverbrechens „Experiment der ethnischen Vielfalt“ werden die Überlebenden genau das erkennen. Vorher wohl nicht.

  27. Stration 20. Dezember 2019 at 12:12

    Hoffentlich kriegt der junge modern eingestellte Moslem keine Probleme seitens der Religion des Friedens!
    ————————–

    Ja!
    Habe ich auch gedacht!

  28. hoffentlich sehen die „Brüder“ des Jungen dieses Video nicht. dann wäre er das letzte Mal bei PEGIDA gewesen. Ich wünsche ihm und seiner Mutter ein friedliches Weihnachtsfest.

  29. nicht die mama 20. Dezember 2019 at 13:34

    Der Islam ist nicht reformierbar

    Das Experiment liberaler/moderner/moderater Islam wurde in den 60er/70er-Jahren schon einmal weltweit umgesetzt (siehe 1. Link). Dieses islamische Experiment ist krachend gescheitert.

    Der ebenfalls kollektivistische Kommunismus ist ja auch nicht reformierbar, er führt Völker mit Ansage in die Katastrophe und den totalen Zusammenbruch, gleiches gilt für seine diversen Ableger (Marxismus, Trotzkismus, Sozialdemokratie usw.). Selbst die ach so liberale/moderne/moderate Sozialdemokratie führt jedes Volk langfristig in die Katastrophe, siehe die Entwicklung in der BRD, Schweden, Niederlande usw..

    Ohne weitere Erklärung dazu, denn die Photos aus dem Kabul der 70er-Jahre reichen völlig aus um zu begreifen, dass der Islam, so wie der Kommunismus, nicht reformierbar ist.

    60er-70er Jahre: Photos aus Kabul

    In fast allen islamischen Städten der 60er/70er-Jahre sah es ähnlich aus.

    Kabul:
    https://www.barnorama.com/afghanistan-1970s/

    und heutzutage, siehe Teheran:
    https://www.istockphoto.com/at/foto/iranische-frauen-sitzen-in-der-n%C3%A4he-der-moschee-rey-teheran-iran-gm914648122-251734158

  30. Ich kenne einige Muslime, die meisten a-religiöse Iraner, die sehr deutschfreundlich, ja geradezu patriotisch sind. Auch unter Aleviten gibt es viele, die keine Probleme damit haben, sich ans Grundgesetz und an die Lebensgewohnheiten unseres Landes anzupassen. die laufen nicht ständig mit der Deutschland Fahne durch die Gegend. Aber sie sind diesem Land sehr dankbar, und sie zeigen es uns in vielfältiger Weise. Vor allem dadurch, dass sie nicht Sonderrechte für sich beanspruchen, sondern unauffällig ihrer Arbeit nachgehen. Wir sollten sie als Nachbarn und Freunde willkommen heißen!

  31. Ezeciele 20. Dezember 2019 at 13:35

    Es sind schlicht zu wenige Moslems die so denken, die werden sich nie durchsetzen. Bestes Beispiel ist doch die AfD, die sitzt mit 6% bis 27% in den Parlamenten und kann gegen die 73%-94% nichts erreichen. Und die modernen Moslems sind noch viel weniger.

    60-70% der Türken in der EU wählen Erdogan (also den 100% Islam), der Rest der Nichtwähler setzt sich hauptsächlich aus Kurden zusammen, die aber in der Masse auch keine Anhänger des „modernen“ Islam sind.

    Nur eine millionenfache finanziell geförderte Remigration kann die ganze große gesellschaftlich Auseinandersetzung noch verhindern.

  32. BePe 20. Dezember 2019 at 14:41
    Nur eine millionenfache finanziell geförderte Remigration kann die ganze große gesellschaftlich Auseinandersetzung noch verhindern.
    —————————————-
    Das ist so wahrscheinlich als wie die Weihnachtsmann den Osterhasen irgendwann vögeln wird.

  33. Vielleicht ist die Familie geflüchtet – schade wenn sie bald aus gleichem Grund wieder über die Berge müssen…
    Die Fragen des Herrn Stürzenberger sind mir zu allgemein, zu wenig strukturiert, kann man besser machen.
    Hast Du ein paar Verse im Koran gelesen…?
    Was hälst Du von den Aussagen die da über den Ungläubigen gemacht werden…steht da 100..x drin ?
    Gehören diese Aussagen zu Deinem Glauben…? Welche Bedeutung hat der Begriff „Ungläubiger“ für Dich ?
    Nicht Iraker, Jordanesen modernisieren den Koran, das machen wir bei uns schon selbst….

  34. Bin immer wieder überrascht, wieviel Naivität sich auf den Seiten von pi-news nicht manchmal, aber öfter findet.
    Der moderne Mohammedaner, reichen 1400 Jahre Erfahrung mit dem Islam nicht, Herr Stürzenberger???
    Was glauben Sie, wem die Mohammedaner sich in der Krise zugesellen werden? Godard hat mal in einem Interview in der ZEIT einen Satz aus einem seiner Filme zitiert: „Kein Volk denkt an ein anderes Volk“, darüber sollten Sie mal nachdenken.
    Verständlich, daß MIgranten aller Hautfarben sich ein Milieu suchen, in dem sie anerkannt werden, aber kulturelle Prägungen, Herr Stürzenberger, haben Sie darüber noch nix gelesen?
    Sie sollten sich intensiver noch mit dem Nationalsozialismus und mit dem Phänomen der Mitläufer beschäftigen.
    Und da gibt es Punkte, wenn ein Schwarzer oder NOrdafrikaner oder (ergänze 100 Länder) sich „modern“ gibt, die Deutschlandfahne trägt.
    Lesen Sie Robert Michels über einen Gewerkschaftsführer vor 1914, der 4 Wochen vorher noch zum Generalstreik aufrief , jetzt wurde er Minister. Es geht immer um die Fleischtöpfe, in dem Fall um die symbolischen, um: Anerkennung ( A. Adler).
    Also: Augen auf und Skepsis, das war mal eine europäische Tugend.
    Sie haben ja schon vor Jahren vorgeschlagen, die Gewaltverse aus dem Koran zu streichen, sind Sie immer noch so naiv, nach Anschlägen mit 24000 Toten seit 2001?

  35. Viele erinnern sich bestimmt noch an den Schiitenführer Ayatollah Khomeini, der 1979 in Persien die Regie übernahm, nachdem der Schah gestürzt wurde. Dieser hat den extremen Steinzeit-Islam wieder eingeführt. Denn vorher liefen dort die Frauen westlich gekleidet und ohne Kopftuch herum. Ich traue keinem Mohammedaner, egal was dieser von sich gibt, aufgrund der fiesen Taqiyya-Taktik.

  36. kalafati 20. Dezember 2019 at 15:40

    Mit den derzeitigen BRD-Politikern ist das natürlich nicht zu machen. Wenn die Deutschen weiter so bescheuert wählen und keine radikale politische Wende wählen, dann lernen sie es halt auf die harte Tour. Zusammenbruch des Sozial-, Renten- und Gesundheitssystems, und den Zusammenbruch sämtlicher staatlicher Strukturen der BRD. Innere Sicherheit ist ja schon heute im Ar**h.

    Nach einer politischen Wende wären meine ersten Maßnahmen, Abschaffung des Kindergelds und Umstellung auf Sachleistungen (beendet das Geschäftsmodel Kindergeld und den Milliardenbetrug damit). Dann Einstellung der Zahlungen an ausreisepflichtige Illegale, für 3 Monate gibt es noch eine Wohnung, Essensgutscheine, 1 Freiflug Richtung Heimat und Reisespesen, nach 3 Monaten nix mehr (je eher man fliegt je höher die Reisespesen). Dann wie in Österreich Verbot des politischen Islam, und Schließung der Moscheen die ihn verbreiten.

    Signal gegen den politischen Islam“ Österreich beschließt Kopftuchverbot für Grundschulkinder
    https://www.tagesspiegel.de/politik/signal-gegen-den-politischen-islam-oesterreich-beschliesst-kopftuchverbot-fuer-grundschulkinder/24348302.html

  37. VivaEspaña 20. Dezember 2019 at 15:39

    „Darf man fragen, wovon „Ali & Hiddi“ leben?“

    Tjanun,

    Jene vorweihnachtliche Warmherzigkeit des heiligen Michael konnten sich Ali und Hiddi einfach nicht entziehen.

    Pegida Dresden assimiliert eben…

  38. Danielleveline 20. Dezember 2019 at 16:19
    Bin immer wieder überrascht, wieviel Naivität sich auf den Seiten von pi-news nicht manchmal, aber öfter findet.
    Der moderne Mohammedaner, reichen 1400 Jahre Erfahrung mit dem Islam nicht, Herr Stürzenberger???
    Was glauben Sie, wem die Mohammedaner sich in der Krise zugesellen werden?

    *****
    Radioheini 20. Dezember 2019 at 16:36
    (…) Ich traue keinem Mohammedaner, egal was dieser von sich gibt, aufgrund der fiesen Taqiyya-Taktik.
    *****

    Liberaler Islam:

    Die Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates hat einen Privatkredit vom Betreiber des Bordells Artemis bekommen. Das bestätigte die Mitbegründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Moabit dem Tagesspiegel, nachdem zuerst die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet hatte. Seyran Ates hat nach eigenen Angaben „ungefähr“ 45 000 Euro von Artemis-Chef Hakki Simsek bekommen.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/privatkredit-von-bordell-chef-seyran-ates-streitet-interessenskonflikt-ab/25355194.html

    Die Berliner Frauenrechtlerin Seyran Ates gilt seit Jahren als Gegnerin von Prostitution. Jetzt kommt heraus: Sie hat vom Betreiber des Bordells „Artemis“ einen Kredit angenommen.
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/12/berlin-artemis-seyran-ates-frauenrechtlerin-kredit.html

  39. An ihren Taten soll Ihr sie erkennen (1. Johannes 2,1-6)

    Erst Frauenhausunterstützerin und sich dann vom türkischem Bordell abhängig machen:

    Während ihres Studentenjobs im Frauenhaus (…)
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/zdf-doku-ueber-seyran-ate-ein-neues-haus-fuer-allahs-kinder-16406461.html

    Frauenrechtlerin Seyran Ate? erhielt Privatkredit von Bordell-Chef
    https://www.welt.de/vermischtes/article204488774/Artemis-Frauenrechtlerin-erhielt-Privatkredit-von-Bordell-Chef.html

  40. Noch eine Abrechnung mit Herrn Rahmstorf.

    Es geht um einen Spiegel Artikel indem er wie gewohnt die Leser hinters Licht führt.

    „Final Decision: decline / ablehnen

    Sehr geehrter Herr Professor Rahmstorf,

    Ihre oben genannte Arbeit haben wir zwei unabhängigen Gutachtern vorgelegt. Beide kommen übereinstimmend zu dem Schluss, dass das Manuskript den bekannten Qualitätsstandards unserer Zeitschrift nicht genügt, und raten von einer Veröffentlichung ab. Wir hoffen dennoch, dass Sie für zukünftige Arbeiten unsere Zeitschrift wieder in Erwägung ziehen.

    Mit freundlichen Grüßen“

    Ein fiktives Peer review zu dem Thema #exxon_knew Thema. Der angestrebte Prozess ist bekannterweise grandios geplatzt.
    Was aber Herrn Rahmstorf nicht daran hindert, seinen Senf dazu zu geben. Interessant für den, der Hintergründe zu CO2 Verschwörungstheorien wissen will.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/12/20/peer-review-zum-gastbeitrag-von-rahmstorf-im-spiegel/

  41. WORT ZUM SONNTAG 😛
    EIN JEDER
    KENNT EINEN VORZEIGE-NEGER!
    (Ich übrigens auch, sogar mehrere.)

    +++++++++++++++++++++++++++

    „Der Islam muß reformiert werden,
    sonst wird er im Westen nicht überleben“

    An dieser Aussage erkennt man deutlich,
    was all die Islam-Reformer der Sorte
    Necla Kelek, Bassam Tibi, Mouhanad Khorchide,
    Hamed Abdel-Samad, Seyran Ates usw.
    eigentlich wollen:

    Den Islam mit dem perversen Raubkrieger
    Mohammed irgendwie retten u. in Deutschland
    bzw. Europa verankern.

    Aber der Islam darf nie u. nimmer zu Deutschland
    u. Europa gehören u. seine Anhänger auch nicht,
    ob sie von Toleranz faseln u. wie Abdel-Samad
    von guten mekkanischen Suren u. dem moderaten
    frühen Mohammed oder nicht. Hitler war als Baby auch
    mal herzig u. lieb, gell! https://t1p.de/auhv
    Kann man vielleicht „Mein Kampf“ u. die „Mao-Bibel“
    vom Schlechten bereinigen? Ist Faschismus,
    Kommunismus oder Kannibalismus „light“ möglich?
    Gibt es evtl. moderate Massenmörder? 😐

  42. Maria-Bernhardine 20. Dezember 2019 at 18:47

    „Hitler war als Baby auch
    mal herzig u. lieb, gell! https://t1p.de/auhv

    Herzallerliebst sind mir immer auch diejenigen, mit dem erhobenen Zeigefinger.

    Es schenkt sich wirklich nichts.

  43. @ VivaEspaña 20. Dezember 2019 at 17:43

    Die kurdische bi-sexuelle Imamim Ates ist
    eine ganz linke Bazille. Als sie noch in Brockdorf
    gegen Atommeiler demonstrierte u. später für
    die SPD kandidierte gab sie sich als Alevitin aus,
    jetzt, wo sie Imamin ist, als Sunnitin. Die Schwertverse
    im Koran verteidigt sie; typisch Moslems, die sich
    stets als Opfer gerieren:

    „Laut Ates halten Koranpassagen wie der Schwertvers in Sure 9 oft als Legitimation für den bewaffneten Dschihad her. Er stamme aber aus einer Zeit, in der sich die Muslime verteidigen mussten, und sei kein Beweis für eine grundlegend gewalttätige Ader des Islam.“
    https://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/seyran-ates-frauenrechtlerin-liberale-moschee/komplettansicht

    Wikipedia unterschlägt Ates´ SPD-Mitgliedschaft
    oder ich übersehe es.
    https://www.berliner-woche.de/mitte/c-sonstiges/anwaeltin-und-spd-wirtschaftsfachfrau-kandidieren-fuer-stadtratwahl_a41848

  44. .

    Betrifft: Taqiyya. Oder nicht.

    1.) Warum ziehen Türken / Araber doch immer wieder irgendwie Identität aus Mohammedanismus,

    2.) auch wenn sie sich selbst “kritisch“ geben ?

    3.) Anstatt sich von Mo ’s (Deppen-Apostroph) Lehren komplett zu distanzieren.

    .

  45. .

    4.) Es dürfte auch keine “modernen Moslems“ geben.

    5.) Sondern nur moderne türkisch- und arabischstämmige “Deutschland-bejahende“ Mitbürger.

    .

  46. HavemannmitMerkelBesuch 20. Dezember 2019 at 11:38
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_87030138/berateraffaere-daten-von-ursula-von-der-leyens-handy-geloescht-.html

    Wann kommt das Impeachement-Verfahren gegen Merkel und von der Leyen?????!!!!!!

    Korruption ohne Ende und alle jubeln!!!
    ————–
    Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag wird gemäß Artikel 39 des Grundgesetzes spätestens am 24. Oktober 2021 stattfinden.

    Wesentlich früher wird es wohl nichts.

  47. BePe 20. Dezember 2019 at 14:32
    nicht die mama 20. Dezember 2019 at 13:34

    Der Islam ist nicht reformierbar

    Das Experiment liberaler/moderner/moderater Islam wurde in den 60er/70er-Jahren schon einmal weltweit umgesetzt (siehe 1. Link). Dieses islamische Experiment ist krachend gescheitert.

    Der ebenfalls kollektivistische Kommunismus ist ja auch nicht reformierbar, er führt Völker mit Ansage in die Katastrophe und den totalen Zusammenbruch, gleiches gilt für seine diversen Ableger (Marxismus, Trotzkismus, Sozialdemokratie usw.). Selbst die ach so liberale/moderne/moderate Sozialdemokratie führt jedes Volk langfristig in die Katastrophe, siehe die Entwicklung in der BRD, Schweden, Niederlande usw..

    Ohne weitere Erklärung dazu, denn die Photos aus dem Kabul der 70er-Jahre reichen völlig aus um zu begreifen, dass der Islam, so wie der Kommunismus, nicht reformierbar ist.

    60er-70er Jahre: Photos aus Kabul

    In fast allen islamischen Städten der 60er/70er-Jahre sah es ähnlich aus.

    Kabul:
    https://www.barnorama.com/afghanistan-1970s/

    und heutzutage, siehe Teheran:
    https://www.istockphoto.com/at/foto/iranische-frauen-sitzen-in-der-n%C3%A4he-der-moschee-rey-teheran-iran-gm914648122-251734158
    _____________________
    Unfassbar, wie konnte es passieren, das die Menschen dort nun so leben?
    Ich denke in Europa wird es auch so kommen, ich glaube ab einem bestimmten Anteil von treibenden Kräften hin zu diesem Zustand gibt es kein Zurück und ich meine der Zustand ist in Europa schon erreicht.
    Heute frage ich mich, wie in Europa überhaupt so viel Menschlichkeit miteinander und so viel Freiheit für so Viele erlangt werden konnte und frage mich wo all die Seelen hin sind, die das Menschliche und Freiheitliche in Europa wollten.

    Ich glaube in der Zukunft hat die künstliche Intelligenz durch theoretisch durchgespielte Pflanzengenneuentwicklung den Welthunger besiegt: gibt es nicht schon ein Startup?

  48. Als ich den Artikel las und das Video sah, hatte ich mich schon gefürchtet vor dem Lesen der Kommentare. Es ist traurig, dass etwa die Hälfte der Kommentatoren kein Vertrauen in Michael Stürzenberger hat und ihm nicht abnimmt, dass der junge Moslem wirklich von einem reformierten und harmlosen Islam träumt. Sie sollten sich mal fragen, ob sie wirklich mehr Plan von Moslems und dem Islam haben können als jemand wie Stürzenberger, der sich seit Jahren mit fast nichts anderem befasst. Schade, schade, schade. Ich denke, es sind hier zu viele von der „Ausländer raus“-Fraktion unterwegs. Traurig!

Comments are closed.